The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1811

        Archiv der Gewächskunde. 1.-3. [v. 5] Lieferung.

      Wien, Auf Kosten des Herausgebers 1811-1812.. XXIV S. (Titelei zu Bd. 1), 16 u. 7(1) S., 3 Bll. (nicht nach Seitenfolge geordnet). Mit zus. 97 Kupferst.-Tafeln (Hohlaus, Kazinger, Frike u. Strenzel del.; Beyer, Müller u. Seher sc.). Unbeschnittene OInterimsbroschüren m. schwarzgedr. Tit. auf Vorderdeckel. Einbde. angestaubt, rissig sowie stellenw. fleckig u. m. Knickspuren; Text u. Taf. tlw. eselsohrig, angeschmutzt u. wasserfl.; 3. Lfg. in Lagen zerfallen.. Pritzel 9442; Wurzbach XLVI, 282 (hier nur 250 Taf.); Graesse VI, 191; Brunet V, 929. Das zweibändige Gesamtwerk erschien in 5 Lieferungen mit insgesamt 296 Tafeln. Vorliegend die ersten drei Lieferungen, davon bilden die ersten beiden zusammen die Abteilung 'Abbildungen der ökonomischen und offizinellen Pflanzen'. Der Erscheinungszeitraum wird in den unterschiedlichen Bibliographien nicht übereinstimmend angegeben: bei Pritzel 1812-18, bei Wurzbach 1811-21 u. bei Brunet u. Graesse 1811-14. - Der österreichische Botaniker und Mykologe Leopold Trattinnick, auch Leopold Trattinick (1764-1849) wurde 1806 Landes-Phytograph von Niederösterreich und war von 1809-1835 Kustos am k.k. Hof-Naturalien-Kabinett in Wien, dessen Herbarium er bedeutend erweiterte. Die Pflanzengattung Trattinnickia aus der Familie der Balsambaumgewächse wurde von Carl Ludwig Willdenow nach T. benannt. T. veröffentlichte mehrere mykologische Werke sowie einige nur in kleiner Auflage erschienene Tafelwerke, die größtenteils durch die Blumenmaler Franz Reinelli und Ignaz Strenzel illustriert wurden. "..für die Herausgabe seiner Werke, die ihrer Kostspieligkeit wegen keinen Verleger fanden, opferte er große Summen.." (Wurzb.). - Überaus selten. Die häufig in Lieferungen u. im Selbstverlag des Verfassers erschienen Werke sind komplett sehr schwer zu finden. Die hübschen u. detailgetreuen Pflanzenabbildungen in vorlieg. Ansichtenwerk sind größtenteils von Ignaz Strenzel (1786-1832), der Professor an der Akademie der Bildenden Künste in Wien war.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Helkologie oder über die Natur, Erkenntniss und Heilung der Geschwüre, nebst einem Anhange sich hierauf beziehender Beobachtungen. 2 Bände.

      Wien, Camesina'sche Buchhandlung, 1811.. Erste /1./ Ausgabe. X, 3 ungez. Bll., 303,1 // 4 ungez. Bll., 289, 1 Seiten. Zeitgenössische Halblederbände mit je 2 RüSchin. und marmorierten Buchdeckeln.. Grundlegendes Werk zur Heilkunde. Autor betreute ab 1823 das "Kritische Repertorium für die Heilkunde". Papier angebräunt, anfangs ein wenig mehr. Rücken beider Bände seitlich mit Einriss. insges. brüchig. Band 2 besser. Beide Bände unten an den Kanten normal berieben. //..// Leipziger Antiquariatsmesse vom 13.-16. März 2014 lädt auch Sie ein //..//

      [Bookseller: Antiquariat Karel Marel]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("Windischmann").

      Aschaffenburg, 7. IV. 1811.. 1 S. 4to.. An den namentlich nicht genannten Altphilologen und Redakteur der "Jenaischen allgemeinen Literaturzeitung" Heinrich Karl Abraham Eichstädt (1771-1848) betr. seiner Rezension von Goethes "Farbenlehre": "Euer Wohlgeboren haben nun seit dem November vor[igen] Jahr[es] die Rez[ension] der Göthischen Farbenlehre von mir in Handen. Ich hatte Ihnen im Übersendungsbriefe bemerkt, daß, wenn Sie etwas auszusetzen fänden, Sie mir dieselbe sogleich wieder zurücksenden sollten, weil ich keinen fremden Eingrif[f] in meine Arbeit dulden, sondern wo es nothwendig, selbst nachhelfen will. Ich muß also annehmen, daß diese Arbeit keinen weiteren Bedenklichkeiten ausgesetzt war und nehme mir deshalb die Freiheit Sie zu fragen, woher nun noch die Verzögerung des Abdrucks komme [...]". - Windischmanns ausgesprochen positive Rezension sollte mit gehöriger Verzögerung erst im Januar 1813 erscheinen. - C. J. H. Windischmann wirkte seit 1818 als Professor der Philosophie an der damals neugegründeten Universität Bonn und lehrte auch Enzyklopädie und Geschichte der Medizin an der Medizinischen Fakultät. "In seinen Publikationen behandelte er medizinische, naturphilosophische und philosophische Themen; 1804 erschien von ihm eine Übersetzung des 'Timaios' von Platon. Im romantischen Geist der Zeit verstand Windischmann die historische Betrachtung zugleich als Gegenwartsanalyse und Zukunftsprognose [...] und setzte sich für eine Verbindung der Medizin mit der Philosophie und Theologie ein" (DBE). - Mit einigen zeitgen. Bemerkungen und Notizen von anderen Händen.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tractatus de vitis cultura arteque parandi vinum, crematum, spiritum vini, acetum simplex et compositum Ex galico latine reditus. Opera Josephi Voltiggi. Redivit opus adjectisque notis illustravit Ludovicus Mitterpacher. 2 Bände. Wien, J. V. Degen 1808. 8°. XIV., 474S. 1Bl.; X., 11-644S. 1Bl. mit zus. 21 (3 gef.) Kupfertafeln u. 2 (gef.) Tab., Hldr. d. Zt. mit Rsch. u. reicher Rvg.

      . . Schöne 4018 - vgl. Vicaire 164 (Ausg. Paris 1811) u. Simon 18 (Ausg. 1801).- Überaus seltene lateinische Ausgabe (über KVK nur 1 Ex. in der LB Burgenland nachweisbar) des erstmals 1801 in Paris erschienen Werkes über Weinbau.- Die 12 Kupfer im ersten Bd. zeigen versch. Traubensorten; die Tafeln im 2. Bd. zeigen techn. Geräte zur Weinerzeugung u. zum destilieren.- Titel gestempelt, tls. leicht braunfleckig, etw. unterschiedl. gebunden, sonst schönes, dekorativ gebundenes Ex.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Il dissoluto punito osia Dramma giocoso in due Atti... Ridotto per il Pianoforte da A. E. Müller...- Don Juan Oper in 2 Akten...nebst einem Anhang von später eingelegten Stücken...Pr. 3 Thlr. [KV 527].

      . Leipzig, Breitkopf & Härtel (1811). Quer-folio. (2) Bll., 182 Ss. Noten in Typendruck (Vl.-Nr. 1487). Mit Titelvignette (nach Killinger von Bolt). Halbleder d. Zt. (berieben und bestoßen, Rücken an Kopf und Fuß defekt) mit unbeschriftetem Schild auf Vorderdeckel. Zweite Ausgabe dieses Klavierauszugs (mit deutschem und italienischem Text). Knapp beschnitten, dadurch am unteren Rand die Plattennummer, am oberen Seitenzahlen und Überschriften des öfteren angeschnitten. Durchgehend leicht gebräunt (Titel und letztes Bl. stärker), untere äußere Ecken stark fingerfleckig, letztes Bl. verso insgesamt stärker fleckig, darüber hinaus nur vereinzelt mit kleineren Braunflecken. Letzte 3 Bll. je mit tiefem restauriertem Einriss (etwas Verlust von Noten u. Text). Ab und zu Randschäden, die den Notentext nicht berühren. Köchel 7 S. 598; RISM M 4513; BSB/Mu. 4413; CPM 41/61..

      [Bookseller: Antiquariat Büchel-Baur]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart. mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der Oberdeutschen. Mit D. W. Soltau's Beyträgen, revidirt u. berichtiget v. Franz Xaver Schönberger. 4 Bände.

