viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1820

        The Tour of Doctor Syntax through London, or the Pleasures and Miseries of the Metropolis. A Poem

      London, J. Johnston, Cheapside, 1820.: . London, J. Johnston, Cheapside, 1820.. 1820. 1 blank, frontispice cold. by hand, title w. historiated initials and title vignette cold. by hand, iv, 1 leaf w. list of plates, 319(1) pp., 1 blank. With [in all] 1 vignette cold. by hand and 20 full-page handcoloured plates [frontispice included]. ¾ Calf on 5 raised bands w. 6-pannelled gilt-tooled, gilt-lettered (title/date) spine, gilt-ruled sides, t. e. g. FIRST EDITION. Plates designed and etched by Rowlandson. ¶ A lovely copy with a very fresh handcolouring in fine binding by SANGORSKI & SUTCLIFFE. * Collation in conformity with the description given in TOOLEY, 434. Very light soiling in a very few places. ** See the other Rowlandson title we offer in a similar binding. We give over 10% rebate in case of purchase of both copies. (see 17043) LOVELY SET.

      [Bookseller: INTERNATIONAAL ANTIQUARIAAT]
 1.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Allgemeine deutsche Real-Encyclopädie für die gebildeten Stände. (Conversations-Lexicon). In zehn Bänden. [Dabei:] Conversations-Lexicon. Neue Folge in zwei Bänden. Sowie Supplementband für Besitzer der fünften und frühern Auflagen und Supplementband für die Besitzer der sechsten und frühern Auflagen und der Neuen Folge: Enthaltend alle neuen und umgearbeiteten Artikel der sechsten Auflage.

      Leipzig, Brockhaus, 1820 - 1829.. 16 Bde. 8°. XXXII + 920 + 24, 2 n.n. + 928, 2 n.n. + 1056, 2 n.n. + 960, 2 n.n. + 944, XVI + 968, XVI +990 + 2, XVI + 968, 24 n.n. + 1007 + 2, XXXII + XXXII + 1013 + 3, XXXVI + 772 + LXIV + 16, 761 + XXIV + 6, XII +690, 739 + LIII + 11, 1228 S. Priv. HLd. der Zeit sowie priv. Pp. der Zeit (2).. 5. Auflage sowie dem Supplementband für die 7. Aufl. Vgl. Bibliotheca Lexicorum, 67 u. 68. - Bd. 7 R. etw. angeplatzt (m. Japanpapier restauriert), Ecken bestossen, R. leicht berieben, leichte Gbrsp., tlw. stockfleckig, Ergänzungsband 12,1: fl. V. u. Schmutztitel sowie letzte Seite des Registers u. Leerbl. herausgeschnitten, Bd. 12,2: Kapital m. Fehlstelle (m. Japanpapier ergänzt). - Bände 1-10 sowie 11,1 uniform gebunden. Die übrigen Bände in Pappe (2) bzw. Halbleder. - Brockhaus, (1772 - 1823), als Sohn des Kaufmanns und Ratsherrn Johann Heinrich in Düsseldorf zum Kaufmann ausgebildet. Ein kurzer Studienaufenthalt in Leipzig 1793/94 legte den Grundstein für seine umfassende Allgemeinbildung. 1796 gründete B. in Dortmund mit zwei Kompagnons eine eigene Großhandelsfirma für englische Manufakturwaren. Nach einem Zerwürfnis mit seinen Partnern entschloß er sich, nach Holland zu gehen, in das Hauptabsatzgebiet seines Unternehmens; zunächst in Arnheim, ließ er sich 1802 in Amsterdam nieder und machte sich selbständig. Wegen der Auswirkungen, die die Kontinentalsperre auf das Geschäft hatte, wechselte B. 1805 zum Buchhandel und gründete in Amsterdam die Buchhandlung Rohloff & Comp. (seit 1807 Kunst- und Industrie-Comptoir). Seit 1814 trägt der Verlag den Namen F. A. Brockhaus. Auf der Leipziger Buchhändlermesse zu Michaelis 1808 kaufte B. die Rechte an einem unvollendeten Konversationslexikon, das 1796 von Renatus Gotthelf Löbel und Christian Wilhelm Franke begonnen worden war. Den Restbestand dieses Werkes lieferte er seit 1809 unter dem neuen Titel Conversations-Lexikon oder kurz gefaßtes Handwörterbuch (6 Bde.) aus; 1809 und 1811 erschienen zwei Ergänzungsbände. B. pendelte zunächst zwischen Amsterdam und Leipzig, siedelte mit dem Verlag 1811 ins ostthüringische Altenburg über und verlegte 1817/18 den Firmensitz schließlich nach Leipzig, wo er eine eigene Druckerei errichtete. 1818 wurde er Leipziger Bürger und baute systematisch seinen Verlag aus. Er pflegte Literatur und Wissenschaft und wurde der erste Verleger Schopenhauers, zunächst von "Die Welt als Wille und Vorstellung" (1819), später von dessen Gesamtwerk. Bis zu B.' Tod zählte der Verlag u.a. Friedrich von Raumer, Henrik Steffens, Friedrich Rückert und Johann Heinrich Voß zu seinen Autoren. ... Das Konversationslexikon wurde ein großer Erfolg; die fünfte Auflage erschien 1819/20 in zehn Bänden unter dem Titel Allgemeine Deutsche Real-Encyklopädie für die gebildeten Stände (Conversations-Lexicon). In den knapp 18 Jahren seines Wirkens in Leipzig rückte B. in die erste Reihe der deutschen und international anerkannten Verleger auf. Er kämpfte mit seinen Standesgenossen erfolgreich gegen Nachdruck und Zensur und konnte seinem Sohn Heinrich, der in der Leitung des Unternehmens nachfolgte, ein wohlbestelltes Haus übergeben. Seine entscheidende Leistung lag darin, daß er den Namen Brockhaus zum Synonym für Konversationslexika machte und die deutsche Lexikographie im 19.Jh. zu ihren großen Erfolgen führte. (DBE) - Hier die wohl interessanteste Ausgabe des Lexikons in der Originalfassung, laut Brockhaus zufolge die, die die "aufgeregte politische Stimmung des Jahres 1819 verraten" habe.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Picturesque Illustrations of Buenos Ayres and Monte Video

