The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1821

        TA., Gotische Kirche, Ansicht der "Kirche zu Kiedrich im Rheingau", i. Vgr. Prozession.

      . Lithographie m. Tonplatte v. Kammerer n. Schönfeld, 1821, 31 x 23,5 (H).

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neues Gesangbuch für die Erziehungsanstalt zu Schnepfenthal.

      Schnepfenthal Erziehungsanstalt zu Schnepfenthal, 1821.. X + 262 S. Kl. 8° Klein-Oktav Ldr.. Gesangbuch zum Gebrauche bey der öffentlichen und häuslichen Andacht. Auf dem vorderen Vorsatz befindet sich eine handschriftliche zeitgenössische Besitzereintragung eines A. zu Waldeck. Die Ecken und die Kapitale sind bestoßen. Die Ecken sind etwas gebogen. Der Einband ist stellenweise etwas berieben. Die Eckenbereiche sind berieben, vor allem an der unteren Ecke des Vorderdeckels. Das vordere Vorsatz, das hintere Vorsatz und der Hinterspiegel sind an den Rändern gebräunt. Die Vorsätze und Spiegel sind stellenweise etwas fleckig. Der Schnitt ist etwas ergraut und fleckig. Die ersten und die letzten paar S. sind leicht fleckig. Die S. von etwa S. 221 - S. 228 sind im oberen Bereich der Vorderkante etwas gebräunt. Einige Blätter haben stellenweise Flecken. Sonst gutes Exemplar. sehr guter Zustand

      [Bookseller: Antiquariat Boller]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neues Gesangbuch für die Erziehungsanstalt Schnepfenthal. Gesangbuch zum Gebrauche bey der öffentlichen und häuslichen Andacht.

      Schnepfenthal, Buchhandlung der Erziehungsanstalt, 1821.. X, 262 Seiten, 1 Blatt, Oldr, 8°. Mit einem Vorwort von Carl Salzmann sowie einem Inhaltsverzeichnis der Lieder gegliedert nach: Gottes Wesen - Werke Gottes - Vorsehung Gottes - Jesus Christus Gottes Sohn - Heiliger Geist - Heilige Dreyeinigkeit - Bestimmung und Zukunft des Menschen - Pflichten gegen Gott - Pflichten gegen uns selbst - Pflichten gegen die Nebenmenschen - Pflichten gegen Thiere und leblose Gegenstände - Lieder auf besondere Zeiten und Festlichkeiten. Einband stark berieben, Ecken und Kanten bestoßen, Vorderdeckel mit Wurmspur. Innen Besitzvermerk " Treitschke, 12.7. (18)55 " sowie Vorsatz vorn verso mit längerem handschriftlichen ( schwer leserlichen ) Eintrag von Treitschke sowie kleinen bunten Wachs oder Siegellackspuren. Schmutztitel mit Bibliotheksstempel " Friedrich Treitschke, Markstrasse 34, Gotha ". Erste Seiten etwas fleckig bzw. stockfleckig, sonst Papier durchgehend etwas gebräunt, Seiten teils gering fleckig, wenige Seiten mit kleinen Randläsionen bzw. etwas eselsohrig. >> Der Philanthrop und Pädagoge Chr. G. Salzmann (1744-1811) gründete 1784 im Gut Schnepfenthal bei Gotha eine Erziehungsanstalt für Knaben aus höheren Ständen. << - sehr selten - ( Gewicht 250 Gramm )( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grundlinien der Philosophie des Rechts

      Berlin: Nicolaischen Buchhandlung,, 1821. Berlin: Nicolaischen Buchhandlung,, 1821. Naturrecht und Staatswissenschaft im Grundrisse. Octavo. Contemporary black and grey marbled boards, red paper label lettered in gilt, all edges red. Small contemporary bookplate to front pastedown, contemporary notes to front endpapers, recto of half-title and rear free endpaper. Boards and spine rubbed, spine superficially cracked and chipped at extremities, contents exceptionally bright. An excellent copy. First edition, with the rare half-title. Compiled from a series of lectures the author gave at Heidelberg University, Elements of the Philosophy of Right is generally considered to be one of the greatest works of political philosophy. Although the imprint states 1821 The Philosophy of Right was published in 1820, as Hegel expected publication to be delayed by censorship.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        A bibliographical antiquarian and picturesque tour in France and Germany

      London: "printed for the author, by W. Bulmer and W. Nicol, Shakespeare Press", 1821. London: "printed for the author, by W. Bulmer and W. Nicol, Shakespeare Press". 1821. "First edition, 1000 copies printed, this 1/900 of the regular issue; 3 volumes, large, thick 8vo, vignette title-pp. in each volume, 83 plates (5 double-p., 3 printed in sepia, and 1 colored), 64 other illustrations on India paper mounted in the text, plus a multitude of textual illustrations throughout, 4 printed in red; bound without half-titles in slightly later full tan calf, double gilt rules on covers, black morocco labels on gilt decorated spines, a.e.g.; edges worn, upper joint on vol. III restored, a number of the plates foxed (largely confined to the margins); a good, sound set.& & This copy enhanced with a presentation in each volume to ""B. C. Brodie Esq. from the author."" With the bookplates of B. C. Brodie and B. H. Goldschmidt in each volume. Benjamin Collins Brodie was author of the classic Pathological and Surgical Observations on the Diseases of the Joints (G-M 4311). & & ""The collation is very irregular by reason of the fact that all illustrations in the text, being printed on India paper pasted-in, are on separately inserted leaves &#133; This Voyage Pittoresque is lavishly illustrated, mainly with copperplates after drawings by G.R. Lewis and others. Dibdin says he spent over 7000 pounds on the book, being the first patron to pay 100 guineas for a plate &#133; It has been unkindly said of this book that it would have been better without any text. However, it does contain a modicum of bibliographical information that is still useful if used with due caution"" (Jackson). & & Lowndes notes that it ""contains much useful and curious information"" on the libraries and private collections of Europe. The second edition of 1829 is abridged and omits all but 5 of the original plates.& & Windle & Pippin note but a single presentation copy, that from Dibdin to his son. & & Jackson 48; Lowndes I, 641; Windle & Pippin A38a."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Berchtesgaden und der Wazmann". Gesamtansicht mit Blick auf Watzmann und Hochkalter.

      . Altkolorierte Umrißradierung von Carl Rahl nach Carl Viehbeck, 1821, 18,5 x 27,5 cm.. Karbacher, Schelle, Spiegel-Schmidt, Berchtesgaden, S. 26; nicht bei Lentner. - Aus: Carl Viehbeck, Ansichten mahlerischer Gegenden in Oberösterreich, Salzburg und Tyrol. - Auf getuschte Einfassungslinie geschnitten und in reiche, originale Linienumrandung montiert. Sehr feines Altkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Radstadt

      . Radstadt am Tauern, gezeichnet am Weege nach der Rossbrand Alpe auf dem Schwemberg. Umrissradierung v. Erhard n. Viehbeck aus "Ansichten von Ob.Oesterreich, Salzburg und Tyrol" Wien 1821, 18 x 26 cm - wir garantieren für die Echtheit. Nebehay-W. 778 / 17.-

      [Bookseller: Kunsthandlung Johannes Müller]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beitrag zur Kenntnis des inneren Baues und der Entwicklungsgeschichte der Ascidien. Mit 2 Kupfertafeln.

      Bonn, A. Marcus, 1821. [Separata aus: Nova Acta Physico-Medica Academiae Caesareae Leopoldino-Carolinae Naturae Curiosorum, tom. 10.2]. ,. Ungebunden, in losen Lagen., Quart. S. [423]-436. Mit 2 kolorierten Tafeln, beide nach Zeichnungen Carus' von W. Engels gestochen.. Erste Ausgabe. - Nicht in Nissen. - Schönes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Wulf]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Einige Beobachtungen und Bemerkungen über die Entstehung und Metamorphose der niederen vegetabilischen Organismen. Mit 2 Kupfertafeln.

