The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1830

        Scènes de la vie privée

      Mame et Delaunay-Vallée|& Levavasseur 1830 - - Mame et Delaunay-Vallée & Levavasseur, Paris 1830, 13x21,5cm, 2 volumes reliés. - Edition originale rare et recherchée. Reliures en demi basane fauve, dos lisses ornés d'arabesques dorées ainsi que de motifs typographiques à froid, pièces de titre et de tomaison de basane bleu marine renouvelées, guirlandes dorées en têtes et en queues, plats de papier marbré, gardes et contreplats de papier à la cuve, exemplaire remboîté, reliures romantiques de l'époque. Précieux envoi autographe signé d'Honoré de Balzac : "A monsieur Leroy comme un témoignage de la reconnaissance de l'auteur. Avril 1831. De Balzac" Quelques petites rousseurs. Exceptionnel envoi politique à Henry Leroy, dédicataire de l'ultime lettre sur Paris publiée dans le voleur et témoin, aux lendemains des Trois Glorieuses, des velléités électorales de Balzac qui influenceront profondément ses écrits. Au-delà du geste politique, le don de ces Scènes de la vie privée pour satisfaire à ses ambitions publiques inscrivent, dès l'origine de son engagement, la prééminence du projet littéraire sur l'action politique de l'auteur de la Comédie Humaine. Bien qu'il considère la monarchie de Juillet comme une trahison, celle-ci offre à Balzac la possibilité de réaliser un rêve déjà ancien, celui de l'action politique. Déjà en 1819, il écrivait à sa sœur: « Si je suis un gaillard [.], je puis avoir encore autre chose que la gloire littéraire, il est beau d'être un grand homme et un grand citoyen ». La modification des conditions d'éligibilité offre au démiurge l'occasion de participer à l'écriture de la grande Histoire. Balzac, "sur les traces de son modèle, Chateaubriand, veut cumuler les fonctions de penseur et d'acteur du politique." (Cf. P. Baudouin in Balzac et le politique). La maturation de cette ambition se fait au travers des Lettres sur Paris, 19 articles publiés dans Le Voleur entre septembre 1830 et mars 1831 et se concluant sur la célèbre Enquête sur la politique des deux ministères. Jamais signés, ces articles constituent la plus importante réflexion politique de Balzac et ont suscité, à ce titre, de très nombreuses études et commentaires. Chacune des lettres est symboliquement adressée à un destinataire désigné uniquement par son initiale et sa ville. S'ils furent longtemps considérés comme fictifs, la plupart d'entre eux sont aujourd'hui identifiés, notamment parmi les proches de l'auteur et des personnalités politiques influentes. Ainsi c'est à la suite de la lettre XVI du 26 février 1831 qui lui est adressée que son ami Samuel Henry Berthoud suggère à Balzac de se présenter dans sa commune. Enthousiasmé par ce projet, Balzac annonce officiellement sa candidature dans la Lettre du 15 mars puis, toujours sur les conseils de Berthoud, adresse La lettre XIX du 29 mars à M. L*** à Cambrai, astéronyme derrière lequel doit se reconnaitre l'avocat Henry Leroy, dont Balzac espère obtenir un soutien décisif. Les principaux espoirs politiques de Balzac se portent en effet sur Cambrai, dont il tente de séduire les élites tandis que Berthoud, rédacteur en chef de la Gazette de Cambrai, assure sa promotion et sa popularité auprès du peuple : « M. de Balzac n'est point seulement un écrivain célèbre, il est plus encore peut-être un publiciste profond. Il ne faut citer à l'appui de cette assertion que les Lettres sur paris publiées dans le voleur et dans lesquelles on remarque un jugement si sûr, une précision si lucide [.]. En outre, M. de Balzac s'occupe d'une publication de politique populaire qui doit contribuer puissamment à répandre, parmi les classes pauvres, l'instruction et mieux encore: les idées saines. » Ce faisant, le journaliste écrivait à son ami et champion : « Hâtez-vous (.) de venir à Cambrai. Nous ferons aller la grosse caisse et la Société d'émulation servira d'instrument. » C'est donc naturellement auprès d'Henry Leroy, président de cette influente société d'Emulation, que Balzac, devenu membre correspondant, déploie ses charmes. S'enquérant auprès de Bertho [Attributes: First Edition; Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 1.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Contes d'Espagne et d'Italie par M. Alfred de Musset.

      Paris, A. Levavasseur, Urbain Canel 1830 - Paris, A. Levavasseur, Urbain Canel, 1830. In-8, VIII+238pp. Demi veau à coins , dos orné, reliure pastiche signée Bernasconi. Édition originale (Vicaire V, 1238) ; le dernier feuillet blanc n'a pas été conservé. Dos légèrement éclairci, petites rousseurs sur les tranches. Intérieur en très bel état de fraicheur, l'exemplaire a peut-être été lavé. Agréable. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Rometti Vincent]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Gesammelte Werke, Bd.19, Enzyklopädie derphilosophischen Wissenschaften im Grundrisse (1830).

      552 S. Gebundene Ausgabe Exempl. in einem guten Gesamtzust., geringe Mängel und Gebrauchsspuren möglich. Einband leicht berieben mit kleinen Randläsuren. Innen wie neu. Sehr sauberes und schönes Exemplar.

      [Bookseller: Guthschrift Antiquariat]
 3.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Vue du Jourdain

      c. 1830, Paris - A scenic and decorative view of the banks of the River Jordan, Image Size : 270x420 (mm), 10.625x16.5 (Inches), Platemark Size : , Paper Size : 330x455 (mm), 13.00x17.875 (Inches), Hand Colored, Lithograph

      [Bookseller: Alexandre Antique Prints, Maps & Books]
 4.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Die Geschichte der Maria von Medici in 21 großen Bildern".

