The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1840

        Basilique de S. Pierre. Place du Vatican".

      - lavierte Sepia u. Federzeichnung über Lithographie n. Christoph Heinrich Kniep (?), um 1840, 18,5 x 25 (Blattgr. 23,8 x 30,5 cm) Auf hellgrün gefärbtem, festem Papier und mit einer schwarzen Linie gefasst. Titel mit Feder unter der Darstellung. Alt auf ein Untersatzpapier montiert. - Durch die hervorragend gefundene Perspektive bekommt der Platz mit Obelisk in der Mitte fast dreidimensionalen Charakter. - Sehr schönes Blatt mit einer alten Zuschreibung durch einen Beschreibungsaufkleber (Auktion od. Katalog, wahrscheinlich Boerner, 1942) und dem Stempel der "Sammlung Moser" (Lugt, Suppl. 1828a) . Laut Lugt sind viele der Blätter aus dieser Sammlung von besonderer Qualität.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        J. C. BÖNECKE (um 1840 in Berlin tätig), Herrenporträt, Pastell, signiert

      - J. C. BÖNECKE (um 1840 in Berlin tätig), Herrenporträt, Pastell, signiert -- Technik: -- APastell auf braunem Papier, unten mittig signiert und datiert: "C. Bönecke 1849", verso Stempel der Sammlung Arnold Blome, Bremen (Lugt Nr. 4041). -- Maße: -- 32,2 x 27,2 cm -- Zustand: -- Papier gebräunt und minimal fleckig. Sonst sehr gut. -- Beschreibung: -- Ein gutbürgerlicher Herr, bekleidet mit einem schwarzen Gehrock und weißem Hemd, mit kurzem, nach vornegekämmtem Haar, richtet seinen wachen, klaren Blick direkt auf den Betrachter. Die Intensität seines Blickes bewirkteinen faszinierenden Rollentausch " hier fühlt sich der Betrachter beobachtet, und der Dargestellte scheint dies zugenießen. Sein leichtes Lächeln unterstreicht zusätzlich diese Illusion. Es ist das Ende der Biedermeier-Zeit. Der modische "Vatermörder-Kragen" und das schwarze Tuch, das den Hals engeinschnürt, weisen noch auf die gesellschaftlichen Zwänge der Epoche hin. Aber die Körperhaltung ist ungezwungen,die Knöpfe des Gehrocks sind offen. Das Porträt soll weder gesellschaftlichen Stand noch bestimmte Lebensansichtenrepräsentieren. Im Mittelpunkt stehen nun der Dargestellte selbst, sein Charakter, sein Aussehen, seine Schwächen undStärken. So kann die Zeichnung als dezenter, aber eindeutiger Vorbote der neuen Zeit in der Kunst gesehen werden "der Zeit des Realismus. Bönecke zeigt sich hier deutlich beeinflusst von der Porträtkunst des Berliner Malers Franz Krüger, dessen Art mit demPastell umzugehen, er übernimmt, sich dabei aber eine eigene Lebendigkeit erhält. -- [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zschopau im Erzgebirge. - "Zschopau".

      - Historische Ortsansicht. Lithografie, um 1840. Von Act. Ranjie, nach O. Hermann L. Sachse & Co. in Berlin. 25,6 x 34,9 cm (Darstellung) / 36,4 x 44,9 cm (Blatt). Unterhalb der Darstellung bezeichnet, links "Nach der Natur gez. v. Act. Ranjie", mittig "Lith. Inst. v. L. Sachse & Co. in Berlin", Titel und Verlagsangabe "Verlag der Wochenblatts-Expedition zu Rochlitz", rechts "Auf Stein gez. v. O. Hermann". - Malerischer Blick auf Zschopau im Winter mit Pferdeschlitten im Vordergrund. - Breitrandiges Blatt, im Randbereich etwas angeschmutzt, sonst sauber mit kräftigem, klarem Druckbild. Minimale Knitterspuren. Sehr schönes, seltene Ansicht. Act. Ranjie O. Hermann L. Sachse & Co. in Berlin

      [Bookseller: Graphikantiquariat Koenitz]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        CHRONICLES OF ENGUERRAND DE MONSTRELET; Containing An Account of the Cruel Civil Wars Between the Houses of Orleans and Burgundy; of The Possession of Paris and Normandy by the English; Their expulsion Thence; and of Other Memorable Events that Happened in the Kingdom of France, as Well as Other Countries. A History of Fair Example, and of Great Profit to the French. Beginning at the year MCCCC, Where that of Sir John Froissart Finishes, and Ending at the Year MCCCCLXVII, and Continued by Others to the Year MDXVI. Translated by Thomas Johnes, Esq.

      London William Smith 1840 - 2 volumes. First edition in this format and an important early printing of Johnes’ translation. With very fine woodcut illustrations throughout the text. Royal 8vo, in handsome antique three-quarter reddish tan calf over cloth covered boards by Morrell of London, the spines with gilt spangled raised bands between gilt framed compartments, two of which are lettered in gilt, additional gilt ruling at both tips and gilt lettering at the tail, finely marbled end-papers and page edges, handsome engraved MacEwen bookplates on front end-paper featuring the crest of Clan MacEwen. xxxvi, 640; xvi, 552 pp. A very fine and handsome set, the bindings strong and attractive with only a touch of mellowing at the corners, the text beautifully preserved, fresh and clean. SCARCE, an important printing of Johnes's translation, which was the standard for most of the nineteenth century. Monstrelet continued the great European Chronicle, picking up at the point were Froissart’s work left off. The author less-than-modestly called it, "A history of Fair Example and of Great Profit to the French." He begins the work in the year 1400 and chronicles up to the year 1447, the work is then finished by other writers of the time till the year 1516. Very little is known of Monstrelet’s life outside of his writings, though he is thought to have been present at the interrogation of Joan of Arc by Philip the Good. His value as a historian is in his eye for detail of his use of a large number of primary documents. His history contains a large number of documents which are certainly, and reported speeches which are probably, authentic. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Buddenbrooks, Inc. ABAA]
 4.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Die Günderode.

