The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1927

        LESS THAN NOTHING - OR THE LIFE AND TIMES OF STERLING FINNEY

      [New York:: The New Yorker,, 1927].. [New York:: The New Yorker,. 1927]. First and only edition of E. B. White's first book. Illustrated with photographs of posed manikins. There is no author, publisher or date noted in the book but Katherine Romans Hall, in her bibliography of White's works, notes that White indicated "These Sterling Finney advertisements were written by me. They ran in the magazine in the early years when it was trying to promote its circulation. I posed the dummies--figures I found in Wanamake's department store. The ads, of course, were parodies of a certain kind of 'culture-made-easy' --- Ross was delighted with them and they caused quite a lot of talk." Of course, the implication of each very amusing essay was that reading the New Yorker puts you well on the road to wealth and social success. The book was printed and published by the New Yorker advertising department and sent to agents and customers for goodwill purposes. Issued without dust jacket. The corners of the boards are a little rubbed, otherwise very good or better; and very scarce to rare. No copy at auction in the last 38 years.

      [Bookseller: Quill & Brush]
 1.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Einsame Stimme. Ein Buch Gedichte. Mit einer Lithographie von George Grosz.

      Berlin, Martin Wasservogel (1927).. gr.-8°. Front.-Portr., 2 Bll., 173 S., 2 Bll. OLn. Text stellenw. etwas stockfleckig, untere Ecke mit durchgeh. Fleckchen. Kap. berieben, Schnitt stellenw. fleckig.. Erste Ausgabe. Dückers E 104. - Lang 49. - Bülow 81 (ungenau). - Raabe/Hannich-B. 118.18. - Eines von 900 nummerierten Exemplaren. Bei der Lithographie (Porträt des Verfassers) handelt es sich wahrscheinlich um eine Umdrucklithogr. (vgl. Dückers).

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lustige Bilder von J. Wawra - Wiron. Einfälle und Reinfälle. Signiert, datiert und mit einer Widmung von Wawra - Wiron, Dez, 1927. Mit Beigelegt vom Künstler 10 original Tuschzeichnungen 15 x 21 cm oder 16 c 9 oder 13 x 16 cm . Signiert unten Rechts im Bild mit Wiron und mit einem handschriftlichen Kommentar zur Karikatur.

      München, Braun und Schneider, 1927.. 20 x 24 61 S. ISBN: Keine. Original Halbleineneinband mit Deckelillustration. No jacket. Guter Zustand / Good condition. Besonders schönes und dekorative Ausgabe. Kleinere Mängel an den Kapitalen. Betrüffelt mit 15 original Tuschzeichnungen. 1. Auflage.. * Versandfertig innerhalb von 20 Stunden! Auf Wusch erhalten Sie gerne einen Scan von den Tuschzeichnungen. GF. (MGT).

      [Bookseller: Umbras Kuriositätenkabinett]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Physical Interpretation of the Quantum Dynamics. SS. 621-641. In: Proceedings of the Royal Society. Series A, Vol. 113.

      London, Harrison, 1927.. (25,5 x 17,5 cm). VI, 732, VII, XVII S. Mit zahlreichen Abbildungen und Tafeln. Leinwandband der Zeit.. Erste Ausgabe seiner Transformationstheorie, einem seiner Hauptwerke. - Dirac entwickelt hier eine abstrakte Fassung der Quantenmechanik, die als Spezialfälle die klassische Mechanik, die Heisenbergsche Matrizenmechanik und die Schrödingersche Wellenmechanik enthält. Er kann damit - unabhängig von Schrödinger - die Äquivalenz der Heisenbergschen und der Schrödingerschen Theorien zeigen. - Stempel auf Vorsatz und Titel. Rücken ausgebleicht und am oberen Kapital leicht eingerissen, sonst wohlerhalten. - DSB 17, 224

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die neue Stadt. Ein Psalm.

      Berlin, Gutenberg, 1927.. Fol. o. Pag. [38 Bll.] OPp.. EA. Mit 11 ganzseitigen Holzschnitten sowie der eighd. Widm. von Luitpold, dat. Wien 1929 und einer Einladung zur "Grundsteinlegung für die Wohnbauanlage Floridsdorf etc. 29. Juni 1926", wo das Festgedicht "Die neue Stadt" zur Aufführung kam. Sowohl Text als auch Bilder wurden von Schatz in Holz geschnitten. - Exlibris a. V., etw. angestaubt (wie immer), leichte Gbrsp. - Luitpold, (1886 - 1966) studierte in Wien und Heidelberg und wurde 1909 mit der Dissertation "Das Wiener Volksbildungswesen" promoviert. Seit 1912 arbeitete er im sozialdemokratischen Bildungswesen und schrieb für die "Wiener Freie Volksbühne", deren Leiter er 1914 wurde. Seit 1926 leitete er die Wiener Arbeiterhochschule. Nach dem Verbot der sozialdemokratischen Partei 1934 emigrierte er in die Tschechoslowakei, später nach Frankreich und 1940 in die USA, wo er als Sozialarbeiter und Lehrer in Philadelphia und am Quaker College in Pendle Hill (Pennsylvania) war. 1946 nach Österreich zurückgekehrt, begann er wiederum mit dem Aufbau des Volksbildungswesen. L. gründete das Arbeiterbildungsheim in Weinberg (Oberösterreich) und war 1954-59 Bildungsreferent des Österreichischen Gewerkschaftsbundes. Er schrieb Balladen, Kantaten und Gedichte (u.a. Die hundert Hefte. Das Gedicht eines Lebens, 1934ff.) und Dramen. - Schatz (1900 - 1961), studierte 1915-18 bei Oskar Strnad an der Kunstgewerbeschule in Wien und war 1920-38 Mitglied des Hagenbundes. Nach dem "Anschluß" Österreichs 1938 floh er mit seiner jüdischen Frau in die Tschechoslowakei, lebte dann in den Balkanländern, in Afrika und der Schweiz und kehrte dann nach Prag zurück, wo er von den Nationalsozialisten verhaftet und 1944/45 in verschiedenen Konzentrationslagern interniert wurde. Seit Kriegsende lebte er wieder in Wien, war seit 1946 Mitglied der Secession und wurde 1947 mit dem Preis der Stadt Wien für Malerei und Graphik ausgezeichnet. S. schuf Aquarelle, Städtebilder, Mosaike, Wandgemälde und Sgraffiti, vorwiegend an Bauten der Gemeinde Wien, sowie zahlreiche Holzschnittzyklen. (DBE) - So selten.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sämtliche Werke. Band 1-19 [ohne Bd. 17]. Hrsg. von Artur Buchenau, Eduard Spranger und Hans Stettbacher. (PSW)

