The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1923

        Inleiding tot de Hindoe-Javaansche Kunst Vol. I-III

      White Lotus, Bangkok 1923 - Inleiding tot de Hindoe-Javaansche Kunst Vol. I-III [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: SEATE BOOKS]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Fille aux yeux dOr

      Honoré de Balzac: La Fille aux yeux dOr. Édition ornée de treize compositions originals gravées a Leau Forte par le Peintre-Graveur Lobel-Riche (1923) 86pp., Erstausgabe mit diesen Illustrationen, 4to/31 x 22 cm Kopfgoldschnitt, Schöner Halblederband mit eingebundenen Original-Umschlag, mit 13 ganzseitigen Original- Radierungen unter Schutzblatt. Le livre de Bibliophile, G.& R. Briffaut Éditeurs. Sehr gut erhalten!

      [Bookseller: tigerle]
 2.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Gio Ponti. The complete work (1923-1978)

      Sehr guter Zustand. Mit gutem Umschlag. Very well preserved including dust jacket. vego S2

      [Bookseller: frandre]
 3.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Der SA.-Führer. Zeitschrift der SA.-Führer der NSDAP. Heft 1 - 9, 11,12 Januar-September, November, Dezember 1943, 8.Jahrgang (fast vollständig)

      Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (11 Hefte, jeweils Sa.-brauner Steifumschlag / Broschur / Kartoneinband 8vo im Format 17 x 22 cm) mit illustriertem Deckeltitel. Je Heft 40 Seiten, mit vielen Fotoabbildungen auf Kunstdruckpapier. - Aus dem Inhalt des Januar-Hefts: 1923-1933-1943. SA.Männer! - Die SA. 1933-1943, von Hauptsturmführer Rehm - Wir wissen, Gedicht von Fritz A. Körber - "... und über allem die Infanterie!", von Hauptmann Dr. Rollmann/OKH - Ewiges deutsches Soldatentum. Grenadiere, Musketiere, Füsiliere - Krieg ohne Gnade, von Hauptsturmführer Horst Slesina (z.Zt. Leutnant des Heeres) - 3 Gedichte von Gerhard Schumann (Lazarett / Erlösung / Die Hurra-Barden) - Indogermanische Kulturträger im Osten, von Sturmbannführer A.v.d. Milwe-Schroeden - Um die Zukunftsernte unseres Volkes, von Truppführer Dr. Ernst Ferber - Erfordernisse des Krieges in der Ausbildung der Kriegswehrmannschaften, von Obersturmbannführer Koch (z.Zt. Oberleutnant und Kompaniechef) - Wehrabzeichen-Gemeinschaften (WAG.), von Standartenführer Toni Brüggemann (z.Zt. Leutnant in einem Grenadierregiment) - Ich hatteinen Kameraden, von Hauptsturmführer Eugen Kurrer (z.Z. Oberleutnant des Heeres) - Personalnachrichten (Gefallen / Auszeichnungen) - Buchbesprechungen - Kleinanzeigenteil (auf hinterem Einbanddeckel, beidseitig mit Firmenwerbung und teilweise bebildert). - "Am 9. August 1942 verlieh der Führer " i nW ü r d i g u n gd e sE i n s a t z e sd e rS A . i m K a m p fu mG r o ß d e u t s c h l a n d sZ u k u n f t " dem Regiment, in dem bisher das aus Freiwilligen der SA. bestehende Bataillon "Feldherrnhalle" focht, den Namen "Infanterieregiment Feldherrnhalle" und genehmigte zugleich, daß die Angehörigen des Regiments das Ärmelband der "Standarte Feldherrnhalle" am feldgrauen Rock tragen. Nicht weniger bedeutend und vom Einsatz der SA. an der Front nicht zu trennen ist die Leistung der aus gesundheitlichen oder kriegswichtigen Gründen in der Heimat verbliebenen SA.-Männer. Wenn heute das deutsche Volk eine unzerbrechliche Wehrgemeinschaft darstellt . . . "Er war wie ich SA.-Mann zu einer Zeit, da wir nach der damaligen bürgerlichen Auffassung noch als Verbrecher galten, und da das, was man amtlich unter dem Begriff SA.-Mann verstand, eindeutig mit Staatsfeind identisch war. Nämlich zu einer Zeit, da rings um uns nur Elend, Hass und Brudermord auf der einen Seite, bürgerliche Gleichgültigkeit, Trägheit und Hang zum Genuss auf der anderen an der Tagesordnung waren. Wehrlos mussten wir, die deutsche Jugend, damals erleben, wie unser Volk seine höchsten Güter verlor und dem Abgrund entgegentaumelte, wie Niedertracht, Feigheit und Verrat im Pazifismus höchste Triumphe feierten, während der Großteil unseres Volkes mit der jämmerlichen Entschuldigung "Wir können doch nichts dagegen tun!" beiseite stand. In einer heißen Sehnsucht fanden wir uns fast zu gleicher Zeit in den Reihen derer, denen das Gift der Zeit noch nicht die Hirne und Herzen angefressen hatte" - Kriegsdruck, Exemplar in sehr guter Erhaltung (Namensstempel mit Signaturvermerk auf vorderem Einbanddeckel oben rechts, Namenstempel auf Titelblatt, sonst tadellos) - Deutsches / Drittes Reich, Großdeutschland im 2. Weltkrieg, Nationalsozialismus, Schrifttum der Bewegung, nationalsozialistische Monatsschrift, Ritterkreuz, Ritterkreuzträger aus den Reihen der Sturmabteilung, Adolf Hitler, NSDAP, NS.-Schrifttum, illustrierte Bücher, Kampftruppe der Bewegung, Antisemitismus, Antibolschewismus, völkisches / nationalsozialistisches Bildgut / Gedankengut Bitte beachten Sie: Auf Grund der besonderen Versandkostenvorgaben vom ZVAB und Abebooks, kann es bei schwereren oder mehrbändigen Werken zu höheren Portokosten kommen, da der Preis sich nicht am Gewicht, sondern nach der Anzahl der Artikel richtet.

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 4.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Sämtliche Werke, herausgegeben und eingeleitet von Rudolf Frank * H A L B L E D E R - MAROQUIN - V O R Z U G S A U S G A B E