      Grünberg und Leipzig (d. i. Berlin, Trowitzsch für) Levysohn, 1840.. 2 in 1 Band. 5 Bl., 440 S.; VIII, 306 S. Lwd. d. Zt. mit Rückenverg. Goed. VI 84, 4 (Arnim) und VI 66, 6a (Günderode); Borst 1930; Mallon 38a, b. - Biographische Skizze über die Dichterin und früh verstorbenen Jugendfreundin von Bettina von Arnim, Karoline von Günderode (1780-1806). "Wieder liegen wirkliche Korrespondenzen zu Grunde ... Die Gestaltung ... der Günderode ist ebenso wahr wie liebenswürdig. Bettina hat durch ihr Werk der einstigen Jugendfreundin fortlebende Anerkennung ausgewirkt." (Goed.) - Aus dem Besitz der volkstümlichen Erzählerin und Liederkomponistin Marie Nathusius (geb. Scheele, 1817-57) mit ihrem Namensschild im Innendeckel. Neben E. Marlitt war Marie Nathusius die meistgelesene deutsche Unterhaltungs- und Jugendschriftstellerin ihrer Generation. - Etwas gebräunt, vereinzelt gering fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ansicht der Stadt Dubrowna ('Vue Prise à Dubrowna Le 12 Février 1840.').

      - getönte Lithographie v. Lauvergne gedr. b. Lemercier in Paris n. Sabatier aus Voyages en Scandinavie, en Laponie, etc. . b. Arthus Bertrand in Paris & Akermann in London, 1840, 30,5 x 43 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht aus der Distanz ('Vue De Krasnoe').

      - getönte Lithographie v. Lauvergne gedr. b. Lemercier in Paris n. Sabatier aus Voyages en Scandinavie, en Laponie, etc. . b. Arthus Bertrand in Paris & Akermann in London, 1840, 32 x 43,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        16 Detailansichten (je 4,5 x 7 cm) auf einem Blatt.

       16 altkolorierte Lithographien, um 1840, 20,5 x 28,5 cm. Detaillierte Ansichten mit hübscher Staffage. - Darunter Ansichten von: Palais d`Hiver, Palais d`Anischkoff, Bourse, Colonne d`Alexandre, Académie, Amiraute, Forteresse, Pont de Police. - Dekorativer Druckbogen in schönem Altkolorit. Versand D: 6,00 EUR Europa, Osteuropa; Russland

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 8.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        PETERSBURG. 16 Detailansichten (je 4,5 x 7 cm) auf einem Blatt.

      - 16 altkolorierte Lithographien, um 1840, 20,5 x 28,5 cm. Detaillierte Ansichten mit hübscher Staffage. - Darunter Ansichten von: Palais d'Hiver, Palais d'Anischkoff, Bourse, Colonne d'Alexandre, Académie, Amiraute, Forteresse, Pont de Police. - Dekorativer Druckbogen in schönem Altkolorit.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Großes Wiener Affentheater. Zwei ausserordentlich große Vorstellungen von bewunderungswürdigen Fertigkeits-Uebungen, in Kunstreiten, Voltigiren, Seiltänzen mit und ohne Balancirstange, künstlichen Wendungen und höchst komischen Scenen durch Affen und Hunde auszuführen. (Unterzeichner:) Heinrich Schreyer.

      (München), 6. und 7. August 1840.. Einblattdruck mit gr. Holzschnitt (15,5 x 34 cm). Blattgr.: 54,5 x 42,5 cm. Der amüsante Holzschnitt zeigt eine festliche Tischgesellschaft, von zwei Lakaien bedient - allesamt Affen in menschlichen Kostümen. Die Szene gehört zu der Vorstellung "Die naschenden Kellner, oder die betrogenen Gäste", folgerichtig sieht man einen Affen sich verbotenerweise am Wein gütlich tun. Aber auch andere Vorführungen werden geboten, "der allgemein beliebte Tieger" wird in einer Dressurnummer gezeigt und die Zwischenakte werden ausgeführt "von den beiden berühmten Engländern: Herrn Folds und Mulligam, beigenannt `die Zergliederten`". - "Heinrich Schreyer, Menageriebesitzer und Thierhändler, war aus Lemberg in Galizien gebürtig (geb. 1793, gest. zu Wien 22. August 1847). Im Sommer 1847 kam er nach Wien, wo er im Prater das große Affentheater erbaute, welches er im Juni d. J. eröffnete. Der Zulauf zu dieser Sehenswürdigkeit - die Dressur der Hunde und Affen war psychologisch merkwürdig - war ein ungeheurer. In wenigen Wochen hatte S. einen Gewinn von über 20.000 fl. erzielt. Aber mit diesem Glücke seines Unternehmens schritt das Unglück in seiner Familie Hand in Hand. Kaum in Wien angekommen, erkrankten Frau und Kinder am Typhus. Kaum waren aber diese genesen, wurde er selbst von der Seuche hingerafft. Das Theater führte nun die Witwe fort. Später übernahm das Ganze Casanova, der in Schreyer?'s Diensten gestanden und der nun einige Zeit noch in Wien Vorstellungen gab. Im Jahre 1861 brachte der damalige Volkssänger Fürst die Bude käuflich an sich, gestaltete sie um und eröffnete sie am 21. April 1862 als Singspielhalle, aus welcher das Volkstheater im Prater und zuletzt das „Fürst-Theater?" sich entwickelte. Anregend im Hinblick auf Abrichtung der Thiere, wirkte die Schreyer?'sche Affenbude auf die Bevölkerung ganz anders, wie der Cancan der Fürst?'schen Bühne! Noch sei bemerkt, daß Schreyer während seines kurzen Aufenthaltes in Wien im Jahre 1847 dem im genannten Jahre errichteten Affenhause in der Schönbrunner Menagerie die erste Affenbevölkerung lieferte." (Wurzbach XXXI, 305).