      Berlin. Leipzig: de Gruyter, Zürich Orell-Füssli, 1927-1960.. Fadengeheftete Halblederbände mit Holzdeckeln.. Ein gutes und sauberes Exemplar. - Bd. 1 Schriften aus der Zeit von 1766-1780. Bearbeiter Walter Feilchenfeld, unter Mitwirkung von Albert Bachmann, Walter Clauss und Adrian Corrodi-Sulzer. (Jugendschriften, Tagebuchfragmente, Aufsätze über die Anstalt auf dem Neuhof, Über die Freiheit meiner Vaterstadt, Abendstunde eines Einsiedlers unda.) -- Bd. 2 Lienhard und Gertrud (1. Fassung). 1. Tl. 1781, 2. Tl. 1783. Bearbeiter Gotthilf Stecher -- Bd. 3 Lienhard und Gertrud (1. Fassung). 3. Tl. 1785, 4. Tl. 1787. Bearbeiter Gotthilf Stecher -- Bd. 4 Lienhard und Gertrud (2. Fassung). 1. Tl. 1790, 2. Tl. 1790, 3. Tl. 1792, Entwürfe zu e. 4. Tl, Entwurf zu Bonals Chronik. Bearbeiter Gotthilf Stecher -- Bd. 5 Lienhard und Gertrud (3. Fassung). 1. Tl. 1819, 2. Tl. 1819. Bearbeiter Gotthilf Stecher -- Bd. 6 Lienhard und Gertrud (3. Fassung). 3. Tl. 1819, 4. Tl. 1820, Entwürfe zum verlorenen 5. Tl. Bearbeiter Emanuel Dejung. (Zusammenfassendes Orts- und Personenregister zu den Bänden 2-7) -- Bd. 7 Die Kinderlehre der Wohnstube. Christoph und Else. Bearbeiter Emanuel Dejung und Walter Nigg -- Bd. 8 Ein Schweizer-Blatt (1782). Bearbeiter Herbert Schönebaum. Berlin 1927 -- Bd. 9 Schriften aus der Zeit von 1782 -1787. Bearbeiter Emanuel Dejung, Walter Guyer und Herbert Schönebaum. (Über Gesetzgebung und Kindermord u.a.) -- Bd. 10 Schriften aus der Zeit von 1787 - 1795. Bearbeiter Emanuel Dejung und Herbert Schönebaum. (Ja oder Nein, Schriften zur Stäfner Volksbewegung u.a.) -- Bd. 11 Schriften aus der Zeit von 1795 - 1797. Bearbeiter Emanuel Dejung und Hinrich Knittermeyer. (Figuren zu meinem ABC Buch (Fabeln) u.a.) -- Bd 12 Schriften aus der Zeit von 1797-1799. Bearbeiter Walter Feilchenfeld, Emanuel Dejung, Alfred Rufer und Herbert Schönebaum. (Nachforschungen über den Gang der Natur in der Entwicklung des Menschengeschlechts, politische Schriften aus der Zeit der Helvetik, Zehntenblätter u.a.) -- Bd. 13 Schriften aus der Zeit von 1799-1801. Bearbeiter Herbert Schönebaum und Kurt Schreinert. (Über den Aufenthalt in Stanz (Stanser Brief), Wie Gertrud ihre Kinder lehrt u.a.) -- Bd 14 Schriften aus der Zeit von 1801-1803. Bearbeiter Emanuel Dejung, Walter Feilchenfeld Fales, Walter Klauser, Alfred Rufer und Herbert Schönebaum -- Bd 15 Schriften aus den Jahren 1803-1804. Bearbeiter Emanuel Dejung und Walter Klauser -- Bd 16 Schriften aus der Zeit von 1803-1804. Bearbeiter Walter Feilchenfeld und Herbert Schönebaum. -- Bd 18 Schriften aus der Zeit von 1805-1806. Bearbeiter Emanuel Dejung -- Bd 19 Ansichten und Erfahrungen, die Idee der Elementarbildung betreffend, 1805-1807. Bearbeiter Emanuel Dejung und Walter Feilchenfeld Fales.

      [Bookseller: Fundus-Online GbR]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Bridge of San Luis Rey

      London: Longmans, Green and Co, 1927 London: Longmans, Green and Co, 1927. First UK Edition. Wilder's Pulitzer Prize-winning novel grappling with the mysteries of life and death, chance or the hand of God. Basis for three notable film adaptations. First Impression. Octavo (20.5cm); navy blue cloth with titling stamped in gilt; gray topstain; dustjacket; 140pp. Wilder has signed his name on the front endpaper in an early hand, above which he has added a simple line drawing of a broken bridge. Light offset from jacket onto endpapers, some minor darkening to lower board edges, with a faint stain to lower text edge; Near Fine. The price-clipped dustjacket is moderately sunned at the spine and flap folds, with some shallow chipping at the spine ends and short tears along the front flap fold at the corner; Very Good+.

      [Bookseller: Lorne Bair Rare Books ]
 7.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Chinesische Baukeramik. Berlin, Albert Lüdtke Verlag 1927. 11.-20. Tausend. 4°, 2, 110 Seiten inkl. 30 z. T. manuel geklebten Textillustrationen + 160 Tafelseiten mit schwarzweißen Bildern u. 4 ganzseitigen Farbtafeln. O-ganzleineneinband mit vergoldetem Motiv u. Titel auf V-Deckel u. Titel auf Buchrücken. Den Druck des Werkes besorgte Albert Lüdtke. Die Herstellung der Druckstöcke erfolgte bei H. Baudoun, die Binderarbeit bei der Großbuchbinderei Adolf Wittenburg. Der Entwurf zum Einbande stammt von Ernst Krüger, Berlin. Zustand: Buchecken stark aufgehellt, Kapital mit einer kleiner Fehlstelle, Vorsatz mit weißstrichener Eintragung u. klebt teilweise an Innenspiegel; innen sehr sauber, insgesamt noch gut erhaltenes u. gesuchtes Exemplar.

      . .

      [Bookseller: Antiquariat an der Universität München]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Wunderhaus. Ein Bilderbuch zum Drehen, Bewegen und Verwandeln.

      Berlin, Herbert Stuffer, 1927.. 4°. (6) Blatt. Teils farbige ganzs. Illustrationen mit beweglichen Teilen. Einstecklasche hinten mit 2 Schablonen und 1 Tafel mit Text und farb. Illus. Orig. Halbleinen mit farbig illus. Deckeln.. Murken-Stuffer 9; Bilderwelt 659. - Erste Auflage. Enthält: Das Wunderhaus; Die Unfolgsamen und die Folgsamen; Die Intelligenzprobe; 4 Märchen mit der Maske anzusehen und mit der Maske zu lesen; Sechs Geschichten von der Fahrt auf dem Meer und sieben Geschichten vom Einkauf; Der verwandelbare Hasenhüter; 16 Landschaften; Bilderverse; 17 Leute und 7 Tiere in einem Haus. "Diese Bilderbücher zum Drehen, Bewegen und Verwandeln greifen die alte Tradition, die vor allem unter Lothhar Meggendorfer eine Hochblüte erlebte, auf. Tom Seidmann-Freud (recte Martha Gertrud, 1892-1930) gibt diesen Büchern aber ihre eigene unverwechselbare Note: sie wendet im 'Wunderhaus' neben den gut bekannten Ziehbildern neue und verblüffende Methoden an, die eine ungeahnte Fülle und Variabilität in die Bücher bringen: sie entwirft eine raffinierte Schablonentechnik" (Murken, Seidmann-Freud, S. 180 und Nr. 8). - Rücken innen verstärkt, Widmung auf hinterstm Blatt verso, diskrete Reparatur auf Blatt 5 recto, alle Teile vorhanden und beweglich. - Einband minim berieben. Papier vereinzelt fleckig.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Wunderhaus. Ein Bilderbuch zum drehen, bewegen und verwandeln.

      Berlin: Herbert Stuffer Verlag 1927.. 6 Blatt und 2 Schablonen. Illustrierte orig. Halbleinwand (der Einband etwas berieben und bestoßen, der hintere Buchdeckel mit einem schwachen Fleck, zwei Blatt leicht fingerfleckig, sonst ungewöhnlich gutes und sauberes Exemplar). Gr.-8°. fest gebunden. Relativ seltene erste Ausgabe des berühmten Kinderbuchs von der Nichte Sigmund Freuds. Leider fehlt das farbige Blatt aus der Mappe am Ende des Buches.

      [Bookseller: Antiquariat Kristen (Inhaber Dr. Lorenz ]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Schrifttum als geistiger Raum der Nation.