      Bonn, Adolph Marcus, 1821. [Separata aus: Nova Acta Physico-Medica Academiae Caesareae Leopoldino-Carolinae Naturae Curiosorum, tom. 10.2].,. Ungebunden, in losen Lagen., Quart. S. [513]-582, mit 2 kolorierten Tafeln (diese i. d. Platte signiert: Gez. von T. Wild. Gest. von W. Engels). Textblätter schwach gebräunt, die Ränder nicht beschnitten. Schönes Exemplar.. Erste Ausgabe. - Stafleu-Cowan 3052 (gibt auch Separatausgabe an).

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Wulf]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Auswahl vorzüglich schöner, seltener, berühmter, und sonst sehr merkwürdiger Gartenpflanzen, in getreuen Abbildungen...

      1821. Wien, auf Kosten des Herausgebers, 1821. 4to (238 x 190mm). 2 volumes. pp.xxiv, 148; vi, 97, with 2 engraved portrait frontispieces, one of J. Banks and one of M. Vahl, and 219 fine engraved plates. Contemporary boards. The work was issued with plain or coloured plates. The beautifully engraved plates show among others numerous exotic and bulbous plants. Leopold Trattinnick was the first curator of the botanical Court Cabinet, founded by Francis I, Emperor of Austria. He was a member of a prosperous family and had the means to publish over a period of decades expensive botanical works without regard to costs. The plates of the present work were taken from Trattinnik's never finished 'Archiv der Gewächskunde' for which he had prepared some 800 plates, but which were for the greater part not used for that work. A copy without any foxing to the plates. Nissen BBI, 1983..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Panorama von Innsbruck.

      Lithog. von Rehberg und Schweighofer.: um 1821 .. braungetönte Lithographien. Nach der Natur gez. von F. Rehberg., Bildausschnitt je ca. 34 x 52 cm. Die einzelnen Teile sind betitelt: I: Der Berg Isel; II: Das Oberinnthal; III. Das Panorama von Innsbruck. Die Höttinger Alpen; IV: Das Unterinnthal; V: Ansicht gegen Amras. - 2 Blätter mit größeren Braunflecken, ansonsten mäßg stockfleckig. - Nebehay-Wagner: Bd. 3, S. 15.

      [Bookseller: Antiquariat Gallus GmbH]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die geöffneten Archive für die Geschichte des Königreichs Bayern, eine Zeitschrift in zwanglosen Heften, herausgegeben von k. bayerischen Archivs-Beamten.)

      (Bamberg), o.Vlg., (1821-1824).. 3 Jahrgänge mit 24 Heften in 5 Bdn. (= alles Erschienene). 20 x 12 cm. Über 2250 S. Mit 2 lithogr. Tafeln und 4 mehrf. gefalt. Stammtafeln. Pp. d. Zt. mit hs. Rsch.. Extrem seltene, in Heften erschienene Zeitschrift. - Enthält: Abhandlung über die "Vogteyen Vilseck und Hanbach", die "Pfarreyen Hausen und Heroldsbach", das Rittergut Kunreuth, Geschichte und Beschreibung der alten Herrschaft Klingenberg am Main, Geschichte des ehemaligen Pflegamtes Schongau und der anstossenden hochstiftaugsburgischen Pflegämter, Geschichte der Lehenarten in dem ehemaligen Fürstenthume Bamberg, Ursprung des Ortes Wilhelmsdorf, Beweis daß Bischof Otto I. kein Domherr zu Regensburg war, Pfarrei Amlingstatt, Entstehung des Dorfes Tettau, Fehdebrief einer Frauensperson, Fastnachtgericht zu Pfreimd, Schifffahrt auf der Donau, Reichsherrschaft Arnstein, Schatzkammern des Churfürsten Ferdinand Maria, Reichsherrschaft Gunzendorf, Salzhandel der oberpfälzischen Städte, Besitzungen der Grafen von Castell im 13. Jahrhundert, Geschlecht der Schencke von Roßberg, Geschichte der Grafen von Andechs, Nachrichten über das alte Schloß Mainberg oder Marienburg unweit Schweinfurt, Geschichte des Bierbrauens in der obern Pfalz, Geschichte des Hopfenbaues in dem Fürstenthume Bamberg, Geschichte der Juden in Bayern, Geschichte des Lechrains, Geschichte der Pflegämter Hohenschwangau und Füssen, Bauding zu Waltenhofen, Pfarrei Motschidel, Nachrichten von der Stadt Dettelbach, Darstellung zerstörter Burgen und Orte, Geschichte des Amtes Parkstein, Murach und Floß, Stammtafel des Regentenhauses von Bayern uvm. - Einbände leicht angestaubt, ein Rückenschild abgeschabt. Teils leicht gebräunt. Beschreibung und Inhaltsverzeichnis des Exemplars des Germanischen Nationalmuseums (hat nur die ersten 3 Bände) liegen bei. - Komplett wie das vorliegende Exemplar ein absolutes Rarissimum!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Enumeratio plantarum horti regii botanici Beroliensis altera.

      Berlin, G. Reimer, 1821-1822.. Teil 1 und 2 in 2 Bänden. 20,5 cm. VIII, 458 S, 1 Bl./IV, 478 (recte 476) S. Späteres Halbpergament (Hardcover). Gut. Im Satzspiegel etwas gebräunt, Seiten teils gering braunfleckig.. Pritzel 5385.

      [Bookseller: Bibliotheca Botanica]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        K: K: priv. Südbahn-Gesellschaft. Eisenbahn von Innsbruck nach Botzen. Construction der eisernen Fahrbahnen für Brückenbauten. 3 Hefte in 1 Band. Mit 42 (2 mit Tondruck) plano gebundenen lithogr. Tafeln. [Wien, 1866]. Imperial-Folio (Tafeln: 68,8 x 44,4 cm; eingebundenes Textheft: 34,0 x 21,5 cm). 20 S. autographierter Text. Halbleinwandband d. Zt. mit montiertem Titelschild.

      . . Heft 1: Kleine Brückenbauten (11 Taf.). Heft 2: Grössere Brückenbauten (15 Taf.). Heft 3: Grosse Brückenbauten (16 Taf.). - Einzige Ausgabe. - Alle Tafeln unten rechts mit Pressels Namensstempel. - Die Tafeln zu Heft 1 zeigen in sehr kleinen Maßstäben (1:10 bis 1:50) die Konstruktion kleiner Brücken, Tafel 5 mit grafischen Darstellungen zur Momentenverteilung u. -deckung. Die Tafeln zu Heft 2 ebenfalls mit Details u. grafischen Darstellungen, jedoch auch zur Gitternetzkonstruktion. Die ersten 6 Tafeln in Heft 3 zur Konstruktion der Straßen- u. Eisenbahnbrücke bei Kardaun, beispielhaft für eine Brücke mit 110 Fuß lichter Weite, anschließend Brücken von 180 Fuß bzw. 180, 220 und 180 Fuß lichter Weite. Auch hier die Darstellungen häufig im Maßstab 1:10 oder 1:20. - Das Werk kommt auch mit dem Titel "Construction der eisernen Brücken" vor. - Einem Ruf Karl Etzel folgend wurde Wilhelm Pressel (1821-1902) 1862 Stellvertreter des Baudirektors der Österreichischen Südbahn. "Als solcher leitete er die Entwürfe und Bauarbeiten der Brennerbahn Innsbruck - Bozen; wertvollen Einfluß nahm er auf den Fortschritt des Eisenbrückenbaues und die Vergebungsweise von Bauarbeiten" (Matschoss). Vorgebunden: Ders.: K. K. priv. Südbahn-Gesellschaft. Normalien für hölzerne Brücken. Textheft u. 8 (statt 26) farbig lithogr. Tafeln. (Wien, 1867). Imperial-Folio u. 4to. (33,3 x 22,0 cm). Titel, 20 S., 5 Bll. Tabellen. - Vorhanden sind die Tafeln 1-7 u. 26. - Titel zu den Tafeln gestempelt u. eingerissen. Etwas fingerfleckig Neuner S. 691 u. 940f. - Vgl. Matschoss S. 210f. u. Röll² VIII, S. 114f. - Kat. TH Stuttgart 1902, S. 234. - Beschabt, Kanten bestoßen. Leicht gebräunt, etwas fingerfleckig. Einige kleinere Einrisse alt hinterlegt, einige Tafeln mit geringem Bildverlust bei Maßstäben und Unterschrift. Die letzte Tafel mit großem alt hinterlegtem Einriß.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PROYECTO DE CODIGO PENAL PRESENTADO A LAS CORTES POR LA COMISIÓN ESPECIAL NOMBRADA AL EFECTO

