The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1838

        Schillers Sämmtliche Werke. 12 Bde., Suppl. 1 Bd. u. Nachträge 2 Bde.

      Stuttgart & Tübingen. Cotta.1838 u. 1839.. Zus. 15 Bde. 15,5 x 11,5 cm. Original Marm. Pappeinbände mit dez. Rvg.u.farb.Rsch.u.farb.Buchschnitt. Kanten beschabt. Ecken u. Kap. etw. bestoßen.. Mit 21 Stahlst.-Tafeln von E. Schuler u. a. nach P. C. Geissler u. a.; - Goed. V, 142, K u. 144, St; Tr./M. 24. - Mit Suppl. u. 2 Nachtragsbänden. - Teilweise frisch und teilweise etw. stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schillers sämmtliche Werke in zwölf Bänden. 12 Bde. (komplett).

      . Stuttgart/Tübingen, Cotta 1838. 15 : 11 cm. Mit zahlr. Kupfern. Halbleder-Bde. d.Zt. mit RVgld. u. marmor. Buntpapierbezug.. Ecken u. Kanten berieben, durchgehend stockfleckig, wenige S. mit Bleistiftnotizen.

      [Bookseller: Gerhard Zähringer Antiquariat und Galeri]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Album mit Gedichten u. ä. Deutsche, englische und französische Handschrift auf Papier.

      Meist Altenburg. um 1838-1843.. 22,5x17,5 cm. 73 Bll., davon 31 weiß. Violetter Lederband d. Zt. mit Goldprägung auf beiden Deckeln, Vorderdeckel mit dem Buchstaben M unter dem sächsisch-altenburgischen Wappen, etwas berieben. Innen etwas gebräunt, die letzten weißen Blätter stockfleckig.. Mit brauner Tinte in Kursiven geschrieben. Enthält Gedichte, Gedichtzeilen und Gedanken auf deutsch, englisch und französisch, in den allermeisten Fällen ohne Nennung des Verfassers. Gegen Ende: "Zur Vermählung des hohen Paares: George und Marie". Mit Wasserzeichen Whatmann 1838.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Journal of an exploring tour beyond the Rocky Mountains, under the direction of the A.B.C.F.M. performed in the years 1835, '36, and '37; containing a description of the geography, geology, climate, and productions with a map of Oregon Territory.

      published by the author, Ithaca, N.Y. 1838 - First edition, 12mo, pp. xii, [13]-371; folding frontispiece map of the Oregon Territory slightly separating from the binding at the gutter, and with a short tear also at the gutter; one plate; moderate foxing throughout; original plum cloth, printed green paper label on spine; spine and extremities a bit faded, small scratch on label, otherwise generally a very good, sound copy, contained in a quarter green morocco slipcase. Howes P-89: [The map is the] "earliest showing accurately the Oregon interior Parker accompanied a fur-trading party, in 1835, from Council Bluffs to Walla Walla." Forbes 1120: "After arriving at the Columbia River and exploring Oregon and Washington, Parker joined the barque Columbia headed for the Hawaiian Islands in June 1836 Parker was invited to stay at the Binghams. He describes Honolulu at some length visited Waikiki later went to Ewa, Wialua, and Kaneohe, and has brief remarks on resident missionaries at each station " Sabin 58729; Streeter 2093; Wagner-Camp 70:1. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 4.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "Journal of an exploring tour beyond the Rocky Mountains, under the direction of the A.B.C.F.M. performed in the years 1835, '36, and '37; containing a description of the geography, geology, climate, and productions … with a map of Oregon Territory."

      "Ithaca, N.Y.": published by the author, 1838. "Ithaca, N.Y.": published by the author. 1838. "First edition, 12mo, pp. xii, [13]-371; folding frontispiece map of the Oregon Territory slightly separating from the binding at the gutter, and with a short tear also at the gutter; one plate; moderate foxing throughout; original plum cloth, printed green paper label on spine; spine and extremities a bit faded, small scratch on label, otherwise generally a very good, sound copy, contained in a quarter green morocco slipcase. Howes P-89: [The map is the] ""earliest showing accurately the Oregon interior … Parker accompanied a fur-trading party, in 1835, from Council Bluffs to Walla Walla."" Forbes 1120: ""After arriving at the Columbia River and exploring Oregon and Washington, Parker joined the barque Columbia headed for the Hawaiian Islands in June 1836 … Parker was invited to stay at the Binghams. He describes Honolulu at some length … visited Waikiki … later went to Ewa, Wialua, and Kaneohe, and has brief remarks on resident missionaries at each station…"" Sabin 58729; Streeter 2093; Wagner-Camp 70:1."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Zwanzig neu aufgenommene bildliche Darstellungen der vorzüglichsten Gebäude, Strassen und öffentlichen Plätze der königlichen Bayerischen Haupt- und Residenzstadt München. Mit erläuterndem deutschen und französischen Texte von Adolph von Schaden. Dritte verbesserte Auflage.

      München, Lindauer 1838.. 4°, 18 SS. Text, 10 Tafeln mit 20 Stahlstichen nach Gustav Kraus (im Format 5,5 x 8,5 cm) jeweils in floraler, lithographierten Bordüre, Orig.-Kart. mit Deckeltitelt "Münchner Vergißmeinnicht",. Schönes Exemplar, Pressler S. 84. - abgebildet sind die Ludwigskriche und Ludwigsstraße, Odeonsplatz, Theatinerkirche, Residenz, Allerheiligenkirche, Königsbau und Hoftheater, Tal, Isartor, Marienplatz, Frauenkirche, Maximiliansplatz, Briennerstraße, Karolinenplatz mit Obelisk, Glyptothek, Pinakothek, Schrannenplatz vom Rathaus aus, Frauenkirche, St. Michaelskirche, Protestantishe Kirche, Herzog Maxburg, Neue Pfarrkirche in der Au,

      [Bookseller: Antiquariat Werner Steinbeiß]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cavalcade religieuse a l'occasion du Jubile de 850 ans. Celebre avec grande pompe en l'honneur de Notre Dame d'Hanswijck a Malines.

      Malines, P. J. Hanicq, 1838.. Oblong 4to (290 x 156 mm). With lithographed double-page title (in French and Dutch) and 20 lithographed plates (3 folded). Contemp. giltstamped cloth with giltstamped arms of Pope Gregory XVI on both covers. All edges gilt.. Illustrations for the cavalcade celebrating the 850th anniversary of the arrival of a miraculous statue of the Virgin Mary on a boat in nearby Hanswijk. The statue was transferred to Mechelen in 1273 and became the protector of the city, housed in the Basilica of Our Lady of Hanswijk. Since 1738 a grand procession was staged every twenty-five years. The illustrations show soldiers and women on horseback, floats including the kingdom of the saints and the famous giant figures. - Slight browning and brownstaining; some loss to spine cover, otherwise in good condition. - Lipperheide Sl 22. OCLC 78418091.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nuovi Punti delle piv interessanti Vedvte di Roma.

