viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1957

        Le sorcier des familles. Almanach fatidique.

      Paris a 'Abeille Qui Butine, (1957).. 24,5x19 cm. Ca. 200 p. Avec 13 eaux-fortes, dont 8 en couleurs. En feuilles, sous chemise, et emboitage.. No. 271/475 exemplaires numerotes et monogrammes sur papier Alfama. - 2 pages tachees.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fin de partie, suivi de acte sans paroles. (First Edition of "Endgame").

      Paris, Les Editions de Minuit, 1957.. 8°. 122 pages. Reliure originale (Broche). Couverture creme imprimee en bleu et noir. Exemplaire No. 32 sur Velin pur fil du Marais. / First edition. A large paper copy, the present being one of only 54 numbered copies on velin pur fil du Marais (five of them hors commerce), this is number 32. There were an additional 10 copies on Arches, six of them hors commerce. In the opinion of many sophisticated readers, the greatest play of the latter half of the 20th Century, eclipsing even Beckett's own immortal Godot. A sensational, very good+/near fine copy in publisher's printed wrappers, uncut, as issued, and unopened.. Fin de Partie est la deuxieme piece de Samuel Beckett a avoir ete representee. Elle met en scene quatre personnages handicapes physiquement menant une existence absurde dans un piece close, situee au milieu d'un monde que l'on suppose desert. / Endgame, by Samuel Beckett, is a one-act play with four characters. It was originally written in French, entitled Fin de partie; as was his custom, Beckett himself translated it into English. The play was first performed in a French-language production at the Royal Court Theatre in London, opening on 3 April 1957. It is commonly considered, along with such works as Waiting for Godot, to be among Beckett's most important works. (Wikipedia)

      [Bookseller: Old Head Books & Collections]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Syntactic Structures. - SIGNED -

      'S-Gravenhage, Mouton & Co., 1957.. 8°. 116 pages. FIRST Edition of Chomsky's first book. Boldly SIGNED by Noam Chomsky on the endpaper. Original brochure. Quite a few annotations and markings of the preowner in (erasable) pencil. With this small book, Chomsky revolutionized linguistic studies. This attack on structuralist theories of language was an extension of his dissertation, "Transformational Analysis". The reaction to this work was dramatic, both in terms of the defensive hostility on the part of empiricist-behaviorists and the expanding interest given his ideas by philosophers and psychologists. Some light fading to spine, otherwise a fine copy..

      [Bookseller: Old Head Books & Collections]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'ingenieux Hidalgo Don Quichotte de la Manche. Illustrations de Henry Lemarie.

      Paris, Les Heures Claires 1957-1960.. 4 volumes. Gr.-8°. 220 p. ; 215 p. ; 221 p. ; 228 p., 4 f. Illustre de 92 miniatures en couleurs. Texte encadre. Maroquin vert a 5 nerfs avec filets et un leger decor dore. Filets dores sur les plats. Titre dore au dos. Dorures sur les chasses. Tete doree. Couvertures et dos conserves. Emboitage plein cuir avec dorures et estampes de blason doree assorties.. Exemplaire numerote sur Velin de Rives. -Reliure signee E. Schroth, Bale. - Realise entierement dans l'atelier de Raymond et Madeleine Jacquet, cette edition a demande quarante-quatre mois de travail. 35000 bois ont ete necessaires pour reproduire parfaitement les 92 miniatures. - Henry Lemarie (1911- 1991), miniaturiste celebre, appartient a l'histoire du livre du XXeme siecle. Dessinateur de l'infiniment petit, il a laisse une oeuvre remarquable, portee au plus haut degre de la perfection, a placer au premier rang de l'art francais du Livre. - Dos des trois premiers volumes decolores, en dehors de ca un exemplaire magnifique. Un tres bel objet. Non rogne.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        18 Grafici.