      Imp. de Mateo Repullés - Madrid. 1821. 1ª ed. 23x17. 248pág. Holandesa. Esta Obra fue el primer Código Penal español (proyecto), aprobado en 1822. Frase del interior de la misma "España, Señores, carecía de Código Penal acomodado a la índole". Raríssima Obra de derecho. Ref 7.4 Biblioteca A. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 15.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        A New Chart of the China Sea and East India Archipelago, Comprehending the Sunda, Molucca & Philippine Islands in which are Exhibited the Various Straits and Passages to Canton, and between the Indian and Pacific Oceans

      London: J.W. Norie & Co., 1821. London: J.W. Norie & Co., 1821. Map. Engraving. Image measures 61 x 24.5". This large vertical map of Southeast Asia extends from the southern coast of China down to Java, encompassing Malaysia, Singapore, and part of Borneo. One sheet only of a 3 sheet set of the whole region. Printed in 1821, it dates to the period when Singapore was a key trading post for growing British commercial presence against the Dutch. The map was made to aid in navigation and, in this way, foreshadows the expansion of colonial occupation and rule in the region that would extend into the next century. The main focus of the map is on the coasts and the water, providing rich detail that would be of aid to sailors. Coastal cities and ports are all labeled, as are soundings and areas of shallow depth. Dotted lines indicate special routes, as a "inner passage for leaky ships" and the "Best Track from China, towards New South Wales during the N.E. Monsoon, from September to February," among others. Fine engraved lines also describe the many volcanoes of the region. Although the map has substantial offsetting, it mirrors the map itself in a manner that is visually pleasing and furthermore, attests to its historical use. Some chips and tears to the edges. Stamp of the Mercantile Library on verso. John William Norie (1772-1843) was a mathematician, hydrographer, and chart maker. He channeled his knowledge into a successful London-based publishing firm, where he produced navigations charts, atlases, and maritime reference books that covered subjects such as ship construction to astronomy. Many of Norie&#39;s publications continued to be revised and reprinted throughout the nineteenth century. This wonderful map of Southeast Asia demonstrates the level of detail and knowledge that went into his productions.

      [Bookseller: Argosy Book Store]
 16.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Naufrage du Brick francais La Sophie, perdu, le 30 Mai 1819, sur la cote occidentale d'Afrique. (2 Bände)

      Paris, Mongie Aine, 1821.. Mit 1 gestochenen Faltkarte, 10 lithographischen Tafeln, 1 lithographischen Faksimile, XVI, 344 Seiten; 2 Blatt, 368 Seiten, 2 Blatt, Halblederbände der Zeit mit 2 farbigen Rückenschildern, 20 x 13,5 cm,. Innen teils leicht gebräunt, sonst gut erhalten, aus der "Lotzbeck'schen Familien Fideicommiss-Bibliothek".

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        KAISERLICHE KONIGLICHE BILDER-GALLERIE IM BELVEDERE ZU WEIN. NACH DEN ZEICHNUNGEN DES K.K. HOFMAHLERS SIGM. V. PERGER, IN KUPFER GESTOCHEN VON VERSCHIEDENEN KUNSTLERN. NEBST ERKLARUNGEN IN ARTISTISCHER UND HISTORISCHER HINSICHT

      Vienna and Prague: Buchhandler Carl Haas, 1821. Vienna and Prague: Buchhandler Carl Haas, 1821. First edition. Minor foxing to text plates, most plates only foxed in the margins. Bindings have just a few minor scrapes, but fine and elegant. First edition. Four volumes. Folio. Text in German and French. Each volume with additional title page in French. Illustrated with 228 steel engravings in proof state, each titled in pencil. Bound by Bedford in half crimson morocco with marbled cloth sides and marbled endpapers, a.e.g., the spines with gilt titles and elaborate panel decoration. Robert Hoe&#39;s copy with his leather bookplate in each volume.& Sale catalogue entry on front endpaper. Catalogue states "probably a large paper copy". Rare.& (Hoe sale IV: 1468).

      [Bookseller: First Folio]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Poesiealbum .Ca. 45 lose Blätter ( 8 x 13 cm ) im Schmuckschuber (9,5 x 13,5 cm ) Jedes Blatt handschriftlich, datiert, signiert. 2 Blatt koloriert. Vor allem Familien aus der Stadt Perleberg und Umgebung haben sich verewigt.

      Perlebert, Selbst, 1821- 1832.. 9,5 x 13,5 cm. Ca. 50 Blatt. ISBN: Keine. Schmuckschuber. Pappband mit Leder bezogen mit Monogramm. No jacket. Besonders frische und schöne Einzelblätter. Schöne Patina, Handschmeichler. 1. Auflage.. * Versandfertig innerhalb von 20 Stunden! Gf3. (MGT).

      [Bookseller: Umbras Kuriositätenkabinett]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Old English &#39;Squire - A Poem in Ten Cantos

      London: Thomas M'Lean, 1821. London: Thomas M&#39;Lean, 1821. viii, 136pp. Later full morocco for Hatchards, raised bands, spine in six panels, title and author to second panel, remaining panels with central flower device and flower corner pieces, date to foot of spine, covers with triple fillet border, roll to edges and inner edges all in gilt, t.e.g., others untrimmed, comb and curl marbled endpapers. Slightly rubbed to extremities, a few very small dark marks to head of upper cover, tiny split to head of front joint of upper cover. Text lightly browned, one or two spots of foxing to plates, but generally clean, a couple of the plates have small closed tears, some light off-setting onto text. Now housed in a somewhat worn cloth slipcase. A large paper copy, with twenty-four hand coloured aquatint plates, the original label from the boards is laid in before the half-title (often missing according to Tooley).Tooley 128 (octavo edition); Schwerdt I:95, "the plates are coarse but somewhat amusing", and Abbey Life 387. First Edition. Full Morocco. Good+/No Jacket (as Issued). 4to. Large Paper Copy.

      [Bookseller: Temple Rare Books]
 20.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Der vollkommene Conditor, oder gründliche Anweisung zur Zubereitung aller Arten Bonbons, Stangenzucker, Conserven, Zuckerkuchen, Essenspasten, Gefrornen, Cremes, Marmeladen, Compots usw, sowie auch zum Einmachen und Glasieren der Früchte, nebst Abhandlungen vom Zucker, den Graden beim Zuckerkochen und von den zur Conditorey nöthigen Gefäßen und Geräthschaften, ingleichen erprobte Vorschriften und Recepte zu allen Gattungen der Kunstbäckerei, als zu Torten, Makronen, Marcipan, Biscuit, Aufläufen, Leb= und Pfefferkuchen, Hohllippen, Hobelspänen, Schmalz und anderem Backwerk, so wie auch den schmackhaftesten Pasteten; Ferner zu den beliebtesten Arten künstlicher Getränke und Chocoladen, als den verschiedenen Obstweinen, Punschen, Eierpunsch, Bischoff, Vin brule, Nikus, Limonade, Mandelmilch usw usw. Von J. Ch. Eupel, Conditor in Gotha.

      Sonderhausen u. Nordhausen, B.F. Voigt, 1821.. 2. verm. u. verb. Aufl. Kl. 8°. 2 Bl., 158 S., 161-320 S. Pbd. d. Zt. (Etw. berieben und bestoßen). Etw. altersfleckig, vereinzelte Randläsuren.Es fehlt S. 159/160. Capitel 2, von den Makronen. Deutsch;. Weiss 983. Mueller 75 Die Erstausgabe erschien 1819 (1 Bl.,308 S., 1 Bl.), die 3. Auflage (2 Bll., 260 S.) ebenda 1823, die 5. Auflage (bearbeitet von Perini; XII S., 275 S.) 1840 in Weimar bei Voigt, die 6. Auflage (XVI S., 310 S., I BI., 3 gefaltete Lithographien) 1850, die 7. Auflage (Mit gefalteten Tafeln) ebenda 1860, ab der 10. Auflage als <Illustrierter Konditor>.