      München, Rösl & Cie., 1923. Vollständige Ausgabe in 10 aufwendig hergestelltem Verlags-Handeinbänden: dunkelblaues Halbleder / HLdr / im Format 15,5 x 23 cm mit Rückentitel und -dekoration in Goldprägung, Lederhäubchen und -ecken, 4 erhabenen Zierbünden, hellbraunes Lederrückentitelschild, Kopfgoldschnitt, Zeichenband, gewebeverstärkten Innenfälzen sowie Handpapierbezug (Kleisterpapier) der Deckel, Schrift: Fraktur. XXII+406 / 571 / 416 / 520 / 504 / 524 / 502 / 519 / 433 / 426 Seiten, mit einem Heine-Frontispiz-Titelportrait (samt Seidenhemdchen). Umfassende Ausgabe der Werke und Briefe Heinrich Heines, schönes großzügiges Druck in einer recht großen Fraktur auf kräftigem Velinpapier, gedruckt bei Oskar Brandstetter in Leipzig. - - \"Warum handgebunden? - Die wesentlichsten Vorzüge des guten Handbandes sind: Die einzelnen Druckbögen werden mit der Hand nach dem Schriftspiegel gefalzt. Die Bogenränder werden dadurch zwar ungleich, aber das Satzbild steht gerade. Um infolge der ungleichen Ränder ein späteres zu starkes Beschneiden mit der Maschine zu vermeiden, werden die Bogen einzeln, vorne und unten, mit der Pappschere auf ein Mittelmaß rauh beschnitten. Dadurch wird der Druckrand weitestgehend geschont. Als erste und letzte Lage wird dem Buche zum Schutze eine leere Papierlage hinzugefügt, welche mit einem feinen Leinen- oder echten Japanpapierfalz versehen ist. Geheftet wird der Handband nach sorgfältiger Auswahl des Heftzwirnes auf echten erhabenen oder aufgedrehten flachen Bünden und auf Pergamentriemchen (welche beim Pergamentbande durch den Rücken gezogen werden). Oben wird das Buch beschnitten und erhält nicht nur der Schönheit willen Goldschnitt, sondern diese feine Metallschicht schützt vielmehr die dem Lichte und Staub am meisten ausgesetzte Schnittfläche vor deren schädlichen Einflüssen. Die Deckel werden in einem tiefen Falz angesetzt, mit den Bünden nach außen. Ein Herausreißen aus der Decke ist somit nur unter Zuhilfenahme von Werkzeug möglich. Als Einbandmaterial kommen sumachgares, lichtechtes Saffian, Kalbleder, vereinzelt auch Rindsleder, ferner naturelles und weißes Schweinsleder sowie Kalbspergament zur Verwendung. Ein mit der Hand hergestelltes, dazupassendes Überzugpapier sowie Handvergoldung oder Blinddruck am Rücken ergänzen das Werk nach außen. Ein solcher Einband entspricht allen Anforderungen, die an einen Gebrauchsband gestellt werden können.\" Aus einem alten Prospekt von Richard Hönn, ehemals Handbinderei des Verlages Albert Langen, Werkstatt für feine Buchbinder- und Lederarbeiten in München, Dienerstrasse 14. - Elegante Halbleder-Vorzugsausgabe aus der Reihe \"Rösl-Klassiker\", Erstausgabe, EA in guter Erhaltung (Rücken etwas ausgeblichen, Einbände mit ganz leichten Gebrauchsspuren, einige Ecken leicht berieben, sonst tadellos) Versand D: 5,90 EUR Kunstbuchbinderei, Buchkunst in Deutschland im 20.Jahrhundert, deutsche Literatur im 19.Jahrhundert, Romantik, Vormärz, Halbleder-Handeinband, Crescenzia Mirat, Madame Henry Heine, Lyrik

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 5.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Okkulte Kunst 1 [= alles erschienene]. Erstausg.

      32 S., mit zahlreichen, überwiegend blattgroßen Silhouetten, 4, Illus. O-Karton Über die Scherenschnitte des Künstlers u. Mediums Eugen Mirsky. "Aus der in langjähriger Beobachtung gewonnenen Fülle der Phänomene okkulter Natur will dieser Verlag nur einen Zweig des Übersinnlichen berühren, den der intellektuellen Kundgebungen aus dem Geisterreiche. Namentlich sollen durch gute Reproduktionen graphischer Blätter okkulte Muster gezeigt werden, Offenbarungen weltentrückter Gewalten [...] Die in diesem Werkchen vereinigten Arbeiten werden vielen völlig Neues bieten. Sie sind wiederholt auf Ausstellungen zu sehen gewesen und waren zwar auch schon in bedeutenden Kunstblättern, wie The International Studio New York, reproduziert, doch nicht in dieser Vollendung und in so reicher Anzahl. Sie sind in einem Zuge entstanden, ohne jede Vorzeichnung in freier Luft geschnitten nach Angabe eines Geistertischchens durch Ogruk, einen Jäger aus Vorderindien, aus dem Stande der Bürger, der im Kaukasus jagte." (S.5ff.) - Mirsky schrieb auch den phantastischen Roman "Die seltsame Straße" (Radolfzell a.B., Heim. Verlag 1923, 79 S.), welcher sich nur in der Sekundärliteratur nachweisen lässt (siehe E. Zarncke u. W. Vesper (Hrsg.): Die Neue Literatur, Band 25, E. Avenarius 1924: "Variationen über ein E.T.A. Hoffmannsches Thema. Oder besser: Illustrationen zu Hoffmannschen Phantasien"). Dieser verschollene Titel befindet sich in keinem Bibliotheksbestand der Welt. - Etwas lichtrandig u. angestaubt Rückendeckel mit ergänzter Fehlstelle papierbedingt gebräunt, sonst ein gutes Expl. - Eine Rarität.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 6.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        The Inimitable Jeeves

      Herbert Jenkins 1923 - A fine copy in fine wrapper which has had a small chip restored at top of spine .This is not one of the super rare titles but it doesn't turn up very often .I don't know how many copies there out there but my best guess would be 20-30 in wrappers .Recently a variant has been found which was unrecorded. Just when you think you have nailed the bibliography something new turns up which is why I keep looking. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Dick Neal Fine Books]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The World Crisis. Comprising: Vol.I: 1911-1914; Vol. II: 1915; Vol. III–IV: 1916–1918; Vol. V: The Aftermath; Vol. VI: The Eastern Front.

      London: Thornton Butterworth Limited, 1923-1931.. FINELY BOUND FIRST EDITIONS. Illustrated throughout with maps and charts (many folding). Handsomely bound in recent dark blue half morocco with plain blue cloth sides, gilt titles to spine. Top edges gilt, all other edges neatly trimmed. Some expected occasional light spotting and toning to the textblocks, otherwise a very smart presentation. Churchill's monumental history of the First World War, during which the author served as First Lord of The Admiralty, a Lieutenant-Colonel fighting on the Western Front, then Government Minister for Munitions.

      [Bookseller: Adrian Harrington Rare Books]
 8.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Jahrbuch der Jungen Kunst 1923

      Jahrbuch der Jungen Kunst 1923. Herausgegeben von Georg Biermann. Klinkhardt & Biermann, Leipzig. 1923. 444 S., 3 Bll. 4, OHLdr. mit handbemalten Einbanddeckeln im beschädigten Originalschuber. Nr. 65 von 100 Exemplaren der Vorzugsausgabe mit sieben ( sechs signierten ) Original-Graphiken auf Tafeln von Alexander Archipenko, Othon Coubine ( entgegen dem Druckvermerk nicht signiert ), Conrad Felixmüller, Karl Friedrich Gotsch, Carlo Mense, Georg Schrimpf und Wilhelm Wagner. Enthält u.a. Textbeiträge von Franz Roh (Münchner Neue Sezession), Carl Sternheim (Felixmüller) und Carl Emil Uphoff (Christian Rohlfs). Rücken ganz leicht berieben. Graphik von Archipenko unten eng beschnitten. Vorsatz etwas gebräunt, sonst gut erhalten.

      [Bookseller: exil2000]
 9.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Tristan und Isolde

      Faksimile der Originalpartitur (Autograph) "Tristan und Isolde" von Richard Wagner aus dem Jahre 1923. Das Original der Partitur liegt im Museum der Stadt Bayreuth. Kaum wahrnehmbare optische Gebrauchsspuren, Nichtraucherhaushalt. Im Besitz einer Musikerfamilie. Verkauf aus Altersgründen.

      [Bookseller: 18Ferenc11]
 10.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Los Desastres De La Guerra von Goya. Zweiundachtzig Faksimile Wiedergaben in Kupfertiefdruck nach den Vorzugsdrucken des Kupferstichkabinetts in Berlin. Herausgegeben von Hugo Kehrer.

      1. Auflage, mit 82 ganzseitigen Abbildungen in Kupfertiefdruck, jeweils mit Hemdchen, Druck auf Bütten, 4. 31,5 x 30,8 cm. 15,unpaginiert Seiten, In gutem Zustand. der Einband leicht fleckig und berieben, Vorder- und Fußschnitt braunfleckig und stockig, die erste und letzte Lage sowie einige andere Seiten in den Rändern mit feinen braunen Stockfleckchen , der vordere fliegende Vorsatz rückseitig mit privater Widmung von 1923 in Bleistift, die fliegenden Vorsätze rückseitig in den Rändern braunfleckig, insgesamt gut erhalten, in qualitätvoller beeindruckender Wiedergabe. Impressum: Einmalige numerierte Faksimile-Ausgabe in 500 Exemplaren. Dieses Stück trägt die Nummer 209., Die Gravüren fertigte die Kunstanstalt J.B. Obernetter, Müchen, den Textdruck F. Bruckmann, AG, München.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat e.K.]
 11.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Skizzen-Buch.

