The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1862

        Die Völkerschlacht bei Leipzig oder: Was uns gerettet und was uns noch retten kann. Nebst einer Biographie des Fürsten Carl zu Schwarzenberg. Eine Jubelschrift auf das jahr 1863, ein Wort an Deutschlands Fürsten und Völker. Mit einem Schlachtplane

      ohne Verlagsangabe 1862,. 146 S., 8°, OLn, mut goldgeprägtem Rücken und blindgeprägten Decklen. Hier wohl die erstre Ausgabe. Mit dem mehrfach gefalteten, lithogr. Plan zur Schlacht bei Leipzig. Eine winzige beriebene Stelle am Deckel mittig. Saubere und gute Ausgabe, Plan ohne Risse.

      [Bookseller: Buchhandlung W. Neugebauer GmbH]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        HAND-BOOK TO THE COTTON CULTIVATION IN THE MADRAS PRESIDENCY

      Madras, printed for the Madras Government,1862.. Madras, printed for the Madras Government,1862.. FIRST EDITION, 1862. 8vo approximately 220 x 140 mm, 8½ x 5½ inches, 4 lithograph plates and a map, pages: xxiii, 1-264, li - Appendix, xiii - Index, last page blank, complete with half-title with advert on verso, original moire cloth binding, printed paper label to spine. Spine dull, paper label chipped, uneven fading to spine and covers, slight wear to head and tail of spine, corners slightly worn, pale foxing to pastedowns and endpapers, occasional pale foxing to text and plates, otherwise a very good copy. MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE. POSTAGE AT COST.

      [Bookseller: Roger Middleton]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Reise der Oesterreichischen Fregatte Novara um die Erde in den Jahren 1857 - 1858 - 1859 unter den Befehlen des Commodore B.von Müllerstorf-Arbair - Beschreibender Theil von Dr.Karl von Scherzer -Drei Bände - mit vielen Karten - Beilagen und Holzschnitten

      Carl Gerolds/Wien/1862+1864+1868,. Seiten/Illustr.: geb/Illustriert. Zustand: gut/Erster und Zweiter Band sind Zweite Auflage/Einband gering berieben und bestossen 45621 - V1 ***An unsere Kunden in Deutschland: Wir führen zweimal wöchentlich, Dienstag und Freitag Vormittag, unseren Versand aus Freilassing mit der Deutschen Post durch.***

      [Bookseller: Antiquarische Fundgrube]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        WORKS OF DE QUINCY

      Edinburgh: Adam and Charles Black, 1862. Edinburgh: Adam and Charles Black, 1862. Very fine. 15 volumes. 8vo. Bound by Bridsall in quarter green calf with cloth sides and marbled endpapers, t.e.g., the spines each with two red title labels and fancy gilt panel ornaments.

      [Bookseller: First Folio]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        GOVERNOR'S MESSAGE TO THE FIRST GENERAL ASSEMBLY OF THE STATE OF DESERET

      Salt Lake City: 1862. Salt Lake City:, 1862. Fine. A Fine unbound 3 page pamphlet housed in Fine half-morocco slipcase and chemise. Gilt lettering spine of slipcase. Sm. 8vo. OCLC lists only seven copies.

      [Bookseller: By The Book, LC ABAA-ILAB]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Histoire de la terreur 1792-1794. D'apres des documents authentiques et inedits. 8 Bände (komplett).

      Paris, Michel Levy; Calmann Levy, 1862-1881,. Gr.-8vo (22 x14,5 cm). Hlwd. d. späten 19. Jh. m. goldgeprägt. Rückentitel. Marmorschnitt.. Band 5,7 u. 8. in 1. Auflage, sonst in 2. oder 3. Auflage. - Standardwerk zur Geschichte des Terrors der nachrevolutionären Zeit, vollständig mit dem seltenen letzten 8. Band, der posthum erschien. - Kanten etw. berieben. Exlibris in Innendeckeln. Papierbedingt durchgehend leicht gebräunt, stellenweise etw. stockfleckig, vorwiegend aber sauber.Gute Bände.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite theorique et pratique des maladies des yeux.

      Paris, Albessard et Berard, 1862.. (24 x 15,5 cm). XVI, 1056 (16) S. Mit 12 (6 kolorierten) lithographierten Tafeln. Halblederband der Zeit.. Erste Ausgabe. - "This final work may be said to represent the culmination of Deval's life's work. It is the product of twenty years' practice and observation during which time the author examined more than 20000 cases" (Becker). Sechs der Tafeln zeigen verschiedene Instrumente. - Stellenweise leicht stockfleckig. - Hirsch/H. II, 250; Becker Coll. 107; Albert, Source Book of Ophthalmology 584 First edition. Some foxing in places. Contemporary halfcalf. A fine copy

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE SPIRIT OF MILITARY INSTITUTIONS OR, ESSENTIAL PRINCIPLES OF THE ART OF WAR (Revised, Corrected Edition) Translated from the Latest Edtion, Revised and Corrected by the Author: With Illustrative Notes, by Henry Coppee.

      J.B. Lippincott & Co., Philadelphia, PA 1862 - First published in Paris in 1845, as DE L' ESPRIT DES INSTITUTIONS MILITAIRES, this English translation comprises "a condensation of these principles, not gathered from books, but presented from the author's experience of campaigns in which he played important parts, and on battle-fields of which he was an eye-witness, and, in many cases, a commander of the highest grade." Two years after publication of this edition (1864) Marmont's classic was adopted by the Confederate Army as an official military manual.PART IGENERAL THEORY OF THE MILITARY ART: Includes chapters covering definitions, General Principles of the Theory of the Military Bases and Lines of Operation and Strategy; Tactics; Manoeuvres.PART II: ORGANIZATION, FORMATION AND SUBSISTENCE OF ARMIES: Organization and Formation of Troops; Artillery; Fortifications; Administration; Military Justice and the Composition of Courts-martial.PART III:DIFFERENT OPERATIONS OF WAR: The Employment of the Different Arms; Offensive and Defensive Wars; Marches and Encampments; Reconnoissances in Force, and the Precautions they Require; Detachments in Presence of the Enemy; Battles; Conducdt of a General on the Morning after a Victory; Retreats; Night Attacks and Surprises; The Defense of Fortified Places.PART IV:PHILOSOPHY OF WAR: Morals of the Soldiers; Armies in Former Times and at the Present Day; Military Spies and the Difficulties of Command; Portrait of a General who Fulfils All The Conditions of Command; The Reputation of Generals.Augustus Frederick Louis Viesse De Marmont (1774-1852), was a sub-lieutenant before he was sixteen years of age -- indeed, he wrote: ".The Army was my cradle; I have passed my life in its ranks." He was a soldier's soldier, and his list of military engagements reads like a veritable telephone book.Brown, elaborately-tooled cloth boards with recent repair by our conservationist: Rebacked, (the few library markings and pocket which werepresent expertly removed) and a lovely wraparound spine of rich, dark brown leather. Five raised bands delineated by gilt, oak leaf emboss to each section of spine.Period-correct red leather label affixed in proper place and gilt stamped 1862 to very bottom. Two inscriptions to front free endpaper: 1) "Capt. P.B. Johnson A.Q.M. * January 14, 1864" 2) "Presented by Heir December 1874"*AQM = Assistant Quartermaster Captain Johnson was a well-known newspaper correspondent and Republican activist in the states of Washington and Oregon, becoming editor and (soon thereafter) sole owner of the Walla Walla (Washington) union, at some point working for the Portland Oregonian, and finally giving up his financial interest oin the Walla Walla paper in 1890.272 pp. plus 8 pp. of ads. Photos available upon serious inquiry. Lovely, scarce volumeon the art and conduct of war. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: AARDVARK BOOKS, IOBA]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        RECUERDOS DE UN VIAGE POR ESPAÑA. Segunda edición