      Rom, Mintelli, 1838.. gest. Titel und 60 Ansichten in Kupferstich, qu. - 4°, GLdr.- Band der Zeit mit Rücken- und Deckelvergoldung.. Borroni, Nr. 9023. - Sehr seltenes Ansichtenwerk über Rom. Die Kst.- Tafeln zeigen die Sehenswürdigkeiten von Rom. - Teils leicht stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Syria, the Holy Land, Asia Minor, &c. illustrated. In a series of views, drawn from nature by W.H. Bartlett, William Purser, &c. London, Paris, Fisher, Son & Co. 1836-37. 4°. 2 Bll., 80 S.; 76 S. mit 2 gest. Titeln, 2 gest. Karten u. 72 Stahlstichtafeln, Goldschn., lila eingefärbte Kalbsldr.-Bde mit gold- u. blindgepr. Deckeln, Deckelfil. u. Stehkantenverg. sowie reicher Rvg.

      . . Blackmer 291 - vgl. Tobler 167.- Erste Ausgabe.- Ohne den 1838 erschienen 3. Bd.- Die Tafeln u.a. mit Ansichten von Damaskus, Tarsus, Tripolis, Rhodos, Kalendria, Beirut, Jaffa, Alaya, Alexandria, Tortosa, Brumhanna.- Leicht gebräunt od. tls. gering braunfleckig, die überaus dekorativen Einbände etw. berieben u. bestoßen.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Große Parade auf dem Marsfelde in Gegenwart Sr. Majestät des Kaisers Nikolaus I. von Rußland und König Ludwig von Bayern, zu München am 18. August 1838 von 9 bis 12 Uhr". Zar Nikolaus und König Ludwig zu Pferde, umgeben von bayerischen und russischen Offizieren zu Pferd und zu Fuß, rechts paradiert das Leibregiment vorbei. Mit schöner Ansicht von München im Hintergrund.

      . Altkol. Lithographie von Gustav Kraus, 1838, 25 x 38 cm.. Pressler 416; Maillinger IV, 768; Slg. Proebst 1564; Lentner 5824: "Prachtblatt von großer Seltenheit!" - Figurenreiches Ereignisblatt in feinem Altkolorit. Alt auf getuschte Einfassungslinie geschnitten und auf Karton montiert. Gerahmt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ( Tausend und eine Nacht ) Arabische Erzählungen. Zum Erstenmale aus dem arabischen Urtext treu übersetzt von Gustav Weil. Herausgegeben und mit einer Vorhalle von August Lewald. Erster Band (bis) Vierter Band.

      Bd. 1: Stuttgart, Verlag der Classiker,: : Bde. 2 - 4: Pforzheim, Dennig ,Finck 1838 - 1841.. Orig.Halbledereinbände. Gr.-8°, 1) 1 Bl., XV, 926 S.; 2) 4 Bll., 942 S.; 3) 4 Bll., 958 S.; 4) 4 Bll., 952 S.,, Mit 2000 Bildern u. Vignetten von F. Gross., 4 Bände,. Erste deutsche Ausgabe.- Rümann 561. - Alle 4 Bände mit einem Exlibris auf dem Innendeckel. Kanten leicht berieben. Insgesamt sehr guter Zustand.

      [Bookseller: Antiquariat Gallus GmbH]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The West Indies in 1837; - being the journal of a visit to Antigua, Montserrat, Dominica, St Lucia, Barbadoes, and Jamaica; undertaken for the purpose of ascertaining the actual condition of the negro population of those islands.

      London, 1838. ix + 476pp + two folding maps (one detached). 1st ed., lightly browned throughout otherwise clean in later half calf binding, rebacked and with new end papers. An important work on slavery.

      [Bookseller: Pennymead Books]
 12.   Check availability:     UKBookworld     Link/Print  


        The Book of the Thousand Nights and One Night: from the Arabic of the Aegyptian M.S. as edited by Wm. Hay MacNaghten, Esq. B.C.S. Done into English by Henry Torrens B.C.S. B.A. and of the Inner Temple. Vol. I [mehr nicht erschienen].

      Calcutta & London, W. Thacker & Co / W. H. Allen & Co., 1838.. (4), II, VIII SS., 1 w. Bl., 492, (2), XLVIII SS., (3) Bll. Errata. Mit gest. Titel und farbigem Kopfstück in Holzschnitt auf S. 1. 8vo.. Seltene erste englische Übersetzung der vollständigsten Fassung von Tausendundeiner Nacht, nämlich jener der ägyptischen Handschriftentradition (die sog. Zotenberg Egyptian Recension, oder ZER). Die "Nächte" gelten weithin als des Islams Hauptbeitrag zur Weltliteratur, und das Werk von Torrens als ebenso sorgfältige wie literarisch anspruchsvolle Wiedergabe des arabischen Originals: "Torrens's translation is a far more faithful rendering of the Arabic original (preserving, as it does, the spirit of the Orient and that most important feature of Arabic poetry, its rhyming-scheme) than Lane's more scholarly version, which renders Arabic verse into English prose" (Hawari, 1992). "[U]ntil the one-volume translation of Henry Torrens appeared in 1838, Galland's work was the only version [of the Arabian Nights] known in England" (S. Shaw, The Muslim World 49 [1959]). Anders als die späteren Übersetzungen von Edward Lane, John Payne und Richard Burton ist die Übertragung von Torrens heute sehr selten geworden (seit 1975 kein Exemplar im Handel nachweisbar). Dies ist zum einen dem Druckort in Indien geschuldet, zum anderen dem Umstand, daß Torrens sein Projekt, das sich auf die ägyptische Handschrift im Besitz seines Kollegen Sir William MacNaghten stützte, schon bald abbrechen mußte. Während Edward Lanes Übersetzung alle Anekdoten mit als anstößig auslegbarem Inhalt expurgiert, behandelt Torrens die galanten Abschnitte des Werks durch Auslassung bloß der anstößigen Begriffe, nicht der ganzen Geschichte. Wie Rida Hawari von der King Saud University in Riad angemerkt hat, gelingt Torrens gelegentlich sogar die Nachahmung der "essentially Arabian monorhyming technique and, by so doing, he gives a true impression of this difficult Arabian practice." - Schönes Exemplar aus der Bibliothek von Clifton Hall, Staffordshire, mit dem eigenh. Besitzvermerk des Henry John Pye, Esq. (1802-84), Sohn des Poeta laureatus Henry James Pye. - E. Littman, "Alf Layla wa-Layla," The Encyclopaedia of Islam, New Ed., Bd. I, Fasz. 6 (Leiden, 1956), S. 358-364. Rida Hawari, "The Cult of the 'Exotic' in Victorian Literature: the Nights translations of William Torrens and Edward Lane", Journal of King Saud University Bd. 4, Arts (2), S. 65-76 (A.H. 1412/1992) & "Poetical Orientalization in 18th and 19th Century England with Reference to William Thackeray and His Literary Relations", Bulletin of the Faculty of Arts, University of Riyadh Bd. I, S. 7-12 (1970). Sheila Shaw, "Early English Editions of the Arabian Nights: Their Value to 18th Century Literary Scholarship," The Muslim World Bd. 49, S. 232-238 (1959).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Paxton's Magazine of Botany, and Register Of Flowering Plants, Vol 1 to 4, [in 4 volumes]

      Published by Orr And Smith , London 1834-1838 - , 4 uniform volumes, with 278, 270 & index [5], 280, & 279 pages, complete with 132 leaves of tissue-guarded coloured plates (some folding), plus numerous woodcut illustrations in the text of each First Edition , volumes in similar condition, volumes 1 and 4 have been rebacked with matching green calf and original spines laid down, parts of the original spines are chipped and darkened, lightly rubbed at corners and spine ends, marbled paper on boards lightly rubbed, hinges cracked but all vols firmly bound, light foxing at prelims and occasional light spots to some pages and plates, colour illustrations clean and bright, overall the set is in good+ condition , half green calf with green marbled paper to boards, gilt titles on red and black leather spine labels, gilt decorated compartments, marbled edges small quarto Hardback [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Keoghs Books]
 14.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Vollständige Anweisung zur Kenntniß und zum vortheilhaften Betriebe der Schleswig-Holsteinischen Landwirthschaft. (3 Bände).