      21 Kupferstiche in Punktiermanier von Duthé, Gabriel, Benoist u.a. nach Peter Paul Rubens, um 1830, je 21 x 16,5 bzw. 21,5 x 37 cm. Nagler, Rubens, S. 582 Thieme/Becker XXIX, S. 142. - Die komplette Folge in Kupferstichen. - Im Jahre 1620 berief ihn die Königin nach Paris, und trug ihm auf, in 21 Bildern die merkwürdigsten Begebenheiten ihres eigenen Lebens darzustellen. Sie glaubte den Pallast Luxembourg nicht schöner schmücken zu können als durch einige Werke von Rubens (Nagler).

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 5.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Nieder-Sächsisches Koch-Buch, oder Sieben hundert und zehn Anweisungs-Regeln wornach alle und jede, sowol kostbare, als ordinaire Speisen präpariret, auch einige Garten-Früchte getrocknet und eingemacht werden können, nebst 52 Regeln von den nöthigsten Confituren...

      14. verb. Ausgabe. 2 Bde. 8. Gest. Frontisp., 557 SS. 2 Bll., 460 SS., 1 Erratabl. Marmor. Pp. um 1830 mit etwas Rverg. u. Rsch. identisch gebunden. Bitting 293 Weiss 2378, Anm. vgl. Drexel 37, Georg 284/85, Horn/A. 288/89 u. Walterspiel 325. - Gesuchtes Regionalkochbuch mit hübscher Küchenszene als Frontispiz. - Teilw. gebräunt u. fleckig, einige Wurmgänge. Vord. flieg. Vors. mit kl. Namensstempel. Einband leicht berieben u. bestoßen. ERSTAUSGABE: Zweytes Niedersächsisches Kochbuch oder Bemerkungen und Zusätze zu Marcus Loofts Niedersächsischem Kochbuche. - Drexel 316 Georg 287 Walterspiel 326 Weiss 2379. Seltene Fortsetzung des Loofftschen Kochbuches mit weiteren 632 Rezepten. Laut KVK ist der mutmaßl. Verfasser Joachim Dietrich Brandis. - Wenig gebräunt u. fleckig. Vord. flieg. Vors. mit kl. Namensstempel. Einband leicht berieben u. bestoßen. Sehr schöne Exemplare.

      [Bookseller: Antiquariat Kochkunst Bibliothek]
 6.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        NERESHEIM., "Stadt und Schloss Neresheim". Gesamtansicht, im Vordergrund Viehherde.

      Anonyme Lithographie, um 1830, 29 x 39 cm. Schefold 5563. - Geglättete Mittelfalte. Äußerst rare Kreidelithographie mit breitem Rand. Baden-Württemberg

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 7.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        KIRCHBERG/Jagst., "Kirchberg". Blick von Osten über Felder auf die Stadt, rechts das Schloß. Im Vordergrund auf der alten Strasse nach Gaggstadt eine Kalesche.

      Lithographie von F. Hering, um 1830, 26 x 38 cm. Schefold 3851. - Nach dieser Ansicht wurde eine Porzellantasse bemalt. - Links winzige, nicht störende Randeinrisse. Sehr selten. Baden-Württemberg

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 8.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        KARLSBAD., "Hauptansicht von Carlsbad". Gesamtansicht von einer Anhöhe, umgeben von 12 Teilansichten und Szenen.

      Lithographie mit Tonplatte von J. Lochner, gedruckt bei Franieck, Elbogen, um 1830, 37,5 x 51,5 cm. Die hübschen Ansichten zeigen verschiedene Brunnen und Bäder, Sprudel und Quellen, den Mühlbad-Platz sowie die alte und neue Wiese. Die Ansichten sind umrahmt von floralen, grün-grau gedruckten Ornamenten. - Im unteren Rand sorgfältig geschlossener Einriss, sonst wohl erhaltenes, seltenes Souvenirblatt. Europa, Souvenir-Blätter, Tschechoslowakei (ehem.)

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 9.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Lhomme et la terre. Paris: Librairie universelle, 1905-1908. 6 Bände mit Abbildungen im Text und auf Tafeln. Jeder Band mit Register. Halblederbände mit Blind- (Deckel) und Goldprägung (Rücken), marmorierte Vorsätze, Lesebändchen. 4to.

      Les ancêtres, Histoire ancienne. IV, 580 S. 2: Histoire ancienne (suite). 572 S. 3: Histoire ancienne (suite), Histoire moderne. 639 S. 4: Histoire moderne (suite). 651 S. 5: Histoire moderne (suite), Histoire contemporaine. 575 S. 6: Histoire contemporaine (suite). 579 Seiten. Kurz vor seinem Tod konnte der französische Geograph und Anarchist Elisée Reclus (1830-1905) dieses grosse Werk abschliessen, "où seraient exposées les conditions du sol, du climat, de toute l'ambiance dans lesquelles les événenments de l'histoire se sont accomplis, où se montrerait l'accord des Hommes et de la Terre, où les agissements des peuples s'expliqueraient, de cause à effet, par leur harmonie avec l'évolution de la planète." - Einbände zum Teil leicht berieben und bestossen, Papier etwas gebräunt. Band 1: Seite 233/4 mit Riss Band 6: Deckel lichtrandig, Seite 1/2 verfaltet / Produktionsfehler ohne Textbeeinträchtigung.

      [Bookseller: Comenius-Antiquariat]
 10.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Le goût nouveau. Motifs variés. Paris and London, Tessari & Aumont / Ch. Tilt, [c. 1830].