      Wien, B. Ph. Bauer, 1811,. 4to. Zusammen fast 8000 Spalten. Hldr. d. Zeit. auf 4 Bünden m. Rückenvergoldung. Gelbschnitt.. "War jahrzehntelang Autorität in Fragen der Spracheinheit, auch von Goethe benutzt, bringt viel altes Material. Wertvolle, ausführliche Artikel." (Zaunmüller 89). - Einbände etw. berieben, Band 1 u. 2 am Rücken stärker, Kanten etw. bestoßen. Alter Stempel u. kl. Nr. auf Titel. Sauber und insgesamt von guter Erhaltung. Ansprechende Bände.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Handwerkskundschaft für einen Handschuhmachergesellen mit Gesamtansicht von Berlin].

      Berlin, 18. März 1811.. Anonymer Kupferstich, Bildausschnitt 34,5 x 43 cm, Blattgr. 37 x 46,5 cm.. Stopp, Die Handwerkskundschaften mit Ortsansichten. Beschreibender Katalog der Arbeitsattestate wandernder Handwerksgesellen (1731-1830), D 40. Dekorative Handwerkskundschaft für einen Handschuhmacher, im oberen Drittel des Blattes eine Gesamtansicht von Berlin: Blick von einem Ausläufer des Barnim auf den Nordteil der Stadt, mittig das Rosenthaler Tor, dahinter das Schloss, rechts die Türme des französischen und deutschen Doms, rechts im Vordergrund eine Windmühle, links eine Personengruppe vor einem Getreidefeld, oberhalb der Darstellung Wappen mit der Königskrone sowie der preußische und brandenburgische Adler sowie der Berliner Bär; im mittleren Drittel des Blattes das Arbeitsattestat für den Gesellen Johann Steinlein aus "Neustadt in Bayreuth" (wohl Neustadt an der Aisch); im unteren Drittel des Blattes eine genaue Karte der weiteren Umgebung von Berlin, von Oldenburg im Westen bis Thorn im Osten, von Stettin im Norden bis Dessau im Süden; seltenes Blatt in gutem Zustand, alte Faltung geglättet, einige wenige Falzeinrisse professionell hinterlegt, ohne Wachssiegel.

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Pantheon in Paris.

      . Aquarell über Bleistift von Johann Baptist Metivier, 21 x 29,5 cm.. Thieme-Becker Bd. XXIV, S. 439. - Dieses sehr feine, qualitätvolle Architektur-Aquarell besticht auch durch die reizende, zierliche Staffage im Vordergrund: bürgerliche Passanten die die Ankunft einer Kutsche vor dem repräsentativen Bauwerk beobachten sowie Landleute mit Eselkarren, die ihre Waren in der Stadt feilbieten. Metivier entstammte einer Künstlerfamilie aus der Bretagne, die nach Paris ging, wo er unter mehreren ausgezeichneten Architekten studierte. Im Jahre 1811 kam er nach München, wo er für zahlreiche hochrangige Persönlichkeiten wie Graf Montgelas als Architekt und Innenausstatter tätig war. Er wurde Inspektor der k.b. Baukommission und Hofbaudekorateur, seit 1824 königlicher Baurat. Zu seinen Münchner Bauten zählt auch die 1824/25 errichtete Synagoge. - Alt auf Unterlage montiert. Abgesehen von wenigen, unauffälligen Flecken im Himmel tadellos erhalten. In schönem zeitgenössischem Rahmen.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Damien Hessel et ses complices, ou notices sur plusieurs dangereuses bandes de voleurs, leur tactique et leurs repaires. Accompagne de differens avis sur les moyens de les attaquer et de les detruire. Ouvrage nouvellement publie par un magistrat a l'usage des officiers de justice et agens de police. Seconde edition, entierement refondue et augmentee de quelques pieces y relatives.

      Mainz, Kupferberg 1811.. Mit gest. Frontispiz. VIII, 196 S. HLwd. um 1850.. Vgl. Hayn-Got. IX, 220 und Huelke-Etzler 1826 (deutsche Ausgabe). - Der oft zensierte Schriftsteller und Jurist Rebmann war im Auftrag des französischen Direktoriums von 1798 bis 1814 Richter in Mainz und führte dort den Prozess gegen Schinderhannes (1802) und gegen Damian Hessel (1811). Das Frontispiz zeigt Hessel, Streitmatter und Schmaye Nathan. - Mit Exlibris der Mainzer Sammlung Franz Heerdt. - Gebräunt. Unbeschnittenes, recht gutes Exemplar!

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Damien Hessel Et Ses Complices : Ou Notices sur plusieurs dangereuses bandes de voleurs ; leur tactique et leurs repaires ; accompagne de differens avis sur les moyens de les attaquer et de les detruire ;ouvrage nouvellement publie par un magistrat [d.i. Andreas Georg Friedrich Rebmann], a l'usage des officiers de justice et agens de police. Avec les portraits des trois plus fameux brigands/Rebmann, Andreas Georg Friedrich von. - [Damian Hessel und sein Raubgenossen]

      Mayence [Mainz] Kupferberg 1811.. Seconde Edition, Entierement Refondue Et Augmentee De Quelques Pieces Y Relatives. 196 S. mit einem gestochenen Frontispiz. Avec les portraits des trois plus fameux brigads. [Mit den Portraits der drei berühmtesten Räuber] 17 cm, Pppbd der Zeit mit vergoldetem Rückentitel, EB stärker berieben und Kanten bestoßen. Innen völlig frisch und weitgehend fleckenfrei. Sehr schönes Exemplar.. NDB XXI, 227 (Rebmann); Fleck, Diebe - Räuber - Mörder, S.118f.; Vgl. Hayn-Got. IX, 220 und Huelke/Etzler 1826 (deutsche Ausgabe). - Der oft zensierte Schriftsteller und Jurist Rebmann war im Auftrag des französischen Direktoriums von 1798 bis 1814 Präsident des Kriminalgerichts in Mainz und führte dort 1803 den Prozeß gegen Johannes Bückler (Schinderhannes) und 1811 gegen Damian Hessel. - Das Titelkupfer zeigt Hessel und zwei seiner Komplizen (Streitmatter und Nathan). - "Curieux recit, peu commun, des poursuites, des arrestations et des condamnations infligees a des associations de malfaiteurs rattaches a la celebre bande de Schinderannes (de son vrai nom Johannes Bückler, 1778-1803), qui inspirera plus tard un poeme a Guillaume Apollinaire et dont faisaient aussi partie plusieurs Juifs alsaciens et allemands. Ne a Paderborn en 1774, Damien Hessel fut un des chefs de cette bande de brigand" (Szajkowski, Judaica-Napoleonica). ***Curieux recit, peu commun, des poursuites, des arrestations et des condamnations infligees a des associations de malfaiteurs rattaches a la celebre bande de Schinderannes (de son vrai nom Johannes Bückler, 1778-1803), qui inspirera plus tard un poeme a Guillaume Apollinaire et dont faisaient aussi partie plusieurs Juifs alsaciens et allemands. Ne a Paderborn en 1774, Damien Hessel fut un des chefs de cette bande de brigands. Inconnu de Szajkowski (Judaica-Napoleonica).Auktion Ader, siehe auch:Udo Fleck, M. A "Diebe - Räuber - Mörder" Studie zur kollektiven Delinquenz rheinischer Räuberbanden an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert. Inauguraldissertation zur Erlangung des Grades eines Doktors der Philosophie am Fachbereich III der Universität Trier 2003 S.118f.

      [Bookseller: Antiquariat Redivivus Reinhard Hanausch]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Paris Wien und London. Ein fortgehendes Panorama dieser drei Hauptstädte.

      Rudolstadt. Verlag der Hof-Buch-und Kunsthandlung.1811/12.. 2 Bände. 20 x 12,5 cm. 400S., 382 S., 450 S./ 362 S., 371 S., 286 S. Hldr.d.Zt.m.2 Rsch. Etwas berieben.. Eine literarisch-politische Zeitschrift die erstmals 1798 erschien. Die Zeitschrift liefert außerordentlich reichhaltiges Material der Kultur- und Sittengeschichte. Mit eingebunden " Allgemeiner typographischer Monats - Bericht für Teutschland " Ankündigungen, Anzeigen und Notizen des deutschen Buch- und Kunsthandels. Die Original Umschläge meist mit eingebunden, leicht oxydiert. Mit 24 Kupfern, bzw. Altkolorierten Umrissradierungen und 3 Notenbeilagen in Band 1 und 22 Stichen in Band 2. Von den Kupfern sei genannt; Platz der K.u.K. Hofbibliothek mit der Statue Josephs II., altkol Umrissradierung, gefaltet, Jedem das Seine zum Neujahrsgeschenk - Karrikatur, altkol. Umrissradierung gefaltet, Ansicht der großen Prater Allee bei Wien, der Feuerwerks Platz im Prater, altkol. Umrissradierung gefaltet, Der Komet von 1811, eine Pariser Karrikatur. u.v.m. Fast alle Stiche tadellos erhalten und farbfrisch.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Handbuch der Land-Bau-Kunst vorzüglich in Rücksicht auf die Konstruktion der Wohn- und Wirthschaftsgebäude... Nach (Gillys) Tode herausgegeben von D. G. Friderici. Band 3, erste und zweite 2 Abtheilung, 2 in 1 Band.

