The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1840

        Große Platz in Minsk ('Vue De La Grande Place De Minsk. le 16 Février 1840. - Lithuanie.').

      - getönte Lithographie v. Lauvergne gedr. b. Lemercier in Paris n. Sabatier aus Voyages en Scandinavie, en Laponie, etc. . b. Arthus Bertrand in Paris & Akermann in London, 1840, 30 x 44,5 (hochauflösende Bilder auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - high resolution pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht ('Pont De Moskva Retzkoi 15 Janvier 1840, à Moscou Russie').

      - getönte Lithographie v. Sabatier n. Lauvergne gedr. b. Lemercier in Paris aus Voyages en Scandinavie, en Laponie, etc. ., dat. 1840, 33 x 43,5 (hochauflösende Bilder auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - high resolution pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Jesuitenkloster in Orscha ('Vue Du Couvent Des Jésuites A Orscha 12 Février 1840. - Russie.').

      - getönte Lithographie v. Lauvergne gedr. b. Lemercier in Paris n. Sabatier aus Voyages en Scandinavie, en Laponie, etc. . b. Arthus Bertrand in Paris & Akermann in London, 1840, 32 x 44 (hochauflösende Bilder auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - high resolution pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Rapporto e memoria sui ponti pensili di L. Navier Ingegnere in capo nel Corpo Reale de’ ponti e strade di Francia, membro dell’Istituto Ufficiale della Legion d’Onore.

      presso Angelo Monti, Milano 1840 - Frontespizio: Versione italiana con note ed aggiunte per cura dell'ingegnere G. C.[orti]. Parte prima [-seconda]. Quattro parti in due voll. in-4° picc., pp. 158 + errata + pp. 110 (2) + errata + pp. 70 (2) con 150 figg. lit. in nero su 16 tavv. rip. in fine. Leg. post. mz. pelle a fascia stretta con tit. e fregi tip. oro impressi al ds., fregi. tip. impressi a secco al ds., piatti in carta telata marrone scuro a fleurons in rilievo, sguardie in carta grigia, bross. orig. non conservate. Fioriture in un esemplare ad ampi margini, p. 75 della pt. 2 numerata come 57.

      [Bookseller: Libreria La Fenice di Pietro Freggio]
 4.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Selbstbiographie nebst einer Sammlung von Briefen an ihn von Biester, Bode, (Boie), Bürger, Cramer, Ewald, v. Fredenheim, Gramberg, Heerwagen, v. Hennings, Justi, v. Knigge, Kosegarten, Lavater, Marcard, Meißner, v. Meister, Nicolai, Oelsner, v. Ompteda, Reinhold, v. Schlieffen, Schröder, F. L. Graf zu Stolberg, Stoltz, v. Ungern (-Sternberg), Voß und Wieland; zum Druck bearbeitet von seinem Bruder Ludwig Wilhelm Christian v. Halem . und herausgegeben von C. F. Strackerjan. VI, 203, 215 S. Mit gestoch. Porträt in Medaillonform. Etwas späterer Pappbd (Rücken gering fleckig), der Orig.-Umschlag ist auf dem Rücken und den Innendeckeln montiert.

      Oldenburg, Schulze, 1840. - Sehr seltene erste Ausgabe der gesuchten Publikation zum Leben des Oldenburger Justizrates und Schriftstellers v. Halem (1752-1819), der in enger Verbindung zu den führenden Köpfen der Aufklärung stand und durch seine literarischen und historischen Veröffentlichungen Kontakte zu vielen Literaten knüpfte. "Die starke Seite seiner geistigen Veranlagungen bestand vor allem in einer hochentwickelten Empfänglichkeit für die Ideenströmungen, welche seine Zeit bewegten, in einem ausgebildeten Sinne für poetische Form und in einer großen Leichtigkeit der Darstellung. Dabei kam ihm eine ungewöhnlich umfassende und vielseitige Belesenheit, die Gabe leichter und sicherer Aneignung in den verschiedensten Gedanken- und Empfindungsreisen zu Hülfe, und seine litterarische Wirksamkeit war getragen von dem Feuereifer, welcher das Zeitalter bezeichnete" (ADB). Halems Autobiographie lag im Jahr 1822 bis zur Seite 144 gedruckt vor. Sein Bruder Ludwig Wilhelm Christian v. Halem verhinderte jedoch die Veröffentlichung. Grund war die Haltung Halems zur Französischen Revolution, der diese u. a. auch in seinen 'Blicken auf einen Theil Deutschlands' begeistert begrüßt hatte und der auf einer sechsmonatigen Reise auch den Schauplatz der von ihm mit lebhaftem Interesse verfolgten Ereignisse besucht hatte und dabei in Paris mit Oelsner in nähere Verbindung getreten war. Knapp 20 Jahre später übertrug Halem die Herausgabe des Werkes seinem Freund Strackerjan. – Titelrückseite mit hübschem altem Bibliotheksstempel und zeitgenöss. handschriftl. Besitzvermerk, nur gelegentlich etwas fleckig. Unbeschnittenes Exemplar. – Goed. V 428, 2b. Klaiber S. 120. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        \"Friedrichs des Grossen I ter Schlesischer Krieg gegen Oesterreich ... II ter Schlesischer Krieg ... III ter Schlesis. oder Siebenjähriger Krieg\" usw. Der König in Uniform zu Pferde, inmitten seiner Generale nach rechts reitend, im Hintergrund Mühle und Türme von Potsdam bzw. Sanssouci, im Queroval. Seitlich je zwei Medaillons mit Schlachtenszenen, dazu verzierte Inschriften und Orden, oben der Titel in verschiedenartigen kalligraphischen Zierschriften, dazu die Siegesgöttin und der pour le mérite, unten roter und schwarzer Adlerorden, Fahnen, der preußische Adler usw.