      . (München, Vlg.der Bremer Presse 1927,) gr.8°, Or.-Kt.m.VDeckelverg.32 S.1.Ausg.Vorsatz m.eigenh.Widmung d.Verf.:'Willy Haas/ in herzlich guter Gesinnung/ Hofmannsthal/X 27'.Schwache Knickspuren, Rücken unten m.kl.Fehlstelle, stellenw.leicht stockig..

      [Bookseller: Antiquariaat Die Schmiede]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE APOCALYPSE IN LATIN. MS.10 in the Collection of Dyson Perrins, with an Introduction by Montague Rhodes James

      Oxford, printed at the University Press by John Johnson, 1927.: . Oxford, printed at the University Press by John Johnson, 1927.. 1927, folio, approximately 365 x 275 mm, 14½ x 11 inches, title page in red and black, coloured frontispiece heightened with gold, 41 collotype monotone plates, 2 images to each plate plus plate of intials, 67 pages, original publisher's half green morocco, green cloth boards, gilt lettering to spine, gilt top edge. Binding lightly rubbed, fading to upper cover, slight fading to lower cover, slight shelf wear to edges, top corner missing from first free endpaper, neat ink name to first free endpaper, otherwise a good tight copy printed on good quality paper, text and plates clean. MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE. FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.

      [Bookseller: Roger Middleton]
 12.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Zoo

      1927. Holzschnitt 210x 280 mm. WV 101. Sign., dat., betit., num (15 Dr). Japanbütten. Fachgerecht restauriertes Exemplar, dünne Stellen angegossen. Bei der Restauration wurde aus Gründen der Papierschonung darauf verzichtet, alle Reste von Färbungen durch ehemaligen Schimmelbefall zu entfernen. Dadurch etwas fleckig., Papier gepuffert. Wie alle Frühdrucke von Arntz von großer Seltenheit!

      [Bookseller: AS - Antiquariat Schröter]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Amerika.

      München, Kurt Wolff, 1927. 8°, 391 S., OLwd. m. Deckel u. Rückenschild., Rücken etwas beschienen, Deckel min. fleckig, ein sehr schönes Exemplar. Preis in CHF: 1650. Erstausgabe. (W/G2 10). Mit einem Nachwort v. Max Brod. - Über Kafkas großen Amerika-Roman, den der Prager Dichter selbst in seinen Tagebüchern "Der Verschollene" nannte, schrieb Kurt Tucholsky bewundernd: "Hier ist der ganz seltene Fall, dass einer das Leben nicht versteht und recht hat." Hauptperson ist der junge Karl Roßmann, der, von seiner Familie verstoßen, in die Neue Welt aufbricht, um die Freiheit zu suchen, nach der er sich sehnt. Und Brod schreibt in seinem Nachwort: " Es ist klar, dass der Roman mit dem "Prozess" und " Schloss" deren Reihe er (chronologisch) eröffnete, innig zusammenhängt. Es ist eine "Trilogie der Einsamkeit", die Kafka hinterlassen hat.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rabis, Jg. II., 1927 N° 1 - 50. Organe hebdomaire du Comite Central de la Federation des Travailleurs des Arts de L'URSS. "Organ C- K. Vsjerabisa" Hefte gebunden; fast mit allen Umschlägen. Unvollständiges Exemplar. Es fehlt N° 31, 36, 41 & 43; N° 37 ohne Umschlag.

      . LWd., 15 S. je Heft, kl. 4° mit zahlreichen Textaufnahmen u. Illustrationen. Exemplar auf Oberfläche etwas beschmutzt u. minimal berieben. Innen in sehr gutem Zustand. Sehr selten. Sehr gut erhalten. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book.Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Rougon-Macquart (in 20 Bänden), Geschichte einer Familie unter dem zweiten Kaiserreich, aus dem Französischen von Franz Franzius, Hans Kauders, Max Pulver, Arthur Ernst Tutra, Rosa Schapire, Johannes Schlaf,

      München: Kurt Wolff Verlag, 1927.. 20 Bände (KOMPLETT) die Einbandgestaltung von Emil Preetorius, mit insgesamt über 10.000 Seiten, 8° blaues flexibles O Ldr mit einem goldgeprägten Monogramm auf der Vorderdecke und Kopf-Goldschnitt,. SCHÖNE EXEMPLARE DER SEHR SELTENEN UND GESUCHTEN VORZUGSAUSGABE, ohne nennenswerte Mängel mit den Bänden: 1: Das Glück der Familie Rougon, Band 2: Jagdbeute, Band 3: Der Bauch von Paris, Band 4: Die Eroberung von Plassans, Band 5: Die Sünde des Abbe Mouret, Band 6: Seine Exzellenz Eugene Rougon, Band 7: Die Schnapsbude, Band 8: Ein Blatt der Liebe, Band 9: Nana, Band 10: Am häuslichen Herd, Band 11: Paradies der Damen, Band 12: Die Lebensfreude, Band 13: Germinal, Band 14: Das Werk, Band 15: Mutter Erde, Band 16: Der Traum, Band 17: Die Bestie im Menschen, Band 18: Das Geld, Band 19: Der Zusammenbruch, Band 20: Doktor Pascal

      [Bookseller: Antiquariat Im Baldreit]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Unterm Leichentuch. Ein Nachtstück.

      Heidelberg, Merlin-Verlag, 1927.. (24:16 cm). Mit 17 (inkl. Titel; 4 ganzs. u. sign.) Illustrationen von A. Kubin. 77 S., 1 Bl. Schwarzer Or.-Chagrinbd. mit goldgepr. Deckelvign., lichtrandig, Rücken verblaßt. Vorliegend Nummer 18 von 20 (GA. 680) numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe A in Leder, in der die ganzseitigen Illustrationen von Kubin signiert sind; Druckvermerk von Mynona signiert. Schönes Exemplar.. (= Kubin-Bücher, Bd. 2). -- Raabe 325; Marks A 101. #Vitri7

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      Zwickledt, 1. VII. 1927.. 2 SS. Gr.-4to. Mit eh. adr. Kuvert.. An den Maler, Schriftsteller und Komponist Karl Georg Hemmerich: "[...] Diese Mappe mit Ihrem Kreisler zeigt mir den Beweis Ihrer Ansicht, daß man eben Künstler oder Nichtkünstler ist! Wie unheimlich haben Sie da das Meerkatzenartige in E. T. A. Hoffmann zur Gestalt gezaubert - wie nahe muß Ihnen sein seltsames Wesen liegen! Ich habe Ihr Werk neben mir und geniesse uns studiere es mit Muße. Gerade da wo es uns trennt regt es mich auch wieder so räthselhaft an und erzeugt aufs vollste den Eindruck welchen mir Ihre Lichtbilder schon gaben. Sie sind als Künstler ja zugleich ein Zauberer und wenn Sie Ihre Wunschkraft spielen lassen so wird es sich auch ganz bestimmt erfüllen [...] Trotzdem ist die Zeit als Maler oder Musiker für uns eine schwierige. - Würde ich das Glück haben Musik in diesem Ausmaße wie es bei Ihnen der Fall war bei mir zu innerst verspürt zu haben ich hätte gewiß auch die entstofflichtere Kunst der anderen geopfert [...]". - Einige Faltspuren.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Für Alfred Kubin. Eine Widmung österreichischer Dichter und Künstler zu seinem 50. Geburtstag.

