viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1826

        Küstenlandschaft mit Pinien auf der Halbinsel Sestri Levante in Ligurien.

      . Bleistift, auf Velin, verso bezeichnet und datiert "Isola von Sestri Dec. 61. Morgenstern". 21,7:34,1 cm. Mit zwei Knickfalten, insgesamt nicht ganz frisch. Provenienz: Kölner Privatsammlung (Domtürme im Kreis), nicht bei Lugt. Literatur: I. Eichler: Carl Morgenstern. Unter besonderer Berücksichtigung seiner Schaffensphase von 1826-1846. In: Kunst in Hessen und am Mittelrhein, Heft 15 u. 16, Darmstadt 1976, S. 88 f., vgl. Abb. 13 und 14. Unsere Zeichnung geht auf Morgensterns südliche Küstenfahrt vom Sommer 1841 zurück und diente vielleicht als Grundlage für ein beauftragtes Atelierbild. Inge Eichler schreibt dazu: "Auch an der Levanteküste sind eine größere Anzahl von Zeichnungen entstanden. Es fällt auf, daß viele von ihnen annähernd gleiche Größe haben. Die weitaus größte Anzahl - 16 Blätter - trägt die Ortsbezeichnung "Sestri", zehn davon außerdem die Beifügung "Isola" oder auch "Insel". Morgenstern hat auf der Sestri Levante vorgelagerten Halbinsel zahlreiche Pinienstudien gemacht. Manche der Blätter zeigen nur wenige Bäume, andere dagegen wieder einen ganzen Pinienwald, der damals die gesamte, auf der Vorderseite steil ins Meer abfallende Insel bedeckte. Die Bäume sind mit minuziöser Genauigkeit gezeichnet, und es wurde Wert auf alle Details, wie die rissige Rinde und die Pinienzapfen gelegt....".. Der Landschaftsmaler Carl Morgenstern entstammte einer Frankfurter Künstlerfamilie, die über fünf Generationen tätig war. Er war Sohn von Johann Friedrich (1777-1844) und Vater von Friedrich Ernst Morgenstern (1853-1919). Neben der Lehrzeit beim Vater studierte er die altniederländische Malerei. Während seines Münchner Aufenthaltes 1832-1834 bildete er sich im Umgang mit den Landschaftsmalern C. Rottmann (1797-1850) und Chr. Morgenstern (1805-1867) weiter. 1833-1834 reiste er in die bayerischen und österreichischen Alpen. Seit 1834 hielt er sich in Italien auf, vorwiegend in Rom. Von hier aus unternahm er Ausflüge ins Albaner- und Sabinergebirge, nach Neapel und dessen Umgebung sowie nach Sizilien. 1837 kehrte er nach Frankfurt zurück. Weitere Reisen führten ihn 1839 nach Düsseldorf, Holland, Belgien, 1841 nach Frankreich, in die Schweiz und mehrmals nach Italien.

      [Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Narrative of Travels and Discoveries in Northern and Central Africa, in the Years 1822, 1823, and 1824

      John Murray, London - 1826. First edition, 4to, bound with the Narrative of Captain Clapperton's Journey from Kouka to Sackatoo; pp. x, [2], [xi]-xlviii (i.e. lxviii), 335, [1]; [4], 269, [1]; 38 engraved plates and maps (1 folding, 1 hand-colored), 6 wood-engraved vignettes in the text. Modern half brown morocco over marbled cloth by Tamara Hennesey. Occasional light foxing to the peripheries of the plates and to the large folding map, else a fine copy with fragments of the original spine bound in at the end. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: The Literary Lion, ABAA]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Oeuvres complètes

      Dupont 1826 - Chez P. Dupont, Paris, 1826. Œuvres complètes de Jacques Henri Bernardin de Saint Pierre, nouvelle édition revue, corrigée et augmentée par L. AIME-MARTIN. COMPLET en 12 volumes in-8. Reliure romantique d'époque demi veau blond, fers au dos. Tome I: Frontispice - Essai sur la Vie et les Ouvrages: 267 pages - Voyage à l'ile-de-France: 239 pages - 4 Planches hors texte (p. 22, 112, 145, 204) ; Tome II : 336 pages - 1 Planche hors texte (p. 106,); Tome III: XIX + 456 pages - 1 Planche dépliante Hors texte (p. 150) ; Tome IV : 454 pages - 8 Planches hors texte (p. 254, 255, 256, 258, 260, 285, 303, 304 ) ; Tome V : 418 pages ; Tome VI: 353 pages - 9 Planches hors texte (p. 43, 57, 109, 165, 167, 174, 191, 251, 274) ; Tome VII: 420 pages - 2 Planches hors texte (p. 74, 153) ; Tome VIII : xxxix + 339 pages ; Tome IX : 402 pages ; Tome X: 413 pages ; Tome XI: 466 pages ; Tome XII: 580 pages. Mors légèrement fendus sur quelques volumes, rousseurs d'usage, néanmoins bel ensemble. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Quillet]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Ansicht und Verfahren der Chinesen und Japanesen, in Bezug auf Acupuctur und Moxa (Sp.169-175, 1 lith. Foliotafel mit 11 Fig. mit 337 Akupunkturpunkten).

      - Notiz. Geb. Nat. Heilk., 275. - Weimar, Landes-Industrie-Comptoir, März 1826, 4°, Sp.Sp.161-172, 1 gfalt. Foliotafel, Brosch. Erstdruck! - In dieser von Ludwig Friedrich Froriep zusammengestellten Arbeit nach Baron D.J. Larrey und Sarlandière. Auf der eindrucksvollen Foliotafel werden 337 verschiedenen Akupunkturpunkte von allen nur erdenklichen Seiten gezeigt, und zum Teil mit chinesischen Schriftzeichen erläutert. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Medicusbooks]
 4.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        HIRSAU. "Das Kloster Hirsau mit seinen Ruinen". Gesamtansicht.

      - Lithographie von L. Ekemann-Alesson, 1826, 25,5 x 32 cm. Schefold 3058. - Breitrandig und tadellos.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 5.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Probschrift auf das Osterexamen 1826. Gerahmt. 25 x 41cm.