      1830. Folio. 24 numbered lithogr. plates. Later half calf with giltstamped spine label (original illustrated wrappers bound within). Marbled endpapers. Rare, exceedingly pretty series of Biedermeier costumes and hairstyles. - Occasional insignificant brownstaining; very appealingly preserved altogether. From the library of Duke Max Joseph in Bavaria (1808-88), father of Empress Elisabeth of Austria. Hiler 237 (coloured edition). Colas 860.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 11.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        "Le lever d'une nymphe" fusain original

      [Achille DEVÉRIA] LE LEVER D'UNE NYMPHE (titre non contractuel) s.d. (vers 1830-1840) Fusain original sur papier teinté marouflé sur carton (époque). Dimensions du dessin : 27 x 19,5 cm Dimensions du cadre : 42 X 32 cm Signé Devéria en bas à droite du dessin. Attribuable à l'un ou à l'autre des deux frères Devéria, mais c'est à Achille Devéria, spécialiste de ce genre de scène que nous attribuons ce joli fusain original. Très joli dessin typique de l'époque romantique. Bon état. Encadrement moderne.

      [Bookseller: Librairie L'amour qui bouquine]
 12.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. Wohl Wien, 17. IV. 1830.

      1830. 1 S. 4to. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "In der Anlage erhalten E. W. die beyden Aufsätze, die ich Ihnen am 17ten des vor. Mon. zugesagt habe. Die Correctur belieben Dieselben mir in meine Wohnung zu schicken [...]". - Ohne die beiden Aufsätze.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 13.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Schwarzwälder Stickerin. Bleistift und Aquarell.

      Auf Zeichenpapier. 25, 5 x 15,5 cm. Papier: 34,5 x 21,5 cm. Großformatige, voll ausgeführte Figurenstudie einer Schwarzwälderin als Ganzfigur. Der Kopf ist im Profil gezeichnet, während der Körper im Dreiviertelprofil stärker dem Betrachter zugewendet bleibt und die Dargestellte ihre Arbeitsutensilien zeigt. Reizvolles, farbfrisches Blatt mit der für Kaltenmoser typischen kräftigen Konturierung. - Kaltenmoser ist bereits als Lithograph etabliert, als er sich 1830 der Malerei widmet. Nach kurzem Studium an der Münchner Akademie wendet er sich auf zahlreichen Reisen dem Naturstudium und Genremotiven zu. Für das Jahr 1836 ist eine Schwarzwaldreise belegt. - Im Rand mit kleineren Gebrauchsspuren.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        \"Die K. Bayer: Stadt Spalt im Rezat Kreise\". Gesamtansicht von einer leichten Anhöhe aus, im Vordergrund Ernteszene, umrahmt von einer breiten Bordüre mit Hopfendolden und -blättern.

       Kupferstich bei Fr. Campe, Nürnberg, um 1830, 21,5 x 33,5 cm. Nicht bei Lentner. - Sehr seltene Ansicht in einem breitrandigen, tadellos erhaltenen Exemplar. Versand D: 6,00 EUR BAYERN, Franken

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 15.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Un Bibliomane.'.

      - altkolorierte anonyme Lithographie, um 1830, 28 x 21,5 Der Bibliomane in seiner Bibliothek umgeben von seinen Büchern.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Wine-Drinker's Manual. "In vino veritas."

      London: Marsh and Miller, 1830. First and only edition, xii, 296pp., library stamp to title-page, some minor spotting, orig. printed decorated boards, rubbed and soiled, spine defective at foot, joints starting, uncut. A scarce work covering the following subjects: Wine-Making; French, Spanish, Portuguese, German, Hungarian, Italian, Greek, Russian, Persian, Maderia, Cape and British Wines; Adulteration of Wine; Art of Drinking Wine. "A well-written account of the best known vineyards and the different processes of winemaking."?Gabler. Gabler, G42140.

      [Bookseller: Forest Books]
 17.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Santiago May 27 de 1830. El Gobierno creeria contraer una grave responsabilidad, si desatendiese por mas tiempo la necesidad en que se halla la Republica de una fuerza naval que guarde nuestras estensas costas .

      (Santiago de Chile), n.pr., dated 27 May 1830. - Folio (30 x 20 cm.), disbound. Printed in cursive type on wove paper. Some browning, but sound. Foldlines. Good to very good condition. Early manuscript foliation in ink. Manuscript flourish under Portales' printed name. (2 ll., the second a table). *** FIRST and ONLY EDITION. Portales explains that Chile ought to have a navy "que vijile sobre la puntual observancia de las leyes fiscales y proteja nuestro comercio exterior." The government hopes to raise 400,000 pesos for this by loans from businessmen and from foreigners living in Chile. The second leaf gives the tables of interest and amortization over a 15-year period.The document is signed in print by Diego Portales (1793-1837), the leader of the prominent @estanquero party on Chile, which was composed mostly of conservative businessmen. After the Chilean Civil War of 1829, José Tomás Ovalle was named president (March 1830 to May 1831). Portales became his "universal minister," and his ideas shaped the Constitution of 1833, which remained in force until 1925. Portales remained a powerful figure until his death in 1837.*** Not located in Briseño. Not located in CCPBE. Not located in Rebiun. Not located in Copac. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Richard C. Ramer Old and Rare Books]
 18.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        GAME OF THE GOOSE: EL JUEGO DE LA OCA.