      Wien, Officina Vindobonensis, 1927.. 4°. 49 + 4 S. und 15 Lithographien. OLwd.. EA. - Exlibris a. V. Deckel leicht gewölbt. - Mit Textbeiträgen von Richard Billinger, Felix Braun, Franz Theodor Csokor, Anton Faistauer, Gertrud Herzog-Hauser, Alma Johanna Koenig, Josef Luitpold, Max Mell, E. A. Rheinhardt, Arthur Roessler, Richard von Schaukal, Otto Stoessl und Heinrich Suso Waldeck sowie Bildbeiträgen von Georg Ehrlich, Anton Hanak, Carry Hauser, Clemens Holzmeister, Ernst Huber, Theodor Kern, Wilhelm Klier, Oskar Laske, Franz Lerch, Alfred Loeb, Georg Mayer-Marton, Georg Merkel, Ernst Wagner, Georg Philipp Woerlen und Franz Zülow (Originallithographien).

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Märchen vom Sinn. Ein Mysterium.

      Berlin, Otto von Holten für die Einhorn-Presse, 1927. - M07103 Kl.-fol. Handgebundener türkisfarbener Original-Saffianband mit reicher ornamentaler und Rückenvergoldung sowie vergoldeten Deckel- und Innenkantenbordüren. Mit dem meist fehlenden Beilageblatt mit den Übersetzungen der lateinischen, griechischen und Sanskrit-Inschriften. Mit Initialen, einer großen und einigen kleinen Vignetten von Melchior Lechter sowie einer geprägten Bordüre auf den Vorsätzen. Rücken minimal lichtgehellt, Ecken und Kapitale berieben. Leicht stockfleckig. Schönes Exemplar Opus V der Einhorn-Presse, Berlin. - Vorliegend Nummer XVIII von 30 Vorzugsexemplaren auf starkem Japan Alt-Bütten (Gesamtauflage 535). - Druckvermerk von Melchior Lechter monogrammiert, "PRIVAT" und numeriert. Beachtenswertes Exemplar mit Autorenzueignung auf dem Vorsatzblatt, kalligraphiert in dunkelblau, türkis und gold: "Das wehende Höre, die ununterbrochene Nachricht, die aus Stille sich bildet. [R.M.R.] dem Freunde Dr. Hans Flesch zugedacht. in der heiligen Österlichen Zeit 1928 Melchior Lechter."- Plan und Ausschmückung von Melchior Lechter und unter dessen Leitung bei Otto von Holten gedruckt. - Druck in Grün, Blau und schwarz. 1200

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 20.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Gesamt-Ausgabe der Werke. Endgültige Fassung. 18 in 15 Bänden.

      Berlin, Georg Bondi, 1927-1934,. Gr.-8vo. Mit 6 Portraits, 1 Faksimile u. zahlr. Handschriftenproben. Blaue OLwd. m. goldgeprägt. Deckelvignette (Blätter für die Kunst) u. Deckel- u. Rückentitel sowie Orig.-Schutzumschlag. Blauer Kopfschnitt, 2 unbeschnittene Kanten.. Landmann 677. - WG² 53. - Erste Gesamtausgabe, alle Bände in erster Auflage. - Gedruckt bei Otto von Holten in St-G-Schrift. - Sehr schöne Reihe von bester Erhaltung mit sämtlichen Original-Schutzumschlägen, die nur teils leicht gebräunt sind und geringe Randläsuren aufweisen.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les Histoires du Petit Renaud. Illustrees par Pierre Bonnard.

      . Paris, Gallimard NRF 1927. 4°. 89 S. mit 50 kolorierten (Pochoir) Illustrationen von Pierre Bonnard. Kopfgoldschnitt. Braunes HLdr.d.Zt. mit goldgepr. Rückentitel. Der Originalumschlag ist eingebunden. Nr. 90 von 300 Exemplaren sur velin d'Arches. Monod 2715. Ex Libris "Francois Delachaux" auf Innendeckel. Sehr schönes Exemplar. -CHF 1000.00.

      [Bookseller: Antiquariat Fatzer]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamt-Ausgabe der Werke. Endgültige Fassung. 18 in 15 Bänden.

      Berlin, Georg Bondi, 1927-1934,. Gr.-8vo. Mit 6 Portraits, 1 Faksimile u. zahlr. Handschriftenproben. Blaue OLwd. m. goldgeprägt. Deckelvignette (Blätter für die Kunst) u. Deckel- u. Rückentitel. Blauer Kopfschnitt, 2 unbeschnittene Kanten.. Landmann 677. - WG² 53. - Erste Gesamtausgabe, die meisten Bände in höherer Auflage. - Gedruckt bei Otto von Holten in St-G-Schrift. - 2 Bände m. Bandnummer am Rücken. Jew. kl. Stempel auf Vorsatz, einmal hs. Widmung. Schöne Reihe von guter Erhaltung.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamt-Ausgabe der Werke. Endgültige Fassung.

      Berlin, Bondi 1927-1934.. 1. und 2. Auflage. 18 in 15 Bänden. Mit Portraits, 1 Faksimile und 132 Handschriftenproben. Leinen mit Goldprägung auf Einband und Rücken. Band XV (15 ) mit minimalen hellen Fleckchen auf unterer rechter Einbanddecke. Sonst alle Bände sehr gut erhalten. (= Gesamtausgabe Band I- XVIII =).; 2.

      [Bookseller: Antiquariat Richart Kulbach]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Infanterie Friedrich des Großen nach dem Stande von 1785 nebst Rückblick bis 1740 - Beiträge zur Geschichte der Organisation und Uniformierung des Alt-Preussischen Heeres

      Dresden, Selbstverlag 1927. mit 18 farbig ausgetuschten Bildtafeln 64 S. 4° HC Halbleineneinband NUR Textband - Zustand gut. Leichte Gebrauchsspuren. Nummerierter Band: Nr. 20. Textband in Halbleinen gebunden.Tafeln in 2 kleinen Leitzordnern. Band I: S. 491 - 588 Band II S. 391-490.

      [Bookseller: Antiquariat Libellus]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ode a Priape. Orne de vingt eaux-fortes originales.

      Paris, ohne Verlag [d.i. M. Duflou], 1927.. 8°. 99 S. mit 13 Orig.-Radierungen im Text und 7 auf Tafeln, dazu eine Extra-Suite, einige mit Randeinfällen. Lose, unbeschnittene Lagen in der Orig.-Broschur. In einer privaten altrosa Ganzlederkassette; diese mit goldgepr. RTitel und stilisierten Phalli in Gold auf den Deckeln.. Eins von 24 numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Japan mit einer Extrafolge der Illustrationen (Gesamt 350). Neben 'klassischen' Sexszenen haben sie Außergewöhnliches zu bieten; so freuen sich Mönche an einem Knaben, eine Frau an einem Esel oder an einem Mann, der gleich doppelt bestückt ist. Das Ganze in der Darstellung drastisch aber mit Witz und Situationskomik. Der nicht genannte Künstler ist Andre Collot. Schuber berieben, Kanten gebrochen. Sonst schönes frisches Exemplar. Dutel 2073. Drouot, Imp. Biblio. 184 ("belles eaux-fortes"). ----------------- [Collot]. Piron, M. Ode a Priape. Orne de vingt eaux-fortes originales. Paris, sans editeur [i.e. M. Duflou], 1927. In-8. 99 pp. avec 13 eaux-fortes in-texte et 7 sur planches. En feuilles, non rognes, chemise, etui. Un des 350 exemplaires, celui-ci un des 24 numerotes sur Japon Imperial comportant une suite des gravures avec remarques. A cote des scenes classiques, on trouve des jeux plus exceptionnels : des moines qui se font plaisir avec un jeune garcon ; une femme avec un ane ; un homme bien equipe de deux sexes. Tout dans sa presentation est sans detour mais aussi avec beaucoup d'humour et de comique. L'artiste, non mentionne, est Andre Collot. Emboitage use, sinon parfait etat interieur. Dutel 2073. ----------------------------- English description available on request.

