viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1839

        BADENIA oder das badische Land und Volk. 1. Aufl., Band 1 und 2,

      Karlsruhe und Freiburg, Herder 1839 - zahlr. Tafeln, Karten, Aquatinta, einige farbig, VIII; IV S., 2 Bl., 290 S., 1 Bl., 20 S.; IV. 320 S. braune Halblederbände der Zeit, etwas berieben, teils etwas stockfl., vermutl. fehlen zwei Trachtenblätter +++Antiquariat seit über 25 Jahren+++ [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Der ANTIQUAR in LAHR, Werner Engelmann]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Über den Erhalt des Ewiggeldes vom Kloster der Salusianerinnen in Dietramszell. Deutsche Handschrift auf Pergament.

      München, 13. Dezember 1839. - (16,5 x 28,5 cm). 1 gefaltetes Blatt mit angehängtem Siegel in Holzkapsel. Für die Geschichte des Alten Hackerhauses hochbedeutende Urkunde. Darin bestätigt Joseph Pschorr (1770-1841), der Gründer der berühmten Hacker-Pschorr-Brauerei in München, dass die Beleihung des Alten Hackerhauses in der Sendlinger Straße von den Salusianerinnen abgelöst und an ihn ausbezahlt wurde. Sein Sohn Mathias hat das Haus 1835 von seinem Vater käuflich erworben. Die vom Königlich Bayerischen Kreis- und Stadt-Gericht in München ausgefertigte Urkunde trägt einen Gebührenstempel über 9 Gulden. - Leicht angestaubt, sonst gut erhalten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        TRAVELS IN NORTH AMERICA DURING THE YEARS 1834, 1835, & 1836.

      RICHARD BENTLEY, LONDON 1839 - two octavo volumes beautifully bound in half green morocco with green cloth covered boards in fine condition, though the sines are faded to brown as is often observed with green materials. Contents are fine. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Carydale Books]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "The English counties delineated; or, a topographical description of England..."

      London: George Virtue. 1839-38. "2 volumes, 4to, pp. xxiv, 484; [2], 582; engraved frontispiece and 2 engraved title pages, one engraved plate of Canterbury Cathedral, plus 62 hand-colored engraved maps (3 folding); apparently lacking the map of Middlesex; contemporary quarter tan calf over marbled boards scuffed and rubbed, but sound; institutional bookplate, old library stickers on spine. "

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Shores and Islands of the Mediterranean

      Fisher & Son, London 1839 - A very scarce book of superb 64 steel engravings of the mediterranean towns, ports, city`s , & ruins, handsomely bound in a contemporary red leather binding with seven raised bands heavily decorated with gilt lines decorations and titles on a black label with blind decorations in the compartments, blind & gilt rulings edging the green buckrum boards. Includes the fold out map of the Mediterranean dated 1839. 156pp. Size: 4to, Heavy, So a Bit Extra Post [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: VANESSA PARKER RARE BOOKS]
 5.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Wiener Zeitschrift für Kunst, Literatur, Theater und Mode. Jahrgang 1839. 1.-4. Quartal. 4 Bände

      Wien: Friedrich Witthauer 1839 Gedruckt bei Anton Strauß Witwe. Kompletter Jahrgang 1939. Alle 4 Quartale der in dieser Zeit 3 x wochentlich erschienenden Zeitschrift, insgesamt 157 Nummern (vom 1. Jänner bis 31. Dezember 1939), mit kritischen Beurteilungen der in Wien aufgeführten Theaterstücke, mit Gedichten, Liedern, Reiseberichten, Nekrologen, Erzählungen u. Novellen, Aphorismen, Litteraturblättern, Musikanzeigen, Artikeln über bildende Kunst, Modeberichten usw. u. mit schönen Bilderbeilagen. Alle 4 Bände Lwd. der Zeit mit Rückengoldprägung, insgesamt 1256 Seiten, mit 51 kolorierten Modekupfertafeln, 8 unkolorierten Kupfertafeln (4 x Bilder der Boudoirs u. 4 x der Kutchen) u. 4 Musikbeilagen, 8°; Deckel leicht abgeschürft, Rücken leicht ausgeblichen u. mit Signaturschildchen, untere Deckelecke des 3. Bandes abgebogen, innen altersbedingt leicht stockfleckig u. einige Seiten leicht gebräunt, sonst schön erhalten, insgesamt sehr guter Zustand.Mode, Kostüme, Garderobe, Kunst, Kultur, Literatur, Zeitschriften

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 6.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        THE NEW DOMESTIC COOKERY, or the Housewife's Sure Guide; Containing Complete Instructions for Cooking every description of Viands with Cheapness and Elegance.

      Derby, Thomas Richardson; Simpkin, Marshall and Co., London, no date, circa 1839.SECOND PRINTING, circa 1839, pamphlet, approximately 185 x 100 mm, 7¼ x 4 inches, folding hand coloured frontispiece, pages: [1 - 4], 5 - 24, some pages not numbered, bound in the publisher's original green printed wrappers. Spine worn with loss of paper, slight offset to title page from frontispiece, otherwise a very good clean copy. A scarce cookery pamphlet, mostly on meat and fish with a few recipes for puddings. The title page gives references to the various illustrations on the frontispiece. See William Cagle, A Matter of Taste, page 648, No. 898. He states: "The back wrapper list Church - yard Cleanings, this title not listed on the back wrapper of the first edition", also "Unrecorded in the bibliographies consulted". MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE. FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.

      [Bookseller: Roger Middleton P.B.F.A.]
 7.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        A New Dictionary of the English Language.

      London: William Pickering, 1839. - 2 volumes; 4to. Contemporary full diced calf boards with gilt rule, recent respine in plain calf with gilt titles. Light foxing; corners repaired. Sound. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Adrian Harrington Ltd, PBFA, ABA, ILAB]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Art of Deer Stalking

      London: John Murray. VG: in very good condition. Finely bound by F. Bedford with gilt tooling and leather label to banded spine. Leather starting at head and tail of spine. Marbled endpapers with bookplate to front pastedown. Two pages very slightly foxed. 1839. Reprint. Leather cover. 260mm x 170mm (10" x 7"). 440pp. Illustrated with engraved frontispiece and title page from Landseer, and eleven other tinted lithographs. .

      [Bookseller: Barter Books Ltd]
 9.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Mondsee in topographischer, naturhistorischer und archäologischer Hinsicht.

      Salzburg: Oberer 1839 - 74 S., 1 Bl. Verlagsanzeigen: doppelblattgroßes lithographiertes Frontispiz, 2 lithographierte Tafeln, 1 mehrfach gefaltete lithographierte Karte, 2 gefaltete Tabellen. Rosa bedruckte Original-Kartonage mit Deckelbordüren, etwas fleckig. 1. Ausgabe. - Komplette Exemplare wie hier mit allen Tafeln, Tabellen und der Karte sind sehr selten. - Das Frontispiz (etwas oxydiert) mit einer hübschen Gesamtansicht nach G. Pezolt, die 2 Tafeln zeigen Altertümer, die große Karte zeigt den gesamten Distrikt Mondsee, die Tabellen mit Flächenmaßen und Seetiefen. - Der Verfasser war Apotheker zu Mondsee. - Frontispiz verso mit altem Stempel, etwas stockfleckig, insgesamt gut erhalten. - Dreyer 596.

