The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1884

        Le Dernier des Mohicans.

      Paris, Librairie de Firmin-Didot et Cie., 1884. Lex. 8°, 498, roter Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und goldgeprägtem Wappen der Stadt Paris auf Deckel (Republique Francaise - Ville de Paris - Prix Municipal d'Excellence). Goldschnitt, , Exlibris der 'ecole de garcona, rue Jenner 48 - 1886'auf Vorsatz, Kanten berieben, einige Seiten stärker fleckig, dennoch in gutem Zustand. Fotos auf Nachfrage. (Photos sur demande.).

      [Bookseller: Versandantiquariat Werner Eichel]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Kaiserreich Ostindien und die angrenzenden Gebirgsländer. Nach den Reisen der Brüder Schlagintweit und anderer neuerer Forscher dargestellt. Dem Andenken an Hermann von Schlagintweit-Sakünlünski gewidmet von W. Werner.

      Jena, Hermann Costenoble, 1884,. gr. in-8vo, XII + 639 S. + 12 getönte Holzschn.-Tafeln (davon 1 im Frontispiz), 22 (7 ganzs.) Holzschn. im Text und 5 Temperatur-Tafeln, Ex Libris 'H. Lafite', Hlwd. d. Zeit.. A very important book on Central Asia and its mountain ranges! - This is the hardly known abridged edition of the Schlagintweits famous work "Reisen in Indien und Hochasien", often unrecognized as such because of the misleading title. An excellent abridgment, as comprehensive at the same time as the 549 pages are describing the Schlagintweits expedition. The other 90 pages describe other expeditions in that region. The plates are identical to those in the 4-volume set! - The expedition, of the 4 Schlagintweit brothers may be considered as the classic account on Central Asia. They crossed the main range of the Himalaya, visited Cashmere, Ladakh and Baltistan, crossed the Karakoram mountains as well as the high plateau of Tibet and they were the first Europeans to cross the Kunlun. Within the text (pp. 621-628) the 'road-tables' from 1854 upto 1857. Contemporary half cloth with gilt spine-lettering. Spine a bit sunned, spine-ends slightly rubbed and bumped. Bookmark inside front board. A fine copy.Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage. Aschoff 2041, Yakushi W 55, Embacher 259 ff.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Kaiserreich Ostindien und die angrenzenden Gebirgsländer.

      Jena, Costenoble, 1884.. Nach den Reisen der Brüder Schlagintweit und anderer Forscher dargestellt. Dem Andenken an Hermann von Schlagintweit-Sakünlünski gewidmet. Mit 12 getönten Holzschnittafeln, vielen Textholzschnitten, XII, 639 Seiten, Halbleinenband der Zeit, 22 x 15 cm,. Einband leicht berieben, hinteres Vorsatzblatt fehlt, innen sauber.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. und eh. Gästeliste mit Paraphe.

      O. O., [30. IV. 1884].. (½+1 =) 1½ SS. auf 4 (= 2 Doppel-)Blatt. Gr.-8vo. Mit eh. adr. Kuvert.. An Obersthofmeister Fürst Hohenlohe: "Ich bitte zu einem Diner für Morgen ½7 Uhr die Einladungsliste entwerfen zu lassen und mir dieselbe zur Genehmigung zu schicken [...]". - Auf der beiliegenden Liste sind in Bleistift die Namen der Gäste - "Kronprinz, Kronprinzessin, Prinz Leopold, Prinzessin Gisela und ich" - notiert, darunter vermerkt der Kaiser gleichfalls in Bleistift: "um 5 Uhr in Schönbrunn im Zimmer, wo bei den beiden letzten Diners sich die Suiten versammelt haben", und hierunter in Tinte: "Sogleich zu veranlassen. Dem Control[l]amte wegen guten menu's und soignirten diner's zu verständigen". - Der Brief in gutem Zustand, die Gästeliste mit stärkeren Falt- und leichteren Gebrauchsspuren.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Directoire, consulat et empire. Moeurs et usages, lettres, science et arts. France. 1795 - 1815.

      Paris, Librairie de Firmin-Didot et Cie, 1884.. 10 farbige und 410 schwarz-weiße Lithographien. 564 Seiten. Goldgeprägter OriginalHalbLedereinband. 4°.. Der goldgeprägte, sehr schmuckvollle, wunderschöne OriginalHalbLedereinband ist signiert von A. Souze (Engel relieur). Er ist gut erhalten, jedoch an den Ecken etwas bestoßen, außerdem an der Falz leicht abgerieben, siehe Foto. Auffallend gut erhalten ist der Vollgoldschnitt. Innen die Seiten sind vereinzelt etwas nachgedunkelt, besonders der fliegende Vorsatz und der Schmutztitel, leider stellenweise leicht stockfleckig. Die farbigen Lithografien sind jeweils von einem Seidenpapier geschützt, so dass sie allesamt erstaunlich farbenfroh und frisch wirken. Insgesamt ein sehr gut erhaltenes Exemplar.

      [Bookseller: BerlinAntiquariat]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Originalphotographie.

      Weimar, 1884.. 179:245 mm.. Wie von zeitgenöss. Hand am unteren Rand des Trägerkartons notiert, zeigt die Aufnahme "Fr. Liszt in seinem Zimmer letzte Aufnahme im Weimarer Liszthaus von seiner alten 30jährigen Dienerin Pauline Apel". - "Der Liszt-Schüler Carl V. Lachmund über diese Aufnahme: 'Montag um die Mittagszeit [es handelte sich um einen der letzten Juni-Tage des Jahres 1884], da er gewöhnlich seine Arbeit abbrach, fanden wir ihn [d. i. Liszt] in bester Stimmung. Meine Frau glättete sein Seidenhaar, während ich den Band der Werke Bachs so aufs Klavier stellte, daß der Name erkannt werden konnte - wußten wir doch von seiner tiefen Verehrung für Bach und Beethoven. Er mußte eine volle Minute sillsitzen, was keine leichte Sache war, denn das Blitzlicht war damals noch nicht in Gebrauch'" (Burger, s. u.). - Pauline Apel diente Liszt seit ihrem 18. Lebensjahr. Bis zu ihrem Tod 1926 leitete sie das nach Liszts Tod in der Hofgärtnerei eingerichtete Museum und setzte ihre Tochter als Nachfolgerin ein. Durch ihren eh. Zusatz hat Pauline Apel einige Abzüge (und so auch diesen) als original bestätigt. - Die Photographie mit gepr. Signet des Atelier Louis Held. - Ernst Burger: Franz Liszt in der Photographie seiner Zeit. 260 Portraits. München, Hirmer, 2003, S. 102, Abb. 182.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Troja. Ergebnisse meiner neuesten Ausgrabungen auf der Baustelle von Troja, in den Heldengräbern, Bunarbaschi und andern Orten der Troas im Jahre 1882. Mit Vorrede von Professor A. H. Sayce.

      Leipzig, F. A. Brockhaus, 1884.. Gr.-8°. Mit 150 tlw. ganzs. Holzschnitten im Text u. auf einigen doppelblattgr. Tafeln u. 4 (3 gefalt.) farb. lithogr. Karten. XLV, 462 S., 1 Bl., Illustr.-OLwd.. Erstausgabe des Berichtes über die zweite und dritte Ausgrabungsphase. - Einband etw. berieben, bestoßen, lichtrandig u. fleckig. Tlw. (bes. im ersten Drittel) Anstreichungen bzw. Anmerkungen in Bleistift. Unterschiedlich (zu Beginn u. gegen Ende stärker) braunfleckig. - Borst 3628.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte der Kunst im Alterthum, Aegypten,

      Leipzig, Brockhaus, 1884.. Autorisierte Deutsche Ausgabe. Bearbeitet von Richard Pietschmann mit einem Vorwort von Georg Ebers, Mit 602 Abbildungen im Text, 5 farbigen und 9 schwarzen Tafeln, LXXX, 915 Seiten, 4°, braunes OHldr mit schwarzem Rückenschild und goldener Rückenverzierung. Schönes festes Exemplar mit handschriftlichem Besitzvermerk und alter Bibliotheksvignette, der Rücken minimal berieben

      [Bookseller: Antiquariat Im Baldreit]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Il Duello Nella Dottrina e Nella Giurisprudenza [and] La Lesione....

