The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1807

        Recherches sur la nature et les lois de l'imagination.

      Geneve, J.J. Paschoud, 1807.. 2 volumes in-8, demi-percaline verte a la Bradel, dos lisses ornes d'un fleuron dore, titres et tomaisons dores, dates en pied, (4), 351 p. et (4), 237 p., (9) p. de table et de catalogue editeur. Edition originale. Ne a Berne, disciple et ami de Charles Bonnet, l'auteur etait un familier de Madame de Stael et du groupe de Coppet. "Dans cet ouvrage, il distingue les sentiments des idees, en reprochant aux modernes d'avoir isole des faits qu'il eut fallu observer en leur composition. Il critique Kant, nomme souvent Bonnet et Leibnitz, quelquefois Pinel, mais eut pu restituer a Cabanis plus d'une des reflexions justes, qu'il y fait entrer" (F. Picavet, 'Les ideologues', p.91). (De Montet, I, 74). Bon exemplaire, tres frais, imprime en partie sur papier azure, a toutes marges..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Koraal-boek inhoudende alle de melodijen der evangelische gezangen in gebruik bij den openbare godsdienst van de Nederduitsche Hervormde Gemeenten geschikt voor het orgel en klavecimbaal

      . Amsterdam : Allart, 1807. - v, [6] S. (Voorbericht 28x10 cm; lijst met inteekenaren; voorw. von Johannes Allart), 11, 97 S. Quer 4to. HLdr. d. Zt. Ecken gering bestossen.. Nieuwenhuizen war Organist und Glockenspieler zu Utrecht.

      [Bookseller: Musikantiquariat Paul van Kuik]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht mit Burg Rheinfels u. Schloß Katz ('Vue De St. Goar, Et De Rheinfels, A Droite On Voit St. Goarshausen Et Le Chateau Dit Katze. - Dedie a son Altesse Eminentissime Monseigneur le Prince Primat de la Confederation Rhenane').

      . Aquatinta v. Anton Radl n. Christian Georg Schütz II. b. Friedrich Wilmans in Frankfurt am Main, dat. 1807, 48 x 58,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Thieme-Becker, Bd. XXVII, S. 549f. - Anton Radl war Landschafts- u. Genremaler u. Kupferstecher (1774 in Wien - 1852 in Frankfurt). - Thieme-Becker, Bd. XXX, S. 314f. - Christian Georg Schütz II. war Maler und Radierer (1758 in Flörsheim - 1823 Frankfurt). - Eins von 12 Blatt der Rheinlandschaften von Schütz u. Radl. - Unter dem Blatt Widmung an den Fürstprimas (Fürstprimas führte den Vorsitz der Fürsten des Rheinbundes). Das Amt entstand auf Veranlassung Napoleons im Jahre 1806 und ging 1813 mit den Rheinbund unter.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lettres sur les Arts Imitateurs en général, et sur la Danse en particulier

      dédiées a sa Majesté l'Impératrice des Francais et Reine d'Italie. 2 vols. Paris: Léopold Colling and La Haie: Immerzeel et Compagnie 1807. With steelengraved portrait of the author. XVI + 468; 520 pp. Contemporary halfleather gilt on spines.. Noverre began his career as a dancer in 1743 and he staged more than 80 ballets; from 1755 to 1757 he headed a ballet troupe at the Drury Lane Theatre in London and from 1776 to 1780 he was ballet master at the Paris Opèra; from 1781 to '94 he worked periodically in London. In 1759 he published his famous work Letters On Dancing and Ballets, in which he explained the principles of the ballet d'action, created through the use of effective mime and dance in cooperation with the composer, choreographer, and set designer

      [Bookseller: Peter Grosells Antikvariat]
 4.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Sammlung zur Kenntniß der Gebirge von und um Karlsbad. Karlsbad, Franieck 1807. Kl. 8°. 32 S. Brosch. d. Zt.

      . . Goedeke IV/3, 582, 39 - Kippenberg I, 428 - Schmid, Goethe 41 - Hagen 304.- Erste u. einzige Ausgabe, sehr selten.- "Kam nicht in den Buchhandel, sondern wurde den v. Jos. Müller in Karlsbad vertriebenen Steinsammlungen als Erläuterungen u. Katalog beigegeben" (Hagen).- Titel gestempelt, tls. gering braunfleckig, vord. Umschlag mit Resten alter Bibliotheksaufkleber.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vertraute Briefe über die innern Verhältnisse am Preußischen Hofe seit dem Tode Friedrichs II. Mit Anmerkungen und Zusätzen. 6 Bände (alles). Mit 3 gestoch. (2 teilkolor.) Faltkarten, 3 Falttabellen sowie 2 gefalt. Anzeigenblättern. Orig.-Broschuren in 3 bibliophilen Kassetten mit Marmorpapierbezug, Rückenschild und Filetenvergoldung.

