The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1921

        Die göttliche Komödie. La divina comedia. (Herausgegeben von K. Toth. Übs. v. O. Gildmeister) Farbenphantasien von Franz von Bayros. Erster Band: Hölle. Zweiter Band: Fegefeuer. Dritter Band: Paradies.

      Wien, Amalthea, 1921. 3 Bde. Kl.-4°. (4 Bll.+ XLIV + 428) + (2 Bll.+ 434) + (3 Bll.+ 444) S. OHpgm. mit Rvg. und verg. Deckelvignetten. In italien. und deutscher Sprache. Brettschneider 41. Nr. 789 von 1100 num. Expl. Bd. I mit eighd. Signatur Bayros`. - Ebd. leicht feuchtigkeitsrandig, etw. berieben, leichte Lichtschatten, schöne Expl. mit allen Tafeln. Versand D: 7,00 EUR Illustr. Bücher; Signatur

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 1.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Der Schmied seines Glücks.

      Leipzig und Wien Avalun 1921 - Gr.-8°. 44 Ss., 1 Bl. Mit 10 sign. Orig.-Holzschnitttafeln (einschl. Doppeltitel) in 2 Farben von Hans Alexander Müller. Handgebd., roter Ecrasélederband auf 5 Bünden mit vergold. Deckelvign., einfachen vergold. Deckelfileten, etwas Rückenvergoldung und farb. Rückenschildchen, sign. H. Sperling Leipzig. Rodenberg 332.9. ? 9. Avalun-Druck. ? Eins von 100 num. Exemplaren der Vorzugsausgabe mit den vom Künstler signierten Holzschnitten auf »Kaiserlich Japan« und im Ganzledereinband (Gesamtauflage 400; entgegen dem Druckvermerk nicht in grünem Saffian bei Enders gebunden). ? Druck des Textes in den Werkstätten für Buch- und Steindruck der Staatl. Akademie für graphische Künste und Buchgewerbe, Leipzig, auf Bütten. Druckleitung bei Georg A. Manthéy. ? Ecken mit leichten Schabspuren, stellenw. etwas nachgedunkelt bzw. leicht berieben. 800 g gr. Einband mit besonderer Ausstattung

      [Bookseller: Antiquariat Halkyone]
 2.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Breaking into the Movies

      New York; James A. McCann 1921, 1921. FIRST EDITION. Octavo, pp. 115. Illustrated with photographs. Publisher's hardcovers in scarce original dustwrapper. Light general wear, some chips to jacket plus a triangular loss to foot of upper. Very good. Her second, and most elusive book in wrapper. A fine early document of the motion picture industry, from the authors of 'How to Write Photoplays'. Loos would later find fame as author of 'Gentlemen Prefer Blondes'.

      [Bookseller: Adrian Harrington Rare Books]
 3.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        TRAVELS IN ARABIA DESERTA, With a New Preface by the Author, Introduction by T. E. Lawrence, Fellow of All Souls, and All Original Maps, Plans and Cuts

      London: Philip Lee Warner, for the Medici Society Ltd. and Jonathan Cape, 1921. 2 volumes. First edition with the introduction by T. E. Lawrence and the First book published by Jonathan Cape. Of the edition there were only 300 copies offered for sale, 100 in the United States and 200 in the United Kingdom, of 500 printed. Portrait frontispiece in the first volume, maps, plans, and collotype plates from the original 1888 edition, including some of which are folding. There is the large, cloth-backed folding map originally slipped into a pocket at the inside of the rear cover of Volume I and now bound in at the rear. This map is rare and is generally missing as most copies of the map were sold separately. 8vo, in very fine contemporary full burgundy crushed morocco, the spines with raised bands and lettering in gilt, gilt tooled turn-in featuring both a frame of gilt vines and gilt dentelles in Greek key, board edges gilt ruled, marbled endpapers and t.e.g. The endpapers with the manuscript ownership notation of Capt. C. Evelyn Benson, director of Lloyd's Bank, Burgh House. Burgh House indicates these gentleman's bindings to have been accomplished between 1925 and 1933. Later engraved ex-libris of Francis J. Hammond. xxxv, 623; xiv, 690 pp. Includes appendix in Volume I and index and glossary in Volume II. A fine and truly handsome set, just the very lightest evidence of age to the binding edges, the text appearing nearly pristine and mint as most of Volume II remains unopened. RARE, AND THE COPY OF AN IMPORTANT GENTLEMAN. THE HIGHLY IMPORTANT FIRST EDITION WITH T.E. LAWRENCE?S INTRODUCTION. Published in the same format as the first edition, this important printing is the first with T. E. Lawrence's introduction. ARABIA DESERTA is perhaps one of the best-known, but least-read, classics of exploration and travel, due to what some have considered the opacity of Doughty's prose; but one man's opacity is another man's magnificence, and few writers of any genre have worked such magic or mischief on the English language as Doughty. He disapproved of Victorian style, and mingled his own with Chaucerian and Elizabethan English and Arabic. But whatever the style, the result is perhaps the finest book on Arabia ever written. We will let another Arabist, Lawrence, speak on Doughty's behalf: "I have talked the book over with many travelers, and we are agreed that here you have all the desert, its hills and plains, the lava fields, the villages, the tents, the men and animals. They are told of the life, with words and phrases fitted to them so perfectly that one cannot dissociate them in memory. It is the true Arabia, the land with its smells and dirt, as well as its nobility and freedom. There is no sentiment, nothing merely picturesque, that most common failing of oriental travel-books. Doughtly's completeness is devastating. There is nothing we would take away, little we could add. He took all Arabia for his province, and has left to his successors only the poor part of specialists. We may write books on parts of the desert or some of the history of it; but there can never be another picture of the whole, in our time, because here it is all said..." (-from the Introduction). Lawrence studied the book for ten years and grew to consider it ?a book not like other books, but something particular, a bible of its kind...The more one learns of Arabia the more one finds in ARABIA DESERTA. The more one travels there, the greater respect one has for the insight, judgement and artistry of the author. The book is called ?Doughty? pure and simple, for it is a classic?.

      [Bookseller: Buddenbrooks, Inc.]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Trembling of a Leaf.

      London: William Heinemann,, 1921. Little Stories of the South Sea Islands. Octavo. Original green cloth, titles to spine and upper board gilt, author's device to upper board in black. With the dust jacket. Rubbed and slightly bumped at extremities, spine rolled, some light marks to cloth, partial tanning to free endpapers, corner torn from page 89 not affecting text. A very good copy in the rubbed and chipped jacket with tanned spine panel and closed tears repaired with tape to the verso. First UK edition, first impression, from the sheets of the American first edition, which was published in the same year, containing Maugham's most famous story, "Rain". Presentation copy inscribed by the author on the front free endpaper, "Gerald Kelly from W. S. Maugham". Kelly (1879?-1952) was a portrait painter and close friend whom he painted eighteen times. Maugham often wrote Kelly into his novels, most notably as Lionel Hillier in Cakes and Ale and Frederick Lawson in Of Human Bondage. Maugham also wrote the introduction to the 1950 catalogue of Kelly's work, and dedicated the short story collection Ashenden to him.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Indische Sagen. Übersetzt von Adolf Holtzmann. Neuherausgabe von M. Winternitz.

