viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1919

        Blätter zur Erkenntnis der Zeit. Hrsg. von F[ranz] Blei u. [Albert] P[aris] Gütersloh [d. i. Albert Conrad Kiehtreiber]. I. Jahrgang (von 2), Nrn. 1-12/14.

      Spätexpressionistische Zeitschrift mit philosophisch-politischen Inhalten. Es erschien noch ein zweiter Jahrgang mit vier Heften. - ?An erster stelle ist die, leider eingegangene Wochenschrift ?Die Rettung? (...) zu erwähnen, die zum Grundlegendsten gehört, was seit der Revolution veröffentlicht wurde, ohne die eine Revolutionierung nicht denkbar wäre.? (Felix Stiemer. In: Die Bücherkiste, Heft 3. München 1919. S. 37). - ?Fast alle Artikel schrieben - auf hohem Niveau - Franz Blei und Paris Gütersloh, in jeder Nummer sind beide mit je einem großen Leitaufsatz vertreten. Anonyme Stellungnahmen zur Zeit Postkartennotizen. Die Literatur spielt kaum eine Rolle. Mit einigen Beiträgen von Karl Theodor Bluth, Rudolf Borchardt, Fritz Cassirer, W. Kraft [Werner Kraft], Hans Lipmann, Karl Otten... ?(Raabe). Nachträglich wurden die Hefte des ersten Jahrgangs mit dem blauen Umschlag versehen, der ein Inhaltsverzeichnis u. ein Schlußwort trägt. - Einband leicht berieben u. bestoßen. - Dietzel/Hügel 2497. - Raabe, Zeitschriften 53.

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 1.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Der Weltbaumeister. Architektur-Schauspiel für symphonische Musik - Dem Geiste Paul Scheerbarts gewidmet, von Bruno Taut gezeichnet im Sept. 1919.

      8vo. Mit ganzs. Illustrationen von Bruno Taut. Titel in Rot u.Schwarz, 1 w. Bl., 27 ill. Bl., einseitig bedruckt, 2 Bl. Text. OPp. mit Deckelill. in Rot. Erste Ausgabe. - Einband gebräunt u. etw. fleckig, der empfindliche Rücken m. Abplatzungen der obersten Papierschicht u. kl. Fehlstellen ganz oben u. unten. Rostspuren an den Heftklammern, Buchblock geringfügig gelockert. Die Mängel sind unauffällig, der Vorsatz aber m. sehr auffälliger, großer kalligraphischer Widmung. Insgesamt wohlerhaltenes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal Berlin]
 2.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Dyrehaven.

      Copenhagen: Printed under the guidance of Kr. Kongstad., 1919. Oblong folio bound uncut in original halfcalf with gilt decorations and marbled papers (Anker Kyster). In original slipcase. 53 phototypes with tissuegards. Excellent copy, only the slipcase edgeworn, book in beautiful condition. First edition - No. 26 only 160 copies made - - The first Danish photobook. Chosen as one the 28 most important Danish photo books for the catalogue and exhibition '28 Danish Photographic Books' (2006) in connection with exhibition 'The Open Book' by The Hasselblad Centre (2004). The book was later reprinted several times.

      [Bookseller: Kirkegaards Antikvariat]
 3.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Rottluff 1884 - 1976 Berlin). Frauenkopf. Original-Holzschnitt von 1915. 17 x 24 cm (Blattgröße 25 x 35 cm). Verso typographisch bezeichnet.

      Schapire H 189 Söhn HDO 12001-1.- Erschienen in 'Genius', 1. Jahrgang, München, 1919.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Schramm e.K.]
 4.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        CINDERELLA

      London: William Heinemann, 1919. Full leather. One volume. Large quartos. Cinderella. Illustrated and signed by Arthur Rackham. This edition is the deluxe with additional colour-plates and is limited to eight hundred and fifty copies of which three hundred printed on Japanese vellum this is number 161. Bound in full red crushed morocco, silk doublures, top edge gilt, marbled endpaper, ornate gilt decorations to covers and spine. Fine.

      [Bookseller: Imperial Fine Books]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        GRAN CRUZ AL MERITO NAVAL A DON MANUEL ALLENDE RIVEROS

      Firmado por el Autor(es) Barcelona. 1919. Homenaje tributado a Don Manuel Allende Riverós, concedido por S.M. el Rey de España. Encuadernación artística plena piel elaborado totalmente a mano, firmado por H. Alsina Munné. 48X36. Bella Obra Arte. Ref 2.8 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 6.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Demian. Die Geschichte einer Jugend von Emil Sinclair. Erstausgabe. Erstdruck. Die neue Rundschau 1919. Fischer, Berlin. Meistereinband. Halbleder.

      Hermann Hesse: Demian. Die Geschichte einer Jugend von Emil Sinclair (Pseudonym) Vollständiger Vorabdruck in "Die neue Rundschau - XXXter Jahrgang der freien Bühne - Berlin, S. Fischer, 1919." Erstdruck (erschien ein halbes Jahr vor der ersten Buchveröffentlichung bei Fischer). Vorliegend das vollständige Werk in 3 Teilen. Kollation: Titelblatt der neuen Rundschau, 1 w. Blatt, Seiten 173-210, 291-328, 427-462, 1 w. Blatt. Wie alle Hauptwerke Hermann Hesses hat auch der Demian, den der damals 40jährige Autor mitten im Ersten Weltkrieg schrieb, eine ebenso ungewöhnliche wie spannende Entstehungs- und Wirkungsgeschichte. Daß dieses im Herbst 1917 vollendete Werk erst im Juni 1919, ein halbes Jahr nach Kriegsende, als Buch veröffentlicht wurde, lag an der Unbekanntheit des Verfassers. Denn Hesse hatte das Manuskript dem Verlag als das Erstlingswerk eines kranken jungen Dichters empfohlen, des zeitkritischen Poeten Emil Sinclair, der bisher nur in Zeitungen und Zeitschriften durch pazifistische Mahnrufe und Erzählungen aufgefallen war (die gleichfalls von Hesse stammten). Doch trotz des Inkognitos erlebte das Buch eine geradezu stürmische Aufnahme und wurde noch im Erscheinungsjahr mit dem Fontane-Preis für das beste Erstlingswerk eines Nachwuchsautors ausgezeichnet. Thomas Mann verglich die elektrisierende Wirkung des Buches mit der von Goethes Werther, da es "mit unheimlicher Genauigkeit den Nerv der Zeit traf und eine ganze Jugend, die wähnte aus ihrer Mitte sei ihr ein Künder ihres tiefsten Lebens entstanden, zu dankbarem Entzücken hinriß". Bis zur Entdeckung des Pseudonyms im Mai 1920 erschienen drei Auflagen, denen dann unter Hesses eigenem Namen zu seinen Lebzeiten noch 93 weitere folgten. Bibliophil in ziegelrotem Halbleder gebunden, mit 5 goldverzierten Bünden und marmorierten Deckeln. Handgehefteter Buchblock. Großoktav (25 x 17 cm). - Schöner großformatiger Druck, im Gegensatz zur späteren Buchausgabe, hier auf sehr gutem Papier. Sauberes Exemplar im dekorativen Handeinband.

      [Bookseller: kellerhp]
 7.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Faust-Impressionen. [9] Original-Radierungen [ca. 35 x 45 cm].

      o. Pag. [9 Bll.] Lose Blattsammlung in OHLwd.-Mappe. Erneuter Abdruck von den Originalplatten aus dem Jahr 1919. - Leichte papierbedingte Oxidation, Mappe etw. stockfleckig, leichte Gbrsp. - Entgegen der Aufnahme der Harvard-Bibliothek, die nur acht Blätter anzeigen, sind in unserem Exemplar alle neun Blätter vorhanden: Hexensabbat, Walpurgisnacht, Die Anachoreten, Die Lamien, Homunculus, Dem Volke ... ein Fest, Die Mütter, Pharsalische Felder und Kaiserl. Pfalz. Diese sind zum Teil in der Platte datiert: '13 bzw. '14. - Laske, (1874 - 1951), studierte Architektur an der TH und der Kunstakademie Wien und führte danach mehrere Bauten in Wien, Dresden, Kärnten und Mähren selbstständig aus. Sein eigentliches Interesse aber galt der bildenden Kunst, der er sich 1908 ganz zuwandte. Zu seinen bevorzugten Motiven gehörten Landschaften, Stadtansichten, Marktplätze und Volksfeste, die er meist in Aquarell- oder Deckfarben ausführte. Seit 1910 entwickelte L. eine Vorliebe für biblische und mythologische Themen, die er bevorzugt in Öl- oder Temperafarben großformatig umsetzte (Die Arche Noah, 1910). Reisen führten ihn 1911-14 u.a. nach Griechenland und in die Türkei sowie nach Tunis. Den Ersten Weltkrieg erlebte er als Offizier und Kriegsmaler in Galizien, Rumänien und Südrußland. Er trat auch mit graphischen Arbeiten hervor und wurde mehrfach zu Buchillustrationen herangezogen. Seit den zwanziger Jahren entwarf er auch Bühnenbilder und Kostüme. (DBE)

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 8.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Sammelband of 10 Russian-American and Ukrainian-American Revolutionary Imprints