      1884. Crivellari, Giulio. Il Duello Nella Dottrina e Nella Giurisprudenza: Studio sui Progetti del Nuovo Codice Penale sul Diritto Positivo Patrio e di Legislazione Comparata. Turin: Unione Tipografico-Editrice, 1884. 278, [2], 8 pp. Includes publisher advertisement and an eight-page prospectus for this title. [Bound with] Pellegrini, Benedetto. La Lesione Personale Nella Dottrina, Nella Legislazione e Nella Giurisprudenza. Turin: Unione Tipografico-Editrice Torinese, 1912. viii, 263 pp. Octavo (9" x 5-3/4"). Contemporary quarter pebbled cloth over marbled boards, gilt title to spine. Some rubbing to extremities, corners and spine ends bumped, front joint just starting at head. Some toning to text, light foxing in places. Early owner signature to head of title page, occasional brief annotations and underlining to first title. A nice volume with two scarce works. * Only editions. Crivellari offers a thorough study of duelling as practiced in the Italian states. It begins with a historical review of dueling and the laws, legislation and debates concerning the practice. The final chapters are devoted to current law and proposals for its reform. As indicated by its title, this book was a side-project related to his work on the Italian penal code, which was published in 1890-98 as Il Codice Penale per il Regno d'Italia. Pellegrini's treatise deals with assault, battery and other forms of personal injury inflicted by a second party. Crivellari: OCLC locates 3 copies in North America, 1 in a law library (Harvard); Pellegrini: OCLC locates 3 copies, all in law libraries (Library of Congress, Louisiana State University, University of Pennsylvania). Neither title in the British Museum Catalogue..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Forschungen zur Geschichte des neutestamentlichen Kanons und der altkirchlichen Literatur (KONVOLUT aus 7 Theilen: hier vorhanden Theil III bis IX) - Bd. III: Supplementum Clementinum/ Bd. IV: Die lateinische Apokalypse der alten afrikanischen Kirche/ Der Text des von A. Ciasca herausgegebenen arabischen Diatessarons/ Analecta zur Geschichte und Literatur der Kirche im zweiten Jahrhundert/ Bd. V: Paralipomena/ Die Apologie des Aristides/ Bd. VI: Apostel und Apostelschüler in der Provinz Asien/ Brüder und Vettern Jesu/ Bd. VII: Die altsyrische Evangelienübersetzung und Tatians Diatessaron besonders in ihrem gegenseitigen Verhältnis/ Bd. VIII: Historische Studien zum Hebräerbrief - I. Teil: Die ältesten lateinischen Kommentare zum Hebräerbrief: ein Beitrag zur Geschichte der Exegese und zur Literaturgeschichte des Mittelalters/ Bd. IX: Die Urausgabe der Apostelgeschichte des Lucas.

      Deichertsche Verlagsbuchhandlung; 1884 - 1916.. je Band zwischen 200 und 400 Seiten; Gebundene Ausgabe. Die hier angebotenen Bände stammen aus einer teilaufgelösten wissenschaftlichen Bibliothek und tragen die entsprechenden Kennzeichnungen (Rückenschild, Instituts-Stempel...). Schnitt und Einband sind staubschmutzig/ angebräunt; Der Buchzustand ist ansonsten ordentlich und dem Alter entsprechend gut; KOMPLETTPREIS für 7 Bände; bei Versand ins Ausland erfragen Sie bitte zuerst die Versandkosten;

      [Bookseller: Petra Gros - Versandantiquariat]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grundriß zur Geschichte der deutschen Dichtung aus den Quellen. 2., verbess. und erweiterte Auflage.

      Dresden, Ehlermann, 1884-87 (Bd 1-3), u. ebd.1893, bzw. Berlin, Akademie-Verlag, 1985 (Bd XVI) bzw. Nendeln, Kraus, 1979 (alle Repr.-Bde).. Band 1-16 in 25 Bänden und Registerband von Hartmut Rambaldo. (so komplett!). Lex. 8vo. Leinen mit goldgepr. RTitel (Reprint, 13 Bde+ Reg.-band), 3 Lwd ähnlich nachgebunden, 6 Bde bzw.Teilbde OBroschiert (Repr.), 3 Bde (Bd.1-3, im Orig.-Druck) Bibl.-HLdr bzw.gebunden (läd.).. Die selten komplette Folge der immer noch maßgeblichen und meistzitierten Bibliographie zur deutschen Literatur von den Anfängen bis zum Ende des 19. Jahrhunderts, wie meist (und durch die lange Publikationszeit unumgänglich) als Mischexemplar in den jeweils besten Auflagen der Einzelbände, überwiegend als Kraus-Reprint und teilw. im Orig.-Druck (bei 2 Bänden gemischte Lagen.). Die Bände 4, 2-5. Abteilung enthalten die Goethe-Bibliographie von Kipka, Bd 5 die Schiller-Bibliographie von Koch. Dabei: die Neue Folge (Forts. 1830-80) von . Minde-Pouet und E.Rothe Bd I (Berlin, Akademie-Verlag, 1966, hier im Kraus-Reprint). - Frisch erhaltenes Exemplar, nur die Orig.-Bde 1-3 im festen, aber äußerlich mäßigem Einband (Titel gestempelt, Exlibris). - Vgl. auch Cicero-Presse, Morsum, Bibliographie-Katalog 1987/88, S. 57.- Das Gesamtwerk ist im Buchhandel vergriffen.

      [Bookseller: Fontane-Antiquariat Dr.Henning Scheffers]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Heilige Schrift

      Berlin Preußische Haupt-Bibelgesellschaft, Druck R. Großmann Stettin 1884. 916 Seiten Altes Testament, 161 Seiten Apocryphia, 312 Seiten Neues Testament. Nach der deutschen Übersetzung Dr. Martin Luthers, Druck von R. Graßmann Stettin. Erstklassiger Zustand, kaum Gebrauchsspuren auf dem Ledereinband, fester einwandfreier Goldschnitt, keine Eintragungen, ganz wenige Flecken hinter den Buchdeckeln, keine Flecken im Buch. Mit goldenem Kreuz verzierter Buchdeckel, auf der Rückseite ein goldener Kelch, Goldchriftverzierungen am Buchrücken, Blidnis von Luther auf einer der ersten Seiten. Ein wohlaufbewahrtes Erbstück, Schrankbuch, eine Eintagungen auf den dafür vorgesehenen Seiten. Dunkelbraunes Leder 14 x 19 cm Bibel. sehr guter Zustand

      [Bookseller: Antiquariat Paff]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Samuel Gobat. Evangelischer Bischof in Jerusalem. Sein Leben und Wirken, meist nach seinen eigenen Aufzeichnungen.