      Bleistift auf Papier. 163 x 101 mm. ohne EK. - 36 Skizzen in einem braun kartonierten Skizzenbüchlein, die meisten auf einer rechten Seite, manche beidseitig, eine über zwei Seiten laufend, fallweise Leerseiten dazwischen: sieben Blätter mit Ansichten und Details einer Stadt, das erste bezeichnet "Rotenburg" Skizze eines Hauseingangs, bezeichnet "Alfr. Koch, Budweis, Hotel gold. Glocke" zwei Blätter mit Frauentrachten, das erste bezeichnet mit "Uffenheim, Mittelfranken", beide Blätter mit Farbangaben drei Blätter mit Skizzen einer Landschaft, von Zweigen und Bäumen Städtchen mit Kirche zwischen Bäumen und Hügeln drei Skizzen eines Hauses bzw. von Bauteilen, das erste Blatt bezeichnet "Schuberthaus, Wien" zwei Skizzen kahler Bäume, die zweite mit Hausfassade im Hintergrund drei Skizzen von Bäumen und Blättern über zwei Seiten reichende Zeichnung eines auf der Alm gelegenen Gehöfts mit steilen Berghängen im Hintergrund, schön ausgearbeitet, unten rechts bezeichnet "Filzmoos am 2. X. 1923" zwei Blätter mit Skizzen von Kühen, eines mit einem Salzburger Bergbauernhof, eines mit landwirtschaftlichen Gebäuden, bezeichnet "Filzmoos" ein geschwungenes Emblem mit zwei Löwen, Brot, Semmeln, einer Brezel, innerhalb des Emblems "BS AW 1800" ein Blatt mit je drei Skizzen bäuerlicher Tätigkeit (Krautschneiden?) auf Vorder- und Rückseite Skizzen eines Verkaufsstandes unter großem Schirm mit Verkäufern und Käufern einige Skizzen von Zügen, Garderobeständern und Wandbrunnen. Am Ende einige Leerseiten kolorierte Blätter an zwei Stellen herausgeschnitten.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 12.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Sammlung in 9 Bänden mit Einbänden gestaltet von Josef Capek. Collection of 9 covers designed by Josef Capek.

      Die Sammlung umfasst folgende Bände: 1. CAPEK, Josef: Zeme mnoha jmen. Hra o trech dejstvich a promene. II. vysani, Praha, Aventium, 1923. 8. 78(1)p. Original wrappers. - 2. HORA, Josef: Probuzei. Prozy. Praha, Aventium, 1925. 8. 111(2)p., Original wrappers. - 3. SCHWOB, Marcel: Lampa Psyche. Praha, Aventium, 1927. 8. 147(2)p., Original wrappers. - 4. MAHEN, Jiri: Knizka a o ceském charakteru. Vyskov, F. Obzina, 1924. 8. 136(4)p., with a frontispiece. Original wrappers. - 5. HEMON, Louis: Hra na slepou bábu. Román. Praha, Abentium, 1927. 8, 131(2)p., Original wrappers. - 6. CARCO, Francis: Parta. Román. Praha, Cin, 1925. 8, 178(3)p., Original wrappers. - 7. KLICKA, Benjamin: Muz který chtel ABCDE. Praha, Drusztevni prace, 1928. 8, 66(3)p., Illustr. by Josef Capek. Orig. cloth boards, original wrappers inbound. - 8. GARNETT, David: Clovec v zoologicke zahrace. Praha, Cin, 1925. 8. 102(1)p., Original wrappers. - 9. CAPEK, Karel: R.U.R. Rossum s Universal Robots. Kolektivní drama o vstupni komedii a trech dejstvich. VII. vydani. Praha, Aventium, 1926. Sm.- 8. 90(1)p., Original wrappers. Broschuren berieben und teilw. mit kleinen Randrissen, Besitzvermerke in 2 und 7 4 und 8 etwas stockfleckig. Covers somewhat worn and torn along the margins, owners names in 2 and 7, 4 and 8 some foxing.

      [Bookseller: erlesenes Antiquariat und Buchhandlung]
 13.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Der Golem. Ein Roman. Gesammelte Werke erster Band.

      349 S. 8, Pappband mit Leinenrücken von Gustav Meyrink gewidmet, datiert und signiert " frau Bauer in freundschaft Gustav Meyring 7.XI. 1923 ", kleiner Namenszug am Vorsatzblatt, gering schiefgelesen, sonst guter Zustand

      [Bookseller: Antiquariat Buchseite]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Lebt Gott oder ist Gott tot?: Sieben populäre Vorträge zur gemeinverständlichen wissenschaftlichen Einführung in die Frage aller Fragen. Hier in 7 Heften komplett und ein Beiheft 'Stimmen der Presse'.

      8, zusammen 244 Seiten, 1. Vom Glauben und Wissen. / 2. Die beiden Weltanschauungs-Grundprinzipe. / 3. Beweisreise. / 4. Von der Induktion. / 5. Vom Wunder. / 6. Die Brücke der Erkenntnis. / 7. Von Übergang und Untergang. / 8. Stimmen der Presse. Dieses Heft mit 20 Seiten. Zusammen 8 Hefte inneliegend in betitelten OLeinenschuber dieser beschädigt sonst sehr guter Zustand - 1923. Sehr selten ! b72064

      [Bookseller: Antiquariat Ehbrecht - Preis inkl. MwSt.]
 15.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La Clau del Foc.Tria de Textos I Pròleg de Pere Gimferrer. Litografies d' Antoni Tàpies

      Leinen Tadellos Text Katalanisch. In Kartonschuber. Leineneinband mit Applikation, Rückentitelei, tadellos. NUMMER XXIV von XXV Exemplaren, VON TAPIES EIGENHÄNDIG SIGNIERT. 74 paginierte Seiten auf Papier Rives gedruckt mit 16 teils doppelblattgr.original Farblithographien. TADELLOS! +++ Antoni Tàpies i Puig (1923 /2012) spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer. Er galt als der bedeutendste Künstler des Informel seines Landes (aus Wikipedia) +++ Text in catalan. 25 copies, here NUMBER XXIV, INSCRIBED BY TAPIES HIMSELF. Presented in a card-board slip-case. Original. painted cloth-bound, 74 pp. on Rives paper, 16 colour lithographs, some full-page by Antoni Tàpies, AS NEW: +++ Texte en catalan. Un ouvrage paru en 25 exemplaires, ici le numéro 24, SIGNÈ PAR TAPIES LUI-MÊME. Présenté dans son emboitage d'origine, reliure en toile, peinte, 74 pages paginées, Papier Rives, 16 lithographies originales hors-texte (en partie doubles-pages), IMPECCABLE, COMME NEUF! +++ 25,5 x 34,5 cm, 1,85 kg. +++ Stichwörter/Keywords/Mots-clés: Vorzugsausgabe Illustrierte Bücher Nummeriert Limitiert Collectors Book art livres illustrés

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Die Chouans oder Die Bretagne im Jahre 1799. Mit einer doppelten Folge von Lithographien von Fritz Heubner. Die Drucke des Bücherwinkels. Zweiter Druck.

      235(2) Textseiten auf unaufgeschnittenen, gefalteten Bögen in Originalkassette mit aufgeklebtem Titelschild. 4. Die Illustrationen zum Text liegen lose bei. Dabei sind von den 120 Lithographien jeweils die Hälfte der 40 Rötel-Lithographien und die Hälfte der 80 s/w-Lithographien von Heubner signiert. Insgesamt also 60 signierte Original-Graphiken. "Die Chouans von...Balzac erschienen im Mai 1923 als zweiter Druck des Bücherwinkels in einer Auflage von 375 Exemplaren mit 60 Original-Lithographien von Fritz Heubner. Die Lithographien druckte die Kunstanstalt Heinr. Eigner, den Text in der Breitkopf-Fraktur die Offizin B. Heller in München. Fünfundsiebzig Exemplare, numeriert I - LXXV (um dieses Ausgabe handelt es sich bei dem vorliegenden Exemplar), liegt eine zweite Folge der Lithographien, jedes Blatt vom Künstler signiert, in einer Mappe bei........Nummer LXXIV. Von Heubner im Impressum signiert" (a.d. Impressum). Rodenberg 350,2. Die Kassette mit Einrissen an den Falzen. Innen ein sehr gutes Exemplar. Sehr selten. Very rare. With 60 signed of the 120 originally lithographs.

