The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1839

        HYPERION, A Romance - 1st Edition - 1839

      Samuel Colman, NY 1839 - First Edition, in two volumes bound in original tan boards,paper spine labels, brown endpapers, chipping to spine tips as usual, front joint of vol. 1 and rear joint of vol. just starting, edges browned, spines darkened, scattered foxing throughout. a very good set. Presented in a cloth over boards chemise and inserted into a 1/4 green leather over marbled boards slipcase. The slipcase spine has 5 raised bands with gilt decorations. 2 red labels with gilt lettering. [bal-12064] [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: The Antiquarian Shop]
 1.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Opere di Alessandro Manzoni in verso e in prosa. Volume unico

      Napoli, Nicola Mosca 1839 - In-4°. Pagine [4], 667. Ritratto dell'Autore in antiporta, frontespizio litografico, 9 tavole litografiche fuori testo. Legatura in cartoncino verde, al dorso titolo su tassello cartaceo. Buono stato complessivo, alcune fioriture. Bella edizione illustrata, con indice delle tavole posto a fine volume.

      [Bookseller: Emporium Philobiblon]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        FÓRMULAS PARA OBTENER LA LONGITUD, Y TABLAS LUNARES PARA CORREGIR LOS EFECTOS DE PARALAGE Y REFRACCION EN LAS DISTANCIAS DE SOL, Ó ESTRELLA, A LUNA

      Havana: Imprenta de R. Oliva, 1839. Later 19th-century wrappers, with original rear blue wrapper bound in. Wrappers moderately browned and soiled, front wrapper with author, title, and place and year of publication inscribed in a later 19th-century hand. Original rear blue wrapper detached from text block and attached to rear pastedown. Titlepage soiled, ownership inscription in pencil. Ink inscription (ownership initials?) on p.[5]. A good copy. An extremely rare mid-19th-century Cuban maritime manual consisting of various formulas for calculating longitude, with accompanying lunar tables employed in the process of determining location at sea. In the prologue the author writes that his intention is to ease the work of navigators by presenting in one "little work" the various methods needed for calculating the true distance between the sun and the moon from which true longitude could be obtained. Vivó, identified simply as "el piloto particular" on the titlepage, later served as Mexican Consul in Havana and in Spain. His TRATADO CONSULAR was published in Mexico in 1850, and his MEMORIAS, recounting his service in Spain between 1853 and 1855, was published in Madrid in 1856. An extremely rare maritime manual printed in Havana. Cited only in Palau; not on OCLC. PALAU 372218.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 3.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Grosses Mechanisches Optisches Theater. Mit allerhöchster Bewilligung wird . der Professor J. Weiss aus Paris ein großes physikalisches Kunst-Theater in zwei Abtheilungen zu geben die Ehre haben. Zwischen beiden Abtheilungen wird sich der Wiener Klischnig als Affe produzieren.

      München, 28. Juli 1839. - Einblattdruck mit typographischem Text, darüber Titel in Holzschnitt und flankiert von schwarzgrundigen Säulen in Holzschnitt, die "zauberhafte" Dinge zeigen: Einen Ballon, eine Taube, die einen Ring entführt, die Taube beim Abfeuern einer Kanone etc. Am Fuß der Säulen jeweils "J. Weiss Mechanikus". Blattgr.: 39 x 45 cm. Rechter Rand mit Papierverlust, der Holzschnitt nicht betroffen; der Fuß der rechten Säule ist vollständig vorhanden, der Papierverlust hört dort genau auf.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Réfutation de l'écrit de Louis-Joseph Papineau, ex-orateur de la Chambre d'assemblée du Bas-Canada, intitulé Histoire de l'insurrection du Canada, publié dans le recueil hebdomadaire La revue du progrès, publié à Paris

      - Montréal, Imprimerie de John Lovell, 1839, 136 p. + feuille d'errata, 14 x 21,5. Reliure demi-cuir, couvertures bleues légèrement défraîchies conservées. Dédicace de Bleury. [Attributes: Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Claudine Bouvier]
 5.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Markaff, der Seelenfänger, oder des neunfachen Mörders Erlösung aus den Banden der Unterirdischen. Räuber- und Geistergeschichte von dem Verfasser der Novantiken. Nebst einem Kupfer. Erster und Zweiter Theil.

      Gera. Heinsius´sche Verlagsbuchhandlung, 1839. 2 in 1, ohne die Kupfer, kl.8°. 15,5 x 9,9 cm. (1) Bl., 190, (1) Bl.,205 Seiten, spätere Nachbindung mit schwarzem Lederrückenschild, Hardcover in Halbleinwand, In gutem Zustand. Einband berieben, die Ecken leicht bestoßen, der Buchblock teils leicht gebräunt, aber sauber, ohne die genannten Titelkupfer, sehr seltene Ausgabe. Johann Gottwerth Müller (genannt Müller von Itzehoe) geboren 17.Mai 1743 in Hamburg, gestorben 23.Juni 1828 in Itzehoe), deutscher Schriftsteller, bekannt für den 1779 erschienenen humoristischen Roman \"Siegfried von Lindenberg\", in dem plattdeutsche Mundart vorkommt, 1781/82 erschien eine erweiterte Fassung des Romans, weitere Werke 1799, Novantiken. Eine Sammlung kleiner Romane. Versand D: 2,95 EUR Literatur und Unterhaltung, Deutsche Literatur, Literatur bis um 1900, Sammlerexemplare, Alte Drucke, Erstausgaben

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat e. K.]
 6.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Les Beautes des Bosphore.

      Londres, Virtue, G., 1839. 164 p. orné d'une suite de 27 vues de Constantinople et ses environs d'apres les dessins originaux de W.H.Bartlett. Titre, portr. gr. new boards. some gr. foxed Blackmer 1254.

      [Bookseller: Max SILVERENBERG]
 7.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        Taschen-Kalender für das Jahr 1840. Ist ein Schaltjahr von 366 Tagen. [Vortitel:] Theater-Costum aus dem Schauspiel Scheiben-Toni für das Jahr 1840.

      Augsburg J G Rollwagen () 1839 - EA; ca 6x3,5 cm; 32 unnummerierte Seiten mit gest. kolorierten Titelblatt und 7 kolorierte Kupfertafeln [3 Leerblätter vorne und hinten mit eingebunden]; Originalkartoneinband mit gest. Vorder- und Hinterdeckelillustration im Originalschuber mit ebenfalls gest. Vorder- und Hinterdeckelillustration und seitlicher Tasche [für Stift] (Schuber leicht bestoßen und geringfügig fleckig, Einband geringfügig bestoßen; sonst sehr gutes, komplettes Exemplar) Seltenes Miniaturbuch mit reizenden Kostümdarstellungen. 0,000 gr. Almanach; Taschenbuch; Taschenkalender [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Thirty Years in India. Or, A Soldier's Reminiscences of Native and European Life in the Presidencies, from 1808 to 1838

      Pelham Richardson. 1839. 2 volumes. Octavo. xvi, 344pp, hand coloured frontis., folding map; viii, 367pp, 2 engraved plates. Half crushed levant red morocco, and silk binding by Paterson, Edinburgh. Spine with raised bands in six compartments with gilt lettering. All edges marbled. Slight offsetting to endpapers from morocco overlay. Slightly toned. Occasional marginal annotation in light pencil. Tip of corner p29/30 chipped. A very desirable copy. Armorial bookplate of [Sir] Archibald Hamilton Dunbar, [Baronet]. Late Captain HM 66th Regiment. Dated 1897. Hannah Charlotte Scott Douglas chronicled her love affair, "[Captain Dunbar] tore my gown most unmercifully, which rather made J. stare", engagement and subsequent breaking of that engagement with Archibald Hamilton Dunbar in her diary. "if he really loves me, I shall have very much to answer for". Sir Archibald Hamilton Dunbar (1828-1910), seventh baronet, of Duffus House, Elgin. After his retirement from the Berkshire Regiment and his succession to the title in 1895, he devoted his time to historical and antiquarian studies.

