Recently found by viaLibri....
2013-08-23 21:01:48
Wie Einer immer daneben tritt!
Lithographie um 1842. 26x22 cm. - Brückmann 47 - Otto, Vormärz S. 162 - Reiter, Sammlug Heil 536 vgl. - Wolf, Karikaturen 1.61.139 - Berühmte Karikatur aus der Zeit des Vormärz auf das nicht immer standesgemäße Verhalten des Königs Friedrich Wilhelm IV. von Preußen und sein vergebliches Bemühen, Friedrich dem Großen, seinem Urgroßonkel, zu gleichen. Friedrich Wilhelm IV. als gestiefelter Kater und Trinker, in der linken Hand die obligatorische Sektflasche, in der rechten ein überschäumendes Sektglas, versucht vergeblich, dem in Sanssouci spazierengehenden Friedrich dem Großen zu folgen, tritt aber immer tollpatschig neben dessen Fußstapfen. Die Sektflasche ist eine Anspielung auf seinen Spottnamen Champagnerfritze, der ihm für seine hochtönenden Phrasen und überschäumende Redseligkeit gegeben wurde. "Eduard Fuchs hat diese Karikatur folgendermaßen charakterisiert: "Von allen satirischen Angriffen gegen Friedrich Wilhelm IV. ist dies ohne Zweifel der kühnste, der furchtbarste Hieb, den er ob seines stets mißglückten Bemühens, Friedrich II. zu gleichen, erdulden mußte. In dessen Fußstapfen will er treten, aber regelmäßig tritt er daneben. Der Witz ist einfach, aber ebenso schlagend, ein Denkstein in der Geschichte der Karikatur." Wie einer immer daneben tritt" wurde zur direkten Ursache der Wiedereinführung der Bilderzensur. "Hier hörte die Romantik auf, Friedrich Wilhelm IV. fand, daß durch Verbote am einfachsten der Gegner in der Diskussion zu schlagen war. (Otto) "Auf diese Karikatur soll der empfindliche Friedrich Wilhelm IV. so verletzt reagiert haben, daß er ihretwegen … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Wenner Antiquariat
Check availability:
LINK TO THIS PAGE: https://www.vialibri.net/years/books/97264852/1842-wie-einer-immer-daneben-tritt

Browse more rare books from the year 1842