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Merkwürdige Erscheinung. Mit obrigkeitlicher Genehmigung wird einem hohen Adel und hochverehrten Publikum ... ein in Europa noch nie gesehener Afrikaner von der kriegerischen Nation der Ashantées vorgezeigt. (Unterzeichner:) W. Philadelphia.

      München, ca. 1840.. Einblattdruck mit Überschrift in Holzschnitt und typographischem Text. Blattgr.: 25,5 x 41,5 cm. Der hier "ausgestellte" stolze Krieger wird unter dem Namen Hoongoo Rhyhoo dem Publikum präsentiert, was wohl seine Exotik noch erhöhen soll. Tatsächlich hieß er Congori, genannt Thomas Roos. Er scheint 1843/44 verstorben zu sein, entsprechend der Akte im Bestand des Preußischen Kulturbesitzes, "Regulierung des Nachlasses des in Iserlohn (Rheinprovinz) verstorbenen Afrikaners...", die auch eine Forderung an den Menageriebesitzer Wolfgang Philadelphia in Amsterdam enthält. - Congori wurde laut des Textes von einem holländischen Schiff unter Kapitän Jansen von Cap Coast nach Amsterdam verbracht; er wird bei der Vorstellung eine Probe seiner Körperkraft ablegen, aber da er "schon einige Zeit mit Europäern Umgang genossen hat, so ist sein Charakter bereits sehr gemildert und von gutmüthiger Art". - Papierbedingt gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 11.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Merkwürdige Erscheinung. Mit obrigkeitlicher Genehmigung wird einem hohen Adel und hochverehrten Publikum . ein in Europa noch nie gesehener Afrikaner von der kriegerischen Nation der Ashantées vorgezeigt. (Unterzeichner:) W. Philadelphia.

      München, ca. 1840. - Einblattdruck mit Überschrift in Holzschnitt und typographischem Text. Blattgr.: 25,5 x 41,5 cm. Der hier "ausgestellte" stolze Krieger wird unter dem Namen Hoongoo Rhyhoo dem Publikum präsentiert, was wohl seine Exotik noch erhöhen soll. Tatsächlich hieß er Congori, genannt Thomas Roos. Er scheint 1843/44 verstorben zu sein, entsprechend der Akte im Bestand des Preußischen Kulturbesitzes, "Regulierung des Nachlasses des in Iserlohn (Rheinprovinz) verstorbenen Afrikaners.", die auch eine Forderung an den Menageriebesitzer Wolfgang Philadelphia in Amsterdam enthält. - Congori wurde laut des Textes von einem holländischen Schiff unter Kapitän Jansen von Cap Coast nach Amsterdam verbracht; er wird bei der Vorstellung eine Probe seiner Körperkraft ablegen, aber da er "schon einige Zeit mit Europäern Umgang genossen hat, so ist sein Charakter bereits sehr gemildert und von gutmüthiger Art". - Papierbedingt gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Großes Wiener Affentheater. Zwei ausserordentlich große Vorstellungen von bewunderungswürdigen Fertigkeits-Uebungen, in Kunstreiten, Voltigiren, Seiltänzen mit und ohne Balancirstange, künstlichen Wendungen und höchst komischen Scenen durch Affen und Hunde auszuführen. (Unterzeichner:) Heinrich Schreyer.

      (München), 6. und 7. August 1840. - Einblattdruck mit gr. Holzschnitt (15,5 x 34 cm). Blattgr.: 54,5 x 42,5 cm. Der amüsante Holzschnitt zeigt eine festliche Tischgesellschaft, von zwei Lakaien bedient - allesamt Affen in menschlichen Kostümen. Die Szene gehört zu der Vorstellung "Die naschenden Kellner, oder die betrogenen Gäste", folgerichtig sieht man einen Affen sich verbotenerweise am Wein gütlich tun. Aber auch andere Vorführungen werden geboten, "der allgemein beliebte Tieger" wird in einer Dressurnummer gezeigt und die Zwischenakte werden ausgeführt "von den beiden berühmten Engländern: Herrn Folds und Mulligam, beigenannt `die Zergliederten`". - "Heinrich Schreyer, Menageriebesitzer und Thierhändler, war aus Lemberg in Galizien gebürtig (geb. 1793, gest. zu Wien 22. August 1847). Im Sommer 1847 kam er nach Wien, wo er im Prater das große Affentheater erbaute, welches er im Juni d. J. eröffnete. Der Zulauf zu dieser Sehenswürdigkeit - die Dressur der Hunde und Affen war psychologisch merkwürdig - war ein ungeheurer. In wenigen Wochen hatte S. einen Gewinn von über 20.000 fl. erzielt. Aber mit diesem Glücke seines Unternehmens schritt das Unglück in seiner Familie Hand in Hand. Kaum in Wien angekommen, erkrankten Frau und Kinder am Typhus. Kaum waren aber diese genesen, wurde er selbst von der Seuche hingerafft. Das Theater führte nun die Witwe fort. Später übernahm das Ganze Casanova, der in Schreyer’s Diensten gestanden und der nun einige Zeit noch in Wien Vorstellungen gab. Im Jahre 1861 brachte der damalige Volkssänger Fürst die Bude käuflich an sich, gestaltete sie um und eröffnete sie am 21. April 1862 als Singspielhalle, aus welcher das Volkstheater im Prater und zuletzt das „Fürst-Theater" sich entwickelte. Anregend im Hinblick auf Abrichtung der Thiere, wirkte die Schreyer’sche Affenbude auf die Bevölkerung ganz anders, wie der Cancan der Fürst’schen Bühne! Noch sei bemerkt, daß Schreyer während seines kurzen Aufenthaltes in Wien im Jahre 1847 dem im genannten Jahre errichteten Affenhause in der Schönbrunner Menagerie die erste Affenbevölkerung lieferte." (Wurzbach XXXI, 305).