      London: R. Ackermann, 1820. - Don't Cry For Me Argentina & Uruguay You Were One of Only Fifty Large Paper CopiesVIDAL, E[meric] E[ssex]. Picturesque Illustrations of Buenos Ayres and Monte Video, Consisting of Twenty-Four Views: accompanied with descriptions of the scenery, and of the costumes, manners, &c. of the inhabitants of those cities and their environs. By E.E. Vidal, Esq. London: Published by R. Ackermann Printed by L. Harrison, 1820.First edition. One of fifty large paper copies. Atlas quarto (15 5/8 x 12 1/2 inches; 397 x 317 mm.). xxviii, 115, [1, blank] pp. Twenty-four very fine hand-colored aquatint plates, four of which are double-page and folding, including one with two views. The plates include: "General View of Buenos Ayres, from the Plaza de Toros;" "Landing Place;" "Market Place;" "Milk Boys;" "South Matadero (Public Butchery);" "Church of San Domingo;" "Pampa Indians;" "Estantia (Farm) on the River San Pedro;" "Balling Ostriches;" "Guachos (Rustics) of Tucuman;" "Convoy of Wine Mules;" "Paolistas, Soldiers of the East Bank of the Plata;" "A Quinta (Farm);" and "A Horse Race." Text and plates watermarked 1818 and 1820.Publisher’s green morocco-grain cloth with covers decoratively stamped in blind and spine decoratively stamped and lettered in gilt. Yellow coated endpapers. Very slight wear to upper joint, inner hinges strengthened. Housed in a green cardboard slipcase. A wonderful copy. "In 1820 began a series of books dealing with travel and scenery. The first was Picturesque Illustrations of Buenos Ayres and Monte Video, with descriptions of scenery, customs, and manners by E.E. Vidal. The book was issued in six monthly parts, seven hundred and fifty copies on elephant paper, and fifty on atlas The twenty-four aquatints, all after drawings by Vidal, four of them being large folded plates, are engraved by G. Maile, J. Bluck, T. Sutherland, and D. Havell [and] possess a subtle charm of their own apart from their historical and geographical value" (Martin Hardie)."Not an uncommon book, but owing to the importance of its subject and the fact of its being the only notable colour plate book in English dealing with the Argentine, it always commands a high price" (Tooley).Emeric Essex Vidal (ca. 1788-1861), born into a naval family, joined the Navy in 1808 and spent much of his career as a purser. He was stationed in 1820-1821 at St. Helena as secretary to Admiral Lambert on H.M.S. Vigo. Vidal was a distinguished painter and many of his fine drawings (like those of his brother Alexander) were adapted for the engraved vignettes on early issues of certain British Admiralty charts.Abbey describes only a red cloth binding on his large paper copy. The green cloth of the present copy, with slightly different tooling on the spine (without the phrase "24 plates coloured"), is obviously a variant.Abbey, Travel, 698. Colas 3000. Hiler, p. 878. Martin Hardie, pp. 107 and 312. Prideaux, pp. 355 and 375. Sabin 99460. Tooley 495. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc.]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "Die Stadt Eisleben. Sr. Wohlgebohren dem Herrn Friedrich Leopold Victor Zimmermann. Königl. Preuss. Oberhütten Inspector". Gesamtansicht von einer Anhöhe, rechts sitzend ein Maler mit Block.

      . Altkol. Umrißradierung bei Kunst und Industrie Comptoirs zu Magdeburg, um 1820, 42 x 56 cm.. "Ehrfurchtsvoll gewidmet von Donati & Co". Sehr dekorative Ansicht, besonders reizvoll durch die hübsche Staffage mit Maler und Beobachter, rechts im Hintergrund mehrere Windmühlen. - Gut erhalten und sehr farbfrisch. Mit Wasserzeichen "J Whatman 1819".

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Vue du Prebisch-Thor dans la Suisse Saxonne, aux frontieres de la Boheme". Weiter Blick durchs Prebischtor in die Landschaft.

      . Altkol. Umrißradierung von C.G. Hammer bei Heinrich Rittner, um 1820, 37,5 x 52 cm.. Thieme-Becker Bd. XV, S. 563. - Der Dresdner Künstler lebte von 1779 bis 1864. Bekannt wurde er vor allem durch seine Ansichten aus Sachsen, Nordböhmen und Schlesien. - Mit hübscher Personenstaffage: drei Herren diskutierend unter dem Tor, ein vierter blickt stehend in die Landschaft. - Gerahmt. Tadellos und farbfrisch erhalten!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Ansicht von Königstein Lilienstein u. Pfaffenstein in der Sächsischen Schweitz". Schöner Blick ins Elbetal mit den berühmten Felsformationen an beiden Uferseiten.