      - Quer-Folio. Sehr dekorative Schšnschreib-Arbeit. - Orig.-Handschrift eines ostschweizer Osterbriefes aus dem Jahr 1826 mit schwungvollen Zierinitialen und Blumenranken in vier Farben und Text in roter, blauer und schwarzer Tinte:"Ich will den Herren loben allezeit, sein Lob soll immerdar in meinem Munde sein.". - Prob- oder Osterschriften waren im Kanton Appenzell im 19. Jahrhundert ein Gradmesser fŸr die schulischen Leistungen der SchŸler, und wurden jeweils am Karfreitag prŠmiert. Die Schriften galten ebenso als Gradmesser fŸr die LehrkrŠfte, deren Ruf von der QualitŠt dieser Schriften abhing. Lang de

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 6.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Holy Bible

      1826. BIBLE. The Holy Bible, Containing The Old and New Testaments: Translated out of the Original Tongues: and with the Former Translations Diligently Compared and Revised by His Majesty's Special Command. Appointed to be Read in Churches. [1], 1149, [1], 343 pp. Thick 12mo., 140 x 85 mm, bound in deluxe blind stamped contemporary oxblood morocco, spine gilt, ruled in gilt, a.e.g. London: George Eyre and Andrew Strahan, 1826. Stereotype Edition. A lovely nineteenth-century English Bible in a handsome Cathedral Binding. These bindings, which were quite popular at the time of this Bible's publication, featured leather tooled in a gothic architectural motif. Contemporary ownership inscription on the second blank "Sophia Godfrey Barenstone. June 21st 1829." Aside from a small stain on the cover, this is a fine example.

      [Bookseller: Ursus Rare Books]
 7.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Theologisch-politische Abhandlungen. Freye Uebersetzung und mit Anmerkungen begleitet von J. A. Kalb. München: Joseph A. Finsterlin, 1826.

      - First edition. 'Less than half a century after Ewald's aufklärerische translation Dr J.A. Kalb, a former Catholic who had converted to Protestantism, issued this free translation of the Tractatus. (In 1802 Christoph Gottlieb von Murr already provided an edition with Spinoza's annotations: Benedicti de Spinoza Adnotationes ad Tractatum theologico politicum). Kalb eulogizes Spinoza as the 'Plato aller Jahrhunderte' and acknowledges his debt to Spinoza’s bible criticism in his introduction: 'I am happy to acknowledge that in my biblical researches Spinoza has been my only guiding light, and that I have been following only his directions in this matter for the past twenty-one years' (pp. xx-xxi). Kalb was probably the co-author of the short-lived periodical Bibel'sche Orient (1820-21), which according to Graetz breathed the spirit of Schelling (Geschichte der Juden, ii, 428). Kalb used for his translation a copy of an edition of the Tractatus containing Meyer’s Philosophia Scripturae S. interpres (cf. no. 41). He therefore assumed that this work was also by Spinoza: 'I would not know how better to end my preface than Spinoza in his own for this second part (Phil. S. Script. Interpres)' (p. xxii). He then quotes the final remarks in Meyer's prologue. Kalb claimed he had also finished a translation of Meyer's work – although a published edition is not known. The present translation is rare because the larger part of the edition was allegedly confiscated by the Bavarian police, presumably because of Kalb's attack on the Pope and Catholicism. (There is, however, a copy of a title-edition with the imprint 'Philadelphia 1838' in at least one private collection). Kalb rejected Catholic institutions as infested with 'monasticism, inquisition, Jesuit entrapment, and washed out hollow dogmatism, mendacious and treacherous abstraction' (p. xvi)' ('Spinoza as Guide to a Free World', Bibliotheca Philosophica Hermetica exhibition, 2008, item 47). PHYSICAL DESCRIPTION: 8vo, xlviii, [i], 432 pp., contemporary blue marbled boards with red label, a little rubbed at edges, light browning and spotting, no stamps or inscriptions, a very good copy. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Rudi Thoemmes Rare Books]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Die Menschenerziehung, die Erziehungs-, Unterrichts- und Lehrkunst, angestrebt in der allgemeinen deutschen Erziehungsanstalt zu Keilhau; dargestellt von dem Stifter, Begründer und Vorsteher derselben. Erster Band (alles Erschienene). Bis zum begonnenen Knabenalter. 2 Bl., 487 S., 2 Bl. Gr.-8°. Bedruckte Orig.-Broschur, unbeschnitten.

      Keilhau, Verlag der allgemeinen deutschen Erziehungsanstalt, 1826. - Seltene erste Ausgabe dieses bedeutenden Dokuments der deutschen pädagogischen Reformbewegung, das von weitreichendem Einfluss blieb bis in die modernen Erziehungsbestrebungen unserer Tage. Fröbel gehörte seinerzeit zu denjenigen Pädagogen, über die am heftigsten gestritten wurde. Während die einen seine Überzeugung, Erziehung sei im Wesentlichen die naturgemäße Entwicklung der Kinder, d. h. die Förderung des in dem Menschen angelegten Wesens, begeistert unterstützten, witterten andere – wie z. B. der preußische Minister v. Raumer – Verwerfliches und brandmarkten Fröbels Erziehung als "socialistisches System, das auf Heranbildung der Jugend zum Atheismus berechnet sei" und daher in Preußen nicht geduldet werden dürfe. Gereift waren Fröbels Ideen während eines zweijährigen Aufenthaltes bei Pestalozzi in Iferten. In Keilhau – hier im Titel schon erwähnt – schuf Fröbel unter großen Opfern 1827 eine "allgemeine deutsche Erziehungsanstalt". In der Folgezeit beschäftigte sich Fröbel mit der hier noch behandelten sog. "zweiten Stufe der Entwicklung", was ihn um 1840 auf die Idee der Errichtung von Kindergärten brachte. Im vorliegenden Band entwirft Fröbel seine Vorstellungen "von einem idealen Menschenbild und den zu dessen Verwirklichung erforderlichen praktisch pädagogischen Grundsätzen. In den anthropologischen Passagen . ist Fröbel von Kant, Hegel und besonders von Schelling beeinflußt. Seine pädagogischen Gedanken zeichnen sich durch Originalität, Gefühlstiefe und Kühnheit aus . Die erzieherischen Methoden, die Fröbel vorschlägt, sind insgesamt durch die Betonung der jugendlichen Eigenständigkeit und Freiheit gekennzeichnet . Fröbels pädagogische Anregungen, zumal seine Darstellung der kindlichen Phase, haben ihre Bedeutung bis in die Gegenwart nicht verloren" (Tewes in KNLL). – Teils etwas stockfleckig. Schönes Exemplar mit dem völlig intakten illustrierten Orig.-Umschlag sowie den beiden auf die Innenseiten montierten Erläuterungszetteln für die Deckelvignetten: "Die Lilie im Garten" und "Jesus im Tempel". – Heiland 7. Borst 1487. Krieg, MNE, I 241. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Waldlichtung mit Holzsammlern.