      Halle, Renger, 1811.. 4°. 1 Bl., XVIII, 265 SS., 2 Bll., 228 SS., 2 Bll., mit gest. Titelvignette und 25 gef. kolorierten Kupfertafeln Leder d. Zt. mit reicher Rückenvergoldung, 2 Rückenschildern, Deckel-, Steh und Innenkantenvergoldung, dreiseitigem Goldschnitt. Sehr seltene erste Ausgabe des erst posthum, 14 Jahre nach dem ersten Teil aus Gillys Nachlass herausgegeben Nachtrags- und Ergänzungsbandes. Mit zweitem Titel: "Anweisung zur landwirthschaftlichen Baukunst...". - David Gilly (1748 - 1808), Mitbegründer und späterer Direktor der Berliner Bauakademie (heute Technische Hochschule), war als Geheimer Baurat für die Provinzen Pommern, Ost- und Westpreußen einer der maßgeblichen Architekten und Baumeister des preußischen Vorklassizismus. - Hier ein ungewöhnlcih schönes Exemplar des dritten, posthum erschienenen und von D. G. Friderici nach den Vorgaben Gillys herausgegeben Bandes in zwei Abteilungen, der Nachträge zu den beiden ersten Bänden sowie Kapitel über den Bau von Scheunen, Ställen und die "Anlage der Brau- und Brennerei-Gebäude" enthält. - Die schönen Kupfertafeln mit detaillierten Architektur- und Konstruktionszeichnungen von Grundrissen bis zu Portalen, Fenstern, Treppen usw.. - Schönes, frisches Exemplar auf gutem Papier, die Tafeln sauber in kräftigem Kolorit. Titel mit zwei kleinen, hinterlegten Ausschnitten, ohne Textverlust. Sehr dekorativ gebunden. Wohl eine Art Fürstenexemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kupfer-Sammlung zu: Handbuch der Land-Bau-Kunst. Tl. 1-3.

      Halle, Renger 1811 (Tl. 3, Erste Ausgabe) und Braunschweig, Vieweg 1822 (Tl. 1-2, 5. Aufl.).. Halbledereinband der Zeit. 2 gest. Titel. 49 Kupfertafeln zu Teil 1-2 (vollständig) sowie 9 zusätzlich eingebundene Tafeln und 24 (von 25, es fehlt Tafel 11) kolorierte Kupfertafeln zu Teil 3. Quer-4°. Stellenweise etwas braun- bzw. stockfl. 1 Falttafel mit Randläsuren bzw. bestoßen..

      [Bookseller: Antiquariat Knöll]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      O. O., Jom haPurim [Februar/März; Jahr unlesbar].. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo. Mit eh. Adresse (Faltbrief).. An den Publizisten und Politiker Ignaz Kuranda (1811-84). In neuhochdeutscher Sprache, aber hebräischer Schrift: "Reb Kurandeleben! [...] Mit größtem Vergnügen ergreife ich die Feder. - Von der Sehnsucht gedrängt Ihnen die mir gestern abend vorgeschossenen Fa[h]rgroschen zu bezahlen, sehe ich mich genöthigt Sie um wenigstens zwei Thaler noch anzupumpen, sonst kann ich Ihnen wenn wir zusammenkommen nicht die Fa[h]rgroschen bezahlen. Thun Sie es also in Ihrem eigenen Interesse. Übrigens gut Purim, steigen Sie mir auf das Tintenfass. - Ihr treuer Mosche Hartman". - Der 48er Revolutionär und Bekannte Heines in Paris wurde 1862 Chefredakteur der "Allgemeinen Zeitung" in Stuttgart und später Feuilletonredakteur der "Neuen Freien Presse" in Wien. Er "galt als einer der radikalsten Vertreter der demokratischen Linken. Nach seiner Teilnahme an der Revolution in Wien und an der Badischen Revolution ging er noch 1848 ins Exil - erst in die Schweiz, später nach Frankreich, wo er als Journalist für die Kölnische Zeitung tätig war. 1850 bereiste er England, Irland und die Niederlande. Ab 1854 war er als Berichterstatter im Krimkrieg tätig" (Wikipedia). - Ignaz Kuranda war Gründer der liberalen Wochenschrift "Der Grenzbote" und nach langjähriger politischer Tätigkeit in Deutschland seit 1861 Mitglied des niederösterreichischen Landtags, des Reichsrats sowie zeitweise auch des Wiener Stadtrats. 1872 wurde er Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde und Vizepräsident der "Israelitischen Allianz" in Wien. - Mit Resten einer Verschlußmarke.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        General View of the Agriculture of the County of Ayr; with observations on the means of its improvement etc. etc.

      Longman, Hurst, Rees, Orme, and Brown, Glasgow 1811 - 8vo. Pp xxix, errata, 725, (1). 19 maps and plates (as called for) Some folding, some coloured, some coloured and folding. Early half leather with a little worming to spine (text unaffected). 2 maps misfolded. Tight, clean, sound. Scarce. From the library of Tarradale House with its bookplate. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Leakey's Bookshop Ltd.]
 15.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        A Natural History of the Human Teeth, with a Treatise on their diseases from infancy to old age, adapted for general information; to which are added, Observations on the Physiognomy of the Teeth, and of the projecting chin

      London: John Callow, 1811. Octavo, original blue boards, uncut, printed paper label, base of spine chipped, upper hinge loose, (1) + ivpp + (1) + 160pp + (4) publishers adverts, 2 engraved plates a little spotted, engraved armorial bookplate, a fine copy. Very Rare. Menzies Campbell 67. Crowley 1543. Poletti p.141. Weinberger p.101.First and only edition. Murphy of Leeds describes himself as a Surgeon Dentist on the title. The book is dedicated to T.Copeland. The plates illustrate individual teeth and the projecting chin. In the advertisement Murphy refers to earlier writers worthy of notice including Berdmore, Hunter, Blake and Fox.

      [Bookseller: Hamish Riley-Smith Rare Books]
 16.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Vejledning til det Islandske eller gamle Nordiske Sprog.

      Kbhvn. Schubothe 1811. LVI+282+[4] s. Bound in newer halfleather with golddecorations on spine, some leaves browning. Old name on titlepage.. "I 1811 udkom hans første selvstændige arbejde "Vejledning til det Islandske ...", et arbejde hvortil han allerede havde lagt grunden i sin skoletid, og som åbner en ny æra i den nordiske sprogvidenskab." (Vilh. Thomsen). Mainwork in the history of Northern philology. Fiske I,482. PMM 266. Bibl. Dan. IV, 59."In 1822 his first independent work "Vejledning til det Islandske" was published. This was a work for which the ground was already prepared during his school days and it opens a new era in nordic philology." (Vilh. Thomsen)

      [Bookseller: Peter Grosells Antikvariat]
 17.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        FORUS FEASA AR EIRINN or A COMPLETE HISTORY OF IRELAND

      , 1811 1811. Good. KEATING, Jeoffrey. FORUS FEASA AR EIRINN/A COMPLETE HISTORY OF IRELAND, FROM THE FIRST COLONIZATION OF THE ISLAND BY PARTHALON, TO THE ANGLO- NORMAN INVASION; COLLECTED AND ARRANGED FROM THE MOST ANCIENT RECORDS OF IRELAND, AND FROM AUTHENTIC FOREIGN WRITERS. VOL. I. Dublin: John Barlow, 1811. xxvi + [v] - 415 pp. 8vo., contemporary dark red textured leather stamped in gilt, spine darkened to maroon. Spine chipped at heel, crown and front joint; corners bumped, light soil and rubbing to boards. Armorial bookplate to marbled endpapers. Folding map torn along two folds, one of which is repaired on reverse with paper. Life of the author prefaces the text. Occasional foxing; text is lightly age-toned. With Index. Keating (1570-1644) wrote Forus Feasa ar Eirinn in 1633-1636; it was translated into Latin, and into English (badly) in 1723, reprintred in 1809 and 1854; the original remained untranslated until Haliday produced Volume I only in 1811 (the volume in hand). It was finally translated into a four volume version in 1902-14 by David Comyn and P. S. Dineen. This is Haliday's first (and only) volume of his translation; in Irish with English translation on the facing rectos. Good. Rare.

