The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1921

        Laugh it off!" and The Manger Song of Mary. Autograph musical manuscripts of two complete songs. Signed in full

      - - "Laugh it off!": Oblong octavo (272 x 176 mm). Bifolium. Notated in black ink on 10-stave paper with blindstamp of Lard-Esnault, Bellamy, Paris. [i] (title with signature and date: October 16-23, 1921), 2, [i] (blank) pp. In 5-stave systems: one for solo voice ("Mezzo Soprano o[u] Baryton"), one for chorus (up to 4 parts but no voices specified; G clef throughout), one blank, and two for piano ("ad libitum"). Part labels and tempo in French; titling and text underlay (2 strophes) in English. Text credited to Henry Rutherford Eliot [!Elliot]. Dedication: "To the dearest friend Walter Damrosch." - The Manger Song of Mary: Oblong octavo (272 x 176 mm). Bifolium. Notated in black ink on 10-stave paper with blindstamp of Lard-Esnault, Bellamy, Paris. [i] (title with signature and date: October 16-23, 1921), 2, [i] (blank) pp. In 4-stave systems: one for solo voice ("contralto"), one blank, and two for piano ("ad libitum"). Text (4 strophes) and all literals in English. Text credited to Edwin Markham. Dedication: "To Mistress Mabel Montgomery Tuttle."Both manuscripts slightly browned; creased; slight loss to lower outer corner of first leaf, not affecting music.With scribal copies of both songs, both in the same hand:- "Laugh it off" [no exclamation point]: Folio (346 x 267 mm). Bifolium. Notated in black ink on 10-stave paper, "Melodie Trademark No. 0." 4 pp. No date. Some bleeding. Frayed at edges, with slight loss, not affecting music.- The Manger Song of Mary: Folio (343 x 278 mm). Bifolium. Notated in black ink on 12-stave paper, "Monarch Brand Warranted Nr. 3 - Carl Fischer, New York." 3, [i] (blank) pp. No date. Together with:Copyright forms of the Société des Auteurs, Compositeur et Editeurs de Musique (SACEM; French authors' rights society) and cover letter from the Symphony Society of New York to J. T. Roach of the publisher Hinds, Hayden & Eldredge, New York. 1 page. August 2, 1923. On letterhead, typed and signed by the society's manager, George Engles. Engles asks Roach to have the papers signed by the poets.Together with:Two typed letters from Walter Damrosch's office to [J.T.] Roach. Oblong octavo. On stationery with Damrosch's letterhead and signed, "Lillian Day[?]." The first, dated January 3, 1921, is the cover letter to a "corrected copy of M. Widor's song Le Chene du souvenir"; the song is not included with the present collection. The second, dated November 14, 1921, inquires about royalties Damrosch sent to Camille Saint-Saëns and Ralph Vaughan Williams; the writer wants to adjust Damrosch's French bank account; bank receipt (Morgan, Harjes & Co, Paris), dated July 8, 1921, is attached. Unrecorded and presumably unpublished. The texts are by Henry Rutherford Elliot (1849-1906), a journalist in New York, and Edwin Markham (1852-1940), an American poet. "Laugh it off!" is a humorous song in a popular style; The Manger Song of Mary is a lullaby in a more sophisticated style.The correspondence suggests that both of Vidal's songs were slated for publication by Hinds, Hayden & Eldredge in 1923; the scribal copies were most likely intended as engraver's copies. One of the poets (Elliot), however, was no longer alive; there are no materials in the present collection mentioning his heirs. In any case, the SACEM forms (also Markham's) remained unsigned. The publication stalled, and the songs were apparently never published.A French conductor, teacher and composer, " Vidal is particularly remembered as a fine teacher who was sympathetic to new ideas. At the Paris Conservatoire he taught classes in solfège (from 1894), piano accompaniment (from 1896) and composition (from 1909). Vidal';s most successful compositions were the ballet La maladetta (1893), which had been performed nearly 200 times by 1930, and the light opera Eros." David Charlton in Grove Music Online.Mabel Montgomery Tuttle (born Mabel Chauvenet Holden, 1873-after 1921) studied piano with Theodor Leschetizky and Teresa Carreño. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: J & J LUBRANO MUSIC ANTIQUARIANS LLC]
 1.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Devoirs de vacances

      First edition, one of 15 numbered copies on Korea 3 deluxe edition after Japan. Illustrated book of 3 images of Irene Lagut. Two small rips minor head and walk back. Our copy is presented in shirt and holster "cartonnage" covered with a snake skin so paper with green and black scales, black linen lined holster. Editions de la Sirène Paris 1921 18,5x25cm broché sous chemise et étui

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 2.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        Jane Eyre

      London: George G. Harrap and Company, 1921. Full leather. One volume. Octavo. Jane Eyre by Charlotte Brontè with sixteen coloured illustrations by Monro S. Orr. Bound by Bayntun Binders in full green morocco, gilt title, raised bands, alll edges gilt, marbled endpaper. Fine.

      [Bookseller: Imperial Fine Books]
 3.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Konvolut) Ganymed. Ein Jahrbuch für die Kunst. 3. & 5. Band.

      München, Piper 1921 / 1925 - 28.5 x 21 cm, Fronti., VII, 213 S. mit 6 Originalgrafik von Max Beckmann, Rene Beeh, Rudolf Grossmann, Karl Hofer, Alfred Kubin und Adolf Schinnerer, zahlreichen Lichtdrucktafeln, Nr. 162 von 200 num. Ex., glb - roter Hln - Einband mimin gebräunt, Fronti, VII, 247 S. mit 6 Originalgrafiken von Hugo Troendle, Erich Heckel, Hans Gött, Adolf Schinnerer, Rudolf Grossmann und Otto Nückel, zahlreiche Lichtdrucktafeln [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat A. Wempe]
 4.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Process Charts. First Steps in Finding the one best way to do work.

      New York 1921 - (22,5 x 15,5 cm). 17 S. Mit 8 Abbildungen. Original-Broschur. (The American Society of Mechanical Engineers). Erste Ausgabe einer seiner Hauptentwicklungen; mit gestempelter Verfasserwidmung. - "The first structured method for documenting process flow, e.g. in flow shop scheduling, the flow process chart, was introduced by Frank Gilbreth to members of ASME in 1921 as the presentation 'Process Charts, First Steps in Finding the One Best Way to Do Work'. Gilbreth's tools quickly found their way into industrial engineering curricula" (Wikipedia). - Frank B. Gilbreth (1868-1924), "Father of the Flowchart", gilt zusammen mit F. W. Taylor als Mitbegründer des Taylorismus, der auch als "Scientific Management" bezeichnet wird. - Umschlag gebräunt und stellenweise mit Lichtrand. Mit senkrechtem Knick. - Selten [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rare Full Page Displayable Warren G. Harding ALS as President - to former Ohio Governor James E. Campbell, a Democrat who was instrumental in getting Ohio Gov. James M. Cox the 1920 Democratic nomination for President against Harding - "I hold you in high esteem for your services to state and nation as soldier and statesman, and because I hold you in very high esteem personally…"

      Washington, DC, September 28, 1921. 7" x 8.75". "Rare Autograph Letter Signed ""Warren G. Harding"" as President, 1 full page, 7"" x 8.75"". The White House, Washington, D.C., September 28, 1921. Mounting remnants on verso of blank integral leaf. Fine condition.In full, ""I have seen your letter to Mr. Christian [Harding's Secretary] and am happy to comply. It is always agreeable to meet a request from you because I hold you in high esteem for your services to state and nation as soldier and statesman, and because I hold you in very high esteem personally. Moreover, Mrs. Harding would insist, were I not willingly disposed.'""It is a fine thing to live and serve and note the ripening years continually bring added affection and esteem. You have my sincerest congratulations. Very Truly Warren G. Harding” [to] Hon James E. Campbell Columbus, Ohio."" In fine condition.During the Civil War, James E. Campbell (1843-1924) fought in the Union Army as a member of the Mississippi Squadron (1863-1864). A Democrat, he served as Governor of Ohio from 1890-1892. In 1920, Campbell was a delegate to the Democratic National Convention. On October 4, 1920, the 98th anniversary of the birth of Ohioan and 19th Pres. Pres. Rutherford B. Hayes, both 1920 presidential candidates, the Democrat, Ohio Governor James M. Cox, and the Republican, Ohio Senator Warren G. Harding, shared the same platform at the Hayes family home at Spiegel Grove, near Fremont, Ohio, to unveil a memorial tablet in honor of Sandusky County soldiers who lost their lives in war. Former Gov. James E. Campbell presided over the event.Handwritten letters of Harding as President are rare. In the past 25 years, only six Harding presidential ALsS have appeared at major public auctions, averaging over $10,000 each."

