The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1832

        Kitab al-maqamat al-Hariri, latine]. Haririus latinus, sive Abu Mohammedis Alcasemi, fil. Alii, fil. Mohammedis, fil. Otmani, Haririi Bazrensis, Haramensis, narrationes consessuum nomine celebratae, omnes et integrae [.].

      Hirschberg, Carl Wilhelm Immanuel Krahn, 1832. - Large 4to. 3 parts in one vol. (14) 28 pp. (6), 38 pp. (8), 152, (2) pp. Contemp. half calf, spine rebacked with giltstamped red morocco label. Marbled endpapers. First complete Latin translation (by the Silesian classicist and oriental scholar C. R. S. Peiper, 1798-1879) of the famous "Maqamat" ("Assemblies" or "Sessions") of al-Hariri of Basra (1054-1122): a virtuoso display of Arabic poetry, consisting of fifty anecdotes written in stylized prose which used to be memorized by scholars. "Al-Hariri's Maqamat tie in with the tradition of al-Hamadani. Like he, al-Hariri tells us of the experiences of an educated vagrant, Abu Zaid from Sarug. But his aim is not so much to render vividly this creature of his imagination or even his environment, but rather to invest his accounts with every syntactical and lexical finesse imaginable, and it is these, rather than the content of the narrative, that are to captivate and preoccupy the reader. This is the final flaring of the national Arab spirit: dazzling and, for the moment, pretty as fireworks, but similarly barren, ultimately fizzling out without effect" (GAL I, 276). Hariri's masterpiece had continued to captivate European Arabists since the 17th century (cf. Fück, 148): the first part only was published in Arabic and Latin by Fabricius in 1638, followed by Golius in 1656. Schultens published the first three chapters in Arabic and Latin in 1731, with parts 4 through 6 following in 1740. Caussin de Perceval published the full Arabic text in 1819 (following an 1809-14 Calcutta edition), which was eclipsed by that of Silvestre de Sacy in 1822, while Rückert produced a German version in 1826. - Slight browning throughout due to paper; pages and Assemblies numbered in pencil by a later owner. Rare. Brunet III, 45. Graesse III, 211. OCLC 602600128.

      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traité complet de l?anatomie de l?Homme comprenant la médecine opératoire, par le Dr. J.-M. Bourgery, avec planches lithographiées d?après nature par N. H. Jacob. Ouvrage divisé en quatre parties: l?anatomie descriptive, anatomie générale, anatomie chirurgicale, anatomie philosophique.

      - Paris, Delaunay, 1832-1854; 8 volumes in-folio, demi-chagrin rouge de l'époque, dos à nerfs ornés de caissons dorés (reliure de l'éditeur). Les 8 volumes. Brunet I, 1179 ; Waller, 1372 ; Wellcome II, 214 ; Heirs 1569. Le Minor et Sick, avant-propos d'une réédition chez Taschen. Remarquable somme monumentale - 2108 pages pour les volumes de texte, 726 planches regroupant 3750 figures pour les volumes d'atlas - , qui "constitue l'un des ouvrages les plus remarquable de toute l'histoire de l'anatomie, et, en tous cas, le plus exceptionnel du XIXe siècle" (Le Minor & Sick). Qualifié de "magnifique" par la Société des beaux-arts de Paris (Annales de la Société libre des beaux-arts, Paris, 1854, p. 15), "d'une grande vérité de détail [et] chef-d??uvre d'exécution pour l'exactitude" (Revue médicale, française et étrangère, t. 3, août 1831, p. 352-4), le traité est très impressionnant, tant par la valeur artistique des lithographies que par la pérennité de la valeur scientifique qu'il véhicule : "contrairement au texte descriptif qui a perdu une grande partie de sa force et de son intérêt pour le lecteur actuel, l'iconographie, basée sur les dissections originales, est restée, quant à elle, très moderne (?) : la réalité morphologique ne se démode pas" (Le Minor & Sick). "Qu'il nous suffise de dire ici que l'ouvrage de M. Bourgery est un des plus beaux dont se glorifiera notre siècle. À tous les faits que pouvaient lui révéler les connaissances historiques les plus approfondies, l'auteur y joint des découvertes qui lui sont propres ; et il a eu le talent de ramener l'attention des anatomistes sur des particularités entrevues par d'anciens auteurs, mais oubliées, ou même rejetées, par des observateurs moins attentifs que lui" (Le Bas, Dict. encyclopédique, vol. 3, 1840-1845, p. 247). La rédaction complète de l'ouvrage était initialement prévue comme devant être achevée en cinq ans, mais vingt années furent en réalité nécessaires. "Cette publication sous forme de livraisons volantes, reliées seulement en un second temps, explique que la plupart des exemplaires conservés soient hétéroclites dans leur composition, réunissant des fascicules portant des dates variées : plusieurs réimpressions furent en effet réalisées, en particulier de 1850 à 1854" (Le Minor & Sick). Notre série, ainsi composée, est complète de toutes ses planches. Bel exemplaire malgré quelques rousseurs. 1832 [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Librairie de l'Amateur]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        COSTUMBRES. PRETENSIÓN Y PROTECCIÓN

      1832 - Materia: Manuscrito publicado de Ramón de Mesonero Romanos. Articulo. Costumbrismo. Madrid Fecha: Madrid,1832. Descripción física:(17 x 23 cm.)26hojas, Cubiertas de papel con anotaciones. Contenido: Texto manuscrito original de un articulo costumbrista publicado en La Revista Española el 24 de Noviembre de 1832. Van añadidas fotocopias del periódico donde se publicó la obra. Ramón de Mesonero Romanos: (Madrid, 1803 ? 1882) fue un escritor español. Sus estudios históricos y artículos de costumbres dedicados a la capital española le hicieron acreedor de los títulos de cronista y bibliotecario perpetuo de la villa de Madrid. Conservación:Buen estado. Obra cuidada. RS2 [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: LIBRERIA MARGARITA DE DIOS]
 3.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Handschriftlicher Titel auf vorderem fliegenden Vorsatz:] Theater - Zettel des Weimarer Hoftheaters vom 15. September 1832 - 15. Juni 1833.