      Barcelona: Ignacio Estivill calle de la Boria [circa -50] 1830 - Woodcut (professionally conservated, rebacked with japanese paper, repaired tiny tears and thin spots, brown staining in the image) 40 x 28 cm (15.7 x 11 inches). A very rare Catalan boradside with the Game of the Goose. This is a very early example of a Catalan Gam e of the Goose, made by a Barcelona based publisher and printer Ignacio Estivill. Estivill was specialised in popular wood-cuts and books with illustrations, published mostly in the second quarter of the 19th century. We could not trace any other examples of this broadside on the market or in the institutions. A print is mentioned without a reproduction in: Duran-Sanpere, Grabados populares Espanoles, p. 47.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 19.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Journal of an expedition to explore the course and termination of the Niger. With a narrative of a voyage down that river to its termination. 3 Bde.

      LXIV, 272 VII, 321 VII, 354 S. Mit Holzstichen im Text, 7 Stahlstichtafeln, 2 (1 gef.) Karten. Neuere Lederbände mit 2 Rückenschildern u. dezenter Gold- bzw. Blindprägung. Erste Ausgabe. Henze III, 120. - Ergebnisse einer erfolgreichen Afrikaexpedition der Brüder Richard und John Lander im Jahr 1830 zur Erforschung des genauen Nigerverlaufs. - Unbeschnittenes Exemplar. Ansichten meist stärker gebräunt bzw. wasserrandig. Faltkarte mit hinterlegtem Einriss. Sonst nur sehr gering stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Müller & Gräff e.K.]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        HAINBURG., "Stadt Hainburg und Schloß Theben." Blick auf die Stadt in der Mitte und die Burg Theben rechts oben.

      Gouache, um 1830, 14,5 x 21 cm. Reizvolle bildmäßige Gouache im Stil von Gustav Kraus mit ländlicher Staffage und Postkutsche im Vordergrund. Dargestellt ist das Durchbruchstal der Donau zwischen den Ostalpen und den kleinen Karpaten, genannt die Thebener Pforte, ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt im Dreiländereck Österreich/Slowakei/Ungarn. - Tadellos frisch erhalten. Mit schwarzer Einfassungslinie (alte Album-Montage). In altem Rahmen mit Metallornamenten (ein Teil fehlt). Aquarell/Zeichnung, Europa, Österreich

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 21.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Buteo Teesa. Teesa Buzard. 1. Young. 2. Old Bird.

      1830-1835. 1830 - Lithograph, handcolored, image approximately 16 x 11 1/2 inches on sheet size 18 1/2 x 12 1/2 inches. A few 1/8 inch closed binding holes to mid left edge (not affecting image), very good condition. A stunning image by Waterhouse Hawkins, contrasting great precision in the lithography of the two buzzards with a broad artistic treatment of the rocks upon which the two birds are perched. The feathers are various shades of brown and white with bright yellow feet. It was published in John Edward Gray: Illustrations of Indian Zoology Chiefly.from the Collection of Major-General Hardwicke (1830-1835). The lithograph was printed by Graf & Soret.

      [Bookseller: old imprints ABAA/ILAB]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Lasset uns die Hände reichen Aachens Schutz und heil'ge Wacht! Auch ein Wall von Feindes Leichen, Ist wenn's Noth thut bald gemacht. - Denkwürdige Tage des 30. u. 31. Augustus 1830.'.

      - anonyme Lithographie, dat. 1830, 22 x 22 Zeigt den Aachener Aufruhr vom 30. August 1830. - Im Vordergrund die Bürgerwache; im Hintergrund Stadtansicht von Aachen. - Sehr seltenes Blatt!

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 23.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        SPITZ/Thuner See. "Spitz am Thuner See". Blick über den See auf Ort und Berge, im Vordergrund ländliche Staffage.

      - Altkol. Kupferstich bei Riedel, Nürnberg, um 1830, 18,5 x 25 cm.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Erinnerungs-Tableaux an die allerhöchste Anwesenheit J. J. Majestäten des Kaisers und der Kaiserin in Gratz im Jahr 1830.

      Orig.-Lithographie von J. F. Kaiser. Blattgröße 32 x 41,5 cm Einzelblätter 4,7 x 6,9 cm Darstellungen 3,3 x 5,8 cm. Unzerschnittenes Blatt mit 36 Einzelansichten und dem Titel Erinnerungs-Tableaux [...] erschien auch in Einzelblättern in einer OPp.-Kassette mit dem Titel Erinnerungs-Blätter an die Anwesenheit des Allerhöchsten Hofes in Gratz von 16ten Juny bis 2ten July 1830. - Die hübschen Miniaturansichten im Format 3,3 x 5,8 cm sind links oben durchgehend numeriert (No. 1 bis No. 36) und tragen unterhalb der Darstellung 2- bis 4-zeilige Bildunterschriften . - 1. Ankunft an der Karlauer Linie der Allerhöchsten Herrschaften am 16. Juni 1830. 2. Das Eisenthor als erster Berührungs Punkt der Innern Stadt. 3. Baron Mandellscher Garten, Absteigquartier J. M. Erzherzogin, und Herzogin von Parma, Maria Louise von 15. bis 30. Juni. 4. Allgemeines Krankenhaus. Besichtiget von S. M. am 18. Juni. 5. Die Irren-Anstalt zu Gratz, besucht von S. M. am 18. Juny. 6. Der Grätzer Schloßberg, bestiegen von J. J. Majestäten am 19. Juni. 7. Palais S. K. Hoheit des Erzherzogs Johann, besucht von J. J. M. M. zur Zeit der Beleuchtung a 18. Juni. 8. Beleuchtung des Röslerischen Freyhauses [...]. 9. Beleuchtung des Palais des [...] Ignaz Grafen v. Attems mit der Ansicht des Ursuliner Klosters. 10. Das Graf Herberst. Lustschloss Eggenberg samt Garten [...]. 11. Maria Grün [...]. 12. Beym Stoffbauer [...]. 13. Caserne der Cadeten Compagnie [...]. 14. Das Fischerfest in der Göstinger Aue, eine Volksbelustigung [...]. 15. Das Joaneum mit dem Neuthor [...]. 16. Die Rockerlberg Anhöhe [...] (diese Tafel als einzige auch oberhalb der Ansicht bezeichnet: St. Leonhard bey Gratz). 17. Gräz von Waltendorf aus [...]. 18. Der Ursprung der Andritz [...]. 19. Das k. k. Militär Spital [...]. 20. St. Johann und Paul [...]. 21. Schloss Lanach des Fr. v. Mandell [...]. 22. Das Toblbad [...]. 23. Die priv: Zuckerraffinerie zu Gratz [...]. 24. Die Strafingersche Kam[m]fabrik des H. Altthaler [...]. 25. Der Rosenhain [...]. 26. Der Grottenhof [...]. 27. Das Bründl, nächst der Einöde [...]. 28. St. Martin [...]. 29. Der Fürstenstand auf dem Plawutsch [...]. 30. Die Landständische Bildergallerie [...]. 31. Die Militärische Beschall- und Remontirungs-Departement-Anstalt [...]. 32. Das Elisabethiner Kloster [...]. 33. Abreise Ihrer Majestäten am 2. Juli durch das Burgthor. 34. Reisezug über die neue Brücke der Schlossberg wird zum Abschiede begrüsst. 35. Schloss Gösting [...]. 36. Die Weinzierlbrücke äusserster Abschieds-Punkt auf der Reise nach Wien. - Einige Einrisse u. vereinzelt min. Papierfehlstellen (jedoch ohne Bild- bzw. Textverlust). Vollständig aufgezogen. Vereinzelt leicht fleckig. - Sehr selten. - Nebehay/W. 285 (ohne Nachweis).