      Jena, Diederich 1921. - 3.-5. Tsd. Mit illustriertem Doppeltitel, 13 illustrierten Zwischentiteln und zahlreichen Vignetten von Ernst Schneidler. XXX, 318 S. Pergamenteinband auf 7 echten Bünden mit farbiger Zeichnung auf Rücken und beiden Decken von Max Schwerdtfeger. Kopfgoldschnitt. 24 x 19 cm. Das vorliegende Exemplar in unikalem Einband, im Druckvermerk handschriftl. bezeichnet "Einmaliger Einband mit Handzeichnung von Max Schwerdtfeger.". - Zwei ähnliche Einbände von Schwerdtfeger (1881 Wensin/Holstein; studierte in Florenz bei F. Simi und in Paris an der Académie Julian. War tätig in Frankfurt/Main; Vollmer IV, 243) sind auf der Auktion Ketterer 391 nachweisbar.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gold

      Boni And Liveright, New York 1921 - Strong VG+ example of the very rare dustjacket, in a very near fine copy of the book (period bookplate of the previous owner, no foxing or marking). Housed in an rugged custom chemise and morocco-backed slipcase that is worn and darkened, but that has done a superb job protecting the book. Scarce. (8vo) Atkinson A16-I-1. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Blue Sky Rare Books]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Mysterious Affair At Styles

      John Lane, The Bodley Head, 1921. First edition. Scarce review copy with publisher's compliments blind stamp to title page. VG in original publisher's brown boards with black titles and design. A tight and well preserved example, slight rubbing and wear to edges and corners, light foxing to endpapers and some light marking to the boards. Hinges in excellent order and overall a very decent example. The author's first novel, which sees the first appearance of M. Hercule Poirot. 8936

      [Bookseller: Holybourne Rare Books]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Aber die Liebe.

      - Zwei Folgen Gedichte. Berlin, Erich Steinthal, 1921. Mit 14 ganzseitigen signierten Radierungen,zwölf Radierungen im Text, zwei radierten Initialen, einem signierten radierten Titel, einem radierten signierten Porträt des Dichters Richard Dehmel, einem radierten Vortitel und einer Wiederholung des radierten Vortitels, signiert, ohne Text vor dem »Leitwort«. Gr.-4°. 143(5) S., 1 Bl. Handgebundener roter Orig.-Maroquinband mit Rückenvergoldung auf sieben erhabenen Bünden, goldgeprägter Deckelfilete, Steh- und Innenkantenfileten sowie Kopfgoldschnitt (sign. Bruno Scheer, Berlin). Erste dieser illustrierten Ausgabe. - Hayn-Gotendorf IX, 122. - Lang, Expressionismus und Buchkunst 136. - Jentsch 115. - Stilijanov-Nedo 90. - Eins von 25 nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe (Gesamt: 340 Expl.) auf kräftigen Japanpergament mit einem Zustand der Radierungen vor der Schrift. - Druck von Otto von Holten, Berlin, Leitung des Satzes von E. W. Tieffenbach, Druck der Radierungen von L. Angerer, Berlin unter Aufsicht des Künstlers. - Schönes Exemplar dieses bedeutenden Werkes expressionistischer Buchillustration. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Stammerjohann]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE MUCKER ...

      Chicago: A. C. McClurg & Co.,. 1921. original sea-green cloth, front and spine panels stamped in brown.. A fine copy in good, bright four-color dust jacket (front panel. reproducing a painting by J. Allen St. John) with wear and shallow. loss along top and bottom edges, mainly upper spine end and corner. tips, lower half of the spine panel missing, and some general dust. soiling to spine and rear panels. Still a presentable example of a. rare jacket. (#151468). First edition, first printing of the full text. Adventure novel with short lost race sequence. Total of 17,000 copies printed. There were multiple printings, probably two, last dated 1922. The first part of this novel was published a few weeks earlier in Britain. Bleiler, Science-Fiction: The Early Years 330. Bleiler (1978), p. 35. Reginald 02301. Heins M-1.

      [Bookseller: L. W. Currey, Inc.]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        CARTULAIRE DE MIREPOIX. [2 volumes].

      1921 - Toulouse, Privat, 1921. Deux volumes grand in-4 (238 X 286) demi-chagrin havane foncé, dos cinq nerfs filetés sertis de filets à froid, auteur et titre dorés, date en queue, filet doré sur les plats, plats de la couverture conservés (reliure moderne). Tome I : 187-51 pages, carte dépliante couleurs montée sur onglet ; Tome II : VIII-483 pages. Cernes de mouillure claire en marge des premiers feuillets du second tome, sans gravité. EDITION ORIGINALE RARE de cet IMPORTANT OUVRAGE divisé en deux parties. Tome I : Introduction historique - Tome II : Textes. Exemplaire imprimé sur beau papier vergé à la forme. « Le recueil de documents que publie dans cet ouvrage M. Pasquier est formé de deux éléments : le registre où furent transcrits, aux XIVe et XVe siècles, pour les seigneurs de Mirepoix, les actes réglant leurs rapports avec leurs vassaux ; d'autres actes qui font suite aux premiers et nous conduisent jusqu'à la fin du XVIe siècle ou qui fournissent des éclaircissements sur ceux du registre, les uns et les autres tirés des archives de la seigneurie de Mirepoix ». (E. Martin-Chabot, Biblioth. de l'école des chartes, année 1924, n°84, pp. 369-370) ; (SAFFROY, II, 22413). BEL EXEMPLAIRE, bien relié. NICE COPY. PICTURES AND MORE DETAILS ON REQUEST. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: LIBRAIRIE ERIC CASTERAN]
 11.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Book of Pirates

      Harper and Brothers, New York 1921 - K-V (October 1921) on copyright page. Price clipped DJ in Mylar. Chips to head/tail of spine. 3/8 x 11/4" water stain to head of upper cover. Text block tight. Slight shadow to paste down end paper from image on free end paper. 1 1/2" water stain to lower right corner pp. 232 to free end paper. All illustrations (including tip in on p. 232) present and unmarked. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Liberty Book Store IOBA FABA]
 12.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Works of Rabelais [2 volumes]

      Navarre Society 1921 - "Rip-roaring and rib-tickling, Franois Rabelais's irreverent story of the giant Gargantua, his giant son Pantagruel, and their companion Panurge is a classic of the written word. This great comic narrative, written in hugely popular installments over more than two decades, was unsparingly satirical of scholarly pomposity and the many abuses of religious, legal, and political power. The books were condemned at various times by the Sorbonne and narrowly escaped being banned. Behind Rabelais's obvious pleasure in lampooning effete erudition and the excesses of society is the humanist's genuine love of knowledge and belief in the basic goodness of human nature. The bawdy wit and uninhibited zest for life that characterize his unlikely trio of travelers have delighted readers and inspired other writers ever since the exploits of Gargantua and Pantagruel first appeared." [Pub. Info] This book was privately printed in London. Both volumes are in Fine condition. The 1st volume has 462 pages; the 2nd volume has 474 pages. There are no dust jackets. [Please check shipping costs for larger format books and multi-volume sets.] DELUXE EDITION. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: civilizingbooks]
 13.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      [London] 11 (?) III 1921 - Kl.-8°. 1 Seite. Dankesbrief in russischer Sprache an einen »Dear Commander« für gewährte Unterstützung. Schwer lesbar. Kerenski war nach der Februarrevolution 1917 Justiz- und Kriegsminister in Rußland, entzog sich nach der Oktoberrevolution der Verhaftung und lebte seit 1940 in den USA in der Emigration. Er war der letzte Ministerpräsident vor der Oktoberrevolution und gilt als der Gegenspieler Lenins. ? Blaue Tinte. »The Berkely Hotel, Piccadilly. W.1« Mit geprägtem Briefkopf. ? Rückseite mit engl. Übersetzung, etwas durchschlagend. ? Etwas tintenfleckig und stellenw. geringe Wischspuren. 1.000 g gr. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Halkyone]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Geschichte des Veteranen- und Militärvereins "Kampfgenossenschaft" in Göppingen 1871-1921. Eine Festschrift zur Feier seines 50-jährigen Bestehens.

