viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Lichtkunst aus Kunstlicht: Licht als Medium der Kunst im 20. und 21. Jahrhundert: Light Art from Artificial Light Light as a Medium in the Art of the 20th and 21st Centuries (Emanating) (Englisch) Lichtkunst aus Kunstlicht Light art [Gebundene Ausgabe] von Peter Weibel (Herausgeber, Autor), Gregor Jansen (Herausgeber, Autor), Andreas Beitin (Autor), Dietmar Elger (Autor), Friedrich Kittler (Autor), Günter Leising (Autor), Vanessa Joan Müller (Autor), Frank Popper (Autor), Wolfgang Schivelbusch (Autor), Sara Selwood (Autor), Peter Sloterdijk (Autor), Stephan von Wiese (Autor), Yvonne Ziegler (Autor), Daniela Zyman (Autor) Sprache: englisch; deutsch Lichtkunst aus Kunstlicht
Hatje Cantz Verlag, 2006. 2006. Hardcover. 27,9 x 5,2 x 21,5 cm. Mit über 700 Farbabbildungen zu Werken aller bedeutenden Licht-Künstler - das neue Standardwerk zum Thema.Wie kaum ein anderes Medium hat das elektrische Licht unseren Lebensraum revolutioniert und demokratisiert: Wir wohnen in Städten und Gärten des Lichts. Seit beinahe 100 Jahren setzen sich Künstlerinnen und Künstler in ihren Arbeiten mit Glühbirnen, Leuchtstoff- und Neonröhren, glimmenden LEDs oder leistungsstarken Scheinwerfern auseinander. Die umfassende Publikation bietet einen breiten Überblick über die Entwicklung des Genres: Von Pionieren der Lichtkunst der 1920er-Jahre über immersive und interaktive Environments in Arbeiten von ZERO, GRAV, Gruppo T und Gruppo N bis zu frühen Positionen klassischer Licht-Künstler aus Europa sowie Nord- und Südamerika. Herausragende aktuelle Produktionen beschließen dieses strahlende Spektrum der Auseinandersetzungen mit künstlichem Licht und faszinieren mit tiefgründigen Lichtsphären, ironischen Querverweisen und filigranen Lichtspielen. Die vorgestellten Künstler (Auswahl): Vito Acconci, Olafur Eliasson, Tracey Emin, Dan Flavin, Zaha Hadid, Jenny Holzer, Mike Kelley, Julio Le Parc, Mario Merz, László Moholy-Nagy, Bruce Nauman, Jason Rhoades, Nicolas Schöffer, Keith Sonnier, James Turrell, Cerith Wyn Evans, Chen Zhen Ausstellung: ZKM, Museum für Neue Kunst Karlsruhe 19.11.2005–6.8.2006 Schon der Umschlag ist ein kleines Kunstwerk: Silbern leuchtendes Papier und minimalistischer Titel repräsentieren den Inhalt "Licht" wunderbar. Auch der Rest des Kataloges zu einer der meistgesehenen Ausstellungen im Museum für Neue Kunst des ZKM glänzt. Fantastische Bilder und angenehm lesbare Texte vermitteln den Inhalt der Ausstellung auch drei Jahre später noch sehr gut. Ein inspiriertes inspirierendes Buch für alle, die das MEdium Licht lieben. There is almost no other medium that has revolutionized our world in the way electric light has. We live in cities and gardens of light. For almost a century, artists have been working with light bulbs, fluorescent and neon light, glowing LEDs, or spotlights. This splendidly produced publication offers an encyclopaedic overview of the development of this genre, from the pioneers of light art in the 1920s and the immersing and interactive environments of ZERO, GRAV, Gruppo T, and Gruppo N, to the early light artists from Europe, North and South America, and contemporary productions. Philosophical, art historical, and scientific essays complete this spectrum of explorations of artificial light. Peter Weibel, Geboren 1944 in Odessa. Studierte Literatur, Film, Mathematik, Medizin und Philosophie in Wien und Paris. 1981-84 Gastprofessur für Gestaltungslehre und bildnerische Erziehung an der Universität für angewandte Kunst Wien. 1981 Gastprofessur am College of Art and Design in Halifax, Kanada. 1982-85 Professor für Fotografie an der Gesamthochschule Kassel. 