      [Bookseller: Paul Haynes Rare Books ABA ILAB]
 9.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Theologiae Cursus Completus, ex tractatibus omnium perfectissimis ubique habitis, et a magna parte episcoporum necnon theologorum Europae catholicae, universim ad hoc interrogatorum, designatis, unice conflatus, Plurims annotantvous presbyteris ad docendos levitas pascendosve populos alte positis, annotarunt vero simul et ediderunt Fr. J. P. et V. S. M. (28 tomus cpl./ 28 Bände KOMPLETT)

      Migne; 1839 ff.. je Band ca. 1000 Seiten; zweireihig; Gebundene Ausgabe Das hier angebotene Werk stammt aus einer teilaufgelösten Kloster-Bibliothek und trägt die entsprechenden Kennzeichnungen (Rückenschild, Instituts-Stempel...). Schnitt und Einband sind staubschmutzig/ berieben; Papier altersbedingt angebräunt/ teilweise stockfleckig; Der Gesamtzustand ist ansonsten dem Alter entsprechend gut; Orig.Halbleder mit altersbedingtem Abrieb; Seiten/ Einband stellenweise leich gelockert; KOMPLETTPREIS für 28 Bände; bei Versand ins Ausland erfragen Sie bitte zuerst die Versandkosten; LATEINISCH! Versandkostenfreie Lieferung mfb

      [Bookseller: Petra Gros]
 10.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        SUMMA SANCTI THOMAE - HOSIERNIS ACADEMIARUM MORIBUS ACCOMMODATA, SIVE CURSUS THEOLOGIAE JUXTA MENTEM DIVI THOMAE - OPERA ET STUDIO F. CAROLI RENATI BILLUART - 10 VOLUMES EN 10 TOMES - 1 + 2 + 3 + 4 + 5 + 7 + 8 + 9 + 10 + 10 bis (index generalis).

      APUD PELAGAUD ET LESNE 1839 - RO20201534: 10 VOLUMES EN 10 TOMES: Environs 470 pages par volume - texte en 2 colonnes - contre-plats et tranches jaspés - mors frottés - auteur, titre, tomaison et ornements dorés au dos - TOME 6 MANQUANT. TEXTE EXCLUSIVEMENT EN LATIN - T.1 proleomena et tractatus de deo - T.2. de trinitate: de angelis: de opere dex dierum et pars prima de incarnatione - T.3. prosecutio tractatus de incarnatione: tractatus de mysteriis christi. et de gratia - T.4. de ultimo fine: de actibus humanis: de passionibus et virtutibus: de peccatis et legibus - T.5. de fide: de regulis fidei: de spe et de charitate - T.7. de contractibus cum appendice. de religione et vitus oppositis - T.8. de caeteris virtutibus justitiae annexis: de fortitudine: de temperantia de sacramentis in communi et de baptismo - T.9. de confirmatione: de eucharistia: de poenitentia: de censuris et irregularitatibus: de indulgenriis - T.10. de extrema-uncione: de ordine et de matrimonio. - TOME 6 MANQUANT. In-8 Relié demi-cuir. Etat d'usage. Couv. convenable. Dos frotté. Intérieur frais Classification Dewey : 470-Langues italiques. Latin [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Le-Livre]
 11.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        ADDRESS BEFORE THE DIALECTIC SOCIETY OF THE CORPS OF CADETS, IN COMMEMORATION OF THE GALLANT CONDUCT OF THE NINE GRADUATES OF THE MILITARY ACADEMY, AND OTHER OFFICERS OF THE UNITED STATES' ARMY, WHO FELL IN THE BATTLES WHICH TOOK PLACE IN FLORIDA...

      New York, 1839. Antique-style half calf and marbled boards. Some foxing, light vertical crease through first half of text, otherwise very good. A rare speech delivered to the cadets of West Point on Dec. 29, 1838 giving a detailed account of both the Dade's Massacre, fought in late December 1835, and the Battle of Okee-cho-bee, fought on Christmas Day in 1837. An important source for the two most significant military events of the Second Seminole War. HOWES A193. SABIN 987.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 12.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Zweites Buch von G. Meeden`s practischen Calculationstabellen. Preisberechnung in dem vorkommenden Werth- und Cours-Verhältnisse der Waaren von Amerika und Ostindien nach Hamburg.

      Selbstverlag des Verfassers Hamburg 1839 ( Hier die erste Abteilung: Waaren von den Vereinigten Staaten von Nordamerika ) VI, 106 Seiten, OBroschur, 8° ( 21,5 x 13 cm ). Inhalt: Rechnungsmünzen, Maß und Gewicht / Cours-Gleichung und Tabellen / Preisberechnung nebst Tabellen über: Baumwolle ( von New York; Charleston; New-Orleans ) / Cacao / Caffee / Cassia lignea / Farbholz ( jeweils über New York ) / Häute ( über Baltimore ) / Harz / Hopfen / Hornspitzen / Ostindischen Ingber / Caracas-Indigo / Mahagoniholz / Pfeffer / Piment / Pottasche / Quercitron ( über Philadelphia ) / Reis ( über New York und Charleston ) / Rum / Ohio-Tabak ( jeweils über New York ) / Maryland-Tabak ( über Baltimore ) / Kentucky-Tabak ( über New-Orleans ) / Virginia-Tabak ( über Richmond ) / Sct.Domingo-Tabak / Tabakstengel ( in Fässern und Packen ) / Terpentin-Spiritus / Thee / Thran / Wallfirschbarden / Havanna-Zucker ( jeweils über New York ). Die Broschur stark angestaubt, etwas fleckig, etwas beschädigt. Innen Titelblatt stärker fleckig, einige Seiten etwas fleckig, teils mit kleineren Randläsionen oder etwas angeknickt, 4 Seiten mit kleinen Randabrissen. Seiten teils unaufgeschnitten. - sehr selten - ( Gewicht 200 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ) Versandkostenfreie Lieferung Waren, Kalkulationstabellen, Hamburg, Preis, praktischen, Wert, Nordamerika, USA, Baumwolle, Kaffee, Kakao, Hopfen, Ingwer, Mahagoni, Pfeffer, Reis, Rum, Tabak, Terpentin, Tee, Tran, Walfisch, Zucker

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 13.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Grosses Mechanisches Optisches Theater. Mit allerhöchster Bewilligung wird ... der Professor J. Weiss aus Paris ein großes physikalisches Kunst-Theater in zwei Abtheilungen zu geben die Ehre haben. Zwischen beiden Abtheilungen wird sich der Wiener Klischnig als Affe produzieren.

      München, 28. Juli 1839.. Einblattdruck mit typographischem Text, darüber Titel in Holzschnitt und flankiert von schwarzgrundigen Säulen in Holzschnitt, die "zauberhafte" Dinge zeigen: Einen Ballon, eine Taube, die einen Ring entführt, die Taube beim Abfeuern einer Kanone etc. Am Fuß der Säulen jeweils "J. Weiss Mechanikus". Blattgr.: 39 x 45 cm. Rechter Rand mit Papierverlust, der Holzschnitt nicht betroffen; der Fuß der rechten Säule ist vollständig vorhanden, der Papierverlust hört dort genau auf.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 14.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        1839 Bible New Testament Webster Version RARE

      Hardcover. Good. Bound in full leather, this is Noah Webster's version of the Bible printed in 1839. The New Testament in the Common version. With Amendments of the language, by Noah Webster. This is also an ex Library book. This book is very rare. VERY RARE.