      Göppingen, Buchdruckerei der Göppinger Zeitung, 1921 - 56 S. Einband berieben, bestoßen, fleckig, angeschmutzt, eselsohrig und am Rücken gebräunt. Rücken unten mit etwas Verlust. Heft mit durchgehender Knickspur. Schnitt fleckig. Bis S. 10 mit durchschlagendem kleinem Fleck. Hinten etwas fleckig. Gutes Leseexemplar. Extrem selten. "Aron Tänzer (* 30. Januar 1871 in Preßburg; † 26. Februar 1937 in Göppingen) war ein Rabbiner und Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen. Der Vater von Aron Tänzer war Rabbiner und die Mutter arbeitete als Weißnäherin für die Preßburger Judenschaft. Im Alter von 21 Jahren immatrikulierte sich Aron Tänzer an der Universität in Berlin. Er studierte Philosophie, Germanistik und semitische Philologie. Nachdem er 1895 promoviert wurde, bemühte sich Aron Tänzer um eine Anstellung als Rabbiner. Im Oktober 1896 bewarb er sich mit Erfolg auf die freie Rabbinerstelle in Hohenems. Zur Jüdischen Kultusgemeinde Hohenems gehörten auch die in den anderen Gemeinden Vorarlbergs und von 1878 bis 1914 formell auch die in Tirol lebenden Juden. Seine umfassende geistesgeschichtliche Ausbildung brachte Tänzer sowohl in zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen als auch im Bereich der Erwachsenenbildung zur Anwendung. So hielt er etwa für den „Bildungsclub Hohenems" des Öfteren Vorträge über Literatur und Geschichte. 1905 veröffentlichte er die heute noch als Standardwerk geltende Geschichte der Juden in Hohenems. Seine Geisteshaltung und seine religiösen Anschauungen waren geprägt von liberalen Ideen und kultureller Offenheit. Von 1905 bis 1907 war Tänzer Rabbiner in Meran und wurde ab dem 1. September 1907 Rabbiner an der Synagoge zu Göppingen. Diese Funktion, in der er für das Bezirksrabbinat zuständig war, hatte er bis zu seinem Tod 1937 inne. Gleich zu Beginn des Ersten Weltkriegs hatte sich Tänzer freiwillig zum Einsatz als Feldrabbiner gemeldet. Drei Jahre diente er an der Ostfront. Tänzer betreute die Soldaten, half im Lazarett und richtete für die notleidende Bevölkerung Volksküchen ein. Für seinen Einsatz im Felde wurde Tänzer mit mehreren Orden ausgezeichnet. Tänzer legte seit 1909 den Grundstock für eine Volksbibliothek, der späteren Stadtbibliothek in Göppingen. Seit 1921 war er Ehrenmitglied des Göppinger Veteranen- und Militärvereins „Kampfgemeinschaft". An Tänzer erinnert in Göppingen das Rabbiner-Tänzer-Haus (Freihofstraße 46), das frühere Rabbinatsgebäude." (Wikipedia) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1100 [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Göppinger Antiquariat]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Logos epitaphios [graece]. Des Perikles Rede zur Bestattung der Gefallenen.

      Berlin, Officina Serpentis 1921..

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat Lustenberger ]
 16.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Reinecke Fuchs. Zwölf Gesänge. Mit Rahmen, Initialen und Bildern gezeichnet und radiert von Otto Schubert. Dreissigster Druck der Marees-Gesellschaft, herausgegeben von Julius Meier-Graefe.

      Dresden- München, Verlag der Marees-Gesellschaft R. Piper & Co.,, 1921. Gesamtauflage 250 Exemplare, 302 Seiten (1) Blatt 4°, Pappeinband, mit montierten Rücken- und Deckelschild, Einband etwas angestaubt, fleckig und am Rücken gebräunt, mit Lesebändchen, Buchblock nur am Kopf beschnitten, sauberes und frisches Exemplar auf van Gelder Bütten,,im Kolophon heißt es: \" Dieser dreissigste Druck der Marees-Gesellschaft wurde im Frühling des Jahres 1921 vollendet. Die Radierungen druckte Alfred Ruckenbrod, Berlin, den Text Jakob Hegner, Hellerau. Es wurden 65 numerierte Stücke auf Japan und 185 Stücke auf handgeschöpftes holländische Bütten von van Gelder abgezogen. Ausserdem für die Subskibenten der Japan-Ausgabe eine Folge der Radierungen ausser Text auf Japan. Diese Folge wurde von Platten gedruckt, die im Text nicht zur Verwendung gelangten und Varianten der Textplatten darstellen.Die Exemplare auf Japan wurden handgebunden. Von den Exemplaren auf Bütten ist dies Nummer 33\", darunter die Signatur des Künstlers Otto Schubert, Rodenberg I,370; Schauer II,88, - OTTO SCHUBERT, in Dresden geboren und gestorben, studierte 1906-09 an der Kunstgewerbeschule in Dresden, 1909-13 Bühnenmaler am Hoftheater in Dresden, 1913 - 14 graph. Studium bei Emanuel Hegenbarth an der Dresdener Akademie, 1914-17 im Krieg, 1917/18 Meisterschüler von Otto Gußmann u. O. Hettner, Mitbegründer der Dresdner Sezession, Gruppe 1919, Drucke seines graphischen Werkes sind selten, da sämtliche Druckstöcke und Platten im 2.Weltkrieg zerstört wurden, seit 1945 in Dresden freischaffend Versand D: 5,00 EUR , , , , , ,

      [Bookseller: Bührnheims Literatursalon GmbH]
 17.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        LESENDER MANN - Holzschnitt 1921, gerahmt - Aus GENIUS - Zeitschrift für werdende und alte Kunst 2/1921.

      München, Wolff, 1921, Holzschnitt v. K. Schmidt-Rottluff (1884 - 1976), 1921, Bildgröße: 28 x 20 cm, hinten typ. bezeichnet: \"Karl Schmidt-Rottluff/ Lesender Mann. Original-Holzschnitt\". Papier min. gebräunt, Rahmen ca. 53 x 73 cm, tadellos erhalten.Versand D: 7,50 EUR Grafik, Originale, Kunst

      [Bookseller: Versandantiquariat Matthias Heimberger]
 18.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Photograph Album of a Tour of Asia and Egypt Aboard the Cargo Liner, Shinyo Maru

      Asia and the Middle East, 1921. Photograph Album. Very Good. 8vo - over 7¾" - 9¾" tall. 1921-1922. Over 180 captioned photographs (approximately 2.5" x 3.5" to 6" x 8") capturing the highlights of a couple's tour of Japan, Hong Kong, India and Nepal, Aden, the Malay Peninsula, Ceylon (Sri Lanka), and Egypt as part of a group of about 25 passengers aboard Japanese-flagged "India Trader" cargo ship. Photographs include snapshots of life on board the ship (on deck, costume party, organized games), Japan (hotels, temples, scenic locations, rickshaws, train, gardens, the Kamakura Buddha), Hong Kong (hotel, street scene), Nepal (Mount Everest), Maylay (small sampan), Ceylon (Galla Face Hotel, fishing boats, elephants, bamboo and rubber trees), India (temples, Taj Mahal, people bathing, ghats, snake charmers, peddlers, ox carts), Egypt (Pyramids, Sphinx, camels) The photographs are in nice shape. All but four are attached; several have paperclip stains or indentations.

      [Bookseller: Read 'Em Again Books, ABAA]
 19.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Sea and Sardinia

      Thomas Seltzer, New York 1921 - Quarter bound ecru cloth over green boards. Printed title plate to spine with no chips. Spine ends/corners and top edge rear board mildly bumped. First issue (line 3 p. 127 upside down. ) First two eps have small chips. Bookstore plate to fep else tight square unmarked copy. DJ in mylar with $5.00 price has losses to top/bottom edges, closed tear front panel with small hole, mild hand soil. ; 8vo 8" - 9" tall [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: curtis paul books, inc.]
 20.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Old Inns.