      Altona, Hammerich, 1838/39.. XX, 321 Seiten, 1 Blatt; X, 289 Seiten; IX, 252 Seiten, 1 Blatt, Halblederbände der Zeit, 17,5 x 11 cm,. Einbände leicht berieben, sonst gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Calligraphia Graeca et Poecilographia Graeca: A Work Explaining and Exemplifying the Mode of Forming the Greek Characters with Ease and Elegance, According to the Method Adopted by Dr. Thomas Young, and Exhibiting a Copious Collection of the Various Forms of the Letters, and of Their Connexions and Contractions. . . Engraved by H. Ashby

      London: Simpkin, Marshall, 1838.. Folio. (14 x 10.5 inches). Unpaginated [8]. 19 copper-engraved plates, including the original 1794 engraved title. Brown cloth over printed boards, rubbed, marked, soiled, scratched, Ex-Library sticker to front cover. Library label to front pastedown, circular Library stamp to 1794 title page (Torquay Natural History Society). No further Library marks or stamps. Dealer's old price in pencil to front free endpaper. Foxing and spotting to engraved plates. O/w contents clean and bright. A Very Good copy. Uncommon. The photograph shown here depicts the book in stock. Reprint. Ex-Library

      [Bookseller: John Taylor Books PBFA]
 16.   Check availability:     UKBookworld     Link/Print  


        Galeries historiques de Versailles. Serie I. Plans, vues interieures du chateau de Versailles, plafonds, tableaux allegoriques, vues des chateaux royaux et residences royales.

      Paris 1838.. Ca 500 Seiten, überwiegend mit blattgroßen, einseitig gedruckten Stahlstich-Tafeln auf kräftigem Papier, einigen Textblättern. 58 x 41 cm, Original-Halbleder mit Rückenvergoldung und goldgeprägter Deckelvignette.. Band 1 des monumentalen Galeriewerkes. Interessanter Teil zur Palast- und Gartenarchitektur. Die Tafeln zeigen Ansichten der Schloßgebäude und Gärten zu verschiedenen Zeiten, außerdem die Inneneinrichtung, Wand- und Deckenmalereien. Vielen Tafeln ist ein erläuterndes Textblatt gegenübergestellt. Zum Saal der Kreuzzüge "Salle des Croisades" ist ein 51-seitiger Textteil und 9 Wappentafeln enthalten. - Einband bestoßen, Kanten beschabt. Innen stellenweise etwas stockfleckig, einige wenige Textblätter auf anderem Papier gedruckt und gebräunt. Insgesamt gut erhaltenes, meist sauberes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vorlesung... zu der Feier der Georgia Augusta... SS. 119-131. In: Die Säcular-Feier der Georgia Augusta im September 1837.

      Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht, 1838.. (23,5 x 20 cm). (2) 134 S. Halblederband der Zeit.. Seltene erste Ausgabe seines Vortrags über den Erdmagnetismus, in dem Gauß sein Bifilar-Magnetometer vorstellt; unter den Zuhörern war auch Alexander von Humboldt. Der Vortrag wurde später in den Resultaten des magnetischen Vereins wieder abgedruckt. - Vorsätze etwas leimschattig. Titel mit sauber hinterlegtem Ausschnitt (ohne Textverlust. Einband gering bestoßen. Insgesamt wohlerhalten. - DSB 5, 298; Merzbach 1838b (Anm.); vgl. Darmstaedter S. 415

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Kaiserthum Oesterreich in seinen merkwürdigsten Städten, Badeorten, seinen Domen, Kirchen und sonstigen... EA

      Wien, Carl Gerol & G.G. Lange, 1838.,. . Das Kaiserthum Oesterreich in seinen merkwürdisgten Städten, Badeorten, seinen Domen, Kirchen und sonstigen ausgezeichneten Baudenkmälern alter und neuer Zeit, historisch-topographisch dargestellt von Carl August Schimmer mit 48 Stahlstichen, Erster Band, hrsg. Wien, Carl Gerold & G.G. Lange, Erstauflage, Ppbd. d. Zt., gr 8°, die 48 Ansichten zeigen Innsbruck (2), Carlsbad (7), Frenzensbrunn (3), Salzburg (5), Eger (2), Wien (16), Triest (3), Prag (10), 240 S in altersgem. gutem Zustand, Einband etwas bestossen, tlw. leicht stockfleckig, rare erste Ausgabe mit sehr schönen Stahlstichen!

      [Bookseller: Alte Bücherwelt]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Encyklopädisches Handbuch des Maschinen- und Fabrikantenwesens für Kameralisten, Architekten, Künstler, Fabrikanten und Gewerbetreibende jeder Art ...Band 1: 1.-3. Abteilung.

      Leipzig, Darmstadt, Leske, 1838.. Mit VIII, IV, IV ( Vorrede sowie jeweils Inhaltsverzeichnis der einzelnen Abteilungen ), 618 Spalten ( Seiten jweils zweispaltig gedruckt ) sowie 52 ( von 53 ? ) lithographierte, teils ausfaltbare Tafeln ( auch hier teils 2 Tafeln auf einem Blatt ), Halbleinwand der Zeit, 4° ( 26,5 x 21,5 cm ). Inhalt u.a.: Von den mechanischen Grundsätzen - Von den Haushaltsgrundsätzen beim Fabrikenwesen / Maschinenwesen: Von den bewegenden Kräften im Allgemeinen - Von den Hindernissen der Bewegung - Von den Elementarteilen der Maschinen und ihrer Konstruktion - Von der Bewegung der Maschinen und Tierkräfte ( Handmühle - Tretrad, Roßmühle oder Pferdegöpel - Windmühlen - Bockwindmühlen - Holländische Windmühlen ) - Von den Wasserrädern - Von den Wassersäulen maschinen - Von den Dampfmaschinen // Von den Winden - Von den Krahnen - Von den Schlagwerken und Pfahlrammen - Von den Pumpen - Von den Feuerspritzen - Von den Pressen - Von den Buchdruckerpressen, den Buchdruckmaschinen, den Kupfer- und Steindruckpressen, der Banknotenpresse - Von den Schneid-oder Sägemühlen - Marmor-Säge und Schleifmaschine - Von den Tabak-, Loh-, Farbe- und Farbholzmühlen // Die Eisenbahnen und den Transport auf denselben. Einband berieben, stark fleckig, Ecken und Kanten bestoßen. Innen auf Vorsatz vorn ein schönes Exlibris, Papier durchgehend etwas gebräunt, einige Seiten gering fleckig, wenige Seiten mit Anstreichungen oder Randnotizen von alter Hand. Die Lithographien teils etwas fleckig bzw. stockfleckig ( einige auch stärker ), einige mit kleinen Randläsionen, letzte Tafel eingerissen und beschädigt, unfachmännisch geklebt. Möglicherweise fehlt die letzte Tafel. Auf der vorletzten Tafel verso handschriftlich von alter Hand notiert: " Heinrich Bleicher, Neustadt Magdeburg, Mittagstraße (?), No. 42 " 2 weitere ähnliche Eintragungen finden sich auch weiter vorn ( hier auch datier 5. März 1878 ). Die letzten Tafeln von eher schlechter Erhaltung. ( Gewicht 900 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., "... von der Ostseite".