      [Bookseller: Cross and Crown Rare Books]
 15.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Funeral Scaffold of a Sioux Chief

      1839 - BODMER, Karl. Todtengeruste Eines Sioux-Chefs. Echafaudage Funeraire d’un Chef Sioux (Funeral Scaffold of a Sioux Chief, Near Fort Pierre). FROM: PRINCE MAXIMILLIAN zu WIED-NEUWIED. Travels in the Interior Parts of North America. Paris: Arthus Bertrand (Imprimé de Bougeard), [1839]. Original hand-colored engraving, plate impression measures approximately 16 by 14 inches, handsomely matted and framed, entire piece measures 28 by 30 inches. $6000.Fine hand-colored folio plate (number 11), first state, from the magnificent Atlas volume for Maximilian Wied-Neuwied's Travels in the Interior of North America.Travels in the Interior of North America was originally published in German during 1839-41. A French translation followed in 1840-43 and an English translation in 1843. The Atlas included 33 vignettes in addition to the 48 beautiful folio plates. “Bodmer’s watercolors are perhaps the most accurate works of art ever made of American Indians during the nineteenth century. His attention in detail to beadwork, personal symbols, clothing, accoutrements, and facial expression make these portraits precious documents of a lost world” (Robert Moore). “With the name of the artistâ€"“C. Bodmer Direct”â€" stamped in blind on each of the forty-eight large plates, this work is the most beautiful, faithful and vivid ever produced depicting western plains and Indians” (Howes M443a). This superb hand-colored scene of a Sioux funeral platform is folio number 11 (with the requisite three separate imprint statements, captions in German, French, and English, and the embossed stamp). First state, without a date in the imprint statement. Ruud, 116. See Howes M443a. Wagner-Camp 76. Streeter III:1809. Almost imperceptible foxing to margins (not affecting the quality of the image). A very desirable and rare Bodmer, in near-fine condition. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Bauman Rare Books]
 16.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        [AUTOGRAPH LETTER, SIGNED, FROM AUDUBON TO HIS ESTEEMED ENGRAVER, ROBERT HAVELL, REGARDING TRAVEL TOGETHER AND NATURAL HISTORY SPECIMENS]

      Liverpool, 1839. Quarto. Small tears at folds, minor fraying and chipping to edges, affecting a few words of text including the last three letters of Audubon's signature. Good. In a half morocco and cloth folding case, gilt, with gilt leather label on front cover. A significant letter from distinguished American naturalist, John James Audubon to his favorite engraver, Robert Havell. Having spent over two years from 1837 to 1839 in England, finalizing the publication of the great BIRDS OF AMERICA and its companion text, the ORNITHOLOGICAL BIOGRAPHY, Audubon and his family prepare for the final journey home. Audubon writes to Havell, the principal engraver for the famous elephant folio BIRDS, as the two men had become fast friends during the book's creation. Havell decided to accompany Audubon to America, and days before their scheduled departure, Audubon writes to Havell: "...We will sail on Monday next...from this port for New York on board the packet ship the George Washington.... You and Mrs. Havell & daughter will sail from London on the 1st of August; but it is difficult to say which of us will reach America first. Should you do so, please to inform our sons and daughters of the name of the vessel...." Audubon then asks Havell to have casks of natural history samples sent to Sheffield: "I wish you to have the goodness to forward to Mr. John Heppenstall of Sheffield, all the barrels or kegs which you had placed in a warehouse.... Please to have shipped to Hull by steamer to be forwarded to Sheffield by canal boats, and have the said casks addressed John Heppenstall Esq., Sheffield, Natural History objects [the latter three words underlined by Audubon]. I wish you and yours could have been in the same ship with us...." Upon their arrival in America, Havell and his family first stayed with the Audubons in Brooklyn, then moved to Ossining, New York, and subsequently to Tarrytown, where they spent the remaining years of his life painting Hudson River views and landscapes, as well as engraving and publishing prints of the Hudson and of various American cities. Correspondence between these two important icons of 19th- century American natural history publication is exceedingly rare in the market.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 17.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Geschichte von Pommern und Rügen, nebst angehängter Specialgeschichte des Klosters Eldena.

      Greifswald C A Koch 1839 - 8°. 1 Bl., XVI, 551 S. Mit gest. Frontispiz. Halblederbd. d. Zt. mit etwas Rückenvergoldung. Erste und einzige Ausgabe dieses Quellenwerkes (Abdruck von Urkunden). ? Das Kupfer zeigt die »Ruine von Eldena«. Das Zisterzienserkloster (gegründet 1199, 1533 aufgehoben) verfiel im 17./18. Jahrhundert. Die hier gezeigte malerische Ruine der Kirche wurde mehrfach von Caspar David Friedrich dargestellt. ? Dem Buch voran gestellt ist eine Subskriptionsliste u. a. mit zahlr. Eintragungen aus Greifswald darunter Gastwirth Baltz, Bürgermeister Dr. Billroth, Altermann C. Friedrich, Kammerdiener Hasse, Professor Dr. Illies, Apother Luhde. ? Einband gering berieben. Oberes Kapital mit kleinem Riss. Stockfleckig, vereinzelt stärker. Innen 1 Blatt mit Buntstiftanstreichung. Exlibris. ? Selten. 700 g gr. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Halkyone]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sämmtliche Werke. Herausgegeben von Wilhelm Grimm, (Bettina von Arnim, Ludwig Erk und K. A. Varnhagen von Ense). Band 1-21 (von 22) u. 3 Supplementbände in zus. 24 Bänden.

      - Berlin u.a. verschiedene Verlage, 1839-1857. Zus. über 8200 S. Mit 1 gestochenen Porträt Arnims von C. Funke nach E. Ströhling, 9 gefalteten Bl. mit Kompositionen von Johann Friedrich u. Louise Reichardt, Fürst Anton Radzivil u.a. sowie 3 illustrierten Titelblättern zum "Knaben Wunderhorn" in Kupferstich u. Federlithographie. Marmorierte Pappbände d. Zeit mit schwarzen Rückenschildern (4 Bände ähnlich nachgebunden), Kanten gering berieben, Ecken teilw. bestoßen. Seltene erste Gesamtausgabe, die zahlreiche Erstdrucke und 4 Bände mit Veröffentlichungen aus dem Nachlaß enthält. Band 1 bis 20 im ersten Druck, Band 21 in der Titelauflage. Für die Ausgabe, die bei dem langen Erscheinungszeitraum nur unter größten, auch finanziellen Opfern der Familie ("Gedruckt auf Kosten der Herausgeber") erscheinen konnte, wurde eine eigene Schrift (die schöne, der Unger-Fraktur nahe stehende "Arnim-Type") geschnitten, die über die Jahre hin auch durchgängig angewandt wurde; nur in Band 21 konnten nur die ersten drei Bogen in "v. Arnim'schen Schriften" gedruckt werden, dann wechselte der Druck in eine gewöhnliche Brotschrift. - 1922 schon bemerkt der Sammler und Bibliograph Leopold Hirschberg zu dieser Gesamtausgabe: "Den 'Arnim' auf einmal vollständig zu erhalten, dürfte heutzutage vollkommen unmöglich sein . Die seltensten, ja fast unauffindbaren sind der vierte (Die Kronwächter. Zweiter Theil) und zweiundzwanzigste" Band (Gedichte. Weimar, Kühn, 1856). 1976 erschien ein zweiter Band der Gedichte, der auch als 23. Band der Werke gezählt wird. - Beiliegend in einheitlichen, dunkelblauen Leinenbänden mit der Rückenbeschriftung "v. Arnim's Werke. Supplement": 1. L. A. von ARNIM. Hollin's Liebeleben. Ein Roman. Neu herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von J. Minor. Tübingen, J. C. B. Mohr, 1883. XXXI, 117 S., 1 Bl. Anzeigen. Leinwand d. Zeit mit beigebundenem Originalumschlag. - Der 1802 in einer Einzelausgabe erschienene Roman ist in die "Sämmtlichen Werke" nicht aufgenommen worden. - 2. L. A. von ARNIM. Unbekannte Aufsätze und Gedichte. Mit einem Anhang (von 6 kleinen Prosastücken) von Clemens Brentano. Herausgegeben von Ludwig Geiger. Berlin, Paetel, 1892. 2 Bl., XVI, 135 S. (Berliner Neudrucke III,1). Leinwand d. Zeit mit beigebundenem Originalumschlag. - Enthält Aufsätze, Gedichte und Kritiken, die Arnim 1817 bis 1820 in der Berliner Zeitschrift "Der Gesellschafter" veröffentlicht hatte, die aber in keine Ausgabe der Arnim'schen Schriften aufgenommen worden sind.- 3. L. A. von ARNIM. Ariel's Offenbarungen. Herausgegeben von Jacob Minor. Weimar, Gesellschaft der Bibliophilen, 1912. 1 Bl., 324 S. Leinwand d. Zeit. - Bibliophiler Neudruck von Arnims zweitem "Roman", der 1804 in Göttingen erschienen ist, aber nicht den Weg in die "Sämmtlichen Werke" fand. Privatdruck in kleiner Auflage. - Gelegentlich braunfleckig oder leicht gebräunt. Gestochenes Titelblatt zu Band 14 oben u. seitlich angeschnitten. Band 21 stärker fleckig u. am Titel gestempelt; ohne den Reihentitel. - Mallon 167-173, 175, 176, 179, 180, 190, 191-196, 199, 254; 14, 95 u. 21. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Buch & Consult Ulrich Keip]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mit hoher Bewilligung wird ... Joseph Gautier, Bürger aus Esseg und Nagy-Károly, mit seiner in mehreren Zeitungen rühmlichst erwähnten Kunstreiter- und Seiltänzer-Gesellschaft eine große Vorstellung in der höheren Reitkunst, im Voltigieren und Tanzen zu Pferde, Exercitien auf dem gespannten Seile, zu geben die Ehre haben.

