The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1819

        Le Antichità di Acre, scoperte, descritte ed illustrate

      JUDICA Gabriele. Le Antichità di Acre, scoperte, descritte ed illustrate. Messina, Giuseppe Pappalardo, 1819 (ma 1820). In folio; ritratto dell'autore in ovale all'antiporta, titolo, pp.4n.nn.,V,5 bianche,2n.nn.,167,1 n.n. con errata,X, 2 bianche. 34 tavole. Mezza pelle posteriore con angoli, dorso a cordoni con titolo e fregi in oro. Moncada Lo Giudice, 1158: "Raro e molto stimato dice il Mira ed infatti si tratta di un'ottima opera non comune. In fine vi sono 34 tavole f.t. in sanguigna probabilmente incise dal siracusano Giuseppe Politi, che è certamente l'incisore del grande ritratto in ovale dell'autore che si trova in antiporta e che venne disegnato dal catanese Bartolo Ferro. Le tavole descrivono medaglie, fregi, metope, statuette, bronzi, vasi, ecc. tutti reperti scavati dal Barone Judica che fu Regio Custode delle Autorità del distretto di Noto. Le opere di scavo furono condotte nei dintorni di Palazzolo, dove fioriva un tempo la città di Acre." Sia la dedica dell'autore al Duca di Calabria che la lettera elogiativa di Francesco di Paola Avolio portano la data del 1820, nonostante che al frontespizio sia segnata quella del 1819. Narbone I, pag.190; Mira I, pag.496: "Raro e molto stimato"; Cat. Platneriana, pag.32.

      [Bookseller: Studio Bibliografico Casella]
 1.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        A Picturesque Tour along the Rhine, from Mentz to Cologne With Illustrations of the Scenes of Remarkable events, and of Popular Traditions. Translated from the German by John BLACK.

      Fol., XOV, 178 S., mit 24 altkolor. Aquatintaradierungen nach Aquarellen von Christian Georg SCHÜTZ d. J., gestochen v. T. Sutherland u. D. Havell sowie zweifach gefalt., grenzkolor. Kupferstich-Karte, zeitgenöss. Lederbd. m. Rückenvergldg. u. Blindpräg., goldgepr. Bordüre sowie Kantenvergoldg., dreiseitig marmor. Schnitt, Ecken u. Kanten berieben, vord. Außengelenk eingerissen, der Buchblock vollkommen stabil, Papier wie stets leicht gebr., unser Expl. nur vereinzelt an den Rändern stockfleckig. Abbey, Travel 217 Graesse III, 59 Thieme/Becker 30/31. Erste englische Ausgabe, zugleich erste illustrierte Ausgabe des 1819 in Wiesbaden erschienenen Werkes. Die prachtvollen Aquatintas mit romantischen Rheinansichten für Reisende aus dem englischen Hochadel schmücken "das wohl berühmteste Prachtwerk der beginnenden Rheinromantik" (vgl. Schmitt, Die illustr. Rhein-Beschreibungen). Die Tafeln zeigen Mainz, Biberich, Johannesberg, Bingen, Boppard, Braubach, Fürstenberg, Bacharach, Oberwesel, Koblenz, Liebenstein, Hammerstein, Köln, u. a. - Christian Georg Schütz d. J. (1758-1823), Neffe des berühmten Malers Christian Georg Schütz d. Ä. Anfangs orientierte er sich nach dem Vorbild seines Onkels an der idealisierten Rheinlandschaft, entwickelte seinen Stil aber weiter zur Darstellung der romantischen Landschaft des 19. Jahrhunderts. Berühmt wurde er als Maler, Radierer und Zeichner von Landschaftsmotiven und Stadtansichten. Er hatte großen Einfluss auf die Anfang des 19. Jahrhunderts stark anwachsende, englische illustrierte Reiseliteratur. Viele seiner Arbeiten wurden in illustrierten Reisebeschreibungen abgebildet. Er selbst bereiste den Rhein mehrmals, 1818-1819 enstanden im Auftrag des Diplomaten u. Verlegers Johann Isaak Frhr. v. Gerning (1767-1837) die 24 Aquarelle als Illustrationsvorlagen zu dessen Rheinwerk.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 2.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        VELDEN/Vils. - Hangl, Dionys. Einladung zur tausendjährigen Jubiläums=Feyer in der Pfarrkirche zum heiligen Petrus in dem Markte Velden Königl. Landgerichts Vilsbiburg im Isarkreise, welche sich am sechsten Sonntage nach Ostern eröffnet und mit dem heiligen Pfingst=Feste endet.

      Mchn., Franz Seraph Hübschmann 1819 - 17 x 10 cm. 31 S. Mit 1 lithographierten Frontispiz von J. Obernetter. Broschur d. Zt. Lentner 10862: „Selten". - Über den KVK ist nur ein Exemplar in der UB München nachweisbar. Besonders reizvoll durch die wirklich hübsche Gesamtansicht von Velden. - Der Einband leicht verblichen sonst sauber und frisch. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        J. G. von Herder's sämmtliche poetische Werke.

      Bey B. ph. Bauer, Wien 1819 - 11,5cm; Band 1-12; Zustand der Bücher gut, Buchrücken etwas beschädigt, Buchecken etwas angestoßen, mit Ex Libris des Herbert Rosendorfer, mit Signatur, Kartoniert im 19. Jh. In deutscher Sprache. 2966 pages. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Libreria Unterberger]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mägdesprung (Harzgerode). - Gesamtansicht mit Obelisk. - Johann Jakob Schmidt. - "Der Maegdesprung, im Unterharz".

      - Historische Ortsansicht. Radierung / Umrissradierung, alt aquarelliert, 1819. Von Johann Jakob Schmidt, nach Burghardt. 40,2 x 54,5 cm (Darstellung) / 45,5 x 56 cm (Blatt). Rechts unterhalb der Darstellung signiert, darunter Titel und Widmung an Pauline Christine Wilhelmine zur Lippe (1769-1820). Wasserzeichen: "J Whatman 1819". - Im Zentrum der Darstellung der 1812 errichtete Obelisk. - Blatt bis auf den Plattenrand beschnitten und partiell schwach gebräunt. Sonst guter Erhaltungszustand. Johann Jakob Schmidt (1. Hälfte 19. Jh.). Deutscher Landschaftsmaler und Kupferstecher in Dresden. Schüler von Christian Gottlob Hammer. Burghardt (1. Hälfte 19. Jh.). Deutscher Zeichner. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 5.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        An enormous official, period map of the American zone of occupation in Germany following the end of the First World War, used by a member of Pershing's staff