      (Einband berieben, Ecken etwas bestoßen, Rücken ausgeblichen wenige Seiten papierbedingt minimal fleckig, imGanzen recht gut erhalten) Einhundertzweiundfünfzig Programmzettel des Weimarer Hoftheaters! Der vorliegende Sammelband mit hervorragender Provenienz - aus der Bibliothek des Goethe-Enkels Maximilian Wolfgang von Goethe! - dokumentiert sämtliche Theaterstücke, Opern und Konzerte des Weimarer Theaterlebens aus der Zeit kurz nach Goethes Tod (22. März 1832), darunter Stücke von Goethe (u.a. "Faust" am 17.11.1832, mit Durand als Faust und La Roche als Mephistopheles), Schiller ("Wilhelm Tell", "Wallensteins Lager"), Lessing ("Nathan der Weise", "Minna von Barnhelm"), Kleist ("Käthchen von Heilbronn"), Iffland ("Der Spieler", "Die Jäger"), Kotzebue ("Pagenstreiche", "Der Wirrwarr", "Der Wildfang", "Die beiden Klingsberge"), Körner ("Die Braut"), Holtei ("Leonore"), von Mozart ("Zauberflöte", "Don Juan", "Hochzeit des Figaro", "Cosi van tutte", "Entführung aus dem Serail"), Rossini ("Wilhelm Tell"), Cherubini ("Lodoiska"), Cimarosa ("Die heimliche Heirath"), Meyerbeer ("Robert der Teufel"), von Weber ("Der Freischütz"), und von Vogel nach E.T.A. Hoffmann ("Das Majorat"), von Wohlbrück nach Byron ("Der Vampyr"). Ferner zahlreiche heute fast unbekannte Theaterstücke, die sich damals ziemlicher Beliebtheit erfreuten.Jeder der Programmzettel mit Angaben zu Stück, Autor, Komponisten, evtl. Erstaufführung, Rollenbesetzung, Preisen, Aufführungszeiten samt Pausen etc. etc. - Contemporary boards. 152 play bills of the Weimarar Hoftheater. From the library of Maximilian Wolfgang von Goethe, the grandson of Johann Wolfgang von Goethe, with his exlibris. Unique document of 19th-century German theater. In very good condition. - Vorderer fester Vorsatz mit dem gedruckten grauem Papierexlibris (42 x 67 mm) des Enkels Johann Wolfgang von Goethes, Maximilian Wolfgang von Goethe (1820-1883): "Wolfgang von Goethe" in typographischem Rahmen, cf. "Zeitschrift für Bücherfreunde", III. Folge V, 1936, pp. 113-114. Aufschlußreiches Zeugnis der Weimarer Theaterlandschaft in den Jahren 1832-33, in dieser Zusammenstellung einzigartig zusätzlich aus bestmöglichem Vorbesitz. - RFM. Aus der Bibliothek des Goethe-Enkels Maximilian Wolfgang von Goethe. - Weitere Bilder auf Anfrage oder auf unserer Homepage.

      [Bookseller: Versandantiquariat Bürck]
 4.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        \"Königlich Bayerisches Linien- und Bürgermilitär\" (Pressler). Folge von 9 Darstellungen des bayerischen Militärs \"nach der neuesten Ordonnanz vom Jahre 1825\" (Pressler).

       9 altkol. Lithographien von Gustav Kraus bei Hochwind, Mchn., 1832, je ca. 10,5 x 13,5 cm. Pressler 612-620; R. Colas (1969) I, 1662; Lentner 5845 (nur 6 Blätter): \"Sehr seltene Folge!\". - Nach Pressler-Nummern: 612) Königl. Bayer. General Staab. (Der Stab von rechts nach links reitend, voran Generalfeldmarschall Fürst Wrede, dann die Generäle Fürst Löwenstein-Wertheim und Graf Pappenheim). 613) K. Bayerische Linien Infanterie (Leibregmt. sowie 1.-6. Regiment. Im Hintergrund Regensburg). 614) K. Bayerische Linien Infanterie (7.-15. Regiment. Im Hintergrund Nürnberg). 615) K. Bayerische Cürassiers (1. und 2. Regiment. Im Hintergrund München). 616) K. Bayerische Chevauxlegers (1.-6. Regiment. Im Hintergrund Speyer). 617) K. Bayerische Artillerie (leicht und schwere Artillerie, Ingenieur und Sapeur). 618) K. Bayerische Iäger und Gendarmerie zu Fuss und zu Pferd. 619) K. Bayerisches Bürger Militair. Infanterie (Im Hintergrund die Frauenkirche von München). 620) K. Bayerisches Bürger Militair. Kavalerie und Artillerie. - Ohne den Umschlag. Mit Lichtrand, die Ränder leicht gebräunt. - \"Die Lithographien sind so natürlich u. lebendig gezeichnet, das Colorit ist abgesehen von seiner Wahrheitstreue von einer solchen Feinheit und Vollendung im Ton, dass man glaubt, Aquarelle eines tüchtigen Künstlers vor sich zu haben\" (Lentner). Versand D: 6,00 EUR Dekorative Graphik, Artillerie, Bayern, Militaria

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 5.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Geist der Kochkunst von Joseph König (fingiert). Überarbeitet und herausgegeben von C. F. von Rumohr. Zweite vermehrte und verbesserte Auflage.

      Stuttgart J G Cotta 1832 - XVI S. mit der "Vorrede zur zweiten Auflage" und der "Vorrede des Herausgebers", 196 S. Interesssanter dunkelgrüner Leinenband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel, blindgeprägtem Rückendekor, beide Deckel blindgeprägt mit barockisierendem Rahmen und floral verziertem Mittelfeld sowie marmoriertem Schnitt (Besitzvermerk "Ulla v. K. / 13. 11. (18)63" auf dem fliegenden Vorsatz, kaum fleckig). Diese zweite Ausgabe von C. Fr. v. Rumohrs (1785 - 1843) berühmtem gastrosophischen Werk "Geist der Kochkunst" erschien im September 1832 in einer Auflage von 1500 Exemplaren (plus 12 Autorenexemplaren auf Velin).- Die erste Auflage dieses besten deutschen gastrosophischen Klassikers war 1822 erschienen, also einige Jahre ehe Frankreichs berühmtes Werk über die 'Gutesserei' von Brillat-Savarin erschien. C. G. v. Maassen, Herausgeber des Titels in der "Gastrosophischen Bibliothek" bei Georg Müller, stellte Rumohr noch über die französischen Gastrosophen. Man hielt zuerst Joseph König, Rumohrs "Mundkoch", für den Verfasser, aber es stellte sich bald heraus, daß Rumohr selbst der Autor war. "Geist der Kochkunst" ist in drei Bücher eingeteilt: das erste geht über "Elemente der Kochkunst. Tierische Nahrungsstoffe", das zweite über "Nahrungsstoffe und Würzen aus dem Pflanzenreiche". Das dritte Buch heißt schlicht "Vom Essen" und behandelt die Erziehung zum Essen, die Einfachheit oder Vielfältigkeit der Speisen, die Bewegungen und Zustände des Gemüthes, die man vermeiden soll, in sich selbst oder in Andern während des Essens anzuregen oder zu unterhalten, den Gebrauch häuslicher Mahlzeiten, das häusliche Mahl an einem Fasttage sowie an einem Fleischtage, behandelt schließlich auch Gastereien und Schmäuse und endet mit der Kochkunst für Kranke und Genesende. Rumohr "plädiert für traditionsbewußtes, unverfälschtes, 'vernünftiges' Kochen" (Verk).- Fischer (Cotta) 2192; Slg Horn/Arndt 568; Mettler/Mettler 4920.a; Verk (Kat. Geschmackssache) 164; Borst 1402. 260 gr. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Gabriele Klara]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Views of the Rhine - Vues du Rhin - Rhein Ansichten. + Upper Rhine - Le Rhin Supêrieur - Ober Rhein. 2 vols.