      New York: Various Publishers, Various Dates. 1. N. Lenin (pseud. Vladimir Ilyich Ulyanov). Zadachi proletariata v nashei revoliutsii : proekt platformy proletarskoi partii ("Tasks of the Proletariat in Our Revolution. A Project of the Party"). N'iu-Iork [i.e. New York]: Russkoi Sotsialisticheskoi Federatsii, 1919. First American printing of a seminal Lenin pamphlet (first appeared in Pravda, April 7, 1917; first separate printing was October 1917) in which he presented his famous "April Theses." Issued a scant month after the abdication of Tsar Nicholas II, Lenin's "Theses" would define the course of the Revolution through the events of July and October, leading eventually to the ascendancy of the Bolshevik cadre. OCLC locates 3 copies of this printing. 2. Bukharin, N. [Nikolai Ivanovich]. Programma kommunistov (bol'shevikov) ("The Programof the Communists (Bolsheviks). N'iu Iork [New York], Russkoi Sotsialisticheskoi Federatsii,1919. First American printing. Major elucidation of the Bolshevik program by one of its leading theorists. Bukharin was actually resident in New York until after the October Revolution, where with Alexandra Kollontai he edited the socialist émigré journal "Novy Mir." OCLC: 8 locations. 3. Kollontai, A. [Alexandra]. Kto takie sotsialisty i chego oni khotiat? ("Who Are the Socialists and What do They Want?"). N'iu-Iork [New York]: Pervago Russkago Otdiela Amerikanskoi Sotsialisticheskoi Partii, 1918. Preceded by a Minsk edition of 1917 (of which OCLC locates only microform copies); of this printing, OCLC locates 4 copies. There was no English translation. 4. [Gershuni , Grigorii Andreevich] V' ozhidanii kazni: razskaz osuzhdennago ("Awaiting Execution - the Story of a Condemned Man"). N'iu-Iork [New York]: Pervoe Russkoe izd-vo v Amerikie (First Russian Publishing Corporation in America, Inc.), n.d. (ca 1920). First-person narrative of a prominent Russian-Jewish terrorist, a major figure in the 1905 Revolution, executed in 1908. OCLC locates 4 copies, and no other editions of this work. 5. Stotskii, M K . Svobodnyia mysli; sbornik stikhotvorenii ("Free Thoughts: A Collection of Poems"). N'iu Iork (New York): Tip. Lavrovskogo. N.d. (ca 1920). Stotskii identified as a prolific Ukrainian-American leftist, poet, and publisher. This collection never republished. OCLC 1cc. 6. Gogol, N [ikolai] V[asil'evich]. Povest' o tom, kak possorilsia Ivan Ivanovich s Ivanom Nikiforovichem ("A Story of How Ivan Ivanovich Quarreled with Ivan Nikiforovich"). N'iu-Iork (New York) : Pervoe Russkoe izd-vo v Amerikie ("First Russian Publishing Corporation in America"). N.d. (ca 1920). One of Gogol's most-reprinted stories; this edition not located. 7. Lavrovskii M.I. [Mikhail Iakovlevich]. Geografiia vseia Rusi : satira ("Geography of Russia: A Satire") New York : (Pinski-Massel Press), 1914.. By a Ukrainian-American writer and publisher; this appears to be the only recorded edition of this work. OCLC 2 cc8. (Anon) Tayna Germanskago Shpionazha ("The Secret of German Espionage") N'iu-Iork (New York): Typografia M. Ia. Lavrovskogo. N.d (ca 1917?) Not located. Series title: Biblioteka Sensatsiya. We can find no evidence that this was preceded by a Russian edition; OCLC locates one copy of an anonymous pamphlet similarly titled in English, My Experiences in the German Espionage; NY: Rogowski Linotype, 1916. 9. Franko, Ivan.Vybir poezii Ivana Franka ("Selection of Poems by Ivan Franko")Salem, MA: Nakl. druk. M. Hal'ka i H. Lesiuka, 1908. OCLC 4cc. Franko (1856-1916) Ukrainian revolutionary poet; this appears to be the earliest American printing of any of his poems, and an uncommon Ukrainian-American imprint. 10. "Karmeliuk" (pseud). Novaia nagornaia propovied ("New People's Sermon"). [N'iu-Iork, Izdatel'skaia gruppa "Golos truda", 1916] (trimmed, with loss of imprint; publisher's information taken from OCLC entry). OCLC 1 cc. Pseudonym of Ukrainian anarchist Evgeny Lozinski, a follower of the Polish revolutionary Machajski; purged by Stalin in 1934. 12mo. Ten volumes bound as one, in contemporary cloth-backed marbled boards. Ten pamphlets printed between 1908 and ca. 1920. Slight fading to cloth spine; boards rubbed; private paper label at base of backstrip. Internally Very Good, with variable ageing to text pages; one pamphlet trimmed, with loss of imprint (see note below); generally free of markings of wear; Very Good.

      [Bookseller: Lorne Bair Rare Books ]
 9.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        THE POETICAL WORKS OF WILLIAM B. YEATS In Two Volumes

      New York, et al.: Macmillan, 1919. Later printing. Hardcover. Very Good+. No jacket as issued. 12mo (7 1/2 in. tall); xiv 338 [2 ads]; x 533 [1]. Volume I Lyrical Poems; Volume II Dramatic Poems. Dark blue cloth with bright gold lettering and design by Althea Gyles on spine. Clipped signature of W. B. Yeats dated May 9, 1920 neatly tipped in to the title page of volume I. Originally published separately, volume I is dated 1917; volume II, the revised and enlarged edition, is dated 1919. Consistent signs of aging indicate a set. Tight, clean and square bindings. Text pages largely pristine and unmarred with no bookplates, salient marks or folds; no loose pages. Spine ends creased; gap between backstrip and sewn binding; top edge and endpapers with trace of foxing; margins with few small faint smudges and closed tear; volume II has a light smudge to the bottom edge, a front free endpaper with a graceful 1920 inscription, and a verso and half-title with a long but neatly scripted poem attributed to W. H. Auden dated 1939. W. B. Yeats won the Nobel Prize in Literature in 1923. The Poetical Works includes The Lake Isle of Innisfree, In the Seven Woods and The Land of Heart's Desire. A well-preserved and attractive set with the tipped in signature of W. B. Yeats. Wade 65, 71, 98.

      [Bookseller: EXCELSA SCRIPTA Rare & Collectible Books]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        WITH ORIGINAL BRASS PRINTING PLATE

      Title page undated, written inscription dated 1919, this is an attractive early edition of this classic Jules Verne Novel of Travel and Adventure, this example comes with the original Brass Printing Plate for the Books front Cover design showing Indian Mosque like buildings, this finely etched plate was reused for the reprints of many of Jules Verne's Novels in the early 1920s, the rectangular hole at the bottom of the plate would accommodate the different book titles, the book accompanying the plate shows the design with added colours, the later printings using this design were in black only. The books endpapers are heavily browned, and page edges are browned throughout else in good general condition with the child's written inscription which helps in giving an approximate date for this edition, A Unique copy with the original Iconic Brass Printers Plate featuring a design that was used for many other Jules Verne titles of the period. A lovely unique Jules Verne collector's item

      [Bookseller: Andrew Cox]
 11.   Check availability:     PBFA     Link/Print  


        Hamburger Adressbuch 1919, Band 1 und 2, Jahrgang 133 Freie und Hansestadt Hamburg mit Landgebiet. Bergedorf und Cuxhaven im ersten Band. Altona,Wandsbek,Blankenese und Umgebung im zweiten Band

      Band 1: Inh.verzeichnis 24 S. Abschnitt I. mit 92 Seiten.Abschnitt II. mit Nachträgen = 20 Seiten.Abschnitt II. = alphabetisches Personenverzeichnis mit 1055 Seiten. Abschnitt III.(Handel,Schiffahrt,Industrie und Gewerbe mit 463 Seiten. Abschnitt III 2 (Exportgeschäfte,Importgeschäfte,Agenturen und Musterlager für Export und Bezugsquellen für Export) mit 112 Seiten sowie eine Seite Ortschafts-Verzeichnis. Band 2 Abschnitt IV. (Alph. Verz. der Strassen, Plätze und Brücken der Stadt Hamburg, sowie der Ortschaften des Landgebietes mit 738 Seiten, sowie ein einseitiger Kalender auf das Jahr 1919. Abschnitt V. mit 120 Seiten. Abschnitt VI. Verz. d. Behörden Einwohner und Firmen von Wandsbek, Bramfeld-Hellbrook, Tonndorf-Lohe, Altrahlstedt, Neurahlstedt, Reinbek,Wohltorf,Aumühle,Sachsenwald-Hofriede,Friedrichsruh,Wentorf,Sande,Schiffbek und Wilhelmsburg einschließlich Neuhof mit 68 Seiten. Abschnitt VII: Altona = Altonaer Adressbuch von 1919, einschließlich Ottensen,Bahrenfeld,Oevelgönne und Othmarschen mit näherer Umgebung Blankenese, Dockenhuden, Groß-und Klein-Flottbek,Lokstedt,Stellingen-Langenfelde,Wedel usw. hier Abschnitt 1 mit 32 Seiten, Abschnitt 2 mit 168 Seiten Abschnitt 3 mit 47 Seiten. Abschnitt Vier entfällt wegen vorgeschriebener Papierersparnis und konnte nur zum Bezugspreis von Mk. 1,50 gesondert bestellt werden. Abschnitt 5 mit 24 Seiten. Abschnitt 6 mit 83 Seiten. Halbgewebe Dieses umfangreiche und seltene Werk beeinhaltet auch das Altonaer Adressbuch von 1919. Die Seiten sind durchgehend papierbedingt gebräunt (Typische Nachkriegsqualität) Teilweise wurde mit Buntstiften reingekritzelt, Text doert aber meistens lesbar. Der Rücken von Band 2 ist aufgebrochen und auch Band 1 weist am Rücken Öffnungen am Rücken auf. Stempel auf den Schnitten. Bis auf den genannten fehlenden einen Abschnitt, der aufgrund von Papiermangel nur gesondert bestellt werden konnte scheint diese Ausgabe vollständig zu sein. Die Ausgabe von 1919 ist wirklich extrem selten und trotz der Erhaltung absolut sammelwürdig. B3/31

      [Bookseller: Schübula]
 12.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Russian Ballet

      First edition; one of c.100 copies. The complete folio, with cover, title page, 6 colour-printed lithographic illustrations with facing lithographic text by Bomberg. Based on pre-war drawings that were inspired by the London performances of Diaghilev's Ballets Russes, while associated with the Vorticist group of artists. Centred on Wyndham Lewis and Ezra Pound, the movement flourished briefly, before being dispersed by the impact of the First World War. Russian Ballet is the only surviving example of a vorticist artist's book and can be seen as a parody of Marinetti's futurist book Zang Tumb Tumb, using similar language to the Italian's work glorifying war, but instead praising the impact of watching the decidedly less militaristic Ballets Russes. The book was the last time that Bomberg would work in a vorticist idiom. After witnessing the horrors of the War at first hand, he lost faith in modernism. The volumes were manufactured by Bomberg and his wife. He attempted to sell some of them at a performance of the Ballets Russes (which was halted by Diaghilev himself), after which most of the copies were placed with the Vorticist bookshop and publisher The Bomb Shop Hendersons. It is thought that about ten were sold and then Henderson withdrew them as unsaleable. The work is rare, due to the small size of the edition and the fragility of the volumes. This is a fine set preserved in a specially made box.

