Recently found by viaLibri....
2011-04-02 08:50:45
Bernhard, Herzog von Sachsen-Weimar (1604-1637).
Schriftstück mit eigenh. U.
Fallon, 8. VII, 1637. ? S. Folio. "[...] Aus Unserer Cassa solle für den Rittmeister Fog sein hinterstelliger Monatsoldt benantlich dreyhundert Sechzehn Thaler [... kraft ...] dieses Zettel gezahlt, Und dermit in Rechnung belegt werden [...]". - Darunter die Quittung des Regiments-Sekretärs Daniel Spengel: "Dieweil Herr Rittmeister Schreibens undt Lesens ohnerfahrn Alß habe ich solches hiemit bescheint". - Bernhard von Sachsen-Weimar, "einer der berühmtesten Feldherrn des Dreißigjährigen Kriegs" (Wikipedia), war u. a. am Sturm auf Wallensteins Lager bei Fürth beteiligt gewesen und hatte nach dem Tod des schwedischen Königs in der Schlacht von Lützen die Führung des Heeres übernommen. "1633 konnte er Regensburg erobern und erlitt 1634 mit seiner Armee eine vernichtende Niederlage in Nördlingen. 1635 schloß er in Verhandlungen mit Richelieu den Vertrag von Saint-Germain-en-Laye, der ihn zum Verbündeten Frankreichs machte. Nach erfolgreichen Kämpfen in Burgund und Lothringen starb er 1639 wohl an Typhus" (DBE). - Auf unbeschnittenem, etwas gebräuntem Papier und mit kleineren Läsuren; die Verso-Seite mit zeitgen. Notiz von fremder Hand.
Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH [Vienna, A, Austria]
Check availability:

Search for more books on viaLibri

LINK TO THIS PAGE: https://www.vialibri.net/years/books/23998503/1637-bernhard-herzog-von-sachsen-weimar-1604-schriftstuck-mit-eigenh-u

Browse more rare books from the year 1637