viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Audio-Röhrenverstärker von 0,3 bis 10 Watt erfolgreich selbst bauen von Wilfried Frohn (Autor)
Franzis, Auflage: 1 (2005). Auflage: 1 (2005). Softcover. 22,6 x 16 x 1,4 cm. Die Röhre, ein antiquarisches Bauteil aus der Frühzeit der Elektronik, ist aus dem Hi-Fi-Bereich inklusive der Gitarrenelektronik nicht wegzudenken. Das Buch behandelt Hi-Fi-Verstärker der Spitzenklasse sowie hochwertige Gitarren- und Bassverstärker, die mit gutem Grund nach wie vor in Röhrentechnik hergestellt werden. Röhrenverstärker gibt es seit über 50 Jahren. Obwohl der Transistor sowie die integrierten Schaltkreise immer größere Marktanteile beanspruchen, ist die Königsklasse der NF-Verstärker weiterhin den Röhren vorbehalten. Dieses Buch beschreibt einige harmonische Partnerschaften zwischen Röhren und Transistoren, wobei auf die Röhren der eigentliche Teil der Signalverstärkung entfällt.Die ganze Peripherie, nämlich die Gleichrichter-, Steuer- und Schaltelemente, ist in Halbleitertechnik ausgeführt. Es werden wertvolle Anregungen gegeben, moderne Elektronik mit Röhrenschaltungen zu kombinieren. Dies betrifft vor allem den Einsatz von Hochspannungsschaltnetzteilen, mit denen der Batteriebetrieb von Röhrenstufen ermöglicht wird, sowie Schaltungen zur Gleichstromheizung. Der Leistungsbereich erstreckt sich von 0,3 bis 10 Watt. Damit eignen sich die Röhrenverstärker sowohl für den Heimgebrauch als auch als Verstärker zur Mikrofonaufnahme im Studio.Da die Klangbeeinflussung eines Instrumentenverstärkers bereits an den Tonabnehmern wie z. B. einer Gitarre beginnt, werden passive sowie aktive Röhrenschaltungen zum Einbau in Gitarren beschrieben. Alle Schaltungen sind praktisch erprobt und zum Teil mit Platinenlayout und Bestückungsplan umfassend dargestellt, sodass auch den elektronisch weniger Vorbelasteten der Nachbau erleichtert wird. Die Röhre, ein antiquarisches Bauteil aus der Frühzeit der Elektronik, ist aus dem Hi-Fi-Bereich inklusive der Gitarrenelektronik nicht wegzudenken. Das Buch behandelt Hi-Fi-Verstärker der Spitzenklasse sowie hochwertige Gitarren- und Bassverstärker, die mit gutem Grund nach wie vor in Röhrentechnik hergestellt werden. Röhrenverstärker gibt es seit über 50 Jahren. Obwohl der Transistor sowie die integrierten Schaltkreise immer größere Marktanteile beanspruchen, ist die Königsklasse der NF-Verstärker weiterhin den Röhren vorbehalten. Dieses Buch beschreibt einige harmonische Partnerschaften zwischen Röhren und Transistoren, wobei auf die Röhren der eigentliche Teil der Signalverstärkung entfällt.Die ganze Peripherie, nämlich die Gleichrichter-, Steuer- und Schaltelemente, ist in Halbleitertechnik ausgeführt. Es werden wertvolle Anregungen gegeben, moderne Elektronik mit Röhrenschaltungen zu kombinieren. Dies betrifft vor allem den Einsatz von Hochspannungsschaltnetzteilen, mit denen der Batteriebetrieb von Röhrenstufen ermöglicht wird, sowie Schaltungen zur Gleichstromheizung. Der Leistungsbereich erstreckt sich von 0,3 bis 10 Watt. Damit eignen sich die Röhrenverstärker sowohl für den Heimgebrauch als auch als Verstärker zur Mikrofonaufnahme im Studio.Da die Klangbeeinflussung eines Instrumentenverstärkers bereits an den Tonabnehmern wie z. B. einer Gitarre beginnt, werden passive sowie aktive Röhrenschaltungen zum Einbau in Gitarren beschrieben. Alle Schaltungen sind praktisch erprobt und zum Teil mit Platinenlayout und Bestückungsplan umfassend dargestellt, sodass auch den elektronisch weniger Vorbelasteten der Nachbau erleichtert wird.
      [Bookseller: Lars Lutzer]
Last Found On: 2017-06-22           Check availability:      Biblio    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/10413395/2005-wilfried-frohn-autor-audio-rohrenverstarker-von-03-bis-10

Browse more rare books from the year 2005


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.