Recently found by viaLibri....
2017-05-25 00:38:22
Radl, Anton - (1774 Wien ? Frankfurt am Main 1852) - nach
Ansicht von Nassau und Stein bei Ems.
Umrißradierung 1819, von Chr. Gg. Hammer (1779-1864), auf cremefarbenem Velin mit Wasserzeichen: J Whatman Turkey Mill 1818. 47,3:57 cm. Mit der Adresse von Heinr. Wilmans, Frankfurt a.M. Vorzüglicher, gratiger Abdruck mit unterschiedlich breiten Rändern um die Plattenkante, leicht vertikale Mittelfalte geglättet. Literatur: F. Wilmans, Der Führer auf der Wasserfahrt von Frankfurt a.M. bis Mainz. Ein unentbehrlicher Anhang zu dem Panorama des Mains nebst dessen nächsten Umgebungen. Frankfurt a.M. 1829; F. Wilmans, Verlags-Catalog von Friedrich Wilmans in Frankfurt am Main. Frankfurt a.M. 1836; Ausst. Katalog:Anton Radl 1774-1852. Maler und Kupferstecher. Frankfurt a. M., Museum Giersch 2008, Nr. 92, Abb. Seite 1988. Der gebürtiger Wiener Landschafts- und Genremaler Anton Radl war wohl zu Lebzeiten einer der angesehensten Künstler der Mainstadt. Nach 1889 verließ er seine Heimat und gelangte über Brüssel, Aachen und Köln nach Frankfurt am Main, wo er bis zu seinem Tode leben sollte. Zunächst ging er hier in die Lehre des bekannten Verlegers J.G. Prestel (1739-1808), für den er auch Vorlagen nach Werken alter Meister für dessen druckgraphische Reproduktionen lieferte. Andere Themen waren zeitgenössischen Inhalts, wie Genreszenen aus den Napoleon. Kriegen, oder Ansichten mittelalterlicher Burgruinen und Stadtbefestigungen. Nach 1800 konnte er sich beim heimischen Publikum mit seinen Landschaften der Umgebung einen Namen machen. Überdies nahm seine zunehmend vielfältige druckgraphische Produktion einen bedeutenden Platz in seinem Gesamtschaffen ein.
Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH [Germany]
Check availability:
LINK TO THIS PAGE: https://www.vialibri.net/years/books/15058491/1819-radl-anton-1774-wien-frankfurt-am-ansicht-von-nassau-und-stein-bei

Browse more rare books from the year 1819