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cirque Royal de France de M. Franconi, Ecuyer breveté du Roi et professeur à la Cour. Sechzehnte große Vorstellung.

      München, 10. August 1840.. Einblattdruck mit typographischem Text in Bordüre. Blattgr.: 39 x 23 cm. Plakat zu einem Gastspiel des berühmten französischen Circus Franconi in München; aufgetreten sind u. a. die gefeierte Kunstreiterin und Tänzerin Virginie Franconi, geb. Kénébel, Gattin des Direktors Victor Franconi, Laurent Franconi, Bastien (Schwiegersohn Franconis) und Herr Redisha, der groteske Engländer. - Ausführlich zum Unternehmen und zur Familie Franconi: Saltarino, Artisten-Lexikon, p. 67.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 14.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Souvenirblatt, Gesamtansicht umgeben von 18 Teilansichten, "Ansicht der herzoglichen Residenzsradt Altenburg".

      - Stahlstich a. a. China ( Druck des Kunst Verlags in Karlsruhe ) n. Bernh. Bechstein b. Julius Helbig in Altenburg, um 1840, 35 x 43 Seltenes Sammelblatt. Die Randansichten zeigen Landesbank, Bauernhochzeit, Residenzschloß, Festaufzug Altenburger Bauern, Rathaus, Freimaurer Loge, Polnische Hütte, herzogl. Garten, Teichpromenade, Magdalenen Stift, Bauernstube, Schloß Ehrenberg, Bauernschenke. Amt- und Landschaftshaus, Seckendorfsche Haus, Josephinum, Ranigers Haus, Kasino.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geoffenbarter Einfluss in das allgemeine Wohl der Staaten der ächten Freymäurerey .

      Paris (Bern) (Jenni) 1840 - PLUMENOEK, Carl Hubert Lobreich von (d. i. Schleiss von Löwenfeld, B. J.). "Geoffenbarter Einfluss in das allgemeine Wohl der Staaten der ächten Freymäurerey, aus dem wahren Endzweck ihrer ursprünglichen Stiftung erwiesen, ., entgegen gesetzt. Samt dem klar- und deutlichen Unterricht, das wahre Rosenkreutzerische Astralpulver ächt zu bereiten, und zum Besten des gemeinen Wesens wider fast alle Krankheiten zu gebrauchen." Amsterdam (d.i. Regensburg, J. L. Montag,) 1777, gr.- 8°, 160 S. + 1 Bl. Errata. HLdr.aus d. Zeit, in Ecken angestossen bzw. berieben, doch noch sehr gutes Ex. Seltene erste Ausgabe des früher Freimaurerschrift. Anlass war eine Schrift des berühmten dänischen Juristen J. J. Moser über die Frage, ob die Freimaurer als Geheimgesellschaft dem Staate gefährlich und daher zu verbieten seien. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antikvariat Krenek]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht ('Vue de Constantinople, prise de la Tour de Léandre.').

      - Lithographie v. G. Senz (?), dat. 1840, 22 x 34 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht mit dem Hafen ('Vue générale du Port de Constantinople.').

      - Lithographie v. G. Sevenesin, dat. 1840, 22,5 x 34,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        TA., Canale Grande, "Canal Grande. Palazzo Giustiniani oza Grande Albergo l'Europa".

      - altgouachierte Lithographie v. Kier n. Borghesi b. Kier, Giuseppe in Venedig, um 1840, 28,5 x 41,2 Sehr dek. Blatt, Blick über den "Canale Grande" zum Palazzo Giustinuani, im Hintergrund die Campanile.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les Cent et un Robert-Macaire

      Paris, Chez Aubert et Cie Editeurs du Musee Pour Rire. Galerie Vero-Dodat 1840 Enthält die Lithographien Nr. 51-101. plus Text. Grüner Pappeinband der Zeit, dieser berieben, Kanten bestoßen. Kaum stockfleckig (nur Nr. 77, 78, 79, sonst sehr gut.Versand D: 4,60 EUR Humor

      [Bookseller: Antiquariat Weber GbR]
 20.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        HOHENSCHWANGAU. "Maximilian Kronprinz und Maria Kronprinzessin von Bayern in Hohenschwangau". Das Paar in zweispänniger offener Kutsche vor dem Alpenpanorama mit dem Schloß.

      - Lithographie auf China von Th. Driendl nach Alois Bach, gedruckt von Th. Kammerer, München, um 1840, 49 x 67 cm. Thieme-Becker Bd. II, S. 307/08; nicht bei Lentner. - Der Genre- und Landschaftsmaler Alois Bach wurde 1809 in Eschlkam geboren. Er studierte in München bei Heinrich Hess und wurde besonders von Wagenbauer und Bürkel beeinflußt. In der Gestaltung der Landschaft zählt er zur Schule von Eduard Schleich. Bach starb 1893 in München. - Abzug mit Rand auf Chinapapier. Der Kopf der Kronprinzessin extra einmontiert!

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        K. K. Oesterr. Armée nach der neuen Adjustirung.

