viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1848

        The Haunted Man and the Ghost's Bargain. A Fancy for Christmas-Time.

      First edition. London, Bradbury and Evans, 1848. (8), 188 pp. + 1 frontispiece and 1 illustrated title-leaf. Illustrated. Publisher's decorated and blindstamped red cloth with gilt edges. Boards just slightly dust soiled, spine ends slightly bumped, joints slightly rubbed, interior fine. A well-kept copy of the first edition of Dickens' fifth Christmas novel. First edition of Dickens' fifth and last Christmas book.

      [Bookseller: Rönnells Antikvariat AB]
 1.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Disquisitiones archeologico-mathematicae circa solaria veterumDissertatio inauguralis astronomica

      [6]-80-[2] pages, 4 planches Berlin, H. Subilia, 1848, in-4, [6]-80-[2] pages, 4 planches dépliantes en lithographie, demi-percaline bleue à la bradel, moderne, pièce de titre fauve en long [G. Gauché], Thèse de doctorat de Franz Woepcke (1826-1864) sur les cadrans solaires dans l'antiquité. Elle a paru à l'origine en 1847. Woepke étudia les mathématiques et la physique à Berlin de 1843 à 1847. Il s'intéressa également à l'histoire et il contribua fortement à la reconnaissance des apports arabes dans le développement des mathématiques. DSB, p. 471 et suiv.

      [Bookseller: Librairie Alain Brieux]
 2.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Autograph letter signed. Leipzig, 20. I. 1848.

      1848. Small 4to. 1 page on bifolium with integral address panel. To the German editor Friedrich Daniel Bassermann in Heidelberg, sending the manuscript of an anonymous writer.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 3.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Dialogue sur le Systéme Social de Robert Owen. Dialogue entre la France, le monde et Robert Owen, sur la nécessité d?un changement total dans nos systémes d?éducation et de gouvernement] [Dialog über das soziale System von Robert Owen].

      Paris., Éditeurs Paulin et el Chevalier 1848 - 36 S. Kl.8°, OBrosch. (National Library of Wales 77). Abweichender Titel im Innenteil. Umschlag etwas staub- und stockfleckig. Durchgängiger Wasserfleck im Innenteil. Handschriftliche Randnotizen mit Blei auf den Seiten 6 u. 7. Äußerst seltene Broschüre. 250 gr. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 4.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Nathaniel Hawthorne signed document as surveyor at the port of Salem 1848 The document is signed in red ink,and is dated April 3, 1848 as surveyor

      Nathaniel Hawthorne signed document for the District of Salem and Beverlydated Port of Salem April 3, 1848. The Surveyor will caused the articles specified in the annexed entry to be examined. and if found to agree exactly therewith will have them inspected and then permit the same to be laden on board the Brig "Sea Mew", master for Africa. Signed in manuscript by John d Howard Naval Officer, and Inspected by William Lee.To the surveyor of the port of Salem, and beneath, signed in red ink by Nath. Hawthorne, as surveyor.With mounting debt and a growing family, Hawthorne moved to Salem. A life-long Democrat, political connections helped him land a job as surveyor in the Salem Custom House in 1846, providing his family some needed financial security. However, when Whig President Zachary Taylor was elected, Hawthorne lost his appointment to political favoritism. The dismissal turned into a blessing giving him time to write his masterpiece, The Scarlet Letter, the story of two lovers who clashed with Puritan moral law. The book was one of the first mass-produced publications in the United States and its wide distribution made Hawthorne famous.

      [Bookseller: Bradford Dewolfe Sheff- Bookseller]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Flore de France, ou description des plantes qui croissent en France et en Corse

      3 volumes in-8, [6]-766 + A Paris et à Besancon, chez Bailliere et chez de Saint-Agathe [chez Dodivers], 1848-1855, , 3 volumes in-8, [6]-766 + [4]-760 + [4]-779 pages, demi-basane fauve, pièces de titre rouges, tomaisons vertes, Grande flore classique, dont le premier volume a paru pour la première fois en 1847. Elle s'achève par une postface "Aux lecteurs" et par un important index. Charles Grenier (1808-1875) et Dominique-Alexandre Godron (1807-1880) furent tous deux professeurs de botanique, le premier à Besançon et le second à Nancy. Étiquette et cachets, annulés, de l'Institut catholique annulés de Paris. Dos passés, charnières frottées. Quelques rousseurs. Pritzeln n° 3546.

      [Bookseller: Librairie Alain Brieux]
 6.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Oeuvres.

      Furne, Pagnerre et Perrotin, Paris, 1848[-1862] - 30 volumes in-8 (222 x 144 mm, et 214 x 128mm pour les 5 volumes en supplément). Demi-chagrin vert foncé, dos à nerfs orné en doré (reliure de l 'époque). Une très bonne édition illustrée. ‹‹ Cette édition est illustrée de 25 vignettes gravées sur acier par J. de Mare, Tavernier, Bourgeois, H . Prudhomme, Nargeot, Vuillmann, Koenig, Ch. Lalaisse, Audibran, Ch. Colin, Roze, Outhwaite, Finden, Mauduit, Revel, Moret, Prévost, d’après Raffet, Alfred et Tony Johannot, ›› et de 24 (sur 25) « portraits représentant les héroïnes de chaque roman, non signés, dont quelques-uns gravés par Bourgeois, Bosselman et Hopwood ». « Cette édition des Œuvres de Walter Scott », dans la traduction de Defauconpret, « a été augmentée ultérieurement de cinq volumes, qui la complètent, dont 3 volumes pour l'Histoire d'Écosse, publiée en 1861 et deux pour les Romans poétiques, publiés en 1862, chez les mêmes éditeurs ». Cet exemplaire comporte bien les 5 volumes de supplément, reliés à l’identique, contenant chacun une figure. Notre exemplaire est donc illustré au total de 54 figures gravées hors texte. Très bon exemplaire. Vicaire, Manuel de l'amateur de livres du XIXe siècle, tome 7, col. 451 à 454. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Pierre Adrien Yvinec]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        British Wild Flowers

      London: William S Orr. G: in Good condition without dust jacket as issued. Inner hinges starting. Rebacked with tooled gile spine. Professionally repaired closed tears to plates 10, 43 and 50. Previous owner inscription to fep. 1848. Second Edition. Full tree-leather cover with tooled gilt embellishment to ribbed spine. 300mm x 250mm (12" x 10"). xvi, 311pp. Sixty hand-coloured botanical plates. .