      - London, Heinemann, 1921. In-4, reliure de l'éditeur demi-vélin. / 4to, publisher?s quarter vellum hardcover. Edition originale. Edition de luxe tirée à 380 exemplaires, numérotées et SIGNÉS par l'artiste, ici enrichi d'un beau DESSIN ORIGINAL (crayons de couleurs) par Aldin d' "Antony Cecil Mason à son premier anniversaire". / First edition. Deluxe edition of 380 copies, numbered and SIGNED by the artist, here with a fine ORIGINAL DRAWING (color pencils) by Aldin of "Antony Cecil Mason on his first birthday". * Voir photographie(s) / See picture(s). * Frais de port en sus. * Membre du SLAM et de la LILA / ILAB Member. La librairie est ouverte du mardi au samedi de 14h à 19h. * Si vous souhaitez passer à la librairie pour un livre, merci de nous prévenir au préalable, l'ensemble du stock visible en ligne n'étant pas immédiatement consultable. * La librairie sera fermée du 20 au 28 décembre. Langue : Français

      [Bookseller: Chez les libraires associés]
 21.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Von Würzburg bis Sulzfeld. 10 Steinzeichnungen.

      Würzburg, Hannes Wadenklee, 1921. Folio. Illustrierte, broschierte Original-Flügelmappe. Die Lithographien sind in gutem Zustand! Nur die Mappe hat mittlere Gebrauchspuren, leicht lichtgerändert, geringfügig angestaubt, winzige Einrisse. Zustand noch gut, siehe Foto. Diese Mappe wurde in einer einmaligen Auflage von 300 Stück auf der Handpresse gedruckt und vom Künstler signiert. Die Mappe enthält: 1. Festung Marienberg. 2. Heidingsfeld. 3. Randersacker. 4. Eibelstadt. 5. Sommerhausen. 6. Ochsenfurt. 7. Frickenhausen. 8. Segnitz. 9. Marktbreit. 10. Sulzfeld. - Beiliegendes Informationsblatt: \"Heiner Dikreiter, 28.5.1893 in Ludwigshafen a. Rh. geboren, ansässig in Würzburg, dt. Maler und Lithograph. Stud. Bei P. v. Halm an der Münchener Akadamie, im übrigen Autodidakt. Seit 1921 Lehrer für Freihandzeichnen am Polytechn. Zentralverein (Städt. Fachschule für Handel und Gewerbe) in Würzburg. Hauptsächlich Bildnisse und Landschaften. Mappenwerk: Von Würzburg bis Sulzfeld (1921), 10 Lithographien. - Lit. Katalog Kunstausstellung Würzburg 1921.\" Versand D: 5,90 EUR

      [Bookseller: BerlinAntiquariat]
 22.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Le pays à mon goût.

      Paris [d.i. Wien], ohne Verlag, 1921. - 4°. Titelblatt, 12 Tafeln mit Original-Radierungen. Orig.-Pappmappe mit Fronttitel. Eins von 550 hs. numerierten Exemplaren. Zweites erotisches Mappenwerk von Vértes. Eindeutig erotisch mit sprühendem Humor. Die Radierungen wurden in drei verschiedenen Farbtönen gedruckt. Mappe stark berieben, Rücken und Deckelbezug teils abgeplatzt. Innendeckel fleckig. Die Tafeln am Rand teils fingerfleckig. Dutel 2152. Vokaer Nr. 2. ------------------------------------ Vértes. Le pays à mon goût. Paris [i.e. Vienne], sans éditeur, 1921. In-4. Page de titre, 12 planches avec eaux-fortes. Portefeuille carton, titre au premier plat. Un des 550 exemplaires numérotés (pas ici). Deuxième portefeuille de planches érotiques de l'artiste. Très libres avec un humour pétillant. Imprimés en trois teintes différentes. Portefeuille frotté, dos manquant. Taches de doigts aux marges de planches. Dutel 2152. Vokaer Nr. 2. ------------------------------------- |English description available on request.| [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Ars Amandi]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kopf. Lithographie.

      1921 - Signiert und datiert. Im Stein monogrammiert und datiert. Tiefschwarzer Druck auf Velin. Söhn HDO 72711-4. Blatt 4 aus: Die Schaffenden, III. Jahrgang, 3. Mappe, 1922. Mit dem Trockenstempel "Die Schaffenden". - Jacob besuchte von 1919-1921 die Akademie der Bildenden Künste in Dresden. Er war Ateliernachbar von Oskar Kokoschka und Otto Dix, mit dem ihn eine lebenslange Freundschaft verbindet. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2100

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Selbstbildnisse deutscher Graphiker. Sechs Radierungen.

      München, Bruckmann´s Vlg., 1921. Titelbl. u. 6 ORadierungen. Gr.-Fol., u. Passep. in OHpergt.-Mappe. Nr. 3 von 30 Ex. der VA (GA 150). Sign. und num. Selbstporträts von Käthe Kollwitz, Max Liebermann, S. Frank, Leopold von Kalckreuth, Ernst Oppler und E. Wolfsfeld. Versandkostenfreie Lieferung

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 25.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Ich widme diese Blätter dem treuen Gedenken an meine unvergessliche Frau.

      2II 1921 - 15 Holzschnitte lose in Pergamentmappe. Gr. ca. 24,5 x 35 cm. Signiert und handschriftl bezeichnet. Beiliegend: Wohl Selbstbildnis. Radierung. Z 20. -Mappe etwas. fl. Das Bild mit Gelbstich! 2000 gr. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Ottmar Mülller]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anglo-American Journal.

      London, Anglo-American Oil Co., Ltd., 1919-1921. - 4to. A run, from vol. 1, no. 1, to vol. 3, no. 7. 31 original issues, each 16 pp. with numerous illustrations, occasional sketch maps and diagrams, and advertisements. Each issue near-fine in the original pictorial wrappers. Published monthly by the Anglo-American Oil Co., Ltd., Queen Anne's Gate, London, S.W. for the information of Employees and Shareholders. Anglo-American Oil was an affiliate of Standard Oil, founded by John D. Rockefeller; in the 1930s it rebranded itself, and took as its name the phonetic abbreviation of its parent company, SO i.e. ESSO. The journal published news about the company’s ships and their captains, both during the recent war and on normal service, portraits and information about director and managers, announcements of general meetings, in-house information relating to the establishment of new branches, contributions of the company to e.g. the war effort, articles on a range of subjects ('The Constitution of Petroleum', 'Production of Crude Oil in 1920', 'The Making of British Roads', etc.; John D. Rockefeller contributes a article in the second issue on ‘Reconstruction in Industry’). Advertisements for Pratt’s Perfection Spirit, a notable petrol of the day, feature prominently, but there are also advertisements for Brooklands, and similar interests. The front and rear cover to each issue reproduces a full-colour illustration of a prominent British building or landmark by Jessie Currie. The Anglo-American journal is rare, with few institutional holdings; copies in such well-preserved original condition are scarce. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
 27.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Angling in Australia and Elsewhere.

