viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1911

        "Felsige Meeresküste bei Capri" originales Ölgemälde auf Leinwand ca. 65x81cm; rechts unten signiert und bezeichnet "Mchn"(München) um 1930 [Maße im dekorativen Rahmen 81x101cm.]

      . Mercker studierte ab 1911 an der TH München Bauingenieurswesen. Ab ca. 1915 begann er - als Autodidakt - sich der Ölmalerei zu widmen. In den 20er Jahren unternahm er Reisen nach Österreich, Italien, Südfrankreich, Schweden und Norwegen. Während dieser Zeit entstanden zahlreiche impressionistische Landschaftsbilder.. Auch erste Industriebilder, für die Mercker berühmt werden sollte, malte er in dieser Ära. Seit 1921 war er Mitglied der Münchner Künstlergenossenschaft (MKG). 1926 wurde er auch Mitglied der Münchner Künstlerbünde "Ring" und "Isar". 1937 nahm er an der Weltausstellung in Paris teil und erhielt für vier monumentale Ölgemälde die "große goldene Medaille". 1941 war er mit seinem Opus Hermann-Göring-Werke auf der GDK vertreten. Nach 1945 malte er hauptsächlich im Auftrag großer Unternehmen wie M.A.N., Volkswagen oder Bayer. Sein umfangreiches Gesamtwerk (man schätzt es auf über 3000 Ölgemälde) ist noch kaum erschlossen. Mercker ist einer der bedeutendsten Industriemaler des 20. Jhs. Seine Bilder werden auch bei namhaften, internationalen Auktionshäusern wie Christie's in London angeboten..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        FLORE COMPLETE ILLUSTREE EN COULEURS DE FRANCE SUISSE ET BELGIQUE (comprenant la plupart des plantes d'Europe) 12 Volumes + Index

      Paris: Librairie G?rale de l'Enseignement et al, 1911. Paris: Librairie Générale de l'Enseignement et al, 1911. ( 1911-1934 ) Complete in 12 volumes + index volume, (13 volumes in total); 721 colour plates with numerous figures after paintings by J. Poinsot. Uniformly bound in contemporary green cloth with gilt lettering to the spines, very good with light surface wear to a few volumes. Contents clean and tight, umarked, no inscriptions. A very good set. Still a very useful guide to the flora of France. . First Editions. Hard Cover. Very Good. Illus. by Poinsot, J.. Small Folio.

      [Bookseller: Loe Books]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ecce Homo - The Complete Works of Friedrich Nietzsche. Volume 17

      T.N. Foulis, 1911-01-01. Edinburgh & London: T. N. Foulis, 1940: Volume 17 from the Complete Works of Friedrich Nietzsche. First Edition of the UK First Limited Edition; Copy #1032 of 2000. In Very Good condition, with publisher's tipped in bust of Nietzsche at frontis. Discoloration to end papers. Cloth is lightly rubbed, with bumped corners. Spine is lightly darkened, with chipping and a bit of loss at head. A nice copy.

      [Bookseller: Odd Duck Books]
 3.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Stories from the Pentamerone

      Macmillan and Co., Limited, London 1911 - Edition de Luxe, only 150 printed. The text of this book is based on John Edward Taylor's translation from 1847. *** AUTHOR: Giambattista Basile (1566-1632) was an Italian poet, courtier, and fairy tale collector. The earliest form of this work was published in 1634 and 1636 under a pseudonym, by his sister, in two volume. It languished and then received attention when praised by the Brothers Grimm as the first "national" collection of fairy tales, and contains the earliest known versions of Cinderella, Sleeping Beauty, Snow White, and Rapunzel. His collection of stories became known as the Pentamerone because it was loosely modeled after the Decamerone of Boccaccio. *** EDITOR: Edward Fairbrother Strange worked at the Victoria and Albert Museum and was the author of numerous works on art and illustration, as well as contributing articles to the famous 11th edition of the Encyclopedia Britannica. *** ILLUSTRATOR: Warwick Goble (1862-1943) was an illustrator specializing in Japanese and Indian themes; his interest in Japanese style is evident in his work, and had an affect on later illustrators including Virginia Frances Sterrett. Among many other works, in his early career he was the first to illustrate H.G. Wells's The War of the Worlds. *** DESCRIPTION: Deluxe binding of white vellum with gilt decoration on front, gilt lettering on front and spine, top edge gilt, fore- and bottom edges uncut, yellow ties, plain endpapers, title page in red and black. Thirty-two color illustrations by Goble tipped onto brown woven paper, tissue guards with black printing. *** CONDITION: Internally the book is in fine condition, externally very good. The text block is solid, the pages are clean, the illustrations are perfect other a crease in the frontispiece which was likely done upon publication, all tissue guards are present and in perfect condition. Some restoration work to hinges was done by a professional conservationist, ribbon ties are new replacements. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Swan's Fine Books, IOBA]
 4.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Der Blaue Reiter. Die erste Ausstellung der Redaktion. 1911-12.

      München, 1911.. 5, (1) S. Text, 13 Tafeln. 12°, OKart. mit blaufarbenem Holzschnitt von Kandinsky auf Vorderdeckel.. Katalog zur ersten Ausstellung "Der Blaue Reiter" in der Thannhauser Galerie in München vom 18. Dezember 1911 bis 1. Januar 1912, an der 14 Künstler teilnahmen: Robert Delaunay, Eugen Kahler und seine Schülerin Elisabeth Epstein, die Russen David u. Wladimir Burljuk, Albert Bloch, Arnold Schönberg, Henri Rousseau, Heinrich Campendonk, Kandinsky, August Macke, Franz Marc, Gabriele Münter, Jean Bloe Niestle. - Einband minimal gebräunt.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Modern Drama - Fejlödesenek Törtenete. A Kisfa-Ludy-Tarsasag Lukacs Krisztina-Dijaval Jutalmazoff Palyamü. Masodik Kötet. A Vasarhelyi Wodianer Arthur-Alapitvanybol. Kiadja a Kisfaludy-Tarsasag.