      . Altkol. Umrißradierung von Carl Gregor Täubert, um 1820, 33 x 45,5 cm.. Thieme-Becker Bd. XXXII, S. 401. - Carl Gregor Täubert (1778 - 1861) stammt aus einer Dresdner Zeichner- und Stecherfamilie. Er war Schüler von Adrian Zingg an der Dresdner Akademie. Er schuf zahlreiche Aquarelle und Gouachen mit Ansichten aus seiner sächsischen Heimat. Daneben entstand eine Reihe Umrißradierungen, die er im eigenen Verlag veröffentlichte. - Im zarten Altkolorit. Mit Rand und gut erhalten. Gerahmt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "II.me Vue de Tharand pres de Dresde". Blick zur Burgruine, rechts Gewässer mit umliegenden Häusern.

      . Altkol. Umrißradierung von Christian Gottlob Hammer, um 1820, 38 x 52,5 cm.. Thieme-Becker Bd. XV, S. 563. - Christian Gottlob Hammer (1779 - 1864) war einer der fruchtbarsten sächsischen Landschaftszeichner und Kupferstecher. Ein großer Bewunderer seiner Kunst war Goethe, der ihn 1810 in seiner Werkstatt in Dresden besuchte. - Im Ganzen minimal gebräunt, sonst farbfrisch und wohl erhalten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ansicht von BERNBURG - Einblattdruck in Aquatinta-Technik.

      Kunstverlag F. Donati, um 1820.. Ein Blatt im Format 52 x 62 cm (Darstellung 40 x 52 cm) gestochen von Prof. Richter nach einer Zeichnung von Beker. Die Ansicht aus der Romantik ist von herrlichem, stimmungsvollen Kolorit und zeigt Bernburg, ganz wesentlich bestimmt von seinem Renaissance-Schloß, in beschaulicher Stimmung im Schein der Abendsonne von den Weinbergen aus über die Saale gesehen. Im Vordergrund sowie in der Bildmitte mit reichhaltiger Personen- und Tierstaffage. Das Blatt ist von intensiver Farbigkeit, sehr detailliert und nuanciert koloriert. Eine wirklich traumhafte Ansicht. Im Randbereich sind einige kleine Einrisse, sauber hinterlegt, sowie eine min. Fehlstelle außerhalb der Darstellung. Im Himmel stellenw. e t w. berieb. u. fleck.. Achtung: Das Bild ist heller und schärfer konturiert als es auf dem digitalen Photo erscbeint. Es wirkt insgesamt harmonischer.

      [Bookseller: Antiquariat Cellensia]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Vue de Pillnitz aupres de Dresde". Gesamtansicht von einer Anhöhe mit Blick auf Stadt und Schloß.

      . Altkol. Umrißradierung von J.G. Jentzsch, um 1820, 25,5 x 39 cm.. Thieme-Becker Bd. XVIII, S. 523. - Der Landschaftsmaler und -radierer J.G. Jentzsch wurde 1759 in Hinterjessen geboren. Er starb 1826 in Dresden. Er begann "1789 ein größeres Unternehmen: eine Folge von Prospekten aus Sachsen, kolorierte Umrißrad. nach Aberlis Vorbild; diese Blätter fanden viel Anklang, sogar im Auslande, u. sind noch heute sehr gesucht" (Th.-B.). - Auf feinem Büttenpapier mit Wasserzeichen.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Cascade aupres de la maison du Garde-chasse dans la Vallee de Plauen pres de Dresde". Blick über den Wasserfall auf zwei Häuser, rechts Brücke mit zwei Reitern.

      . Altkol. Umrißradierung von J.F. Wizani bei Heinrich Rittner, Dresden, um 1820, 37 x 53 cm.. Thieme-Becker Bd. XXXVI, S. 158. - Dekorative Ansicht. Vornehmlich in Grau- und Blautönen zeitgenössisch koloriert. - Mit Lichtschatten, drei kleine Stellen leicht berieben. Auf Papier mit WZ "Turkey Mills J. Whatman 1819". Breitrandig.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MAINZ-KOSTHEIM: Gesamtansicht mit der Mainmündung und Blick nach Hochheim

      . um 1820, Kupferstich, koloriert, selten, 34x44 cm.

      [Bookseller: Antiquariat Murr Bamberg]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        New Britain. A Narrative of a Journey . to a Country so called by its inhabitants, discovered in the vast Plain of the Missouri, in North America, and inhabited by the People of British Origin, who live under an equitable System of Society, productive of peculiar Independence and Happiness

      - London: W. Simpkin and R. Marshall, 1820. 8vo. (8 3/4 x 5 1/2 inches). viii, 336pp. Uncut on two sides. Later half dark brown morocco over cloth covered boards, bound by Riviere & Son, spine in six compartments with raised bands, lettered in the second and third, the others with a repeat decoration in gilt, marbled endpapers, top edge gilt, uncut on two sides. A fantastical description of a Utopian community located in the American midwest. An interesting Utopian narrative, probably written under a pseudonym, describing an imaginary ideal state in the American West. The author tells how he heard from an Englishman of the name of Hebertson of a settlement of people of Scottish origin in the plains near the Missouri River. He determined to visit, and commenced his journey from New York on April 7, 1818, travelling through Illinois, across the Mississippi, and southwest until he reached New Britain. Here he remained for nine months before returning to write his narrative. Most of the text of the work imagines the utopian civilization of New Britain, said to be founded by refugees from the era of Henry VIII seeking religious freedom. After a difficult beginning, the colony had renounced its previous laws and founded a government based on reason. The democratic socialist society evolved into a land of villages populated by artisans and agricultural works, a sort of Jeffersonian ideal. New ideas and technology were obtained by sending spies into the outside world. The society existed without money or trade, with universal education, controlled population growth, and minimal government. Religion was limited to communal worship of a supreme spirit. The author, deeply impressed, returns to England to spread the good news. An interesting and rare American utopia, praised by Howgego as "pleasantly readable and has much of originality to commend it." Included in both the standard Americana and Utopian references, it is quite scarce in the market. Howes E118; Sabin 22299; Field 498; Bibliotheca Americana 3454; Eberstadt 103:97; Howgego, Imaginary Voyages and Invented worlds, E3; Bleiler, Science Fiction 657; Bleiler (1978), p.68; Negley 313; Penn State Utopia Catalogue, p.57; Sargent, p.18 [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA)]
 12.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Fuchsjagd / Reiterei The Foxhunter

      ca. 1820. Motivmass: 35,7x44,2 Blattmass: 46,2x54,1 Aquatinta Koloriert.