      - Bleistift, auf bräunlichem Velin, rechts unten signiert „A. Calame f". 21,3:28,2 cm. Verso an den oberen Ecken Reste von alter Verklebung. Calame wuchs in bitterer Armut auf. Not zwang ihn, die Schule vorzeitig zu verlassen, er begann in Genf eine Banklehre. Der Tod seines Vaters 1826 nötigte ihn, auch für den Unterhalt seiner Mutter aufzukommen und durch Kolorieren von Schweizer Landschaften Geld zu verdienen. In der Folge wurde er Schüler des berühmten Schweizer Alpenmalers F. Diday (1802-1877). Dieser weckte in ihm den Sinn für die Gebirgsnatur und die Liebe für wildromantische Schönheit. Nach dreijähriger Lehrzeit verließ er Didays Atelier. 1835 reiste er erstmals ins Berner Oberland, 1837 nach Paris, 1838 nach Holland. In Düsseldorf beeindruckten ihn die Werke J.W. Schirmers (1807-1863) und A. Achenbachs (1815-1910). In den vierziger und fünfziger Jahren des 19. Jahrhunderts war Calame sehr erfolgreich und wurde mit Auszeichnungen bedacht. Er war ein begehrter Lehrer. Franzosen, Deutsche, Russen, Engländer, Fürsten und Adelige, Großbürger erwarben seine Gemälde.

      [Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH]
 10.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Stadt Donaueschingen. Baden.". Lithographie von Adolph von Kunike nach Jakob von Alt., Aus: Adolph Kunike: Zwey hundert vier und sechszig Donau-Ansichten.

      Wien, Kunike, 1826 - Nebehay/W. 336, 2. - Schöne Gesamtansicht von Donaueschingen mit der doppeltürmigen barocken Pfarrkirche St. Johann und dem Schloss von Südwesten. Im Vordergrund zwei Bauern mit Pfluggespann. - Breitrandiges Exemplar. - Ränder leicht fleckig. Sprache: de

      [Bookseller: Matthaeus Truppe Antiquariat]
 11.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "Stadt Donaueschingen. Baden.". Lithographie von Adolph von Kunike nach Jakob von Alt. Aus: Adolph Kunike: Zwey hundert vier und sechszig Donau-Ansichten.

      Wien, Kunike, 1826.. Ca. 26 cm x 35 cm.. Nebehay/W. 336, 2. - Schöne Gesamtansicht von Donaueschingen mit der doppeltürmigen barocken Pfarrkirche St. Johann und dem Schloss von Südwesten. Im Vordergrund zwei Bauern mit Pfluggespann. - Breitrandiges Exemplar. - Ränder leicht fleckig.

      [Bookseller: Matthäus Truppe Buchhandlung & Antiquari]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Stadt Linz. Erste Ansicht. Ober-Öesterreich.". Lithographie von Adolph von Kunike nach Jakob von Alt. Aus: Adolph Kunike: Zwey hundert vier und sechszig Donau-Ansichten.

      Wien, Kunike, 1826.. Ca. 26 cm x 35 cm.. Nebehay/W. 336, 58/2. - Schöne Gesamtansicht von Linz vom gegenüberliegenden Donauufer. - Breitrandiges Exemplar. - Ränder leicht fleckig.

      [Bookseller: Matthäus Truppe Buchhandlung & Antiquari]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Stadt Ulm. Würtemberg.". Lithographie von Adolph von Kunike nach Jakob von Alt. Aus: Adolph Kunike: Zwey hundert vier und sechszig Donau-Ansichten.

      Wien, Kunike, 1826.. Ca. 26 cm x 35 cm.. Nebehay/W. 336, 11. - Schöne Gesamtansicht von Ulm entlang der Donau Richtung Osten. Im Vordergrund Floß mit Figurenstaffage. - Breitrandiges Exemplar. - Ränder etw. stockfleckig.

      [Bookseller: Matthäus Truppe Buchhandlung & Antiquari]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Schloss und Stadt Siegmaringen. Hohenzollern.". Lithographie von Adolph von Kunike nach Jakob von Alt. Aus: Adolph Kunike: Zwey hundert vier und sechszig Donau-Ansichten.

      Aachen, Wien, Kunike, 1826.. Ca. 26 cm x 35 cm.. Nebehay/W. 336, 6. - Schöne Ansicht von Schloss Sigmaringen auf einem lang gestreckten Kalkfelsen entlang der Donau von Westen. - Breitrandiges Exemplar. - Stockfleckig.

      [Bookseller: Matthäus Truppe Buchhandlung & Antiquari]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oekonomisch-technologische Encyklopädie, oder allg. System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirtschaft und der Kunstgeschichte in alphab. Ordnung: 142. Teil von Scheinwein bis Schiffbauholz.

      Pauli, Berlin 1826 - ( Hundertzweiundvierzigster Teil - Erste Ausgabe ) 756 Seiten mit einem gestochenen Porträt als Frontispiz ( Dr. C. Ch. von Langsdorf ), einer Titelvignette sowie einigen Vignetten im Text und 5 Tabellen im Text. Mit 14 teils mehrfach gefalteten Kupfertafeln ( so vollständig, teils in falscher Zählung eingebunden ), Ohldr mit goldgeprägtem Einbandrücken und farbigem Rückenschildchen sowie umlaufendem Rotschnitt, 8°. Unter den zahlreichen Stichworten: Schenk und Schenke ( 37 Seiten ), Schenkel, Schenkelbeinbruch, Schenkung ( 28 Seiten ), Scherz, Scheune ( 37 Seiten ), Schicksal ( 29 Seiten ), Schief, Schiefer ( 80 Seiten ), Schieferbruch ( 58 Seiten ), Schieferdach ( 32 Seiten ), Schiene, Schierling ( 15 Seiten ), Schießen ( 10 Seiten ), Schießgewehr ( 18 Seiten ), Schießpulver ( 108 Seiten ), Schiff ( 32 Seiten ), Schiffsanker ( 21 Seiten ), Schiffseiche, Schiffsbauholz ( 5 Seiten ). Einband berieben, Ecken und Kanten bestoßen, Einbandrücken stärker fleckig und angeplatzt sowie etwas beschädigt. Innen Besitzvermerke, Titelblatt gestempelt, Seiten teils etwas stock- oder braunfleckig ( einige Seiten auch stärker, einige Seiten gering wasserrandig zur unteren Ecke hin, einige Seiten gering angeknickt ), Kupfertafeln ebenfalls etwas stock- oder braunfleckig. ( Gewicht 700 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ) [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 16.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


         Traité d'économie politique ou simple exposition de la manière dont se forment, se distribuent et se consomment les richesses. 5e édition augmentée d'un volume, et à laquelle se trouve joint un épitome des principes fondamentaux de l'économie politique, et un index raisonné...