      [Bookseller: Boston Book Company ]
 18.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        The Holy Bible, Containing The Old and New Testaments

      Edinburgh: Blair and Bruce, 1811 - Full straight grain calf, 4.75 inches tall. A beautiful little binding with gilt bands, title and superb gilt tooling to the panels. The boards are decorated with gilt rolls framing a simple geometric invention, gilt dentelles and all edges. Pink endpapers. A charming binding in fine condition. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: McConnell Fine Books ABA & ILAB]
 19.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes.

      in der J.G. Cotta'schen Buchhandlung, Tübingen, 1811 - Tübingen, in der J.G. Cotta'schen Buchhandlung 1811. 8°. VIII, 296 S. Pappband um 1920 im Stil der Zeit mit Marmorpapierbezügen, rotem, goldgeprägtem Rückenschild und wenig Rückenvergoldung. Goedeke VII, 541 B. - Borst 1135. - Erste Ausgabe. - Von Cotta zusammengestellte Auswahl aus den ersten 3 Jahrgängen "Rheinländischen Hausfreundes". Unabhängig vom Mythos der Seltenheit, Cotta hat wahrscheinlich einige Tausend Exemplare drucken lassen, und des meist schlechten Zustandes, gedruckt auf billigstem Papier, bleibt das Schatzkästlein, wie W.G.Sebald schreibt, einer der emotionalsten Texte der deutschen und schweizerischen Literatur. - Papier stellenweise schmutz- und fingerfleckig. 3 Blätter mit alt hinterlegten Papiereinrissen, ausserhalb des Textes. Die Aussenkanten des gut gemachten Einbandes angeplatzt. Sprache: Deutsch Pappband um 1920 im Stil der Zeit mit Marmorpapierbezügen, rotem, goldgeprägtem Rückenschild und wenig Rückenvergoldung. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Daniel Thierstein]
 20.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Minerva. En historisk skrift. Första delen. Med sexton kopparstick. [... Andra delen. Med sexton kopparstick. [... Tredje delen. Med sexton kopparstick].

      Örebro, tryckt hos N.M. Lindh, 1811-1814. 8:o. (4), 4 s., s. 3-342, (2) s., (16) graverade planscher (varav 6 handkolorerade) + 168, (2) s., s. 169-318, (2) s., (16) graverade planscher (varav 3 handkolorerade) + 334, (2) s., (16) graverade planscher (varav 3 handkolorerade). Samtida bruna något nötta halvskinnband med fem markerade bind, enkel ryggdekor i guld, vita titeletiketter, marmorerat skavt pärmpapper, gula snitt. 3 volymer. Genomgående lagerfläckade inlagor. Band 1. Övre yttre hörn med antydan till vikningpå nästan hälften av sidorna. Fuktrand i yttre marginalen mer eller mindre genomgående. Fläck (ca 18x23 mm) i övre marginalen på s. 149/150. Band 2. Fuktrand i yttre marginalen som berör frontespis + de första 6 sid. Fläck i övre yttre marginal på s. 57/58. 2 korta vikrevor på plansch 'Utsigt af Paris'. Gammal fläck i nedre marginalen på s. 203/204, berör även del av texten. Kort reva i inre marginalen på plansch 'Münster i Strasburg'. Kort reva (14 mm) vid övre marginal på s. 317/318. Band 3. Fuktrand i yttre marginalen som berör frontespis + de första 4 sid. Mindre pappersförlust (8x11 mm) av nedre yttre hörn på s. 133/134. Pappersspricka i yttre marginalen på s. 175/176. 2 blad (s. 231/232-233/234 och plansch nästan loss ur bandet och med fransig yttre marginal. Svag bakre inre fals. Namnteckning 'H. Nordenstierna' på titelbladen. Från Ovesholms slottsbibliotek.. Komplett i 3 volymer och med ALLA (3x16) kopparsticken i behåll. Innehåll: Band 1. Josef Napoleon, konung af Spanien och begge Indierne; Historia om kriget i Spanien och Portugal, af Rhefues; Alexander Berthier, hertig af Neuschatel och Wagram, vice konetabel af Frankrike; Den oöfvervinnerliga flottan 1588; Memnons bildstoder i Egypten; Öfver Morerna, af Florian; Den egyptiska sphinxen; Något om general Desaix; Mordiskt företag emot konungen af Polen Stanislaus August, samt dess underliga frälsning, natten efter den 3 nov 1771; Grefve Cabarrus; Glenzoe, en romantisk dal i Skottland, hvarest skalden Ossian föddes och har lefvat; Danora och Guadella. En spansk händelse; Hertigen af Montebello; Emma och Charles, eller Trohetens belöning. Berättelse från forntiden; Joachim Napoleon, konung i Neapel och Sicilien; Jerusalem; Om korstågen och Europas ställning under desamma; General Buxhöfden; Tyrolska Insurgent-chefen Andreas Hofers lefverne; Bryggan vid Martorel, som ligger ej långt ifrån berget Montserrat; Osman Paswan Oglu; Kejsar Constantins triumfbåge i Rom; Inquisitionen i Holland; La Tour d'Auvergne; Köpenhamns belägring, år 1807; Grafvarne i S:t Denis förstöring; Carl Franz Dumouriez; Alexander I, kejsare i Ryssland; Ludvic Gabriel Suchet; Stefan Jacob Josef Alexander Macdonald; Seraljen i Constantinopel; Wiens belägring; Don Juan d'Austria; Om major Malcolm Sinclairs mord; Louis Napoleon, f.d. konung af Holland, connétable af Frankrike; Sir Johan Moore; Paulskyrkan i London; Eugen Napoleon, prins af Venedig, stats-erke-kansler af Frankrike; Borgaren Nettelbeck i Colberg; Levin August Gottlieb von Bennigsen, general för ryska arméen unsder 1807 års fälttåg; Mamelucken Rustan; Georg Canning, Storbritannisk statssekreterare för utrikes ärenderne; Negern Angelo Soliman; Piken på Teneriffa; Alexander Farnese, hertig af Parma; Muhamed den andre; Om kometer, af J.H. Voigt. Band 2. Jerome Napoleon, konung af Westphalen; Sevennerne ett Vendée i början af 18:de århundradet; Kejsarens af Kina tåg till den offentliga audienssalen; Louis Baraguey d'Hilliers; Borgerliga oroligheter i Florens; De Vildas sätt att föra krig, af Bastholm; Om Moskwa; Don Emanuel Godoy, f.d. Spansk fredsfurste; Den Sicilianska aftonsången, år 1282; En föga bekant anledning till Robespierres fall; Epaminondas; Om Herculanum; Marschalk Mortier; Lucian Bonaparte; Staden Leydens märkvärdiga belägring år 1574; Don Pedro Nino, en spansk hjelte i medeltiden; Strödda anteckningar ur Th. Holcrofts Resa till Paris; Marschalk Davoust; Saragossas belägring; Ithaca; Constantin Pawlowitsch. Storfurste af Ryssland; Ett exempel på sällsamma öden; Några antekningar om Spanien; Cadix; Marschalk Ney; Victor Moreau; Anekdoter ur prins Hindriks af Preussens lefverne; Fredrik Vilhelm, hertig af Braunschweig-Lüneburg Oels; Fulierne; Eleonora Christina; Gisbert, Parmas beherrskares maka; Mons de la Croix; Lady Akland; Markis af Wellesley; Danska sändebudet Noy's afskeds-audiens hos neger-konungen Opoccu; Marschalk Brüne; Münster eller Domkyrkan i Strasburg; Furst Golenischtschew - Kutusow af Smolensk; Marschalk Massena; Marschalk Lannes; Rysliga högtidligheter bland negrerne; Fruntimren i Weinsberg; Bianka Rossi; Fredric Wilhelm III, konung af Preussen; Historia om Nebpolitanska revolutionen 1798; Johan Josef Ludvig, prins af Brasilien; Korsikanska frihetsfejden; Om korstågen och Europas ställning under desamma (forts.); Den naturliga bron i Virginien; Först Menzikoff i sin olycka; Den föregifna prinsen af Modena; Fingals grotta på ön Staffa. Band 3. Napoleon och Marie Louise; Kriget i Tyroln 1809; Om mumierna i Egypten; Om korstågen och Europas ställning under desamma (forts.); Staden Batavia; Elisabeth, drottning av Spanien; Om Pohlska revolutionen 1794; Eldsprutande berget Vesuvius; Antwerpens belägring af hertigen af parma, åren 1584 och 1585; Carl Ludvic Johan Josef, Österrikisk erkehertig och generalissimus; Ferdinand den VII, konung af Spanien och Indierne; Reinhard Choiseul och Elise Dreux; Napoleon före och under slagtningen vid Dresden; Templet Scho-madu; Amiral Collingword; Marschalk Augereau; Den stora moskéen vid Arkot; Marschalk Soult; Andreas le Notre; Maria, Hugo Grotius's maka; Gebh. Leber. von Blücher; Mångguderiets första ursprung; Anekdoter om konungen af England Georg II; St. Bernhards Berg; Marcus Brutus; Wira-Mally's pagod; Vilhelm Robertson; Ludvic Camoëns, författare till Luciaden; Arthur, hertig af Wellington; Ferdinand von Schill, preussisk major; General von Tettenborn; Maria Theresia, romersk kejsarinna och drottning af Ungern och Böhmen; Jättedammen eller Jätteväggen i grefskapet Antrim, i norra Irland; Hindrik Pilgrimen, hertig af Mecklenburg; Fredrik Vilhelm, hertig af Braunschweig-Lüneburg Oels; Spanska ministern grefve Bedemars sammangaddning emot den Venetiska republiken; Barclay de Tolli, kejserlig rysk generalissimus; En anekdot från trettioåriga kriget; St. Martinswandt; Hemliga underrättelser ur Napoleons lefnad