      [Bookseller: Barter Books Ltd]
 8.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        vascolarizzazione venosa ed arteriosa superficiale) senza titolo

      [1848], Anatomia 1848 - Rappresentazione in scala 1:1 del corpo umano in quattro fogli (660x500 mm ciascuno). Il disegno raffigura la vascolarizzazione venosa ed arteriosa superficiale, evidenziata da bella e vivace coloritura coeva. Inserita nella famosa opera che riproduceva il corpo umano in grandezza naturale "Anatomischer Atlas des Menschlichen Körpers in natürlicher Größe, Lage und Verbindung der Theile in 84 Tafeln und erklärendem" descritta dal Weber. Moritz Ignaz Weber (1795-1875) fu stimato Professore di Anatomia Comparata e Patologica. Spese tutta la sua vita nel campo dell'anatomia e delle scienze associate pubblicando numerosi studi. L'Anatomischer Atlas, che raffigura il corpo umano in 84 tavole litografiche a grandezza naturale, è senza dubbio uno dei suoi lavori più importanti. mm 1950x670 i fogli uniti

      [Bookseller: Sergio Trippini]
 9.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        HISTORIA DE ESPAÑA. Escrita por el Padre. Con la continuación de Miniana y demás autores hasta el año de 1808. Aumentada con todos los sucesos que comprenden la historia de su levantamiento, guerra y revolución, escrita por el Conde de Toreno, y las de los demás escritores de nuestros días hasta el pronunciamiento de 1º de Setiembre de 1840. Redactado por una sociedad de literatos. XXV volúmenes en VIII tomos

      1848 - Madrid. Oficina del Establecimiento Central. 1841-1842. Veinticinco volúmenes en ocho tomos. O.C. 8º mayor, 2h-iv-219pp-2h-216pp-2h-220pp, 2h-215pp-2h-223pp-2h-224pp, 2h-214pp-3h-204pp-3h-216pp, 2h-203pp-2h-208pp-2h-199pp, 2h-199pp-2h-206pp-3h-198pp, 2h-207pp-2h-184pp-2h-202pp, 2h-204pp-2h-202pp-2h-198pp, 2h-201pp y vuelta-2h-190pp-3h-202pp-2h-112-114pp, ésta última paginación para tabla. Toda piel española época, tejuelo, hierros en seco repujados y también dorados en lomera. Papel algo oscurecido y óxido esporádico, el vol vi (t.16-17-18) presenta una ligera marca y rizo de papel en corte de pie, alguna otra marca esporádica en algún otro tomo sin importacia. En general, bastante buen ejemplar, por lo demás. Sólida y atractiva, encuadernada cada tres tomos continiendo cuatro el último, con los textos a dos columnas, las anteportadas y portadas impresas sobre un papel distinto, según reza en la suscripción, papel de vitela azulado. Juan de Mariana S.I. Talavera de la Reina, 1536-1624. Jesuita, teólogo e historiador español. José Manuel Miñana, Valencia, 1661-1730. Conde de Floridablanca, José Moñino y Redondo, 1728-1808. Conde de Toreno, José Maria Queipo de Llano Ruiz de Saravia, 1786-1843. Eduardo Chao Fernández, 1821-1887. Cayetano Rosell, 1817-1883. CCPB000082907.

      [Bookseller: MIMO Libros]
 10.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Eigenhändiger Brief mit U. und Notenzitat im Text. Dresden, 8. I. 1848.

      1848. 4 SS. 8vo. Äußerst inhaltsreicher Brief an den Komponisten Carl Wettig in Wusseken (Pommern), in den Schumann große Hoffnungen setzte, wie aus seinen Briefen an die Verleger Härtel und Whistling hervorgeht. "Wegen der Herausgabe Ihrer Compositionen bin ich [...] wieder auf andere Gedanken gekommen. Es sind jetzt schlimme Zeiten im Handel, wie Sie wißen, und dies hat denn natürlich auch auf den Musikverlag Einfluß. Unterlassen Sie daher lieber für jetzt die Herausgabe des Concertsatzes m. Orchester. Das ist schon kein kleines Unternehmen für einen Verleger, und ich fürchte, sie schlagen Ihnen eine Honorar forderung rundum ab. Bieten Sie Härtels vor der Hand die 'Sehnsucht' als Opus 1, und das Scherzo in B moll als Opus 2 an. Sobald die Herren dann sehen, daß Ihre Musik anklingt (und die besten Hoffnungen hege ich dafür), so können Sie dann später Ihren Concertsatz noch einmal so vortheilhaft anbringen. Als Honorar für das Lied und das Scherzo fordern Sie 6 Louisdor und berufen sich dabei, wenn Sie wollen, auf meinen Rath. Das Scherzo ist Ihnen wieder vortrefflich gelungen, bis auf die Stelle [hier 2 Takte Noten) die mir etwas trocken vorkömmt, behagt es mir sehr, namentlich das Trio und der Rückgang in's Scherzo. Das Adagio für Streichinstrumente mag sehr schön klingen. Ist's ein Satz aus einem größeren Stück? Dann schicken Sie auch die anderen Sätze!". - Der folgende Absatz, in dem Schumann auf den ihm wohl von Wettig vorgetragenen Plan einer Oper eingeht, zeigt, wie nahe ihm, dem mit der Textierung seiner "Genoveva" mühevoll Beschäftigten, dies Thema lag: "Wegen der Oper möchte ich Ihnen dies erwiedern: Alles Theoretisiren und Schreiben hilft zu nichts. Sie müßen die Sache anpacken, irgend einen Stoff aus der Geschichte oder der Dichterwelt [darübergeschrieben: "Phantasie"] herausgreifen. Dann erst läßt sich weiter rathen. Nehmen Sie Shakespeare, Calderon, vielleicht auch Boccaccio zur Hand, ordnen Sie sich einen Stoff musikalisch und bühnengerecht und suchen dann eines Dichters habhaft zu werden, der Ihnen den Stoff in Verse bringt. Rechnen Sie nie darauf, von einem Dichter etwa zufällig einen Operntext zu erhalten, den Sie gebrauchen könnten. Sie müßen selbst die erste Hand anlegen. Interessant wäre mir zu erfahren, in welchem Alter Sie stehen, dann auch, was Alles Sie denn in den letzten drei Jahren componirt haben. Oder noch beßer - halten Sie Ihr Versprechen und kommen auf einige Zeit zu uns. Das sollte uns Freude machen. Meine Frau spielt Ihre Compositionen mit großer Freude - und wie sie sie spielt, würde Ihnen, glaub' ich, nicht mißfallen [...]". - Jansen Nr. 326 (lückenhaft). Schumann hatte am 8. August d. J. an Friedrich Whistling in Leipzig über Wettig geschrieben: "Eine große Freude hatte ich in den vorigen Tagen. Aus einem Flecken in Hinterpommern, der nicht einmal auf der Land- karte zu finden, schickt mir Einer, Namens Wettig mehrere Compositionen, darunter ein Clavierstück mit Orchester, das mir als etwas ausgesucht Vorzügliches vorkömmt - meine Frau soll es, denk' ich, in L. gelegentlich spielen. Nun schrieb ich ihm, das Stück müße gedruckt werden - und warte seine Antwort ab. Ihnen aber möchte ich rathen, das Stück sich nicht entgehen zu lassen, wenn er es Ihnen anbietet, da ich Sie ihm als Verleger vorgeschlagen. Auch hab' ich mir vorgenommen, ihn selbst durch die mus. Zeitungen einzuführen. Seit Gade ist er der Erste wieder, der mich wahrhaft interessirt" (Erler 51). - Kleine Papier-Reparaturen. - Jansen Nr. 326 (lückenhaft).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 11.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Huma viagem de duas mil legoas . extraida de Revista Lisbonense . por Felipe Nery Xavier.