      [Bookseller: York Modern Books]
 13.   Check availability:     PBFA     Link/Print  


        Semper Talis - Eine Brandenburg-Preußisch-Deutsche Geschichte 2 Bände - Band 1: 778 Seiten Band 2: 718 Seiten [Gebundene Ausgabe] Baudirektor a.D. Albrecht Hannibal (Autor) Brandenburgisch Preußisch

      Von den Langen Kerls des Soldatenkönigs, den Garden König Friedrich des Großen, dem preußischen General der Infanterie von Rohdich und seiner Stiftung über das Königlich Preußische Erste Garde-Regiment zu Fuß, den Semper talis-Bund und das Infanterie-Regiment 9 bis zum Wachbataillon und ihren Garnisonstädten Potsdam und Berlin. König Friedrich Wilhelm I. ging als Soldatenkönig in die Geschichte ein, die Grenadiere seines Leibbataillons wurden als die Langen Kerls weltberühmt. Sie trugen die Inschrift SEMPER TALIS an ihren hohen Grenadiermützen. SEMPER TALIS, die Devise der preußischen Garden in der preußischen Armee und im deutschen Reichsheer, wird 1919 mit der Aufstellung des Potsdamer Infanterie-Regiments 9 in die Reichswehr und 1935 in die Wehrmacht übernommen und ist seit 1961 bis heute der Leitspruch der Protokolltruppe der Bundesrepublik Deutschland, des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung. Die 333 Jahre währende Geschichte dieser fünf militärischen Verbände, der Stiftung von Rohdichscher Legatenfonds und des Semper talis Bundes, zusammen mit der staatlichen Entwicklung des Kurfürstentums Brandenburg, des Königreichs Preußen, des Deutschen Reiches und der Bundesrepublik Deutschland sowie die Geschichte der Garnisonstädte der SEMPER TALIS Verbände als Rahmen, bilden den Inhalt dieser Chronik. Die Chronik besteht aus zwei Bänden mit 1496 Seiten, 1200 Seiten Text, 336 Bilder, 13 Karten, 1 Personen-, 1 Orts-, 1 Berliner Straßen-, 1 Potsdamer Straßen-, Gebäude- und Denkmalverzeichnis sowie 1 Sachverzeichnis. Sie besteht aus drei Teilen: 1. Teil: Die Semper talis-Regimenter im Kurfürstentum Brandenburg Semper talis im Königreich Preußen bis 1870 2. Teil: Semper talis im Deutschen Reich von 1871 bis 1945 3. Teil: Semper talis in Deutschland seit 1945. Band 1: 778 Seiten, 67 Seiten Farbabbildungen, Band 2: 718 Seiten 25 Seiten Farbabbildungen diverse s/w Abbildungen. Diese umfangreiche Datensammlung ist für an Deutscher Geschichte Interessierte ein reicher Fundus. Nicht nur zur Geschichte von Semper talis sind hier viele Fakten und Facetten gesammelt worden. In dieser Chronologie werden sowohl wichtige Meilensteine als auch kleine Markierungen der staatlichen Entwicklung in Brandenburg, Preußen und Deutschland sowie der Entwicklung der Garnisonstädte Potsdam und Berlin ablesbar. Semper Talis - Eine Brandenburg-Preußisch-Deutsche Geschichte 2 Bände - Band 1: 778 Seiten Band 2: 718 Seiten [Gebundene Ausgabe] Baudirektor a.D. Albrecht Hannibal (Autor) Brandenburgisch Preußisch Deutsche Geschichte anhand der Potsdamer Langen Kerls des 1. Bataillons Garde, des Ersten Garderegiments zu Fuß, des Infanterie-Regiments 9 des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung. Politik Zeitgeschehen Regionalgeschichte Landesgeschichte Brandenburg Deutsche Geschichte Deutschland Sachbücher Preußen Semper-talis Bund ISBN-10 3-86582-965-1 / 3865829651 ISBN-13 978-3-86582-965-8 / 9783865829658 Preußen Semper-talis Bund Deutsches Reich Soldatenkönig militärische Verbände Preussen

      [Bookseller: Buchservice Lars Lutzer]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Reichs-Gesetzblatt, 1919, Nr 141-252 und Sachregister *Exemplar der Reichspräsidenten Ebert, Hindenburg und Hitler*

      Berlin Reichsministerium des Innern, 1919 - ii,1351-2207,200 Seiten Interessante Provenienz! Stempel (mit Reichsadler) "Büro des Reichspräsidenten", dieses Buch stand also bei Friedrich Ebert, Paul von Hindenburg und Adolf Hitler im Regal, und lag wer weiss wie oft auf dem Schreibtisch, vielleicht sind auch die Paraphen (z.B. auf Seite 1363 und 1365) von einem der drei.- Angestaubt, Kanten etwas berieben / bestossen, etwas muffig, papierbedingte Seitenbräunung // interner vermerk ESA-6310 m/' Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2234 [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Wimbauer Buchversand]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Privat angelegtes Foto-Postkarten-Album für den Zeitraum v. ca. 1919-1932 mit sehr vielen (67 Stück) SIGNIERTEN und Widmungskarten überwiegend Karlsruher Sänger/Innen und SchauspielerInnen