      [Bookseller: Antikvariat Genealogica]
 21.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Merkwürdige Kriminalgeschichten und Rechtsfälle. 4 Bände. Ein Beytrag zur Geschichte der Menschheit. Nach Pitaval 's Französischem Werk durch mehrere Verfasser ausgearbeitet und mit einer Vorrede begleitet herausgegeben von Friedrich Schiller

      ohne Verlagsangabe 1811,. 0 S., kl.8°, OHLdr. 339 + 320 + 312 + 338 Seiten. Jeder Band mit einem gestochenen Frontispiz. Hier eine komplette Ausgabe mit Original Lederrücken, Rückenschildchen und reichlich goldener Verzierung und Bandbezeichnungen. Kleine Lederecken. Marmorierte Deckel. Am Deckel innen oben mit alter Tusche Nummer und Name, am Titelblatt kleiner runder Stempel mit Wappen. Bei Band 2 ein kleines Papiermärkchen am Buchdeckel außen. Sehr homogene und autentische Ausgabe.

      [Bookseller: Buchhandlung W. Neugebauer GmbH]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Merkwürdige Kriminalgeschichten und Rechtsfälle - Ein Beytrag zur Geschichte der Menschheit Nach Pitaval's Französischen Werk durch mehrere Verfasser ausgearbeitet und mit einer Vorrede begleitet, herausgegeben von Friedrich Schiller - 1.-4.Band

      Jena, 1811.. 1. Aufl. 339(1) S.; Tit., 320(2) S.; Tit., 312(2) S. u. Tit., 338(2) S. Mit 4 Front. in Kupferstich (J[ohann] Blaschke sc.) 8°, PPbd.. Einbände berieben und bestossen, etwas fingerfleckig, ansonst guter Zustand. --------------------------------------------------------------------------------------------------------- Inhalt: 1.Band: Die Besessenen zu Loudun, oder die Geschichte des Urban Grandier. Der strei zweyer Mütter um ein Kind, oder Rechtshandel des Grafen von Saint Gerau. Geschichte der Marquise von Gange - 2.Band: Geschichte des Chevalier von Morsan. Geschichte des Sohns des Herrn von Caille. Rechtshandel des Herrn von Anglade. Die Rechtfertigung des Herrn von Arconville. - 3.Band: Geschichte des Prozesses der Marquise von Brinvilier. Geschichte des Herrn von la Pivardiere. Das trauige Schicksal des Jacob le Brün. Beyspiele von Unzuverläßigkeit der Aussagen, welche durch die Tortur erhalten werden. - 4.Band: Martin Guerre. Das Fräulein von Choiseul. Der Bettler von Vernon. Das Mädchen von Orleans. Der Handelsvertrag mit Gott. Das ungleiche Ehepaar.

      [Bookseller: Antiquariat Deinbacher]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Adelsdiplom für den Wiener Apotheker Joseph Well, fortan Edler von Well, mit eigenh. U.

      Wien, 16. III. 1811.. 13, (3) SS. Kalligraphische Handschrift in Gold und schwarzer Tusche auf Pergamentlibell mit reicher gest. Bordüre (Franciscus Mayer fecit 1757) und einer sorgfältig ausgeführten Wappengoache in Goldrahmung, überhöht von Rocaillevignetten mit Doppeladler, ungarischem und böhmischen Wappen. Broschur des frühen 19. Jhdts. Folio.. Nebst dem Kaiser unterzeichnen Alois Graf Ugarte und Franz Graf Woyna. - Siegel und Originalsamteinband fehlen. - Frank, Standeserhebungen, V, 200.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Second Voyage de Pallas, ou Voyages entrepris dans les Meridionaux de L'Empire de Russie, Pendant les Annees 1793 et 1794. Planches.

      Paris, L. M. Guillaume et Deterville 1811;. Deuxieme Edition; ca 26x22 cm; Title et 55 planches (et cartes); nouvelle couvert demicuir [neuer Halbledereinband mit altem Rückenschild] (einige Tafeln am oberen Rand geringfügig stockfleckig; sonst guter Zustand); Deuxieme Edition;.

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Über einen elektrischen Telegraphen.

      o. O. und o. J. [München, auf Kosten der Akademie, 1811]. Separatum aus: Denkschriften der Königlichen Akademie der Wissenschaften zu München für die Jahre 1809 und 1810.,. Quart. Unter Rückenfalz geheftet. S. 401-416, mit 2 gestochenen Kupfertafeln.. Erste Ausgabe. Selten. - Kirchner, 490. Poggendorff II, 954. Wheeler Gift 709. - Soemmerrings Erfindung des elektrischen Telegraphen basierte auf der Zusammenführung der elektrolytischen Zerlegung von Wasser mit der Oxydationsreaktion des Wasserstoffs. Zur Übermittlung eines Zeichens wurde vom Sender eine Spannung engelegt, die beim Empfänger an spezifischer Stelle einer mit Säure gefüllten Glassäule die Elektrolyse auslöste. Mithilfe einer Dechiffrierungsskala zeigten die dort erzeugten Gasblasen das übermittelte Zeichen an. Zur Übertragung der Spannung verwendete Soemmerring insgesamt 35 Leitungen, die jeweils das Signal für einen Buchstaben oder eine Zahl von 0 bis 9 übertrugen. Obwohl das Prinzip der Übermittlung auf einer Erfindungen von Francisco Salva Campillo (1751-1828) beruhte, wird Soemmerring als der Erfinder der elektrischen Telegraphie betrachtet, da er als erster die Anwendungsmöglichkeit des Prinzips in eine Apparatur umsetzte, die ihn in die Lage versetzte Zeichen über große räumliche Distanzen (3,5 km) zu übertragen. Soemmerring demonstrierte seine Apparatur 1809 vor der Baierischen Akademie der Wissenschaften.

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Wulf]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lachesis Lapponica or A Tour in Lapland. Volume 1. Now published from the original manuscript journal of the celebrated Linnaeus.

      Pub. White and Cochrane. 1811 - pp.xvi, 366 with a few text sketches. Inscription to ffep. dated 1956. Bound in original calf boards with new spine and gilt lettering. Binding in very good condition. Foxing to end-papers with contents beautifully clean and in fine condition. Volume 1 [of 2]. Overall a very good copy. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: C. Arden Bookseller]
 27.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Handzeichnungen aus dem Kreise des höhern politischen und gesellschaftlichen Lebens. Zur Charakteristik der letzten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts. Erstes Bändchen (alles Erschienene). IV, 242 S. Blauer Umschlag d. Z. mit handschriftl. Namens- und Signaturschildchen.

      Cöln, Peter Hammer (d. i. Altenburg oder Leipzig, Brockhaus), 1811.. . Erste Ausgabe. "Arges Scandalosum von größter Seltenheit!" (Hayn/G.). Enthält respektlose und anzügliche Kapitel über Hardenberg, Karl Eugen v. Württemberg, Prinz Friedrich v. Braunschweig und seine Schwester Friederike, Gemahlin des preußischen Kronprinzen Friedrich Wilhelm, Graf Hatzfeld (der den Verleger Brockhaus verklagte), Gräfin Hohenheim, Fürst Palm u. a. Im Exemplar Houbens (UB Berlin, Neuauflage von 1816) ist Johann Friedrich Reichardt handschriftl. als Verfasser notiert. - Titel mit Stempel der Fürstenbergischen Bibliothek. Erste Blatt fleckig, etwas stockfleckig, sonst gutes Exemplar. - Hayn/G. III 68. Weller, FD, S. 212 (Amsterdam). Walther, Peter Hammer, 309. MNE I 147.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The American Trader's Compendium: Containing the Laws, Customs, and...