      [Bookseller: Conzen Kunsthandel Düsseldorf GbR]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Voyages pittoresques et romantiques dans l'ancienne France (19 livraisons in 1).

      Paris, Didot l'aine, 1820/24.. Lithographisches getöntes Frontispiz., 4 Blatt, 131; 29 Seiten, 5 Blatt, mit lithographischer Titelvignette, 19 lithographischen Schlußvignetten, 99 meist getönte lithographischen Tafeln (7 davon in 2 Zuständen) von G. Engelmann, Lederband der Zeit mit Rücken- und Deckelvergoldung (Prägung : "Ritter von Speck"), 52 x 36 cm,. Einband teils angestaubt, 2 Ecken bestossen, breitrandiges nur wenig stockfleckiges Exemplar. Vorliegend der 1. und Teile des 2 Bandes beinhaltenden Teilband der bis 1878 auf insgesamt 24 angewachsenen monumentalen Beschreibung von Baudenkmälern der verschiedenen Regionen des alten Frankreichs. Die beiden ersten Bände behandeln die Normandie in 39 Lieferungen (Brunet V, 684f.: "Une des premieres et de plus importantes productions francaises de la lithographie, ou l'on remarque particulierement plusieurs charmantes vignettes. La premiere serie, consacree a la Haute-Normandie, forme 2 volumes en 39 livraisons"). Vorliegend 19 Lieferungen (der komplette 1 Band und den Anfang des 2. Bandes). Die schönen Tafeln (meist Inkunabeln der Lithographie) zeigen Ansichten (darunter Dieppe, Harfleur, Jumieges, Le Havre, Lillebonne und Montivillers) mit dekorativer, mitunter historischer Staffage, sowie Altertümer und architektonische Details.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recherches sur la probabilité des jugements en matiere criminelle et en matiere civile, précédées des règles générales du calcul des probabilitésParis: Bachelier, 1837. First edition.

      A fine copy of "Poisson's major work on probability... The book was in large part a treatise on probability theory after the manner of Laplace, with an emphasis on the behavior of means of large numbers of measurements. The latter portion (p. 318-415) dealt with the subject matter of the title. Some of this material was taken from memoirs Poisson published in the two preceding years. Only a charitable modern reading could identify a new concept in the work; yet the book contains the germ of the two things now most commonly associated with the Poisson's name. The first of these is the probability distribution now commonly called the Poisson distribution. In a section of the book concerned with the form of the binomial distribution for large numbers of trials, Poisson does in fact derive this distribution in its cumulative form, as a limit to the binomial distribution when the chance of a success is very small. The distribution appears on only one page in all of Poisson's work (here, p. 206). The second most common appearance of Poisson's name in modern literature is in connection with a generalization of the Bernoulli law of large numbers." (Stigler) "Significant for the author's participation in an important contemporary debate. The legitimacy of the application of the calculus to areas relating to the moral order, that is to say within the broad area of what is now called the humanistic sciences, was bitterly disputed beginning in 1820 in politically conservative circles [...] Poission was bold enough to take pen in hand to defend the universality of the probabilistic thesis and to demonstrate the conformability to the order of nature of the regularities that the calculus of probability, without recourse to hidden causes, reveals when things are subjected to a great number of observations." (DSB).. 4to (251 x 193 mm), contemporary half calf over marbled boards, gilt title label to spine (lower part with some minor rubbing), some light spotting to the title and leaves throughout (this work is often found with quit a lot of foxing), pp. [4] ix, [2], 415 [1:blank]

      [Bookseller: Sophia Rare Books]
 15.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        [A. W. Otto] Über eine neue Roche und eine gleichfalls neue Molluske. Mit 3 Kupfertafeln. UND: [C. A. Agardh] Beobachtungen einer der Zauberkraft der höheren Thiere ähnelnden Erscheinung bei Infusorien. Mit einer Kupfertafel. UND: Nachträglich zur Abhandlung über die Zauberkraft der Infusorien von Agardh.

      Bonn, Adolph Marcus, 1820 (I und II), 1821 (III). [Separata aus: Nova Acta Physico-Medica Academiae Caesareae Leopoldino-Carolinae Naturae Curiosorum, tom. 10.1 (I und II), 10.2 (III)].,. Marmorierter Pappband., Quart. 16, 12 S., 1 Bl. , mit zusammen 3 Kupfertafeln, davon 1 koloriert. Papier stellenweise gering gebräunt. Schönes Exemplar.. Erste Ausgaben. - Kirchner, 3226. Nicht in Nissen. - Entgegen den Angaben auf den Titelblättern gehören zu den Abhandlungen nur insgesamt 3 Kupfertafeln, da sie sich die dritte Tafel von Ottos Schrift teilen (obere Hälfte zu Otto, untere Hälfte zu Agardh).