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Berlin 20. 05. 1764 - 27. 01. 1850 Berlin). Graphiker. Ganzporträt stehend, auf einen Sockel mit Figur gelehnt, "Hofbildhauer Sr. Maj. des Königs v. Preussen . Vorsteher des Berliner Künstler-Vereins etc. etc. geb. zu Berlin, .".

      - Lithographie v. Friedrich Ludwig Heine n. Ludwig Buchhorn b. Königl. Lith. Institut zu Berlin v. Helmlehner, 1830, 57 x 40 (H) Großes, seltenes Porträt Schadows, mit dem Modell seines Lutherdenkmals aus dem Predigerseminar der Lutherstadt Wittenberg. - Sehr selten.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gedenkblatt. Der König zu Pferde in der Schlacht bei Leuthen (5.12.1757), umgeben von sechzehn kleineren Schlachtenszenen (1741 - 1762).

       Stahlstich von Carl Deucker nach C.F. Schulz bei Lange, Darmstadt, um 1830, 42,5 x 47 cm. Unter den Schlachten Mollwitz, Hohenfriedberg, Rossbach, Zorndorf usw. - Oben kleiner Einriss im breiten weißen Rand, sonst gut erhalten. Gerahmt. Prachtvolles Blatt! Versand D: 6,00 EUR Porträts, Friedrich II., Militaria, Preussen

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 27.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        MISTELGAU. - Tracht., "Bauer und junge Bäuerin von Mistelgau bey Bayreuth". Junges Paar in Festtagstracht im Freien.

      Altkol. Lithographie von Lipowski, um 1830, 24,5 x 20 cm. Lentner 3651, Lipperheide S. 170, Dfc 6. - Aus der seltenen Folge "Sammlung bayerischer National-Costume" von F.J. Lipowski. - Breitrandig und gut erhalten. BAYERN, Franken, Trachten

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 28.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        BAYREUTH. - Tracht., "Baireuther Bürgersfrauen". Zwei Frauen in aufwendigen Kostümen, eine mit einem Fächer, im Hintergrund Kirchtürme und Häuser der Stadt.

      Altkol. Lithographie aus Lipowski bei Hermann, München, um 1830, 24,5 x 19,5 cm. Lipperheide Dfc 6 Lentner 11274. - Aus F.J. Lipowski, "Sammlung Bayerischer National-Costume". - Breitrandig. BAYERN, Franken, Trachten

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 29.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MISTELGAU. - Tracht. "Bauer und junge Bäuerin von Mistelgau bey Bayreuth". Junges Paar in Festtagstracht im Freien.

      - Altkol. Lithographie von Lipowski, um 1830, 24,5 x 20 cm. Lentner 3651, Lipperheide S. 170, Dfc 6. - Aus der seltenen Folge "Sammlung bayerischer National-Costume" von F.J. Lipowski. - Breitrandig und gut erhalten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fragmente aus meinem Leben und meiner Zeit. 3 in 4 Bänden.

      8. XXXII, 448 VIII, 488 X, 362 S. (dav. die S. 327-330 in Notendruck), 1 Bl. (Druckfehler) VIII, 440 S., HLdr.-Bde. d. Zt. m. etw. Rückenverg. u. goldgepr. Rückenschildern. Erstausgabe nur Bd. 2 in zweiter Auflage. - Bd. 1 (1830) Bd. 2 (1827 mit dem Untertitel Aufenthalt in den Gefängnissen zu Chambery, Turin und Mailand, nebst meiner Flucht aus der Citadelle letzteren Ortes) Bd. 3/1 (1828) Bd. 3/2 (1830). - Der politische und litterarische Abenteurer (ADB XLIII, S. 550) berichtet in seinen Erinnerungen von seinem Aufenthalt in der Schweiz, der Weiterreise nach Süddeutschland, seinen Inhaftierungen in Bayreuth, Friedrichsort und später in Augsburg usw. Wit war auch Teilnehmer am Wartburgfest und hier von den Exaltierten bald der Exaltierteste (Goedeke). - Einbände etw. berieben u. tlw. fleckig. Rücken etw. verblasst. Deckeln m. schwachen Spuren entf. Bibl.-Schildchen. Unterschiedlich gebräunt bzw. braunfleckig. - Goedeke VIII, 140, 7, 3 Westphal, Die besten deutschen Memoiren, S. 162 Erman/Horn I, 1415.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Der Freiheits-Kampf der Griechen. Nach den neuesten und bewährtesten Quellen bearbeitet.