      München, 2. August 1839.. Plakat mit gr Holzschnitt (20 x 37 cm) und typographischem Text. Blattgr:: 51 x 44 cm. Neben dem Direktor Joseph Gautier traten auf: Alexander, Marie und Anton Gautier und Dem. Stephani. Neben diversen Seiltänzen und Voltigier-Übungen gibt es: "Die allgemein beliebten und bewunderungswürdigen Exercitien der beiden Gladiatoren, bestehend in ausgezeichneten Pyramiden, Stellungen und Tableaux. Dargestellt von dem Direktor Joseph Gautier und dessen Sohn Anton Gautier" - Joseph Gautier (1794-1846) war der jüngere Bruder des bekannteren Didier Gautiers. Die große Kunstreiter-Familie lebte in mehreren europäischen Ländern; Joseph ging nach Ungarn, seine im Programm erwähnten Kinder setzten die Familientradition fort.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 20.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Mit hoher Bewilligung wird ... Joseph Gautier, Bürger aus Esseg und Nagy-Károly, mit seiner in mehreren Zeitungen rühmlichst erwähnten Kunstreiter- und Seiltänzer-Gesellschaft eine Außerordentliche Vorstellung in der höheren Reitkunst, im Voltigieren und Tanzen zu Pferde, Exercitien auf dem gespannten Seile, zu geben die Ehre haben.

      München, 31. Juli 1839.. Plakat mit drei Holzschnitten und typographischem Text. Blattgr:: 53 x 46 cm. Neben dem Direktor Joseph Gautier traten auf: Alexander, Marie und Anton Gautier, Dem. Stephani und Joseph Strombach. Neben diversen Seiltänzen und Voltigier-Übungen gibt es auch das "wirthschaftliche Pferd: Ein Pferd, welches an einer gedeckten Tafel speiset, und alle nur möglich menschliche Nahrung zu sich nimmt. Dieses ist eines der schwersten Stücke, welches einem solchen Thiere beizubringen ist, und wird jeden Kenner sowohl als Nichtkenner überraschen, indem solches beinahe unglaublich ist." - Joseph Gautier (1794-1846) war der jüngere Bruder des bekannteren Didier Gautiers. Die große Kunstreiter-Familie lebte in mehreren europäischen Ländern; Joseph ging nach Ungarn, seine im Programm erwähnten Kinder setzten die Familientradition fort.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Mit hoher Bewilligung wird ... Joseph Gautier, Bürger aus Esseg und Nagy-Károly, mit seiner in mehreren Zeitungen rühmlichst erwähnten Kunstreiter- und Seiltänzer-Gesellschaft eine grosse Vorstellung in der höheren Reitkunst, im Voltigieren und Tanzen zu Pferde, Exercitien auf dem gespannten Seile, zu geben die Ehre haben.

      München, 5. August 1839.. Plakat mit mehreren Holzschnitten, die verschiedene Vorführunden des Joseph Gautiers und seiner Truppe zeigen. Blattgr:: 52 x 43 cm. Neben dem Direktor Joseph Gautier traten auf: Alexander, Marie und Anton Gautier, Belin, Janoch, Joh. Waseneger und Mart. Pollhammer. Gautier zeigt u. a. "im größten Carriere seines Pferdes die beliebten Jongleur-Spiele mit Aepfeln, Gabeln, Bouteillen u. s. w." - Joseph Gautier (1794-1846) war der jüngere Bruder des bekannteren Didier Gautiers. Die große Kunstreiter-Familie lebte in mehreren europäischen Ländern; Joseph ging nach Ungarn, seine im Programm erwähnten Kinder setzten die Familientradition fort.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 22.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Narrative of the Surveying Voyages of His Majesty's Ships Adventure and Beagle, between the years 1826 and 1836, Describing Their Examination of the Southern Shores of South America and the Beagle's Circumnavigation of the Globe. Three volumes in four.

      London: Henry Colburn , 1839. 1st. Hardcover. Near fine. 3 volumes in 4 (volume 2 having a separate appendix). 8vo (9 x 5 3/4 inches), pp xxviii(iv), 1-597; xiv,694(2); viii,352; xiv,629 (609)-615, with 8 engraved folding maps and charts 2 each bound into the rear of each volume. 48 plates and charts, and 6 textual illustrations. Half titles in volumes 1, 2, and 3 but not in the appendix. On page vii of volume 3, Charles Darwin's name is followed by ESQ., M.A. Moderate foxing throughout but overall a very good to near fine set. Bound in full half navy blue morocco with blue cloth boards by Riviere & Sons. Marbled end papers, t.e.g.scientiabk@aol.com Volume 1 of the Narrative concerns the initial surveying expedition of 1826-30 under the command of Philip Parker King in the ship Adventure. Volume 2 describes the continuation and completion of the survey with the Beagle alone ending in 1836. Volume 3 comprises Darwin's own journal of his voyage in the Beagle which is the first issue of his first published book. "The five years of the voyage were the most important event in Darwin's intellectual life and in the history of biological sciences. Darwin sailed with no formal scientific training. He returned a hard-headed man of science, knowing the importance of evidence, allmost convinces that species had not always been as they were since the creation but had undergone change. He developed doubts about the value of the Scriptures as a trustworthy guide to the history of the earth and of man, with the result that he gradually became an agnostic. The experience of his five years in the Beagle, how he dealt with them, and what they led to, built up a process of epoch making importance in the history of thought." DSB, III, p. 566.

      [Bookseller: James & Mary Laurie Booksellers (A.B.A.A]
 23.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Don Juan Junior: a Poem, by Byron's Ghost! Edited by G.R. Wythen Baxter, Author of "Humour and Pathos," "Poor Law Papers." &c

      London: Joseph Thomas, et al., 1839. First edition. xii, 118 + 2 pp ads. 1 vols. 8vo. Original stiff gray wrappers, printed paper label on upper cover. Spine defective, upper wrapper detached. Bookplate of William Clyde Wilkins, author of CHARLES DICKENS IN AMERICA (1912), and with several (of his?) pen-and-ink sketches on flyleaf. First edition. xii, 118 + 2 pp ads. 1 vols. 8vo. Rare in wrappers. "This piece contains much vague, confused, rambling satire on men and manners." However, Chew allows that "the piece is of unusual significance, for the character of the younger Juan, in its brutal, cynical faithlessness and egotism, is the nearest approach to the true Don Juan tradition that has appeared in England since Shadwell's "Libertine" and the Lovelace of Richardson." (Chew). Wise II, p. 100; Chew, pp 61-62

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Mit hoher Bewilligung wird ... Joseph Gautier, Bürger aus Esseg und Nagy - Károly, mit seiner in mehreren Zeitungen rühmlichst erwähnten Kunstreiter - und Seiltänzer - Gesellschaft eine grosse Vorstellung in der höheren Reitkunst, im Voltigieren und Tanzen zu Pferde, Exercitien auf dem gespannten Seile, zu geben die Ehre haben.

