The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1914

        Eigenh. Manuskript mit U. Wohl Wien, 27. VIII. 1914.

      1914. 1 S. Gr.-4to. "Der Hochstand der Chirurgie beweist nur den Tiefstand der 'internen Medizin'! Statt 10 Jahre vorher den Krebs zu diagnostizieren und zu heilen, operiert man den bereits unheilbar gewordenen zehn Jahre später!" - Auf Briefpapier des Graben-Hotels, Wien, mit faksimiliertem Namen Altenbergs und Adresse in Rot. - Veröffentlicht in: Peter Altenberg. Fechsung, Berlin 1915.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 1.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        LAS MIL Y UNA NOCHES CUENTOS ARABES

      Barcelona. 1914. 2Vol. Holandesa. 605Pág+522Pág. 30x22. Profusamente ilustrada con grabados y láminas impresas por el Gran Artista Alemán Fernando Schultz Wettel.Contiene una lámina no pautada. Dificilíssima en comercio.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 2.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Das Zauberboot. Ein Bilderbuch zum Drehen, Bewegen und Verwandeln.

      6 ungez. Blätter. Mit beweglichen Teilen (Drehscheibe, Zugbänder) sowie zahlreichen farbigen Illustrationen. Am hinteren Deckel Einstecktasche mit Schablone. 24 : 20,7 cm. Farbig illustr. OHalbLeinen. 7. - 11- Tsd. Deckel lichtrandig, Kanten und Ecken gerinfügig berieben, wenige Fleckchen. Deckel mit Bleistift - Krakel. Innen sauber mit leichten Gebrauchsspuren, Zuglaschen teils ergänzt oder verstärkt, Einrisse hinterlegt. - Bilderwelt #2062: In diesem in den 30er Jahren erfolgreichen Kinderbuch kombiniert Seidmann-Freud Dreh-, Zieh- und Verwandlungsmechanismen auf höchst originelle Art. Jeder der kurzen Bildgeschichten wird eine für sie adäquate Technik zugeordnet: So erhält das Märchen vom Wettlauf zwischen Hase und Igel durch die unterlegte Drehscheibe eine eigentümliche Lebendigkeit, die zu nahezu filmischen Effekten führt." Bilderbuch #815 . - Tom (eigentlich Martha-Gertrud) Seidmann-Freud, eine Nichte von Sigmund Freud, war eine der innovativsten Bilderbuch-Künstlerinnen der 20er Jahre in Deutschland. Nach einigen unveröffentlichten Entwürfen erschien 1914 ihr erstes Werk, Das Baby-Liederbuch. 1918-1920 lebte sie in München, wo Das neue Bilderbuch erschien. Zurück in Berlin heiratete Tom Freud den Schriftsteller Jankew Seidmann. 1922 kam die Tochter Angela (Awiwa) zur Welt. 1927 begann die fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Berliner Verleger Herbert Stuffer es entstanden die neuartigen Spiel- und Verwandlungsbücher Das Wunderhaus und Das Zauberboot. 1929 erschien das Buch der erfüllten Wünsche, mit dem erstmals psychoanalytisches Gedankengut Eingang ins Kinderbuch fand. Gemeinsam mit Stuffer entstanden die Manuskripte für die vier Spielfibeln (1930-1932). Am 19. Oktober 1929 nahm sich Jankew Seidmann aufgrund unlösbarer wirtschaftlicher Schwierigkeiten das Leben in tiefer Depression folgte ihm Tom Seidmann-Freud am 7. Februar 1930 in den Tod. (nach Barbara Murken).

      [Bookseller: Plesse Antiquariat Minzloff]
 3.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Excelsior, Journal illustré quotidien (11 volumes)

      Lafitte Pierre Excelsior Inconnu sans date Série de onze volumes grand in-4 (28x38 cm), reliés demi-percaline rouge, plats cartonnés, illustrations noir et blanc ; volume I : du n°1357 (3 août 1914) au n°1464 (18 novembre 1914), volume II : du 19 novembre 1914 au 31 janvier 1915, volume III : du 1er février 1915 au 30 avril 1915, volume IV : 2 mai 1915 au 31 juillet 1915, volume V : 1 août 1915 au 26 octobre 1915, volume VI : 27 octobre 1915 au 31 décembre 1915, volume VII : du 1er janvier 1916 au 29 février 1916, volume VIII : 1 mars 1916 au 30 avril 1916, volume IX : 1 mai 1916 au 30 juin 1916, volume X : du 1er juillet 1916 au 31 août 1916, volume XI : du 1 septembre 1916 au 31 octobre 1916 ; dos insolés, coins frottés, rousseurs aux tranches, quelques rayures sur les plats, bon état pour cette belle série. Nos envois des ouvrages de moins de 60 Euros se font par colissimo (tarif de La Poste), et en colissimo Recommandes au-dela sauf avis contraire de votre part.

      [Bookseller: Abraxas-Libris]
 4.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Tannenberg. Deutsches Schicksal - Deutsche Aufgabe * G A N Z L E D E R - V o r z u g s a u s g a b e in O r i g i n a l - G a n z l e i n e n - K a s s e t t e samt original Folienumschlag

      Vollständige Ausgabe in prächtigem Handeinband der Zeit: dunkelblaues Maroquin-Ganzleder / GLdr 4to im Format 21 x 29 cm mit Rücken- und Deckeltitel in Goldprägung, goldgeprägter Liniendekoration des Rückens, Linien-Blindpprägung der beiden Deckel und Kopfgoldschnitt, Text: Fraktur. 247 Seiten, mit 32 Kupfertiefdruck-Abbildungen: farbiges Frontispiz (fotografische Ansicht des Ehrenmals auf Kunstdruck-Tafel) und weiteren 27, teilsweise ganzseitigen Abbildungen, zahlreichen Kartenskizzen, mehreren Architekturskizzen und -plänen, einigen Zeichnungen (deutscher / russischer Infanterist, Ordensschloss Marienburg im Jahre 1914 mit Hindenburg davor) und folgenden fotografischen Abbildungen im Einzelnen: "Deutsche Heerführer der Schlacht bei Tannenberg (insgesamt sechs Generale), Deutsche Schützengräben am Höllental beim Mühlen, Einzelaufnahmen russischer Heerführer, Blick vom Heldenfriedhof Orlau in das Tal der Alle, Ostpreußische Flüchtlinge, Angriffsgelände des XVIII.Armeekorps südlich Lautern, Der entscheidende (deutsche, handschriftliche) Angriffsbefehl für den 28.August (Faksimile-Wiedergabe aus dem Heeresarchiv Potsdam), Die Brücke über den Maranse-Fluss bei Waplitz, Blick vom Heldenfriedhof Dröbnitz, Gefechtsstand von Hindenburg und Ludendorff bei Froegenau während der entscheidenden Stunden des 28.August, Zerstörte Häuser in Hohenstein, Die "Russenfalle" bei Schlagamühle, (doppelseitig) Blick vom Blecks-Berg auf das Dorf Darethen und den Wulping-See (Angriff des I.Reservekorps am 28. August, gleichzeitig typisches Landschaftsbild aus dem Schlachtgelände), Vereitelte russische Durchbruchsversuche: Angriffsgelände der 3.Grenadiere, An der Straße Neidenburg-Willenberg: nach vergeblichen Durchbruchsversuch, Nach der Gefangennahme: General der Infanterie von Francois im Gespräch mit General Klujew (Kommandierender General XIII.russisches Armeekorps), Samsonow-Gedenkstein im Wald südwestlich von Willenberg, General Martos nach seiner Gefangennahme, Russische Kriegsgefangene, Dankgottesdienst nach schweren Kämpfen in Ostpreußen, Zehntausende von russischen Gefangenen bei Reuschwerder, Feldaltar des Hochmeisters Ulrich von Jungingen, zeitgenössische Abbildungen der Schlacht von Tannenberg 1410, Hochmeisterstein und Reste der vom Orden zur Erinnerung an die Schlacht gestiftete Kapelle bei Tannenberg, Gemäldewiedergabe (ganzseitig) "Schlacht bei Großjägersdorf 1757", Gemäldewiedergabe "Schlacht bei Preußisch-Eylau 1807, nach einem Bild im Landratsamt Preußisch-Eylau", Vaterländische Verbände bei der Einweihungsfeier am Ehrenmal Tannenberg, / Bronzene Eingangstüre in den Hindenburgturm, Schriftentwurf von Professor Tobias Schwab / Blick in den Feldherrnturm im Kreise aufgestellt Büsten aller selbstständigen Führer der Schlacht von Tannenberg / Die Ideenskizze für das Innere des Soldatenturms, Entwurf der Professoren B. und J. Krüger der Mosaikfries hierzu vom Maler Hans Uhl ist in Arbeit." - Mit Vorwort von Führer und Reichskanzler Adolf Hitler (vom 2.Oktober 1935: "Die sterbliche Hülle des im vorigen Jahr heimgegangenen Generalfeldmarschalls von Hindenburg ist heute an dem Tage, an dem er vor 88 Jahren geboren ist, in die für ihn im Tannenberg-Denkmal . . ." - Exemplar in sehr guter Erhaltung Fortsetzung der Beschreibung s.Nr.116721!) Bitte beachten Sie: Auf Grund der besonderen Versandkostenvorgaben vom ZVAB und Abebooks, kann es bei schwereren oder mehrbändigen Werken zu höheren Portokosten kommen, da der Preis sich nicht am Gewicht, sondern nach der Anzahl der Artikel richtet.

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 5.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Was soll mit den Juden geschehen? Praktische Vorschläge von Julius Streicher und Adolf Hitler

      Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (Steifumschlag / Broschur / Kartoneinband 8vo im Format 15,2 x 23 cm) mit Deckeltitel. 94 Seiten, mit 12 - teilseise ganzseitigen - Fotoabbildungen auf Kunstdruckpapier. - Aus dem Inhalt: Vorbemerkung - Julius Streicher zeichnet sein Selbstportrait (Gauleiter und Pornograph / Julius Streicher verplappert sich / "Er nahm einen Strick und erhängte sich" / Der Stürmer im Kampf mit der Wahrheit / Carduso, Garibaldi, Masaryk und der Prince of Wales / "Stürmer"-Humor) - Was will Julius Streicher? (Die Juden als Volk und Rasse / Was soll mit den Juden geschehen?) - Julius Streicher als Erzieher der Jugend (Kinder lesen den "Stürmer"? / "Was die kleine Erna in ihrem Schulaufsatz zu sagen weiß") - Der "Stürmer" erteilt Geschichtsunterricht (König David, der verzückte Harfenspieler und Karl der Große, der Sachsenschlächter / Geschichtsquellen des "Stürmer" / Noch eine Geschichtsquelle / Inhalt und Absicht der Fälschung) - Der "Stürmer" im Kampf gegen "Judenfreunde" und gegen die christliche Kirche (Judenknechte und Judenbastarde / Der Gott der christlichen Kirche, ein "blutrünstiger Judenmoloch") - Streichers Triumph (Vom Pornographen zum Gesetzgeber des Dritten Reiches / Das Judengesetz / Was ist Rassenschande? / Wer ist Arier? / Wie das Judengesetz vorbereitet wurde / Der "Stürmer" greift in die Justiz ein) - "Der Kampf geht weiter!" - Und was sagt Adolf Hitler selbst dazu? (Adolf Hitlers "Wandlung zum Antisemiten" / "Das treibende Motiv" / "Der tödlichste Gegner" / Und wenn die Juden vertrieben sind, was dann?). - Der Verfasser zitiert und geht u.a. auf folgende im "Stürmer" abgehandelte Themen ein: "Weltgangster Alljuda, Ringen um eine Lösung der Judenfrage, riesiges Konzentrationslager auf Madagaskar, "Stürmergeist in der Schule", Gefährlichkeit der jüdischen Rasse, das internationale Judentum eine Gefahr für die gesamte weiße Rasse, Ringen mit der Weltpest, Wirkung des "Stürmers" auf deutsche Kinderseelen, geldgierige Talmudjuden, kleine Schulmädel in Hitler-Deutschland antisemitisch erzogen, Kampf zwischen Juden und germanischen Menschen, Finanzjuden in Zürich, russische Judenhetze, jüdisches Weltherrschaftsprogramm, jüdische Weltverschwörung gegen das deutsche Volk, Judenziel: rassenvermanschte Völker, Vollblutjuden in Mannheim, jüdischer Terror gegen Deutsche, rücksichtsloser Talmudjude, fanatischer Kämpfer für die Rassenreinheit, Reinheit der deutschen Frau, Judenstädtchen Kitzingen, Gier der Juden nach dem deutschen Weibe, negroide Juden mit krausen Negerhaaren, Zimmeranmietung zum Zweck der Rassenschändung, Trieb des Juden zum nichtjüdischen Weibe aus angeborener Geschlechtsgier, planmäßige Schändung nichtjüdischer Frauen, Freimaurer Garibaldi und sein Judenkorps, für Deutschland gefallene Juden im 1.Weltkrieg: meistens Mischlinge, Unmenge jüdische Kriegsgewinnler 1914-1918, der halbjüdische Heldengreis Masaryk, Talmud-Pflicht des Juden zur Schändung christlicher Frauen, Schändung unzähliger Christenmädels nach Talmudweisung, geweihter Synagogenwein mit Menschenblut gefärbt, Kleinanzeige: Unterricht in Talmudkniffen mit Preisermäßigung für Homosexuelle, Verbleib einer Schikse in der Mispoche, Judenknechte und Judenbastarde, Kampf der Getreuen in der SA gegen die Trabanten Alljudas, ohne Lösung der Judenfrage keine Erlösung Deutschlands, Rassenschande". Als "Beispiele für das geistige und moralische Niveau Julius Streichers und seines Stürmers" werden sehr viele "Stürmer"-Originaltexte angeführt, z.B.: "Die beiden Vollblutjuden und Direktoren der Süddeutschen Metallwarenfabrik in Musssbach/Pfalz sind in der hiesigen Gegend als große Nazihasser bekannt. Um den jüdischen Terror noch wirksamer gestalten zu können, ließen die beiden "daitschen" Staatsbürger jüdischer Rasse den Berliner Juden Rudolf Mendel (früher Mendelssohn) kommen . . " - Gutes Exemplar, weitere Beschreibung s.Nr.22465! Bitte beachten Sie: Auf Grund der besonderen Versandkostenvorgaben vom ZVAB und Abebooks, kann es bei schwereren oder mehrbändigen Werken zu höheren Portokosten kommen, da der Preis sich nicht am Gewicht, sondern nach der Anzahl der Artikel richtet.

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 6.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Aquarell: Sandvig auf Bornholm.

      1914 - Bildmaß: 31 x 44 cm ( Höhe x Breite ), alt unter Glas gerahmt ( Rahmenmaß: 35,5 x 47,5 cm ). Links unten mit M. Heilmann und etwas undeutlich mit *Sandwig* bezeichnet sowie mit 31.7. (19)14 datiert. Das Aquarell etwas fleckig bzw. stockfleckig, ansonsten guter Zustand. Aus dem Nachlaß des Künstlers stammend. >>> Max Heilmann ( *1869 in Schmiedeberg - 1956 ), studierte in Breslau und an der Kunstschule in Weimar, zeigte Gemälde und Radierungen in den Berliner Großen Kunstausstellungen, im Münchner Glaspalast, in Düsseldorf und Hannover. - Literatur: Thieme-Becker, Band XVI, Seite 276.<<< ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Das schmerzliche Meer. Frühe und neue Gedichte.

      Erste Ausgabe. - Eins von 100 nummerierten und vom Verfasser signierten Exemplaren davon erschienen 10 Exemplare auf Japanpapier mit einem Holzschnitt von Conrad Felixmüller in Ganzleder. - Rheiner kam 1914 als einer der Jüngsten in die exzentrische Gesellschaft des Cafés des Westens, wo er schnell Anschluss fand. Besonders engen Kontakt pflegte er dort mit Johannes R. Becher, der sich zu dieser Zeit durch Narkotika und vorgetäuschte Sucht dem Wehrdienst entzog. Diese Idee, wohl von Hardekopf kommend, sollte für Rheiner erfolglos bleiben und den Beginn seiner Abhängigkeit bedeuten. Gleichzeitig fasste er hier den Entschluss, sich als Dichter zu verdingen und so erschienen bereits im Folgejahr erste Arbeiten u.a. in Pfemferts ?Aktion?. Vom Dienst an der Front suspendiert und nach Berlin zurückgekehrt, verfiel Rheiner endgültig dem Lebensstil der Bohème und seiner Sucht. Die Vormittage verschlief er, die Nachmittage saß er die meiste Zeit im Romanischen Café, wo er bis in die Abendstunden blieb, um dann, heimgekehrt, des Nachts zu schreiben. Seine Texte fanden in den bedeutenden spätexpressionistischen Blättern Veröffentlichung. Überdies beteiligte sich Rheiner an der Gründung der ?Expressionistischen Arbeitsgemeinschaft Dresden?, worauf die Einrichtung des ?Dresdner Verlages von 1917? folgte, in dem, bis auf eine Ausnahme, alle seine selbstständigen Publikationen erschienen. Die letzten Jahre verbrachte er vereinsamt und vergessen an verschiedenen Orten, meist ohne feste Bleibe, bis er an einer Überdosis Morphium verstarb. (Vgl. Thomas Rietzschel. In: Walter Rheiner. Kokain. Lyrik, Prosa, Briefe. Leipzig 1985, S. 285-303.) - Einbandkanten stark berieben, Bll. teils stockfleckig. - Raabe/Hannich-B. 245. 3. - Jentsch 40.

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 8.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        akademie- Vorträge

      Das Buch gibt die Faksimile Wiederabdrucke von 47 Vorträgen, die Albert Einstein in den Sitzungen der Preußischen Akademie zu Berlin in den Jahren 1914 bis 1932 gehalten hat. Eine Sammlung, die erstmals 1979 von der Akademie der Wissenschaften der DDR als Kassette mit Reprints von Sonderdrucken veröffentlicht wurde, damals anlässlich von Einsteins 100. Geburtstag.Das Buch gibt die Faksimile Wiederabdrucke von 47 Vorträgen, die Albert Einstein in den Sitzungen der Preußischen Akademie zu Berlin in den Jahren 1914 bis 1932 gehalten hat, neu heraus gerade rechtzeitig zum Einstein Jahr 2005 eine Sammlung, die erstmals 1979 von der Akademie der Wissenschaften der DDR als Kassette mit Reprints von Sonderdrucken veröffentlicht wurde, damals anlässlich von Einsteins 100. Geburtstag. Die ersten Abhandlungen dokumentieren Einsteins 'Endspurt' bei seiner Suche nach den Feldgleichungen der Allgemeinen Relativitätstheorie, beginnend mit einer länger Darstellung der Grundlagen dieser Theorie vom 19. November 1914, folgen dann im November 1915 in nur zweiwöchigen Abstand zwei kurze Arbeiten, die zur endgültigen Formulierung der relativistischen Gravitations- Gleichungen führen sie entstanden nachdem Einstein seine Ideen im Sommer zuvor mit David Hilbert ausführlich in Göttingen diskutiert hatte. Weitere Mitteilungen decken ein großes Spektrum von Themen in Einsteins Schaffen ab: die Entwicklung der relativistischen Kosmologie, wesentliche Beiträge zur Quantentheorie, und schließlich Einsteins Gedanken zu einer allgemeinen Feldtheorie, die ihn bis zu seinem Lebensende beschäftigen sollten. Die Sammlung gibt einen großartigen direkten Einblick in Einsteins Arbeiten aus seiner Berliner Periode. Gerade die sich in diesem Jahr zum 100. mal jährende Entdeckung der Allgemeinen Relativitätstheorie ist sicherlich ein schöner Anlass, diese historischen Dokumente erneut zur Hand zu nehmen

      [Bookseller: mega11]
 9.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Album Militaire - Französisches Militär (Ca. 1900 255 Abbildungen in Farbenfotografie 32 x 25 cm)

      15 Hefte /Livraison 1-15 (komplett laut Hinweis auf Einlegeblatt des Herausgebers) mit je 17 farbigen Abbildungen über verschiedene Waffengattungen von Heer,Marine, Kolonialtruppen, Invalidenheimen udn militärischer Feuerwehr : Livraison 1 Infanterie Service Interieur Livraison 2 Infanterie Service Campagne Livraison 3 Cavallerie Service Interieur Livraison 4 Cavallerie Service Campagne Livraison 5 Genie Train des Equipages Livraison 6 Artillerie A Pied Livraison 7 Artillerie Montee Livraison 8 Marine La Vie en Bord Livraison 9 Marine La Vie en Bord Livraison 10 Sapeurs-Pompiers Paris Livraison 11 Garde Republicaine Invalides Livraison 12 Armee Afrique Infanterie Cavallerie Livraison 13 Ecole Militaire Saint Cyr Service Interieur Livraison 14 Ecole MilitaireSaint Cyr Servive Exterieur Livraison 15 Armee DAfrique Spahis Faszinierendes großformatiges Album in frühen farbenfotografischen Wiedergaben, ähnlich den Postkarten der Zeit oder den Werken des deutschen "Verlages für Farbenohotographie" Weller, sämtlicher Bereiche des französischen Militärs, größtenteils in den bis 1914 gebräuchlichen farbenfrohen Uniformen mit roten Hosen. Hefte in zeitgenössischem Halbleder mit Goldprägung. Einband defekt, Rücken lose, 2 Hefte mit losen Seiten. Kleine Einrisse an den Rändern, die Abbildungen aber nur bei wenigen Seiten betroffen. Insgesamt täte äußerlich ein Buchbinder wohl, innen trotz leichter Mängel gutes Exemplar mit teilweise wahnsinnigen Aufnahmen. SELTEN

      [Bookseller: Villastuck]
 10.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Illustrierte Zeitung. Nrn. 3710-3939. 6. August 1914 - 26. Dezember 1918. Enthält die komplette Folge der sog. \"Kriegsnummern\" Nr. 1-225.