       Lithographie von L. Wegner bei F.L. Schuldt, Worms, um 1840, 58 x 45 cm. Vgl. Objektdatenbank des Deutschen Hist. Mus., Inventar-Nr. GR 90/264; nach dem Gemälde Cunninghams \"Frédéric le Grand, retournant à Sans-Souci aprés les manoeuvres de Potsdam accompagné de Ses Génereraux\". - Cunninghams Gemälde entstand ab 1784 und wurde erst zur Akademieausstellung 1787 fertig. Unter den Dargestellten die Generale v. Möllendorff, v. Ziethen, v. Götzen und v. Rohdich, die späteren Könige Friedrich Wilhelm II. und III. sowie der Herzog v. York. Die Medaillons zeigen die Schlachten bei Prag, Rossbach, Hochkirch und Kunersdorf. - In den Rändern verschiedene leichte Altersspuren. Als großformatiges Blatt insgesamt sehr gut erhalten. Versand D: 6,00 EUR Porträts, Friedrich II., Preussen

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 6.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        \"Marienbad in Boehmen 2te. Ansicht\". Blick von einer Anhöhe auf das Kurhaus und den Park mit zahlreichen Badegästen, im Vordergrund biedermeierliche Personengruppen, im Hintergrund bewaldete Berge.

       Altkol. Lithographie von B. Hacker bei J.G. Bach, Leipzig, um 1840, 20 x 28 cm. Nicht bei Nebehay-Wagner. - Breitrandig. Sehr schönes altes Kolorit. Versand D: 6,00 EUR Europa, Tschechoslowakei (ehem.)

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 7.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        MARIENBAD. "Marienbad in Boehmen 2te. Ansicht". Blick von einer Anhöhe auf das Kurhaus und den Park mit zahlreichen Badegästen, im Vordergrund biedermeierliche Personengruppen, im Hintergrund bewaldete Berge.

      - Altkol. Lithographie von B. Hacker bei J.G. Bach, Leipzig, um 1840, 20 x 28 cm. Nicht bei Nebehay-Wagner. - Breitrandig. Sehr schönes altes Kolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Krakowiak. Grand Rondo de Concert pour le Pianoforté avec Accompagnement d'Orchestre composé et dédié à Madame la Princesse Adam Czartotyska née Princesse Sapieha par Fréd. Chopin. Oeuvre 14. Pr. avec Accomp. 2 Rthlr. 20 Ngr. sans Accomp. 1 Rthlr. Propriété des Editeurs. Enregistré aux Archives de l'Union. Leipsic, chez Fr. Kistner. Londres, chez Wessel & Co. Paris, chez M. Schlesinger. 1038. 1039. Moscou, chez C. L. Lehnhold

      Kistner. after 1840, Lepsic (Leipzig) - Unbound. 12 leaves (ca. 300 × 240 mm) pp.: [1] lithographed title page, 2-23 engraved music, [24] blank. Early and scarce edition of Rondo à la Krakowiak. Chopin's composition for piano and orchestra, written in 1828 or 1829 and dedicated to Princess Anna Zofia Sapieha. Scarce, "Annotated Catalogue" lists only 3 copies in institutional holdings in Austria (1) and Poland (2). Ref.: Annotated Catalogue 14-1a-KI (reprint of the German first edition; no. 14-1-KI). [Bibl.: Grabowski, Ch.; Rink, J.: Annotated catalogue of Chopin's first editions. Cambridge, UK; New York: Cambridge University Press, 2010.]. Pages slightly browned, light foxing throughout. Overall in fine condition.

      [Bookseller: Földvári Books]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        System des heutigen Römischen Rechts, 8 Bände UND Sachen- Und Quellen- Register Zu Von Savigny\' s System Des Heutigen Römischen Rechts . Erschienen 1840 Bis 1849/ 1856

      Veit & Comp., Berlin Hartkarton/ Efalin Sehr gut ORIGINALAUSGABE, VOLLSTÄNDIG! Acht Bände+ Register, insgesamt 9 Bände. Alle Bände in sehr gutem Zustand, in marmoriertem Hartkarton eingebunden, Efalin-Ecken (Efalin: Strapazierfähiges Feinleinenpapier aus sehr festen Zellstoffen, das sich sehr gut als Einbandmaterial für Bücher eignet), Efalin-Rücken goldgeprägt. Papier gelegentlich sanft altersgebräunt. ERSTER BAND: 1840. Erstausgabe. XLVIII, 429 Seiten +++ ZWEITER BAND: 1840. Erstausgabe. VI, 559 Seiten. +++ DRITTER BAND: 1840. Erstausgabe.VI, 473 Seiten. +++ VIERTER BAND: 1841. Erstausgabe. VI, 616 Seiten. +++ FÜNFTER BAND: 1841. Erstausgabe.VI, 646 Seiten. +++ SECHSTER BAND: 1847. Erstausgabe. V, 535 Seiten und Inhaltsverzeichnis XI. +++ SIEBENTER BAND: 1848, Erstausgabe. XV, 309 Seiten. +++ ACHTER BAND: 1849. Erstausgabe. XIV, 539 Seiten. +++ NEUNTER BAND: O. L. Heuser : \"SACHEN-UND QUELLEN-REGISTER ZU VON SAVIGNY\'S SYSTEM DES HEUTIGEN RÖMISCHEN RECHTS, bearbeitet und mit Genehmigung des genannten Herrn Verfassers nebst einem Vorworte desselben.1856\", zweite Auflage , 351 Seiten. Eine sehr gut erhaltene und vollständige Gesamtausgabe, eine wahre Rarität! +++ Friedrich Carl Von Savigny, Rechtsgelehrter und Kronsyndikus, war einer der bedeutendsten deutschen Juristen des 19. Jahrhunderts. Als Sohn einer wohlhabenden Hugenottenfamilie wandte er sich mit 16 Jahren der Jurisprudenz zu, um dann inmitten der Wirren der napoleonischen Herrschaftsepoche eine steile Karriere in den Rechtswissenschaften und im preußischen Staatsdienst zu vollziehen. An der Berliner Universität avancierte Friedrich Carl von Savigny zum Begründer der Historischen Rechtsschule. Wissenschaftliche Meilensteine setzte Savigny vor allem im Bereich der Rechtsgeschichte, die er mit seiner \"Geschichte des römischen Rechts im Mittelalter\" (1815-1831 und 1834-1850) auch in methodischer Hinsicht nachhaltig bis ins 20. Jahrhundert hinein prägte ( Aus: Who\'s who).+++ A complete and genuinely rare first edition of german jurist and historian Friedrich Carl von Savigny\'s \"System of contemporary Roman law,\" 9 volumes including register by O. L. Heuser, excellent condition in spite of some unavoidable foxing due to paper-quality. +++ 12 x 19,5 Cm, 3,9 kg Versand D: 5,50 EUR JURA RÖMISCHES RECHT RECHTSQUELLENANWENDUNG DER RECHTSREGELN AUF DIE RECHTSVERHÄLTNISSE ERBRECHT SACHENRECHT FAMILIENRECHT OBLIGATIONENRECHT GESAMTAUSGABE RECHTSVERHÄLTNISSE