      Nova Goa, Imprensa Nacional, 1848. - 4°, contemporary navy quarter morocco over marbled boards (some wear, especially to corners and near head of spine), flat spine with gilt fillets and lettering, marbled endleaves. Internally fine. Overall in good to very good condition. xiii, 99, (1), 136, 104 pp. [first 2 pp. of final section are a folding leaf; includes 5-6 bis]. *** First and only edition in book form; the work had previously appeared serially in the @Revista universal lisbonense. In 1839 Lagrange travelled from Lisbon to Goa via Gibraltar, the east coast of Spain, Marseilles, Malta, Alexandria, Cairo, the Suez, the Red Sea, Aden and Bombay. This account includes comments on government, notable landmarks, geography and literature. Following the main text is a 136-page dictionary of place names along the route and persons and events related thereto: e.g., Fernão Mendes Pinto (p. 38), Companhia das Indias (pp. 26-27), Rafael Bluteau (p. 12), pyramids (pp. 110-13). The final section contains geographic, demographic, commercial, and political statistics for Portuguese India, as well as tables of distances, weights and measures, duties, coinage, etc. for India as compared to Brazil and Europe. Lagrange (1803-1845), a native of Setubal, was a captain in the Corps of Engineers. In 1839 he was named Secretary General of Portuguese India.*** Innocêncio II, 78: without collation. Gonçalves 293. Not in Scholberg; cf. CD28. Not in Palha. Not in Hilmy, @Literature of Egypt. Not in Kalfatovic, @Nile Notes of a Howadji. Cf. Carvalho, @Dicionário bibliographico militar português I, 156 for other works by the author. Porbase locates two copies: one in the Biblioteca Nacional de Portugal, the other in the Instituto de Investigação Científica e Tropical. Copac repeats British Library only. NUC: DLC, CU. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Richard C. Ramer Old and Rare Books]
 12.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Eigenhändiger Brief mit U. und Notenzitat im Text.

      Dresden, 8. I. 1848. - 4 SS. 8vo. Äußerst inhaltsreicher Brief an den Komponisten Carl Wettig in Wusseken (Pommern), in den Schumann große Hoffnungen setzte, wie aus seinen Briefen an die Verleger Härtel und Whistling hervorgeht. "Wegen der Herausgabe Ihrer Compositionen bin ich [.] wieder auf andere Gedanken gekommen. Es sind jetzt schlimme Zeiten im Handel, wie Sie wißen, und dies hat denn natürlich auch auf den Musikverlag Einfluß. Unterlassen Sie daher lieber für jetzt die Herausgabe des Concertsatzes m. Orchester. Das ist schon kein kleines Unternehmen für einen Verleger, und ich fürchte, sie schlagen Ihnen eine Honorar forderung rundum ab. Bieten Sie Härtels vor der Hand die 'Sehnsucht' als Opus 1, und das Scherzo in B moll als Opus 2 an. Sobald die Herren dann sehen, daß Ihre Musik anklingt (und die besten Hoffnungen hege ich dafür), so können Sie dann später Ihren Concertsatz noch einmal so vortheilhaft anbringen. Als Honorar für das Lied und das Scherzo fordern Sie 6 Louisdor und berufen sich dabei, wenn Sie wollen, auf meinen Rath. Das Scherzo ist Ihnen wieder vortrefflich gelungen, bis auf die Stelle [hier 2 Takte Noten) die mir etwas trocken vorkömmt, behagt es mir sehr, namentlich das Trio und der Rückgang in's Scherzo. Das Adagio für Streichinstrumente mag sehr schön klingen. Ist's ein Satz aus einem größeren Stück? Dann schicken Sie auch die anderen Sätze!". - Der folgende Absatz, in dem Schumann auf den ihm wohl von Wettig vorgetragenen Plan einer Oper eingeht, zeigt, wie nahe ihm, dem mit der Textierung seiner "Genoveva" mühevoll Beschäftigten, dies Thema lag: "Wegen der Oper möchte ich Ihnen dies erwiedern: Alles Theoretisiren und Schreiben hilft zu nichts. Sie müßen die Sache anpacken, irgend einen Stoff aus der Geschichte oder der Dichterwelt [darübergeschrieben: "Phantasie"] herausgreifen. Dann erst läßt sich weiter rathen. Nehmen Sie Shakespeare, Calderon, vielleicht auch Boccaccio zur Hand, ordnen Sie sich einen Stoff musikalisch und bühnengerecht und suchen dann eines Dichters habhaft zu werden, der Ihnen den Stoff in Verse bringt. Rechnen Sie nie darauf, von einem Dichter etwa zufällig einen Operntext zu erhalten, den Sie gebrauchen könnten. Sie müßen selbst die erste Hand anlegen. Interessant wäre mir zu erfahren, in welchem Alter Sie stehen, dann auch, was Alles Sie denn in den letzten drei Jahren componirt haben. Oder noch beßer - halten Sie Ihr Versprechen und kommen auf einige Zeit zu uns. Das sollte uns Freude machen. Meine Frau spielt Ihre Compositionen mit großer Freude - und wie sie sie spielt, würde Ihnen, glaub' ich, nicht mißfallen [.]". - Jansen Nr. 326 (lückenhaft). Schumann hatte am 8. August d. J. an Friedrich Whistling in Leipzig über Wettig geschrieben: "Eine große Freude hatte ich in den vorigen Tagen. Aus einem Flecken in Hinterpommern, der nicht einmal auf der Land- karte zu finden, schickt mir Einer, Namens Wettig mehrere Compositionen, darunter ein Clavierstück mit Orchester, das mir als etwas ausgesucht Vorzügliches vorkömmt - meine Frau soll es, denk' ich, in L. gelegentlich spielen. Nun schrieb ich ihm, das Stück müße gedruckt werden - und warte seine Antwort ab. Ihnen aber möchte ich rathen, das Stück sich nicht entgehen zu lassen, wenn er es Ihnen anbietet, da ich Sie ihm als Verleger vorgeschlagen. Auch hab' ich mir vorgenommen, ihn selbst durch die mus. Zeitungen einzuführen. Seit Gade ist er der Erste wieder, der mich wahrhaft interessirt" (Erler 51). - Kleine Papier-Reparaturen. - Jansen Nr. 326 (lückenhaft).

      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed.

      Leipzig, 20. I. 1848. - Small 4to. 1 page on bifolium with integral address panel. To the German editor Friedrich Daniel Bassermann in Heidelberg, sending the manuscript of an anonymous writer.

      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grundzüge des Systems der Philosophie oder Encyclopädie der philosophischen Wissenschaften. 3 Bände (in 4 Bänden). Band 1. Die Grundzüge der Logik und der Philosophie der Natur -- Band 2: Die Wissenschaft des subjectiven und objectiven Geistes. 1. Abtl. Die Grundzüge des subjectiven Geistes oder der Anthropologie. 2. Abtl. Die Grundzüge des objectiven Geistes oder der speculativen Ethik -- 3. Band Die Wissenschaft der Idee des absoluten Geistes oder der sepculativen Theologie.

      Erlangen: Palm; Farnkfurt, Erlangen: Heyder und Zimmer, 1848-1855. Erste Ausgabe. Halbleder der Zeit. Einband leicht berieben. Papierbedingt leicht gebräunt. - Fischer gehört zu der Gruppe der Theisten, welche, an Stelle des Absoluten den freien Gottesgeist setzend, die Mittel der Schelling-Hegel\'schen Spekulation der Ausgestaltung einer christlichen Weltanschauung dienstbar zu machen suchten; neben Schelling haben auch Baader und Schleiermacher auf ihn gewirkt. Der Schrift über die Idee der Gottheit hat Trendelenburg Lob gespendet; auch der Kritik, die Fischer an Hegel und Strauß geübt, hat es nicht an Beifall gefehlt. Versandkostenfreie Lieferung

      [Bookseller: Fundus-Online GbR Borkert, Schwarz, Zerf]
 15.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        The cities and cemeteries of Etruria.