      W. Tombleson, London 1832-[34]. With engraved titles, 2 folding maps and 137 plates, contemporary dissimilar bindings: vol. I: somewhat worn green cloth, vol. II: Black half calf, repaired spine. French version. The engravings have titles in English-German-French. 16022538

      [Bookseller: Andersens Antikvariat]
 7.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Catalog über die im Königlich-Bayerischen Haupt-Conservatorium der Armee befindlichen Landkarten und Pläne [I Supplement; Supplement Band; Dritter Band]

      - Four vols. 8vo, orig. polished mottled green calf (a little rubbed), single gilt fillet round sides, flat spine gilt, orange leather lettering piece on spine, crown stamped in gilt at head of spine [Vol. I], orig. fine brown sheep maroquiné, single gilt fillet round sides, flat spine gilt, orange leather lettering piece on spine, crowns stamped in gilt at head & foot of spine, a.e.g. [Vol III], orig. boards [ Vols. II & IV]. Munich: 1832-33-48-72. The first catalogue issued, with its three supplements, of the maps and plans in the Bavarian Army Library, founded in 1822. This was one of the most important collections of maps of the period. Very fine and pretty set from the Wittelsbach library of the dukes and kings of Bavaria. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Monographie complète du melon contenant la culture, la description et le classement de toutes les variétés de cette espèce, suivies de celles de la pastèque à chair fondante, avec la figure de chacune dessinée et coloriée d'après nature.

      Paris: Rousselon, Jacquin frères marchands grainiers, 1832 - Edition originale, in-8; [iv], 199p.; 33 planches coloriées légendées comportant souvent deux ou trois figures. Reliure d'époque en demi-veau vert à petits coins, dos lisse finement orné, plats et gardes marbrés, avec l'ex-libris armorié du Comte Henry de la Monneraye gravé par Agry. Pièce de titre un peu frottée, mais un très bon exemplaire. Bel exemplaire de cet ouvrage rare sur le melon, magnifiquement illustré par les trente-trois planches en couleurs. Jacquin l'aîné et son frère Jacquin jeune étaient propriétaires d'un magasin grainetier, fleuriste et pépiniériste au 14 quai de la Mégisserie. Pierre Joseph cultivait une propriété route de Bagnolet à Charonne, et fut maire de cette ville de 1844 à 1848. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: LIBRAIRIE DES CARRÉS]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Monographie complète du melon contenant la culture, la description et le classement de toutes les variétés de cette espèce, suivies de celles de la pastèque à chair fondante, avec la figure de chacune dessinée et coloriée d'après nature.

      Paris: Rousselon, Jacquin frères marchands grainiers, 1832. Edition originale, in-8; [iv], 199p.; 33 planches coloriées légendées comportant souvent deux ou trois figures. Reliure d'époque en demi-veau vert à petits coins, dos lisse finement orné, plats et gardes marbrés, avec l'ex-libris armorié du Comte Henry de la Monneraye gravé par Agry. Pièce de titre un peu frottée, mais un très bon exemplaire. Bel exemplaire de cet ouvrage rare sur le melon, magnifiquement illustré par les trente-trois planches en couleurs. Jacquin l'aîné et son frère Jacquin jeune étaient propriétaires d'un magasin grainetier, fleuriste et pépiniériste au 14 quai de la Mégisserie. Pierre Joseph cultivait une propriété route de Bagnolet à Charonne, et fut maire de cette ville de 1844 à 1848.

      [Bookseller: Librairie des Carrés]
 10.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Geist der Kochkunst. Überarbeitet und herausgegeben von C.F. von Rumohr.

      Erste Ausgabe des Rumohrschen küchenphilosophischen Kochbuchs (die zweite Auflage erschien 1832). NDB 22, 251. - In einem bestechend schönen Meistereinband mit reicher Vergoldung von Rücken Kanten und Bordüren. - Minimal berieben, die ersten Seiten mit der zartesten Andeutung von Flecken sonst und insgesamt wohlerhaltenes, sehr attraktives Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Tautenhahn]
 11.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Richter, Adrian Ludwig. - "Malerische Ansichten aus den Umgebungen von Rom".

      Leipzig C G Börner 1832 - Radierung / Strichätzung, 1831/1832. Von Adrian Ludwig Richter. 15,5 x 20 cm (Platten) / 22,5 x 28,5 cm (Blätter). Hoff-Budde 210-215. Hoff 171-176. Aus: Radierungen von Ludwig Richter II. Heft. VI. Bll. Malerische Ansichten aus den Umgebungen von Rom (Leipzig: C. G. Börner 1832). - Jeweils in der Platte signiert bzw. monogrammiert, mittig unterhalb der Darstellung betitelt. Unten links jeweils in der Platte Trockenstempel des Leipziger Verlegers C.G. Börner. Die Platten jeweils oben rechts nummeriert 1-6. - Die Sammlung umfasst die Blätter "Osteria", "Monte Circello", "Rocca di Mezzo", "Olevano", "Ponte Salaro" und "Castel Gandolfo". - Reizende romantische Arbeiten deutscher Italiensehnsucht des frühen 19. Jahrhunderts. - Selten. - Ohne den Verlagsumschlag. Papier insbesondere an den Blattkanten schwach gebräunt. Blatt Nr. 3 (Rocca di Mezzo) mit kleinem Eselsohr links unten. Ingesamt dem Alter entsprechend guter Erhaltungszustand. Adrian Ludwig Richter (1803 Dresden - 1884 Dresden). Bedeutender Maler, Zeichner und Grafiker der deutschen Romantik und des Biedermeier. Sohn des Zeichners und Kupferstechers Carl August Richter. Nach der Schulzeit begann er 1815 als Lehrling seines Vaters, studierte daneben an der Kunstakademie in Dresden. 1820/21 begleitete er den russischen Fürst Narischkin als Zeichner auf einer Reise nach Paris. 1823-26 reiste er nach Italien, wo er unter anderen mit Joseph Anton Koch und Julius Schnorr von Carolsfeld zusammentraf. Dies prägte seine idealistisch-harmonische Landschaftsauffassung. 1828-35 lehrte er an der Zeichenschule der Porzellanmanufaktur in Meißen, wo Gottfried Pulian zu seinen Schülern zählte. 1826 wurde er als Lehrer für Lasndschaftsmalerei an die Dresdner Kunstakademie berufen. Für die Reihe ?Das malerische und romantische Deutschland? des Leipziger Verlegers Georg Wigand schuf er die Ansichten für die Bände zu Harz, Franken und Riesengebirge. In den späten 1830er Jahren begann er mit Holzschnitt-Illustrationen für Bücher, die ihn unter einem größeren Laienpublikum in Deutschland bekannt machten. Schließlich wurde er zum Professor für Landschaftsmalerei in Dresden ernannt. 1873 musste er aufgrund eines Augenleidens mit dem Malen aufhören und schied 1876 aus der Kunstakademie in Dresden aus. [Attributes: Signed Copy; Soft Cover]

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 12.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Collection of 25 drawings of Lower Austrian castles and mediaeval churches. Various places, 1829-1832.