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 10.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Auf die Wacht" originale (von Ermanno Boller, Basel, neukolorierte) Lithographie ca. 28x21,5cm (Darstellung/Image size) auf festem Papier/strong paper (33x25,5cm) von Nikolaus Weiss nach Hess; im Stein typographisch betitelt und bezeichnet;

      - Johann Gottlieb Hasler Basel um 1840 [Das witzige Blatt papierbedingt etwas wellig und verso mit dem Stempel "kolorirt Emanno Boller Basel".]

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les Cent et un Robert-Macaire

      Paris, Chez Aubert et Cie Editeurs du Musee Pour Rire. Galerie Vero-Dodat, 1840. Enthält die Lithographien Nr. 51-101. plus Text. Grüner Pappeinband der Zeit, dieser berieben, Kanten bestoßen. Kaum stockfleckig (nur Nr. 77, 78, 79, sonst sehr gut. R.-L.-hw6826d Versand D: 4,60 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Weber GbR]
 12.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        THE ILLUSTRIOUS FOOTSTEPS [caption title]

      New York, 1840. Some loss to margins, old tears neatly repaired. Moderate wear and soiling. Backed with later tissue. Good. An anti-Van Buren cartoon from the election of 1840. Contrary to some of the busy cartoons issued during this era, this effort is elegant in its simplicity. The Devil ("Old Nick") leads donkey Andrew Jackson and President Van Buren on the "Road to Glory" that leads away from the White House. The Devil says, "I lead the Van," while Jackson says, "Matty, if you follow right after me, you can't miss your way." Not in Reilly; only one copy located, at the American Antiquarian Society.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 13.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        SONTHOFEN. "Sonthofen". Schöne Gesamtansicht gegen das Hintersteiner Tal, vorne Szene mit Auftrieb zur Alm, rechts Bauernhaus mit Brunnen.

      - Lithographie von J.B. Drexel, um 1840, 30 x 47 cm. Schefold 48721; nicht bei Lentner. - Mit geglättetem Mittelbug, Ränder gering angestaubt. - Sehr selten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Encyclopädie der gesammten musikalischen Wissenschaften, oder Universal-Lexikon der Tonkunst

      Stuttgart Franz Heinrich Köhler 1840 - Gr.-8°, 6 Bände und ein Supplement-Band,740, 749, 748, 748, 749, 924 und 123 S., Halbln. mit Rückengoldprägung, Ecken und Kanten berieben und bestossen, Rundumfarbschnitt. Mit Notenbeispielen im Text u. auf teils ausklappbaren Tafeln. Texte teilweise etwa Bearbeitet von M. Fink, Geh. Kriegsrath Kretschmer, Prof. Dr. Marx, G. Nauenburg, Ludwig Rellstab, Ritter von Seyfried, Schnyder v. Wartensee, Prof. Weber, Baron v. Winzingerode, etc. In Band 1 mit einem Stammbaum der Familie Bach und drei Notenbeilagen. 5151 gr.

      [Bookseller: Verlag Heyn]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        SACHSENBURG/Unstrut. Gesamtansicht, links die Burg, im Vordergrund Jäger mit Hund, das Gewehr im Anschlag.

      - Lithographie von Brand nach Bunjic bei R. Weber, Leipzig, um 1840, 26 x 35,5 cm. Die seltene Ansicht in einem breitrandigen, tadellosen Exemplar.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 16.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Recueil factice de 39 mémoires et de communications de Quételet sur l'astronomie, la météorologie, les observations magnétiques et la physique du globe, la statistique et l'anthropométrie

