The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1841

        Allgemeine Geschichte der letzten fünfzig Jahre 1789-1840. Band 1-4 cpl..

      Pforzheim, Finck, 1841.. ( Erscheinungszeitraum 1841 - 1842 ) Band 1 mit VI, 1 Blatt, 492 Seiten und 4 Stahlstichen / Band 2 mit 1 Blatt, 624 Seiten und 2 ( von 4 ) Stahlstichen / Band 3 mit 1 Blatt, 668 Seiten und 3 ( von 4 ) Stahlstichen ) / Band 4 mit 1 Blatt, 572 Seiten und 4 Stahlstichen. Jeweils in Ohldr mit goldgeprägtem Einbandrücken, 8° ( 22 x 14,5 cm ). Einbände jeweils stark berieben, Ecken und Kanten bestoßen. Innen durchgehend teils auch stärker stock- oder braunfleckig, desgleichen die Stahlstichtafeln. - selten - ( Gesamtgewicht 2300 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeine Geschichte der letzten fünfzig Jahre 1798-1840. 4 Bände. Band 1: Frankreich und die europäischen Staaten 1789-1792 -- Band 2: Die Zeiten des französischen National-Konvents 1792-1795 -- Band 3: Fortsetzung der Geschichte der französischen Staatsumwälzung -- Band 4: Die Jahre 1813-1840. Mit 16 Stahlstichen.

      Pforzheim : Finck, 1841-1842.. Pappbände der Zeit.. Einbände berieben. Papierbedingt leicht gebräunt. - Band 1: Grundursachen, welche die französische Revolution hervorbrachten -- Übersicht der europäischen Zustände bei dem Beginnen der französischen Revolution -- Die Zeiten der Nationalversammlung -- Zustand der übrigen europäischen Staaten in den ersten Jahren der französischen Revolution -- Flucht der königlichen Familie -- Die Zeiten der gesetzgebenden oder zweiten Nationalversammlung -- Frankreich und die europäischen Staaten 1789-1792 -- Band 2: Die Zeiten des Nationalkonvents - Geschichte des Untergangs des polnischen Reichs -- Band 3: Die Zeiten des Direktorium -- Die Zeiten des Konsulats -- Die Zeiten des französischen Kaiserreiches -- Band 4: Die Feldzüge von 1813 bis zu Napoleons Entthronung -- Die Zeiten von 1813-1830 -- Das letzte Decennium.

      [Bookseller: Fundus-Online GbR]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        konstruirten Obstdörrofen, für Gemeinden und Privatökonomen höchst beachtenswerth. Mit 4 mehrfach gefalt. lithogr. Tafeln. St. Gallen, (Druck der Brentano'schen Offizin), 1842. Gr.-8vo. (23,0 x 14,7 cm). 16 S. Typographischer Orig.-Umschlag.

      . . Einzige Ausgabe, erschienen auf Veranlassung des St. Gallischen Gewerbevereins, der 1841 eine Kommission beauftragt hatte, "Vorschläge zur Erstellung eines Dörrofens einzusenden". Auf diesen Wettbewerb hin, haben sich vier Herren mit den Namen Appenzeller, Eichholzer, Wild und Zollikofer mit Vorschlägen gemeldet. Die Konstruktion von J. J. Eichholzer "hat die Kommission als die beste anerkannt". Sie steht im Mittelpunkt der vorliegenden Schrift über Konstruktion, Kosten u. Dörrvorgang. Eichholzer lieferte auch die Beschreibung eines zweiten Ofens, der noch kostengünstiger sein sollte u. wie auch das Modell von Appenzeller beschrieben wird. - Das Verzeichnis der Einzelporträts der Kantonsbibliothek Vadiana in St. Gallen verzeichnet den Mechaniker u. Feuerwehrkommandanten Johann Jacob Eichholzer (1795-1877), der sehr wahrscheinlich den beschriebenen Ofen konstruiert hat. - Mit detailreichen Schnitten u. Grundrissen. Engelmann S. 36 (Verlag Scheitlin u. Zollikofer). - Etwas eselsohrig u. knittrig. Nur leicht gebräunt u. stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Ofenbaumeister und Feuermechanist, oder die Kunst, die Wirkung des Feuers zu vermehren in Anwendung der besten und neuesten Heizungs- und Erwärmungsarten unserer Wohnungen. Ein Handbuch für alle Ofenfabrikanten, Eisenhüttenbesitzer, Töpfer, Maurer... Mit vielen Beispielen neu erfundener Oefen und Kamine, sowohl bloß zur Erwärmung, als auch zum wirthschaftlichen Gebrauch... Dritte, von C[arl Friedrich Alexander] Hartmann umgearbeitete und vermehrte Auflage. Mit 135 Abb. auf 43 lithogr. Tafeln (12/13, 33/34 u. 37/38 auf je 1 gefalt. Blatt). Weimar, B. F. Voigt, 1847. 8vo. (17,7 x 10,6 cm). XV, 234 S., 3 Bll. Anzeigen. Schlichter marmorierter Pappband d. Zt.

      . . Neuer Schauplatz der Künste und Handwerke, Bd. 51. - Gegenüber der zweiten Auflage von 1841 um 15 Tafeln vermehrt, die Absätze über den Verbrennungsprozess, die Schornsteine, Ofen- u. Kochherde von Hartmann wesentlich verändert. Hinzugefügt hat Hartmann ein Kapitel über die allgemeinen Grundsätze der Heizung u. Lüftung. - Matthaey (1778-1848) war als Baumeister u.a. in Bremen, Wernigerode (Ausbau des Stolbergischen Schlosses) u. Dresden tätig, Hartmann (1796-1863) war technischer Schriftsteller u.a. in Braunschweig. "Das Verdikt, Kompilator, zuweilen gar Plagiator gewesen zu sein, trifft H. kaum. Er war zwar wenig originell, doch verdienstvoll, indem er die rasch wachsende Fülle technischen Wissens ebenso schnell zu verbreiten wußte und sich damit die Aufmerksamkeit einschlägig tätiger Zeitgenossen sicherte" (M. Mende in: Braunschweig. Biogr. Lex. II, S. 248). Engelmann Suppl. S. 101. - Vgl. Thieme/Becker XXIV, S. 260 u. ADB XX, S. 608f (unter Matthäi). - Beschabt, Kanten u. Ecken bestoßen. Teilw. leicht gebräunt, Tafeln etwas stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE POETICAL WORKS OF JOHN KEATS

      London: Published for the proprietor, by William Smith, 1841. London:: Published for the proprietor, by William Smith,, 1841. Very Good++. Very Good++ First Separate British hardcover edition of the Collected Works in the original blind stamped green binding with gilt lettering and decoration spine. One inch surface split to upper joints. Hinges and joints are solid. Frontispiece portrait engraved by Charles Wass from a chalk drawing by William Hilton, R.A. Portrait foxed with mild offsetting to adjacent title page. 12mo. iv, 240 pp. A scarce volume, particularly in the original cloth binding.

      [Bookseller: By The Book, LC ABAA-ILAB]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Vierundzwanzig Brustbilder von Malern der Münchner Schule, auf drei Blättern.

      . 3 Bl. Lithographien auf China bei Weiss und Kohler, Würzburg, um 1841, je 50 x 39 cm.. Slg. Maillinger Bd. II, Nr. 3454. - Die "Porträts zum Münchener Album, Beigabe des I.ten Jahrgangs", zeigen L. Rottmann, v. Enhuber, R. Eberle, M. Müller, Geyer, C. Heß, W. Gail, Ed. Merk, N. Simonsen, E. Kirchner, L. Wendling, W. Lindenschmit, H. Heinlein, C. Kaltenmoser, H. Schönfeld, Th. Verhas, Ed. Gerhardt, B. Adam, v. Heideck, D. Monten, Clemens Zimmermann, M. Lotze, J.B. Weiß und W. Völker. Die Einzelporträts je ca. 15 x 12 cm, insgesamt drei Blatt mit je acht Darstellungen. - Vor allem in den Rändern gering stockfleckig.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theoretisch-praktisches Handbuch über Dampfwagen.