      1832. 26 drawings (25 in pencil, 1 in red chalk) on paper, various formats (mostly folio), mounted on backing paper, some signed and dated. In contemp. paper wrappers with contemp. caption: "Handzeichnungen von Wilhelm von Rally 38 [corrected to 35] St. Ansichten aus Nieder-Oesterreich Inv. Nr. 10133". The drawings were created during excursions made to the Wachau, Thaya, and Vienna regions, as well as to southern Lower Austria and the foothills of the Alps. They show the ruins of Johannstein near Sparbach, Starhemberg near Wiener Neustadt, St. Othmar in Mödling, three views of Molz, Kollmitz, Weißenburg, Schauenstein, Lichtenwörth, Tulln, Greifenstein, the church in Muthmannsdorf, Scharfeneck near Mannersdorf, Kaya, Hardegg, Aggstein, Pottschach, Klamm, Wald, Albrechtsberg, Gamming, as well as two views of Neuberg/Mürz (Styria). In spite of their not always convincing artistic quality, these highly detailed views constitute a valuable topographic source.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 13.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Heidelberg, Kornmarkt mit Marienstatue].

      Die Tuschzeichnung von Johannes Ruff in der rechten unteren Ecke signiert und datiert: J. Ruff del. 1832. Dargestellt ist ein alltägliche Szene vom Kornplatz in Heidelberg, im Vordergrund Figuren und eine Kutsche, in der Bildmitte die Marienstatue und über der Stadt die Schlossruine. - Johannes Ruff, 1813 - 1886, Schweizer Maler und Kupferstecher. Arbeiten von ihm finden sich im Kupferstichkabinett in Zürich. - Das Motiv wirkt trotz der dezenten Farbwahl überaus lebendig und frisch. Rückseitig deutlich stockfleckig, einige Stockflecken recht zart im Himmel zu erkennen. Ein sehr schönes, besonderes Blatt.

      [Bookseller: Antiquariat Tautenhahn]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La mimica degli antichi investigata nel gestire napoletano

      Fibreno, 1832. In-4°; edizione originale, Pp. (2), XXXVI, 380, (4), tavv. 21 con scene di genere e popolari e le mani atteggiate in diversi gesti. Legatura in mezza pelle con angoli, tassello e titolo in oro al dorso, tagli in giallo. Singolare manuale sulla gestualità napoletana riferita alla mimica degli antichi, strutturata come un dizionario ragionato.

      [Bookseller: Libreria Antonio Pettini]
 15.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        ULM., Marktplatz mit Rathaus, links Brunnen mit Frauen.

      Lithographie von Samuel Prout, 1832, 29 x 42 cm. Schöne Ansicht von der Hand des beliebten englischen Lithographen. Baden-Württemberg

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Gazetteer of the State of Pennsylvania

      1832 - GORDON, Thomas Francis. A Gazetteer of the State of Pennsylvania. Part First General Description of the State Geological Construction, Canals and Rail-Roads, Bridges, Revenue, Expenditures, Public Debt, &c. Part Second Counties, Towns, Cities, Villages, Mountains, Lakes, Rivers, Creeks, &c., Alphabetically Arranged. Philadelphia: T. Belknap, 1832. Thick octavo, publisher’s full brown mottled sheep gilt; pp. 63 [1]; 508. $1500.First edition of this comprehensive historical guide to places in Pennsylvania, with hand-colored folding map.Purported by the publisher to be the first gazetteer of Pennsylvania, compiled from "minute and accurate topographical and statistical information by visits to many parts of the state, by personal intercourse with official and intelligent gentlemen of every county, and by laborious research among the public records." Historian Thomas Gordon also published a History of Pennsylvania (1829), and gazetteers for both New Jersey and New York. Sabin 27998. Interior remarkably clean, tape repair to map at stub. Age-wear to spine of original sheep. An extremely good copy. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Bauman Rare Books]
 17.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Allgemeines Handwörterbuch der philosophischen Wisenschaften, nebst iher Literatur und Geschichte. Nach dem heutigen Standpuncte der Wissenschaft bearbeitet. Zweite, verbesserte und vermehrte, Auflage. 4 Bände und Supplementband 5 in 2 Bänden zusammen in 6 Bänden.

      F. A. Brockhaus 1832-1838, Leipzig - Gr.-8vo. X, 873 S.; 1 Bl., 961 S., 1; 1 Bl., 859 S.; XII, 662 S., 1 Bl; X, 672 S.; 2 Bl., 489 S. Etw. spätere Hlwd. m. goldgeprägt. Rückentitel. Farbschnitt. Wichtiges nachkantisches philosophisches Wörterbuch von Wilhelm Traugott Krug (1770-1842) mit eindeutigen, gut verständlichen Erklärungen zur Philosophie der Zeit. - Der Supplementband mit dem Einzeltitel "Encyclopädisches Lexikon in Bezuig auf die neueste Literatur und Geschichte der Philosophie". - Rücken an den Kanten bestoßen. Kl. Stempel auf Titelrückseite. Stellenweise leicht stockfleckig, meist nur im Rande. In Band 2 restaurierte Beschädigung der letzten 4 Bl. unter Verlust weniger Buchstaben sowie kl. Randbeschädigungen einiger Lagen. gr.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 18.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Sumario de las antigÃ?¼edades romanas que hay en EspaÃ?±a, en especial las pertenecientes Ã?¡ las bellas artes

      Madrid: Imprenta de Miguel de Burgos, 1832. First Edition. Soft Cover. xxviii, 538 p.; 32 cm. A survey, region by region, of Roman inscriptions on structures throughout Spain; a book of considerable rarity. Palau 50767. Waterstain in lower corner margins of cover & first two leaves; original paper wrappers with original spine label, untrimmed; Very Good. Stock#OB901 oversize.