      (Karlsruhe), 1919. 1. JOSEF SCHÖFFEL als "Lohengrin" (Ansichtskarte) (Schöffel, Josef (geb. 21.01.1881 in Hof, gest. 27.09.1952 in Hof) - Kammersänger) --------------- 2. JOSEF SCHÖFFEL als "Bajazzo" AK SIGNIERT, Karlsruhe ------------- 3. + 4. HELMUTH NEUGEBAUER, 2 SIGNIERTE AK (Neugebauer (1891 Posen - 1966 Karlsruhe) 1911 Debüt am Stadttheater in Bremen, 1914-16 Opernhaus Frankfurt, 1916-21 am Hof- und Landestheater in Karlsruhe 1933734 in Danzig, bis 1944 an der Berliner Volksoper, lebte seit 1949 in Karlsruhe, wo er noch bis 1956 als Gastsänger auftrat, seine Stimme erhielt sich auf Vox-Schallplatten ---------------- 5. AK HELMUTH NEUGEBAUER als "Hoffmann" in "Hoffmanns Erzählungen" ------------ 6. FERDINAND WAGNER (1898-1926) frühverstorbener Dirigent und Generalmusikdirektor und Leiter der Karlsruher Oper, kam 1925 von Nürnberg nach Karlsruhe, AK von ihm SIGNIERT (äußest selten) --------------- 7. AK JOSEF SCHÖFFEL SIGNIERT -------------- 8. HELMUTH und KATHINKA NEUGEBAUER als Don Jose und Carmen AK von beiden handschriftlich SIGNIERT (selten) ------------- 9. Umschlag von Neugebauer aus Bad Wörishofen an Freia Knauß in Karlsruhe (1921) ------------- 10. AK HELMUTH NEUGEBAUER als "Lobetanz" ----------------- 11. + 12. 2 AK v. EDITH POTT-SAJITZ u.a. in Meister Guido (1891 Berlin - ?) 1915 Bühnendebüt Stadttheater Lübeck, 1918-21 am Staatstheater Karlsruhe, dort an zahlr. Uraufführungen beteiligt u.a. Nötzels "Meister Guido", 1921-24 in Dresden (Selten) ---------------- 13. AK HELMUTH NEUGEBAUER und EDITH POTT-SAJITZ in "Königskinder" (Anm. von Engelbert Humperdinck) -------------- 14. AK ROBERT BUTZ in "Königskinder" v. Butz SIGNIERT (Butz 1892 Karlsruhe - 1931 Stuttgart, Kammersänger, am Karlsruher Hoftheater und der Stuttgarter Staatsoper) ------------- 15. + 16. 2 AK wohl EDITH POTT-SAJITZ und mit HELMUTH NEUGEBAUER in "Königskinder" -------------- 17. AK HELMUTH NEUGEBAUER als "Alfred Gradner" und ELISABETH FRIEDRICH als "Mondscheindame" in derselben (Elisabeth Friedrich (1893-1981 in Karlsruhe) Opernsängerin in Karlsruhe 1916-1920, Schülerin von Mary Esselsgroth von Ernst, 1920-22 in Zürich...) --------------- 18. AK ELISABETH FRIEDRICH und HELMUTH NEUGEBAUER (mit Widmung und SIGNIERT von Elisabeth Friedrich Karlsruhe, 27.X.19 "Zur Erinnerung an die Mondscheindame SIGNIERT v. OTTO HANS NORDEN" (1885-1957, Schauspieler mit Arnold Zweig im Kontakt) ----------------- 19. AK HELMUTH NEUGEBAUER und KARL SEYDEL in "Mondscheindame" (Karl Seydel, geb. 1879 in Blasenitz bei Dresden - 1959 (?), Opernsänger) ------------- 20. AK HELMUTH NEUGEBAUER, ELISABETH FRIEDRICH, ALFRED LORENTZ (1872-1931) Hofkapellmeister Karlsruhe, der die Mondscheindame 1919 schrieb, die nur acht mal gespielt wurde, bereits unter Felix Mottl als Dirigent tätig), KARL SEYDEL, OTTO HANS NORDEN und eine von mir nicht identifizierte Person) ----------------- 21. AK TILLY BLÄTTERMANN von ihr SIGNIERT (Opernsängerin 1925-27 in Karlsruhe geb. 1903 in München) ---------------- 22. AK ELISABETH FRIEDRICH SIGNIERT, datiert Karlsruhe 1919 ------------------- 23. AK BETTY LASCHINGER als "Widili Hanum" in "Die Rose von Stambul" v. Leo Fall (Betty Laschinger, geb. 1896 in München, 1918-19 in Karlsruhe) ----------------------- 24. AK MARIE VON ERNST (d.i. Esselsgroth von Ernst) (Ihr Nachlass im Stadtarchiv Karlsruhe) (1883-1949) Kammersängerin in Karlsruhe 1913-1940) ----------------- 25. AK SOFIE PALM-CORDES als "Brünnhilde in Walküre" (Sofie Palm-Cordes (1881-1956) Sopranistin, trat in zahlreichen Städten auf u.a. in Karlsruhe, ihre Bühnenlaufbahn begann 1904 am Stadttheater in Essen) ----------------- 26. AK "Frau von Meduna als "Elsa in Lohengrin" (d.i. GRETE von MEDUNA-FINGER (1888 Prag - 1938 Brünn) Sopranistin in Aussig, Bayreuth, Brünn, Karlsruhe und Prag beging Selbstmord durch Sturz aus dem Fenster nach dem Einmarsch der deutschen Truppen in der CSR Enkelin des Komponisten Louis Spohr Gesangstudium und Engagement in Karlsruhe 1916-18) ---------------------- 27. AK WILHELM NENTWIG SIGNIERT, hinten Spruch v. Nentwig Karlsruhe 23. Juni 1926 (1894 Hamburg - 1960 Karlsruhe), Tenor Debüt 1919 am Stadttheater Gleiwitz, 1921 bis zu seinem Abschied 1944 am Staatstheater Karlsruhe) ---------------- 28. AK HANS BUSSARD als "Bolo" in "Polenblut" (1863 Mannheim - 1946 Möckmühl) Schauspieler, Opernsänger und Regisseur Debüt 1882 in Krensburg / Schlesien 1895-1925 an der Hofbühne Karlsruhe) --------------- 29. AK BENNO ZIEGLER (1887 - 1963 München) Bariton und Opernsänger, Zahlreiche Engagements in Stuttgart, Karlsruhe, Dortmund und Berlin. Ziegler wurde aus rassischen Gründen von den Nazis entlassen, sein Bruder wurde im KZ Majdanek ermordet. Er konnte nach England fliehen) -------------- 30. FRANZ SCHWERDT als "Radames" in "Aida" (Tenor in Karlsruhe) ------------ 31. AK HEDWIG HOLM als "Käthie" in "Alt-Heidelberg" (Schauspielerin in Karlsruhe zwischen 1910-1920) --------------- 32. AK RUDOLF ESSEK als "Karl Heinz" in "Alt-Heidelberg" SIGNIERT 1919 (1885 Wiesbaden - 1941 Berlin) Film- und Theater-Schauspieler. Debüt 1901 in Zürich, 1915-1921 am Landestheater in Karlsruhe) ------------------ 33. AK ERICH GAST SIGNIERT Juni 19 (Schauspieler) -------------------- 34. AK ALWINE MÜLLER SIGNIERT 1919 (gest. 1925, sehr beliebte Schauspielerin u.a. in Karlsruhe, 1899-1923 am Hoftheater und Bad. Landestheater) ----------------- 35. AK ELSE NOORMANN (geb. Brückner (geb. 1877 in Karlsruhe, gest. 30.10.1952 in Wiesbaden) - Hof- und Staatsschauspielerin) ---------------- 36. AK MELANIE ERMARTH (1881 München - 1948 Karlsruhe) Schauspielerin 1904-1935 am Karlsruher Hoftheater, beging Selbstmord eine Woche nach dem Selbstmord ihres Sohn Fritz) ----------------- 37. AK OTTO HANS NORDEN mit Widmung und SIGNIERT Karlsruhe 1918 (1885-1957, Schauspieler mit Arnold Zweig im Kontakt) -------------- 38. AK OTTO KIENSCHERF SIGNIERT (Staatsschauspieler und Dramaturg (1905-1932) geb. 6.4.1868 in Magdeburg + 11.1.1957 in Hannover) ---------------- 39. AK RIO und FERRY GEBHARDT (Rio Gebhardt (* 1. November 1907 in Heilbronn gest. 24. Juni 1944) war ein deutscher Pianist, Dirigent und Komponist) galt als Wunderkind, sein Bruder Ferry war Pianist ab 1917 bestritten sie über 500 Konzerte, Rio studierte 1923 bei Kurt Weill) ----------------- 40. AK THEO STRACK SIGNIERT 1921 (geb. 03.10.1881 in Wien, gest. 19.02.1946 in Groß-Gmelin) - Kammersänger (Tenor) am Badischen Staatstheater Karlsruhe) ---------------- 41. AK WILLY ZILKEN SIGNIERT 1923 (1882-1951 Willy Zilken war Opernsänger und Schauspieler, Stimmlage Tenor und Bariton) --------------- 42. AK WILLY ZILKEN ---------------- 43. AK ROBERT BUTZ (Hinten mit Widmung und SIGNIERT v. Butz V.VII.27 (Anm. zum Karlsruher Abschied an eine Verehrerin) (Fraßspuren untere linke Ecke fehlt, kein Bild- und Textverlust) ---------------------- 44. AK ROBERT BUTZ SIGNIERT datiert 1.VII.27 (*29.04.1892 in Karlsruhe gest. 02.08.1931) Kammersänger in Karlsruhe und Stuttgart) -------------- 45. AK ROBERT BÜRKNER (links unten Fraßspur (kleine Fehlstelle ohne Bildverlust), Carl Ernst Otto Robert Bürkner (* 12. Juli 1887 in Göttingen gest- 19. August 1962 in Augsburg) deutscher Schauspieler, Theaterregisseur, Theaterintendant, Theaterautor und Schriftsteller) ------------- 46. AK ROBERT BÜRKNER SIGNIERT (nur noch ein kleiner Teil der SIgnatur sichtbar da linsk und rechts unten Fraßspuren, Bildverlust gering) ------------------- 47. + 48. 2 AK ROBERT BÜRKNER (beide hinten beschrieben an Wilhelm König (1928), eine Karte vorne SIGNIERT) --------------------- 49. AK HEDWIG HOLM ---------------- 50. AK HANSI NASSE hinten SIGNIERT und mit Widmung an Familie König (Schauspielerin, spielte 1920-1925 in Karlsruhe u.a. im Götz von Berlichingen ---------------- 51. AK WILHELM NENTWIG vorne und hinten SIGNIERT, hinten kl. Spruch signiert und datiert Karlsruhe 23. Juni 1926 ---------------- LOSE BEILIEGEND: 52. AK HERMANN JADLOWKER als "Rudolf" in "Boheme" (Hermann Jadlowker (* 5. oder 17. Juli 1877 Riga gest. 13. Mai 1953 in Tel-Aviv) war ein lettischer Tenor), Jadlowker wurde 1877 als Sohn einer zur Mittelschicht gehörenden Familie geboren und wuchs in einem strenggläubigen jüdischen Elternhaus auf Auftritte in Stettin, Karlsruhe und Riga. Neben seiner Tätigkeit an der Oper war Jadlowker auch als Kantor tätig. So hatte er 1929 das Amt des Oberkantors der Rigenser Synagoge inne. Mitte der 30er Jahre wohnhaft in Wien, emigrierte Jadlowker aufgrund der politischen Lage 1938 nach Palästina, wo er bis zum Tod seiner Frau in Jerusalem und anschließend in Tel Aviv lebte) ------------------ 53. AK JOAN MANEN (auch Juan Manen) SIGNIERT (1883 Barcelona - 1971 Barcelona), Spanischer Geiger und Komponist, studierte bei Clemente Ibarguren bei Auftritten in Deutschland hatte er teils größere Erfolge, widmete sich vor allem dem Werk Paganinis (SELTEN und gesucht) ---------------- 54. AK HEDY IRACEMA BRÜGELMANN SIGNIERT datiert 1926 (Hedy Iracema-Brügelmann (* 16. August 1881 in Porto Alegre, Brasilien gest. 9. April 1941 in Karlsruhe) deutsch-brasilianische Sopranistin 1909 debütierte Iracema-Brügelmann an der Königlichen Hof- und Staatsoper in Stuttgart, ging von 1917 bis 1920 an die Wiener Hofoper und danach ans Landestheater in Karlsruhe, wo sie ihre Laufbahn beendete und 1941 auch starb) -------------- 55. AK MARIE LORENZ (LORENTZ)-HÖLLISCHER hinten betitelt oder SIGNIERT Loren-Höllischer (Geb. 1888) Seit 1912 in Karlsruhe tätig 1921-22 an der Wiener Staatsoper, verheiratet mit Alfred Lorentz) ------------------- 56. AK WALDEMAR LEITGEB (Fotokarte Atelier Bauer, Karlsruhe, hinten betitelt oder Signiert "Leitgeb" (Waldemar Leitgeb (* 14. September 1901 in Konstantinopel gest. 21. Juli 1974 in Karlsruhe) deutscher Schauspieler und Theaterregisseur 1918 gab er sein Debüt am Stadttheater von Luzern. 1919 ging er nach Solothurn, und von 1920 bis 1925 agierte er am Stadttheater Bern. 1925 wechselte er nach Karlsruhe) ----------------- 57. AK ALEXANDER MOISSI (* 2. April 1879 in Triest gest. 23. März 1935 in Wien) österreichischer Schauspieler albanischer Herkunft, der zwischen 1910 und 1930 der berühmteste Schauspieler im deutschsprachigen Raum und aufgrund seiner vielen Tourneen auch ein Weltstar war 1918 schloss er sich zeitweise den aufständischen Spartakisten an) -------------------- 58. AK Versammelte Schauspieler, Sänger etc. des Karlsruher Hoftheaters vor dem 3portaligen Haupteingang des Theaters (November 1925) ----------------- 59. AK PAUL HIERL (Schauspieler, hinten beschriftet Hierl) ----------------- 60. AK wohl MALIE FANZ (Kammersängerin in Karlsruhe (1925-1934) ------------------- 61. AK RUDOLF WEYRAUCH (Bariton (1891-1933) ----------------- 62. AK DON-KOSAKEN-CHOR (Serge Jaroff (erster Donkosakenchor) Serge Jaroff, Michael Minsky, Wanja Hlibka), die vermutlich früh (Mitte der 1920er Jahre) ein Konzert in Karlsruhe gaben ---------------- 63. + 64. 2 AK beschrieben von einem Maxe (?) Dombusch (Karlsruhe / Freiburg 1932, über Dombusch vielleicht auch Dornbusch konnte ich nichts ermitteln, war aber Schauspieler -------------------- 65. - 67. 3 weitere AK Sänger oder Schauspieler in Karlsruhe (nicht identifiziert)

      [Bookseller: Antiquariat Eppler]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Demian, hervorragender Zustand der gesuchten Erstausgabe in der überaus seltenen Broschurversion (im Schuber)

      Sinclair (d. i. Hermann Hesse), Emil Demian. Die Geschichte einer Jugend. Berlin: S. Fischer, 1919. 256 S., Originalbroschurausgabe. kl.8. Milek I, II, 32. - Beck S. 177. - Wilpert/Gühring 2, 92. Grauer Original-Pappband mit Deckelvignette (einem stilisiertem Laubzweig). Erstausgabe. Erste bis dritte Auflage. Inwischen sehr seltene Erstausgabe in der überaus seltenen Broschurvariante. Die Seiten papierbedingt wie immer ein wenig gebräunt. Ansonsten und insgesamt ist die empfindliche Ausgabe in hervorragender Erhaltung. Kein Namenseintrag, keine Stockflecken. Zum Schutz der empfindlichen Broschur wurde die Ausgabe mit einem extra hierfür angefertigten Schuber versehen. Gerne übermittle ich bei Interesse weitere aussagefähige Fotos.

      [Bookseller: Zassen]
 17.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Plakat - Der Feind steht im eigenen Land, sagt Euch mit Karl Liebknecht die Kommunistische Jugendinternationale. Lennemi se trouve dann votre propre pays, vous dit avec Karl Liebknecht, LInternationale Communiste des Jeunes.. Lithographie.

      45 x 39 cm, Zustand A (Falzspuren, 5 kleine Flecklein) Die Kommunistische Jugendinternationale (KJI) wurde 1919 als Vereinigung aller kommunistischen Jugendverbände der Welt gegründet. Sie war eine Sektion der Komintern und bestand bis 1943. Die KJI hielt 1919, 1921, 1922, 1924 und 1935 Weltkongresse ab. Als ihre Ziele wurden die Festigung des proletarischen Internationalismus und die Solidarität der Arbeiterjugend gegen Ausbeutung und Krieg erklärt.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 18.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Karl-May-Jahrbuch. Hrsg. von Rudolf Beissel, Fritz Barthel, Max Finke, E. A. Schmid, Ludwig Gurlitt, 1.-16. Jahr, 1918-1933. 14 (statt 16) Jahrgänge.