      1811. Montefiore's Synopsis of American Commercial Law Montefiore, J[oshua] [1762-1843]. The American Trader's Compendium; Containing the Laws, Customs, and Regulations of the United States, Relative to Commerce. Including the Most Useful Precedents Adapted to General Business. Dedicated by Permission to the Honorable William Tilghman, Chief Justice of Pennsylvania. Philadelphia: Published by Samuel R. Fisher, 1811. xii, 304 pp. Octavo (8-1/2" x 5"). Contemporary sheep, blind rules to boards, blind fillets and lettering piece to spine. Some rubbing with wear to extremities, a few minor scuffs to boards, front joint starting at foot. Offsetting to margins, toning to text. Early owner signatures (of J. Knapp and Samuel Clark) to preliminaries and title page, interior otherwise clean. An appealing copy. * With forms. Topics are arranged alphabetically. A member of a distinguished family of Jewish merchants in London, Montefiore was a solicitor who moved to the United States after the War of 1812. He published several works on commercial law. This one offers a "well-digested arrangement...of the various topics of information, which are not only requisite to constitute the well-informed business man, but to protect him against those artifices and impositions, to which, from the hurry of business, and the want of ready information, he may be daily exposed" (Preface). Cohen, Bibliography of Early American Law 2430..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Insectes de l'Amerique Equinoxiale, recueillis pendant le voyage de MM. De Humboldt et Bonpland.

      1811. Paris, Schoell/ Smith, 1811-1833. Folio (345 x 260mm). pp. 127-252, with 8 fine handcoloured engraved plates; pp. 9-64 (of 138), with 4 (of 13) fine handcoloured plates. Contemporary half calf, gilt lettered spine. The present work was published as part of the zoology section of Humboldt's great survey of Central and South America, 'Voyage aux regions equinoxiales du Nouveau Continent fait en 1799-1804'. This massive work, published in 34 volumes over 25 years, covered natural history, economy, ethnography, and archaeology. The copy lacks pp. 65-138 of the second part and 9 plates. It contains all the plates concerning pages 9-64. Foxing to first title. . Horn & Schenkling 10952; Fiedler & Leitner 4.5..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        1- Contes theologiques, suivis des litanies des catholiques du dix-huitieme siecle et de poesies erotico-philosophiques ou Recueil presque edifiant. Paris, Imprimerie de la Sorbonne, Aux Chartreux, chez le portier, 1783. 303, (1) p. d'errata. 2 - ANONYME. Acteon, ou l'origine du cocuage. S.l.n.d. [ca 1763]. 15 p.

      . In-8, plein veau marbre pastiche, dos a nerfs ornes de caissons fleuronnes, piece de titre de veau rouge (rel. du XIXe, mors fendilles, accroc de cuir en pied du dos). 1- Edition originale. Attribue au chevalier du Busca, ce recueil aurait ete, en realite, publie par le general Pommereul, protege de Napoleon. Prefet sous le Premier Empire,fervent anticlerical et athee militant, l'auteur fut nomme directeur des imprimeries en 1811. Ce recueil contient des pieces obscenes, de Crebillon, Voltaire, Poinsinet, Boufflers, G. Garnier, Sedaine, Vade, etc., mais aussi de Pommereul lui-meme. (Gay, I, 717. Viollet-le Duc, p.93). Petite reparation sans manque a la page de titre et quelques petites taches. 2- Edition originale de ce conte anonyme licencieux en vers dont on ne connait que cette unique impression. "Ce rarissime opuscule spirituel est peu connu. Il meriterait une reimpression" (Gay, I, 15-16). L'ouvrage est cite dans la 'Correspondance' de Grimm, ce qui permet de dater sa parution. ..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The new Robinson Crusoe an instructive and entertaining history, for the use of children of both sexes in two volumes

      London : Stockdale 1811. Kl.8° Pappeinband - SELTEN!! mit 32 schönen Holzschnitten von Bewick. Vol. I: 328 S. Vol. II: 308 S. Beiden Bände: DIE FOLGENDEN GEBRAUCHSSPUREN SIND IM PREIS BERÜCKSICHTIGT: Buch etwas berieben, bestoßen und etwas braun-/grauschattig. Einband leicht fleckig. Buchdeckel vom Band 1 gelöst. Altersbedingt gebräunt. Exemplar mit altersgemäßen Gebrauchsspuren..

      [Bookseller: Der-Philo-soph]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ueber den altdeutschen Meistergesang.

      Göttingen bei Heinrich Dieterich 1811.. 8°. 2 Bl., 194 S., 1 S. Inhalt, 1 S. Nachschrift. Mit einer kleinen gestochenen Titelvignette. Neuerer Pappband im Stil der Zeit mit rotem goldgeprägtem Lederrückenschild und Marmorpapierbezügen.. Goedeke I,308. - Borst 1132. - Wilpert-G. 1. - Erste Ausgabe der ersten Buchveröffentlichung Grimms. - Seinen Brüdern Wilhelm und Ferdinand gewidmet. Jacob Grimm hatte dem Herausgeber des "Museum für altdeutsche Literatur und Kunst", Friedrich Heinrich von Hagen, die Zusage zu einem Artikel über die Entstehung der deutschen Meistergesänge gemacht, diese Zusage aus vorgeschobenen Gründen (Postverlust) aber nie eingehalten. Die Absicht Grimms bestand von allem Anfang an darin, die Schrift in eigener Verantwortung herauszugeben. Über den "Gelehrtenstreit" zwischen den Grimm Brüdern und von der Hagen s. Bluhm, Lothar: Oberflächlichkeit gegen gernerezensierende Vornehmheit. Der Wissenschaftskrieg zwischen Friedrich Heinrich von der Hagen und den Brüdern Grimm. (www.goethezeitportal.de/db/wiss/epoche/bluhm_wissenschaftskrieg.pdf). Von der Hagen war, eher erfolglos, Professor in Berlin und hatte 1807 die erste "übersetzte" vollständige Ausgabe des Nibelungenliedes herausgegeben. - Rücken leicht berieben. - Annähernd fleckenloses Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Receuil d'Observations de Zoologie et d'Anatomie comparee faites dans l'Ocean Atlantique, dans l'Interieur du Nouveau Continent et dans la Mer du Sud pendant les Annees 1799, 1800, 1801, 1802 et 1803. Band 1 (von 2).

      Paris, Schoell und Dufour, 1811.. VIII, 368 S.. Mit 30 Tafeln, davon 16 koloriert. Gr.4° (34,5 x 25,5 cm). Geglätteter schwarzer Lederband mit Rückenschild und -titel; doppelte Goldfileten und -eckfleurons, blinder Rollstempelrahmung (dentelles) und Streicheisenpägung (Rauten) über die gesamten Deckel; marmorierter Schnitt.; = Voyage de Humboldt et Bonpland. Deuxieme partie, premier volume.. Etwas berieben und bestoßen; Außengelenke angeplatzt; Innengelenke mit schmalen farbigen Papierstreifen verstärkt; teils stock- bzw. braunfleckig; erste Bl. mit schmalem, schwachen Wasserrand; verso Titelei mit Bibl.-Stempel und -Signatur; zu Beginn 4 Bl. mit Exlibris-Prägestempel; marmorierter fliegender Vorsatz mit schwachen Spuren eines entfernten Exlibris. Brunet III, 373; Sabin 8, 5545 (33755); Embacher 154; vgl. Carter/Muir 585ff

      [Bookseller: Antiquariat am Moritzberg]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memorandum Relating to a View of the Islands in Controversy Between...