      Amsterdam: Mart. Spruyt 1957. 4 nn. S. Titelei u. Inhaltsverzeichnis m. kalligraphischer Titelvignette von Pam G. Rueter, 18 Bll. m. 18 (2 farb.) angefalzten OGraphiken auf Bütten-Karton. Lose Bll. in blauem OBütten-Umschl. m. VDeckel-Vignette in Blindprägung. (Entwurf: G. M. Pot-van Regteren Altena). Gr. 4° (323 x 241 mm). - Beilagen.. . Erste Ausgabe. In 185 num. Expl. in der Druckerei Mart. Spruyt, Amsterdam, von G. H. Bührmann auf schwerem Basingwerk Parchment-Papier auf der Handpresse gedruckt. Gabe für die Teilnehmer am "5e Europese Exlibris Congres" vom 25.-28. Juli 1957 in Amsterdam. Enthält OGraphiken folgender niederländischer Künstler: I. OHolzschnitte von Jan Battermann (farb.), Harry Disberg, H. J. Levigne, Ru van Rossem und Cor de Wolff (farb.); II. OHolzstiche von D. Bueno de Mesquita, Nico Bulder, Jan van Doorn, M. C. Escher ("Vissen en Kikkers", Bool 364), Maarten de Jong Jr., Fokko Mees, G. M. Pot-van Regteren Altena, E. Reitsma-Valenca, Pam G. Rueter, J. B. Sleper und Lou Strik; III. 1 OLinolschnitt von Jenny Dalenoord; IV. 1 in Blei monogrammierten OKupferstich von Wim Zwiers. Die OGraphiken meist im Stock monogrammiert. Aufwendig gedruckte Graphik-Mappe. - Lose Beilagen: 1. Ausstellungszeichnis "Vrije en gebonden Grafiek" (4 nn. S.); 2. Gabe von Herber Blokland, Sjef van der Muur und Jan Rhebergen (Einblattdruck, 1 OHolzschnitt, 1 Papierprobe; 3 Bll.); 3. 1 Heliogravüre nach Foto; 4. "6 grafische exposities t.g.v. het vijfde europees exlibris congres". Kalligraphischer Einblattdruck in Rot und Schwarz; 5. "Typografische Bibliotheek der N. V. Lettergieterij 'Amsterdam', voorheen N. Tetterode, Lijst van aanwinsten 1956. 28 nn. S. OUmschl.; 6. Lorenzo Alessandri. OHolzschnitt, im Stock signiert. So vollständig selten. - Die überstehenden Umschlagränder an Kopf und Fuß kaum merklich knitterig bzw. bestoßen. Gutes, sauberes Expl. - Via "KvK" und "WorldCat" ein Expl. nachweisbar.

      [Bookseller: Hartmut Erlemann Buch- und Kunstantiquar]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kalte Kunst? Zum Standort der heutigen Malerei. (ad rem 1, herausgeg. von Markus Kutter, verlegt von Arthur Niggli).

      Teufen : Niggli 1957.. Erstausgabe. 28 Bll. unpag., davon 6 doppelseitige Faltbll. (zum Aufklappen). Mit zahlr. s/w. u. 10 mehrfarb. Abb. OKart. 19x20 cm Querformat. (Versandstufe 2).. - Buchrücken fleckig u. etw. gebräunt, S. papierbedingt etw. randgebräunt, Besitzervermerk auf Vorsatz, Vor- u. Nachsatz u. einige S. im Falz fleckig, insgesamt gut erhalten. -- KARL GERSTNER wurde 1930 in Basel geboren. Er ist der wichtigste lebende Vertreter der Konkreten Kunst in der Schweiz. Sein Buch "Kalte Kunst" (1957) wird als Programm der Konkreten Kunst verstanden und spiegelt eine Faszination für mathematische Theorie wieder. In seinen Bildern gilt Gerstners Aufmerksamkeit feinsten chromatischen Abstufungen und strengen Konstruktionen. 1953 knüpfte er erste Kontakte zum Kreis der Züricher Konkreten um Max Bill. Weitere Kontakte unterhielt er zu Joseph Albers, Hans Arp und Georges Vantongerloo.1964 war Gerstner mit Daniel Spoerri Ko-Herausgeber der "Edition MAT". -- Wir akzeptieren VISA und MASTERCARD. Credit cards accepted. --

      [Bookseller: Antiquariat im Kloster - www.antiquariat]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Richter, Hans Theo. - "Maler und Modell auf dunklem Grund".

      . Lithografie / Kreidelithografie, 1957. Von Hans Theo Richter. 40,0 x 39,5 cm (Darstellung) / 54 x 37 cm (Blatt). Schmidt 385. Rechts unter der Darstellung in Bleistift signiert. - Blattrand minimal angeschmutzt. Sonst sehr schön erhalten. Hans Theo Richter (1902 Rochlitz ? 1969 Dresden). Deutscher Maler und Grafiker. 1919?23 Studium an der Kunstgewerbe-Akademie in Dresden. 1926?31 Studium an der Dresdner Kunstakademie u.a. bei Richard Müller, Meisterschüler von Otto Dix. 1929 bezog er ein Atelier in Dresden. Ab 1932 freischaffend. Freundschaft mit Karl Kröner und Paul Wilhelm. Ab 1932 Mitglied im Deutschen Künstlerbund. 1933 Auszeichnung mit dem Rompreis des Deutschen Künstlerbundes. 1938 Auszeichnung beim Internationalen Graphikwettbewerb in Chicago. 1941 Dürer-Preis der Stadt Nürnberg. 1943 Besuch bei Käthe Kollwitz in Berlin. 1944?46 Dozent für Grafik an der Staatlichen Akademie für Grafische Künste und Buchgewerbe in Leipzig. 1947?67 Professor für Grafik an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Freundschaft mit Josef Hegenbarth und Wilhelm Lachnit. 1956 Berufung zum ordentlichen Mitglied der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin. 1959 Wahl zum ordentlichen Mitglied der Bayrischen Akademie der Schönen Künste in München. 1965 Burda-Preis für Grafik in München und Nationalpreis der DDR..