      [Bookseller: AS - Antiquariat Schröter]
 17.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Der Junggeselle Nr.1-31 Januar - Juli * 3.Jahrgang 1921 v o l l s t ä n d i g

      Vollständige Halbjahres-Ausgabe im original Verlagseinband (Kunstleder im Format 25 x 30 cm) mit Rücken- und Deckeltitel in Goldprägung, buntem Schmuckvorsatzpapier und Ganzfarbschnitt. Hefte 1-31 (Januar-Juli 1923), jeweils mit 24 -26 Seiten und zahlreichen, teilweise farbigen / ganzseitigen Abbildungen auf Kunstdruckpapier sowie mehrseitigem, bebilderten einschlägigem Kleinanzeigenteil (erotische Literatur, Heiratsinstitute, Potenzmittel, Alkoholika, Vergnügenstätten usw.) - Erstausgabe in sehr guter Erhaltung - "Der Junggeselle" war eine Herrenzeitschrift, die von 1919 bis 1929 in Berlin erschien. Vermutlich war sie die erste deutsche, ausschließlich an männliche Leser gerichtete Massenveröffentlichung mit eindeutig sexuellen Inhalten. Eine englische Teilausgabe hieß "Bachelor". Die Schriftleitung hielt besonders die Ästhetik hoch: u.a. mit Illustrationen namhafter Künstler des Art Déco und Jugendstils wie Jeanne Mammen, Jupp Wiertz, Wilhelm Gallhof oder Rolf Niczky. Sie wurde zeitweise von Albrecht Graf von Rhoden und danach Hermann Marten August Max Freiherr von Eelking herausgegeben, der auch das Deutsche Institut für Herrenmode begründete. Der Tenor des Hefts ist, wie der von späterer Erotikliteratur für Männer auch, unterschwellig frauenfeindlich: Frauen haben einem Männerbild zu entsprechen (nach Wikipedia). - Art Deco, Herrenzeitschrift der Weimarer Republik, Erotik, hochelegante Herrenmode der 20er Jahre, illustrierte Bücher Bitte beachten Sie: Auf Grund der besonderen Versandkostenvorgaben vom ZVAB und Abebooks, kann es bei schwereren oder mehrbändigen Werken zu höheren Portokosten kommen, da der Preis sich nicht am Gewicht, sondern nach der Anzahl der Artikel richtet.

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 18.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Zlom. Kniha versu 1923-1928

      Neue Auflage, 46. Band der Edition Odeon, Typographie Karel Teige, gedruckt bei Kryl und Scotti in Neutitschein (Novy Jicin in Mähren), Einband von J. Tvrdy nach dem Entwurf von Karel Teige OBrosch., 64 Seiten, 14 x 20 cm, Decke leicht fleckig, innen etwas lichtrandig, Seiten noch eingebunden (ursprünglicher Zustand, keine Beschädigung), etwas lichtrandig, Ränder leicht angeschmutzt, altersgemäß sehr guter Zustand.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 19.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Cassoni. Truhen und Truhenbilder der italienischen Frührenaissance. Ein Beitrag zur Profanmalerei im Quattrocento. Zweite vermehrte Auflage. ( Hier die Originalausgabe mit den qualitätsvollen Lichtdrucktafeln. )

      Karl W. Hiersemann, Leipzig 1923 - Textband : 4° ( Quart ), 492 S. Text u. Tafeln A - Q mit 47 Abb., Ohlwd., Kapitale mit kleinen Fehlstellen in der Leinwand, Rücken ausgeblichen, Buchblock in der Bindung zu den Tafeln angeplatzt, Tafelband : Gr. - 2° ( Groß - Folio ), 9 S. Tafelverzeichnis u. 595 Abbildungen auf 210 Tafeln, Ohlwd., Ecken, Kanten und Kapitale etwas beschabt und mit kleinen Fehlstellen, vord. Buchdeckel lichtrandig. Insgesamt sonst guter Zustand 14 / Lager Sprache: de [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Buecherstube Eilert]
 20.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        CORRESPONDENCE between JAMES B. POND of the Pond [Lecture] Bureau, RABINDRANATH TAGORE and Mahatma Gandhi's close companion THE REVEREND CHARLIE ANDREWS, including a TYPED LETTER SIGNED by ANDREWS.

      October 24th, 1923 through March 15th, 1929. [1929].. [1929].. - The correspondence consists of a very few letters and retained copies of letters and telegrams authored by Tagore, Pond and Charles Freer Andrews. The correspondence begins with a typed letter from Tagore on his buff 10- 1/8 inch high by 8 inch wide "Visva-Bharati" stationery with it's decorative sienna-toned letterhead listing Rabindranath Tagore as "Founder- President".In this approximately 60 word letter dated October 24th, 1923, Tagore seeks a contribution for the erection of the W.W. Pearson Memorial Hospital in India, which Pearson had so assiduously been working to establish before his untimely death. "I earnestly hope that you will send your contribution as early as possible so that the Pearson Memorial Committee could get ready to lay the foundation of the Memorial Hospital on the first week of January 1924." The letter is signed in ink "R.N. Tagore" most possibly by a secretary as the signature is penned above the typed word "Secretary". Folded for mailing, the top left corner of the letter is clipped without loss to the letterhead.<p>A carbon copy of a two- page tribute to W.W. Pearson concluding with a request for assistance in fulfilling Pearson's dream of building a hospital on the lands of the Visva-Bharati asram accompanies the letter. Signed "Rabindranath Tagore" in type. The tribute, on 11 inch high by 8-1/2 inch wide sheets of tissue paper, is folded for mailing. The top left corners of the 2 pages are roughly clipped with the loss of 3 or 4 words.<p>In a carbon copy of the text for a telegram dated March 4th, 1929, James B. Pond, inquires as to whether he might arrange a lecture tour when Tagore visits: "Andrews states you arrive Vancouver April/May I arrange series lectures Pacific Coast same basis as before...." Tagore had previously traveled through America on a lecture tour arranged by Pond in 1916-17. Reproduced on 11 inch high by 8-1/2 inch wide tissue paper, the top left corner of the folded sheet is clipped and the right edge is creased and chipped.<p>In a telegram dated March 6, 1929 on 7 inch high by 8-3/8 inch wide "Commercial Cables" stationery, Tagore replies "Impossible accept any engagements". Again, the top left corner of the telegram sheet is roughly clipped.<p>Most noteworthy is a Typed Letter Signed by C.F. Andrews dated March 15, 1929, elaborating further that Tagore is unable to lecture due to health reasons. In his letter typed on 11 inch high by 8-1/2 inch wide creamy white paper, Andrews writes: "I know it would have given the Poet pleasure to have been in your company again, but I understand from his own letter that he is not going to lecture at all. He has decided not even to give a public speech at the Education Conference in Vancouver.... There will, therefore, not be any chance of any lecture tour and it would not be even thinkable in his present state of health." Signed "C.F. Andrews". Folded for mailing, there is a paper clip stain at the top and the top left corner is neatly clipped. Pond has penciled "Tagore File" at top left and affixed his stamp at bottom right. <p>Known affectionately to Indians as "Deenabandhu Andrews", the philosopher Reverend Charles Freer "Charlie" Andrews (1871-1940) was one of Mahatma Gandhi's closest companions during his struggles. Born in New-castle-on Tyne, Andrews taught theology at Cambridge before joining the staff of St. Stephen's College in Delhi, India as a missionary. In sympathy with the untouchables and shocked by racial injustice and the treatment of Indians by British officials and colonists, Andrews supported the struggle for India's independence. He strongly supported Dadabhai Naoroji who first voiced claim for Indian self- rule in 1906 and, after hearing of the indentured labour system to which Indians were subjected in South Africa, he accompanied Gopal Krishna Gokhale to Durban in 1914 where he met Mahatma Gandhi. During his stay in South Africa, Andrews managed to convince Gandhi to return to India to take up a role in opposition to British rule. Andrews took up the fight to right injustice, frequently at Gandhi's side. Despite a ban on his entering Punjab, after several attempts, Andrews was able to get there to report on the 1919 Armistar massacre in which British soldiers had opened fire on peaceful demonstrators, killing over 400 of them. The story, disseminated throughout the world, prompted Gandhi to say that Andrews had done more for India than many Indians. Andrews had met Rabindranath Tagore in 1912, at the English home of William Rothenstein. Inspired by Tagore's poetry, he came to look upon the poet as his Gurudeva. Following this meeting, he made his home when in India at Rabindranath Tagore's remarkable school, Santiniketan, which attracted highly important individuals as teachers. There he worked in the company of W.W. Pearson furthering Tagore's educational and humanitarian ideals.