      Various: , 1918-1919, 1819. Various, 1918-1919. 73" x 48". "Printed map, consisting of nine sheets, with copious ink and watercolor annotations, 73"" x 48"", [December, 1918]. An untitled map depicting northern France, southern Belgium, Luxembourg and the central Rhineland. Usual folds with a few minor partial separations as well as a few minor tears and losses at intersections, some marginal tears and creases, light toning and soiling, several spots reinforced on verso with paper, else very good.This dramatic map shows the phased Allied advance into the Rhineland following the armistice of November 11, 1918 depicting the limits of each days advance into Germany by American, British, Belgian and French forces as well as the ultimate boundaries of occupation, including some last-minute revisions made between the American and French zones of occupation. The map chronicles the Allied advance into Germany that began on November 18 and reached the Rhine on December 11. The American and French bridgehead zones, which helped guarantee Allied control of this strategic river are shown in large semicircles outlined in yellow. During the occupation of the Rhineland, United States forces consisted of 240,000 men in 9 divisions and remained in Germany until January 1923. French forces remained in the Rhineland until 1930 (and did not relinquish the Saar region until a plebiscite in 1935). The present map was part of a collection kept by General Robert C. Richardson (1882-1954). By the time the United States entered the First World War, Richardson, a captain, assisted in the rapid buildup of training of the American Expeditionary Force (A.E.F.) bound for France. Fluent in French, Richardson served as an aide and observer with foreign armies before being assigned to the Operations Division, General Staff, A.E.F. as a liaison officer in June 1918. In that capacity he was involved in the St. Mihiel and Meuse-Argonne Offensives. Following the Armistice of November 11, 1918, Richardson served on the Reparations Board of the Peace Commission in Paris and then as part of U.S. Army occupation forces in Germany stationed at Coblenz and later at Mainz. Richardson, a career Army officer was a member of the West Point Class of 1904, serving in the Philippines and as an instructor of modern languages at the United States Military Academy. During the Second World War, Richardson served as Commanding General of the Hawaiian Department, and was instrumental in training American troops in the fundamentals of jungle warfare and amphibious assaults. "

      [Bookseller: University Archives ]
 6.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        JOHANN ADAM KLEIN (1792 - 1875). "Die Maler auf der Reise". Ganzfigurige Porträts von Kleins Malerfreunden J.Chr. Erhard (Nürnberg), sitzend und zeichnend, sowie H. und Ph. Reinhold (Gera), letzterer mit Schirm, und E. Welcker (Gotha), stehend vor dem Gebirgspanorama mit dem Watzmann.

      - Radierung, in der Platte bez., sign. und dat. "J.A. Klein fec. München 1819", 20,5 x 26,5 cm. Jahn 234, II. - Unten mittig die Widmung in gerissener Schrift: "Meinen Reisegfährten gewidmet". Im Rand unten links bez.: "gezeichnet auf einer malerischen Reise von Salzburg nach Berchtesgaden im August 1818". - Schöner, kräftiger Abzug. Mit ca. 2 cm Rand um die Plattenkante. Hauptblatt Johann Adam Kleins.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mémoires historiques, politiques et littéraires sur le Royaume de Naples, par M. le Comte Grégoire Orloff, sénateur de l'Empire de Russie. Ouvrage orné de deux cartes géographiques, publié, avec des notes et additions par Amaury Duval.

      Chez Chasseriau et Hécart 1819 - A Paris, Chez Chasseriau et Hécart, 1819-1821. 5 volumes in-8, (2ff.)+XVI+474pp.,(2ff.)+490+(1), (2ff.)+484pp., (2ff.)+455pp., (2ff.)+471pp. Plein maroquin rouge à grain long de l’époque, dos lisses ornés, plats décorés de motifs dorés néo-classiques et d’un encadrement de palmettes estampé à froid, roulettes sur les coupes, encadrement doré sur les contreplats, gardes de soie avec encadrement doré, tranches dorées, reliure signée P. Lefebvre. 2 cartes dépliantes. Étiquette au chiffre de Napoléon III sur les gardes : N surmonté de la couronne impériale. Petites variantes dans les fers du deuxième volume, et dans la couleur de la garde. Quelques menus défauts, 1 plat un peu défraichi, rousseurs. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Rometti Vincent]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Rom. - Ansicht. - Phokas-Säule. - "Colona dell'imperatore Foca nel Foro Romano".

      - Historische Ortsansicht. Radierung, koloriert, 1819. Von Luigi Rossini. 44 x 35,2 cm (Darstellung) / 77,7 x 51,6 cm (Blatt). Mittig unterhalb der Darstellung betitelt. Ferner links mit "Rossini dis. e. inc." und rechts "Roma 1819" versehen. Mit "Questa Colonna fu fatto escavare a proprie spese da S.E. la Duchessa di Devonshire gran Amatrice e Protettrice dell'Arte belle. / A. Gran Sostruzioni di Piedistalli di altre Colonne Trionfali" beschriftet. - Die Ansicht zeigt die Phokas-Säule, die im Jahr 608 zu Ehren des Kaisers Phokas auf dem Forum Romanum errichtet wurde. Im Jahr 1813 wurden Ausgrabungen unternommen, bei denen die Inschrift am Sockel entdeckt wurde, die hier gezeigt wird. - Blatt etwas gebräunt, im Randbereich etwas fleckig und berieben. Oben links mit Wasserfleck. Kleine Randläsuren. Verso mit vormaligen Montageresten. Insgesamt guter Erhaltungszustand. Luigi Rossini (1790 Ravenna - 1857 Rom). Italienischer Architekt, Maler und Radierer. Studium an der Akademie in Bologna. Wurde dort von Antonio Basoli protegiert. Seit 1810 Architektur- und Malstudien in Rom. War unter Antonio Canova an den Entwürfen für die Kirche in Possagno. Entwarf einen Rundtempel in Ancona und war im Palazzo Venezia und Palazzo Simonetti in Rom tätig. Seine Stichfolgen zu antiker Architektur sind von Giovanni Battista Piranesi beeinflusst.

      [Bookseller: Graphikantiquariat Koenitz]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rom. - Ansicht. - Concordia-Tempel. - "Avanzi del Tempio della Concordia".

      - Historische Ortsansicht. Radierung, koloriert, 1819. Von Luigi Rossini. 44,6 x 35,3 cm (Darstellung) / 77,8 x 51,5 cm (Blatt). Mittig unterhalb der Darstellung betitelt. Ferner links mit "Rossini dis. e. inc." und rechts "Roma 1819" versehen. Mit "A. Clivo Capitolino scoperto l'anno 1817 / B. Clivo moderno" beschriftet. - Malerische Ansicht der Ruine des Concordia-Tempels auf dem Forum Romanum. - Blatt etwas gebräunt, im Randbereich etwas fleckig und berieben. Im Randbereich mit leichten Quetschspuren. Kleine Randläsuren. Verso mit vormaligen Montageresten. Insgesamt guter Erhaltungszustand. Luigi Rossini (1790 Ravenna - 1857 Rom). Italienischer Architekt, Maler und Radierer. Studium an der Akademie in Bologna. Wurde dort von Antonio Basoli protegiert. Seit 1810 Architektur- und Malstudien in Rom. War unter Antonio Canova an den Entwürfen für die Kirche in Possagno. Entwarf einen Rundtempel in Ancona und war im Palazzo Venezia und Palazzo Simonetti in Rom tätig. Seine Stichfolgen zu antiker Architektur sind von Giovanni Battista Piranesi beeinflusst.