      1840 - pagination multiple , 1840-1870, , pagination multiple, demi-chagrin rouge, tête dorée, Très intéressante mise en recueil de tirés à part et d'extraits majoritairement issus des Bulletins de l'Académie Royale de Bruxelles, reliés par date de parution : ce riche ensemble donne un aperçu des travaux effectués dans tous ses domaines de prédilection par le grand scientifique belge Adolphe Quetelet (1796-1874) au cours de 30 années de carrière. Sur plusieurs pièces ont été contrecollés des petits papillons avec envois de l'auteur adressés, pour certains à Louis-Benjamin Francoeur (1773-1849), professeur à l’École Polytechnique et à la Faculté des Sciences de Paris à la chaire d'Algèbre supérieur, pour d'autres à Michel Chasles (1793-1880), fondateur de la géométrie supérieure. Parmi ces travaux, nous pouvons retenir, - sur l'astronomie et la physique du globe : "Étoiles filantes du 9 et 10 août 1840." (Bulletins de l'Académie Royale de Bruxelles, t. 7, 1840) "Sur les étoiles filantes et leurs lieux d'apparition (id, 2e série, t. 16, 1863) "Statistique et astronomie". (id, 2e série, t. 17) "Les phénomènes périodiques" (id.) "Notice sur la périodicité des étoiles filantes" (id.) Plusieurs rapports adressés au Ministre de l’intérieur sur l'état des travaux de l'observatoire royal, extraits du Moniteur belge (1842-1853) - sur l'anthropométrie et la statistique : "Sur le cinquième congrès de statistique tenu à Berlin du 4 au 12 septembre 1863" (Bulletins de l'Académie Royale de Bruxelles, 2e série, t. 16, 1863) "Sur l'âge et l'état civil des mariés en Belgique pendant le dernier quart de siècle (1841 à 1865)". (id, 2e série, t. 25, 1868) "Sur la loi statistique des tailles humaines" (id, 2e série, t. 25, 1868) "Loi de périodicité de l'espèce humaine" (id, 2e série, t. 30, 1870) "Sur l'anthropométrie ou sur la mesure des différentes facultés de l'homme" (id, 2e série, t. 31, 1871) "Développement de la taille humaine ; extension remarquable de cette loi" (id, 2e série, t. 31, 1871) Adolphe Quetelet, savant polymorphe, est aujourd'hui surtout connu pour pour ses travaux de statistique sociale et démographique ; il participa à la création en 1841 du premier bureau statistique gouvernemental au monde. Auparavant, dès les années 1820, à l'âge de 24 ans, il s'intéressa à l'astronomie et à la météorologie et il proposa au gouvernement belge la création d'un observatoire. En 1834, il fut nommé secrétaire perpétuel de l'Académie Royale de Belgique. Notons qu'il s'intéressait également aux lettres et à l'histoire, et qu'à ce titre il se fit le relais, auprès de l'Académie royale de Belgique, de certains faux autographes dont il avait eu connaissance par le biais de Michel Chasles : le fameux mathématicien français était la victime de choix d'un faussaire aussi audacieux que grossier, Vrain Lucas, qui, du grenier d'un "vieux monsieur", était parvenu à lui revendre des milliers de lettres et billets rédigés par quelques figures des plus fameuses de l'Histoire, d'Alexandre le Grand à Newton. Ajoutant foi au contenu de ces lettres, Chasles présentait fièrement à la docte Académie des sciences des découvertes historiques exceptionnelles ; ainsi, il en fut convaincu, Newton n'avait, par exemple, pas découvert les lois de la gravitation universelle, mais n'avait fait que plagier les travaux de Pascal ; la découverte des satellites de Saturne ne reviendrait pas à Huygens mais à Galilée lui-même . Si de nombreux savants se montrèrent immédiatement sceptiques devant ces preuves historiques, d'autres y ajoutèrent foi, à l'exemple de Quetelet qui présenta à son tour devant l'Académie Royale de Belgique, "deux lettres assez curieuses de [leur] illustre compatriote Charles Quint" adressées. à François Rabelais, "dont on a oublié les si vastes connaissances pour ne se rappeler que ses spirituelles excentricités" ! L'empereur aurait naturellement proposé à l'homme de lettres 1000 écus si ce dernier parvenait à trouver la quadrature du cercle. Notre recueil contie [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Alain Brieux]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The History of Mother Goose, and the Golden Egg - Anti-Semitic Nursery Rhyme

      Turner & Fisher, Philadelphia 1840 - The chapbook is approximately 4.5" x 7.5". Complete with 16 pages including the cover. Nine woodcuts: eight in-text woodcuts are hand-colored; the woodcut cover illustration is not. Almost no wear; small dampstain at lower left corner of front cover. Clean pages with strong coloring. An early American printing of the infamous, anti-Semitic nursery rhyme that features a "rogue of a Jew" who cheated Mother Goose's son, Jack, "out of half of his due." This rhyme, which is seldom heard today, recounts the tale of how Mother Goose first came to ride through the sky on a large goose. It became extremely popular in the early 1800s after the famous clown, Joseph Grimaldi, featured the story in a British harlequin pantomime written by Thomas Dibdin that brought sell-out crowds to Covent Garden for a record-setting 111 performances over two years. While the story was almost immediately turned into a popular children's board game, this nursery rhyme did not appear in print until around 1840 under the title Park's History of Mother Goose, and the Golden Egg. Quite scarce. As of 2016, no examples of this edition are found in OCLC and no auction records are on file at either ABPC or the Rare Book Hub. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Read'Em Again Books, ABAA]
 18.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Wiener Zeitschrift für Kunst, Literatur, Theater und Mode. Jahrgang 1840. 1.-4. Quartal in 2 Bänden

      Wien: Friedrich Witthauer 1840 - Gedruckt bei Anton Strauß's Witwe, kompletter Jahrgang 1840 der in dieser Zeit 4x wöchentlich erschienenen Zeitschrift (Montags, Dienstags, Donnerstags, Samstags), insgesamt 208 Nummern (vom 2. Jänner bis 29. Dezember 1840), mit kritischen Beurteilungen der in Wien aufgeführten Theaterstücke, mit Gedichten, biographischen Skizzen, Reiseberichten, Nekrologen, Erzählungen, Fortsetzungsromanen u. Novellen, Literaturblättern, Artikeln über bildende Kunst, Modeberichte usw. u. mit Kupferstichen, beide Bände Pbd. der Zeit, mit Rückengoldprägung und farbigen, goldgeprägtem Rückenschild, insgesamt 1672 Seiten mit 48 (von ursprünglichen 53) kolorierten Modebildern (Wiener Moden) u. 8 unkolorierten Tafeln (4 Wagenbilder u. 4 Poträte), 15 x 22,5 cm; Deckel vor allem an den Kanten u. Ecken abgeschürft, Ecke bestoßen, auf Vorderdeckel Spuren vom Schildchen, innen altersbedingt stockfleckig u. einige Seiten befleckt oder gebräunt, sonst guter Zustand. Book Language/s: de [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antikvariat Valentinska]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Carl Koppal der Wiener Klischnigg.

      Ofen, Jos. Szakmáry, ca. 1840.Lithographie. Blattgr.: 54 x 41,5 cm. Eduard Klischnigg (1813 - 1877), auf den sich Carl Koppal hier bezieht, zählt zu den berühmtesten Artisten des 19. Jahrhunderts. Klischnigg, dessen Herkunft nicht völlig geklärt ist, erschien 1835 beim Theater an der Wien und konnte den damaligen Direktor durch seine Verrenkungskünste überzeugen, ihn als "Affen auftreten zu lassen". Seine so außerordentlich naturgetreue Imitation brachte ihm die Rolle des Affen Mamoks im eigens für ihn geschrieben Stücks "Der Affe und der Bräutigam" von Johann Nepomuk Nestroy ein. Klischnigg führte diese Nummer in zahlreichen Veranstaltung auf; Carl Koppal übernahm die Rolle des "Mamok" zeitgleich und feierte damit ebenfalls große Erfolge. Es war für mich nicht zu klären, ob Koppal, der ebenfalls als "Mamok" reiste, im Auftrag oder als Konkurrent Klischniggs ohne Legitimation handelte. - Das eindrucksvolle Blatt zeigt ein kleines Portrait Carl Koppals mit Fez über einer Manegenszene, die eine große Anzahl clownesk gewandeter Kautschukmänner mit ihren Nummern zeigt. Auf beiden Seiten wird die Manegen von hohen Palmen begrenzt, diverse Affenmenschen führen darauf ihre Nummern vor. - Am rechten Rand kurzer Einriss ohne Bildberührung. Minimal fleckig. Ein besonders eindrucksvolles und lebendiges Blatt! Bitte um Beachtung: Wir sind bis einschließlich 14.01.2016 im Urlaub, der Versand Ihrer Bestellung erfolgt am 15.01. - Please note: Until Jan. 14th we are on holidays, ordered items will be mailed at Jan. 15th. Bücher de