      München, 5. August 1839.Plakat mit mehreren Holzschnitten, die verschiedene Vorführunden des Joseph Gautiers und seiner Truppe zeigen. Blattgr:: 52 x 43 cm. Neben dem Direktor Joseph Gautier traten auf: Alexander, Marie und Anton Gautier, Belin, Janoch, Joh. Waseneger und Mart. Pollhammer. Gautier zeigt u. a. "im größten Carriere seines Pferdes die beliebten Jongleur - Spiele mit Aepfeln, Gabeln, Bouteillen u. s. w." - Joseph Gautier (1794 - 1846) war der jüngere Bruder des bekannteren Didier Gautiers. Die große Kunstreiter - Familie lebte in mehreren europäischen Ländern; Joseph ging nach Ungarn, seine im Programm erwähnten Kinder setzten die Familientradition fort. Bücher de

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 25.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Mit hoher Bewilligung wird ... Joseph Gautier, Bürger aus Esseg und Nagy - Károly, mit seiner in mehreren Zeitungen rühmlichst erwähnten Kunstreiter - und Seiltänzer - Gesellschaft zwey außerordentliche Productionen in der höheren Reitkunst, im Voltigieren und Tanzen zu Pferde, Exercitien auf dem gespannten Seile, zu geben die Ehre haben.

      München, 4. August 1839.Plakat mit drei Holzschnitten und typographischem Text. Blattgr:: 52 x 44 cm. Neben dem Direktor Joseph Gautier traten auf: Alexander, Marie und Anton Gautier, Dem. Stephani, Joseph Strombach und als Gast Herr Goltz, "erster Kunstreiter des Cirkus des Herrn Dugros, London". Joseph Gautier zeigt u. a. "Große Trampolin - Sprünge" und "auch den großen Sprung durch einen Ballon, welche 10 Schuh hoch über ein Pferd gehalten wird"; der mittlere Holzschnitt zeigt diese Vorführung. Anton und Marie Gautier geben "Ein komisches Juden - Ballet". - Joseph Gautier (1794 - 1846) war der jüngere Bruder des bekannteren Didier Gautiers. Die große Kunstreiter - Familie lebte in mehreren europäischen Ländern; Joseph ging nach Ungarn, seine im Programm erwähnten Kinder setzten die Familientradition fort. Bücher de

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 26.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Mit hoher Bewilligung wird ... Joseph Gautier, Bürger aus Esseg und Nagy - Károly, mit seiner in mehreren Zeitungen rühmlichst erwähnten Kunstreiter - und Seiltänzer - Gesellschaft eine große Vorstellung in der höheren Reitkunst, im Voltigieren und Tanzen zu Pferde, Exercitien auf dem gespannten Seile, zu geben die Ehre haben.

      München, 2. August 1839.Plakat mit gr Holzschnitt (20 x 37 cm) und typographischem Text. Blattgr:: 51 x 44 cm. Neben dem Direktor Joseph Gautier traten auf: Alexander, Marie und Anton Gautier und Dem. Stephani. Neben diversen Seiltänzen und Voltigier - Übungen gibt es: "Die allgemein beliebten und bewunderungswürdigen Exercitien der beiden Gladiatoren, bestehend in ausgezeichneten Pyramiden, Stellungen und Tableaux. Dargestellt von dem Direktor Joseph Gautier und dessen Sohn Anton Gautier" - Joseph Gautier (1794 - 1846) war der jüngere Bruder des bekannteren Didier Gautiers. Die große Kunstreiter - Familie lebte in mehreren europäischen Ländern; Joseph ging nach Ungarn, seine im Programm erwähnten Kinder setzten die Familientradition fort. Bücher de

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 27.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Mit hoher Bewilligung wird ... Joseph Gautier, Bürger aus Esseg und Nagy - Károly, mit seiner in mehreren Zeitungen rühmlichst erwähnten Kunstreiter - und Seiltänzer - Gesellschaft eine Außerordentliche Vorstellung in der höheren Reitkunst, im Voltigieren und Tanzen zu Pferde, Exercitien auf dem gespannten Seile, zu geben die Ehre haben.

      München, 31. Juli 1839.Plakat mit drei Holzschnitten und typographischem Text. Blattgr:: 53 x 46 cm. Neben dem Direktor Joseph Gautier traten auf: Alexander, Marie und Anton Gautier, Dem. Stephani und Joseph Strombach. Neben diversen Seiltänzen und Voltigier - Übungen gibt es auch das "wirthschaftliche Pferd: Ein Pferd, welches an einer gedeckten Tafel speiset, und alle nur möglich menschliche Nahrung zu sich nimmt. Dieses ist eines der schwersten Stücke, welches einem solchen Thiere beizubringen ist, und wird jeden Kenner sowohl als Nichtkenner überraschen, indem solches beinahe unglaublich ist." - Joseph Gautier (1794 - 1846) war der jüngere Bruder des bekannteren Didier Gautiers. Die große Kunstreiter - Familie lebte in mehreren europäischen Ländern; Joseph ging nach Ungarn, seine im Programm erwähnten Kinder setzten die Familientradition fort. Bücher de

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 28.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Inventions et découvertes. Origine du dessin

      - carré, 23 planches S.l. [Paris], s.d. (c.1839), in-12, carré, 23 planches, cartonnage de l'éditeur en papier vert orné de motifs de feuillages en relief, gravure collée au centre du premier plat représentant l'origine du dessin, Une des premières descriptions de la technique du daguerréotype au sein d'un ouvrage de vulgarisation. Recueil de 23 lithographies montées "en accordéon". Elles illustrent par des scènes animées l'histoire des grandes inventions à l'usage de la jeunesse : le dessin (sur la couverture), l'astronomie, le verre, le papier, la soie, les horloges, la poudre à canon, la boussole, l'imprimerie, le télescope, la circulation du sang, le ballon, le télégraphe, la lithographie, etc. La dernière illustration de ce recueil concerne la photographie, elle porte la légende suivante : "Daguerreotipe [sic]. Expérience publique faite par Mr Daguerre . Au 19e siècle notre compatriote [Jacques] Charles fit les premiers essais de l'art photographique mais son secret mourut avec lui. De nouveaux essais furent tentés depuis par les Anglais, mais les images produites se détruisaient au grand jour. M.Mrs Daguerre et Niepce sont parvenus aujourd'hui au moyen d'une plaque d'argent recouverte d'une préparation chimique à fixer les images de la chambre noire". Le livre est signé, sur la page de la vaccine : "Chez Tirpenne, Editeur rue St. Jacques, 26". Jean-Louis Tirpenne, lithographe et graveur de formation débuta sa carrière vers 1830 et fut aussi imprimeur. Elève de Bouton et de Daguerre, il s'intéressa de près aux innovations photographiques et aux possibilités que cette nouvelle technique de reproduction du réel offrait pour l'art du dessin et de la gravure (comme l'atteste sa participation à "Paris et ses environs reproduit par la daguerréotype" en 1840). Ainsi, cette suite de lithographies fait figurer, probablement pour la première fois (après le "Rapport de M. Arago sur le Daguerréotype" qui fut publié en 1839 à Paris chez Bachelier), le mot "daguerreotype" au sein d'un ouvrage de vulgarisation destiné à un public non spécialisé. Très rare plaquette [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Alain Brieux]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le daguerréotype [dans "Comptes rendus hebdomadaires des séances de l'Académie des Sciences, t.9"]