      [Bookseller: Graphikantiquariat Koenitz]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pleasantries, in Rhyme and Prose

      Derby - G. Wilkins, 1819 Book. Fair. Hardcover. First edition.. A scarce first edition collection of poetry from George Brewer in the original publisher's binding. With contents page and list of subscribers to the rear. With some small engraved illustrations. George Brewer, baptised 1766, was an English poet and author. Condition: In the original publisher's binding. Externally, worn. The backstrip is missing. The front board is detached, and the rear held by one cord only. Internally, the pages are working loose to the front and rear, with some held by one cord only. The pages are lightly browned with some scattered foxing. Overall: FAIR. A scarce survival in the original boards..

      [Bookseller: Rooke Books]
 11.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Das lieblichste Geschenk für kleine Kinder, die lesen lernen und lesen können. Ein verbessertes Abc-, Buchstabir- und Lesebuch nach Pestalozzis und Stephanis Lehrmethode.

      8, VI, 130 Seiten mit 6 altkolorierte Kupfertafeln mit insgesamt 88 Abbildungen, Original Pappeinband der Zeit, dieser stärker ber. und best., das Papier ist altersbedingt gebräunt, Seite 76 mit Fehlstelle (Textverlust) sonst sehr schönes und gut erhaltenes seltenes Exemplar. Sehr seltenes ABC-Buch in der noch unbearbeiteten Originalfassung gleichzeitig eines der ganz frü- hen Werke des Theologen und Jugendbuchautors Heinrich August Müller (17661833). Das Werk ist in Form einer Fibel aufgebaut und erschien erstmals 1819 (nach Wegehaupt schon 1810): zu Beginn das ABC, danach die verschiedenen Lautformen, ein- und mehrsilbige Wörter etc. Den Hauptteil nehmen die Leseübungen und vor allem die kleinen Erzählungen ein, darunter auch ziemlich drastische Warnungsgeschichten. Die Abbildungen der fein kolorierten Kupfertafeln nehmen Bezug auf die Geschichten und Erzählungen: 2 Tafeln mit je 12 kolorierten Abbildungen folgen dem Alphabet weitere 4 Tafeln mit je 16 kolorierten Abbildung sind unsystematisch angeordnet. Wie Müller in den Vorworten späterer Auflagen zu diesem Titel betont, handelt es sich hier um eine eigenständige Veröffentlichung. c75456.b

      [Bookseller: Antiquariat Ehbrecht - Preis inkl. MwSt.]
 12.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Sulla manifatture nazionali e tariffe daziarie. Discorso popolare.

      1819. Milano, Pirotta, 1819, in-8, mezza tela e angoli, fregi e scritte oro sul dorso, piatti in carta marmorizzata, esemplare a pieni margini, intonso, pp. 178-LV. Prima edizione. Einaudi 2580.

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Gozzini]
 13.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Autograph letter signed ("Spontini"). [Paris], 5. IV. 1819.

      1819. 8vo. 1 page on bifolium. With autograph address. To the French violinist, conductor, choirmaster, teacher, composer, and theatre director Louis-Luc Loiseau de Persuis about concerts to come and the reservation of the Théâtre Italien for the "concerts spirituels" conducted by him. - Small damage to edges, and with mounted newspaper clippings on fol. 2.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 14.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Voyage of His Majesty Ship Alceste, to China, Corea, and the Island of Lewchew, with an account of her shipwreck.

      London, John Murray, 1819. 5 Bll., 339 S. Mit 1 gest. Frontispiz, 1 gefalt. Karte und 5 handkol. Tafeln. Gr.-8°, HLeder der Zeit. Dritte Ausgabe. Sehr schönes Exemplar mit den kol. Stichen von Clark. - McLeod war bei der letzten Fahrt der Fregatte Alceste als Arzt an Bord.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 15.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Die Länder und Völker der Erde, oder vollständige Beschreibung aller fünf Erdtheile und deren Bewohner. Dritter Band: Afrika.

      Leipzig, Verlag Gerhard Fleischer d. J. 1819; 3. Aufl.; ca 19x13 cm; (10) 360 Seiten mit 20 (12 kolorierte) Kupfertafeln und 1 Karte; Kartoneinband d. Zt. mit farbigem Rückenschild (Einband minimal bestoßen, Rückenschild seitlich mit kleinen Abplatzungen, Seiten vereinzelt gering stockfleckig, Karte außerhalb der Darstellung mit Einriß; insgesamt gutes Exemplar)Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 16.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Jahrbücher der Literatur (KONVOLUT aus 20 Bänden in 11 Büchern) - Bd. 5 bis 24 mit beigebunden Anhängen: Anzeige-Blatt für Wissenschaft und Kunst und Intelligenz-Nachrichten der Verlagshandlung.

      Carl Gerold; 1819 - 1823. Orig.Ausgaben; je Band ca. 500 Seiten; Gebundene Ausgabe Als dritte in dieser Reihe wurden Ende 1817 die Wiener Jahrbücher der Literatur gegründet, die von 1818 bis 1849 erschienen. Mit den Jahrbüchern wollte man den engen Kontakt zur Wissenschaft jenseits der österreichischen Grenzen herstellen und die österreichische Leistungsfähigkeit dokumentieren«. Erster Redakteur war M. v. Collin, ebenso wie er hatte eine ganze Reihe von Mitarbeitern der Jahrbücher bereits zu den beiden früheren Literaturzeitschriften beigetragen. Die Jahrbücher waren gegliedert in zwei Teile: einen Hauptteil, der Besprechungen enthielt, und ein »Anzeigeblatt für Wissenschaft und Kunst«, in das auch selbständige Arbeiten und Übersetzungen ausländischer Beiträge aufgenommen wurden. Unregelmäßig wurden »Intelligenznachrichten der Verlagshandlung« beigegeben, die über Neuerscheinungen informierten. Behandelte Wissensgebiete waren Philologie, Geschichte, Philosophie, Länder- und Völkerkunde, schöne Wissenschaften und Künste. Orientalische und spanische Literatur bildeten thematische Schwerpunkte.Die hier angebotenen Bände stammen aus einer teilaufgelösten Bibliothek und tragen die entsprechenden Kennzeichnungen (Rückenschild, Instituts-Stempel...). Schnitt und Einband sind staubschmutzig/ berieben; Papier altersbedingt leicht angebräunt; Der Gesamtzustand ist ansonsten dem Alter entsprechend gut; KOMPLETTPREIS für 20 Bände (= 11 Bücher); bei Versand ins Ausland erfragen Sie bitte zuerst die Versandkosten; ALTSCHRIFT! Versandkostenfreie Lieferung mfb