      Wien, Trentsensky, [1837-ca. 1840]. - 6 Teile in 1 Bd. Beikol. lithograph. Titel und 88 kol. lithograph. Tafeln. Moderner Halblederband unter Verwendung alten Materials. Gr.-Folio (345 x 470 mm). Erste Ausgabe des prächtigen Uniformwerks. - Die Tafeln verbunden. Titel mit getilgtem Stempel, vereinzelt stärker fleckig. Hiler 852. De Ridder 88. Lipperheide Qe 15 (inkomplett). [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Gesamtansicht mit Burgruine Landshut i.Hgr. ('Bernkastel. Moselle.').

      - Lithographie v. Francais b. Baron de Bar, um 1840, 26,5 x 37,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


         Ko nga upoko ewitu o te Pukapuka a te Poropiti a Raniera: me te Pukapuka ano hoki a te Poropiti a Hona: ... Paihia (New Zealand), "Perehi o nga Mihanere" (= Missionary Press [operated by William Colenso]), 1840. Large 12mo (20 x 12 cm). Contemporary grey paper wrapper. .

      Hocken, Bibliography ... New Zealand, 34 note (p. 507); Williams, Bibliography of printed Maori 44 (citing Bleek, p. 40 & Hocken, p. 507). Untrimmed and partly unopened copy of an early Maori edition printed in New Zealand, containing the beginning of the Book of Daniel (1-7: Nebuchadnezzar's dream and Daniel's dream) and the whole of the Book of Jonah (1-4: Jonah and the whale), translated into Maori and printed and published by the missionary press in the town of Paihia on the northernmost island of New Zealand. A nearly identical edition, also published in 1840 does not include Daniel 7 (hence "e witu" [= seven] in the present title and "e ono" [= six] in the other). The mission had been established there in 1826 and the press produced its first work, selected epistles from the New Testament, in 1835.Waterstains throughout and several small holes in the outer margins of the least leaf, likely already present before printing. Still a reasonable copy, wholly untrimmed. One of the earliest examples of printing in the Maori language, from New Zealand's first successful printing office..

      [Bookseller: ASHER Rare Books (Since 1830)]
 24.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        \"Aachen und Burtscheid\". Stadtplan, umgeben von 21 Ansichten.

       Lithographie von A. Brandmayer & Cremetti bei Ludwig Kohnen, Aachen & Köln, um 1840, 45 x 57,5 cm. Der Stadtplan von Aachen und Burtscheid (ca. 25 x 31,5 cm) ist umgeben von zwei Gesamtansichten sowie Teilansichten von den Ruinen Wilhelmstein (2x), Schönforst und Frankenberg, dem Dom (3x), Rathaus, Schauspielhaus, Trinkbrunnen, Lausberg, St. Salvator, Drimborn und der Kapelle bei Burtscheid. - Am unteren Rand restaurierter kleiner Randeinriss. - Seltenes und dekoratives Souvenirblatt. Versand D: 6,00 EUR Nordrhein-Westfalen, Souvenir-Blätter

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 25.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Panorama von Ems.'.

      - Aquatinta v. Hurlimann n. Dielmann b. Carl Jügel in Frankfurt, um 1840, 17,5 x 79 Prachtvolle Ansicht über die Lahn gesehen. - Perfekter Zustand! (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        WEIMAR. Sammlung von sechs Ansichten, auf einen Karton montiert.

      - 6 altkol. Lithographien bei E. Lobe, um 1840, je ca. 10 x 14 cm. Die Ansichten zeigen Schloß, Stadtkirche, Römisches Haus, Mädchenschule, dreistöckiges Gutshaus mit Turm und Ettersburg. Teils etwas gebräunt. Interessante Sammlung.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Master Humphrey's Clock

      London: Chapman and Hall,, 1840-41. 3 volumes bound in one, octavo (244 × 166 mm). Bound in recent green morocco, titles and decoration to spine gilt, boards ruled gilt, marbled endpapers, all edges gilt. Wood-engravings throughout after George Cattermole and H. K. Browne. Short closed tear to foot of frontispiece, occasional faint spotting to contents. An excellent copy. First edition. An attractively bound copy.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Il Gondoliere. Miscellanea Istruttiva e Dilettevole Anno ottavo

      Venezia, ed. Carrer, 1840.. 1840. Pp. 1-16 and 25-416, lacking Nr. 3 of this weekly, consisting of 52 numbers. With 47 engraved plates each delicately finished by hand & 7 large folding engraved patterns. Each coloured plate bears an explanatory note below the costume(s) exhibited with the imprint: "Court Magazine..., London." Each issue bears a wdct-vignette depicting the Venice Lagoon with a gondola. Contemporary blue-coloured boards and orange coloured, gilt-decorated & gilt-lettered morocco letterpiece. Bdg. rbbd, crnrs worn. Some of the plates loose(ening). On fly-leaf stamped: "printed in Italy. QUITE IMPRESSIVE.

      [Bookseller: INTERNATIONAAL ANTIQUARIAAT]
 29.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        TWO YEARS BEFORE THE MAST A PERSONAL NARRATIVE OF LIFE AT SEA

      Harper & Brothers, 1840., 1840. First edition. Second issue with letter "i" in copyright notice lacking the dot, and a broken type in running title of p. 9. Original tan muslin printed in black, 16mo, 483 pp. A few minor nicks to fragile binding, and some occasional minor staining to text, other than these minor flaws, a superb copy. Although the book first came out in black cloth, it is more rare in the printed muslin. Six Score 28 says "This classic of American literature contains the best account of the early hide trade in California. The author's ship stayed on the coast for over a year in 1835 and 1836, for the purpose of buying hides. Cattle were plentiful in California in this period, but there was no market for the surplus beef. Hence the industry revolved around hide and tallow trade." Laid-in to this copy is a two-page letter, written in ink, dated July 2, 1850, and signed by Richard H. Dana, Jr. Housed in a quarter leather and marbled paper over boards clam shell case, with raised bands and titles stamped in gold gilt on the spine.