      London John Murray 1848 - First edition, 2 volumes, 8vo., c, 530, [ii]; xiv, 555, [iii]pp., 16 pages ads date May 1848 end volume ii., 3 folding maps, numerous wood-engraved plates and illustrations in the text, original green cloth gilt, a very good set. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Shapero Rare Books]
 16.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        14 tirés à part originaux de Louis Pasteur dont plusieurs sont des jalons dans l'histoire des sciences chimiques, biologiques et médicales. Par exemple : 1. Recherches sur le dimorphisme (1848). 2. Recherches sur les relations qui peuvent exister entre la forme cristalline, la composition chimique et le sens de la polarisation rotatoire (1848). 3. Mémoire sur les acides aspartique et malique (1852). 4. Nouvelles recherches sur les relations qui peuvent exister entre la forme cristalline, la composition chimique et le phénomène de la polarisation rotatoire (1851). 6. Recherches sur les propriétés spécifiques des deux acides qui composent l'acide racémique (1850). 8. Mémoire sur la fermentation appelée lactique (1858), etc.

      Divers, Paris 1848 - Un ensemble très rare dont plusieurs tirés à part contiennent des contributions qui sont des jalons dans l'histoire des sciences biologiques, chimiques et médicales. Tous ces tirés à part sont des originaux et sont en bon état. Reliure demi-cuir à cinq nerfs. Titre doré. Indication de premier volume (sans importance ici étant donné que c'est une collection de tirés-à-part indépendants, sans doute rassemblés en fonction de leur taille). Ensemble de 14 tirés à part originaux de Louis Pasteur reliés en un volume. Un tiré à part est repris deux fois (n°7). 1. Recherches sur le dimorphisme + Note sur un travail de M. Laurent intitulé: Sur l'isomorphisme et sur les types cristallins. 29 pages. 1 planche. Paris, Bachelier, 1848. 2. Recherches sur les relations qui peuvent exister entre la forme cristalline, la composition chimique et le sens de la polarisation rotatoire. (+) Note sur la cristallisation du souffre. 19 pages. 1 planche. Paris, Bachelier, 1848. 3. Mémoire sur les acides aspartique et malique. 36 pages. 1 planche. Paris, Bachelier, 1852. 4. Nouvelles recherches sur les relations qui peuvent exister entre la forme cristalline, la composition chimique et le phénomène de la polarisation rotatoire. 46 pages. 1 planche. Paris, Mallet-Bachelier, 1851. 5. Etudes sur les modes d'accroissement des cristaux et sur les causes des variations de leurs formes secondaires. 27 pages. Paris, Mallet-Bachelier, 1856. 6. Recherches sur les propriétés spécifiques des deux acides qui composent l'acide racémique. 44 pages. 1 planche. Paris, Bachelier, 1850. 7. Sur le dimorphisme dans les substances actives. Tetartoedrie. 11 pages. 1 planche. Paris, Mallet-Bachelier, 1854. 7bis. Sur le dimorphisme dans les substances actives. Tetartoedrie. 11 pages. 1 planche. Paris, Mallet-Bachelier, 1854. 8. Mémoire sur la fermentation appelée lactique. 15 pages. Paris, Mallet-Bachelier, 1858. 9. Sur les corpuscules organisés qui existent dans l'atmosphère. Examen de la doctrine des générations spontanées. 36 pages. Paris. C. Lahure, 1862. 10. "Sur la conservation des vins". Lettre adressée à M. le rédacteur en chef du Moniteur vinicole.16 pages. Paris, Plon, 1865. 11. Conservation des vins. Lettre de M. Pasteur, membre de l'Institut, à M. Quesneville, directeur du Moniteur scientifique. 10 pages. Paris, Gauthier-Villars, 1866. 12. Le budget de la science. 10 pages. Paris , Gauthier-Villars, 1868.13. La vaccination charbonneuse réponse à un mémoire de M. Koch. 32 pages. Paris, Baillière et Cie, 1883. 14. Discours de réception de M. Joseph Bertrand. Réponse de M. Pasteur. 43 pages. Librairie Didier. Perrin et Cie, 1885. BON ETAT. Cuir frotté ainsi que les coins et les bords des plats. Tache blanche sur le cuir-mors du dernier plat. Signature et cote non identifiable au crayon gras ou encre sur la première publication. Rousseurs éparses, en quantité variable selon les tirés-à-part. Certaines planches mal positionnées et dépassant la tranche supérieure. Quelques déchirures marginales et rares annotations au crayon. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Livres-émoi]
 17.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        REVOLUTION 1848. - (Detmold, Johann Hermann). Thaten und Meinungen des Herrn Piepmeyer, Abgeordneten zur constituirenden Nationalversammlung zu Frankfurt am Main.

      Ffm., Jügel, / 1848 - 22 x 28 cm. Lithograph. Titel, 50 Bl. in Federlithographie von Adolph Schrödter und mit dem gefalt. Porträt, Lithographie mit Tonplatte. HLwd. d. Zt. unter Verwendung des Titels der OBroschur. Thieme-Becker (Schrödter) Bd. XXX, S. 290; NDB (Detmold) Bd. 3, S. 619; Rümann 2322; Borst 2336. - Erste Ausgabe. - Johann Hermann Detmold (1807-1856) wurde der in Schrift und Wort "gefürchtetste und bedeutendste Satiriker der Nationalversammlung von 1848. Seine Schrift 'Taten und Meinungen des Herrn Piepmeier.' (1849) besitzt bleibenden Wert" (NDB). - Einband bestoßen. Leicht stockfleckig. [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesetz-Entwurf zum Schutze gegen den Mißbrauch der Presse. Um 1848. ( mit 2 Beilagen )

      36 lithographierte Seiten, Rückenbroschur, 4 ( 32,5 x 20,5 cm ). Der Entwurf - von Maximilian II., von Gottes Gnaden König von Bayern, Pfalzgraf bei Rhein in Auftrag gegeben - galt als Ergänzung zu dem am 4. Juni 1848 verabschiedeten Edikt über die Freiheit der Presse und des Buchhandels. Das ergänzende Gesetz wurde am 17. März 1850 erlassen. - Enthält ab S. 17 auch die Motive, die zu diesem Entwurf geführt haben. - 1. Seite mit Staubrand, leicht gebräunt. - Beiliegend I.: Gesetz-Entwurf die Abstellung einiger Pressemißbräuche betreffend. Um 1848. 8 lithogr. Seiten. 4. Rückenbroschur. - 1. Seite mit Staubrand. - II. Vortrag des I. Ausschusses der Kammer der Abgeordneten über den Gesetzentwurf das Verfahren bei Pressevergehen in der Pfalz betreffend. Lithographiertes. Doppellblatt, gefaltet. - Mit Falzeinriss, etwas gebräunt, kleinere Randläsuren. - selten - ( Gewicht 150 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 19.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        HISTORY OF THE ENGLISH REVOLUTION OF 1640

      GUIZOT F. HISTORY OF THE ENGLISH REVOLUTION OF 1640 DAVID BOGUE 1848 In-8°, mezza pelle originale con angoli color testa di moro, tit. e fregi oro al dorso. Bello ex-libri nobiliare applicato al contropiatto anteriore di Charles Theodore Mayo. Ritratto in antiporta di Charles the First by Vandyke. Frontespizio, pp. XXII [1], pp. 488. Testo inglese. Tagli marmorizzati policromi, ottimo e fresco esemplare di questa importante opera Mezza pelle

      [Bookseller: Antiquariato Librario Bisello]
 20.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Neuestes Bilderbuch zur Belehrung und Unterhaltung.