      [Bookseller: Petra Gros]
 17.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        O modo de resuscitar os mortos Conto Persiano

      Lisbon: Typografia Rollandiana for F. B. O. de M. Mechas, 1819. 8vo, in unfolded sheets (sheet size 317 x 404 mm). One and 1/2 sheets, A8 B4 (A2 and B1 signed). 24 pp. Laid paper, no watermark, untrimmed deckle edges. Fine.*** A story from the Arabian Nights, the tale of King Feridoun and his vain search for a perfectly happy man. Most of the half sheet (B2r-B4v, pp. 19-24) contains a list of books in wrappers sold by Mechas (Catalogo de alguns Livros que ha para vender brochados em Casa do Editor F. B. O. de M. Mechas...). Either the printer-publisher mistakenly let the story overlap onto a second sheet (with 6 lines on B1r, B1v blank), and decided to fill the rest of the half sheet with a list of his books in wrappers, or, more likely, the pamphlet tale was produced as a vehicle for the advertisement. OCLC locates one copy, at Princeton.

      [Bookseller: Musinsky Rare Books, Inc.]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Richesses ornithologiques du Midi de la France, ou Description méthodique de tous les oiseaux observés en Provence et dans les départements circonvoisins, par MM. J.-B. Jaubert et Barthélemy-Lapommeraye.

      Quarto. 547 pages with 20 coloured plates. Beautiful, original halfleather binding by J. Quinton in Norwich - with gilt lettering on spine. [Reliure de l'epoque]. Excellent, firm condition with only minor signs of external wear. / Tres bon etat. Some mild signs of foxing. Wonderful provenance From the library of eminent british ornthologist John Henry Guerney with his small library supralibro on front and rear cover "John Henry Guerney" and a subsequent Exlibris of Henry Richard Gurney of Heggatt Hall to front pastedown. / Avec 21 planches lithographiées et coloriées à la main à l'aquarelle, représentent : Vautour, Aigle Ste Victoire, Aigle Botta, Aigle Bonneli, Faucon Lanier, Faucon Eléonore, Bouvreuil Cramoisi, Bruant Auréole, Bruant Mitilène, Bruant Rustique, Bruant Couronné, Gobe-Mouche, Merle blafard, Turdus, Areocinecla, Becfin, Bergeronnette, Pipit, Hirundo, Hirondelle de mer, Cygne de Bewick / [Anker 230 Nissen, IVB 475 Wood 406] John Henry Gurney (4 July 1819 20 April 1890) was an English banker, amateur ornithologist, and Liberal Party politician of the Gurney family. Gurney was the only son of Joseph John Gurney of Earlham Hall, Norwich, Norfolk. At the age of ten he was sent to a private tutor at Leytonstone near the Epping Forest, where he met Henry Doubleday, and commenced his first natural history collection. From there he moved to the Friends' School at Tottenham, and whilst there met William Yarrell. At the age of seventeen he joined the family's banking business in Norwich. Gurney published a number of articles in The Zoologist on the birds of Norfolk. He also commenced a collection of birds of prey. In 1864 he published Part I. of his Descriptive Catalogue of this collection, and in 1872 he edited The Birds of Damara Land from the notes of his friend Charles John Andersson. Between 1875 and 1882 he produced a series of notes in The Ibis on the first volume of the Catalogue of Birds in the British Museum, and in 1884 brought out a List of Diurnal Birds of Prey, with References and Annotations. The archives of Cambridge University Museum of Zoology contains five volumes of correspondence between Alfred Newton and Gurney, who was a founding member of the Norfolk Naturalists Trust. For the last twenty years of his life he resided at the family's home at Northrepps, near Cromer. His son, John Henry Gurney Jr., was also an ornithologist, and his great great grandson, Henry Richard Gurney of Heggatt Hall has continued the family tradition. The southern African race of the black-necked grebe, Podiceps nigricollis gurneyi, was named by South African zoologist and author Austin Roberts in 1919 in honour of the father and son. John Henry Gurney Jr.'s daughter Agatha Gurney (18811937) married Sir Edward Ruggles-Brise, 1st Baronet. (Wikipedia) ________________ John Henry Gurney Jr. (1848-1922), was British ornithologist, son of John Henry Gurney Sr. and member of the Gurney family. Works: Rambles of a naturalist in Egypt & other countries (1876) / The House Sparrow (1885) / The Gannet: a Bird with a History (1913) / Early annals of ornithology (1921) / (Wikipedia)

      [Bookseller: The Time Traveller's Bookshop]
 19.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Augusta. Taschenbuch für Freunde der Geschichte.

      15 x 10 cm. Lithogr. Frontisp., gest. Tit. mit Vign., 1 Bl., CIV, 222 SS., 2 Bll., 16 (13 kolor.) Kupfertaf. OPp. mit Goldschnitt. Berieb. u. fleck., Rck. mit Pgt. erneuert. DG VIII, 451(mit Verweis) nicht bei Lentner. - Seltene Beschreibung, anläßlich eines Umzuges in Augsburg zu Ehren König Ludwigs I. erschienen. Die hübschen altkolorierten Kupfer zeigen verschiedene Berufsgruppen: Bäcker, Fleischer, Gärtner, Kaminkehrer, Maurer, Schlosser, Schreiner, historische Szenen usw. Tl. 2 verzeichnet die wichtigsten Begebenheiten in Augsburg bis zum Jahre 1819. - Extrem Selten. - Nur ganz vereinzelt leicht stockfl., Frontisp. etw. stärker. Mit Exlibris Scheler.

      [Bookseller: P.u.P. Hassold OHG]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Die mittelbare Auskultation (das Hören mittelst des Stethoscops) oder, Abhandlung über die Diagnostik der Krankheiten der Lunge und des Herzens, auf das neue Erforschungsmittel gegründet. Nach dem Französischen im Auszuge bearbeitet. Mit 4 Tafeln Abbildungen.