      Leipzig, J. J. Weber, 1914-1918. Die kompletten Kriegsjahrgänge, ingesamt 230 Hefte in 9 Bänden gebunden. S. 241-896; 784; 908; 940; 1076; 894; 894; 820; 748 S., zahlr. nn. Bl. Fol., priv. Hlwd. mit mont. Rückentiteln Zweifacher Blattverlust bei Heft 3903 (S. 431/2 u. 445/6). - Trotz erfolgter Kollationierung kann aufgrund zahlr. Paginierungsfehler und -sprünge sowie zahlr. nn. Bl. nicht gewähleistet werden, dass vereinzelt nicht noch weiterer Blattverlust vorliegt. - Schnitt stockfleckig; innen (je nach Papierqualität) unterschiedlich stark gebräunt sowie teils stock- und fingerfleckig; bei den Heften Nr. 3831 u. 3834 Blätter teils in fehlerhafter Folge eingebunden; Heft Nr. 3859 durchgehend am oberen Rand eingerissen, dabei 2 Blatt unschön hinterlegt; ca. 15 Blätter mit Randeinrissen, 3 Blätter mit größeren Einrissen, davon 2 unschön hinterlegt; vereinzelt kleine Fehlstellen an den Blattecken (stets ohne Text- bzw. Bildverlust); die Einbände teils berieben und etwas verblichen sowie an den Stehkanten teils etwas aufgescheuert; ansonsten gut erhalten. - Nach dem Vorbild der »Illustrated London News« und der »Illustration« (Paris) erschien ab 1843 im Leipziger Verlag J.J. Weber die erste illustrierte Zeitschrift in Deutschland. Zugleich das Flaggschiff und die Urmutter aller späteren «Bilderblätter», ein mutiger und kühner Versuch in einer für solche Unternehmungen eher ungünstigen Zeit, ein Experiment, das, wenn auch ein «kostspieliges Unternehmen», gleichwohl gelang und sich zu einem hervorragenden Verkaufserfolg entwickelte. Während die »Gartenlaube« - das bekanntere und etwas kleinere Gegenstück zur »Illustrirten« - als klassisches «Familienblatt», als «Hausfreund» und «Berater» fungierte, hatte die »Illustrirte Zeitung« von Anfang an ein breiteres Themenfeld im Blick. Angeboten wurden «Wöchentliche Nachrichten über alle Ereignisse, Zustände und Persönlichkeiten der Gegenwart, über Tagesgeschichte, öffentliches und gesellschaftliches Leben, Wissenschaft und Kunst, Musik, Theater und Moden.» In der Tat: Kein anderes Periodikum hat, aufs Ganze gesehen, eine derartige Materialfülle zu bieten, was schon daran abzulesen wäre, daß ein Feindaten-Generalregister seinerseits mehrere Bände würde füllen müssen. «Unser Vorsatz geht dahin, die Kultur in weitere Kreise zu tragen und die Bekanntschaft mit den Ereignissen im Staats- und Völkerleben, mit Kunst und Natur, überhaupt mit allen bemerkenswerten Vorgängen deutlicher und fruchtbarer zu machen. Die eingehendsten Schilderungen werden nur halb verstanden, ohne das Bild der Örtlichkeit, wo sie sich zutrugen, vor Augen zu haben. Nur wenn man Karten, Pläne, Gebäude, Landschaften, Kunstwerke, Maschinen, Geräte, mit einem Worte die beschriebenen Gegenstände in treuem Bilde vor sich sieht, wird die Kenntnis der Dinge klar und haftet fest in der Vorstellung und in der Erinnerung. Selbst die Persönlichkeiten, deren biographische Skizzen wir bringen, werden dem Leser vertrauter, wenn er zugleich ihre Portraits betrachtet.» Ihr enormer Einsatz an Bildern und Bildreportagen (mit eigenen Bildkorrespondenten) macht die »Illustrirte Zeitung« durch ihre lange Laufzeit von einem Jahrhundert zu einer schwerlich auszuschöpfenden Quelle an Materialien zur Geschichte und Kultur so gut wie der Politik und des Alltagslebens. Versandkostenfreie Lieferung

      [Bookseller: J. Kitzinger Buchhandlung und Antiquaria]
 11.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        THIRST AND OTHER ONE ACT PLAYS

      Gorham Press (1914), Boston - First book by this multiple Pulitzer Prize winner, perhaps the greatest playwright of the American theater. Atkinson AI-1-I: 1000 copies printed. This copy in the very scarce original white printed dustwrapper which has only minor soiling, a one-inch jagged closed tear to the top of the front panel and two rather small repaired chips to the spine tips not affecting any lettering. The book itself is Very Good, the only defect being some adhesive remnant on the front pastedown from the removal of a bookplate. Housed in a recently repaired 1/2 morocco clamshell box. Very Good in a Very Good dustwrapper and clamshell box [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Charles Agvent, est. 1987, ABAA, ILAB]
 12.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Glasarchitektur.

      Standort: M10116 8 ( 21,3 x 13,8 cm). Originalbroschur, Umschlag mit zwei Flecken von der leicht rostigen Klammerung, leicht geknickt, etwas gebräunt. Auf Bütten, seitlich und unten unbeschnitten. 125 (+3) Seiten, die erste Lage doppelt eingebunden. Gut erhalten. Lubasch/Meyer S. 12. Kohnle S. 26. Erstausgabe dieser für die moderne Architektur wichtigen Programmschrift. Mit gedruckter Widmung für Bruno Taut. In 111 Kurzkapiteln erörtert Scheerbart Gestaltungsmöglichkeiten mit Glas mit vielen detaillierten Beobachtungen aus allen einschlägigen Bereichen von der Wohnkultur, Quecksilberspiegeleffekte, Eisengerippe, Majolika uvm. -- Die letzte Publikation zu Lebzeiten des Verfassers, die dieser Bruno Taut widmete. -- Bruno Taut war von dessen Betrachtungen sehr angetan und ließ sich bei seinen Entwurf eines Glashauses (Werkbund-Ausstellung Köln 1914) durch Scheerbarts Überlegungen inspirieren. Kunst, Technik, Literatur, Erstausgaben

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 13.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Am Heiligen Quell Deutscher Kraft, Monatsschrift des Deutschvolks / Ludendorffs Halbmonatsschrift. Jahrgänge 1932-1939 * 8 Bände

      (Fortsetzung der Beschreibung von Nr.19367:) . . . Die jüdische Gottesmutter in der Deutschen Weihenacht, Wie die Liebeslehre das Niedersachsenland eroberte, Eros Uranus: christlicher Nomos oder Volkstum?, Ein Sieg der Volksseele! Zur Volksabstimmung an der Saar, Wesen und Arten des Seelenmissbrauches, Die Machtgrundlagen der Rom-Kirche, liebe Gott als Sieger von Tannenberg, Römische Aktion in Deutscher Geschichte, Liberal-katholische Kirche und Theosophische Gesellschaft, Der Hexenturm in Salzburg, Rom im Vormarsch - zum Untergang?, Ein Brief zur Klarstellung der Operationen im Herbst 1914, Ein Mitbegründer des "Deutschvolkes" gestorben, Völkerentartung in Afrika, Verschüttete Volksseele, Zeichnung: Hexenfolterung, Seelenschutz und Wehrhaftsein, Aus dem Deutschen Glaubensringen, Hebräischer Segen für Papst und alle Christen, Von Deutscher Totenfeier, Ein Erwecke der Volksseele, Schafft Seelenschutz!, Das religionsphilosophische Vermächtnis von Immanuel Kant, Das japanische Volk, Der Bardengeist, Deutschvolk-Eltern an die Lehrer ihrer Kinder (Gedicht), Deutschvolk-Totenfeier, Shinto, "Symbolische Schächtung" in Altdeutschen Bildwerken, Schillers Persönlichkeit - eine Idealgestalt des Deutschvolks!, Zum Gedenken an die Königin Luise als Gattin und Mutter, Arterhaltung und Freiheit, Die Heidenfrauen am Tankower See, Der Deutsche Freiheitskämpfer, Ludendorffs Heidenschatz, Deutsche Gotterkenntnis und Rasse, Konkordat und Katholische Aktion, Die Rote Beeke, Befreit die deutsche Frau aus jahrhundertelanger jüdischer Missachtung!, Seelentod droht deinem Kinde, Durch Rasse erwachen zur Freiheit!, Der Frontsoldat (Gedicht von Erich Limpach), Soll Juda triumphieren?, Rom und das Sterilisationsgesetz, Eine verderbliche Kunstgeschichte (die von Richard Hamann), Artgemäßer Christusglaube, Das Blutbad bei Cannstatt, Germanischer Katholizismus?, Der Naumburger Meister, Etwas von der Mazdaznan-Bewegung, Das Geschlechterverhältnis, Die Grundlage jüdischer Erziehung, Deutsche erkennt endlich die Weltfreimaurerei!,), Das Hebräische als Gaunersprache, Der Occultismus, eine Volksgefahr, Weltgeschichtliche Bedeutung der Bibel nach jüdischer Quelle, Bevor Hitler kam (Besprechung des Buches von Rudolf v. Sebottendorff, u.a. Thule-Gesellschaft München), Wallenstein - ein Opfer der Jesuiten. Zur 300-jährigen Wiederkehr des Tages seiner Ermordung, Durch Minnegenesung zur Volksgesundung, Aus der Freimaurer-Republik (Frankreich), Der ungesühnte Frevel an Schiller, Von Deutscher Frauen Heldentum, Die Stellung der Deutschen Frau im fremden Recht, Artgemäße Frauenwertung - die Kraftquelle der Ahnen, Der Lügengeist im Dienste Jahwehs, Heinrich von Kleist ein Deutscher Freiheitskämpfer, Ein Beispiel für die Umdichtung der Fremdreligion, Der Deutschen Mutter Entwürdigung durch fremdes Recht, Kunst und Christentum, Ein Beispiel Jesuitischer Kriegstreiberrei, Schottenlogen, Entliberalisierung der Gesellschaft, Der Okkultismus stirbt, Schillers "Bürgschaft" eine Dichtung Deutschen Gotterlebens, Erlösung von Jesu Christo, Die Neuordnung des deutschen Lebensraumes, Einkreisung gegen Deutschland, Die spanische Kriegstragödie, der haßerfüllte Prof.Dr. Max Weber und Ludendorff, Feldherrn Worte, Das Weltkriegsende im Denken eines Hofrats, Die Hand der überstaatlichen Mächte, Roosevelt der Gefangene des Goldes, Runen-Raunen, Judentum und Christentum ein Gegensatz?, England das Schwert Judas, Der "Staat" Platons in völkischer Betrachtung, Die Heiligsprechung des Weltkriegspapstes: ein Symbol, Judas Marsch zur Macht - in USA, Gasmaske für den Heiligen Vater, Hochzeitsmärsche in Deutschland kirchlich verboten, Polnische Nationalhymne im Gottesdienst, Der jüdische Einfluss auf das deutsche kirchliche Leben, Die tschechische Nationalkirche, Freimaurerei im spanischen Bürgerkrieg, Das Priestererbe (Roman von Strouksberg / Fritz Peter), Sonderbare Judenmission eines ungarischen Bischofs, Kleinanzeige: Ahnenstätte Berlin-Brandenburg in Blumberg bei Berlin, Pest in den Völkern, Der zurückbeschnittenen Moses, Die Lebensweisheit der Werke Mathilde Ludendorffs, Besiegt der Judenhohn über Deutsche Helden!, Vom Herrn der Welt. Legende oder Tatsächlichkeit? (Weltfreimaurerei / Das deutschen Logentum), Die Sippen als Enthüller der Verbrechen geheimer Männerbünde, Volkspflicht und Rassevergiftung, Die Judenmacht - ihr Wesen und Ende, usw. - Mit zeittypischen Äußerungen wie z.B.: "Was lehrt die Anthroposophie Rudolf Steiners? Die Bücher Steiners sind dicke Bände verworrenster Okultlehren, die heute nur noch Anthroposophen zugänglich gemacht werden. Sie werden dadurch nicht wertvoller! Steiner hat die okkulten Lehren, die zum induzierten Irresein verführen, unter einem großen Phrasenschwall verhüllt. Er hat die gleiche Unverfrorenheit, wie viele für jüdisch-völkische Ziele wirkende Juden, gar manches, was vernünftig klingt, von anderen zu übernehmen, um dadurch umso sicherer auch geistig wertvollere Menschen anzuziehen. Schält man den Phrasenschwall aber weg und holt die zum Schwachsinn, ja zur völligen Geisteskrankheit verführenden Wahnlehren heraus, dann freilich zeigt sich das Ungesunde und auch das für die politische geheime Tätigkeit so Wichtige, daß nämlich seine Opfer von ihm auf das furchtbarste beeinflusst werden konnten, wie er dies ja auch mit dem Generalstabschef Moltke vor der Marneschlacht zu erfolgreich getan hat. . . . Steiner war Jude. Er selbst hat das zwar oft bestritten und seine Anhänger bestreiten es heute noch. Die nächsten Freunde und Verwalter seines Geistesgutes zu Steiners Lebzeiten waren Juden. Das beweist noch nichts, lässt aber Schlüsse zu. Seinem Aussehen nach war Steiner Jude. Jüdisches Aussehen ohne jüdisches Blut wäre ein biologisches Weltwunder. Wunder auf diesem Gebiet gibt es nicht. Seine Sprache war jüdisch, er mauschelte. Seine Schreibweise ist jüdisch, sie ist gemauschelt. Es genügt, einen Blick auf seine nachgelassenen Schriften zu werfen. Sie sind nicht nachgefeilt und tragen infolgedessen das Mauschelgepräge ganz unverhüllt. Sein Auftreten war jüdisch. Unbefangene haben sich vielfach hierdurch abgestoßen gefühlt und sind, zu ihrem Glück, dadurch den gelegten Schlingen entgangen. Seine Lehre ist jüdisch. Wem das alles noch kein vollgültiger Beweis ist, der wird vielleicht zur Einsicht gelangen, wenn er erfährt, daß Steiner in einem unbedachten Augenblick die Maske hat fallen lassen. Er hat sich in einem Zeitpunkt freudigster Erregung über das Gelingen seiner Lebensarbeit als volkstreuen Juden bekannt . . . Seine Geisteslehre schillert in allen Farben, sie enthält alles, vom plumpsen Aberglauben bis zu hohen geistigen Ansprüchen. Er ist Spiritist und Hellseher, er hat eine neue Seelenwanderungslehre aufgestellt und eine neue Religion gestiftet, er nennt sie das 5.Evangelium. In diesem lehrt er, daß seinerzeit 2 Jesus Knaben geboren worden sind: in dem einen inkarnierte sich Zarathustra, während der andere normal blieb. Als die beiden Knaben 12 Jahre alt wurden, wechselte der Geistes Zarathustras aus dem Körper des ersten in den des zweiten über. Als dieser zweite 30Jahre alt wurde, da befiel ihn außerdem noch der Astralleib Buddhas" / "Nach allgemeinen zutreffenden Ausführungen über die Rassenunterschiede behandelte der Redner die Streitfrage des Artiertums Jesu, wobei er zu dem Schluss kam: "Jesus war ein J u d e ." - "Aber", so fuhr der Redner fort, "das interessiert uns gar nicht das wollen wir gar nicht wissen! Wir wollen Jesus d e u t s c he r l e b e n. - Der Arierparagraph für Kirchenbeamte, sagte der Redner (der Deutschen Christen) bestehe zu vollem Recht denn einem Judenchristen sei die artgemäße Verkündigung des Evangeliums aufgrund des aus dem Blut stammenden Rasseunterschiedes u n m ö g l i c h . Das Evangelium selbst sei im Deutschen Volkstum tief verwurzelt, bedürfe aber artgemäßer Verkündigung. Denn: nicht die j ü d i s c h e Religion, sondern der S e m i t , der J u d e seit das Volksfeindliche" (Volksmissionsdienst der neuen Reichskirche)" Bitte beachten Sie: Auf Grund der besonderen Versandkostenvorgaben vom ZVAB und Abebooks, kann es bei schwereren oder mehrbändigen Werken zu höheren Portokosten kommen, da der Preis sich nicht am Gewicht, sondern nach der Anzahl der Artikel richtet.