      Basel, C. F. Spittler, 1884.. VI, 1 Bl. 550 S., 1 Bl. Mit 2 Portraittafeln in Stahlstich und 8 Holzschnitttafeln. Gold- und schwarzgepräger Originalleinenband. Gr. 8°. Ein sehr schönes, frisches und dekoratives Exemplar von allerbester Erhaltung!***Sehr wichtige und seltene Quelle zur Erforschung Abessiniens! - Samuel Gobat (1799-1879), Schweizer Missionar, arbeitete 1830 bis 1832 für die Church Missionary Society in Äthiopien. Er reiste von Massaua nach Gondar und sammelte eine Vielzahl wertvoller Informationen über die Eingeborenenstämme Äthiopiens, des Tigre-Gebiets und Gondars. Die gesamte erste Hälfte des hier vorliegenden, seltenen Werkes, bis Seite 267, schildert Gobats Leben bis 1846, und konzentriert sich hauptsächlich auf seine bedeutenden Reisen und Forschungen in Abessinien. Dieser Teil wurde von ihm selbst geschrieben. Die zweite Hälfte beschreibt seinen Aufenthalt in Jerusalem, wo er als Bischof wirkte. - Nicht bei Kainbacher. Gesamte Buchbeschreibung © Antiquariat Ralf Eigl. [SW: Geographie, Reisen, Expeditionen, wf. Africa. Abessinien. Abyssinien. Abyssinia. Heiliges Land. Palästina. Naher Osten. Vorderasien. Kleinasien. Ostafrika. Sahara. Afrika. Africa, Travel. Exploration.].

      [Bookseller: Versandantiquariat Ralf Eigl]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph: Eigenhändiger Brief mit Ort, Datum und Unterschrift "... (Ort?), 7. Juli 1884". An Obermeister Schäfer, Dresden.

      1884.. 4°. [21 : 27 cm]. 1 Blatt, auf Karton montiert und mit Hinterglasrahmung. Ein sehr gut erhaltenes, sauberes Exemplar..

      [Bookseller: Antiquariat Tarter]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Internationale Monatsschrift für Anatomie und Histologie. Herausgegeben von E.A. Schäfer, L. Testut und W. Krause et al. Jahrgänge 1-24

      Theodor Fischer, Berlin 1884-1908.. in 24 Bänden, ca. 400 S. je Band mit zahlreichen meist mehrfach gefalteten und teils farbig lith. Tafeln, marmoriertes Halbleinen, Bibliotheksexemplar (ordnungsgemäß entwidmet) mit kleinem unscheinbarem Papier-Rückenschild, gutes Exemplar,. Die meisten Beiträge in Deutsch, einige Beiträge in Englisch oder Französisch;

      [Bookseller: Antiquariat Silvanus]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Collection of thirteen (12) offprints by Philipp Frank presented and some inscribed to Nobel Laureate Percy Bridgman: 1. Philipp Frank - Philosophische Deutungen und Mißdeutungen der Quantentheorie - Sonderdruck aus "Erkenntnis - 1936 - Hrsgg. von Rudolf Carnap und Hans Reichenbach" / 2. Philipp Frank - Was versteht der Physiker unter der "Grösse" eines Körpers ? - Bemerkungen zu A.Phalens Kritik der Einsteinschen Relativitätstheorie - 1937 / 3. Philipp Frank - The Mechanical versus the Mathematical Conception of Nature - 1937 / 4. Philipp Frank - Ernst Mach - The centenary of his Birth - 1939 - Inscribed by Frank: With compliments to Prof. Bridgman - Ph.Frank - Febr.8, 39" / 5. Philipp Frank - Modern Physics and Common Sense - 1939 - Inscribed by Frank: "With the expression of my regards to Prof. P.W.Bridgman - September 26, 1939 - Philip Frank" / 6. Philipp Frank - Metaphysical Interpretations of Science - (1939) / 7. Philipp Frank - Concerning an Interpretation of Positivism - 1942 - Inscribed by Frank: "To Prof. P.W.Bridgman with the regards of the author - Ph.Frank" / 8. Philipp Frank - Introduction to the Theory of Relativity - 61 page - originally mimeographed Paper for the Harvard University "Physics Department" - 1943 / 9. Philipp Frank - The Relativity of Truth and the Advance of Knowledge - 1946 - Inscribed and signed by Frank to Bridgman - October 20th 1946 / 10. Philipp Frank - Science Teaching and the Humanities - 1946 - Inscribed and signed by Frank to Bridgman / 11. Philipp Frank - The Place of Logic and Metaphysics in the Advancement of Modern Science - 1948 / 12. Philipp Frank - The Logical and Sociological Aspects of Science - 1951 //

      . 8°. From the offprint-collection of Percy Williams Bridgman.. Philipp Frank (March 20, 1884, Vienna, Austria - July 21, 1966, Cambridge, Massachusetts, USA) was a physicist, mathematician and also an influential philosopher during the first half of the 20th century. He was a logical-positivist, and a member of the Vienna Circle. He was born on 20 March 1884 in Vienna, Austria, and died on 21 July 1966 in Cambridge, Massachusetts, USA. He studied physics at the University of Vienna and graduated in 1907 with a thesis in theoretical physics under the supervision of Ludwig Boltzmann. Albert Einstein recommended him as his successor for a professorship at the German Charles-Ferdinand University of Prague, a position which he held from 1912 until 1938. He then emigrated to the United States, where he became a lecturer of physics and mathematics at Harvard University. Astronomer Halton Arp described Frank's Philosophy of Science class at Harvard as being his favorite elective. He was a colleague and admirer of both Mach and Einstein. In lectures given during World War II at Harvard, Frank attributed to Mach himself the following graphic expression of "Mach's Principle": "When the subway jerks, it's the fixed stars that throw you down." In commenting on this formulation of the principle, Frank pointed out that Mach chose the subway for his example because it shows that inertial effects are not shielded (by the mass of the earth): The action of distant masses on the subway-rider's mass is direct and instantaneous. It is apparent why Mach's Principle, stated in this fashion, does not fit with Einstein's conception of the retardation of all distant action. His books include: * Philosophy of Science, Prentice Hall (1957) * Einstein: His Life and Times (1947) * Foundations of Physics (Wikipedia) Philipp Frank (* 20. März 1884 in Wien; 21. Juli 1966 in Cambridge, Massachusetts, USA) war ein österreichischer Philosoph, Physiker und Mathematiker. Philipp Frank studierte Physik bei Ludwig Boltzmann an der Universität Wien und promovierte dort in theoretischer Physik im Jahre 1907. Schon seit der Studienzeit interessierten ihn philosophische Fragen and kam er in Kontakt mit dem Wiener Kreis. Frank war mit Richard von Mises befreundet. Aus der Zusammenarbeit ging unter anderem das Buch Differentialgleichungen und Integralgleichungen der Mechanik und Physik (1925) hervor. Frank schrieb eine Arbeit über Kausalität, von der Albert Einstein beeindruckt war und es gab einen regen Austausch zwischen beiden. Frank habilitierte sich 1910 an der Universität Wien und wurde dort Dozent. Auf Einsteins Empfehlung wurde Frank im Jahr 1912 sein Nachfolger an der Deutschen Universität in Prag, wo er bis 1938 blieb. Aufgrund des Einmarsches der Wehrmacht und der Zerschlagung des Wiener Kreises wanderte Frank in die USA aus. Dort war er zunächst Gastdozent und danach Dozent in Physik und Mathematik an der Harvard-Universität. Sein Freund von Mises folgte ihm dorthin. Frank schrieb eine Biographie über Einstein, mit dem er befreundet war, mit dem Titel: Sein Leben und seine Zeit. Frank arbeitete auf verschiedenen Gebieten der Mathematik und Physik: Variationsrechnung, Fourierreihen, Funktionenräume, geometrische Optik, Schrödinger'sche Wellenmechanik und Relativitätstheorie. Seine Publikationen decken einen weiten Bereich ab. Z. B. versuchte er 1910 zusammen mit Hermann Rothe, die Lorentz-Transformation im Rahmen der Gruppentheorie und ohne Rückgriff auf das Postulat der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit abzuleiten. (Wikipedia)

      [Bookseller: Old Head Books & Collections]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Annales de Chimie et de Physique. Sixieme Serie. Tome premier (1884) - Tome trentieme (1893). Band 1-30 zuzüglich eines Registerbandes (= 31 Bände, alles erschienene, komplett). Erstausgaben.