      Bayreuth, Höreth 1830.. VIII, 216 S. Pappband d. Zt. Loew war "Lehrer der französischen Sprache zu Weiden". - Etwas bestoßen, tls. beschabt. Alte Bibliotheksdublette.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 32.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        BAYERN. -, oder Beschreibung und Abbildung der vorzüglichsten Städte Bayerns zur Beförderung der Vaterlandskund und einer lehrreichen Unterhaltung für die Jugend.

      10 x 17,5 cm. Titel, 93 S. Mit 12 altkolorierten Umrißradierungen und 1 gefalt., gestoch. und grenzkolorierten Karte. Blauer OPp. Vgl. Engelmann 314 (EA). - Sehr selten, erstmals 1830 erschienen und dort als "Erstes Bändchen" bezeichnet, dem aber offenbar keine weiteren folgten. Im KVK nur ein Exemplar dieser Ausgabe in der Bayer. Staatsbibliothek München nachweisbar, dort jedoch ohne die Karte und die reizenden Ansichten. - Die hübschen Ansichten nach Gustav Kraus zeigen Aschaffenburg, Amberg, Ansbach, Augsburg, Bayreuth, Bamberg, Donauwörth, Freising, Kempten, Lindau, Neuburg und Passau. - Der Einband professionell restauriert und mit blauem Papier kaum sichtbar ergänzt, etwas verbogen. Nur gering fleckig, die Karte mit einem restaurierten Einriss und die Tafel Aschaffenburg unten mit einem kleinen hinterlegten Einriss, die linke im weißen Bereich Ecke ergänzt. - Sehr selten! BAYERN

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 33.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        SCHWEINFURT. - Tracht., "Weinbergsmann aus Schweinfurt". Junger Mann in langem blauen Mantel steht vor der Silhouette der Stadt, links der Main.

      Altkol. Lithographie aus Lipowski bei Hermann, München, um 1830, 25 x 20 cm. Lipperheide Dfc 6 Lentner 11274 u. 12021. - Aus F.J. Lipowski, "Sammlung Bayerischer National-Costume". BAYERN, Franken, Trachten

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 34.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        GELDERSHEIM/bei Schweinfurt. - Tracht., "Bauer Maedchen aus Geltersheim". Junges Mädchen in festlicher Tracht vor der Silhouette von Schweinfurt.

      Altkol. Lithographie aus Lipowski bei Hermann, München, um 1830, 24,5 x 19,5 cm. Lipperheide Dfc 6 Lentner 11274. - Aus F.J. Lipowski, "Sammlung Bayerischer National-Costume". BAYERN, Franken, Trachten

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 35.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Portefeuille à soufflets et sous-main.

      ca 1830 In-4 (309 x 226 mm), maroquin acajou à grains longs, plats ornés d'une plaque à la cathédrale » mosaïquée, chiffre [T. C.] au centre, soufflets et gardes de papier moiré amarante imitant le tabis, roulette intérieure dorée. Bel exemple de plaque à la cathédrale » sur un portefeuille commercialisé sous le nom d'Alphonse Giroux. Marchand papetier, tabletier et ébéniste, la maison Giroux ne possédait pas d'atelier de reliure, mais proposait à ses clients un large choix d'objets de luxe, cadeaux, jouets, albums à dessins ou portefeuilles... Somptueusement reliés et parfois mosaïqués par les meilleurs artisans, ils étaient vendus par Alphonse Giroux sous son nom, celui-ci y faisant apposer sa signature ou son étiquette. Louis XVIII et Charles X y acquirent à l'occasion des présents destinés aux enfants de France. Il contient un cahier de papier buvard, couvert du même papier moiré amarante portant l étiquette A. Giroux & Cie, rue du Coq-Saint-Honoré, n°7, à Paris. Provenance : Chiffre T. C., non identifié. Exposition : Culot (P.), Relieurs et reliures décorées en France à l époque romantique, Bibliotheca Wittockiana, 7 oct. 1995-20 janv. 1996, Bruxelles, n°2, avec reproduction (le plat inférieur du portefeuille a aussi fait l'objet de la couverture du catalogue). Culot (P.), Relieurs et reliures décorées en France à l époque romantique, Bibliotheca Wittockiana, 1995, pp. 511-512 et pl. VIII (notice sur Alphonse Giroux).

      [Bookseller: Bonnefoi Livres Anciens]
 36.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Zwei Gefangene. Novelle. Mit dem Bildnis des Verfassers.