      Komplet mit Titelblatt und 28 handkolorierten Tafeln und eine Karte. Stuttgart, Engelhorn & Hochdanz, 1848. Folio. Bescheidenes Halblderband der Zeit mit einige Gebrauchsspuren. (20) Seiten + Tafeln + (56) Seiten mit Erklärungen in deustch, französich und englisch. Die Textseiten etwas stockfleckige. Ein bißchen Abnutzung zum Rand.

      [Bookseller: Mandøes Antikvariat]
 21.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        3 documents on the pedigree of a foal born to the royal stallion stud Pompadour (Corrèze). Limoges, 1848.

      1848. Small 4to. Altogether 4 pp. 1. Birth certificate of the foal Tulip, born of a thoroughbred mare "d'espèce de Selle" and a royal stud of the same stud farm, Pompadour (document partly printed, signed by the domain administrator de Pompadour). 2. Certificate of Affiliation. 3. Document concerning the mare's sale.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 22.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        \"Panorama Nürnbergs vom Kranze des St. Lorenzer Thurmes nach der Natur gezeichnet, herausgegeben u. zu finden bei B.K. Heller in Nürnberg. Polyt. Schule\".

       Lithographie mit Tonplatte von Theodor Rothbarth, 1848, 23,5 x 301,5 cm (von fünf Platten gedruckt). Engelmann 715; nicht bei Pfeiffer. - Extremes Panorama, das nicht nur die gesamte Stadt mit ihren Häusern und Kirchen, Strassen und Plätzen zeigt, sondern auch die umgebenden Dörfer (heute Stadtteile). Die hohe Position ermöglicht auch Blicke in die Strassen und zeigt Personen, Fuhrwerke und Kutschen. - Gerollt in einer schönen Lederkapsel d. Zt., mit Goldprägung (minimal fingerfleckig und berieben). - Nicht gefaltet und von wenigen Stockflecken abgesehen, tadellos erhalten. Versand D: 6,00 EUR BAYERN, Franken, Panoramen

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 23.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Geschichte, Namen, Geschlecht, Leben, Thaten und Absterben der Bischöfe von Würzburg und Herzoge von Franken, auch was während der Regierung jedes Einzelnen derselben Merkwürdiges sich ereignet hat. Band 1-2 cpl..

      Bonitas Bauer Würzburg 1848 ( Erscheinungszeitraum 1848 - 1849: Erste Ausgabe ) Mit XXIX, 898 Seiten sowie 1Blatt, 624 Seiten, 1 Blatt. Mit zusammen 2 Holzstichtiteln, 32 lithographierten Tafeln, 2 gefalteten Ansichten bzw. Plänen und sehr zahlreichen Textholzschnitten, Halbleder der Zeit mit goldgeprägten Rückentiteln \" Fries: Würzburger Chronik \", Groß8°. Voluminöse, reich bebilderte Chronik von Würzburg. Die lithographierten Tafeln jeweils mit Darstellungen von bischöflichen Grabmälern. Einbände stärker berieben und beschabt, Reste von Bibliotheksschildchen am Rücken, Rücken von Band 2 angeplatzt, Kapitale etwas beschädigt. Innen diverse Besitzvermerke, mehrfach gestempelt ( Stempelsignaturen teils durch Ortsklebemarken überdeckt ), Seiten papierbedingt teils gebräunt, teils fleckig, allerlei Anstriche sowie einige Randbemerkungen im Text. Einige Seiten mit Randläsionen - seltene Originalausgabe - ( Gesamtgewicht 1500 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ) Versand D: 5,00 EUR Würzburg, Bischöfe, Bischof, Franken, Herzöge

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 24.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Shoshoku Hitsuyo Monkirigata

      Honyamatasuke, Edo 1848 - A book of Japanese family crests and how to design them, beautifully woodblock printed. lncludes stunning prints of plants, animals, and landscapes (1 illustration of a flower lightly coloured by an ex-owner) as well, by famous Japanese artist Keisai Eisen (1790_1848). 30 l. Original binding and title plate. Wear, chipping and stains to covers, as to be expected. Minor occasional wormholing. Wear and some stains to contents. Has undergone some minor repairs. A little thumbing. Otherwise in fairly nice condition. Text in Japanese. Japanese fukurotoji binding. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Kagerou Bunko (ABAJ, ILAB)]
 25.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        THE "HIGH PRIVATE," WITH A FULL AND EXCITING HISTORY OF THE NEW YORK VOLUNTEERS, ILLUSTRATED WITH FACTS, INCIDENTS, ANECDOTES, ENGRAVINGS, &c., &c., INCLUDING THE MYSTERIES AND MISERIES OF THE MEXICAN WAR. IN THREE PARTS - PART THE FIRST [all published]

      New York: Printed for the publisher, 1848. 60pp. Original printed wrappers. Neatly rebacked in matching paper. Minor wear and soiling, internally clean. Very good. Untrimmed. A publication written from the common soldier's point of view with extensive complaining about the mistreatment they received from officers and in general. The image of General Scott and the accompanying commentary on it sum up the author's attitude. He points out that Scott is shown dressed as an ordinary soldier because even officers had no desire to be shot, and so dressed down to blend in during battle. This first part follows the regiment on its miserable journey from its recruitment to its landing at Tampico. Quite scarce. HOWES L437. CONNOR & FAULK 621. GARRETT & GOODWIN, p. 175. HAFERKORN, p. 45. TUTOROW 3526.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 26.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        MANNHEIM. - (Album von Mannheim, nach der Natur aufgenommen und gezeichnet von E. Fröhlich und Th. Verhas).

      Mannheim, Guido Zeiler, () 1848 - 22,5 x 28,5 cm. Mit 8 Aquatinta-Tafeln von R. Dawson und J. Tanner nach Fröhlich und Verhas. Lwd. d. Zt. Engelmann 664. - Enthält eine Gesamtansicht, sowie Ansichten vom Schloss, Kettenbrücke, Freihafen, Paradeplatz, Bahnhof, Marktplatz und Großherzogliches Institut. - Einband berieben und fleckig. Die schönen Ansichten breitrandig und nur in den Rändern leicht fleckig. Äußerst selten. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vanity Fair A Novel without a Hero

      London: Bradbury and Evans,, 1848. With Illustrations on Steel and Wood by the Author. Octavo (209 x 132 mm). Contemporary green half calf, flat bands gilt to spine, compartments blind-tooled, red morocco label, comb-marbled sides, edges and endpapers, Etched frontispiece, vignette title, 38 plates, 83 wood-engraved vignettes and 66 similar initials after Thackeray. Sides and board-edges edges lightly rubbed in places, tips slightly bumped and worn, plates foxed in margins, the images only affected in one or two instances. A very good copy. First edition in book form, with the three points traditionally taken to denote first issue (drop-head title in rustic lettering to page 1, the "Marquis of Steyne" vignette on page 336, later suppressed, and "Mr. Pitt" for "Sir Pitt" on page 453, line 31), although, as the novel was originally published in twenty parts between January 1847 and July 1848, such points conceivably would have been amended before serialization was completed. "Modern editions of this classic novel almost invariably omit Thackeray's vignettes and often give only a selection from his etchings. The reader is deprived thereby not only of much amusement but also of important clues to the meaning of the story" (Ray).