      [Bookseller: Antiquariat Scheppler & Müller]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mit hoher Bewilligung wird ... Joseph Gautier, Bürger aus Esseg und Nagy-Károly, mit seiner in mehreren Zeitungen rühmlichst erwähnten Kunstreiter- und Seiltänzer-Gesellschaft zwey außerordentliche Productionen in der höheren Reitkunst, im Voltigieren und Tanzen zu Pferde, Exercitien auf dem gespannten Seile, zu geben die Ehre haben.

      München, 4. August 1839.. Plakat mit drei Holzschnitten und typographischem Text. Blattgr:: 52 x 44 cm. Neben dem Direktor Joseph Gautier traten auf: Alexander, Marie und Anton Gautier, Dem. Stephani, Joseph Strombach und als Gast Herr Goltz, "erster Kunstreiter des Cirkus des Herrn Dugros, London". Joseph Gautier zeigt u. a. "Große Trampolin-Sprünge" und "auch den großen Sprung durch einen Ballon, welche 10 Schuh hoch über ein Pferd gehalten wird"; der mittlere Holzschnitt zeigt diese Vorführung. Anton und Marie Gautier geben "Ein komisches Juden-Ballet". - Joseph Gautier (1794-1846) war der jüngere Bruder des bekannteren Didier Gautiers. Die große Kunstreiter-Familie lebte in mehreren europäischen Ländern; Joseph ging nach Ungarn, seine im Programm erwähnten Kinder setzten die Familientradition fort. Bitte um Beachtung: Wir sind bis einschließlich 14.01.2016 im Urlaub, der Versand Ihrer Bestellung erfolgt am 15.01. - Please note: Until Jan. 14th we are on holidays, ordered items will be mailed at Jan. 15th.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 11.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Exposition de l'Industrie Française en 1839. Rapport du Jury Central.

      Chez L. Bouchard-Huzard, Paris 1839 - 3 vol. in-8 de LV-544-(2) pp. ; 531 pp. ; 567 pp., Table Alphabétique des fabricants et des artistes récompensés par le Jury central de l'Exposition, demi-veau brun, dos lisse orné de filets dorés (reliure de l'époque). Neuvième exposition des produits de l'industrie. Parmi les 44 membres du Jury central présidé par le baron Thénard avec pour vice-président le baron Charles Dupin et pour secrétaire général Payen, on trouve Michel Chevalier, le libraire Jules Renouard, Héricart de Thury, Gay-Lussac, Adolphe Blanqui, Alexandre Brongniart, Girod de l'Ain. 3381 exposants se réunirent pour présenter leurs produits jugés par huit commissions spéciales : Tissus, Métaux et substances minérales, Instruments de précision et Instruments de musique, Arts chimiques, Beaux-Arts, Arts céramiques, Arts divers. Quelques très pâles rousseurs. Très bon exemplaire. Dos passés.

      [Bookseller: Bonnefoi Livres Anciens]
 12.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Grammatika tibetskago yazyka (Kyrillisch, i.e. Grammatik der Tibetischen Sprache).

      St. Petersburg, Verlag der Akademie, gedruckt bei I. Glazunov, 1839.. Quart. Zeitgenössisches Halbleder mit goldgeprägtem Rückentitel (leicht berieben). XIII (+III), 333 (+1) S., Titel und wenige Seiten schwach braunfleckig, einige zeitgenössische Marginalien. Insgesamt wohlerhaltenes Exemplar. Erste Ausgabe. Selten. ?- Löwendahl, China Illustrata Nova, 937. ?- Der aus Amsterdam stammende Verfasser ging nach dem infolge der Napoleonischen Kriege erlittenen Verlustes des Familienvermögens nach Rußland und erwarb sich dort große Verdienste um die Erforschung der zentralasiatischen Sprachen, darunter insbesondere das Kalmückische, die Mongolsprachen und das Tibetische. Vorliegendes seiner Werke setzte dabei bis heute gültige Maßstäbe für die Typographie der tibetischen Sprache.

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Wulf]
 13.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Natural History of the Sperm Whale

      John Van Voorst 1839 - Octavo. Second edition. vi, [7]-12, [13-14], 393 p., 3 plates. Lacking list of subscribers. Bound in fine modern brown leather. Elaborate gilt tooling to spine and boards. 5 raised bands. Fine binding and cover. Bookplate of Clifford W(arren) Ashley, American artist, author, sailor, and knot expert. Frontis bound in on p 33. Stray marginal staining and few pencil notation in margins. Stamp to side margin of pages 19 and 37. Refs: Forbes 1137; Forster 5; Jenkins, p 79; Ferguson 2709; Hill (2004) 89; Spence 105; Sabin 4108. This edition was used by Herman Melville as a primary technical reference for Moby Dick. In scale and complexity, the significance of The Natural History of the Sperm Whale to the composition of Moby-Dick surpasses that of any other source book from which Melville is known to have drawn from. Owing to the precise and systematic nature of Beale's study, scholars have quite naturally conceived of the book as a source of factual information to Melville. His reliance upon Beale's book for "accurate and authoritative facts" was first addressed by Vincent, who identified it as the "primary source book for Melville in composing the cetological section of Moby-Dick" (Vincent, The Trying-out of Moby-Dick 128). This assessment was repeated by Leon Howard and also by James Barbour, who concurred that Melville acquired Beale's book "to add factual material about whales and whaling to the narrative to give it copiousness and authenticity" (Howard, Herman Melville 162). Melville marked material about physical dimensions, anatomy, and behavior of sperm whales, and about the history and practice of whaling, including theories and opinions offered by Beale and by the authorities from whom Beale quotes; he marked geographical place-names associated with the whale fishery as well as terms and expressions signifying sights, actions, and events common in the profession; and he marked passages related to Beale's own experiences compiling the information published in The Natural History of the Sperm Whale. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Sequitur Books]
 14.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Nordamerika's Bewohner, Schönheiten und Naturschätze im Allgemeinen und die britischen Besitzungen insbesondere. Mit zwei Stahlstichen und achtundvierzig Kupfertafeln Mit Frontispiz von Benjamin Franklin und einer Titelillustration (Stahlstiche). Mit 48 Kupfertafeln im Anhang

      Scheible`s Buchhandlung, Stuttgart 1839 - Hln., gr. 8°. Goldene Rückenbeschriftung, marmorierte Buchdeckel mit Leinenecken. Seiten etwas stockfleckig. Besitzvermerk auf Vorsatzblatt. Kleines Signaturmärkchen auf Deckelinnenseite. Exemplar gut erhalten 796 S. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Buchhandlung W. Neugebauer GmbH & Co.KG]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rafael von Urbino und sein Vater Giovanni Santi. [Mit einem Chronologischen Verzeichnis der Gemaelde Rafael's]. In Zwei Theilen mit vierzehn Abbildungen (nie erschienen) und Dritter Theil mit fünf Abbildungen [Abbildung 1: Madonna im Hause Rafael's in Urbino / Abbildung 2: Altarblatt in S. Croce zu Fano / Abbildung 3: Rafel und Pinturicchio / Abbildung 4: Rafael von Urbino / Abbildung 5: Madonna bei Lord Cowper].