      Art in Australia Sydney 1921. 12mo.Illust 128p., Sydney - This was the first book written in Australia to focus on flyfishing for trout. It is a happy mixture of fishing stories, tips, poetry, fly patterns, anecdotes, fine descriptive writing and some early history of the sport in Australia. Includes chapters on saltwater fishing and Australian native freshwater fish but is mainly about trout fishing in New South Wales. Many b/w photographs, three tipped in watercolour plates by the author. Scarce but probably the most sought after book on angling in Australia. Green board cover. ¿Quarter cloth and papered boards a little marked and very slightly worn at the extremities. 2336. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquarian Angler]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        One Hundred Years of Singapore Vol. 2: Only

      White Lotus, London 1921 - One Hundred Years of Singapore Vol. 2: Only [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: SEATE BOOKS]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE ART OF PAPERMAKING. As explained by W. Heath Robinson. -- Set of Ten Original Glass printers slides for Thomas & Green Ltd Paper Makers Calender for 1922

      G. Heath Robinson and J. Birch Ltd. London. 1921. A set of ten 3.2 inch Square glass slides each depicting a humorous image of the making of paper. Black on glass with black tape borders to the edges of the glass. They comprise; 1. Rag experts selecting the best rag for a special paper. 2. Carrying the rag to button moving dept. 3. A busy afternoon in the button removing dept. 4. Thomas & Green Ltd Paper Makers. 5. The combination of rag with esparto grass before rolling it. 6. Rolling out a new idea for drawing out the fibres to produce a strong sheet. 7. The latest thing in paper making machines by W Heath Robinson. 8. A new method of accurate cutting not yet adopted by Thomas & Green Ltd. 9. The "Which is Which" test for the accurate matching of a customers sample. (Small split in the corner of the frame). 10. Testing a coloured paper for resistance to fading. Nine of these drawings were issued, printed in colour, on a single board calendar for the paper making firm of Thomas & Green Ltd, Wooburn Green, Buckinghamshire, with a tear-off date tablet. It is possible the extra plate, number 7, was printed as a cover for the catalogue or as a separate advert for the firm. The calendar is listed in Geoffery Beare's bibliography of Heath Robinson advertising, item No. 119, but only listing 9 illustrations.

      [Bookseller: Paul Foster Books]
 30.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Notes on My Books

      William Heinemann, London 1921 - 8vo. 178 pp. Vellum backed on paper covered boards, printed label on spine (additional label inserted), endpapers toned, else very good. (12467). Limited edition no. 218 of 250 copies signed by Joseph Conrad. [Attributes: First Edition; Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Bauer Rare Books]
 31.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Castles In The Air

      Cassell & Company Ltd., London 1921. First edition hardback. VG+, (top edge dusty, foxing sopts to edges) very clean and bright in VG+ 8/6 first issue, dustwrapper (some slight rubbing and wear, tear to lower panel, bumping, minor dustiness and discolouration) which is housed in protective removable sleeve. A very pleasing example indeed and scarce in this condition. 9263.

      [Bookseller: Holybourne Rare Books]
 32.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Batouala

      Albin Michel 1921 - - Albin Michel, Paris 1921, 12x19cm, broché. - Edition originale, un des 30 exemplaires numérotés sur vergé pur fil, seuls grands papiers. Bel exemplaire de cet ouvrage à qui fut attribué le Prix Goncourt 1921. [AUTOMATIC ENGLISH TRANSLATION FOLLOWS] Edition, one of the 30 copys numbered on "pur-fil" paper laid only leading copies. Nice copy of this book on which was awarded the Prix Goncourt in 1921. [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 33.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Gebirgslandschaft.

      1921 1921 - Farbholzschnitt in Blau, Braun und Oliv, 1921, signiert und datiert. Darstellungsgröße 32,1:26,3 cm, Blattgröße 41:31 cm. Sehr gutes Exemplar auf Japan. Maler und Graphiker. Studium in Kassel und Berlin. Neben Martha Cunz und Daniel Staschus gehörte Neumann zu den wichtigsten Münchner Farbholzschneidern.

      [Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oeuvres complètes de Gustave Flaubert. 21 Vols. La préssente édition définitive des oeuvres complètes de G. Flaubert a été tirée par les imprimeries renouard et per l\'impremerie nationale. 1. Madame Bovary.- 1930. 2. Salammbô. Notice et index de Léon Abrami.- 1921. 3. L’Education sentimentale. Notice et index de Louis Biernawski.- 1923. 4. La Tentation de saint Antoine. Appendice, versions de 1849 et 1856. Notice de Guignebert. Index de Virolleaud.- 1924. 5. Trois contes. Un coeur simple. La Légende de saint Julien l’Hospitalier. Hérodias.- 1928. 6. Bouvard et Pécuchet. Avec addition des notes et du Dictionnaire des idées reçues.- 1923. 7. Par les champs et par les grèves - Pyrénées - Corse.- 1927. 8. Théâtre.- 1927. Correspondance - Nouvelle édition augmentée I - IX, (9 Vols.) 1926-1933. Correspondance supplément. Recueillie, classée et annotée per MM. R. Dumesnil, J. Pommier et C. Digeon. I - IV, (4 Vols.) 1954.

      Paris, Louis Conard 1921-1954.,, Gr.-8°, Halbleder Halbledereinband mit Kopfgoldschnitt. Druck auf Büttenpapier. Zustand: sehr gut erhaltenes u. in diesem Umfang seltenes Exemplar. Versand D: 5,00 EUR Französische Literatur, Bibliophile Ausgabe

      [Bookseller: Antiquariat an der Uni München]
 35.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Von Würzburg bis Sulzfeld. 10 Steinzeichnungen.

      Hannes Wadenklee, Würzburg 1921 - Diese Mappe wurde in einer einmaligen Auflage von 300 Stück auf der Handpresse gedruckt und vom Künstler signiert. Die Mappe enthält: 1. Festung Marienberg. 2. Heidingsfeld. 3. Randersacker. 4. Eibelstadt. 5. Sommerhausen. 6. Ochsenfurt. 7. Frickenhausen. 8. Segnitz. 9. Marktbreit. 10. Sulzfeld. - Beiliegendes Informationsblatt: "Heiner Dikreiter, 28.5.1893 in Ludwigshafen a. Rh. geboren, ansässig in Würzburg, dt. Maler und Lithograph. Stud. Bei P. v. Halm an der Münchener Akadamie, im übrigen Autodidakt. Seit 1921 Lehrer für Freihandzeichnen am Polytechn. Zentralverein (Städt. Fachschule für Handel und Gewerbe) in Würzburg. Hauptsächlich Bildnisse und Landschaften. Mappenwerk: Von Würzburg bis Sulzfeld (1921), 10 Lithographien. - Lit. Katalog Kunstausstellung Würzburg 1921." Die Lithographien sind in gutem Zustand! Nur die Mappe hat mittlere Gebrauchspuren, leicht lichtgerändert, geringfügig angestaubt, winzige Einrisse. Zustand noch gut, siehe Foto. Illustrierte, broschierte Original-Flügelmappe.

      [Bookseller: BerlinAntiquariat, Karl-Heinz Than]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der heiligen Bücher des alten Bundes erster Teil; [...]: Das Fünfbuch Moses ( = Teil 1 von 3 erschienenen Teilen. Einmalige Monumentalausgabe in dreihundert Exemplaren )...