      . Stahlstich v. Wießner b. Carl Mayer, 1838, 29,5 x 44. Dek. Blatt. Jahresgabe des Albrecht Dürer Vereins an seine Mitglieder im Jahr 1838.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Nürnberg von der Ostseite". Gesamtansicht mit hübscher Staffage.

      . Stahlstich von Conrad Wießner bei C. Mayer, Nürnberg, 1838, 29 x 44 cm.. Erschienen als Jahresgabe des Albrecht Dürer Vereins. - Außerordentlich fein gestochene Ansicht! Im breiten Rand restaurierte Einrisse, sonst tadellos.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Sunbeam: A Journal Devoted to Polite Literature and Music: Embellished with Original Music Volumes I & II 1838 & 1839 Vol 1. (Includes issues No.1 to No 100). originally published as a magazine each week (& monthly).

      G. Berger & J. W. Southgate, London 1838 - vol I. 1838,published by J. W. Southgate ( & G. Berger, see below) viii + 380 pages, + frontispiece illustration of P. Murphy? (+2 due to miss-numbering). .Vol II. 1839, published by G. Berger (& J. W. Southgate ) iv + 416 pages.Vol I Binding fair/good, covers edge worn, attached by string, spine detached in 2 small bit missing . Contents mostly very good clean & tight with a few very minor faults, only major faults are 2 small tears top of pages that have been repaired with old cellotape which has stained beneath it & Frontispiece foxed that affects title page. NO inscriptions.Vol II Binding fair/good, covers edge worn, corners bumped, starting to split from spine in 3 just holding on. Contents mostly very good clean & tight with a few very minor faults, NO inscriptions. Both volumes with gilt edges. Consisting of Songs, Duets and Glees, with Accompaniments for the Pianoforte, and Arrangements for the Pianoforte, Harp, Guitar, Etc., by Bishop, Barnet, Bochsa, Grantham, Kalkbrenner, Lee, Lanza, Loder, Neukomm, Phillips & others , with Adaptations and Arrangements from Bartholdy, Beethoven, Haydn, Hummel, T. Kuhlan, Lindpainter, H. Marschner, Mendelssohn, Spohr, Weber & others. Also old Masters, Original Tales, Esays, Posthumous Papers of Celebrated Authors. Poetry, Translations from Spanish, German, Italian, and French, Sketches of Scenery, Manners and Customs. Passages from New Works, Comments on Passing Events, Original Correspondence, The Fine Arts, Paintings, Music & Sculpture, Criticisms, Reminiscences of Olden Times, Drama and Other Amusements, and a Variety of Miscellaneous Matter, Pathetic, Moral, Humorous, etc. . This magazine, is very confusing as some pages are miss-numbered, Vol I works out at 2 more pages than 380 pages, Vol II has 416 pages (a few miss-numbered). Volume One Starts at Vol 1. No 1 Feb 3rd to No. 48 Dec.29th 1838 Volume Two starts at Vol II No 49. Jan 5th to Vol II. No 100 Dec 28th 1839. Sometimes this is credited as compiled & published by G. Berger, But Vol One title page does not even mention Berger, and published by J. W. Southgate , but some weekly parts are published by either G. Berger, or by J. W. Southgate (not both ).Volume II title page states published by G. Berger but weekly parts are published by J. W. Southgate then about halfway through onwards by G. Berger (not both ). Anyway this is a very rare Magazine, only found a couple of copies of Vol II for sale, could not find any vol I for sale or listed.Please Note; large heavy pair, so a surcharge for outside UK, if outside the U.K. Please email 1st re cost of Postage. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Malcolm Books]
 23.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Indianische Skizzen entworfen während einer Expedition zu den Pawnee- und anderen Stämmen der amerikanischen Indianer Aus d. Engl. v. F. Reichmeister

      Leipzig, Bernh. Tauchnitz, 1838.. 2 Bände in 1. 159, 197 Seiten moderner hellbrauner Lederband mit Rückentitel. etwas finger- und stockfleckig, Bibliotheksstempel sonst guter Zustand INV2007017

      [Bookseller: Buchhandlung und Antiquariat]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        St. Michaelscapelle, Wartthurm und Zeughaus auf Hohenzollern." Teilansicht in der Burg mit Michaelskapelle, Wartturm und Zeughaus

      Lithographie mit Tonplatte aus Stillfried-Rattonitz: "Alterth? ... des erlauchten Hauses Hohenzollern." 1838: . Lithographie mit Tonplatte aus Stillfried-Rattonitz: "Alterthümer ... des erlauchten Hauses Hohenzollern." 1838. 27x34 cm. - Mors S. 110 - Schefold, Hohenzoll. S. 109 und Abb. 4 - Die Darstellung zeigt den Bauzustand der "Zwischenruine" in den Zwanziger Jahren des 19. Jahrhunderts.

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 25.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Cherokee Land Lottery, Containing A Numerical List of the Names of the Fortunate Drawers in Said Lottery, With an Engraved Map of Each District

      New York: Harper and Brothers, 1838. New York: Harper and Brothers, 1838. First Edition. Leather_bound. Good +. First Edition. Leather_bound. 8vo. vii, 414pp., 4pp ads. Pages 1,2 of publisher advertisements inserted before title page and pages 3,4 of ads inserted after the appendix page. 59 plates. Brown calf leather binding with gilt stamped title on red leather label on spine. Rear joint split lower spine. Light edge wear to boards. Leather spine is dry, scratched and slightly darkened. End sheets browned. Light to moderate scattered foxing to pages. Maps were drawn by James Smith and printed by N Currier's lith N. Y.& & Willingham and Harwell Georgiana #30. On the front paste down is the book plate of Georgia historian Charles C. Jones Jr.

      [Bookseller: Americana Books ABAA]
 26.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Catalogue General des Livres Composant Les Bibliotheques du...

      1838. [Catalogue]. Catalogue General des Livres Composant Les Bibliotheques du Departement de la Marine et des Colonies. Paris: Imprimerie Royale, 1838. Five volumes. Octavo (5-1/2" x 9"). Recent light blue cloth, gilt spines, endpapers renewed. Institution stamps to Volume I title page, sporadic light foxing, interiors otherwise clean. Appealing..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Des geheimen Raths, Ritters - von Sömmerring Briefe an den G[eheimen] R[ath] Freih. v. Moll auszugsweise beson. Abdruk aus des Letzteren Mitheilungen aus sein. Briefwechsel.