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Russia with Teheran, Port Arthur, and Peking. Handbook for Travellers. With 40 maps and 78 plans.

      LXIV / 590 Seiten mit 40 Farbkarten und 78 Plänen, teilw. faltbar, Orig.-Leinen mit Goldprägung, in englischer Sprache - Buchrücken aufgehellt, leichter Knick im hinteren Buchdeckel, sonst guter Zustand - 1914. K 6109

      [Bookseller: Antiquariat Kirchheim]
 15.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Mars regiert die Stunde. Kriegs-Chronik. Zeichnungen von Peter Geh.

      Standort: GM26-412995 2. 63,5x46,5 cm. Braune Originalpappmappe mit 3 Flügeln, einem braunen Leinenrücken und einem montierten Deckelbild. 23 chromolithographische Tafeln (Tafel mit gedruckter Widmung und handschriftlicher Signatur von Kurt Teichmann, Ehrengedenktafel der Familie Topp, Tafeln 1 - 12, 14 - 18, 20 - 23). Die Tafeln 13 und 19 FEHLEN! Auf den Innendeckeln jeweils montiert ein Blatt mit Kartenskizzen von Peter Geh. Vorderer Innendeckel mit 'Antwerpen u. s. Festungen', 'Belfort und seine Vorwerke', 'Kriegsschauplatz im Osten', 'Karte von Europa', 'Belgisch - Luxemburg - Deutsch - Französische - Grenze' und 'Belgien.' Hintere Innendeckel mit 'Türkisch - Osmanisches Reich' und 'Oesterreich - Ungarisch und Montenegrisch-Serbische Grenze.' Die Mappe ist etwas abgenutzt und leicht verzogen. Die Tafelrückseiten sind zum Teil wenig braunfleckig. Die einzelnen Tafelecken sind minimal berieben und bestoßen. Sonst weisen die Tafeln keine Läsionen oder Anschmutzungen auf. Gutes Exemplar. Diese Mappe enthält 23 Tafeln (Illustriert von Peter Geh) mit einer zeitgenössischen Chronik des ersten Weltkrieges 1914/15. -- Aus dem Inhalt: Karten auf den Innendeckeln: Belgisch-Luxemburg-Deutsch-Französische Grenze Karte von Europa zum Völkerkrieg 1914/15 Kriegsschauplatz im Osten Belfort und seine Vorwerke Belgien Antwerpen u. s. Festungen Türkisches Reich - Osmanisches Reich Oesterreich-Ungarisch- und Montenegrinisch-Serbische Grenze. // Tafeln: (1) gedruckte Widmung an Erich Topp mit handschriftlicher Signatur von Kurt Teichmann ('Chronik über den Weltkrieg 1914/15. Seinen hochverehrten Lehrer und Freunde Herrn Dr. phil. Erich Topp zur dauernden Erinnerung an die unter der kraftvollen, ruhmreichen Führung des obersten Kriegsherrn Seiner Majestät des Deutschen Kaisers Königs von Preussen Wilhelm II vollbrachten Heldentaten unserer tapferen und treuen Soldaten gewidmet von Kurt Teichmann, Berlin den 18. Mai 1915') / (2) Ehren-Gedenktafel ('Es zogen hinaus in den Heldenkampf folgende Angehörige u. Nahestehende der Familie Topp -- unausgefüllt) / (Blatt 1-23) Unaufhaltsamer Siegeszug der verbündeten Reiche Deutschland und Oesterreich-Ungarn. Chronik. / (Bl. 5) zus.: Kommandierende Generäle der Deutschen Armee. / (Bl. 7) zus.: Feindliche Truppen. / (Bl.9) zus.: Verluste der feindlichen Flotten bis zum 1. Dezember 1914. / (Bl. 16) zus.: Der Kaiser zog in Feld mit seinen 7 Söhnen. / (Bl. 20) zus.: Das Eiserne Kreuz von M. v. SChunckendorff, 1813. / (Bl. 22) zus.: Durch Kampf zum Sieg in treuer Waffenbrüderschaft. Aus dem Tagebuch der Obersten Heeresleitung vom 3. Mai 1915. / (Bl. 23) zus.: gezeichnetes Porträt des 'Heerführers Generaloberst von Mackensen'. -- Die Tafel 12 endet mit dem '25. Nov.: Siegreiche Kämpfe bei Lodz u. Lowicz...', Tafel 14 beginnt mit dem '25. Nov.: Siegreiche Kämpfe bei Lodz u. Lowicz...' / Die Tafel 18 endet mit dem '14. Febr.: In d. Karpath w. 29000 Russ. gef.', Tafel 20 beginnt mit dem '9. März 1915: Auf der Lorettohöhe w. 6 frz. Offiz. u. 250 Mann gefgn'. Kriegschronik

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Die Fischreise. Ein Bilderbuch.

      26 ungez. Seiten mit 12 jeweils ganzseitigen Farbtafeln. quer 4 . Original HalbGewebeband ohne illustr. Umschlag. Erste Ausgabe. Einband leicht gebräunt und gering begriffen, Abrieb eines Aufklebers im oberen Eck vorn, Untere Ecke vorn gering angestoßen, eine kleine Kerbe an der unteren Deckelkante. Der fl. Vorsatz vorn mit einer senkrechten Faltspur und oben etwas knitterig. Seiten sonst sauber und sehr gut erhalten. Auffallend ist die seltsame Typographie des Titels und die noch fehlende Einband-Illustration. Vermutlich hat es stattdessen einen illustrierten Umschlag gegeben, der hier fehlt. Insgesamt ein attraktives Expl. dieses seltenen Buches mit nur geringen Gebrauchsspuren. - Tom Seidmann-Freud, eine Nichte von Sigmund Freud, die eine der wichtigsten Bilderbuch-Künstlerinnen der 20er Jahre in Deutschland war. Nach einigen unveröffentlichten Entwürfen erschien 1914 ihr erstes Werk, Das Baby-Liederbuch. 1918-1920 lebte sie in München, wo Das neue Bilderbuch erschien. Zurück in Berlin heiratete Tom Freud den Schriftsteller Jankew Seidmann. 1922 kam die Tochter Angela (Awiwa) zur Welt. 1927 begann die fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Berliner Verleger Herbert Stuffer es entstanden die neuartigen Spiel- und Verwandlungsbücher Das Wunderhaus und Das Zauberboot. 1929 erschien das Buch der erfüllten Wünsche, mit dem erstmals psychoanalytisches Gedankengut Eingang ins Kinderbuch fand. Gemeinsam mit Stuffer entstanden die Manuskripte für die vier Spielfibeln (1930-1932). Am 19. Oktober 1929 nahm sich Jankew Seidmann aufgrund unlösbarer wirtschaftlicher Schwierigkeiten das Leben in tiefer Depression folgte ihm Tom Seidmann-Freud am 7. Februar 1930 in den Tod. - Zur "Fischreise" - 1923 entstanden - schrieb ein zeitgenössischer Kritiker nach ihrem Tod: "Sie meisterte ihre reiche und schöne Verspieltheit, sie stilisierte und sparte, bis sie ganz souverän in ihrem Reiche war ... Ihre Fischreise ist mehr als ein Kinderbuch, wenn es auch ein wunderbares Kinderbuch ist: Es ist die Friedenssehnsucht einer ganzen chaotischen Welt ... Viel zu früh an der Wirklichkeit zerbrochen, hinterlässt sie ein Werk, das ... jene Verbreitung verdient, wie sie dem Struwwelpeter zuteil geworden". - Stuck-Villa # 486 Bilderbuch 304 Bilderwelt #661 Erzählt wird eine Traumgeschichte: der Knabe Peregrin wird auf dem Rücken seines Goldfisches zu fremdem Städten und Orten gebracht, in denen nur Kinder leben und arbeiten und denen er sich zugesellt. In dieser sozialen Utopie sind alle gleich, es gibt kein Geld, jeder nimmt sich was er braucht, jeder produziert was er kann. Mit dem Erwachen endet die Geschichte.