      [Bookseller: Blue Mountain Books & Manuscripts, Ltd.]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Liebesunterhaltung. Lithographie.

      Signiert "Rudolf Schlichter". Druck auf Bütten mit Wasserzeichen "Bergisch Gladbach". 40,5 x 31 cm (blattgroß). Söhn HDO 72716-8. Eines von 25 Exemplaren der Vorzugsausgabe. Blatt 8 aus: Die Schaffenden. IV. Jahrgang, 4. Mappe, 1923. Erschienen im Euphorion Verlag, Berlin. - Der deutsche Künstler Rudolf Schlichter gilt als einer der wichtigsten Vertreter der Neuen Sachlichkeit. Schlichter studierte an der Kunstgewerbeschule in Stuttgart und an der Kunstakademie in Karlsruhe, u. a. bei Wilhelm Trübner und Hans Thoma. Schlichter unternahm mehrfach Studienreisen nach Italien und Frankreich und bekam durch seinen Malerkollegen Julius Kasper Kontakt zur Unterwelt. In Karlsruhe gehörte er zu den Mitbegründern der Gruppe Rih, übersiedelte dann nach Berlin, wo er sich der Novembergruppe, der Berliner Secession, den Berliner Dadaisten und der KPD anschloss. In den frühen 20er Jahren erschienen viele Buchillustrationen Schlichters. Sein Freundes- und Bekanntenkreis reichte von Bertolt Brecht, Sternberg, Alfred Döblin und Grosz bis hin zu Carl Zuckmayer, den er schon in Karlsruhe kennengelernt hatte. 1925 waren Werke Schlichters in der Ausstellung Neue Sachlichkeit in Mannheim zu sehen. Zwei Jahre später lernte er seine spätere Frau Elfriede Elisabeth Koehler, kennen und begann sich von der Politik abzukehren und dem Katholizismus zuzuwenden. Zu seinen Bekannten zählten nun Ernst von Salomon und die Brüder Ernst Jünger und Friedrich Georg Jünger. Unter den Nationalsozialisten wurden viele seiner Werke aus Museen entfernt und Schlichter wurde mit einem Arbeitsverbot belegt. Im Jahr 1939 zog Schlichter nach München, wo er unter anderem Kontakt zu Hans Scholl hatte, und sich der katholischen Zeitschrift Hochland anschloss. 1942 wurde Schlichter ausgebombt und verlor dabei einen Teil seiner Werke. Nach dem Krieg nahm er an der Ersten Deutschen Kunstausstellung in Dresden teil und gründete in München die Neue Gruppe. Gelegentlich arbeitete er für die satirische Zeitschrift Der Simpl. Sein Schaffen wandte sich jetzt dem Surrealismus zu. Rudolf Schlichter trat 1950 dem wiedergegründeten Deutschen Künstlerbund bei. - Das Blatt ist insgesamt sehr gut erhalten. Es ist nur ganz minimal gebäunt, an der unteren rechten Ecke ein klein wenig stärker. Die obere Blattkante hat eine ganz minimale Knickspur.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 22.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Im Café. Lithographie.

      Signiert "Rudolf Schlichter". Druck auf Bütten. 40,4 x 30,8 cm (blattgroß). Söhn HDO 72716-7. Eines von 25 Exemplaren. Blatt 7 der Vorzugsausgabe von: Die Schaffenden, IV. Jahrgang, 4. Mappe, 1923. Erschienen im Euphorion Verlag, Berlin. - Der deutsche Künstler Rudolf Schlichter gilt als einer der wichtigsten Vertreter der Neuen Sachlichkeit. Schlichter studierte an der Kunstgewerbeschule in Stuttgart und an der Kunstakademie in Karlsruhe, u. a. bei Wilhelm Trübner und Hans Thoma. Schlichter unternahm mehrfach Studienreisen nach Italien und Frankreich und bekam durch seinen Malerkollegen Julius Kasper Kontakt zur Unterwelt. In Karlsruhe gehörte er zu den Mitbegründern der Gruppe Rih, übersiedelte dann nach Berlin, wo er sich der Novembergruppe, der Berliner Secession, den Berliner Dadaisten und der KPD anschloss. In den frühen 20er Jahren erschienen viele Buchillustrationen Schlichters. Sein Freundes- und Bekanntenkreis reichte von Bertolt Brecht, Sternberg, Alfred Döblin und Grosz bis hin zu Carl Zuckmayer, den er schon in Karlsruhe kennengelernt hatte. 1925 waren Werke Schlichters in der Ausstellung Neue Sachlichkeit in Mannheim zu sehen. Zwei Jahre später lernte er seine spätere Frau Elfriede Elisabeth Koehler, kennen und begann sich von der Politik abzukehren und dem Katholizismus zuzuwenden. Zu seinen Bekannten zählten nun Ernst von Salomon und die Brüder Ernst Jünger und Friedrich Georg Jünger. Unter den Nationalsozialisten wurden viele seiner Werke aus Museen entfernt und Schlichter wurde mit einem Arbeitsverbot belegt. Im Jahr 1939 zog Schlichter nach München, wo er unter anderem Kontakt zu Hans Scholl hatte, und sich der katholischen Zeitschrift Hochland anschloss. 1942 wurde Schlichter ausgebombt und verlor dabei einen Teil seiner Werke. Nach dem Krieg nahm er an der Ersten Deutschen Kunstausstellung in Dresden teil und gründete in München die Neue Gruppe. Gelegentlich arbeitete er für die satirische Zeitschrift Der Simpl. Sein Schaffen wandte sich jetzt dem Surrealismus zu. Rudolf Schlichter trat 1950 dem wiedergegründeten Deutschen Künstlerbund bei. - Das Blatt ist insgesamt sehr gut erhalten. An der oberen Blattkante ist ein sehr schmaler Streifen wenig gebräunt. Der Unterrand ist teilweise minimal wellig.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        The Ballad of Reading Goal.