      - Madrid, Imp. de Mellado, 1862, 2 tomos de 23,5x16,5 cm., en holandesa, 2 h.+536 págs.+ 2 h. con grabados intercalados + 13 láminas y 2 h.+496 págs.+ 2 h. con grabados intercalados + 14 láminas

      [Bookseller: Fábula Libros (Librería Jiménez-Bra]
 9.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Vetter Albert's Bilder-Buch für Max, Paul und Minna.

      um 1862-1863.. 10 Blatt mit Original-Bleistiftzeichnungen, mit in roter Tinte geschriebenen Gedichten und weiteren Bleistiftbeschreibungen. Gr. 8°, privater, schmuckloser Halbleinenband der Zeit.. Entzückendes Künstler-Bilderbuch für die Kinder des bekannten Turn-Pionier Ferdinand Goetz (1826 - 1915, geb. und gest. in Leipzig). Wir schreiben das Künstlerbuch dem Kunsthistoriker und Herausgeber der Jahrbücher für Kunstwissenschaft Albert von Zahn (geb. 1836 in Leipzig - gest. 1873 in Marienbad) zu. Albert von Zahn scheint ein sehr freundschaftliches Verhältnis zur Familie Goetz gehabt zu haben (die Bezeichnung Vetter schreiben wir also nicht der verwandtschaftlichen sondern der engen Verbindung zu!) und zeichnet sich in diesem Buch selber als Zeichenlehrer von Max, dem älteren Sohn von Goetz: "Der Zeichnenschüler Max: In der Zeichnenstund hat - Max vor sich ein grünes Blatt - Und der Vetter gibt wohl Acht - Daß er's hübsch gerade macht". Mit weiteren hübschen Zeichnungen zur Geburt und dem 7. Geburtstag des Sohnes Paul (wahrscheinlich um 1855 geboren, er war später Eisenbahningenieur und Direktor der Leipziger Strassenbahngesellschaft), in dieser Szene tauchen auch Ferdinand Goetz und die Mutter Minna Goetz (geb. Dornblüth) auf! Desweiteren eine Szene aus Schneewittchen und den sieben Zwergen, Der kleine Walther Goetz (Historiker der Renaissance und der Reformation): "Sieh in seiner Wiegen - Das Brüderlein Walther liegen - Und Fänne (wohl die Amme) spricht: guck guck - Hier hast du Milch einen Schluck". Mit 2 Szenen aus der Küche in der Minna mit der Köchin kochen und backen darf. 3 Zeichnungen mit einem der Kinder als Schüler, beim Schulweg, beim Schulsport und in der Klasse mit dem Lehrer. ein weiteres Blatt zeigt die Kinder beim Soldat-Spielen. Zuletzt wohl eine Hommage an die Leidenschaft und den Grund für die Bekanntheit von Ferdinand Goetz: von Zahn zeichnet hier ein größeres Bild vom Turnfest 1863, gezeigt wird der Umzug, rechts ein Junge mit einem Schild auf dem Mecklenburg steht! - Ferdinand Goetz traf auf einer Pfingstvater "Turnvater" Friedrich Ludwig Jahn was ihn für sein weiteres Leben stark prägte! Goetz war u.a. Vorstandsvorsitzender der deutschen Turnerschaft und so neben Jahn einer der Pioniere der deutschen Turnbewegung. 1849 nahm er am sog. Maiaufstand in Dresden teil und mußte, obwohl nur als Verpfleger der Verletzten teilnehmend, in Untersuchungshaft. Ab 1855 übernahm er als Arzt eine Praxis im heutigen Goetz-Haus in Leipzig Lindenau und war wesentlich an der Bekämpfung der Cholera in Leipzig beteiligt! - Albert von Zahn wurde u.a. wegen seiner Rolle im sog. Dresdner Holbeinstreit bekannt! Er gilt heute noch als Albrecht Dürer Fachmann und machte sich in der Kunstwelt durch die sog. Dürerbrief-Anekdote einen Namen als nicht nur fachkundiger sondern auch humorvoller Mensch: Moritz Thausing beschreibt, wie von Zahn nach einem Disput über die Authentizität eines Dürer zugeschriebenen Portraits Thausing einen "gefälschten" Brief schickte um sich bei ihm zu bedanken. Der Brief war in der täuschend an Dürer erinnernden Handschrift verfasst worden. Zu Albert von Zahn vgl. Thieme-Becker, XXXVI, 384. - In einem schmucklosen Halbleinenband im Querformat, mit marmorierten Einbanddeckeln der Zeit, die Bindung etwas gelockert, Kanten und Ecken, sowie am Rücken etwas berieben oder beschabt, Mit einem kalligraphischen Titelblatt, durchgehend etwas gebräunt, teils auch stockfleckig, mit wenigen Randeinrissen, die Seiten teils nicht plan beschnitten. - Unikat! Von großer Seltenheit. - Als Beigabe haben wir eine kolorierte Bleistiftzeichnung von Albert von Zahn beigelegt: Diese zeigt eine Mutter beim Baden ihrer Kinder. Das Blatt (Format ca. 19,5x15 cm) ist mit Bleistift von von Zahn betitelt: "Nacktfröschchen" und unten rechts voll signiert! - Etwas gebräunt, leichtere Randläsuren, vereinzelt schwach stockfleckig.

      [Bookseller: Versandantiquariat Riepenhausen]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        On the Various Contrivances by Which British and Foreign Orchids are Fertilised by Insects, and On the Good Effects of Intercrossing.

      John Murray, London 1862 - First edition. 8vo: vi,365,[1]pp, with one folding plate and 33 woodcuts in text. Rebound in three-quarter chocolate-brown calf over marbled boards, flat spine in five compartments divided by double gilt fillets, compartments two and four lettered in gilt, end papers renewed, lacking publisher's advertisements at rear. A Fine copy, virtually pristine, fresh, bright and unmarked. Freeman 800. According to Asa Gray, the most important American botanist of the 19th century, "If the Orchid-book (with a few trifling omissions) had appeared before the 'Origin,' the author would have been canonised rather than anathematised by the natural theologians," and he notes that a review in the Literary Churchman found only one fault, "that Mr. Darwin's expression of admiration at the contrivances in orchids is too indirect a way of saying, 'O Lord, how manifold are Thy works.'" Darwin himself wrote to John Murray on September 24th, 1861, "I think this little volume will do good to the "Origin", as it will show that I have worked hard at details." Orchids "was concerned with working out in detail the relationships between sexual structures of orchids and the insects which fertilise them, their evolution being attributed to natural selection. It is therefore the first of the volumes of supporting evidence. It was much praised by botanists, but sold only about 6,000 copies before the turn of the century. . . . I have not seen any figure for the number of copies printed [for the first edition], although it cannot have been more than 2,000 and was probably less." (Freeman) N. B. With few exceptions (always identified), we only stock books in exceptional condition, carefully preserved in archival, removable polypropylene sleeves. All orders are packaged with care and posted promptly. Satisfaction guaranteed. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Fine Editions Ltd]
 11.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Return from the Derby. Clapham Common.