      Paris, chez Rapilly, 1826, 3 vol. in 8°, de 2ff. CVIII-385pp., III-408pp. & III- 435pp., pl. veau mouchetée époque, dos lisse orné, encadrement de dentelle dorée sur les plats, tr. marbrées, rousseurs sinon bel exemplaire. 5e édition augmentée. C'est la dernière édition publiée du vivant de l'auteur, elle est augmentée d'un volume, et l'index analytique y est publié pour la première fois. C'est l'oeuvre la plus importante du célèbre économiste et du premier traité de vulgarisation en économie politique. Au même titre qu'Adam Smith et Ricardo, il est considéré comme l'un des fondateurs de la science économique. C'est lui qui a montré pour la première fois la place du capital comme facteur de production. "That the industry of a nation is not confined by the extent of its territory, but by the extent of his capital" (J. Stuart Mill). ¶ Kress, B.6577 - Blanqui, 427.

      [Bookseller: L'intersigne Livres anciens]
 17.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        Narrative of the Surrender of Buonaparte

      8vo. London: Henry Colburn, 1826. 8vo, ?vi? (i.e. xvi), 248pp With a large folding map at the front. Half green hardgrain morocco, marbled boards, gilt-lettered backstrip, gilt top, bookplate of Henry P. Marsham. A very fine copy with an interesting addendum. Contained in a quarter red morocco box lined with moiré silk. First edition, a lovely copy of a scarce book with an interesting Napoleonic association item added. In the box there is an antique letter opener with the figure of Napoleon on top and a tiny glass tube which when peered into reveals 4 miniature scenes relating to Napoleon's life -- it was apparently sold in a furniture and household goods auction at Butterfields in the 1990s and has a ticket indicating it brought $2000. Bonham's which owns Butterfields doesn't have a record of that sale.

      [Bookseller: John Windle Antiquarian Bookseller]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Commentatio historico-critica de francorum maiore domus.

      Bran, Jena 1826. - 2 Bl., 155 S. mit 1 gefalt. Stammtafel. Gr.-8°. Einfacher Karton der Zeit. Beschabt. Gelenke beschädigt. u. locker. Innen gebräunt u. etwas stockfleckig. Dissertation des Historikers und Redakteurs der Staatszeitung, in Jena gekrönte Preisschrift. Mit eigenhändiger Widmung von Zinkeisen: "Meinem guten Schwager (?) de Wedig. WZ.", dat. Jan 1826.

      [Bookseller: Antiquariat Kaner & Kaner GbR]
 19.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Instructions to Young Sportsmen in All that Relates to Guns and Shooting

      London: Longman, Rees, Orme, Brown, Green, and Longman, 1826. Fifth edition, corrected and improved; with explanatory plates and woodcuts. Illustrated with plates and wood-cuts. 1 vols. 8vo. Three quarter green morocco, gilt spine, a.e.g., by Morrell. Some light rubbing to extremities, Very nice copy. Bookplate of Edward Hambleton. Inscribed Inscribed on the half-title "E.L.... Junr..from the author July 1826.

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 20.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Narrative of the Surrender of Buonaparte

      8vo. London: Henry Colburn, 1826. 8vo, ???vi??? (i.e. xvi), 248pp With a large folding map at the front. Half green hardgrain morocco, marbled boards, gilt-lettered backstrip, gilt top, bookplate of Henry P. Marsham. A very fine copy with an interesting addendum. Contained in a quarter red morocco box lined with moiré silk. First edition, a lovely copy of a scarce book with an interesting Napoleonic association item added. In the box there is an antique letter opener with the figure of Napoleon on top and a tiny glass tube which when peered into reveals 4 miniature scenes relating to Napoleon's life -- it was apparently sold in a furniture and household goods auction at Butterfields in the 1990s and has a ticket indicating it brought $2000. Bonham's which owns Butterfields doesn't have a record of that sale.

      [Bookseller: John Windle Antiquarian Bookseller ]
 21.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Der isolirte Staat in Beziehung auf Landwirtschaft und Nationalökonomie,

      Hamburg: Friedrich Perthes, , 1826. oder Untersuchungen über den Einfluss, den die Getreidepreise, der Reichthum des Bodens und die Abgaben auf den Ackerbau ausüben. Octavo (198 × 122 mm). Contemporary German marbled boards, contrasting paper spine label lettered gilt, red edges. Four colour printed figures on two folding plates, tables in the text. Complete with the errata leaf. Old ownership inscriptions to the front free endpaper. Loss of marbled paper to spine and extremities, corners worn. One leaf torn across and skilfully repaired, without loss of text, plates with a little light spotting, the odd mark. A very good copy. First edition of this classic, which Roscher considers to be one of the most important works written in Germany in the field of exact economics. A neglected genius according to Mark Blaug, Von Thünen's magnum opus, Der isolirte Staat is today recognized as a fundamental and pioneering economic study concerning the location of agriculture. "He was the first to develop an exact definition of marginal productivity in the modern sense (although he did not use the term) and to apply the principle generally in the theory of production and distribution. He was a founder of mathematical economics and of econometrics, combining systematic empirical research with a genius for abstract reasoning and generalization... Von Thünen's book won him considerable recognition during his lifetime. According to Schumacher (1868), Rodbertus credited von Thünen with bringing to economics the rare combination of a most exact method and a human heart, and the British Parliament used von Thünen's calculations of the grain production of the European continent in its deliberations on the corn laws... Alfred Marshall acknowledged a major debt to von Thünen" (IESS). "If we judge [Thünen and Ricardo] exclusively by the amount of ability of the purely theoretical kind that went into their work, then, I think, Thünen should be placed above Ricardo or indeed above any economist of the period, with the possible exception of Cournot" (Schumpeter p. 465). For a detailed account of the author see Blaug, Great Economists before Keynes, pp. 246-249.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 22.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Severnyj ljubitel tsetov ili sobranie vcego dostoprimechatelnago v rozvedenii liubimyh tsvetov (Nordischer Blumenfreund oder Repertorium des Wissenswertesten zur Erziehung, Pflege und fortwährenden Behandlung der beliebtesten Blumen und exotischen Ziergewächse).