      Leipzig: F.A.Brockhaus. Die wunderbaren Pergamentbaende vollstaendig intakt ! Die Rueckenschildchen mit einigen kleineren Fehstellen. Der Textblock wie immer durchgehend, aber nur vereinzeltetwas stockfleckig. Wichtig: Die fuer die Baende I und II vorgesehenen Abbdildungen sind nie erschienen. Die hier vorliegende Ausgabe enthaelt den 19 jahe spaeter erschienenen, seltenen dritten Band inclusive aller fuenf Abbidlungen.. Drei Baende (vollstaendig). Leipzig, F.A.Brockhaus, 1839-1858. Oktav. Paginierung: Band I - XXXVI, 592 Seiten / Band II - 705 Seiten / Band III: Titelkupfer, X, 346 Seiten mit fuenf tatsaechlich vorhandenen Abbildungen Hardcover / Originale Halbpergamentbaende mit pergamentverstaerkten Einbandkanten und originalen Rueckenschildchen.. Die wunderbaren Pergamentbaende vollstaendig intakt ! Die Rueckenschildchen mit einigen kleineren Fehstellen. Der Textblock wie immer durchgehend, aber nur vereinzeltetwas stockfleckig. Wichtig: Die fuer die Baende I und II vorgesehenen Abbdildungen sind nie erschienen. Die hier vorliegende Ausgabe enthaelt den 19 jahe spaeter erschienenen, seltenen dritten Band inclusive aller fuenf Abbidlungen. Der seltene dritte Band enthaelt u.a. die folgenden Essays: Ueber Bernardino Pinturicchio's Malereien im Saal der Chorbuecher des Doms zu Siena, das Leben des Aeneas Sylvius Piccolomini, Papst Pius II. darstellend / Ueber die Entstehungszeit des Cartons von Michelangelo / Ueber die Malereien in der Stanza della Segnatura / Die Schule von Athen / Ueber den Einfluss der Antike auf Rafael's Kunst / Rafael's Geliebte / Rafael's Brief an seinen Oheim Simone di Battista / Ueber Rafael's Ansehen in seiner buergerlichen Stellung / Ueber die Rafaelitischen Handschriften in Muenchen / Ueber einige Werke Albrecht Duerer's welche Rafael und Marc Anton besessen [sic] etc. etc. Passavant developed the three principal genres of art writing important for the next two centuries: the scholarly artistic biography, the aesthetic travelogue, and the reference survey. As a historian, he followed the romantic tradition. His biography of Raphael employed Nazarene aesthetics as well as archival documentation. It became the model for the form of the artist's monograph in the 19th century: the presentation of an artist's entire oeuvre as a complete sequential body of work (Guercio). His Kunstreise had a tremendous impact on the reading public; Waagen used it as a model for his Kunstwerke und Künstler in England and Paris of 1837. Passavant's writings became widely disseminated after his death through English translations. His paintings include Holy Family with Elizabeth and John (1819), Städtische Galerie im Städelschen Kunstinstitut, Frankfurt, and a Visitation, Christ and the Samaritan (c. 1820), Neue Nationalgalerie, Berlin. (Source: Dictionary of Art Historians) Mit einigem Recht gilt Passavant als einer der Begründer der modernen Kunst- und Museumswissenschaft. Seine bedeutendsten kunsthistorischen Publikationen fallen in die Zeit seiner vom Städelschen Kunstinstitut geförderten Reisen, die seit 1829 im Zeichen der Raffael-Forschung stehen, und in die Jahre seiner Tätigkeit als Leiter des Städelschen Kunstinstituts (seit 1840). Nachdem eine erste Schrift (Ansichten über die bildenden Künste und Darstellung des Ganges derselben in Toskana. Zur Bestimmung des Gesichtspunktes, aus welchem die neudeutsche Malerschule zu betrachten ist. Von einem deutschen Künstler in Rom, 1820) seine enge Verbundenheit mit der Kunstanschauung der Nazarener bewiesen hatte, begründete Passavant mit Raffael von Urbino und sein Vater Giovanni Santi (in drei Teilen 1839 und 1858) die Gattung der wissenschaftlichen Biographie. Als weiteres Genre erweist sich der Kunst-Reisebericht: 1833 erscheint die Kunstreise durch England und Belgien, 1853 die Christliche Kunst in Spanien. Passavants Kunstreise wird zum Vorbild für G. F. Waagens Kunstwerke und Künstler in England und Paris (1837). 1852 verfasste Passavant das Inventar der Sammlung Leuchtenberg in München, 1855 die Wanderung durch die Gemälde-Sammlung des Städelschen Kunstinstituts. Die Übersetzung wesentlicher Werke ins Englische (Tour of a German Artist in England, 1836; Rafael of Urbino 1869 und 1872) erhöhte die Popularität Passavants, der das eigene künstlerische Schaffen schon früh zugunsten seiner kunsthistorischen Tätigkeit eingestellt hatte und für das Städelsche Kunstinstituts mit dem Erwerb bedeutender Gemälde und vor allem Zeichnungen des späten Mittelalters und der frühen Renaissance völlig neue Sammlungsbereiche erschloss. Entsprechend geht auf Passavant mit Le peintre-graveur (6 Bde., 1860-1864) ein Standardwerk zur europäischen Druckgraphik des 15. und 16. Jahrhunderts zurück, das das Vorgängerwerk A. v. Bartschs in wesentlichen Punkten ergänzt. Quelle: (K.S. - arthistoricum) Johann David Passavant (* 18. September 1787 in Frankfurt am Main; † 17. August 1861 ebenda) war ein deutscher Kunsthistoriker. Passavant wollte ursprünglich Maler werden, hielt sich zwischen 1809 und 1813 in Paris auf und ging im Jahr 1813 zum ersten Mal nach Italien. In Rom wurde er von dem kunstbegeisterten Baron Karl Friedrich von Rumohr mit florentinischer Malerei bekanntgemacht. Drei Jahre später schloss er sich den Nazarenern an. Er war befreundet mit Peter von Cornelius, Ferdinand Olivier, Friedrich Overbeck, Johann Anton Ramboux, Julius Schnorr von Carolsfeld, Wilhelm von Schadow und Philipp Veit. 1815?-1817 hielt er sich erneut in Paris auf, wo er Schüler in den Lehrateliers von Jacques-Louis David und Antoine-Jean Gros war. Sein Förderer, Baron Karl Friedrich von Rumohr, erkannte sein Talent als Kunstschriftsteller. Passavant seinerseits förderte den vielversprechenden Maler Carl Philipp Fohr. Passavant erkannte als einer der Ersten die herausragende Bedeutung Giottos für die Entwicklung der abendländischen Malerei und feierte ihn als einen Höhepunkt der florentinischen Kunstgeschichte. Im Jahr 1840 wurde Passavant zum Inspektor des Städelschen Kunstinstituts in Frankfurt am Main ernannt. In dieser Stellung leistete er Außergewöhnliches als Entdecker (und Aufkäufer) spätmittelalterlicher Maler bzw. ihrer Kunstwerke. Für den Kaisergalerie des Frankfurter Römer malte und stiftete er das Bildnis Kaiser Heinrich II. (Wikipedia) _____________________________

      [Bookseller: The Time Traveller's Bookshop]
 16.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Grandezze di Maria Band 1, 2, 3, 4, 5 und 7

      Fuligno Tipografia Tomassini, 1839 - 1841. 1810 S. geb. aussen stark berieben, bibl. Ex., St. a. V., gebräunt, in ital. Sprache, Rücken z. T. eingerissen, Aufkl. a. Rücken, Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Bücherhof]
 17.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Le Capitaine Pamphile

      Dumont, Paris 1839 - True first edition. In the original French language. 2 parts bound in one volume. Octavo. [6], 307, [1 blank], [4], 296 pp. Half titles in each volume present. Quarter polished calf over marbled boards, gilt spine titles. Sporadic foxing, bookplate to pastedown, joints cracked but holding, spine nearly detached, edgewear, some rubbing and scratches to covers, small chips to head of spine. An early and important work of fiction by Dumas where he criticizes society for profit, including a denunciation of slavery. Rare. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: MODLITBOOKS]
 18.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Mit hoher Bewilligung wird . Joseph Gautier, Bürger aus Esseg und Nagy-Károly, mit seiner in mehreren Zeitungen rühmlichst erwähnten Kunstreiter- und Seiltänzer-Gesellschaft eine große Vorstellung in der höheren Reitkunst, im Voltigieren und Tanzen zu Pferde, Exercitien auf dem gespannten Seile, zu geben die Ehre haben.