      [Bookseller: Kunsthandlung Koenitz]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Cat in the Hat

      Random House, 1957. Hardcover, Very Good, Very Good. "Random House, New York 1957. First Edition / First Printing / First Issue. Dated 1957 on the copyright page with no additional printings listed. Single signature binding. Unglazed boards. Jacket price at the front flap 200/200. Illustrated boards. Rare. {ref: Younger and Hirsch 7, Zielinski}. Book Condition: Very Good, shelf wear, bumped with repaired tears at the spine, light spots at the rear board, light marks at the rear endpaper. Dust Jacket Condition: Very Good, wrapped in a new clean removable mylar cover,

      [Bookseller: 1st Editions and Antiquarian Books]
 8.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        "Kreise mit Spiralfedern" originale Holzplastik (bemalte Laubsägearbeit mit Spiralfedern und Eisendraht) ca. 53x38x5cm; verso signiert und datiert "(19)59"

      . Hermann Schütte, ein zu unrecht Vergessener. Er war Maler, Graphiker und Schriftsteller. Ein junger Wilder, Dadaist, Phantastischer Realist, Surrealist. Mit vielen Großen seiner Zeit bekannt, mit Kurt Schwitters und Heinrich Vogeler befreundet. Zeitlebens ein Schaffender - creo ergo sum! Er rang mit sich und der Kunst, suchte immer neue Gestaltungsmöglichkeiten und -formen. Ein experimentierfreudiger und unabhängiger Geist, nicht trotz, sondern wegen seiner beruflichen Tätigkeit. Der erfolgreiche - wie man heute sagen würde - mittelständische Unternehmer - scherte sich nicht um Zeitgeist und mainstream. Er mußte weder sich, noch seine Kunst vermarkten. Er suchte und strebte nach Kunst, nicht nach Anerkennung. Seine Eigenwilligkeit scheint ihm der öffentliche, staatliche Kunstzirkus und Museumsbetrieb nicht vergessen zu haben und straft ihn deshalb mit weitgehender Mißachtung. Hermann Schütte war eben frei nach Karl Kraus unbequem und Sand im Getriebe der Welt. Ich möchte Hermann Schütte die Anerkennung zollen, die ihm zukommt und deshalb freue ich mich, einige seiner Arbeiten anbieten zu können. Möge aus dem fast Vergessenen wieder ein guter Bekannter werden. Klassische Moderne Kunst auf diesem Preisniveau ist nicht nur eine Kaufempfehlung, sondern ein echtes Muß! Zur genaueren Orientierung über Schüttes Leben und Schaffen mögen ein Zeitungsartikel anläßlich seiner Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle 1957 und die Kopie eines Ausstellungs-Faltblattes dienen..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Falstaff 1957. [Masch.schriftl. Besetzungsliste (ca. DIN A4) mit den eighd. Signaturen der Mitwirkenden:] Musikalische und szenische Leitung: Herbert von Karajan. Falstaff: Tio Gobbi. Ford: Rolando Panerai. Fenton: Giuseppe Zampieri. Dr. Cajus: Tomaso Spataro. Bardolf: Renato Ercolani. Pistol: Mario Petri. Mrs. Alice Ford: Elisabeth Schwarzkopf. Nanette: Anna Moffo. Mrs. Quickly: Giuletta Simionato. Mrs. Meg Page: Anna Maria Canali.

      Salzburg, -, 1957.. . Vgl. Jaklitsch III 96. - Leichte Gbrsp.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Beginning of the End (Original screenplay for the 1957 film)

      Republic Pictures, 1957. Republic Pictures, 1957. Early Draft Script for the 1957 film, "The Beginning of the End," directed by Bert I. Gordon, based on a story by Gordon (indicated here, though not credited in the film), written for the screen by Fred Freiberger and Lester Gorn, and starring Peter Graves and Peggie Castle. & & One of two Republic features produced by AB-PT (or American Broadcasting-Paramount Theatres), "The Beginning of the End" is one of the more famous monster cheapies, in which Department of Agriculture functionary Graves and photojournalist Castle discover huge grasshoppers that are part of a gone-awry experiment in radioactivity. The US Army finds out too late, and the first target is Chicago. & & White card wrappers, with the stamp of the Sunset Script Service in red on the inside rear wrapper, and the film title in black on the front wrapper. Title page present, with credits for director Gordon (original story) and screenwriters Freiberger and Gorn, with Gordon's name, address, and phone number at the bottom right corner. 101 leaves, mimegraph, rectos only. Pages Very Good plus, wrapper Very Good with foxing and some tears at the punch-holes, bound with three gold brads.& & Martin 43.

      [Bookseller: Royal Books, Inc.]
 11.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Sammlung von 26 Katalogen.

