viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1849

        Tales from Denmark. Tanslated by Charles Boner.

      London, Grant and Griffith 1849.. 2nd. Ed. kl.-8°. ca. 400 nn. S. Mit 42 Textholzst. u. 8 lith. Tontaf. v. Franz v. POCCI. Ln. m. goldgeprägt. Rückentit. Kl. Randeinriß am Tit. Stellenw. leicht fleckig.. Dreyer 205 - Die EA. erschien 1847.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed.

      Fitzroy Street, [15. III. 1849].. 8vo. 1 p. on double leaf.. To his son-in-law Henry Bicknell, making arrangements to meet: "I have unfortunately accepted an invitation to dine with Lord Tenterden on Wednesday, had it been an other I would have endeavoured to get off - as it is I have done as you desired an pop'd Marochetti into the fire [...] With the exception of that and Saturday I am disengaged the rest of the week [...]". - In a postscript, he adds that "Turner called on Monday to say he would dine with you tomorrow having mistaken the day - he is to dine with your Governor [Henry Bicknell's father, the art collector Elhanan Bicknell] on Saturday". - Roberts enjoyed a close and warm relationship with his daughter and her husband, no doubt a compensation for his own unhappy marriage.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht von einer Anhöhe mit Blick ins Ahrtal ('Altenahr').

      . kol. Lithographie v. John David Glennie (sig. IDG) aus Views of the Continent b. Hullmandel & Walton in London, 1849, 25 x 33,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). (Schmitt, Die illustrierten Rhein-Beschreibungen, 87, 2)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht von einer Anhöhe mit Blick ins Ahrtal ('Ahrweiler').

      . Lithographie v. John David Glennie (sig. IDG) aus Views of the Continent b. Hullmandel & Walton in London, 1849, 25 x 33,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). (Schmitt, Die illustrierten Rhein-Beschreibungen, 87, 2)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Berliner Krakehler. (Hrsg. Dr. Herr-weg; ab Nr. 5: Verantwortlicher Redacteur C. O. Hoffmann; ab Nr 19: Dr. Cohnfeld; Nr. 24: L. Koßarski; ab Nr 25: Dr. Beta - Pseud. für Heinrich Bettziech). Jahrgang 1, Nrn 1-46 und Jahrgang 2, Nr. 1 "Probenummer". Alles Erschienene. Mit zahlr. Illustrationen. Zum Teil mit farbig bzw. mehrfarbig gedruckten Titelblättern. Folio. Pappbd d. Z. (berieben, unten Kapitalläsur) mit farb. Rückenschild.

      Berlin, Ernst Litfaß (1849: L. Lassar), 1848-1849.. . Vollständiges Exemplar der außerordentlich witzigen satirischen Zeitschrift mit zahlreichen Holzschnitt-Illustrationen, zum Teil von W. Scholz. So äußerst selten! Mit großem Sprachwitz und noch mehr politischem Gespür werden die politischen Vorgänge in ganz Deutschland begleitet und kommentiert. Die für uns kaum vorstellbare Offenheit und Direktheit hat dem Blatt in seiner kurzen und aufgeregten Geschichte so große Schwierigkeiten gemacht, dass es nur schwer vorstellbar ist, dass in diesem Chaos und unter dem Druck der Zeitereignisse die Nummern überhaupt regelmäßig erscheinen konnten. Immerhin waren die Herausgeber am Ende des Jahres so in Verzug, dass sie die letzten Nummer des Jahres erst 1849 nachliefern konnten. Bereits in Nr 4 wird eine erste Bilanz gezogen: "Den Betreffenden zur Nachricht, daß der Krakehler bereits so viel Injurienklagen auf dem Halse hat, daß er wenigstens so alt wie Methusalem werden muß, um sie alle absitzen zu können. Für die Geldstrafen, die ihm bis jetzt auferlegt, dürfte Rothschilds Kapital schwerlich hinreichen. Sollten daher neue Klagen gegen denselben beabsichtigt werden, so machen wir die Herren in ihrem eigen Interesse darauf aufmerksam, daß weder Lebensalter noch Kapital für dieselben vorhanden sind." Faszinierend sind Gespür und die politische Weitsicht des Blattes. Wurde anfangs neben dem Datum auch noch ein aktuelles Ereignis zur Datierung angeführt ("Sechs Tage nach Erstürmung des Zeughauses"), so verlegte sich der Krakehler später auf zukünftige Ereignisse, so z. B. "Einige Tage vor Abdankung des Ministeriums (Camphausen)", "... vor Auflösung der Bürgerwehr" oder "Wenige Jahre vor Beendigung der preußischen Verfassung" - Ereignisse, die dann tatsächlich eintraten, wenn auch nicht im prophezeiten Zeitraum. Auch bei den übrigen politischen Beiträgen ist es bewundernswert, wie nahe die Autoren damals an diejenige Bewertung herangekomen sind, die der heutigen Geschichtsschreibung bei der Sichtung der Fülle des Materials auch als wesentlich erscheint. Auch bei den Illustrationen ist diese fast prophetische Ader zu erkennen. In der vorletzten Nummer werden die deutschen Fürsten dargestellt, die sich mit aufgerissenen Mündern drängen, den über ihnen schwebenden Reichsapfel zu schnappen. Der darunter stehende Vers prophezeit: "Wer jetzt am meisten thut darnach den Mund aufreißen, Wird doch am Ende nicht in diesen Apfel beißen Und wer jetzt ruhig läßt die Anderen darnach lecken, Dem wird man ihn zuletzt doch in die Tasche stecken." Als einzige nicht gekrönte Personen sind deutlich Bismarck zu erkennen, der sich ebenfalls gierig beteiligt, und Kronprinz Wilhelm, der sich als einziger von dem traurigen Schauspiel abwendet; 22 Jahre später wird er die Kaiserwürde annehmen. Noch eine andere Besonderheit zeichnet die Zeitschrift aus: sie war die erste, die sich aus Werbegründen der farbigen Gestaltung der Titelblätter bediente. Einige Kopftitel sind durch farbige Gestaltung (bis zu vier Farben) hervorgehoben, ein für die damalige Zeit unerhört aufwendiges Verfahren, das für jede Farbe einen eigen Arbeitsschritt erforderte. "Daß dies ausgerechnet bei einem so flüchtigen, gefährdeten Projekt wie einer satirischen Zeitschrift, die während der Revolutionsmonate herauskam, versucht wurde, und nicht etwa bei einer polizeilich weniger observierten, also vergleichsweise in ruhigeren Konditionen erscheinenden Feuilleton-Revue, mag mit dem Experimentierwillen des Produzenten Ernst Litfass zusammenhängen" (Estermann, Vorwort zum Neudruck), der seit 1845 mit dem Experiment des Buntfarbendrucks begonnen hatte. Von Beginn an war der 'Berliner Krakehler' ein großer Erfolg. Von den ersten Nummern sind mehrere als solche gekennzeichnete Auflagen erschienen, angeblich wird bei einigen Nummern die 20. Auflage erreicht. Wie weit das der Wirklichkeit entspricht, ist nicht mehr zu ermitteln. In den Bibliotheken, in Archiven und im Handel lassen sich die Auflagen nicht lückenlos nachweisen. - Sehr gutes Exemplar. Eine vermutete Nummer 2 von 1849 ist nicht erschienen. Nur dieses vollständige Exemplar seit 1950 (unser Kat. 48, Nr. 5) nachweisbar. Eggert hatte in seinem Katalog 'Das unruhige 19. Jahrhundert' ein Exemplar mit nur 35 Nummern. - Estermann 8.229 (Nrn 42-46 und 1 von 1849 nicht nachgewiesen!). Diesch 2385a (irrig). Kirchner 7749 (nur 33 Nummern). Friedlaender 9 (irrtümlich mit Nr. 2 von 1849).

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Adventures of the First Settlers on the Oregon or Columbia River: Being a Narrative of the Expedition Fitted Out by John Jacob Astor, to Establish the 'Pacific Fur Company', with an Account of Some Indian Tribes on the Coast of the Pacific

      London: Smith, Elder and Co, 1849. London: Smith, Elder and Co. G: in Good condition without dust jacket as issued. Cover rubbed. Light joint and spine end wear. 1849. First Edition. Green hardback cloth cover. 210mm x 130mm (8" x 5"). xv,352pp. Fold out map. .

      [Bookseller: Barter Books Ltd]
 6.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Der Rhein und die Rheinlande, dargestellt in malerischen Original-Ansichten von Ludwig Lange und in Stahl gestochen von Johann Poppe, im Vereine mit Deutschlands bekanntesten Stahlstechern. Von einem historisch-topographischen Text begleitet.

      Darmstadt, Verlag Gustav Lange, 1849.. gr.8° (23,5x16cm). Mit 101 Ansichten in Stahlstich (einschl. gest. Titel). 346 S., 16 S, 1Bl., Ganzleinen der Zeit mit Rückengoldprägung. Inhalt: Mainz, Bingen, Koblenz, Neuwied, Bonn, Köln, Frankurt a. M.. Tafelteil mehrheitlich wasserrandig (Bildteile wenig betroffen). Einband etwas bestoßen.