      [Bookseller: University Archives]
 6.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        EROS. Monatsschrift für erotische Kunst und Wissenschaft. Jahrgang 1921 Hefte 1-6 (von 12) in einem Band * H A L B F R A N Z B A N D / H A L B L E D E R - H a n d e i n b a n d mit 6 Originalgrafiken

      Wien, Verlag Frisch & Co (Ernst Wilhartitz), 1921. Vollständige Ausgabe in elegantem Handeinband der Zeit: echter Halbfranzband, geheftet auf vier Bünde, dunkelgelbes Halbmaroquin-Leder / Halbleder im Format 19 x 27 cm) mit dekoriertem Rückentitel in Goldprägung, Lederhäubchen, verdeckte Lederecken, Kopffarbschnitt, handgestochenes Kopfband und Deckelbezug mit Kleisterpapier. 192 Seiten,mit 7 Original-Graphiken (2 Holzschnitte, 3 Linolschnitte und 2 Radierungen) von Karl Borschke, Alwine Hotter, Robert Streit, Sturm-Skrla u.a. sowie vielen weiteren, teilweise ganzseitgen fotoabbildungen (u.a. Jupiter und Io, Skulptur von Gustinus Ambrosi). Für den textlichen Teil verantwortlich: Leo Feld / Wien, für den graphischen Teil: Bildhauer Josef Heu / Wien. - Mit Druckvermerk: \"Dieses Heft erschien im Jänner 1921 als erste Nummer des Eros in einer Auflage von 1000 in der Maschine numerierten Exemplaren und wurde ausnahmslos nur an Subskriptenten abgegeben. Die Exemplare 1-50 wurden auf Bütten abgezogen und in einen flexiblen Einband gebunden. Die in Original-Grafik ausgeführten, von den Künstlern signierten Beilagen wurden diesen Heften ein zweites Mal lose beigegeben. Die Namen des Subskribenden wurden bei diesen Nummern in die Hefte eingedruckt. Die Exemplare 51-150 sind auf Bütten abgezogen. Die beigegebene Original-Grafik ist von den Künstlern signiert. Die übrigen Exemplare wurden auf Illustrations-Druckpapier gedruckt. Dieses Exemplar erhielt die Nummer 885\" - Deutscher Meistereinband, Liebhabereinband, Luxuseinband, deutsche Kunstbuchbinderei im 20.Jahrhundert, Lederband, Lederhandband, Halbfranzband, Literatur der Erotik, erotische Darstellungen, illustrierte Bücher. - Halbleder-Handeinband / Halbfranzband in guter Erhaltung (Deckelbezugspapier mit minimalen Abriebstellen, sonst sehr gut); weitere Fotos s.Nr. Nummer 21385! Versand D: 5,90 EUR - Deutscher Meistereinband, Liebhabereinband, Luxuseinband, deutsche Kunstbuchbinderei im 20.Jahrhundert, Lederband, Lederhandband, Halbfranzband, Literatur der Erotik, erotische Darstellungen, illustrierte Bücher

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 7.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Sommervögel. Märchen. 6tes bis 11tes Tausend. Mit 16 chromolithogr. Tafeln.

      Köln H Schaffstein () 1921 - 28 nn. Bll., Gr4°-quer (25,7 x 34,4 cm), farbig illustr. OHLnbd. Einband am oberen Rand mit kleiner unauffälliger Schabspur, sonst sehr gut erhaltenes Exemplar des Bilderbuch-Klassikers.

      [Bookseller: Antiquariat Heuberger (VDA / ILAB)]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sommervögel. Bilder und Reime von Ernst Kreidolf.

      Cöln, H. Schafstein, [] 1921 - Quer.-4°. 28 Bl., mit 1 chromolithogr. Titel u. 16 chromolithograph. Tafeln, HLwd., Deckel beschienen, berieben u. etwas fleckig. Bindung an einer Stelle innen gebrochen. Fliegender Vorsatz etwas falzspurig, innen sonst sauber - gutes Exemplar. 2. Auflage (6.-11. Tsd.) des erstmals 1908 erschienenen Buches des Schweizer Malers und Kinderbuchillustrators Ernst Kreidolf (1863-1956) mit den für ihn typischen personifizierten Insektendarstellungen (Schmetterlinge, Käfer) die bis heute nichts von ihrem Reiz verloren haben. 1100 gr. Schlagworte: Kinderliteratur [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        EROS. Monatsschrift für erotische Kunst und Wissenschaft. Jahrgang 1921 Hefte 1-6 (von 12) in einem Band * H A L B F R A N Z B A N D / H A L B L E D E R - H a n d e i n b a n d mit 6 Originalgrafiken

      Wien, Verlag Frisch & Co (Ernst Wilhartitz), 1921 - Vollständige Ausgabe in elegantem Handeinband der Zeit: echter Halbfranzband, geheftet auf vier Bünde, dunkelgelbes Halbmaroquin-Leder / Halbleder im Format 19 x 27 cm) mit dekoriertem Rückentitel in Goldprägung, Lederhäubchen, verdeckte Lederecken, Kopffarbschnitt, handgestochenes Kopfband und Deckelbezug mit Kleisterpapier. 192 Seiten, mit 7 Original-Graphiken (2 Holzschnitte, 3 Linolschnitte und 2 Radierungen) von Karl Borschke, Alwine Hotter, Robert Streit, Sturm-Skrla u.a. sowie vielen weiteren, teilweise ganzseitgen fotoabbildungen (u.a. Jupiter und Io, Skulptur von Gustinus Ambrosi). Für den textlichen Teil verantwortlich: Leo Feld / Wien, für den graphischen Teil: Bildhauer Josef Heu / Wien. - Mit Druckvermerk: "Dieses Heft erschien im Jänner 1921 als erste Nummer des Eros in einer Auflage von 1000 in der Maschine numerierten Exemplaren und wurde ausnahmslos nur an Subskriptenten abgegeben. Die Exemplare 1-50 wurden auf Bütten abgezogen und in einen flexiblen Einband gebunden. Die in Original-Grafik ausgeführten, von den Künstlern signierten Beilagen wurden diesen Heften ein zweites Mal lose beigegeben. Die Namen des Subskribenden wurden bei diesen Nummern in die Hefte eingedruckt. Die Exemplare 51-150 sind auf Bütten abgezogen. Die beigegebene Original-Grafik ist von den Künstlern signiert. Die übrigen Exemplare wurden auf Illustrations-Druckpapier gedruckt. Dieses Exemplar erhielt die Nummer 885" - Deutscher Meistereinband, Liebhabereinband, Luxuseinband, deutsche Kunstbuchbinderei im 20.Jahrhundert, Lederband, Lederhandband, Halbfranzband, Literatur der Erotik, erotische Darstellungen, illustrierte Bücher. - Halbleder-Handeinband / Halbfranzband in guter Erhaltung (Deckelbezugspapier mit minimalen Abriebstellen, sonst sehr gut); weitere Fotos s.Nr. Nummer 21385! Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000 [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        William A. Jackson: Photograph of the celebrated Western artist, seated painting in watercolor at his easel at home, in the company of famous photographer Merle La Voy, inscribed "To Merle La Voy, Wm. A Jackson, 1932" at top

      1921. 1 vols. 8 x 10 inches. Inconspicuous crack at lower right corner, else fine. From the library of Merle La Voy. 1 vols. 8 x 10 inches.

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 11.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        1922 New Year Greeting ... Georgia State Federation of Colored Women Clubs

      Savannah, Ga.: Georgia State Federation of Colored Women Clubs. [1921?]. Quarto. One leaf folded to make four pages. Printed in black, green and red, photographic portrait of Mrs. Geo. S. Williams, president. Three neat horizontal creases, some soiling, smudging, and tiny tears particularly on the last page. An attractively printed long address by Mrs. Williams stating the Club's goals for the coming year, an ambitious agenda that included registering both women and men to vote, payment of poll taxes, concentration on developing health care and asylums for people of color, etc. Scarce. No copies found on OCLC. .