      [Bookseller: Plesse Antiquariat Minzloff]
 17.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        The Winnowing-Fan: Poems on The Great War.

      London: Elkin Mathews,, 1914. Octavo. Original green cloth, titles gilt to spine and front. With the dust jacket. An excellent copy, some mild spotting within, with the jacket a little tanned, faintly marked, and with a some light rubbing to the extremities, but nonetheless exceptional. First edition, first impression, in an exceptional example of the rare dust jacket. The Winnowing-Fan was Binyon's first collection of war poems, and includes the first book appearance of "For the Fallen" (which made its first appearance in The Times 21 September 1914), certainly the most famous memorial poem of the Great War, perhaps of all wars.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Indien. Handbuch für Reisende.

      Kl.-8vo. Mit 22 Karten, 33 Plänen u. 8 Grundrissen. LXXIV, 358 S. Rote OLwd. m. goldgeprägt. Deckel- u. Rückentitel. Marmorierter Schnitt. Hinrichsen D 499. - Erste und eiinzige Ausgabe. Verlagsanzeigen bis 1914. - Vollständig mit allen Karten, Plänen und Grundrissen. - Geringl berieben, Sehr schönes Exemplar von bester Erhaltung, innen wie neu. - Der Vortitel benennt: Indien. Ceylon. Vorderindien. Birma. Die malayische Halbinsel. Siam. Java. - ***Wir bieten eine umfangreiche Sammlung seltener und gesuchter Baedeker-Reiseführer an. Jedes Exemplar ist von uns sorgfältig auf Vollständigkeit überprüft.***

      [Bookseller: Antiquariat Düwal Berlin]
 19.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Megfagyott muzsikus 1914. [Frozen Musician 1914.]

      Tevan Adolf, (Budapest) Békéscsaba 1914 - With numerous text illustrations. First edition. In publisher's illustrated wrappers. 59, (13) p. Richly illustrated Art Nouveau yearbook of the students of architecture at the Royal Joseph Technical University. The first number was published in 1898 by Jen? Kismarty-Lechner, later Lajos Kozma, Károly Kós and the Bauhausler Farkas Molnár were also among the editors and illustrators. Kósch Jen?'s ownership inscription on inner front panel. Chipped at edges. Title page stained. Somewhat worn. Restored. Inside clead. Overall in good condition. In publisher's illustrated wrappers [Attributes: First Edition; Signed Copy; Soft Cover]

      [Bookseller: Földvári Books]
 20.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        W.W.I Scrap Album of Consummate Military Man, spanning the Spanish American War to the first Indochina War

      1914. Colonel Charles Sweeny, first American volunteer in World War I France to be awarded the French Legion of Honor, took part in the Champagne campaign of 1915 and was seriously wounded in September of that year. This album focuses mostly on his experiences in France in World War I, and includes real photographs, newspaper clippings, letters, telegrams etc. He was a member of a prominent Spokane, Washington family. It also includes Sweeny's hand written copy of one of noted American war poet Alan Seeger's last war poems, 'Sonnet IX', written before Seeger was killed in 1916 in the battle of the Somme. Seeger was a classmate of T. S. Eliot and the uncle of Pete Seeger, also a French Foreign Legion volunteer who fought at the Front in the same region (and the same village, Craonelle) as Sweeny. Sweeny wrote out Seeger's poem on hotel letterhead note paper from the The Grand Hotel, Budapest. During the war, from September 1914 to June 1916, Seeger wrote poems, diary entries, letters and news commentaries from the front lines. Seeger's 'Ode in Memory of the American Volunteers Fallen for France' was written to be read by him in Paris, on Decoration Day in May 1916. Seeger's collected 'Poems' were posthumously published by Charles Scribner's Sons in December 1916. The album includes real photographs of American volunteers in the battle fields of the Champagne front, in the region around Craonelle, a village in the Picardy region north of Paris, and near Reims. This part of the Front was at the juncture of the Aisne-Champagne fronts, and was considered the cornerstone for the defense of Paris. The Americans here were holed up in trenches; these volunteers included Alan Seeger and Kiffin and Paul Rockwell. Kiffin Rockwell appears in the group photograph, number 6, below. Kiffin Rockwell transferred from the trenches to the French Air Service and was among the first Americans to be part of the Lafayette Escadrille, a squadron of American volunteer pilots. The following are photographs and hand written captions as they appear in the album. Sizes range from 2 1/2 x 3 1/2' up to 4 3/4 x 6": 1. Sweeny in Foreign Legion uniform, caption dated July 28th, 1915; 2. a seated studio portrait of Sweeny, dated 10 Fevrier 1916; 3. wounded Sweeny in hospital with caption, "L'hopital Americain avec le docteur Mc Carthy, October 28th, 1915; 4. a photograph of Sweeny with Alois Vlk (11 Juin 1915) a "volontaire Tcheque" who was later killed 27 September 1915; 5. a photograph signed "Louis Vlk"; Rene Phelezote, Jan 1915, [killed] Fevrier 1915; 6. a group photograph of American volunteers including Denis Dowd (from Brooklyn, NY), Kiffin Rockwell, Fred Capdeville (sic), Robert Trinkard (from Ozone Park, NY), and Edward Morlae, March 1915; 7. Edward Morlae in Jan 1915; 8. Denis Dowd at Chateau de Craonelle April 1915; 9. Chateau de Craonelle Fev 1915 (bombed out shell of the building); German lines were dug in across from the chateau on the opposing hillside); 10. tranchees de Craonelle, Avril 1915 (2 Americans in the trenches); 11. [Fred] Zinn and King "en petit poste, Craonelle, Avril 1915" (petit post is sentry duty); 12. rue et Eglise de Craonelle, Avril 1915; 13. Capitaine Henri Carme, Alsace, Aout 1915; 14. a portrait of Sweeny, 18 Fevrier, 1915 Nomme sergent Craonelle (when he was promoted to sergeant); 15 & 16. 2 group photographs of Willi Peters, Henri Mallot, Henri Carme, Charles Sweeny and Andre Thill at Plancher Bas 2 Septembre 1915, and a further caption indicating that all of them except Sweeny were killed on 2 Decembre 1916. Six larger format photographs are loosely inserted, and include: Charles Sweeny and other Legionnaires being decorated for distinguished service in front of a grand colonnaded facade, likely this is Paris on Decoration Day, May 30, 1916 (3 copies); Sweeny, Decoration Day, clearly visible in the second row as a man in front of him is decorated; Sweeny with a young boy (likely his young son) on Decoration Day in Paris; an American flag marked "Paris, Rouen, Toulouse" and "American Volunteer Corps, Rouen Sept 1914", and includes the names Morlae, Bob Scanlon, Zinn, Lanz--lou, Capdeville, Phel---; A. Soubourz--; Th---. Camp --- Filly Craonelle". (the preceding photographs all large images, 9 1/2 x 7 1/4"); and a photograph of young Charles Sweeny in golf clothing with his brother Robert (4 3/4 x 6 1/2"). Album also includes personal correspondence: a 1917 letter from Charles' sister to Mrs. Charles Sweeny; a 1922 Polish bank draft on Sweeny's Paris account. A later item is a 1937 letter from Nanking signed "du Berrier", to Sweeny in Paris care of Harry's Bar, noting that du Berrier is on his way to see Mme. Chiang Kai shek & asking Sweeny to "join me in my business out here". Two other loosely inserted items are a printed commodities brochure titled "Weekly Review", 52nd Week of Season 1927 - 1928, W. H. Midwood, British cotton merchants and brokers, listing world supplies of cotton as well as coffee, wheat and corn. The second item is a hand drawn pencil diagram of the control panel of a transmitter, showing dials with notes on how to operate them, as well as a note at the upper right, "use to recve code". The verso of the card with further notes on the transmitter, and printed with Samuel Goldwyn Studios letterhead. The scrap album contains 34 pages of newspaper clippings with one page, a series of Western Union telegrams between Sweeny's brothers, concerning the possibility that he had been killed in action. The first one reads: "Morning papers here report that Charles is among dead or missing in charge on September Twenty Ninth. ..." (Oct 5). The last one, dated Oct 9, 1915 confirms that Charles was seriously wounded, but recovering in hospital. The rear of the album with newspaper clippings concerning Charles Sweeny's father, a mining company president and an important Spokane figure. Sweeny (1882 - 1963) a native of Spokane Washington, had a long military career, beginning with the Spanish American War, and an appointment to USMA class of 1905 (he attended West Point for 2 years). He worked in South America for a period, moving to Paris in 1909 where he attended the Ecole des Sciences Politiques. He next traveled to Mexico, fought in the Madero Revolution in 1910, then returned to France at the beginning of the war, in 1914. In Paris, fluent in French, he organized the American Volunteer Corps for the French Foreign Legion, around August-September 1914. In 1917 he returned to the US with the Viviani-Joffre Mission, as an aide de camp to Marshal Joffre, and then received a direct appointment to Major in the U.S. Army. When the war ended he worked for a time for 'New York World' newspaper, in Paris, but by 1920 was back to military work, fighting with General Weygand in Poland against the Bolsheviks, the Russian Civil War also against the Bolsheviks, and in the early 1920s he was appointed General and fought for Gamal Atta Turk, organizing the Turkish Revolution. He returned to the French Foreign Legion around 1925 and fought in North Africa. In WWII he served as Group Captain in the RAF (1940); when the US entered the war he worked with Allen Dulles in Switzerland gathering war intelligence. In the middle of the war he wrote "Moment of Truth', in which he proposed strategies for defeating Germany. Written in 1943, Sweeny laments American isolationism, and the fact that the country is unprepared for an all out offensive. After WWll Sweeny rejoined the French Foreign Legion fighting in the first Indochina War, around 1946. The album bound in black cloth, 9 x 11 1/2, "The Ideal Scrap Book" at front board; cord bound. Toning to newspaper clippings, as expected. The original 1915 photographs in very good condition. A fascinating compilation about a colorful American soldier and likely spy who did his damnedest to be involved in war his whole life. The many different struggles include the Spanish American War, the Mexican Madero Revolution, WWI with the French Foreign Legion at the Western Front, WWI with the US Army, Poland against the Bolsheviks, Russia against the Bolsheviks, in the Turkish Revolution, in North Africa in the French Foreign Legion fighting Abdel Krim, the Royal Air Force in WWII, US intelligence in Switzerland WWII for the American Office of Strategic Services, and Indochina with the French Foreign Legion in the late 1940s.