      London, Henry Graves & Comp., 1862.. Altkolorierte Kupferradierung. 52,8cm x 106cm. Bildgröße. 78,5cm x 128cm Blattgröße. Gerahmt (silber geprägt). Mit 2 restaurierten Randeinrissen..

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Treatise on the Language, Poetry, and Music of the Highland Clans: with illustrative traditions and anecdotes, and numerous ancient Highland airs.

      D.R. Collie & Son, Edinburgh 1862 - Tall 8vo. Pp, ix, 279, 20. Quarter calf over cloth backed boards, gilt. Extremities a little rubbed. Text a little browned and with scattered spotting. Occasional underlinings and amendments in ink and pencil - possibly by the author. A very decent copy of a decidedly scarce book from the library of Tarradale House with bookplate to front paste-down endpaper. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Leakey's Bookshop Ltd.]
 13.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        On the Various Contrivances by Which British and Foreign Orchids are Fertilised by Insects, and On the Good Effects of Intercrossing

      London: John Murray, 1862. London: John Murray, 1862. First Printing. Three-Quarter Calf. Fine. First edition. 8vo: vi,365,[1]pp, with one folding plate and 33 woodcuts in text. Rebound in three-quarter chocolate-brown calf over marbled boards, flat spine in five compartments divided by double gilt fillets, compartments two and four lettered in gilt, end papers renewed, lacking publisher's advertisements at rear. A Fine copy, virtually pristine, fresh, bright and unmarked. Freeman 800. & ¶ According to Asa Gray, the most important American botanist of the 19th century, "If the Orchid-book (with a few trifling omissions) had appeared before the 'Origin,' the author would have been canonised rather than anathematised by the natural theologians," and he notes that a review in the Literary Churchman found only one fault, "that Mr. Darwin's expression of admiration at the contrivances in orchids is too indirect a way of saying, 'O Lord, how manifold are Thy works.'" Darwin himself wrote to John Murray on September 24th, 1861, "I think this little volume will do good to the "Origin", as it will show that I have worked hard at details." Orchids "was concerned with working out in detail the relationships between sexual structures of orchids and the insects which fertilise them, their evolution being attributed to natural selection. It is therefore the first of the volumes of supporting evidence. It was much praised by botanists, but sold only about 6,000 copies before the turn of the century. . . . I have not seen any figure for the number of copies printed [for the first edition], although it cannot have been more than 2,000 and was probably less." (Freeman) N. B. With few exceptions (always identified), we only stock books in exceptional condition, carefully preserved in archival, removable polypropylene sleeves. All orders are packaged with care and posted promptly. Satisfaction guaranteed.

      [Bookseller: Fine Editions Ltd]
 14.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Holy Bible, Containing the Old and New Testaments. Illustrated by a Selection from Raphael's Pictures in The Vatican Freely Adapted and Drawn on Wood by Robert Dudley

      Ward and Lock, London 1862 - Brevier 8vo. (8.75 x 6.5 inches). Wood-engraved frontispiece and fifteen plates, printed in black and grey, with decorated gilt borders, all with tissue guards (trifle browned, very light occasional spotting to plates). Brown ‘Relievo Leather’ binding. All edges gilt. Marbled end-papers. Inner hinges strengthened with brown morocco (?). Two publisher's title pages. Ward and Lock, 158 Fleet Street. MDCCCLXII. With an additional typographic title page: London, Printed by George Eyre and William Spottiswoode, MDCCCLX (1860). Leake’s patent ‘Relievo Leather’ binding designed by Owen Jones, in strong relief, with a border of interlaced branches, vine leaves and bunches of grapes, around a central panel with the title and ears of corn to upper cover and ears of corn only to lower cover. Spine in similar strong relief, with title. A little rubbed to spine, edges, corners and some parts of raised areas. One brass clasp only, the other 3 lost, green residue of brass visible on leather. Ribbon marker. Light browning to blanks at prelims and extrems. A similar binding (but with brass edges and a central clasp) is illustrated by Ruari MacLean in 'Victorian Publishers' Book-Bindings in Cloth & Leather', pp.98-99. Also see MacLean pp.11 & 16. A handsome book. Uncommon. We reduce the default shipping charge for lighter books or use it for a tracked service if books are expensive or uncommon. We pack books securely in boxes, or corrugated card or cardboard, and protect corners with bubble-wrap. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: John Taylor Books P.B.F.A.]
 15.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Holy Bible, Containing the Old and New Testaments. Illustrated by a Selection from Raphael's Pictures in The Vatican Freely Adapted and Drawn on Wood by Robert Dudley

      London: Ward and Lock, 1862. London: Ward and Lock, 1862. First edition thus.. Brevier 8vo. (8.75 x 6.5 inches). Wood-engraved frontispiece and fifteen plates, printed in black and grey, with decorated gilt borders, all with tissue guards (trifle browned, very light occasional spotting to plates). Brown ‘Relievo Leather’ binding. All edges gilt. Marbled end-papers. Inner hinges strengthened with brown morocco (?). Two publisher's title pages. Ward and Lock, 158 Fleet Street. MDCCCLXII. With an additional typographic title page: London, Printed by George Eyre and William Spottiswoode, MDCCCLX (1860). Leake’s patent ‘Relievo Leather’ binding designed by Owen Jones, in strong relief, with a border of interlaced branches, vine leaves and bunches of grapes, around a central panel with the title and ears of corn to upper cover and ears of corn only to lower cover. Spine in similar strong relief, with title. A little rubbed to spine, edges, corners and some parts of raised areas. One brass clasp only, the other 3 lost, green residue of brass visible on leather. Ribbon marker. Light browning to blanks at prelims and extrems. A similar binding (but with brass edges and a central clasp) is illustrated by Ruari MacLean in 'Victorian Publishers' Book-Bindings in Cloth & Leather', pp.98-99. Also see MacLean pp.11 & 16. A handsome book. Uncommon. We reduce the default shipping charge for lighter books or use it for a tracked service if books are expensive or uncommon. We pack books securely in boxes, or corrugated card or cardboard, and protect corners with bubble-wrap.