      [Bookseller: Antiquariat Ars Amandi]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Propyläen Kunstgeschichte (16 Bände KOMPLETT) - Bd. 1: Die Kunst der Naturvölker und der Vorzeit/ Bd. 2: Die Kunst des alten Orients/ Bd. 3: Die Kunst der Antike/ Bd. 4: Die Kunst Indiens, Chinas und Japans/ Bd. 5: Die Kunst des Islam/ Bd. 6: Die Kunst des frühen Mittelalters/ Bd. 7: Die Kunst der Gotik/ Bd. 8: Die Kunst der Frührenaissance in Italien/ Bd. 9: Die Kunst der Hochrenaissance in Italien/ Bd. 10: Die Kunst der Renaissance in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich etc./ Bd. 11: Die Kunst des Barock in Italien, Frankreich, Deutschland und Spanien/ Bd. 12: Die niederländischen Maler des 17. Jahrhunderts/ Bd. 13: Die Kunst des Rokoko/ Bd. 14: Die Kunst des Klassizismus und der Romantik/ Bd. 15: Die Kunst des Realismus und des Impressionismus im 19. Jahrhundert/ Bd. 16: Die Kunst des 20. Jahrhunderts.

      Propyläen Verlag 1927/ 1928.. 2. Auflage je Band ca. 600 Seiten; zahlr. Abb./ Tafeln; Gebundene Ausgabe. Rückensignatur, ordnungsgemäß vorne und hinten ausgestempelt, ansonsten gut erhaltene Bände aus aufgelöster Bibliothek einer großen deutschen Medienanstalt; Buchschnitt und Seitenränder alters-/papierbedingt angebräunt; Orig.Halbleder an den Einbandkanten leicht bestossen; KOMPLETTPREIS für 16 Bände; bei Versand ins Ausland erfragen Sie bitte zuerst die Versandkosten;

      [Bookseller: Petra Gros - Versandantiquariat]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Propyläen Kunstgeschichte (16 Bände KOMPLETT) - Bd. 1: Die Kunst der Naturvölker und der Vorzeit/ Bd. 2: Die Kunst des alten Orients/ Bd. 3: Die Kunst der Antike/ Bd. 4: Die Kunst Indiens, Chinas und Japans/ Bd. 5: Die Kunst des Islam/ Bd. 6: Die Kunst des frühen Mittelalters/ Bd. 7: Die Kunst der Gotik/ Bd. 8: Die Kunst der Frührenaissance in Italien/ Bd. 9: Die Kunst der Hochrenaissance in Italien/ Bd. 10: Die Kunst der Renaissance in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich etc./ Bd. 11: Die Kunst des Barock in Italien, Frankreich, Deutschland und Spanien/ Bd. 12: Die niederländischen Maler des 17. Jahrhunderts/ Bd. 13: Die Kunst des Rokoko/ Bd. 14: Die Kunst des Klassizismus und der Romantik/ Bd. 15: Die Kunst des Realismus und des Imp

      Propyläen Verlag 1927/ 1928. - je Band ca. 600 Seiten; zahlr. Abb./ Tafeln; Rückensignatur, ordnungsgemäß vorne und hinten ausgestempelt, ansonsten gut erhaltene Bände aus aufgelöster Bibliothek einer großen deutschen Medienanstalt; Buchschnitt und Seitenränder alters-/papierbedingt angebräunt; Orig.Halbleder an den Einbandkanten leicht bestossen; KOMPLETTPREIS für 16 Bände; bei Versand ins Ausland erfragen Sie bitte zuerst die Versandkosten; Sprache: de Gewicht in Gramm: 38000 [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Petra Gros]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Lion and the Fox

      London: Grant Richards,, 1927. London: Grant Richards,, 1927. The Role of the Hero in the Plays of Shakespeare. Quarto. Original blue cloth, titles to upper board and spine gilt, top edge gilt. Cloth just a little rubbed at extremities, spine faintly toned, spine cracked between front free endpaper and half title, title pages and edges of text block spotted. A very good copy in the spotted and rubbed jacket with chips, including a chip slightly affecting the title, and red tinted dampstain to the edges. First edition, first impression, first issue with bevelled bards and finer grain cloth. Inscribed by the author on the half title, "Wyndham Lewis Dec. 29 26". This book represents Lewis's major essay on Shakespeare.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 29.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Bridge to France

      Philadelphia & London, J. B. Lippincott Company 1927 - Description: xiii, 338 p. Front. , plates, ports. , facsims. 23 cm. Subjects: United States Shipping Board Emergency Fleet Corporation. Shipbuilding --United States. World War, 1914-1918 --United States. SIGNED, inscribed and dated by the author. Loosely inserted are a letter from the author to the inscribee and a facsimile [unpublished] letter from President Wilson to the author. Near fine copy in the original gilt-blocked cloth. Slightest suggestion only of dust-dulling to the spine bands and panel edges. Remains particularly well-preserved overall; tight, bright, clean and strong. Unique. 1 Kg. 338 pp. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: MW Books Ltd.]
 30.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Suite Provinciale. Avec 92 dessins inedits de Marc CHAGALL.

      Paris, Andre Delpeuch, 7 juin 1927.. 25,5 x 20 cm, 200 p., 6 ff. n. ch. Demi chagrin tabac a coins, plats de papier moire, titre dore sur dos lisse, couvertures ill. conservees. Parfait etat.. Edition originale, tirage limite a 550 exemplaires, un des 25 de tete sur vieux Japon.- La Suite provinciale, dont de nombreux dessins, tres expressifs, sont a pleine page, est le fruit d'une rencontre entre Chagall et l'ecrivain, critique d'art et collectionneur Gustave Coquiot (1865-1926). Lorsque l'artiste arrive a Paris en 1923, Coquiot connait deja ses gravures et ses lithographies realisees quelques mois auparavant, notamment le portfolio Mein Leben publie par Paul Cassirer qui a encourage Chagall a la gravure pendant son sejour a Berlin en 1922.- Exceptionnel en tete et dans cette condition. . Emballages soignes, expedition rapide. Photographies originales du livre visibles sur librairie-solstices .

      [Bookseller: Deroeux / Solstices rare books]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Titelblattentwurf mit Namenszug.

      O. O., wohl 1927.. 1 S. Gr.-8vo.. "Der Turm | ein Trauerspiel | von | Hugo von Hofmannsthal | S Fischer Verlag | Berlin 1927". - Stellenweise gering knittrig.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        TO THE LIGHTHOUSE. With TLS on Monk's House Stationary Dated 3rd Jan. 1928

      London: Hogarth Press, 1927 Woolf, Virginia. TO THE LIGHTHOUSE. London: The Hogarth Press, 1927. First Edition of Virginia Woolf's fifth novel. "In writing To The Lighthouse, Woolf consciously used her own childhood memories of summer vacations in St. Ives, Cornwall, at Talland House (from where she could see the Godrevy Lighthouse) and drew portraits of her parents, Leslie Stephen and Julia Prinsep Stephen, in the figures of Mr. and Mrs. Ramsay. Woolf noted in her Diary, "to have father's character done complete in it; & mother's; & St. Ives; & childhood; & all the usual things I try to put in - life, death, & c". Hussey, Mark. 8vo. 320 pp. A fine copy in blue cloth, gilt titles to the spine in a lovely example of the Vanessa Bell designed dustwrapper showing modest use, a few tiny small pink stains and a modest fade to the spine panel. An excellent example. With a TLS on Monk's House stationary dated 3rd Jan. 1928 laid-in. "Dear Sir, I am sorry that I cannot arrange to sit to you as you ask me, but I am staying down here in the country. Yours faithfully/Virginia Woolf". It is well-documented that Woolf disliked sitting for photographers or artists and it wasn't until 1930 that she finally agreed to sit for Stephen Tomlin whose 1931 bust of her is in the garden at Monk's House and the National Gallery, the original at Charleston. Kirkpatrick and Clarke A10a. Woolmer 154. Connolly, The Modern Movement #54. . Signed by Author. First Edition.. Illus. by Vanessa Bell.