      [Bookseller: Peter Harrington]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Notizen für praktische Ärzte über die neuesten Beobachtungen in der Medicin, mit besonderer Berücksichigung der Krankheits-Behandlung. 1. bis 9. Jahrgang. 9 Bde.

      Gr.-8. Je Band ca. 900 SS. Hldr. (Bde. I-IV) bzw. Hlwd. (Bde. V-IX) d. Zt. mit goldgepr. Rtit. Hirsch, Biogr. Lex. d. hervorrag. Aerzte aller Zeiten und Völker, Bd. II, S. 623. - Bd. I: 1. Jg. 1848. XXXIV, 1120 SS. - Bd. II: 2. und 3. Jg. 1850. XXVI, 978 SS. - Bd. III: 4. Jg. 1850. Bln. 1851. XXVIII, 851 SS., 2 Bll. - Bd. IV: Das Jahr 1851. Bln. 1852. XXVIII, 913 SS., 1 Bl. - Bd. V: Das Jahr 1852. Bln. 1853. XXIV, 973 SS., 1 Bl. - Bd. VI: Das Jahr 1853. Bln. 1854. XXIV, 880 SS. - Bd. VII: Das Jahr 1854. Bln. 1855. XXIV, 914 SS. - Bd. VIII: Das Jahr 1855. Bln. 1856. XXIV, 914 SS. - Bd. IX: Das Jahr 1856. Bln. 1857. XIV, 891 SS. - Vors., erste und letzte Bll. tls. gering stockfleckig, sonst innen sauber und ungelesen. Bd. I und V mit größeren Fehlstellen und Beschädigungen des Deckelbezugs, bei Bd. V auch an der Leinenkaschierung des Vorderdeckels. Sonst lediglich die Kanten tls. ganz wenig berieben. Bände: 9

      [Bookseller: Antiquariat Lutz-Peter Kreußel]
 29.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        JOURNEES ILLUSTREES DE LA REVOLUTION DE 1848, RECIT HISTORIQUE DE TOUS LES EVENEMENTS ACCOMPLIS DEPUIS LE 22 FEVRIER JUSQU'AU 21 DEC. 1848, JOUR DE LA PRESTATION DE SERMENT DE LA REPUBLIQUE

      1848. L'Illustration. Non daté. In-Folio.Carré. Relié demi-cuir. Etat d'usage. Tâchée. Manque en coiffe de pied. Quelques rousseurs. 384 pages. Gravure en noir et blanc en page de titre. Illustré de très nombreuses gravures en noir et blanc dans le texte. Texte sur 3 colonnes. Titre et motifs décoratifs dorés sur le dos. Fortes épidermures sur le dos. Bords des plats très frottés. Coins abîmés. 1er plat se dédoublant. Vers 1850. Précédé d'un aperçu général sur les faits qui ont déterminé la Révolution de février, Accompagné de 600 gravures sur tous les événements de cette époque, tant en France qu'à l'étranger, Représentant des scènes politiques et de moeurs, des vues, des portraits, costumes, caricatures, etc.

      [Bookseller: Le-Livre.Com]
 30.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Jugendspiele zur Erholung und Entspannung, [Band I], Knabenspiele

      mit 10 lithographischen, handkolorierten Tafeln, 95 Seiten, 10x15, helle O Pp, SCHÖNES EXEMPLAR, Daube, Katalog Benjamin 84. Stuck-Villa 173. Seebass NF 979. Nicht bei Klotz, Schug und Wegehaupt. - "Sehr selten. Ein 2.Band war den Madchenspielen gewidmet (1848). Dem Inhalt liegt das Werk von Guthsmuths zugrunde. Der Titel enthält aber zahlreiche neue, darunter einige franzosische Spiele. Insgesamt werden 22 Spiele beschrieben, darunter mehrere Ballspiele, eine Anleitung zum Herstellen von Drachen und das Drachensteigen, die Schmetterlingsjagd, Eislauf usw." (Seebass), lediglich das untere Kapital (aber nur der rückwärtigen Buchdecke) leicht gestaucht

      [Bookseller: Antiquariat im Baldreit]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        TRATADO DE PAZ, AMISTAD, LIMITES Y ARREGLO DEFINITIVO ENTRE LA REPUBLICA MEXICANA Y LOS ESTADOS-UNIDOS DE AMERICA. [Second titlepage, in English:] TREATY OF PEACE, FRIENDSHIP, BOUNDARIES, AND DEFINITIVE SETTLEMENT BETWEEN THE UNITED STATES OF AMERICA AND THE MEXICAN REPUBLIC.

      Mexico: Imprenta de I. Cumplido, 1848. - 55pp., printed on facing pages in parallel Spanish and English. Original printed wrappers. Minor wear, slight chipping to spine. Internally clean. Near fine. The official Mexican printing of the final text of the landmark Treaty of Guadalupe Hidalgo, ending the Mexican War and delivering to the United States its current territory in the Southwest. This printing closely follows the Queretaro edition produced just a few months earlier, but contains added protocols excluded from that earlier printing. The full text appears here in both English and Spanish, on facing pages. Pages 46- 49 contain the text of amendments made to the treaty by the United States Senate, followed by a statement of Pena y Pena, dated May 30, 1848, accepting the modifications, and concluded by a Protocol dated May 28 attempting to put the best light on the treaty from the Mexican point of view. The Treaty of Guadalupe Hidalgo, which ended the war between the United States and Mexico, resulted in the formal cession of the entire Southwest and California to the United States. Agreements were reached for the withdrawal of American troops from Mexico, the payment of Mexican claims, and the formal cession of territory (the U.S. had already occupied all of the land). The theoretical boundaries were set out, and arrangements for boundary commissioners were made. By this treaty the U.S. obtained an addition of land equalled in size only by the Louisiana and Alaska purchases. A fundamental piece of Western Americana, here in the official Mexican edition of the complete treaty, and scarce on the market. STREETER SALE 282. PALAU 339389. GARRETT, p.91. COWAN, p.252. HOWES M565, "aa." EBERSTADT 162:847. MALLOY, p.1107.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 32.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Town; Its Memorable Characters and Events from St Paul's to St James's

      London: Smith, Elder, 1848, 1848. First edition. Brewer, page 230; NCBEL III, 1218. Edges rubbed; very good copy.. 2 vols, 8vo, full red morocco by Morrell, gilt decorations and lettering, t.e.g., others untrimmed. Frontispieces and 45 vignettes in the text; extra-illustrated with 97 portraits and views (two folding). A fine copy of Leigh Hunt's history of London, as seen through the biographies of its famous inhabitants. This copy is handsomely extra-illustrated and finely bound by Morrell.

      [Bookseller: The Brick Row Book Shop]
 33.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Der Erzähler von Luzern. [Zeitung]. Jahrgang 1848.