      [Bookseller: Between the Covers- Rare Books, Inc. ABA]
 12.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Deux choeurs pour voix égales Poésie de Max Hermant. A Monsieur Walter Damrosch." Copyist's manuscript of "Le Soir" and "Printemps." Signed and dated by the composer and with his autograph corrections, both dynamic and notational

      - The Deux Choeurs pour voix égales was first published by Durand & Fils in 1921.Roger-Ducasse "studied composition with Fauré, counterpoint with Gédalge, harmony with Pessard and piano with Charles-Auguste de Bériot. He was a founding member of the Société Musicale Indépendante (1909) along with Ravel, Vuillermoz and Koechlin. A friend of Debussy's, he gave an early of performance En blanc et noir with him in December 1916, and was with Chouchou (Debussy's daughter) when Debussy died." Barbara L. Kelly in Grove Music Online.Walter Damrosch, the dedicatee, was a highly important figure in late 19th-early 20th century music in America. "He persuaded Andrew Carnegie to build Carnegie Hall. and brought Tchaikovsky to the USA for its opening in 1891. He presented the American premières of Tchaikovsky’s Fourth and Sixth symphonies, and those of works by Wagner, Mahler, and Elgar. he commissioned Gershwin’s piano concerto and conducted the première of his An American in Paris." H.E. Krehbiel et al in Grove Music Online. Folio (ca. 350 x 270 mm). Unbound. f. (title), 9, [i] (blank), pp. Notated in black ink on 16-stave music paper in a single accomplished hand throughout. Signed and dated "Roger-Ducasse 1921" in blue ink to lower margin of p. 9. With minor autograph corrections in blue ink and pencil throughout."Le Soir," the first piece, is scored for chorus (3 female voices) and piano; the second, "Printemps," for piano, three sopranos and a contralto.Some soiling and wear to outer pages and blank margins. Outer bifolium partially split along central fold. Several small knife cuts to initial leaves, slightly affecting one note of music.Together with:- The same copyist's manuscript of the texts for "Soir" and "Printemps." Ca. 202 x 201 mm. In black ink on 1 page of a bifolium, hand- ruled in pencil. With some corrections in pencil. Slightly worn; somewhat creased. - " 'Deux choeurs' pour voix égales Poésie de Max Hermant. " Another copyist's manuscript of the same work incorporating the composer's corrections. Folio (ca. 343 x 272 mm). Unbound. [1] (title), 2-11, [i] (blank) pp. Notated in black ink in a single accomplished hand on 12-stave music paper with "Monarch Brand. Nr. 3–Carl Fischer, New York" printed to lower margin and "Did Mr. Sparth translate?" in pencil to upper margin of title. Slightly worn and soiled, heavier to outer leaves. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: J & J LUBRANO MUSIC ANTIQUARIANS LLC]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zum blauen Affen. Dreiunddreissig (33) hahnebüchene Geschichten.

      Paul Steegemann,, Hannover u. a., 1921 - Hannover u. a., Paul Steegemann, 1921. 209 + 5 S. OPp. EA. - Ebd. leicht fleckig, Lichtschatten (wie üblich), leichte Gbrsp. - Der junge Walter Seligmann, (1889 - 1942), konvertierte kurz nach seinem Abitur 1909 vom Judentum zum Katholizismus und nahm den Nachnamen Serner an. Im selben Jahr begann er ein Jurastudium in Wien und veröffentlichte parallel Beiträge zu Theater und Bildender Kunst in der väterlichen „Karlsbader Zeitung". 1912 siedelte er nach Berlin um und schloss 1913 sein Studium an der Universität Greifswald ab. Zu dieser Zeit publizierte er bereits regelmäßig in der Berliner Zeitschrift „Die Aktion". 1914, kurz nach seiner Übersiedlung in die Schweiz arbeitete er zuerst an der Zeitschrift „Der Mistral" mit. Die letzte Ausgabe erschien unter seiner Leitung; anschließend gab er eine eigene Publikation unter dem Titel „Sirius" heraus. Seit seiner Übersiedelung nach Zürich hatte er vereinzelt Kontakt zu den Dadaisten. Nach Hugo Balls Abschied von den Dadaisten und nachdem Tristan Tzara die Bewegung übernahm, verstärkte sich Serners Mitarbeit. Er pendelte zwischen Italien, Paris, Genf und Zürich, schrieb Geschichten und Romane und verfasste 1918 das dadaistische Manifest „Letzte Lockerung manifest dada", für Jörg Drews eine „glänzende Analyse des Zeitalters des vollendeten Nihilismus". 1920 wird das Manifest veröffentlicht; im selben Jahr wird Serner von einigen der Hauptvertreter des Dadaismus wie Tzara als „größenwahnsinniger Außenseiter" bezeichnet. Am 9. April 1919 trug Serner Teile aus „Letzte Lockerung" vor. Dabei kam es auf der Dada-Soiree „Non plus ultra" in Zürich zu einem Aufruhr des Publikums, und Serner wurde von der Bühne gejagt. Sein Manifest steht in eindeutigem Zusammenhang mit dem von Tristan Tzara verfassten „Manifest Dada" 1918 - jedoch hatte Serner sein Manifest bereits vor dem Erscheinen von Tzaras Text verfasst. Wer wen beeinflusste, lässt sich letztlich nicht mehr nachweisen. Nach seiner Abkehr von der dadaistischen Bewegung wandte sich Serner dem Schreiben von Kriminalgeschichten zu. Sein Roman „Die Tigerin" erschien 1925 (verfilmt von Karin Howard 1992) und sorgte aufgrund des zwielichtigen Milieus und der sexuell offensiven Sprache für einen kleinen Skandal. Nur ein Gutachten von Alfred Döblin verhinderte, dass das Buch der Zensur zum Opfer fiel. Seine Erzählsammlung „Der Pfiff um die Ecke" wurde zeitweise beschlagnahmt. Sein nächster Erzählband, „Die tückische Straße" erschien zuerst als Privatdruck, ebenso sein „Gauner-Stück" „Posada oder der große Coup im Hotel Ritz", das am 6. März 1927 zum ersten (und letzten) Mal aufgeführt wurde: im Berliner Theater am Zoo. 1925 gab es erste antisemitische Anwürfe gegen Serner, der einen tschechoslowakischen Pass hatte und sein Reiseleben über die nächsten Jahre kontinuierlich fortsetzte; seine Bücher befanden sich zum Teil auf der „Liste der Schund- und Schmutzschriften" und wurden nur privat per Post vertrieben. Nach 1933 wurden Serners Arbeiten in Deutschland endgültig auf die „Liste 1 des schädlichen und unerwünschten Schrifttums" der Reichsschrifttumskammer gesetzt. Serner zog sich ab 1927 ins Privatleben zurück: „Dichtung ist und bleibt ein, wenn auch höherer, Schwindel. Ich lege Wert darauf, das zum ersten Mal ausgesprochen zu haben. Menschen gestalten, heißt: sie fälschen." (Walter Serner: Aus einem Brief an seinen Verleger Paul Steegemann, in dessen Nachlass entdeckt; wird als letzter Text Serners betrachtet). Serner heiratete 1938 Dorothea Herz und lebte mit ihr in Prag. Ab 1939 betrieb er mehrere Versuche, nach Shanghai auszuwandern. Am 10. August 1942 - Serner arbeitete inzwischen als Sprachenlehrer im Prager Ghetto - wurde er zuerst nach Theresienstadt, wenige Tage später nach Minsk deportiert und vermutlich im Vernichtungslager Maly Trostinez bei Minsk ermordet. (Zitat) Deutsch [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Prozeß Talaat Pascha. Stenographischer Bericht über die Verhandlung gegen den des Mordes an Talaat Pascha angeklagten armen Studenten Salomon Teilirian vor dem Schwurgericht des Landgerichts III zu Berlin, Aktenzeichen: C. J. 22/21, am 2. u. 3. Juni 1921. Mit einem Vorw. von Armin T. Wagner und einem Anhang. Die stenographische Aufnahme erfolgte durch Georg Elgard unt. Mitw. [von] Ludwig Becker. Reg. R. Dr. Müller, Mitgl. d. stenogr. Landesamtes Braunschweig.