1984-89 Associate Professor for Video and Digital Arts, Center for Media Study, State University of New York at Buffalo, N.Y. 1989-94 Direktor des Instituts für Neue Medien an der Städelschule in Frankfurt/Main. Seit 1984 Professor für visuelle Mediengestaltung an der Universität für angewandte Kunst Wien. 1986-95 künstlerischer Berater und Leiter der Ars Electronica in Linz. 1993-99 Österreich-Kommissär der Biennale von Venedig. 1993-99 künstlerischer Leiter der Neuen Galerie am Landesmuseum Joanneum in Graz. Seit 1999 Vorstand des Zentrums für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe. Peter Weibel ist sowohl als Kurator nationaler und internationaler Ausstellungen wie auch als Autor zahlreicher herausragender Publikationen eine anerkannte Kapazität. A comprehensive overview of the development of light art, from the pioneers in the 1920s and the immersing and interactive environments of ZERO, GRAV, Gruppo T, and Gruppo N, to the early light artists from Europe and North and South America. Zusatzinfo 980 Abb., davon 750 farbig Sprache englisch; deutsch Maße 220 x 283 mm Gewicht 3254 g Einbandart gebunden Kunst Musik Theater Kunstgeschichte Kunststile Ausstellungskataloge Kunst contemporary Art Karlsruhe Museen Lichtkunst lighting art Museum für Neue Kunst Karlsruhe Zeitgenössische Kunst ISBN-10 3-7757-1774-9 / 3775717749 ISBN-13 978-3-7757-1774-8 / 9783775717748 Lichkunst aus Kunstlicht = light art from artificial light : Licht als Medium der Kunst im 20. und 21. Jahrhundert ZKM Museum für Neue Kunst 19. November 2005 - 6. August 2006 Peter Weibel, Gregor Jansen eds. Ostfildern : Hatje Cantz, 2006. - 715 S. : überwiegend Ill. ISBN 978-3-7757-1774-8 Text dt. und engl. Lichtkunst aus Kunstlicht: Licht als Medium der Kunst im 20. und 21. Jahrhundert: Light Art from Artificial Light Light as a Medium in the Art of the 20th and 21st Centuries (Emanating) (Englisch) Lichtkunst aus Kunstlicht Light art [Gebundene Ausgabe] von Peter Weibel (Herausgeber, Autor), Gregor Jansen (Herausgeber, Autor), Andreas Beitin (Autor), Dietmar Elger (Autor), Friedrich Kittler (Autor), Günter Leising (Autor), Vanessa Joan Müller (Autor), Frank Popper (Autor), Wolfgang Schivelbusch (Autor), Sara Selwood (Autor), Peter Sloterdijk (Autor), Stephan von Wiese (Autor), Yvonne Ziegler (Autor), Daniela Zyman (Autor) Sprache: englisch; deutsch Lichtkunst aus Kunstlicht Kunst Kunstgeschichte Kunststile Ausstellungskataloge Kunst contemporary Art Karlsruhe Museen Lichtkunst lighting art Museum für Neue Kunst Karlsruhe Zeitgenössische Kunst Musik Theater Mit über 700 Farbabbildungen zu Werken aller bedeutenden Licht-Künstler - das neue Standardwerk zum Thema.Wie kaum ein anderes Medium hat das elektrische Licht unseren Lebensraum revolutioniert und demokratisiert: Wir wohnen in Städten und Gärten des Lichts. Seit beinahe 100 Jahren setzen sich Künstlerinnen und Künstler in ihren Arbeiten mit Glühbirnen, Leuchtstoff- und Neonröhren, glimmenden LEDs oder leistungsstarken Scheinwerfern auseinander. Die umfassende Publikation bietet einen breiten Überblick über die Entwicklung des Genres: Von Pionieren der Lichtkunst der 1920er-Jahre über immersive und interaktive Environments in Arbeiten von ZERO, GRAV, Gruppo T und Gruppo N bis zu frühen Positionen klassischer Licht-Künstler aus Europa sowie Nord- und Südamerika. Herausragende aktuelle Produktionen beschließen dieses strahlende Spektrum der Auseinandersetzungen mit künstlichem Licht und faszinieren mit tiefgründigen Lichtsphären, ironischen Querverweisen und filigranen Lichtspielen. Die vorgestellten Künstler (Auswahl): Vito Acconci, Olafur Eliasson, Tracey Emin, Dan Flavin, Zaha Hadid, Jenny Holzer, Mike Kelley, Julio Le Parc, Mario Merz, László Moholy-Nagy, Bruce Nauman, Jason Rhoades, Nicolas