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 20.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        TA., Marmorpalais, "Das Marmorpalais im neuen Garten".

      - gouachierte Lithographie m. Tonplatte n. X. Sandmann ( gedr. b. J. Rauh ) b. Janke in Potsdam, um 1840, 32 x 44 Nicht bei Giersberg/Schendel und Drescher/Kroll. Malerische Ansicht bei Mondschein, rechts eine Bockmühle. Blick von der Berliner Vorstadt über den "Heiliger See" zum Marmorpalais, links im Hintergrund das Belvedere auf dem Pfingstberg.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        POTSDAM. "Plan von Potsdam und Umgegend, mit Benutzung der Gartenpläne des Königl: Garten=Directors Lenne aufgenommen". Teilkol. Plan, umgeben von 23 Gebäudeansichten.

      - Stahlstich nach W. von Möllendorf von Bimbé (Plan) u. J. B. Hössel (Ansichten) bei Weiss, um 1840, 43 x 53,5 cm. Nicht bei Drescher/Kroll. - Detaillierter Umgebungsplan mit den Schlössern und Gartenanlagen bis Neuendorf, Babelsberg und Glienicke. Die verschiedenen Stadtbezirke sind koloriert. Die Gebäudeansichten zeigen die diversen Schlösser, ferner Kirchen, Rathaus, Brandenburger Tor u.a. - Am oberen Rand kleiner Tintenfleck, sonst sauber und frisch. Sehr selten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        TA., Stadtschloß m. Paradeplatz, i. Hgr. links die Nikolaikirche, "Das königliche Schloss in Potsdam".

      - Lithographie m. Tonplatte v. u. n. X. Sandmann ( Druck b. J. Rauh in Wien ) b. Janke in Potsdam, um 1840, 30 x 44,5 Blick auf den Paradeplatz mit Truppenparade. Bildmittig das Stadtschloß, links dahinter die Nikolaikirche und der Turm des Rathauses.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        S. 369. In Senate of the United States. June 12, 1840. Mr. Crittenden.

      1840 - Original Printing of the Federal Bankruptcy Act of 1841 [Bankruptcy]. [United States Senate]. [Committee on Bankruptcy]. Crittenden, John J. [1787-1863]. S. 369. In Senate of the United States. June 12, 1840. Mr. Crittenden, From The Select Committee On the Subject, Reported the Following Bill; Which was Read, And Passed to a Second Reading, And Made the Special Order of the Day for Tuesday Next, The 16th Instant. June 23, 1840. Amended in Committee of the Whole, Reported to the Senate, The Amendments Agreed to, And the Bill Ordered to be Printed. A Bill to Establish a Uniform System of Bankruptcy Throughout the United States. Washington, DC: United States Senate, 1840. 21 pp. Folio (14" x 9"). Stab-stitched, untrimmed edges. A few minor stains, three faint horizontal fold lines, light toning. A generously margined unmarked copy. * The historic Federal Bankruptcy Act of 1841 was enacted after the unprecedented commercial failures that followed the Panic of 1837. A relief measure, it was the first to permit voluntary bankruptcies. More than a generation had passed since the first Bankruptcy Act in 1800 and its repeal in 1803. The 1800 law had authorized creditors to place the debtor in bankruptcy and seize his assets, but it had not allowed debtors to choose bankruptcy. This 1840 Bill, which passed the Senate but was tabled in the House, was revived in the 27th Congress and passed in 1841. Its innovation, permitting voluntary bankruptcy petitions by persons "owing debts," tracks the 1841 Act, which was based on Congress's power to establish "uniform laws on the subject of bankruptcies." Only two years after its enactment, charges of corruption and profligate expenditures, and at least one lower court's decision that the Act was unconstitutional, led to its repeal.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd., ABAA ILAB]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Musée des lépidoptères. Collection de papillons de toutes les parties du monde

      - titre doré, 12 planches en A Paris, chez Arnaud de Vresse, vers 1840, in-folio, titre doré, 12 planches en chromolithographie sous serpentes, cartonnage vert de l'éditeur, titre dans une composition dorée sur le plat supérieur, Publication d'une insigne rareté, inconnue des bibliographes et absente de tous les catalogues de bibliothèques. Elle est ornée de très belles planches donnant 114 espèces de papillons, superbement mises en couleurs, nommées selon la nomenclature binominale de Linné, avec l'origine de chacune précisée à la suite. Delarue, peintre d'histoire naturelle, avait réalisé l'illustration de l'Histoire naturelle des lépidoptères ou papillons de France en 17 volumes de Godart et Duponchel (1821-1842). Il est autrement connu pour ses illustrations d'oiseaux, exécutées pour la Galerie ornithologique d'Alcide d'Orbigny (1836-1839) et sa contribution au Dictionnaire Universel de Charles d'Orbigny (1849). Les planches de ce Musée des lépidoptères portent toutes son adresse, 6 rue de la Montagne Saint-Geneviève. Quelques rousseurs sur le titre et auréole angulaire claire. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Alain Brieux]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Topographical Map, City and County of New York and the Adjacent Country