      [Bookseller: BUCKINGHAM BOOKS]
 30.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        KASSEL. "Ansicht der Residenz Cassel". Gesamtansicht.

      - Federlithographie, um 1840, 21,5 x 30 cm.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 31.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Greece: pictorial, descriptive, and historical / by Christopher Wordsworth. With upwards of 350 engravings on wood and 28 on steel, illustrative of the scenery, architecture, and costume of that country by Copley Fielding ...

      London : William S. Orr and Co. 1840. XXVII, 356 S. Halbleder, gebundene Ausgabe, Exemplar in gutem Erhaltungszustand VII-X Works illustrative of Greek geographyXI-XVIII Analytical table of contentsXIX-XX List of engravings on steelXXI-XXVII List of engravings on woodLandkarte von Griechenland1-64 Greece65-164 Attica165-194 Boeotia, Phocis, Locris195-224 Thessalia225-260 Epirus261-288 The Ionian Islands289-356 The Peloponnesus Hellas 4 Versand D: 4,50 EUR Europa / Balkan / Griechenland

      [Bookseller: Wiesbadener Antiquariat Christmann]
 32.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Richter, Adrian Ludwig. - Umarmung.

      - Zeichnung / Bleistiftzeichnung, auf feinem China, um 1840. Von Adrian Ludwig Richter. 12,0 x 12,0 cm (Darstellung / Blatt) / 23,5 x 24 cm (Trägerblatt). Auf dem Trägerpapier von fremder Hand in Bleistift bezeichnet "Ludwig Richter 1803-1884". - Wohl Vorzeichnung zu einer Illustration. - Papier etwas gebräunt. Auf Trägerpapier montiert. Gut erhalten. Adrian Ludwig Richter (1803 Dresden - 1884 Dresden). Bedeutender Maler, Zeichner und Grafiker der deutschen Romantik und des Biedermeier. Sohn des Zeichners und Kupferstechers Carl August Richter. Nach der Schulzeit begann er 1815 als Lehrling seines Vaters, studierte daneben an der Kunstakademie in Dresden. 1820/21 begleitete er den russischen Fürst Narischkin als Zeichner auf einer Reise nach Paris. 1823-26 reiste er nach Italien, wo er unter anderen mit Joseph Anton Koch und Julius Schnorr von Carolsfeld zusammentraf. Dies prägte seine idealistisch-harmonische Landschaftsauffassung. 1828-35 lehrte er an der Zeichenschule der Porzellanmanufaktur in Meißen, wo Gottfried Pulian zu seinen Schülern zählte. 1826 wurde er als Lehrer für Lasndschaftsmalerei an die Dresdner Kunstakademie berufen. Für die Reihe ?Das malerische und romantische Deutschland? des Leipziger Verlegers Georg Wigand schuf er die Ansichten für die Bände zu Harz, Franken und Riesengebirge. In den späten 1830er Jahren begann er mit Holzschnitt-Illustrationen für Bücher, die ihn unter einem größeren Laienpublikum in Deutschland bekannt machten. Schließlich wurde er zum Professor für Landschaftsmalerei in Dresden ernannt. 1873 musste er aufgrund eines Augenleidens mit dem Malen aufhören und schied 1876 aus der Kunstakademie in Dresden aus.

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der russische Feuer-König Paul Schwarzenberg aus Taganrog in Rußland und Carl Coppal, der Wiener Klitschnigg, Akrobat. - Eine Vorstellung im Saale zum schwarzen Adler mit einer orientalischen, transportablen Gasbeleuchtung.

      (München), 5. Januar 1840.. Plakat mit typographischem Text und 5 Holzschnitten, die Artisten darstellend. Blattgr.: 46 x 39 cm. Paul Schwarzenberg führt heiße Kunststücke vor: Er wird ein glühendes Eisen mit den Zähnen abbrechen, geschmolzenes Blei im Mund erkalten lassen, barfuß in lodernden Flammen stehen und in geschmolzenem Blei und ähnliches mehr. Carl Coppal hingegen führt erstaunliche akrobatische Kunsttücke auf. Besonders hingewiesen wird auch auf die moderne Gasbeleuchtung" - Etwas fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 34.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Aquatinta in zwei Farben) Sarnen. Vom Forybach aufgenommen. Prise depuis Forybach.

      o. O. o, J. ( um 1840) - 19 x 32 cm grosse zweifarbige Aquatinta in blau und schwarz zeigt das Dorf Sarnen vom Landenberg bis zum Sarnersee, minim stockfleckig

      [Bookseller: Antiquariat A. Wempe]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rembrandts Werke: Auktionskatalog der Weigelschen Kunstauktionen

       ( Ohne Jahresangabe: ca. um 1840 erschienen ) Handschriftliches Verzeichnis von 375 gedruckten Werken Rembrandts in 12 Abteilungen mit genauer Zustandsbeschreibung der unterschiedlichen Drucke sowie Bildbeschreibung. Mit ca. 170 n.n. Blättern, Ohldr mit goldgeprägtem schmalen Einbandrücken, 8° ( 21 x 17 cm ). Vorgebunden gedrucktes Verzeichnis der Buch- und Kunsthandlungen, die Aufträge für die Weigelschen Auktionen übernehmen und wo Kataloge eingesehen werden können. Von Rudolph Weigel ( * 1804 - 1867: Buch- und Kunsthändler in Leipzig ) unterzeichnet ( = Sohn von Weigel, Johann August Gottlieb: Buchhändler und Auktionator in Leipzig (1773-1846). ). Der Katalog gliedert sich in verschiedenen Abteilungen und hier wiederum teils mit Angaben zu unterschiedlichen Abdrücken: Bildnisse Rembrandts - Altes Testament - Neues Testament - Heilige - Allegorische, historische und Phantasiestücke - Bettler - Unzüchtige Vorstellungen, accademische Figuren und nackte Frauen - Landschaften - Männer-Köpfe - Phantasie-Männerköpfe - Weiber-Köpfe - Studien von Köpfen und Entwürfe. Einband leicht fleckig, Ecken und Kanten bestoßen. Innen wenige Seiten gering fleckig, insgesamt gut erhalten. - sehr selten - ( Gewicht 700 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ) Versandkostenfreie Lieferung Weigel, Auktion, Kunstauktion, Leipzig, Rembrandt, Kupferstich, Radierungen, Google

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 36.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        München, Regensburg und Walhalla ( Deckeltitel ).