      [Bookseller: "erlesenes" - Antiqu@riat und Buchhandlu]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Adventures of the First Settlers on the Oregon or Columbia River: Being a Narrative of the Expedition Fitted Out by John Jacob Astor, to Establish the 'Pacific Fur Company', with an Account of Some Indian Tribes on the C

      G: in Good condition without dust jacket as issued. Cover rubbed. Light joint and spine end wear First Edition Green hardback cloth cover 210mm x 130mm (8" x 5"). xv, 352pp. Fold out map.

      [Bookseller: Barter Books]
 8.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        (Brockhaus) Systematischer Bilder-Atlas zum Conversations-Lexikon. Ikonographische Encyklopädie der Wissenschaften und Künste. Entworfen und nach den vorzüglichen Quellen bearbeitet von Johann Georg Heck - Erstausgabe / 1.Auflage, 2 Tafelbände (alle 10 Abteilungen)

      Leipzig, F.A.Brockhaus, 1849-1851. Seltene Erstausgabe. Eines der umfangreichsten Tafelwerke dieser Zeit, insbesondere als Ergänzung zu den - zu dieser Zeit immer noch unbebilderten - Lexikon-Ausgaben von Brockhaus gedacht. Exemplar mit allen 10 Abteilungen der Tafelbände in für die Zeit äußerst dekorativen Original-Halbledereinbänden: Rücken mit sechs Bünden, drei Flächen mit Blindprägungen sowie reichen Goldprägungen, Zierlinen & Schmuckelementen (siehe Bilder in der Galerie). Deckel mit marmoriertem Buntpapier bezogen & Lederecken abgesetzt. Auf den von den Außengelenken kommenden Lederflächen jeweils noch eine verzierende Blindprägung von oben nach unten. Format ca. 23,5 x 32 cm (Quer Gr.8 ). Band 1 mit den Tafeln der ersten vier Abteilungen, Band 2 enthält die Abteilungen 5-10. Mit 489/490 (von 500) Tafeln * 1. Abtheilung: Mathematische und Naturwissenschaften. Mit 139 von 141 Tafeln (14, 98 fehlen) 2. Abtheilung: Geographie. Mit 44 von 44 Tafeln 3. Abtheilung: Geschichte und Völkerkunde. Mit 39 von 39 Tafeln 4. Abtheilung: Völkerkunde der Gegenwart. Mit 42 von 42 Tafeln 5. Abtheilung: Kriegswesen. Mit 45 von 51 Tafeln (174, 199, 229, 242, 254, 301 fehlen) 6. Abtheilung: Schiffbau und Seewesen. Mit 30 von 32 Tafeln (182, 216 fehlen) 7. Abtheilung: Geschichte der Baukunst. Mit 60 von 60 Tafeln 8. Abtheilung: Religion und Cultus. Mit 31 von 30 Tafeln (die zusätzliche Tafel ist ebenfalls mit Abteilung VIII gekennzeichnet) 9. Abtheilung: Schöne Künste. Mit 26 von 26 Tafeln 10.Abtheilung: Gewerbswissenschaft (Technologie). Mit 34 von 35 Tafeln (280 fehlt) Im ersten Band nicht beigebunden die beiden Titelblätter der 4.Abteilung; im zweiten Band fehlen die Titel der 7. sowie der 8.Abteilung * Die Rückenansicht ist hervorragend erhalten. Keinerlei Einrisse oder Fehlstellen. Außen berieben; Kanten & Ecken stärker. Buchschnitt sehr gut erhalten. Erwähnenswert ist am Papier des Deckelbezugs beim zweiten Band ein Fehlstück (s. Bild 24 in der Bilder-Galerie). Innen alles in sehr gutem Zustand. Bindung fest, keine losen oder eingerissenen Tafeln. Von Nummerierungen abgesehen, keine Anstreichungen oder dgl. Seiten teils fleckig (überwiegend rückseitig) bzw. etwas braunrandig. Alle Bilder jedoch ohne nennenswerte Läsuren (alle Abbildungen in der Galerie sind Originalbilder). In diesem Zustand & in derart dekorativen Einbänden sowie mit nahezu allen Tafeln heute nicht mehr allzu häufig erhältlich.. Zusätzliche Bilder & ausführlichere Informationen zu dieser Ausgabe finden Sie auf unserem eigenen Internetauftritt in der gleichnamigen Rubrik.

      [Bookseller: Lexikon und Enzyklopädie]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Systems of military bridges in use by the United States Army, those adopted by the great European powers, and such as are employed in British India. With directions for the preservation, destruction, and re-establishment of bridges. Mit 7 gefalt. lithogr. Tafeln u. einigen Abb. im Text. New York, D. van Nostrand, 1863. 8vo. (22,9 x 14,5 cm). 1 l. Blatt, VI, 226 S., 4 (l.l.) Blatt Anzeigen. Roter Orig.-Leinwandband mit Gold- u. Blindprägung.

      . . Erweiterte Ausgabe eines Memoirs, das 1849 in No. 4 der "U.S. Engineer Dept. Professional Papers" veröffentlicht worden war. Gegenüber dieser Ausgabe um 2 Tafeln sowie die im Untertitel genannten Bereiche u. Absätze über historische europäische u. asiatische Ponton- u. Militärbrücken erweitert (S. 140-226). Die ursprünglichen Kapitel behandeln Brücken-Ausstattung, Zusammenstellung der Trains, Materialtransport, Brückenkonstruktion sowie -manöver. Im Vorwort hebt Cullum (1809-1892) die Bedeutung der Militärbrücken für Sieg oder Niederlage hervor. Er gilt als einer der wichtigsten amerikanischen Militäringenieure des 19. Jahrhunderts u. hat selbst viele Militäranlagen erbaut. - Vorsatz mit schlecht lesbarer Widmung des Verfassers. Gering fleckig u. bestoßen, vorderes Gelenk repariert. Text teilw. stärker gebräunt, Tafeln vereinzelt stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        11 eigenh. Briefe m. Unterschrift.

      Besancon, 1849-1850.. Zus. 13 S., 4°.. Der in Paris geborene Mathieu "trat nach der Elementarausbildung eine Ausbildung zum Kaufmann in Lyon an. Darauf bildete er sich in Paris zum Staatsbeamten und Advokaten aus. Trotz einer Berufung durch die Familie Montmorency, trat er 1819 ins Seminar von St. Sulpice ein und wurde 3 Jahre später zum Priester geweiht. Als Sekretär des Bischofs von Evreux sollte er Seminare gründen, es fehlte jedoch am nötigen Geld, worauf Mathieu 1828 Priester und schon bald Großvikar in Paris wurde. Nach verschiedenen ungünstig ausgegangenen Wahlen wurde er 1832 zum Bischof von Langres erwählt und im folgenden Frühling geweiht. Vehement wehrte er sich gegen die von der Regierung geplante Aufhebung von vielen Bistümern. Durch seine Ernennung zum Erzbischof von Besancon (1834) trat er eine schwieriges Amt an. Denn durch die Haltung seines Vorgängers in der Julirevolution war der Klerus gespalten und Mathieu mußte dessen Einigkeit wieder herstellen. Sein Temperament, seine autoritäre Art und seine gallikanische Ausrichtung führten zu verschiedenen Spannung zwischen ihm und seinem Klerus, der in ländlichen Gebieten eher ultramontan gesinnt war. Die Freiheit des Unterrichts verlangte Mathieu für die bestehenden und neuerrichteten Ausbildungsstätten - darunter St. Francois in Besancon - seines Sprengels. Er unterstützte viele Kongregationen von Frauen, die in der Ausbildung oder in Pflegeberufen tätig waren. Um das verbreitete Simultaneum in Montbeliard zu verdrängen, ließ Mathieu 11 Kirchen für die Katholiken bauen. Mathieu war dem Papst sehr ergeben; trat im Senat für die weltliche Macht des Papstes ein, widersetzte sich aber dennoch lange Zeit der Einführung der römischen Liturgie. Sein Rat war trotzdem oft erfragt worden, so vor allem von Nuntius Garibaldi in Bischofsernennungen. Nicht zuletzt deshalb erhielt er 1850 die Kardinalswürde. Als Teilnehmer am Vatikanischen Konzil gehörte er zu den Gegnern der Infallibilität, unterwarf sich aber uneingeschränkt. Nach der Konzilsperiode nahm sein Einfluß in politischen Angelegenheiten rasch ab. - Mathieus Bedeutung lag in seiner politischen und kirchenpolitischen Rolle innerhalb Frankreichs" (Biographisch-bibliographisches Kirchenlexikon V, 1013f.). - Der Empfänger der auf Französisch abgefassten Briefe ist Jacques (Jacob) Mislin (1807-1878). Der aus ärmlichen Verhältnissen stammende Mislin konnte dank seines Onkels an der berühmten Lehranstalt von Porrentruy im Schweizer Kanton Bern studieren, wo er nicht viel später auch selbst unterrichten sollte. Der 1830 zum Priester geweihte kath. Theologe wurde 1836 auf Vermittlung des Grafen von Bombelle an den Wiener Hof berufen, wo er einer der Lehrer der Söhne von Erzherzog Franz Karl und Erzherzogin Sophie wurde und damit sowohl den zukünftigen Kaiser Franz Joseph wie auch Erzherzog Ferdinand Maximilian (später Kaiser Max von Mexiko) unterrichtete (u.a. auch in Erdkunde). Vor der Revolution von 1848 unternahm Mislin eine Pilgerreise von Wien über Budapest und Konstantinopel nach Jersusalem. Der danach erschienene Reisebericht wurde in mehrere Sprachen übersetzt und mehrfach nachgedruckt. In den folgenden Jahren leitete er die Bibliothek am Hof der Herzogin von Parma, Erzherzogin Marie Louise, wurde zum Abt von St. Maria von Deg (Ungarn), geheimer Kämmerer u. Hausprälat Papst Pius' XI., Apostolischer Pronotar, Kanoniker der Kathedrale von Großwardein, Träger zahlr. Orden (u.a. von Spanien, Parma u. des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem) sowie Mitglied zahlr. Akademien. Der Verfasser zahlr. Publikationen und Vertraute des belgischen Königs und des Grafen von Chambord blieb nach der Rückkehr von seiner Pilgerreise in Wien, wo er weiterhin in persönlichem Kontakt mit dem Kaiserhaus stand. - In einem numerierten, von Mislin eigenh. beschrifteten Papierumschlag. -