      [Bookseller: John Taylor Books P.B.F.A.]
 16.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        NOLAN'S SYSTEM FOR TRAINING CAVALRY HORSES

      New York: D. Van Nostrand, 1862. FIRST EDITION. Hardcover. VERY GOOD PLUS. Garrard was the Captain of the Fifth Cavalry, U.S.A. Bound in later half-morocco (goat) with original publisher's gilt-embossed mounted cavalryman on front board and same image in blind, on rear. Contrasting spine title gilt. Five raised bands, compartments ruled and ornamented gilt. Early owner's inscriptions to front free endpaper, dated July, 1863, December 1874. First Lieutenant P.B. Johnson (promoted to Captain and Assistant Quartermaster the following year, in 1864) was a well-known newspaper correspondent and Republican activist in the states of Washington and Oregon, becoming  editor and (soon thereafter) sole owner of the Walla Walla (Washington) Union, at some point working for the Portland, Oregonian. and finally giving up his financial interest in the Walla Walla paper in 1890.   Some traces of glue remains and erasures from prior owner's tags, glued clippings, or library markings. Board bright with some soiling.  114 pp. plus 12 pp. Ads (Van Nostrand Military and Naval publications. A real sharp copy of a rare

      [Bookseller: Aardvark Books / Ezra The Bookfinder]
 17.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Genera Plantarum: ad exemplaria imprimis in herbariis Kewensibus servata definita (3 vols. in 7 parts)

      A. Black, Kew (etc.), 1862-1883. A. Black, Kew (etc.), 1862-1883. 1st edition. V.g./No Jacket. Bound in modern green cloth, gilt titles on red leather labels on spine Kew's nineteenth century Magnum Opus. Various notes on publication dates have been tipped in, but the set is clean and tidy overall in a modern cloth binding.

      [Bookseller: Acanthophyllum Books]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        der Gr. Bad. Odenwaldbahn zwischen Heidelberg und Mosbach.

      Karlsruhe, Veith, 1862-63.. (45 x 61 cm). 2 Bll. Text. Mit lithographiertem Titelblatt (mit hübscher Vignette) und 64 (3 farbigen, 1 getönten) teils gefalteten lithographierten Tafeln. Leinwandband der Zeit mit aufgezogenem Original-Umschlag.. Nach den Materialien der Großherzoglichen Oberdirektion des Wasser- und Strassenbaues geordnet, zusammengestellt und gezeichnet durch die Schüler des Polytechnikums zu Karlsruhe. Enthalten sind u.a. eine hübsche Ansicht der Brücke bei Neckarelz, 11 kleine Ansichten der Tunnelportale in Heidelberg, ferner Konstruktionszeichnungen von Bahnstationen, Brücken, Viadukten, Schienen, Signaleinrichtungen etc. - Stempel auf Titel. Vereinzelt leicht stockfleckig. Zwei Tafeln etwas wasserrandig. Einband etwas fleckig und berieben. Rücken sauber restauriert. Insgesamt gut erhalten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Etudes historiques sur la ville de Bayonne -

      E. Lasserre 1862-1875 -, Bayonne - 3 In-8 Tome 1: 496 pp. Tome 2: 707 pp. Tome 3: 642 pp. Reliure demi-chagrin marron. Dos à nerfs avec titre doré. Intérieur très propre et sans rousseurs. Très bel exemplaire "Une excellente documentation, une critique judicieuse, un style élégant et précis, font de ces études qui, malheureusement s'arrêtent en 1451 (entrée des Français à Bayonne), le meilleur ouvrage qui ait été écrit sur l'histoire générale de Bayonne ( Barbe, n°54). Enrichi d'un envoi manuscrit de l'auteur sur page de faux titre. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie KOEGUI]
 20.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("George Sand").

      Nohant, November 1862.. 2¾ SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.. An einen "Monsieur et cher confrere": Ihr sei zu Ohren gekommen, daß dieser großen Einfluß bei der "Temps", dem "Independance belge" und beim "Courrier du Dimanche" habe, und daher ersuche sie ihn um folgende Gefälligkeit. Einer ihrer Freunde, Louis Maillard, habe gerade ein grundlegendes, sehr wichtiges und interessantes Werk über die Ile de Reunion veröffentlicht, wo er mehrere Jahre gelebt habe. Dieses mit Abbildungen reich versehene Werk komme Maillard sehr teuer zu stehen, weswegen er es nicht einfach nach dem Zufallsprinzip an die Zeitungen verteilen könne; er müßte die richtigen Redakteure kennen, die ihm Beachtung schenken. Sie aber könne das nicht für ihn in die Wege leiten und ihn auch nicht irgendwelchen Leuten empfehlen, die sie selbst gar nicht kenne; daher zähle sie auf den Adressaten und ersuche diesen, ob er einen Kollegen unter seinen Schutz und seine Fürsorge nehmen könne: "[...] Louis Maillard [...] vient de publier un ouvrage de fonds tres important et interessant sur l'ile[!] de la reunion [...] Cet Ouvrage avec figures lui revient fort cher et il ne pourrait pas repandre ses exemplaires au hasard dans les journaux. Il faudrait qu'il sut a quels redacteurs speciaux il doit les remettre avec [?] de rendre compte [...]". - Auf Briefpapier mit gepr. Monogramm. - Die Verso-Seite von Bl. 2 mit kl. Registraturetikett, dem verschlungenen Monogrammstempel "LS" und mit hs. Numerierung "183". - MEGA III/2, 466.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cousin Honeycomb's MOUSE AND HER SONS.

      8 leaves printed on one side only, the first and last pasted to the wrappers as issued. Illustrated with 8 hand-coloured engravings. Original pictorial wrappers. 23.5 x 16.7 cm. Spine expertly repaired; else an excellent copy.

      [Bookseller: David Miles]
 22.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("Menzel").

      Berlin, 4. IV. 1862.. 2½ SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Inliegend wollen Sie den Betrag (15 rt) für den bewußten Schreibtisch auf dem Schloß empfangen. Verzeihen Sie die Verzögerung, mein Wirrwarr dieser Tage war und ist groß. Noch fällt mir ein: möchten Sie mir wohl gefälligst einen ostensiblen Revers von ein paar Zeilen ausstellen, welcher besagt: daß jetzt ich durch Kauf Eigenthümer des Meubles bin; nehmlich für den über kurz oder lang möglichen Fall eines Transportes desselben aus dem Schlosse heraus, da ich durch nachträgliche Messung gefunden, daß die unteren Schubfächer für Studien etc. etwas zu klein sein, mir dasselbe demnach anderswo brauchbarer sein dürfte [...]".

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Homöopathische Vierteljahrschrift. Central-Organ für die gesammte Homöopathie mit besonderer Berücksichtigung aller medicinischen Hilfswissenschaften. Dreizehnter und Vierzehnter Band, 2 in 1 Band.

      Leipzig, Wigand, 1862 und, 1863.. circa 22 x 14 cm. VI, 514 SS.; VIII, 568 SS. Halb-Leder d. Zt.. Zwei komplette Jahrgänge der seltenen, ab 1850 bis 1865 erschienenen Zeitschrift. Der Herausgeber Clotar Müller (1818-1877) betreute dann ab 1872 die "Internationale homöopathische Presse". Mit vielen Beiträgen namhafter Mediziner und Pharmazeuten zu allen Gebieten der Homöopathie. - Papierbedingt gebräunt oder teils etwas fleckig, Einband stärker berieben, Rücken beschabt, isngesamt aber ordentlich.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Synopsis Plantarum diaphoricarum. Systematische Übersicht der Heil-, Nutz- und Giftpflanzen aller Länder.