      München, 2. August 1839. - Plakat mit gr Holzschnitt (20 x 37 cm) und typographischem Text. Blattgr:: 51 x 44 cm. Neben dem Direktor Joseph Gautier traten auf: Alexander, Marie und Anton Gautier und Dem. Stephani. Neben diversen Seiltänzen und Voltigier-Übungen gibt es: "Die allgemein beliebten und bewunderungswürdigen Exercitien der beiden Gladiatoren, bestehend in ausgezeichneten Pyramiden, Stellungen und Tableaux. Dargestellt von dem Direktor Joseph Gautier und dessen Sohn Anton Gautier" - Joseph Gautier (1794-1846) war der jüngere Bruder des bekannteren Didier Gautiers. Die große Kunstreiter-Familie lebte in mehreren europäischen Ländern; Joseph ging nach Ungarn, seine im Programm erwähnten Kinder setzten die Familientradition fort.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mit hoher Bewilligung wird ... Joseph Gautier, Bürger aus Esseg und Nagy-Károly, mit seiner in mehreren Zeitungen rühmlichst erwähnten Kunstreiter- und Seiltänzer-Gesellschaft eine große Production in der höheren Reitkunst, im Voltigieren und Tanzen zu Pferde, Exercitien auf dem gespannten Seile, zu geben die Ehre haben.

      München, 3. August 1839.. Plakat mit zwei Holzschnitten und typographischem Text. Blattgr:: 45 x 39 cm. Neben dem Direktor Joseph Gautier traten auf: Alexander, Marie und Anton Gautier, Dem. Stephani und Joseph Strombach. Joseph Gautier zeigt u. a. "Große spanische Trambolin-Sprünge" und den "fliegenden Sprung über 8 Pferde sammt den Reitern (und) den großen Sprung über eine Kalesche sammt den Pferden der Länge nach". Die beiden Holzschnitte illustrieren diese Vorführungen. - Joseph Gautier (1794-1846) war der jüngere Bruder des bekannteren Didier Gautiers. Die große Kunstreiter-Familie lebte in mehreren europäischen Ländern; Joseph ging nach Ungarn, seine im Programm erwähnten Kinder setzten die Familientradition fort.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 20.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        THE NEW DOMESTIC COOKERY, or the Housewife's Sure Guide; Containing Complete Instructions for Cooking every description of Viands with Cheapness and Elegance.

      Derby, Thomas Richardson; Simpkin, Marshall and Co., London, no date, circa 1839.. SECOND PRINTING, circa 1839, pamphlet, approximately 185 x 100 mm, 7¼ x 4 inches, folding hand coloured frontispiece, pages: [1-4], 5-24, some pages not numbered, bound in the publisher's original green printed wrappers. Spine worn with loss of paper, slight offset to title page from frontispiece, otherwise a very good clean copy. A scarce cookery pamphlet, mostly on meat and fish with a few recipes for puddings. The title page gives references to the various illustrations on the frontispiece. See William Cagle, A Matter of Taste, page 648, No. 898. He states: "The back wrapper list Church-yard Cleanings, this title not listed on the back wrapper of the first edition", also "Unrecorded in the bibliographies consulted". MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE. FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.

      [Bookseller: Roger Middleton]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ichthyotomische Tafeln

      Berlin, Carl J. Klemann, 1839. Oblong folio (29.3 x 45.5 cm), containing 27 engraved plates with explanatory text in four columns. Original mottled boards. Front board with large green shield with title in script.l Rare very large oblong size atlas on fish anatomy by the German anatomist, surgeon, and ichthyologist Friedrich Christian Rosenthal (1780-1829). Rosenthal died from tuberculosis. This is the second (and last) edition. It is unclear if the first edition contained this large atlas (vide Dean). The plates show complete skeletons of fishes, all very artistically composed and accurately drawn. Three plates slightly trimmed without loss of text. Boards rubbed, old vague library stamp on the front board and title, and on one plate. Repaired tear to one plate, otherwise a very good copy. Dean II, p. 361; Nissen, Fischbücher, 106.

      [Bookseller: Dieter Schierenberg bv]
 22.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Voyage autour du monde par les mers de l'Inde et de Chine exécuté sur la Corvette 'La Favorite' pendant les années 1830-32. (ENTOMOLOGIE).

      - Paris, A. Bertrand, 1839. 8vo (210 x 145mm). Recent half calf, spine with gilt lettered label. The volume contains the following: GUÉRIN-MENEVILLE, E.F. Crustacés du Voyage de la Favorite. pp. 8, with 4 hand-coloured engraved plates; IDEM. Arachnides du Voyage de la Favorite. pp. 7, with 1 hand-coloured engraved plate; EYDOUX, F. & GERVAIS. Myriapodes du Voyage. pp. 4, with 2 hand-coloured engraved plates; GUÉRIN-MENEVILLE, E.F. Insectes du Voyage. pp. 80, with 14 hand-coloured engraved plates; FEISTHAMEL, J. Lépidoptères nouveaux recueillis pendant ce voyage. pp. 30, (2), with 10 hand-coloured engraved plates. The complete entomological section of this famous expedition.Nissen ZBI, 2383. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kopf eines Mädchens, im Profil nach rechts, mit einem Kopftuch.

      - Kupferstich, auf festem Velin. 17,4:9 cm. Probedruck, links auf die Plattenkante geschnitten. Provenienz Sammlung Heinrich Stiebel, Frankfurt a.M., Nr. 2367, Lugt 1367. Eissenhardt war von 1839-1846 Schüler des Städelschen Kunstinstituts unter E.E. Schaeffer (1802-1877) und gehörte zu dem Kreis um Ph. Veit (1793-1877) und E.J. Steinle (1810-1886). Er ging 1857 nach Darmstadt, um Papiergeld zu entwerfen. Zum gleichen Zwecke arbeitete er 1863-1869 und nochmals 1889-1891 an der kaiserl. Staatspapierdruckerei in St. Petersburg. Seit 1873 hatte Eissenhardt ein Atelier im Städel und war bis 1889 dort auch als Lehrer tätig. Er war ausschließlich Reproduktionsstecher, begann mit dem reinen Linienstich, später verwandte er mit Vorliebe eine Mischung von Radierung und Linienstich.

      [Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Knickerbocker, Or, New - York Monthly Magazine. Vol. XIII, January - June, 1839

      New York: Clark and Edson, 1839-01-01. Hardcover. Very Good. Bound in contemporary full leather. Gilt lettering to spine. Good binding and cover. Shelfwear. Clean, unmarked pages. Foxing throughout. The standout article in this publication is Mocha Dick: or The White Whale of the Pacific: A Leaf fromManuscript Journal by Jeremiah Reynolds. It is this article that most scholars agree is the origin of Melville's classic Moby Dick.

      [Bookseller: SequiturBooks]
 25.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gesamtans.

      - Lithographie a. a. Chinap. v. J.B. Kuhn n. Finsinger, dat. 1839, 25 x 32

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 26.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Military Law Authorities.:

      Calcutta & London W. Thacker & Co.; Wm. H. Allen 1839 - A very good copy bound in somewhat scuffed contemporary calf. First edition, pp.xiv, [2, errata], 255. With author's presentation inscription on title page.