      Braunschweig. Verlag G.C.E. Meyer sen., 1841.. gr.8°. 23,0 x 14,6 cm. XXXII,391 Seiten, Rückenvergoldung, Hardcover in Halbleder, Herausgegeben von Schnuse, C.H., Vorwort von de Pambour,P.M.G. und C.H. Schnuse,. In gutem Zustand. Einband leicht berieben und fleckig, Vorsätze und die Falttafeln leicht braunfleckig, eine Tafel am Falz gerissen, Schnitt etwas angeschmutzt, Ecken gering angestossen. mit zahlreichen Berechnungstafeln und 4 Falttafeln, vollständiger Titel: Theoretisch-praktisches Handbuch über Dampfwagen, enthaltend die Construction der Locomotiven und ihre Anwendungsart zur Fortschaffung der Lasten, die Berechnungsart der Geschwindigkeiten, mit welchen sie bestimmte Ladungen fortbewegen, und der Vortheile, welche sie unter allen Umständen gewähren können,die Angabe der Bedingungen, welche bei ihrer Construction zur Erlangung bestimmter Effecte erfüllt werden müssen, Untersuchungen, welche sich auf eine große Anzahl in England angestellter Versuche stützen etc., Vom Grafen P.M.G de Pambour, Nach der zweiten, sehr vermehrten und verbesserten Originalauflage deutsch bearbeitet von Dr. C.H. Schnuse.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        INDIRIZZO SPIRITUALE AI SIGNORI CONVITTORI DEL COLLEGIO CARAVAGGIO DIRETTO DAI PP. BARNABITI

      DALLA STAMPERIA E CARTIERE DEL FIBRENO, NAPOLI 1841 - Volume in-12° 15x09 cm., legatura in piena pelle con titoli e fregi in oro al dorso e fregi floreali impressi in oro e a secco entro cornice dorata ai piatti, antica dedica manoscritta datata 1853, antiporta incisa da Gnaccarini e Marca tipografica incisa al front., pp. 216 , ottimo stato di conservazione con minimi difetti e piccole macchie di colla ai fogli di guardia. Eccezionale libretto stampato interamente su carta gialla, bella legatura con fregi a secco e in oro ai piatti e al dorso, dentelle e tagli dorati e un'antica dedica a china . [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Calligrammes Libreria Antiquaria]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        BRITISH BUTTERFLIES AND THEIR TRANSFORMATIONS

      London: William Smith, 1841.. London:: William Smith,, 1841.. First edition. Hardcover. Quarto. xii, 139pp. Striking handcolored lithograph title page and 42 handcolored plates with tissue guards. Cordovan calf, gilt dentelle borders; spine in five compartments with raised bands; black leather title label with gilt lettering; marbled endpapers. Spine torn and frayed; cream linen cloth reinforcing front joint; 2" x 4" piece of black velvet reinforcing spine head; leather missing from front board corners else boards are very good. Front hinge cracked and separating; rear hinge cracked; Odd Fellows' Library Association bookplate to front pastedown. Light foxing throughout, minimally affecting some of the plates.. While living in Italy, Humphreys discovered his interest in entomology, in particular, butterflies. Upon returning to England, his research revealed the need for a comprehensive book on British butterflies. He undertook this work himself, illustrating the larva, pupa and adult of each species in with Westwood, professor of zoology at Oxford, who wrote the text.

      [Bookseller: Carpe Diem Fine Books]
 9.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        W. A. Mozart's Biographie. Nebst Anekdoten und manchem Anderen aus seinem späteren Leben, mit Urtheilen von ihm und über ihn, sowie mit einem Verzeichniß seiner Werke. Dritte Auflage.

      Augsburg, J. A. Schlosser's Buch- und Kunsthandlung 1841.. 8°. 4 Bll., 192 S. Mit 1 gef. Notenbeilage. Unbeschnittene OBrosch. m. gest. Deckelillustr. Rü. rissig; Einbd. eselsohrig sowie stärker angestaubt u. abgegriffen; Name v. alter Hd. auf Vorderdeckel u. Titel; Tit. m. Stemp.; im Text braunfleckig u. z.Tl. Fingerfleckig - Frontispiz fehlt.. Vgl. Eitner VII, 98 (hier EA). Dritte Auflage der erstmals 1828 in Prag erschienenen Publikation. Der Verfasser Johann Aloys Schlosser ist eine im Wesentlichen unbekannte Figur der Prager Musikpublizistik. S. fügte für seine Biografie Zeitzeugnisse über Mozart und sein Wirken zusammen, authentische Ansichten und Erinnerungen der Menschen, die Mozart noch persönlich kannten, die mit ihm lebten und mit ihm Umgang pflegten. Ss.169-192 mit Werkverzeichnis. - Beiliegend: Nachdruck der Ausgabe von 1828. Mit Nachwort und Bemerkungen herausgegeben v. Oldrich Pulkert. (Prag, 1993).

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Missionskinder. Ein Weihnachts- und Neujahrsgeschenk herausgegeben zum Besten einer Missions-Kinderanstalt. 1. u. 2. Thel (in 1 Bd.).

      Basel, Felix Schneider, 1841/42. Kl.8°, VIII, 258 u. VI, 266 S., 2 Titelbl.-Lithogr., 12 lithogr. Taf., 10 lithogr. Notenbl., OLwd. m. Deckelill., Rückenkanten berieben (vorne oben 2 cm durchgerieben), etw. locker im Gelenk, Stege oft stockfl. (einzelne Bl. ganz), hinterste 10 Bl. unten wasserfl., Bildtaf. unten tlw. knapp beschnitten. Preis in CHF: 495. EA dieser Sammlung von Missionsgeschichten u. -Liedern.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kurzes Tagebuch während des Krieges mit Frankreich im Jahre 1812 und in den folgenden. Übersetzt von K.F. von Grossheinrich.

      St. Petersburg, Kaiserlich russische Akademie, 1841.. 4 Bände. 157; 143; 165; 174 Seiten. Interims-Broschuren. Breitrandige unaufgeschnittene Broschuren. Aussen leicht am Kopf und Fußsteg bestossen, innen gut erhalten.. Sehr seltene Kriegs-Schilderungen von Admiral Schischkoff, nur in 2 Bibliotheken weltweit nachweisbar. Der Verfasser war von 1824-1828- kaiserlich russischer Admiral Minister des öffentlichen Unterrichtsund Generaldirektor der geistlichen Angelegenheiten aller in Rußland tolerirten fremden Confessionen. Ein wissenschaftlicher, gebildeter Mann und ausgezeichneter Schriftsteller. siehe Brockhaus, Allgemeine Real-Enzykloplädie, Band 9, 1831.

      [Bookseller: J.J. Heckenhauer e.K.]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Journals of two expeditions of discovery in south-west and western Australia. Vol I & II

      R. And W. Boone 1841 - 1841. No dust jacket. Ex-library. Purple cloth hardcover, with titling on brown leather spine. Rebound. Vol I; Lightly tanned pages and firm binding. Very slight spotting on opening-closing pages. Library plate on front paste down and stamps occasionally throughout text in both volumes. Title page is missing Vol II; Lightly tanned pages and firm binding. Very slight spotting on opening-closing pages. Vol I. Boards are good to fair, slight bumping on corners and spine ends, with fair surface wear along edges of spine and loss from title on spine. Vol II. Boards are good to fair, slight bumping on corners and spine ends. Scarce. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: World of Rare Books]
 13.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Die Burgruine Schadeck, das so genannte "Schwalbennest"