      1811. Memorandum on a Long Island Land Case Prepared by a Prominent New York Lawyer Strong, George Washington [1783-1855]. [Huntington, Long Island, New York]. Memorandum Relating to a View of the Islands in Controversy Between Nicoll and the Town of Huntington [caption title]. [New York, 21 June 1811]. 12 leaves comprising 21 manuscript pages. Quarto (8" x 6"). Ribbon-stitched notebook in heavy glazed card stock covers, contemporary manuscript title to front cover. Some soiling, edgewear and minor stains to exterior, vertical fold line through center of item. Text in small neat hand, date and Strong's signature at end of text. Some toning, light foxing in places. * Prepared by George W. Strong, this memorandum documents an interesting phase of a New York Supreme Court case, issued out of the Court of Chancery of New York, in which a jury of six was impaneled to determine the facts pertaining to a land title dispute in an area of Huntington, Long Island (then part of Queens' County). This chancery case, Nicoll v. Trustees of Huntington, required the precise location of rivers, inlets, and islands cited in a 1688 patent for land on the south shore of Long Island. Strong's memorandum records the case in the Supreme Court, John Doe v. Richard Roe, a feigned issue or trial to determine the rights of the plaintiff to the disputed land. The plaintiff in the case was "William Nicoll, an Infant." In the present record of the first part of the Supreme Court trial, both the plaintiff and the Defendant, the Town of Huntington, were to appoint "shewers" [showers] who would go out and "view" the lands in dispute on June 17, 1811. It seems that over the decades since the original 1688 land patent and after some great storms, the terrain had changed and geographic references had to be "shewn" and "viewed" in order to determine Nicoll's standing to sue the Town of Huntington. The disputed lands were islands near the mouth of the "Connetquent" [Connetquot] river and near Fire Island, Captree Island, and Oak Island. The second part of the present record describes the actual viewing of the land that took place on June 17 and 19, 1811. In the present case, the judge ruled against Nicoll's claim. Despite this setback and after an appeal, the case continued in the Chancery Court who finally ruled, in 1814, that the plaintiff was justified i.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bollettino Delle Leggi Del Regno D'Italia. Dal. I.Luglio 1811 al 31. Dicembre 1813. 4 Volumes: Parte II./1811. Parte I.,II./1812. Parte I.II./1813 (on one book) (Codice napoleonico)

      Milano Stamperia Reale 1811. 4 volumes. 3 volums in publishers full-leather-binding, nice lable on the spine with gilt-print, red cut.One volume half-leather-cloth. 12x21. Pp. 671-1299, 454, 455-579, 534. Condition: Binding: Here and there only a few rubbed, small library-stamp on the bottom of the spine, all together good/very good. Inside very clean and very good condition (no fox-marks etc.). 1. Ausgabe; 1. Ausgabe.

      [Bookseller: Buchhandlung F.Malota Nfg. GmbH]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Travels in the Island of Iceland, during the Summer of the Year MDCCX.

      Edingburgh: Printed by Thomas Allan and Company, for Archibald Constabe and Company, Edinburgh; Longman, Hurst, Rees, Orme, & Brown; Cadell & Davies; William Miller, and John Murray, London. 1811.. 29x32 cm. XVII S., 1 Bl., 491 S,., (1) S. Mit 15 Kupfertafeln (davon 1 gefaltet, 8 koloriert), 2 (davon 1 mehfach gefaltet und teilkoloriert) Karten, 4 gefalteten Tabellen und Textabbildungen. Halblederband der Zeit mit Rückenschild und etwas Rückenvergoldung.. Erste Ausgabe. - Mit einer gefalteten Ansicht von Rejkavik, Ansichten von Landschaften, Dörfern, Trachten, Geysirausbrüchen, Musiknoten. u.a. - Appendix mit einer Beschreibung der Krankheiten, der Flora, Mineralien, Geschichte und Literatur und Musik Islands. - Einband etwas berieben. Vorsätze gebräunt und etwas leimschattig. Sehr wenige Seiten unten mit einem Wasserand und sehr wenige Seiten schwach fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der zerbrochene Krug, ein Lustspiel.

      Berlin, In der Realschulbuchhandlung 1811.. Gross-8°. 174 S., 1 w. Bl. Späterer hellgrauer Papierumschlag, in Pappkassette.. Sembdner 11. - Goedeke VI, 103, 8. - Borst 1138. - Erste Ausgabe. - Der Legende nach sei die Idee zum Stück 1802 bei einem Wirtshausbesuch Kleists mit Wieland und Heinrich Zschokke in Bern entstanden, die sich beim Betrachten eines Kupferstiches mit einer Richterszene zu einem Wettstreit über das literarische Thema entschieden. Wieland schrieb eine Satire, Zschokke eine Erzählung und Kleist sein einziges Lustspiel. Das Stück wurde 1808 von Goethe umgeschrieben und mit wenig Erfolg im Weimarer Theater uraufgeführt. Erst neun Jahre nach dem Tode Kleists setzte der Erfolg des Stückes ein. - Vereinzelt schwach stockfleckig. Vollkommen unbeschnittenes und unaufgeschnittenes Exemplar der ursprünglichen Druckbogen. Der Papierumschlag mit kleinem Monogrammstempel R.D.B. (Richard Doetsch-Benziger) auf der Innenseite des Umschlages. - In dieser Form sehr selten.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Versuch einer chemischen Statik, das ist einer Theorie der chemischen Naturkräfte. 2 Teile in 1 Band.

      Berlin, Duncker & Humblot, 1811.. (20,5 x 12 cm). (4) XIV, 564 S.; VI, 522 S. Moderner Halbpergamentband im Stil der Zeit.. Erste deutsche Ausgabe von Berthollets bedeutendstem Werk. - Berthollet (1748-1822), Anhänger der antiphlogistischen Theorie Lavoisiers, gilt als Mitbegründer der chemischen Fachsprache. "This is the enlarged and refined work of Berthollet on affinities and chemical reactions which was begun with his 'Recherches sur les lois de l'affinite' (1801). The definition of chemical mass is improved and the validity of fixed proportions in compounds is examined. The old idea of affinity having a fixed value despite physical conditions is destroyed and with it the usefulness of tables of affinity" (Cole). - Vereinzelt leicht gebräunt bzw. stockfleckig, sonst gut erhalten. - DSB 2, 73; Partington III, 514; vgl. Cole 122 (EA)

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammlung von 11 Original-Kupferstiche verschiedener Formate und eine Potraitbeilage.

      Wien u.a., 1811-1817.. . 1. Fohlen auf einer Wiese liegend (Titelblatt der Reihe "12 radierte Blätter v. J. A. Klein nach der Natur gez. u. geäzt in Wien 1814", Format der Platte ca. 14,2x15,4 cm, Blattgröße ca. 17,6x20,5 cm). - 2. Würzburger Schiffmann (14,2x7,8 cm, Blattgröße ca. 23,2x15cm). - 3. Ungarischer Leinwandhändler, o. J. ev. um 1815 (Format der Platte ca. 8,6x4,8 cm, Blattgröße ca. 15x8,5 cm). - 4. Bauer in Ruinenlandschaft, o. J. ev. um 1815 (Format der Platt ca. 6x10,5 cm, Blattgröße ca. 8,8x13,8 cm).- 5. 3 Bauern, davon einer zu Pferd vor einem großen steinernem Kreuz, rechts 2 Bauernhäuser, 1808 (Format der Platte ca. 10x16,4 cm, Blattgröße ca. 16,4x22,4 cm). - 6. Ritter in Rüstung zu Pferd mit Schwert gegen einen Drachen kämpfend, Abbildung eines Plastik, 1822 (Größe der Platte ca. 11,x11 cm, Blattgröße ca. 19,5x16,2 cm) stärker stockfleckig. - 7-9. 3 Typendarstellungen: 7. Ungarischer Pfannenflicker, 1812, 8. unbetitelter Stich, wohl ein Wandersmann, 1812, 9. unbetitelter Stich, wohl junger Soldat, Kindersoldat? 1811 alle auf ein Passepartout montiert, (Größe aller er Platten ca. 11,5x5, Blattgrößen ca. 14x7,5 cm). - 10. und 11. 2 Schafstudien,1813 u. 1813, (Plattengröße von 10. ca. 5x9,7 cm, Blattgröße ca. 6,5x11 cm. 11. Plattengröße ca. 4,7x12,2 cm, Blattgröße ca. 7,2x14,7 cm), beide auf ein Passepartout montiert. Alle Stiche hinter schönem, geschnittenem Passepartout, vereinzelt mit Bleistifteintragungen auf denPassepartouts und auf den Stichen, meist gebräunt, vereinzelt braun-, bzs. stockfleckig, an den Rändern vereinzelt etwas unsauber beschnitten. Entweder voll oder mit Initialen in der Platte von Klein signiert. Beigelegt: J. A. Klein zum Andenken von seinem Freund J. G. Mansfeld, 1815, in der Platte von Mansfeld in der Platte signiert (Format der Platte ca. 18,3x13,4 cm, Blattgröße ca. 24,4x17,5 cm), hinter Passepartout montiert. Gebräunt und etwas stockfleckig. Johann Georg Mansfeld (1764-1817). - "Johann Adam Klein (* 24. November 1792 in Nürnberg; 21. Mai 1875 in München) war ein deutscher Maler und Kupferstecher des Biedermeiers. Klein war ein typischer Maler des Biedermeier. Aus künstlerischer Sicht sind seine Druckgraphik mit über 2.000 Blatt sowie seine Studienblätter und Aquarelle höher zu bewerten als seine Ölbilder, die vornehmlich ab 1816 entstanden. In beidem finden sich Anklänge an seine Vorbilder, die Tiermaler Wilhelm von Kobell und Johann Elias Ridinger...", Quelle Wikipedia.