      Budapest, Franklin-Tarsulat, 1911.. 2 Bände/2 volumes (complete). Kl.-8°. XVI, 496, 548 pages. Extraordinary beautiful volumes of this early work. Gilt lettering on spine. Boards in excellent condition. Außergewöhnlich guter Zustand dieser frühen Ausgabe mit nur ganz geringen Gebrauchsspuren.. Erstausgabe / First Edition of: Die Entwicklungsgeschichte des modernen Dramas / The history of the development of modern drama. "The other reference has to do, curiously enough, not with Die Seele und die Formen, but with the sociological essay on the history of drama. This Hungarian work from 1909 (A modern drama fejlödesenek törtenete) was, as György Markus observed, the first attempt by Lukacs to relate the crisis of culture to the economic and class structure of modern bourgeois society. While rejecting die Theorie des Überbaus, Mannheim praises Erwin Szabo''''s conference on Marxism, and presents Lukacs Entwicklungsgeschichte des modernen Dramas as the proof that "solch ein Ausgangspunkt mit seinem Fragen nach dem Hineinspielen von Gesellschaftsformen in die Kunst fruchtbar sein kann". (Source: Essay by Michael Löwy - KARL MANNHEIM AND GEORG LUKACS - The lost heritage of heretical historicism) Georg Lukacs (mit vollständigem Namen György Szegedy von Lukacs (Löwinger); * 13. April 1885 in Budapest; 4. Juni 1971 ebenda) war ein ungarischer Philosoph, Literaturwissenschaftler und -kritiker. Lukacs gilt (zusammen mit Ernst Bloch, Antonio Gramsci und Karl Korsch) als bedeutender Erneuerer einer marxistischen Philosophie und Theorie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. (Wikipedia) (Sprache: Hungarian)

      [Bookseller: Old Head Books & Collections]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Roi Dagobert. Illustrations et gravures a l'eau-forte par Leon Lebegue.

      Paris, Librairie des Amateurs, A. Ferroud - F. Ferroud, Successeur 1911.. In-8°. 9 f., 25 p, 2 p. n. ch. Avec 1 frontispice, 1 fleuron de titre, 1 en-tete, 4 eaux-fortes (3 etats des gravures), 1 cul-de-lampe et six lettrines. Broche. Couverture imprimee et illustree en couleurs.. 49/50 exemplaires numerotes sur grand Japon, contenant les illustrations en trois etats: l'eau-forte pure, l'eau forte terminee en noir, l'eau forte en couleurs. - Une petite tache sur la couverture. Dos avec petite dechirure (0,5 cm) au dos. Interieur bien conserve, tres propre. - Tres beau livre, richement illustre.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Big Game Hunting in North-Eastern Rhodesia.

      John Long Ltd., London. 1911 - This is a very good copy in the original red cloth covers. spine trifle faded, folding map, many photos, index. For any enquiries please do get in touch. If you are ever in Bath, please visit our bookshop, Bath Old Books. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Steven Ferdinando PBFA]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        AU PAYS SACRE DES ANCIENS TURCS ET DES MONGOLS. Ouvrage contenant 84 Illustrations tirees Hors Texte, gravees d'apres les Photographies de l' Auteur et trois Cartes.

      Paris, Emile-Paul, Editeur, 1911.. Erstauflage/Premiere edition. Bll. + 232 S. inkl. Table des Chapitres u. mit 84 Abb. auf Tafeln u. 3 Karten, dav. 1 mont. farb. Foto als Frontizpiz. Papier innen zeitbedingt etwas gebräunt, aber sauber, ohne Flecken ! Kl. 4° (27, 5 x 20 cm), OIll.-(Hellblau)GanzLnw. mit Goldgepr.-Titelung (auch Einband-Vignette). Einband etwas unfrisch, Buchdeckel mit helleren Flecken u. ergraut, Kanten bestossen. Innen sauber. Mittel-Gutes Exemplar. Äußerst Selten. Tres recherche !. Henry de Bouillane de Lacoste (1867-1937) reiste zweimal nach Asien, Schwerpunkten war jew. Zentralasien (1906-1907) u. die Mongolei (1909)...Auskünfte auch im Musee Guimet- Paris...Ausstellung über die Expeditionen gab in Istanbul u. Izmir 1995 ....

      [Bookseller: Antiquariat am Ungererbad]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bibliothek der Kirchenväter. Eine Auswahl patristischer Werke in deutscher Übersetzung. 62 Bände.

      Kempten und München, Kösel & Pustet, 1911 - 1931.. 62 Orig.-Halbpergamentbände mit goldgeprägten roten Rückenschildchen und etwas Rückenvergoldung sowie Kopfgoldschnitt.. Die Bände im Einzelnen: Ambrosius (3 Bände) / Frühchristliche Apologeten (2 Bände) / Apostolische Väter / Ausgewählte Schriften armenischer Kirchenväter (2 Bände) / Athanasius (2 Bände) / Augustinus (10 Bände) / Basilius (2 Bände) / Johannes Chysostomus (7 Bände) / Cyprian von Karthago (2 Bände) / Cyrillus von Jerusalem / Dionysius Areopagita (enthält auch: Gregorius Thaumaturgus und Methodius von Olympus) / Ephräm der Syrer (2 Bände) / Epiphanius von Salamis / Eusebius von Cäsarea / Gerontius (enthält auch: Griechische Liturgien und Palladius von Hellenopolis) / Gregor von Nazianz / Gregor von Nyssa / Hieronymus / Hippolyt / Irenäus (2 Bände) / Johannes von Damaskus / Justin der Märtyrer / Lactantius / Leo der Große (2 Bände) / Makarius der Ägypter / Methodius von Olympus / Origines (3 Bände) / Persische Märtyrerakten (enthält auch: Ostsyrisches Mönchsleben) / Petrus Chrysologus / Regeln des Heiligen Benedict (enthält auch: Sculpicius Severus und Vinzenz von Lerin) / Ausgewählte Schriften syrischer Dichter / Tertullian (2 Bände) Theodoret von Cyrus (2 Bände) / Generalregister zu Band 1 - 61. - Einbände stellenweise stärker berieben (besonders die Rücken);Rückenschildchen teilweise mit Farbabrieb; Ecken und Kanten etwas berieben und bestoßen; Kopfschnitt stellenweise fleckig; Seiten etwas gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Terrahe & Angelika Osw]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neun Bücher der Geschichte, nach der Übersetzung von Goldhagen vollständig herausgegeben von Heinrich Conrad.

      München und Leipzig, Georg Müller, 1911.. 2 Bände. Handgebundene weinrote Orig.-Maroquinbände mit Rückenvergoldung, goldgeprägten Deckelvignetten, Deckel- und Innenkantenfileten sowie Kopfgoldschnitt (Hübel & Denck, Leipzig). Lesebändchen. 8vo.. Eines von 150 numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf holländischem Bütten in den von Paul Renner entworfenen Handeinbänden (= Klassiker des Altertums, 1. Reihe, 3.-4. Bd.). - Unbedeutende Spuren eines Exlibris auf den vorderen Spiegeln; die oberen Kapitale minimal berieben, sonst tadellos.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Comus

      London Heinemann 1911 - First Edition of this tale with 24 colour illustrations and 17 drawings.A Good copy with an inscription to 1/2 title page and split to spine of covers.In green cloth with gilt decoration [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: barnoble-books]
 12.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Faras-nama-e Rangin or The Book of the Horse. Translated from the Urdu by D. C. Phillott.