      [Bookseller: John Randall (Books of Asia), ABA, ILAB]
 27.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Inquiry into the Origin of the Antiquities of America

      1839 - (BRYANT-PIERCE, Maris) DELAFIELD Jr., John. An Inquiry into the Origin of the Antiquities of America. An Appendix, Containing Notes, and "A View of the Causes of the Superiority of the Men of the Northern Over Those of the Southern Hemisphere." New York: Colt, Burgess, 1839. Quarto, original gilt-stamped brown cloth rebacked in brown calf gilt, all edges gilt. $3100.First edition of this 19th-century quasi-anthropological study of the origin of the American peoples, with 10 lithographic plates (five hand-colored) and 19-foot folding facsimile of the Codex Boturini, the copy of Native American activist and Seneca Nation leader Maris Bryant Pierce. Accompanied by an 1864 Civil War round-trip travel pass from the Washington D.C. military district to Alexandria bearing an oath of allegiance signed by Pierce.This work focuses on the origin of the American peoplesâ€"specifically an explanation of the different American racesâ€"and takes something of an anthropological approach. Delafield attempts a comparative analysis of different American and Asiatic dialects. He also analyzes the anatomical features of the people he chooses to study. Perhaps his most compelling work, from a modern perspective, is his attention to creation and deluge myths, an area of enduring interest. One of the most important features of this work is the 19-foot folding facsimile of the Codex Boturini, an illustrated depiction of the migration legend of the Aztec people (here present in a tipped-in pocket; originally attached as a frontispiece and "often lacking" (Howes D229)). According to the Codex, the Aztecs left their homeland Atzlán ("land or place of wings" or "land of herons") in the present-day southwestern United States in 1 Tecpatl (1064 C.E.) and headed south to settle in Tenochtitlán in the Valley of Mexico in 1325 C.E. The illustrations show the Aztecs interacting with the goddess Chimalma in Aztlán, leaving by boat, and eventually meeting the god Huitzilopochtli in a cave. Footprints and scrolls show the intersection of man's journey and the instructions of the gods. In addition to the folding facsimile, this book also has 10 exceptional lithographic plates, five of which are hand-colored, depicting artifacts, skulls, traditional artwork, plans, and more. Howes D229. Sabin 19333. Field 509. This copy belonged to Seneca Nation leader Maris Bryant Pierce and bears his name (secretarial hand) on a front blank. Born and raised on reservations, Pierce converted to Christianity and was educated at Dartmouth through the Presbyterian Church. It was during his time at Dartmouth that he first became involved in activism, opposing Treaty of Buffalo Creek of 1838. The treaty, which some members were effectively coerced or manipulated into signing, sold remaining Seneca lands to the Ogden Land Company and relocated the tribe to Kansas. Pierce fiercely disagreed with the treaty and the methods used to secure it. He made speeches, wrote to Van Buren on behalf of the tribe, and hired legal counsel. In 1842, the treaty was negotiated. Ultimately, some lands were lost (including the reservation where Pierce spent much of his childhood and where he and his wife lived), but the tribe held onto three other reservations. Pierce went on to become secretary of the Seneca Nation and brought a system of elected government to the tribe. Additionally, this work has Pierce's 1864 Civil War Washington D.C. to Alexandria signed travel pass laid-in. It is partially printed and partially filled out in manuscript and reads: "No. 738. Head Quarters Military District, Washington, D.C. May 2nd 1964. Pass the Bearer M.B. Pierce within the lines of the Fortifications to Alexandria and return, Reason: Business. This Pass will expire On Return Trip. By order of John H. Martindale, Brig. Gen. and Military Governor. Jâ€"â€". E. Montgomery. [Verso] To be signed before used. Age 48 Height 5-8 Complexion Dark Hair " Eyes " Oath of Allegiance… Signed M.B. Pierce."Expert paper repairs to fro [Attributes: First Edition; Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Bauman Rare Books]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        A Dictionary of Arts, Manufactures, and Mines: containing a Clear Exposition of their Principles and Practice.

      1241 woodcut diagrams in the text. vii, [1], 1334 pp. Thick 8vo, cont. polished calf, double gilt fillet round sides, spine richly gilt, green morocco lettering piece on spine. London: Longman et al., 1839. First edition and a very attractive copy of this invaluable work which gives us some of the best evidence we have of the actual state of chemical technology of the time. Ure (1778-1857), was a pioneer in the teaching of science to artisans and this is his chief work on the subject. Some of the subjects covered include assaying, bleaching, brewing, calico printing, ceramics, firearms, fireworks, gas lighting, glassmaking, gunpowder, metallurgy, perfumery, photography, silk manufacture, ventilation, and winemaking. "This is the first edition of Ure's work on commercial processes and related materials. The author draws on his long experience as a professor of practical science and as a consultant to manufacturers both in Great Britain and abroad to prepare a work useful to manufacturers, metallurgists, merchants, students and the general public."-Cole 1301. There are also very substantial sections on papermaking, dyeing, and tobacco. Fine copy. Bookplate of Sir Hector Livingston Duff. There were many later editions. ❧ Hoover 800. Partington, III, pp. 722-73. .

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller, Inc.]
 29.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Dichiarazioni di alcune iscrizioni pertinenti alle catacombe di S. Gennaro dei Poveri.

      Naples, Raffaele Miranda, 1839. - 8vo. 47, (1) pp. (Bound with) II: Guarini, Raimondo. Lexici Osco-Latini stamina quaedam. Naples, typis Societatis Philomathicae, 1842. 86, (2) pp. (Bound with) III: The same. In cippum Osco-Abellanum divinatio. Naples, in regia typographia, 1839. 87, (1) pp., (2) ff. - (Bound with) IV: Garrucci, Raffaele, SJ. Sull' epoca e sui frammenti della iscrizione dell' antiteatro Puteolano. Memoria. Naples, Giuseppe Cataneo, 1851. (16) pp. With a folding lithogr. plate. (Bound with) V: Volpe, Francesco Paolo. Esposizione di talune iscrizioni esistenti in Matera, e delle vicende degli Ebrei nel nostro reame. 44 pp. With a folding lithogr. plate. (Bound with) VI: Sannicola, Giovanni. Poche parole sulla citta di Venafro e sul monumento eretto nella stessa in onore di Licinio. Naples, Giuseppe Fattorini, 1845. 18 pp. (Bound with) VII: Sotis, Giovanni. Cenno istorico della città di Fondi. Naples, Fibreno, 1838. (10), 58 pp. Collection of seven rare Neapolitan works on inscriptions found on Campanian monuments. An appealingly bound volume removed from the library of the Ducs de Luynes at the Château de Dampierre: their bookplate reproducing the arms of Charles Marie d'Albert de Luynes (1783-1839), 7th Duc de Luynes, on pastedown. I: ICCU SBL\0713766. - II: ICCU SBL\0728907. - III: ICCU NAP\0048889. - IV: ICCU SBL\0725471. De Backer/S. III, 1238, 16. - V: ICCU SBL\0716685. - VI: ICCU SBL\0714983. - VII: ICCU SBL\0721521. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
 30.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Thüringen und der Harz mit ihren Merkwürdigkeiten, Volkssagen und Legenden. 7 Bände (von 8; Band 4 fehlt). Historisch-romantische Beschreibung aller in Thüringen und auf dem Harz vorhanden gewesenen und noch vorhandenen Schlösser, Burgen, Klöster, merkwürdigen Kirchen und anderer Gebäude; Fabrikörter, Bergwerke, Ruinen, Höhlen, Denkmäler, malerischen Gegenden und sonst beachtenswerther Gegenstände aus dem Reiche der Geschichte und Natur.