      München, O.C.Recht o.J. (1923). gr.-8°, 66 (3) S. mit 61 Orig.-Radierungen von Rudolf Schlichter, Orig.-Halbpergament mit Kopfgoldschnitt. Erste Ausgabe.- Eines von 125 nummerierten Exemplaren der Ausgabe C, mit den Abzügen von der verstählten Platte, bei der die erste Radierung von Schlichter signiert ist. Druck auf starkem handgeschöpften Bütten.- Hofmann/Präger 7.- Einband etwas fleckig, Kanten berieben, innen jedoch nur sehr minimale Stockflecken. Versand D: 4,50 EUR Illustrierte Bücher, Buchwesen, Bibliophilie

      [Bookseller: Antiquariat Eckert & Kaun]
 24.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        1923 YANKEE STADIUM OPENING DAY PROGRAMME

      New York: Harry M. Stevens, M.B. Brown Printing, 1923. The very rare and desirable souvenir programme for the opening day of the new Yankee Stadium on April 18, 1923. Front cover cameo photos of Col. Jacob Ruppert, President of the Yankees, and Col. T.L. Huston, Vice President and Treasurer. Priced at 15 cents. Front and rear cover gutters re-inforced with old white tape. Rear cover re-inforced along free edge and bottom edge. Margins lightly worn, some chipping with minor paper loss only. Previous owner's stamp inside front cover and on rear cover (with advert for Bull Durham tobacco.) Stapled binding loosened but all 16 pages intact and in good condition. Fore-edge of last internal page shows some chipping. Light spot of brown stain bottom of four pages and rear cover. Scorecard is clean with no notations. Full-page photograph of the 1923 Yankees including Babe Ruth, second from left on the top row. Great advertisements throughout with a view of Yankee Stadium on the first page after cover. The Yankees beat the Boston Red Sox by a score of 4-1 in an afternoon game. Babe Ruth hit a three-run homer off Howard Ehmke in the third inning! Following the game, sports writer Fred Lieb dubbed the new Yankee's home as "The House That Ruth Built". A truly rare piece of baseball and Yankee ephemera. We have seen some descriptions that report less than two dozen copies still in existence. Please see photos. . First Edition. Color Pictorial Wrappers. Light to Moderate Edge Wear.. Quarto 9 1/4" x 11".

      [Bookseller: Glenn Books]
 25.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Homerische Hymnen. [Ins Deutsche übertragen von Eduard Mörike. Gedruckt als 2. Buch der Bücher der Zeiten/ Hamburger Handdrucke der Werkstatt Lerchenfeld Winter 1923].

      Goldgeprägter Pergamenteinband, Deckelvignette, Schuber, 4, 68 S., Kopfgoldschnitt -Papier minimal gebräunt, tadelloses Exemplar. "Die Buchgestaltung leitete Johannes Schulz. Den Druck auf der Handpresse führte Karl Runki aus. Die angewandte Schrift ist die Angliana der Schriftgießerei Genzsch & Heyse in Hamburg." Nr. 12 / 300 im Druckvermerk hs. num. Exemplaren. Nr. 1-175 wurden gedruckt für den Bund der Buchfreunde Hamburg. Der Einband ist von Johannes Gerbers, Hamburg.

      [Bookseller: Antiquariat Atlas]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        J. Staubs Bilderbuch. [Tlw.:] Anschauungs-Unterricht für Kinder mit Text. Ein Buch für Haus und Schule. [6 Bde. kompl.] [Mit] Anhang von Liedern, Erzählungen, Erklärungen und Beschreibungen.

      4, jew. 12 farb. Doppeltaf. (zus. 72 meist chromolithographierte Abb.) u. jew. ca. 8 S. Text (zus. 54 S.), OHLwd. m. farb. Deckelill., Rundum-Rotschnitt, In 4 Heften der Buchblock lose u. tlw. in Teilen (die Taf. 61 u. 71 getrennt, die Taf. 65 u. 66 tlw. 2 vord. Vs. mit breitem Klebbd. geklebt, zusätzlich 1 Vs. im Gelenk geplatzt), Kanten tlw. berieben, Deckel tlw. min. fleckig die Taf. - meist an den Stegen - selten etw. (stock-)fleckig u. randrissig, vereinzelt meist saubere Ausmalungen in Gesichtern in Rotstift (u. a. auf Vorderdeckel von Bd. 1) insges. gute Exemplare. Kompletter Satz dieses bedeutenden schweizerischen Sachbilderbuches. Mischauflage. 1. und 3. - 6. Heft: 1923 2. Heft 1910. - Johannes Staub, geboren 12. 12. 1813 Zürich, gestorben 11. 4. 1880 Riesbach (heute Gem. Zürich), ref., von Zürich. [...] Lehre als Steingutmaler, 1836 - 1839 Ausbildung bei Ignaz Thomas Scherr am Lehrerseminar Küsnacht (ZH). 1840 - 1874 Lehrer in Fluntern. Nach mehreren Romanen veröffentlichte S. Texte zum Gebrauch in Schulen und für Eltern. "Staubs Kinderbüchlein" wurden 1843 - 1854 als Neujahrsgeschenk abgegeben, danach erschienen die zwölf Hefte bis 1928 gebunden in mehrfacher Auflage. "J. Staubs Bilderwerk zum Anschauungsunterricht" umfasste vier Hefte (1875 - 1876), die nach Staubs Tod um zwei Hefte ergänzt wurden (HLS).

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Theorie du Tissage des Etoffes de Soie.

      Three volumes folio, complete. Volume 1: 129pp., 69 plates. Volume 2: 354pp., 106 mounted fabric samples. Volume 3: 398pp., 50 mounted fabric samples. All fabric samples are present. Numerous text illustrations, many coloured. Handsome half calf with contrasting labels. Excellent condition throughout.Published over a six year period, this instructional book on weaving silk was the fruit of 30 years of experience of its author, who was Director of Weaving at the Ecole Superieure de Lyon. Lyon had been an important centre for silk since the 15th century and by the 18th century had become the silk-weaving capital of Europe. In early 19th century the introduction of the Jacquard method of producing figured fabrics by the use of perforated cards revolutionises weaving techniques and led to the further expansion of the silk industry in Lyon. The work is divided into three parts: weaving, design, and machinery. The first part includes plates of design sources, machinery, and patterns; the second and third parts include silk samples in various colors, weaves and designs. In addition to the samples are coloured figures of patterns, charts, design layouts, and set-ups for the Jacquard loom.

      [Bookseller: Westwood Books Ltd]
 28.   Check availability:     PBFA     Link/Print  


        WOMEN & MEN

      Contact Editions/ Three Mountains Press, Paris 1923 - 61 pages; Orig tan wrappers with red floral panel; light edge wear, some unobtusive areas of discoloration. Unopened. Internally clean. With "Contact Editions" label hinged over "Three Mountains Press" on title. The second of Ezra Pound's 'inquest' series of 6 books. 10.5 x 7". This is #7 of a limited editin of 300 on Rives paper. Robert McAlmon's 'Contact Press' acquired from William Bird his overuns in 1926, hence the changed publisher tipped in. In this Ford arrives at the conclusion that there is no difference between male and female intellectually. ; 0 [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: poor man's books (mrbooks)]
 29.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        GELEGENHEITSGRAPHIK

      Munich: Heinrich Graf, 1923 - 1925. First Edition. Wraps. Occasional foxing. Near Fine and very scarce, especially when complete. Four quarto (7-5/8" x 10") volumes consisting of 4 vellum-backed cloth folders with printed paper labels on the front covers and each holding a paper folder consisting of a color title page and a colophon page containing within engraved bookplates, each SIGNED by the artist. There are a total of 40 SIGNED original engraved bookplates by artists such as Willy Geiger, Erich Buttner, Rudolf Hesse, Hermann Bauer, Eduard Winkler, Richard Klein, Seche, Karl Ritter, and others. Of a total of only 30 copies, this is #VIII of 10 numbered copies SIGNED by Graf and is the Austrian painter and graphic artist Leo Adler's copy with two of the colophons inscribed to him by Graf and with the first three colophons incorporating Adler's engraved bookplate as part of the page. The fourth portfolio does not have an inscription or engraving and is marked #X instead of VIII. An extra signed engraving is included.

      [Bookseller: Charles Agvent]
 30.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Autographen-Album mit zahlreichen Eintragungen (Musiker und Schriftsteller).

      - Ca. 13,5 x 20 cm. Vorgebunden mehrere Seiten mit privaten Eintragungen aus dem Jahr 1923. Die folgenden, meist datierten, einseitigen Eintragungen (Autogramme) entstanden in Nürnberg in den Jahren 1924 bis 1927: Eugen d'Albert (13/10/24); Walter Gieseking (4.II.25); Adolf Busch (8.III.25); Wilhelm Furtwängler (13.V.1925); Bruno Walter (1.VII.1925 / Nürnberg); Richard Strauss; Hermann Hesse (Nürnberg /10.Xi,25); Heinrich Schlusnus (Nürnberg, 18.11.25); Joseph Haas; Carl Schuricht; Rosé Quartett (Arnold Rosé, Paul Fischer, Anton Ruzitska, Anton Walter); Hans Pfitzner / Alma Moodie; Paul Keller (24.3.26); Rabindranath Tagore (Sept. 19 / 1926); Vása Prihoda (1927); Umberto Urbano (1927). Bis auf Tagore (dunkele Tinte) alle Eintragungen mit Bleistift oder Kopierstift geschrieben. Einbandkanten berieben. Halbleinenband mit Farbschnitt.