      [Bookseller: Antiquariat "Kochkunst Bibliothek"]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anthropologie der Naturvölker. 6 Bände. Leipzig, Friedrich Fleischer 1859-1872. 8°. Mit 6 (mehrf. gef.) kolor. lithogr. Karten u. 7 getönt. lithogr. Tafeln, Hlwd. um 1900 mit Rtit.

      . . ADB XL, 632.- Erste Ausgabe, vollständig selten.- Wichtiger Beitrag zur Anthropologie des Marburger Philosophen, Psychologen und Pädagogen Th. Waitz (1821-1864) mit der Absicht der Bekämpfung verbreiteter Vorurteile, insbesondere biologistischer und rassistischer Art. Nach seinem Tod wurde das Werk von seinem Freund und Schüler, dem Geographen Georg Gerland (1833-1919) zu Ende geführt.- "Nach sechsjährigen anstrengenden Vorstudien erscheien 1859 der erste Band seines größten und letzten Werkes." (ADB).- Enth.: Bd. 1. Über die Einheit des Menschengeschlechts und den Naturzustand des Menschen.- Bd. 2. Die Negervölker und ihre Verwandten.- Bd. 3. Die Amerikaner. Erste Hälfte.- Bd. 4. Die Amerikaner. Zweite Hälfte.- Bd. 5. Die Völker der Südsee. Erstes Abt. Die Malaien, 2. Abt. Die Mikronesier und nordwestlichen Polynesier.- Bd. 6. Die Völker der Südsee. 3. Abt. Die Polynesier, Melanesier, Australier und Tasmanier.- Innendeckel mit Exlibris, tls. leicht braunfleckig, Ebde. gering fleckig, insges. schöne Reihe.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        VOYAGE EN AMERIQUE, EN ITALIE, EN SICILE ET EN EGYPTE, PENDANT LES ANNEES 1816, 1817, 1818, ET 1819. [with:] RECUEIL DES CARTES ET DES VUES DU VOYAGE EN AMERIQUE EN ITALIE EN SICILE ET EN EGYPTE FAIT PENDANT LES ANNEES 1816, 1817, 1818 ET 1819

      Paris: Chez Delaunay...et Chez Belon, 1821.. Paris: Chez Delaunay...et Chez Belon, 1821.. Two octavo text volumes plus oblong quarto atlas. Text: 466,[1]; viii,448,[1]pp. Atlas: Fifty-nine lithographic plates including lithographic titlepage, plus folding map of the United States and folding map of Egypt. Half title in each text volume. Text: Expertly bound to style in blue straight- grain morocco and period patterned boards with vellum tips. Atlas: Period paper covered boards, with original paper label on upper cover, expertly rebacked to style uniform to the text volumes. Very good. The very rare atlas and the text of Montule&#39;s VOYAGE EN AMERIQUE... describes his travels in North America and the Caribbean, and also in Italy, and Egypt in the late 1810s. The atlas contains many American views, and though it was intended to accompany the author&#39;s text, it was also issued separately and is not often found with the text volumes. The wonderful lithographic plates depict scenes from Montule&#39;s travels in North America, and were made from the author&#39;s own drawings. This atlas is not mentioned by Monaghan, Sabin gives the wrong number of plates, and Clark describes it as one of Montule&#39;s "other" works, adding that it is "now quite rare." The attractive plates depict New York harbor, the mastodon skeleton at the Philadelphia museum, "Encounter with a Rattle Snake" near the Ohio River, the port of St. Domingo, Niagara Falls, and a view of St. Thomas. Other plates include a view of the Philadelphia hospital, Quaker costumes, "Costume des Negresses de St. Thomas," a country estate in Kingston (Jamaica), a church in New Orleans, "Sauvages du Mississippi," and several other views, mostly of Italian and North African scenery. The folding map shows the United States, including the Missouri and Northwest territories, as well as parts of the Caribbean. "The account is significant because it relates Montule&#39;s experiences during his journey up the Mississippi on board the Vesuvius, which is said to have been the third steamboat to ply the waters of the Mississippi. The boat and its navigation are described in detail. Another distinguishing feature of the narrative is the information it contains about Frenchmen in the United States, especially Napoleonic refugees....He seemed to enjoy himself, and his remarks are generally good natured" - Clark. A rare, significant, and early visual tour of the United States HOWES M750, "b." SABIN 50230. CLARK II:47. LANE, IMPRESSIONS OF NIAGARA 55,56. MONAGHAN 1085 (text only). BEINECKE LESSER ANTILLES COLLECTION 698. LANDE S1620. RAGATZ, p.230.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 23.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Notizen, Memoiren und Tagebuch von Jeannette Kirchhofer aus Schaffhausen. Handschrift.

      1821-1886,. in-8vo, 118 Bl. + 49 w. Bl. beschrieben mit Tinte in feiner deutscher Kurrentschrift (ca. 25 Zeilen/S.), Halbleder mit Ecken, goldgepr. Rücken, Rotschnitt und marmorierter Vorsatz, etwas fleckig und berieben, ansonsten guter Zustand.. Spannende Originalhandschrift mit einer Fülle an Material. Das persönliche Notizbuch einer Schaffhauserin, welche vielleicht mit Pfarrer Melchior Kirchhofer (1775-1853) verwandt ist. Die fromme und belesene Jeannette gibt ihren Namen mit dem Zusatz "zum goldenen Löwen" an, was wohl ein Hinweis auf das Wohnhaus in der Schaffhauser Altstadt (heute das Haus Vordergasse 62) ist. In ihrem Büchlein schrieb sie zum einen Wissenswertes auf, benutzte es aber zeitweise auch als Tagebuch oder um Ereignisse in der Familie zu dokumentieren. Sie beginnt mit einer Liste von ,Wohltätern der Menschheit': Martin Luther, Christian Fürchtegott Gellert, Johann Caspar Lavater, Joachim Heinrich Campe, Johann Heinrich Pestallozi (sic), Johannes Hubner; Christian Gottfried Schütz, Johann Gottfried Herder. Ein Hinweis auf die Geisteswelt der Schreiberin. Sie notierte fromme Reden (auch solche der ,Seherinnen' A.M. Heller und A. Schneider, 1823), Gebete, Glückwünsche, Zitate vom Abbe de la Tour, Lavater und Zinzendorf, sowie der schottischen Dichterin Grace Kennedy (in deutscher Übersetzung). Dazwischen beschrieb sie ab 1840 bis 1850 die schulische Laufbahn und die Konfirmationen ihrer Kinder, deren sie fünf hatte. Auch die Krankheiten und Leiden ihrer Familie werden genau festgehalten bishin zum frühen Tod ihres an Wassersucht leidenden Sohnes Carl. Die Familie scheint viele Verbindungen mit Baden-Würtemberg besessen zu haben, so reist man öfters nach Stuttgart und Jeannette notierte auch die Rede des Stuttgarter Stadtpfarrers bei der Beerdigung einer Freundin. Aber auch der Besuch einer Hochzeit in Langenthal wird mit Liebe zum Detail beschrieben. Es folgen Hausrezepte für die Behandlung von Bleichsucht und Rheumatismus, die Reinigung der Bettfedern mit Dampf oder die Zubereitung eines Tees "für Unreinigkeiten im Gesicht" usw. Die Aufzeichnungen sind nicht immer chronologisch, enden aber mit einer Bibliografie empfohlener Schriften und einigen Adresseinträgen.Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Old English 'Squire, The