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammlung der Gesetze für Erfindungs-Privilegien der sämmtlichen Staaten Europa's, der vereinigten Staaten von Nord-Amerika, und Holländisch West-Indien. Herausgegeben von Carl F. Loosey

      Wien Hof- u. Staats-Aerial-Druckerei 1849. Halblederband der Zeit, gr.-8°, VIII, 479 Seiten; Exemplar gestempelt; Einband mit Signaturetikett, altersgemäß berieben. Loosey, Karl Friedrich Ritter von [seit1868] (1814-1870) vgl. ÖBL V, S. 311 / Frank Adelslexikon 1989 S. 398 Inhalt: Amerika USA, Anhalt Dessau, Anhalt Bernburg, Anhalt-Köthen, Baden, Bayern, Belgien, Bosnien, Braunschweig, Bremen, Dänemark, Frankfurt, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Hamburg, Hannover, Hessen-Kassel, Hessen-Darmstadt, Hessen-Homburg, Hohenzollern-Hechingen, Hohenzollern-Sigmaringen, Holländisch West Indien, Holstein, Jonische Inseln, Lippe-Detmold, Lippe-Schaumburg, Lucca, Lübeck, Mecklenburg-Schwerin, Mecklenburg -Strelitz, Modena, Moldau, Nassau, Niederlande, Norwegen, Österreich, Oldenburg, Parma, Piacenza, Guastalla, Pfalz und Rheinbaiern, Polen, Portugal, Preußen, Reuß zu Schleiz, Reuß zu Ebersdorf, Reuß zu Greitz, Römische Staaten, Russland, Sachsen Königreich, Sachsen Altenburg, Sachsen Coburg Gotha, Sachsen Meiningen, Sachsen Weimar Eisenach, Sardinien, Schleswig, Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen, Schweden, Schweiz, Serbien, Sizilien, Spanien, Toskana, Türkei, Waldeck Wallachei, Württemberg

      [Bookseller: ANTIQUARIAT BERND]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beiträge zur Theorie der algebraischen Gleichungen.

      Göttingen, Dieterich, 1849.. (27 x 22 cm). 34 S. Mit 1 lithographierten Tafel. Halbleinwandband um 1900. (Sonderdruck aus: Abhandlungen der kgl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Bd. 4).. Seltene erste Einzelausgabe. - Die von Gauss anlässlich seines goldenen Doktorjubiläums vorgelegte Arbeit enthält den vierten Beweis des Fundamentalsatzes der Algebra, dessen Bearbeitung er immer wieder in Angriff nahm. Er hat ihn erstmals in seiner Dissertation von 1799 und jeweils in veränderter Form 1815 und 1816 bewiesen. Der vorliegende Beweis geht auf seine erste Bearbeitung von 1799 zurück. - Leicht gebräunt. Rechte obere Ecke durchgängig mit schwachem Wasserrand, sonst gut erhalten. - DSB 5, 307; Poggendorff I, 855; Merzbach 1850a; Sotheran 1487 First separate edition. - "The fiftieth anniversary celebration of his doctorate in 1849 brought him many messages and formal honors, but the world of mathematics was represented only by Jacobi and Dirichlet. The paper that Gauss delivered was his fourth proof of the fundamental theorem of algebra, appropriately a variation of the first in his thesis of 1799" (DSB). - Mild browning throughout. Minor waterstaining to upper corner. Bound in late 19th century half-cloth. Very good

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Urkundennachlaß von Leonhard Heinrich Schmerl (geb. 6. 12. 1849 in Sommerhausen / gest. 1. 5. 1914 in Dresden)

      . 1849 - 1914. 16 Urkunden, 7 Prüfungszeugnisse, Freischein, Zensurenheft, Beförderungsurkunden: Verleihung des Bürgerrechts der Stadt Dresden, Geburtsurkunde 1849. 2 Urkunden zu Ordensverleihungen: Das Ritter-Kreutz 1. Klasse des Verdienstordens. Dresden,. - Dazu: Geburtsurkunde der Mutter aus dem Jahre 1795 / 6 weitere Urkunden aus der Familie, unter anderem ein Patent von Paul Jahn als Professor, Berlin, Juni 1906 -

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        1- Le Conseiller du Peuple. Paris, Administration, avril 1849 a novembre 1851. Premiere annee : 588 p. Deuxieme annee, 12 livraisons : 456 p. Troisieme annee : 10 livraisons, 276 p. 2- Le Passe, le Present, l'Avenir de la Republique. [Paris, Bureau du Conseiller du Peuple, 1850]. 268 p. 3- Les Foyers du peuple. Paris, Imprimerie de Wittersheim, s.d. [1851]. 12 livraisons. 4- Genevieve. Histoire d'une servante. Dedicace a Mademoiselle Reine Garde couturiere, autrefois servante a Aix en Provence. Paris, Imprimerie de Wittersheim, 1850. 192 p. 5- Nouveau voyage en Orient. Paris, Imprimerie de Wittersheim, [1851]. 340 p.

      . Ensemble relie en 4 forts volumes in-8, cartonnages marbres de l'epoque, tranches marbrees (accrocs de papier aux dos), portrait frontispice. 1- Collection complete des 34 livraisons du celebre periodique redige par Lamartine, paru d'avril 1849 a novembre 1851. (Harris, p. 365-366. Hatin, p. 509). 2- Edition originale. (Harris, p. 365). 3- Edition originale, bien complete de toutes les parutions (reliees dans le desordre). (Harris, p. 379. Hatin, p. 523). 4- Edition originale, publiee en livraison, avec 'Le Conseiller du peuple'. (Vicaire, IV, 994 & 999). 5- Edition originale. Premiere partie seule (Vicaire, IV, 994 & 999). Les pages de titres intermediaires n'ont pas ete conservees..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Metamorphoses oder Wunder-würdige Gestalt-Veränderungen der Menschen, Thier und anderer Creaturen, samt solcher Wandlungs-Gedichte, deß Ovidianischen verblümten Sinns, gründlichen Argumenten und Außlegungen, ... illustriret und erkläret: Auch mit CXIII. schönen Kunst-Risen und Kupffer-Figuren gezieret ... Wobey auch diß Edlen ... Poeten P. Ovidii Nasonis Leben, Exilium, und Tod ... Anfangs zu lesen ist. Durch P. C. B. H. Salzburg, J. B. Mayr 1685. Fol. 9 Bll., CXIII num Bll., mit 113 großen Kupferstichen im Text, Prgt. d. Zt. mit hs. Rückentit.

      . . VD17 12:624273Y (nur 2 inkompl. Ex.) - Graesse V, 82 - Schweiger II, 669 - nicht in den Barockbibliographien.- Ohne die Porträttafel des Widmungsempfängers Erzherzog Joseph Jacob.- Seltene, reich illustrierte Ausgabe in einer deutschen Bearbeitung von P. C. B. H. (möglicherweise Paul Conrad Balthasar Han).- Die teilw. "MG" monogrammierten Kupfer stammen vermutlich von Mathias Greischer (Nagler, Mon. IV, 1849).- Titel mit hs. Besitzvermerk, gestempelt u. gebräunt, etw. braunfleckig, 1 Bl. mit kl. Eckabriss, Ebd. etw. fleckig, Kante d. Vorder- u. Rückendeckels tls. unterlegt.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Donauländer. Nebst Wanderungen in das baierische Hochland und das salzburgische Hochgebirge. 3. Auflage.

      Leipzig, C. A. Haendel's Verlag, 1849.. 8°. Mit 59 (statt 60) Stahlstichtafeln nach J. und R. Alt. IV, 270 S., Mod. grüner HLdr.-Bd. m. etw. Rückenverg. u. goldgepr. Rückentitel.. Mit Ansichten von Wien, Mödling, Baden, Ulm, Ingolstadt, Regensburg, Landshut, München, Partenkirchen, Benediktbeuren, Tegernsee, Passau, Salzburg, Gmunden, Gastein, Berchtesgaden u.a. - Einige Tafeln etw. knapp beschnitten (tlw. die Bildunterschriften etw. betroffen). - Durchg. etw. gebräunt u. stockfleckig, die letzten Bll. mit Wasserrand. Es fehlt die Tafel von Dürnstein. - Nebehay/W. 152; Engelmann I, 457; vgl. Thieme/B. I, 339 (zu den Illustratoren Jakob und Rudolf Alt).