      1840 - TOPOGRAPHICAL MAP, CITY AND COUNTY OF NEW YORK AND THE ADJACENT COUNTRY. J.H.Colton & Co., N.Y. 1840. "with scenes in the border of the principal buildings and interesting scenery of the island." The map measures 68 1/2 by 30 inches folded into sections 9 3/4 by 7 1/2 inches on a cloth background. Although there is some aging, overall condition is Very Good with all sections of the map intact. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Hunter Books]
 26.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        A DESCRIPTION OF THE UNITED STATES LANDS IN IOWA: BEING A MINUTE DESCRIPTION OF...QUALITY OF SOIL, GROVES OF TIMBER, PRAIRIES, LEDGES OF ROCK, COAL BANKS, IRON AND LEAD ORES, WATER-FALLS, MILL-SEATS, etc....WITH APPENDIX

      New York, 1840. Original cloth, stamped in blind and gilt. Extremities bit rubbed. Some scattered foxing. Map neatly repaired along folds, minor toning. Overall very good. A rare guide to Iowa lands published by J.H. Colton, marking the opening of Iowa, with a large, handsome map. "...Compiled largely from the original field notes of the surveyor, and including historical sketches on the settlement, boundaries, form of government, officers, militia, counties and population, Indian tribes, etc." - Eberstadt. The map is entitled, "Map of the Surveyed part of Iowa; Exhibiting the Sections, Townships and Ranges Compiled from the United States Surveys by Jesse Williams....

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 27.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Des Classes dangereuses de la Population dans les grandes Villes, et des moyens de les rendre meilleures. Ouvrage récompensé en 1838, par l'Institut de France.

      chez J.-B. Baillière, A Paris 1840 - 2 vol. in-8 de XI-435 pp. ; (4)-527-(1) pp., demi-veau havane, dos lisse orné (reliure de l'époque). Edition originale. « Cet ouvrage, contient des documents et des traits de moeurs propres à faire bien connaître les classes dangereuses et misérables qui existent dans la ville de Paris, et dans les autres capitales du monde civilisé ; on y trouve aussi des détails curieux sur le rôle que l'intelligence joue dans la dépravation des individus qui composent la classe vicieuse de la société » (Quérard). Bel exemplaire provenant de la bibliothèque de Charles Dunoyer de Segonzac. Kress, C.5176 ; Einaudi, 2293 ; Palgrave, 27709. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Bonnefoi Livres Anciens]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Des classes dangereuses de la population dans les grandes villes, et des moyens de les rendre meilleures. Ouvrage récompensé en 1838, par l?Institute de France (Academie des sciences morales et politiques). Par H. A. Frégier. 1-2.

      - Paris, J. B. Bailliére, 1840. 8vo. xi,+ (1),+ 435; (4),+ 527,+ (1) pp. Minor spotting in part one. Well preserved contemporary half calf, finely gilt spines, red marbled boards and blue marbled spines. Two volumes. Some stain on spines. From the library of Ericsberg, with book plate of Carl Jedvard Bonde. Einaudi 2293. Kress C.5176. First edition. Antoine-Honore Frégier (1789-1860). A treatise on the condition of the lower classes, especially in Paris, where the author worked as an official. To deal with the problems of thefts, prostitution etc., he argues for social and economic reforms, as raising of wages, improved educational systems, prison reform etc. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Centralantikvariatet]
 29.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        [MAGNIFICENT SERIES OF THIRTY-TWO GERMAN WATERCOLORS, CIRCA 1840, OF CAKES AND TORTES, EACH DESSERT PORTRAYED WITH ACCOMPANYING EXPLANATORY HAND-WRITTEN TEXT ON INDIVIDUAL SHEETS, BOUND ACCORDION-STYLE AND EXTENDING OVER ELEVEN FEET UNFOLDED]

      [Germany, 1840. Modern brown linen case with decorative ribbon ties. Panel of watercolors attached to front board only at beginning of sequence. Each panel mounted on linen,with creases at each fold in an accordion-style binding. Each panel consists of a single watercolor of a cake or tort, with handwritten text below the image. Images fresh and lively, colors still strong. Inoffensive soiling (perhaps from closely observant baking practitioners?). In very good condition, housed in a linen clam-shell box with paper label on front board. A marvellous and enticing collection of thirty-two watercolors of cakes and tortes, presented together in a folding framework which, when extended, measures over eleven feet long. The individual desserts are presented in a naive, yet solid, style with each image accompanied by identifying and explanatory text. Certain words specific to Germany in the 1840s strongly suggest that these illustrations were utilized as something akin to a baker's catalogue, to be shown to customers who could then order specific items for particular occasions. Alternatively, the images may have been used a illustrations in a shop or window display to advertise the baker's skills. In addition to the expected chocolate cakes and apple and linzer tortes, are more curiously-named creations including a Brassilianer. A wonderful watercolor series advertising the baker's craft in mid-19th-century Germany.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 30.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Les Cent et un Robert-Macaire

      Paris, Chez Aubert et Cie Editeurs du Musee Pour Rire. Galerie Vero-Dodat, 1840 - Enthält die Lithographien Nr. 51-101. plus Text. Grüner Pappeinband der Zeit, dieser berieben, Kanten bestoßen. Kaum stockfleckig (nur Nr. 77, 78, 79, sonst sehr gut. R.-L.-hw6826d

      [Bookseller: Antiquariat Weber GbR]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Paris et ses environs.

      Paris, Aubert, 1840 - Erste Ausgabe. * Prächtiges Ansichtenwerk, zeigt in herrlichen, getönten, Lithographien Ansichten aus der ganzen Stadt, meist mit reicher Figurenstaffage. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2001 4°. 1 weißes Blatt, 4 S. und 60 mal 4 S. (jeweils 1 ganzseitige Ansicht + 3 S. Text). Halbleder der Zeit mit goldener Rückenprägung und Lederecken. Deckelbezug und Vorsatz in Marmorpapier, marmorierter Schnitt. Rücken und Ecken etwas berieben, 1 Rückengelenk etwas beschädigt. Innen etwas stockfleckig und Papier gering gebräunt. Reproduits par le Daguerréotype, sous la direction de M. Ch. Philipon. Mit 60 getönten Lithographien von Arnout, Bayot, Bichebois, Bour, Boys, Cauchie, Cuvillier, Dumouza, Jaime, Nouveau, Provost, Sorrieu, Tirepenne et Villebet sowie Bildbeschreibungen unterschiedlicher Autoren. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Jürgen Fetzer]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Großes Wiener Affentheater. Zwei ausserordentlich große Vorstellungen von bewunderungswürdigen Fertigkeits - Uebungen, in Kunstreiten, Voltigiren, Seiltänzen mit und ohne Balancirstange, künstlichen Wendungen und höchst komischen Scenen durch Affen und Hunde auszuführen. (Unterzeichner:) Heinrich Schreyer.