      [Bookseller: Antipodean Books, Maps & Prints]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Cubists and Post-Impressionism

      Chicago: A.C. McClurg & Co, 1914. First edition. Light toning to spine, light wear, owner's ink signature on front free endpaper. 8vo. 245pp. Complete with 23 color reproductions of Cubist and Post-Impressionist Paintings, all mounted on card; and 46 half-tone illustrations. Original cloth-backed printed boards, top edges gilt. The lawyer, art collector, author and critic Arthur Jerome Eddy was a key figure in the first generation of Modern Art collectors. This, his most important book, is the first American work to promote these artists, and the first work to promote Wassily Kandinsky. Much of the information in the book was gained from the artists themselves, as Eddy was actively studying and collecting their works. Kandinsky had only been represented by one painting in the Armory Show the previous year: four are illustrated here ('Village Street'; Landscape with two poplars; Improvisations nos. 29 and 30). Other artists illustrated and discussed are: Boccioni, Brancusi, Cezanne, Derain, Duchamp, Gauguin, Gris, Klee, Leger, Lendbruck, Matisse, Picabia, Picasso, Rousseau, Russolo, Segonzac, Van Gogh, Villon, and Vlaminck. Eddy opens his text with the proclamation that "Since the exhibit at the Columbian Exposition (1893) nothing has happened in the world of American art so stimulating as the recent INTERNATIONAL EXHIBITION OF MODERN ART," i.e. the famed Armory Show. In 1931, a portion of Eddy's collection was donated to the Art Institute of Chicago. It remains an important part of the core of its collection of Modern Art. The work was reprinted in 1919, and while that second edition is easily traced in the market, this first edition is scarce.

      [Bookseller: Riverrun Books & Manuscripts]
 22.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Sammlung der Drucksachen des Preussisches Hauses der Abgeordneten. 22. Legislaturperiode, II. Session 1914 - 1915, Bd. I - X cpl.

      Preussische Verlagsanstalt, Berlin 1914 - Die Drucksachen ders Jahres 1914 -1 1915 in diesen zehn Bänden cpl. Enthält die Drucksachen 1 - 791 mit den Seiten 1 - 6257. Mit sehr zahlreichen Tabellen. Goldgeprägte Ohldr, 4°. Mit jeweils einem Inhaltsverzeichnis je Band sowie im ersten Band einem Verzeichnis der Mitglieder des Hauses der Abgeordneten. Einbände teils etwas berieben. Innen Exlibris, Bibliotheksvermerke. 2 Bände etwas stärker bestoßen, bei einem Band wenige Seiten etwas beschädigt - insgesamt dekorative Reihe. ( Gesamtgewicht ca. 30000 Gramm ) ( Lagerort LG ) ( Pic erhältlich / webimage available ) [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oeuvres de G Lenotre

      - Paris - Perrin et Cie, 1914 Book. Good. Hardcover. A uniformly bound collection of G Lentore's historicalworks. These nineteen volumes consist of the following texts: Vielles Maisons Vieux Papiers I-IV, 1920Le Tribunal Revolutionnaire, vingt-huitieme edition, 1918. Paris Revolutionnaire, Nouvelle edition, 1920. Les Fils de Philippe-Egalite Pendant La Terreur, vingtieme edition, 1918. La Guillotine, Dix-huitieme edition, 1918. Le Marquis de La Rouerie, vigntieme edition, 1918. Le Drame de Varennes, trente-troisieme edition, 1919. La Fille de Louis XVI, vingt-cinquieme edition, 1919. Bleus, Blancs & Rouges, Quinzieme Edition, 1913. Le Baron de Batz, Dix-neuvieme edition, 1920. Les Noyades de Nantes, vingt-quatrieme edition, 1914. Le Vrai Chevalier de Maison-Rouge, dix-neuvieme edition, 1920. Les Massacres de Septembre, vingt-septieme edition, 1916. Tournebut, vingt et unieme edition, 1919L'Affaire Perlet, 1923Marie Antoinnette, vingt-huitieme edition, 1920All volumes are illustrated with the following number of plates:Elevenplates to Vielles Maisons II,seven to Vielles Maisons I,twelve to Vielles Maisons III,eleven plates to Vielles MaisonsIV,nine plates to Le Tribunal Revolutionnaire,frontispiece plate and twenty-seven in text illustrations to Paris Revolutionnaire, six plates to Les Fils de Philippe-Egalite Pendant La Terreur, two plates to La Guillotine, two plates to Le Marquis de La Rouerie, fifty-seven illustrations,both plates and vignettes to Le Drame de Varennes,thirteen plates and vignettes to La Fille de Louis XVI,eight plates toBleus, Blancs & Rouges, two plates to Le Baron de Batz, sixteen plates and vignettes to Les Noyades de Nantes, two plates to Le Vrai Chevalier de Maison-Rouge, six plates to Les Massacres de Septembre, three plates to Tournebut, four plates to L'Affaire Perlet and fifteen plates and vignettes to Marie Antoinette. There is no collation available for every single volume, although they appear to be complete. G Lentore was the pen name for Theodore Gosselin. Gosselin was a French historian and playwright. His main source of income was his articles in popular publications such as Le Figaro, Le Monde Illustre and Le Temps. His vast bibliography often deals with the French Revolution, specifically the Reign of Terror. His works were constructed from his research into primary documents from the era. Condition: Uniformly bound in quarter calf and paper covered boards. Externally, generally smart with some heavy rubbing in places. Evidence of repair to the front joint/head of backstrip to Veilles Maisons Vieux Papiers III. Front hinges toVielles Maisons I and Les Massacred de SeptembreandTournebut,slightly strained but firm. Loss to the front andrear board of Vielles Maisons I, II, III andIV, Marie Antoinetteand Le Vrai Chevalier de Maison Rouge due to rubbing. Loss tofront board of Le Marquis de La Rouerie due to rubbing as well as to thehead of the backstrip. Loss to front board of Le Drame de Varennesand Les Noyades de Nantesdue to rubbing. Severe loss to the front board of Tournebut at the joint due to rubbing with a small loss to the rear. Loss to the rear board of Paris Revolutionnairean La Guillotinedue to rubbing. Very small loss to the rear board of La Fille de Louis XVI, at the joint, due to rubbing. Cracks to the head of joints to La Guillotine and to the front joint of Les Noyades de Nantes and Le Marquis de La Rouerie. Vielles Maisons I, Les Massacres de Septembre, Tournebut and La Guillotine generally firmly bound though strained in places. Otherwise, all other volumes are firmly bound. Pages are slightly age toned due to paper used with instances of spotting throughout, somewhat heavier to the first and last few pages. Overall: GOOD..

      [Bookseller: Rooke Books]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Souvenir of the Panama Canal. A pictorial history containing the most important and interesting photogrpahs ever published of the Panama Canal and Republic of Panama -- [ FULL VERSION - Assume First. ed. ]

      I. L. Maduro, Jr., Panama - Undated, ca. 1914. 22 x 30.5 cm landscape, [180] pp, captioned b&w photo illus throughout, looks like it may be decorated Caiman skin over boards - corners rubbed through and outer are hinges all through at spine, with glue repairs. Internally tidy, and outwardly untidy at the spine. A good copy overall. Shorter albums are common; this larger one is scarce. A heavy book - overseas buyers please ask for a freight quote. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Archway Books]
 25.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Rung Ho! [Inscribed to William P McKenzie]

      Charles Scribner's Sons. Hardcover. New York, 1914. 8vo, publisher's cloth, 371 pp. First edition, second reprint. Inscribed by Mundy in June 1918: "June 1918 / To / Mr and Mrs. / William P. McKenzie / from / Talbot Mundy / in hope of many more / foregatherings." Possibly a significant inscription, made in the year that Mundy embraced Christian Science. William P. McKenzie in question may be the Christian Science minister. A unique copy of Mundy's first book, which is quite scarce signed. Fading to lettering at spine, light normal wear, very good condition overall. Please contact us for additional pictures or information. . Very Good. 1914. First Edition.

      [Bookseller: Auger Down Books]
 26.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Oh! James!

      Little, Brown - B004QXCR3A ~Very Good. No DJ. Hardcover. Light shelf wear to boards; satisfaction guaranteed. Decorated light green cloth over boards, gold gilt lettering to front cover and spine, light to moderate wear to edges and corners of covers, some rubbing and bumping, slight discoloration, signed by previous owner on FFEP. A very hard-to-find title in the 1914 1st edition from Little, Brown and Company.Although uncredited in the final production, Edginton's novel is the basis for the stage play "My Lady Friends" (The New York Times, One Farce Seven Authors, December 14, 1919). The play, in turn, became the basis for the Broadway musical "No, No, Nanette," which was then filmed twice, once in 1930 and again in 1940. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Earthlight Books]
 27.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        NÖRDLINGEN. "Nördlingen. Holzmarkt". Blick auf die St. Georgskirche und die umliegenden Häuser.

      - Aquarell von Josef Marschall, sign. und dat. 1914, 47 x 29,5 cm. Josef Marschall und sein jüngerer Bruder Vinzenz schufen die originalen Vorlagen für die Farbpostkarten des Verlages Karl Alber. - Voll ausgeführtes Aquarell in kräftigen Farben und auf festem Aquarellkarton.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Kleine Dichtungen. Erste Auflage hergestellt für den Frauenbund zur Ehrung rheinländischer Dichter.

      Leipzig, Kurt Wolff Verlag, 1914 - 311 (1) Seiten mit Lesebändchen, der Einbandrücken um unteren und oberen Bereich restauriert, Einband minimal berieben, die Ecken bestossen, ansonsten sauberes und frisches Exemplar, auf Vortitel von Robert Walser handsigniert. Erstausgabe WG 8. Badorrek-Hoguth B 86.1. Göbel 177. Robert Walser (* 15. April 1878 in Biel/Schweiz - + 25. Dezember 1956 nahe Herisau/Schweiz) war ein deutschsprachiger schweizerischer Schriftsteller. Im Juli 1914, das Buch war bereits in der Herstellung, teilte Walser dem Verleger mit, dass er für eine Auszeichnung durch den »Frauenbund zur Ehrung rheinländischer Dichter« ausgewählt worden sei. Dies sollte die einzige öffentliche Ehrung bleiben, die dem Dichter zu Lebzeiten zuteil wurde. Das Mitgliederverzeichnis des Frauenbundes (Seiten 285&#150;312) verzeichnet 1048 Namen, so dass man von einer Auflage von etwa 1100 Exemplaren ausgehen kann. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 650 8°, gebundene Ausgabe, Original-Pappband mit goldgeprägter Deckelillustration von Karl Walser, Farbschnitt. [Attributes: First Edition; Signed Copy]

      [Bookseller: Bührnheims Literatursalon GmbH]
 29.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Das goldene Katholikenbuch - Leitsterne für das gläubige Volk von Dekan Fr.X. Wetzel, aus dessen hinterlassenen Handschrifte - herausgegeben von Prälat Dr. Adolf Fäh, Stiftsbibliothekar mit 16 Abbildungen von Meisterwerken