      St. Petersburg, 1826.. Mit kolorierter gefalteter lithographischen Tafel, VIII, 515 Seiten, 1 Blatt, Halblederband der Zeit, 21,5 x 12,5 cm,. Einband etwas berieben, innen sauber. Erste russische Ausgabe. J. H. Zigra (1775 bis 1857), gebürtiger Lübecker, wurde in den königl. Gärten in Herrenhausen als Gärtner ausgebildet, er bereiste Deutschland und die Niederlande um seine Gartenbaustudien zu vertiefen, 1795 siedelte er nach Riga über.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Brockhaus: Allgemeine deutsche Real-Encyklopädie für die gebildeten Stände (Conversations-Lexicon). In zehn (10) Bänden. Sechste (6.) Original-Auflage, 10 Bände + 3 Bände Neue Folge

      Leipzig, F. A. Brockhaus, 1824 - 1826. - Die 6. Auflage, ursprünglich noch als vierter Druck bzw. dritter Nachdruck der 5. Auflage vorbereitet, wurde noch vom Verlagsgründer Friedrich Arnold Brockhaus persönlich betreut, der aber noch vor ihrem Erscheinen, am 20. August 1823, verstarb. Die Auflage wird daher verschiedentlich auch als "Ausgabe letzter Hand" bezeichnet (vgl. Seemann, 76, ferner: Roland Schäfer, Die Frühgeschichte des Großen Brockhaus, in: Leipziger Jahrbuch zur Buchgeschichte, Bd. 3, 1993: S. 69 - 84). Prominentester Nutzer der Auflage war Goethe, der seinen "Hübner" durch den Brockhaus ersetzte. Das betreffende Exemplar kann noch heute in Goethes Haus am Weimarer "Frauenplan" besichtigt werden. Goethe, der über ca. 30 Lexikonausgaben und 20 Sprachwörterbücher verfügte, griff am liebsten auf den Brockhaus zurück (Seemann, S. 77 f.). de 20000 Lederrücken frisch und praktisch nicht berieben, lediglich Rückenschilder mit partieller Bereibung; Marmorbezüge, wie zumeist bei Bänden dieses Alters, partiell etwas beschabt, aber ohne größere Läsionen. Bei den Bänden 3 und 4 jeweils Vortitelblatt und Nachsatz etwas fleckig; Seiten sonst sauber und fleckenfrei, geradezu druckfrisch! Wenige Seiten des Bandes 12/II mit sehr leichter Hintergrundbräunung, sonst alle Seiten bräunungsfrei. Bd. 5 auf den ersten Seiten mit minimaler Wurmspur mit minimalem Buchstabenverlust auf wenigen Seiten. In toto frisches Exemplar dieser frühen Auflage, wie es nur noch sehr selten anzutreffen sein dürfte, mit drei Bänden des seltenen Ergänzungswerkes. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben). Vollständiges Grundwerk in 10 Bänden sowie die Bände 11/II, 12/I und 12/II (= Neue Folge, Bd. 1/II, Bd. 2/I, Bd. 2/II), insgesamt somit 13 Bände. Braune Original-Halblederbände mit goldgeprägten Rückentiteln auf zwei schwarzen Rückenschildern sowie goldgeprägten Ornamentbändern; Deckel mit mehrfarbigen Marmorbezügen und mit Lederecken; dreiseitiger Rotschnitt. Sechste Auflage in 10 Bänden im Gesamtumfang von knapp 10.000 Seiten. Ferner erschien bereits von 1822 bis 1826 ein Ergänzungswerk (Neue Folge) in 2 Bänden (gebunden in jeweils 2 Halbbänden) im Umfang von ca. 3.300 Seiten, an sich ein eigenständiges Conve

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon]
 24.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Compendio Gramatical para la intelligencia del Idioma Tarahumar. Oraciones, Doctrina Cristiana, Platicas, y otras cosas necesarias para la recta administracion de los Santos Sacramentos en el mismo idioma. Dispuesto, por el P. Fr. Miguel Tellechea Predicador Missionero Apostólico del Colegio de Nuestra Señora de Gaudalupe de Zacatecas, Ministro del Pueblo de Chínipas y Ex-Presidente de las Missiones de la Tarahumara

      Mexico: Imprenta de la Federacion en Palacio. Very Good. 1826. First. Morocco. Pages 49-154 in double column in Tarahumara and Spanish. Lacks portrait of author & misnumbering of p. 163 called for in Sabin (94615) but accords with his first edition point of p. 63 renumbered 63 on verso. Nicely bound in chocolate half grained morocco; five raised bands; title in ruled gilt. Palau 32945.; octavo 19.5 x 14cm; [ix], 162, vi, 3, 1 pages .

      [Bookseller: Virginia Book Shop, Inc., ABAA, ILAB, FA]
 25.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Vues et Paysages des Régions Equinoxiales, recueillis dans un voyage autour du Monde...avec une introduction et un texte explicatif

      Paris: Paul Renouard, 1826. Folio. (16 5/8 x 11 1/4 inches). Half-title. [6], 32pp. 24 hand-coloured lithographic plates by F. Noel or F. Bové after Choris. Expertly bound to style in half red straight grain morocco over period red paper covered boards, spine gilt Rare: one of only fifty large paper copies of this important series of views of the Pacific and the west coast of America. A large paper copy with the plates hand-coloured. This copy without the 2pp. letterpress letter to the "empereur de toutes les Russies", dated 1827. According to Forbes this letter "does not appear in every copy."In July 1815 Choris, at the age of 20, joined Otto von Kotzebue's expedition on the Rurik as the official artist. This was the first Russian circumnavigation devoted exclusively to scientific purposes and several well-known scientists contributed greatly to its success. Choris made a great many drawings during this voyage. In 1822 he published Voyage Pittoresque autour du monde . .. Despite his using many of his drawings in that work, Choris found 24 subjects among the remaining drawings which he published 4 years later in [the present work]" (Lada-Mocarski).The plates are of subjects from the Atlantic and Pacific and include five of the coast of Brazil, three in Chile, eleven in the South Pacific and Hawaii, and the remainder in Kamchatka, the Marianas, Manila, the Cape of Good Hope and St. Helena. "Choris' drawings are original and faithful pictorial representations of the subjects he drew" (Lada-Mocarski). Borba de Moraes pp.180-181; Forbes I, 632; Lada-Mocarski 90; O'Reilly & Reitman 786; Sabin 12885.