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Wulf]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        RELATION D'UN VOYAGE A LA CÔTE DU NORD-OUEST DE L'AMÉRIQUE SEPTENTRIONALE DANS LES ANNÉES 1810, 11, 12, 13, ET 14

      Montreal. 1820.. Montreal. 1820.. 284pp. Half title. Contemporary calf, rebacked in unsophisticated early calf. Front free endpaper excised. Author's name in contemporary ink hand (but not his autograph) on half title. Small unobtrusive label adhered to upper forecorner of half title. Minor paper repair on titlepage, text unaffected. Some scattered foxing. Overall a good copy. In a half morocco and cloth box. This is the first printed account of the Astoria enterprise. Franchère sailed from New York in 1810 and spent 1811-14 at Astoria. He returned overland through Canada and settled in Montreal. He provides the only firsthand account of the massacre of the crew of the Tonquin on the Northwest Coast, as related to him by the native interpreter who was the sole survivor, and who escaped after being held captive by the Indians for two years. Streeter calls Franchère's narrative "the first printed account of the overland journey back from Oregon to the east through Canada." A British edition published in 1854 is a fairly common book, but this original Montreal edition has become rare. This copy contains the half title, "a particularly scarce feature" (Eberstadt). WAGNER-CAMP 16. GAGNON 1401. GRAFF 1402. HOWES F310, "c." MONAGHAN 705. PEEL 70. PILLING, PROOF-SHEETS 1323. SABIN 25431. HILL 633. STRATHERN 194. STREETER SALE 3691. LANDE 1179. TPL 984. FORBES 512. TWENEY 21.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 17.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Die erloschenen Vulkane in der Eifel und am Niederrheine. (Und) Neue Beiträge zur Geschichte der rheinischen Vulkane. Der erloschenen Vulkane in der Eifel und am Niederrheine zweiter Theil. 2 Teile in 1 Band.

      Mainz: Kupferberg, 1820-1821.. 2 Bl., 180 S.; 2 Bl., 116 S.: 4 (1 kolorierte) lithographierte Falttafeln. Neuer marmorierter Pappband im Stil der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild und goldgeprägten Kapitalverzierungen.. 1. Ausgabe, in dieser Vollständigkeit selten. - "Einen entschiedenen Fortschritt in der Kenntniß der erloschenen Vulkane bieten die gewissenhaften Untersuchungen Steiningers. In scharfsinniger Weise begründet er den Unterschied zwischen dem vulkanischen Gesteine der Eifel und der Rheinlande und dem Trapp-Porphyr der Gegend von Birkenfeld und im Nahethal" (Zittel). - Titelblatt mit kleinem schwachen Stempel, verso mit sauber und unauffällig ausgebessertem kleinen Papierfehler. - Schönes und sauberes Exemplar. - Zittel 386; Poggendorff II 998.

      [Bookseller: Antiquariat Scheppler & Müller]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Krystallisation in geometrischer und physikalicher Hinsicht. Übersetzt aud dem Französischen von G. Herm. Kerstens. mit einer Vorrede vom Geheimrath von Leonard.

      1820. Heidelberg, Mohr und Winter, 1820. 8vo (194 x 120 mm). pp. xx, 200, (1), with 16 lithographed plates. Contemporary marbled boards. First German edition. The original French edition appeared 1819. Brochant de Villiers (1772-1840) was a student of Werner from 1791 to 1793. 'Brochant warmly supported Haüy's theories of crystal structure, although his writing also aided in diffusion in France of A.G. Werner's mineral classification and nomenclature, as well as the early crystallographic ideas of C.S. Weiss' (DSB). Hlawatsch, Bibliothekskatalog der mineralogisch-petrographischen Abteilung des K.K. Naturhistorischen Hofmuseum p. 38..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Blumenstrauß Hemanthe ecarlate / Limodore pourpre ...

      ca. 1820. Motivmass: 27,0x18,5 Blattmass: 36,0x26,0 Lithographie In Farbe gedruckt.

      [Bookseller: Conzen Kunsthandel Düsseldorf GbR]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kurze Uebersicht der Geschichte der Schenken von Tautenburg. Aus Original-Dokumenten, Akten, Handschriften und Nachrichten der bewährtesten Schriftsteller gezogen. Besonderer Abdruck aus "Der Vorzeit" 4ten Bandes 1stes Stück

      Erfurt. Keyser, 1820. VI, 24 Seiten mit gestoch. Wappen-Titelvignette. Umschlag der Zeit, 8°. - Aus der Bibliothek der beiden Enkelsöhne Johann Wolfgang von Goethes ! Mit dem eigenhändigen Namenseintrag von Walther Wolfgang von Goethe (1818-1885) und seinem jüngeren Bruder Wolfgang Maximilian von Goethe (1820-1883) auf der Innenseite des Vorderdeckels. - Seltenes Werk von Christian August Vulpius, des Schwagers von Johann Wolfgang von Goethe, über das Adelsgeschlecht von Schenk von Tautenburg. - In sauberer Erhaltung.

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        National-Oekonomie oder: Volkswirthschaftslehre. Ein Handbuch zur Beförderung des Selbststudiums dieser Wissenschaft.

      In der Crökerschen Buchhandlung, Jena 1820.. 1. Auflage, (14), 438, (2) S., Kl.-8°, marmorierter Pappband der Zeit, umlaufender Rotschnitt,. Einband etwas berieben und bestoßen, Rücken im unteren Bereich mit Fehlstelle des Papierbezuges durch entfernte ehemalige Bibliothekssignatur, mehrere Bibliotheksstempel (entwidmet) auf vorderem Innendeckel, Vorsatz und Schnitt, kleiner älterer Stempel auf Titelblatt, innen ansonsten sehr gut erhaltenes und sauberes Exemplar,

      [Bookseller: Antiquariat Hagena & Schulte]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der pythagoräische Orden, die Obskurantenvereine in der Christenheit und die Freimaurerei in gegenseitigen Verhältnissen.