      , 1821 1821. first edition. Scarce CopyWith Earliest WatermarksComplete With Half-TitleCARELESS, John [pseudonym]. [CHATTO, William Andrew]. The Old English 'Squire. "A Jovial Gay Fox-Hunter, Bold, Frank, and Free." A Poem in Ten Cantos. Illustrated with Plates, by One of the Family. London: Printed for Thomas McLean, 1821. First edition, earliest issue, a Large Paper copy complete with half-title; scarce. Tall octavo (10 3/8 x 7 1/8 in; 263 x 181 mm ). viii, 136 pp. Twenty-four hand-colored aquatint plates, including frontispiece, watermarked "Whatman 1821"; the plates in Abbey's copy watermarked "Whatman 1823."Bound by Riviere & Son in full green crushed morocco with French fillets, gilt tooled compartments, broad gilt dentelles. Top edge gilt. Plum endleaves. Spine sunned to warm brown. Bookplate of Graham M. Adee. A fine copy."The half-title is frequently missing" (Tooley).The story of the life of a somewhat debauched squire from birth until his bridle at marriage. "'John Careless, Esq.,' is only known as the author of a rare colour-book, The Old English Squire, published by M'Lean in 1821, with twenty [i.e. 24] coloured plates 'by one of the family' in the style of Rowlandson. The literary matter differs from that of Combe and Mitford in being strongly influenced by the style of Walter Scott, wherever the galloping metre of Retaliation and Haunch of Venison is not used. Especially curious is the account of the collection of Old Masters, from which the Old English Squire bought his St Anthony preaching to the Fishes..." (Prideaux)."It is not certainly known who 'John Careless' was. He is sometimes said to have been 'Stephen Oliver' (a pseudonym of W.A. Chatto); but Chatto's poem of the same title was published in 1838 by 'Phiz.' His 'Old English Squire', with twenty-four aquatints colored by hand ('by one of the family'), is in fact something of a mystery, and, for the collector, rather an expensive one: it may cost £20, or even more. The reason of such a price (though there is the justification of rarity) lies in two features it possesses. One is the plates, which are attributed to Thomas Rowlandson, of which all that can be said is that they are utterly unworthy of the artist who in the same year completed the illustrations to 'Dr. Syntax's' three 'Tours.' However, these puzzles of authorship and illustration make the book interesting. And trashy though the verse is, it has yet one other great interest - that of life" (Sawyer and Darton, English Books 1475-1900).The stunning library of color-plate and sporting books collected by Capt. Graham M. Adee (USN, ret.) of Newport. R.I. was sold at Parke-Bernet Galleries in 1953.Tooley 128. Abbey, Life, 387. Prideaux pp. 305, 330. Schwerdt I, p. 95.

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc. ]
 25.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Kaiserliche königliche Bilder-Gallerie im Belvedere zu Wien. Nach den Zeichnungen des k.k. Hofmahlers Sigm. v. Perger, in Kupfer gestochen von verschiedenen Künstlern. Nebst Erklärungen in aristischer und historischer Hinsicht. Neu herausgegen und Sr. Majestät Franz dem I., Kaiser von Österreich, König von Ungarn, Böhmen, der Lombardie ec. ec. ec., in tiefster Ehrfurcht gewidmet. Erster Band: A - C. Zweiter Band: D - L. Dritter Band: M - R. Vierter Band: S - Z.

      Wien u.a., Haas, 1821 - 1828.. 4 Bde. o. Pag. [53 + 63 + 57 + 66 Tafeln]. Rote Maroquin-Ld. der Zeit, m. fünfbündigen Rücken.. In deutscher und franz. Sprache. Pro Kupferstich je ein Blatt deutscher Text und ein Blatt französischer Text. - Exlibris. a. V., vereinzelt leicht stockfleckig, tlw. kl. Feuchtigkeitsrand im Bug, Ebd. leicht berieben. - Prächtige Bände.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kalligraphierte Donationsurkunde in Libellform mit eigenh. U.

      Wien, 6. VII. 1821.. Kalligraphische Handschrift auf Pergament. 14, (2) SS. Mit radiertem illustr. Titel. Roter Samteinband mit Seidenmoireevorsätzen, grün- und weißfarbigen Seidenbändern und anhängendem Majestätssiegel in Messingkapsel. Lose in der originalen Metallkassette mit entsprechender Ausnehmung für die Siegelkapsel. Folio (375:286 mm).. Urkunde für den Juristen und Staatsmann Ignaz Markus (1764-1846) über die Donation der Herrschaften Eör, Aszszonyvar und Szent-Pal. - Markus war Hofrat und Referendar der ungarischen Hofkanzlei in Wien, "bei welcher er das Referat über die Landtags-Justizangelegenheiten Ungarns führte. Kaiser Franz I. zeichnete seine Verdienste durch Verleihung des Ritterkreuzes des St. Stephans-Ordens, nebst Secretärsstelle dieses Ordens" sowie durch die Donation der erwähnten Herrschaften aus (Wurzbach XVI, 423). - Mit drei weiteren U., darunter der von Franz Joseph Fürst Kohary (1760 od. 1766-1826).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      High Holborn, o. D.. 2 SS. auf Doppelblatt. 16mo.. An Sabilla Novello zur Übersendung zweier (hier nicht beiliegender) Karten zu einem Konzert: "Vuol' ella accettare pochi biglietti pe' di lei amici? e scrivere una parola se mai glie ne bisognassero altri? coi biglietti, io non ho bisogno di rinnovarle l'espressione della nostra riconoscenza, e segnatamente della mia. Ho detto al Direttore del Concerto i di lei Desideri: spero che ella avra avuto o avra prestissimo la sua visita. Per colpa dello stampatore che non seppe [ ?trovare?tenere?] spazio, il di lei nome e stato stampato in alcuni dei Programmi colla sola iniziale s; ma negli altri e negli advertisements e nei piu: [ ] programmi il nome e stato scritto per intero. Mi creda di lei signora". - Sabilla Novello (1821-1904), die Tochter des Musikers und Musikverlegers Vincent Novello und vergleichsweise unbekannt gebliebene Schwester der berühmten Sängerin Clara Novello, war Musikerin, erteilte Gesangsunterricht und richtete Schillers "Turandot" für das englische Theater ein; auch war sie als Zeichnerin und Illustratorin sowie als Schriftstellerin tätig, verfaßte Märchen und übersetzte Erzählungen von E. T. A. Hoffmann ins Englische. - Mit kl. Montagespuren am linken Rand.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Narrative of Travels in Northern Africa, in the Years 1818, 19, and 20. Accompanied by Geographical Notices of Sudan, and of the Course of the Niger.

      London, John Murray, 1821.. 4to. XII, 383, (1) pp. Folding engr. map frontispiece ("Map of a Route through the Regency of Tripoli and Kingdom of Fezzan"), 17 chromolithogr. plates drawn by Lyon and lithographed on stone by G. Harley or D. Dighton, M. Gauci, as well as a text illustration. Modern red cloth with gilt-stamped black spine labels.. First edition of Lyon's account of his botched Timbuktu expedition, finely illustrated with 17 plates (created by M. Gauci and D. Dighton after Lyon's own drawings) showing the Arabian desert culture. - In 1818, G. F. Lyon (1795-1832) was sent with surgeon-explorer Joseph Ritchie by Sir John Barrow to find the course of the Niger River and the location of Timbuktu. A year later they had only got as far as Murzouk where they both fell ill. Ritchie never recovered and died, but Lyon survived and continued his travels. After a year he returned to Tripoli, the expedition having failed utterly. Upon return, he was promoted and in 1821 - the same year this book was published - given the command of HMS Hecla on his second attempt. Lyon was reputed to have a genuine informed interest in the culture and inhabitants of the lands he visited. Wearing Arab/Muslim dress and speaking fluent Arabic, he managed to blend in with the inhabitants of North Africa. "An important work. Lyon joined the British government scientific mission headed by Ritchie, taking place of Captain Frederick Marryat. They met at Tripoli in November 1818. Ritchie died in 1819 and Lyon took over command of the expedition. He returned to London in July, 1820. Shortly after that he joined Parry's arctic expedition. The fine plates illustrate mostly costumes, and are all after drawings by Lyon" (Blackmer). Fergus Fleming characterizes the relationship between Ritchie and Lyon, who was a "moustachioed extrovert aged twenty-two [...] Lyon was not, on the face of it, suited to African exploration". By his own confession, his main interests were "balls, riding, dining & making a fool of myself". - The plates include: Costume of Tripoli (2 types), Triumphal Arch - Tripoli, Arabs Exercising, The Castle of Bonjem, A Sand Wind on the Desert, Piper and Dancer - Tripoli, The Castle of Morzouk, Tuarick in a Shirt of Leather & Tuarick of Aghades, Tuaricks of Ghraat, Costume of Soudan, Negresses of Soudan, Tibboo Woman in Full Dress, Tibboo of Gatrone, A Tuarick on his Maherrie, camel Conveying a Bride to her husband, A Slave Kaffle. - Offsetting on title from map; map tears repaired. Altogether in very good condition. - Blackmer 1044. Abbey Travel 304. Howgego II, L52 (p. 376). Henze III, 318. Lipperheide Ma 14 (note). Colas 1920. Hiler 556. Ibrahim-Hilmy I, 397. Lambert I, 147. Tooley 311. Fergus Fleming, Barrow's Boys: A Stirring Story of Daring, 2001, pp. 956. Brunet III, 1254. Graesse IV, 312.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MEMOIRS OF THE AMERICAN REVOLUTION, FROM ITS COMMENCEMENT TO THE YEAR 1776, INCLUSIVE; AS RELATING TO THE STATE OF SOUTH CAROLINA: AND OCCASIONALLY REFERRING TO THE STATES OF NORTH- CAROLINA AND GEORGIA