      [Bookseller: TBCL The Book Collector's Library]
 33.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Gesamt-Ausgabe der Werke (in 18 Bänden), Endgültige Fassung,

      Georg Bondi, Berlin, 1927 - 1934.. 1. Auflage, 18 Bände in 15 Bänden (3 davon als Doppelbände), mit zahlreichen Handschriftenproben, diversen Portraits, mit insgesamt ca 2400 Seiten, 8°, heller OU blaues illustriertes und blindgeprägtes O Ln mit Goldprägung und Kopf-Goldschnitt,. AUSSERGEWÖHNLICH GUT ERHALTENE UND UNBESCHNITTENE EXEMPLARE, KOMPLETT mit den ORIGINAL-UMSCHLÄGEN SEHR SELTEN ANGEBOTEN, 1. Band: Die Fibel. Auswahl erster Verse, 2. Band: Hymnen. Pilgerfahrten Algabal, 3. Band: Die Bücher der Hirten und Preisgedichte, der Sagen und Sänge und der hängenden Gärten, 4. Band: Das Jahr der Seele, 5. Band: Teppich des Lebens und die Lieder von Traum und Tod mit einem Vorspiel, 6./7. (Doppel)Band Der Siebente Ring, 8. Band: Der Stern des Bundes, 9. Band: Das neue Reich, 10./11.(Doppel)Band: Dante - Die Göttliche Komödie - Übertragungen, 12. Band: Shakespeare Sonette - Umdichtung, vermehrt um einige Sonetten aus dem Passionate Pilgrim, 13./14. (Doppel)Band: Baudelaire - Die Blumen des Bösen - Umdichtungen, vermehrt um drei neue Gedichte, 15. Band: Zeitgenössische Dichter - Übertragungen (1. Teil), Rossetti, Swinburne, Dowson, Jacobsen, Kloos, Verwey, Verhaeren, 16. Band: Zeitgenössische Dichter - Übertragungen (2. Teil), Verlaine, Mallarme, Rimbaud, De Regnier, D'Annunzio, Rolicz-Lieder, 17. Band: Tage und Taten - Aufzeichnungen und Skizzen, 18. Band: Schlussband, die Schutzumschlge geringfügig gebräunt, angestaubt sowie teils mit leichten Randläsuren und der unbeschnittene Vorderschnitt aufgrund der Papierstrucktur stellenweise ein wenig fleckig

      [Bookseller: Antiquariat Im Baldreit]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sämtliche Werke. Jubiläumsausgabe in zwanzig Bänden, einer Hegel-Monographien (in 2 Bänden) und einem Hegel-Lexikon (in 4 Bänden). Auf Grund des von L. Boumann, Fr. Förster, E. Gans u.a. besorgten Originaldruckes im Faksimileverfahren neu herausgegeben v. Hermann Glockner. - Zusammen 26 Bände (alles).

      Stuttgart, Fr. Frommann, 1927-1940,. 8vo (21,5 x 14 cm). Mit 1 Portrait Hegels. Rotbraune OLwd. m. schwarzer Prägung u. RSchild. bzw. Ohldr. (Bd. 25-26). Farbiger Kopfschnitt.. Die vollständige Glocknersche Ausgabe samt dem erschließenden Hegel-Lexikon. - Die Rücken teils fleckig u. mit Fingerspuren, einige Bände am Kapital bestoßen. Innen sauber und wohlerhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Men Without Women

      Charles Scribner's Sons 1927. Hardcover Book Condition: Very Good Dust Jacket Condition: Good. Charles Scribner's Sons, New York 1927. First Edition / First Printing. Dated 1927 on the title and copyright pages. Scribner's Seal is present on the copyright page with no additional printings listed. Black cloth boards with gold paper labels at the front board and spine. Page number 3 is in perfect type. The book weighs more than 15.8 ounces. In the dust jacket priced at $2.00. Second issue jacket with reviews at the front panel. One of only 7,650 copies. ref: Hanneman A7a, McBride . Book Condition: Very Good+, soft shelf wear, very light spots on the boards, book is tight and square, clean pages, tight spine, light age toning at the endpaper. Dust Jacket Condition: Good, wrapped in a new clean removable mylar cover, jacket priced at $2.00 at the front flap, second issue jacket with reviews at the front panel, shelf wear and chipping, darkening, tear and paper loss at the jacket spine, light spots.

      [Bookseller: 1st Editions and Antiquarian Books]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Frauenakt. Tuschzeichnung.

      1927. 30 x 24 cm, Gerahmt Preis in CHF: 3080. *18.11.1895 Aarau, 14.5.1941 Ascona (TI). Zeichner, Maler und Grafiker. Veristische und expressionistische Darstellungen von Randexistenzen der Gesellschaft.Bis zum Tod des Vaters 1907 mehrmaliger Wohnsitzwechsel zwischen Zürich und Genf; im gleichen Jahr Tod der beiden Schwestern an Tuberkulose. Die Mutter zieht mit Robert, der sich später in Anlehnung an Johannes den Täufer den Vornamen Johannes zulegt, nach Zürich. Schürch beginnt eine Lehre in einem grafischen Atelier. Schüler des Malers Ernst Otto Leuenberger in Zollikon. Arbeit als Plakatzeichner. 1914 Aktivdienst. Die Mutter sendet Zeichnungen Schürchs an Hodler, der ihnen rät, nach Genf zu ziehen. 1916 für zwei Monate an der Ecole des Beaux-Arts und an der Privatschule Eugene Gilliards. Schürch wird Hodlers Gehilfe. Lernt den Unternehmer Kurt Sponagel kennen, der fortan sein Mäzen und wichtigster Sammler wird; ab 1919 umfangreicher Briefwechsel. Vom Sommer 1920 bis Herbst 1921 in Choex oberhalb Montheys im Wallis. Mit einem Stipendium der Armin-Honegger-Stiftung der Zürcher Kunstgesellschaft von Oktober 1921 bis in den Frühling 1922 mit der Mutter in Florenz, wo er Max Gubler und Max Hunziker begegnet; Kopien nach Masaccio und Memling. Die Fülle an Kunst und das städtische Leben in Florenz verwirren ihn. Zusammen mit der Mutter, die den Lebensunterhalt der beiden mit journalistischer und schriftstellerischer Tätigkeit verdient, Rückzug in ein kleines Chalet in Monti oberhalb Locarnos; für die nächsten zehn Jahre Existenz in grosser Armut und Isolation. 1932 gibt Schürch das Eremitenleben auf, löst sich von der Mutter und wohnt in Rebhäuschen in Minusio und Brione. Freundschaft mit Fritz Pauli und Ignaz Epper. 1934 zieht er nach Ascona und verkehrt in den Künstlerkreisen im Umfeld des Monte Verita. Ab 1937 wohnt er mit seiner Lebensgefährtin Erica Leutwyler in Ascona. 1939 Tod der Mutter. Im September wird er zum Hilfsdienst in der Leventina eingezogen, erkrankt und wird aus dem Dienst entlassen. 1940 verschlimmern sich seine gesundheitlichen Probleme, die ihn seit einem schweren Autounfall 1933 plagen. 1941 stirbt Schürch an offener Tuberkulose. Werkwürdigung: Der hochtalentierte Zeichner Schürch verarbeitet in der Zeit vor seinem Aufenthalt in Monti ein breites Spektrum an Vorbildern, von Mantegna, Rubens und Rembrandt über Puvis de Chavannes, Delacroix, Cezanne und Rodin bis zu Hodler und den Kubisten. Erst in der freiwilligen Isolation findet er zu seinem eigenen Stil. In meist kleinformatigen lavierten Feder- und Tuschpinselzeichnungen sowie Aquarellen und Gouachen notiert er ohne ästhetische Absicht mit höchster Intensität seine ihn bedrängenden Gesichte, denen er sich vorbehaltlos ausliefert. Sowohl quantitativ als auch qualitativ bilden diese "Spontanzeichnungen" (Peter F. Althaus), die zeit seines Lebens nie ausgestellt worden sind, den Schwerpunkt seines Werkes. Von Sponagel angekauft und von einem kleinen Publikum rezipiert wurden einzig detailliert ausgearbeitete Feder- und Bleistiftzeichnungen sowie Radierungen von Dirnen, Proletariern und Zirkusartisten. Die Protagonisten seiner pessimistischen Bildwelt erinnern an Figuren Dostojewskis, Käthe Kollwitz', Toulouse-Lautrecs und Heinrich Zilles und sind zusammen mit Selbstporträts, Dämonen, weiblichen Akten und Todesmotiven Ausdruck der Identifikation des Künstlers mit gesellschaftlichen Aussenseitern und an ihrer Existenz leidenden Menschen. Schürch hat durch seinen Rückzug aus der Gesellschaft, seine mystische Veranlagung und seine konsequente Ablehnung jedes künstlerischen Kompromisses selbst zu seinem Ruf als Outsider beigetragen, der ihm bis heute anhaftet. Die Zeichnungen und die weniger zahlreichen, düsteren Ölbilder lassen ihn, der immer wieder zusammen mit Epper und Pauli genannt wird, als einen verspäteten Expressionisten erscheinen, der veristische und neusachliche Stilelemente ebenso sicher verarbeitet wie er mit der Unmittelbarkeit der Surrealisten seine "visionär-grotesken" Bildwelten gestaltet.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Modellstudie zum Bild "Mädchen mit Krug". Originalphotographie.