      [Bookseller: The Owl at the Bridge]
 19.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        L'Assassinat du Dernier des CondéDémontré contre la Baronne des Feuchères et ses avocats

      SUIVI D'OBSERVATIONS SUR LES PROCES VERBAUX ET DE PIECES IMPORTANTES ET INEDITES CONCERNANT L'ENQUETE , LE FAMEUX TESTAMENT ET SON PROCES . Paris. Librairie Moderne de Levasseur. 1832. in-8 (143 x 222mm)tres belle reliure de l'epoque , plein veau , les plats sont encadrés d'un triple filet doré , dos à cinq nerfs , laissant la place à de riches decorations dans les caissons , pieces de titre chagrin rouge , interieur des plats tres bien traités avec dentelles , toutes tranches dorées La particularité de ce livre concerne aussi les documents interieurs , outre l'Ex libris d'un historien Anglais Edmund Marsden Goldsmith , ainsi que celui de James Maidment , et une lettre du premier premier proprietaire (dans l'ordre des Exlibris ) : cette lettre , en anglais presente l'autographe original de Henry de Bourbon , sous forme d'une lettre "recu de trois mille livres pour deux mois de ses appointements comme gouverneur de Guyenne , qui se trouve legerement collé sur l'avant page de garde sur un velin daté , signé de sa main parfait etat , tres belle reliure , photos sur demande RAY ABRAY GAL

      [Bookseller: Antiquités Duvert Martial]
 20.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Vie de Leonie

      Lyon: Chez Perisse Freres. 1832. First. First edition (of several). 12mo. 232pp. Quarter calf and decorated paper over boards. Early owner's names penciled over, rubbed at the joints and corners, still a tight, very good or better copy. Life of Pierrette-Francoise-Charlotte Leonie. .

      [Bookseller: Between the Covers- Rare Books, Inc. ABA]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        MÜNCHEN., "München". Blick von Nordosten über die Isar auf München, links im Hintergrund Bergkette mit der Zugspitze.

      Altkolorierte Lithographie von Gustav Kraus, gedruckt von Lacroix, um 1832, 25 x 41 cm. Pressler 7,I Pfister II, 50 Lentner 1107 Slg. Proebst 128. - Die prächtige Gesamtansicht mit besonders hübscher Staffage: Im Vordergrund bürgerliches Paar im Gespräch mit einem Fischer, links Bauernfamilie mit Schubkarren, auf der Isar zwei Flösse. - Bezauberndes Altkolorit. BAYERN, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 22.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Raccolta omeopatica.

      1832. Grande raccolta di 124 opere edite in Italia, Francia e Germania fra il 1832 e gli anni '70 del Novecento. Si tratta della biblioteca di uno studioso di materia omeopatica che ha raccolto il presente materiale nella seconda metà del secolo scorso. Interessante insieme in cui sono presenti 26 opere stampate nell'800. Ottimo stato di conservazione complessivo. Tutti i volumi sono stati collazionati. Elenco dettagliato a richiesta.

      [Bookseller: Studio Bibliografico Benacense]
 23.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        SUMARIO DE LAS ANTIGÜEDADES ROMANAS QUE HAY EN ESPAÑA

      Madrid. 1832. 2h+XXXVIII+2h+538 pág. 32x22,5. Rústica. Contiene en especial a las pertenecientes a Bellas Artes. Magnífica Obra. Ref 5.6 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 24.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Die Unterwelt oder Gründe für ein bewohnbares und bewohntes Inneres unserer Erde. [ANGEBUNDEN:] Pluto, oder Vertheidigung des Buches: Die Unterwelt, oder Gründe für ein bewohnbares und bewohntes Inneres unserer Erde. Erstausg.

      2 Bll., 144 S. / IV, [2], 44 S., 8, Neues marmoriertes Halbleinen Bibliotheca Utopistica Hevesi 1832 (wie die vorliegende Zusammenstellung) Ackermann I/279: "Nicht bei Holzmann-Bohatta" Volker Lechler Katalog 18, Nr. 383 Kurioserweise auch in Bloch 2/145. - Es erschien 1832 noch ein zweiter Teil: "Ansichten der Völker über die Bewohner des Innern unserer Erde. Oder: Die Unterwelt, 2ter Theil". - Das Werk des unbekannten Verfassers orientiert sich an der Theorie von Cleves Symmes (1780-1829), der bereits 1818 in einem offenen Brief an die Welt erklärt hatte, daß die Erde hohl u. innen bewohnt sei: "sie enthält eine Anzahl fester konzentrischer Sphären, eine in der anderen, und daß sie an den Polen zwölf oder sechzehn Grad offen ist." (J. Godwin: Arktos. S.204) - U.a. über: Die Unterwelt ist bewohnbar Die Erde hat Oeffnungen an den Polen Licht der Unterwelt Das Innere der Erde ist bewohnt Die Beschaffenheit des Lebens in der Unterwelt Der Weg zur Unterwelt Vortheile der Unterwelt An die Bewohner der Erde. -- Der angebundene Titel enthält u.a.: Recensionen u. Erwähnungen, welche die Unterwelt erfuhr Vertheidigung gegen erfolgte Einwürfe Gravitation, kein Hindernis, daß die Erde hohl sey u. ein bewohn- u. erreichbares, mit Innensternen versehenes Inneres besitze. - Unbeschnitten u. dadurch angerändert durchgehend braunfleckig, sonst gutes Expl. - Selten.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Scipio Cicala - in 4 Bänden komplett

      EA. (Goedeke IV/396), OPp. m. Rückenvergoldung (nur Band 3 Privateinband: Lwd. m. Rückenvergoldung), XL/296/344/327/306 S. Leipzig, F.A. Brockhaus, 1832. Einbände leicht berieben/minimal fleckig, Rückenkanten minimal -/Einbandecken bestoßen (bis auf Band 3, dieser minimal fleckig), Exlibris/Bleistifteinträge auf Innenseite Einband/Vorsatz, Name auf Vortitel/Titel, wenige Seiten stock-/braunfleckig/geringfügig geknickt, sonst sehr gut erhalten.

      [Bookseller: HESPERUS BUCHHANDLUNG & VERSANDANTIQUARI]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        SCHWÄBISCH-HALL., "Schwäb: Hall, v.d. Süd-Seite". Prächtige Gesamtansicht.

      Lithographie von D. Englert, dat. 1832, 28 x 44,5 cm. Schefold 7281. - Zwei Einrisse im breiten Rand oben und rechts unten, dieser nicht sichtbar bis ins Bild. Rare Ansicht. Baden-Württemberg

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Memoires de louis XVIII

      Bruxelles - Leipzig; Ant. Peeters - Allgemeine Niedelandische Buchhandlung, 1832 - 1833. 12 voll.; in 16°; pp. (4) 302; (4) 313 (1); (4) 330; (4) 312; (4) 293 (1); (4) 295 (1); (4) 292; (4) 283 (1); (4) 302; (4) 303 (1); (4) 330; (4) 320; leg. in cartoncino d'epoca con titolo in oro su tassello al dorso

      [Bookseller: Studio bibliografico il Libraio]
 28.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Ravzatü'l-ebrar. Bulaq, Matba`at Bulaq, H 1248 (= 1832 CE).