      Leipzig, Baumgärtner 1820.. XVI, 192 S. HLdr. d. Zt. mit Rückenschild und Rückenverg.. Erste Ausgabe. - Kloß 613; Wolfstieg 5035; Taute 1833: "Dieses Buch, Wedekind's Hauptwerk, hat den Zweck, die Begriffe über das Wesen der Freimaurerei aufzuhellen.". Der Arzt und politische Schriftsteller G. Chr. Wedekind (1761-1831) war mit Georg Forster einer der führenden Mainzer Klubbisten, später unterstützte er auch Napoleon Bonaparte. - Etwas berieben. Titel mit altem Logenstempel.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Versuch über die Wirkungen des Lichtes auf die Gewächse.

      Breslau, Holäufer, 1820.. (18,5 x 11 cm). VIII (8) 207 S. Pappband der Zeit.. Einzige Ausgabe seiner sehr seltenen ersten eigenständigen Veröffentlichung, verfasst auf Veranlassung von Treviranus. U.a. mit Kapitel über die Wirkungsweise des Lichtes auf das Pflanzenleben, auf die Form der Pflanzen, auf Geschmack und Geruch der Pflanzen, auf die Farben der Pflanzen und über den eigentlichen Sitz der Farben der Pflanzen. - Glocker (1793-1858) war Professor für Mineralogie in Breslau sowie Direktor der dortigen mineralogischen Sammlung und gilt als kenntnisreicher Gelehrter. Er hat sich besonders um die geologische Kenntnis von Schlesien große Verdienste erworben. - Titel verso gestempelt. Einband gering berieben, sonst wohlerhalten. - Poggendorff I, 912; Pritzel 3369

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Ansicht von Meissen unterhalb der Brücke am rechten Ufer". Blick über die Elbe auf die Albrechtsburg, im Vordergrund Frauen beim Wäsche waschen.

      . Aquatinta in Sepia von C. Rordorf nach Arrigoni bei G. Weiss & Comp., Dresden, um 1820, 17,5 x 26 cm.. Nagler, Rordorf Nr. 1. - Malerische, hübsch staffagierte Ansicht über die Elbe. Schönes, sauberes Exemplar.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ivanhoe; A Romance. By the author of "Waverley," &c. [i.e. Sir Walter Scott] In Three Volumes

      Printed for Archibald Constable and Co. (Edinburgh); and Hurst, Robinson, and Co. (London), Edinburgh and London 1820 - Meets Todd & Bowen first state points (140Aa): Vol. I, pgs. 159-306 are misnumbered 151-298, dash above date measures 10mm, title page quotation exclamation point after 'depart!' is above space between 'O' and 'R' in 'PRIOR'. --- The original three-volume set bound in half calf over marbled boards. Back strips have been replaced (in calf) at some point. (Note: front hinge had been partially torn, has been professionally repaired with reinforcement inside and out.) Eight gilt double-rules, each volume; black spine block titles & vol. no. in gilt on all spines. Boards measure approx. 4-3/4 x 7-1/4 inches. Includes 33-page dedicatory epistle attributed to Laurence Templeton. --- With previous owner's signature on title pages of all three copies. Volumes are all firm, leaves quite bright. With considerable edge wear and darkening to the marbled paper covers. ; 12mo 7" to 7-1/2" tall; xxxiii, 298 [306]; 327; 371, 3 (ads) pages [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Bluebird Books (RMABA, IOBA)]
 26.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Pièces historiques sur la peste de Marseille et d'une partie de la Provence en 1720, 1721 et 1722.

      Imprimerie Corentin Carnaud 1820 - 2 volumes in-8 ( 210 X 135 mm ) de 420 et 416 pages, pleine basane fauve marbrée, dos lisses richement décorés de caissons, palettes et fleurons dorés, pièces de titre et de tomaison de maroquin rouge, coupes et coiffes filetées d'or, tranches mouchetées. ( Reliures de l'époque ). Portrait en frontispice et fac-similé dépliant hors-texte. Une coiffe absente, bel exemplaire de cette très rare édition originale. histoire Regionalisme marseille peste religion provence

      [Bookseller: tiré à part]
 27.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        [Panorama von München vom Dach des Hoftheaters aus].

      München, um 1820-25. Umrissradierung von 4 Platten von und nach Simon Mayr; Bildausschnitt 34 x 255 cm, Blattgr. 40 x 261 cm.. Thieme-Becker Bd. XXIV, S. 495. Duvigneau, Stadtbild München, 1990, S. 106 ff; Der gebürtige Tiroler Mayr (geb. 1770 in Stumm im Zillertal) zog Ende des 18. Jahrhunderts nach München, lernte in der Porzellanmanufaktur Nymphenburg und wurde später unter Leo von Klenze Hofbauinspektor und -intendant. Er starb 1840 in München. Das vorliegende Panorama zeigt auf Blatt 1 den baumbestandenen Hofgarten, rechts das Kasernengebäude, heute Staatskanzlei, mit dem Arkadengang im Norden, dahinter der englische Garten mit dem Chinesischen Turm, am Bildrand rechts die Reitschule mit dem weiten Hof davor, im Hintergrund auf dem Isarhochufer das Kirchlein von Bogenhausen. Das anschließende Blatt zeigt den Blick nach Osten zur Isar, über dem Dach des Theaters im Hintergrund St. Michael in Berg am Laim, vorne Teile der alten Stadtbefestigung mit den Türmen, die Häuser im Tal mit Isartor und Kürassierkaserne (heute Patentamt), entlang des rechten Isarufers die Isarvorstädte, in der Ferne das Gebirge. Es folgt im darauffolgenden Blatt der Blick auf die Altstadt mit (von links) Hl.-Geist, Turm des Alten Rathauses, Peterskirche, Blick in den Alten Hof, Kreuzkirche, Frauen- und Michaelskirche, vorne das dreigeschossige Törringpalais vor dem Umbau zur Hauptpost, in der Ferne die Alpenkette mit der Zugspitze. Abschließend geht es wieder über das Dach des Nationaltheaters links davon die Salvator- und die Theatinerkirche, vorne rechts die Residenz mit Blick in die Grüne Galerie und den Brunnenhof, für den zu errichtenden Königsbau liegen schon die behauenen Steinquader bereit. Das sehr seltene Panorama zeigt einen einzigartigen und fast fotografisch genauen Rundblick über das aufstrebenden München der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Zahlreiche Beschriftungen von alter Hand in der Darstellung, die 4 Blatt zusammen gesetzt und mehrfach gefaltet; letztes Blatt etwas wellig und angeschmutzt, verso Sammlungsstempel ("Ex Libris Feigele"). In Summe gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Picturesque Tour along the Rhine, from Mentz to Cologne: With illustrations of the scenes of remarkable events, and of popular traditions. Embellished with twenty-four highly finished and coloured engravings, from the drawings of M. Schutz; and accompanied by a map.