      Erich Reiss Berlin 1921 ...( Übertragen aus dem Urtexte unter besonderer Berücksichtigung der rabbinischen Exegese durch Lazarus Goldschmidt ) 201 Seiten, Text in schwarz und rot gedruckt mit farbigen und teils goldgeprägten Schmuckinitialen, Büttenpapier. Oldr mit farbigem, goldgeprägten Vorderdeckelschildchen sowie farbigem Rückenschildchen, 4° ( 32,5 x 23 cm ). Inhalt: Die 5 Bücher Mose mit: Das erste Buch Moses ( Bereschith oder Haberiah ) - Das zweite Buch Moses ( Schemoth oder Hajeziah ) - Das dritte Buch Moses ( Vajikra oder Torath Kohanim ) - Das vierte Buch Moses ( Bamidbar oder Chomesch hapikudim ) - Das fünfte Buch Moses ( Hadebarim oderr Mischne Torah ),Einband etwas berieben, Ecken und Kanten teils etwas bestoßen. Innen ist das vordere und hinrtere Vorsatzblatt etwas fleckig, sonst nur wenige Seiten gering fleckig - insgesamt guter und dekorativer Zustand. - sehr selten - ( Gewicht 1500 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ) Versandkostenfreie Lieferung Goldschmidt, Erich Goldschmidt, Bund, Judaica, Judentum, Pentateuch, Thora, Moses, Bücher Mose, Bibe, Torath Mosche

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 37.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Der Hungerpastor / Abu Tellfan oder die Heimkehr vom Mondgebirge / Der Schüdderump. Trilogie, mit ganzseitigen Lithographien von Hermann Gradl * 3 Bände (vollständig), numerierte Luxusausgabe Nr.6/100 in G A N Z L E D E R, h a n d s i g n i e r t

      Berlin-Grunewald, Verlagsanstalt von Hermann Klemm A.-G., 1921. Vollständige Ausgabe in elegantem Handeinband der Zeit: 3 Bände gebunden als echte Ganzfranzbände in dunkelblaues, feingenarbtes Leder / Ganzleder / Leder im Format 20 x 26 cm) mit Kopfgoldschnitt, dekoriertem Rückentitel und Deckelvignette samt Deckeldekoration ebenfalls in reicher Linien- und Fileten-Handvergoldung, Innenkantenvergoldung, handgestochenem Kopfband, Lederhäubchen, Handmarmorpapiervorsatz und Zeichenband. 492 / 409 / 407 Seiten auf kräftigem Velinpapier, Schrift: Fraktur, mit vielen Steinzeichnungen / Lithografien von Hermann Gradl. Jeder Band mit Druckvermerk: \"Dieses Werk wurde gedruckt in der Spamer\'schen Buchdruckerei in Leipzig. 150 numerierte und vom Künstler eigenhändig signierte Exemplare wurden mit der Hand bei H. Fikentscher in Leipzig gebunden: Nr. 1-100 in Ganzleder, Nr. 101-150 in Halbleder\" und von Hermann Gradl jeweils auf der Titelblattrückseite handsigniert. Jeweils Nr. 6 von 100 Exemplaren in Ganzleder, die mit Sicherheit schönste und prachtvollste jemals erschienene Ausgabe von Raabes Hauptwerken, jeweils auf der Vorderdeckel-Innenseite eines jeden Bandes von der Handbuchbinderei signiert: \"H. Fikentscher, Leipzig 1921\" in Goldprägung. - \"Warum handgebunden? - Die wesentlichsten Vorzüge des guten Handbandes sind: Die einzelnen Druckbögen werden mit der Hand nach dem Schriftspiegel gefalzt. Die Bogenränder werden dadurch zwar ungleich, aber das Satzbild steht gerade. Um infolge der ungleichen Ränder ein späteres zu starkes Beschneiden mit der Maschine zu vermeiden, werden die Bogen einzeln, vorne und unten, mit der Pappschere auf ein Mittelmaß rauh beschnitten. Dadurch wird der Druckrand weitestgehend geschont. Als erste und letzte Lage wird dem Buche zum Schutze eine leere Papierlage hinzugefügt, welche mit einem feinen Leinen- oder echten Japanpapierfalz versehen ist. Geheftet wird der Handband nach sorgfältiger Auswahl des Heftzwirnes auf echten erhabenen oder aufgedrehten flachen Bünden und auf Pergamentriemchen (welche beim Pergamentbande durch den Rücken gezogen werden). Oben wird das Buch beschnitten und erhält nicht nur der Schönheit willen Goldschnitt, sondern diese feine Metallschicht schützt vielmehr die dem Lichte und Staub am meisten ausgesetzte Schnittfläche vor deren schädlichen Einflüssen. Die Deckel werden in einem tiefen Falz angesetzt, mit den Bünden nach außen. Ein Herausreißen aus der Decke ist somit nur unter Zuhilfenahme von Werkzeug möglich. Zum Kapital wird kein schlappes maschinengewebtes Bändchen verwendet, sondern das Kapital wird von Hand mit dem Buchblock umstochen, gibt dadurch dem Rücken einen festen Abschluß und bietet zugleich dem späteren Ledereinschlag (\"Häubchen\") die Unterlage. Als Einbandmaterial kommen sumachgares, lichtechtes Saffian, Kalbleder, vereinzelt auch Rindsleder, ferner naturelles und weißes Schweinsleder sowie Kalbspergament zur Verwendung. Ein mit der Hand hergestelltes, dazupassendes Überzugpapier sowie Handvergoldung oder Blinddruck am Rücken ergänzen das Werk nach außen. Ein solcher Einband entspricht allen Anforderungen, die an einen Gebrauchsband gestellt werden können.\" Aus einem alten Prospekt von Richard Hönn, ehemals Handbinderei des Verlages Albert Langen, Werkstatt für feine Buchbinder- und Lederarbeiten in München. - Gut erhaltenes, ansehnliches Exemplar; Rücken minimal ausgeblichen, sonst gut) - Meistereinband, Handeinband, deutsche Kunstbuchbinderei im 20.Jahrhundert, Leder-Vorzugsausgabe, Luxuseinband, Prachtausgabe, Ledereinband, Lederausgabe, Lederhandband, Prachtband, Art Deco, illustrierte Bücher, Lithographien von Hermann Gradl, deutsche Literatur im 19.Jahrhundert, Roman Versand D: 5,90 EUR Meistereinband, Handeinband, deutsche Kunstbuchbinderei im 20.Jahrhundert, Leder-Vorzugsausgabe, Luxuseinband, Prachtausgabe, Ledereinband, Lederausgabe, Lederhandband, Prachtband, Art Deco, illustrierte Bücher, Lithographien von Hermann Gradl, deutsche Literatur im 19.Jahrhundert, Roman

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 38.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Die Karikatur der europäischen Völker. Erster Teil: Vom Altertum bis zum Jahre 1848, mit 500 Textillustrationen und 76 Beilagen / Zweiter Teil: Vom Jahre 1848 bis zum Vorabend des Weltkrieges, mit 515 Textillustrationen und 73 Beilagen * H A L B F R A N Z B Ä N D E Luxuseinband in H a l b l e d e r , numeriertes Exemplar 18/100 der Vorzugsausgabe