      München Hermann & Barth um 1840 - 20 Ansichten in getönter Lithographie und 4 Ansichten in Stahlstich, qu.- gr. 4°, HLdr.- Bd. d. Zt. Separatausgabe für München und Regensburg aus: Lebschée, C., Malerische Topographie des Königsreichs Bayern. Für das komplette Werk vergleiche Lentner 1174/1175 u. 3603; Pfister 970. Bis auf die Stahlstiche ( zeigen Regensburg und die Walhalla ) sind alle Ansichten bei Hermann bzw. Hermann und Barth in München gedruckt. Sie zeigen: Pinakothek, Gesamtansicht, Allerheiligenkirche, königl. Hoftheater, Pfarrkirche in der Au, Josefsplatz mit königl. Residenz, Königl. Residenz ( Norostseite), neue Isarbrücke, Basilika, königl. Residenz von der Hofgartenseite, Ludwigskirche, Marktplatz ( Schrannenplatz), Frauenkirche, Glypthotek, Maximiliansplatz, Isartor, Karolinenplatz, ev. Kirche, Odeon - Platz, Ludwigstraße mit k. Bibliothek. - Die Ansichten sind meist stockfleckig. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans. ( Ohne die Legende ).

      - Lithographie v. Graetsch b. Borniger in Frankfurt, um 1840, 23 x 41,5 Sehr selten, wie fast alle Ansichten des Hunsrücks aus dem 19. Jahrhundert.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wanderkarte des Ahrtals zwischen Rech und Kreuzberg ('Itineraire de la vallée de l'Ahr depuis Rech jusqu'á Kreuzberg. Déposé').

      - Lithographie v. Jean Nicolas Ponsart, dat. 1840, 25,5 x 70 Links und rechts neben der Karte 20 Ansichten von Burg Kreuzberg, Burgfelsen bei Altenburg, Landschaft um Altenahr von Westen, Blick auf die Heisley vom Gasthof "zum Durchbruch" (später Hotel Caspari) aus, Straßentunnel bei Altenahr, Ruine Are und Straßentunnel, Burg Are von der Bonner Straße aus gesehen, Blick vom Kirchhof auf Altenahr, Ruine Are und Tunnel, Panorama vom Weißen Kreuz bei Altenahr, Landschaft um Altenahr von Osten, Blick von Ruine Are, Altenahr, Saffenburg, Reimerzhoven mit der Rabenley, Kreuzberg, Lochmühle mit Felseinschnitt der Ahrtalstraße, Landschaft um Mayschoß von Osten, Laach und die Guck-ley, Burgtor der Ruine Are, Blick auf die Heisley (heute Rheinischer Hof). - In den Ecken der Karte werden 4 Ausflüge in französisch und deutsch vorgeschlagen. - Über der Karte Legende des Autor in deutscher und französischer Sprache. - Sehr selten! (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Südöstlicher Bildersaal. 1. Band "Der Vergnügling". Herausgegeben vom "Verfasser der Briefe eines Verstorbenen ", 480 Ss. mit 3 handkolorierten und 4 einfarbigen Lithographien. 2. Band "Griechische Leiden", 496 Ss. 3. Band (ohne Titelseite), 584 Ss. m. einer Nachschrift des Autors und ganzs. Text-Illustrationen, dabei eine Karte von Ithaka.

      Hallberger'sche Verlagshandlung,, Stuttgart, 1840 - EA. W/G 9. 3 Bde (kompl.) Stuttgart, Hallberger'sche Verlagshandlung, 1840-41 8°. Halbleder der Zeit m. Rückengoldprägung u. goldgeprägten Leder-Rückenschildchen, Leder-Ecken u. Buntpapierbezüge. Rundum-Farbschnitt. Die Einbände am Rücken etwas berieben. Die Einband-Innnepapierbezüge an den Ecken leimfleckig, so auch schwächer die Vorsätze. Die Titelseiten wie auch die ersten und letzten Seiten eines jeden Bandes mit vereinzelten leichten Stockflecken, Die Rückseiten der Illustrationen teilweise mit schwachem Abklatsch der gegenüberliegenden Textseite, sonst innen aber bemerkenswert sauber und frisch. Bericht einer 1836-37 nach Griechenland und Malta unternommenen Reise. Gut erhaltene Erstausgabe, komplett in 3 Bänden. Sprache: de Die Einbände am Rücken etwas berieben. Die Einband-Innnepapierbezüge an den Ecken leimfleckig, so auch schwächer die Vorsätze. Die Titelseiten wie auch die ersten und letzten Seiten eines jeden Bandes mit vereinzelten leichten Stockflecken, Die Rückseiten der Illustrationen teilweise mit schwachem Abklatsch der gegenüberliegenden Textseite, sonst innen aber bemerkenswert sauber und frisch. Halbleder der Zeit m. Rückengoldprägung u. goldgeprägten Leder-Rückenschildchen, Leder-Ecken u. Buntpapierbezüge. Rundum-Farbschnitt. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Signum Antiquariat]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        