      . London, Ackermann 1820. Gr.4°. XIV, 1 Bl., 178 S. und 24 sorgfältig kolorierte Aquatintatafeln nach C. G. Schütz, gest. von Sutherland und Havell, 1 gef. teilkolorierte Karte. Goldschnitt. Ldr.d.Zt. mit Rücken-, Kanten- und Innenkantenvergoldung und gold- und blindgepr. Deckeltitel. Erste Ausgabe der ersten englischen Ausgabe mit noch unnummerierten Tafeln. Die deutsche Ausgabe erschien 1819 ohne Ansichten. Berieben und beschabt. Rücken etwas restauriert und Innengelenke verstärkt. Ex Libris. Papier gering gebräunt. Gutes und sauberes Exemplar. -CHF 3200.00.

      [Bookseller: Antiquariat Fatzer]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Laxenburg bei Wien in bildlicher Darstellung.

      Wien, Lithogr. Institut, 1820-1826].. 16 (statt 55) Lithographien (Blattmaße ca. 600:485 mm bis 470:350 mm). Lose.. "Privatdruck auf Befehl Kaiser Franz I., in sehr kleiner, nicht für den Handel bestimmter Auflage erschienen [...] Außer Ansichten zeigen die Darstellungen auch Interieurs, Dekorationen etc. [...] Die Tafeln sind nicht beschriftet und nicht numeriert" (Nebehay/W.). Gezeichnet von Jakob Alt, Johann Rupp, Carl Bschor und Albert von Radmannsdorf. Die vorliegende Reihe umfaßt die Blätter 2, 9, 10, 19, 21, 23, 36, 39-41, 44, 46, 48, 53-55 (Zählung nach Nebehay/W.). - Teils leicht finger- bzw. stockfleckig (zumeist nur den Rand betreffend) und mit kl. Randeinrissen. Das Blatt 19 ("Innere Hofraum-Ostseite") in beidseitig bedrucktem Probeabzug, aus der Sammlung des großen österreichischen Otologen Adam Politzer (1835-1920), dessen graphische Sammlung 1922 bei Schwarz in Wien versteigert wurde (vgl. Lugt 2037 und 2741; die vorliegende Stempelvariante nicht bei Lugt). "Il collectionnait depuis 1870 environ, sans systeme bien defini, mais seulement d'apres son gout artistique [...] L' amateur a consacre une attention speciale a la lithographie, de ses debuts a l'annee 1880" (Lugt, S. 513). Das Blatt 40 ("Plafond im Prunksaale") ebenfalls im Probeabzug, hier auf rückseitig bedrucktem Makulaturpapier. - Nebehay/Wagner 359. H. Schwarz (Anfänge der Lithographie in Ö) 76.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A collection of 4 original lithographs in contemporary colour, all showing Arabian horses.

      Paris, J. Darcis for Vernet and Noel, c. 1820.. All matted, framed and glazed (frame dimensions 350 x 400 mm each).. The collection comprises a cycle of four lithographs by the famous horse painter Carl Vernet (1758-1832), showing Arabian horses in various positions: "Le Jockey au Montoir" (jockey mounting his horse), "Le Depart au Galop" (immediate gallop), "La Barriere Franchie" (jumping the barrier), and "Le Saut" (the leap). All but the last show greys, while the final horse is a chestnut. - Moderate toning and spotting; altogether a well preserved and attractively presented set.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kurzgefasste Darstellung der Rhinoplastik. SS. (485)-512. Mit 18 Kupfertafeln. In: Anthelme Richerands Grundriss der neuern Wundarzneikunst. Teil 2: Traumatologie und Helkologie.

      Leipzig, Baumgärtner, 1820.. (20 x 12 cm). (4) 524 (2) S. Mit 19 Kupfertafeln. Halblederband der Zeit.. Erste Ausgabe dieser sehr seltenen Abhandlung. Sie enthält erstmalig im 19. Jahrhundert sämtliche Abbildungen aus Tagliacozzas rhinoplastischem Werk. Robbi (1789-1833) war Privatdozent an der Universität in Leipzig. - Tafeln teils knapp beschnitten. Ohne vorderen Vorsatz. Einband etwas berieben und bestoßen. - Hirsch/H. IV, 832; Zeis 586 (vorzüglich nach Tagliacozza)

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Maximilian Joseph I. König von Bayern.

      München, Hermann & Barth, 1820 (ca.). Kupferstich von C. E. Hess nach Joseph Stieler. 69,5 49,5 cm Plattengröße. - Zeigt den König in ganzer Figur in Krönungsornat nach dem berühmten Gemälde von Joseph Stieler. - Im weissen Rand etwas knapp beschnitten und dort gering stockfleckig, rückseitig ebenso stockfleckig, Bildteil sauber.