      London, (G. Norman and Son for) Bernard Quaritch, 1911.. Large 8vo. XIX, (3), 83, (1) pp. With 3 plates. Original green cloth with giltstamped spine title.. First English edition of this classic of hippiatry. "Saadat Yar Khan (1756-1835) was the son of Tahmasap Beg Khan Turani, a Persian nobleman. After his death, Rangin shifted to Delhi and began an army career. In 1787, he left the job and went over to Bharatpur and after two years again shifted to Lucknow where he was in the service of Mirza Suleman Shokoh. After a stay of nine years in Lucknow, he left to travel in Bengal. Later, he reached Gwalior and served the Sindhias for six years. He again resigned from service and took to trading of horses and touring" (Samiuddin, Ency. dict. of Urdu lit., p. 507). - A good, clean copy with C. Antony Penton's bookplate on front pastedown. - Boyd 99. Mellon Coll. 309.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Brief mit eigenh. U.

      Wien, 6. IX. 1911.. ¾ S. auf Doppelblatt. Gr.-4to.. An den Wiener Volksbildungsverein mit dem Ausdruck seines Bedauerns, "daß ich infolge bedeutender beruflicher und geschäftlicher Inanspruchnahme derzeit leider nicht in der Lage bin", der Einladung der Vereins Folge zu leisten und einen Vortrag zu halten. - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        My Life

      London: Constable and Company Ltd.,, 1911. London: Constable and Company Ltd.,, 1911. 2 volumes, octavo. Original red cloth, gilt titles to spines. With the dust jackets. With frontispiece portraits and tissue guards. Front and rear covers slightly rubbed, endpapers lightly browned, tanned deckle edges. A very good copy in dust jackets with nicks and splits to extremities and minor wear to Volume II rear cover. First UK edition, first impression. English translation of Wagner's autobiography Mein Leben, which covers the period 1813-1864. Continuous pagination.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 15.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Glückwunschadresse des Gehilfenausschusses der Tischler Wiens für Laurenz Widholz.

      Wien, 8. I. 1911.. 14 schwere Doppelkartons mit Goldschnitt, unter Gold-Passepartoutschnitt 27 Originalphotographien (Albuminabzüge, zumeist ca. 185:280 mm). Langgenarbter sämischfarbener Lederband der Zeit mit durchbrochenen Metall- und Emailapplikationen in blau, grün und gold, reicher Deckel- und Rückenvergoldung sowie Innenkantenvergoldung; die große mittige Applikation am Vorderdeckel mit Monogramm "LW"; Hinterdeckel mit goldgepr. Fileten und vier Buckeln. Moireeseiden-Spiegel und -Vorsatzkartons. Dreiseitiger Goldschnitt. Quer-Folio (ca. 470:344:75 mm).. Prächtiges, tadellos erhaltenes Gratulationsalbum, von seinen Mitarbeitern gewidmet dem Tischler und sozialdemokratischen Politiker Laurenz Widholz (1861-1926) "zur Erinnerung anläßlich Deiner 20jährigen Funktionsdauer als Gehilfenobmann und Tätigkeit in der freien Organisation" (so der kalligraphische Titel in schwarz, rot und gold). Die Photographien (mit typographischer Beschriftung) zeigen neben dem Jubilar den Gehilfenausschuß der Tischler Wiens sowie die Agitations-Comites der einzelnen Wiener Bezirke bzw. der Maschinenarbeiter, der Bauanschläger, der Kistentischler und des Gesangsvereins der Tischler. - Laurenz Widholz, Wegbereiter der Arbeiterversicherung, Obmann der Gebietskrankenkasse der Tischler und des Verbandes der Genossenschaftlichen Krankenkassen Niederösterreichs, erlangte 1907 in Simmering das erste sozialdemokratische Direktmandat zum Reichsrat, dem er bis zum Ende der Monarchie angehörte. Bis zu seinem Tod gehörte Widholz dem österreichischen Nationalrat an und fungierte darüber hinaus 1919/1920 als Landeshauptmannstellvertreter von Niederösterreich. Im Wiener Bezirk Simmering erinnern an ihn die Widholzgasse und die in den Februarkämpfen 1934 schwer beschädigte Wohnhausanlage "Widholzhof". Die vorliegende Glückwunschadresse stellt somit ein interessantes Dokument zur Geschichte des Sozialismus in Österreich dar. - Aus der 1841 gegründeten Wiener Buchbinderei und Ledergalanteriewaren-Fabrik F. W. Papke am Mozartplatz im 4. Bezirk. Noch 1914 führt Lehmanns Adreßbuch den Eintrag: "Papke F. W. - Buchbinderei und Musterkarten Fabrikation Specialität: Feine Liebhaber-Einbände, sowie künstlerisch vollendete Bucheinbände, Überreichungs-Adressen, Albums Portemonnaie-Kalender, Poesiebücher, Schreibmappen-Fabrikation. Permanente Ausstellung in den Salons im I. und II. Stock".

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The fishes of the Indo-Australian archipelago I-XI. (complete).

      . Leiden, E. J. Brill, 1911-1962. 11 parts in 11. 8vo. with over 5,200 pp., three portraits, 1,093 text figures. Uniform contemporary (publisher's) full cloth with gilt title on the spines and front boards.* The rare original edition of this most important ichthyological work. Published over a very long period and seldom found complete. It includes an index of the ichthyological papers (including all references to the species and genera) of Pieter Bleeker, and a mounted portrait of this eminent ichthyologist of the 19th century who contributed by far the most to the ichthyology of the Malayan archipelago. Cancelled library stamps on titles, a few boards a bit dented, otherwise a very good clean set. Dean II, p. 610 (the start only); Nissen ZBI, 4352..

      [Bookseller: Dieter Schierenberg BV]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Collection M. P. Botkine.

      St.Petersbourg 1911. Cloth 38, 102 S. Guter Zustand/ Good, Folio., Back hinge damaged., In französischer Sprache/ French, With 102 (of 103) plates. Plate no.1 missing. Cloth worn, with small blemishes. Title plage with dedications. *** Wenn Sie an einem Tag mehr als einen Titel bei uns bestellen, liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ***

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Camera Fiend

      London, T. Fisher Unwin. 1911. London, T. Fisher Unwin. 1911, 1911. First Edition. 8vo. 352pp. Publisher's bottle green cloth titled in gilt to spine and white to front board. Cloth clean, some wear to extremities and bumping to spine ends, front inner hinge starting with an old glue stain to the gutter. Some light foxing notable to prelims, nevertheless a solid copy. A bizarre piece of crossover fiction where a man of dubious mental stability attempts to capture photographs of the soul leaving the body by constructing a camera that similtaneously shoots the subject as it takes a photograph, ideally these should be issued to anyone who desires to photograph Big Brother contestants. Ernest William Hornung (1866 – 1921), known as Willie, was an English author and brother-in-law of Arthur Conan Doyle, most famous for writing the Raffles series of novels about a Gentleman thief in late Victorian London. Hubin; Crime Fiction IV

      [Bookseller: Adrian Harrington Rare Books]
 19.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Zigzag Journeys in the Camel Country. Arabia in Picture and Story.