      Luzern, Druck von A. Petermann, 1848. 32 x 23 cm. Gesamter Jahrgang mit 104 Tageszeitung zu je 4 Seiten. Beigebunden: Beilage zum Erzähler von Luzern. Zus. 474 num. Seiten. Halbleinenband der Zeit mit 2 Rückenschildern. *Sehr seltene liberale und unabhängige Luzerner Zeitung unter der Redaktion von Andreas Weber. Vorliegend das Exemplar des Herausgebers, hinten angebunden sind die originalen handschriftlichen Prozessakten sowie die amtliche Vorladung in einem Verläumdungsprozeß 1845 eines Jakob Bucher Kläger) gegen den Redakteur Andreas Weber. Die Klage lautete auf Lügen und Verläumdung in den Ausgaben 1 und 2 des Jahres 1845 (diese hinten angebunden). Auf 12 handschriftlichen Seiten steht das Prozeßprotokoll und das Gerichtsurteil mit Siegel und Unterschrift des Gerichtspräsidenten (der Redakteur wurde hier freigesprochen, es gab aber 1846 bis 1850 weitere Prozesse wegen Pressevergehen). - Die Zeitung \"Erzähler von Luzern\" erschien nur im Vormärz in den Jahren 1845-1848. Sie wurde zweimal wöchentlich ausgegeben und enthielt Schweizerische (vaterländische), regionale (Luzernerische) sowie Auslands-Nachrichten. Der Redakteur schreibt mit Witz und liberaler freier Gesinnung. Z.B. kommentiert er mit kecker Feder eine Notiz aus Deutschland, dass der König Max von Bayern einen Preis von 100 Dukaten ausgesetzt hat für die Preisfrage \"Wie ist der Noth der untern Klassen abzuhelfen?\": \"Ich antwortete Ihnen: Der Noth der untern Klassen ist ganz einfach und unfehlbar durch Abschaffung der Obern abgeholfen ... und wenn Sie die Probe machen wollten, so bin ich des Preises gewiß\" (S. 460). - In der No. 102 wird die Einstellung des Erscheinens für das kommende Jahr (1849) angekündigt, \"um auszuruhen\". Vorliegend der vollständige (und wohl letzte) Jahrgang 1848. Äußerst selten, das KVK listet weltweit lediglich ein einziges Exemplar (in der ZHB Luzern). - Vorliegend das Exemplar des Verfassers, getrüffelt mit originalen Gerichtsakten, alles sauber und sehr gut erhalten. Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 34.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Treatise on the Structure and Preservation of the Violin and All Other Bow-Instruments; together with an account of the most celebrated makers, and of the genuine characteristics of their instruments. Translated from the original with additions & illustrations by John Bishop.

      R. Cocks & Co. 1848 - Half title, 2 folding plates. Orig. printed drab paper boards, title within elaborate floral border on front board, ad. for R. Cocks & Co. on back board; sl rubbing to extremities, paper lifting in places. Overall a very nice copy in the original boards. 56pp. Glasgow & Cheshire Libraries only record an 1847 edition; Copac & OCLC note only the BL for this 1848 edition with no copies located in North America. Otto?s work, written in German, was first translated into English by Thomas Fardely in 1833, three copies only of which are recorded on Copac. The front board is lettered ?John Bishop?s Enlarged Edition? and is priced at three shillings. Jacob Augustus Otto was instrument maker to the Archduke of Weimar. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Jarndyce, The 19th Century Booksellers]
 35.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Reichs-Gesetz-Blatt.

      156 S. Gr. 8 Groß-Oktav Kart. 1tes Stück, ausgegeben Frankfurt a. M., den 29. September 1848 bis 17tes Stück, ausgegeben Frankfurt a. M., den 5. Mai 1849. Aie Ausgaben sind vollständig. Mit zeitgenössischem Einband. Die Zeitschriften beinhalten Statistiken, Gesetze, Verordnungen, Erlasse, herausgegeben in Frankfurt, bezüglich der provisorischen deutschen Zentralgewalt. Die Ecken sind bestoßen. Die Ecken sind etwas berieben. Die Kapitale sind bestoßen, besonders das untere Kapital. Die Kapitale sind berieben. Die Fußkante des Hinterdeckels hat eine Druckstelle. Die Einbandkanten sind stellenweise etwas berieben. Das Papier ist fleckig. Zwei Blätter hängen an der Kopfkante noch zusammen. sehr guter Zustand

      [Bookseller: Antiquariat Boller]
 36.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Reichs-Gesetz-Blatt. 1. Stück 1848 bis 17. Stück 1849.

      Privater Pappeinband mit Rückenschild. 1. Stück (29.9.1848) bis 17. Stück (5.5.1849). Seitenschnitt und Seiten etwas stockfleckig. Einband berieben.

      [Bookseller: Altstadt-Antiquariat]
 37.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Pius Papa IX. Nelle istituzioni di cui finora dotammo i Nostri sudditi fu Nostra intenzione di riprodurre alcune istituzione antiche...

      Roma 1848 Nella Tipografia della Rev. Cam. Apostl.. Hard Cover. Folio; 16 p.; caption title. Title continues: Statuto Fondamentale Pel Governo Temporale Degli Stati Di S. Chiesa D. Roma. Fundamental statute for secular government of the states of the church; key document in Italian liberty. Constitution proclaimed by Pius IX in response to agitation for constitutional government in the Papal domain. There were to be two chambers: the first, the alto consiglio, members nominated for life by the Pope and the second, 100 elected deputies. Laws adopted by these two chambers had to be scrutinized by the College of Cardinals, then submitted to the Pope for assent or rejection. Ecclesiastical affairs were exempt. This constitution's utility was never tested; demand for an extension of civil rights was eclipsed by the nationalist uprising against Austria that began in Milan on 18 March, four days after this was issued, which swept through Italy. This so-called "liberal constitution," while it addressed complaints that had built for decades and been ignored by the papacy, was hardly satisfactory for reformers and Pius IX, during his long reign as political reactionary, reacted by withdrawing even these modest concessions and destroying most copies of the Statuto Fondamentale. This copy belonged to Nicholas Brown (1792-1859), American Minister to Rome, whose sympathies toward nationalists resulted in the papacy's requesting his removal. Leather spine; marbled-paper boards. Dated (p. 16) 14 March 1848. Stock#NS0051.

      [Bookseller: The Owl at the Bridge]
 38.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        3. bis 5. Année, 2. Serie - Band I bis VI. 6 Bände

      Imprimerie de A. Labroue et Compagnie, Editeurs, Brüssel, 1848-1850. Je Band ca. 400 S. mit zusammen 61 teils kolorierten Original-Lithographien, Radierungen und Feder- und Kreidezeichnungen, sowie einige gestochenen Noten, einheitlich gestaltete farbig illustrierte Pbde., quart - Enthalten: u.a. 4 Original-Radierungen von H. Harpignier / Lithographien von Louis Gallait, Michel Pavelaki de Créte, Alfred de Knyff, Rosa Bonheur, Eugen Simonie, Etienn Wanouier etc. / Text französisch -

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        British Spirits. Comments upon the Evidence Affecting the Spirit Trade, given before the Committee of the House of Commons, upon Sugar and Coffee Planting

      - London: Effingham Wilson, 1848, 20.5 x 13 cm., 82 pages, bound in slightly grubby modern plain paper wrappers with a slight tear at one edge, the title-page and the last page of the text are slightly grubby, otherwise in very good condition. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: John Roberts, A.B.A.]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Falls of the Kamanis Taquoih River.

      London. [ 1848]. - Color lithograph, with additional handcoloring, 10 1/2 x 16 1/4 inches (26.5 x 39cm). Toning to verso and very edge of sheet from previous framing, couple of tiny foxing spots in upper image area, light soiling to margins, overall very good condition. A magnificent image of the Kakabeka Falls along the Kaministiquia River near Thunder Bay, Ontario, Canada. This was sketched by the British military officer Henry James Warre on his journey of reconnaisance to the Pacific Northwest in 1845-1846, the time of the boundary line dispute between the United States and England. It was published in Sketches in North America and the Oregon Territory (1848).