      1832. Folio. 6 pp., 1 bl. f., 637, (1) pp. Contemp. calf binding with fore-edge flap, blindstamped cover ornament and cloth spine. First edition of this Islamic chronicle by the Ottoman religious scholar and historian Kara Çelebi-zâde Abdul Aziz Efendi (1591-1658). The Bulaq press, established in 1235 (1819/20), "'wrote' printing history. This is the first Muslim printing press in the Arab world" (Middle Eastern Languages and the Print Revolution. A Cross-Cultural Encounter, Westhofen 2002, p. 183). - Professionally restored. OCLC 462409245 (only the BnF copy).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 29.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Illuminerade figurer till Skandinaviens fauna, med text. I-II.

      Lund, C. F. Berling,lh 1832-40. Folio. (37 x 26,5 cm). (148), (152) bl. 200 håndkolorerte litografier. Eleg. priv. håndb. helmaroquinbd. med 5 opphøyde bind. Ryggdekor og permbordyrer i gull. Permbordyre i blindpreg. Topp gullsnitt. Innvendige bordyrer i gull. Marmorert forsats. I marmorerte forede kassetter (Hedberg). Samtlige hefteomslag medbundet. Illuminerade figurer till Skandinaviens fauna ble utgitt i 20 hefter i to ulike størrelser. En i 4to og en i folio. Kun 50 eksemplarer ble utgitt i foliostørrelse. Dette eksemplaret er sammensatt av 13 hefter i 4to som er oppklebet til foliostørrelse og 7 hefter i folio. / Full morocco with 5 raised bands. Gilt spine and borders. Top edge gilt. In marbled slip-cases. (G. Hedberg). Bound with original wrappers. 200 plates, coloured by hand. Illuminerade figurer till Skandinaviens fauna was published in 20 wrappers in two different sizes (4to and folio). Our copy is put together by 13 wrappers in 4to re-margined to folio size and 7 wrappers in folio. Only 50 copies was published in folio size.

      [Bookseller: Ruuds Antikvariat]
 30.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        The Southern Review

      A. E. Miller, Charleston 1832 - Octavos. 8 volumes: [3], 536pp; [3], 628pp; [3], 515pp; [3], 531pp; [3], 528pp; [3], 555pp., [1]; 528pp; [3], 523pp. Three-quarter brown leather bindings with reddish marbled paper covered boards. Ex-library volumes from the Providence Public Library. Each volume has gilt library numbers and removed sticker from spines, library label on front paste downs, written numbers verso of title pages, blind stamp on title pages, and marked out label on rear paste downs. Light edge wear to boards. Leather rubbed on joints and corners. Light chips to head of spines for 2 of the volumes. Internal contents in very good condition. Last page of volume 6 announced that the Southern Review would cease its publication due to financial reasons. The Southern Review was published quarterly from February 28, 1828 to February 1832. No issue for February 1831. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Americana Books ABAA]
 31.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        American Ornithology or The Natural History of The Birds of the United States

      Alexander Wilson American Ornithology or The Natural History of The Birds of the United States. With a Continuation by Charles Lucian Bonaparte. The Illustrative Notes, and Life of Wilson by Sir William Jardine... In Three Volumes ( I + II + III ). Whittaker, Treacher, & Arnot, London, 1832. Englische Originalausgaben, Halbledergebunden. Sehr guter Zustand, altersbedingt leicht stockfleckig. Bei Band 3 ist die erste Tafel lose - siehe Bilder. Lieferung wie abgebildet und beschrieben und nur für Sammler und Liebhaber!

      [Bookseller: jovu1984]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Indiana.

      Roret Dupuy 1832 - Paris, J.-P. Roret, Henri Dupuy, 1832. 2 volumes in-8, demi veau époque, dos à nerfs ornés de filets et de roulettes dorés, titres dorés, faux-titre, titre, XIII, 1 ff non chiffré, 322 pp; faux-titre, titre, 356 pp. Edition originale avec mention fictive de deuxième édition (cf Clouzot, 242). Intérieur frais, malgré quelques rares taches. Coins émoussés, 2 coiffes restaurées, petite tache blanche au plat inférieur du tome I, exemplaires légèrement gauchi. Indiana, roman féministe, est le premier que George Sand fera paraître sous ce pseudonyme. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Lang]
 33.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        OTTO I., König von Griechenland (1815 - 1867)., "Otto I. Koenigs von Griechenland Abschied zu München am VI December MDCCCXXXII". - "Ludwig I. Koenig von Bayern im Familienkreise. Bei Betrachtung eines Gemaeldes, welches den Einzug des Koenigs Otto in Nauplia vorstellt".

      Zwei Lithographien auf China von Gottlieb Bodmer nach Philipp Foltz bzw. Dietrich Monten. München, Cotta/ Kammerer bzw. Hanfstaengl, 1832, je ca. 62 x 48 cm. Slg. Proebst 1552 Maillinger II, 564. - Abschied König Otto I. von Griechenland von der Königlichen Familie in der Einfahrtshalle zum Festsaalbau der Residenz: rechts die griechische Deputation, mit deren Führer sich König Ludwig I. unterhält. Neben ihm Prinz Otto, der seiner Mutter die Hand reicht. Dahinter seine Geschwister und im Treppenhaus die dicht gedrängte Hofgesellschaft. - Auf dem zweiten Blatt genaue Benennung der Personen im Unterrand von links nach rechts: Erbgroßherzog von Hessen Darmstadt mit Gemahlin, Prinz Luitpold, König von Bayern, Kronprinz von Bayern, Prinzessin Alexandra, Königin von Bayern, Prinz Adalbert, Prinzessin Adelgunde und Prinzessin Hildegarde. Das Gemälde von Peter von Hess befindet sich in der Neuen Pinakothek in München. - Beiliegt: Umrißlithographie mit "Benennung der Portraite in dem Bilde Otto I., Königs von Griechenland, Abschied zu München am 6. December 1832". - Die zwei Gegenstücke in guter Erhaltung. Porträts, Otto I. von Griechenland, Südosteuropa - Griechenland, Wittelsbacher

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 34.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Catalog über die im Königlich-Bayerischen Haupt-Conservatorium der Armee befindlichen Landkarten und Pläne [I Supplement; Supplement Band; Dritter Band]

      Four vols. 8vo, orig. polished mottled green calf (a little rubbed), single gilt fillet round sides, flat spine gilt, orange leather lettering piece on spine, crown stamped in gilt at head of spine [Vol. I], orig. fine brown sheep maroquiné, single gilt fillet round sides, flat spine gilt, orange leather lettering piece on spine, crowns stamped in gilt at head & foot of spine, a.e.g. [Vol III], orig. boards [ Vols. II & IV]. Munich: 1832-33-48-72. The first catalogue issued, with its three supplements, of the maps and plans in the Bavarian Army Library, founded in 1822. This was one of the most important collections of maps of the period. Very fine and pretty set from the Wittelsbach library of the dukes and kings of Bavaria.