      [Bookseller: Donald Heald Rare Books ]
 26.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Le Paladin et la bergère". Eigenh. Musikmanuskript mit U. Beiliegend hs. Text und Druckausgabe.

      O. O., September 1826. - Titel, 2 SS. Qu.-Folio. Der Text, von anderer Hand, 3½ SS. auf gefalt. Doppelblatt. 8vo. Notendruck: Lithogr. Titel (von Mendouze), 2 SS. gest. Noten und Text auf gefalt. Bogen (Paris, Aulagnier, o. J.). Folio. Noten für Singstimme und Klavierbegleitung ("Un paladin de riche armure laissait aller à l'aventure"), unterlegt mit dem Text der ersten Strophe. Der vollständige Text von Adolphe Michel auf separat beiliegendem Faltblatt (von der Hand des Dichters?). Der Notendruck wasserrandig und braunfleckig. - Frühe Liedkomposition des aus Moulins (Allier) gebürtigen Komponisten, der sich 1826 als Beamter in Paris niederließ; jahrelang schrieb er für die "Revue musicale". Zu seinen Werken zählen u. a. ein "Stabat mater" für vier Stimmen und Orchester, die lyrische Szene "La Grèce" für Chor und Orchester, eine Sinfonie, Streichquartette. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
 27.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Vues et Paysages des Régions Equinoxiales, recueillis dans un voyage autour du Monde.avec une introduction et un texte explicatif

      Paul Renouard, Paris 1826 - (16 5/8 x 11 1/4 inches). Half-title. [6], 32pp. 24 hand-coloured lithographic plates by F. Noel or F. Bové after Choris. Expertly bound to style in half red straight grain morocco over period red paper covered boards, spine gilt Rare: one of only fifty large paper copies of this important series of views of the Pacific and the west coast of America. A large paper copy with the plates hand-coloured. This copy without the 2pp. letterpress letter to the "empereur de toutes les Russies", dated 1827. According to Forbes this letter "does not appear in every copy. "In July 1815 Choris, at the age of 20, joined Otto von Kotzebue's expedition on the Rurik as the official artist. This was the first Russian circumnavigation devoted exclusively to scientific purposes and several well-known scientists contributed greatly to its success. Choris made a great many drawings during this voyage. In 1822 he published Voyage Pittoresque autour du monde . . Despite his using many of his drawings in that work, Choris found 24 subjects among the remaining drawings which he published 4 years later in [the present work]" (Lada-Mocarski). The plates are of subjects from the Atlantic and Pacific and include five of the coast of Brazil, three in Chile, eleven in the South Pacific and Hawaii, and the remainder in Kamchatka, the Marianas, Manila, the Cape of Good Hope and St. Helena. "Choris' drawings are original and faithful pictorial representations of the subjects he drew" (Lada-Mocarski). Borba de Moraes pp.180-181; Forbes I, 632; Lada-Mocarski 90; O'Reilly & Reitman 786; Sabin 12885. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA)]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        DICCIONARIO GEOGRAFICO-ESTADISTICO DE ESPAÑA Y PORTUGAL. 11 tomos (completo).

      - Madrid, Imprenta de Pierart-Peralta, 1826, 15x21, 1826-1829, 11 volúmenes, I- 3 hojas, 15+LXVII+408 páginas. II- 4 hojas, 492 páginas. 2 mapas plegados. III- 3 hojas, 406 páginas. 1 mapa plegado. IV-3 hojas, 464 páginas. 15 estados plegados, 1 lámina con vista de Gibraltar plegada. V- 3 hojas, 470 páginas. 1 mapa plegado. VI- 3 hojas. 518 págs. 2 mapas plegados. VII-3 hojas. 494 págs. 2 mapas plegados. VIII- 2 hojas. 486 págs. 1 estado y 2 mapas plegados. IX- 3 hojas, 486 págs. 1 estado y 2 mapas plegados. X- 4 hojas, 111+39 págs. 2 mapas plegados. XI- VIII-528 págs. 2 mapas plegados. Todos los mapas están iluminados a mano de época. Magnífica encuadernación en plena piel de época con doble tejuelo, hierros y ruedas dorados en lomera y en los planos, cortes decorados. Texto impreso a dos columnas en buen papel limpio sin manchas ni nada de óxido. Sello de anterior propietario en primer y segundo tomo. Todos los tomos están firmados por el autor. Palau 171278: "La publicación de esta obra le valió al autor su elección para la Academia de la Historia". (56000).

      [Bookseller: Librería J. Cintas]
 29.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Travels in Norway, Sweden, Denmark, Hanover, Germany, Netherlands &c. By (...), author of Travels in Egypt and The Holy Land. Illustrated by engraving.

      Ldn. 1826. 8vo. Orig. bl. kartonasjebd. med tittelfelt i papir på ryggen . Gravert frontispiece, xxii, 550, 109, (1) s. 7 akvatinter.. Schiötz 1182 a *. Bring 477.Noen blyant undersrekninger. Ex libris på forsats."Wilson, f. 1772, d. 1849, var en skotsk resenär som på sommaren 1824 besökte Göteborg, Trollhättan, Uddevalla på väg till Norge, etc." (Bring).3 av akvatintene har norske motiver ; Swinsund, Frederickshald, Christiania

      [Bookseller: Damms Antikvariat]
 30.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Instructions to Young Sportsmen in All that Relates to Guns and Shooting

      London: Longman, Rees, Orme, Brown, Green, and Longman, 1826. Fifth edition, corrected and improved; with explanatory plates and woodcuts. Illustrated with plates and wood-cuts. 1 vols. 8vo. Three quarter green morocco, gilt spine, a.e.g., by Morrell. Some light rubbing to extremities, Very nice copy. Bookplate of Edward Hambleton. Inscribed Inscribed on the half-title "E.L.... Junr..from the author July 1826.