      Paris Galerie Louise Leiris. 1957 - 1977.. 1. Auflage. 26 Bände. 16,5 x 16,5 cm. Ca. 1250 unpaginierte S. OEnglisch-Broschur mit illustrierten OUmschlägen oft Original-Lithographien). Rücken meist etwas nachgedunkelt, sonst nur wenige dezente Gebrauchspuren, insgesamt gutes bis sehr gutes Exemplar.. Sammlung von 26 in jeweils gleichem Fornat herausgegebenen Katalogen der Galerie Leiris von 1957 bis 1977 (ein Katalog von 1985). 14 der Kataloge haben als Umschlag eine Originallithographie des jeweiligen Künstlers, meist speziell für den Katalog hergestellt und von Mourlot Freres in Paris gedruckt. Vorhanden sind: A. Beaudin. Sculptures 1930-1963 [1963]; A. Beaudin. Peintures 1927-1957 [1965] (Lithographie); Juan Gris. L'atelier de Juan Gris. Peintures de 1926 et 1927. [1957] (Lithographie); Juan Gris. Dessins et Gouaches 1910-1927. [1965] (Lithographie); S. Hadengue. Peintures 1959-1965 [1965] (Lithographie); E. de Kermadec. Peintures 1958-1973. Cheminements.[1973]; E. de Kermadec. Dernieres Oeuvres. [1977]; E. de Kermadec. Peintures 1927-1957 [1957] (Lithographie); Elie Lascaux. Peintures 1921-1959 [1959] (Lithographie); Henri Laurens. Sculptures en Pierre 1919-1943 [1958] (Lithographie); Henri Laurens. 60 Oeuvres 1915-1954 [1985); Fernand Leger. Dessins et Gouaches 1909 - 1955 [1958] (Lithographie); Fernand Leger. 75 Gouaches et Dessins 1911-1955 [1981]; Fernand Leger. 55 Oeuvres 1913-1953 [1985]; Fernand Leger. Etudes et Tableaux [1990]; Andre Masson. Peintures 1960-1961 [1962] (Lithographie); Andre Masson. Entrevisions. Oeuvres Recentes [1973]; Andre Masson. Dessins 1922-1960 [1960]; Pablo Picasso. Dessins 1955-1956 [1957] (Lithographie); Pablo Picasso. Dessins 1959-1960 [1960]; Pablo Picasso. Le Dejeuner sur L'herbe. 1960-1961 [1962]; Pablo Picasso. Peintures 1962-1963 [1964] (Lithographie); Pablo Picasso. Dessins 1966-1967 [1968]; Suzanne Roger. Peintures 1923-1958 [1958] (Lithographie); Suzanne Roger. Peintures et dessins 1958-1969 [1969] (Lithographie). Rouvre. Preintures 1951-1961. [1961] (Lithographie). Die berühmte Galerie wurde 1920 von Daniel Kahnweiler gegründet, zunächst unter dem Namen des Partners, Galerie Simon, 1940 umgeschrieben auf Kahnweilers Schwägerin Louise Leiris. Der wohl berühmteste und häufigst vertretene Künstler der Galerie war Pablo Picasso.

      [Bookseller: Antiquariat Querido - Kunst und Fotograf]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Archive / Collection with four signed offprints by Gombrich: 1. A classical Topos in the Introduction to Alberti's Della Pittura (1 page) (1957) / 2. The Debate on Primitivism in ancient Rhetoric - Inscribed by Gombrich - (15 pages - 1966) / 3. The Use of Art for the Study of Symbols - Inscribed by Gombrich - ( 17 pages - 1965) / 4. The Cartoonist's Armory - Inscribed by Gombrich - (36 pages - 1962).

      1957-1966.. 4°. Softcover. All offprints with some signs of external wear but still in very good+ condition..

      [Bookseller: Old Head Books & Collections]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Jagdbuch des Petrus de Crescentiis in deutschen Übersetzungen des 14. und 15. Jahrhunderts. Eingeleitet und herausgegeben von Kurt Lindner. (= Quellen und Studien zur Geschichte der Jagd - Band 4).

      De Gruyter, Berlin 1957.. 196 S. mit zahlreichen Abbildungen auf Bildtafeln, 8°, Original-Pappband (Hardcover), Papier gering randgebräunt, die Tafeln mit leichtem unscheinbarem Wasserrand, insgesamt gutes, numeriertes Exemplar, Vorsatz mit handschrifltlicher Autorenwidmung (!),. Von dieser Ausgabe wurden 300 Exemplare gedruckt. Dieses Exemplar trägt die Nummer 285.