Schöffer, Keith Sonnier, James Turrell, Cerith Wyn Evans, Chen Zhen Ausstellung: ZKM, Museum für Neue Kunst Karlsruhe 19.11.2005–6.8.2006 Schon der Umschlag ist ein kleines Kunstwerk: Silbern leuchtendes Papier und minimalistischer Titel repräsentieren den Inhalt "Licht" wunderbar. Auch der Rest des Kataloges zu einer der meistgesehenen Ausstellungen im Museum für Neue Kunst des ZKM glänzt. Fantastische Bilder und angenehm lesbare Texte vermitteln den Inhalt der Ausstellung auch drei Jahre später noch sehr gut. Ein inspiriertes inspirierendes Buch für alle, die das MEdium Licht lieben. There is almost no other medium that has revolutionized our world in the way electric light has. We live in cities and gardens of light. For almost a century, artists have been working with light bulbs, fluorescent and neon light, glowing LEDs, or spotlights. This splendidly produced publication offers an encyclopaedic overview of the development of this genre, from the pioneers of light art in the 1920s and the immersing and interactive environments of ZERO, GRAV, Gruppo T, and Gruppo N, to the early light artists from Europe, North and South America, and contemporary productions. Philosophical, art historical, and scientific essays complete this spectrum of explorations of artificial light. Peter Weibel, Geboren 1944 in Odessa. Studierte Literatur, Film, Mathematik, Medizin und Philosophie in Wien und Paris. 1981-84 Gastprofessur für Gestaltungslehre und bildnerische Erziehung an der Universität für angewandte Kunst Wien. 1981 Gastprofessur am College of Art and Design in Halifax, Kanada. 1982-85 Professor für Fotografie an der Gesamthochschule Kassel. 1984-89 Associate Professor for Video and Digital Arts, Center for Media Study, State University of New York at Buffalo, N.Y. 1989-94 Direktor des Instituts für Neue Medien an der Städelschule in Frankfurt/Main. Seit 1984 Professor für visuelle Mediengestaltung an der Universität für angewandte Kunst Wien. 1986-95 künstlerischer Berater und Leiter der Ars Electronica in Linz. 1993-99 Österreich-Kommissär der Biennale von Venedig. 1993-99 künstlerischer Leiter der Neuen Galerie am Landesmuseum Joanneum in Graz. Seit 1999 Vorstand des Zentrums für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe. Peter Weibel ist sowohl als Kurator nationaler und internationaler Ausstellungen wie auch als Autor zahlreicher herausragender Publikationen eine anerkannte Kapazität. A comprehensive overview of the development of light art, from the pioneers in the 1920s and the immersing and interactive environments of ZERO, GRAV, Gruppo T, and Gruppo N, to the early light artists from Europe and North and South America. Zusatzinfo 980 Abb., davon 750 farbig Sprache englisch; deutsch Maße 220 x 283 mm Gewicht 3254 g Einbandart gebunden Kunst Musik Theater Kunstgeschichte Kunststile Ausstellungskataloge Kunst contemporary Art Karlsruhe Museen Lichtkunst lighting art Museum für Neue Kunst Karlsruhe Zeitgenössische Kunst ISBN-10 3-7757-1774-9 / 3775717749 ISBN-13 978-3-7757-1774-8 / 9783775717748 Lichkunst aus Kunstlicht = light art from artificial light : Licht als Medium der Kunst im 20. und 21. Jahrhundert ZKM Museum für Neue Kunst 19. November 2005 - 6. August 2006 Peter Weibel, Gregor Jansen eds. Ostfildern : Hatje Cantz, 2006. - 715 S. : überwiegend Ill. ISBN 978-3-7757-1774-8 Text dt. und engl.
      [Bookseller: Lars Lutzer]
Last Found On: 2017-06-22           Check availability:      IOBABooks    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/10394623/2006-peter-weibel-herausgeber-autor-gregor-jansen-lichtkunst-aus-kunstlicht-licht-als-medium

Browse more rare books from the year 2006


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.