      G. Masson, Editeur, Libraire de l'Academie de Medecine Erste Aufl. 1884-1893 Paris. Halbleder Ab Bd.4, 1885 zeichnen folgende, neu hinzugekommene Mitherausgeber: Friedel, Charles; Becquerel, Alexandre Edmond (bis Bd.23, 1891); Mascart, Eleuthere Elie Nicolas. 30 fadengeheftete, goldgeprägte, Maroquin-Halbleder-Handeinbände der Zeit mit verstärkten Ecken, goldgeprägter Rückenbeschriftung, marmoriertem Deckelpapier, marmorierten Vor- und Nachsatzpapieren, dreiseitigem Sprengschnitt und Lesebändchen. Der 28. Band als kaschierter Halbleineneinband ohne marmorierte Deckelpapiere, offenbar wurde das Buch zu einem späteren Zeitpunkt durch einen Buchbinder neu gebunden. Mit Illustrationen im Text sowie einigen Tafeln und Falttafeln, diese vereinzelt gestochen bzw. als Lichtdruck. Die Einbände in unterschiedlicher Ausprägung berieben, wenige Rücken mit deutlichem Abrieb bzw. kleinem Durchrieb, Kopfschnitte alle altersgemäß mit deutlicher Nachdunkelung, nahezu alle Bände mit Bibliotheksstempel auf Vortitel- oder Titelblättern, das Papier altersgemäß allg. nachgedunkelt, einige Seiten mit Knick oder kleinem Einriss oder Fleck, diverse Bände mit teils klaffender Bindung am Vorsatzpapier bzw. Inhaltsverzeichnis am Buchende. Die Bücher der 6. Folge wurden offenbar nicht mehr ganz so hochwertig gebunden oder befanden sich häufiger im Gebrauch als die der Vorgänger-Reihen, so wurden auch bei Bd.14 zu einem späteren Zeitpunkt die Buchdeckel (fachgerecht) erneuert, dieses Buch nun mit schlichten Deckeln ohne marmorierte Deckelpapiere und Vorsätze sowie mit gestempeltem Fußschnitt. Das Lesebändchen des 15. Bandes lose im Buch, sehr selten einzelne Bleistiftunterstreichungen, vereinzelt auch Stempel auf Nachsatzpapier. Insgesamt befinden sich die Bücher der sechsten Serie des von Lavoisier mitbegründeten und bis 1815 unter dem Titel "Annales de Chimie" erschienenen bekannten französichen Fachorgans der Chemie in altersgemäß gutem Erhaltungszustand. In dieser Vollständigkeit äusserst selten. Die Annales de Chimie et de Physique ist eine naturwissenschaftliche Zeitschrift, die in Paris im Jahre 1789 unter ihrem ursprünlichen dem Titel Annales de Chimie gegründet wurde. Einer der frühen Editoren war der französische Chemiker Antoine Laurent de Lavoisier (1743-1794). (wikipedia). 17565S. 8°

      [Bookseller: Versandantiquariat Abendstunde]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beiträge zu der Geschichte des alt-hinterpommerschen Geschlechts der Erb-, Burg- und Schlossgesessenen von Glasenapp, Nachrichten aus der engeren Heimath Hinterpommern resp. Livland, sowie über den specifisch pommersch-germanischen Uradel./ Vollständige Genealogie des alt-hinterpommerschen Geschlechts der Erb-, Burg- und Schlossgesessenen von Glasenapp. II. Theil und Ergänzung des 1884 erschienenen I. Theiles.

      Berlin. Vossische Buchhandlung. Strikker.1884, 1897.. 2 Teile in 1 Bd. 24 x 16 cm. 338 u. 468 S. Original Halbledereinband mit Rvg. u. roten Rsch. u. roten Buchschnitt. Leicht fleckig. Ecken und Kanten wenig bestoß.. Glasenapp ist der Name eines alten Adelgeschlecht aus Pommern, mit Zweigen in Deutschland, Lettland, Estland, Russland, USA und Brasilien. Die Familie wurde mit Willekinus dictus Glasenap und dessen Söhnen Bertoldus und Ludbertus erstmals am 5. April 1287 erwähnt, und zwar als Vorbesitzer der halben Feldmark und des Dorfes Necknin in einer Urkunde des Bischofs Hermann von Cammin. Im 13. und 14. Jahrhundert war ihr Landbesitz eher gering. Erst im 15. Jahrhundert mehrte sich ihr Besitztum und ihr Vermögen, und im 16. Jahrhundert gehörte sie zu den wohlhabendsten Geschlechtern Hinterpommerns, den " Schloßgesessenen ", wie die Bezeichnung für eine Gruppe privilegierter Lehnsbesitzer in Brandenburg und Pommern lautete. Zwischen Bärwalde und Gramenz war alles Glasenappscher Besitz. Das Gebiet der Familie erstreckte sich von der alten polnisch-pommerschen Grenze zwischen Tempelburg und Landeck bis in die Gegend von Köslin und Schlawe. In früherer Zeit gehörte ein fruchtbarer Streifen längs der Küste bei Kolberg dazu. Gramenz war Hauptort des Glasenappschen Kreises und Sitz des Glasenappschen Gerichts. Sie hatten das Münzrecht und allerlei landesherrrliche Prärogativen. Als Folge des Kriegs mit Frankreich mussten im Jahr 1811 in Preußen zahlreiche Domänen veräußert werden; dies betraf auch einen Teil der Besitztümer der Familie von Glasenapp. (Quelle Wikipedia).; - Mit 1 Frontispiz (zeigt die Wappen des Geschlechts derer von Glasenapp.) und 6 gefalt. Stammtafeln. - Papier leicht gebräunt, bis Seite 2 fast lose, Vorsatz und Titelblatt leicht fleckig, sonst nur wenige Seiten leicht braunfleckig, sehr gut erhaltenes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La reliure ancienne et moderne. Recueil de 116 planches de reliure artistiques des XVI-XIX ieme siecles.

      Paris, Rouveyre, 1884.. Eins von 50 numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Papier de Chine. 21 x 26. XII. 8 S. 116 Tafeln. Halbfranzband der Zeit auf 5 unechte Bünde mit schönem Marmorpapier bezogen, Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten, Kanten und Leder leicht berieben, wenig stockfleckig, ansonsten gutes Exemplar in schönem zeitgenössischem Einband (II).. Sehr seltene frühe Ausgabe eines Abbildungswerkes, hier in der Vorzugsausgabe auf Papier de Chine. Abgebildet und beschrieben werden 116 Einbände des 14. bis zum 19. Jahrhundert von so namhaften Buchbindern wie Le Gascon, Clovis und Nicolas Eve, Hardy Mennil, Bauzonnet, Belz-Niedree und anderen. Schöner signierter Handeinband von Ch. Girard.

      [Bookseller: Buchatelier Bischoff]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Münchener Fliegende Blätter Kalender. Jahrgänge I.-XXXVI. 1884-1919 ohne 1890 und 1916 - zusammen 34 Bände.

      München, Braun und Schneider, 1884-1919.. circa 19,8 x 14,5 cm. je 112 Seiten mit vielen Abbildungen Original-Halbleinen mit Deckelillustration. Umfangreiche Reihe bis auf zwei Bände geschlossen ab dem seltenen ersten Jahrgang bis zum 36. im Jahr 1919. Mit sehr vielen humoristischen Beiträgen. - Etwas berieben, teils gebräunt, normale Gebrauchsspuren, insgesamt jedoch ordentlich - so umfangreich sehr selten.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed.