      [Bookseller: Antiquariat Rainer Schlicht]
 31.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Die Tagebücher von Joseph Goebbels. Teil I: Aufzeichnungen 1923-1941. Teil II: Diktate 1941-1945. Teil III: Register 1923-1945

      Teil I: 9 Bände in 14 Teilbänden, komplett Teil II: 15 Bände, komplett Teil III: 3 Bände, komplett Der Zustand ist völlig unterschiedlich. Er reicht von original in Plastik verschweißter Neuware bis zu starken Gebrauchsspuren (Markierungen und Bemerkungen mit Bleistift, schwarz angeschmutzte Schutzumschläge)

      [Bookseller: wobay]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        LA SACRA BIBBIA Vol. I parte II, II e IV IL VECCHIO TESTAMENTO

      L.I.C.E. E TIPOGRAFIA PONTIFICIA, 1923 26 39. INTERLINGUE 0,1 Tre volumi dell'opera, vol. I edito nel 1926, il II nel 1923 ed il IV nel 1939, tutti e tre con coperte rigide, con tasselli e titoli d'oro al dorso e con pagine leggermente brunite dal tempo, alcuni segni a matita, illustrazioni a colori ed in nero, testo in latino a fronte USATO

      [Bookseller: Biblioteca di Babele]
 33.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        R.U.R. (Rossum's Universal Robots): A Fantastic Melodrama

      Doubleday, Page & Co, Garden City 1923 - The Theatre Guild version was the first English language translation of Capek's major work, including 4 black & white photographic plates from the stage production. A landmark work, credited with introducing the word "robot" into the English language. BLEILER (1972 ed.), p.72; BOOKER, pp.309-313. First Printing. Octavo; orange cloth, with titling and rule stamped in black on spine and front panel; 187pp; illus. A barely perceptible degree of sunning to spine, with some trivial rubbing to lower corners; a fresh, very Near Fine copy, lacking the rare dustjacket. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Lorne Bair Rare Books, ABAA]
 34.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Alice im Spiegelland

      Lewis Carroll: Alice im Spiegelland. Deutsch von Helene Scheu-Riesz. Ausstattung von Uriel Birnbaum (1923) 121pp., Erstausgabe, Blauer Olwd., 12 ganzseitige Farbtafeln und illustr. Titelblatt Sesam Verlag, Wien. Der jüdische Schriftsteller, Maler und Grafiker Uriel Birnbaum stattete den Band mit intensiv farbigen und expressionistisch beeinflußten Bildern aus. Erste deutsche Ausgabe mit Widmung auf Vortitelblatt, in sehr gutem Zustand (Bloch 606).

      [Bookseller: tigerle]
 35.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Gesammelte Werke. Erste und zweite Reihe in je 3 Bänden.

      Band 1 350 (1) Seiten Band 2 284 (1) Seiten Band 3 203 (6) Seiten Band 4 448 (1) Seiten Band 5 351 (1) Seiten) Band 6 4371(5) Seiten. 8, gebundene Ausgabe, Ganz-Ledereinband auf 5 Bünden mit geprägtem Titel und Bandzahl auf dem Buchrücken, Farbkopfschnitt. die Bände berieben und teilweise gering beschabt, innen ungelesen und wie neu. Die erste bis dritte Auflage der ersten Reihe (Band 1-3) wurde im Herbst 1923 bei Poeschel & Trepte in Leipzig gedruckt. Die ersten dreihundert Exemplare wurden auf Daunendruckpapier abgezogen, numeriert und vom Dichter signiert. Der Ganzpergamentband ist nach einem Entwurf von Emil Preetorius in München hergestellt. Die ist die Nummer 188. Die erste bis dritte Auflage der zweiten Reihe (Band 4-6) wurde im Sommer 1924 bei Poeschel & Trepte in Leipzig gedruckt. Die ersten dreihundert Exemplare wurden auf Daunendruckpapier abgezogen, numeriert und vom Dichter signiert. Der Ganzpergamentband ist nach einem Entwurf von Emil Preetorius in München hergestellt. Die ist die Nummer 188. Entgegen dieses Vermerks sind die Bände in Ganzleder gebunden. Band 3 und Band 6 sind vom AUtor persönlich signiert. Hugo Laurenz August Hofmann, Edler von Hofmannsthal (genannt Hugo von Hofmannsthal * 1. Februar 1874 in Wien - + 15. Juli 1929 in Rodaun bei Wien) war ein berühmter österreichischer Schriftsteller, Dramatiker, Lyriker, Librettist sowie Mitbegründer der Salzburger Festspiele. Er gilt als einer der wichtigsten Repräsentanten des deutschsprachigen Fin de siècle und der Wiener Moderne.

      [Bookseller: Bührnheims Literatursalon GmbH]
 36.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Gesammelte Werke. Erste Reihe in drei Bänden. 1. Band.: Die Gedichte / Lyrische Dramen, 2. Band.: Erzählungen / Gespräche und Briefe, 3. Band.: Reden und Aufsätze.

      1.-3. Tausend, 3, Ausstattung von Emil Preetorius, 8. 20,8 x 13,0 cm. 350/284/203 Seiten, (signiert vom Autor) Gesammelte Werke, In sehr gutem Zustand. Einbände minimal angestaubt, mit Kopfgoldschnitt, in Band 3 mit der Signatur des Verfassers im Kolophon, nicht numeriert. Die erste bis dritte Auflage der ersten Reihe wude im Herbst 1923 bei Poeschel & Trepte in Leipzig gedruckt. Gesammelte Werke

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat e.K.]
 37.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        The Prophet

      New York: Alfred A. Knopf, 1923. First edition. Near Fine. 8vo, 107 pp., complete with 12 illustrations after the author's own drawings; black cloth stamped in gilt, black topstain, lacking the very scarce dust jacket. A Near Fine copy of the book, spine gilt quite dull (as usual), otherwise in excellent condition. Contemporary owner's name on the front end-paper. Gibran is the national poet of Lebanon, the country of his birth, but his reputation is global. Gibran's series of 26 inspirational essays in English prose, each dealing with a separate theme, has never been out of print, has been translated into over 40 languages and has sold over 100 million copies worldwide. Based to a large extent on the success of this work, Gibran is credited as the third best-selling poet of all time, behind Shakespeare and Lao-Tzu. With an initial print run of just 1159 copies, first editions are scarce on the market, particularly in top condition. Near Fine.

      [Bookseller: Whitmore Rare Books]
 38.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ein Sommernachtstraum

      2. / VZ 32308 / Elfter Druck der Kleukens-Presse zu Frankfurt am Main. Hergestellt im März 1923. Zweihundertfünfzig numerierte Abzüge. Dieser trägt die Nummer 225 Zustand guter Zustand Ordentl. Rechnung inkl. MwSt.

      [Bookseller: Antiquariat Bücherwurm]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Bronze *Jasmine* eines jungen nackten Mädchens.

      Schöne Arbeit des 1923 in Verden an der Aller geborenen und 2002 in Hamburg verstorbenen Künstlers. Dieser konnte aufgrund von Kriegsgefangenschaft erst 1950 sein Bildhauerstudium an der Bremer Kunstschule beginnen. Nachdem er von 1952 bis 1955 unter Professor Edwin Scharff seine Ausbildung an der Hamburger Kunsthochschule beendete widmete er sich vornehmlich menschlichen Figuren und Tierplastiken. Er erhielt 1979 den Kunstpreis der Stiftung *Kinder in Hamburg* und beschickte zahlreiche Ausstellungen. Gezeigt wird ein junges Mädchen, in der Plinthe bezeichnet mit *Guss Barth Elmenhorst 87 /200*, um 1979, die Bronzestatuette offenbar mit *Jasmine* bezeichnet analog zu der gleichnamigen beiliegenden kleinen Broschüre über die Preisverleihung für diese Bronzestatuette. Höhe 22 cm, Gewicht 950 Gramm ( Pic erhältlich / webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Die Geschichte des Diethelm von Buchenberg. Mit 27 Radierungen von Max Unold.