      (München), 6. und 7. August 1840.Einblattdruck mit gr. Holzschnitt (15,5 x 34 cm). Blattgr.: 54,5 x 42,5 cm. Der amüsante Holzschnitt zeigt eine festliche Tischgesellschaft, von zwei Lakaien bedient - allesamt Affen in menschlichen Kostümen. Die Szene gehört zu der Vorstellung "Die naschenden Kellner, oder die betrogenen Gäste", folgerichtig sieht man einen Affen sich verbotenerweise am Wein gütlich tun. Aber auch andere Vorführungen werden geboten, "der allgemein beliebte Tieger" wird in einer Dressurnummer gezeigt und die Zwischenakte werden ausgeführt "von den beiden berühmten Engländern: Herrn Folds und Mulligam, beigenannt `die Zergliederten`". - "Heinrich Schreyer, Menageriebesitzer und Thierhändler, war aus Lemberg in Galizien gebürtig (geb. 1793, gest. zu Wien 22. August 1847). Im Sommer 1847 kam er nach Wien, wo er im Prater das große Affentheater erbaute, welches er im Juni d. J. eröffnete. Der Zulauf zu dieser Sehenswürdigkeit - die Dressur der Hunde und Affen war psychologisch merkwürdig - war ein ungeheurer. In wenigen Wochen hatte S. einen Gewinn von über 20.000 fl. erzielt. Aber mit diesem Glücke seines Unternehmens schritt das Unglück in seiner Familie Hand in Hand. Kaum in Wien angekommen, erkrankten Frau und Kinder am Typhus. Kaum waren aber diese genesen, wurde er selbst von der Seuche hingerafft. Das Theater führte nun die Witwe fort. Später übernahm das Ganze Casanova, der in Schreyer?s Diensten gestanden und der nun einige Zeit noch in Wien Vorstellungen gab. Im Jahre 1861 brachte der damalige Volkssänger Fürst die Bude käuflich an sich, gestaltete sie um und eröffnete sie am 21. April 1862 als Singspielhalle, aus welcher das Volkstheater im Prater und zuletzt das ?Fürst - Theater? sich entwickelte. Anregend im Hinblick auf Abrichtung der Thiere, wirkte die Schreyer?sche Affenbude auf die Bevölkerung ganz anders, wie der Cancan der Fürst?schen Bühne! Noch sei bemerkt, daß Schreyer während seines kurzen Aufenthaltes in Wien im Jahre 1847 dem im genannten Jahre errichteten Affenhause in der Schönbrunner Menagerie die erste Affenbevölkerung lieferte." (Wurzbach XXXI, 305). Bitte um Beachtung: Wir sind bis einschließlich 14.01.2016 im Urlaub, der Versand Ihrer Bestellung erfolgt am 15.01. - Please note: Until Jan. 14th we are on holidays, ordered items will be mailed at Jan. 15th. Bücher de

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 33.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Gesamtans., "Vue de Neuwied prise près de la Ruine de Friedrichstein nommé Teufelstein".

      - altkol. Aquatinta v. Himily n. Federle b. L. Bleuler in Schaffhausen, um 1840, 20 x 30 Blatt 66 der berühmten ( mittleren ) Rheinfolge von Bleuler. Im Hintergrund noch die Festung Ehrenbreitstein. - Hier vorliegend in leuchtendem Kolorit

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Collection of 14 plates from the work by C. Brelaz: Croquis de Cintra: dessinés dªaprès nature et lithographiés.

      Lisbon, Manuel Luis, 1840. - circa 33,6 x 53,3 cm. 14 plates loose 14 very large and wide-margined views of Sintra near Lisbon, the complete work contains 18 plates. Here present are, 4 general views: Vue de Cintra prise de St. Pedro, . du Jardin du comte de Povoa, .des Castanhaes, . de Rio de Porto and then: Seteias, Pena (2 different views), Etang de la Varja (Collares), Croix a l entree de Cintra, Campagne de l horloge, Chateau de Cintra, Le Carmo. Collares, Os Pizoes, Couvent de Liege. - Little marginal spotting but mostly clean and fresh. Rare set.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 35.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Streifzüge durch die norischen Alpen.

      Wien, Peter Rohrmann 1840. 8°. VII, 253(3) S. Mit 1 Titelvign., 12 Ansichten in Stahlstich u. 1 mehrf. gef., lithogr. Panorama (145 x 14,50 cm). Unbeschnittene, grüne OBrosch. mit schwarzgedrucktem Titel auf Vorderdeckel sowie Verlagsanz. auf Hinterdeckel. Buchdeckel m. Knickspuren, an den Kapitalen Läsuren; im Text durchgeh. etwas stockfl. Nebehay-Wagner I, 61; Wurzbach I, 91; ÖBL I, 37 (hier nur andere Werke). Erste Ausgabe. Gesuchter Führer durch die norischen Alpen. Enthält Beschreibungen mehrerer Wanderungen, wie etwa `Von Reichenau und Naßwald nach Neuberg`, `Von Pitten über Seebenstein nach Dernberg`, `Von Lilienfeld über Hohenberg nach Guttenstein `. Die Ansichten u.a. vom Schloß Reichenau, dem Hochschwab, dem Emmerberg, dem Höllen- u. Nasstal etc. Das Panorama ist von der Spitze des Gamskahrkogels aus gezeichnet. - Ferdinand Augustin (1807-1861) war General u. Reiseschriftsteller. 1830 als Oberlieutnant einer Gesandtschaft an den Sultan von Marokko attachiert (wo er \"viele werthvolle Skizzen von Gegenden aus Afrika mitbrachte\"), nahm er an den Feldzügen 1848 u. 1859 teil, unterdrückte 1848 die Unruhen in Görz und befehligte die Artillerie des blockierten Triest. Versand D: 15,00 EUR Austriaca, Österreich, Alpen, Ostalpen, Lavanttaler Alpen, Steiermark, Kärnten, Reise, Alpinismus

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 36.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Andenken an Hamburg - Souvenir de Hambourg - Remembrance of Hamburgh. Kolorierter Stahlstich um 1840.