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Gallerinn auf der Rieggersburg. Historischer Roman mit Urkunden. 2. Auflage. 6 Teile in 3 Bänden.

      Wien, In Commission bei Carl Gerold & Sohn, 1849.. 8°. Mit 2 lithogr. Titelportraits von Kriehuber, einer radierten Ansicht der Riegersburg u. 12 getönt. lithogr. Tafeln. Zus. ca. 1900 S., Etw. spätere HLdr.-Bde. a. 4 Bünden m. etw. Rückenverg., goldgepr. Rückentiteln, dreiseitigem Rotschnitt u. den eingeb. OUmschlägen.. "[...] Uebrigens füllt dieser berühmte Hexenproceß nur ein Paar der letzten Kapitel dieses urkundlichen historischen Romans, dessen Hauptzweck das treue mit Urkunden belegte Sittengemälde der Zeit, in welcher derselbe spielt, das ist während der Hälfte des siebzehnten Jahrhunderts in Oesterreich und namentlich in der Steiermark. Aus dem Gesichtspunkte des Sittengemäldes der Zeit sind manche mit dem Faden der Lebensgeschichte selbst nur lose verbundene Urkunden, wie Testamente, Inventarien und Heirathsverträge aufgenommen worden, weil dieselben über die Moden, Trachten und Hauseinrichtungen selber Zeit kostbare Beiträge enthalten [...]" (Vorrede). - Die beiden lithogr. Portraittafeln von Kriehuber betitelt "Freyinn Elisabeth Galler" bzw. "Die Hexe der Rieggersburg" (letztere wie meist seitlich knapp beschnitten). Die Freifrau Catharina Elisabeth Galler (geb. Freiin Wechsler) lebte von ca. 1607-72. - Vorsatzbl. des ersten Bandes gestempelt. Unterschiedlich gebräunt bzw. (stock-) fleckig sowie tlw. wasserrandig. - Insgesamt gutes Exemplar mit den eingebunden Orig.-Umschlägen. - Vgl. Borst 2159; Holzmann/B. II, 4596; Schlossar 216; Goedeke VII, 768, 117; Giebisch/G. 136; Wilpert/G. 59 (mit falscher Kollation).

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Gallerinn auf der Rieggersburg. Historischer Roman mit Urkunden. 3 Tle. Zweite Auflage.

      Wien, C. Gerold & Sohn 1849.. 8°. XVIII(2) S. (Tit., Vorrede), 222(2), 531(1) S.; Tit., 278(2), 319(1) S.; Tit., 243(1), 292 S. Mit 2 lithogr. Portr. und 1 lithogr. Ansicht als Frontispiz sowie 12 lithogr. Tafeln und 2 wiederh. Textholzst. Halbleinenbde. d. Zt. m. goldgepr. Rü.titel und Deckelbezug aus Achat-Marmorpapier. Einbde. berieben u. an den Deckelkanten z.Tl. abgewetzt, Exlibris auf vord. Spiegel, im Text sauber aber tlw. stark braunfl., mehrere Ss. m. Knickspuren.. Goed.VII, 768; Wurzbach VII, 278. Titelauflage zur 1845 bei Leske in Darmstadt anonym erschienenen EA (vgl. dazu Goedeke). Umfaßt: Tl.1: Die Burgfrau und das Erbfräulein. / Tl.2: Die Huldigung und die Verschwörung. / Tl.3: Der Hexenprozeß. - Roman über die österreichische adlige Burgherrin und frühe Frauenrechtlerin Elisabeth Katharina Freifrau von Galler (um 1607-1672) genannt 'die Gallerin' oder 'die schlimme Liesl', die als eine der tatkräftigsten Frauen der steirischen Geschichte gilt. Verfasser ist der bedeutende österr. Orientalist und Diplomat Joseph von Hammer-Purgstall, der 1774 in Graz als Joseph von Hammer geboren wurde. Nachdem er nach dem Tod seines Freundes Graf Wenzel Johann Purgstall und dessen Sohnes von der aus Schottland stammenden Gräfin Jane Anne von Purgstall adoptiert wurde, die ihn als Erben von Schloss Hainfeld in der Steiermark einschließlich der dortigen Fideikommissherrschaft einsetzte, wurde er 1835 unter dem Namen von Hammer-Purgstall in den Freiherrnstand erhoben. Die zahlreichen Dokumente über die Gallerin, die durch diese Erbschaft in seinen Besitz kamen, dienten ihm als Material für den vorliegenden Roman.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Constitutionelles Blatt aus Böhmen. Verantwortlicher Redakteur: Franz Klutschak. 2. Jg., 1849, 1. Halbjahr (cplt.). Enthält die Nummern 1 vom 2.1.1849 bis Nr. 155 vom 30.6.1849 mit allen, teils zweimal täglich erschienenen, Beilagen.

      Prag: Haase Söhne 1849.. 497 unpag. Bl. Schmucklose Broschur der Zeit mit kl. handschriftlichen Märkchen auf dem Rücken (Einband fleckig, berieben und bestossen, Rücken mit Fehlstellen, durchgehend etwas fleckig, sehr vereinzelt Stempel auf dem Titelblatt, die letzten 11 Blatt mit Fehlstelle am rechten unteren Blattrand und geringem Textverlust, Buchblock an zwei Stellen angebrochen, teilweise eselsohrig, im Ganzen dennoch, zumal für eine Tageszeitung, recht ordentliches Exemplar). 2°. . broschiert/ Taschenbuch. Seltener, kompletter halber Jahrgang der im April 1848 gegründeten und nur bis Ende 1849, mehrfach täglich erschienenen Zeitung aus dem wohl interessantesten Zeitraum der deutschen Geschichte. Der Inhalt ist durchgehend politischen Inhalts, der zwar in erster Linie Österreich und Deutschland betrifft, aber auch die wichtigsten Ereignisse des Auslandes erfaßt: "Was das Feuilleton betrifft, so haben wir gleich im vorhinein angekündigt, daß wir es nur dann, wenn Mangel an politischen Stoffe eintritt, unserem Blatte anfügen wollen, und die in der letzen Zeit so mächtig herandrängenden Ereignisse hatten uns bis jetzt eben wenig Raum für andersweitige minder ernste Gegenstände übrig gelassen." [aus der erneuten Pränumerations-Einladung auf der Titelseite von Nr. 72 vom 25.März 1849. -Das hier fehlende Feuilleton hat Klutschak in der zeitgleich erschienenen und ebenfalls von ihm redigierten Bohemia veröffentlicht]. Entsprechend sind alle Ereignisse des Zeitraums erfaßt, Parlamentsreden werden in kleineren und größeren Auszügen, neue Gesetze, wie die je neuen Preßgesetze (allein drei im ersten Halbjahr 1849) abgedruckt. Berichtet wird von allen bedeutenden Vorfällen und Ereignissen der Zeit, vom Verbot des Kladderadatsch, Verfahren gegen Karl Marx, den Berufsverboten, der Kaiserwahl, den Kriegsereignissen etc. Erwähnung finden auch Bruno Bauer, Robert Blum, Struwe u.v.a.m. Natürlich wird auch vom Ende der Verfassungsbestrebungen wie der Bemühungen einer deutschen Einigung berichtet (z. Bsp. Nr. 105 vom 3. Mai 1849, Seite 3, Spalte 2). Vermerkt sind aber auch aus heutiger Sicht vielleicht nebensächlichere Ereignisse, wie die Auswanderung von 150 Familien nach Südaustralien, an deren Spitze der Bruder Schomburghs Berlin am Hamburger Bahnhof verlassen hat, die erhöhten Schikanen für Reisende in Polen, den Vorbereitungen zur Feier des 18. März, oder folgendes: "Der gestrige Tag war für Danzig ein Tag des Kampfes und der Unruhe. Die Demokraten, welche den 18. März durch ein socialistisches Bankett in dem drei Stunden entfernten Zoppot zu feiern beschlossen hatten wurden auf dem Weg dahin, erst auf einer dem Fort Hagelsberg gegenüberliegenden Brücke, dann am Olivaer Thore und im Park, von Reactionären, die mit Messern, Knüppeln und Zaunpfählen bewaffnet waren und meist den untersten Volksschichten angehörten, meuchlerisch überfallen. Dem ihnen zugesagten Schutze der Behörden wenig vertrauend, hatte ein Theil der Demokraten sich mit Hieb- und Schußwaffen versehen; doch nur die geringere Hälfte. Diese erwiderte den Anfall durch ein lebhaftes, wohlberechnetes Feuer, mußte aber bald der Uiberzahl weichen. Ihre Fahnen wurden zerissen und in den Koth getreten. Der Straßenkampf war blutig und erbittert; man zählte 13 meist schwer Verwundete und 4 Todte, letztere auf Seiten der Angreifer. Oeffentliches und Privateigenthum ward demoliert; die Polizei aber erschien erst, als fast Alles beendet war, auf dem Platze." [Beilage zu Nr. 71, ausgegeben am 24. März Nachmittags, S. 1, Sp. 2]. Die Zeitung hatte ein offenbar recht weit gespanntes Netz von Korrespondenten und ein - wie es bereits der Titel ausdrückt - demokratisches Selbstverständnis, dessen genauere Ausrichtung sich nur dem Leser erschließt. Nur wenige Bibliotheken besitzen ein Original, die anderen großen (west-) europäischen Bibliotheken weisen lediglich die Mikrofilm-Ausgabe nach.