      Erlangen, F. Enke, 1862.. XXVI, 1359 S., (1 Bl.). Gut erhaltener Halblederband der Zeit mit Rückenvergoldung und goldgeprägtem Rückentitel.. Pritzel 7772. - David August Rosenthal (1821-75) war als praktischer Arzt in Breslau tätig. "Besonders interessirten ihn die culturgeschichtlichen Beziehungen der Pflanzenwelt, worüber er in Fachschriften manche anziehende Mittheilungen machte. Sein Hauptwerk auf diesem Gebiete ist seine 1862 erschienene: "Synopsis plantarum diaphoricarum", eine systematische Uebersicht der Heil-, Nutz- und Giftpflanzen aller Länder. Hierbei hat sich der Verfasser die Aufgabe gestellt, eine dem Botaniker von Fach ferner liegende Seite des pflanzlichen Lebens, die Art der praktischen Verwendung der Gewächse im Haushalte des Menschen in möglichster Ausführlichkeit darzulegen und es ist ihm diese Aufgabe, nach Ueberwältigung einer immensen Litteratur, in vorzüglicher Weise gelungen, so daß sein Buch noch heute eine werthvolle Fundgrube für alle einschlägigen Fragen bietet. Unter den Nahrungspflanzen sind nicht bloß die im gewöhnlichen Sinne als solche aufzufassende, sondern auch alle jene genannt, welche nur unter gewissen Bedingungen, z. B. in Zeiten der Noth benutzt wurden, beziehungsweise ihrer Zusammensetzung nach als Genußmittel geeignet sein dürften. Von den Arzneipflanzen sind die noch heute officinellen wie die früher als solche gegoltenen und die Volksheilmittel liefernden angegeben; ferner sind aufgezählt alle technisch irgendwie verwendbaren Nutzpflanzen, dann alle vermöge ihrer chemischen Bestandtheile auf den Organismus nachtheilig wirkenden Giftpflanzen und schließlich noch solche Gewächse, die ein gewisses ethisches Interesse haben, insofern sie mit althergebrachten volksthümlichen Meinungen, Sitten und Gebräuchen im Zusammenhange stehen. So sind im Ganzen mehr als 12 000 Species behandelt, mit den Algen beginnend und den Leguminosen schließend, nach Endlicher's System geordnet, von dessen 279 Familien nur 18 nicht vertreten sind. Die größeren Abtheilungen enthalten allgemeine Charakterisirungen der Eigenschaften und Nutzanwendungen der zu ihnen gehörigen Pflanzen, da sich herausgestellt hat, daß die verwandtschaftlich nahe stehenden Gewächse im Allgemeinen auch ähnliche Wirkungen besitzen. Bei den einzelnen Arten ist der Name des Autors, die Synonymie, Fundort und specielle Verwendungsart angegeben. Das ganze Werk ist in deutscher Sprache geschrieben. Angefügt ist ein doppelter Index, als Namen- und Sachregister. Ein über 2500 Arten umfassender Nachtrag, bereits druckfertig ausgearbeitet, ist leider nicht zur Veröffentlichung gelangt " (ADB XXIX, 233). - Titelblatt und die folgenden zwei Blätter mit hinterlegtem Eckabriß, handschriftliche Widmung und kleiner Stempel auf dem Titelblatt, Beginn und Schluß stärker braunfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        OEuvres completes. Mises en ordre et annotees d'apres les manuscrits de l'auteur.

      Paris, Guillaumin et Cie, 1862-1864.. 7 volumes in-12, demi-chagrin brun de l'epoque, dos a 4 nerfs ornes (des rousseurs). Edition donnee par Prosper Paillottet precedee d'une notice biographique par Roger de Fontenay, bien complete du septieme volume. Contient: I- Correspondance. Melanges. II- Le libre-echange. III- Cobden et la ligue. IV et V- Sophismes economiques - Petits pamphlets. VI- Harmonies economiques. VII- Essais. Ebauches. Correspondance. Exemplaire bien relie a l'epoque, les sept volumes en reliure uniforme..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Alterthümer der Prager Josefstadt, israelitischer Friedhof, Alt-Neu-Schule und andere Synagogen. Verfasst und zum Theil nach gesammelten Daten des Herausgebers bearb. v. Benedikt Foges

      Prag, (1862).. Prag, (1862).. Zweite bedeutend vergrößerte u. mit geschichtl. Daten verm. Aufl. kl.-8°. 2 Bll., 130 (1) S. Mit 3 Taf. (inkl. Frontisp.) u. 1 Textabb. sowie 1 mehrf. gefalt. lithogr. Taf. m. 10 Ansichten (Andenken an den alten isr. Friedhof und seine Umgebung in Prag). 41 x 44 cm. OBrosch. 2 Bll. m. Eckabriß ohne Textverl. Einbd. randrissig, sonst in gutem Zustand. Muneles, Bibliogr. Survey of Jewish Prague 882 - Mit der seltenen Tonlithographie v. Popehk (40 x 44,5 cm.), die 10 Ansichten vom alten israel. Friedhof und Synagogen in Prag zeigt.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 27.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Zug der Künstler nach Frankfurt, 1862

      . Aquarell und Tusche auf Papier, unten links signiert und datiert: "J Grätz im December 1862.", 22,2 x 53,7 cm. Professionell unter säurefreiem Museumspassepartout montiert.. Ein Umzug bunter Gestalten folgt dem Schild nach Frankfurt. An der Spitze schreitet stolz ein junger Herr mit einem Federhut. Sein Gesicht verrät zwar Skepsis, dennoch folgt er entschlossen der Richtung. Hinter ihm sorgen zwei Musikanten mit Gitarre und Querflöte für gute Stimmung, von der sich aber nicht alle Zugteilnehmer mitreißen lassen. Das Paar direkt hinter ihnen tut dies indes gerne - es zieht tanzend und hüpfend hinterher. Es folgen noch ein weiteres Paar in fröhlicher Stimmung und ein nachdenklicher Herr mit Sonnenschirm und kariertem Barett. Zwei Arm in Arm schreitende Herren schließen den Zug, einer davon raucht eine Zigarre. Ihre selbstgefällige Art weiß Grätz gekonnt in Szene zu setzen. Die Schuhe des hinteren Rauchers charakterisiert er treffend als "Maabootscher", womit in der hessischen Mundart übergroße Schuhe gemeint sind. Bekannt wurde Karl Julius Grätz dank seiner Kirchenausmalungen u.a. im Frankfurter Dom, in der Stadtkirche in Kronberg und in der Stadtkirche in Bamberg. Es waren jedoch nicht ausschließlich die sakralen Gebäude, die er mit seiner Malerei verzierte. Bald wurde er auch unter Restaurant-, Wein-, und Bierstubenbesitzern wegen seines Talents für satirische Darstellungen bekannt. Zu seinen Aufträgen in Frankfurt gehörten wohl auch eine Bierstube zur Stadt Ulm und ein Restaurant Kaisergarten. In Neckargemünd malte er Wanddekorationen in der Griechischen Weinstube des Weingroßhändlers Julius Menzer. Sowohl das Format der Zeichnung als auch ihre karikaturhafte Form der Darstellung lassen vermuten, dass es sich hier um eine Skizze zum Wandgemälde eines solchen Lokals handelt. Es ist ein bunt gemischter Zug aller Nationen und gesellschaftlichen Gruppen. Der Musikant mit dem schiefen Zylinder sucht im Vorbeiziehen Blickkontakt mit dem Betrachter. Es ist eine Einladung, sich dem fröhlichen Eroberungszug nach Frankfurt anzuschließen.