      Augsburg, mit Volkhart'schen Schriften, 1838.,. Oktav. Etwas späterer marmorierter Pappband mit Titelrückenschild und dezenter Rückenvergoldung. S. 1255-1404, mit einer lithographischen Tafel (Wiegenlied). An den Kanten geringfügig berieben, einige Bleistiftmarginalien.. Nicht im KVK. - Bibliographisch in den einschlägigen Bibliographien nicht nachweisbar. - Äußerst seltener, mit eigenem Titelblatt versehener Separatabdruck aus den "Mittheilungen aus seinem Briefwechsel" des Mineralogen Karl E(h)renbert von Moll, die nur in einer Auflage von 50 Exemplaren im Selbstverlag erschienen (4 Bände, 1829-35, vgl. Poggendorff II, 1430).

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Wulf]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eisenhütte zu Veckerhagen. Durchgängig lithographiert, mit Titelvignette (monogrammiert "C. P.") u. zahlreichen Abb. [Kassel, Bohne], 1834. 8vo. (20,1 x 12,5 cm). 152 S. Neuer Pappband mit montierten lithogr. Orig.-Vorder- u. Rückenumschlag (dieser mit kleiner Darstellung des Gottes Hephaistos).

      . . Seltenes Musterbuch der Hessischen Eisenhütte, das im ersten Teil (S. 3-22) eine Preis-Liste enthält. Der zweite Teil mit separatem Titel "Zeichnungen der Stuben-Oefen, Koch-Heerde und architectonischen Gegenstände." Die Lithographien stammen wohl von Carl oder Conrad Pfort. "Carl Ludwig Pfort war Lithograph und starb bereits 1838 mit nur 28 Jahren, während Johann Conrad Pfort (1804-1881) bis zum Ende Kurhessens der (Ober-)Hütteninspector beim Bergamt Veckerhagen war." (S. Lotze im Vorwort zum Reprint von 1990). Der Druck wurde wohl in der Anstalt des Kasseler Lithographen Johann Christian Arnold durchgeführt. - Angeboten werden Stuben-Öfen (33), Koch-Öfen u. Herde (6), Platten-Öfen (6) sowie als architektonische Gegenstände Oberlichter, Fenster, Tore, Zäune, Geländer, Freitreppen, Laternträger u. Grabmonumente. Engelmann S. 130. - Lotze: Die Eisenhütte in Veckerhagen S. 117. - Durchgängig finger- u. etwas schmutzfleckig. Titel verso mit Stempelrasur, außerdem mit kleiner Beschädigung in der Vignette. Erste u. vor allem letzte Blatt mit Prägespuren (ohne Farbe, nur Druck).

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Del duomo di Monreale e di altre chiese siculo-normane.

      Palermo, Roberti, 1838.. (4), 87, (3) SS. Mit gestochenem Vortitel, lithographiertem Titel, 5 gestoch. Vignetten u. 27 (davon 2 gefalt.) gestoch. u. 1 lithogr. Tafel. Illustrierter Originalpappband. Imperial-Folio (54:38 cm).. Erste Ausgabe. - Dedikationsexemplar mit eigenh. Widmung des Autors "a Monsieur Monsr. A(lbert) Thiers Grand Off. de la Legion d'honneur etc. etc. hommage de l'auteur". Prachtvolles Werk über die im 12. Jahrhundert erbaute Kathedrale von Monreale, "das bedeutendste Bauwerk des normannisch-sizilischen Stiles, mit alten Bronzetüren, prächtigen Mosaiken auf Goldgrund und Grabmälern normannischer Könige" (Meyer, 6. A.). Die Tafeln mit Innen- und Außenansichten der Kathedrale, Grundrissen, Plänen sowie zahlreichen Detailansichten. - Unbeschnittenes und fleckenfreies Exemplar auf besserem Papier aus der "Bibliotheque Fondation Thiers" mit entsprechendem Stempel. Der Einband aufgrund seines übergroßen Formats etwas bestoßen und beschabt, sonst tadellos. - Nicht bei Schlosser. Brunet V, 311. Graesse VI, 372.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rivista Viennese. Collezione Mensile di articoli originali, traduzioni, estratti e critiche di opere di letteratura, italiane e tedesche Tomo 1. 1838 [1. Jahrgang komplett)

      Vienna [Wien] Tendler / Schaefer 1838. 4 uniforme Lederbände der Zeit mit reicher floraler Goldprägung und rundum Goldschnitt, 8°, 1. Teil / Part 1: (Gennajo, Febbrajo e Marzo) 462 Seiten, pages , 2. Teil / Part 2: (Aprile, Maggio e Giugno) 462 Seiten, pages; 3. Teil / Part 3: (Luglio, Agosto e Settembre) 462 Seiten, pages; 4. Teil / Part 4: (Ottobre, Novembre e Dicembre) 427 Seiten / pages; sehr dekorative Aufbindung des 1. Jahrgangs dieser Zeitschrift.. Bolza, Giovanni Battista (1801-1869) vgl. Wurzbach Band II S. 33 f. / vgl. Wolfgang Wurzbach: Ein unveröffentlichter Brief des Dante- Übersetzers Karl Streckfuß in: Deutsches Dante Jahrbuch 10. Bd. N. F. 1. Band S. 193-198 v.a. S. 195 f. Der Zeitschrift war nur ein kurzes Dasein beschieden sie ging nach den 11. Vierteljahresbande 1840 ein. Die Intention von Bolza war einen Fülle von unterschiedlichen Texten anzubieten, neben historischen Abhandlungen, belletristische Beiträge, Übersetzungen, Besprechungen neuerer Erscheinungen und verschiedenartiger Miszellen. Von Carl Streckfuß (1779-18449 [vgl. u.a. ADB 36, 560-562 S.] erschien der 1. Gesang von Ludovico Ariosto (Ariost) Orlando furioso, weitere Beitragende des 1. Jahrgangs waren, neben Bolza, u. a. Hammer-Purgstall, Karoline Pichler ..

      [Bookseller: ANTIQUARIAT BERND]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        This Plate of W. Head, Hunstman to the Donnington Hounds is dedicated to the most noble The Marquis of Hastings

      London: Mr. Davis and Messrs. Baileys, May 1838. Lithograph, hand- coloured, by J.W. Giles, printed by J. Graf, on india paper mounted, marked 'Proof' in lower left corner (small marginal tears, corners rounded). 12 3/4 x 16 1/8 inches. 16 1/8 x 18 1/8 inches. Proof after Davis, animal painter to King George IV and Queen Victoria. From the 'Hunters Annual' series (part 2, plate 2) A very fine equestrian portrait from a series that eventually included sixteen prints, issued in four parts. The hounds are also very carefully observed and qualify as canine portraits in their own right. "Richard Barrett Davis was the son of Richard Davis, huntsman to George III's private harriers. Initially self- taught, his ability came to the notice of the King who arranged for him to be given proper training... He exhibited paintings at the Royal Academy for over fifty years, his first exhibit being in 1802. In 1831 he was appointed animal painter to George IV and later Queen Victoria." (Charles Lane British Racing Prints p.98). Mellon British Sporting and Animal Prints p. 64; Schwerdt I, p.259.