      Erste deutsche Ausgabe. Oktav. VI, 618 Seiten. Hardcover. Traumhafte Halbmaroquinausgabe des 20.Jahrhunderts mit verziertem Rueckenschildchen und neuen Vorsatzblättern die an das Papier des 19.Jahrhunderts angepasst wurden. Von grosser Seltenheit ! Die Erfindung des Stethoskop's hier das erste Mal in deutscher Ausgabe mit allen Falttafeln. Kein einziges Exemplar international im Angebot. Aussergewöhnlich gut erhaltene Ausgabe. Auch die reizvollen Falttafeln erstklassig erhalten. Der sehr saubere Buchblock nur mit einigen Stockfleckchen zu Beginn des Bandes. Das rot getönte Maroquin wunderbar im Einklang mit dem original geröteten Schnitt. Eine der elegantesten modern angepassten Bindungen die wir je gesehen haben. Eignet sich wunderbar als Geschenk für einen Kardiologen. William Stokes begründete seine berühmte Abhandlung "An Introducition to the Use of the Stethoscope With Its Application to the Diagnosis in Diseases of the Thoracic Vicera Including the Pathology of These Various Affections" auf die Arbeit von Laennec. Gerne weitere Bilder auf Anfrage. Evan Bedford on the printing history of Laennec's Traite: "The first (1819) and second (1826) editions of "De l'Auscultation Mediate ou Traite du Diagnostic des Maladies des Poumons et du Coeur" were published during Laennec's lifetime, the third edition (1831) was published by his Cousin, Meriadec Laennec with his notes and the fourth edition (1837) by Andral (1797-1876) with his notes. Forbes's translation of Laennec's "Traite" was first published in 1821, the second edition, 1827, third edition 1829 and fourth edition, 1834. An American Edition of Forbes's translation was published in Philadelphia, 1823, and a second American Edition (of the third English edition) in New York, 1830 and a third in 1835 (fourth English edition). The first German Edition was published in Weimar, 1822."

      [Bookseller: The Time Traveller's Bookshop]
 21.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        oeuvres complètes.

      Paris Baudouin & Foulon 1819 In-8 (13 X 21 cm) pleine basane havane racinée, un filet et pointillés dorés encadrant les plats, dos lisse orné d'un triple filet et roulettes dorés en place des nerfs, pièce de titre en veau noir, roulette dorée sur les coupes, tranches jaspées. XXIII + 396 pp. (Exemplaire en pleine reliure strictement d'époque). Edition originale tirée à 1200 ex. Exemplaire ne contenant pas les 8 pages de musique gravée qui ne furent publiées qu'après la publication (et qui ne peuvent que manquer aux ex. en reliure strictement contemporaine de la parution). "Le XVIIIe siècle ignore le seul grand poète qu'il ait possédé : Chénier... non par incompréhension mais parce qu'il mourut sur l'échafaud à 32 ans pour avoir dénoncé les excès de la terreur... Son

      [Bookseller: Librairie Jeanne Laffitte]
 22.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        JOURNAL DE MARINE MANUSCRIT du 7 juin au 20 Juillet 1819

      Cahier imprimé MANUSCRIT 59 pages ,couvertures papier peint époque,voyage de Larcana (Chypre),Iles greques,Samos,Turquie Smyrne etc.. bon etat

      [Bookseller: Livres Anciens Komar]
 23.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Briefe des jüngsten Eipeldauers. Erstes (-sechstes) Heft. Und der Eipeldauer-Briefe an seinen Herrn Vettern in Kakran. Siebentes (-zwölftes) Heft. Mit Anmerkungen von einem Wiener. Wien, Rehm'sche Buchhandlung, 1819.

      1819. 6 Hefte in 1 Bd. Halblederband der Zeit mit gedr. Rückenschildchen. 8vo. Die häufig fehlenden ersten sechs der nur 21 Hefte umfassenden letzten Folge der erfolgreichen "Eipeldauer-Briefe", die - mit Unterbrechungen, von drei verschiedenen Autoren, unter leicht abweichenden Titeln und nicht ganz regelmäßig - von 1785 bis 1821 erschienen. "Begründung der periodischen Wiener Dialekt-Literatur" (Gilhofer, Lit. in

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 24.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Journal, Acts and Proceedings, of the Convention Assembled at Philadelphia, Monday, May 14, and Dissolved Monday, September 17, 1787, which formed the Constitution of the United States.

      Boston: Printed and Published by Thomas B. Wait, 1819. (8vo), original boards, rebacked with paper, original paper spine label laid on, 510 pp. Some staining and discoloration to covers, worn at edges and corners; faint browning and occasional light foxing within, top hinge a little weak, some edgewear, untrimmed; very good. The first publication of the journals and proceedings of the United States Constitutional Convention. At the close of the convention, William Johnson, the secretary, delivered the materials to George Washington, the president of the convention, who in turn gave them to the Department of State in 1796. In 1818 Congress ordered that they be printed, which was accomplished under the supervision of John Quincy Adams, the Secretary of State. Considered one of the major sources of the Founding period. Includes a list of members that attended the convention by state. While the OCLC lists a number of libraries that have copies, not many come up for sale all that often. Signed by Edward Ingraham on the front endpaper, a prominent American lawyer and author dated 16 Aug. 1821. DAB. OCLC

      [Bookseller: Nicholas D. Riccio Rare Books & Prints]
 25.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Karten und Plane (Pläne) zu der Geschichte des Feldzuges vom Jahre 1799 in Deutschland und in der Schweiz. 8 Karten, komplett. ERSTAUSGABE! ÄUSSERST SELTEN!

      Wien: Anton Strauss, 1819. Originalausgabe 8 Karten Imp.-Fol., Hardcover In dieser vollständigen Form äußerst seltener Kartenteil (apart) zur 1819 veröffentlichten \"Geschichte des Feldzuges von 1799 in Deutschland und in der Schweiz.\" 8 lose, gestochene, in Original-Interimspappmappe aufbewahrte, Karten auf schwerem Büttenpapier (Blattgröße: 82 x 58 cm, Kartenausschnitt 72 x 47 cm), gezeichnet von Rosenberg, gestochen u.a. von Josef Zutz. Truppenteile farbig hervorgehoben, jede Karte mit Titelei, Erklärungen und Maßstäben. Altersgemäß GUTER Zustand. Mappe berieben, Rücken gebrochen. Karten längs und quer gefaltet und leicht wasserfleckig. Falzen stellenweise minimal löchrig oder randrissig. Erhaltungszustand ansonsten sehr gut. atx Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Bookfarm]
 26.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Kinder bei der Traubenernte. Bleistift mit Tuschrand eingefasst.