      Berlin: Deutsche Verlagsgesellschaft f. Politik u. Geschichte 1921. 1.-5. Tsd. XI, 136 S. OBrosch. 24x16 cm. - KEIN REPRINT! -- unbeschnittenes Exemplar, Ebd. fleckig, Buchrücken beschädigt, S. papierbedingt gebräunt, Klammerung gerostet, Bindung locker. -- Mehmed Talât, bekannt als Talât Bey oder Talât Pascha (* Juli 1872 in Kardschali/Provinz Edirne, heute in Bulgarien; † 15. März 1921 in Berlin), war Innenminister und Großwesir des Osmanischen Reichs und Führer der Jungtürken. Talât ordnete als Innenminister am 24. April 1915 die Verhaftung armenischer Intellektueller in Istanbul an, was den Völkermord an der armenischen Bevölkerung im Osmanischen Reich einleitete. Talât entstammte kleinen Verhältnissen und repräsentierte eine soziale Aufsteigerschicht, die mit der Jungtürkischen Revolution von 1908 im Osmanischen Reich an die Macht gelangte. Talât Pascha war Freimaurer und als solcher erster Großmeister der Großloge der Freien und Angenommenen Maurer der Türkei. Er war pomakischer Muslim und entstammte einer Bektaschi-Familie. Talât Pascha lebte vom 10. November 1918 bis zu seinem gewaltsamen Tod unter dem Namen Ali Sai in Berlin. Ein deutsches U-Boot brachte Talât, Enver, Cemal Pascha, Doktor Nazim, Bahaettin S,akir und Cemal Azmi in der Nacht vom 2. auf den 3. November 1918 nach Odessa. Am 15. März 1921 erschoss Soghomon Tehlirian Talat Pascha in der Hardenbergstraße in der Nähe seiner Wohnung. Tehlirian war Mitglied des geheimen armenischen Kommandos Operation Nemesis, das die Täter des Genozids an den Armeniern verfolgte und tötete. Er wurde im folgenden Mord-Prozess vom Vorwurf eines Tötungsdeliktes freigesprochen. Talats sterbliche Überreste wurden am 25. Februar 1943 durch das Hitlerregime unter militärischen Ehrenbezeugungen von Berlin nach Istanbul überführt und dort am Abide-i Hürriyet, dem Denkmal der jungtürkischen Revolution von 1908, beigesetzt. [Quelle: Wikipedia]. Versandkostenfreie Lieferung Geschichte, Weltgeschichte, Armenien, Völkermord, Genozid, Talaat Pascha, Prozess

      [Bookseller: Antiquariat im Kloster]
 15.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        The Works.

      New York: Charles Scribner's Sons,, 1921. [Including Treasure Island; Dr. Jekyll and Mr. Hyde; Kidnapped; Catriona.] 26 volumes, octavo. Recent blue half morocco, spines gilt in compartments, red morocco labels, marbled sides. Photogravure frontispiece. An excellent set. The Vailima edition, the best collected edition of Stevenson's works. One of a limited edition of 1030 numbered sets, this one very handsomely bound in blue morocco.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 16.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Rheinsberg. Ein Bilderbuch für Verliebte. mit Kupfern von Kurt Szafranski. Mit einer Vorrede zum fünfzigsten Tausend von Kurt Tucholsky.

      Berlin, Axel Juncker Verlag, (1921). 50.Tsd. (einmaliger Sonderdruck). 101 Seiten (1) Blatt mit 7 Kupfern von Szafranki, davon 5 ganzseitig, zwei als Vignetten, davon eine auf dem Titel. 8°, gebundene Ausgabe, hellbrauner Ganz-Ledereinband, mit goldgeprägtem Rückentitel auf montiertem dunkelgrünen Lederrückenschild und goldgeprägter Deckelvignette, mit Kopfgoldschnitt. Einband sehr berieben und an den Rändern fleckig, an der hinteren unteren Ecke das Leder 1 cm rissig. der Rücken lichtschattig, der Buchblock sauber und gut, im Kolophon heißt es: \" Das 50. Tausend von \"Rheinsberg\" wurde als einmaliger Sonderdruck bei der Firma Dietsch & Brückner in Weimar in der Unger-Fraktur gedruckt. Dem Text wurde die ursprüngliche Fassung des Werkes zugrunde gelegt. Kurt Tucholsky schrieb eine Vorrede, Kurt Szafranski radierte die Kupfer. In den Handel kommen 1000 Exemplare, jedes Exemplar ist numeriert und vom Autor und Künstler signiert, die Exemplare I - XX wurden auf Bütten abgezogen und in Ganzleder gebunden. Diesen Exemplaren sind die Radierungen in signierten Abzügen von den unverstählten Platten lose beigegeben. die Exemplare 21-250 wurden auf Bütten abgezogen und in Seide gebunden, die Exemplare 251-1000 wurden auf Velin abgezogen und in Halbleder gebunden. Dieses Exemplar trägt die Nr. 109 und ist wie die Vorzugsausgabe in Ganzleder gebunden und nicht, wie angegeben, in Seide. Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Bührnheims Literatursalon GmbH]
 17.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Mountain Interval

      New York: Henry Holt, 1921. Second Edition, copyright page states 1916, 1921. SIGNED BY AUTHOR on front end page - "Robert Frost Amherst & Ann Arbor". Although undated, a mid-1920s signature. as Frost spent two years in Ann Arbor, beginning in 1924, after receiving an appointment with the title Fellow in Letters at the University of Michigan. Lacking the scarce dust jacket, the front panel of which is laid in, the book is Very Good, small hole to cloth near bottom of spine, gilt at bottom of spine dulled, minor rubs at corners of boards, period Ann Arbor book store label rear paste down. Frontispiece portrait with tissue-guard of Frost from a plaster cast by Aroldo Du Chene. His third published collection of poetry, which includes the poems "The Road Not Taken," "Christmas Trees," "In the Home Stretch," "Birches," "Snow," and "The Bonfire," among many others. . SIGNED BY AUTHOR. 2nd Edition. Hard Cover. Very Good/No Jacket. 8vo - over 7¾" - 9¾" tall.

      [Bookseller: Dale Steffey Books]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        RIP VAN WINKLE

      - (WYETH,N.C.)illus. RIP VAN WINKLE by Washington Irving. Philadelphia: McKay (1921). 4to (7 1/2 x 10"), brown cloth, pictorial paste-on, very slight edge rubbing and neat owner inscription, Fine in worn and chipped dust wrapper. 1st ed. 1st issue. Illustrated with cover plate, pictorial endpapers, 8 color plates and line illustrations in-text. THIS COPY IS SIGNED BY WYETH DATED 1922 on the half-title! This is a special copy of one of Wyeth's most beautiful books. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Aleph-Bet Books, Inc. - ABAA]
 19.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Le Spleen de Paris. Petits Poemes en Prose. Edition illustrée de trente Eaux - Fortes du peintre graveur Lobel - Riche. Ornements typographiques dessinés et gravés sur bois par Louis Jou.

      Le Livre du Bibliophile G.&R. Briffaut 1921 4°; pp. 164 non num. 5 su vélin d'Arches; con 30 splendide acquaforti di Almery Lobel - Riche (1880 - 1950) f.testo e a piena pagina, una all'antiporta. Ril. m.pelle con angoli e carta marmorizzata, cinque nervi e titoli in oro al dorso, taglio sup. dorato, sguardie decorate; conservate le copertine originali. Edizione tirata a complessivi 352 esemplari numerati. Superbo esemplare con le acqueforti di una freschezza straordinaria. Cfr. Monod n. 1165.(Vedi riproduz.)

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Prandi s.n.c.]
 20.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Der Ahn / Der Tod der Ahnfrau / Ottos Tod. Drei Gesänge aus dem Kaiserbuche, mit einem Vorwort. H A N D E I N B A N D / L U X U S A U S G A B E in H A L B P E R G A M E N T Nr.169/350