      [Bookseller: Donald Heald Rare Books]
 32.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      Graz, 4. I. 1838.. 2½ SS. auf Doppelblatt. 4to.. An den Sänger Ludwig Cramolini (1805-1884): "Sie werden sich gewiß verwundern von mir einen Brief zu erhalten aber ich hoffe Sie werden ihn nicht mit Mißvergnügen lesen. Die Ursache meines Schreibens werden Sie sogleich erfahren; nehmlich, ich verlasse die Gratzer Bühne, weil ich mich mit Dirck. Pellet in Hinsicht der Gage nicht einigen konnte. Ist Ihre Freundschaft keine gewöhnliche theatralische, welche sogleich wieder geschieden wenn man sich trennt, sondern eine reelle, woran ich nicht zweifle, so könnten Sie mich auf mein Leben lang verbinden! Bey Ihrer [...] Beliebtheit überall, würde es Ihnen nicht schwer werden mir irgendwo ein Gastspiel zu verschaffen, woraus ein Engagement hervorgehen könnte [...] Unsere Oper steht sehr schlecht keine Tenoristen und ist nicht mehr zum Aushalten [...]". - Pichler stammte aus Sachsenburg in Oberkärnten und begann nach seiner Ausbildung durch den Kapellmeister Ott in Graz seine Bühnenkarriere 1842 in Preßburg. - Bl. 2 mit zwei Siegelausschnitten (geringf. Textverlust); mit kleinen Randläsuren.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The beauties of the Bosporus.

      London, George Virtue, 1838.. 28 x 22 cm. Gestoch. Frontispiz und Titel mit gestoch. Vignette, 2 Bl., 164 S. Mit 79 Stahlstichtafeln nach W.H. Bartlett. HLdr. d. Zt. mit Rvergoldung von P. Low, Boston.. Blackmer 1254. - Erste Ausgabe. - Mit schönen Ansichten von Konstantinopel und seiner Umgebung. Das Frontispiz zeigt ein Porträt der Verfasserin, unter den Tafeln auch eine Karte. - Einband berieben und bestoßen, Rücken oben mit Fehlstelle. Teils stärker fleckig und gebräunt, die Tafel "Scene from above the new Palace of Beshik-Tash" liegt lose bei.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Closing Speech of Z Collins Lee Esq In Defence of William Stewart

      1838. [Trial]. Lee, Z. Collins. Stewart, William, Defendant. The Closing Speech of Z. Collins Lee, Esq. In Defence of William Stewart, Indicted for the Murder of His Father. Before Baltimore City Court, October Term, 1838. Baltimore: Printed and Published by Bull & Tuttle, 1838. 16 pp. 12mo. (6-1/2" x 4-1/2"). Stab-stitched pamphlet in printed wrappers. Some edgewear, small chips to edges of wrappers, short splits at spine. Moderate toning to text, internally clean. * Hoping to inherit his father's estate, Stewart shot him in the head, then beat him with a hatchet to hide the identity of his body. Stewart was tried and convicted of second-degree murder. "The pistol balls were specially molded for that weapon and were so identified, in what may be one of the earliest cases of such evidence" (McDade, note to 914). OCLC locates 5 copies (at Cornell, the Library of Congress, the American Antiquarian Society, Harvard Law School and the University of Virginia). McDade, The Annals of Murder 915..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Malerische Wanderungen am Rhein von Constanz bis Cöln, nebst Ausflügen nach dem Schwarzwald, der Bergstrasse und den Bädern des Taunus. I. (-III.) Abtheilung.

      Karlsruhe, Creuzbauer, 1838.. 3 Teile in 1 Band. (4), 58 SS. (4), 193, (1) SS. (2), 104, (2) SS. Mit zus. 95 (statt 96) Stahlstichtafeln. Halblederband der Zeit mit goldgepr. Rückentitel und -vergoldung. Dreiseitiger Farbschnitt. Kl.-4to.. Einzige Ausgabe des hübschen Ansichtenwerks; die Abteilungs- bzw. Stichzahl an den Titeln vom Verlag aufmontiert. Es fehlt die Ansicht der Kölner Marienkirche. Mit einigen hs. Anstreichungen und Ergänzungen in Blei- bzw. Tintenstift. Aus der Bibliothek des Vorarlberger Rechtsanwalts Dr. Karl J. Steger mit dessen gest. Exlibris (Ranzoni [sculpsit] 1950) im vorderen Innendeckel. - Schmitt 79. Kayser VII, 324. Engelmann 824f.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bettina von Arnim mit Goethedenkmal

      1838. Radierung; 27,8 x 22,4 cm (Platte); 37,7 x 31,6 cm (Blatt); mono-grammiert Mitte rechts im Bild "LG"; bez. unten links" 29. Nov. 1838 ad viv. Cassel."; betitelt unten Mitte "Bettine". Professionell unter säurefreiem Museumspassepartout montiert.. Nachdem in Frankfurt am Main die Idee eines Goethe-Denkmals diskutiert wurde, entwarf Bettina 1825 ihr eigenes Modell, das als Umrißzeichnung auch in ihrem Buch "Goethes Brief-wechsel mit einem Kinde" (1835) zu finden war. Ludwig Grimm lud Bettina von Arnim im Sommer 1838 zu einem Besuch nach Kas-sel ein, der dann im späten Herbst stattfand. Bei dieser Gelegenheit zeichnete er die reife Frau und Mutter von sieben Kindern vor dem Modell des Goethedenkmals und arbeitete die Zeichnung anschließend zur Radierung aus. In der gewählten Pose, sinnierend, die Hand ans Kinn gelegt, wirkt die Dich-terin selbst beinahe wie ein Denkmal.

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Handbuch der Pharmacie. 2 Teile in 6 Bänden.

      Heidelberg, Winter, 1838-43.. 8°. Zus. über 4000 S. Mit 5 gefalteten lithographierten Tafeln. Pappbände der Zeit.. Die 2 Bände von Teil 1 in 5. Auflage, erstmals von Liebig neu bearbeitet unter dem Titel 'Handbuch der Chemie...'. - Da die Entwicklung der Chemie in der kurzen Zeit seit dem Erscheinen der vorhergehenden Auflage sehr schnell fortgeschritten ist, gibt Liebig die Idee einer Neubearbeitung schnell auf und sieht sich genötigt, ein ganz neues Werk zu schreiben. Dabei schafft er es, aus der Masse an zusammenhanglosem Wissen eine wohlstrukturierte Wissenschaft zu machen. - Die 4 Bände von Teil 2 in 2. Auflage, neu bearbeitet von Th. Fr. L. Nees von Esenbeck, Joh. H. Dierbach und Cl. Marquart. - Geiger (1785-1836) "erwarb sich durch seine wissenschaftlichen Arbeiten und literarischen Erfolge den Ruf eines der ersten und befähigsten Apotheker Deutschlands" (Hein/Schwarz). - Hier findet sich auch die erste Abbildung des nach Liebig benannten Kühlers. - Stellenweise leicht stockfleckig bzw. gebräunt. Einbände etwas bestoßen. Insgesamt gut erhalten. - Paoloni 383

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Domkirche ('Cathedrale D'Upsala, Vue Prise Au Nord').

      . getönte Lithographie v. J. Jacottet n. A. Mayer gedr. b. Lemercier in Paris aus Voyages en Scandinavie, en Laponie, etc. ... b. Arthus Bertrand in Paris, 1838, 30 x 44 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Domkirche ('Facade De La Cathedrale D'Upsala').

      . getönte Lithographie v. Dauzats n. A. Mayer gedr. b. Lemercier in Paris aus Voyages en Scandinavie, en Laponie, etc. ... b. Arthus Bertrand in Paris, 1838, 30,5 x 40,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Galeries historiques de Versailles dediees a S.M la Reine des Francais par Ch. Gavard. (4 Bde.). - (Und:) Histoire de France servant de texte explicatif aux tableaux des Galeries de Versailles (4 in 2 Bdn.).