      8vo. Mit zahlr. Abb. auf Tafeln (einige farbig) sowie Figuren im Text. Priv. Hlwd. m. montiertem OBrosch.-Deckel (Band 1+3) bzw. illustr. OBrosch. (Band 4-16). Es fehlen Band 2 (1919) und 5 (1922), sonst vollständige Folge des seltenen Jahrbuchs mit Beiträgen von Karl May, den Herausgebern, Klara May, Walter von Molo, Erich Mühsam, Roda Roda, Carl Zuckmayer u.v.am. sowie vielen Photographien u. einigen Illustrationen von Sascha Schneider, Einbandillustration von Carl Lindeberg. - Bis auf zwei nachgebundene Ausgaben sämtliche Bände in den sehr wohlerhaltenen Original-Broschuren. Geringe Gebrauchsspuren, bei den früheren Bänden Papier durchgehend etw. gebräunt, vereinzelt gering stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal Berlin]
 19.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Hans Wollstein - Buch mit handschriftlichen Aufzeichnungen bzw. Arbeiten zu Rechts- und Staatswissenschaften innerhalb seines Studiums der Rechts- und Staatswissenschaften in Bonn und Göttingen 1919-1921

      Buch mit 44 handschriftlichen Arbeiten (Klausurarbeiten und andere Arbeiten) Hans Wollsteins, die dieser im Rahmen seines Studiums der Rechts- und Staatswissenschaften in Bonn und Göttingen 1919 - 1921 verfertigte. Mit einem handschr. Inhaltsverzeichnis, welches Art der Arbeit, Entstehungsdatum, zuständiger Professor und Beurteilung der Arbeit bzw. Benotung nennt. Die Seiten sind handschr. paginiert, teilweise mit Korrekturen der Professoren versehen. 209 S. Sütterlin-Schrift. Einband und Rücken etwas bestoßen, wenig angeschmutzt, Schnitt angebräunt, sauber, Seiten gering angebräunt, etwas lichtrandig, sauber, Buchsteg angebrochen, jedoch nicht lose, die Seiten sind unbeschädigt, mit Sütterlin-Kenntnissen gut lesbar. (Hans Wollstein, geb. 1895 in Elberfeld, ab 1918 in Bonn, Ritterhausstr. 30. Ab 1919 Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Bonn, dann Göttingen, hier 1921 Promotion zum Dr. jur. Seit 1925 Anwaltschaft beim Amts- und Landgericht Bonn. Praxisadresse Gluckstraße 12, Bonn. Wurde 1944 als Jude in Auschwitz ermordet. / Felix Hausdorff, der deutsch-jüdische Mathematiker und philosophische Schriftsteller und Literatat (Pseud. Paul Mongré), schrieb 1942 seinen Abschiedsbrief an Hans Wollstein)

      [Bookseller: Verlag IL]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Manuskript Hans Margarete Bruch Jugendstil Kinderbuch Bilderbuch Handschrift

      Format des Buches: ca. 30 x 24 cm (Bücher 7163) Original Manuskript des Jugendstil-Bilderbuches: Märchenritt. - Wer kommt mit? von Hans und Margarete Bruch im Jahre 1919 als Druck im Franz Schneider Verlag, Berlin-Schöneberg und Leipzig veröffentlicht eine Druckausgabe des Buches liegt dem Manuskript bei 16 Blatt mit Original-Aquarellen über Tuschfeder und geschriebenem Text in Bleistift Margarete Bruch (1882-1963)war eine deutsche Schriftstellerin. 1910 veröffentliche sie ihren ersten Gedichtband. Vorher schrieb sie bereitsfür dieDeutsche Roman-Zeitung, die Deutschen Zeitung, die Tägliche Rundschau, die Berliner Illustrierte Zeitungund für die Westermanns Monatshefte. Literatur: Petra Budke und Jutta Schulze:Schriftstellerinnen in Berlin 1871 bis 1945. Orlanda, Recklinghausen 1995. Die Geschwister Hans und Margarete Bruch waren die Kinder des KomponistenMax Bruch. Dieses Kinderbuch blieb die einzige gemeinsame Arbeit, da Hans noch vor Drucklegung an einer "tückischen Krankheit" starb (Vorwort in der Druckausgabe) Richard Grimm-Sachsenberg (1873-1952), Maler und Graphiker in Leipzig, beendete die Arbeit an dem Manuskript, dessen Märchenbilder Hans Bruch bereits druckfertig hinterlassen hatte. Format der Kartonblätter: je ca. 44 x 36 cm die Druckversion des Buches wurde im Format um ca. 50% reduziert Format des Buches: ca. 30 x 24 cm die Anordnung der Zeichnungen und Geschichten in der Druckversion sind bis auf ein Blatt identisch mit der des Manuskriptes. Lediglich die Geschichte "Drei Waldvöglein"und die dazugehörigeZeichnung wurden verschoben. Die im original farbige Zeichnung wurde im gedruckten Buch schwarz-weiß wiedergegeben Erhaltung: Das Manuskript Deckblatt ist etwas berieben und hat einige Randläsuren ausserhalb des Bildes, die anderen Tafeln sind teils leicht fleckig bei derbeiliegenden Druckversion des Buchessind der Rücken sowie die Aussenecken des Einbandes alt erneuert worden, der Einband ist etwas berieben Im Ganzen ein sehr schönes Jugendstil-Bilderbuch-Manuskript Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie!

      [Bookseller: steffen völkel]
 21.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Teutsch - Lucinde

      Piper, München, (um 1919). 45 Holzschnitte, Chinapapier auf 26 Papptafeln gezogen, davon 54 original vom Künstler signiert, Halbleinen-Flügelmappe mit aufgezogenem Titelschild, quart, (Mappe fleckig und etwas bestoßen/Mappen-Innenklappen defekt) - Marées-Gesellschaft - Handrucke / Erster Druck, Exemplar Nr. 13 / Walther Teutsch (25. Mai 1883, Brasov - 27. Januar 1964, München) war ein deutscher Expressionist. In dieser umfangreichen Mappe finden sich alle Illustrationen zu dem Roman "Lucinde" von Friedrich Schlegel von Walter Teutsch an -

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 22.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Werke. Große kommentierte Berliner und Frankfurter Ausgabe. 30 Bände (in 32 Teilbänden) und ein Registerband.

      Leinen, 30 Bände (in 32 Teilbänden) und ein Registerband. Herausgegeben von Werner Hecht, Jan Knopf, Werner Mittenzwei und Klaus-Detlev Müller.Band 1: Stücke 1. Die Bibel. Baal (1919). Baal (1922). Lebenslauf des Mannes Baal. Trommeln in der Nacht. Die Hochzeit. Der Bettler oder Der tote Hund. Er treibt einen Teufel aus. Lux in tenebris. Der Fischzug. Prärie. Im Dickicht. Im Dickicht der Städte.Band 2: Stücke 2. Leben Eduards des Zweiten von England. Mann ist Mann (1926). Mann ist Mann (1938). Die Dreigroschenoper. Mahagonny. Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny, 474 Seiten.Band 3: Stücke 3. Der Flug der Lindberghs. Das Badener Lehrstück vom Einverständnis. Der Jasager. Der Jasager/Der Neinsager. Die Maßnahme (1930). Die Maßnahme (1931). Die heilige Johanna der Schlachthöfe. Die Ausnahme und die Regel. Die Mutter (1933). 502 Seiten.Band 4: Stücke 4. Die Spitzköpfe und die Rundköpfe oder Reich und reich gesellt sich gern. Die Rundköpfe und die Spitzköpfe oder Reich und reich gesellt sich gern. Die sieben Todsünden der Kleinbürger. Die Horatier und die Kuriatier. 546 Seiten.Band 5: Stücke 5. Leben des Galilei (1938/39). Galileo. Leben des Galilei (1955/56). Dansen. Was kostet das Eisen? 446 Seiten.Band 6: Stücke 6. Mutter Courage und ihre Kinder. Das Verhör des Lukullus (1940). Das Verhör des Lukullus (1951). Die Verurteilung des Lukullus. Der gute Mensch von Sezuan. Herr Puntila und sein Knecht Matti. 484 Seiten.Band 7: Stücke 7. Der Aufstieg des Arturo Ui. Die Gesichte der Simone Machard. Schweyk. The Duchess of Malfi. 512 Seiten.Band 8: Stücke 8. Der kaukasische Kreidekreis (1949). Der kaukasische Kreidekreis (1954). Die Antigone des Sophokles. Die Tage der Kommune. Der Hofmeister. Biberpelz und roter Hahn. 608 Seiten.Band 9: Stücke 9. Coriolanus [nach Shakespeare]. Anna Seghers. Der Prozeß der Jeanne d'Arc zu Rouen 1431. Turandot oder Der Kongreß der Weißwäscher. Don Juan von Molière. Pauken und Trompeten [nach Farquhar]. 462 Seiten.Band 10: Stücke 10. Stückfragmente und Stückprojekte. (2 Teile). 1354 Seiten.Band 11: Gedichte 1. Sammlungen 19181938. Lieder zur Klampfe von Bert Brecht und seinen Freunden, 1918. Psalmen. Bertolt Brechts Hauspostille. Die Augsburger Sonette. Die Songs der Dreigroschenoper. Aus dem Lesebuch für Städtebewohner. 408 Seiten.Band 12: Gedichte 2. Sammlungen 19381956. Svendborger Gedichte. Steffinsche Sammlung. Hollywoodelegien. Gedichte im Exil. Kriegsfibel. Deutsche Satiren (Zweiter Teil). Kinderlieder/Neue Kinderlieder. Buckower Elegien. Gedichte aus dem Messingkauf, 1989 Suhrkamp. 489 Seiten.Band 13: Gedichte 3. Gedichte und Gedichtfragmente 19131927. 572 Seiten.Band 14: Gedichte 4. Gedichte und Gedichtfragmente 192819391993 Suhrkamp. 711 Seiten.Band 15: Gedichte 5. Gedichte und Gedichtfragmente 19401956, 1993 Suhrkamp. 613 Seiten.Band 16: Prosa 1. Dreigroschenroman, 1990 Suhrkamp. 468 Seiten.Band 17: Prosa 2. Romanfragmente und Romanentwürfe. Der Tuiroman. Die Geschäfte des Herrn Julius Caesar. Das Buch Gasgarott. Die Rothaut. Flucht Karls des Kühnen nach der Schlacht bei Murten. Das Renommee. Tatsachenreihe, 1989 Suhrkamp, 596 Seiten.Band 18: Prosa 3. Sammlungen und Dialoge. Proletarische Anekdoten aus dem Lesebuch für Städtebewohner. Geschichten vom Herrn Keuner. Buch der Wendungen. Flüchtlingsgespräche. Mies und Meck. Kalendergeschichten. 696 Seiten.Band 19: Prosa 4. Geschichten, Filmgeschichten, Drehbücher 19131939. 746 Seiten.Band 20: Prosa 5. Geschichten, Filmgeschichten, Drehbücher 19401956. 646 Seiten.Band 21: Schriften 1. 19141933.Band 22: Schriften 2. 19331942. 1168 Seiten.Band 23: Schriften 3. 19421956. 628 Seiten.Band 24: Schriften 4. Texte zu Stücken. 605 Seiten.Band 25: Schriften 5. Theatermodelle: Aufbau einer Rolle. Laughtons Galilei, Antigonemodell 1948, Couragemodell 1949, Katzgraben-Notate 1953. 650 Seinen.Band 26: Journale 1. 19131941. Tagebücher 19131922. Journale 19381941. Autobiographische Notizen 19191941. 690 Seiten.Band 27: Journale 2. 19411955. Journale 19411955. Autobiographische Notizen 19421955. 672 Seiten.Band 28: Briefe 1. 19131936. 832 Seiten.Band 29: Briefe 2. 19371949. 816 Seiten.Band 30: Briefe 3. 19501956. 816 Seiten.