      Deutsche Verlags-Gesellschaft Wiesbaden. 1914 30 cm. 399,406 seiten. IIllustrierter leineneinband mit farbigem schnitt gebrauchsspuren, auf dem schutzblatt klebt ein stück klebeband. darunter ist ein stemepl sichtbar. ca 4 qcm. \"nun hast dein treues auge du geschlossen, es war im rosenmond, da müh?dein herz entschlief, auch du hast rüsen über?s land ergossen, es war die rechte zeit, wo dich der himmerl rief..mit diesen worten wies ein feinfühliger dichter hin auf den monat, an dessen abschluß herr dekan wetzel von dieser erde abberufen wurde. ebenso zahlreich wie seine der öffentlichkeit übergebenen schriften sind dessen hinterlassene arbeiten. da der emsige sammler im alter von 54 jahren seiner litarischen tätigkeit entrissen wurde . dem ansuchen des verlages , aus wetzels handschriften in der absicht eine auswahl zu treffen, daß ein volksbuch im besten sinne, ein wirklich goldenes katholikenbuch entstehe, haben wir breitwillig entsprochen. der plan, der uns im geiste schwebte, was der wort des hl. paulus nach wetzels anleitung zu beleuchten\"zieht aus den alten menschen mit seinen werken und ziehes den neuen an, der da erneuert wird zur erkenntnis nach dem ebenbilde dessen, der ihn erschaffen hat. noch deutschlicher erklärt uns der apostel diese wichtige serer irdischen aufgaben\"ziehet den herrn jesum christum an\".durch dornenpfade muß der erdenpliger wandeln, wenn er die gesinnungen des herrn annhmen und seine handlungen anchahmen will. denn mächtige feinde treten seinem streben entgegen., auf sonnenwege führt uns sodann die einkehr in uns selbst nach den worten des hl. augustinus\"zuerst muß der mensch sich selbst zurückgeben werden, damit der hier gleichsam erst festen fuß fasse, um dann von hier aus sich zu gott zu erheben\"dadurch lernen wir die tgend kennen, ihre schönheit schätzen, wie die versicherung der ewigen weisheit lautet\"selig sind die hunger und durst haben nach der gerechtigkeit, denn sie werden getröstet werden\"nach lichten höhen ringt sich auf diese weise unsere seele empor, nach den worten des psalisten\"trete zu ihm, so werdet ihr erleuchtet\". die ernsten, einladeneden und herrlichen wahrheiten sollen jedoch nicht bloß dem gesite nahrung schaffen. sie werden auch vor unser leibliches auge in voller frische hintreten. aus diesem grunde sind meisterwerke der kunst in vorzüglichen nachbildungen durch die blätter zerstreut. sie zeiren und beriechen diesen buch., die diesen einleiteneden bemerkungen legen wir eine neue weihgabe an der gruft des eligen dekan wetzel nieder..zum wohle des katholikischen volkes, wie ihn der dichter einst begrüßte.. du warst mehr in diesem tal der mängel, ein bote gottes, und ein wort wie honigsein. du warst dem volke stets ein treuer engel, nun lebe wohl in deinem glück, du bist daheim..\"Auszüge aus dem buch Versand D: 5,00 EUR [Bibel, dekan wetzel, evaqngelium, segenquelle, ave maria, schöpfung, glaube, christus, unsterblichkeit, sünde, sühne, propheten, apostel, trunksucht, schwächen, gnade, barmherzigkeit, stärke, . gericht, . strafe, buße, gerechtikgkeit, liebe, gefahr, pflicht]

      [Bookseller: Lausitzer Buchversand]
 30.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Oscar Wilde and Myself. With photogravure portrait of the author, and thirteen other portraits and illustrations and facsimile letters.

      London: John Long, Limited, 1914 - Octavo. Original blue-green cloth, titles gilt to spine, top edge gilt. With the dust jacket. Small mark to top fore-corner of front board, some faint spotting to a few early and late leaves within, a sound and fresh copy in excellent condition, with the jacket a little spine-tanned and bearing tiny chips to the fore-corners only. Portrait frontispiece with tissue guard and 13 plates. First edition, first impression, with a superb example of the very scarce dust jacket. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Peter Harrington. ABA member]
 31.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Romano's Restaurant. 399, Strand, London. Wine List [ Wine and Spirit List, with detailed informations : Champagnes - Bordeaux Claret - Burgundies - Chablis - Italian Wines - Hocks - Moselles - Ports, Sherries, Australian Wines - Liqueur, Brandies - Liqueurs - Spirit, Bitters, Bottled Beers, Ciders, Minerals - Cigars - Cigarettes. April 1914 ]

      Romano's Restaurant 1914 - 4to paperback under original dustjacket (kind of "tracing paper"), April 1914, 31 pages and 15 leaves (advertisements). Astonishing wine list, coming from one of the most famous london Restaurant "Romano's", at the noontide of its fame (the fragile dustjacket is damaged, good copy otherwise). Among numerous informations (for instance, 5 pages "on the making of Champagnes, from the Wine list of the "Lion d'Or Hôtel Reims"), we find the impressive list of Champagnes (with prices) : Still White Champagne "Cramant" ("very small quantities of this wine are made, and it is difficult to obtain"), Ayala & Co, Binet Fils & Cie, Bollinger & Co, Jules Champion, Clicquot-Ponsardin, Delbeck, Deutz & Geldermann, Dagonet, Duminy & Co, Duval, Chas & Co, Giesler, George Goulet, Heidsieck Dry Monopole, Charles Heidsieck, Ernest Irroy, Krug & Co, Lanson Père et Fils, Moët & Chandon, Duc de Montebello, Mumm G. H. & Co, Perrier Fils & Cie, Perrier-Jouet & Co, Pol Roger & Co, Pommery & Greno, Louis Roederer, Ruinart Père & Fils, St. Marceaux & Co, Schuler Veuve et Fils. The same with the whole list ; Clarets : "Ch. Lafite 1864 ("Very rare and choice wine"), "Ch. Yquem Premier Grand cru 1904" ("The grapes of Ch. Yquem are allowed to ripen and dry on their stalks and are gathered in the heat of the day. The smaller quantity of juice remaining takes a longer time to ferment, and accounts for the sweet flavour and magnificent qualities developed with age by this wine" ; Burgundies : "Romanée Conti 1877 ("Perfection of Burgundy") ; Still Hock : Rüdesheimer Berg Kroneft Cabinet 1904 ("The most perfect Hock in the world") ; Ports : Martinez '75 bottled '78 ("A good example of a light and beautifully flavoured vintage") ; Very scarce brandies, like the "Café Voisin, Grande Fine Champagne 1811" !!! and so on. At the end we can find the Cigars and Cigarettes list ("Coronas Aquila Imperiales" or "Flor de Neraldo")."Perhaps it is well that Romano's should go-for the people who made it the place it was and also the life it reflected, really went down into destruction with the war of 1914. It survived long after that but never quite the same, never quite so free and easy, never quite the same true piece of Bohemia it had been in the days of golden currency, of which it was so much a part. It belonged to the days when wars were far distant, small and professional affairs, and when such things as coupons and points were unknown and unthought of. To Romano's flocked the Bohemians, men and women of the greasepaint, authors, journalists, artists of all kinds, soldiers, sailors (but not of " other ranks"), men of the law, of finance, of the race-course and the prize-rings-and crooks as well. The place was really an informal club of which they were all members and of which they respected the rules. If you were an outsider visiting Romano's you soon found out whether you " belonged- or not." (W. Macqueen Pope, "Ghosts & Greasepaint") Langue: Anglais [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Librairie du Cardinal]
 32.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        DIE IMPRESSIONISTEN

      Bruno Cassirer Verlag 1914 - Type: Hand Bound 159 pp. cream waxed cloth and brown paper covered hard bdg. with forest green stamped front board and gilt-stamped spine, tec. Illustrated with 2 tissue-guarded original Renoir etchings and 1 tissue-guarded Cezanne woodcut (engraved by Beltrand) all on high grade art paper; as well as one full page & 15 in text vignette reprods. of sketches and 48 b/w and 1 full colour reprods. of paintings on gloss paper plates. Text in German. (spine lightly soiled, edges of boards lightly browned, paper very lightly yellowed)Please contact us directly for a full description. Photo scan available upon request. Books sold to the USA are shipped USPS out of Champlain NY. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: ODYSSEY]
 33.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Lavengro

      London, Edinburgh and Boston- T N Foulis 1914 - A beautifully illustrated edition of George Borrow's semi-autobiographicalnovel. In a signed morocco binding by Sangorski and Sutcliffe,gilt stampto front pastedown. With twelve colour illustrated plates tipped in from water colours by Edmund J Sullivan. Lavengro is one of Borrow's best known books. He wrote novels and travelogues based on his experiences travelling around Europe. As a genre, Lavengro falls between a memoir and novel. It has been considered a classic of nineteenth century literature and follows the son of an officer who after servingan apprenticeship as a lawyer, becomes a Grub Street Hack. This allows him to observe London low-life. Throughout the novel theunnamed protagonist meets many Romany travellers, of whom he gives memorable and sympathetic pen-portraits. Condition: In a full morocco binding with gilt stamping to board edges and spine. Binder's stamp in gilt to front pastedown, Sangorski and Sutcliffe. Externally, excellent with minor shelfwear and handling marks. Spine has faded slightly, as expected with this colour. Internally, firmly bound. Pages are bright with the some spots to the endpapers and the odd spot throughout. Overall: FINE. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Rooke Books PBFA]
 34.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Proof plates of the Yellow-Mantled Parrakeet from the "Birds of Australia", Platycercus Splendidus

      London: Witherby & Co, 1914. A pair of proof plates. The uncolored proof is overprinted near the caption "Specimen Plate. "The Birds of Australia" by G.M. Mathews." There is a pencilled number "344" in the top right crossed out and "306" below it. The other proof is printed in black & the blue register, which comprises the tail & background and there is a pencilled number "306" in the top right corner. Paper size 13 3/4 x 9 3/4". Ca. 1914. Mathews published his masterwork "Birds of Australia" from 1910 through 1928. In their published form, the lithographs were hand colored. The Yellow-mantled Parrakeet is found in New South Wales & southern Queensland. One corner bumped on both prints, a small closed tear on one print o/w vgc.

      [Bookseller: Antipodean Books, Maps & Prints]
 35.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Livorno stagione balneare"

      Ed. Ricordi, Milano, 1914 - Affiche illustrée en couleurs de L. CAPPIELLO, représentant femme en robe verte tenant une guirlande de lampions jaunes sur fond bleu. Lithographie Originale toutes marges (26,3x36) issue du portefolio Ricordi à Milano, édité en 1914, comportant à l'origine 70 reproductions lithographiques de ses plus prestigieuses affiches parues en grand format de" 1895 à 1914. Certaines de ces affiches sont extrêmement rares ou inexistantes si ce n'est dans cette édition. La qualité et la fraîcheur des couleurs sont à l'égal des Maîtres de l'Affiche de Chéret et Chaix pour la France. Ricordi s'est entouré des meilleurs Artistes-Affichistes de l'époque comme Cappiello, Caldanzano, Cavaleri Dudovich, Laskoff, Metlicovitz, Mataloni, etc...L'envoi sera assorti d'un Certificat d'Authenticité.