      [Bookseller: old imprints ABAA/ILAB]
 41.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Skizzen aus Wien im October 1848.

      Wien, A. Paterno Witwe & Sohn, (1848). Quer-Fol. 6 lithogr. Bl. Marmor. Hlwd. um 1880 (etw. berieben) mit eingeb. lithogr. Original-Umschlag (vordere Broschur mit alter Signatur in Bleistift und verso gestempelt, hintere Broschur mit mont. Klebezettel). Von großer Seltenheit! - Die Tafeln zeigen Ansichten der zerstörten Stadt, Lagerszenen sowie Seressaner (3 Bl.). - Slg. Mitmannsgruber S. 259, 2 (nur 4 Bl.). Nicht in der Slg. Friedlaender. Vgl. Thieme/Becker XIV, 300. - Spiegel gestempelt und mit Exlibris einer Adelsbibliothek. Die Tafeln verso dezent gestempelt, stellenweise etw. braunfleckig. Versand D: 6,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Sander]
 42.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        MÜNCHEN. - Militaria. - Volksbewaffnung., "Münchner Volksbewaffnung - Landwehr-Freicorps". Paradeaufstellung des Corps vor dem Oberst zu Pferd.

      Altkol. Lithographie von Julius Adam, 1848, 33 x 47 cm. Maillinger IV (Suppl.) Pfister II, 3228 Lentner 14331: "Sehr selten". - Gruppenbild mit porträtähnlich dargestellten Persönlichkeiten: Oberst (Maler Conrad Gail), Hauptmann (Stadtgerichtsrat Haug), Corporal (Maler Löhle), Sergeant (Maler Nilson). - Breitrandig und tadellos erhalten in feinem Altkolorit. Dekorative Graphik, Militaria, München, Oberbayern, Uniformen

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 43.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        TRATADO TEORICO-PRACTICO DE ARMONIA Y COMPOSICION

      Barcelona. 1848. 80Pág133Pág( 1 desplegable)+1h. 26X17. Holandesa. Método Teórico-Práctico para componer toda clase de música. Rara Obra. Ref 6.5 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 44.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Der Mainzer Domschatz / in treuen Abbildungen nach einem in der königlich bayerischen Hofbibliothek zu Aschaffenburg befindlichen Miniaturwerke aus dem sechszehnten Jahrhunderte Umschlagtitel: Der Domschatz von Mainz im 16ten Jahrhunderte.

      Aschaffenburg, Schmitt, 1848 41 (H) x 25 cm (Folio). "13 nichtbedruckte Bll., eine farblithographierte Tafel, die eine Schriftprobe (wohl des ursprünglichen Originals) zeigt (abweichend von allen anderen Blättern auf dünnerem Papier) 16 farblithographierte Tafeln, allesamt auf Tonplatten (die Nrn. 3 und 9 in der oberen rechten Tonplattenecke numeriert) 16 rapportierte Tafeln in Schwarzdruck (davon 5 mit Tonplatte) schließlich folgen 11 lithographische Tafeln im Schwarzdruck, die in ihren Motiven von den bisher gezeigten abweichen (davon 2 identische) neuerer dunkelgrüner Leinwand-Band mit beidseitig aufmontiertem Original-Broschurenumschlag (Dieser mit Eckverlusten und leichten Einrissen, bzw. welliger Kaschierung. - Achtung: Buch ist später gebunden, das innere Titelblatt sowie die 3 SS. Text des ursprünglichen Originales fehlen! Titel ist bibliographiert, der ursprüngliche Broschurenumschlag mit seinem variierenden Titel ist vorhanden und dem hier vorliegenden Buch mit späteren (in der Farbe des ursprünglichen Umschlages) dunkelgrünen Leinwand-Deckeln aufkaschiert. Sämtliche Blätter des Inhaltes weisen an der oberen äußeren Ecken konkave Schmutz- und Feuchtigkeitsspuren auf, die die Abbildungen bzw. aber nur selten tangieren und höchstens in die Tonplatten reichen die einzelnen Blätter sind mehr oder weniger braunfleckig, die farbigen Lithographien mit ihren Tonplatten sind nur vereinzelt von den Flecken etwas stärker betroffen. Die letzten 3 Farb-Litho-Blätter sind am Oberrand gegenüber den anderen geringfügig (max. 1 cm) gekürzt das erste leere Blatt weist 2 Einrisse an der Vorderkante sowie durchgängig leichte Klebereste am Rücken auf (wieso erhalten?) auf dem ersten und dritten leeren Blatt befinden sich wenige Schriftnotizen mit Tinte. - Auffällig und nicht erklärbar ist, daß die 16 chromolithographischen Tafeln nachfolgend als Schwarzdrucke (4 davon mit Tontafeln) eingebunden sind. - Sensationell schließlich scheint, daß nachfolgend weitere 11 Schwarzdrucke von bisher in der Literatur von mir nicht gefundenen Abbildungen folgen (9 verschiedene, 2 davon doppelt) es könnte sich bei dem vorliegenden Buch also um ein später gebundenes Verlagsexemplar handeln, das neben den Chromolithographien auch die entsprechenden Schwarzdrucke gesammelt hat, sowie weitere 9 Schwarzdrucke der ursprünglich geplanten 110 Exemplare (insgesamt), die nicht in den Handel gelangt sind! "

      [Bookseller: Antiquariat Faust2000]
 45.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Amt Helmstedt. Kolor. Lithographie von F. Trackert, um 1848. 35 x 44 cm.

       1848 Seltene Gesamtansicht von Helmstedt, darüber 4 Ansichten von Barmke, Saalsdorf, Grasleben und Mackendorf, darunter 3 Ansichten von Marienthal, Querenhorst und Emmerstedt.- Leicht gebräunt. Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 46.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Le Garde-Civique, Journal Hebdomadaire. [Ensemble complet: n°1 du 27 juin 1848 au n°13 du 19 sept 1848].

      1848 1In-4, 13 livraisons de 4 p., en un volume plein cartonnage de lépoque (lég. frotté avec quelques manques), 52 p. (pagination continue), qqs petites déchirures de papier sans manque, texte sur 2 colonnes, 13 caricatures lithographiées à pleine page. Louvain, J. Jorand-Dusart, juin-sept. 1848. Journal créé au moment de l'organisation de la Garde Civique dans la ville de Louvain, avec l'ambition d'agir sur les premières élections. "Nous recherchons, quels sont, dans notre cité, les hommes les plus dignes de marcher à a tète de notre garde bourgeoise ».Un dessin caricature accompagne chaque numéro.Compte-rendu des événements, commentaires, les élections et les résultats avec la composition intégrale de la Garde Civique, dispositions législatives, courrier des lecteurs et annonces"Publication très curieuse et très recherchée" (cf. A., Recherches sur la presse périodique louvaniste, L. Braeckmans, 1904, p. 44-45.).Contient relié en texte: la partition dune "marche dédiée à la Garde-Civique Belge" par Emile Colbeau et Auguste Tennstedt, entièrement lithographiée par P. Barella à Louvain, 1848, partition avec paroles et musique sous couverture illustrée.

      [Bookseller: Librairie Hatchuel, Livres anciens et ra]
 47.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.