      [Bookseller: Antiquariat Silvanus]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Gespenst" originale Holzplastik (Laubsägearbeit auf schwarzer Holzplatte ca. 51x61cm) verso signiert betitelt und datiert "(19)59"

      . Hermann Schütte, ein zu unrecht Vergessener. Er war Maler, Graphiker und Schriftsteller. Ein junger Wilder, Dadaist, Phantastischer Realist, Surrealist. Mit vielen Großen seiner Zeit bekannt, mit Kurt Schwitters und Heinrich Vogeler befreundet. Zeitlebens ein Schaffender - creo ergo sum! Er rang mit sich und der Kunst, suchte immer neue Gestaltungsmöglichkeiten und -formen. Ein experimentierfreudiger und unabhängiger Geist, nicht trotz, sondern wegen seiner beruflichen Tätigkeit. Der erfolgreiche - wie man heute sagen würde - mittelständische Unternehmer - scherte sich nicht um Zeitgeist und mainstream. Er mußte weder sich, noch seine Kunst vermarkten. Er suchte und strebte nach Kunst, nicht nach Anerkennung. Seine Eigenwilligkeit scheint ihm der öffentliche, staatliche Kunstzirkus und Museumsbetrieb nicht vergessen zu haben und straft ihn deshalb mit weitgehender Mißachtung. Hermann Schütte war eben frei nach Karl Kraus unbequem und Sand im Getriebe der Welt. Ich möchte Hermann Schütte die Anerkennung zollen, die ihm zukommt und deshalb freue ich mich, einige seiner Arbeiten anbieten zu können. Möge aus dem fast Vergessenen wieder ein guter Bekannter werden. Klassische Moderne Kunst auf diesem Preisniveau ist nicht nur eine Kaufempfehlung, sondern ein echtes Muß! Zur genaueren Orientierung über Schüttes Leben und Schaffen mögen ein Zeitungsartikel anläßlich seiner Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle 1957 und die Kopie eines Ausstellungs-Faltblattes dienen..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Briefe und amtliche Schriften. Bände 1 - 8 in 9 Bänden komplett. Incl. 10 Karten komplett. Bearbeitet von Erich Botzenhart und neu herausgegeben von Walther Hubatsch. Band 1: Studienzeit, Eintritt in den preußischen Staatsdienst. Stein in Westfalen (1773-1804); Band 2/1: Minister im Generaldirektorium, Konflikt und Entlassung, Stein in Nassau, Die Nassauische Denkschrift, Wiederberufung (1804-1807); Band 2/2: Das Reformministerium (1807-1808); Band 3: In Brünn und Prag, Die Krise des Jahres 1811, In Moskau und Petersburg, Die große Wendung (1809-1812); Band 4: Preussens Erhebung, Stein als Chef der Zentralverwaltung, Napoleons Sturz (Januar 1813 - Juni 1814); Band 5: Der Wiener Kongress, Rücktritt ins Privatleben, Stein und die Ständischen Bestrebungen des Westfälischen Adels (Juni 1814 - Dezember 1818); Band 6: Stein in Westfalen, Monumenta Germaniae Historica, Verfassungsfragen (Januar 1819 - Mai 1826); Band 7: Stein als Marschall des 1.-3. Westfälischen Provinziallandtags, Revision der Städteordnung, Revolution in Frankreich und Belgien (Ende Mai 1826 - Juni 1831); Band 8: Ergänzungen und Nachträge. Nachträge zu den briefen Steins 1766-1831, Kartographische Dokumentation.

      Kohlhammer Verlag, 1957 - 1970.. Originalleinen, gebunden.. Buchrücken und Buchdeckel mit Goldprägung. Buchrücken etwas ausgebleicht, sonst gut erhalten. 230 Wir versenden jedes lieferbare Buch am gleichen oder nächsten Werktag.

      [Bookseller: Antiquariat Angelika Hofmann]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Im Gleichschritt - Marsch!" sogenannte "Haarnadel-Plastik (originale, bemalte Holzplastik mit montierten Eisendraht-Figuren) ca. 10(h)x10(t)x27(b)cm; verso signiert und datiert "(19)23" [Die interessante wie frühe Arbeit mit einigen kleineren Läsuren.]

      . Hermann Schütte, ein zu unrecht Vergessener. Er war Maler, Graphiker und Schriftsteller. Ein junger Wilder, Dadaist, Phantastischer Realist, Surrealist. Mit vielen Großen seiner Zeit bekannt, mit Kurt Schwitters und Heinrich Vogeler befreundet. Zeitlebens ein Schaffender - creo ergo sum! Er rang mit sich und der Kunst, suchte immer neue Gestaltungsmöglichkeiten und -formen. Ein experimentierfreudiger und unabhängiger Geist, nicht trotz, sondern wegen seiner beruflichen Tätigkeit. Der erfolgreiche - wie man heute sagen würde - mittelständische Unternehmer - scherte sich nicht um Zeitgeist und mainstream. Er mußte weder sich, noch seine Kunst vermarkten. Er suchte und strebte nach Kunst, nicht nach Anerkennung. Seine Eigenwilligkeit scheint ihm der öffentliche, staatliche Kunstzirkus und Museumsbetrieb nicht vergessen zu haben und straft ihn deshalb mit weitgehender Mißachtung. Hermann Schütte war eben frei nach Karl Kraus unbequem und Sand im Getriebe der Welt. Ich möchte Hermann Schütte die Anerkennung zollen, die ihm zukommt und deshalb freue ich mich, einige seiner Arbeiten anbieten zu können. Möge aus dem fast Vergessenen wieder ein guter Bekannter werden. Klassische Moderne Kunst auf diesem Preisniveau ist nicht nur eine Kaufempfehlung, sondern ein echtes Muß! Zur genaueren Orientierung über Schüttes Leben und Schaffen mögen ein Zeitungsartikel anläßlich seiner Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle 1957 und die Kopie eines Ausstellungs-Faltblattes dienen..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Catalogo dei ritratti romani del Museo Profano Lateranense. Con prefazione di Filippo Magi.