      - (4), p.853 à 903, (1)p Paris, Bachelier, juillet-décembre 1839, in-4, (4), p.853 à 903, (1)p d'errata, 852pp, demi-toile verte, dos lisse (reliure de l'époque), PREMIER EXPOSE DE L'INVENTION DE DAGUERRE. Ce rapport de François Arago publié dans les "Comptes rendus des séances de l'Académie des Sciences" (p.250 à 267), donna à la découverte de Daguerre son statut officiel. Ce volume contient aussi la lettre de Daguerre à Arago intitulée "Des procédés photogéniques considérés comme moyens de gravure" (p.423 à 429), ainsi que d'autres notes ou communications relatives à la photographie. C'est dans la table des matières qu'apparaît pour la première fois le mot PHOTOGRAPHIE, avec son sens "moderne". Le dictionnaire historique de la langue a bien retenu cette année-là (1839) pour l'apparition du mot dans le langage courant. De plus, il suffit de consulter la table des matières du premier trimestre des "Comptes-rendus" (t.8) pour constater que ce mot n'y figure pas, alors qu'on y trouve celui de PHOTOGENIE qui renvoie à Chambre obscure et à papier sensible. Cette observation semble n'avoir jamais été mise en évidence; mais elle est d'une telle importance qu'il n'est pas inutile de le souligner. Reliure frottée, petit manque au dos, la table des matières (p.853 à 904) a été reliée par erreur en tête du volume [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Alain Brieux]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fixation des images qui se forment au foyer d'une chambre obscure. (Seance du Lundi 7 Janvier 1839).

      Paris, Bachelier, 1839. 4to. No wrappers. In: "Comptes Rendus Hebdomadaires des Séances de L'Academie des Sciences", Tome VIII No. 1. Pp. 1-36. (Entire issue offered with htitles and titlepages to volume 8). Arago's paper: Pp. 4-7. Light toning to halftitle. Stamps to title-page (one punched in lower margin). Fine and clan.. First printing of the first announcement and description of the production of Daguerreotypes made by Arago to the French Academy on January 7, 1839. The first complete report was printed on August 19, 1839. The presentation by Arago preceeded Daguerre's own publication "Historique de description des procédés du daguerreotype et du diorama", (1839)."Arago, himself a chemist and a member of the Chamber of Deputies, made a brief pronouncement on Daguerre's proces in the Chamber on 7 January 1839 (the paper offered). and in the following August printed the full text of his report thereon made to a joint sesion of the Chambers of Deputies and the Academy of Sciences."(PMM: 318 (Note to)

      [Bookseller: Lynge & Søn A/S]
 31.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Piniferus: Taschenbuch für Reisende durch das Fichtelgebirge., Mit vier Ansichten des Gebirges.

      Hof, in Commission bei G. A. Grau., 1839 - Mit 4 ausklappbaren Ansichten, XIV, 275 Seiten. Sehr selten ! Mit einer Liste von Gasthöfen mit Bewertung, Reiserouten etc. Einband stärker berieben und bestossen, Ecken bestossen, innen gering fleckig. Sprache: de Gewicht in Gramm: 550 [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Ralf Rindle]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A New Dictionary of the English Language

      London: William Pickering, 1839., 1839. 2 volumes; 4to. Contemporary full diced calf boards with gilt rule, recent respine in plain calf with gilt titles. Light foxing; corners repaired. Sound.

      [Bookseller: Adrian Harrington Rare Books]
 33.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        The Thousand and One Nights Commonly Called in England The Arabian Nights' Entertainments. 3 volume set

      London Charles Knight & Co 1839. G : in Good condition. Cover rubbed with scuffing and wear to leather.One volume with sunning to front cover. Marbled endpapers. Previous owner's bookplate to fep. Teg - remaining edges uncut. Ribbon markers New translated edition Green leather cover with gilt decorations 260mm x 180mm (10" x 7"). xxxii, 618pp; xii, 643pp; xii, 763pp. Numerous wood engravings.

      [Bookseller: Barter Books]
 34.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        Große Mimisch - Ventriloquistische Vorstellung des Hrn. Schreiber und dessen 9jährigen Sohn Johann.

      Linz, 11. November 1839.Einblattdruck mit typographischem Text. Blattgr.: 38 x 31 cm. Der Wiener Bauchredner und Mimiker Johann Schreiber zeigt seine Kunst in 3 Abteilungen: Zu Beginn gibt er das "Die listigen Streiche de Nicola" des französischen Bauchredners Nicolas, wobei er alle sechs Rollen "spricht", danach kommt der Sohn mit einer gymnastisch - mimischen Produktion "Spinne am Plafond" und es folgt eine weitere "Bauchredner - Scene". Schließlich wird noch das Stück "Die eifersüchtige Frau von Kotzebue" aufgeführt. - Johann Scheiber ging 1842 mit seinem Sohn nach Hamburg und etablierte dort die "Wiener - Ballettänzer - Gesellschaft", siehe ausführlich Saltarino, Artisten - Lexikon, S. 183. - Mehrfach gefaltet. Etwas gebrauchsspurig und mit einer handschriftl. Anmerkung. Bücher de

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 35.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Ikonographische Darstellung der nicht-syphillitischen Hautkrankheiten. Mit darauf bezüglichem systematischem Texte. Unter Mitwirkung (von Friedrich Leberecht) Trüstedt.

      F.A. Brockhaus, Leipzig, 1839 - Leipzig, F.A. Brockhaus 1839. Folio. XV S., 96 S. und 30 farbig lithographierten Tafeln. Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und wenig Rückenvergoldung. Hirsch-H. I 432. - Nicht bei Waller. Erste Ausgabe. Mit dem Reihentitel: Ikonographische Encyklopädie der bildlichen Darstellung . der Medicin . Erste Abteilung. Schöner, und durch die gewählte Technik der Farblithographie leuchtender Atlas. Effektiv wurden nur die Grundfarben, meist in Sepia gedruckt. Alle anderen Farben wurden später von Hand aquarelliert. Behrend war Oberarzt der Berliner Sittenpolizei. - Alle Tafeln mit einem zusätzlichen weissen Deckblatt. Vereinzelt schwach stockfleckig. Einbandrücken fachgerecht restauriert. Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und wenig Rückenvergoldung. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz AG]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Cave-In-Rock. view on the Ohio

      Paris, Coblenz and London, 1839. Aquatint engraving by Lucas Weber after Bodmer, proof before all letters, issue with one figure at the rail on the right hand side of the deck of the paddle-steamer, extensive use of aquatint on the river and scrub and small trees next to the boat on the far right. A very rare proof before letters En route to St.Louis, Missouri, Bodmer, Prince Maximilian and Dreidoppel traveled via the Ohio river. About twenty-five miles beyond Shawnee Town, Bodmer sketched this intriguing geological rock formation known as Cave-In-Rock on the Illinois side of the river near Cave-In-Rock Island. The scene also includes an Ohio steamer flanked by two Ohio keelboats, all caught against a late evening sky. Unsurprisingly, the area is now part of a National Park. Karl Bodmer's images show great versatility and technical virtuosity and give us a uniquely accomplished and detailed picture of a previously little understood (and soon to vanish) way of life. Swiss-born Bodmer was engaged by Prince Maximilian zu Wied-Neuwied (1782-1867) specifically to provide a record of his travels in North America, principally among the Plains Indians. In the company of David Dreidoppel (Prince Maximilian's servant and hunting companion), their travels in North America were to last from 1832 to 1834. They arrived in Boston in July 1832, traveled on to Philadelphia, where they stayed with Napoleon Bonaparte's elder brother Joseph. From here they headed west across Pennsylvania across the Alleghenies to Pittsburgh and the Ohio country, visiting all the important German settlements en route. Their most important stop on their route west was at the utopian colony of New Harmony in Indiana. The Prince spent five months there in the company of some of the country's leading scientific men, and studying all the relevant literature on backcountry America. On 24 March 1833 the party reached St. Louis, Missouri, and the start of the journey into Indian country. Graff 4648; Howes M443a; Pilling 2521; Sabin 47014; Wagner-Camp 76:1.