      [Paris, c. 1884].. 175 x 115 mm. Single page (verso blank, with conjugate blank leaf) of about sixteen lines, written in Gauguin's delicate calligraphy.. To Camille Pissarro, telling him that he does not expect to see him, as Pissarro has just moved, and that Durand-Ruel (the great art dealer of the Impressionists) has found Gauguin's series of canvases to be good. He invites Pissarro to a dinner at which several young admirers of his work will be present: "Mon cher Pissarro, Je ne compte guere vous voir cette fois-ci a Paris vous venez de vous installer. Ma serie de toiles a ete trouvee bonne par Durand-Ruel mais avec cet homme on ne sait jamais a quoi s'en tenir. Samedi, Bertaux a invite plusieurs jeunes gens a diner il aurait voulu vous avoir parce que dans la societe il y a de vos admirateurs ; je crois que dans ce petit centre il y a pour plus dard quelque chose a faire. Venez donc vous repartirez Lundi. [ ]" - Mailing creases, but in fine condition.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reisen in Tibet und am oberen Lauf des Gelben Flusses in den Jahren 1879 bis 1880. Aus dem Russischen frei in das Deutsche übertragen und mit Anmerkungen versehen von Stein-Nordheim.

      Jena, Costenoble, 1884.. 8°. XIV, 281 SS., mit 16 lithographierten getönten Tafeln, 1 farbig lithographierten Faltkarte und zahlreichen lithographierten Illustrationen im Text Halb-Leder d. Zt. mit goldgeprägtem Rückentitel. Henze IV, 455; Yakushi P125. - Erste deutsche Ausgabe dieser Schilderung der dritten Expedition des russischen Offiziers und Forschungsreisenden Nikolai Michailowitsch Prschewalski (1839-1888), der wesentlich zur Erforschung Zentralasiens beitrug. Die dritte Forschungsreise führte Prschewalski in den Jahren 1879-80 vom Saissansee nach Chami, über das Nanshangebirge nach Tibet bis 260 km vor Lhasa, dann zurück nach Si-ning zum Quellgebiet des Huang He über Urga (heute Ulan Bator) und Kjachta nach Orenburg. - "Auch für wissenschaftliche Zwecke bedeutendes Werk, speziell unter dem Aspekt der heute in Tibet zunehmenden Verarmung des Artenreichtums. Es war dies Prschewalskis bedeutendste Expedition..." (Aschoff 1456). Auf S. 24 findet sich eine Abbildung des nach ihm benannten Przewalski-Pferdes. Die Tafeln mit Darstellungen zu Natur und Bewohnern des Landes entstanden nach Skizzen von Prschewalskis Reisegefährten W. I. Roborowskij, die große Karte zeigt auch die Reiserouten der Expedition. - Einband berieben und etwas bestoßen, Vorsatz mit altem Besitzvermerk, Titel mit leichtem Eckknick, vereinzelt gering stockfleckig (nur die Vorsätze und der Vortitel etwas stärker), sonst gutes, sauberes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Unter den Kannibalen von Neu-Britannien. Drei Wanderjahre durch ein wildes Land. Frei übertragen durch F.M. Schröter. Mit vielen Illustrationen nach Zeichnungen des Verfassers und einer Karte.

      Leipzig, Ferdinand Hirt & Sohn, 1884.. autorisierte Ausgabe 262 S., mit zahlreichen Illustrationen und einer gef. Karte. gebundene Ausgabe, Leder, Goldprägung, mamorierter Schnitt.. Namenseintrag auf Frontspitz. Einband leicht berieben, ansonsten sehr gut erh.

      [Bookseller: Druckwaren Antiquariat]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Unter den Kannibalen von Neu-Britannien : drei Wanderjahre durch ein wildes Land

      Leipzig Verlag Fedrinand Hirt 1884. original Leinenband, gr.-8°, 262 SeitenMit vielen Illustrationen nach Zeichnungen des Verfassers und einer Karte. und X (10) Seiten, Zustand: Einband etwas fleckig, innen sehr guter Zustand.

      [Bookseller: ANTIQUARIAT BERND]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Prinz Friedrich Karl (Nikolaus von Preußen, 1828- 1885) im Morgenland.

      Frankfurt/Oder bei von Trowitz & Sohn (1884) in groß-folio (39 x 30 cm).. 2 nnff, IV, (4), 240 pp einschl. 57 illustr. Vign.u. Initialen u. dazu 12 Taf. (einschl. Titel), alles in Holzschn. OHbldbd, Rücken mit reicher ornament. Blindprägung, nebst Vdeckel- u. Rtitel,Vorsätze gebildet mit herald. Adler-Vogelpapier, ornament. GGSchn., an den Ecken unwesentl. beschabt u. pp 144-47 im weißen Fuß-Rand etw. fleckig, sonst wohlerhalten. - Ein magistral-gestaltetes 'Fürsten-Expl' (nicht im Handel) v. d. Orient-Reise (v. Ende Dezemb 1882 bis 11.4.1883) des Prinzen Fr.K.N. von Preußen, des einzigen Sohnes des Prinzen Karl von Preußen (1801-83), der ein jüngerer Bruder des Preußen - Königs Friedrich Wilhelm IV. (1795/1840-61) u. des Deutschen Kaisers Wilhelm I. (1797/1861/1871-1888) war. Somit war Prinz Fr. Karl N. ein Enkel der legendären Königin Luise (1776-1810) u. des Königs Fr. Wilh. III. (1770/97-1840). Die fast viermon. 'Fürstenreise' - wie damals 'unter ihresgleichen üblich' - verlief in den gewohnten Bahnen: Berührung mit der geschichtsträchtigen Vergangenheit - u. die Jagd kam dabei nicht zu kurz. Autor ist d. damals hochgeachtete Ägyptologe Brugsch u. der kostbare Bilderschmuck entstammt den Skizzenblöcken des Majors Fr. X. v. Garnier als 'Tagebuch-Führer'. - Aus beider Leistung ist eines der schönsten Orient-Malerbücher des 19. Jh. geworden, zu dessen Gelingen der Holzschneider Richard Brend'amour (1831-1915, vgl. Saur XIV 108 u. ThB IV 577) nicht unwesentlich beigetragen hat. - Das opus ist bibliographisch nicht nachweisbar; die Hinweise bei Ibr.-Hilmy I 93 ff, 95, II 383/84 (Brugsch) u. Bd I 249 (Friedrich Karl) betreffen 'Auszüge' u. 'Volks-Ausgaben in 8vo'. - Re III Nr. 339 = Re Bu 15/73. - Zum Autor weiter: ADB XLVII 283 f - NDB II 667/68 - Henze I 378 - Embacher (1882) p 53..

      [Bookseller: Antiquariat Remigius]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das alte Rom. Malerische Bilder der hervorragendsten Ruinen. Nebst zwei reconstruirten Ansichten. Zwanzig Blätter in Farbendruck. Mit begleitendem Texte ( nach Franz Ritter von Reber ).