      Monogrammiert "CS" legiert und datiert. "1819". 12,6 x 8 cm. Blattfüllende, voll ausgeführte Zeichnung. Der Bogen mit den Weinreben umfasst das Blatt und bildet so zugleich einen Rahmen für die Dargestellte Szene. Die Kinder stehen neben einem bereits prall gefüllten Korb mit geerntetem Wein. Im Hintergrund öffnet sich der Blick in der Ferne auf eine Stadt. - C. Schroeter war seit 1811 Schüler der Akademie in Leipzig, studierte dann bei Pochmanns in Dresden und kehrte 1819 nach Leipzig zurück. Zunächst als Portraitmaler tätig, malte er ein Bild "Mutter und Tochter spinnend und klöppelnd", damit hatte er so großen Erfolg, dass er sich von nun an ganz der Genremalerei widmete. Verso mit unbekanntem Sammlerstempel (Lugt 2634). - Verso am Oberrand mit kleinen Montierungsresten.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Letters from Asia; written by a gentleman of Boston to his friend in that place

      A. T. Goodrich & Co, New York 1819 - First edition, 24mo, pp. 60; extra engraved title-p.; original black calf-backed marbled boards, scuffed and rubbed, small pieces missing from the spine extremities; good and sound. American Travellers Abroad L-31: "Twenty-five letters from Greece and Turkey describe life and sights in the eastern Mediterranean. The author was sympathetic to the Turks." American Imprints 48482. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Atti dell'Imp. e Reale Accademia della Crusca.

      dalla Stamperia Piatti, 1819-29. Tre volumi di cm. 28, pp. (8) cxliv, 348 (4); (8) 491 (1); (2) iv, 507 (1). Bella incisione al centro di ciascun frontespizio raffigurante il frullone della Crusca. Legatura del tempo in mezza pelle, dorsi lisci con titoli e fileti in oro. Qualche leggera fioritura e segno d'uso ai dorsi, ma esemplare genunio e marginoso, a fogli chiusi. Si tratta di tutto il pubblicato di questa raccolta di scritti che contiene una storia dall'Accademia dalla sua fondazione (scritta da G.B. Zannoni) e molti contributi e saggi apparsi nella prima metà dell'800. Non comune, soprattutto quando completa il tutte le tre parti.

      [Bookseller: Studio Bibliografico Benacense]
 29.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        KREMS., "Vur de la Place d'Execice ou Place d'Armes devant la Caserne du Regiment d'Infanterie de S.A.I. l'Archiduc Charles à Krems, et du Monument ... du General Schmidt". Park mit zahlreichen Personen, u.a. eine Gruppe Turner und Stelzengeher, in der Ferne die Donau mit Stift Göttweig.

      Altkol. Umrißradierung von H. Reinhold nach Fr. Le Febure, dat. 1819, 27,5 x 43 cm. Thieme-Becker Bd. XXVIII, S. 131/32. - Heinrich Reinhold, Landschaftsmaler und Kupferstecher, geboren 1788 in Gera, starb schon 1825 in Rom. Er arbeitete nur bis 1819 als Kupferstecher. Seit 1816 wandte er sich mehr und mehr der Ölmalerei zu und wurde unter dem Einfluß von Erhard, Koch und Schnorr zu einem bedeutenden Maler der Deutsch-Römer. - Sehr feine und besonders reizend staffagierte Ansicht. Alt auf Einfassungslinie geschnitten, montiert und alt beschriftet. Im Himmel gering stockfleckig. Alt gerahmt. Europa, Österreich

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        The Costume of the Hereditary States of the House of Austria, Displayed in Fifty Coloured Engravings; with Descriptions and an Introduction

      [4], iv, [2], fifty hand coloured plates, each with a leaf of text in English and in French to reverse. Title dated 1804 but later (see below). Slightly later full morocco, slightly raised bands, spine in seven panels, title to second and fifth panels, remaining panels with central quadrilobe and volute corner pieces of flower heads and leaves, covers with a single fillet bordering an anthemion roll framing a central lozenge, itself framing a large oval tool made up of volutes and grape seed heads, all in gilt with blind rolls to inner edge of anthemion roll and both sides of the central lozenge, gilt roll to edges and inner edges, a.e.g. Rubbed to extremities, corners bumped, spine faded, one or two small patches of darkening and discolouring. Internally some light foxing to endpapers, which are creased, especially at the front, occasional very light foxing and browning to text and plates, but generally quite bright and clean. Previous owners book plate (Earl Cowper, with a Panshanger book plate). With fifty hand coloured plates as called for, engraved by William Ellis and William Poole with two unsigned. Later reprint issued without the twelve page introduction, plates watermarked 1819

      [Bookseller: Zetetic Books]
 31.   Check availability:     PBFA     Link/Print  


        Koch, Joseph Anton. - "Narni. Vedute del ponte d'Auguste".

      - Zeichnung / Federzeichnung, auf transparentem dünnem Papier, um 1819. Von Joseph Anton Koch. 22,9 x 33,2 cm (Darstellung / Blatt). Nicht bei Lutterotti. Rechts unten in schwarzer Feder bezeichnet: "Narni / vedute del ponte d'Auguste." - Dionysischer Zug mit Satyrn und Mänaden sowie zentral ein Lyraspieler im Tal der Nera unterhalb der Stadt Narni. Die Ruinen des Ponte Augusto sind nicht direkt wiedergegeben. Die Bezeichnung meint wohl eher den ungefähren Standort der Landschaftsaufnahme, weniger das tatsächlich Dargestellte. - Vgl. die Zeichnung "Blick auf Narni mit Zug tanzender Bacchanten und Leierspieler" in Koch's Skizzenbuch in der Akademie der Bildenden Künste Wien (Lutterotti SB 911, 111). - Alt mit kleinen Klebepunkten im Rand auf Trägerpapier gesetzt. Dieses rückseitig mit Resten weiterer Klebemontierungen und Papiergelenken. Das feine Papier gelegentlich etwas gewellt. Insgesamt aber in schöner Erhaltung. Joseph Anton Koch (1768 Obergiblen / Tirol - 1839 Rom). Österreichischer Maler und Grafiker. Bedeutender Vertreter der Romantik. Ausbildung bei dem Bildhauer Ignaz Ingerl in Augsburg. 1785-91 Studium an der Hohen Carlsschule in Stuttgart mit einem Stipendium vom Augsburger Fürstbischof Clemens Wenzeslaus von Sachsen. 1791 Abbruch des Studiums und Flucht nach Straßburg wegen seiner Parteinahme für die Französische Revolution. 1792 in Basel und Biel. 1793/94 Wanderungen durch die Schweizer Alpentäler; Skizzenmaterial für danach entstandene Landschaftsbilder. 1794 Neapel-Reise mit einem Stipendium des Mäzens George Nott; zu Fuß über den Gotthard-Pass. 1795 Besuche in Salerno und Paestum und Niederlassung in Rom, wo er bei Asmus Jakob Carstens studierte. Freundschaft mit Bertel Thorvaldsen. Ab 1797 Zeichnungen und Radierungen für illustrierte Werke Homers und Shakespeares. 1812-15 Wien-Aufenthalt. 1815 Rückkehr nach Rom, wo er zu einer zentralen Figur für die zumeist jüngeren Nazarener wird. Seine Idee einer "heroischen Landschaft" orientierte sich zunehmend an Nicolas Poussin und Claude Lorrain. Die Landschaftsmotive stammten v.a. aus der näheren und weiteren Umgebung Roms. 1806 Heirat der Cassandra Ranaldi, mit der er drei Kinder hatte. 1824-29 Freskenzyklus zu Dantes Göttlicher Komödie im Casino Massimo.