      [Bookseller: Donald Heald Rare Books]
 37.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        GÖSSWEINSTEIN. Gesamtansicht, im Vordergrund Bildstock und drei Wanderer.

      - Lithographie auf China von Philipp Heinel bei Höreth, Bayreuth, 1839, 22 x 32 cm. Nicht bei Pfeiffer, Fränkische Bibliographie und bei Lentner. - Aus der Folge "XII Ansichten der vorzüglichsten Landschaftsparthieen aus Franken".

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        NERESHEIM. - Kurze Geschichte des ehemaligen Klosters und Reichsstiftes Neresheim sammt einer Beschreibung der daselbst befindlichen Kirche.

      Beck,, Nördlingen, 1839 - 20 x 12 cm. 112 S. Mit Frontispiz in Federlithographie, 2 lithographierten Tafeln (davon 1 mehrf. gefalt.) und 1 gefalt. Tabelle. Heyd 5288. - Erste Ausgabe. - Die schönen Lithographien im Verlag von C.H. Beck in Nördlingen. Das Frontispiz zeigt eine "Abbildung der Klosterkirche zu Neresheim", die beiden Tafeln "Christus, nach einer Statue von Danneker, in der Klosterkirche zu Neresheim" und die große gefaltete Tafel eine prächtige "Ansicht des Klosters Neresheim von der Abendseite" (24,5 x 31 cm Bildformat). - Einband mit Bibliotheksmarke. Titel gestempelt, leichter Abklatsch auf dem Frontispiz, die beiden Lithographien etwas gebräunt. - Komplett mit allen Tafeln sehr selten! [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mit hoher Bewilligung wird ... Joseph Gautier, Bürger aus Esseg und Nagy - Károly, mit seiner in mehreren Zeitungen rühmlichst erwähnten Kunstreiter - und Seiltänzer - Gesellschaft eine große Production in der höheren Reitkunst, im Voltigieren und Tanzen zu Pferde, Exercitien auf dem gespannten Seile, zu geben die Ehre haben.

      München, 3. August 1839.Plakat mit zwei Holzschnitten und typographischem Text. Blattgr:: 45 x 39 cm. Neben dem Direktor Joseph Gautier traten auf: Alexander, Marie und Anton Gautier, Dem. Stephani und Joseph Strombach. Joseph Gautier zeigt u. a. "Große spanische Trambolin - Sprünge" und den "fliegenden Sprung über 8 Pferde sammt den Reitern (und) den großen Sprung über eine Kalesche sammt den Pferden der Länge nach". Die beiden Holzschnitte illustrieren diese Vorführungen. - Joseph Gautier (1794 - 1846) war der jüngere Bruder des bekannteren Didier Gautiers. Die große Kunstreiter - Familie lebte in mehreren europäischen Ländern; Joseph ging nach Ungarn, seine im Programm erwähnten Kinder setzten die Familientradition fort. Bücher de

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 40.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Zweiter Act der Oper Freischütz. Musik von Carl Maria v. Weber. - Der russische Feuer - König Paul Schwarzenberg & C. Coppal, der Wiener Klitschnigg, Akrobat, auf ihrer Durchreise eine große Vorstellung zu geben die Ehre haben.

      Linz, 18. September 1839.Plakat mit mehreren Holzschnitten und typographischem Text. Blattgr.: 49,5 x 36 cm. In 5 Abteilungen wird die Oper Freischütz zu einer feurigen und kraftakrobatischen Veranstaltung im Landständischen Theater in Linz gemacht: Paul Schwarzenberg gibt "Der Feuer - König im Kampfe gegen das Element des Feuers. Er wird seinen Kopf in die größte Gluth und helllodernde Flamme halten, ohne sich zu beschädigen. Ferner wird er sich mit mehreren glühenden Eisenstangen, geschmolzenem Blei etc. etc. produciren und natürliches Feuer verzehren". - Carl Coppal fliegt an einen Ballon geklammert über die Bühne, zum Beschluss gibt es "Die Geister - Flamme. Mit magischer Beleuchtung". - Die hübschen Holzschnitte geben einen Vorgeschmack auf die Aufführungen. Bücher de

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 41.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Boston Lighthouse

      [Paris, Coblenz and London, 1839. Aquatint engraving by Martens after Bodmer, proof on india paper mounted, issue with no imprint and no titles in French or German, blindstamp. Tear to lower blank margin not affecting plate area, mount spotted. A rare India proof of this evocative scene recalling Bodmer's arrival at his gateway to the New World: the American brig Janus, with Bodmer and Prince Maximilian aboard, is here seen at the end of the relatively perilous Atlantic crossing, passing the lighthouse and making its way into Boston harbour. It is the morning of 4th July 1832 and the explorers are greeted by the cry of wheeling sea-birds, perhaps roused by the sound of the cannons being fired in the distance, in celebration of the United States fifty-sixth anniversary of Independence. Karl Bodmer's images show great versatility and technical virtuosity and give us a uniquely accomplished and detailed picture of a previously little understood (and soon to vanish) way of life. Swiss-born Bodmer was engaged by Prince Maximilian zu Wied-Neuwied (1782-1867) specifically to provide a record of his travels in North America, principally among the Plains Indians. In the company of David Dreidoppel (Prince Maximilian's servant and hunting companion), their travels in North America were to last from 1832 to 1834. They arrived in Boston in July 1832, traveled on to Philadelphia, where they stayed with Napoleon Bonaparte's elder brother Joseph. From here they headed west across Pennsylvania across the Alleghenies to Pittsburgh and the Ohio country, visiting all the important German settlements en route. Their most important stop on their route west was at the utopian colony of New Harmony in Indiana. The Prince spent five months there in the company of some of the countries leading scientific men, and studying all the relevant literature on backcountry America. On 24 March 1833 the party reached St. Louis, Missouri, and the start of the journey into Indian country. Well-armed with information and advice, the party finally left St.Louis aboard the steamer Yellow Stone on April 10 1833. They proceeded up the treacherous Missouri River along the line of forts established by the American Fur Company. At Bellevue they encountered their first Indians, then went on to make contact with the Sioux tribe, learning of and recording their little known ceremonial dances and powerful pride and dignity. Transferring from the Yellow Stone to another steamer, the Assinboine, they continued to Fort Clark, visiting there the Mandan, Mintari and Crow tribes, then the Assinboins at Fort Union, the main base of the American Fur Company. On a necessarily much smaller vessel they journeyed through the extraordinary geological scenery of that section of the Missouri to Fort Mackenzie in Montana, establishing a cautious friendship with the fearsome Blackfeet. From this, the westernmost point reached, it was considered too dangerous to continue and the return journey downstream began. The winter brought its own difficulties and discomforts, but Bodmer was still able to execute numerous studies of villages, dances and especially the people, who were often both intrigued and delighted by his work. The portraits are particularly notable for their capturing of individual personalities, as well as forming a primary account of what was to become virtually lost cultures. Graff 4648; Howes M443a; Pilling 2521; Sabin 47014; Wagner-Camp 76:1.

      [Bookseller: Donald Heald Rare Books]
 42.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Dictionnaire du Commerce et des Marchandises, contenant tout ce qui concerne le commerce de terre et de mer. Tome Premier (A-F); Tome Deuxième (G-Z). Encyclopédie du Commerçant.