      New York etc., Fleming H. Revell Co., (1911).. 8vo. 125 pp. With frontispiece, 15 plates and several text illustrations (including a map of the Gulf coast and the first page of a Quran). Original illustrated cloth.. First edition of this account of travel through the Arabian desert. - S. M. Zwemer (1867-1952), the "Apostle to Islam", was a missionary at Basra, Bahrain, and at other locations in Arabia from 1891 to 1905. He was a member of the Arabian Mission (1890-1913) and served in Egypt from 1913 to 1929. He also traveled widely in Asia Minor and was elected a fellow of the Royal Geographical Society of London. - A good, clean copy without the front flyleaf. - Macro, Bibl. of the Arabian Peninsula 2379. OCLC 5163501.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Revue de metaphysique et de morale. Paraissant tous les deux (trois) mois. 14 Bände (14 tomes). 19.-32. Jahrgang (Jahrgänge 1911-1925). 19.-32. annee (1911-1925).

      Paris, Librairie Armand Colin 1911-1925.. Gr. 8° (24 x 17 cm), Hardcover (half cloth), goldgeprägte Priv.-Halbledereinbände.. Das französische Philosophiejournal "Revue de metaphysique et de morale" wurde 1893 von Leon Brunschvicg, Xavier Leon and Elie Halevy gegründet. Zunächst erschien die Publikation sechs Mal jährlich, seit 1920 vierteljährlich. Die philosophischen Debatten des 20. Jahrhunderts fanden hier ihren Niederschlag, es gab bedeutende Beiträge von Henri Bergson, Bertrand Russell, Henri Poincare, Maurice Merleau-Ponty, Georg Simmel und vielen anderen. In einem der vorliegenden Bände (1918) etwa "Le contrat social de Rousseau" von Emile Durkheim. - Kunststoffkaschierte Bibliotheksexemplare (ex-library copies) mit Rückensignaturen, Inventarnummern und Stempeln auf Schnitten, vorderen Vorsätzen und wenigen Seiten. Einbände etwas berieben. Innengelenke von Band 21 mit Klebeband verstärkt. 1 Seite von Band 28 geringfügig eingerissen (1,5 cm). Papier ein wenig gebräunt. Sonst guter, sauberer Zustand.

      [Bookseller: Antiquariat Kretzer - www.bibliotheca-th]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        If Boticelli were an "Artist on the Spot". Hockey Match Between the Early Italian Schools (For Girls), Old Giorgornians v Cimabeauties, Off-Side in Rather a Bad Scrum.

      c. 1911 - Excellent condition. Presented in a gilt wooden frame. Pen and ink, pencil and watercolour. Image size: 31 x 22.5 cm. Signed in black pen lower right, "Charles Robinson, Me Fecitted" and titled below the image. Published in the Black and White magazine "Art Antics" 1911.

      [Bookseller: Peter Harrington. ABA member]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Neue Gedichte. Und: Der neuen Gedichte anderer Teil.

      Leipzig, Insel 1911 u. 1908.. Zwei Bände. (6), 106, (2) u. (6), 125, (3) S., OHalblederbde. mit einheitlich goldgepr. Rückentiteln "Neue Gedichte I" u. "Neue Gedichte II", zwei versch. Buntpapierüberzügen u. Kopfgoldschnitten. Leder etw. beschabt, Ecken teils minim. bestoßen, Überzugspapier teils gering nachgedunkelt u. mit 2 kl. Läsuren. Die unbeschnittenen Papieraußenkanten mit wenigen winz. Stockfleckchen. Insgesamt gute, innen tadellos erhaltene Bände. Bd. I liegt in 2. (revidierter) Auflage vor, Bd. II in EA. WG² 23. Ritzer E 19. Sarkowski 1353.A u. 1354.. * Mit einer eigenhänd. Widmung u. beiliegender eigenhänd. Briefkarte von Rilke an Marie Olden: "Frau Marie Olden mit aufrichtigen Grüßen nach Paris (wo diese Gedichte ganz und gar zuhause sind). Duino, im Febr. 1912. R.M. Rilke." - "P.S. Ihren Wunsch, die Gedichte betreffend, versuch ich, so gut es geht, gleich zu erfüllen; aber es war nichts mehr unter meinen Büchern als der zweite Theil der Neuen Gedichte; der geht gleichzeitig ab, unter der Bitte um freundliche Aufnahme. R.M.R." - Widmung und Briefkarte sind also in Duino geschrieen worden und Anfang des Jahres datiert, als Rilke erstmals als Gast der Gräfin Marie von Thurn und Taxis-Hohenlohe auf Schloß Duino zu Besuch war, wo er im selben Jahr mit dem Verfassen der Duineser Elegien begonnen hat. - Vorsatz des ersten Bandes mit eigenhänd. Besitzvermerk von Marie Olden.

      [Bookseller: Antiquariat Matthias Loidl]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dichtung und Dichter der Zeit. Band 1: Eine Schilderung der deutschen Literatur der letzten Jahrzehnte.

      Leipzig, R. Voigtländers Verlag, 1911.. Fünfter unveränderter Abdruck. 892 Seiten mit 345 Abbildungen. Gr.-8°, gebundene Ausgabe, brauner Original-Halb-Ledereinband mit Lederecke und goldgerägtem Rückentitel, Farbkopfschnitt.. die Ecken und Ränder des Bandes bestossen bzw. berieben, die Seiten altersbedingt minimal gebräunt, das Buch ansonten sauber und frisch, auf Seite 687 unter seinem Bild von Rainer Maria Rilke signiert. Dem Buch liegt weiterhin eine Klappkarte mit der Unterschrift von Clara Rilke bei. Bitte warten Sie nach Ihrer Bestellung unsere Vorausrechnung per E-Mail ab oder zahlen Sie per Paypal an info@signiertebuecher.de.

      [Bookseller: Bührnheims Literatursalon GmbH]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Klassiker des Altertums. 51 Bände (in 50= komplett). Ausgewählt und herausgegeben von Heinrich Conrad und Hanns Floerke.

      München, Berlin, Georg Müller, Propyläen, 1911-1925.. 8°. 22,0 cm. ca. 18000 Seiten. Original-Halblederband mit goldgeprägtem Rückentitel auf rotem Rückenschildchen, Rundum-Rotschnitt.. 1. Auflage (wenige Bände in 2. bzw. 1 Band in 3. Auflage). Die Klassiker des Altertums erschienen in zwei Reihen. Die erste Reihe (27 Bände) wurde von Heinrich Conrad im Georg Müller Verlag herausgegeben. Die Zweite Reihe (24 Bände in 23 Büchern) erschienen zuächst auch im Georg Müller Verlag, ab ca. 1920 (und die Bände 2. und 3. Auflage) im Propyläen Verlag, sie wurden von Hanns Floerke herausgegeben. Einige Bände mit Illustrationen. Die Reihen umfassen folgende Bände: Plutarch insgesamt 9 Bände; Horaz 3 Bände; Lukian 5 Bände; Cicero 4 Bände; Plautus 4 Bände, Platon 5 Bände, Herodot, Thukidydes, Tacitus, Aristophanes und Homer je 2 Bände, Sueton, Petronius, Xenophon, Catull, Meleagros, Pindar, Vergil, Martial und Aischylos je 1 Band, Tibull und Properz 2 Bände in einem Band. Einbände sind teils wenig berieben, minimal bestoßen, minimal fleckig, Besitzerstempel auf Innendeckel. 2 Bände (Aristophanes) abweichend in der Halbleinenausgabe. Gutes bis sehr gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Molieres sämtliche Werke. Band II-V (4 von 6 Bänden). Herausgegeben von Eugen Neresheimer.