      Kittler Hamburg Bildgröße 19,5 x 25,5 cm, alt unter Passepartout und Glas gerahmt ( Rahmenmaß: 41 x 46,5 cm ).Mit 11 kolorierten Ansichten auf einem Blatt: In der Bildmitte der Hafen mit zahlreichen Schiffen - dann im Uhrzeigersinn drum herum: Die Börse - Alster-Arkaden - Hotel de l`Europe - Wall-Halle - Ton-Halle - Stadt-Theater - Alter Jungfernstieg - Post-Gebäude - St. Michaelis-Kirche - Windmühle. Das Blatt etwas gebräunt, der alte Rahmen bestoßen. ( Bitte beachten: Hier kein Versand wegen Bruchgefahr - bitte Selbstabholung in meinem Ladengeschäft ). ( Pic erhältlich // webimage available ) Versandkostenfreie Lieferung Gray, Andenken, Hamburg, Souvenir, Souvenirblatt, Stahlstich, koloriert, Hafen, Börse, Alsterarkaden, Hotel Europe - Wall, Wallhalle, Tonhalle, Stadttheater, Jungfernstieg, Alter Jungfernstieg, Post, Michel, St. Michaelis, Windmühle, Dammtorwall, Google

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 37.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        l`Abbesse de Castro.

       Bruxelles, Société Belge de Librairie 1840. kl.-8°. 262 S. HLn. d. Zt. Mit hs. Rückensch.Die erste Buchausgabe erschien im Jahr zuvor 1839 in Paris. Versand D: 4,00 EUR Literatur

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 38.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Indianerlager, "Lager der Piekann Indianer - Camp des Indiens Piekann. Encampment of the Piekann Indians".

      - kol. Aquatinta v. Boyer & Hürlimann n. Carl Bodmer b. Ackermann & Co., um 1840, 29,2 x 43 ( Mit Trockenstempel C. Bodmer) Blatt 43 aus der berühmten Folge von Ansichten der Nordamerikareise des Prinzen Maximilian zu Wied ( 1782 - 1867), an der Carl Bodmer ( 1809 - 1893) als Zeichner teilnahm. Vorliegendes Bild zeigt ein Lager der Pikann Indianer, im Hintergrund Berge. Vor dem Lager zahlreiche Reiter und Inianer bei der Arbeit und beim Diskutieren. - Am unteren Rand ein althinterlegter Einriss.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., üb. d. Lahn, "Vue de Nassau. Ansicht von Nassau.".

      - Aquatinta v. R. Bodmer n. C. Bodmer, um 1840, 29 x 41,5 Dek. Ansicht mit hüb. Vordergrundsstaff. ( Bauern bei der Heuernte), rechts die Burg Stein.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte der Reichsstadt Eßlingen. Nach Archivalurkunden und anderen bewährten Quellen.

      Eßlingen Verlag der Dannheimer'schen Buchhandlung /1841 1840 - 2 Bände. 8°. 959 S. (ohne Karte) Dekorative Halblederbände m. grünen Rückenschildchen. (Widmung v. alter Hand a. Vorsatz, schön erhaltene Exemplare) Karl Pfaff (* 22. Februar 1795 in Stuttgart; + 6. Dezember 1866 in Esslingen am Neckar) war ein deutscher Pädagoge und Historiker. Pfaff 1,600 gr. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Aegis Buch- und Kunstantiquariat]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        KOBLENZ. Koblenz und Ehrenbreitstein von Pfaffendorf aus. Gesamtansicht mit Blick den Rhein entlang, mit figürlicher Staffage im Vordergrund.

      - Altgouachierte Aquatintaradierung, um 1840, 14,5 x 22 cm. Auf Einfassungslinie geschnitten und auf Karton montiert. Sehr hübsche Ansicht mit tadellosem, kräftigen Altkolorit. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [PORTRAIT OF MAH-TO-TOH-PA, CHIEF OF THE MANDAN TRIBE OF THE UPPER MISSOURI]

      [New York, 1840. Minor foxing. Very good. This portrait of the famous chief, Mah-to-toh-pa, was executed by New York artist Nicolino Calyo, based upon the work of George Catlin. Calyo was born in Italy and came to America in the 1830s. He worked as a miniaturist, portrait painter, and panorama artist, most actively from the mid-1830s to the mid-1850s. He is best known for his pen and watercolor images of New York street vendors, tradesmen, and other types of workers, which he generally sold in portfolios (there is an extensive collection of these in the New-York Historical Society). This Indian portrait is in the same style and format as the watercolors of workers. Calyo had an eye for the topical, often based on other sources, such as his panorama of the Mexican War which he exhibited widely in the early 1850s. In the case of this image, Calyo clearly based his portrait on the well-known George Catlin painting of the famous chief, Mah-to-toh-pa of the Mandans. Calyo probably saw the original oil portrait which Catlin exhibited with his Indian Gallery in New York in 1838-39, and this is the likely source for this watercolor. It is also possible that Calyo used the published version of this contained in Catlin's LETTERS AND NOTES..., published in 1841. In either case, Calyo clearly based his charming watercolor on Catlin. A unique Indian portrait by a popular, rather primitive artist, reflecting both public interest in western Indians and the influence of George Catlin.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 43.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        VENEDIG. Blick auf den Dogenpalast mit den beiden Säulen, an der Mole Boote.

      - Gouache von Carlo Grubacs, um 1840, 12 x 17 cm. Thieme-Becker Bd. XV, S. 118. - Carlo Grubacs (1802 - 1878) war als Architekturmaler in Venedig tätig. - Minutiös ausgearbeitet und stimmungsvoll. Auf braunes Papier montiert und verso bezeichnet.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.