      . Bleistift auf Papier, 33,1 x 45,6 cm. Provenienz: Nachlass Eugen Bracht. Professionell unter säurefreiem Museumspassepartout montiert.. Viele Sagen ranken sich um die mittelalterliche Burg Schadeck, die heute noch wie ein riesiges, auf einem Felsen gebautes Schwalben-nest wirkt. Viele Schriftsteller und Maler waren von der Ruine fasziniert, darunter Victor Hugo und der Maler August Becker. Die künstlerische Karriere Beckers begann in seiner Heimatstadt Darmstadt. In deren Umgebung unternahm er die ersten Studien-reisen, bevor er 1841 nach Düsseldorf reiste. Der hervorragende Ruf der Düsseldorfer Kunstakademie zog damals zahlreiche deutsche und internationale Künstler an, die sich dort neben der erstklassigen Kunstausbildung auch einen regen Markt für ihre Kunst ver-sprachen. Zwar studierte Becker nicht an der Akademie, doch dank seiner zahlreichen Kontakte zu dem Düsseldorfer Malerkreis um Johann Wilhelm Schirmer, Carl Friedrich Lessing und Andreas Achenbach, zählt er heute zu den Vertretern der Düsseldorfer Maler-schule. Der Schwerpunkt seiner künstlerischen Tätigkeit lag in der Landschaftsmalerei, allen voran befasste er sich mit der Berg-landschaft. Von seinen Zeitgenossen wurde er für seine ausgezeichneten Bilder der Gebirgsnatur und überzeugendste Wahrheit 1 gelobt. Die Faszination für die Berge führte ihn 1847 bis nach Norwegen. Es ist anzunehmen, dass die Burgruine Schadeck Ende der 1830er Jahre während einer seiner Studienwanderungen entstand. Sie ist ein Zeugnis seiner genauen Naturbeobachtung. Dem Betrachter wird ein erhöhter Standpunkt auf dem Fels zugewiesen, so dass er einen ungestörten Blick auf die imposante Burgruine genießen kann. Die Tiefenwirkung wird durch die drei vertikal verlaufenden Flächen erzeugt: dem schräg nach rechts gerichteten Flusslauf, dem mittleren Fels mit der Burgruine als seine Krönung sowie der Felswand im Vordergrund, die die Komposition auf der rechten Seite abschließt. Dank der Differenzierung der Stärke von Bleistiftlinien wird dem Bildraum zusätzlich eine enorme perspektivische Wirkung verliehen. Es sind keine locker gesetzten Striche, rasch auf Papier geworfen zwecks späterer Überarbeitung. Vielmehr zeigt die Zeichnung Beckers Liebe zum Detail, der er immer treu bleiben wird.

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        17 8ttobre 1841 Cassina detta Polona presso Endine Valle Cavallina di proprietà Giovanelli (?) di Gandino

      Endine (BG) 1841 - Disegno n° 70 raffigurante un casolare nei dintorni di Endine, attribuito al famoso pittore bergamasco Pietro Ronzoni (Serina 1781 - Bergamo 1862). Opera pubblicata in "La Bergamasca / e dintorni / di / Pietro Ronzoni" di Lanfranco Ravelli critico d'arte bergamasco. Pubblicazione di 60 disegni edita sia dalla Banca di Bergamo che dalla Galleria Previtali di Bergamo. Montato in elegante cornice di ciliegio chiaro della misura di cm. 34x44. Al disegno è allegato uno dei volumi prima citati su cui è stato pubblicato mm 190x280

      [Bookseller: Sergio Trippini]
 15.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Selbstbildnis mit Künstlerfestzug, 1841

      1841. Kaltnadelradierung, in der Platte signiert, datiert und bezeichnet: "f Emile Boratynski Roma 1841", Platte: 16,4 x 14,4 cm, Papier: 26,9 x 21,2 cm. Professionell unter säurefreiem Museumspassepartout montiert.. Obwohl der Sinn eines jeden Aufenthalts im Ausland darin besteht, die kulturellen Eigenheiten des neuen Landes zu erkunden, sehnt sich doch jeder, der länger in der Fremde verweilt, nach Heimatgenossen. So verwundert es nicht, dass sich die schnell wachsende Zahl deutscher Künstler in Rom seit etwa 1810 zu einer Gruppe zusammenschloss, die bald als Ponte-Molle-Gesellschaft jedem neu ankommenden Künstler eine Heimat in der Fremde bot. Den Beginn des Frühlings feierten sie daraufhin in den Cervaro- Höhlen, doch arteten diese Feste bald zu wilden Trinkgelagen aus. Dies hatte zur Folge, dass feste Strukturen mit Führung und Organisation entstanden. Doch wie diese spontane und frische Radierung Boratynskis zeigt, hinderte es die Festteilnehmer nicht daran, sich in bacchantischen Umtrieben zu üben. Die Gruppe am unteren Rand zeigt den Rückzug vom Fest mit deutlich angetrunkenen Reitern und einem Ochsenkarren, der diejenigen transportiert, denen selbst das Reiten unmöglich geworden ist. Der vordere Reiter trägt noch sein Kostüm und erinnert an die verschiedenen Rollen, die die Künstler bei diesem Fest spielten. Vom "Generalissimus von Jupiters und Volkes Gnaden" bis zum "Salatinspektor" war alles vertreten. Boratynski selbst dürfte sich bei diesen Kostümierungen besonders gut gefallen haben: Seinen Lebenslauf hat er selbst schon kreativ nach eigenen Wünschen umgestaltet. Auch sein Name sollte eine adlige Abstammung vorgeben, die Emil Jurkiewicz (so sein eigentlicher Name) nicht vorweisen konnte.

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeine Geschichte der letzten fünfzig Jahre 1789 - 1841. 4 Bände

      Pforzheim, Verlag von Dennig Finck, 1841. 492 S., 624 S., 668 S., 572 S., 8°, von Hand neu gebunden, alle Stahlstiche wurden in den ersten Band miteingebunden. Jeder Band einzeln durch ein Inhaltsverzeichnis erschlossen. Die Stahlstiche zeigen zumeist Lebenstationen Napoleons bis zur Schlacht von. Band 1: Frankreich und die europäischen Staaten 1789 - 1792. Band 2: Die Zeiten des französischen Nationalkonvents 1792 - 1795. Band 3: Fortsetzung der Geschichte der französichen Staatsumwälzung 1795 - 1799. Band 4: Die Jahre 1813 - 1840.

      [Bookseller: Verlag Heyn GesmbH & CoKG]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Topographisch-historischer Atlas von Hellas und den hellenischen Colonien in 24 Blättern unter Mitwirkung des Prof. Carl Ritter. 2. berichtigte Ausgabe. Berlin, Nicolai 1851. Quer-Fol. 4 Bll., mit 24 lithogr. Karten mit Grenzkolorit, Hldr. d. Zt.

      . . Phillips 3051 - vgl. Engelmann 538 (EA).- Zweite Ausgabe, zuerst in Lieferungen 1841-46 erschienen.- Frühes Werk des Berliner Kartographen und späteren Professors der Geographie (1818-99). "Mit vorbildl. Denkschriften und Texterläuterungen zu den Karten leistete Kiepert einen Beitrag zur Entwicklung der wissenschaftl. Kartographie" (LGK I, 409).- Titel mit Stempelrasur, Ränder leicht gebräunt, gegen Ende schwach wasserandig, vereinzelt gering stockfleckig, Ebd. etw. bestoßen u. beschabt.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        1841 14 ottobre Barzesto o Bueggio (?) in Val di Scalve

      Valle di Scalve 1841 - Disegno n° 60 raffigurante una veduta del paesino di Barzesto, attribuito al famoso pittore bergamasco Pietro Ronzoni (Serina 1781 - Bergamo 1862). Opera pubblicata in "La Bergamasca / e dintorni / di / Pietro Ronzoni" di Lanfranco Ravelli critico d'arte bergamasco. Pubblicazione di 60 disegni edita sia dalla Banca di Bergamo che dalla Galleria Previtali di Bergamo. Montato in elegante cornice di ciliegio chiaro della misura di cm. 34x44. Al disegno è allegato uno dei volumi prima citati su cui è stato pubblicato mm 190x280

      [Bookseller: Sergio Trippini]
 19.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Le Mont Rose a Vanzone

      Valle Anzasca - Monte Rosa 1841 - Veduta del massiccio del Monte Rosa presa da Vanzone mm 204x279

      [Bookseller: Sergio Trippini]
 20.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        CORRESPONDENCE [ON FILE IN THE MISSOURI STATE DEPARTMENT, BETWEEN BEVERLY AND OTHER MEMBERS OF THE STATE CONSTITUTIONAL CONVENTION, RELATIVE TO THE MISSOURI-IOWA BOUNDARY]