      Chemnitz, Gesellschaft der Bücherfreunde zu Chemnitz, 1921. Vollständige Ausgabe in elegantem Handeinband der Zeit (Halbpergament / HPgt im Format 17 x 25 cm) mit goldgeprägtem Rückentitel, Kopfgoldschnitt, verdeckten Pergamentecken und Deckenbezug aus Handpapier, Schrift: Fraktur. 110 Seiten auf handgeschöpftem kräftigem Velinpapier, dieses geheftet auf fünf durchgezogene Pergamentriemchen. Mit Druckvermerk auf dem hinteren fliegendem Vorsatz: \"Diese drei Gesänge aus dem Kaiserbuche von Paul Ernst wurden zum ersten Mal im Frühling 1992 als erste ordentliche Veröffentlichung der Gesellschaft der Bücherfreunde zu Chemnitz, als Jahresgabe 1921 für die Mitglieder der Gesellschaft von der Buchdruckerei Wilhelm Adam (Max Adam, Jean Hoppe) in einer Auflage von 350 Exemplaren gedruckt. Den Druck überwacht Albert Soergel. Sämtliche Exemplare wurden nummeriert. Dieses Buch trägt die Nummer 169\". - Privatdruck in 350 Exemplaren, hier die Nr.169. - \"Warum handgebunden? - Die wesentlichsten Vorzüge des guten Handbandes sind: Die einzelnen Druckbögen werden mit der Hand nach dem Schriftspiegel gefalzt. Die Bogenränder werden dadurch zwar ungleich, aber das Satzbild steht gerade. Um infolge der ungleichen Ränder ein späteres zu starkes Beschneiden mit der Maschine zu vermeiden, werden die Bogen einzeln, vorne und unten, mit der Pappschere auf ein Mittelmaß rauh beschnitten. Dadurch wird der Druckrand weitestgehend geschont. Als erste und letzte Lage wird dem Buche zum Schutze eine leere Papierlage hinzugefügt, welche mit einem feinen Leinen- oder echten Japanpapierfalz versehen ist. Geheftet wird der Handband nach sorgfältiger Auswahl des Heftzwirnes auf echten erhabenen oder aufgedrehten flachen Bünden und auf Pergamentriemchen (welche beim Pergamentbande durch den Rücken gezogen werden). Oben wird das Buch beschnitten und erhält nicht nur der Schönheit willen Goldschnitt, sondern diese feine Metallschicht schützt vielmehr die dem Lichte und Staub am meisten ausgesetzte Schnittfläche vor deren schädlichen Einflüssen. Die Deckel werden in einem tiefen Falz angesetzt, mit den Bünden nach außen. Ein Herausreißen aus der Decke ist somit nur unter Zuhilfenahme von Werkzeug möglich. Als Einbandmaterial kommen sumachgares, lichtechtes Saffian, Kalbleder, vereinzelt auch Rindsleder, ferner naturelles und weißes Schweinsleder sowie Kalbspergament zur Verwendung. Ein mit der Hand hergestelltes, dazupassendes Überzugpapier sowie Handvergoldung oder Blinddruck am Rücken ergänzen das Werk nach außen. Ein solcher Einband entspricht allen Anforderungen, die an einen Gebrauchsband gestellt werden können.\" Aus einem alten Prospekt von Richard Hönn, ehemals Handbinderei des Verlages Albert Langen, Werkstatt für feine Buchbinder-und Lederarbeiten in München, Dienerstrasse 14. - Liebhaberausgabe, Meistereinband, Pergament-Vorzugsausgabe, Erstausgabe, EA, erste Auflage in sehr guter Erhaltung - Mitteldeutschland, deutsche Literatur im 20.Jahrhundert, deutsche Kaiserzeit im Mittelalter, Pergamentband, Handband, deutsche Buchkunst im 20.Jahrhundert, Kunstbuchbinderei Versand D: 5,90 EUR Mitteldeutschland, deutsche Literatur im 20.Jahrhundert, deutsche Kaiserzeit im Mittelalter, Pergamentband, Handband, deutsche Buchkunst im 20.Jahrhundert, Kunstbuchbinderei

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 21.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Das Buch der Träume. Mit Original-Lithographien von Ludwig von Hofmann.

      Berlin, Erich Reiß Verlag, 1921,. 63(3) S., OPergamenteinband, Druck auf Bütten, vergoldeter Deckel- und Rückentitel, Kopf-Goldschnitt, Lesebändchen. Vorliegend: Nr. 32 von 50 (Gesamt: 300) Exemplaren der Vorzugsausgabe mit 10 signierten ganzseitigen Original-Lithographien von Ludwig von Hofmann. Druck der Lithographien durch K. Schubert, Dresden. 13. Prospero-Druck. Rodenberg 463.13. Die Vorsätze etwas stockfleckig, der Einband angeschmutzt und das Pergament leicht gebogen. Insgesamt jedoch ein gutes Exemplar. With ten handsigned graphics by Hofmann. Limited for 50 copies. Versand D: 5,00 EUR limited, limitert, Originalgraphik, graphics, Pergament

      [Bookseller: AS - Antiquariat Schröter]
 22.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Editio archetypum anni circiter millesimi quadrigentesimi sexagesimi quinti imitans.

      Berlin, Ganymedes, 1921 - 22. 1Bl., Titelblatt, Tafelblätter, Original-Pergament-Einband mit Kordelbindung. 4°. Folge von 16 Farbtafeln. Zweifarbiges Impressum (rot/schwarz). Vorliegend eines der eigentlich römisch nummerierten Exemplare der Vorzugsausgabe auf handgeschöpftem Bütten. Gesamtauflage 400 Exemplare. Das vorliegende Exemplar ohne Nummer. Rodenberg 372. 34. Druck der Marees-Gesellschaft. Sehr schönes Exemplar. Farbfaksimiles eines niederländischen Holzschnittbuches (15. Jahrhundert) aus der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die Abbildung zeigt eine Seite aus dem Inhalt. Very fine copy of this faksimile. Not numbered. Versand D: 5,00 EUR Pergament, limitiert, limited, Bibliophile Vereinigung

      [Bookseller: AS - Antiquariat Schröter]
 23.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Mountain Interval

      New York: Henry Holt and Company. Near Fine. 1921. 2nd Edition. Hardcover. SIGNED EDITION. This book is in Near Fine condition and is lacking the scarce dust jacket. The book and its contents are in clean, bright condition. The text pages are clean and bright. This copy has been signed by the author on the frontispiece with a short inscription. There is also a short previous owner's inked gift notation on the front endpaper. This is the author's third published book and contains several of his best known work, including: "The Road Not Taken," "An Old Man"s Winter Night", and, "Birches". ; Signed by Author .

      [Bookseller: S. Howlett-West Books]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Festspiele in Salzburg - August 1921. Veranstaltung des \"Mozarteum\" - 1. - 14. August: Mozart-Woche... Veranstaltungen der Salzburger Festspielhausgemeinde - 15. - 23. August: Jedermann... Im Naturtheater des Mirabellgartens: Bastien und Bastienne. Veranstaltung des Salzburger Stadtheaters - 17. - 19. August im Stadttheater: Tamara Karsavina und Laurent Novikoff.

      Salzburg, -, 1921. o. Pag. [1 Doppelblatt] OProgrammzettel. Jaklitsch III 1f. - Schönes Expl. - Mit u.a. folgenden Musikern zu der \"Mozart-Woche\": W. Hoogstraaten, B. Paumgartner, Adolf Tandler, Lilli Lehmann, Elly Ney, Hans Winkelmann, Alexander Wunderer, Richard Mayr und Quartett Fitzner. Es liegen die Einzelprogramme der Mozartwoche in Kopie bei. Versand D: 7,00 EUR Sbg. Festspiele

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 25.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        English Homes.

      

      [Bookseller: Peter Harrington]
 26.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ich widme diese Blätter dem treuen Gedenken an meine unvergessliche Frau.

      2.II. 1921. 15 Holzschnitte lose in Pergamentmappe. Gr. ca. 24,5 x 35 cm. Signiert und handschriftl bezeichnet. Beiliegend: Wohl Selbstbildnis. Radierung. Z 20. -Mappe etwas. fl. Widmungsfolge um das 1920/1921 im Verlag Friedrich Dehne, Leipzig, erschienene Mappenwerk `Das Marien-Leben. 15 Holzschnitte zu den Gedichten R.M. Rilkes.`Regulär in 40 Exemplaren erschienen. -Bild mit Gelbstich! Versand D: 7,00 EUR Graphik. Entartete Kunst. Rilke.

      [Bookseller: Antiquariat Ottmar Müller]
 27.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Photo album of a trip from Holland to the East Indies and the Bromo Tengger Semeru National Park in Java

      "n.p., n.d.". [1921]. "Oblong 4to, 10 leaves, 60 photographs (mostly 3½"" x 5½"" but also 4"" x 6""), captions in Dutch; contemporary floral cloth; bound with a string of rawhide. Some of the photographs are dated as late as 1924. Contains views of Suez, Port Said, Padang, and Colombo, but the majority are in and around Bromo Tengger Semeru National Park and its volcanos, notably the Tengger volcano of which there are several photographs, including a double page panorama (consisting of 4 conjoined photographs) of the famed the Tengger Sand Sea across which is the caldera of the ancient volcano, plus another of the Mount Bromo crater. Generally very good to fine."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Salzburger Schlösser in zehn Originalradierungen.