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Alterthümer der Prager Josefstadt, israelitischer Friedhof, Alt-Neu-Schule und andere Synagogen. Verfasst und zum Theil nach gesammelten Daten des Herausgebers bearb. v. Benedikt Foges.

      Prag, (1862).. Zweite bedeutend vergrößerte u. mit geschichtl. Daten verm. Aufl. kl.-8°. 2 Bll., 130 (1) S. Mit 3 Taf. (inkl. Frontisp.) u. 1 Textabb. sowie 1 mehrf. gefalt. lithogr. Taf. m. 10 Ansichten (Andenken an den alten isr. Friedhof und seine Umgebung in Prag). 41 x 44 cm. OBrosch. 2 Bll. m. Eckabriß ohne Textverl. Einbd. randrissig, sonst in gutem Zustand.. Muneles, Bibliogr. Survey of Jewish Prague 882 - Mit der seltenen Tonlithographie v. Popehk (40 x 44,5 cm.), die 10 Ansichten vom alten israel. Friedhof und Synagogen in Prag zeigt.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Porte Marine / à Portoferrajo

      Isola d'Elba 1862 - Scorcio del Porto dalla banchina. Litografia stampata a due colori da Eugene Cicéri su disegni di André Durand, furono pubblicate a Parigi da Lemercier ed inserite nella celebre opera "L?Ile d?Elbe Album recuilli sous la direction de M. Le Prince Anatole DémidoffI" del 1862. mm 310x460

      [Bookseller: Sergio Trippini]
 30.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Die Photographie auf Collodium. Darstellung eines einfachen und leicht anwendbaren Verfahrens zur Erzeugung negativer und positiver Bilder auf Papier, Glas etc. sowie der trockenen Platten und der Stereoskopen.

      Leipzig, Spamer, 1862.. (19 x 13 cm). VI (2) 176 S. Mit 115 Abbildungen. Halbleinwandband der Zeit.. Einzige deutsche Ausgabe, bearbeitet. von A. H. Weiske. - Der belgische Chemiker Monckhoven (1834-1882) hat sich große Verdienste um die Entwicklung der Photographie erworben. 1864 konstruiert er den besten "dialytischen Vergrößerungsapparat" seiner Zeit und 1879 entdeckt er die Einsatzmöglichkeiten von Bromsilber in der Photographie. - Stellenweise minimal stockfleckig. Einband leicht berieben, sonst wohlerhalten. - Poggendorff III, 931; Heidtmann (2) 5675. - Selten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recueil de textes manuscrits (félibrige)

      Skyvertex bordeaux, dos toile lisse, muet.. 17,5/22 cm., 130 pp.. Cahier entièrement manuscrit de textes, principalement des poèmes, mais aussi des pièces, des copies de correspondances, etc., écrit d'une écriture fine et lisible, daté de 1862 à 1896, nous joignons un cahier (16 pp.) intitulé : L'Afrique ouverte, concours poétique, académie francaise 1892, signé par l'Auteur et un autre cahier (9pp.), titré Livingstone, vraissemblablement écrit àprès l'expédition de Grant & Speke, ainsi que dix feuilles volantes de textes et brouillons. Parmi ces textes, on remarque deux textes en provençal, treize vers rimés datés de 1872 & la fable de Florian "Le singe qui monte à la lanterne magique" traduite en vers (1879), et aussi un savoureux échange de correspondance avec Augustine Labey poétesse, Auteure de "baisers et morsures". Antonin Brun fut membre des félibres parisiens (Maurras, les félibres, 1891), docteur en Sorbonne, poète et conférencier, le Duc de La Salle de Rauchemaure le cite dans "Danube et Sprée" (1909), spécialiste reconnu du mouvement félibre il est possible qu'ils se fussent croisés à la Sorbonne ou La Salle de Rauchemaure fit son droit. Bon état, les mors ont été renforcés avec un papier japon.

      [Bookseller: Librairie Traits et Caracteres]
 32.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Locomotives mixtes pour le chemin de fer de l'ouest. Type No. 16. Mit 2 gefalt. in Segmenten auf Leinwand aufgezogenen lithogr. Tafeln u. zahlr. lithogr. Abb. Ohne Ort, Drucker u. Verlag, (Selbstverlag), 1863. 8vo. (20,6 x 13,3 cm). Titel, 287 S. (durchweg lithographiert), 3 leere Blatt. Halblederband d. Zt. mit montiertem handschriftl. Rückenschild.

      . . Einzigartiges Handbuch über alle Teile der Lokomotive "Type No. 16", einer 1B-Dampflokomotive, von der auf den Falttafeln ein Exemplar aus dem Jahr 1862 (Werksnummer 220) dargestellt ist (Ansichten, Schnitte, Grundrisse; das Lokomotivenschild auf S. 238 trägt hingegen die Nummer 201). - Auf die 970 Positionen umfassende "Nomenclature des pieces" (S. 1-41) folgen exakte Zeichnungen aller Bauteile mit Angabe der benötigten Anzahl u. allen Maßangaben. Die Übersichtsdarstellungen im Zusammenhang mit den Zeichnungen der Bauteile vom Antriebsrad bis zur kleinsten Schraube erlauben eine genaue Reproduktion der Lokomotive. - Die Lithographien stammen meist von A. Petersen, aber auch von H. Surmchy u. einem "C. K.". Den Druck besorgten wohl E. Lemaitre u. A. Münch in Straßburg. - Die Usine de Graffenstaden geht auf die Fabrik von Rolle & Schwilhue zurück, die vor allem Waagen produziert hat. Nach ihrer Verlegung nach Grafenstaden 1838 wurden seit 1856 auch erfolgreich Lokomotiven gebaut. 1872 wurde sie mit der Fabrik von Andreas Köchlin zur Elsässischen Maschinenbau-Gesellschaft Graffenstaden fusioniert. Rücken beschabt. Ränder gebräunt, etwas stockfleckig. - Selten.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Einleitung in die Krystallographie und in die krystallographische Kenntniss der wichtigeren Substanzen. 2. Auflage. Text- und Atlas-Band. Zusammen 2 Bände

      Braunschweig, Vieweg, 1862. XIV, 348 Seiten; IX Seiten, 22 Kupfertafeln, Zwischen-Titel, 1 Blatt, 7 mehrfach gefaltete lithographische Tafeln. Karton der Zeit mit rotem vergoldetem Rückenschild, 8vo und Qu.-4to. - Poggendorff I, 1304; Reichardt II, 50; vgl. ADB LV, 820 ff.. - Hermann Kopp (1778-1858) gilt als der Begründer der physikalisch-chemischen Stoechiometrie und der klassischen Geschichtsschreibung der Chemie. Der seltene Atlasteil enthält "XXII Kupfertafeln zu der Einltg. in die Krystallographie " und: "VII Tafeln mit Netzen zu Krystallmodellen ". - A rare crystallographic work with atlas. As a result of teaching courses in crystallography Kopp was able to prepare a well-known text on this subject. - Schönes, sauberes Exemplar; fine and clean copy.