      [Bookseller: Antiquariat Kristen (Inhaber Dr. Lorenz ]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lettre autographe signee ("Juliette").

      [Paris], 22 mai [1849].. 4 pages in-8.. A Victor Hugo. Charmante lettre ou elle se plaint avec humour d'embarras gastriques. Elle supporterait son petit malaise avec plus de courage s'il etait la pour la dorloter. "[...] Je m'en veux presque maintenant d'avoir sacrifie mon coeur a mon ventre une autre fois je ne ferai pas de ces stupides concessions-la et il s'en tirera comme il pourra et ces borborigmes aussi. Tiens qu'est-ce qu'ils me veulent donc ceux-la? Quand je vous dis qu'il n'y a plus de petits boyaux voici les miens qui veulent faire autant de bruit que les votres, les ambitieux. Voulez-vous bien vous taire tout de suite je n'aime pas les maux si tapageurs que ca [...]". Elle n'est cependant pas malade: "je t'aime trop voila tout. Le reste c'est pure imitation et pour faire comme les grands boyaux. Je t'adore envers et contre tout [...]".

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neuester Zeitungs-Atlas für Alte und Neue Erdkunde.

      Hildburghausen u.a., Verlag des Bibliographischen Instituts, o.J. [1849-1852].. Halbledereinband, marmorierte Deckelbezüge, 4°-querformat, mit einem gestochenen Titelblatt, einem Verzeichnis sowie 122 [von 123] gestochenen und grenzkolorierten Karten; -Kanten berieben, Vorsätze etwas wasserwellig, Papier an einigen Stellen gebräunt, stock- und fingerfleckig, Karten insgesamt in gutem Zustand.. Es fehlt offensichtlich die 13. Karte [Halbkugeln der Erde]; Karte 64 herausgetrennt und beschnitten, aber beigelegt, Karten 89 bis 97 in verkehrter Reihenfolge eingebunden; Karte 98 am Ende eingebunden; [Espenhorst, 3.1.2.1]

      [Bookseller: Antiquariat Atlas]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Atlas de Espana de Bachiller. Coleccion de cartas geograficas de todas las Provicias de Espana, acompanadas de una hoja esplicativa. Obra adoptada por texto por el Consejo de Instruccion publica para los establecimientos de 2a ensenanza. (Madrid, A. Vicente) 1852. Fol. 52 Bll., mit lithogr. Titel u. 52 (grenzkolor.) lithogr. Karten v. Bachiller nach E. Massinger. Hldr. um 1900 mit goldgepr. Rtit.

      . . Nicht in Philipps.- Sehr seltener Atlas (über WorldCat nur 1 Ex in der University of Pennsylvania nachweisbar), beinhaltet 49 Karten der Provinzen Spaniens, je 1 Karte d. Philippinen, der Großen Antillen u. der Küste Marokkos mit je einem Bl. Text.- Es fehlt die große gef. Gesamtkarte v. Spanien.- Erstes Textbl. gestempelt, einige Karten stärker, sonst nur gelegentl. gebräunt u. stockfl. 8 Karten etw. wasserrandig eine Karte mit kl. Einriß, die Karte d. Provinz Madrid schief eigeb. u. im unt. Bereich minim. bis über die Einfassungslinie beschnitten. Einbd. gering berieben.# Rare atlas (OCLC lists only 1 copy) with 52 maps, variously dated from 1849-1852, describing the 49 Spanish provinces and islands, and the Spanish possessions in Africa, the Philippines, the Carolines and the Marianas, Cuba and Puerto Rico.- Maps rendered and lithographed by E. Massinger.- Without the large folding map in color of Spain.- Some maps more, otherwise only occasionally browned and stained, 8 maps somewhat waterstained.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Rhododendrons of Sikkim-Himalaya; being an account, botanical and geographical, of the Rhododendrons recently discovered in the mountains of Eastern Himalaya, from drawings and descriptions made on the spot, during a government botanical mission to that country ... Edited by Sir W.J. Hooker.

      1849. London, Reeve, Benham, and Reeve, 1849 (-1851). 3 parts (bound in one). Folio (495 x 370mm). With a handcoloured vignette, showing the Himalayan mountains, on title and 30 handcoloured lithographed plates and descriptive text. Later full green morocco, richly gilt ornamented spine with 2 red labels, frontcover with gilt lettered title within a gilt border. One of the most attractive botanical books of the nineteenth century. "An important work, both for the botanist and horticulturist since it contains descriptions and plates of many of the best garden Rhododendron species which can be grown in this country and an account of their discovery" (Great Flower Books). The text was edited by Sir William Hooker (1785-1865) from his son's field notes sent back from India. "The drawings, based on Hooker's dried specimens and field sketches, were by Kew's official botanical artist, Walter Hood Fitch. Fitch's vigorous, confident lines and bold colouring miraculously recreated exotic bloom - 29 had been delineated by the time the last plate appeared in 1851 - which excited the botanist and were to provide the gardener with some of our best garden species" (Desmond, The European discovery of the Indian flora p. 144). Joseph Dalton Hooker obtained through Lord Carlisle a grant to explore the central and eastern Himalayas. Second issue of part 1 only, no difference with the first edition except for the indication 'second edition'. This second isssue of the first part was printed in the same year as the first issue. Great Flower Books p. 60; Nissen BBI, 911..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Engraved title:] The progress of crime, Or The authentic memoirs Of Maria Manning

      By Robert Huish Esqr. Author of “Memoirs of the Princess Charlotte,” “George the Fourth,” _ [sic] “Maria Martin [sic]” &c. &c. London, no publisher, 1849. [At foot of last page of text:] Printed by M‘Gowan & Co., Great Windmill Street. Demy 8vo in half sheets; wood-engraved frontispiece, vignette title-page, and twenty-four plates; letterpress title not called for; Directions to the Binder on verso of last leaf; pp.831 (excluding engraved title-leaf)+[i]; contemporary watered calf, tooled gilt on sides, spine with four flat bands, ruled and tooled gilt, dark brown lettering-piece; edges burnished brown; end-papers faced drab. Neatly re-jointed; binder’s blank foxed at front and back; two or three sets of gatherings with light embrowning and in one case foxing [v. note]; otherwise a very nice copy. Issued without letterpress prelims., apparently in twenty-six 32pp. numbers, each with a plate (though they are not distributed as regularly as that might seem to imply). Some half-dozen sets of four four leaf gatherings passim are on different paper from the rest of the volume, with some more or less slight tendency to embrown, and in one case also to fox, this distribution tending to support the assumption that the book was issued originally in 32pp. numbers. The first printing throughout, from type, the text measuring 83mm to 84.5mm in width as against the 84.5mm to 86mm of later printings made from stereo plates. P.257 is incorrectly signed ‘2K’, this being corrected in the stereos, and pp.281 and 289 are here both signed ‘2N’, this bringing the gatherings back into order. The frontispiece here has only a two line caption, as against the five line caption present in later copies, whilst above the printer’s imprint at the end of the text are the words “End of volume the third”, this not being present in the reprints. No volume breaks are otherwise indicated in the text, and it is perhaps to be assumed that volume numbers may have been included on the wrappers. A fictionalisation of the events surrounding the real-life murder of Patrick O’Connor in 1849 in the course of which he was twice robbed of small sums - in a low drinking house and in a house of ill-fame - before finally falling victim to a well-planned robbery and murder by the Mannings: the book concludes with an appendix containing an editorial article and description by Charles Dickens of the execution of Mary Manning and her husband at Horsemonger-lane, reprinted from the Times newspaper of Nov.14th 1849, and here first printed in book form. Mary Manning, neé de Roux, who was Swiss by origin, was the last woman to be executed publicly in England - Dickens’ letter of protest having some effect in stiffening a government resolve to put an end to the custom. Not in Sadleir or Wolff; Block, p.116; Summers, ‘Gothic Bibliography’, p.73 All books listed by Robert Temple are first editions unless otherwise stated.

      [Bookseller: Robert Temple Booksellers]
 25.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Smithsonian Contributions to Knowledge. miscellany of 17 Volmes 1849-1869. Sammelband von 17 Bänden 1849-1869.