      Berlin, Propyläen, () 1923 - Gr.-8° ( 21,5 x 16,5 cm). Brauner Originalganz-Schweinslederband mit Streicheisenornamentik auf 5 Zierbünden mit goldgeprägtem Rückentitel auf grünem Rückenschild. Kopfgoldschnitt. 277 (+2) Seiten mit 27 ( davon 10 ganzseitig und vom Künstler signiert) Original-Radierungen von Max Unold. Sehr schönes, sauberes, nahezu tadelloses Exemplar. Vorliegend Nummer 19 von 100 numerierten Exemplaren der in Ganzleder gebundenen Vorzugsausgabe (Gesamtauflage: 200) mit der zusätzlichen, auf Japan abgezogenen und vom Künstler signierten Orig.-Radierung als Frontispiz. Die 9 ganzseitigen Text-Radierungen sind ebenfalls vom Künstler signiert Vitri8 [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat und Buchhandlung Carl Wegner]
 41.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        China - Anfänge der Luftfahrt - Original-Photographie 1923-32.

      Fotoalbum zu den Pionieren der Fliegerei in China, 1923-32 in ca. 285 Original-Photographien (Vintages) und 2 Dokumente. Silbergelatine-Abzüge. Formate 4 x 6,5 cm bis 20,5 x 26 cm. Auf kartonierte Albumseiten montiert und dort beschrieben, 25 x 34,5 cm. Das Album dokumentiert die Anfänge der Fliegerei in China. Es stammt aus dem Nachlass von Jean de Voyod, einem russischen Piloten französischer Herkunft und "Fliegerass", der damals in China lebte . - Gezeigt werden Porträts von Piloten, Flugzeuge, Aufnahmen aus dem Flugzeugbau der 1920er Jahre, Luftaufnahmen aus China, Landebahnen und Flughäfen, Gruppenaufnahmen (mit Signaturen einiger Porträtierter), einige zusammengesetzte Landschaftspanoramen. Im einzelnen: Flugzeugbau in Mukden 1924 mit Etienne Baixo, Ingenieur Eglitz, Pilot Etienne Goulet, Jean de Voyod. Peking und Tientsin 1926 mit Porträts des Chef-Piloten von American Airways Harry Smith und Lt. de Vaisseau Komiakoff. Dokumentationen zur Fluglinie Shanghai - Hankow der China National Aviation Corporation, eröffnet 1929. Der Flugplatz Koen-Pa (18 km vor Chongqing), Bau eines Hangars u.a. Bilder einer Fahrt auf dem Jangtsekiang bis Chongqing 1930, woran teilnahmen: Jean de Voyod mit seinem Sohn, Marine Admiral Philippe Auboyneau (1899-1961), Capt. Pierre Schertzer. - Am Schluss einige Erinnerungsphotos aus der Nachkriegszeit. - Nur gelegentlich kleine Schichtschäden, insgesamt sehr gut erhalten. Äußerst aufschlussreiches Album mit vorwiegend französischen und chinesischen Pionieren in der chinesischen Luftfahrt.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 42.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        The World Crisis: Five Volumes in Six Books: 1911-1914, 1915, 1916-1918 (Parts 1 & 2) , the Aftermath, the Eastern Front

      London, England: Thornton Butterworth Ltd.. Fine. 1923. 1st UK Edition; 1st Printings. Hardcovers (Leather). An exquisite collector set of Churchill's masterful history of World War I, published between 1923 and 1931, these are all first British printings and are bound in genuine full red leather by Asprey & Co. LTD. All edges are gilt, marbled end-papers, bright gold spine-titles along with five raised, gold-stamped spine-bands. We have inspected every page of this set and it is pristine with the following minor exceptions: Volume 2 is tanned on one of the blank front end-papers, Volume 3, Part 1 has very mild foxing along the inner hinge of pages 290-292, two of the front blank end-papers, the half-title and title pages, and Volume 5 has mild foxing on the half-title page, these are the only remarkable flaws we found and they are quite inconsequential, all illustrations and maps are present, errata slips are present in Volume 1 at page 339 and on reverse of dedication page, Volume 3, Part 1 on fold-out facing page 52, Volume 3, Part 2 on half-title page, and in Volume 4 on Page 9, unbelievably clean and well-cared for .

      [Bookseller: Mainly Books]
 43.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Original - Aquarell Theo Hölscher Hamm Soest Rheine Münster Bielefeld Schanze Junges Westfalen (links P. A. Böckstiegel Hermann Stenner Walter Kramme )

      Angeboten wird ein Werk Theo Hölschers - auf dem Kunstmarkt sehr selten. Gerahmt. Dargestellt sind alte westfälische Häuser mit dichtem Baumbestand, expressiv. Signiert "Theo Hölscher , 1923". Auf dem Foto Glasspiegeln - im Original sehr tiefe, kontrastreiche Farben !

      [Bookseller: buchdesign]
 44.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        NOTRE DAME DE LA GARDE avec double dédicace à Maurice Joucla et de Maurice Joucla à Louis Brauquier

      TACUSSEL 1923 - Ouvrage de collection ayant appartenu successivement à Maurice Joucla et Louis Brauquier. Doublement dédicacé. "Hommage et souvenir et gratitude des poètes latins et de leur président Pierre de Reims, au bien cher ami Maurice Joucla aussi aimable et indulgent que lettré, au poète complet et bienfaiteur des poètes latins" en Arles le 21 mai 1938 - Seconde dédicace "Oui ! mais combien plus digne et juste et équitable que ce livre soit remis vierge et pur aux mains solitaires et fraternelles d'Eugénie et de Louis Brauquier, le poètes des litanies de Notre Dame de la Garde ! Ainsi soit-il, Arles le 20 février 1972. Maurice Joucla." 248 pages - couverture légèrement déchirée - Intérieur frais - 39 planches hors texte. Sous jaquette cartonnée -(Ouvrage exceptionnel mis à disposition par le conservateur de la demeure familiale du poète Louis Brauquier) [Attributes: First Edition; Signed Copy; Soft Cover]

      [Bookseller: Gillesb]
 45.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Kleine Prosa.

      Erste Ausgabe. - Selten, da ein Großteil 1923 bei einem Lagerbrand vernichtet wurde bis 1922 waren gemäß Verlagsunterlagen von der Auflage von 1500 Exemplaren nur 735 verkauft worden. - Einband etwas gebräunt, Ecken berieben, Vorsatz mit Besitzvermerk, sonst gut erhaltenes Exemplar. -W/G 10

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 46.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Paris de Nuit. 60 Photos inédites de Brassai.

      Gr.-8. 6 Bll. Text und 62 Photographien 25,5 x 20 cm. Illustr. OUmschlag mit Spiralheftung. Erste Ausgabe eines der berühmtesten Fotobücher des 20. Jahrhunderts über das nächtliche Paris. Nächtliche Aufnahmen ohne Kunstlicht galten bis dahin als unüblich. Tim Gidal widerlegte diese Ansicht durch seine Arbeit. 1923 zog er nach Paris, lernt die Künstlerkreise um Picasso und Dali kennen und beginnt 1928 mit den ersten Fotografien. Die Aufnahmen zeigen ein intimes, eher unbekanntes Paris, ein Milieu der Seitenstraßen, der Clochards und Prostituierten und kleinen Leuten. - Ein schönes Exemplar, die Spiralheftung hier in guter Kondition, ohne den meistens durch die Heftung verursachten Ausrisse. - Selten!

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 47.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.