      Paris, Ch. Gavard, 1838-41.. 6 volumes with 619 plates (some with 2 illustrations). Gross-4°. Overall collation: Volume 1: I-1: 17 plates, I-2: 8 plates, I-3: 5 plates, II-1: 9 plates, II-2: 14 plates, II-3: 21 plates, II-4: 10 plates, III-1: 17 plates, III-2: 17 plates, III-3: 21 plates, IV: 18 plates, Volume 2: V: 32 plates, VI-1: 23 plates, VI-2: 34 plates, VII-1 und 2: 34 plates, VII-3: 16 plates, VII-4: 19 plates, VIII-1: 38 plates, Volume 3: IX-1: 11 plates, IX-2: 65 plates, IX-3: 22 plates, Volume 4: X-1: 34 plates, X-2: 12 plates, X-3: 15 plates, X-4: 16 plates, X-5: 38 plates, X-6: 11 plates, X-7: 18 plates, XI-1: 12 plates, XI-2: 12 plates, 228 pages of text, Volume 5: 1st part: 444 pages of text, 2nd part 388 pages of text, Volume 6: 1st part: 391 pages of text, 2nd part: 338 pages of text. Halbleder der Zeit mit goldgepr. Rückentiteln, Kopfgoldschnitt.. Das Werk besteht aus 11 Serien von Illustrationen, zum Teil chronologisch angeordnet von Clovis bis zu Louis Philippe. Die Tafeln, nach verschiedenen Künstlern von verschiedenen Stechern, tragen die Bezeichnung "Diagraphe et pantographe Gavard". Diese Bildbände werden ergänzt durch die 4 Textbände "Histoire de France". - Einbände zum Teil ziemlich berieben, aber intakt und solide, teilw. leicht stockfleckig.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Collection des meilleures Disserations, Notices et traites particuliers relatifs a l'Histoire de France, compose en grande partie de pieces rares, ou qui n'ont jamais ete publiees separement, pour servir a completer toutes les collections de Memoire de cette matiere.

      Paris, Chez G.-A. Dentu, 1838. 20 vol. in-8, demi-velin a petits coins, dos lisse, piece de titre et de tomaison vieux rouge, bordees d'un double filet gras et perle dores, plats marbres, gardes jaunes, reliure ancienne leg. posterieure, Dos +/- jaunis, les reliures sont en excellent etat, l'interieur est propre, malgre la presence de legeres rousseurs, plus fortes dans les tomes 4 et 15 et sur qqs. autres ff.. Exemplaire en bel etat.. Franklin 342: "Cet ouvrage est le complement necessaire des deux grands collections publiees par MM. Petitot et Monmerque, Michaud et Poujoulat. Elle renferme, nombre de pieces devenues introiuvables, les unes perdues dans de voulmineuses collections; les autres tirees a petit nombre, introuvables dans le commerce ou restees inedites. On y trouve les noms de Du Cange, Lebeuf, de Pasquier, de Foncemagne, de Sauval, de Brequigny, de dom Calmet, de l'abbe Goujet, de Sainte-Palaye et de bien d'autres, qui montrent l'importance de cette collection. Provenance: bibliotheque de Anatole Basseville, avec son ex-libris grave. .

      [Bookseller: Librairie Le Trait d'Union]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reise- und Rasttage in der Normandie. ( Teil 2 von 2 erschienenen Bänden )

      Leipzig, Fleischer, 1838.. ( Hier der zweite Teil der seltenen Reisebeschreibung in erster Ausgabe ) Mit VI, 675 Seiten, schlichter Halbleinenband etwas späterer Zeit mit handgeschriebenem Rückenschildchen, 8° ( 17,5 x 11,6 cm ). Inhalt u.a.: Caen - Umgegend von Caen ( mit Bayeux, Falaise, Flers, Evreux ) - Die Seine - Rouen. Einband berieben, Ecken und Kanten bestoßen, innen das Titelblatt etwas beschädigt mit kleinem Ausriß in der Seitenmitte, Seiten teils etwas stockfleckig, wenige Seiten auch stärker.- sehr selten - ( Gewicht 450 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pittoreskt Universum [Meyer's Universum (abweichender Vorsatz- und Rückentitel)] eller Taflor ur hela den kända Verlden (Bandet 1-4). Stalgravuren ur Bibliografiska Institutets Konstanstalt i Hildburghausen, Amsterdam, Paris & Philadelphia. Texten bearbetad af Karl Aug. Nicander (och, efter dess franfälle, af G. H. Mellin).

      Stockholm, A. Bonnier Förlag, 1838, 1839, 1840, 1841.. 4 Bände / volumes. 180, 184, 168 u. 214 S. (S. 214 in Bd. IV fehlerhaft mit '200' paginiert), mit 192 Stahlstichen (48 each vol. / pro Band) / with 192 steel engravings (48 in each volume) - Bildunterschriften auf deutsch, Texte und Erklärungen auf SCHWEDISCH. 20x27cm (Querformat), goldgeprägtes Orig.-Halbleder der Zeit, mit marmoriertem Rundumschnitt / gilt-stamped original half-leather, all-around marbled edges.. Schöne Ansichten im Querformat: Erster Band / First Volume: Dogernas Palats i. Venedig, Engelska Banken i. London, Cap-staden pa Goda Hopps-Udden, Domkyrkan i. Antwerpen, Pyramiderna vid Gizeh, Liebenstein och Sternfels vid Rhen, Berget Carmel, Bron St. Louis, Nankin, Slottet Blenheim i. England, Damascus, Moskau, Grafven, Königstein, Negroponte, Ferdinands-Bron, München, forum Romanum, Bonn, Philadelphia, Terni, Cordova, Havre de Grace, Syracusa, Verona, Libanon, Drachenfels, Corinth, Inspruck i. Tyrolen, Howard Castle i. England, Suli, Brüssel, Hurduwar i Ostindien, Constantine, Dresden, Djerasch, Dublin, Marocco, Theben, Carric-a-Tede i. Irland, Stolzenfels, Rouen, Tenn-grufvorna, Trostberg, Peterwardein, Sevilla, Odessa, Bethlehem ZUSTAND: Kapitale etwas, Lederecken etwas stärker berieben. Reich verziertes und illustriertes Exlibris in Innendeckeln. Seiten vereinzelt stockfleckig und in Band 1 und 3 häufiger wasserrandig - hierbei ist allerdings so gut wie keine der Gravuren betroffen! Papier in Band u. 3. durchgängig mit einer leichten Welle. INSGESAMT sehr gut erhalten. / CONDITION: Spine slightly rubbed, leather corners a bit more rubbed. Very rich illustrated ex libris on recto of front covers. Pages occasionally foxed. In volumes 1 and 3 half of the pages with a water stain at the border of paper (but the staines reach almost none of the engravings!) and with light undulation. Apart from that in very good condition. - Geschenk - Geschenkidee ? Wir wünschen allen Bücherfreunden entspannte Lesestunden !