      Washington, D.C. 1849-1869.. 17 Bände in 2 Bänden, (17 Volumes in two volumns), ca. 30-100 S. je Teilband mit zahlreichen lith. Tafeln, (50 - 100 pp. each volume with a lot of lith. plates), 4°, marmoriertes Halbleinen mit Rückentitel, Papier vereinzelt gering braunfleckig, Titelblätter mit kleinem Bibliotheksstempel, insgesamt gutes und innen sauberes Exemplar, (paper little foxy, good copy),. 1. Ellet, Charles. Contributions to the physical Geography of the United States, Part 1: Of the physical Geography of the Mississippi Valley (1849, 1 plate): 2. Secchi, A. Researches on Electrical Rheometry (1850, 3 plates). 3. Locke, John. Observations on terrestrial Magnetism (1851). 4. John Chappelsmith.Account of A Tornado Near New Harmony, Ind., April 30, 1852, With A Map of the Track, & C. (1853, 2 plates); 5. Benjamin Alvord. The Tangencies of Circles and of Speres (1855, 9 plates); 6. L.W. Meech. On the Relative Intensity of the Heat and Light of the Sun upon Different Latitudes of the Earth (1855, 6 plates); 7. Olmsted, Denison. On the recent secular period of the aurora borealis (1855). 8. A.D. Bache. Discussion of the Magnetic and Meteorological Observations, Part 1 (1859). 9. Baron von Müller. Observations on Terrestrial Magnetism in Mexico (1859, 1 plate). 10. Loomis, Elias. On certain Storms in Europe and America, December, 1836 (1859, 13 plates). 11. Elisha Kent Kane. Astronomical Observations in the Arctic Seas (1860, 1 plate); 12. Elisha Kent Kane. Tidal Observations in the Arctic Seas (1860, 4 plates); 13. A.D. Bache. Discussion of the Magnetic and Meteorological Observations, Third Section (1863, = SCTK 175); 14. Henry Draper. On the Construction of a Silvered Glass Telescope, Fifteen and a Half Inches in Aperture, and Its Use in Celestial Photography (1864, = SCTK 180); 15. A.D. Bache. Discussion of the Magnetic and Meteorological Observations, Fourth Section (1864, = SCTK 186). 16. James H. Coffin. The Orbit and Phenomena of a Meteoric Fire-ball, Seen July 20. 1860 (1868, 1 plate, = SCTK 221); 17. Benjamin Apthorp Gould. The Transatlantic Longitude, As Determined by the Coast Survey Expedition in 1866. A Report to the Superintendent of the U.S. Coast Survey (1869).

      [Bookseller: Antiquariat Silvanus]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Contract signed.

      Vienna, 11. VIII. 1849.. 4to. 1 p.. Contract on buying the copyright of "Productions de Salon. Fantaisies pour Violon et Piano concertans" (from Verdi's "Ernani") and Donizetti's "Dom Sebastien" from Giovanni Ricordi. Countersigned by the Austrian violinist, violist and composer Matthias Durst ("Matheo Durst", 1815-1875). - Some damages to edges and slightly spotty.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cours elementaire d'histoire naturelle. Le Buffon de la jeunesse. Zoologie. Botanique. Mineralogie. Revu, corrige et augmente par M. (Jean-Charles) Chenu. Illustre de 100 planches contenant plus de 400 sujets d'histoire naturelle, dessinees et gravees par nos meilleurs artistes.

      Paris Belin-Le Prieur et Morizot, libraires-editeurs. (1849).. 26,5x19 cm. XII, 611 p., 1 p. Avec 100 planches en couleurs. Demi-cuir d'epoque, dos dore, tranches dorees.. Bel edition, truffe avec un grand nombre de xylographies d'un livre de zoologie populaire italiennem contrecolles. Quelques rousseurs.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Deutschlands Flora - mit höchst naturgetreuen, charakteristischen Abbildungen aller ihrer Pflanzen-Arten in natürlicher Größe und mit Analysen auf Kupfertafeln, als Beleg für die Flora Germanica Excursoria und zur Aufnahme und Verbreitung der neuesten Entdeckungen innerhalb Deutschlands und der angrenzenden Länder: Belgien und Holland, Holstein und Schleswig, Ostpreußen, Galizien, Siebenbürgen, Ungarn, Dalmatien, Istrien, Ober-Italien, der Schweiz und Piemont. -- Bände XI und XII mit 221 teilkolorierten Kupfertafeln.

      Leipzig, bei Friedrich Hofmeister, 1849 - 1850.. Band XI: Familie der Zapfenbäume, Eiben, Cytineen, Santelgewächse, Seideln und weidenartigen Kätzchenblüthler. Confierae, Taxineae, Cytineae, Santalaceae, Elaeagneae, Thymelaeaceae et Amentacearum Salicineae. Titelblatt + 48 (recte 46) Seiten + 100 Tafeln (Nr. DXXI - DCXX) mit 250 Abbildungen. Davon die Tafeln DLVII - DCXX in Band XII eingebunden. -- Band XII: Familie der Kätzchenblüthler: Birken- und Eichengruppe, dann Nesseln, Osterluzeigewächse, Lorbeeren und Dipsaceen, nebst den Baldriangewächsen. Amentaceae: Betulineae et Cupuliferae, tunc Urticaceae, Aristolochiaceae, Laurineae et Dipsaceae cum Valerianeis. Titelblatt + 40 (recte 44) Seiten + 110 (recte: 111 - Nr. DCXXI - DCCXXXI) Tafeln mit 160 (recte: 161) Abbildungen (sowie die Tafeln DLVII - DCXX aus Band XI). Alle Kupfertafeln teilkoloriert. Ca. 26 cm x ca. 20 cm. Goldschnitt oben, vorderer Schnitt ungleichmäßig. Mit Lesebändchen und Schmuckvorsätzen. Halbledereinband mit 5 goldverzierten Bünden und goldgeprägtem Rückentitel. -- Stafleu and Cowan, TL 8.885 (nennt 5 verschiedene Ausgaben dieses Werkes: in Latein mit kolorierten Tafeln, in Latein mit unkolorierten Tafeln, in Deutsch mit teilkolorierten Tafeln, in Deutsch mit kolorierten Tafeln und in Deutsch mit unkolorierten Tafeln.); Nissen BBI 1.604 -- Künstler dieser beiden Bände waren H.G.L. Reichenbach selbst und C. H. Schnorr.. Etwas berieben und bestoßen. Einige Abbildungsnummern mit Bleistift korrigiert, sonst keine Einträge. Tafelseiten nahezu nicht gebräunt, nicht fleckig; Textseiten deutlich gebräunt und altersfleckig. Bindung sehr gut und fest. Zustand mindestens II (deutsche Schulnotenskala). Auf Wunsch senden wir Ihnen gern per E-Mail Fotos des Werkes zu.

      [Bookseller: Antiquariat Lycaste]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Königliche Hoftheater zu Dresden. Herausgegeben von Gottfried Semper, Professor der Baukunst an der Academie zu Dresden. Nebst einem Anhang: Prolog zu Eröffnung des neuen Schauspielhauses zu Dresden. In Bezug auf den vom Professor Hübner gemalten Hauptvorhang gedichtet von Theodor Hell.

      Braunschweig, Verlag Friedrich Vieweg und Sohn, 1849.. Mit 12 Kupfertafeln., 20 Seiten + 12 ganzseitige Tafeln., Folio. blaue goldgeprägte Leinwand.,. Inhalt: I.: Vorbericht. II.: Allgemeines über die Einrichtung des Dresdner Theaters. III. Erklärung der Kupfertafeln. Tafel I: Generalplan. Tafel II: Ansicht des Theaters, von der Seite des Königl. Schlosses, also von Süden aus betrachtet. Tafel III: Innere Ansicht des Theatersaales, von dem Amphitheater aus betrachtet. Tafel IV: Grundrisse der unteren Räume und des Parterre. Tafel V.: Grundpläne des zweiten, dritten und vierten Ranges. Tafel VI.: Vordere Ansicht (Rundbau) und Querdurchschnitt. Tafel VII.: Hintere Ansicht und Längendurchschnitt. Tafel VIII.: Details und Logen. Tafel IX.: Details zur Vorhalle zur Königlichen Loge. Tafel X.: Plafond des Saales und der Treppenhäuser. Tafel XI.: Details des Foyer. Tafel XII.: Quer- und Längendurchschnitt der Maschinen. Einband berieben und fleckig, Buchrücken restauriert, Papier altersbedingt gilb und teils stockfleckig. Insgesamt gutes und seltenes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat an der Nikolaikirche]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE QUADRUPEDS OF NORTH AMERICA: VOLUME ONE

      New York:: V. G. Audubon,, 1849.. New York:: V. G. Audubon,. 1849. First edition. VOLUME ONE ONLY. With 35 plates. No tissues present. Some minor soiling, but most plates are clean and colors still vibrant throughout. Plates XI and XXII each show a neat, mendable tear; Plate XXIV shows ink stains to margins (not encroaching on picture or lettering). Bound in old three-quarter leather, which is very worn but still intact. Remnants of bookplate on front pastedown and shadows from another on rear endpapers. A good-only binding, but with contents still very good or better.

      [Bookseller: Quill & Brush]
 31.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        MARDI: and a Voyage Thither

      New York:: Harper & Bros.,, 1849.. New York:: Harper & Bros.,. 1849. First American edition. Two volumes. Preceded by the rare three-volume English edition. His third book and the first pure fiction work (while they featured fictional narrators, his previous novels were heavily autobiographical). It details the travels of an American sailor who abandons his whaling vessel to explore the South Pacific. MARDI is highly philosophical, unlike his first two novels, and si said to be the first work to show Melville's true potential. While not as cohesive or lengthy as MOBY-DICK, it shares a similar writing style as well as many of the same themes. In his preface to MARDI, Melville wrote somewhat ironically that his first two books were nonfiction but disbelieved--following a similar pattern, he hoped the fiction herein would be accepted as fact (Wikipedia). Two volumes in embossed, dark-brown T-cloth with a blind-stamped rule about 1/8th inch from edges (priority unknown) [BAL 13658]. Yellow coated endpapers very nice and bright; very minor professional restoration at spine ends, otherwise a fine bright set with occasional minor foxing to volume 2. Housed in custom, cloth slipcase with gilt lettered spine.

