viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Georg Friedrich Meiers, der Weltweisheit ordentlichen Lehrers, der königlichen Academie der Wissenschaften zu Berlin Mitgliedes, und d. Z. Prorectors, 1. Philosophische Gedanken von den Wirkungen des Teufels auf dem Erdboden. 2. Gedancken [Gedanken] von der Religion. Zweyte Auflage. 3. Verteidigung seines Beweises des ewigen Lebens der Seele und seiner Gedancken von der Religion. 4. Beweis daß die Menschliche Seele ewig lebt. Zweyte Auflage. 5. Abermalige Vertheidigung seines Beweises daß die Menschliche Seele ewig lebe. 6. Gedanken von dem Zustande der Seele nach dem Tode. Dritte Auflage. 7. Vertheidigung seiner Gedancken vom Zustande der Seele nach dem Tode. Zweyte Auflage.
Hemmerde Magdeburg Halle 1760, 1752, 1752, 1753, 1762, 1754: 1752 - 1762. 168 / 131 / 83 [2 Bl.] / 142 / 76 / 224 / 208 S. alle Titel mit Vignette. 18 cm, Original-Halbleder mit vergoldeten Rückenschild auf 5 Bünden. Umfangreicher Sammelband mit 7 religionsphilosophischen Werken des Aufklärers und Philosophen Georg Friedrich Meier, davon drei in Erstausgabe. Alle 7 Werke ausnahmslos von großer Seltenheit ! - ADB 21, 193ff.; DBE 7, 31; Vgl. Ziegenfuss II, 143. - Im Einzelnen liegen vor: 1.) Philosophische Gedanken von den Wirkungen des Teufels auf dem Erdboden, 1760. Erstausgabe. 2.) Gedancken(!) von der Religion, 1752. 2. Auflage. 3.) Verteidigung seines Beweises des ewigen Lebens der Seele und seiner Gedancken von der Religion, 1752. Erstausgabe. 4.) Beweis, daß die Menschliche Seele ewig lebt, 1754. 2. Auflage. 5.) Abermalige Vertheidigung seines Beweises, daß die Menschliche Seele ewig lebe, 1753. Erstausgabe. 6.) Gedanken von dem Zustande der Seele nach dem Tode, 1762. 3. Auflage. 7.) Vertheidigung seiner Gedancken vom Zustande der Seele nach dem Tode, 1754. 2. Auflage.Georg Friedrich Meier (geb. 1718 in Ammendorf bei Halle a. d. Saale; gest. 1777 in Giebichenstein) studierte in Halle evang. Theologie und Philosophie und wurde 1748 zum o. Professor der Philosophie ernannt. Unter dem Einfluss von Locke enwickelte sich Meier zu einem Anhänger der Aufklärung, der eine Förderung der Vernunft in allen Bereichen des menschlichen Lebens anstrebte und für eine allgemein verständliche Darstellung wissenschaftlicher Erkenntnis eintrat. Seine \"Philosophischen Gedanken von den Wirkungen des Teufels auf dem Erdboden\" wandten sich \"in aufklärerischem Geiste gegen den durch Propst Gottlieb Müller frischbelebten Wunder- und Teufelsglauben wie überhaupt gegen den volksmäßigen Aberglauben, Hexenwahn und dergleichen\" (ADB). - Einband berieben. Vorderes Außengelenk mit kleinen Läsuren. Rückenschildchen tlw. abgeplatzt. Schnitt gebräunt und etwas fleckig. Einige Textblätter mit kleinen Randeinrissen, einige mit Feuchtrand. Innen stellenweise braunfleckig. Das Titelblatt von 1.) stärker angestaubt und mit alt hinterlegten Randläsuren (ohne Textverlust). Bei 7.) zwei Textblätter angerändert und mit Papierstreifen alt hinterlegt, das letzte Textblatt quetschfaltig und mit größerer Fehlstelle (7 Zeilen Textverlust). Versandkostenfreie Lieferung vwxyz
      [Bookseller: REDIVIVUS Buchhandlung & Antiquariat]
Last Found On: 2016-03-16           Check availability:      buchfreund.de    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/1088960/1760-meier-georg-friedrich-georg-friedrich-meiers-der-weltweisheit-ordentlichen

Browse more rare books from the year 1760


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.