      Citta del Vaticano, Tipografia Poliglotta Vaticana, 1957.. XII, 103 S., 64 Abb.-Tafeln (s/w.). 34,5x25,5 cm. OLwd. mit goldgepr. Deckel- u. Rückentitelei.. A.d.R.: Monumenti Vaticani di Archeologia e d'Arte, Vol. X. -Tadellose, neuwertige Erhaltung! Selten!

      [Bookseller: Kunstantiquariat Rolf Peter Brehmer]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Streit - Zeit - Schrift. 16 Hefte - So Vollständig.

      Verlag Eremiten - Presse bis Heinrich Heine Verlag, Stierstadt Im Taunus / Frankfurt. Jeweils Erstausgabe / Erstdrucke Illustrierte Broschuren Ordentlich. 16 Broschuren, so vollständig ( + signierte Zugabe). Außer Zugabe und Heft 1 alle Bindungen intakt. Insgesamt sehr erträgliche Altersspuren, vereinzelt kleiner Lichtschaden. Heft 1 - 4 ( Jahrgang 1 ) im Schmalformat. Dabei ZUGABE : Der im 1. Heft beschriebene (gleiches Format) Neujahrsgruß "Die Fabel von der Metapher und ihrem Genetiv" von Stomps. Gleiche Umschlagillustration wie Heft 1.Bindung mittig lose. Hier signiert " V.O.Stomps". Jahrgang 1 April 19bis Mai 1957, 4 Hefte, Heft 1 drei Blätter lose, sonst intakte Bindungen. Insges. 284 Seiten, 2 h. illustriert, 2 textgestaltet. Autoren Werner Helwig Hermann Lenz Paul Schallück Horst Bingel Heinrich Böll Walter Höllerer Jean Gebser Franz Schonauer Hans Magnus Enzensberger Klaus Wagenbach u.v.a. Zeichner Inge Becker Sabine Schonauer J.G. Michel. Jahrgang II vier Bde. in 3 Heften, März 1958 bis September 1959. Seiten 285 - 436 und Heft 3/4 mit 144 Seiten. O.-Illustrationen: Inge Becker Christoph Meckel Werner Schreib Günter Bruno Fuchs Erich Büttner Ullrich Hoffmann Francois Roulet Robert Wolfgang Schnell. Autoren u.a. : Andersch Höllerer Jandl Krolow H. Lenz R. Lenz Meckel Celan Fuchs Kesten Weigel Bienek Hannsmann Seuren Stavenhagen u.v.a. III. Jahrgang 2 Hefte Sept.1960 - Juni 1961. mit 64 und 68 Seiten. Heft 2 mit Provenienzstempel. Diverse o.-Illustrationen. Gewohnte Autoren plus Dedecius R. Hausmann u.v.a. IV. Jahrgang mit 2 Heften, 80 und 80 Seiten diverse O.- Graphiken, Erstdrucke u.a. Weyrauch, Miehe, Schallück, Wieland Schmied Richard Huelsenbeck , Christoph Meckel , Ror Wolf Bodo Scheurig u.v.a. Jahrgang V, 2 Hefte, Juli 1964 bis September 1966.96 und 128 Seiten. Gottfried Benn Heft. Beiträge H.C. Artmann, Peter Härtling Ludwig Marcuse Gerhard Zwerenz Hans Erich Nossack Erich Fried Günter Eich Marie Luise Kaschnitz Max von der Grün u.v.a. Diverse Illustrationen. Jahrgan VI. In 2 Heften, illustrierte Broschuren, 118 und 153 Seiten. Diverse O.-Illustrationen, Beiträge u.a. von Ernst Jünger, Bazon Brock, Peter Handtke, Miodrag Bulatovic Ludwig Marcuse Günter Grass Zwerenz/Wellershoff. Jahrgang VII/1.159 Seiten mit zahlreichen Illustrationen, Thema Pornographie. Beiträge Robert Neumann Zwerenz Grass Marcuse Rygulla Rolf Dieter Brinkmann Chotjewitz u.v.a. 1,8 kg., Inlandporto Euro 5,50.

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        CARTEL-POSTER-AFFICHE MERIDA 1957 FERIA Y FIESTAS

      ORTEGA 1957 - Lang: Español 0 MERIDA Tamaño del cartel: 70 x 100 cm. El cartel está en buenas condiciones.

      [Bookseller: Original Poster]
 20.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        City of Spades; Absolute Beginners; Mr. Love and Justice

      London: MacGibbon and Kee,, 1957–60. London: MacGibbon and Kee,, 1957–60. 3 volumes, octavo. Original publisher's cloth, titles gilt to spines. All with the dust jackets. A little rubbing to edges of wrappers and slight chipping to corners but otherwise very good copies. All first editions.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        40 dessins de Picasso en marge du Buffon.