      Paris, Guillaumin et Cie., 1837-1839. - (3), 996 S., (3 (1) gef.) Ktn.; (3), (997)-2252 S., (1) Kte., 2 Bde., qt., HLdr., berieben, Eckn. bestoßen, tls. st. stockfl.-- [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: oeconomie.de | Antiquariat Hohmann]
 43.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Portrait. Bildnis des belgischen Violinisten und Komponisten Charles Auguste de Beriot (1802-1870). Halbfigur nach halbrechts in Sessel. Aquarell. Rechts unten mit Bleistift signiert und datiert

      1839 - Bildformat: 20 x 17 cm. Blattgröße: 25 x 20,5 cm. *Sorgfältig und detailliert ausgeführtes Bildnis, ganz in der typischen Manier des Kriehuber, der zu dieser Zeit einer der gefragtesten und bestbezahlten Wiener Porträtisten war. Rückseitig ein erster (unvollendeter) Versuch des gleichen Bildnisses. Der Dargestellte ist nicht genannt, im Bildvergleich handelt es sich mit größter Wahrscheinlichkeit um den belgischen Violinisten Beriot, von dem Kriehuber im gleichen Jahr auch eine Lithographie (in anderer Perspektive) anfertigte. - Sehr gut erhalten, der (wohl originale) Prunkrahmen mit 2 kleineren Abplatzungen am Stuck. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000 Gerahmt in verziertem Stuckrahmen des 19. Jahrhunderts.

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Byloke, Ghent

      [London], 1839. Lithograph by Shotter Boys. Printed in colours by Charles Hullmandel, deluxe edition, trimmed to the subject as issued, mounted on archival mount. A very fine image from Boys' 'Picturesque Architecture in Paris, Ghent, Antwerp, Rouen &c': ''a work of exceeding beauty' (Abbey) and one of the most important in the history of English colour-printing. This striking winterscape shows the hospital and abbey known as Bijloke, a section of Ghent. The hospital was constructed in the 13th century and the abbey added later. This print represents part of what was the first serious challenge to the supremacy in England of the hand-coloured aquatint. The plates in Boys' Picturesque Architecture in Paris, Ghent, Antwerp, Rouen &c 'are produced entirely by means of lithography: they are printed with oil-colours, and come from the press precisely as they now appear.' As detailed in the Descriptive Notice, it was strictly stipulated by the publisher that no colour be added, and goes on to state that previous attempts at chromolithography had suffered from an unnatural flatness 'whereas in these views, the various effects of light and shade, of local colour and general tone, result from graduated tone. The atmospheric appearance of the skies, giving day-light appearance to the out-door scenes, is the best evidence of the purity and relevance of the tints of colour; which...combine solidity with transparency'. Boys fully explored the range of possibilities that the new technique offered: one subject is presented as if it were 'a crayon sketch heightened with colour', others 'a sepia drawing, with touches of colour...a slight sketch in water-colours...a finished water-colour...an oil painting', etc. Abbey waxes lyrical about the work: "A very beautiful [work]...Apart from the brilliance, sensitivity, and...mastery of the drawing on stone there is the great...technical and artistic achievement of Hullmandel in making possible the transmission of such drawings, and in developing the cool, transparent, graduated tints, subtle in colouring...the [work] appears to have made a great impression at the time, King Louis Philippe...is said to have presented the publishers with a diamond ring; and a review in a contemporary magazine, Art Union, said: Our recommendation of it to all who love and can appreciate art cannot be given in terms too strong; it is worthy of the highest possible praise. The Work is of exceeding beauty." (Abbey Travel I , 33). Cf. Abbey Travel I, 33; cf. E. Beresford Chancellor, Picturesque Architecture in Paris..by Thomas Shotter Boys , London: Architectural Press, 1928; cf. Friedman 134; Tooley 105.

      [Bookseller: Donald Heald Rare Books]
 45.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Essai sur la gravelle et la pierre. Zweite, erweiterte Auflage. Daraus einzeln: Atlasband mit acht, davon 7 kolorierten, Kupfern von Dumenil nach Jacquart als Doppeltafeln [Text Französisch].

      (Paris: Baillere 1839). 1 Blatt, 8 Doppeltafeln, 1 Blatt. Halbleder der Zeit mit vergoldetem Rückentitel und marmoriertem Bezugspapier, Folio, 35 x 27 cm. (etwas beschabt und bestossen, etwas gebräunt und braunfleckig, im Rand stärker als in der Darstellung, insgesamt farbfrisch und recht gut erhalten) Atlasband OHNE den Textband ! Der Arzt Segalas (1792-1875) war Urologe und verfasste diverse Schriften zu diesem Thema. Von vorliegendem Werk erschien eine erste Ausgabe 1835-36, wobei die Abbildungen nur im gewöhnlichen Oktav-Format beigegeben waren. Zur zweiten, stark erweiteren Ausgabe erschien dann 1839 der hier vorliegende Atlasband im Großformat. In dieser Form ist der Band deutlich seltener und in nur wenigen Bibliotheken nachweisbar. Die Tafeln zeigen allerlei Nierensteine und deren Behandlung, wie etwa durch Zertrümmerung. Versandkostenfreie Lieferung [Beautiful, Rare and Special;Schönes;Seltenes;Medizin;Bibliophilie;Illustrierte Bücher;Fremdsprachen;Französisch]

      [Bookseller: Versandantiquariat Bürck]
 46.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Bilder aus dem heiligen Lande. Vierzig ausgewählte Original-Ansichten biblisch-wichtiger Orte, treu nach der Natur gezeichnet von J. M. Bernatz.

      Steinkopf\'sche Buchhandlung Stuttgart 1839 ( Ohne Jahresangabe auf dem Titelblatt - das Schlußwort von Louis Hänel ist datiert am Pfingstmontag 1839 = Erste Ausgabe ): Mit gestochener Titelvignette ( Reisezug durch die Wüste ), 1 Blatt Widmung \" Seinem theuern Freunde Herrn Christan Gottlob Barth \", 1 Blatt \" Schlußwort und Inhaltsverzeichnis \" , ca. 40 Textseiten beschreibender Text zu den Tafeln und 40 ( recte 41 ) Lithographien auf Tafeln, darunter 1 mehrfach gefaltetes Panorama vom Sina. Goldgeprägter Ohldr, Quer4°. Die Tafeln zeigen: Ephesus, Sardes, Smyrna, Heliopolis, Der Sinai, Panorama vom Sinai, Das Katharinenkloster am Sinai, Das Thal Erbain, Das Bostanthal, Petra, Berg Hor, Hebron, Die Moschee über der zwiefachen Höhle bei Hebron, Morija - Jerusalem von Ost, Jerusalem von Nordost, Die Kapelle des heiligen Grabes, Grundriss der heiligen Grabeskirche, Die Davidsburg auf Zion, Jerusalem von Süd, Am Teiche Bethesda, Das Kidronthal mit den Gräbern Absaloms, Josaphats und Zacharias, Bethlehem, Bethanien, Salomons verschlossene Gärten, St. Johann in der Wüste, St.Saba am untern Kidronthale, Josephs Grabmal bei Sichem, Ruinen von Samaria, Der Tabor, Nazareth, Der Carmel, Cana, Tiberias, Jakobsbrücke am Jordan, Magdala, Damascus, Baalbeck, Patmos, Die Grotte des heiligen Johannes auf Patmos. Einband stärker berieben, Ecken und Kanten bestoßen sowie etwas beschädigt. Innen alter Besitzvermerk. Textseiten meist sauber und nur gering stockfleckig, teils stärker gebräunt. Die schönen Tafeln durchgehend leicht stockfleckig, einige Tafeln auch stärker stockfleckig sowie teils stärker gebräunt. Insgesamt aber von recht guter Erhaltung. - Die hier vorliegende erste Ausgabe ist sehr selten - ( Gewicht 1100 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ) Versandkostenfreie Lieferung Heiliges Land, Palästina, Israel, Libanon, Jordanien, Jerusalem, Sinai, Baalbek, Katharinenkloster, Bethlehem, Samaria, Tabor, Nazareth, Karmel, Tiberias, Damaskus, Patmos, Bethesda, Ephesus, Sardes, Smyrna, Heliopolis, Petra, Hor, Hebron, Kleinasien

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 47.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.