      [Bookseller: Antiquariat suum cuique]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        August Stramm - Tropfblut ( Gedichte , Verlag der Sturm)

      43 Seiten 4, Hardcover/Pappeinband August Stramm , Tropfblut , Verlag der Sturm , ohne Jahr, 1919 . (Druckvermerk der Druckerei für Bibliophilen) Gutes Exemplar, Pappband leicht bestossen ( die Buchecken leicht. , an beiden Kap. leicht, eine ca. Linsengroße öberflächliche Läsion am Rücken) , Deckel mit üblichen Schiebespuren. Im inneren Deckel und im Vorsatz jeweils ein sehr kleiner verblasster Vorbesitzvermerk ( Stempel Vor. u. Zuname) - desweiteren ein kleiner Holzschnitt - augenscheinlich der Zeit, evtl. als Stempelexlibris (?). Das vordere Gelenk leicht bis etwas angelockert. Textsauber, leichte Lesespuren ( schwache Leseknickspur an einer Ecke) Teils schwache Griffspur, am untersten Blattrand auf wenigen cm. etwas fleckig. Im hinteren Vorsatz und im hinteren Deckel ist dieser schwache Fleck ca. Pflaumengroß ( dezent) . Der innere hintere Deckel ist minimalst stockfleckig. 345

      [Bookseller: Versandhandel]
 24.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Die Kommunistin. Frauenorgan der Kommunistischen Partei Deutschlands. [Ab 1921 Organ der Vereinigten Kommunistischen Partei.] (1. Jahrgang 1919 Nr.1 - 20 / 2. Jahrgang 1920 Nr.1 - 27 mit Sonderdruck / 3. Jahrgang 1921 Nr.1 - 23). [Extra: Die Sozialistin. Zum internationalen Frauentag 1919]

      (Eberlein 9885, Seywald 559) Hrsg. Frauenreichssekretariat der KPD gegr. und unter ständiger Mitarbeit von Clara Zetkin. Die ersten drei Jahrgänge dieser zwischen dem 1. Mai 1919 und dem 22. Februar 1933 erschienenen Zeitschrift. Dabei eine Ausgabe Die Sozialistin. Zum internationalen Frauentag vom 6. April 1919?, mit Bildnis von Rosa Luxemburg. In Fraktur. Rücken am unteren Ende stärker bestoßen, Nr.9/1920, 16/1920 und der Sonderdruck 1920 mit Anstreichungen, sonst guter Zustand.

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Der Venuswagen. Eine Sammlung erotischer Privatdrucke mit insgesamt 75 h a n d s i g n i e r t e n Original-Graphiken (7x Otto Schoff, 8x Lovis Corinth, 10x Richard Janthur, 8x Georg Walter Rossner, 6x Franz Christophe, 7x Willy Jaeckel, 6x Paul Scheurich, 7x Wilhelm Wagner, 16x Willi Geiger) * Bände 1 - 9 (=alles Erschienene)

      Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (9 Bände, gebunden in dunkelrotes Ganzleder / Leder / GLdr OLdr / Ldr im Format 26 x 30,5cm) mit Rückentitel in Goldprägung, Deckel-Blindprägung und Kopfgoldschnitt. Exemplar Nr. IV/40 der - in nur 40 x erschienenen - Vorzugsausgabe mit 75 Original-Graphiken verschiedener Künstler (s.u.). 1919-1920 gedruckt auf echtem van Geldern-Bütten und einheitlich original gebunden in rotbraunes Ganzleder (Rückenhöhe bei allen Bänden gleich, Breite bei einigen Bänden etwa geringer) als Ganzfranzbände mit fünf echten Bünden. Alle - teils farbigen, teils schwarz-weißen - Original-Lithographien jeweils von den Künstlern einzeln handsigniert. - Die neun Bände sind jeweils bezeichnet als "Erste Folge" (alles Erschienene). Band 1: "Der Venuswagen, ein Gedicht von Friedrich Schiller 1781" mit acht farbigen Lithographien (jeweils handsigniert) von Lovis Corinth, 35 Seiten. -Band 2: "Sappho oder die Lesbierinnen" von E. Jouy, mit sieben Radierungen (davon sechs handsigniert) von Otto Schoff, 25 Seiten. -Band 3: "Pantschatantra, Fabeln aus dem indischen Liebesleben", mit 10 farbigen Lithographien (jeweils handsigniert) von Richard Janthur, 47 Seiten. -Band IV: "Das Aldegrever - Mädchen", eine Novelle von Alfred Richard Meyer, mit acht handkolorierten Original - Lithographien (jeweils handsigniert) von Georg Walter Rossner, 39 Seiten. - Band V: Henry de Kock "Der Mord im Kastanienwäldchen oder Die ergebnislose Hochzeitsnacht", mit sechs farbigen Original - Lithographien (jeweils handsigniert) von Franz Christophe, 52 Seiten. - Band VI: Heinrich Lautensack, "Erotische Votivtafeln", mit sieben Lithographien (jeweils handsigniert) von Willy Jaeckel, 32 Seiten. - Band VII: "Die königliche Orgie oder Die Österreicherin bei Laune...", mit sechs Lithographien von Paul Scheurich (jeweils handsigniert), 38 Seiten. - Band VIII: Wilhelm Heinse, "Die Kirschen", mit sieben Lithographien (jeweils handsigniert) von Wilhelm Wagner, 45 Seiten. - Band IX: J.-K. Huysmans. "Gilles de Rais", mit 16 original Lithographien (jeweils handsigniert) von Willi Geiger, 40 Seiten. - Hayn/Gotendorf Bd.IX, S.600 ff. -"Warum handgebunden? - Die wesentlichsten Vorzüge des guten Handbandes sind: Die einzelnen Druckbögen werden mit der Hand nach dem Schriftspiegel gefalzt. Die Bogenränder werden dadurch zwar ungleich, aber das Satzbild steht gerade. Um infolge der ungleichen Ränder ein späteres zu starkes Beschneiden mit der Maschine zu vermeiden, werden die Bogen einzeln, vorne und unten, mit der Pappschere auf ein Mittelmaß rauh beschnitten. Dadurch wird der Druckrand weitestgehend geschont. Als erste und letzte Lage wird dem Buche zum Schutze eine leere Papierlage hinzugefügt, welche mit einem feinen Leinen- oder echten Japanpapierfalz versehen ist. Geheftet wird der Handband nach sorgfältiger Auswahl des Heftzwirnes auf echten erhabenen oder aufgedrehten flachen Bünden und auf Pergamentriemchen (welche beim Pergamentbande durch den Rücken gezogen werden). Oben wird das Buch beschnitten und erhält nicht nur der Schönheit willen Goldschnitt, sondern diese feine Metallschicht schützt vielmehr die dem Lichte und Staub am meisten ausgesetzte Schnittfläche vor deren schädlichen Einflüssen. Die Deckel werden in einem tiefen Falz angesetzt, mit den Bünden nach außen. Ein Herausreißen aus der Decke ist somit nur unter Zuhilfenahme von Werkzeug möglich. Zum Kapital wird kein schlappes maschinengewebtes Bändchen verwendet, sondern das Kapital wird von Hand mit dem Buchblock umstochen, gibt dadurch dem Rücken einen festen Abschluß und bietet zugleich dem späteren Ledereinschlag ("Häubchen") die Unterlage. Als Einbandmaterial kommen sumachgares, lichtechtes Saffian, Kalbleder, vereinzelt auch Rindsleder, ferner naturelles und weißes Schweinsleder sowie Kalbspergament zur Verwendung. Ein mit der Hand hergestelltes, dazupassendes Überzugpapier sowie Handvergoldung oder Blinddruck am Rücken ergänzen das Werk nach außen. Ein solcher Einband entspricht allen Anforderungen, die an einen Gebrauchsband gestellt werden können." Aus einem alten Prospekt von Richard Hönn, ehemals Handbinderei des Verlages Albert Langen, Werkstatt für feine Buchbinder- und Lederarbeiten in München, Dienerstrasse 14. -Erstausgabe in guter Erhaltung (einige Bände ganz wenig wasserfleckig - nicht jedoch die Graphiken -, Leder teils ein wenig berieben, manche Deckel ein wenig verzogen, ingesamt in wirklich gutem Zustand Bitte beachten Sie: Auf Grund der besonderen Versandkostenvorgaben vom ZVAB und Abebooks, kann es bei schwereren oder mehrbändigen Werken zu höheren Portokosten kommen, da der Preis sich nicht am Gewicht, sondern nach der Anzahl der Artikel richtet.

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Some British Ballads.

      London: William Heinemann, New York: Doubleday Place & Co.,, 1919. Quarto. Bound by Zaehnsdorf in full blue crushed morocco, titles to spine gilt, titles and pictorial block to front board gilt, marbled endpapers, top edge gilt, others untrimmed. Frontis and 15 colour plates. Spine lightly sunned. A lovely copy. Signed limited edition, number 50 of 575 numbered copies signed by Arthur Rackham.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 27.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Images de l'arrière. Suite de dix bois originaux et inédits dessinés et gravés par monsieur J.-E. Laboureur

      1919La Belle Edition, Paris 1919, grand In-8 oblong, broché, couverture illustrée.Premier tirage de cette suite de 11 bois originaux, dont un sur la couverture et 10 hors-texte. sous serpentes. Tirage limité à 406 exemplaires numérotés. Un des 350 exemplaires sur vergé d'Arches,N° 210. ,couverture illustrée aux bords jaunis,agraffes un peu rouillées,une trace sur la couverture en marge,bois bien gravés,frais,bon tirage,rareMobilisé comme interprète auprès des troupes britanniques et américaines, Laboureur crée de nombreuses gravures qui lui valurent le titre de « l'artiste le plus pénétrant de la guerre » (dixit le poète Guillaume Apollinaire). Ce succès d'estime s'explique par sa remarquable maîtrise des techniques de gravure, alors très en vogue, et par son style graphique original et moderne.