      [Bookseller: Antiquariat Olaf Drescher]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lebensnachrichten über Barthold Georg Niebuhr aus Briefen desselben und aus Erinnerungen einiger seiner nächsten Freunde. Erster Band. Zweiter Band mit B. G. Niebuhr's Bildniß. Dritter Band mit Carsten Niebuhr's Bildniß. Beigebunden: B. G. Niebuhr, Carsten Niebuhr's Leben. Aus den Kieler Blättern abgedruckt. (Kiel, academ. Buchhandlung, 1817).

      Hamburg, Perthes, 1838.. 3 Bde. IV + 603 + 1, 518, 462 + 86 S. Priv. Lwd. der Zeit.. EA. Mit den beiden Frontispizen. - St. a. V., Exlibris a. V. (3. Bd.), Gelenke m. Japanpapier stabilisiert, leicht stockfleckig, beigebundener Teil stockfleckig, Ebd. etw. fleckig u. etw. bestossen, Gbrsp. Gute Expl. - Niebuhr, (1776 - 1831), Sohn des Forschungsreisenden Carsten Niebuhr, galt als "Wunderkind" mit außerordentlichem Sprachtalent. Nach privater Erziehung und juristischem Studium in Kiel (1794-96) wurde er in den Dienst der dänischen Regierung übernommen, die ihm einen anderthalbjährigen Studienaufenthalt in London und Edinburgh ermöglichte, bevor er in verschiedenen Funktionen in der Finanzverwaltung tätig wurde (seit 1804 als Direktor der Staatsbank). Zugleich begann seine Beschäftigung mit der Geschichte der römischen Republik, in der er einen Ausgleich zwischen Adel und Volk und die Sicherung eines gesunden Bauernstandes verwirklicht sah. Angeregt durch die Kontroversen über die Bauernbefreiung, setzte sich Niebuhr in umfangreichen (erst 1981 von Alfred Heuss publizierten) Manuskripten mit den Ackergesetzen der Gracchen auseinander, die keinen revolutionären Eingriff in Eigentumsrechte bedeutet hätten. Trotz der ungewissen Zukunft des preuß. Staats nahm er das Angebot des Freiherrn vom Stein an, als Direktoriumsmitglied der "Seehandlung" in den preuß. Staatsdienst zu treten. Als er im Oktober 1806 in Berlin eintraf, mußte er sich mit der Regierung auf die Flucht nach Königsberg begeben. Niebuhr erwarb sich große Verdienste um die Finanzierung der preuß. Kriegs- bzw. Reparationskosten und die Konsolidierung der Währung. Nach einem Streit mit Hardenberg schied er im Juni 1810 aus seiner Regierungsfunktion aus und wurde zum preuß. Hofhistoriographen ernannt. Als Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften hielt er seit November 1810 an der neugegründeten Berliner Univ. Vorlesungen zur römischen Geschichte. Deren aufsehenerregende Wirkung beruhte darauf, daß Niebuhr aus den Zweifeln an der Zuverlässigkeit der antiken Historiographie die Konsequenz zog, die Geschichte mit einer Darstellung zu rekonstruieren, in der die Analyse des Quellenmaterials mit der Erzählung der Ereignisse verbunden ist. Er begründete damit die kritische Historiographie über die Antike, auch wenn er immer noch zu viel Vertrauen in die Quellen setzte und sich viele seiner auf Analogien und den Sachverstand des politisch-ökonomischen Praktikers ("Geschäftsmanns") gegründeten Schlußfolgerungen als nicht haltbar erweisen sollten ... (DBE)

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Paul et Virginie suivi de La Chaumiere indienne. Precede d'une notice historique sur Saint Pierre par C[harles] A[ugustin] SAINTE-BEUVE.

      Paris, Curmer 1838.. Lex.8°. LVI S., 6 Bl. Abbildungsverz., 458(2) S. auf starkem Papier. Mit Holzschn.-Vign. auf Rücks. d. Vortit., Titelvign. gest. Portr. nach Louis FRANCAIS als Frontisp., gest. Tit., , kolor. gest. Karte d. Ile de France [Mauritius], 28 Holzschnitt-Taf. . nach Tony Johannot, Paul Huet, Louis Francais u. Ernest Meissonier sowie 468 Vign. u. Init. (dav.7 in Stahlst.) im Text. Schöner hellbrauner, geglätteter Lederband d. Zt. auf 4 falschen Bünden, m. Zentralmedaillon u. Bordüren in Blindpr., goldgepr. Fileten u. reicher Rückenvergoldung., dreis. Goldschn., OU. eingebunden. Kanten geringf. berieben, Rücken etw. geblichen, frisch u. fast fleckenfrei. Ein Meisterwerk der franz. Buchillustration..

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Entwurf für ein Gedenkblatt, links Gesamtansicht von Budapest.

      . Lavierte Bleistiftzeichnung von Adam Brenner, links unten sign., dat. 1838, 27 x 37 cm.. Thieme-Becker Bd. IV, S. 581. - Der Historienmaler wurde 1800 in Wien geboren und starb 1891 ebenda. Er war Schüler der Wiener Akademie bei Waldmüller. - Entwurf für ein Denkmal der Göttin Fortuna mit dem Füllhorn zu ihren Füssen. Das Denkmal mit zahlreichen beschrifteten Wappenschilden, rechts zahlreiche Landleute die Gaben darbringen, im Vordergrund Personengruppe in ungarischer Tracht.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Monatsschrift für Medicin, Augenheilkunde und Chirurgie.

      Leipzig, Weidmann, 1838-40.. 3 Bde. (alles Erschienene). 10 (1 kol., 7 gef. und 1 gef. teilkol.) lith. Taf., IV, 692 S., (5 Bl.) - VIII, 600 S., (1 Bl. und 1 Bl. Anz.) - VIII, 631 S., 8 S. Anz., (2 Bl. Anz.). Halblederbde. d. Zt. mit Rückenschildern und Rückenverrgoldung (Kapitale sowie Rücken von Band 3 restauriert).; 3. Kirchner II, 9760; Engelmann 386; Hirschberg III, § 516, S. 261; Münchow 425. - Vollständiges Exemplar der Monatsschrift, ebenso selten wie die zuvor von Ammon hrsg. 'Zeitschrift für die Ophthalmologie', deren Fortsetzung die hier vorliegenden drei Bände bilden. "Die Liste der Mitarbeiter umfaßte 48 Namen derzeit bekannter Wissenschaftler und Ärzte verschiedener Gebiete, darunter die von 11 Universitätsprofessoren. Damit war eine gute Basis für die Entwicklung der Monatsschrift geschaffen, die wohlgemeinte Absicht von Ammon erstreckte sich aber über einen noch kürzeren Zeitraum, denn von 1838 bis 1840 kamen nur 3 Bände heraus, dann beendigte er die selbständige redaktionelle Arbeit" (Münchow). "Er gab seine Zeitschrift auf, um das Journal d. Chir. u. Augenh. von Graefe und Walther, nach des ersteren Tode, weiter fortzuführen" (Hirschberg). - Bd. 3 mit einem interessanten Sendschreiben (Die Behandlung des Schielens durch den Muskelschnitt) des Hrsg. an Dieffenbach, in dem er dessen Verdienste um die Augenheilkunde würdigt (S. 433-69). - Sehr gut erhalten. Titelblätter jeweils mit Besitzerstempel, Bd. 1 zu Beginn und am Schluß in oberer Ecke wasserrandig, restaur. Falttafel in Bd. 2; Bd. 3 im Oberrand meist gering wasserrandig.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.