      [Bookseller: Quill & Brush]
 32.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The California and Oregon Trail

      New York:: George P. Putnam,, 1849. New York: George P. Putnam, 1849. First edition, first printing. Octavo, original cloth. A good copy with the crown and foot of the spine showing wear and wear to the bottom boards. Contemporary inscription on the front free endpage. Housed in a custom quarter morocco case.The California and Oregon Trail is the gripping account of Francis Parkman's journey west across North America in 1846. After crossing the Allegheny Mountains by coach and continuing by boat and wagon to Westport, Missouri, he set out with three companions on a horseback journey that would ultimately take him over two thousand miles. His detailed description of the journey, set against the vast majesty of the Great Plains, has emerged through the generations as a classic narrative of one man's exploration of the American Wilderness.

      [Bookseller: Raptis Rare Books, ABAA/ ILAB ]
 33.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Adventures of the First Settlers on the Oregon or Columbia River: Being a Narrative of the Expedition Fitted Out by John Jacob Astor, to Establish the 'Pacific Fur Company', with an Account of Some Indian Tribes on the C

      London Smith, Elder and Co 1849. G: in Good condition without dust jacket as issued. Cover rubbed. Light joint and spine end wear First Edition Green hardback cloth cover 210mm x 130mm (8" x 5"). xv, 352pp. Fold out map.

      [Bookseller: Barter Books]
 34.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        Statistics of the State of Georgia

      Savannah: W Thorne Williams, 1849. Savannah: W Thorne Williams, 1849. First Edition. Hardcover. Very good. First Edition. Hardcover. 8vo. 624pp, 77pp. Catalogue of Fauna and Flora in back. Approximately 17" by 20" hand colored folded map of the State of Georgia present and in good condition. The map has an approximate 6" closed tear. No loss of content. Restored. Original blind stamped brown cloth covers. Two sections of the original cloth spine, including the gilt stamped title, re-backed onto matching brown cloth spine. Hinges repaired. Light edge wear. Light scattered foxing to pages. Faded previous owner signature on front free end paper. & & Howes W 354. Book covers Georgia History; Legal, Educational, Religious and Military Institutions; County Sketches; Railroads.

      [Bookseller: Americana Books ABAA]
 35.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Address to the Inhabitants of New Mexico and California, on the Omission by Congress to Provide Them with Territorial Governments, and on the Social and Political Evils of Slavery

      New York: The Am. & For. Anti-Slavery Society, 1849. New York: The Am. & For. Anti-Slavery Society. Near Fine. 1849. First Edition. A handsome First Edition in Near Fine condition. Disbound; A rare anti-slavery piece. The author argues that the reigning slave-holders in the United States Senate have deprived inhabitants of New Mexico and California of self-government. They have been "as totally excluded from all participation in the choice of rulers and the enactment of laws, as the Negro slaves of South Carolina." Why? Because "the Slave power has resolved that you shall have no government but such as shall establish the dominion of the WHIP. " The terrible influence of slavery on enterprise, education, settlement, commerce, religion, morals, and culture is demonstrated. Howes, who accorded this the 'b' rating for rarity, opined that Peter H. Burnett was the author. Eberstadt and Cowan concur. Burnett, a vigorous advocate of California statehood and abolitionist, helped to frame the state constitution and became its first governor in 1849. "This work is rarely met with." Eberstadt. Howes B999 b. 133 Eberstadt 165. Cowan 85 .

      [Bookseller: Books Tell You Why]
 36.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Illustrated Hand-Book a New Guide for Travelers [travellers] through the United States of America

      Reprint. Red/gilt hardback cloth cover. G : in Good condition. Cover lightly rubbed soiled and bumped. Slight darkening to page ends. Stamps of previous owner on fep and base of title page. Pencil annotation on ffep. Rear fold out map G+ with small tear at fore edge of centre fold. Contents tight. 150mm x 90mm (6" x 4"). 234pp. 125 highly finished engravings and a large and accurate map hand coloured in outline. Containing a description of the states, cities, towns, villages, watering places, colleges etc.,etc.; with the railroad, stage, and steamboat routes, the distance from place to place, and the fares on the great travelling routes.

      [Bookseller: Barter Books Ltd]
 37.   Check availability:     UKBookWorld     Link/Print  


        Essai de phytostatique appliqué à la chaîne du Jura

      Chez Jent et Gassmann, libraires à Berne 1849 - Etude de la dispersion des plantes vasculaires envisagées principalement quant à l'influence des roches sous-jacentes Tomes 1 et 2 reliés en un seul volume. L'ouvrage comporte 7 planches Extraits de la table des matières 1. Etude des éléments de la station et de la dipersion. Examen climatologique de la contrée. Classification des terrains sous le rapport chimique. Classification des terrains sous le rapport de leur mode de désagrégation mécanique. Hygroscopicité, perméabilité, etc., des roches soujacentes. 2. De la végétation du Jura et des contrées voisines. Classification des espèces. Le Jura. Comparaison du Jura avec les plaines sous-jurassiques. Quelques mots de comparaison avec les Alpes. 3. De l'influence des roches soujacentes sur la dispersion De quelques caractères des hygrophiles et des xérophiles, puis de la végétation sur sol eugéogène et sur sol dysgéogène. Quelques mots relatifs à l'action des roches soujacentes sur la dispersion des cryptogames. Reliure plein cuir avec nerfs et fleurons sur le dos. Très bon état de conservation. 24 x 17 444 et 373 pages [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Livres-occaz.ch]
 38.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        ANAESTHESIA, OR THE EMPLOYMENT OF CHLOROFORM AND ETHER IN SURGERY, MIDWIFERY, ETC

      Philadelphia: Lindsay & Blakiston, 1849. 8vo. [2] leaves, [xiii]-xv, [1 blank], [17]-248 pages. Publisher's embossed brown cloth. [23.1 cm.] Professionally rebacked in cloth with portion of the original spine laid-down and with the original endpapers retained. Else good plus and attractively housed in a custom-made clamshell box. Scattered foxing as usual; light damping to lower margins near rear. Several neat modern ownership marks on front endpapers. FIRST EDITION. SIGNED BY NOTED AMERICAN PHYSICIAN, RICHARD DENNIS ARNOLD, at the head of the title page. Arnold (1808-1876), a native of Savannah, was one of the leading medical men from Georgia. A charter member of the American Medical Association (1846), he served as its vice-president and secretary. He was a founder of the Medical Society of the State of Georgia (1849) and its president in 1851. He helped establish the Savannah Medical College and was a longtime member of the faculty. Arnold was also a politician, who served as the mayor of Savannah for several terms and as a member of both houses of the state legislature. As mayor, he surrendered Savannah to Sherman in December, 1864. In addition, he was one of the three founders of the Georgia Historical Society (1839). An interesting provenance for one of the landmark books in the history of modern medicine. "This American volume marks the first book-form publication of Simpson's essays and speeches, and thus represents his first full-dress exposition of the use of anaesthesia in childbirth and major surgery. The collection was never published in book form in England. . . " --Norman 1946.

      [Bookseller: Eilenberger Rare Books, LLC]
 39.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Narrative of the United States Exploring Expedition during the Years 1838, 1839, 1840, 1841, 1842