      Jefferson. 1841.. Jefferson. 1841.. 15pp. Stitched as issued. Contemporary ownership inscription at top of first leaf; bookplate of Thomas W. Streeter on final page, with his typical penciled notes. Minor creasing and soiling. Very good. Mr. Beverly Allen, a member of the General Assembly, sent a letter to each member of the Constitutional Convention then living, asking them to provide him with "the views entertained and expressed by the members of that body, at the time of adoption of the Constitution...as to what Rapids were meant by the 'Rapids of the River Des Moines,' and what line it was that was to be made to correspond with the Indian boundary line." This pamphlet is a collection of their responses to his request. Rare. STREETER SALE 1861 (this copy). GRAFF 38. AII MISSOURI 289.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Twelve views in the interior of Guiana: from drawings executed by Mr. Charles Bentley, after sketches during the expedition carried on in the years 1835 to 1839

      London: , 1841. First edition, a monumental work with 12 coloured lithographed plates on Guiana and Brazil. 1841. London. Ackermann and co. In folio (518 mm x 355 mm). 5 ff. [including frontispiece] + 38 + map + 12 plates. Near contemporary olive morocco gilt, boards with pebbled cloth sides, gilt fillets in neo-classical style, spine lettered and tooled in gilt, a little rubbed, restored. A very clean and bright copy, with scattered foxing spots, generally excellent.First edition. A monumental work on Guiana and the North of Brazil, illustrated with 12 large coloured lithographed plates by George Barnard, Coke Smith and P. Gauci after Bentley and a lithographed title by M. Gauci after Bentley ?who took them from James Morrison, the expedition draughtsman. "This album is quite rare" (Borba de Moraes). Shomburgk (1804 ? 1865), British explorer and protégé of Alexander von Humboldt, on his return, was awarded the RGS Gold Medal for his scientific work, mainly the sending of the Victoria Regia waterlily ?today known as Victoria Amazonica- to England. He also suggested a border between Venezuela and Guiana and laid down a division, later named after him "Schomburgk line"; eventually the British government used his explorations "as arguments in the boundary dispute with Brazil", which he recommended by his encounters with Brazilian enslavement of local Indian tribes.The plates are, amongst others: a map Guyana, additional title featuring the giant Victoria Regia waterlily, the Comuti or Taquiare Rock, River Essequibo, Ataraipu or the Devils Rock, Pirara and Lake Amucu, Roraima, Esmeralda on the Orinoco, Brazilian Fort of St Gabriel, Christmas Cataract, Watu Ticaba, Junction of the Kundanama with the Paramu, and Caribi Village. The Esmeralda and Ataraipu plates are arguably some of the most beautiful iconographic renderings of the region.Abbey, Travel, 720. Borba de Moraes, 782. Sabin, 77796.

      [Bookseller: Hs Rare Books]
 22.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        BARNABY RUDGE

      Chapman & Hall , 1841. Chapman & Hall , 1841. First separate edition. Original red-brown fine diaper cloth with blind stamped arabesque and flourishes to covers and gilt titles to spine. Hair-veined endpapers and edges. A very good copy indeed with a little uneven fading to the upper cover and a trace of wear to the corners. Internally, notably fresh with tight hinges. An excellent copy. Illustrated thoughout with engravings after George Cattermole and Halbot Browne. Barnaby Rudge was originally published as part of Master Humphrey's Clock in 1841 and issued separately later that year. The individual issue is significantly the scarcer.

      [Bookseller: Jonkers Rare Books]
 23.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Incidents of Travel in Central America, Chiapas, and Yucatan

      London.: John Murray., 1841. London. John Murray. 1841 Handsomely bound in 3/4 calfskin and marbled boards. Lined embossed spine compartments with gilt-tooled motifs. Morocco labels. Marbled Edges. 8vo. 5.5" x 8.5 The First Edition. Illustrated throughout with full page copperplate engraving and a folding map. Complete as issued. Covers and corners mildly rubbed. Sporadic mild foxing throughout. Short marginal tear at gutter to folding map. A Very-Good, extraordinarily crisp set.

      [Bookseller: Heldfond Book Gallery, ABAA-ILAB]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        1841 Manuscript Lot Maps of Albany Property Owned by Charles D. Cooper

      1841 - Charles DeKay Cooper (1769-1831) was an Albany physician, lawyer, member of the Erie Canal Commission, and NY Secretary of State who, through a letter published in the Albany Register, is thought to have been the final catalyst for the fatal duel between Aaron Burr and Alexander Hamilton. The 65 pen and ink maps (with watercolor highlights), bound in two volumes, are in the hand of Albany City Surveyor George W. Carpenter and were apparently copied for Cooper's son from the "maps of the property belonging to the estate of Mrs. Margaret Cooper." Of particular interest are the numerous later annotations about the disposition of various lots, for example: "This lot was taken in 1848 by the City for the Steam Boat Square." and "Charles D. Cooper [son] in Dec. 1870 sold and conveyed the right and franchise of Dockage to the New Jersey Steam Boat Co. for $600 cash." General wear to the boards and binding, and light soil/occasional small stains on interior pages. Numerous historical annotations in both pencil and ink. Generally very good. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Dennis Holzman Antiques]
 25.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Il Cuciniere italiano moderno ovvero l'amico dei ghiotti economi e dei convalescenti. Opera necessarissima pei capi di famiglia che desiderano fare una cucina economica, familiare e sana; per chi vuol dare degli eccellenti pranzi; per chi e' in istato di malattia o convalescente; per chi vuol conoscere tutte le proprieta' degli alimenti, cioe' quelli che sono nocivi e quelli vantaggiosi alla salute; per chi vuole imparare la scalcheria o l'arte di ben trinciare le carni; per chi desidera conservare e disinfettar gli alimenti cosi' animali che vegetabili; per chi vuole imparare l'arte del pasticcere, confetturiere, liquorista e diacciatore.

      Vignozzi e nipote 1841 Cm. 18, pp. 276. Con due grandi tavole ripiegate fuori testo. Leg. del tempo in mezza tela. Esemplare con qualche traccia d'uso, ma complessivamente genuino ed in buono stato di conservazione. In fine alcune pagine fittamente manoscritte con ricette.

      [Bookseller: Studio Bibliografico Benacense]
 26.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Henry G. Bohn's Catalogue

      London: Henry G. Bohn, 1841. London: Henry G. Bohn, 1841. Three-Quarter Morocco& Marbled. Very Good. 8vo - over 7¾ - 9¾" tall. Frontis. London: Henry G. Bohn, 1841. For a collector of bibliographic works. Octavo; iv, 1948 + 148, [4] ad pp.; steel-engraved frontis & title page; 8 1/2 x 5, period 3/4 red morocco & marbled boards, spine lettered in gilt, raised bands, marbled endpapers, marbled edges. Some rubbing to covers, scuffs to morocco, else very good. See scans. The Big One of Bohn's mid-19th century bibliographic references. Tens of thousands of books printed to that time listed by subject, language, etc. Remarkably thick tome, at 5" wide, particularly for an otherwise octavo-sized book. The Mother of All Bohn's catalogues; please review scans. An extremely uncommon antiquarian reference. l-okbksh

      [Bookseller: Singularity Rare & Fine]
 27.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gesammelte Werke.