      München, Verlag Albert Langen, 1921. Vollständige Ausgabe in eleganten, aufwendig hergestellten Handeinbänden der Zeit: 2 Halbfranzbände (Halbleder / HLdr) im Format 21 x 28,5 cm mit rotbraunem Kalbslederrücken, Lederecken und -häubchen, handgestochenem Kopfband, Kopfgoldschnitt, dekoriertem Rückentitel in Goldprägung, Liniendekoration der Deckel in Blindprägung, Zeichenband, geheftet auf fünf erhabene Bünde, Deckelbezug: farbiges Buntpapier. - Band 1: XIII (3), 479 (1) Seiten, mit 500 Textillustrationen und 76 teils farbigen und faksimilierten Beilagen; Band 2:X (2), 487 (1) Seiten, mit 515 Textillustrationen und 73 teils farbigen und faksimilierten Beilagen. Mit Druckvermerk in Band 1: \"Die ersten 100 Exemplare dieses Werkes wurden auf feinstem Kunstdruckpapier abgezogen, handschriftlich numeriert und mit der Hand in Halbfranz gebunden. Dieses Exemplar der Vorzugsausgabe trägt die Nummer 18.\" - Aus dem Inhalt: Vorwort zur 1.-4. Auflage - Einleitung - Das Altertum. Die Karikatur bei den Ägyptern, Griechen und Römern - Das Mittelalter - Die Renaissance (Italien, Deutschland, Frankreich und Holland) - Die Reformation (Deutschland) - Eine bürgerliche Insel der Freiheit (Holland) - Die Geburt der modernen gesellschaftlichen Karikatur (England) - Das Zeitalter des Absolutismus (Deutschland, Italien, Frankreich) - Am Vorabend der französischen Revolution - Die politische Karikatur in der großen französischen Revolution (Frankreich, Deutschland, England) - Napoleon I. (England, Frankreich, Italien, Spanien und Deutschland) - Die gesellschaftliche Karikatur in der großen französischen Revolution und während des Kaiserreichs - Ludwig XVIII. und die 100 Tage (1815 und 815) - Die heilige Allianz (Deutschland) - Die politische Karikatur in England (1770-1830) - Die gesellschaftliche Karikatur in England (1770-1830 - Einer, aber ein Riese (Spanien) - Die Geburt der modernen politischen Karikatur (Karl X. und die Jesuiten) - Le Roy Citoyen (1830-1847) - Die bürgerliche Seele (1830-1847) - Das Recht der Frau auf Karikatur (England, Frankreich, Deutschland) - Die politische Karikatur im Vormärz (Deutschland) - Die gesellschaftliche Karikatur im Vormärz (Deutschland) -Schweiz - Handwerk, Wissenschaft und Kunst: Berufe (Handwerker, Bauern, Kaufmann, Soldat, Richter, Gelehrter, Art) - Kunst (Literatur, Theater, Bildende Kunst) - Die Kehrseite - Künstlerverzeichnis -Verzeichnis der Abbildungen - Literaturverzeichnis (Band 1; Band. 2:) Vorwort - Vor dem Sturm (Deutschland) - Die Wiedergeburt der politischen Karikatur in Frankreich - Die Karikatur in Österreich im Jahre 1848 - Die Geburt der modernen politischen Karikatur in Deutschland (Die deutsche Revolution 1848/49) - Frankreich bis zum Staatsstreich und die Revolution in Italien - Die Frau und die Revolution (Frankreich und Deutschland) - Der Neffe des Onkels (Frankreich, Deutschland, England) - Königin Kokotte (Frankreich) - Die politische Karikatur in Deutschland (1850-70) - Die Philisterseele (Deutschland) - Der Zusammenbruch (Die Karikatur im deutsch-französischen Krieg und der Kommune. Frankreich, Deutschland, Belgien, England, Österreich) - Die politische Karikatur in England seit 1830 - Dame Respectability (England) - Die politische Karikatur in Österreich seit 1850 -Das Kapua der Geister (Österreich) - Die politische Karikatur in Deutschland seit 1870 - Die politische Karikatur in Frankreich seit 1871 - Die Karikatur in Belgien, Holland, Italien und der Schweiz - Die Karikatur in Russland - Internationales: Die moderne gesellschaftliche Karikatur - Die Erotik und das Recht auf Zynismus - Die Tugendheuchelei - Kriege und Weltfrieden - Der Sozialismus - Schluss - Künstlerverzeichnis - Verzeichnis der Beilagen. -\"Warum handgebunden? - Die wesentlichsten Vorzüge des guten Handbandes sind: Die einzelnen Druckbögen werden mit der Hand nach dem Schriftspiegel gefalzt. Die Bogenränder werden dadurch zwar ungleich, aber das Satzbild steht gerade. Um infolge der ungleichen Ränder ein späteres zu starkes Beschneiden mit der Maschine zu vermeiden, werden die Bogen einzeln, vorne und unten, mit der Pappschere auf ein Mittelmaß rauh beschnitten. Dadurch wird der Druckrand weitestgehend geschont. Als erste und letzte Lage wird dem Buche zum Schutze eine leere Papierlage hinzugefügt, welche mit einem feinen Leinen- oder echten Japanpapierfalz versehen ist. Geheftet wird der Handband nach sorgfältiger Auswahl des Heftzwirnes auf echten erhabenen oder aufgedrehten flachen Bünden und auf Pergamentriemchen (welche beim Pergamentbande durch den Rücken gezogen werden). Oben wird das Buch beschnitten und erhält nicht nur der Schönheit willen Goldschnitt, sondern diese feine Metallschicht schützt vielmehr die dem Lichte und Staub am meisten ausgesetzte Schnittfläche vor deren schädlichen Einflüssen. Die Deckel werden in einem tiefen Falz angesetzt, mit den Bünden nach außen. Ein Herausreißen aus der Decke ist somit nur unter Zuhilfenahme von Werkzeug möglich. Zum Kapital wird kein schlappes maschinengewebtes Bändchen verwendet, sondern das Kapital wird von Hand mit dem Buchblock umstochen, gibt dadurch dem Rücken einen festen Abschluß und bietet zugleich dem späteren Ledereinschlag (\"Häubchen\") die Unterlage. Als Einbandmaterial kommen sumachgares, lichtechtes Saffian, Kalbleder, vereinzelt auch Rindsleder, ferner naturelles und weißes Schweinsleder sowie Kalbspergament zur Verwendung. Ein mit der Hand hergestelltes, dazupassendes Überzugpapier sowie Handvergoldung oder Blinddruck am Rücken ergänzen das Werk nach außen. Ein solcher Einband entspricht allen Anforderungen, die an einen Gebrauchsband gestellt werden können.\" Aus einem alten Prospekt von Richard Hönn, ehemals Handbinderei des Verlages Albert Langen, Werkstatt für feine Buchbinder- und Lederarbeiten in München, Dienerstrasse 14. - Maßgebliche Ausgabe dieses Standardwerks. Der Verfasser Eduard Fuchs (1870-1940) war Kulturhistoriker, Kunstsammler und Marxist und zählt zu den ersten Forschern, die die Welt der Karikatur gründlich erforscht haben; er verfaßte daneben wichtige Monographien, u.a. über Daumier und Slevogt. - Limitierte Vorzugsausgabe / Halbfranzbände / Luxuseinbände / 4.vermehrte Auflage in sehr guter Erhaltung Versand D: 5,90 EUR Deutsche Buchkunst / Kunstbuchbinderei im 20.Jahrhundert, Luxuseinband, Meistereinband, Halblederband, Lederausgabe, Lederhandband, illustrierte Bücher, Geschichte 19. Jahrhundert, Karikatur, Cartoon, Kunst, numerierte Bücher, limitierte Ausgaben, Vorzugsausgaben, bibliophile Ausgaben, Bibliophilie, Revolution, Satire, Persiflage, politische / erotische Karikatur

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 39.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Ars Asiatica III: Sculptures Civaietes

      White Lotus, Paris 1921 - [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: SEATE BOOKS]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Erdgeist, Tragodie in Vier Aufzugen. & Die Buchse der Pandra.

      Georg Muller Verlag, Munchen, 1921 - Large 4to. 2 vols. 152, 108pp. 24 plates printed in red and black (12 for each). Original decorated boards and spine lettered in gilt, very slightly rubbed on corners, pictorial end-papers printed in red and black illustration. Limited in 500 copies, this is no. 383. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: The Isseido Booksellers, ABAJ, ILAB]
 41.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        A grammar of color. Arrangement of Strathmore Papers in a variety of printed color combinations according to the Munsell Color System. With an introduction by Professor A.H. Munsell and explanatory text with diagrams illustrating the applications of the system to work in the Graphic Arts

      Strathmore Paper Co., Mittineague, Mass. 1921 - 2 volumes, small folio; 28 text pages followed by 2 plates engraved by Rudolph Ruzicka, and 19 folding color-printed specimens demonstrating color combinations. Cloth-backed boards, cover label. Volume two contains the printed paper specimens (numbered 20-46) as loose overlays with oval cut-out, contained in printed sleeve (some wear). A near fine set without the slipcase, in new cloth clamshell box.The A.H. Munsell color system explained, designed, and illustrated by Cleland. Rudolph Ruzicka also provided color designs for the specimen sheets. The 46 color sheets show which color combinations go with which color papers--this being also a specimen of Strathmore papers. Usually lacking the loose (but integral) specimens. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 42.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Ancient Deeds Belonging to The Corporation of Bath XIII -XVI Cent.