      12. 92 + 4 n.n. + 14 + 2 S. OLd. EA. WG II 64. Mit dem Porträt und der faksimilierten Unterschrift. - [Universal-Bibliothek, Nr. 1000]. - Ebd. etw. berieben, leicht stockfleckig, Gbrsp. - In dem selten Ledereinband, mit Goldkopfschnitt. - Heyse, (1830 - 1914), studierte 1847-51 in Berlin und Bonn klassische Philologie, Romanistik und Kunstgeschichte und wurde 1852 promoviert. Er schloß u.a. Bekanntschaft mit Jacob Burckhardt, Wolfgang Menzel, Joseph von Eichendorff und Theodor Fontane. Nach einer Studienreise durch Italien (1852/53) als Stipendiat des preuß. Kultusministeriums ließ sich Heyse, auf Vermittlung Emanuel Geibels von König Maximilian II. gefördert, 1854 in München nieder. Das ihm dort zugestandene Vorlesungsrecht an der Univ. nahm er allerdings nicht wahr. Als Haupt des Münchner Dichterkreises um den König und Gründer der literarischen Gesellschaft "Krokodil" war er Mittelpunkt des geistigen Lebens der Stadt. Heyses erste von über 150 Novellen erschien 1855 unter dem Titel LArrabiata (in: Novellen). In Anspielung auf Boccaccios Novelle Der Falke, an der Heyse seine Auffassung der Gattung exemplifizierte, forderte er, daß jede Novelle in einem "Falken", einem unerwarteten Wendepunkt zu gipfeln habe. Er schrieb ferner über zwanzig Theaterstücke und einige Versepen und Romane (u.a. Kinder der Welt, 3 Bde., 1873). Seine Prosa stieß schon zu Lebzeiten neben Anerkennung -- Gottfried Keller sah in ihm den einzigen ebenbürtigen Zeitgenossen -- auch auf scharfen Widerspruch der Naturalisten, aber auch Thomas Manns. Verdienstvoll sind seine Übersetzungen aus dem Italienischen und Spanischen. Neben zahlreichen hohen Ehrungen erhielt Heyse als erster deutscher Schriftsteller 1910 den Literaturnobelpreis. (DBE)

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 37.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Neuestes Gemälde von Österreich, Steiermark, Tirol und Vorarlberg, oder Beschreibung der Lage, des Klimas, der Naturprodukte, Landeskultur, merkwürdigsten Städte, Gegenden, Kunstwerke, Ruinen und Denkmäler dann der Einwohner, deren Lebensart, Kleidung, Handel, Künste, Wissenschaften, Religion und Staatsverfassung. 2. vom Verfasser durchaus verb. u. bedeutend verm. Ausgabe.

      8. Mit 5 (1 gefalt.) Kupfertafeln. 1 Bl., 464 S., Bedruckter OKart.-Bd. Mit Ansichten von Wien (mehrf. gefaltet), Linz, Salzburg, Graz u. Innsbruck. - Die Erstausgabe (Wien, Anton Doll, 1830-33) erschien unter dem Titel Neuestes Gemälde der Oesterreichischen Monarchie in drei Bänden. Auch vorliegende 2. Ausgabe erschien unter diesem Titel als dreibändige Ausgabe, offenbar wurde aber der vorliegende erste Band mit geändertem Titelblatt auch separat vertrieben. - Vorliegendes Exemplar in der bedruckten Verlagsbroschur der Neue[n] Bibliothek der vorzüglichsten Wissenschaften für alle Stände. - Umschlag min. angestaubt. Schönes praktisch fleckenfreies u. unbeschnittenes Exemplar. - Engelmann 724 Nebehay/W. I, 102 vgl. Wurzbach I, 445.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 38.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Aigentliche beschreibung der Raiß, so er vor diser zeit gegen Auffgang inn die Morgenländer, fürnemlich Syriam, Iudaeam, Arabiam, Armeniam etc. [...] selbs volbracht: neben vermeldung vil anderer seltzamer und denckwürdiger sachen, die alle er auff solcher erkundiget, gesehen und observiert hat. 3 Teile in 1 Band.

      8 Bl., 487 S. Mit 3 Titelholzschnitten. 4 (19,5 x 16 cm). Marmorierte Pappe um 1830 mit zwei farbigen Rückenschildern. Erste Ausgabe. - "Enthält die früheste in Europa gedruckte Kunde vom Kaffee und eine Fülle von Beobachtungen, die Rauwolf als einen namhaften Arzt und Botaniker kennzeichnen" (Mueller). - "Highly influential travel account by the learned Augsburg physician and botanist who journeyed to Jerusalem in the yeras 1573 to 1576. The 8th chapter of part I contains the celebrated description of the coffee drink and of the coffee berry [...] Rauwolf's account of coffee as a social drink of the East is thought to be the earliest in a printed book [...] His book became the prime source on the subject of coffee for the reports of later western travelles to the Orient who usually copied from it, adding their own experiences [...] Rauwolf was the first modern botanist to collect and describe the preparation and consumption of coffee" (Hünersdorff/Hasenkamp). - 1583 erschien eine zweite Auflage, die noch um einen illustrierten vierten Teil vermehrt wurde. - Stellenweise leicht gebräunt oder stockfleckig, einige Blätter (Übergang von Teil 2 zu Teil 3 sowie am Ende von Teil 3) mit Wurmspur im seitlichen Rand (meist sauber geschlossen), die weiße Rückseite des letzten Blattes mit Vermerk und kleinem Stempel aus dem Jahr 1861, hinteres Vorsatzblatt mit Eckausschnitt und Besitzvermerk aus dem Jahr 1836. Einband etwas berieben und bestoßen. Insgesamt schönes Exemplar des wichtigen Werkes. *VD 16 R 430. Bucher, Lauingen, 121. Henze IV, 550. Hünersdorff/Hasenkamp, Coffee, 1221. Mueller, Kaffee, 173. Stafleu/Cowan IV, 596. Tobler 79-80.

      [Bookseller: Antiquariat Christian Strobel]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Rheinuferansicht mit Zollstelle und St. Martini; im Vgr. Dampfschiff, Zöllner u. Arbeiter ('Vue De La Ville D'Emmerich, Frontière Prussienne').