      Berlin, gedruckt und verlegt bei G. Reimer. 1841-1852.. 7 Bände. Schwarze Halblederbände der Zeit mit Romantikervergoldung und goldgeprägten Rückentiteln.. Goedeke XIV, 569, 768. - Erste Gesamtausgabe, herausgegeben von Carl Brandes und mit einem Vorwort von Alexander von Humboldt. - Bis auf wenig kleine Stockflecken ausnehmend sauberes Exemplar. In Band 6 wie immer mehrere Bogen papierbedingt gebräunt. - Ohne das Porträt in Band 5 und die gestochene Tafel zu Band 4. Exlibris auf den Innendeckeln. - Schön gebundenes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der malerische Rheingau und seine Umgebungen, nebst den alten Sagen, die sich daran knüpfen. Mit 30 Stahlstichen ... und einer Charte. (= mehrfach gefalt. Karte)

      Mainz, C. G. Kunze, ca. 1841, 1844.. Zweite Ausgabe. 4 Bll., 95 S. (Rheingau), 20 S. (Wiesbaden), 56 S. (Mainz) Seiten; 1 mehrf. gefalt. Karte des Rheingaus und 30 Stahlstichtafeln. Restaurierter Halbleineneinband, (um 1940) unter Verwendung des Or.-Buchrückens mit neuen Buchdeckeln und farbengl. Vor- und Nachsätzen.. Eine historisch-geographische Beschreibung. Innen teilweise leicht angebräunt, insges. noch gut bis sehr gut. Mit den dekorativen Ansichten von Rüdesheim, Kloster Eberbach, Schloß Reichartshausen, Schloß Johannisberg, Geisenheim, Bingen, Geroldstein, Wiesbaden (7), Biebrich (2), Mainz (8). //..// 20. Leipziger Antiquariatsmesse vom 13.-16. März 2014 lädt auch Sie ein, wir sind am Stand Nr. 62 //..//

      [Bookseller: Antiquariat Karel Marel]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Enciclopedia Legale Ovvero Lessico Ragionato di Gius Naturale...

      1841. Foramiti, Francesco [c.1760-1843]. Enciclopedia Legale Ovvero Lessico Ragionato di Gius Naturale, Civile, Canonico, Mercantile-Cambiario-Marittimo, Feudale, Penale, Pubblico-Interno, E Delle Genti. Venice: Coi Tipi di Giuseppe Antonelli Ed., 1841-1843. Four volumes. Complete. (Biographical dictionary at end of Volume IV listed as Volume V in some records.) Main text in double columns. Quarto (11-1/2" x 8-1/2"). Contemporary quarter calf over marbled boards, spines have gilt fillets, ornaments and titles. Moderate rubbing to boards and extremities, light scuffing to boards, corners worn, Volume I joints just starting at head, partial crack between front free endpaper and title page of Volume II. Light foxing in places, internally clean. * Second and final edition. The entries in this remarkably comprehensive encyclopedia are quite detailed; many are several pages in length. Possibly the first encyclopedia of Italian civil law, its organizational style is similar to that of Tomlins's Law Dictionary. OCLC locates 5 copies of the first edition in North America, no copies of the second. British Museum Catalogue (Compact Edition) 9:543..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        FAMOUS OLD PEOPLE: Being the Second Epoch of Grandfather's Chair

      Boston:: E. P. Peabody,, 1841. Boston:: E. P. Peabody,. 1841.. 16mo. 5" x 3-3/8". 1st Edition (BAL7591; Clark A7.1). vii, [1 (blank)], 158, [2 (blank)] pp.. Original publisher's brown basket-weave cloth binding with black title label to front board.. General wear & soiling to binding. Spine sunned. Title label a bit. faded. Some foxing to paper. Period pos to preliminary blank. Very. Good..

      [Bookseller: Tavistock Books, ABAA ]
 31.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        RAMSTEIN.

      1841. Aquarell in Grautönen, links unten signiert "H. Rosbach ad nat. del.", r.u. monogrammiert und datiert "H.R.pxt. 19/4 [18]41". Ca. 19,8 x 25,4 cm (Darstellung ohne Schrift). Knickspuren ausserhalb der Darstellung.. Detailgenaue Zeichnung des Trierer Arztes und Botanikers Dr. Heinrich Rosbach, dessen zeichnerisches Werk für fast einhundert Jahre unbeachtet blieb. Erst die Ausstellung 1985 in Mettlach entdeckte den sonst vor allem durch seine Flora von Trier (1880) bekannten Künstler. In seiner Jugendzeit war er zeichnerisch durchaus produktiv, wählte jedoch einen Brotberuf. Nach dem Studium in Bonn und seiner Niederlassung als Arzt in Trier (1840) ging der Umfang seiner Zeichentätigkeit stark zurück. Vorliegendes Blatt ist einiges der wenigen, die nicht im Nachlaß der Familie verwahrt wurden und galt als verschollen: "Neben den schon erwähnten Zeichnungen ... hat Rosbach die Burg ein weiteres Mal am 19.4.1841 gezeichnet. Dieses Blatt, eine recht große Aquarell-Grisaille mit figürlicher Staffage im Vordergrund (Angler) ist leider verschollen." (Köhl, Peter H., Heinrich Rosbach 1814-1879. Ein Trierer Zeichner der Romantik, S. 44.)

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        On the diseases and derangements of the nervous system, in their primary forms and in their modifications by age, sex, constitution, hereditary predisposition, excesses, general disorder, and organic disease.

      London H. Bailliere 1841. First Edition 8vo. pp. xxviii, 380 with 8 plates including frontispiece. Quarter morocco; re-backed preserving original spine. Marbled paper boards rubbed. Inner hinges neatly strengthened. Pages are generally clean. Marshall Hall (1790-1857) - English physician and leading advocate of physical experimentation. Hall was most famous for his paper on The Reflex function of the medulla oblongata and medulla spinalis (published for the Royal Society in 1833) which "established the difference between volitional action and unconscious reflexes." [See Garrison, Hist. of Medicine, p.412]. Hall published several books concerning his research. According to Heirs of Hippocrates "He firmly established the concept of the reflex arc as a fundamental of neurophysiology and in this work applies it to the diseases of the nervous system." [Heirs of Hippocrates 1466; Waller 3984; Hirsch III, pp. 27-29; DSB VI, pp. 58-60]. Hardcover.

      [Bookseller: Robert McDowell Antiquarian Books]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Über die Lais, Sequenzen und Leiche. Ein Beitrag zur Geschichte der rhythmischen Formen und Singweisen der Volkslieder und der volksmässigen Kirchen- und Kunstlieder im Mittelalter. Heidelberg Winter 1841. 8°. XVI, 514 S., 1Bl., mit 9 Musikbeilagen auf 14 (gef.) Tafeln u. 8 Faks. alter Notation (Neumen). Hldr. d. Zt. mit Rtit.

      . . Wolffheim II, 901. - Erste Ausgabe. - "Selten. Ein noch heute wichtiges...Werk über die Liedergeschichte des Mittelalters" (Wolffheim). - Riemann S. 1321... "ein Werk, das für das Studium der mittelalterlichen Monodie von grundlegender Bedeutung ist". - Tls. wenig stockfleckig, Ebd. gering berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recherches generales sur l'organographie, la physiologie et l'organogenie des vegetaux.

      Paris, Imprimerie Royale, 1841.. (31,5 x 25 cm). (4) 130 S. Mit 18 gefalteten kolorierten gestochenen Tafeln. Original-Halbleinwandband. (Sonderdruck aus: Memoires de l'Academie des Sciences, Tome VIII).. Erste Ausgabe dieser preisgekrönten Abhandlung. - Gaudichaud-Beaupre (1789 -1854), französischer Botaniker und Professor für Pharmazie, wurde besonders dadurch bekannt, dass er Louis de Freycinet bei seiner Expedition um die Erde in den Jahren 1817-20 auf den Schiffen ''Uranie'' und ''Physicienne'' als Botaniker begleitete. Berühmt wurde seine Australia-Sammlung. In den Jahren 1831-32 unternahm er eine zweite Reise, die ihn nach Südamerika führte und die das Material für vorliegende Arbeit lieferte. - Stellenweise etwas stockfleckig. Einband gebräunt und stärker bestoßen, sonst breitrandig und gut erhalten. - Pritzel 3233; Nissen BBI 688

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Guy's Hospital Reports. No. XII, April, 1841

      London: Samuel Highley, 1841.. London: Samuel Highley, 1841., 1841. 8vo. 234 pp. 8 plates + tables. Original pictorial white wrappers with green cloth backstrip. Pages uncut. Light cover soil, small, shallow stain deckled fore edge (not affecting text) else tight, very good plus.. 1st Edition. Soft cover. Very Good.