      München und Leipzig: Georg Müller, 1911 ff.,.. 411 S.; 372 S., 413 S.; 367 S., 8°, gebunden in orangerotem Maroquinleder, Rückenvergoldung, Goldbordüren, 5 (falsche) Bünde, Ganzgoldschnitt, Lesebändchen,. Nummerierte Vorzugsausgabe, eins von 150 Exemplaren, auf holländischem Bütten abgezogen, in Ganzleder gebunden. Die Ausgabe erschien zunächst in den Bänden 2 bis 5 bei Müller, der über der Herausgabe dieser Luxus-Werkausgabe verstarb. Nach Georg Müllers Tod im Jahre 1917 geriet sein Verlag in finanzielle Schwierigkeiten, was seine Nachfolger bewog, die kostspieligen Editionen klassischer Werke an die Ullsteins zu verkaufen, damals die bedeutendste deutsche Verlegerfamilie. Diese wollten ihr erfolgreiches Buchprogramm erweitern und hatten das notwendige Geld, um in solch aufwendige Editionen zu investieren. Den Namen Propyläen hielten sie - wie Goethe - für bestens geeignet, ihren neuen Verlag zu zieren. Er stand hinfort für große Werke der Geschichte und Kunstgeschichte sowie für aufwendig gestaltete und sorgfältig edierte Klassiker-Ausgaben. Die Bände 1 und 6 sind später im Propyläen-Verlag erschienen und hier nicht vorhanden. // Zustand: Die Einbanddecken zum Teil leicht fleckig. Die Bünde und Rückenkanten etwas berieben. Rücken leicht aufgehellt. Sonst sehr schöner Zustand. Nummerierung der Bände: 28, 34, Band IV ohne Nummer, 81. /werke

      [Bookseller: Altstadt-Antiquariat Nowicki-Hecht UG (h]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ausgewählte Gedichte.

      (München, Hyperionverlag Hans von Weber, 1911).. 4to. 89 S., 1 Blatt. Mit zweifarbig gedrucktem Titel. Orig.-Pergamentband mit goldgeprägtem rotem Leder-Rückenschild, Kopfgoldschnitt und Lesebändchen; gering angestaubt, Vorderdeckel mit kleinen Fleckchen, Rückenschild mit winziger Bestoßung, fliegende Vorsätze ganz gering gebräunt, Exlibris auf dem hinteren Innendeckel.. Nummer C [100] des sechsten Druck für die Hundert. Schöner Druck in Didot-Antiqua von Poeschel & Trepte in Leipzig auf Hundertbütten mit Genehmigung von Elisabeth Förster-Nietzsche, der Stiftung Nietzsche-Archiv und dem Verlag Alfred Kröner. Sauberes, fleckenfreies Exemplar; die unbeschnittenen Büttenkanten teilweise im äußersten Rand schwach gebräunt. Exlibris für "Dr. med. Karl Friedrich Hoffmann." - Rodenberg 411,6.

      [Bookseller: Antiquariat C. Rinnelt]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Äskulap als Harlekin. Humor, Satire und Phantasie aus der Praxis. Von Dr.med. SERENUS.

      Wiesbaden, J. F. Bergmann 1911.. 8°. VI(2) S. (Titelei), 218 S., 4 Bll. (Verlagsanz.). Unbeschn. OKart. m. schwarzgepr. Tit. in ornamentaler Einrahmung auf Vorderdeckel. Einrisse auf Vorderdeckel, der vord. Rückenkante u. Schmutztit. mit säurefreien Klebeband unterlegt; im Falz aufgeplatzt, Bindung dadurch etw. gelockert; im Text sauber.. Mühlleitner 323. Erste Ausgabe. Sammelband mit 30 Anekdoten aus der ärztlichen Praxis, unter Pseudonym verfasst von dem aus der Bukowina stammenden Arzt und Psychoanalytiker Wilhelm Stekel (1868-1940). S. promovierte 1893 in Wien an der Medizinischen Fakultät. Vor seiner Niederlassung als Nervenarzt absolvierte S. noch eine neurol.-psychiatrische Ausbildung u.a. bei Krafft-Ebing. 1902 trat er mit Sigmund Freud in Kontakt und ließ sich von ihm analysieren. Er regte Freud zur Gründung der Mittwoch-Gesellschaft an, aus der später die 'Wr. Psychoanalytische Vereinigung' hervorging. Zusammen mit Alfred Adler in deren Vorstand gewählt, verließen beide kurze Zeit später die Gruppe im Dissens mit Freud. Anlaß für den Austritt Stekels war eine Kontroverse um das 'Zentralblatt für Psychoanalyse', dessen Schriftleitung er seit 1910 innehatte. Stekel wurde innerhalb der psychoanalytischen Bewegung hauptsächlich durch Traum- und Symboldeutungen bekannt und er formulierte erstmals die Hypothese von einem 'Todestrieb'. (vgl. dazu auch ÖBL XIII,203). - Auf Schmutztitel m. eh., signierter und datierter Widmung des Verfassers an seinen Berufskollegen, 'den Weltmenschen M.G. Mandelik' sowie in Beilage ein maschinschr., 21-zeiliger Brief, von Stekel eh. unterzeichnet. In dem mit 31. III. 1913 datierten Schreiben, auf dem Briefpapier des 'Zentralblattes f. Psychoanalyse', (das S. auch nach seinem Bruch mit Freud - dessen Namen er im Briefkopf m. Rotstift ausgestrichen hat - noch bis zum Beginn des ersten Weltkrieges edierte), bedankt S. sich bei dem Empfänger für die Widmung des Buches, mit dem wohl das 1912 erschienene Werk 'Selige Botschaft. Ein Buch der Liebe' von Mandelik gemeint hat: "...eine brüderliche Seele sprach mir aus allen Zeilen. Was trennt uns denn? Dass wir jeder eine andere Brille tragen,... Sie eine rosenrote, ich eine dunkle, graue. Aber hinter der Brille, das Auge und das Herz sind uns gemeinsam."

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wiener Werkstätten Postkarte No. 150.