      [Bookseller: Livres Anciens Komar]
 28.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Die Baracke - Zeitung fuer das Kriegsgefangenlager Bando Japan April bis September 1919 - 6 Hefte(=kompletter(letzter)Jahrgang)

      1919 - 6 Hefte der Lagerzeitung Die Baracke aus d.Kriegsgefangenenlager Bando. Es handelt sich um d.letzten Jahrgang dieser Zeitung. Der Jg.1919 ist hier komplett.Im September 1919 endete die Kriegsgefangenschaft u.somit auch das Erscheinen dieser Zeitung. Text überw.in deutscher Schrift,Inhaltsverz./Bildunterschriften tls./ueberw. lat.,jeder Band mit mehrfarb.Einlagen,Zeichnungen etc. - Die Baende m.Stockflecken am Einband,Laesuren bei einigen Baenden,bes.am Ruecken,einige Knicksp.an d.Deckeln,tls.etw.eselsohrig.

      [Bookseller: uklfire]
 29.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Geologie der Schweiz. Leipzig: Chr. H. Tauchnitz, 1919-1922. 2 Bände in 3, mit vielen Tabellen, Abbildungen im Text und auf z.T. farbigen Tafeln. Register. Halbpergamentbände mit Farbkopfschnitt und Rückenprägung. 4to.

      Molasseland und Juragebirge. - 1919. - XX, 704 S. 2: Die Schweizer Alpen. 2 Halbbände. 2,1: 1921. XI, 476 S. 2,2: 1922. XXVI, S. 477-1018. - Schwache Gebrauchsspuren, untere Ecken leicht bestossen, Stempel auf den Titelblättern und einigen Innendeckeln, sehr wenige und schwache Bleistiftanstreichungen. Band 2,1: Tafel XIX verfaltet und mit Randläsuren.

      [Bookseller: Comenius-Antiquariat]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("Lersch"). Mönchengladbach, 24. X. 1919.

      1919. 4 SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo. An den Schriftsteller Alfons Petzold (1882-1923): "Nun ist unser weites Land so schön in Nebeln untergegangen, daß mir noch die arme Seele über die graue Mauer hinausschaut. Wenn ich jetzt noch festgebunden an das Haus meines Glückes und das arme Land bin, so find' ich doch den Weg in die Welt in meinem Träumen und Lieben. Und da unser einziger Feiertag naht, an dem wir uns alle finden [...], so komm' ich zu Dir in Dein Tirol und frage Dich, Bruderherz, ob Du noch lebest. Noch für mich lebest, meiner gedenkst. Seit Monaten denke ich fast jeden Tag an Dich. Vielleicht, daß der schöne September-Tag[,] an dem Du Deine Hochzeit machtest, noch nachgewirkt [...] Viel, viel möchte ich Dir schreiben, wills aber doch lassen, denn ich bin zu ungeschickt des Wortes. Du aber wirst es fühlen, was ich sagen will. Wir werden um die Weihnacht ein Kind bekommen. Ein wirkliches lebendiges Kind verspricht uns die gute Mutter Natur. Ich kann es noch immer nicht begreifen, wie das grad mir, dem innerst endlos schwankenden, ein Tempel der Liebe gebaut wird auf der Erde [...]". - Heinrich Lersch war 1914 mit seinem Gedicht "Soldatenabschied" bekannt geworden, "in dem er der Kriegsbegeisterung der Arbeiter Ausdruck verlieh. Nach dem Ersten Weltkrieg kam Lersch in Kontakt mit dem Bund der Werkleute auf Haus Nyland, nahm jedoch eine ablehnende Haltung gegenüber dem Klassenkampf ein und schilderte u. a. in seinem autobiographischen Roman ‚Hammerschläge' (1930) die Lebensbedingungen der Proletarier, die Erfüllung in ihrer Arbeit finden. Er schloß sich den Nationalsozialisten an, die ihn 1933 in die Deutsche Akademie der Dichtung aufnahmen und seinem Werk zu großer Popularität verhalfen" (DBE). 1933 neben 87 anderen Schriftstellern ein Treuegelöbnis für Hitler unterzeichnend, unterstützte er folgerichtig im Jahr darauf einen "Aufruf der Kulturschaffenden" anläßlich der Volksbefragung zur Vereinigung des Amtes des Reichskanzlers und Reichspräsidenten in der Person von Adolf Hitler; 1935 erhielt Lersch den Rheinischen Literaturpreis. - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 31.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Das Plakat. Zeitschrift des Vereins der Plakatfreunde e. V. Zehnter Jahrgang. 1919. Hefte 1-6 gebunden. 6 Hefte (komplett).

      4. 29 cm. XLIV, XVI, XVI, XVIII, XVI, XX, 448 Seiten, 2 Blatt Inhaltsverzeichnis. Original-Leinenband. 1. Auflage. Umfast die 6 Hefte des 10. Jahrgangs 1919: Januar März, Maiheft (Sonderheft Satzkunst), Juli (Mit dem Beiblatt 'Die Kultur der Reklame'), September (Mit dem Beiblatt 'Die Kultur der Reklame') und November. Mit zahlreichen Illustrationen und Beilagen in Schwarzweiß und Farbe. Einband fleckig. Gutes innen gutes bis sehr gutes, komplettes Exemplar. First edition. With many illustrations in b/w and color. Original cloth binding. Cover spotted. Good, inside nearly fine condition.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Papers on Current Finance

      MacMillan, London 1919 - First printing. Xvii, 280 pp., appendix, octavo format, brown buckram, gilt spine titles. From the library of a respected Economics professor, scholar and author with his ownership inscription on the ffep dated 1925. Contents Nearly Fine with no marks, tears, or soiling. Binding firm and tight with intact hinges. Some wear to boards at extremities, cloth worn through at the lower tips, spine titles faded but still legible, boards bowed. A one-owner book, we acquired this as part of the inscribees extensive collection of period Economics titles. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Inno Dubelaar Books]
 33.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        A Book of Princeton Verse II, 1919

      Princeton University Press 1919 - F. Scott Fitzgerald's first appearance in book form featuring three early poems, "Marching Streets," "The Pope at Confession" and "My First Love". First edition in the rare jacket, particularly rare in this superlative condition (light soiling on spine, short tear at one fold, else a fine, beautiful example). This volume appeared one year before "This Side of Paradise" launched him into fame***Death slays the moon and the long dark deepens, Hastens to the city, to the drear stone-heaps, Films all eyes and whispers on the corners, Whispers to the corners that the last soul sleeps.*** [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Anniroc Rare Books]
 34.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        These 13 Stories [1st Ed]

      Jonathan Cape & Harrison Smith N.D., NY - 358 pages; William Cuthbert Faulkner was an American writer and Nobel Prize laureate from Oxford, Mississippi. Faulkner worked in a variety of media; he wrote novels, short stories, a play, poetry, essays and screenplays during his career. He is primarily known and acclaimed for his novels and short stories, many of which are set in the fictional Yoknapatawpha County, a setting Faulkner created based on Lafayette County, where he spent most of his childhood. Faulkner is considered one of the most important writers of the Southern literature of the United States, along with Mark Twain, Robert Penn Warren, Flannery O'Connor, Truman Capote, Eudora Welty, Thomas Wolfe, Harper Lee and Tennessee Williams. Though his work was published as early as 1919, and largely during the 1920s and 1930s, Faulkner was relatively unknown until receiving the 1949 Nobel Prize in Literature. Two of his works, "A Fable" (1954) and his last novel "The Reivers" (1962) , both won the Pulitzer Prize for Fiction. Width: 5.25" Height: 8" "The reputation of William Faulkner has been growing so steadily for the last five years that the publication of a new book by him becomes an event of importance in contemporary American literature. Some of the longer stories in 'These Thirteen' have never before been published, and Faulkner enthusiasts should turn immediately to 'All the Dead Pilots' and 'Victory' if they wish to trace the latest development of his work. Others of the stories have been published in 'Scribner's Magazine,' 'The Forum,' 'The American Mercury,' and one in the 'Saturday Evening Post.' The stories may be taken to represent various moods of the author over a period of the last two years. There is the macabre quality of 'A Rose for Emily'; a return to the mood of 'The Sound and the Fury' in 'The Evening Sun'; the gift for straight narrative in 'Red Leaves.' "This is the first collection of William Faulkner's stories to be published." (From the front flap of the dust jacket). Stated first edition of this work. This volume is bound in blue and gray cloth, with red lettering on the spine. There is some sunning to the covers, as well as minor bumping to the corners. The binding is sound. The text block is adorned with blue and white pictorial endpapers. The pages exhibit light age toning, concentrated at the extremities. Original blue cloth with white cloth spineThis work is preserved in an intact dust jacket, illustrated by Arthur Hawkins. The jacket displays light age toning with darkened fully legible spine and shallow [1/16-1/4"] chips at head and foot of spine. A price of $2.50 is printed in the lower right corner of the front flap. The jacket is protected by a paper-backed mylar cover. This volume has been collated and is complete. The dedication, acknowledgement, and table of contents pages are uncut at the bottom edge. A very small spot of foxing shows at the bottom margin of pages 258-59, otherwise the text is Fine. First Edition Vintage Short Story Collection American Literature Hawkins Illustrated Dust Jacket; 0 [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: poor man's books (mrbooks)]
 35.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Alice in Wonderland and Through the Looking-Glass

      US: Grosset & Dunlap. New York, Grosset & Dunlap, n.d. [1919]. Photoplay edition in the rare dustjacket. Numerous plates with stills from the film. The book itself is very good with a little bumping to the edges and some pulling to the hinges. Owner's plate to the endpaper. The jacket is good only with a split to the spine, moderate splitting to the hinges, a little loss to the head and tail of the spine, heavy rubbing to the rear spine. General tears and creases elsewhere. . Very Good. Hardback. 1919.

      [Bookseller: Hyraxia]
 36.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Seeland.