      Bath Records Society., Bath. 1921 - xvi + 164[1]pp + plates. Edition limited to 500, this copy no 37. Signed by author and beautifully bound in brown, full morocco with hand painted armorial on vellum with gilt tooled background. Publisher's presentation illuminated manuscript bookplate to Frederick Harrison, Honorary Freeman of the City of Bath who wrote the foreword. Although there is no label the subject matter, importance of the recipient and quality of the binding suggest that this is a velluscent binding from Cedric Chivers. Foxing to fore edge. Fine copy. [Attributes: Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Elaine Beardsell (PBFA )]
 43.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Affaire Landru] Lot de 25 photographies originales

      Agence de reportage photographique Meurisse / Branger / Rol 1921 - - Agence de reportage photographique Meurisse / Branger / Rol, Paris s.d. [1921], 13x18cm, une feuille. - Ensemble de 25 photographies de presse originales, épreuves argentiques d'époque tirées sur papier, tamponées et prséentant des légendes ronéotypées au verso. Un des clichés représentant Landu présente une trace de pliure et une infime déchirure sans manque en partie haute. Rare ensemble de photographies dans un très bel état de conservation. - Deux photographies de Landru en buste - Deux photographies de Mademoiselle Segret, dernière fiancée de Landru - Une photographie de la plaidoirie de Maître Moro-Giafferi - Une photographie du Docteur Paul à la barre - Une phootgraphie des journalistes examinant les boîtes d'ossements - Douze photographies montrant divers participants au procès (témoins, avocats, jurés.) - Une photographie de la maison de Landru à Gambais - Une photographie des pièces à conviction - Une photographie montrant deux gendarmes encadrant la fameuse cuisinière grâce à laquelle Landru se débarrassait des cadavres - Une photographie de la guillotine, "La dernière fiancée de Landru ! La veuve !" - Deux photographies du fourgon contenant le corps de Landru après son exécution Surnommé "le Barbe Bleue de Gambais", Henri-Désiré Landru (1869-1922) est le protagoniste de l'une des plus grandes affaires criminelles du XXème siècle, devenant le premier tueur en série moderne français. A partir de 1900, après avoir exercé de nombreuses professions pour subvenir aux besoins de sa famille (il a épousé sa cousine, une blanchisseuse dont il a eu quatre enfants), il fait ses débuts dans la carrière de petit escroc. Landru alterne entre des amendes et de courtes peines de prison dont il parvient à éviter l'entière exécution sur la base d'expertises de médecins aliénistes qui le déclarent dans "un état mental maladif, qui sans être de la folie, n'est plus du moins l'état normal". En 1914, suite à sa dernière escroquerie, une carambouille concernant l'achat-vente d'un garage, il est condamné à une peine de prison assortie d'une relégation au bagne de Guyane. Il parvient à prendre la fuite, est alors définitivement contraint de vivre dans la clandestinité et très probablement de se débarrasser de victimes qui seraient susceptibles de le reconnaître. La situation économique et sociale de l'époque, à l'aube de la première guerre mondiale, est favorable à son nouveau mode de vie. Sous des noms différents (plus de 90 pseudonymes au total), il se fait passer pour un veuf esseulé et prospère. Il entreprend alors, par l'intermédiaire de petites annonces dans les journaux, de séduire des femmes désireuses de sortir de leur solitude (beaucoup de maris sont tombés au front) et possédant quelques économies ; il promet à chacune le mariage. Il parviendra ainsi à rencontrer près de 300 femmes. Méticuleux, il rédige des lettres et établit une fiche précise pour chaque conquête éventuelle (description physique, situation familiale, fortune et patrimoine.). Il sélectionne les femmes au potentiel intéressant et les invite dans ses garçonnières, des pavillons de campagne isolés d'abord à Vernouillet puis à Gambais dans les Yvelines. Landru les séduit alors en leur promettant la stabilité matrimoniale et subtilise leurs biens avant de se débarrasser d'elles. Les plaintes des Gambaisiens pour des disparitions de villageoises se multiplient et les soupçons se portent rapidement sur Landru, dont la cheminée de la maison, hiver comme été, dégage une fumée noire et nauséabonde. L'avancée de l'enquête est rendue difficile par les nombreuses identités endossées par le suspect. Et c'est par hasard que Landru sera reconnu par un proche de victime, sortant d'un magasin rue de Rivoli et arrêté en avril 1919. Lors des perquisitions des maisons louées par Landru, les enquêteurs retrouvent des débris humains au milieu de tas de cendres. Ils mettent également la main sur une comptabilité très précise (scies, billets de train.) et plusieurs agendas mystérieux. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        One Hundred Years of Singapore, 2 Vols.: Being some Account of the Capital of the Straits Settlements from its Foundation by Sir Stamford Raffles on the 6th February 1819 to the 6th February 1919

      White Lotus, London 1921 - One Hundred Years of Singapore, 2 Vols.: Being some Account of the Capital of the Straits Settlements from its Foundation by Sir Stamford Raffles on the 6th February 1819 to the 6th February 1919 [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: SEATE BOOKS]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Sacre Du Printemps.

      Berlin, Moscow, Leipzig, New York: Edition Russe de Musique,, 1921. Tableaux de la Russie Paienne en deux Parties. Octavo (206 × 140 mm). Bound in near-contemporary purple sand grain cloth-backed yellow coarse grain cloth, title to spine gilt, all edges yellow, marbled endpapers. Spine rolled and faded, spine ends lightly rubbed, boards a little soiled, internally clean. An excellent copy. First edition of the full orchestral score. From the library of Hyam Greenbaum (1901-1942), the violinist, composer and conductor, with his ownership signature to the title page. Greenbaum orchestrated many of William Walton's early film scores, and founded the BBC TV orchestra in 1936, conducting the first music program ever to be broadcast on television that year. Stravinsky's Rite of Spring was written for the 1913 Paris season of Sergei Diaghilev's Ballets Russes company, and first performed on 29 May 1913 at the Théâtre Champs-Élysées. The arrangement was first published for piano in Germany and Russia in 1913. The third of Stravinsky's pre-war ballet scores, the Rite of Spring "was at first the most notorious and within a few years the most celebrated of his works; it put modernism on the map. Sacre became the watchword for innovation and its uninhibited rhythms charged many composers with new life. It is a magnificent exertion" (Dubal, David, Essential Canon of Classical Music). Extremely uncommon in commerce, with just four appearances at auction since 1968.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 46.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Urkunden zum Friedensvertrage von Versailles vom 28. Juni 1919. Zweiter Teil. Kommentar zum Friedensvertrage: Ergänzungsband.

      Berlin, Franz Vahlen, 1921 - 1453 S. Ausgesondertes Buch aus juristischer Fachbibliothek. Übliche Merkmale: Signatur auf Buchrücken und Buchdeckel, Stempel im Buch. Buchschnitt an allen drei Seiten mit roten Strichen gekennzeichnet. Text ansonsten sauber und ohne Markierungen. /// Aus dieser Bibliothek ca. 2000 Titel aus den Bereichen: Rechtsgeschichte, Antikes Recht, Röm. Recht, Dt. Recht, Geschichte einz. Landesrechte, dt. und europ. Privatrechtsgeschichte. OOO Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1400

      [Bookseller: Antiq. Bookfarm/ Sebastian Seckfort]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.