      Sondershausen: Friedrich August Eupel; 1839-1844. 8°. LIII, 232; 286; 287; 287; 286; 352 (4 Bll.); 431 S. Hldr. d. Zt. mit mont. Rückenschildchen und Goldschmuck. Kanten etw. bestossen. Rückenschildchen tls. etw. abgeplatzt. Seiten teils stock- und braunfleckig. Gelegentlicher Abklatsch. Stiche teils stärker stockfleckig. Mit dem Supplement Band 8. - Mit folgenden Stahlstichen (in jedem Band komplett): Band 1: Hohenstein. - Reinhardsbrunn. - Giebichenstein. - Kloster Roßleben. - Die Veste Coburg. - Strausberg. - Walkenried. - Die Teufelsmauer ... - Hagenrode und Mägdesprung. - Schloß Blankenburg bei Rudolstadt. - Ballenstedt. - Altenstein. - Band 2: Stadt und Schloß Sondershausen (2 Abb.). - Schloß und Stadt Blankenburg am Harze. - Wartburg. - Dornburg-Stadt und Schloß. - Der Scharzfels und seine Umgebungen. - Burgscheidungen. - Die Marmormühle bei Rübeland. - Kiffhausen. - Schwarzburg. - Stadt und Schloß Stolberg. - Paulinzelle. - Band 3: Osterode. - Geschichte der Stadt Merseburg. - Falkenstein. - Jena. - Der Sachsenstein. - Kloster Memleben. - Schulpforta. - Wernigerode. - Schönburg. - Die Burg Stecklenburg. - Ebeleben. - Herzberg. - Band 5: Schloß Bodenstein. - Goseck. - Schloss Beichlingen. - Gernrode mit dem Stubenberge. - Gotha. - Rossla. - Burg Hanstein. - Der Hellerstein bei Treffurt. - Schleusingen. - Die drei Burgen Gleichen. - Der Petersberg bei Halle/Saale. - Das Grossherzogliche Residenzschloss bei Weimar. - Band 6: Mühlhausen. - Die Leuchtenburg. - Langensalza. - Questenberg. - Schloss Mannsfeld. - Der Ilsenstein mit dem Eingang ins Ilsenthal. - Naumburg. - Suhl. - Schloss Tenneberg mit Waltershausen. - Arnstadt. - Schmalkalden. - Eckartsberga. - Band 7: Eisenach. - Die Ebersburg. - Wendelstein. - Die Brandenburg. - Vitzenburg. - Josephshoehe. - Die Ehrenburg. - Der Kessel bei der Rosstrappe im Bodethale. - Die Harzburg. - Eisleben. - Göllingen vom Michaelsberge gesehen. - Erfurt. Versand D: 5,00 EUR Deutsche Länder u. Landschaften, dt. Küsten, Geschichte, Politik, Kultur, Ortsgeschichte

      [Bookseller: Antiquariat Hamecher]
 31.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        MÜNCHEN. "München von der Ost-Seite". Blick vom Isarufer unterhalb des Gasteig in westliche Richtung über die Isar auf München.

      - Altkol. Aquatintaradierung in Sepia von L. Rottmann nach J. Weiss bei literar. artistischen Anstalt in München, 1839-41, 28 x 42 cm. Pfister 281,15; Lentner 1121 und 1176,15; Slg. Proebst 140; nicht bei Maillinger. - Blatt 15 der "seltenen Folge von hervorragend schönen Blättern" (Lentner). Eine von vier Darstellungen die die Fortsetzung der Folge "München und Umgebung" von Emil Kirchner bildet. - Sehr breiter Rand und feines Altkolorit!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der treue Führer in der Böhmisch-Sächsischen Schweiz, oder: Reisetouren durch das Elbehochland von Teplitz bis Dresden.

      Prag/ Leitmeritz und Teplitz, Verlag Carl Wilhelm Medau 1839; EA; ca 17x11 cm; 141 (3) Seiten mit 8 Kupfertafeln; einfacher Kartoneinband d. Zt. (Einband gering bestoßen und ganz leicht fleckig, Stempel auf Widmung auf Vorsatzblatt, Innendeckel leicht fleckig, Stempel und Nummerneintrag auf Titel; Seiten und Stiche sehr sauber; gutes Exemplar)Versand D: 5,00 EUR Sachsen

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 33.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Souvenirs d`un Aveugle, Voyage autour Du Monde. Ouvrage inrichi de soixante Dessins et de Notes scientifiques. Tome 1-4.

      Paris, Hortet et Ozanne Editeurs, 1839. 8°. 23 cm. 400, 423, 399, 451 Seiten. Halblederbände der Zeit. Erste Ausgabe. Französischsprachige Ausgabe. Mit 60 Lithografien auf Tafeln. Einband mit geringen Gebrauchsspuren, Kapitale mit kleinen Fehlstellen. Außenfalzen teils angerissen, einige Blätter im Randbereich wasserfleckig, wenige Blätter lose. Gutes Exemplar. First edition. French language edition. With 60 lithographs on plates. Contemporary half leather binding. Cover with traces of use, cover with tears at the hinge, few pages particularly in the border area waterspotted, few pages not fixed. Good copy. Versand D: 4,90 EUR Entdeckungsreisen / expedition; Reiseliteratur, Reiseberichte / travel, exploration; Weltreisen / world tour

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 34.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Zweiter Act der Oper Freischütz. Musik von Carl Maria v. Weber. - Der russische Feuer-König Paul Schwarzenberg & C. Coppal, der Wiener Klitschnigg, Akrobat, auf ihrer Durchreise eine große Vorstellung zu geben die Ehre haben.

      Linz, 18. September 1839.. Plakat mit mehreren Holzschnitten und typographischem Text. Blattgr.: 49,5 x 36 cm. In 5 Abteilungen wird die Oper Freischütz zu einer feurigen und kraftakrobatischen Veranstaltung im Landständischen Theater in Linz gemacht: Paul Schwarzenberg gibt "Der Feuer-König im Kampfe gegen das Element des Feuers. Er wird seinen Kopf in die größte Gluth und helllodernde Flamme halten, ohne sich zu beschädigen. Ferner wird er sich mit mehreren glühenden Eisenstangen, geschmolzenem Blei etc. etc. produciren und natürliches Feuer verzehren". - Carl Coppal fliegt an einen Ballon geklammert über die Bühne, zum Beschluss gibt es "Die Geister-Flamme. Mit magischer Beleuchtung". - Die hübschen Holzschnitte geben einen Vorgeschmack auf die Aufführungen.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 35.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Travels in South-Eastern Asia Volumes I & II Embracing Hindustan, Malaya, Siam, and China; with notices of numerous missionary stations, and a full account of the Burman Empire

      London:: Charles Tilt,, 1839.. First edition. Full Calf. Very Good. Very Good. Two Volumes. Octavo (12 x 19.3 cm). Dark Green morocco finely ornamented with gilt tendrils, curls, trefoil and tulip design to front and rear boards. Spine adorned with gilt lily pattern set tendril-cornered frames set in panels 1,3,5. Gilt lettering set in second and fourth panels. Gilt floral raised bands. AEG. There is minor edge wear to spine and tips and a 1/2 x 3 inch strip of morocco torn from rear board of Vol. I. Otherwise a lovely presentation set. Vol. I: xi, 324 pp. with folded engraved map of South Eastern Asia bound in. Illustrated with dozens of engravings throughout text. Gift inscription: "Rowland V. Cockerell from his sincere friend Octavius N. Knox on his leaving Eton. Xmas. 1848" on prelim. Vol. II: viii, 364. Illustrated with steel engravings and muscial notation in text. A fine travel log by The Reverend Howard Malcolm, (1799-1879) of Boston. In addition to his missionary travels and writings, The Reverend Malcolm was the first clergyman of the Federal St. Baptist Church; settled in 1827, where he served from 1828 to 1835. Author of numerous reference works on theology including Theological Index: References to the principal works in every department of religious literature. (Boston: Gould and Lincoln, 1868) and A dictionary of the most important names, objects, and terms, found in the Holy Scriptures (Boston: Lincoln and Edmands, 1848)

      [Bookseller: Lowry-James Rare Prints & Books, ABAA]
 36.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Shakspeare's dramatische Werke übersetzt von Aug. Wilh. v. Schlegel und Ludwig Tieck. 12 Bände + 4 Bände Nachträge. 16 Bände.