      Sulzbach, Seidel, (1840-1913). 74 Jg. in 22 Bdn. 21 x 13,5 cm. Über 8500 S. Mit vielen Textholzstichen. Pp. d. Zt. mit hs. Rsch., sowie 5 Jahrgänge in OBroschur und 2 Jahrgänge in HLwd. unter Verwendung der OBroschur. Lentner 3468: \"Der vorzüglich redig. bayerisch-patriotische Kalender enthält neben dem gewöhnlichen Kalendarium eine ausserordentl. grosse Anzahl gedieg. u. wertvoller Aufsätze zur bayer. Orts- und Geschichtskunde etc., Legenden u. Abbildgn. d. Heiligen, Erzählungen aus dem Leben (bayer.) gottsel. Männer und Frauen, Beschreibgn. und Abbildgn. von Schlachten, Schlössern, Burgruinen u. Kirchen, viel. geistl. Orten, Wallfahrten, Monumenten etc. etc. u. bietet somit eine reiche Quelle zur bayer. Orts- u. Klostergeschichte\". - Bei dem Kalender auf das Jahr 1841 handelt es sich um den zweiten \"im Jahre 1888 vorgenommenen Abdruck ohne Kalendarium\". - Beiliegt das Inhaltsverzeichnis des Kalenders für die Jahre 1841-1890 (50 Jahrgänge). - Die Einbände bestoßen und etwas fleckig (die Broschur zu Jahrgang 1912 mit Randläsuren, Bibliotheksmarken und mehrfach gestempelt). Alle Bände mehrfach gestempelt, papierbedingt teils etwas gebräunt und/oder stockfleckig. - Eine einmalige Fundgrube zur bayerischen Orts-, Kirchen- und Klostergeschichte mit hunderten von Holzstich-Ansichten von Link. Es sind nahezu sämtliche bayerischen Wallfahrtsorte beschrieben und abgebildet. Versand D: 6,00 EUR Kulturgeschichte, Kalender

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 41.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Tauberbischofsheim. - "Bischofsheim an der Tauber".

      - Historische Ortsansicht. Lithografie, 1840. Von Ludwig Müller. 34,5 x 45,5 cm (Darstellung) / 48 x 64,5 cm (Blatt). Unterhalb der Darstellung mittig betitelt. Darunter "nach der Natur auf Stein gezeichnet von Ludwig Müller". - Malerische Gesamtansicht der Stadt Tauberbischofsheim über die Tauber. - Am oberen linken Blattrand minimal knickspurig. Am rechten Blattrand leicht fleckig. Insgesamt sehr gut erhaltenes Exemplar. Ludwig Müller

      [Bookseller: Graphikantiquariat Koenitz]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Schwarzwälder Uhrenindustrie nach ihrem Stand im Jahre 1838, technisch und statistisch dargestellt. 3 Teile. Zus. 65 S. Mit 1 mehrfach gefalteten Kupfertafel. In: Polytechnisches Journal. Hrsg. J. G. Dingler. Band 75.

      Stuttgart, Cotta, 1840. - (22,5 x 13,5 cm). XII, 492 S. Mit 7 mehrfach gefalteten Kupfertafeln. Pappband der Zeit. Seltene und "wichtige Veröffentlichung, deren Daten 1838 vor Ort erhoben wurden und die. gute Einblicke in das Schwarzwälder Uhrengewerbe gibt. Poppe ist besonders an produktionstechnischen Fragen interessiert, liefert aber auch ökonomische und statistische Materialien" (Kahlert). Diese empirisch abgesicherte Arbeit ist deshalb so bedeutend, weil ihr Informationswert von späteren Veröffentlichungen nur selten erreicht wurde. Besonderes Interesse verdient auch eine umfassende Liste der Schwarzwälder Uhrentypen mit Preisangaben. Die Abbildungen zeigen Uhrendetails, Werkzeuge und Maschinen sowie ein Orchestrion. - Vereinzelt gering stockfleckig. Einband leicht berieben, sonst sehr gut erhalten. - Kahlert, Bibliographie zur Schwarzwalduhr 54 [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        TA., Marmorpalais, "Das Marmorpalais im neuen Garten".

      - Lithographie m. Tonplatte v. u. n. X. Sandmann ( gedr. b. J. Rauh ) b. Janke in Potsdam, um 1840, 32 x 44 Nicht bei Giersberg/Schendel und Drescher/Kroll. Malerische Ansicht bei Mondschein, rechts eine Bockmühle. Blick von der Berliner Vorstadt über den "Heiliger See" zum Marmorpalais, links im Hintergrund das Belvedere auf dem Pfingstberg.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Panorama von Neapel ('Napoli').

      - gouachierte u. eiweißerhöhte Aquatinta v. F. Campi n. C. Bossoli b. Antonio Vallardi in Mailand, um 1840, 27 x 89,5 Thieme-Becker, Bd. IV, S. 407. - Schöne Ansicht von einem Dach oberhalb des Palazzo Reale aus mit Blick über die Bucht u. zahlreiche Schiffe auf den rauchenden Vesuv, im Vordergrund auf dem Largo di Palazzo Truppenparade vor Zuschauern, auf den Hausdächern links spielende Kinder. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Panorama von Cöln'.

      - Aquatinta v. J.J. Tanner n. Rordorf, um 1840, 27 x 42 Souvenirblatt mit 16 Ansichten. - Unten mittig Panorma von Köln flankiert von der Minoritenkirche und St. Maria im Kapitol; darüber der Dom in seiner Vollendung (antizipierte Darstellung), Schloß Augustburg in Brühl, Köln von der Westseite, Heumarkt, Deutz, Dom, Gereonskirche, Gürzenich, St. Severin, St. Aposteln, Rathaus, Tempelhaus und Kapelle zu Kalk. - Das Blatt knapprandig. - Sehr selten! (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.