      Max Rascher, Zürich 1919 - 4to. Mit 5 Original-Radierungen von Karl Walser. 247 S., 1 Bl. Blaue OLwd. m. goldgeprägt. Deckeltitel u. dekorativer Rückenvergoldung. Kopfgoldschnitt. WG 15. - Badorrek-Hoguth A 32.1. - Erste Ausgabe. - Eines von 200 numer. Ex. in Ganzleinen (Gesamt 600), im Druckvermerk von Karl Walser signiert. - Kl. Bestoßung unten am Rücken, sonst von bester Erhaltung. gr. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wiedereröffnung - Ostern 1919, I. Ausstellung Expressionisten. Vorzugsausgabe. Nummer 1 von 50 Exemplaren. Düsseldorf Königsallee 34. "Herausgegeben anlässlich der Wiedereröffnung der Galerie Alfred Flechtheim in Düsseldorf, mit einem Vorspruch von Herbert Eulenberg und Beiträgen von Walter Cohen, Wilhelm Hausenstein, Hans Müller-Schlösser, Wilhelm Uhde, Hermann von Wedderkop und Paul Westheim. Mit zwei signierten Original-Holzschnitten von [Eberhard] Viegener und [Richard] Schwarzkopf und über 60 Abbildungen",

      Gust.[av] Kiepenheuer Verlag Druck von A. Bagel Düsseldorf, Potsdam/Berlin 1919 - Umschlag und Satzanordnung von Richard Schwarzkopf, Potsdam/Berlin, Gust.[av] Kiepenheuer Verlag, Druck von A. Bagel, Düsseldorf, 1919, 23,4 x 15,8 cm [bei Söhn HDO mit abweichenden Maßen], 88 Seiten, 72 schwarz-weiss Abbildungen, mit dem Signet AF illustrierte Original-Broschur, die Holzschnitte von Viegener und Schwarzkopf signiert. Alter Eckknick Vorderdeckel, Umschlag etwas berieben, alter handschriftlicher Namenzug [Oskar Söhn] auf dem Titelblatt, sonst ein ordentliches Exemplar. Dokumentations-Bibliothek VI, 527.3. - Bolliger 1, 332; 6, 510.2. - Dascher (2011) Seite 121ff., mit Abbildung. - Söhn, HDO VII, 705-1 und 705-2. - Perkins 131a. - Spalek 13. - Holzschnitt Viegener WVZ Kerber Nr. 97. - Flechtheim-Katalog, Düssseldorf 1987, siehe Seite 144 (Bibliographie) und Seite 134 mit der ganzseitigen Abbildung des Umschlags. - Katalog Rifkind Collection, Volume II, Seite 707 Nummer 2659: "Schwarzkopf (1893 Bonn - 1963 ?), Mitglied in der Künstlervereinigung >Das Junge RheinlandDas Junge RheinlandIllustrierte Bücher und Mappenwerke des Jungen RheinlandWürthle & Sohn<, 1933 Flucht aus Deutschland, 1934 London, 1937 Tod London. - Exemplar aus der Bibliothek des Düsseldorfer Fotografen Oskar Söhn (1897 - ?). Sprache: Deutsch Alter Eckknick Vorderdeckel, Umschlag etwas berieben, alter handschriftlicher Namenzug [Oskar Söhn] auf dem Titelblatt, sonst ein ordentliches Exemplar. 23,4 x 15,8 cm [bei Söhn HDO mit abweichenden Maßen], [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Stader Kunst-Buch-Kabinett]
 38.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Wiedereröffnung - Ostern 1919. I. Ausstellung Expressionisten. Düsseldorf Königsallee 34. "Herausgegeben anlässlich der Wiedereröffnung der Galerie Alfred Flechtheim in Düsseldorf, mit einem Vorspruch von Herbert Eulenberg und Beiträgen von Walter Cohen, Wilhelm Hausenstein, Hans Müller-Schlösser, Wilhelm Uhde, Hermann von Wedderkop und Paul Westheim. Mit zwei Original-Holzschnitten von [Eberhard] Viegener und [Richard] Schwarzkopf und über 60 Abbildungen",

      Gust.[av] Kiepenheuer Verlag Druck von A. Bagel Düsseldorf, Potsdam/Berlin 1919 - Umschlag und Satzanordnung von Richard Schwarzkopf, Potsdam/Berlin, Gust.[av] Kiepenheuer Verlag, Druck von A. Bagel, Düsseldorf, 1919, 23,4 x 15,8 cm [bei Söhn mit abweichenden Maßen], 88 Seiten, 72 schwarz-weiss Abbildungen, mit dem Signet AF illustrierte Original-Broschur (Mittelknick, bestossen), Rücken mit kleineren Flecken von der Bindung herrührend, sonst ein gutes Exemplar in fester Bindung. Dokumentations-Bibliothek VI, 527.3. - Bolliger 1, 332; 6, 510.2. - Dascher (2011) Seite 121ff., mit Abbildung. - Söhn, HDO VII, 705-1 und 705-2. - Perkins 131a. - Spalek 13. - Holzschnitt Viegener WVZ Kerber Nr. 97. - Flechtheim-Katalog, Düssseldorf 1987, siehe Seite 144 (Bibliographie) und Seite 134 mit der ganzseitigen Abbildung des Umschlags. - Katalog Rifkind Collection, Volume II, Seite 707 Nummer 2659: "Schwarzkopf (1893 Bonn - 1963 ?), Mitglied in der Künstlervereinigung >Das Junge RheinlandDas Junge RheinlandIllustrierte Bücher und Mappenwerke des Jungen RheinlandWürthle & Sohn<, 1933 Flucht aus Deutschland, 1934 London, 1937 Tod London. Sprache: Deutsch sonst ein gutes Exemplar in fester Bindung. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Stader Kunst-Buch-Kabinett]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Exhaust. Edited by Comapny C, Eighth Regular Division, Motor Supply Train, at Camp Lee, Petersburg, Virginia, January 20, 1919

      Billings: Printed by the Gazette Printing Co. 1919 - 78 pp., original purple felt covers, front cover chipped at the outside upper corner, light spotting to the rear cover, else very good. Photos available upon request.

      [Bookseller: Zubal-Books]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        White Unto Harvest: A Survey of Lutheran United Mission The China Mission of the Norwegian Lutheran Church of America

      Minneapolis: Augsburg Publishing House, 1919 - First edition, first printing. Small octavo, 22.9*15.5cm, 256p. History of Norwegian Lutheran mission work in China. Written by missionaries on the field. Folded map contained in pocket affixed inside of rear cover. Numerous b/w illustrations. Some age foxing of pages throughout book. Unmarked. Map in good condition. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Chinese Art Books]
 41.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Autograph memorandum and typed memorandum, both signed with initials. [London], June 8 and 15, 1919.

      1919. Folio and 4to. Together with three other memoranda on 3 pp. The first asking who is responsible for an order that officers are to attend regimental dinners in service uniform, the second pointing out that the order is not always being obeyed, noting that as a regimental dinner is a "private affair", it was "undesirable to make the change to uniform", but that if it was to be done, "there ought to be compliance". - Punch holes, minor soiling, edges slightly frayed; slight ruststains from old paper clip.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 42.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Feu Pierrot 1857-19 ?.

      P., Floury 1919. in4, 1/2 maroquin brun à coins, dos à nerfs orné et mosaïqué, filets sur les plats, tête dorée, couverture illustrée et dos conservés (Creuzevault), 183pp., 110 illustrations in et hors texte dont 13 en couleurs, certaines contrecollées et rehaussées à la main, 2 corrections manuscrites au crayon de bois (pp.28 et 66).Un des 50 exemplaires sur Japon, non numéroté mais portant la mention manuscrtite: "Exemplaire imprimé pour Monsieur Léon Orosdi".Enrichi d'un dessin original sur un feuillet de garde avec envoi: "Monsieur Léon Orosdi, lege quoeso A Willette".Très bel exemplaire finement relié par Creuzevault.Edition originale de cette autobiographie de l'artiste.

      [Bookseller: Librairie Godon]
 43.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        The Chronicles of America

      New Haven: Yale University Press, 1919. hardcover. very good(+). 50 volumes. Illustrated with plates, protected by lettered tissue. Short 8vo, gilt-stamped decorative green cloth. New Haven: Yale University Press, 1919. Very good (+). History of the United States from before Columbus through the First World War. Each volume is written by a different author.

      [Bookseller: Argosy Book Store]
 44.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Hill of Vision. A Forecast of the Great War and of Social Revolution with the Coming of the New Race. Gathered from Automatic Writings Obtained between 1909 and 1912, and also, in 1918, through the hand of John Alleyne, under the supervision of the author. Script by John Alleyne.

      Boston: Marshall Jones Company, 1919 - Octavo. Original grey boards, titles and decoration in green. With the dust jacket. Fine. First edition, first printing, an exceptionally fine copy in the jacket, of this collection of psychically produced pieces prophesying (from as early as 1909) World War I, obtained by the English architect, illustrator, archaeologist and "psychical researcher" Frederick Bligh Bond (1864-1945). He was a member of the Freemasons from 1889, the Theosophical Society from 1895, the Society for Psychical Research from 1902, the Societas Rosicruciana in Anglia from 1909, and the Ghost Club from 1925. He is perhaps most famous for conducting the first ever dig in the discipline of what might be termed psychic archaeology, at Glastonbury Abbey. Convinced that the dimensions of the ruined buildings at Glastonbury were based on gematria (Cabalistic occult geometry), Bond in 1908 obtained directorship of excavations there. Using retired navy Captain John Allan Bartlett (the "John Alleyene" of this work) as his medium, Bond claimed to have contacted through automatic writing dead monks and the builder of the Edgar Chapel at Glastonbury, who advised him where to excavate. The excavations did rediscover the nature and dimensions of a number of buildings on the site, but when in 1919 he published The Gates of Remembrance, which revealed that he had employed psychial methods in his excavation, relations quickly deteriorated with his episcopal employers (who strongly disapproved of spiritualism), and he was eventually relieved of his directorship in 1921. The "ancestral voices, prophesying war" (to co-opt Kubla Khan) revealed in The Hill of Vision were obtained during the period of Bond and Captain Bartlett's Glastonbury excavations. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Peter Harrington. ABA member]
 45.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Sindbad le marin et d'autres contes des mille et une nuits.

      Paris, L'édition d'Art H. Piazza, 1919.In-4 de [10]-145-[6] pages, demi-maroquin brun à coins, dos lisse orné d'encadrements, titre et fleurons dorés, filets dorés ornant les plats, tête dorée, couvertures et dos conservés. Dos un peu passé, second plat insolé en bords, quelques légères griffures, coins suprérieurs tachés, piqûres sur les tranches. Illustré de 27 planches couleurs d'Edmond Dulac, contrecollées hors-texte, protégées par des serpentes légendées. L'encadrement du texte et des planches est un large motif floral ivoire, lettrines et culs-de-lampe dans le même ton. Les autres contes sont Aladin ou la lampe merveilleuse, Histoire des trois calenders et Le dormeur éveillé. Un des 1500 exemplaires numérotés (998).

      [Bookseller: La Librairie Ancienne Alexandre Illi Bom]
 46.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Some British Ballads

      London: William Heinemann, , 1919. Quarto. Original cream cloth, vellum spine, titles to spine and front cover gilt, vignette blocked in gilt to front covers, top edge gilt. Tipped-in colour frontispiece and 15 colour plates mounted on white paper with captioned tissue guards, black and illustrations in the text, by Rackham. Offsetting to endpapers, lightly toned covers, corners a touched rubbed, spine ends bumped. An excellent copy. Deluxe edition, number 39 of 575 numbered copies signed by Rackham.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 47.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.