      um 1927/ 1989.. Modern Print, getont. Signiert von Jiri Mucha (Sohn),. Mucha (1860 Ivanice - 1939 Prag) war einer der bedeutenden Jugendstilkünstler, bekannt insbesondere durch seine Plakate mit Sarah Bernard. Schon während seines Studiums in Paris freundet er sich mit dem Brauch an, Aktzeichnungen nach Modellfotografien anzufertigen. Das Modell posiert genau nach der vom Künstler vorgegebenen Instruktion. Trotzdem verleiht M. den Arrangements Lockerheit und authenthische Kraft. Archiv 2 Mappe

      [Bookseller: Plesse Antiquariat Minzloff]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Sturm. Monatsschrift. 18. Jahrgang, April-May 1927, 1.-2. Heft. Herausgegeben von Herwarth Walden.

      Berlin, Sturm-Verlag, 1927.. S. 1-28 + 4. OHeft.. HdO 553. - Leichte papierbedingte Oxidation, unteres Kapital etw. eingerissen, leichte Gbrsp. - Mit Beiträgen von Herwarth Walden, Zlatko Neumann, Max Breuel, Erich Arendt, Kurt Liebmann, W. Lasson und Abbildungen von Zlatko Neumann, Peri, Lothar Schreyer, Edmund Kesting und Marcel Darimont.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Sturm. Monatsschrift. 18. Jahrgang, November 1927, 8. Heft. Herausgegeben von Herwarth Walden.

      Berlin, Sturm-Verlag, 1927.. S. 105-120 + 4. OHeft.. HdO 553. - Leichte papierbedingte Oxidation, Ebd. fleckig, etw. geknickt (bereits im Druck), leichte Gbrsp. - Mit Beiträgen von Herwarth Walden (Sowjet-Rußland), Vitezlaw Nezval, Rudolf Blümner und Sidney Hunt. Mit Illustrationen von Sidney Hunt (3).

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Sturm. Monatsschrift. 17. Jahrgang, März 1927, 12. Heft. Herausgegeben von Herwarth Walden.

      Berlin, Sturm-Verlag, 1927.. 3 S. 177-191 + 4. OHeft.. HdO 553.. - Leichte papierbedingte Oxidation Ebd. m. leichten Lichtschatten sowie kl. Fleck, leichte Gbrsp. Das Format der Schrift wurde nochmals verkleinert: 26 x 19,5 cm. - Mit Beiträgen von Herwarth Walden sowie einer Abbildung des Verbandshauses der deutschen Buchdrucker von Max Taut.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammlung von Memorabilia zu Lindberghs Transatlantikflug, darunter ein originaler Tischkeks vom Festdiner der Luftfahrts-Handelskammer im Hotel Waldorf-Astoria.

      New York u. a. O., zumeist 16. VI. 1927.. Messing-Gedenkplakette zu Lindberghs Flug, ausgegeben von der US-Luftfahrthandelskammer. 89:64 mm. - Programm und Menüfolge für das Festbankett zu Ehren Lindberghs am 16. Juni 1927 im Waldorf-Astoria. 4 SS. Kordelgeheftete Büttenmappe. Folio. - Sitzplatzliste für das anschließende Galadiner. 16 SS. Bedr. OBr. - Tischkeks in rot-weiß-blauer Papierumhüllung und Etikett "A la Lindbergh". Beilagen.. Interessante Sammlung von Erinnerungsstücken an das letzte New Yorker Festbankett und Diner zu Ehren des soeben nach Amerika zurückgekehrten Atlantikfliegers, der mit seiner kühnen Alleinüberquerung des Ozeans (20.-21. Mai 1927) über Nacht zum weltbekannten Helden geworden war und eine noch nie dagewesene Welle der Luftfahrtbegeisterung ausgelöst hatte. Am 11. Juni erreichte Lindbergh per Schiff wieder Washington, wo er im Mayflower Hotel von der National Aeronautic Association geehrt wurde, bevor er am 13. Juni in einen triumphalen Einzug in New York hielt und in einer Konfettiparade durch die Fifth Avenue zog. Am 14. ehrte ihn der Bürgermeister bei einem Prachtbankett im Hotel Commodore, am 15. gab es ein Festessen in "Wilfred's Restaurant" in der Wall Street. Am 16. schließlich, am Tag bevor Lindbergh in seine Heimatstadt St. Louis flog und damit seine große Amerikatour begann, nahm Lindbergh aus den Händen des Stifters den mit 25.000 Dollar dotierten "Orteig-Preis" entgegen, den der New Yorker Hotelier Raymond Orteig 1919 für den ersten Nonstopflug zwischen New York und Paris ausgesetzt hatte und der für Lindbergh (wie für andere, weniger Erfolgreiche vor ihm) die treibende Kraft für seine Unternehmung gewesen war. Doch Lindbergh versagte Orteig das Galadiner, auf das dieser jahrelang gehofft hatte: Nur kurz tauchte er zum Tee-Empfang im Hotel Brevoort auf, um das Preisgeld entgegenzunehmen und sich dann mit dem Hinweis auf eine "andere Verpflichtung" wieder von Orteig, Orville Wright und den zahlreichen anderen Würdenträgern zu verabschieden (vgl. Batterby, "On the Town in New York", S. 228). Diese "andere Verpflichtung", die Lindbergh kurioserweise dem Festmahl Orteigs vorzog, war das von der "Aeronautical Chamber of Commerce of America" veranstaltete "Banquet in Honor of Charles Lindbergh", welches diesen Abend im Waldorf-Astoria Hotel stattfand und von dem die hier vorliegenden Erinnerungsstücke stammen. Die Messing-Gedenkplakette zeigt ein Relief der "Spirit of St. Louis" und Legende "Per Aspera Ad Astra", revers die Legende: "Commemorating First Nonstop New York To Paris Flight By Capt. Charles A. Lindbergh May 20-21, 1927. Aeronautical Chamber of Commerce of America" (in maßgefertigter Samt-Präsentationsunterlage). Der Tischkeks wiederum, mit allen für Nahrungsmittel in ihrem neunten Jahrzehnt typischen Merkmalen fortgeschrittenen Verfalls (berieben und bestoßen, mit kl. Wurmspuren und Mottenfäden), ist von zeitgenössischer Hand auf der Papierumhüllung als Stück von ebendiesem Festessen bezeichnet. Von derselben Hand ist der im Sitzplan als "Mr. Shults" bezeichnete Name in "Schult" korrigiert - wohl zu identifizieren mit dem Sammler Gustav Schult, der die vier Memorabilien aus dem Waldorf mit nach Hause nahm und aufbewahrte. Auf eine schwedische Heimat des Diner-Gastes Schult weist die Beilage: eine Sammlung von schwedischsprachigen Zeitungsausschnitten aus den 1940er und 50er-Jahren über Lindberghs Pioniertat (zumeist erschienen zum 25-Jahr-Jubiläum der Überquerung) in einer Mappe mit Lindberghs Portrait. - Teils mit schwedischem Sammleretikett des Pehr Ehnemark.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Bauhaus] - In der ME in Dessau, 1927.