      Six volumes imperial octavo including the atlas, 29 x 19 cm, publisher's full brown cloth, decoratively stamped in blind, each text volume with a pictorial centrepiece, stamped in gilt, spines lettered in gilt and each pictorially gilt-stamped, atlas, lettered in gilt on front board and spine, back board with gilt-stamped pictorial centrepiece, uncut; pp[6, blank], lx, [1]-434, [2, blank]; [6, blank], xv, [1,blank], [1]-476, [6, blank]; [6, blank], xv, [1, blank], [1]-438, [8, blank]; [6, blank], xvi, [1]-539, [7, blank]; [6, blank], xv, [1, blank], [1]-558, [8, blank] 64 engraved plates with protective tissue guard and 295 inter-textual vignettes and woodcuts and nine double-page engraved maps, atlas with 5 folding maps, one of which ('Chart of the World') is hand-coloured, ownership inscription in pencil on front blank leaf of Vol I livres de Jos.K.Riggs N.Y. 1849, a fine set.Hill.1867. Howes W414. Sabin 103994. Streeter 3324. HBS 64930.Third Edition and first generally obtainable edition, preceded by the extremely rare official quarto edition of 100 copies (of which sixty-three were given to foreign nations and twenty-five destroyed by fire), and the unofficial edition of the same size limited to 150 copies. The present edition is limited to 1,000 copies, which also includes the atlas which was omitted from later editions."Charles Wilkes joined the U.S. Navy in 1818; twenty years later he was appointed to command this first navel exploring expedition to the South Seas. The aims of the expedition were to survey unfamiliar ocean regions and make scientific discoveries. Assigned to this duty were the sloops of war Vincennes and Peacock, the brig Porpoise, the ship Relief, and the tenders Sea Gull and Flying Fish. Aboard these vessels were naturalists, botanists, artists, and others with specialized training in scientific exploration, in addition to officers and sailors. The chief fields of exploration in this expedition were the coast of the Antarctic continent, the islands of the Pacific Ocean, and the American northwest coast. In total, some 280 islands in the Pacific and adjacent waters and 800 miles of streams and coasts in the Oregon country were surveyed, and 1,600 miles of the coast of Antarctica were charted...Wilkes continued his navel career, after some controversy about his claim to have been the first to sight the continent of Antarctica and his severe punishment of some crewmen who had broken into the liquor stores. His disagreeable nature caused him to quarrel with many expedition members, casting a shadow over his leadership. Many years later he fought prominently on the Union side in the Civil War, and in 1861, in command of the San Jacinto, Wilkes initiated the famed Mason and Slidell affair by seizing those Confederate commissioners from a British mail steamer near the Bahamas." (Hill, 1866). Wilkes's Narrative "would also have an impact on some of America's most important and influential writers. James Fenimore Cooper, an old family friend of the Wilkes's, would integrate information from the Narrative into at least two of his sea novels. Herman Melville would purchase his own copy of Wilkes's book, and scholars have found traces of the U.S. Exploring Expedition throughout his masterpiece Moby-Dick. Melville appears to have been most taken with the book's illustrations. For example, his description of Ishmael's Polynesian companion Queequeg has been attributed to an engraving of a tattooed Maori chief in volume two. In an age before the widespread use of photography, the pages of the Narrative provided a visual link with the exotic world of the South Pacific (as well as Antarctica and the Pacific Northwest) that no other American book could match" (Nathaniel Philbrick, The Scientific Legacy of the U.S. Exploring Expedition, part of The United States Exploring Exhibition, 1830-1842, an online exhibition by Smithsonian Institution Libraries (Washington, D.C.: 2004)).

      [Bookseller: Hamish Riley-Smith Rare Books]
 40.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Narrative of the Loss of the Mary Rose, at Spithead, July 20, 1545

      Portsea: Printed and Published by S. Horsey, Sen., 1849. From Original Manuscripts, &c. in the British Museum. Bound in Wood of the Wreck. Duodecimo (90 × 51 mm) Original black sheep-backed wooden boards, title gilt to the spine, all edges gilt, pale blue endpapers. Old paper label to the upper board "1545 Wreck of the Mary Rose, 10/-". Overall an excellent copy. First published 1842, title page states "Second Edition", but this in fact the third, a second having been published in 1844. Uncommon, OCLC locates just six copies of all editions, all of them in the UK, only one being of the present edition. There is, however, also a copy of the 1849 in the Royal Collection, which was exhibited as part of the Henry VIII quincentenary exhibition; "Henry VIII embarked upon a programme of ship building on his accession, including the Mary Rose which was built between 1509 and 1511. As the English flagship, she took part in many of the naval conflicts of Henry's reign. Her last engagement was in the Solent against a French invasion fleet in July 1545. With Henry watching from Southsea Castle on the mainland, the Mary Rose sank with the loss of around 500 men. The wreck of the Mary Rose lay undiscovered for nearly 300 years until its accidental discovery by fishermen in 1836, leading to diver John Deane recovering timbers and other relics over the next few years. A history of the ship's demise was published by Samuel Horsey; copies of his book were bound using samples of wood recovered during Deane's expeditions" (exhibition catalogue). This copy is exceptionally well preserved.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 41.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Hints on Public Architecture, Containing, among Other Illustrations, Views and Plans of the Smithsonian Institution: Together with an Appendix Relative to Building Materials -

      New York: Putnam, 1849. First Edition. 4to. Wood-engraved frontispiece and title-page (tinted), 6 lithographed plates, 7 full-page wood-engraved plates, after James Renwick, and 99 wood engraved illustrations in the text. Original blue cloth with gilt column stamped on upper cover; spine and edges faded, internally a fine copy. Hitchcock 885 . An important and beautiful book. The ever-versatile Owen, who introduced the legislation creating the Smithsonian, was also chairman of the Building Committee, and his book has for its goal the enlightenment of the general public as well as "to enlighten the judgment and form the taste of those who are appointed to sit in judgment on the result of his [the architect's] labors." As such, it is one of the most important American books of its time, and shows the influence of Pugin and Ruskin. It also features striking architectural plates, including superb views of Grace Church in New York as well as various views of the Smithsonian buildings

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 42.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        THE NASSAU Literary MAGAZINE (PRINCETON UNIVERSITY), VOL. VIII, No. I (Sept 1848) thru No. IV (Dec 1848), plus CATALOGUE OF THE CLIOSOPHIC SOCIETY, plus AMERICAN WHIG SOCIETY, plus CATALOGUE OF THE OFFICERS AND STUDENTS OF THE COLLEGE OF NEW JERSEY 1848-49, plus CATALOGUS COLLEGII NEO-CAESARIENSIS, plus LAWS OF THE COLLEGE OF NEW JERSEY

      New York, NY, U.S.A.: Danforth & Hufty/C. Sherman/John T. Robinson/Leavitt, Trow & Co., 1849 Book. Good. 3/4 leather (hardcover). 1st Edition. 8vo - over 7¾ - 9¾" tall. Rare Bound Volume, NO Dust Jacket, 3/4 leather on faded marble boards, owner markings on end papers/pages/scattered, the four monthly issues each have 36 pages, Cliosophic has 62 pages, American Whig Society has 63 pages, Officers and Students has 28 pages, Catalogus has 67 pages, and Laws has 24 pages. Has some interior markings, foxing, 4 different laid in Senior Orations/exercises programs. Has wear and soil to covers. CLEAN TEXT! Thank you for your purchase from Sunset Books! Help Promote World Literacy, GIVE a Book as a GIFT!! In stock, Ships from Ohio. WE COMBINE SHIPPING ON MULTIPLE PURCHASES!!!! SEE PICTURES!!!!! ANY ODD/GREEN TONES ON THE SCANS ARE CAUSED BY MY SCANNER!! All of our Technical/Textbook/Ex-Library volumes were obtained legally through Public or Auction sales. This volume was purchased through Local Public Auction. The Copyright date is 1849 for this Printing. .

      [Bookseller: Sunset Books]
 43.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        History of Europe from the Commencement of the French Revolution to the Restoration of the Bourbons in MDCCCXV, New Edition with Portraits, FOURTEEN VOLUME SET IN ATTRACTIVE BINDING

      London: William Blackwood & Sons, 1849. FOURTEEN VOLUME SET IN SUMPTIOUS BINDING, original full leather, spines with five raised bands ruled in gilt, spine compartments heavily tooled in gilt, contrasting red/green leather spine labels tooled and lettered in gilt, front and rear cover bordered in gilt, board edges tooled in gilt, very minor rubbing to extremities, a little internal foxing, otherwise a very attractive set in near fine condition. Would make a fine gift.. Reprint. Hardcover. Near Fine/No Jacket Issued. 8vo - over 7¾" - 9¾" tall.

      [Bookseller: Carmarthenshire Rare Books.]
 44.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Mémoires de l'Académie des Sciences de l'Institut de France. Tome XX.

      1849 - Livre d'occasion Fort in-4 reliure début XXe demi-toile grise, pièces de titre et de tomaison basane orangée, VI-CXIII-XXXI-640 pp., [19] planches ,la plupart dépliantes, certaines coloriées, tableaux dépliants. Renferme plusieurs contributions originales importantes de Biot, Augustin Fresnel, Milne Edwards, Valenciennes, Chevreul (photographie), Duvernoy. (voir sommaire). Sommaire : Biographie de Marie-Jean-Antoine-Nicolas Caritat de Condorcet, secrétaire perpétuel de l’ancienne Académie des sciences ; par M. Arago. - Éloge historique d’Aubert-Aubert Du-Petit-Thouars, par M. Flourens, secrétaire perpétuel. - Mémoire sur divers points d’Astronomie ancienne, et en particulier sur la période sothiaque, comprenant 1460 années juliennes de 365 j ¼. - Mémoire sur les couleurs développées dans des fluides homogènes par la lumière polarisée, présenté à l’Académie, le 30 mars 1818 ; par M. Augustin Fresnel. - Mémoire sur la réflexion de la lumière, présenté à l’Académie, le 15 novembre 1819 ; par M. Augustin Fresnel. - Mémoire sur les phénomènes rotatoires opérés dans le cristal de roche ; par M. Biot. - Observations et expériences sur la circulation chez les Mollusques ; par M. Milne Edwards. - Nouvelles Observations sur la constitution de l’appareil circulatoire chez les Mollusques ; par MM. Milne Edwards et Valenciennes. - Organographie et physiologie végétale, Mémoire sur la composition et la structure de plusieurs organismes des plantes ; par MM. Mirbel et Payen. - Considérations sur la reproduction, par les procédés de M. Niepce de Saint-Victor, des images gravées, dessinées ou imprimées ; par M. E. Chevreul. - Mémoire sur l’analogie de composition et sur quelques points de l’organisation des Échinodermes ; par M. Duvernoy. Condition : Dos bruni, qq. rouss. modérées sur les pl., bonne condition. 2450g. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Le Trait d'Union sarl.]
 45.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.