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Voyage to Hudson's Bay, during the Summer of 1812. Containing a particular Account of the Icebergs andother Phenomena which present themselves in those regions; also,A Description of the Esquimeaux and North American Indians: TheirManners, Customs, Dres

      London. Printed by SirRichard Phillips. 1819.. 1st Edition. Hardcover. Signed by Author(s) 8vo. 20.5cm The First Edition, [i],76p.,plus 6 lithograph plates, expertly rebound in quarter dark marooncalf, gilt titles along the spine, maroon fine grain book linenboards, a fine clean copy attractively bound, P.G. Downes' Copy,Signed in pencil of the free fly, Purchased 1955, Wright Howes [itlooks like 3.00 erased], P.G. Downes, His "northern Indian"vocabulary is actually Southern (Cree), P.G.D. Note: Purchasedby us in the Beekman Pool collection, (Catalogue 172), but notpreviously catalogued. T.P.L. 910-11. Lande 1314. Peel (3)77. Sabin43396. A.B. 10643. Matthews 756. The author who sailed as surgeonon a Hudson's Bay Co. vessel's trip to Fort York discusses theprobable marine origin of icebergs, the nature of polar bears andthe appearance and habits of Eskimos and Indians. By ThomasMcKeever, M.D. of the Dublin Lying-In Hospital. He also accompaniedSelkirk's expedition of 1812, as medical adviser. .

      [Bookseller: Patrick McGahern Books, Inc. (ABAC)]
 33.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Geschichte der gefürsteten Reichs-Abtei Corvey und der Städte Corvey und Höxter.

      Höxter Heinrich Ludiwg Bohm, 1819. Erster Band, erste und zweite Abteilung (alles Erschiene) mit einem Kupfer. (gestochene Ansicht von Höxter) XI, 5 Bl.(Subskribentenverzeichnis), 338 S. / 240 Seiten 3 Bl. Kl.-8° Halblederband der Zeit mit zwei fabigen Titelrückenschildern. Alles erschienen des wichtigen Werkes zu Corvey und Höxter mit der malerischen Ansicht (- Westfalia Picta V, 398 ) Versand D: 2,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Michael Solder]
 34.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        \"Vur de la Place d`Execice ou Place d`Armes devant la Caserne du Regiment d`Infanterie de S.A.I. l`Archiduc Charles à Krems, et du Monument ... du General Schmidt\". Park mit zahlreichen Personen, u.a. eine Gruppe Turner und Stelzengeher, in der Ferne die Donau mit Stift Göttweig.

       Altkol. Umrißradierung von H. Reinhold nach Fr. Le Febure, dat. 1819, 27,5 x 43 cm. Thieme-Becker Bd. XXVIII, S. 131/32. - Heinrich Reinhold, Landschaftsmaler und Kupferstecher, geboren 1788 in Gera, starb schon 1825 in Rom. Er arbeitete nur bis 1819 als Kupferstecher. Seit 1816 wandte er sich mehr und mehr der Ölmalerei zu und wurde unter dem Einfluß von Erhard, Koch und Schnorr zu einem bedeutenden Maler der Deutsch-Römer. - Sehr feine und besonders reizend staffagierte Ansicht. Alt auf Einfassungslinie geschnitten, montiert und alt beschriftet. Im Himmel gering stockfleckig. Alt gerahmt. Versand D: 6,00 EUR Europa, Österreich

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 35.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Unterhaltungen aus der Naturgeschichte des Pflanzenreichs : Neue Ausgabe] : Dritter [und] Vierter Teil : Mehlgebende Pflanzen, Küchengewächse und Obst.- Küchengewächse und Obst [Fortsetzung/Ende].

      Band 3+4 (von 10). kl8 (17x11), 2 Bl. (Titel + Register), 732 S., mit 68 kolorierte Kupfertafeln [so komplett].- 2 Bl. (Titel + Register), 764 S., mit 62 kolorierten Kupfertafeln [so komplett], einheitl marm Hldr d.Zt., 2 LdrRSchild mit goldTitel, Band 4 zusätzlich handschriftlich betitelt (Salate, Schwämme, Obst), Kanten etwas bestossen, zeitgenössischer Name verso Vorsatz, derselbe: Namensstempel verso Titelblatt, schönes gepflegtes Exemplar, [= Unterhaltungen aus der Naturgeschichte [18/19]: Abt. Pflanzenreich 3/4], nur mit einem schlichten Titel Unterhaltungen aus dem Pflanzenreiche ohne die gestochenen illustrierten Haupttitelblätter gebunden.-- auf Vorsatz Besitzvermerk von Franz Augustin Nieberle, Kaplan bei St. Georg in Augsburg, 1819 (?).- in Band 3 nachträglich eingebunden ein Artikel über Kastanienpflanzung aus dem Augsburger Tagblatt 1837.-

      [Bookseller: Antiquariat an der Stiftskirche : Bad Wa]
 36.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        A Classical Tour through Italy and Sicily; Tending to Illustrate Some Districts, which Have Not Been Described by Mr. Eustace, in His Classical Tour., in Two Volumes.

      [10], xiii, [3], 395; 358, [6] pp. 8vo. Leather spine, gilt titles and rules, black and red leather spine labels, marbled paper over boards. A tour of Italy and Sicily, written partly as a response to the 1813 work of John Chetwode Eustace. Hoare was an archaeologist and artist, and made a continental tour in 1788 on which this work is based. He also wrote several works on English history. Arguably his most notable accomplishment was performing the first recorded excavation of Stonehenge along with William Cunnington. Second edition. Map included in second volume. Nicely rebacked in leather, retaining original marbled boards, with new endpapers. Lightly foxed throughout, modern bookplate on front endpaper of each volume. London: Printed for J. Mawman, 39 Ludgate Street. by T. Miller, Noble Street, Cheapside., 1819. Second Edition. Collectible; Very Good/No Jacket.

      [Bookseller: Yesterday's Muse, ABAA, ILAB, IOBA]
 37.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Pratica legale secondo la Ragion Comune, gli Usi del Foro, e le Costituzioni di Sua Sacra Real Maestà. Edizione Seconda in miglior ordine distrbuita con addizioni.