      [Bookseller: Thomas Dorn ABAA]
 36.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Oud-Nederland in de uit vroegere dagen, overgeblevene Burgen en Kasteelen geschetst en afgebeeld, door- [Aflevering 1-12]

      Nijmegen, Vieweg, 1841.: . Nijmegen, Vieweg, 1841.. 1841. Not paginated. With 36 mounted lithographic plates. Contemporary hfcf. on 5 raised bands, marbled boards, marbled endpapers, richly gilt-tooled and gilt-lettered spine. Nice engrd. armorial ExL. Bdg. slightly rubbed, crnrs a bit bumped, trifle foxed, spotted & fingersoiled in places, plates not affected. 2 plates with (small) marginal tears, not touching the image proper. * Plates quite fresh and in a very nice well-preserved binding. Most illustrations drawn by J. F. Christ, engrd. by a. o.: Backer, Last, Lauters and Mourot.

      [Bookseller: INTERNATIONAAL ANTIQUARIAAT]
 37.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Großer goldener Himmel-Schlüssel, oder sehr kräftiges, nützliches und trostreiches Gebetbuch zur Erlösung der lieben Seelen des Fegfeuers. Zum besonderen Gebrauche des andächtigen Weibergeschlechts in diesem Druck Mit über Text-Illlustrationen und 9 Kunst

      Gebr.Carl und Nikolaus Benzinger Einsiedeln. 1841. 17 cm. 646 Seiten. Ledereinband mit Goldschnitt; durchaus verbesserte auflage. "in zweien kapiteln das fegefeuer erkläret, im dritten kapital aber eine sehr nüztliche unterrichtung mit was für einer meynung man bethen und seine werke verrichten soll, gegeben wird, darnach aber in sechszehn theilen allerhand tatkräftige morgen - und abendgebethe, meß und wesper gebete, beicht und kommunionsgebete, wie auch zum hochwürdigsten sakrament und der heil. dreyfaltigkeit, zu ehren christo und seinen bittern leiden, zur mutter gottes und den heiligen, an allen hohen festen und besonderen tagen, in gemeinen und besonderen nöten für geist- und weltliche jungfrauen , für schwangere und gebärende weiber, kranke und sterbende personen und dann letztlich für die armen seelen des fegefeuern enthalten sind.zum besonderen gebrauch des andächtigen weibergeschlechts durch martin von cochem capu.ord...nicht ohne ursache gibt euch vielgeliebte schwestern in christo jesu , die hilige katholische kirche den herrlichen ehrentitel, daß sie euch in den göttlichen tageszeiten öffentlich nennt und bekennt, zu sehn daß andächtige weibergeschlecht, dann ihr diesen lobreichen ruhmtitel vielfältig verdient, und euch dessen wohl würdig macht, dieweil es ja die tägliche erfahrung mit sich bringt, daß die natur die tugend in euch pflanzt, und euch reichlich mit der andacht , barmherzigkeit, mitleiden und bethseligkeit begabet. ...gebether.. morgensmeyhnung einer klosterfrau, opferung eienr kleinigkeit für alle lebenden personen, morgengeth einer ehefrau, an einem fasttag, an einem sonntag oder pfingstag, abendgebeth, gebeth unter ausheilung der kommunion, verehrung des heil, blutes am neujahrstag, weihung der kerzen am lichtmeßtag, procession am lichtmeßtag, sakrament zur anbetung am grünen donnerstag, am charfreitag, zum besuchen der gräber, kirchweihung, kichenparton, hochzeitstag, vermählung, jahreskalender, namenskalender.."Auszüge aus dem Buch. sehr sehr starke gebrauchsspuren,einband an den kanten bestoßen, beschädigt, goldschnitt kaum noch vorhanden, seiten stark gebrauchsspurig, teils fleckig, fingerspurig,etwas knickspurig,

      [Bookseller: Lausitzer Buchversand]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Unionsverf. Dänemarks u.Schleswigholsteins, Lornsen, 1841