      Wien, Würthle & Sohn Nachf., (1921). 10 Orig.-Radierungen im Format 34x24,5cm (Plattengröße: 24,5x15,5cm). Alle eigenhändig mit Bleistift vom Künstler signiert. Im unteren weißen Rand mit Bleistift bezeichnet. 1 loses Titelblatt. In Orig.-Flügelmappe. - Die Radierungen zeigen: 1. Festung Hohensalzburg. - 2. Schloss Leopoldskron. - 3. Schloss Eigen. - 4. Schloss Urstein. - 5. Schloss Hellbrunn. - 6. Schloss Kalsberg. - 7. Schloss Goldenstein. - 8. Schloss Anif. - 9. Schloss Flederbach. - 10. Schloss Glanegg. Flügelmappe fleckig und beschädigt. Ohne den im Titel erwähnten \"Landschaftsroman\" von Hans Hofmann-Montanus. Radierungen im weißen Rand etwas stockfleckig, sonst sauber. Bestens zur Rahmung hinter Glas geeignet. Versandkostenfreie Lieferung Salzburg, Schlösser, Schloss, Radierung, Ansichten, Österreich, L.

      [Bookseller: \"erlesenes\" - Antiquariat und Buchhand]
 29.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Anne of Green Gables

      Boston: The Page Company, 1921. Fine but for prev. owner name dated 1922, and insignificant traces of wear to extremities, in a bright jacket with a chip at spine crown, and tiny chips to extremities. This remains a very attractive copy indeed. ( See photos ). 52nd Impression. Hard Cover. Near Fine/Very Good +.

      [Bookseller: Renaissance Books]
 30.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Konvolut von 4 Büchern.

      1921-22. Sammlung von 4 frühen Egon Schiele-Monographien (alle in EA u. davon 3 nummerierte Vorzugsausgaben), herausgegeben bzw. unter Mitarbeit des österreichischen Kunstschriftstellers und Essayisten Arthur Roessler (1877-1955). Als Redakteur verschiedener Kunstzeitschriften und als Kunstkritiker der Arbeiter-Zeitung erkannte er die Bedeutung junger Talente. Seine wichtigste Entdeckung war 1909 der erst 19-jährige Egon Schiele, der von Roessler in die Künstler- und Sammlerkreise der Stadt eingeführt wurde und dadurch seine ersten Aufträge erhielt. Roesslers eigene Kunstsammlung bildete später den Grundstock der bedeutenden Schiele-Bestände des Wien Museums. - Enthält: 1 - KARPFEN, Fritz (Hg.). Das Egon Schiele Buch. (Wien, Wr. Graphische Werkstätte 1921). 8°. 106(4) S. Mit 1 mont., photogr. Portr. als Front. u. 62 Abb. auf Tafeln. Grüner OHalblederbd. m. schwarzgepr. Rü.- u. Deckeltitel. Rü. geblichen u. an den Kapitalen leicht berieben, Einbd. lichtrd. u. geringf. berieben. - Nr. 137 einer einmaligen Ausgabe von 1000 nummerierten Exemplaren. / 2 - ROESSLER, Arthur (Hg.). Briefe und Prosa von Egon Schiele. Wien, Richard Lanyi 1921. 8°. XII S., Ss.(13)-199, 3 Bll. Mit photogr. Front. OHalbpergamin m. schwarzem Überzugspapier u. goldgepr. Rü.- u. Deckeltitel. Goldauflage am Rü. größtentls. abgelöst, Einbd. m. Stellspuren. - Nr. 90 von 100 Exemplaren einer Vorzugsausgabe auf Japan-Dokumentpapier gedruckt, handschriftlich nummeriert u. vom Herausgeber im Impressum signiert. / 3 - ROESSLER, Arthur (Hg.). In Memoriam Egon Schiele. Mit Beiträgen von Otto Benesch, F. Th. Csokor, Dr. Max Eisler, P. Gütersloh, E. Kapralik, Kurt Rathe, Erwin Rieger, Paul Stefan u. Hans Tietze. Wien, Richard Lanyi 1921. 8°. 57(1) S. Mit 1 mont., photogr. Front. OHPergaminbd. Ausstattung u. Zustand wie 2. - Nr. 29 von 100 Exemplaren einer Vorzugsausgabe auf Japan-Dokumentpapier gedruckt, handschriftlich nummeriert u. vom Herausgeber im Impressum signiert. / 4 - ROESSLER, Arthur (Hg.). Egon Schiele im Gefängnis. Aufzeichnungen und Zeichnungen. Wien u. Leipzig, Carl Konegen (1922). - Mit zahlreichen Zeitungsartikeln in Beilage. Versand D: 15,00 EUR Bildende Kunst, Österreich, 20. Jahrhundert, Wiener Moderne, Expressionismus, Malerei, Zeichnung, Künstlermonographien, Vorzugsausgaben

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 31.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        L'Habitation forcée. Traduction de Louis Fabulet et Robert d'Humières; Illustrations en couleurs de Jessie M. King

      Paris, Editions René Kieffer 1921 - in-4 (24x19 cm), 96 pp., maroquin vert foncé, dos à 5 nerfs janséniste, dentelle intérieure dorée, tranches dorées couverture et dos conservés, étui (reliure signée Stroobants). Charmante édition, illustrée de 28 illustrations de Jessie M. King, coloriées au pochoir. Edition tirée à 500 exemplaires, celui-ci un des 50 sur papier du Japon (n° 23), avec une suite sur papier de Chine, en noir. (charnière du premier plat légèrement épidermée) [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: H. PICARD ET FILS, founded 1860]
 32.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Mountain Interval

      Henry Holt, New York 1921 - Second Edition, copyright page states 1916, 1921. SIGNED BY AUTHOR on front end page - "Robert Frost Amherst & Ann Arbor". Although undated, a mid-1920s signature. as Frost spent two years in Ann Arbor, beginning in 1924, after receiving an appointment with the title Fellow in Letters at the University of Michigan. Lacking the scarce dust jacket, the front panel of which is laid in, the book is Very Good, small hole to cloth near bottom of spine, gilt at bottom of spine dulled, minor rubs at corners of boards, period Ann Arbor book store label rear paste down. Frontispiece portrait with tissue-guard of Frost from a plaster cast by Aroldo Du Chene. His third published collection of poetry, which includes the poems "The Road Not Taken," "Christmas Trees," "In the Home Stretch," "Birches," "Snow," and "The Bonfire," among many others. Size: 8vo - over 7¾" - 9¾" tall [Attributes: Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Dale Steffey Books]
 33.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        - STATUTEN van de Ver. Gron. Kunstkring "De Ploeg".

      Gron., H.N. Werkman, 1921. Oorspr. omslag. 8 p.*Omslagontwerp (gedrukt in rood) en druk zeer waarschijnlijk door h.n. werkman. - Fraai ex. - Niet in Cat. Hot Printing.

      [Bookseller: André SWERTZ B.V.]
 34.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        The Night Land

      London Holden and Hardingham 1921. 8vo. 254pp. Publisher's ribbed red paper covered boards, very good indeed, minor rubbing to extremities and with some trifling discolouration to the edges, titled in black to spine and considerably better than any book created this cheaply has any right to be. In a very good example of the dustwrapper, bright and clean, some light creasing, closed tear to rear panel and what looks like the residue of some careless label removal to the spine and extending onto the front panel. Surprisingly (I'm as surprised as you are), these defects do not detract significantly from what is actually a very nice, bright pictorial dustwrapper. The Holden and Hardingham Hodgsons printed in the 1920's can rightly bear the legend "first cheap editions" based on the fact that although they had some splendid dustwrapper art, the paper quality and general durability of the books was of a pretty low standard, in fact there are probably fewer nice copies of these pretty items knocking about than there are actual first editions. Internally clean and strong. Difficult in nice condition. Hodgson is a legend, read him.

      [Bookseller: Jonathan Kearns]
 35.   Check availability:     Jonathan Kearns     Link/Print  


        Gold

      New York: Boni And Liveright, 1921. First edition. Hardcover. Near Fine/very good +. Strong VG+ example of the very rare dustjacket, in a very near fine copy of the book (period bookplate of the previous owner, no foxing or marking). Housed in an rugged custom chemise and morocco-backed slipcase that is worn and darkened, but that has done a superb job protecting the book. Scarce. (8vo) Atkinson A16-I-1.