      Leipzig, Weigel,. ( Ohne Erscheinungsjahr - offenbar um 1884 erschienen (vergleiche hierzu den Eintrag im Karlsruher Virtueller Katalog )) Mit 22 Seiten, 1 Blatt, 18 Blättern der Ruinen in Farbenlithographie sowie 2 rekonstruierten Ansichten. Gold- und blindgeprägter Oln, Quer8° ( 22 x 30,5 cm ). Die Ruinenbilder und rekonstruierten Ansichten zeigen: Ansicht des alten Rom vom Tabularium herab - Pelasgisches Tor bei Segni - Der sogenannte Tempel der Vesta - Das Pantheon - Die Pyramide des Cestius - Strassenübergang der Aqua Claudia ( Porta Maggiore ) - Restaurirte Ansicht des Forum Romanum - Plan des Forum Romanum ( Aufnahme von 1877 ) - Das flavische Amphitheater ( Colosseum ) - Die beiden Tempel von Tivoli - Der Titusbogen - Forum Transitorium des ( Domitian und ) Nerva - Die Trajansäule - Die älische Brücke und das Mausoleum Hadrians - Mittelsaal des sog. Hauses der Livia ( Palatin ) - Die Ehrensäule des Marc Aurel - Der Triumphbogen des Septimius Severus - Die Ehrenpforte des Septimius Severus - Die Basilica des Maxentius ( Constantin ) - Der Triumphbogen Constantins. Die schönen Chromolithographien meist unten rechts mit Angabe *Lith. Anstalt W. Loeillot in Berlin*. Einband etwas berieben, gering fleckig, Ecken etwas bestoßen. Innen die Textseiten gering stockfleckig, die ersten 3 und letzte 2 Tafeln gering stockfleckig, sonst meist sauber und von guter Erhaltung. ( Gewicht 850 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Chorographia, or A Survey of Newcastle upon Tyne. Signed edition

      Newcastle upon Tyne: Andrew Reid, 1884. Newcastle upon Tyne: Andrew Reid. VG : in very good condition without dust jacket. Finely rebound. Hand coloured title page. Signed by J. W. Thompson and Joseph Crawhall. 1884. First Edition. Leather cover. 230mm x 185mm (9" x 7"). 124pp. Many charming woodcut illustrations, decorations, and coats of arms. This copy has the "Frank Graham" publishers book plate, and is also annotated with publishing notes that correspond with the facsimile publication of 1971. .

      [Bookseller: Barter Books Ltd]
 27.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        A collection of ca 1700 original pen and wash drawings of plants from the botanical garden at Lemberg, [ca 1862-1872].

      . The drawings are on laid paper 215 x 140mm, and preserved in 9 blue folding boxes. A highly unusual archive of botanical illustrations of the botanical garden at Lemberg, now L'viv, Ukraine, then part of the Austro-Hungarian empire, executed by Adolf Weiss, the pre-eminent Austrian botanist of his day. The drawings are of a very high quality and Weiss was known to be an accomplished artist: "... die seltene Meisterschaft in der Handhabung von Pinsel und Feder macht die Abbildungen... zu den auch künstlerisch vollendesten, die wir besitzen (... the rare mastery and use of the brush and pen make [his] illustrations the most artistically accomplished we have) (Oesterr. Bot. Zeitschrift, 1884). Each drawing shows the plant in flower, with anatomical details supplied below. Most of the sheets have the Linnaean binominals at the foot. Each is surrounded by a border either scored or in pencil, which presumably was intended to indicate the size of an engraved plate. Likewise reference is made at the bottom to Kunth's 'Enumeratio plantarum' (5 vols, 1833-1850) indicating volume and page. All drawings are all in the same style; three have been signed by 'A Weiss del.', and one with initials only. This one shows an 'Aloe marginalis' in a wooden barrel with Weiss' initials A.W. dated 2/3 [18]65 Lemberg. It is a portrayal of the plant as it flowered in the Lemberg botanical garden. Weiss published a paper on the Aloe 'Agave Jacquiniana' which had flowered in the Lemberg Garden in 1864. Weiss was assisted by his wife Hermine, and two drawings bear her signature. In style the drawings are quite accomplished and graceful, and resemble some of the best botanical illustration of the end of the eighteenth and beginning of the nineteenth century. You would not be surprised it you were told there were 75 years earlier. Adolf Weiss (1837-1894) was born at Freiwaldau, Silesia. Between 1855 and 1858 he attended the University of Vienna where he studied botany. In 1862 he was appointed professor of botany and director of the botanic garden at Lemberg, but before taking up this post he undertook a tour of Italy, France, Switzerland and Germany to study botanical gardens in those countries and to forge links between them and Lemberg. Under Weiss's direction, the Lemberg gardens became the finest in the Austro-Hungarian Empire, with rare examples of flora of Lemberg and the Carpathians. Weiss published on the flora of Lemberg (1865). Together with Jarolim, an assistant of his institute, he made numerous excursions to collect plants in the Lemberg area and his herbarium was still preserved in the Lemberg University Museum in 1881. In 1872 he moved to the University of Prague, where he founded the first institute of plant physiology in the Empire. Weiss was the undoubtedly the most important Austrian botanist and plant anatomist of his time and is best remembered for his publications on plant anatomy. It is sad that today he is all but forgotten in Lemberg where he did his most important work. Sadder still, there is now scarcely a trace of his fine botanical garden. The present collection therefore remains a unique testament to this influential botanist and his garden. Together with the plates there are some leaves with plant names and numbers; on one there is Weiss' name dated 12.7.65. Oesterr. Bot. Zeitschrift XXXI, 1881 'B. Blocki, Dr. A. Weiss' Herbar im Lemberg Universitätsmuseum'; Oesterr. Bot. Zeitschrift, XXXIV, 1884 'Gallerie österreichischer Botaniker, XXX. G. Adolf Weiss'; Oesterr. Bot. Zeitschrift XLIV 'A. Nestler, G.A. Weiss (obituary); Wurzbach, Biographisches Lexikon des öst. Kaiserstaates, LIV, 82ff..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Panoramablick auf die Gebäude und Speditionshöfe einer Brauerei in Haidhausen, im Hintergrund die Silhouette von München mit Frauen-, Theatiner- und Ludwigskirche, am Bildrand links der Turm der Maria-Hilf-Kirche in der Au, rechts die Dächer des Maximilianeums.

      . Aquarellierte Bleistiftzeichnung von Cajetan Schweitzer, dat. 4. - 9. 12. 1884, 32 x 81 cm.. Detailreiche, stadtgeschichtlich interessante Darstellung des Münchner Malers und Illustrators Cajetan Schweitzer (1844 - 1913). Im Vordergrund zahlreiche Fuhrwerke und aufgestapelte Fässer vor und in offenen Stadeln, mittig ein Haufen "Kohlen", seitlich die Häuserzeilen der Vorstadt. Es handelt sich möglicherweise um das an der Äußeren Wiener Straße gelegene Gelände der Unionsbrauerei Schülein & Co., die 1884 noch Gambrinusbrauerei hieß. - Das Papier vom Künstler aus mehreren Teilen zusammengesetzt, geglätteter Mittelbug.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Parrots in captivity.

      . London, George Bell and Sons, 1884-1887. Three volumes in three. 8vo (25 x 17.5 cm). (I) xiv, 114 pp; (II) x, 144; (III) viii, 144, with in total 81 beautiful colour-printed wood-engraved plates. Publisher's pictorial gilt pictorial green cloth.* One of the most attractively illustrated works on parrots, by the English medical doctor and zoologist William Thomas Greene (d. 1906). "An account of the habits of 81 varieties of parrots (including cockatoos, macaws, parakeets, etc.) with special reference to their behaviour in cage or aviary" (Zimmer p. 274). The fine plates are by Benjamin Fawcett (1808-1893) from drawings by his former apprentice, Alexander Francis Lydon (1836-1917). Fawcett and Lydon are best known for their works in (colour) wood engraving, the present work being an example of their chromoxylographical skills. A copy without the usual foxing. Foot of spines slightly frayed, a few leaves loosening, otherwise very good. Nissen IVB, 393; Zimmer p. 274..

      [Bookseller: Dieter Schierenberg BV]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reflections in Palestine, 1883.