      [Wien, 1911.]. OPostkarte [14 x 9 cm].. Monogrammiert "WO", ohne den Aufdruck "Frohe Ostern": Hansen, S. 52. Mit fünfzeiligen hds. Text auf der Vorderseite. - Die Karte ist gelaufen, Schrift etw. verwischt, leichte Gbrsp. - Oswalds Karte zählte zu den frühen Entwürfen der Glückwunschkarten der Wiener Werkstätte, die den reizvoll-zierlichen Charakter seiner Motive durch aus Streumuster gebildeten Flächendekor und schemenhaft dargestellte Motive erzielte. (Zitat nach Hansen)

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Städtebau. Nach d. Ergebnissen d. internationalen Städtebau-Ausstellung Gothenburg in Berlin nebst einem Anhang: Die internationale Städtebau-Ausstellung in Düsseldorf.

      Berlin, E. Wasmuth, 1911-13.. 2 Bände komplett. 30 cm. Band 1: Seiten 1-144/ Band 2: 145-397. Mit 425 teils farb. Abb. a. Tafeln u. i. Text. (Der Titel nennt "600 Wiedergaben des Bilder- und Planmaterials der beiden Ausstellungen"). Neuer Leinenband m. ggpr. Rücken u. auf dem Deckel montierten Deckeln des Originalkartons. Einbände neu, Seiten braunfleckig.. Inhalt: 1. Band: Berlin. Einleitung. Berliner Pläne. 2. Band: Verkehrswesen - Freiflächen - Paris, Wien, Budapest, München, Cöln, London, Stockholm, Chicago, Boston erweitert durch das Material der Städteausstellung Düsseldorf 1812.

      [Bookseller: Bibliotheca Botanica]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die schöne Margarete

      H.Costenoble, 1911.. 367 Seiten. sehr seltene Ausgabe, nachträglich in Halbleder gebunden, sehr guter Zustand

      [Bookseller: Bücher Thiede]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Dichtungen von Edgar Poe. (Übersetzerinnen: Moellerbruck H./Lahmann H.).

      . Bruns Verlag Minden 1911-1914, Die gesammte Ausstattung dieser sechsbändigen Ausgabe stammt v.Marcus Behmer, 8, 335 S.Dichtungen, 335 S. Heureka und Romantische Erzählungen,392 S. Kriminalgeschichten, 350 S.Grausige und humoristische Geschichten, 364 S. Abenteuergeschichten,344 S.Groteske Geschichte, Vignetten, 1 Portr.u.gefalt. Faks.d.Briefes (Bd.1), 5 Fig.(Bd.5), Opgt.m.reicher Jugendstil-Rückenvergoldung, grosse Goldverzierung auf d.Vorderdeckel, Buntpapier Vorsatz, tadellos erhalten,.

      [Bookseller: Antiquariat Rainer Köbelin]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Leonhardi Euleri Opera Omnia. Series prima, secunda, tertia (Latin Edition). Edited by the Euler Committee of the Swiss Academy of Science in collaboration with numerous specialists.

      Basel: Birkhäuser (u.a.), 1911.. gebundene Ausgabe. 58 Bände. 1911 - 2009.. Vorhanden sind: Series Prima - I, II, III, V, VI, VIII, IX, X, XI, XII, XIII, XVII, XVIII, XX, XXI, XXIV, XXV, XXVI, XXVII, XXVIII, XXIX; Series Secunda - I, II, III, IV, V, VI, VIII, IX, X, XI, XIII, XIV, XV, XVI, XVII, XVIII, XIX, XX, XXI, XXII, XXIII, XXIV, XXV, XXVIII, XXIX, XXX; Series Tertia - II, III, IV, V, VI, VII, VIII, IX, XI, XII, XVI. (zusammen 58 Bände) Originalhardcoverbände in schlichten Pappschubern (acht Bände ohne Schuber). Alle Bände in erster Auflage, die älteren Bände (1910 - 1920) mit nachgedunkelten Rücken. Das gesamte Konvolut in gutem bis sehr gutem, ungenutztem Zustand. Für weiter Informationen und Details bitten wir um Nachfrage, Fotografien senden wir auf Anfrage zu. - Euler's papers and books are fundamental to every branch of the mathematical sciences. They are clearly and beautifully written, well explained and illustrated by examples. The Opera Omnia belong in any major working library concerned with mathematics and its applications. The edition of the series I, II and III is limited, for the most part, to re-publication of works that Euler himself prepared for press. The texts are reprinted in the original language, most frequently French or Latin. The fourth series is devoted to Euler's correspondence. - During his long career as a mathematician and scientist, Leonhard Euler published more than 500 research papers and about two dozen books. When he died in 1783, he left behind about 300 more articles in manuscript form; most of these were haphazardly printed during the following eighty years. Several 19th century projects for the publication of Euler's collected works failed; only in 1907, at the celebrations of Euler's 200th birthday, an initiative taken by Ferdinand Rudio led to the establishment of the Euler Edition under the wing of the Swiss Naturalist Society (now the Swiss Academy of Sciences). The current Euler Tercentenary Year therefore sees the 100th birthday of the edition of Euler's Collected Works, which is nearly completed.

      [Bookseller: Brungs & Hönicke Medienversand]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Verwirrungen des Zöglings Törleß.

      München, Leipzig / Georg Müller (Titelblatt) bzw. Berlin / Ernst Rowohlt Verlag (Deckel). 1911. 8°. 318 S.+ Verlagsreklame,. OKart.; 2. Aufl.. Verlagsanagabe auf Deckel & Rücken 'Berlin / Ernst Rowohlt Verlag', auf Titelseite 'München, Leipzig / Georg Müller'! Einband teilweise gebräunt; Besitzvermerk auf Vorsatzblatt; Schnitt gebräunt; sonst guter Zustand!

      [Bookseller: Eugen Küpper Versandantiquariat]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        25 eigenh. (Bild-)Postkarten mit U.

      Ootmarsum, Hannover, Davos und Münden/Deister, 1911 bis 1913.. Zusammen 39 SS. auf 25 Bll. (Qu.-)8vo. Jeweils mit eh. Adresse.. Freundschaftliche Korrespondenz mit dem Kreisarzt und Schriftsteller Traugott Pilf (1866-1940), bei dem sich Löns i. J. 1912 mehrere Monate lang aufgehalten hatte und der später zu dessen erstem Biographen werden sollte ("Hermann Löns, der Dichter" (Jena, Diederichs Verlag, Jena 1926): "[...] Morgen schicke ich Dir 'Gartenbank' und 'Rose im Schnee', die irgend so'n Vertreter für 'Männerchor' verkomponistet hat [...]" (1. X. 1912). - "[...] Ich habe ein paar ganz blödsinnige Humoresken geschrieben [...]" (14. XII. 1912). - "Rabelais freut mich immer mehr [...]" (5. I. 1913). - "[...] beim Aufräumen finde ich einige kritische Aufsätze von mir, die Dich vielleicht, wenig und der eine aber besonders, interessieren. Sonst befördere sie in den Papierkorb [...] ich bin mit mir nicht zufrieden [...]" (23. I. 1913). - "[...] Mir geht es ganz dreckig. Ich habe immer einen benommenen Kopf und fortwährend Gliederschmerzen [...] Ich bin nirgendwo vor einem Fieberanfall sicher [...]" (7. II. 1913). - "[...] Ja, den Vertrag habe ich fertig [...] 44 Seiten" (28. II. 1913). - "[...] nein, an einer größeren Arbeit bin ich nicht [...], daß R. das Haidscherlied vertont hat, hat mich sehr ergötzt. Ich schrieb den Text zu der alten Weise, weil die einen ganz unmöglichen Zotentext hat [...]" (15. VI. 1913). - "[...] zwei Tage hatten wir schönes Wetter, nun regnet es wieder. Aber ich will morgen doch in die Haide. Sonntags ist es in der Stadt zu eklig [...]" (2. VIII. 1913). - "[...] Was soll man aber machen? Der Mann [...] darf mich bekritikastern. Der ist einfach ungehörig. Ich habe sein Buch, in dem er von mir sich lustig Stoff und Form holte, seinerzeit nicht besprochen, weil es schlecht ist [...]" (28. XI. 1913).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammlung von ca. 200 eigenh. bzw. ms. Schreiben, signierten Portraitpostkarten, Ersttagsstempeln, Portraitphotographien u. a.