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller, Inc.]
 35.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Goethe's Werke

      18 Bände. Nach meinen Recherchen die Originalausgabe, vom Autor bewilligt. Goethe starb 1832. Band 1 bis 20. Der 4. und 12. Band fehlen! Innendeckeln bzw. Titelbll. verso tlw. m. alten Besitzvermerken, 3 Stempel bzw. Namenszug. Schwach gebräunt bzw. stockfleckig. Deckel und Kanten berieben. Für das Alter gut!

      [Bookseller: Ecco04]
 36.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Elisabeth, Herzogin zu Sachsen und Landgräfin zu Thüringen. Ein Beitrag zur Geschichte der Sachsen-Coburg-Gothaischen Lande. XX, 236 S. Prachtvoller roter Maroquinbd d. Z. (minimal berieben, Rücken mit unbedeutender Kratzspur) mit Rückentitel, reicher Rückenvergoldung sowie Deckel-, Steh- und Innenkantenvergoldung. Goldschnitt.

      Gotha, Perthes, 1832. - Erste Ausgabe der seltenen ersten Monographie über Herzogin Elisabeth (1540-1594, nicht zu verwechseln mit der „heiligen" Elisabeth des 13. Jahrhunderts), Gemahlin Herzogs Johann Friedrich des Mittleren von Sachsen. Dessen Parteinahme für den geächteten Wilhelm v. Grumbach („Grumbachsche Händel") hatte für ihn selbst ebenfalls die kaiserliche Acht zur Folge. Nachdem er sich 1567 ergeben musste, verbrachte er den Rest seines Lebens – 28 Jahre! – in harter Gefangenschaft, die jedoch von Elisabeth geteilt wurde. Christian Ferdinand Schulze (1774-1850), Professor am Gymnasium zu Gotha, benutzte für seine sorgfältige Lebensbeschreibung teils nicht gedruckte Quellen, u. a. den Briefwechsel zwischen Elisabeth und ihrem Gemahl bzw. ihren Söhnen, und gibt so ein sehr anschauliches Kulturbild der Zeit. – Unterschiedlich stockfleckig. Vorzugsausgabe auf starkem Velinpapier in hervorragendem zeitgenössischem Prachteinband. – ADB XXXII 767. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Richard Darlington, drame en 3 actes en prose, précédé de La maison du Docteur, prologue, par MM. Dinaux (.).

      - Paris, J.N. Barba, 1832. In-8, demi-maroquin acajou à grain long, dos romantique entièrement garni d'un riche décor rocaille dans un encadrement doré, daté en pied, couverture et dos imprimés conservés (rel. Stroobants), (2) f., 132 p. Edition originale. "Dinaux" est le pseudonyme collectif pour Beudin et Goubaux. Dans ses Mémoires, Dumas relate l'origine de sa collaboration avec les deux auteurs et précise que le prologue de la pièce est tiré des 'Chroniques de la Canongate' de Walter Scott. Représentée pour la première fois au Théâtre de la porte Saint Martin le 10 décembre 1831, la pièce remporta un immense succès, en grande partie grâce à la prestation de l'acteur Frédérick Lemaitre dans le rôle de Richard Darlington. Située en Angleterre, elle relate l’histoire d’un jeune homme de condition modeste, ambitieux et sans scrupule, qui balaye tous les obstacles sur son passage pour réussir en politique, jusqu’à tuer sa première femme afin d’épouser une riche héritière (Carteret, I, 226. Clouzot, p. 51. Munro, p. 3. Vicaire III, 339-340). Bel exemplaire finement relié par Stroobants, couverture et dos imprimés conservés, très frais, non rogné. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Librairie HATCHUEL]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Stadtplan, "Plan von der Hauptstadt Salzburg und ihrer naechsten Umgebungen".

      - Kupferstich v. Buemann b. C. Vesco in Salzburg, 1832, 44,5 x 64 Detailreicher und dekorativer Plan von Salzburg, selten, nur zwei Mal im kvk auffindbar (Österreichische Nationalbibliothek und Universitätsbibliothek Salzburg, dort allerdings als Verlust gekennzeichnet); der in etwa nach Westsüdwest orientierte Plan reicht von Lehen im Norden bis zum Schloß Leopoldskron im Süden, von Maxglan im Westen bis Gnigl im Osten; mit umfangreicher Legende a-y, A-W und 1-49 links und rechts des Plans; zerschnitten und auf Leinen montiert, faltbar eingerichtet, von guter Erhaltung. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        LO NOU TESTAMENT, PRIMERA OBRA EN CATALA FORA DE CATALUNYA A LONDRES (RARISSIM)

      Londres. 1832. Primera edició. Pasta. 20X13. 4f+391Pág+3f. Raríssima. El traductor de la present Obra, Josep Melcior Prat i Colom amb una de les seves amistats, pastor anglicà, que mantenia bones conexions amb la Societat Bíblica i Estrangera de Londres, foren invitats a casa d'un altre pastor anglicà, el Reverend Cheaps i Irving, amb aleshores canonge de Barcelona Fèlix Torres i Amat fou un factor decisiu a fi d'assolir la total traducció del Nou Testament en llengua catalana i que la Societat Bíblica Londinenca esdevingués l'editora, fou la primera obra publicada fora de Catalunya per l'exili. Magnífic. Ref 4.3 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Sketch of the History of Van Dieman's Land,illustrated by a map of the Island, and an account of the Van Diemen'sLand Company.

      London. John Richardson. 1832.. Hardcover. 8vo. 22.5cm, firstedition, xii,260p., with 2 engraved plate illustrations (inc. frontisview), & large folding map coloured in outline, (by J. Arrowsmith), inthe publisher's original quarter green backed boards with paper spinelabel (worn), armorial bookplate, some slight foxing or transfer on theplates and map, in fine condition, rare. (cgc) Ferguson II-1517.Wantrup. Australian Rare Books, 148. "Bischoff's book was intended fordistribution to the Company's shareholders and to encourage potentialinvestors." In it he "reprints several of the Company's yearly reports,including the important third report of 1828, and reprints in full theexploration journals of Alexander Goldie, Henry Hellyer and JosephFossey, which were included in an appendix to the third report. Apartfrom these contemporary printings no other accounts of the earlyexploration of Tasmania were published until 1861 when James ErskineCalder, the Tasmanian Surveyor General, edited many of the reports andhad them printed in the Tasmanian Parliamentary Papers." Wantruppp218-219. .