      [Bookseller: James Cummins Bookseller ]
 31.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Proofs of the Illustrations to Shakespeare's Dramatic Works, published by Charles Whittingham, Chiswick, 1826

      [London: Charles Whittingham at the Chiswick Press, 1826. 73 wood engravings on 65 leaves, engraved by John Thompson after drawings by Stothard, Corbould, Harvey, et. al. 12mo. Full straight-grained blue morocco, stamp-signed by the binder "J. Leighton Brewer St" (his address after 1820). Bookplate of Clarence C. Bemis and one other: an intriguing and highly unusual bookplate, reading "The Last political Prisoners Unconditionally Released by the United States. December 22. 1923," and a quotation from THE TEMPEST: "This Music Crept By Me Upon the Waters." Joints slightly rubbed, internally fine. Proofs to Illustations for Whittingham's 1826 Shakespeare Charles Whittingham's (the uncle) very popular 1826 edition in 10 volumes, was edited by the scholar Samuel Weller Signer, with a life of the author by Dr. Charles Symmons. The verso of the title-page reads "With sixty engravings on wood, by John Thompson; from drawings by Stothard, Corbould, Harvey, etc. ... in ten volumes". This delightful set of proofs contains a total of 73 images, including the portrait of Shakespeare by Stothard, and the wonderful full-page frontispiece, designed by Harvey.

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 32.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Free Trade, or, An inquiry into the expediency of the present Corn Laws; The Relations of our Foreign and Colonial Trade, The Advantages of our Navigation System; The Propriety of Preventing Combinations Among Workmen; and the Circumstance which Occasion a Derangement of the Currency. Comprising a general investigation of the alterations lately adopted, and still further mediated, in the commercial policy of the country

      London: John Murray. 1826. First. First edition. Octavo. Original papercovered boards, printed spine label. Scattered foxing, light edgewear to the spine, a small chip to the spine label, a nice, near fine copy in a remarkable state of preservation. McDonnell wrote a few economic works and was actively anti-abolitionist because of its potential effects on British economics. .

      [Bookseller: Between the Covers- Rare Books, Inc. ABA]
 33.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Die Feld-Befestigung nach den neuesten Ansichten und Erfahrungen der letzten Kriege Europa's.

      Berlin C Fr Amelang 1826 - VIII, 984 S. Mit 7 gefalteten Kupfertafeln. 8° (20,5 x 13,5 cm). Halbleder der Zeit mit Rückenschild und Rückenvergoldung. Erste Ausgabe, selten. - Umfangreiches Werk des preußischen Hauptmanns (1785-1827) "zunächst zum Gebrauche für sämmtliche Königlich-Preußische Militär-Schulen bearbeitet" und geteilt in einen theoretischen und einen taktischen Teil, ein geplanter technischer Teil konnte nicht mehr erscheinen. - Auf gutem Papier und kaum fleckig, die hübschen Marmorpapiervorsätze am vorderen Innendeckel mit geringen Feuchtigkeitsspuren. Der dekorative Einband wenig berieben, oberes Kapital minimal eingerissen. Schönes Exemplar. *Vgl. Hamberger/Meusel XXI, 486 f. 1010 gr. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Christian Strobel (VDA/ILAB)]
 34.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Original Brief von Friedrich Hegel von 1826. Originalhandschrift., Georg Wilhelm Friedrich Hegel an Herrn Friedrich Schulz, Markgrafenstraße 10, Berlin (bekannter Theaterkritiker)

      Ohne Angabe, 1826 - Der kürzlich entdeckte Brief datiert vom 22. März 1826 und wurde bereits in Band 15-17 des Jahrbuches für Hegelforschung veröffentlicht. Das Jahrbuch für Hegelforschung wird gerne mitgeliefert. Auf dem Foto zu sehen sind nur Fotos von Teilen des Briefes. Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage weitere Bilder. Schneller Versand, mit Rechnung. Sprache: de Gewicht in Gramm: 499

      [Bookseller: Versand-Antiquariat Konrad von Agris]
 35.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Historical Researches on the Wars and Sports of the Mongols and Romans: In which Elephants and Wild Beasts were Employed or Slain And the Remarkable Local Agreement of History with the Remains of Such Animals Found in Europe and Siberia

      London: For the Author. Very Good. 1826. First Edition. Full Calf. Wear & bumps to fore-edge corners.; Early 20th century rebacking with modern morocco title label & gilt date stamp to foot; large fold out map, ten plates, some folding; marbled edges.; 4to; xv, 516 pages .

      [Bookseller: Virginia Book Shop, Inc. ]
 36.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Voyage d´Orenbourg a Boukhara, fait en 1820, a travers les steppes qui s´ étendent a l´est de la mer d´Aral et au-dela de l´ancien Jaxartes. Revu par M. le chevalier Amedée Jaubert.

      Paris, Libraire Orientale de Dondey-Dupré, 1826. 8vo. XII + 501 s. Håndkolorert kobberstukket frontispiece. 4 kobberstukne plansjer (3 håndkolorerte). Dobbeltsidig ukolorert kobberstikk. Stort foldet kart. Samt. skinnbd. med 5 opphøyde bind.. Rent og fint eks. Contemporary half calf. 5 raised bands. Engraved frontispiece coloured by hand. 4 engraved plates (3 coloured by hand) . 1 Dobbel-paged engraved plate. Folding map

      [Bookseller: Ruuds Antikvariat]
 37.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Raccolta di Costumi dello Stato Romano

      Roma: Antonelli alle Convertite, 1826. Hand-colored engraved title and thirty engraved plates with contemporary hand-coloring. 1 vols. 4to (7-1/2 x 5 inches). Half leather with marbled boards. Spine damaged with loss, koints cracked, plates fine. Ferrari was a disciple and imitator of Bartolomeo Pinelli (1781-1835), a popular painter of Roman folk costumes and rural life.