      Verschiedene Orte, um 1911 bis 1968.. Verschiedene Formate. In zwei Ringmappen (4to).. Unter den Autogrammen und Schreiben die vielfach an Paul Schwarz, einen Redakteur der Wiener "Wochenpost", gerichtet sind, finden sich Autographen unterschiedlichster Ausprägung von zahlreichen Persönlichkeiten aus allen Gebieten des öffentlichen Lebens, darunter Rosa Albach-Retty, Maria Andergast, Rudolf Hans Bartsch, Bernhard Baumeister, Walter Berry, Hedwig Bleibtreu, Maxi Böhm, Felix Braun, Erzherzog Eugen, Heinz Conrads, Theodor Csokor, Franz Dinghofer, Ilse Egger-Lienz, Anna Exl, Karl Farkas, Josef Fiedler, Therese Gfaller, Josef Gielen, Paula Grogger, Ludwig Gruber, Rudolf Henz, Julius Herrmann, Clemens Holzmeister, Felix Hurdes, Theodor Innitzer, Isa Jechl, Oskar Jellinek, Maria Jeritza, Franz Jonas, Alois Kaindl, Toni Karas, Kardinal Franz König, Lotte Lang, Ann Tizia Leitich, Lise Meitner (Portraitphotographie mit eh. U. verso), Max Mell, Albert Messany, Fritz Muliar, Alois Podhajsky, Alfred Polgar (eh. adr. Kuvert), Anneliese Rothenberger, Robert Stolz, Oscar Strauss, Karl Heinrich Waggerl, Franz Wallack, Tilly Wedekind, Rudolf und Wolfgang von Wurzbach.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Thule. Altnordische Dichtung und Prosa. Einleitungsband u. Bd. 1-24. Mischauflage. Zusammen 25 Bände (alles).

      Jena, Diederichs, 1911-1930,. 8vo. Mit zahlr. teils gef. Ansichten u. Kt. OHpgt. m. Rückentitel u. Deckelvignetten auf Buntpapierbezügen. Gelber Kopfschnitt.. Einleitungsband: Islands Kultur zur Wikingerzeit; Bd. I-II: Edda; III: Die Geschichte vom Skalden Egil; IV: Die Geschichte vom weißen Njal; V: Die Geschichte von dem starken Grettir; VI: Die Geschichte von den Leuten aus dem Lachswassertal; VII: Die Geschichte vom Goden Snorri; VIII: Fünf Geschichten von Ächtern und Blutrache; IX: Vier Skaldengeschichten; X: Fünf Geschichten aus dem westlichen Nordland; XI: Fünf Geschichten aus dem östlichen Nordland; XII: Sieben Geschichten von den Ostlandfamilien; XIII: Grönländer und Färinger Geschichten; Bde. XIV-XVI: Snorris Königsbuch; Bde. XVII u. XVIII: Norwegische Königsgeschichten; Bd. XIX: Die Geschichte von den Orkaden, Dänemark und der Jomsburg; XX: Die jüngere Edda; XXI: Isländische Heldenromane; XXII: Die Geschichte Thidreks von Bern; Bd. XXIII: Islands Besiedlung und älteste Geschichte. - Einige Bände außen etw. fleckig u. m. stärkerer Patina d. Pergaments, Band 4,11 u. 21 im Schnitt stärker stockfleckig, nur Bd. 13 m. ausgeschiedenem Bibl.-Stempel, einige Bde. mit Namen auf Titelrücks. oder Vorsatz. Im Text sauber u. von guter Erhaltung. Vollständige, dekorative Reihe, einheitlich in Halbpergamenteinbänden.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die deutschen Volksbücher. 5 Bände der Reihe.

      Jena, Eugen Diederichs Verlag o.J.. (20 x 15,5 cm). 8°. Original-Ganzlederbände mit reicher Blindprägung auf Rücken und Deckeln. Kopffarbschnitt und Lesebändchen. Hübsche Innendeckelbezüge und fliegende Vorsätze. Die Kanten stellenweise abgeschrägt.. (1): Historia von D. Johann Fausten / dem weitbeschreyten Zauberer und Schwarzkünstler. 1911. 1 (w) Bl; 3 Bll; 200 Seiten; 5 Bll; 1 (w) Bl. Zweihundert Exemplare wurden auf echtem Bütten abgezogen, numeriert und in Leder gebunden. Dieses Exemplar trägt die Nummer 55". -Sehr schönes Exemplar, nur der Rücken etwas aufgehellt und in den unbeschnittenen Rändern leicht gebräunt.- (2) Fortunatus. 1912. 1 (w) Bl; 3 Bll; 244 Seiten; 1 Bl. Zweihundert Exemplare wurden auf echtem Bütten abgezogen, numeriert und in Leder gebunden. Dieses Exemplar trägt die Nummer 56". - Der Rücken etwas aufgehellt und in den unbeschnittenen Rändern leicht gebräunt. Die Deckel etwas geworfen.- (3) Tristan und Isalde. 1911. 1 (w) Bl; 4 Bll; 237 Seiten; 1 (w) Bl. Zweihundert Exemplare wurden auf echtem Bütten abgezogen, numeriert und in Leder gebunden. Dieses Exemplar trägt die Nummer 56".-schönes Exemplar, nur der Rücken etwas aufgehellt und in den unbeschnittenen Rändern leicht gebräunt.- (4) Die sieben weisen Meister. 1911. 1 (w) Bl; 2 Bll; 159 Seiten; 1 (w) Bl. Zweihundert Exemplare wurden auf echtem Bütten abgezogen, numeriert und in Leder gebunden. Dieses Exemplar trägt die Nummer 55".-schönes Exemplar, nur der Rücken etwas aufgehellt und in den unbeschnittenen Rändern leicht gebräunt. Eine Kratzspur auf dem hinteren Deckel, Seite 159 mit kleinem Einriß im unteren weißen Rand.- (5) Till Eulenspiegel. 1912. 1 (w) Bl; 4 Bll; 217 Seiten; 5 Bll; 1 (w) Bl. Zweihundert Exemplare wurden auf echtem Bütten abgezogen, numeriert und in Leder gebunden.Dieses Exemplar trägt die Nummer [handschriftlich] 56". -Der Rücken etwas aufgehellt und in den unbeschnittenen Rändern leicht gebräunt.- Alle Bände mit einem Exlibris auf dem Vorsatz und teilweise mit Abklatsch auf dem gegenüberliegenden Blatt. Teilweise mit handkolorierten Holzschnitten. * Wenn Sie Ihre VISA oder EUROCARD/ MASTERCARD zur Zahlung nutzen möchten kontakten Sie uns bitte. *

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ein Protest deutscher Künstler.