      Berlin G Reimer -1840 1839 - Einbände beschabt und bestoßen; 1 Band mit kleiner Anplatzung am unteren Kapital; Rückenschildchen mit Abplatzungen; Vorsätze mit Leimschatten sowie mit Notizen von Alter Hand; Titelblätter mit Bes.-Eintrag; ansonsten nahezu fleckenfreies und dekoratives Exemplar. Mit 39 Stahlstichen in den Nachtragsbänden. - „Der Verleger (Georg Andreas Reimer) hat mich aufgefordert, die damals angekündigte Ausgabe insofern zu besorgen, daß ich die Übersetzungen jüngerer Freunde, die ihre ganze Muße diesem Studium widmen können, durchsehe, und, wo es nötig ist, sie verbessere, auch einige Anmerkungen den Schauspielen zufüge." – Ludwig Tieck 1830 - 'Neben Wolf Heinrich Graf von Baudissin handelte es sich bei den jungen Freunden auch um Dorothea Tieck. Diese Form der Arbeitsteilung entsprach jedoch weniger einem geplanten und durch den Verleger angeordneten Vorgehen, als vielmehr einem spontanen und unter Zeitdruck notwendigen Entschluss. Ludwig Tieck hatte von Reimer Zahlungen für die noch fehlenden Übersetzungen erhalten und war bereits regelmäßig gemahnt worden, dafür auch Ergebnisse zu liefern. Ludwig Tieck war jedoch durch zahlreiche Krankheiten und auch gesellschaftliche Verpflichtungen nicht in der Lage, die Übersetzungen der Werke vorzunehmen. „Da faßten Tiecks älteste Tochter Dorothea und ich uns ein Herz und taten ihm den Vorschlag, viribus unitis die Arbeit zu übernehmen; [ ] Das Unternehmen hatte raschen Fortgang: im Verlauf von drittehalb Jahren wurden von meiner Mitarbeiterin Macbeth, Cymbeline, die Veroneser, Coriolanus, Timon von Athen und das Wintermärchen, von mir die noch übrigen dreizehn Stücke übersetzt. Tag für Tag von halb zwölf bis ein Uhr fanden wir uns in Tiecks Bibliothekszimmer ein: wer ein Stück fertig hatte, las es vor, die zwei andern Mitglieder unseres Collegiums verglichen den Vortrag mit dem Original, und approbierten, schlugen Änderungen vor, oder verwarfen." – Wolf Heinrich Graf von Baudissin: Erinnerungen. - 'In Zusammenarbeit mit Wolf Heinrich Graf von Baudissin übersetzte Dorothea Tieck zudem die Stücke Viel Lärm um Nichts und Der Widerspenstigen Zähmung und steuerte zu seiner Übersetzung des Stücks Verlorene Liebesmüh Sonette bei.' (Wikipedia) -

      [Bookseller: Mattheis]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grammatika tibetskago yazyka (Kyrillisch, i.e. Grammatik der Tibetischen Sprache).

      St. Petersburg, Verlag der Akademie, gedruckt bei I. Glazunov, 1839. - Quart. Zeitgenössisches Halbleder mit goldgeprägtem Rückentitel (leicht berieben). XIII (+III), 333 (+1) S., Titel und wenige Seiten schwach braunfleckig, einige zeitgenössische Marginalien. Insgesamt wohlerhaltenes Exemplar. Erste Ausgabe. Selten. – Löwendahl, China Illustrata Nova, 937. – Der aus Amsterdam stammende Verfasser ging nach dem infolge der Napoleonischen Kriege erlittenen Verlustes des Familienvermögens nach Rußland und erwarb sich dort große Verdienste um die Erforschung der zentralasiatischen Sprachen, darunter insbesondere das Kalmückische, die Mongolsprachen und das Tibetische. Vorliegendes seiner Werke setzte dabei bis heute gültige Maßstäbe für die Typographie der tibetischen Sprache. 2000 g

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Wulf]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        As Santa Anna prepares plans to reconquer Texas, he appoints an officer in the Artillery Brigade - countersigned by his Minister of War who helped him plan the Battle of the Alamo three years earlier

      Mexico City, May 16, 1839. 8.25" x 11.75". "Partly Printed Document Signed ""Anto Lopez de Santa Anna"" as Provisional President of Mexico and ""Jose Maria Tornel"" as Minister of War, 1 page, 8.25"" x 11.75"". Mexico City, May 16, 1839. In Spanish, not translated. Completed in manuscript. Ten signed endorsements on verso and on both sides of the integral leaf. Scattered foxing, stains, minor flaws. Fine condition.Appointment of Rafael Larracilla as Lieutenant in the 1st Company of the 2nd Artillery Brigade. In 1836, as Minister of War, Jose Maria Tornel (1795-1853) helped plan the campaign that led to the Battle of the Alamo. Just one month after this officer's commission was signed, on June 18, 1839, Minister of War Tornel, in the name of Provisional President Santa Anna, submitted to the Chamber of Deputies a project for the reconquest of Texas.The President, said Tornel, is ""resolved to propose another expedition, which shall offer the Texians peace, or war - indulgence or punishment."" He wishes to be authorized ""to incur the necessary expenses until the pacification of the 'Department of Texas,' is fully accomplished, and to dictate all measures which may be considered necessary for the attainment of this end."" This letter was published in Telegraph and Texas Register, July 24, 1839. True American (New Orleans) and Morning Star (Houston) reported in July that Mexican troops would commence a war of extermination, giving no quarter, destroying all houses, and pursuing a policy of universal pillage."

      [Bookseller: University Archives]
 39.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Etudes sur les législations anciennes et modernes. Première classe. LEGISLATIONS ORIENTALES. Première partie. DROIT MUSULMAN

      Videcoq 1839 - Grand in-8 de 480 pages abordant tous les aspects du droit musulman, dont: l'esclavage, le mariage, la propriété, les juridictions. Augmenté du Plan de constitution nouvelle de l'empire Turc par Hati-Chérif. Demi-reliure avec coins et dos émoussés mais bon étét intérieur malgré quelques rousseurs. Exemplaire appartenant à une société de secours mutuel de la soirie lyonnaise. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: pollet-villard the sniper]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Neuester Fremdenführer in Berlin, Potsdam, Charlottenburg, deren Umgebung und auf der Eisenbahn. - Nach den neuesten und besten Quellen bearbeitet von L. Weyl. 5. verm. u. verb. Aufl.