      Charleston: A.E. Miller, 1821.. Charleston: A.E. Miller, 1821.. Two volumes. [28],430; [2],400pp. Engraved portrait of Drayton by Wright & Smith after Dusimitiere, three engraved maps (two folding). Publisher&#39;s blue paper boards, rebacked at a later date in paper. Boards bumped on corners. Very good, uncut. Provenance: Arthur Middleton, Jr. (signature on front endpaper); Library of Congress duplicate (inked stamps and book label). A basic source for the history of the American Revolution in the southern colonies, based largely on material the author inherited from his father, William Henry Drayton, who was an active leader of the Revolution. The author served twice as governor of South Carolina, and was deeply interested in its history from an early age. This history of the early stages of the Revolution in South Carolina was the product of his retirement and published a year before his death. It remains one of the standard works. One of the maps shows forts Sullivan and Moultrie, while the other shows the positions in the 1776 campaign in the Carolina upcountry against the Cherokees. This copy belonged to Arthur Middleton, Jr. (1795-1853), the grandson and namesake of South Carolina signer of the Declaration of Independence, Arthur Middleton, one of the first Americans to travel as an artist in Italy and paint the Italian countryside. HOWES D491, "aa." GEPHART 4764. SABIN 20914.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 30.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Briefe über Italien. Aus dem Französischen des Herrn Fr. Lullin v. Chateauvieux. 2 Bände.

      Leipzig: Reclam, 1821.. XII S., 2 Bl., 253 S.; 4 Bl., 264 S.: 2 Titelkupfer. Bedruckte Original-Pappbände, etwas angestaubt u. berieben.. 1. deutsche Ausgabe. - Die Titelkupfer zeigen Terracina und den Leuchtturm von Neapel mit dem Vesuv im Hintergrund. - Unbeschnitten, gering stockfleckig, Stempel auf Titelrückseite u. Schlußblatt. Hübsches Exemplar im seltenen Originaleinband. - Goedeke XII 79, 96, 6; vgl. Olschki 417.

      [Bookseller: Antiquariat Scheppler & Müller]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Guide Aux Droits Civils et Commerciaux des Etrangers en Espagne...

      1821. Lobe, Guillaume (Guillermo) [d. 1883]. Guide Aux Droits Civils et Commerciaux des Etrangers en Espagne, Ou Recueil Chronologique des Traites, Pactes, Conventions et Autres Actes Royaux et des Conrtes, Emanes du Cabinet de Madrid, Depuis le Commencement du XVIIe Siecle Jusqu'a la Fin du Mois Octobre 1819. Paris: Chez Rodriguez, 1821. vi, 499 pp. Octavo (5-1/4" x 8-3/4"). Contemporary three-quarter tree calf over marbled boards, paper title label to spine, speckled edges. Light rubbing with negligible wear to spine ends and corners, rear hinge starting. Check marks to margins and a bound-in leaf of notes in a contemporary hand. Toning to a few leaves, interior otherwise fresh. * First edition. This is a digest of commercial laws and treaties regarding trade between France and Spain from the early seventeenth century to the Bourbon restoration. A second edition appeared in 1837. 1 copy located in the United States at Harvard Law School. One copy of the second edition located in the US at the Library of Congress. OCLC locates 1 copy, KVK locates 3. British Museum Catalogue (Compact Edition) 15:699..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Die Brüder'.

      . Inkunabel der Lithographie v. Susenbeth n. Nicolaus Vogt & J.N. Peroux, 1821, 51 x 35,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Illustration zur Sage mit Textblatt. - Heinrich, aus dem Geschlecht der Beyer mit seinen beiden Söhnen Heinrich u. Konrad sowie Hildegard mit Jakokspilgerin. - (Pilger / Jakobsweg / Camino de Santiago)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Untersuchungen über die Formen der leblosen Natur. Erster Band (alles Erschienene).

      Göttingen, Vandenhoeck und Ruprecht, 1821.. (25 x 21 cm). VIII, 677 S. Mit 16 gefalteten Kupfertafeln. Moderner Pappband im Stil der Zeit.. Einzige Ausgabe dieser auf fünf Bände konzipierten systematischen Arbeit. Der Verfasser versucht hier eine Morphologie des Leblosen zu entwickeln, um darüber deren inneren Aufbau zu erkunden; dazu fasst er die einzelnen Mineralien zu größeren Gruppen zusammen. - Hausmann (1782-1859), Professor für Mineralogie, Bergwissenschaften und Technologie in Göttingen, begründete eine Systematik der Mineralien und beobachtete erstmals die Mineralbildung aus Schmelzflüssen. Er gilt als Mitbegründer der Geologie von Norwegen. Seine Arbeiten zeugen von seinem Ringen um Eigenständigkeit, von großer Klarheit der Gedanken und einer Fülle an Wissen. Er "führte schon 1803 die sphärische Trigonometrie für Kristallberechnungen ein und wendete die von Ch. Sam. Weiß 1806 entwickelte Zonenlehre frühzeitig an. 1821 erklärte er (in obigem Werk) gekrümmte Kristallflächen durch Kombinationen ebener, sehr stumpf gegeneinander geneigter Flächen, erläuterte Kristallaggregate, leitete die Nebenformen durch Abstumpfung, Zuschärfung und Zuspitzung der Ecken und Kanten der Hauptformen ab und führte den Begriff der 'Teilbarkeit' (Symmetrie regelmäßiger Kristallformen nach einer Ebene) ein" (NDB). - Besitzvermerk auf Titel. Vereinzelt etwas stockfleckig. Die ersten vier Blätter mit kleinem Fleck am rechten äußeren Rand. Einige Seiten mit braunem Fleck im Falz. Insgesamt gut erhaltenes und breitrandiges Exemplar. - NDB 8, 124

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        An illustration of the genus Cinchona; comprising descriptions of all the officinal Peruvian barks, including several new species. Baron de Humboldt's account of the Cinchona forests in South America: and Laubert's memoir on the different species of Quinquina. To which are added, several dissertations of Don Hippolito Ruiz, on various medical plants of South America. And a short account of the Spikenard of the ancients.

      1821. London, John Searle, 1821. 4to (290 x 235mm). pp. ix, (1, errate), 181 with 5 folded engraved plates. Recent black half calf, red gilt lettered label on spine. A.B.Lambert (1761-1842) was a British botanist, one of the first fellows of the Linnean Society. The present work serves as a kind of supplement to his earlier published work on the same subject 'A description of the genus Cinchona' published in 1797. Lambert assembled one of the largest herbaria of his time which attracted visitors from many countries. The upper margin of about the first 30 leaves with brown spot. Stafleu & Cowan 4147..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Icones cerebri simiarum et quorundam mammalium rariorum.