      [Bookseller: Librairie Le Lutrin]
 36.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Camera Work No 47, July 1914 (Signed by Stieglitz)

      New York: Camera Work, 1914. Vintage issue of "Camera Work," lengthily INSCRIBED by founder Alfred Stieglitz to friend and fellow gallery owner Charles Daniel, who contributes to this issue, on the first blank and dated March 30, 1915. Issue 47 of "Camera Work" was unusual in that it did not feature any photographs, artwork, or criticism, and instead focused entirely on the question "What is 291?" referring to Stieglitz's groundbreaking modern art gallery at 291 5th Ave in New York City. Contributors, who included Anne Brigman, Djuna Barnes, Man Ray, and Edward Stiechen, among many others, framed their answers as poems, reminisces, essays, and riddles. Stieglitz inscription references the content of the issue, saying "What is 291? This book tries to tell us - does it succeed? I think it comes close to doing so..." Daniel was a restauranteur and art collector who, inspired by 291 Gallery, opened his own eponymous gallery, one similarly focused on both photography and avant garde art. A key association between two influential figures in the popularization of modern art in the United States. Good only, with the spine missing, with wrappers and several leaves loose, but collating as complete. Light offsetting to the page with the inscription, front wrapper chipped at the lower corner. Pages generally in Very Good plus or better condition.

      [Bookseller: Royal Books, Inc.]
 37.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Important dossier manuscrit :

      1- Tapuscrit signé, corrigé à la main de la Préface du Poème du Coeur (1914) ; in-4, 6 ff. 2- Manuscrit de la Préface du Poème du Beaujolais ; in-4, 7 ff. 3- "Pierre Aguétant jugé par l'amie de Carmen Sylva" : tapuscrit signé, corrections autographes ; in-folio, 5 ff. 4- Tapuscrit signé "À ajouter à la Préface. Paris 25 février 1923" ; in-4, 2 pp. ; passages autographes signés. 5- Correspondance (15 pièces) avec Pierre Aguétant : L.A.S. et cartes postales de 1913 à fin 1925. Poétesse et écrivain roumano-française ; intime d'Elisabeth Wied (nom de plume Carmen Sylva), épouse de Charles Ier de Roumanie. Exilée à Paris par l'interdiction faite d'épouser Ferdinand de Hohenzolern-Sigmaringen, elle publie plusieurs ouvrages dont deux sont couronnés par l'Académie Française. Au cours de la guerre de 1914-1918, et ensuite, elle sera chargée de représenter la Roumanie à la Société des Nations.

      [Bookseller: Librairie Ancienne Clagahé]
 38.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        La Gazette du Bon Ton - Art - Modes & Frivolités - Lucien Vogel, Directeur. Juin 1914 - 2e année - N°6. (NUMERO COMPLET).

      P., Librairie Centrale des Beaux-arts, 1914, 1 vol. in-8° (256 x 196) en feuilles, sous couverture crème imprimée en noir, plat inférieur illustré d'une publicité en gris et vert (tapis Dalsème), de II ff. (faux-titre, titre du 1e semestre 1914) - VIII ff. (table des matières et des gravures hors-texte du 1e semestre 1914) - XII pp. (Sommaire et Publicités illustrées en couleurs) - 40 pp. (paginées de 185 à 224) - 10 planches hors-texte dont HUIT sur double page. Verso de la planche double de Lepape sali, très bel exemplaire, très rare complet ! 10 planches hors texte (pl. 52 à 61 (8 d'entre elles étant sur double page)), coloriées au pochoir, de Georges Lepape, Charles Martin, Jan Van Brock, Pierre Brissaud (3), Boussingault, Bernard Boutet de Monvel, André-Edouard Marty, pour des créations de Jeanne Lanvin, Paul Poiret, Redfern, Worth, Chéruit, Doeuillet, Doucet. Articles illustrés en couleurs: - La table est mise au jardin (texte de Jean-Louis Vaudoyer, dessins de Marty) - Coté jardin (texte d'Emile Sedeyn, dessins de Georges Lepape) - Le bon ton des merlettes : Le chapitre des carrosses (texte de Jean de Bonnefon, dessins de Charles Martin) - Voyage en Chine (texte de Francis de Miomandre, dessins de Zamora) - Ephémérides (texte d'Emile Henriot, dessins de Bernard Boutet de Monvel - La mode et le bon ton (texte et dessins de Nada) - La femme et le chien (texte de Charles Méré, dessins d'Elisabeth Branly) - Ceintures en ruban (texte de Marcel Astruc, dessins de Van Brock) - La robe au théâtre (dessins de Zamora) - Du choix d'un papier peint (texte de Claude-Roger Marx, dessins de Marliave) - - Au Hasard ... (T. de Osa) - Les Malles (texte de Nicolas Bonnechose, dessins de Maurice Tacquoy) - Explication des planches. Numéro bien complet et rare, comme tous les premiers numéros. "La Gazette du Bon Ton "Art, Goût, Beauté" est une revue de mode fondée à Paris en 1912 par Lucien Vogel. Elle a paru jusqu'en 1925, avec une interruption de 1916 à 1920, soit 69 livraisons. Elle comprend 573 planches coloriées au pochoir et 148 croquis représentant des modèles de couturiers. Chaque fascicule constitue un album de luxe, imprimé sur beau papier en Cochin, caractère totalement nouveau à l'époque. De nombreux artistes y ont collaboré : Guy Arnoux, Léon Bakst, George Barbier, Benito, Pierre Brissaud, Bernard Boutet de Monvel, Umberto Brunelleschi, Chas Laborde, Jean-Gabriel Domergue, Raoul Dufy, Édouard Halouze, Alexandre Iacovleff, Jean Emile Laboureur, Georges Lepape, Charles Loupot, Charles Martin, André-Edouard Marty Ces artistes, inconnus pour la plupart lorsque Lucien Vogel fait appel à eux, imposeront une nouvelle image de la femme. Ils garderont de leur collaboration à cette revue un socle esthétique commun et exposeront leurs uvres sous le nom de Collaborateurs de la Gazette du bon ton. Les planches représentent les robes des créateurs de l'époque : Lanvin, Doeuillet, Paquin, Poiret, Worth, Vionnet, Doucet. Certaines planches ne figurent aucun modèle réel, mais seulement l'idée que l'illustrateur se fait de la mode du jour. [] La naissance de la Gazette du bon ton est un événement dans l'histoire de l'édition de mode. C'est la première revue qui allie souci esthétique, exigence de beauté et d'unité plastique." (Sources Wikipédia). Réf. biblio. : Colas 1202.

      [Bookseller: Bouquinerie Aurore]
 39.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        La Gazette du Bon Ton - Art - Modes & Frivolités - Lucien Vogel, Directeur. Noël 1913 - Janvier 1914 - 2e année - N°1. (NUMERO COMPLET).

      P., Librairie Centrale des Beaux-arts, 1914, 1 vol. in-8° (256 x 196) en feuilles, sous couverture crème imprimée en noir, plat inférieur illustré d'une publicité illustrée par Granelli en rose et vert (Nebula), de I f. (à nos lecteurs) - IV pp. (Sommaire et Publicités illustrées en couleurs) - 40 pp. (paginées de 1 à 40) - 10 planches hors-texte dont 1 sur double page. Tampon humide au verso des planches, certaines planches légèrement tachées, bon exemplaire par ailleurs. 10 planches hors texte (pl. I à X (la N°I étant sur double page)), coloriées au pochoir, de Louis Strimpl, Carlègle, Charles Martin, Javier Gosé, Fabius, Bernard Boutet de Monvel, André-Edouard Marty, Drésa, George Barbier, Georges Lepape, pour des créations de Paquin, Paul Poiret, Redfern, Worth, Chéruit, Doeuillet, Doucet. Articles illustrés en couleurs: - Le Bucheron du bon Dieu (texte et dessins de Georges Delaw) - La rose d'or (Jean de Bonnefon, Marty) - Noël à la française (Jeanne Ramon-Fernandez, Carlègle) - Manger... (Nicolas Bonnechose, Boutet de Monvel) - Petits manteaux pour la messe de minuit (Emile Henriot, Gosé) - Rêve de Noël (Jean-Louis Vaudoyer, Maggie Salcedo) - Les arbres de Noël (François de Nion, Charles Martin) - Les soupers de Noël (Henry Bidou, Jean Dulac) - Le goût au théâtre (Lise-Léon Blum, Marty) - La mode et le bon ton (texte de Nada) - Explication des planches. Numéro bien complet et rare, comme tous les premiers numéros."La Gazette du Bon Ton "Art, Goût, Beauté" est une revue de mode fondée à Paris en 1912 par Lucien Vogel. Elle a paru jusqu'en 1925, avec une interruption de 1916 à 1920, soit 69 livraisons. Elle comprend 573 planches coloriées au pochoir et 148 croquis représentant des modèles de couturiers. Chaque fascicule constitue un album de luxe, imprimé sur beau papier en Cochin, caractère totalement nouveau à l'époque. De nombreux artistes y ont collaboré : Guy Arnoux, Léon Bakst, George Barbier, Benito, Pierre Brissaud, Bernard Boutet de Monvel, Umberto Brunelleschi, Chas Laborde, Jean-Gabriel Domergue, Raoul Dufy, Édouard Halouze, Alexandre Iacovleff, Jean Emile Laboureur, Georges Lepape, Charles Loupot, Charles Martin, André-Edouard Marty Ces artistes, inconnus pour la plupart lorsque Lucien Vogel fait appel à eux, imposeront une nouvelle image de la femme. Ils garderont de leur collaboration à cette revue un socle esthétique commun et exposeront leurs uvres sous le nom de Collaborateurs de la Gazette du bon ton. Les planches représentent les robes des créateurs de l'époque : Lanvin, Doeuillet, Paquin, Poiret, Worth, Vionnet, Doucet. Certaines planches ne figurent aucun modèle réel, mais seulement l'idée que l'illustrateur se fait de la mode du jour. [] La naissance de la Gazette du bon ton est un événement dans l'histoire de l'édition de mode. C'est la première revue qui allie souci esthétique, exigence de beauté et d'unité plastique." (Sources Wikipédia). Réf. biblio. : Colas 1202.

      [Bookseller: Bouquinerie Aurore]
 40.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Brighella

      1914 1914 - Inc. in rame con fini tocchi all'acquerello. Dimensioni della lastra mm.260x330, foglio di mm. 375x495. Sulla lastra in basso a sin. 'Brunelleschi pinx.' a destra 'H. Reidel sc.' al centro 'Copyright by Journal des Dames et des Modes, 1914'. Elegante scena che ritrae Brighella con il cappello in mano in atto di riverenza. Una piccola macchiolina di circa 5mm. sulla parte incisa peraltro perfetto stato. (Per notizie sull'A. cfr. G. Ercoli "Umberto Brunelleschi. Liberty e Art Deco nell'opera grafica", Firenze 1978)

      [Bookseller: TABERNA LIBRARIA - ALAI - ILAB]
 41.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        TINKER, TAILOR

      Published by Raphael Tuck & Sons Ltd., 1914. 1st edition.. Hardback. Good. Illustrated by Wain, Louis. Good condition with no wrapper. Brown cloth spine, brown paperboards. Front cover has vignettes of cats with central pictorial onlay of a cat tailor sewing on a patch. 12 wonderful colour plates and numerous b/w drawings - all of cats! 136 pages plus 4 page publication list. Spine and corners bumped and worn with slight loss of paper covering to lower front corner. Some light wrinkling to paper covering on covers. Name in ink to front pastedown. Foxing and light fingering to contents, light pink stain to inner margin of last plate (affecting the illustration slightly). A very desirable copy of a scarce Wain title. This copy would make a wonderful gift. [R]

      [Bookseller: Stella & Rose's Books]
 42.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.