      . Paris, Henri Jonquieres 1957. 37,5 : 28,5 cm. 8 Bl. mit doppelblattgr. Widmungsblatt für Dora Maar, doppelblattgr. Textblatt u. 40 Tafeln. Orig.-Umschlag.. Erste Ausgabe der Zeichnungen, die Picasso am Nachmittag des 24. Januar 1943 in ein von Martin Fabiani, Paris, verlegtes Exemplar des "Buffon" zeichnete. - Eines von 2000 Exemplaren auf velin du Marais innerhalb der Gesamtauflage von 2226 Ex. - Klebeheftung lose u. Rücken oben u. unten mit kleinen Einrissen u. winzigen Fehlstellen, sonst schönes Exemplar.

      [Bookseller: Gerhard Zähringer Antiquariat und Galeri]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Geisterflotte" originales Emailbild ca. 35x75cm; farbige Kupferplatten auf Holz montiert; auf einen beigen, vom Künstler selbst gefertigten Holzrahmen (66x95cm) montiert; dort verso handschriftlich betitelt, signiert und datiert "1969"

      . Das in vielen Ausstellungen gezeigte und zu den Hauptwerken Hermann Schüttes zählende Emailbild mit zwei kleinen, den Gesamteindruck nicht störenden Abplatzungen. Eine am rechten Plattenrand über dem Taucher, eine am Taucher (Arm) und eine am oberen, rechten Bildrand. [Näheres zur aufwendigen Herstellung dieser Bilder entnehmen Sie bitte dem angefügten Text von Hanns Theodor Flemming.] Hermann Schütte, ein zu unrecht Vergessener. Er war Maler, Graphiker und Schriftsteller. Ein junger Wilder, Dadaist, Phantastischer Realist, Surrealist. Mit vielen Großen seiner Zeit bekannt, mit Kurt Schwitters und Heinrich Vogeler befreundet. Zeitlebens ein Schaffender - creo ergo sum! Er rang mit sich und der Kunst, suchte immer neue Gestaltungsmöglichkeiten und -formen. Ein experimentierfreudiger und unabhängiger Geist, nicht trotz, sondern wegen seiner beruflichen Tätigkeit. Der erfolgreiche - wie man heute sagen würde - mittelständische Unternehmer - scherte sich nicht um Zeitgeist und mainstream. Er mußte weder sich, noch seine Kunst vermarkten. Er suchte und strebte nach Kunst, nicht nach Anerkennung. Seine Eigenwilligkeit scheint ihm der öffentliche, staatliche Kunstzirkus und Museumsbetrieb nicht vergessen zu haben und straft ihn deshalb mit weitgehender Mißachtung. Hermann Schütte war eben frei nach Karl Kraus unbequem und Sand im Getriebe der Welt. Ich möchte Hermann Schütte die Anerkennung zollen, die ihm zukommt und deshalb freue ich mich, einige seiner Arbeiten anbieten zu können. Möge aus dem fast Vergessenen wieder ein guter Bekannter werden. Klassische Moderne Kunst auf diesem Preisniveau ist nicht nur eine Kaufempfehlung, sondern ein echtes Muß! Zur genaueren Orientierung über Schüttes Leben und Schaffen mögen ein Zeitungsartikel anläßlich seiner Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle 1957 und die Kopie eines Ausstellungs-faltblattes dienen..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        14 Vintage Abzüge, die das von Max Bächer gebaute Haus Windstosser zeigen.

      17,3 x 24 cm AGFA BROVIRA PAPIER.Die Aufnahmen sind (teils) in Bleistift betitelt und teils zweimal gestempelt (blauer Windstosser Adress-Stempel CHRISTOPHSTR. 6 und zusätzlich NEUE WEINSTEIGE 80) und teils mit "Architektur B", einige haben minimale Läsuren im Eckbereich ., Das von Max Bächer 1957 gebaute Haus ist ein Musterbeispiel für die Bungalow-Architektur der 50-er Jahre, nach amerikanischem Vorbild. Es wurde in zahlreichen Artikeln beschrieben und wurde 1959 mit dem damals erstmals vergebenen Paul-Bonatz-Preis ausgezeichnet. 1996 war das Wohnhaus zum Kulturdenkmal erklärt worden. Ein Abbruch konnte somit gerade noch verhindert werden. (nach Gert Fach, Stuttgarter Zeitung, 1997) - siehe http://www.villa-windstosser.de/berichte.html 5530 "Haus Windstoßer Stuttgart, Küchentrakt und Turmtreppe zum Dachgarten" 5532 Blick auf das Dach und im Hintergrund Stuttgart 5541 Blick von der Terrasse ins Tal 5551 Gesamt-Ansicht 5553 Gartenansicht mit Wasserspiel, im Hintergrund das Haus 5558A Terrassen-Treppe 5557 Blick aus dem Garten auf das Haus 5563 Gesamt-Ansicht vom Balkon aus blickend 5566 Gesamt-Ansicht mit Kind auf Balkon ohne Nummer: Schlafzimmer - Terrasse, mit Frau auf Terrasse ohne Nummer: Blick durch Bäume auf den freischwebenden Balkon / Erker ohne Nummer: Blick auf die künftige Baustelle, Vorgänger-Bau steht noch ohne Nummer: Blick auf die Baustelle, das Haus im Rohbau ohne Nummer: Blick von unten auf Turmtreppe http://www.van-ham.com/datenbank-archiv/datenbank/ludwig-windstosser.html http://www.kunstmarkt.com/pages/all/suche.html?words=%22Ludwig+Windstosser%22 Windstosser Vintage Abzüge sind nicht häufig. Hier verbindet sich die Dokumentation einer einmaligen Architektur,geschaffen von einem der wichtigsten Vertreter der deutschen Nachkriegsfotografie. Weitere Exemplare sind nicht im Handel oder bekannt. Es handelt sich hier um das einzig bekannte Archiv-Exemplar des Fotografen (1921 in München geboren, 1983 in Stuttgart gestorben)