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die deutsche Sprache in dem Großherzogthume Posen und einem Theile des angrenzenden Königsreiches Polen, mit Vergleichungen sowol der Mundarten, als auch anderer Sprachen, und mit eigenen Forschungen.

      Bonn, gedruckt auf Kosten des Verfassers,1820.. 18x11,5 cm. X, 1 Bl., 427 S., 2 Bll. Kartonband etwas berieben und bestoßen. Ecken etwas aufgestoßen. Handschr. Rückenschild. Innen leicht gebräunt, sehr sauber. Roter Seitenschnitt rundum.. Von dem Verfasser des von J. H. Campe veranstalteten und herausgegebenen Wörterbuches der deutschen Sprache, Christian Samuel Theodor Bernd, geb. zu Meseritz 12. April 1775, zu Bonn 26. August 1854, Beamteten bei der königl. Büchersammlung der hohen Schule zu Bonn, und Mitgliede der Berlinischen Gesellschaft für deutsche Sprache.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Diplomatische Geschichte Dresdens von seiner Entstehung bis auf unsere Tage, 5 Bände, Halbleder-Ausgabe.

      Dresden, Selbstverlag des Verfassers, 1816 – 1820. - Hauptwerk des Dresdner Theologen, bedeutenden Chronisten und Heimatforschers Johann Christian Hasche (1744 – 1827). Hasche unterrichtete nach dem Theologiestudium in Leipzig zunächst als Hauslehrer bei dem kursächsischen Kriegsrat und Historiker Johann August von Ponickau, dessen umfangreiche Bibliothek auch ihn selbst zu historischen Studien anregte. Hasches erstes Buch über Dresden erschien 1781 unter dem Titel „Umständliche Beschreibung Dresdens mit allen seinen äußern und innern Merkwürdigkeiten". Es folgte 1784 eine achtbändige Reihe im „Magazin der Sächsischen Geschichte". Seine „Diplomatische Geschichte Dresdens" erschien von 1816 an in fünf Bänden sowie einem Urkundenband. Hasche war von 1789 an als kurfürstlicher Festungsbauprediger tätig und übte dieses Amt bis zu seiner Pensionierung 1822 aus. de 3000 Kapital des vierten Bandes mit kleiner Reparatur, ein Gelenk des fünften Bandes ebenfalls repariert. Sonst gutes, sauberes Exemplar dieses überaus seltenen frühen Werkes zur Dresdener Stadtgeschichte. Auch innen guter Zustand, Seiten überwiegend sauber, kaum fleckig oder gebräunt. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben). Vollständiges Werk in 5 Bänden (Urkunden in den Bänden mit eingebunden). Urkundenteil mit eigener Paginierung, die sich über mehrere Bände erstreckt. Darstellungsteil: Bd. 1: XVI, 431 S; Bd. 2: XVI, 376 S; Bd. 3: 388 S.; Bd. 4: VIII, 344 S.; Bd. 5: VII, 156 S. Urkundenteil (Zusätze): Bd. 3: S. 161 – 256; Bd. 4: S. 257 – 400; Bd. 5: S. 401 – 496 (nicht mit eingebunden: Zusätze S. 1 – 160). Braune Halblederbände der Zeit mit goldgeprägten Rückentiteln und goldgeprägter Ornamentik, Gestaltung der Rückenschilder variierend; Buchdeckel mit mehrfarbig marmorierten Bezügen und mit Lederecken; dreiseitiger Grünschnitt.

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon]
 35.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Roma/Vue Prise a Marino, litho, anno 1820, Engelmann

      Roma/Vue Prise a Marino, ,1820. Lithograph, edited circa anno 1820: "Vue prise a marino 4 Lieues de Rome, Imp. Lithogr. de G. Engelmann rue Casselle N 18 a Paris". Mounted behind Passepartout, size: 48x61 and 37x48 cm...

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Veduta di fianco dell' Arco di Giano." Arco di Giano Quadrifronte (Janus-Bogen oder Janus quadrifrons), Seitenansicht des Marmorbogens mit Blick auf die Ehrenpforte des Septimius Severus (Arco degl' Argentieri), die Kirche San Giorgio in Velabro und im Hintergrund den Palatin (Monte Palatino)

      Kupferstich von Luigi Rossini aus der Folge "Le Antichit?omane ossia Raccolta delle piu interessenti Vedute di Rom: . Kupferstich von Luigi Rossini aus der Folge "Le Antichità Romane ossia Raccolta delle piu interessenti Vedute di Roma Antica ..." 1820. 45.5x36 cm. - Thieme / Becker XXIX, 75f. - Luigi Rossini (Ravenna 1790 - Rom 1857) studierte an der Akademie in Bologna, bevor er 1814 nach Rom ging, wo er seine Studien fortsetzte und später unter Canova tätig war. Seine frühen Blätter sind von seinem großen Vorgänger Piranesi beeinflußt und erschienen ebenso wie dessen Bilder als Kupferstichfolgen. Die Serie "Le Antichità romane ...", die vornehmlich den aktuellen Zustand der seit Anfang des 19. Jahrhunderts ausgegrabenen und restaurierten antiken Monumente zeigt, stieß auf breites Interesse. Sein in über 40 Jahren Tätigkeit als Stecher entstandenes Werk umfaßt fast 1000 Platten, die teils malerisch, teils nüchterner und mehr archäologisch orientiert Veduten aus Rom und Umgebung zeigen.Schöner, kräftiger Abdruck auf starkem Papier.

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 37.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.