      Heidelberg, Mohr & Winter, 1821.. (40 x 26 cm). 55 S. Mit 10 Kupfertafeln. Moderner Pappband im Stil der Zeit.. Einzige Ausgabe dieser seltenen Abhandlung über das Gehirn der Affen mit entsprechenden anatomischen Tafeln. - Tiedemann (1781-1861), Professor für Zoologie in Landshut und später in Heidelberg, beschäftigte sich sehr mit dem Hirnbau der Säugetiere. - Stempel auf Titel. Etwas stockfleckig, sonst gut erhalten. - Hirsch/H. V, 587; Nissen ZBI 4136

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Universal Geography, or A Description of All the Parts of the World, on a New Plan (Volumes 1-4 in 8 Parts; Volume 5, Part 2)

      Edinburgh: Printed for Adam Black; and Longman, Hurst, Rees, Orme, and Brown, London, (1821-1825) Edinburgh: Printed for Adam Black; and Longman, Hurst, Rees, Orme, and Brown, London. (1821-1825). First. First edition. A complete set of volumes 1-4 in 8 parts, and part 2 only of volume 5. Illustrated with tables and charts, and 4 engraved folding plates. All nine parts in the original illustrated wrappers: volume 1, parts 1 and 2 each with two folding plates at the rear, volume 3 part 2 with title and half-title pages and prefatory text bound in at the rear. A scarce part set of Conrad Malte-Brun's Geography with the publisher's tipped-in printed subscriber notices and advertisements present. Owner's inscription in ink on the front free endpapers, ex-library with perforated stamp and small shelf numbers on the front wraps. Scattered chipping to the spine backs, the first four leaves of part 2 of volume 4 (front free endpaper and pages 289-294) are damaged at the foredge, else a very good well-preserved set. .

      [Bookseller: Between the Covers- Rare Books, Inc. ABA]
 37.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Die früheste Geschichte der Türken bis zur Vernichtung des Byzantinischen Kaiserthums,

      Hamburg, Nestler auf Kosten des Verfassers, 1821.. oder bis zur Eroberung von Constantinopel im Jahr 1453, dann fortgeführt bis zum Tode Kaiser Muhammed's II. im Jahr 1481. Mit einem Wappenholzschnitt, 705 Seiten, Halblederband der Zeit, 30,5 x 20,5 cm,. Einband teils berieben, innen sauber. Voluminöses Werk des Autodidakten Wackerbarth über den Beginn der osmanischen Expansion. Gedruckt auf Pannekoek-Bütten.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reise von Tripolis an die Gränzen von Aegypten im Jahre 1817. Aus dem Italienischen.

      Weimar, Landes-Industrie-Comptoir, 1821.. VI, 170 Seiten. Pappband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild. Stempel verso Titel. Nur leicht berieben. Gutes Exemplar.***Seltene deutsche Ausgabe des wichtigen Reiseberichtes über das nördliche Afrika! - Der italienische Reisende Paolo Della Cella nahm 1817 an einer Expedition des Pascha von Tripolis von Libyen in die Cyrenaica teil. Sie zogen entlang der Küste nach el-Abiar, durchkreuzten den Nordwesten von Barka nach Cyrene und erreichten über Derma den Golf von Bomba. Bei der Rückkehr besuchten sie Bengasi und die Ruinen von Tolmeta und Taucheira. Wissenschaftlich waren die Gebiete, durch die Della Cella reiste noch fast unberührt und somit bereicherte sein Reisebericht die geographischen Kenntnisse der Region und bot zugleich reichhaltige neue Erkenntnisse. Außerdem war Della Cella der Erste, der detaillierte Berichte über die alten Städte der Cyrenaica und ihre Ruinen lieferte. - Vgl. Henze II, 42, Gay 1492, Engelmann 172, Playfair, Tripoli, 176. - Aus der Reihe Neue Bibliothek der wichtigsten Reisebeschreibungen., 29. Band, ohne den Beiband von Luckock über Rio de Janeiro. Gesamte Buchbeschreibung © Antiquariat Ralf Eigl. [SW: Geographie, Reisen, Expeditionen, wf. Africa. Ägypten. Tripolitanien. Tripolis. Libyen. Afrika. Africa, Travel. Exploration.].

      [Bookseller: Versandantiquariat Ralf Eigl]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Symbolae Physicae, seu icones et descriptiones corporum naturalium novorum aut minus cognitorum, quae ex itinere per Libyam, Aegyptum, Nubiam, Dongolam, Syriam, Arabiam et Habessiniam ...]. Berlin 1828-1900.

      . The original pen drawing, 2 wild boar, for plate 20 'Phacochoerus Haroia' of the mammalia section of Ehrenberg's work. This plate is signed 'Bürde fec.' The orginal pen drawing is not signed and in pencil is written 'Phacochoerus * Arroia Feminina ex Habessinia', and in ink 'Harroia'. Added to this attractive drawing is the original proof plate, before letters. "The journey led through the Libyan desert to Cyrenaica, to Fayum in 1821, toward the Nile to Dongola, and the shores of the Red Sea (in 1823) and yielded an unexpected large body of scientific result. Of the animal species alone, 3.987 (34.000 individual zoological objects) were sent to the collections of the Berlin Zoological Museum..." (DSB). Ehrenberg was the only survivor of the expedition. B.M.(N.H.) II, 515; Junk Rara 138..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wilhelm Meisters Wanderjahre. oder Die Entsagenden. Ein Roman. Erster Theil (Mehr nicht erschienen !).

      Stuttgard (sic !) und Tübingen, in der Cotta'schen Buchhandlung, 1821.. 4 Bl., 550 S. mit 1 Textillustration in Holzschnitt, 1 Bl. weiß. Moderner Pappband im Stil der Zeit mit schlichter Rückenvergoldung, goldgeprägtem Rückenschild und alten farbigen Deckelbezügen und alten Vorsätzen (Vorsätze leicht fleckig, die ersten 4 Bl. etwas stärker braunfleckig, der Titel an der oberen Ecke gebräunt, 4 Bl. mit kräftigem braunen Rand außerhalb des Gedichtes, sonst gering braunfleckig oder schwach gebräunt).. Erste Ausgabe der ersten Fassung von Goethes Altersroman, die Goethe selbst redigiert hatte. Der Band ist die einzige Einzelausgabe des Romans zu Lebzeiten Goethes gewesen (die umgearbeitete und erweiterte 2. Fassung erschien 1829 innerhalb der "Ausgabe letzter Hand"). Mit 11 Gedichten im Erstdruck (s. Hagen). Die "Wanderjahre" sind Ottilie von Goethe gewidmet.- "Wilhelm Meisters Wanderjahre" ist einer der meistumstrittenen Romane, dessen Formlosigkeit auf der einen Seite beklagt, dessen unvergleichliche Vielfalt und Tiefe andererseits bewundert wurde. In die Rahmenhandlung - Grundlage bildet der Briefwechsel Wilhelms mit Natalie - sind Novellen und Märchen (Das nußbraune Mädchen. Der Mann von fünfzig Jahren. Die neue Melusine. Die pilgernde Törin. Wo stickt der Verräter ?), Gedichte und Lieder, Aphorismen, Gespräche, Briefe und Tagebücher, technisch-ökonomische Berichte und theoretische Abhandlungen etc. eingewoben. In ihnen setzt sich Goethe mit den großen sozialen und ökonomischen Problemen der nachrevolutionären und vorindustriellen Zeit auseinander. Nach Thematik wie Gestaltung hat Goethe in diesem "Roman" oder "Novellenkranz" Neuland betreten, was die Zeitgenossen vielfach befremdete. Für Gundolf aber sind die "Wanderjahre" schlicht Goethes "Weisheitsbuch", heute gelten sie als "eine der avanciertesten Kunstleistungen Goethes" (Vaget), als "ein modernes Werk am Beginn der Moderne".- Goed. IV(3,434,III; Slg Kippenberg 402; Hagen 425; Fischer (Cotta) 1300 (Auflagenhöhe: 3500 Exemplare, 2000 auf Schreibpapier, 1500 auf Druckpapier).

      [Bookseller: Antiquariat Gabriele Klara]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Practische Darstellung der Brückenbaukunde nach ihrem ganzen Umfange. Nach den bewährtesten Technikern und Mathematikern und den besten vorhandenen Mustern jeder Art vorzüglich für Ingenieure des Straßen- und Brückenbaues. 2 Bände.