      [Bookseller: J.J. Heckenhauer e.K. - Antiquariat sei]
 24.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        Le Coq rouge. 1957. Farblithographie. Unten Mitte in Bleistift signiert, links bez.: epreuve d'artiste.

      . 60,8 : 43,2 auf BFK Rives 65,5 : 45,8 cm.. Wyder, Bernhard, Nesto Jacometti editore, LNJ 488. - Unten links mit dem Trockenstempel des Verlegers: L'OEuvre Gravee (Zürich). Drucker: Lithographische Anstalt Armand Kratz, Zürich. - Die Auflage erschien in 175 numerierten Exemplaren. - CHF 600

      [Bookseller: Gerhard Zähringer Antiquariat und Galeri]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        New Naturalist Monograph No. 15 THE HAWFINCH

      London: Collins, 1957. London: Collins, 1957. pp xvi, 255, with 51 b/w photographs & 58 drawings and diagrams. This copy has the very rare plain green variant jacket (see bibliographic note below). No. 15 in the New Naturalist monograph series. Dust jacket fine, slight fading to the spine area, not price clipped, no loss, edges crisp, now protected in an archival sleeve. Green buckram binding fine. Contents clean and tight, no inscriptions, bookseller's sticker (Foyles) to front paste-down otherwise unmarked. A fine copy in a fine dust jacket. (Bibliographic note: The Hawfinch was printed only once and so all copies are genuine first editions, but not all were bound up at the same time - three different binding variants exist. The first binding variant is smaller than the other two and in fact the smallest of all NN monograms, this and the second binding variant both sport the Ellises' jacket, whereas the third is fitted with a plain green jacket and by far the rarest. For more details see my bibliography in the forthcoming book "Collecting the New Naturalists"-. First Edition. Cloth. Fine/Fine. 8vo.

      [Bookseller: Loe Books]
 26.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Pringles of the Valley

      Privately printed 1957 1st lt ed no 246/1000. ISBN or SBN Number: n/a. History and genealogy of this well-know 1820 Settler family. A scarce item 242 pp with bw illustrations and fold-out map, Ver good condition in hardcover with worn dw. All books are shipped from South Africa. We will email with price quote for shipping.

      [Bookseller: Africana Books]
 27.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        Deep Water

      New York: Harper & Brothers, 1957. New York: Harper & Brothers, 1957. First Printing. Hardcover. Fine-/Near Fine. First Edition of the author's fourth book under her own name, following The Talented Mr. Ripley (of which we also have marvelous copies on offer). 8vo: [8], 213, [1]pp. Publisher's black spine lettered in silver over turquoise cloth, the publisher's monogram stamped in silver on the upper cover, the fore-edge untrimmed; in an illustrated dust jacket priced $2.95. A just about Fine copy, the tips rubbed with very minor losses; in a Near Fine jacket, rubbed along the bottom edge with a few scattered smudges of black ink (restricted to the bottom quarter-inch). Quite a collectible example. In the small town of Little Wesley, Victor Van Allen decides to discourage his wife's many lovers by hinting that he may have killed her previous beau, Malcolm McRae. Note: With few exceptions (always identified), we only stock books in exceptional condition, with dust jackets carefully preserved in archival, removable polypropylene sleeves. All orders are packaged with care and posted promptly. Satisfaction guaranteed.

      [Bookseller: Fine Editions Ltd]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Atlas Shrugged

      Random House 1957 - First Printing, 1957, as stated on the copyright page. Book is fine in original green cloth covered boards. Dust jacket is very good+ with original price of $6.95 printed on front flap. Slight rubbing on front panel at spine and small amount of chipping to top spine end and corners; else in very nice condition. Comes housed in a custom-made slipcase. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Bookbid]
 29.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.