      [Bookseller: Versandantiquariat Riepenhausen]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recherches physico-chimiques. 2 Bände.

      Paris, Deterville, 1811.. (20,5 x 13 cm). XV, 405 S./ (4) 443 S. Mit 6 gefalteten Kupfertafeln. Dekorative moderne Halblederbände im Stil der Zeit.. Erste Ausgabe dieses wichtigen Werkes, das wesentlich zur Verbesserung der Elementaranalyse beitrug. "The most important of Gay-Lussac's larger publications, which did much to improve the methods of organic analysis" (Duveen). - Der Band enthält auch eine Abbildung und Beschreibung der großen Voltaischen Batterie, die Napoleon für die Ecole Polytechnique bauen ließ. Mit ihr konnten Gay-Lussac und Thenard die Experimente von Davy zur Isolierung von Kalium und Natrium verfolgen und entdeckten, dass die Menge der elektrolytisch abgeschiedenen Stoffe proportional zur Stromstärke ist. - Stellenweise leicht stockfleckig, sonst sehr schönes und gut erhaltenes Exemplar. - DSB 5, 317; Partington IV, 77; Duveen 237; Weil 15, 107; Darmstaedter 306 First edition. - Minor foxing and browning in places. Recent half-calf in old style. Fine copy

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes.

      Tübingen, in der J.G. Cotta'schen Buchhandlung 1811.. 8°. VIII, 296 S. Pappband um 1920 im Stil der Zeit mit Marmorpapierbezügen, rotem, goldgeprägtem Rückenschild und wenig Rückenvergoldung.. Goedeke VII, 541 B. - Borst 1135. - Erste Ausgabe. - Von Cotta zusammengestellte Auswahl aus den ersten 3 Jahrgängen "Rheinländischen Hausfreundes". Unabhängig vom Mythos der Seltenheit, Cotta hat wahrscheinlich einige Tausend Exemplare drucken lassen, und des meist schlechten Zustandes, gedruckt auf billigstem Papier, bleibt das Schatzkästlein, wie W.G.Sebald schreibt, einer der emotionalsten Texte der deutschen und schweizerischen Literatur. - Papier stellenweise schmutz- und fingerfleckig. 3 Blätter mit alt hinterlegten Papiereinrissen, ausserhalb des Textes. Die Aussenkanten des gut gemachten Einbandes angeplatzt.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        VI Lieder / von Gellert / am Klavier zu Singen / und / Dem Herrn Grafen Browne / Brigardier im Russischen Dienste / zugeeignet. [opus 48] (1/ Bitten - Herr meine Burg... 2/ Die Liebe des Nächsten 3/ Vom Tode 4/ Die Ehre Gottes aus der Natur 5/ Gottes Macht und Vorsehung 6/ Buslied.

      Wien Prag, Artaria u. Comp / Marco Berra (nach 1811).. Quer Gr. 4°. 13 S.. Außerordentlich seltene Ausgabe, möglicherweise 2. Druck, mit dem nicht bei Kinsky/Halm verzeichneten, zusätzlichen Aufdruck 'Prag bei Marco Berra' unter 'Wien bey Artaria' Links unten 'P. 19.' und '1599'. Der bei Artaria beschäftigt gewesene Berra hatte 1811 sein eigenes Unternehmen in Prag gegründet und offenbar die bei Artaria nicht verkauften Exemplare mitgenommen. Rechts unten mit dem hs. Besitzvermerk "Caroline Strauß", wohl die Ehefrau von Josef Strauß, des Bruders von Johann Strauss Sohn. Aus dem Nachlass von Emil Hess, dem Kammervirtuosen des Herzog von Cumberland, d.i. Ernst August von Hannover in Gmunden (1845-1923). Nach Kinsky/Halm ein Teil der Handschrift in der Sammlung Bodmer, der Rest verschollen. Die Deckblätter mit leichten Alterungsspuren, im Bug etwas geöffnet. - Die Abbildung gibt nur einen Ausschnitt, in etwa die Platte, wieder.

      [Bookseller: Georg Fritsch Antiquariat]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Machzor le-lejl ve-le-Jom ha-kipurim ke-minhag Polin, Mehrin Pehem, Hagar kolel kol ha-tefillot ve-ha-pijutim ve-ha-dinim ba- 'et ha-ze. Chelek seni.

      Wien, Gedr. bei Georg Hraschansky 5571 [=1811].. 2°. 118 Bll. Ldr. d. Zt. m. Rückensch. Rü. u. Ecke restaur.. Machsor (hebräisch ?????: Wiederholung, Zyklus), ist ursprünglich die (alt)jiddische Bezeichnung für den Sonnen- oder Mondzyklus, seit dem 13. Jahrhundert auch für den Zyklus der besonderen jüdischen Feiertage. Es handelt sich um ein Gebetbuch mit Gebeten und Stellen aus dem Tanach, die zu Feiertagen vorzulesen sind.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Report of the Case of the King Against Bebb... Bankrupts...

      1811. Hughes, T.B. A Report of the Case of the King Against Bebb and Others. Assignees of Castell and Powell, Bankrupts; On an Extent: With Explanatory Notes and an Appendix of Some Cases and Records in Extents Which Have Not Been Before Printed. London: Printed by A. Strahan, 1811. vi, 244 pp. Octavo (8" x 5"). Contemporary calf, blind fillets to boards, lettering piece and blind fillets to spine. Light rubbing, front hinge starting. Offsetting to margins of endleaves, toning to text, internally clean. A well-preserved copy of a scarce title. * Only edition. Abolished in 1947, a writ of extent was a remedy employed by the crown to recover unpaid taxes from a debtor or bankrupt. This book, a combination of treatise and report, examines the nature of these writs through a scholarly account, with notes and a historical appendix, of the important Exchequer case of John Bebb and others, assignees of the bankrupt London banking house of Castell and Powell. Bebb and others, assignees of Castell and Powell, were countersued by the government for the right to assets that would cover payment of bills of exchange drawn by a Newcastle bank against tax-collection funds they were holding on deposit. The drafts had been accepted by the now bankrupt Castell and Powell, who had turned them over to the commissioners of excise as collateral for the Newcastle tax deposits, payable in thirty days. At issue was the right of the Crown to sue a debtor (Castell and Powell) of a tax-owing debtor (the Newcastle bank). Sweet & Maxwell, A Legal Bibliography of the British Commonwealth 2:175..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Halle und Jerusalem. Studentenspiel und Pilgerabentheuer. 3 Bl., 436 S. Mit Titelradierung von L. E. Grimm nach Holbein. Hübscher Halblederbd des späten 19. Jahrhunderts auf fünf Bünden mit 2 farbigen Rückenschildern und Filetenvergoldung. Kopfgoldschnitt.

      Heidelberg, Mohr und Zimmer, 1811.. . Erste Ausgabe. Dramatisches Hauptwerk Arnims in zwei Teilen, Clemens Brentano und Görres gewidmet. Das von Gryphius beeinflusste Liebesdrama 'Halle' schildert den Verfall der Religiosität durch Aufklärung. Der zweite Teil 'Jerusalem' beschreibt in der Läuterung des Helden beispielhaft die mythisch-religiösen Vorstellungen der Heidelberger Romantiker. Dieses Lesedrama zwischen Traum und Wirklichkeit wurde nie aufgeführt. - Anfangs leicht, am Ende etwas stärker stockfleckig. Sonst schönes, unbeschnittenes Exemplar. - Goed. VI 74, 27. Mallon 69. Borst 1124.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Versuch einer Darstellung des animalischen Magnetismus als Heilmittel.

      Berlin, C. Salfeld, 1811.. XIV, 612 S., (2 Bl.), mit gestochener Titelvignette. HLdr. der Zeit mit Rückenschild, altmarm. Vorsätzen. - (Rücken berieben, Ecken bestossen, Deckel lose).. Sehr seltene Erste Ausgabe dieses Pionierwerkes zum Mesmerismus, das "alles wichtige bisher darüber Erschienene zusammenfaßte und die Ergebnisse glaubwürdiger Erfahrung in eine systematische Ordnung brachte. Das verdienstvolle Buch wurde sehr bald zu einem Standardwerk." (Toellner). - "Jeder Satz, jede Behauptung wird durch die entsprechende Beobachtung und die dazugehörige Literatur belegt, so daß der Leser von heute ein klares Bild des damaligen Standpunktes der Wissenschaft erhält". Schürer-Waldheim.

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.