      London, Macmillan, 1884.. Duodecimo. Pp. x, (2), 124. Plus 3 lithograph maps on 2 plates, printed in black with additional colour by hand. Sketch illustrations to text. Hardcover, original grey cloth, bit discoloured and marked, printed and decorated in red and black. Chalked forest-green endpapers (bookplate removed from front paste-down), first inner hinge mended. In a very good condition, fine interior, crisp maps. ~ First edition. British army General Charles George Gordon (1833-85), popularly known as "Chinese Gordon", served in the Crimean War and in the 1860 expedition to China, where he took part in the capture of Beijing and later commanded the Chinese force against the Taiping Rebellion. Appointed governour of Sudan in 1877, he waged a vigorous campaign against slave traders. He resigned in 1879, and in 1883 travelled to the Holy Land where he remained for a year, devoting his time to the study of Biblical history and of the antiquities of Jerusalem. In 1884 he was called back to service and was sent to the Sudan to defeat the Mahdi. During the campaign he was cut-off and besieged at Khartoum for 10 months. A relief expedition, belatedly dispatched from England, reached the garrison two days after it had been stormed by the Mahdists, who killed Gordon. Gordon's death stirred public indignation and contributed to the collapse of the Gladstone government in 1885. "Reflections in Palestine" is based on Gordon's observations during his year-long visit to the Holy Land. It was published by his friends while he was posted in Khartoum, shortly before his death. The book is divided into Topographical and Religious sections. In the first, Gordon describes in detail the topography and architecture of some of the major holy places he had visited, while the second part is dedicated to the religious contemplations these places has aroused in him. Lytton Strachey, in "Eminent Victorians" (1918), writes this wonderful memoir of Gordon: "During the year 1883, a solitary English gentleman was to be seen, wandering, with a thick book under his arm, in the neighbourhood of Jerusalem. To the friendly inquirer, he would explain that he was engaged in elucidating four questions: the site of the crucifixion; the line of division between the tribes of Benjamin and Judah; the identification of Gibeon; and the position of the Garden of Eden. He was also, he would add, most anxious to discover the spot where the Ark first touched ground, after the subsidence of the Flood: he believed, indeed, that he had solved that problem, as a reference to some passages in the book which he was carrying would show." OCLC 857424. [Descriptive text Copyright © Librarium, The Hague].

      [Bookseller: Librarium of The Hague]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Brehms Thierleben. Allgemeine Kunde des Thierreichs. Kolorierte Ausgabe.

      Leipzig, Bibliographisches Institut, 1884-1887.. Zweite (2.) umgearbeitete u. vermehrte Auflage, kolorierte Ausgabe, 10 Bände. Bde.1-3 (Säugethiere): Titelbild u. Portrait A.E. Brehms, XVI, 36, 706; XII, 628; XII, 756 S. mit 451 Textabb. und 55 Chromotafeln. Bd.4-6 (Vögel): XVI, 754; XVI, 699; XVI, 671 S. mit 442 Textabb. und 55 Chromotafeln. Bd.7 (Kriechthiere u. Lurche): XVI, 673 S. mit 158 Textabb. u. 16 Chromotafeln. Bd.8 (Fische): 440 S. mit 145 Textabb. u. 11 Chromotafeln. Bd.9 (Insecten, Tausendfüßler u. Spinnenthiere): XXX, 710 S. mit 277 Textabb. u. 21 Chromotafeln. Bd.10 (Niedere Thiere): XXVI, 582 S. mit 366 Textabb. u. 16 Chromotafeln. Gr.-8°, Orig.-Halblederbde. mit goldgeprägtem Rückentitel, Rückenvergoldung u. vier Zierbünden.. Diese Ausgabe nicht bei Nissen. Sarkowski 16,a,3 (gibt fälschlicherweise nur 170 statt 174 Chromotafeln und für des Erscheinen 1881-83 an). Der Text u. den Textabb. sind identisch mit der "normalen" zweiten Auflage, jedoch wurden zusätzlich die neuen chromolithographischen Farbtafeln, welche eigentlich erst für die geplante 3. Auflage vorgesehen waren, eingefügt. Die erste kolorierte Brehm- Ausgabe ! Rücken u. Ecken berieben, Kapitale der Bde. 1, 2 u. 5 mit kl. Fehlstellen am oberen Kapital, vordere Außengelenke der Bde. 1 u. 4 mit größerem Einriß. Innen sauber u. frisch. Noch gute Reihe.

      [Bookseller: ANTIQUARIAT CASTELLUM]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Du Cap au ZambËze. Notes du Voyage dans L'Afrique du Sud

      Geneva: Privately printed, 1884. Geneva: Privately printed, 1884. (AFRICA) First edition. Lg 4to. Illustrated with a map and 14 tipped-in actual photographs. Paper-covered boards, lacking spine, the brittle paper with marginal chipping, the text complete and the photographs in fine condition; in an handsome brown morocco-backed slipcase with inner wrapper . The account of the author's travels from Cape Town via Kinberley and the Transvaal to Victoria Falls and back to Port Elizabeth. Much geographical and anthropological information, as well as a photograph and information on the diamond workings at Kimberley and depictions of the various native tribes; included is a detailed census of the Cape Colony in 1875

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 33.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Atlas der Alpenflora [in vier Kassetten] : Nach der Natur gemalt von Anton Hartinger mit Text von K.W. v. Dalla Torre. Herausgegeben vom Deutschen und Österreichischen Alpenverein.

      Wien, Verlag des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins in Salzburg / Lithographie und Druck k.u.k. Hof-Chromolithographie von Ant. Härtinger & Sohn, 1884.. (1. Aufl.), 4 Kassetten mit Tafeln, 8° (21x16), I.Tafel 1-126 (+65a+101a).- II.127-252.- III.253-378.- IV.379-500 (+407a+425a).- + jeweils 2seitiges Titelheft mit Inhalts-Register, einheitl cremefarb Kassetten in Buchform, mit reicher Historismus-Prägung und Edelweiß, weisse MoireeInnenspiegel, zeitgenössischer Besitzvermerk, vordGelenke von Kassette III/IV teils geöffnet, insgesamt angestaubt, die Blätter teils etwas braunfleckig, komplettes Exemplar,. [Nissen, BBI 779].-- komplett mit 504 Tafeln.-- ohne den bereits 1882 erschienen Textband.-

      [Bookseller: Antiquariat an der Stiftskirche : Bad Wa]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Atlas der Alpenflora. Hrsg. vom Deutschen und Oesterreichischen Alpenverein. Nach der Natur gemalt von A. Hartinger, mit Text von K.W.v. Dalla Torre. In 4 Bde.

      Wien, Alpensvereins in Salzburg, / Graz 1884, 1897,. in-8vo, insg. 370 chromolithogr. Tafeln (von 499), lose Tafeln in ill. Original-Leinenband.,. Erste Auflage für Band 1 & 4. Bd. 2 & 3 in zweiter Auflage. Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Life in the Soudan

      Remington & Co. Publishers, 1884. Remington & Co. Publishers. Hardcover. Antiquarian book - wear to pictorial boards - some bumping and light-moderate chipping - inscriptions/label residue to front blank pages - front/rear hinge paper cracked remainder well bound - light age toning well bound, very presentable and readable throughout . Fair. 1884.