      Die Unionsverf. Dänemarks u.Schleswigholsteins, ,. "Die Unions-Verfassung Dänemarks und Schleswigholsteins; eine geschichtlich staatsrechtliche und politische Erörterung von Uwe Lornsen. Nach des Verfassers Tode herausgegeben von Dr. Georg Beseler. Jena, Friedrich Frommann. 1841". 8°, VIII, 524 Seiten, 1 Bll., Anhang 14 Seiten "Ueber das Verfassungswerk in Schleswigholstein , Kiel 1839". Orig Einband, gering gebräunt. Hauptorsder friefischen Insel Silt geboren, Sohn des vielversuchten Schiffs [201] capitäns und späteren Rathmannes seiner Landschaft Jürgen Jens Lerensen oder Lorenzen. (Die außerhalb Frieislands übliche Verlegung des Accents der Patronymica bestimmte L. zur Streichung deß e). Zum Seemann bestimmt, aber durch die Zeitverhältnisse gehemmt, entschloß sich L. im 1.8. Lebensjahre zu studiren, besuchte 1811aEUR"14 die Tondernsche Bürgerschule, dann die Schleswiger Domschule und bezog Ostern 1816 die Universität, erst Kiel, dann 1818 Jena, hier ein hervorragendes Mitglied der Burschenschaft, mitHeinr. v. Gagern, Wesselhöft u. a. befreundet. 1820 im juristischen Examen bestanden, ging er, an der AukHführung seiner philhellenischen Gedanken vom Vater gehindert, 1821 den damals gewöhnlichen Weg zu einem Amte in den Herzogthümern, nämlich in die oberste der deutschen Lande in Kopenhagen, die schleswigholstein-lauenburgische Kanzlei, in welcher er mit Ernst und Geschick zu steigender Anerkennung seiner Vorgesetzten arbeitete, zugleich aber auch Gelegenheit fand, die Art der Verwaltung der Herzogthümer gründlich kennen zu lernen. Auch als Beamter aber den Idealen der Burschenschaft treu und mitten in der fremden Hauptstadt an den geistigen Bewegungen seines Volkes lebhaft betheiligt, fühlte er sich durch dieJuli-Revolution zur Fassung höherer Lebensziele angeregt und bewarb sich, seiner aEUR KräfteaEURoe wohl bewußt und aEUR kühn genug um sich zuzutrauen, daß er durch schriftstellerische Thätigkeit für eine größere Sphäre als die Herzogthümer bieten, von Bedeutung werden könne", um die Landvogtei seiner Heimathßinsel, welche die erwüNschte Muße zu geschichtlich-politischen Studien zu bieten schien. Am tmi0. Octbr. 183O erfolgte seine Ernennung, am 17. betrat er in Kiel den heimischen Boden mit der bewußten und ausgesprochenen Hoffnung, aEUR sein nachfolgendes Leben werde von einiger Bedeutung für die Herzogthümer werdenaEURoe. aEUR Habt Ihr petitionirt?aEURoe war sein erstes Wort auf der Landungsbrücke an einen ihn erwartenden Freund; aEUR wohlan, so muß es geschehen!" Suchend und gesucht trat er alsbald mit allen geistig oder gesellschaftlich hervorragenden, namentlich auch jüngeren Männern, wie Falck, Hegewisch, Olshausen, Michelsen, Preußer u. a. in den lebhaftesten Verkehr. Ueberall machte seine ganze Persönlichkeit, die hohe Gestalt mit dem edlen lockigen Haupt auf breiter Brust, daß ernst und freundlich leuchtende Auge, der Zauber begeisterter Liebe zum Vaterlande, zur Freiheit und zur Gerechtigkeit einen ungewöhnlichen Eindruck. Auch an Abstoßung fehlte es bei der frischen und selbst ungestümen Unmittelbarkeit seines Wesens nicht. In dem schon so nicht schlummernden Kiel entstand eine nie gekannte Bewegung. Die aEUR Kieler regten ihn und durch ihn daß Land aufaEURoe. Denn am 1. Novbr. legte L. in einer Versammlung von Vertrauensmännern des ganzen Landes aEUR" unerhört unter den aEUR framen HolftenaEURoe aEUR" eine kleine Schrift vor, 14 Druckseiten stark, auf Grundlage früherer Studien der skandinavischen Union rasch in Kiel entworfen: aEUR Ueber das Verfassungeswerk in SchleswigholsteinaEURoe, welche den Anstoß zu der schleswig-holsteinischen Bewegung und mittelbar auch zur Lösung der deutschen Frage geworden ist. In dieser Schrift fordert L. aEUR" und dieser kategorische Imperativ an Dänemark so gut wie an seine Landsleute macht ihr Wesen und ihre Bedeutung aus aEUR"-aEUR" er fordert in klarer und schlagender Sprache, mit vollettdeter Sachketmtniß, gestützt auf die Bundesacte für Holstein, auf Herkommen und Naturrecht für Schleswig einen gemeinsamen beschließenden Landtag, einen obersten Gerichtshof und einen Staatsrath für beide Herzogthümer, ein Regierungscollegium für jedes, völlige Lösung von dem Königreich, kurz die vollständige Autonomie. aEUR Nur der König und der Feind sei uns gemeinsam". Die Schrift ward von der Versammlung gebilligt, in Eile gedruckt und versandt. Wie L. die Verantwortung für sie allein beansprucht und durch Nennung seines.; vollen Namens und Titeks übernommen hatte. so kündigte er auch in einem Begleitschreiben Voll männlichen, ungewöhnlichen Freimuths ihr Erscheinen [202] seinem Chef in Kopenhagen an. Sie rief in Dänemark wie in Schleswig-Holstein eine bisher unbekannte politische Bewegung hervor, die freilich der großen Unmündigkeit der Bevölkerung nicht Meister ward. Die Ritterschaft, von der Aussicht auf eine Verfassung, in der von ihren Privilegien keine Rede war, wenig erbaut, erhob sich mitErbitterung gegen den Demagogen. Die anfangs rathlose Regierung ermannte sich, L. zu verhaften, der seit 10 Tagen ausseiner Insel angekommen, eben sein Amt angetreten hatte. Eine untersuchungT-commission ward angeordnet. Das eine Mitglied derselben, Lüderz, konnte nirgends den Thatbestand eines Verbrechens entdecken; das andere fand aEUR eine gefährliche Handlung" in Lornsens Auftreten. Das Obergericht selbst konnte auch Hochverrath und Eidbruch nicht finden, mittelte aber doch eine strafbare Thätigkeit aus und erkannte für Recht: daß der Kanzleirath Uwe L. wegen des, unter Verletzung der ihm als Beamten obliegenden Pflichten bewiesenen, die öffentliche Ruhe gefährdenden Verhaltens seine Amtes als Landvogt der Insel Silt zu entsetzen und mit einjährigem Festungsarrest des ersten Grades zu belegen, auch sämmtliche Untersuchungskosten, soweit er des Vermögens, zu erstatten schuldig seiaEURoe. Erst nach erhaltener königlicher Bestätigung wurde dies Urtheil am 31. Mai1831 veröffentlicht. L. büßte die Haft theils in Friedrichsort theils in Rendsburg ab und verwandte sie ungebeugten Muthes zum eindringenden Studium der Landes geschichte, welche ihn nun erst lehrte, aEUR daß die Schleswig-Holsteiner nichts zu wünschen Ursache hätten, was zu fordern sie nicht auch ein Recht hätten". Ein Anerbieten der Regierung, mit Pension ins Aus land zu gehen aEUR als abgekanfter und zu Kreuz gekrochener DemagogaEURoe, wies er in starken Ausdrücken ab. Dagegen begab er sich im Herbst 1833 über Amsterdam nach Rio Janeiro. Warum? wußte damals außer ihm nur ein Freund. Er gedachte Heilung zu finden für ein halb körperliches halb geistiges, halb wirkliches halb eingebildetes Leiden, mit dem er im Stillen schon Jahre lang gerungen und daß er vor dem Eintritt in eine größere öffentliche Wirksamkeit gründkich überwinden zu müssen glaubte. Unterdeß war schon 1831, vier Tage vor seiner Verurtheilung, aEUR das allgemeine Gesetz wegen Anordnung von Provinzialständen in den HerzogthümernaEURoe erlassen, am 15. Mai 1834 erschien die aEUR nähere Regulirung der ständischen VerhältnisseaEURoe, die Anordnung eines gemeinsamen Oberappellationsgerichtes in Kiel, einer gemeinsamen Regierung auf Gottorp folgte: für Dänemark der erste Schritt auf dem Wege zum Wiener Frieden. L. durfte an seinen Tod denken mit dem Bewußtsein aEUR nicht umsonst gelebt zu haben". Gebessert nicht geheilt kehrte er 1837 nach Europa zurück, über Marseille nach Genf. Hier erfaßte ihn daß alte Leiden in der Einsamkeit und Verlassenheit der Fremde mit finfterer Gewalt aufs Neue. In dem Wahn, seine Krankheit sei ansteckend und sein Dasein ein Fluch für seine Umgebung fand seine unbeugsame Entschlossenheit das unabweisbare Gebot zu furchtbarer That. Am 13. Febr. 1838 fand man seine Leiche bei Pressy im Genfer See, das Herz durch eine Kugel zerschmettert. 1841 von Georg Beseler herausgegeben erschien die Frucht seiner Studien während Haft und Exil: aEUR Die Unionsverfassung Dänemarks und Schleswig- Holsteins.", bestehend aus einer energischen Bloßlegung des staattsrechtlichen Gehalts der schleswig-holsteinischen Entwicklung und einem bis ins Einzelne durchgeführten Entwurf einer darauf gebauten Unions=Verfassung des selbständigen Schleswig-Holsteins mit dem sekbständigen Dänemark. Sie erschien eben rechtzeitig, um die Gefahr einer neuen Parteibildung zu beschwören, der sog. neuholsteinischen, welche um Holstein zu retten, Schleswig preisgeben wollte. L. ist es beschieden gewesen, aEUR die Richtung seiner Landsleute fürimmer zu determinirenaEURoe. K. Jansen, Uwe Jens Lornsen. Ein Beitrag zur Geschichte der Wiedergeburt des deutschen Volkes, Kiel 1872. Jansen. Von aEUR http://de.wikisource.org/wiki/ADB:Lornsen,_Uwe_JensaEURoe Empfohlene Zitierweise: Artikel aEUR Lornsen, Uwe JensaEURoe in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayrischen Akademie der Wissenschaften, Band 19 (1884), ab Seite 200, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Lornsen,_Uwe_Jens&oldid=464332 (Version vom 14. Dezember 2008, 08:24 Uhr UTC).

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cours d'analyse de l'ecole polytechnique. 2 parties (2eme partie en 2nde edition); Cours de mecanique de l'ecole polytechnique. 2 parties.

      Paris, Bachelier, imprimeur-libraire. 1841-1847; 1845-1846.. En 4 volumes. In-8°. IX, (I) , 309 p.; VIII, 334 p.; XI, 347 p.; VIII, 354 p. Avec 6 planches repliees. Reliures demi-cuir, titre au dos dore.. Couvertures abimees. Quelques rousseures. Volume 'Mecanique, deuxieme partie': Petit manque au dos.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Kunst, Vögel als Bälge zu bereiten, auszustopfen, aufzustellen und aufzubewahren.

      Nebst einer kurzen Anleitung, Schmetterlinge und Käfer zu fangen, zu präpariren, aufzustellen und aufzubewahren. Mit Benutzung des von P. Evans zu Paris 1841 erschienenen Werkchens nach den genauesten Beobachtungen der Natur und Langjährigen Erfahrungen dargestellt. Weimar 1842. VIII + 152 pp. Contemporary paperbinding with handwritten paperlabel on spine. Old name on endpaper and titlepage

      [Bookseller: Peter Grosell's Antikvariat]
 41.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Das Heidelberger Schloß in 14 Ansichten nebst einem Plane desselben und einem Panorama.