      [Bookseller: Blue Sky Rare Books]
 36.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Mucker

      Chicago: A.C. McClurg, 1921 - Later edition. Front hinge broken; worn; good. Inscribed by the author and his daughter to a friend in 1922. [Attributes: Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Peter L. Stern & Co., Inc., A.B.A.A.]
 37.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Zum blauen Affen. Dreiunddreissig (33) hahnebüchene Geschichten.

      Hannover u. a., Paul Steegemann, 1921. 209 + 5 S. OPp. EA. - Ebd. leicht fleckig, Lichtschatten (wie üblich), leichte Gbrsp. - Der junge Walter Seligmann, (1889 - 1942), konvertierte kurz nach seinem Abitur 1909 vom Judentum zum Katholizismus und nahm den Nachnamen Serner an. Im selben Jahr begann er ein Jurastudium in Wien und veröffentlichte parallel Beiträge zu Theater und Bildender Kunst in der väterlichen „Karlsbader Zeitung“. 1912 siedelte er nach Berlin um und schloss 1913 sein Studium an der Universität Greifswald ab. Zu dieser Zeit publizierte er bereits regelmäßig in der Berliner Zeitschrift „Die Aktion“. 1914, kurz nach seiner Übersiedlung in die Schweiz arbeitete er zuerst an der Zeitschrift „Der Mistral“ mit. Die letzte Ausgabe erschien unter seiner Leitung; anschließend gab er eine eigene Publikation unter dem Titel „Sirius“ heraus. Seit seiner Übersiedelung nach Zürich hatte er vereinzelt Kontakt zu den Dadaisten. Nach Hugo Balls Abschied von den Dadaisten und nachdem Tristan Tzara die Bewegung übernahm, verstärkte sich Serners Mitarbeit. Er pendelte zwischen Italien, Paris, Genf und Zürich, schrieb Geschichten und Romane und verfasste 1918 das dadaistische Manifest „Letzte Lockerung manifest dada“, für Jörg Drews eine „glänzende Analyse des Zeitalters des vollendeten Nihilismus“. 1920 wird das Manifest veröffentlicht; im selben Jahr wird Serner von einigen der Hauptvertreter des Dadaismus wie Tzara als „größenwahnsinniger Außenseiter“ bezeichnet. Am 9. April 1919 trug Serner Teile aus „Letzte Lockerung“ vor. Dabei kam es auf der Dada-Soiree „Non plus ultra“ in Zürich zu einem Aufruhr des Publikums, und Serner wurde von der Bühne gejagt. Sein Manifest steht in eindeutigem Zusammenhang mit dem von Tristan Tzara verfassten „Manifest Dada“ 1918 - jedoch hatte Serner sein Manifest bereits vor dem Erscheinen von Tzaras Text verfasst. Wer wen beeinflusste, lässt sich letztlich nicht mehr nachweisen. Nach seiner Abkehr von der dadaistischen Bewegung wandte sich Serner dem Schreiben von Kriminalgeschichten zu. Sein Roman „Die Tigerin“ erschien 1925 (verfilmt von Karin Howard 1992) und sorgte aufgrund des zwielichtigen Milieus und der sexuell offensiven Sprache für einen kleinen Skandal. Nur ein Gutachten von Alfred Döblin verhinderte, dass das Buch der Zensur zum Opfer fiel. Seine Erzählsammlung „Der Pfiff um die Ecke“ wurde zeitweise beschlagnahmt. Sein nächster Erzählband, „Die tückische Straße“ erschien zuerst als Privatdruck, ebenso sein „Gauner-Stück“ „Posada oder der große Coup im Hotel Ritz“, das am 6. März 1927 zum ersten (und letzten) Mal aufgeführt wurde: im Berliner Theater am Zoo. 1925 gab es erste antisemitische Anwürfe gegen Serner, der einen tschechoslowakischen Pass hatte und sein Reiseleben über die nächsten Jahre kontinuierlich fortsetzte; seine Bücher befanden sich zum Teil auf der „Liste der Schund- und Schmutzschriften“ und wurden nur privat per Post vertrieben. Nach 1933 wurden Serners Arbeiten in Deutschland endgültig auf die „Liste 1 des schädlichen und unerwünschten Schrifttums“ der Reichsschrifttumskammer gesetzt. Serner zog sich ab 1927 ins Privatleben zurück: „Dichtung ist und bleibt ein, wenn auch höherer, Schwindel. Ich lege Wert darauf, das zum ersten Mal ausgesprochen zu haben. Menschen gestalten, heißt: sie fälschen.“ (Walter Serner: Aus einem Brief an seinen Verleger Paul Steegemann, in dessen Nachlass entdeckt; wird als letzter Text Serners betrachtet). Serner heiratete 1938 Dorothea Herz und lebte mit ihr in Prag. Ab 1939 betrieb er mehrere Versuche, nach Shanghai auszuwandern. Am 10. August 1942 - Serner arbeitete inzwischen als Sprachenlehrer im Prager Ghetto - wurde er zuerst nach Theresienstadt, wenige Tage später nach Minsk deportiert und vermutlich im Vernichtungslager Maly Trostinez bei Minsk ermordet. (Zitat) Versand D: 7,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 38.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Der Ahn / Der Tod der Ahnfrau / Ottos Tod. Drei Gesänge aus dem Kaiserbuche, mit einem Vorwort. H A N D E I N B A N D / L U X U S A U S G A B E in H A L B P E R G A M E N T Nr.169/350

      Chemnitz, Gesellschaft der Bücherfreunde zu Chemnitz, 1921 - Vollständige Ausgabe in elegantem Handeinband der Zeit (Halbpergament / HPgt im Format 17 x 25 cm) mit goldgeprägtem Rückentitel, Kopfgoldschnitt, verdeckten Pergamentecken und Deckenbezug aus Handpapier, Schrift: Fraktur. 110 Seiten auf handgeschöpftem kräftigem Velinpapier, dieses geheftet auf fünf durchgezogene Pergamentriemchen. Mit Druckvermerk auf dem hinteren fliegendem Vorsatz: "Diese drei Gesänge aus dem Kaiserbuche von Paul Ernst wurden zum ersten Mal im Frühling 1992 als erste ordentliche Veröffentlichung der Gesellschaft der Bücherfreunde zu Chemnitz, als Jahresgabe 1921 für die Mitglieder der Gesellschaft von der Buchdruckerei Wilhelm Adam (Max Adam, Jean Hoppe) in einer Auflage von 350 Exemplaren gedruckt. Den Druck überwacht Albert Soergel. Sämtliche Exemplare wurden nummeriert. Dieses Buch trägt die Nummer 169". - Privatdruck in 350 Exemplaren, hier die Nr.169. - "Warum handgebunden? - Die wesentlichsten Vorzüge des guten Handbandes sind: Die einzelnen Druckbögen werden mit der Hand nach dem Schriftspiegel gefalzt. Die Bogenränder werden dadurch zwar ungleich, aber das Satzbild steht gerade. Um infolge der ungleichen Ränder ein späteres zu starkes Beschneiden mit der Maschine zu vermeiden, werden die Bogen einzeln, vorne und unten, mit der Pappschere auf ein Mittelmaß rauh beschnitten. Dadurch wird der Druckrand weitestgehend geschont. Als erste und letzte Lage wird dem Buche zum Schutze eine leere Papierlage hinzugefügt, welche mit einem feinen Leinen- oder echten Japanpapierfalz versehen ist. Geheftet wird der Handband nach sorgfältiger Auswahl des Heftzwirnes auf echten erhabenen oder aufgedrehten flachen Bünden und auf Pergamentriemchen (welche beim Pergamentbande durch den Rücken gezogen werden). Oben wird das Buch beschnitten und erhält nicht nur der Schönheit willen Goldschnitt, sondern diese feine Metallschicht schützt vielmehr die dem Lichte und Staub am meisten ausgesetzte Schnittfläche vor deren schädlichen Einflüssen. Die Deckel werden in einem tiefen Falz angesetzt, mit den Bünden nach außen. Ein Herausreißen aus der Decke ist somit nur unter Zuhilfenahme von Werkzeug möglich. Als Einbandmaterial kommen sumachgares, lichtechtes Saffian, Kalbleder, vereinzelt auch Rindsleder, ferner naturelles und weißes Schweinsleder sowie Kalbspergament zur Verwendung. Ein mit der Hand hergestelltes, dazupassendes Überzugpapier sowie Handvergoldung oder Blinddruck am Rücken ergänzen das Werk nach außen. Ein solcher Einband entspricht allen Anforderungen, die an einen Gebrauchsband gestellt werden können." Aus einem alten Prospekt von Richard Hönn, ehemals Handbinderei des Verlages Albert Langen, Werkstatt für feine Buchbinder-und Lederarbeiten in München, Dienerstrasse 14. - Liebhaberausgabe, Meistereinband, Pergament-Vorzugsausgabe, Erstausgabe, EA, erste Auflage in sehr guter Erhaltung - Mitteldeutschland, deutsche Literatur im 20.Jahrhundert, deutsche Kaiserzeit im Mittelalter, Pergamentband, Handband, deutsche Buchkunst im 20.Jahrhundert, Kunstbuchbinderei Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000 [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        LA VITA NUOVA NEL SESTO CENTENARIO DELLA MORTE DI DANTE ALIGHIERI.