      [Bookseller: James Cummins Bookseller ]
 38.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      Nürnberg, 25. VII. 1826. - 2 SS. 4to. An den Mykologen Christian Hendrik Persoon (1761-1836): "Vor ein paar Tagen habe ich die Ehre gehabt durch Herrn Palm Ihre schätzbare Zuschrift vom 5ten Juny, und die schönen Zeichnungen für die 3te Section der Mycologia Europaea zu erhalten. Ich werde mir es angelegen sein lassen, daß auch der Stich dieser Tafeln Ihren Beifall erhalten soll. - Von Ihrem gewiß sehr schätzbaren Werk: Mycologia Europaea, ist mir erst eine Recension von der Jenaischen Allgemeinen Literatur-Zeitung, 1823, no. 66 und 67 zu Gesicht gekommen; aber ich kann mich nicht mehr genau entsinnen, wie der Recensent sich dort darüber geäußert hat. Ich werde aber suchen dieses Blatt wieder zu bekommen, um Ihnen bei einer anderen Gelegenheit den Inhalt mittheilen zu können. - Leider sind aber die Recensenten unserer deutschen gelehrten Zeitungen nicht immer dem Gegenstande gewachsen, den sie beurtheilen, und es trifft sich daher nicht selten, dass der andere das lobt, was der erste getadelt hat [ ]". - Sturm kam früh zur naturhistorischen Darstellung von Pflanzen und Tieren und wurde bereits in jungen Jahren von den Naturwissenschaftlern Johann Christian Daniel Schreber und Georg Wolfgang Franz Panzer zur Illustration wissenschaftlicher Werke herangezogen. Er war Mitbegründer (1801) und seit 1846 Direktor der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg. - Etwas gebräunt mit späteren Notizen in Bleistift.

      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
 39.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Voyage dans les Hautes-Pyrénées, dédié à S.A.R. Mgr le Duc de Bordeaux.

      Paris, Firmin Didot 1826 - in-12, [10]-166-IV pp., demi-veau bleu, dos à nerfs orné de guirlandes dorées et de fleurons à froid, tête dorée, couverture et dos conservés (reliure de l'époque). Rousseurs. Edition originale de ce petit voyage romantique, où affleure en permanence l'obsession de rattacher les origines au présent, de "renouer le fil des temps", en unissant les deux figures de Henri IV et de son arrière-descendant, le futur Henri V, à travers le temps et dans l'unité du Béarn, qui est vu comme la région d'incubation de la famille des Bourbons . Labarère, I, 976 : Rare ouvrage écrit en prose et en vers. Recherché." [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Librairie Historique F. Teissèdre]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Erlanger Luther-Ausgabe: Sämmtliche Werke [der deutschen Schriften]. Herausgegeben von Joh. Georg Plochmann und Johann Konrad Irmischer. 67 Teile incl. 2 Bände "Alphabetisches Sach-Register über sämmtliche 65 Bände der deutschen Schriften Dr. Martin Luther's" = vollständig.

      Erlangen: Heyder / Erlangen & Frankfurt am Main, Heyder & Zimmer 1826-1857.. 67 Teilbände in 34 Bänden. Alle Bände in erster Ausgabe. 8° (19 x 12,5 cm). Einheitliche gute Leinenbände der Zeit mit dezenter Fileten- und Titelvergoldung auf dem Rücken sowie marmoriertem Schnitt.. Die für ihre Gründlichkeit bekannte "Erlanger Ausgabe" war die letzte große Lutherausgabe vor der Weimarer Ausgabe und wurde von Goedeke als "beste Ausgabe" bezeichnet (Goed. 2, 152). Sie ist in vier Abteilungen gegliedert: 1. Abteilung: Homiletische und katechetische Schriften (Bde. 1-23), 2. Abteilung: Reformationshistorische und polemische Schriften (Bde. 24-32), 3. Abteilung: Exegetische deutsche Schriften (Bde. 33-52) und 4. Abteilung: Vermischte deutsche Schriften (Bde. 53-65). Bände 66 und 67 sind Registerbände. - Etwas angestaubt, leicht berieben und bestoßen. Das im Vergleich zu den späteren Auflagen bessere Papier wie immer etwas gebräunt und gelegentlich leicht fleckig, ganz vereinzelt saubere Unterstreichungen in Beistift. Einige wenige Außengelenke etwas eingerissen,die Bindung bei wenigen Bänden leicht gelockert.

      [Bookseller: Antiquariat Kretzer - www.bibliotheca-th]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Holy Bible

      1826. BIBLE. The Holy Bible, Containing The Old and New Testaments: Translated out of the Original Tongues: and with the Former Translations Diligently Compared and Revised by His Majesty's Special Command. Appointed to be Read in Churches. [1], 1149, [1], 343 pp. Thick 12mo., 140 x 85 mm, bound in deluxe blind stamped contemporary oxblood morocco, spine gilt, ruled in gilt, a.e.g. London: George Eyre and Andrew Strahan, 1826.Stereotype Edition. A lovely nineteenth-century English Bible in a handsome Cathedral Binding. These bindings, which were quite popular at the time of this Bible's publication, featured leather tooled in a gothic architectural motif. Contemporary ownership inscription on the second blank "Sophia Godfrey Barenstone. June 21st 1829." Aside from a small stain on the cover, this is a fine example.

      [Bookseller: Ursus Rare Books ]
 42.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Eigenh. Musikzitat.

      O. O. u. D.. 1 S. 4to.. 13 Notenzeilen betitelt "Rondenas Cancion Andaluza", mit vier Strophen Text: "Seras duena de mi vida I si sabes corresponder I solo siento tu mudanza I porque al fin eres mujer [...]". - Der früh verwaiste Eckert wurde von dem Dichter Friedrich Förster adoptiert, der ihm eine umfassende musikalische Ausbildung im Klavier-, Violin- und Hornspiel ermöglichte. 1826 erregte er als Wunderkind Aufsehen und war seit 1832 Altist an der Berliner Singakademie; 1834 gab er sein Debüt als Dirigent, zwei Jahre später als Violinist. Sein Studium schloß er in Leipzig bei Felix Mendelssohn Bartholdy ab. Nach Studienreisen durch Europa und Amerika, die ihn u. a. nach Italien und als Kapellmeister an die Pariser Italienische Oper führten, wurde er 1853 in Wien Kapellmeister, 1858 technischer Direktor der Hofoper. - Mit schönem Siegel.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        TA., Schloß, "Das alte Schloss bey Liebenzell. Le vieux ..".

      . Lithographie v. Ekeman Alesson, um 1826, 26 x 32,5. Schefold, Nr. 4588. - Seltenes Blatt aus "Malerische Ansichten aus Deutschland".

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.