      [Bookseller: Patrick McGahern Books, Inc. (ABAC)]
 41.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        EL INGENIOSO HIDALGO DON QUIJOTE DE LA MANCHA

      Barcelona. Imp. Vda e hijos de Gorchs. Pasta española. 1832, 1834,1835. 20,5 cm. 5 VOL: (I) Elogio de Miguel de Cervantes Saavedra, D. José Mor de Fuentes 44Pág(1935)+XXIII+399Pág (1932), (II) 422Pág (1932), (III) 456Pág (1932), (IV) 442Pág, (V) Analisis del Quijote D. Vicente de los Rios 118Pág + Mapa de Viajes de Don Quijote + Vida de Miguel de Cervantes 119 hasta 494Pág (1934). Contiene 16 Bellas Láminas + Retrato de Miguel de Cervantes. Ref 10.2 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 42.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Julchen. Von Wilhelm Busch eigenhändig signiert!

      roter Orig.Leinen-Einband mit Prägung auf Titel. Auf dem Titelblatt von Wilhelm Busch (1832-1908) eigenhändig signiert. Ein Eigentumsvermerk wurde vom Titel entfernt (unauffällig).

      [Bookseller: "buchkontor " -antiquariat don quijote]
 43.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        ARCHITEKTUR. - Stummer., Entwürfe zu einem dreiflügeligen Palais mit vorgezogenen Seitenflügeln. Insgesamt vier Darstellungen auf vier Blättern.

      Aquarelle über Feder, jedes Blatt sign. und dat. "Jos(eph) Stummer, Assist(ent) d(er) Bauwissenschaften. 15. bzw. 16. bzw. 18. 6.1832", je 44 x 57 cm (Blattgröße). Zusätzlich hs. unterzeichnet "Carl Schuster". - Vorhanden: "Rückwärtige Ansicht" "Seiten-Ansciht" "Grundriß des ebenerdigen Geschoßes" "Grundriß des ersten Stockwerkes". Der österreichische Architekt und Bauingenieur Joseph Stummer Ritter von Traunfels (1808-1891) übte am Wiener Polytechikum eine Lehrtätigkeit aus als Assistent (1831-1833), als Supplent (1833-1836) und als Professor für Land- und Wasserbau (1836-1866). Seit 1843 war er technischer Direktor und bis 1882 Präsident des Dirktoriums der Kaiser Ferdinand-Nordbahn (Wien-Brünn). Er gehört mit Ghega und Negrelli zu den Gründervätern des österreichischen Eisenbahnwesens. - Jeweils Mittelbug, geringe Randläsuren und sonstige Altersspuren.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 44.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Eine Art Musterbuch für künstlerisch gewebte Seidenstoffe als Geschenk an einen Generalsekretär. Aufschrift: "La Section Stephanoise de la societe de Geographie commerciale de Paris. A son Secretaire Perpetuel M. Charles Gauthiot, Decembre 1903.

      Folio. Format: 49 x 32 cm. 22 Blatt Karton mit montierten gewebten Mustern aus Seide mit Motiven nach zeitgenössischen Künstlern. Tafeln lose in bedruckter Halbledermappe der Zeit, innen mit Spiegeln aus gewebter Seide. *Vermutlich ein Unikat als Geschenk an Charles Gauthiot (1832-1905), den französischen Journalisten und Generalsekretär der "Societe de Geographie commerciale de Paris". Die im Titel genannte Bezeichnung ist auf dem Mappendeckel und ebenso auf dem ersten Stoffmuster eingeprägt. Der Inhalt der Mappe besteht aus 22 Blatt mit montierten Seidenstoffen mit eingewebten zeitgenössischen künstlerischen Motiven. - Enthält: 1. Ein Blatt mit 2 Seidenstücken im Format 17 x 14 cm, unten mit Bleistift alt bezeichnet "Mucha". - 2. Ein Blatt mit 4 Seidenstücken zu je 10,5 x 9,5 cm mit den 4 Jahreszeiten nach Mucha, unten alt mit Bleistift bezeichnet "Mucha". Dargestellt sind 4 Frauenköpfe mit Bezeichnung der Jahreszeiten und je unterschiedlichem Blattwerk im Haar. - Desweiteren 20 Blatt mit je einem großen Seidenstück (meist ca. 40 x 18 xm) mit Genremotiven nach französischen Künstlern wie Ernest Meissonier, Lionel Royer, Achille Fould, P.A. Cot, Hamza u.a. mit Landschaften, Allegorien und Genrestücken, darunter nochmals die 4 Jahreszeiten auf 4 Blatt. Das Ganze bildet eine Art Musterbuch für gewebte Seidenstoffe französischer Manufakturen mit zeitgenössischen Künstlermotiven des Fin de siecle und des Art Nouveau. - Hervorzuheben sind die 2 Blatt mit 2 bzw. 4 möglicherweise unbekannten Motiven nach Mucha. - Die Mappe scheint nach der Textwidmung auf dem Deckel und dem ersten Seidenstück ein Unikat zu sein, es gibt keinerlei weitere Hinweise auf einen etwaigen Herausgeber, Der Deckeltext ist auch im KVK oder sonst unbekannt. - Die Mappenhülle außen mit leichten Alterspuren, an den Kanten etwas berieben. Insgesamt in sehr guter und sauberer Erhaltung.

      [Bookseller: Antiquariat Bernd Braun]
 45.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MILITARIA. - Bayern., "Königlich Bayerisches Linien- und Bürgermilitär" (Pressler). Folge von 9 Darstellungen des bayerischen Militärs "nach der neuesten Ordonnanz vom Jahre 1825" (Pressler).

      9 altkol. Lithographien von Gustav Kraus bei Hochwind, Mchn., 1832, je ca. 10,5 x 13,5 cm. Pressler 612-620 R. Colas (1969) I, 1662 Lentner 5845 (nur 6 Blätter): "Sehr seltene Folge!". - Nach Pressler-Nummern: 612) Königl. Bayer. General Staab. (Der Stab von rechts nach links reitend, voran Generalfeldmarschall Fürst Wrede, dann die Generäle Fürst Löwenstein-Wertheim und Graf Pappenheim). 613) K. Bayerische Linien Infanterie (Leibregmt. sowie 1.-6. Regiment. Im Hintergrund Regensburg). 614) K. Bayerische Linien Infanterie (7.-15. Regiment. Im Hintergrund Nürnberg). 615) K. Bayerische Cürassiers (1. und 2. Regiment. Im Hintergrund München). 616) K. Bayerische Chevauxlegers (1.-6. Regiment. Im Hintergrund Speyer). 617) K. Bayerische Artillerie (leicht und schwere Artillerie, Ingenieur und Sapeur). 618) K. Bayerische Iäger und Gendarmerie zu Fuss und zu Pferd. 619) K. Bayerisches Bürger Militair. Infanterie (Im Hintergrund die Frauenkirche von München). 620) K. Bayerisches Bürger Militair. Kavalerie und Artillerie. - Ohne den Umschlag. Mit Lichtrand, die Ränder leicht gebräunt. - "Die Lithographien sind so natürlich u. lebendig gezeichnet, das Colorit ist abgesehen von seiner Wahrheitstreue von einer solchen Feinheit und Vollendung im Ton, dass man glaubt, Aquarelle eines tüchtigen Künstlers vor sich zu haben" (Lentner). Dekorative Graphik, Artillerie, Bayern, Militaria

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 46.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.