      Pietro Giuseppe Pic, 1819-29. Quindici parti legate in dieci volumi di cm. 26, pp. xxvi, 272, (8) 546; 467; 608; 138 (6); 607, 761; (4) 523; 280; 103; 109 (7); (4) 238; 162 (16); 77 (1); (4) 111. Solida legatura coeva in mezza pelle verde con piccole punte, dorsi a nervi con fregi e titoli in oro su tasselli. Tagli spruzzati e piatti in carta spugnata. Qualche spellatura superficiali linitata ad un paio di piatti, peraltro esemplare complessivamente fresco, genuino ed in eccellente stato di conservazione. Ottima edizione ottocentesca di questa celebre opera appartenente alla tradizione giuridica del '700 piemontese. L'opera è attribuita a Pietro Gaetano Galli della Loggia, presidente del Governo Provvisorio del Piemonte, Consigliere di Stato a Parigi. Ampia compilazione, tuttora utile e curiosa per molte notizie storiche, cui collaborò anche il Senatore Gavuzzi, autore della nota parodia l'Adramiteno. Cfr. Melzi, II, p. 365.

      [Bookseller: Studio Bibliografico Benacense]
 38.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        PASSAU., "Passau". Gesamtansicht von Süden über die Donau, rechts die große Holzbrücke auf elf Ständern.

      Lithographie mit Tonplatte von Joseph Pürkinger, dat. 1819, 40 x 58 cm. Winkler 636, 7, I Passau in der Druckgraphik I/206. - An den Seiten und oben auf die äußere Einfassungslinie geschnitten. Einige Dächer von alter Hand zart in gelb ankoloriert. Sehr selten. BAYERN, Niederbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Erster Theil der Beschreibung der Sturmfluthen an den Küsten des Königreichs Hannover und des Grossherzogthums Oldenburg am 3ten und 4ten Februar 1825. Nebst der Angabe der dadurch verursachten Deichbeschädigungen, des Ueberschwemmungs-Spiegels, des Verlustes und der Hülfsmittel, die zur Verhinderung des Schadens angewandt sind. Mit Karten und Plänen.

      8, 403 Seiten, eine Faltkarte im Anhang - Plan von Emden bis Larrelt / Eine weitere Faltkarte im Anhang: Post Karte des Königreichs Hannover und der angrenzenden Länder 1819. und eine Faltkarte mit mehreren Zeichnungen, betitelter OPbd. der Zeit mit Goldprg. - Einband leicht ber. und best. sonst guter Zustand - 1825. Ein zweither Theil wurde wohl nie veröffentlicht worden ! Sehr selten ! z409

      [Bookseller: Antiquariat Ehbrecht - Preis inkl. MwSt.]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        ATLAS ELEMENTAL

      Madrid. 1819. 222Pág. 21x15. Pasta española y tejuelo. La Obra contiene 22 Grabados de Mapas iluminados a mano.Bellísimo Ejemplar y muy difícil en comercio. Ref 8.4 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 41.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        14 Vols . - Lettres Edifiantes et Curieuses, Ecrites des Missions Etrangères. Nouvelle Edition, Ornée de Cinquante Belles Gravures - Mémoires Du Levant 14 Vols / 14 Bände

      Lyon , Vernarel , Libraire, 1819. ca. 7000 Seiten Hardcover/Pappeinband 14 von 15 Bänden , Band 10 fehlt ( without Vol. 10 ) Spätere marmorierte Pappbände mit Rückentitel und Rückennummer ( Lederschild) Textsaubere Exemplare , altergemäß gelegentlich schwach fleckig, teils schwach stockfleckig, wenige Seiten mit dezentem wasserrand, altergemäß teils leichte Lesespuren. Pappbände teils leicht best/ berieben - Band 7 ohne Rückentitel . Die Rückentiteloder Rückennummern auf Lederschilchen teils berieben oder leicht angelöst. 514 Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Versandhandel R. Wassmann]
 42.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Vorlesungen über Rechtsphilosophie 1818-1831. Hrsg. von Karl-Heinz Ilting. 4 Bde.

      In der Edition werden erstmals Nachschriften zusammen mit Hegels eigenen Vorlesungsnotizen veröffentlicht. Die Edition enthält sämtliche, größtenteils zuvor noch nicht veröffentlichten Texte zu Hegels Rechtsphilosophie. Hegels politische Philosophie wird erst durch diese Ausgabe in ihrem ganzen Umfang zugänglich gemacht. Ilting zeigt, dass Hegel zwischen November 1819 und Juni 1820 unter dem Druck politischer Verfolgungen gegen fortschrittliche Kräfte an den deutschen Universitäten gezwungen war, das druckfertige Manuskript zu seinem Buch "Rechtsphilosophie" umzuarbeiten. Die Kommentarbände 5 und 6 sind nicht erschienen. Versandkosten Ausland auf Anfrage.

      [Bookseller: epilog buchversand]
 43.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        The Costume of Great Britain

      London: Printed for William Miller ... by William Bulmer and Co, 1819. Folio. (14 x 10 inches). Hand-coloured stipple-engraved title vignette, 60 hand-coloured aquatint plates with partially coloured backgrounds. Contemporary full green straight grained morocco, covers bordered in gilt and blind, spine with wide semi-raised bands in six compartments, tooled in gilt on each band, lettered in the second compartment, the other with a repeat decoration in blind, blue endpapers, gilt edges (repairs at joints). Housed in a cloth box.Lovely copy of the deluxe issue with partially coloured backgrounds.The work was issued in three forms: with only the figures coloured, with the foreground immediately behind or around the figures coloured (as the present) and a rare issue with sky additionally coloured.Abbey, Life 430; Colas 2447; Tooley 388.

      [Bookseller: Donald Heald Rare Books ]
 44.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Großer Schauplatz in der edlen Reitkunst, in dem dazu neuerbautem Sommer-Cirkus vor dem Karlsthore. - Mit hoher Bewilligung wird die hier anwesende Familie des Herrn Hinne, bestehend aus Reitern, Seiltänzern, Partout- und Parterre-Springern, die Ehre haben, eine seltene Production sehenswerther Künste zu zeigen.

      Einblattdruck mit gr. Holzschnitt (17 x 18,5 cm). Blattgr.: 36 x 22 cm. Beschrieben werden 10 Nummern, u. a. wirken mit: Madame Hinné, das 3jährige Wunderkind Adeline, der junge Russe Carulsky und Demoiselle Wilhelmine. Den Beschluss bildet: "Die Luftpilgerschaft, oder der Gang nach dem Eisenhammer, aufgeführt von dem Schwester-Paare, die sich schmeicheln können, die ersten in diesem Fach zu sein". - Der Circus Hinné wurde im 19 Jahrhundert durch Carl Magnus Hinné (1819-1890) groß und bedeutsam, hier liegt ein frühes Plakat des Vaters und Gründers Johann Hinné vor. - Oben etwas knapp beschnitten und mit zwei kleinen Hinterlegungen.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 45.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     563 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2019 viaLibri™ Limited. All rights reserved.