      ISTITUTO ITALIANO ARTI GRAFICHE 1921 29 x 36.5 cm pp XCIII - 20 nn. Con oltre 40 ill. a colori e i margini delle pagine decorati. Legatura in tela edit. con decorazioni ai piatti. Questa edizione si compone di soli 1321 esemplari numerati e firmati dagli artisti che fecero il codice originale. Questo è l'esemplare n. 305. Condizioni interne perfette, pari al nuovo, Costa leggermente lisa (vedi foto).

      [Bookseller: Libreria Bissoni]
 40.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Venezianische Bildhauer der Renaissance.

      Wien, Kunstverlag A. Schroll &Co., 1921. Vorzugsausagabe. Nummer 149 von 250 Exemplaren. VII, 655 Seiten mit 711 Abbildungen 31,5 cm, Original-Halbledereinband mit 5 falschen Bünden guter Zustand Versand D: 3,00 EUR italienische Plastik, Renaissance, Kleinbronzen, Quattrocento

      [Bookseller: Antiquariat Rump]
 41.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Cartel de Toros) MADRID (Beneficencia).

      - 10 de Junio de 1921. Toros de ALBASERRADA. MATADORES: RAFAEL GÓMEZ "El Gallo", MANUEL VARÉ "Varelito", MANUEL JIMENEZ "Chicuelo" y MANUEL GRANERO. Cartel en Seda, Alegórico, Orlado, B/N. Enmarcado. (T-123) 52x35 cms. CARTELES TAUROMAQUIA

      [Bookseller: LIBRERIA ROMO]
 42.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Binding, Fine- Thiersch, Frieda; with ALS] Deutsche Einbandkunst

      [Kunstdruckerei Gebr. Feyl], Berlin 1921 - 4to. Bound in full crushed brown morocco by Fieda Theirsch, best known as Adolf Hitler's personal bookbinder, an artisan of note who first studied with Charles McLeish of the Doves Bindery. An austere, early and expertly crafted binding typical of work, with gilt ruled borders on cover and spine and dentelles, signed in rear dentelle: "Frieda Thiersch." ONE OF ONLY 20 COPIES, originally issued unbound. This copy specially bound for Paul Hirsch, unrivaled collector of music manuscripts and printed books. Laid in is original ALS by Frieda Thiersch to Paul Hirsch, dated 28 May, 1922, proving that the binding is one of her earliest as an independent bookbinder. Letterhead gives her "studio" address in her former family home in Munich, subsequently bought by Willy Wiegand, co-founder of the Bremer Presse; Thiersch became the manger of the bindery and was the designer of all Bremer Presse bookbindings. Amazingly, housed in original slipcase which has brown morocco outside edge matching the book. Fine. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Nudelman Rare Books]
 43.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Des Geburtshelfers Walther Vierneissel Nachtgedanken (über seine verlorenen Fötus-Ideale, indem er nichts geworden als ein Mensch). (Zweiter Druck der Serapionsbrüder. Nr. 69 von 150 Exemplaren für Bücherfreunde auf der Handpresse abgezogen. 4 signierte Radierungen von Carl Rabus. Maroquin Handeinband signiert Schlemmer).

      München, Serapionsbrüder 1921 - Sehr gut, fast tadellos erhalten. 23 S., 4 Radierungen, Deutsch 200g [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Versandantiquariat Kerstin Daras]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Binding, Fine- Thiersch, Frieda; with ALS] Deutsche Einbandkunst

      Berlin: [Kunstdruckerei Gebr. Feyl], 1921. First edition. 4to. Bound in full crushed brown morocco by Fieda Theirsch, best known as Adolf Hitler's personal bookbinder, an artisan of note who first studied with Charles McLeish of the Doves Bindery. An austere, early and expertly crafted binding typical of work, with gilt ruled borders on cover and spine and dentelles, signed in rear dentelle: "Frieda Thiersch." ONE OF ONLY 20 COPIES, originally issued unbound. This copy specially bound for Paul Hirsch, unrivaled collector of music manuscripts and printed books. Laid in is original ALS by Frieda Thiersch to Paul Hirsch, dated 28 May, 1922, proving that the binding is one of her earliest as an independent bookbinder. Letterhead gives her "studio" address in her former family home in Munich, subsequently bought by Willy Wiegand, co-founder of the Bremer Presse; Thiersch became the manger of the bindery and was the designer of all Bremer Presse bookbindings. Amazingly, housed in original slipcase which has brown morocco outside edge matching the book. Fine.

      [Bookseller: Nudelman Rare Books]
 45.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Simplicissimus. Begründet von Albert Langen und Th. Th. Heine. XXV. Jahrgang. 2 Bände. April 1920 - März 1921.

      München, 1920 - 1921.Mit vielen teils farbigen Abbildungen. VI, 352 S.; VI, SS. 353 - 700. Illustr. OLwd. mit farbiger Deckelillustration (Bulldogge) von Th. Th. Heine. Folio. Die Münchner satirische Zeitschrift hatte nach ihrer unrühmlichen Parteinahme im Ersten Weltkrieg und durch den veränderten Geschmack des Publikums in den 1920er Jahren mit niedrigeren Auflagen zu kämpfen. - Berieben. Blöcke im vorderen Gelenk jeweils leicht angebrochen. Bücher de

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 46.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Excursions & Visites Dada. 1ère Visite: Eglise Saint Julien le Pauvre. Jeundi 14 avril à 3 h.

      (Paris, 1921 - (Paris, 1921). 27,5 x 21,8 cm 1 Blatt grünliches Maschinenpapier, schwarz und blau bedruckt. Dada global 235.- Einladung der Pariser Dadaisten zu einem Besuch der Kirche Saint Julien le Pauvre unter der Führung von Gabreille Buffet, Louis Aragon, Arp, André Breton, Paul Eluard, Th. Fraenkel, J. Hussar, Benjamin Péret, Francis Picabia, Georges Ribemont-Dessaignes, Jacques Rigaut, Puilippe Soupault, Tristan Tzara. Diese Exkursion führte zu einem Bruch in der Dada-Bewegung, ein Teil der Gruppe waren feste Anhänger von Breton, andere wie Picabia und Tzara hatten eine ganz andere Auffassung von Dada. Der Event wurde von allen als gescheitert betrachtet, und die angekündigten weiteren Touren fanden nicht statt. - Ränder leicht gebräunt.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz AG]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Focus Of Life, The Mutterings of Aaos

      London: The Morland Press, 1921. One of 50 copies - Edition Deluxe, from the collection of Edward Noel Fitzgerald (Frater Agape, IX degree O.T.O.). Initialed on the endpaper, with his hand written pencilled notes mirroring Aleister Crowley's personal holographic copy. Laid in, are three sheets (undoubtably from Gerald Yorke), titled "Marginalia and poetry pencilled by A.C. into his copy of The Focus of Life by A.O.S Spare(...)From the copy in the collection of G.J.Yorke." Vellum shows age and wear, Gold Gilt spine title bright with no loss. Brown buckram textured boards show general wear, with extremity aging. Though square, corners rubbed. T.E.G. Sewn binding tight. One of the earlier issues without pasted slip over the title page "with an introduction by Francis Marsden", unsigned, unnumbered. The images are a joy. As of yet, no subsequent reprint editions have satisfactorily captured the intricate details and fine nuances of the plates in this first edition. A unique copy, of an already difficult to procure title. (Harper A4.a.). First Edition Limited. Quarter Vellum, Buckram Board. Very Good/No Jacket, As Issued. Illus. by Austin Osman Spare. Folio - over 12" - 15" tall.

      [Bookseller: GatesPastBooks]
 48.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.