viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Tu En Agiois Patros mon Gregoriu Nazianzenu Ta Euriskomena [alternativ: Tou en hagiois patros hemon Gregoriou Nazianzenou ta heuriskomena] / Sancti patris nostri Gregorii Nazianzeni theologi, opera. Jac. Billius Prunaeus, S. Michaelis in eremo coenobiarcha, cum Mss. Regiis contulit, emendavit, interpretatus est, una cum doctissimis Graecorum Nicetae Serronii, Pselli, Nonii, et Eliae Cretensis commentariis. Aucta est haec editio aliquammultis ejusdem Gregorii Epistolis nunquam antea editis, ex interpretatione Fed. Morelli, Professoris & Interpretis Regii / Bzw.: (-) Tomus Secundus. Quo Poemata omnia Graece et Latine, una cum doctissimis Graecorum Nicetae Serronii, [.] & Jacobi Billii commentariis in omnia eiusdem Gregorii scripta, continentu
Coloniae, Sumptibus Mauritii Georgii Weidmanni / Köln, Moritz Georg Weidmann 1690. - 2 Bände (cpl.). Wohl 3. und letzte Auflage dieser Version. Folio (36 x 25 x 7.5 bzw. 8 cm). 69 Bll., 916 SS., 20 Bll. u. 2 Bll. (davon 1 Titel), 1544 sp., 22 Bll., 308 SS., 4 Bll. Schriftsatz grösstenteils zweispaltig. Beide Titel in Rot und Schwarz, mit gr. gest. Druckermarke von J. C. Böcklin in Kupferstich (11.5 x 13 cm), gest. (Schluss-) Vignetten, Kopfleisten u. Zierinitialen in Holzstich. HLdr. (d.Zt.: Bd. 1 aufwendig restauriert u. neu gebunden, mit ers. Deckelbezug in Kiebitzpapier, ORücken remontiert; Bd. 2 mit marmoriertem Deckelbezug) und rotem u. grünem Rückenschild (Titel- und Bandnummer). Bd. 2 etwas berieben und bestossen. Seiten unterschiedlich gebräunt, stockfleckig u. feuchtigkeitsrandig (stellenweise stärker), etliche fachmänn. Reparaturstellen. Alters-, Lagerungs- u. Gebrauchsspuren. Gesamthaft relativ gepflegtes, recht ordentliches Exemplar. VD17 23:265320G u. OPAC SBN: IT\ICCU\BVEE\075980 (etc). Vgl. auch Graesse 3, p. 146. ? Meist Paralleltext Griechisch und Lateinisch. ? Druckermarke sign. J. C. [Johann Christoph] Böcklin sculps.: in Kranz aus Eichenlaub ein Erd- u. Himmelsglobus, in Banderolen die Sprüche ?Unus non Sufficit!? und ?Animo metitur vitrumque?, im Fussfeld ligiert-gespiegeltes Verlegermonogramm. ? In dieser spezifischen Ausgabeversion, d.h. unter Mitarbeit von Fédéric Morel (jun.; 1552?1630), erstmals wohl Paris, Claudius Morellus 1609?1611 (Lutetiae Parisiorum, apud Claudium Morellum / Claude Morel); eine zweite Auflage folgte 1630 (ibid.; vgl. dazu z.B. den Brit. VK COPAC und den Französ. VK SUDOC, sowie Graesse). ? Gliederung des Inhalts : Bd. 1: 1.1 Oratio in Sanctos Martyres, contra Arrianos Graece (unpag.); 1.2 Epistolae decem Graece & Latine, Fed. Morello P. R. Interprete (unpag.); 1.3 Testamentum S. Gregorii, Jac. Sirmundo [recte: Sirmondo] Soc. Jesu Presb. Interprete (i.e. Jacques Sirmond S.J.; unpag.; mit einer Vita Gregorii Theologi, ?a Gregorio Presbytero Graece conscripta?); 1.4 Note in LIII. [53] orationes & Epistolas: ?causas [.], ob quas in Pontum fugerit, posteaquam Presbyter creatus fuisset, ac rurlum Nazianzum redierit: in quo, quae Sacerdotis professio sit, docet, & qualem Episcopum esse oporteat. Jacobo Billio, S. Michaelis in Eremo Abbate interprete? (i.e. 53 Reden u. 232 Briefe; pp. 1?916). Mit Registern / Bd. 2: 2.1 Eliae Cretensis Metropolitani commentarius in Gregorii Nazianzeni, cognomento theologi, orationem primam, sui scholia Iac. Billi sunt inserta (Spaltenzählweise; sp. 1?1320); 2.2 Scholia Jacobi Billii in B. Gregorii Nazianzeni Vitam, resp. Scholia in Carmen de suis rebus (sp. 1321?1520): 2.3 Jacob Billius: Gregorii Sententiae (sp. 1521?1544). Texte in Latein mit griechischen Zitaten. Mit ausführlichen spezifischen Registern (schliessen mit FINIS). Hier nachgebunden (308 SS.; wo vorhanden üblicherweise vorne eingebunden; das Inhaltsverzeichnis dazu hier nach dem Titel): A. Vita D. Gregorii Nazianzeni Graece et Latine; B. D. Gregorii Nazianzeni de rebus suis Carmina, quibus nos ad piam vitam et Christo dignam, occulte cohortatur. Mit ?Index rerum notabilium, quae hoc Poematum D. Greg. Nazianz. volumine continentur. Griechisch-lateinischer Paralleltext. -- Gregor von Nazianz (d. Jüngere; 329/330?389/390), Erzbischof von Konstantinopel, Kirchenlehrer, der ?Theologe?, ?unter den 3 grossen Kappadoziern [Kappadokiern: Basilius, Gregorius od. Gregor von Nazianz, bzw. Gregor von Nyssa] der Meister des freien wie des gebundenen Wortes. Quelle für sein Leben sind ausser den Briefen des Basilius u. Hieronymus [.] die eigenen Schriften, besonders die Briefe u. autobiographischen Gedichte? (J. Zellinger, rel. ausführlich in: M. Buchberger, Hsg., Lex. f. Theol. u. Kirche 4, 2. Aufl. 1932, sp. 675 ff.). -- Im Handel höchst seltene, vom Bearbeiterkollektiv her auch bedeutende Werkausgabe des 17. Jahrhunderts in mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Bearbeitungen/Übersetzungen, grösstenteils von J. de Billy u. Elias Cretensis : 1. Jacques de Billy OSB (Guise 1535?1581 Par [Attributes: Hard Cover]
      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
Last Found On: 2015-11-20           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/1013132/1690-gregorius-nazianzenus-theologus-od-theologos-ie-tu-en-agiois-patros-mon-gregoriu

Browse more rare books from the year 1690


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.