      Jena ; Diederichs 1911.. 80 Seiten. 22*15 cm. Unbeschn. OBroschur.. Einband berieben und bestossen, Ecken leicht gestaucht, nahezu durchgehend leicht eselohrig, Name auf Titel, einige Blatt leicht wasserrandig, sonst gut. - Äusserst seltene Schrift zum sog. Bremer Künstlerstreit bzw. Bremer Kunststreit - ursächlich war die Ankaufspolitik der Bremer Kunsthalle. Man kritisierte insbesondere "die Überfremdung des Kunstmarktes und der Sammlungen in Deutschland". K18-6

      [Bookseller: Antiquariat BehnkeBuch - www.BehnkeBuch.]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Landschaft mit rosa Haus. Öl auf Leinwand. Um 1925. Unten links signiert: F.Appenzeller.

      . 60 : 73 cm.. Plüss/von Tafel. Künstler-Lexikon der Schweiz XX. Jahrhundert. I, 26. - Vollmer. - Benezit. - Appenzeller war Schüler von Wilhelm Hummel in Zürich, an der Kunstakademie München bei Angelo Jank und 1911 bei Otto Vautier in Genf. 1911-1925 in Genf ansässig, seither in Paris.

      [Bookseller: Gerhard Zähringer Antiquariat und Galeri]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Unterwegs. Gedichte.

      München, Georg Müller Verlag. 1911.. Titel- und Einbandentwurf von Otto Blümel. Original-Halbledereinband mit ledernen Eckchen und Leseband. Kleine Rückenvergoldung und vergoldetem, ledernen Rückenschildchen. Doppeltitel, 58 SS., 1 Bl. Eins von 500 Exemplaren. Erstausgabe. Rücken etwas lichtrandig, Vorsätze stockfleckig, sonst Innen frisch und sauber. Schönes Exemplar.

      [Bookseller: Biblio Industries Versandantiquariat Ala]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dichter und Künstler (1877-1962): Eigenh. Br. m. U. ("Herm. Hesse"). [Montagnola], 30. III. 1951. Gr.-8°. 1 ½ S. auf Doppelblatt mit Reproduktion der berühmten Zeichnung (Hesse am Feuer) von Gunter Böhmer.

      . . Eigenes Briefpapier mit Druck der Gunter Böhmer - Zeichnung von Hesse am Feuer. - An Rechtsanwalt Barbay in Lugano: "... Wir haben eine für uns wichtige Angelegenheit, in der wir uns gern um Rat an Sie wenden möchten, wenn Sie es uns erlauben wollen. Sollten Sie einverstanden sein, dann bitte ich Sie, sich gelegentlich mit meiner Frau telefonisch zu verbinden ...". - // - Gunter Böhmer, Maler, Zeichner u. Buch-Illustrator (1911-1986), war mit Hesse befreundet und zog 1933, zwei Jahre, nachdem Hesse aus der Casa Camuzzi hinüber in die Casa Rossa gezogen war, dort ein. Im Jahr unseres Briefes (1951) erhielt er das Bürgerrecht von Montagnola. Böhmer unterstützte Hesse bei dessen autodidaktischen Bemühungen in der Kunst. - // - Hesses (dritte) Ehefrau ist Ninon Dolbin geb. Ausländer (1895-1966).

      [Bookseller: Antiquariat Richard Husslein]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesammelte Werke. I. und II. Serie. Zus. 21 Bände (komplett).

      Berlin, Friedrich Fontane 1911-13 (I. Serie) und 1908-1911 (II. Serie).. Einheitlich gebundene Halb-Kalbledereinbände der Zeit mit goldgepr. Rückentiteln und Schildchen "F.V." (jeweils auf dem hint. Innendeckel). Zus. über 8000 S. und mit 20 Portrait-Tafeln und 4 (1 zu stark eingebunden) gefalt. Handschriften-Faksimiles. 8°. Die Einbände teilweise etwas fleckig und z. T. mit Schabspuren. Insgesamt (insbesondere innen) gut erhaltene, saubere und weitgehend ungelesene Bände. Gebunden von der Verlags-Buchhandlung Friedrick Volckmar in Leipzig.. I. Serie (10 Bände): Romane und Novellen. II. Serie (11 Bände): Gedichte, Autobiographisches, Kritiken, Briefe, Nachlaß. - Rasch 1. - Quasi Ausgabe letzter Hand mit dem Versuch einer, wenn auch z. T. fehlerhaften, Editionsgeschichte der Werke in den einzelnen Bänden.

      [Bookseller: Antiquariat Knöll]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dichter und Künstler (1877-1962): Eigenh. Kunstpostkarte (mit gedruckter Illustration von Hesses Haus von G. Böhmer) m. U. ("H. Hesse") Poststempel: Berlin 31. XII. 1935. 1 S.

      . . Eigene Postkarte mit Druck einer Gunter Böhmer - Zeichnung von Hesses "Casa Rossa" in Montagnola auf der Bildseite. An den Maler Günter Machemehl (1911-1970) in Labus am Jamunder See: "Danke für Ihren lieben Gruß! Wir hatten eine hübsche Weihnacht u. haben einen ungewöhnlichen, herrlichen Dezember, am Haus blühen noch manche Rosen u. sogar ein paar Kapuziner, u. in den Wiesen blüht da u. dort eine Schlüsselblume. Ich war wieder zur Kur in Baden u. kam erst kurz vor dem Fest zurück ..." - // - Auf der Bildseite ist von Hesse Gunter Böhmers Illustration eigenh. bezeichnet: "unser Haus (Zeichnung v. Böhmer)". - // - Gunter Böhmer, Maler, Zeichner u. Buch-Illustrator (1911-1986), war mit Hesse befreundet und zog 1933, zwei Jahre, nachdem Hesse aus der Casa Camuzzi hinüber in die Casa Rossa gezogen war, dort ein. Böhmer unterstützte Hesse bei dessen autodidaktischen Bemühungen in der Kunst.

      [Bookseller: Antiquariat Richard Husslein]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.