      Darmstadt, Heyer, 1821.. (21 x 12 cm). (16) XV, 358 (11) S./ XV, 356 (richtig 366) (10) S. Mit 30 mehrfach gefalteten lithographierten Tafeln. Halbleinwandbände um 1900.. Erste Ausgabe dieses praxisorientierten Werkes. - Der Verfasser, Oberchausseebaudirektor der Provinz Starkenburg, beschreibt im ersten Band u.a. die Materialien und Maschinen für den Brückenbau sowie den Bau steinerner Brücken und im zweiten Band den Bau der hölzernen, eisernen und beweglichen, sowie der Notbrücken, mit Kapiteln über Balkenbrücken, Hänge- und Sprengwerke, Zug- und Wippbrücken sowie Dreh- und Rollbrücken etc. - Die Tafeln mit Zeichnungen der Brücken u.a. von Schaffhausen, Freising, Neuötting, Bamberg, Minden, Mainz und Nürnberg sowie zahlreicher französischer Brücken. - Stempel auf Titel. Name auf Vorsatz. Vereinzelt leicht gebräunt, sonst gut erhalten. - Engelmann, Bibl. mech.-techn. 307

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Denkmaehler der deutschen Baukunst. Teil I (von 3).

      Darmstadt. Heyer / Leske. 1821.. Oppbd. ca. 59 x 33 cm. 47 S. mit 72 Kupfertafeln. (die Seiten unbeschnitten). wenig fleckig, gering angestaubt. Rücken oben gestaucht, re untere Ecke mit Knickspur. Text und Tafeln von schönem Zustand. in deutscher Sprache 400,00 EUR. Inhalt: Mit Detailansichten, Grundrissen etc. berühmter deutscher Bauwerke, darunter Kirchen / Häuser in Frankfurt a.M, Friedberg, Oppenheim, Hannover, Koblenz, Mainz, Danzig, Ulm, Worms etc.

      [Bookseller: Antiquariat am Flughafen]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Practische Darstellung der Brückenbaukunde nach ihrem ganzen Umfange in zwey Theilen. Nach den bewährtesten Technikern und Mathematikern und den besten vorhandenen Mustern jeder Art. Erster Theil, Hülfskenntnisse und den Bau steinerner Brücken enthaltend - Zweyter Theil, den Bau der hölzernen, eisernen und beweglichen, so wie der Nothbrücken enthaltend.

      Darmstadt, Johann Wilhelm Heyer, 1821.. 2 Bde. Insges. 30 gefaltete Tafeln mit 179 Abb., 1 gefaltete Tabelle, (8 Bl.) XV, 358 S. (6 Bl.) - (1 Bl.) XV, 355 S. Halblederbände der Zeit mit Rückenvergoldung und goldgeprägtem Rückentitel (stärker berieben/bestoßen; inbes. Rücken d. 2. Bd.).. Erste Ausgabe. - Engelmann, Bibl. mech. tech. I, 307. Der Verfasser war "Maior ... und Chausseebaudirector der Provinz Starkenburg" (Titel). Unter den dargestellten bekannten Brücken u. a. Landsberg/Lech, Freising, Neuötting, Bamberg, Nürnberg und Paris. - Titelblatt jeweils mit altem Stempel. Tafeln teils leicht fleckig. Innen sauber und gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Song Book Containing 20 Musical Scores See Our Book #6647001 - #6647016

      UK - EMAIL FOR FULL DETAILS OF THE 20 Music scores bound - in Good blue boards with a black leather spine and gilt border edge - some marking to the boards and wear to the top and bottom of the spine, light bumping and wearing to the extreme corners. Contents, some browning and some marking to the occasional page, some marking to the top and bottom of the paste downs, some cracking to the hinges but still nice and tight otherwise clean and tightly bound. Some signed others initialled by the singer, Madame Sainton-Dolby, 1821-1885, English contralto. From a collection which included music from the library of Sir T. Stamford Raffles, though not obvious or immediately apparent some of the scores appear to have been trimmed before binding, resulting in some loss to previous owner's inscriptions to top edges. SCANS available. A unique volume of musical scores in handsome binding. Size: 13 inches tall by 10 inches. Quantity Available: 1. Shipped Weight: 1-2 kilos. Category: Music; Inventory No: 6647000. THIS BOOK IS HEAVIER THAN THE AVERAGE UPON WHICH CHARGES ARE BASED AND SO WILL INCUR AN ADDITIONAL CHARGE FOR SHIPPING TO ADDRESSES OUTSIDE THE U.K. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: John T. & Pearl Lewis]
 45.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Araber (Arabischer Krieger) auf Schimmelhengst

      Usti nad Labem / Aussig (Böhmen) Johann Maresch Thon- und Steingutwarenfabrik (Siderolith und Terracotta Fabrik) Ende 19. Jh.. Wandteller, Maße: Durchmesser 53,5 cm, Höhe 9,5 cm. Rückseite gemarkt mit Modellnummer "5571", "MUSTERSCHUTZ", Firmenpressmarke "JM?" und "1" Material: Siderolith (=Eisenstein. frz. terre de fer), ein weißer oder farbiger, plastischer Ton, der in gleicher Weise wie zu Steingut zubereitet, geformt und scharf gebrannt wird. Die Gegenstände erhalten dann aber keine Glasur, sondern werden nach dem Brennen mit einem farbigen oder Bronzefirnis überzogen, teils auch mit Vergoldung versehen, und sodann im Ofen bei mäßiger Hitze getrocknet. Die Fabrikation wurde vor allem in Böhmen, im Thüringer Wald und zu Nymphenburg in Bayern betrieben. Bekannte Hersteller waren Johann Maresch und Bernhard Bloch. Siderolithwaren aus dieser Zeit sind unter Sammlern sehr begehrt. (Quelle: Wikipedia) PREIS SOWIE WEITERE DETAILS UND FOTOS AUF ANFRAGE / PRICE, MORE DETAILS AND PHOTOS ON REQUEST. Zustand: siehe Bild; minimale Alters-/Gebrauchsspuren; unbeschädigt, alters-/gebrauchsgemäss SEHR SCHÖNES und SELTENES EXEMPLAR ! PREIS SOWIE WEITERE DETAILS UND FOTOS AUF ANFRAGE / PRICE, MORE DETAILS AND PHOTOS ON REQUEST.. Johann Maresch (1821 - 1914) trat 1845 als kaufmännischer Leiter bei Adolf Bähr ein, der 1841 in Aussig die erste Produktion von Haushaltsartikeln aus Siderolith aufnahm. Durch rastlose Tätigkeit und emsigen Fleiß brachte er die Fabrik rasch vorwärts. Nach Bährs frühem Tod 1849 heiratete er ein Jahr später dessen Tochter Marie Luise und wurde 1851 mit der Schwiegermutter Wilhelmine Bähr Gesellschafter in der neuen Firma "Bähr & Maresch". Unter seiner Leitung wurde die Produktion auf Kunstterrakotten und Majoliken ausgedehnt. 1860 übernahm Johann Maresch das Geschäft unter eigenem Namen "Johann Maresch, Aussig/Böhmen", dessen Leitung er bis 1890 innehatte. Johann hatte mit seiner Frau 10 Kinder, Ferdinand (1854 - 1940) wurde als erster Sohn geboren. Er muss sich wohl recht früh schon für das Geschäft und den Betrieb interessiert haben. Nach dem Besuch einer Gewerbeschule und einer Ausbildung in Dresden, sowie nach einer Lehre und anschließenden Tätigkeit bei dem angesehenen Aussiger Kaufmann F.A. Wagner nahm in sein Vater 1873 in die Firma auf. Die Entwicklung der Fabrik geriet unter der Leitung Ferdinands zu ungeahnter Höhe. Ihre Produkte waren in ganz Europa und bis nach Übersee begehrt und beliebt; sie passten gerade in die Zeit des Jugendstils.

      [Bookseller: abs Klaas Buch- und Kunstantiquariat]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.