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autographed Note Signed

      Richmond, 1862. Richmond, 1862. unbound. 1 page (front and back), 8.25 x 7.75 inches (torn from larger sheet), Richmond, Virginia, letter dated March 27, 1862. This note is signed by the Confederate Brigadier General and commandant of the notorious Libby Prison during the Civil War, on the back of an appeal letter by a captain hoping to clear a soldier accused of disloyalty. The prison was for Union soldiers, and its next commandant, appointed on Winder's death, was hung for war crimes based on prisoner treatment there. From the letter: "This is to certify that Mr John Emmenhausen a resident of the city of Richmond Va. and who has been arrested and confined on the charge of disloyalty was a Sargeant in my company (K) 1st Regt. Va. Vols. and behaved himself very bravely in the engagements with the Enemy on July 8th & 21st 1861 and I have every reason to believe him to be a true southern man..." Winder's note on the back says, "What is Emmenhausen arrested for Jon H. Winder B.G." Uneven edge on the bottom of the letter; browning along natural folds. Very good(-) condition.

      [Bookseller: Argosy Book Store]
 35.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        A History of Greece; From the Earliest Period to the Close of the Generation Contemporary with Alexander the Great.

      London: John Murray, 1862. - The "New Edition" - a complete set in eight volumes. 22.5 x 14 cm. Volume I: xxix + 581pp, frontispieve portrait, and two folding maps/plans. Volume II: xvi + 572pp, two folding maps/plans. Volume III; xix + 564pp, four maps/plans, one of which folds and is hand-coloured. Volume IV: xxi + 572pp, three maps/plans, one of which folds. Volume V: xx + 616pp, two maps/plans. Volume VI: xix + 530pp, three maps/plans, one of which folds and is hand-coloured. Volume VII: xxvi + 670pp, two maps/plans. Volume VIII: xxvii + 732pp, three maps/plans, one of which folds and is hand-coloured. Full calf bindings. The boards are double-ruled, with florets at the corners. The board edges are decorated in gilt, and the turn-ins are blind tooled. Six compartmented spines, raised bands, richly decorated, and with red and green morocco gilt-lettered labels. The edges of the print block are marbled, matching the marbled endpapers. Occasional light browning and foxing, but overall in very good condition. A very attractive set. Please note: the unpackaged weight of this eight-volume set is 9,200g - 9.2kg.

      [Bookseller: Saintfield Antiques & Fine Books]
 36.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Ueber die Operation der Blasen-Scheidenfisteln durch die blutige Naht mit Bemerkungen über die Heilung der Fisteln, Spalten und Defecte, welche an anderen Körpertheilen vorkommen.

      Rostock, Stiller, 1862.. 13 lithographierte Tafeln, 25 Textholzschnitte, XII, 133 S. Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und Rückenvergoldung (leicht berieben).. Erste Ausgabe der bahnbrechenden Arbeit über eine neue Operationsmethode der Blasenscheidenfisteln, eine der größten Seltenheiten der neueren Gynäkologie. - Hirsch/H. V, 279-281 (ausführlich über Leben und Werk); Garrison/Morton 6041: "Simon is perhaps best remembered as being the first in Europe to exercise the kidney; he also wrote a fine monograph on vesico-vaginal fistula." - Gustav Simon (1824-76) promovierte 1848 in Gießen und wirkte bis 1861 als Militärarzt in Hessen. "Entscheidend für die spätere Richtung seiner chir. Thätigkeit war ein Aufenthalt in Paris 1851 bis 52, wo er durch den Besuch von Jobert's Klinik die erste Anregung zur Operation von Blasenscheidenfisteln erhielt, indem er hier wirkliche, bisher unerreichte Erfolge vor Augen sah" (Pagel 1595). In seiner Darmstädter Klinik verbesserte Simon des Jobertsche Verfahren, namentlich bei der Vervollkommnung der Naht. "Von da an mehrten sich seine glücklichen Operationen; sein Ruf als Fisteloperateur breitete sich immer mehr aus und gab ihm zu mehrfachen weiteren Publikationen über solche Operationen Anlaß" (Pagel 1596). Der Vorrede zufolge scheiterte selbst Dieffenbach, der bedeutendste deutsche Chirurg des 19. Jahrhunderts vor Simon, bei der fraglichen Operation. - Die Arbeit selbst enthält zu Beginn 12 Krankheitsfälle mit "epikritischen" Bemerkungen, gefolgt von der Beschreibung des von Simon neu entwickelten Operationsverfahrens "nebst kritischer Beleuchtung der Französischen (Jobert'schen) und Amerikanischen (Simsschen) Methode." Die lithographierten Figurentafeln mit Darstellung von Steiss-Rückenlage, Operation der eigentlichen Blasen-Scheidenfistel, Operation zur queren Obliteration der Scheide etc. - Sehr gut erhalten und sauber.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Drammen med Omegn. 8 Billeder med oplysende Text

      Drammen., Udgivet og folagt af Harald Lyche. 1862. Tverrfolio. Samtidig slitt skinnryggbind med marmorerte dekler. 8 litograferte bilder. Med tekst til hvert bilde.. MEGET SJELDEN. Litografiene er tegnet av H. Anderssen og trykt hos Tegner og Kittendorff i København. Bindet slitt i ryggen og hjørnene. Litografiene med noen små gulpletter, svak fuktskjold ved nedre marg. Plansjene har følgende titler : Drammen sset fra Rebbansbakken, Drammen med Broen, Udsigt over Dramsfjorden med Omgivelser sees fra den modsatte Side af Paradisbakkerne, Prindsess Sophies Udsigt Skaret ved Holtsfjorden, Paradisbakkerne, Parti af Eker ved Mjöndalen, Udsigt over Endeel af Eker og Fiskumvandet seet fra Ekers Papirfabrik, St. Olafs Bad i Modum

      [Bookseller: Damms Antikvariat]
 38.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        THE SPIRIT OF MILITARY INSTITUTIONS OR, ESSENTIAL PRINCIPLES OF THE ART OF WAR (Revised, Corrected Edition) Translated from the Latest Edtion, Revised and Corrected by the Author: With Illustrative Notes, by Henry Coppee.