      Berlin C F K(n)echt 1839 - 3 Bll., 346 SS., 8 Bll. m. 3 Kst., kl.- 8°, Or.- Ppbd. ( l. best. u. fl. ). vgl. Berl.- Bibl. S. 53 ( f. 2 Aufl. ); Badstübner - G. 1563; Vgl. Engelmann 339 ( 6. Aufl. ). Die Kupferstiche zeigen das Brandenburger Tor, Begräbnis - Denkmal der Königin Luise ( Schloß Charlottenburg ). Marmorpalais zu Potsdam. Ohne den " Wanderungsplan durch Berlin ". - Seltener Führer. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      Berlin, 24. XI. 1839. - 2 SS. 4to. Mit eh. Adresse (Faltbrief). An den Schrifsteller Ignaz Franz Castelli (1781-1862): "Schon vor mehreren Wochen sagte mir Carl Stein, daß er bei Stekely [?], im Conversationsblatte, einer Beilage der Frankfurter Zeitung, Deine Reiseberichte, u. in diesen einen sehr interessanten Artikel über mich u. mein häusliches Leben gelesen habe; ich wendete meinen Marsch sofort zu Stekely [ ] fand aber besagtes Blatt nicht, u. alle meine Mühe, dasselbe anderwärts aufzutreiben, war u. blieb vergeblich. Unlängst sitzen wir bei Tische, u. genießen froh u. fröhlich, was Mütterchen uns schmackhaft hat bereitet, als ein Schächtelchen mit Deinem Briefe v. M., durch Spieker übersendet, eintrifft. Unter lauter Jubel ward Essen und Trinken bei Seite gesetzt, u. Brief u. Schachtel geöffnet. Wärst du doch da gewesen, u. hättest das glückliche Kind gesehen. Beide Händchen ineinander geschlagen, die großen Augen auf die gesendeten Schätze geheftet, schrie es hell auflachend auf [ ]". - Nach rechtswissenschaftlichen Studien in Leipzig und Göttingen wurde Heun Privatsekretär des preuß. Staatsministers Heynitz und Assessor bei der westfälischen Bergwerks- und Hüttenadministration. Von 1801 bis 1810 war er Mitherausgeber der "Jenaischen Allgemeinen Literatur-Zeitung", betätigte sich als Buchhändler und verwaltete zugleich das Gut eines preuß. Adligen. Später im Dienst Hardenbergs, wurde er 1813 Hofrat und leitete 1813/14 die Feldzeitung im preuß. Hauptquartier. C. nahm am Wiener Kongreß teil, war 1815-19 preuß. Geschäftsträger in Sachsen und redigierte 1820-24 die "Allgemeine Preußische Staatszeitung".

      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Géographie ancienne historique et comparée des Gaules cisalpine et transalpine ; suivie de l'Analyse géographique des itinéraires anciens, et accompagnée d'un atlas de neuf cartes.

      Dufart, Paris 1839 - 3 vol. in-8 de (6)-566 pp. ; (4)-520 pp. ; LXIV-204 pp., index géographique et table des cartes, et 1 atlas in-4 de (2)-2 pp., 9 cartes à double-page montées sur onglet, demi- maroquin rouge à coins, dos orné à nerfs, non rogné (Capé). Edition originale. « Cet important ouvrage peut être regardé comme ce qui a paru de plus remarquable sur la science géographique surtout en ce qui concerne les itinéraires anciens ». Quérard (X, 472). Des rousseurs. Bel exemplaire imprimé sur grand papier dans une reliure signée Capé. [Attributes: First Edition; Signed Copy]

      [Bookseller: Bonnefoi Livres Anciens]
 43.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Dr. F. W. Arnold (Redig.): HEBE - Ein Pfennig Magazin für Freunde und Freundinnen des Gesangs und der Guitarre von einem Verein rheinländischer Tonkünstler, redigirt v. Dr. F.W. Arnold. IV (4.) Jahrgang 1839, I-IV (1. bis 4.) Vierteljahr.

      Aachen, Köln (Cöln), Aug. Jos. Tonger., 1839. Kl.-4°, , Hardcover/Pappeinband Ca. 26,5 x 17,5 cm, 208 Seiten. Pappband der Zeit mit Blindprägung v. Blumenmuster u. einem Goldschrift auf V-Deckel: Zum Andenken für Luise Oppermann. Den 22. September 1841. Mit 4 gestochener Titelseiten mit Stadtansicht von Köln. Zustand: Buchrücken aufgehellt, innen vereinzelt leicht stockfleckig, insgesamt noch sehr gut erhaltenes u. sehr seltenes Exemplar. (Die Bibliothek des Beethoven-Haus in Bonn besitzt nur den Jahrgang 1936-1938.) Versand D: 5,00 EUR Musik, Graphik

      [Bookseller: Antiquariat an der Uni München]
 44.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        MÜNCHEN. - Au. - Geschichte der Erbauung, Vollendung, Ausschmückung und Einweihung der neuen Pfarrkirche in der Vorstadt Au (am 25. August 1839) nebst einem historischen Abriße und vielen interessanten statistischen, topographischen, biographischen und andern Notizen, Festgesängen ec. ec. Nach amtlichen Quellen bearbeitet.

      Deschler, (1839)., Mchn., - 20 x 12,5 cm. 112, 47 S. Mit lithogr. Titel und lithographiertem, gefalt. Frontispiz von J.B. Dilger. Lentner 13400: "Sehr selten"; Maillinger II, 4665. - Mit Programm über die Feierlichkeiten. "Je höher der Bau stieg, desto mehr wuchs die Schwierigkeit seiner Ausführung; deß achteten aber nicht die kühnen Werkleute" (Seite 81). - Sauberes Exemplar. - Selten. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Malerische Ansichten von Italien, der Schweiz und Tyrol. Nach Orig.-Zeichn. von Prout, Stanfield u. Harding in Stahl gestochen von den berühmtesten Künstlern Englands. Erster Theil.

      Berlin London Petersburg, Asher [1839]. 8° (20 x 13,5 cm). Titelbl., 51 nn. Bll. Text, 50 Stahlstich-Tafeln. Einband berieben. Die Stahlstiche unter Seidenhemdchen, in kräftigen und kontrastreichen Abzügen, nur teilweise an den Blatträndern etwas stockig.Versand D: 15,00 EUR Graphik, Stahlstiche, Ansichten, Topographie, Italien, Schweiz, Tirol

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 46.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        An uncommon, mint, Mediterranean Ship's Passport signed by Martin Van Buren.

      [Washington], circa 1839. 11" x 14.5". "Partly-printed Document Signed, ""M Van Buren,"" as President, 1 page, 11"" x 14.5"" [Washington, c. 1839], an unissued, scallop-top Mediterranean Ship's Passport, countersigned, ""A[aron] Vail,"" as Acting Secretary of State. Typical folds, else very fine condition.This document was signed in blank in Washington, D.C., by the President to be sent to a United States port to be filled out, signed, and issued from there by the Collector of the Port. The Collector, or an assistant, would fill in the name of the ship and all the required information. Aaron Vail (1796-1878) was a longtime diplomat, who in addition to his temporary role as Acting Secretary of State while John Forsyth was on vacation, he also served as chargé d'affaires for the American mission to the United Kingdom (1823-1826) and also served as Special Diplomatic Agent to Canada in 1838. In 1840 he assumed the role of chargé d'affaires in Madrid before that office was assumed by Washington Irving in 1842. Blank ship's papers are very uncommon, and this is a particularly attractive example."

      [Bookseller: University Archives]
 47.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.