      [Dessau, nach 1927].. S/W Fotografie. 35,5 x 28 cm. Auf Karton aufgezogen.. Späterer Abzug in Vergrößerung vom Original-Negativ. Rückseite mit Aufkleber der Galerie am Sachsenplatz sowie mit eighd. Signatur Brandt's. - Brandt ,(1893 - 1983), studierte auf der Hochschule für Bildende Kunst ab März 1913 in der Zeichenklasse. Von der Zeichenklasse wechselte sie in die Naturklasse von Professor Fritz Mackensen. Später vertieft sie ihre Studien in Malerei und Plastik. Unter ihren Kommilitonen waren Hans Arp, Otto Pankok und die Bildhauerklasse Otto Lindig sowie Erik Brandt. 1918 verließ sie endgültig die Hochschule und heiratete 1919 Erik Brandt. Ab 1921 nahm sie an Bildhauer-Seminaren bei Professor Engelmann, an der Weimarer Hochschule teil. Ihr Mann kehrte im selben Jahr nach Norwegen zurück. Ab 1924 entschließt sich Marianne Brandt an das "Bauhaus" zu gehen. Am Bauhaus studierte sie in der Vorklasse bei Laszlo Moholy-Nagy. Zu ihren weiteren Lehrern gehörten Josef Albers, Wassily Kandinsky und Paul Klee. 1925 zog das Bauhaus nach Dessau um. 1927 verbringt sie einen Arbeitsaufenthalt in Paris. Noch während des Studiums wurde sie zur kommissarischen Leiterin der Metallwerkstatt des Bauhauses ernannt. Viele bekannte Entwürfe entstanden während ihrer Studienzeit. Lampen, die zum Teil in Serie gingen, findet man heute beispielsweise noch im Museum of Modern Art in New York. Manche Entwürfe, z. B. Aschenbecher, werden heute noch in unveränderter Form hergestellt. 1929 machte sie ihren Abschluss mit Diplom und arbeitete im Bau-Atelier von Walter Gropius in Berlin mit. Danach wurde sie Leiterin der Entwurfsabteilung bei der Metallwarenfabrik Ruppelwerke in Gotha und erneuerte dort das gesamte Programm, das für den Massenbedarf bestimmt war. Ende 1932 wurde sie dort entlassen. Es folgte 1935 die Scheidung von Erik Brandt. Bis 1948 war sie arbeitslos und widmete sich in dieser Zeit wieder der Malerei. Ab 1949 lehrte sie als Dozentin für Holz, Metall und Keramik an der Dresdner Hochschule für Werkkunst. 1951 bis 1954 war sie Mitarbeiterin am Institut für industrielle Gestaltung der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Im Jahr 1954 kehrte sie endgültig nach Chemnitz zurück und widmete sich dort der freien Kunst und dem Kunsthandwerk. 1983 starb sie in Kirchberg. (Zitat)

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Loke Klingsor der Mann mit den Teufelsaugen

      Heidenau1 bei Dresden, Verlagshaus Freya, 1927.. EA Lieferungshefte 1-60 komplett 8°. Loke Klingsor der Mann mit den Teufelsaugen, hrg. Verlagshaus Freya, Heidenau1 bei Dresden, 1927 (1927), Lieferungshefte 1-60 (komplette Ausgabe) (Braatz-Bibliographie S 367), 3840 S (je 64 S pro Heft), illustr. OBrosch mit je 1 Titelbild u. Textill. papierb. gebräunt, tlw. Umschläge m. kl. Einrissen od. kl. Fehlst., 1 Besitzerstempel auf Titelbl. 1 Heft, ca. 6 Hefte m. Klebestreifen Rücken, gesamt guter Zustand, komplett sehr rare komplette Ausgabe der selten Lieferungsausgabe rar u. gesucht!

      [Bookseller: Alte Bücherwelt]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Andrea Riccio. Mit 586 Abbildungen

      Wien Verlag Anton Schroll & Co 1927,. 504 S., 4°, Ldr. Hier ein Ganzledereinband von der Buchbinderei Bakala zu Wien. Rotes Leder, geprägte goldene Verzierung, 5 unechte Bünde. Maßgemachter Schuber. Kopfgoldschnitt. Hier eine wirklich schöne, saubere und einzigartige Ausgabe. Der Schuber ist systembedingt unten an einer Kante leicht berieben, winzige Delle an Kante. Handschriftliche Zueignung mit Tinte an den Besitzer ("Meinen recht guten Freunden ... Unterschrift: Castilignioni, 13. Februar 1928") am Vorsatzblatt.

      [Bookseller: Buchhandlung W. Neugebauer GmbH]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Casa Rossa. Phantasie über das Bild von Niklaus Stoecklin.

      Verona, Officina Bodini, 1927.. 36x25,5 cm. 1 Bl., 55 S., 1 S., 3 Bl. Mit 7 Tafeln. OHPgt. mit goldgepr. Rückentitel.. Mardersteig 24. - Erschien in einer Auflage von 220 Exemplaren auf handgeschöpftem Verlinpapier als Privatdruck für Georg Reinhart in Winterthur. - Die 7 Heliogravüren nach Niklaus Stocklin. - (Seitenränder und Vorsätze leicht stockfleckig, gutes Exemplar).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Andrea Riccio.

      Schroll, Wien 1927.. 30,7 x 24 cm. 4 Bl., 504 Seiten, mit 586 Abbildungen. Rotes Halbleinen der Zeit mit goldenem Rückentitel auf grünem Schildchen und marmorierten Deckeln. Kanten und Gelenke etwas berieben, Rücken mit winziger Fehlstelle am hinteren Außengelenk und etwas angestaubt, Ecken ein wenig bestoßen. Die ersten beiden Blätter etwas stockfleckig. Prägestempel im Titelblatt, Stempel auf Vorsatz..

      [Bookseller: Antiquariat Roland Gögler]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.