      Carlsruhe, G. Braun (Lith. P. Wagner), [1841],. Quer-Folio (27 x 35 cm). Mit zweifarbigem lith. Titel., 14 lith. Ansichten, zweifarb. Plan sowie 1 mehrf. gef. Panorama vom Königsstuhl aus gesehen. 2 Bl., 34 Sp. Text. Hlwd. m. Orig.-Deckelschild.. Seltenes Ansichtenwerk, stellt meist in ornamentalen Rahmen malerisch dar: Schloß vom Bahnhof aus, 4 Gesamt- und 8 Teilansichten des Schlosses sowie das Große Faß. Mit einem über 3 Meter langem, sehr schönen Panorama des Neckartals u. der Rheinebene von Karlsruhe bis Meckenheim (Darstellungsgröße ca. 15 x 310 cm). - Einband fleckig, besonders der hintere Deckel. Im Rande einzelne Fingerspuren, kl. durchgehender Wasserfleck an d. Unterkante. Einige Lithos m. einzelnen Stockflecken in der Darstellung, 1 Ansicht (Schloßhof bei Nacht) m. stärkerer Beeinträchtigung (durch Farbspritzer o.Ä.) das Panorama etwas, der Text stärker stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PUNCH Or The London Charivari.

      Volume 1-45. London: Published at the Punch Office 1841-63. Richly illustr. 4to. Publisher's pictorial cloth, 20 blue and 6 violet; 1 of the blue (1950) a little foxed, lower headband cracked, bindings generally a little grubby, the last 6 binding a little faded on spines.. Punch, or the London Charivari was a British weekly magazine of humour and satire established in 1841 by Henry Mayhew and engraver Ebenezer Landells. Historically, it was most influential in the 1840s and 50s, when it helped to coin the term "cartoon" in its modern sense as a humorous illustration. It became a British institution, but after the 1940s, when its circulation peaked, it went into a long decline, finally closing in 1992.It was subtitled The London Charivari in homage to Charles Philipon's earlier French satirical humour magazine Le Charivari

      [Bookseller: Peter Grosells Antikvariat]
 43.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Flora von Deutschland. [1.Aufl.]

      Jena, Friedrich Rauke, 1841-64.. 19 x 12,5 cm. Sammlung von 980 fein handkolorierten Tafeln, jeweils mit einem doppelseitig bedruckten Blatt Erläuterungen. Lose Blätter und Tafeln in 2 Original Pappbindern der Zeit. Schöner sorgfältiger und kräftiger Kolorit. Unterschiedliche Blattgrößen. Tafeln und Textseiten angestaubt und (teils deutlich) angerändert, teils schwach braunfleckig, am Rand gedunkelt, selten mit Einriss. Wenige einseitig eng an der Platte beschnitten. Ganz vereinzelt eine Anmerkung in Blei oder Tinte von alter Hand. Die losen Originalbänder durch neue ersetzt, die Originalbänder der zeit jedoch beiliegend. Schönes eindrucksvolles Konvolut.. Das Gesamtwerk umfasst 20 Bände mit insgesamt 2.400 Tafeln. Es erschien zunächst gemäß Prospekt in zwei bis drei wöchentlichen Lieferungen a Tafeln (gemeint ist wohl eine Lieferung alle zwei bis drei Wochen), später wohl seltener. Jeweils 12 Lieferungen mit jeweils 10 kolorierten Kupfersichen bilden einen Band. Mit dessen Schluss wurde ein Inhaltsverzeichnis geliefert, das in drei Register gegliedert war: 1. nach den Pflanzenfamilien, 2. nach dem Linne'schen System und 3. nach den lateinischen Namen. Die Lieferungen enthielten -ähnlich heutigen Sammelwerken- eine bunte Mischung aus unterschiedlichen Pflanzenfamilien, so dass die Einteilung in Bände nur eine chronologische, jedoch keine systematische Gliederung darstellt. Daher wurden die Tafeln, die nicht nummeriert sind, gelegentlich nach einem der oben genannten drei Gliederungskriterien gebunden. Da die wenigsten privaten Subskribenten jedoch das gesamte Werk über 24 Jahre sammelten, wurden die Tafeln und Beschreibungen oft lose gesammelt. Besonders die ersten Tafeln wurden im Verlauf des Erscheinungszeitraumes mehrfach neu aufgelegt, was jedoch nicht erkennbar ist. Die hier angebotenen Tafeln stammen aus den Bänden 1-11. Die Qualität der Kolorierung ist durchgehend gut und gleichbleibend sorgfältig. Die Kupfertafeln teils bezeichnet "F. Kirchner". Obwohl sich Schlechtendal sich recht bald aus der Herausgabe zurückzog, ist das Werk, auch in seiner letzten (5.) Auflage ab 1879, mit seinem Namen verbunden. Nissen 1770. Loseblattsammlungen dieser Art sind heute selten.

      [Bookseller: Bibliotheca Botanica]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Besteigung des Jungfrauhorns durch Agassiz und seine Gefährten. Aus dem französischen von C. Vogt. Solothurn, Jent und Gassmann 1842. 8°. 96 S., mit lithogr. Frontispitz mit 3 Ansichten u. 1(mehrf. gef.) farb. lithogr. Karte, bedr. OBrosch.

      . . Fromm II, 7090 - Dreyer 145 - Lehner 333 - nicht in Perret (nur franz. Ausg. v. 1841).- Seltene erste deutsche Ausgabe.- Bericht von der vierten Ersteigung der Jungfrau von J.-D. Forbes und E. Desor (1811-1882) im Jahre 1841, die seit 1828 nicht mehr bestiegen worden war (Lehner). Die lithogr. Ansichten auf dem Frontispiz zeigen: 1. Ansicht der Jungfrau von der Ebene des Aletschgletschers (Umriss). 2. Höchste Spitze der Jungfrau (3 Alpinisten pflanzen eine Fahne auf die Jungfrauspitze). 3. Plan von Fig. 2. - Die farb. lithogr. Karte (19 x 30 cm.) zeigt "Schneefelder, Firne und Gletscher des des Oberlandes". - Braunfleckig, Umschl. etw. fleckig u. mit Randläsuren.# First German edition, very rare.- Brown spotting, original covers partly with edge damage.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neunzehnte Jahrhundert Des Thierreichs

      , [c. 1841]. [c. 1841]. first edition. 48 Scenes From the Family and Political Life of 19th Century Animals[GRANDVILLE, J.J. (pseud. of Jean-Ignace-Isidore Gerard), in the manner of]. [PATZCHKE, Carl, illustrator]. [BUTZIGER, Gustav]. Neunzehnte Jahrhundert Des Thierreichs. Das oder Scenen aus dem Familien- und Staatsleben der Thiere. Geschildert von ihnen selbst. Nach dem Franzosischen bearbeitet. Mit 48 Bildern. Leipzig: Friedrich Volckmar, n.d. [c. 1841]. First edition? Octavo (7 1/8 x 4 5/8 in; 181 x 120 mm). vi, [4], 182 pp. Forty-eight plates by Carl Friedrich Patzschke (1813-1871) lithographed by C.C. Böhme. Original patterned paper-covered boards with printed spine label. All edges sprinkled in blue. An excellent copy with the lightest of wear. Rare in all editions, scarce in this.The title translates to: The Nineteenth Century In the Animal Kingdom. That or scenes from the family and political life of the animals. Portrayed by themselves processed by the French. The book was inspired by Grandville's Metamorphoses du jour, his celebrated anthropomorphic menagerie of animals in social life. An edition, presumably the second, is noted with date 1841 and identical collation. Subsequent editions dated 1843, 1844 have been expanded into two volumes. An edition dated 1845 possesses the same collation as the edition under notice.The work was, evidently, originally issued in six parts with total collating of 182 pages and soon bound together for an edition in book form."In his foreword Fr. Volckmar states that the original plan of translating Scènes de la vie privée et publique des animaux (compiled by P.-J. Hetzel and published in Paris, 1842) was abandoned with the 2nd vol. in favor an original text more suited to a German audience. The plates were adapted from Grandville's for the French work. T.p., half title, and foreword for the work as a whole printed at end of volume 6, together with instructions to the binder on the placement of the plates. Ill. signed on the stone by C. Patzschke; a few bear the date 1841. They were lithographed by C.C. Böhme" (OCLC note).

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc.]
 46.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.