      [Bookseller: Infinitebooks]
 36.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Papoose

      Hall & Lowe, Photographers, Winnipeg - [circa 1884]. () Very good. Original Albumen print mounted on studio card. 5.5 X 4 inches (14 X 10 CM) photograph on 6.5 X 4.25" (16.5 X 10.8 CM) card. Image shows only a small amount of soiling. Card has some light staining and soiling with pin marks at all four corners with top two torn. "Papoose" has been written on the back of the card in black pen. A very beautiful image. C 1885-1888. Papoose in wonderful cradle board. See similar image we also have in stock with mother holding what appears to be the same papoose. Beautiful flower decoration on wrap. On back studio card reads "Hall & Lowe Artists and Photographers 499 Main Street (Opp. City Hall) Winnipeg" surrounded by flower decoration. The photographers name and address are also printed on the front of the card below the photograph. Skene Lowe (1856-1920) and James Deakin Hall (1854-1936) formed their partnership in Winnipeg in 1882, establishing a Victoria branch in 1885. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Aquila Books(Cameron Treleaven) ABAC]
 37.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Jackanapes

      London: Society for Promoting Christian Knowledge; New York: E. and J.B. Young and Co, 1884 - With a 1-1/2 page autograph letter, signed ("R. Caldecott") and dated 6 June 1883, to the author, Juliana Horatia Ewing, concerning the proofs for Jackanapes. Reading in part, "I thought you had given up all interest in Jackanapes - as I did not hear from you. You will have proofs to the cuts in a day or 2, I believe. I assume that the frontispiece has lost so much force by reduction -" First edition, earliest issue with page number on frontispiece uncorrected. Sm. 4to. Frontispiece, illustrated title and illustrations to text throughout by Randolph Caldecott. 47 pp. Original cream illustrated boards. Some foxing and rubbing to binding, with loss to spine ends [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: James Cummins Bookseller, ABAA]
 38.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        La Regenta

      Barcelona, Daniel Cortezo y Compañía, 1884-1885 ["Biblioteca Arte y Letras"]. Dos tomos en 4to.; 527 pp. y 592 pp. Ilustraciones entre el texto de Juan Llimona y Bruguera, grabadas por Enrique Gómez Polo. Primera edición. Encuadernación original en tela estampada, diseñada por Francisco Jorba.

      [Bookseller: Hesperia Libros]
 39.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Chorographia, or A Survey of Newcastle upon Tyne. Signed edition

      Newcastle upon Tyne Andrew Reid 1884. VG : in very good condition without dust jacket. Finely rebound. Hand coloured title page. Signed by J. W. Thompson and Joseph Crawhall First Edition Leather cover 230mm x 185mm (9" x 7"). 124pp. Many charming woodcut illustrations, decorations, and coats of arms. This copy has the "Frank Graham" publishers book plate, and is also annotated with publishing notes that correspond with the facsimile publication of 1971.

      [Bookseller: Barter Books]
 40.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        Alingsås manufakturverk.

      Ett bidrag till den svenska industriens historia under frihetstiden. Sthlm, 1884. (2),CX,(2),340 s. & 2 porträtt. Något nött halvpergamentbd med ljusröda titel- och deltitelfält samt röda snitt (K. S. Söderström, Stockholm). Främre omslag medbundet. Med A. W. Anderbergs och Erik Anderbergs respektive exlibris samt en dedikation till den förre.. Henriksson Litteratur om Alingsåsbygden Q 185. Enligt uppgift tryckt i 150 exemplar

      [Bookseller: Mats Rehnström]
 41.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        ESPAÑA. SUS MONUMENTOS Y ARTES. SU NATURALEZA E HISTORIA. 27 vols. Colección completa. Los tomos recogen textos de Pablo Piferrer, José María Quadrado, Francisco Pi y Margall, A. Pirala, Pedro de Madrazo, W. Giménez, W. Díaz Pérez, R. Amador de los Ríos o M. Murguía. 2ª ed.

      Daniel Cortezo, Barcelona 1884 - 4º, 27 vols. ilustr. con dibujos y grabados, láminas en negro y color, bellas iniciales y viñetas, fotografías y heliografías habitualmente de Laurent, grabados de Meisenbach, Joaritzi, Gómez Polo, Thomas, etc. y dibujos de Parcerisa, Pascó, Atenza, Gómez Soler, Xumetra, Isidro Gil, Ángel Pirala, Martín, M. O. Delgado, etc. Tela editorial, planos y lomos decorados con gofrados en oro y negro, en el centro de los planos escudos policromados en oro. Cortes decorados. Colección completa de la nueva edición de la importante y bella publicación "Recuerdos y bellezas de España", editada incompleta en Madrid, en 1863-1865, en 12 vols. Ahora la Casa Editorial Cortezo de Barcelona la continua y completa, dándole un nuevo título, y ofreciendo 27 vols., cada uno dedicado a las diversas ciudades y territorios españoles según el orden siguiente: Cataluña, Sevilla y Cádiz, Asturias y León, Granada, Jaén, Málaga y Almería, Castilla la Nueva, Valladolid, Palencia y Zamora, Provincias Vascongadas, Aragón, Navarra y Logroño, Cuba, Puerto Rico y Filipinas, Islas Baleares, Valencia, Extremadura, Burgos, Murcia, Soria, Galicia, Huelva y Santander. Colaboraron en la obra los mejores autores y artistas de la época, y los volúmenes, muy bien editados y artísticamente encuadernados, se presentaron sumamente ilustrados para mostrar las obras de arte de cada una de las tierras peninsulares. (Palau, 252871-873, entra este título por "Recuerdos"). Muy buen ejemplar. España. Historia de España. Arte español. Monografías locales. Spain. History of Spain. Spanish art. Local monograph.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Studio]
 42.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        LES PREMIERS ÉLÉMENTS (ELEMENTS) DE LA SCIENCE DE LA COULEUR. Collection de Tableaux Coloriés (Colories) Faisant Suite a la Conférence (Conference) Faite par l'Auteur le 28 Septembre 1881. Société (Societe) Industrielle de Mulhouse

      Mulhouse:: Imprimerie Veuve Bader et Cie,, 1884. First Edition. Near Fine. A Near Fine First Edition First Printing in original printed wrappers. Complete with 9 color plates. Minimal cover edge, spine tip wear. Few pages uncut. 8vo. 53 pp. An important work. Instrumental in disseminating an understanding of Maxwell's color disks and thus the relationship between the physics and aesthetics of color. Rare particularly in such fine condition.

      [Bookseller: By The Book, LC ABAA-ILAB]
 43.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        L'art de dire le monologue.

      Paul Ollendorff 1884 - - Paul Ollendorff, Paris _1884, 12x19cm, relié. - Edition originale, un des 15 exemplaires numérotés sur Hollande, seuls grands papiers. Reliure à la bradel en demi percaline cerise, dos lisse orné d'un motif floral doré, double filet doré en queue, pièce de titre de chagrin marine comportant quelques petites traces de frottements avec de légers manques, plats de papier marbré, tête dorée, reliure de l'époque non signée mais attribuable à Lancelin. Provenance : de la bibliothèque de Paul Ollendorff. Les Introuvables (ou presque) & Quelques tirages de têtes. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Uncle Remus. Two fine etchings of Uncle Remus telling Brer Rabbit stories to the Little Boy, 1888. One signed in pencil and the other in the plate and dated

      n.p., n.d. - Kemble is best remembered as the original illustrator of Mark Twain's Adventures of Huckleberry Finn (1884) (265 x 200 mm); (175 x 120 mm). . Framed together. Unexamined out of frame. Condition: a few short tears visible

      [Bookseller: James Cummins Bookseller, ABAA]
 45.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Complete Works of E. Meissonier (2 Volume Set, Elephant Folio)

      J.W. Bouton, 1884-01-01. Hardcover. Very Good. 2 volume set. A handsome set, suitable for a gift. Elephant folios. 67 cm. Hardcover. Bound in tan cloth with leather spine labels. Good binding and cover. 104 plates. Clean, unmarked pages. v. 1. First series.--v. 2. Second series. This is an oversized or heavy book that requires additional postage for international delivery outside of Canada and the US.

      [Bookseller: SequiturBooks]
 46.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.