      - altkolorierte u. eiweißgehöhte Aquatinta v. Himely n. Louis Bleuler, 1830, 22 x 30

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        KOBLENZ., Gesamtansicht, im Mittelgrund der Rhein, rechts Ehrenbreitstein.

      Altkol. Aquatinta (von S. Himely nach Louis Bleuler), um 1830, 20 x 29,5 cm. Ohne die Beschriftung montiert, im Himmel gering oxydiert. Sehr feines Altkolorit. Rheinland-Pfalz - Saarland

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 41.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Condotta di convogli di mercanzie derrate mobili Attiraglio di carriaggi con bestiami sulla strada di ferro di Liverpool e Manchester

      1830 ca. mm 202x620

      [Bookseller: Libreria Trippini Sergio]
 42.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        The lake of Brienz ( Swizerland)

      Artist: Sala F; issued in: ca 1830 - - technic: Lithography ; colorit: original colored ; condition: Small tears at the lower and upper margin. ; size in cm : 44,5 x 55,5 - description: Beautiful view of Brienz with the Brienz lake

      [Bookseller: Antique Sommer& Sapunaru KG]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        D 795] Die schöne Müllerinn ein Cyclus von Liedern gedichtet von Wilh. Müller. In Musik gesetzt für eine Singstimme mit Piano-Forte Begleitung und dem Hn. Carl Freyherrn von Schönstein gewidmet. 25tes Werk. 5 Hefte.

      Ant. Diabelli & Comp. (PN 3525-29), Wien 1830 - Wien, Ant. Diabelli & Comp. (PN 3525-29) [1830]. qu-fol. 19; 19; 15; 19; 15 S. in einem Band. Jedes Heft mit illustriertem Titelblatt. Pappband d. Zt. mit marmoriertem Buntpapierüberzug (berieben, fachkundige Ausbesserungen im Bund, etwas gelockert). Stellenweise geringfügig stockfleckig. In sehr gutem Zustand. Zweite Ausgabe und wichtige Quelle zur Aufführungspraxis von Schuberts Liedern. Der Neustich enthält die Veränderungen von Johann Michael Vogl und Anton Diabelli, die "durch die Macht des Druckes eine solche Verbreitung [erlangten], daß Max Friedlaender sich noch 1884 in dem Revisionsbericht zu dem von ihm bei C.F. Peters herausgegebenen 'Schubert-Album' beklagt: 'Im Uebrigen ist die Macht der Gewohnheit so gross, dass es noch jetzt eine erhebliche Reihe von Musikern gibt, welche die späteren [von Diabelli gedruckten] Lesarten wenn auch nicht für authentisch, so doch für schöner halten" (Walther Dürr, aus dem Vorwort zur Reprint-Ausgabe Bärenreiter 1996). Stellenweise geringfügig stockfleckig. In sehr gutem Zustand. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Musikantiquariat Marion Neugebauer]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Lecciones de Fortificacion de Campaña, sacadas de las obras modernas que tratan del arte militar, y particularmente de la obra clasica francesa titulada diario del oficial de ingenieros.

      Paris: Libreria Americana, 1830. First edition. Quarter Calf. Marbled boards. . Good. Scarce, with only copy found on OCLC First Search at the BNF. 12mo. 13.5 by 9 cm. 114 pp. Divided into 12 lessons. Foxing throughout, as to be expected with the particular paper stock. Spine calf rubbed, worn, with cracked joint. Still fully intact and legible.

      [Bookseller: White Fox Rare Books and Antiques]
 45.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Lecciones de Fortificacion de Campaña, sacadas de las obras modernas que tratan del arte militar, y particularmente de la obra clasica francesa titulada diario del oficial de ingenieros.

      Libreria Americana, Paris 1830 - Scarce, with only copy found on OCLC First Search at the BNF. 12mo. 13.5 by 9 cm. 114 pp. Divided into 12 lessons. Foxing throughout, as to be expected with the particular paper stock. Spine calf rubbed, worn, with cracked joint. Still fully intact and legible. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: White Fox Rare Books, ABAA/ILAB]
 46.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Iere Vue de Livourne.

      - 1830 circa. Incisione in rame all'acquaforte, b/n, cm 35 x 48,5 (alla lastra) più ampi margini. Da un dipinto dell'Hackert (Prezlau, 1737 – Firenze, 1807) del 1778, e incisa dal Duncker (Strauslund 1746 – Berna , 1807), bella veduta di invenzione che raffigura una parte della città di Livorno ripresa da una zona limitrofa e agreste. Scena animata da numerose figure di popolani all'ombra di un albero, animali e buoi al giogo; la fortezza vecchia con uno scorcio prospettico che include numerose architetture, si profila sulla sinistra, le imbarcazioni in lontananza sono disposte in modo parallelo. Buon esemplare in margini.

      [Bookseller: BOTTEGHINA D'ARTE GALLERIA KÚPROS]
 47.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        König Saul. Eine biblische Historie in fünf Akten. (Reclams Universal Bibliothek - RUB 5060).

      Erstausgabe (EA) WG 171 Zustand: ca. 2 cm Fehlstück am oberen Rücken / Umschlag randrissig/randknittrig/wellig / Schnitt und am Ende etw. stockfleckig / vollständig kollationiert! Alle Seiten vorhanden! Paul Heyse: 1830-1914_________________Sehr selten! Weltweit nur in zwei oeffentlichen Bibliotheken nachgewiesen!____________ Achtung: dieser Titel ist nur nach vorheriger Absprache gegen bar zu erwerben. Wir bitten um Verstaendnis.

      [Bookseller: Trigon - Versand-Antiquariat & Tee-Versa]
 48.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     563 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2019 viaLibri™ Limited. All rights reserved.