      Philadelphia, PA: J.B. Lippincott & Co., 1862. Philadelphia, PA: J.B. Lippincott & Co., 1862. Hardcover. Very Good+ in Near Fine DJ. First published in Paris in 1845, as DE L' ESPRIT DES INSTITUTIONS MILITAIRES, this English translation comprises "a condensation of these principles, not gathered from books, but presented from the author's experience of campaigns in which he played important parts, and on battle-fields of which he was an eye-witness, and, in many cases, a commander of the highest grade..." & Two years after publication of this edition (1864) Marmont's classic was adopted by the Confederate Army as an official military manual.& & PART I& GENERAL THEORY OF THE MILITARY ART:& Includes chapters covering definitions, General Principles of the Theory of the Military& Bases and Lines of Operation and Strategy; Tactics; Manoeuvres.& & PART II: & ORGANIZATION, FORMATION AND SUBSISTENCE OF ARMIES:& Organization and Formation of Troops; Artillery; Fortifications; Administration;& Military Justice and the Composition of Courts-martial.& & PART III:& DIFFERENT OPERATIONS OF WAR:& The Employment of the Different Arms; Offensive and Defensive Wars; Marches and& Encampments; Reconnoissances in Force, and the Precautions they Require; & Detachments in Presence of the Enemy; Battles; Conducdt of a General on the& Morning after a Victory; Retreats; Night Attacks and Surprises; The Defense of& Fortified Places.& & PART IV:& PHILOSOPHY OF WAR:& & Morals of the Soldiers; Armies in Former Times and at the Present Day; Military Spies& and the Difficulties of Command; Portrait of a General who Fulfils All The Conditions& of Command; The Reputation of Generals.& & Augustus Frederick Louis Viesse De Marmont (1774-1852), was a sub-lieutenant before he was sixteen years of age -- indeed, he wrote: "...The Army was my cradle; I have passed my life in its ranks..." He was a soldier's soldier, and his list of military engagements reads like a veritable telephone book.& & Brown, elaborately-tooled cloth boards with recent repair by our conservationist: & Rebacked, (the few library markings and pocket which were& present expertly removed) and a lovely wraparound spine of rich, dark brown leather. Five raised bands delineated by gilt, oak leaf emboss to each section of spine.& Period-correct red leather label affixed in proper place and gilt stamped 1862 to very bottom. & & Two inscriptions to front free endpaper:& 1) "Capt. P.B. Johnson A.Q.M. * January 14, 1864"& 2) "Presented by Heir December 1874"& & *AQM = Assistant Quartermaster & & Captain Johnson was a well-known newspaper correspondent and Republican activist in the states of Washington and Oregon, becoming editor and (soon thereafter) sole owner of the Walla Walla (Washington) union, at some point working for the Portland Oregonian, and finally giving up his financial interest oin the Walla Walla paper in 1890.& & 272 pp. plus 8 pp. of ads. Photos available upon serious inquiry. Lovely, scarce volume& on the art and conduct of war.& & & & &

      [Bookseller: Aardvark Books / Ezra The Bookfinder]
 39.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("vBismarck").

      Lyon, 15. IX. 1862.. 3 S. Gr.-8vo.. Zehn Tage vor Bismarcks Ernennung zum preußischen Ministerpräsidenten und Außenminster: Ausführliches persönliches Schreiben an den dänischen Politiker Baron Carl Frederik Blixen-Finecke (1822-1873), dem Bismarck als Corpsbruder der Hannovera, Göttingen, freundschaftlich verbunden war: "Unter einer Anzahl von Briefen welche ohne mein Wissen seit Wochen in Eaux Bonnes für mich lagerten, nachdem ich diesen Ort, meinem ursprünglichen Reiseplan zuwider, nicht berührt hatte befand sich auch der Ihrige aus Aix vom 26. July [...] Sie können sich denken wie leid es mir thut, eine Gelegenheit des Zusammentreffens mit Ihnen verfehlt zu haben und da ich nicht weiß wohin Sie sich von Paris aus gewandt haben, so läßt sich die Sache augenblicklich auch nicht wieder gutmachen. Ich kann diesem Ausdruck meines Bedauerns und meiner Entschuldigung des Ausbleibens meiner Antwort, nur nach Ihrem gegenwärtigen Wohnsitze richten, wo Sie doch früher oder später wieder anlangen werden. Ich denke morgen nach Paris zu fahren, von dort vielleicht in einigen Tagen nach Berlin. Ich weiß nicht ob u. wie diese Zeilen glücklich zu Ihnen gelangen, u. enthalte mich deshalb solcher Betrachtungen die nicht von Jedermann gelesen werden könnten. Ich habe zwei Monat[e] hindurch in Biarits [sic], auf beiden Seiten der Pyrenäen u. im Süden von Frankreich ein vagabondierendes und unpolitisches Leben geführt, theils zur Herstellung meiner Gesundheit, theils weil ich nicht auf der Durchreise durch Berlin, wenn ich mich in die Heimath begeben hätte, in eine [...] Sommer-Campagne verwickelt werden mochte [...] Jetzt bin ich zu allem bereit, befinde mich körperlich ausgezeichnet, und es würde mich herzlich freuen, wenn unsere Wege uns irgendwo zusammen - führten. Mit der Bitte der Frau Prinzessin [= Augusta v. Hessen-Kassel, Blixens zweite Gemahlin] meine unterthänige Empfehlung zu Füßen zu legen bin ich in aufrichtiger Freund schaft der Ihrige v. Bismarck". - Der vorliegende Brief gewährt interessante Einblicke in Bismarcks Befinden während der letzten Tage seines Frankreichurlaubs, den er zwischen Rekonvaleszenz und der Bekanntschaft mit Fürstin Katharina Orlowa in gespannter Erwartung seiner noch keineswegs feststehenden Ernennung zum Ministerpräsidenten und Außenminister verbrachte. - Die rechte obere Ecke von Vl. 2 mit einem winzigen, unbedeutenden Einriß; die letzte Seite mit Anmerkung von anderer Hand. - Bisher unpubliziert.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La grande danse macabre des hommes et des femmes précédée du dict des trois mors et des trois vifz, du débat du corps et de l'âme, et de la complaincte de l'âme dampnée.

      Baillieu, libraire., Paris, 1862 - Paris, Baillieu, libraire. (après 1862). 24,8x19,5 cm. 3 f., 67 (recte 66) p. Avec gravures sur bois. Demi toile, couvertures originales conservées. Réédition de la Danse Macabre de Troyes, "nous en donnons une nouvelle édition conforme quant au texte à l'edition de 1486, dont l'édition de Jehan Lecocq, Troyes, 1539, était la copie et qui fut copiée à son tour par Garnier, de Troyes, en 1641 ." - Sprache: Französisch Demi toile, couvertures originales conservées. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Daniel Thierstein]
 41.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Das malerische und romantische Nahe-Thal, und die Rhein-Nahe-Eisenbahn. Gallerie von Ansichten der schönsten Punkte der Nahegegend mit erläuterndem und beschreibendem Texte,

      Kreuznach, Verlag von R. Voigtländer 1862.. 1. Auflage mit 20 Stahlstichtafeln, inklusive eines gestochenen Titels, Nach Originalaufnahmen von C. und F. Wießner, in Stahl gestochen von in Carl Mayers Kunstansstalt in Nürnberg, IV, 72 Seiten,26,5 x 20 cm, Original-Leinen. 20x28, braunes goldgeprägtes O Ln. SCHÖNES UND WOHLERHALTENES EXEMPLAR, lediglich innen stellenweise leicht fleckig

      [Bookseller: Antiquariat Im Baldreit]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Chasse à L'ours.

      Paris, Turgis ? New ork, Duane, 1862. Litografia in colore d'epoca e ritoccata a mano, cm 42 x 62 (la parte figurata) più margini. Due strappi restaurati al margine inferiore e una traccia di colla, uniformemente un poco ingiallito tutto il margine; molto bella la coloritura e in buono stato di conservazione tutta la parte figurata. .

      [Bookseller: Studio Bibliografico Botteghina D'arte G]
 43.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.