      Amsterdam und Cölln, Peter Hammer (d. i. Leipzig, Gräff), 1807-1809.. . Seltene erste vollständige Ausgabe des "interessanten Journals, welches durch die freimüthige Beurtheilung der großen Mißstände im preuß. Heere und Staate s. Z. großes Aufsehen erregte" (Hayn/G.). Wegen des "literarischen Verraths von Dienstgeheimnissen" in diesen 'Briefen' sowie in den 'Neuen Feuerbränden' wurde Cölln (1766-1820), preuß. Kriegs- und Steuerrat, verhaftet. Er konnte jedoch fliehen und erhielt schließlich auf Hardenbergs Veranlassung sogar eine Pension, weil man seine Feder fürchtete. Neben tagebuchartigen Aufzeichnungen über Napoleon und die Kriegsereignisse wird das preußische Finanzwesen mit all seinen Fehlern dargestellt, das - nach Cöllns Hoffnung - durch "einen einzigen Gewaltigen" (den Freiherrn von Stein) umfassend reformiert werden soll. Cölln gibt dazu, besonders in den Beilagen zum 5. Band, eine Fülle von Informationen zum Domänenwesen in den verschiedenen Gebieten, zum Contributionswesen, Salzwesen, Accise, Münze, Post-Regale, Berg- und Hüttenregale, zum Lotto, zum Geldumlauf, Pfand- und Kreditsystem, zu Schutzscheinen u.v.a.m. - Bände 2-6 mit dem zusätzlichen Titel: Beytrag zur Geschichte des Krieges in Preußen, Schlesien und Pohlen in den Jahren 1806 und 1807. - Unterschiedlich gebräunt und stockfleckig. Unbeschnitten im Orig.-Lieferungszustand. - Hayn/G. VI 279. Hirschberg (dtv) 87. Weller, Druckorte, 207. Walther, Peter Hammer, 295. Dahlmann/Waitz 9900. Berlin-Bibliographie S. 352.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vertraute Briefe über die inneren Verhältnisse am preussischen Hofe seit dem Tode Friedrichs II.. Bände 1-5 (von 6)

      Amsterdam u. Köln (d.i.: Leipzig), Hammer (d.i.: Gräff), 1807 (-1808). XIV, 282, XVI; XII, 240 Seiten, 1 Blatt; Zwischen-Titel, X, 342 S., 1 Bl.; XII, 264 S.; VIII, 120 S., 1 Bl., 190 S.; 4 mehrfach gefalt. Beilagen. Halbleder der Zeit mit Rückenvergoldung (Teile 1-3) bzw. Originalbroschur mit rotem Rückenschild, 8°. - Holzmann/Boh. I, 8014; ADB IV, 411; Hayn/Gotendorf VI, 279. - Mit fingiertem Druckort "Amsterdam und Cölln" - "Interessantes Journal, welches durch die freimüthige Beurtheilung der groben Mißstände im preußischen Heere und Staate seiner Zeit großes Aufsehen erregte."(H./G.). Von Cölln (1766-1820) trat in den preußischen Staatsdienst und war 1805 Kriegs-und Domainenrath. Er wurde 1808 auf Befehl der preußischen Regierung verhaftet, konnte sich aber seinem Prozeß durch Flucht entziehen. Der Prozeß wurde später niedergeschlagen. Die Faltbeilagen zeigen Schlachtaufstellungen, Klassifizierungen in der preußischen Domänenverwaltung sowie Verlagsanzeigen. - Die Teile 2-5 mit dem zusätzlichen Titel "Beytrag zur Geschichte des Krieges in Preußen, Schlesien und Pohlen in den Jahren 1806 und 1807. - Ohne den abschließenden 6. Teil des Werkes mit den Karten. - Sauberes Exemplar. Die Teile 4 u. 5 unbeschnitten.

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vier und siebenzig Pläne zum k. k. Infanterie-Exercier-Reglement.

      Wien, Aus der kaiserlich-königlichen Hof- und Staatsdruckerey, 1807.. Titelblatt, 74 teils ausfaltbare Tafeln, marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild (Kanten leicht berieben), 25,5 x 40 cm. Erste Ausgabe.. Bibliographisch für uns nicht nachweisbar. Sehr selten, über den KVK weltweit nur drei Einträge (in der Österreichischen Nationalbibliothek, in Greiz und in der Königlichen Bibliothek in Den Haag) ermittelbar. Die Bayerische Staatsbibliothek, das Legermuseum in Delft, die Bücher- und Kupferstichsammlung in Greiz und die Nationalbibliothek in Wien besitzen eine spätere Ausgabe, gedruckt in der 'Hof- und Staats-Aerarial-Druckerey', 1815. Die 74 Tafeln zeigen die verschiedenen Truppenformationen und -bewegungen. - Titelblatt mit ex libris-Stempel 'J.A.' mit Krone, sehr wohlerhalten und frisch.

      [Bookseller: Antiquariat Elvira Tasbach]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        4 (davon 2 eigenh.) Schriftstücke mit U. (meist "Necker Stael de Holstein").

      Charenton, Coppet u. o. O., 1807 und 1809.. Zusammen (1+1+1+1 =) 4 SS. auf 5 Bll. (Qu.-)8vo.. Zahlungsanweisungen für ihren Notar Fourcault de Pavant mit den Quittungen der Empfänger. - Die Anweisung v. 17. II. 1809 mit Adresse und papiergedecktem Siegel.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Charte von Daenemark nebst den Herzogthümern Schleswig und Holstein. Nach den neuesten Ortsbestimmungen entworfen. - IX.':.

      . Altkolorierter Kupferstich v. Johann Elias Lange in Leipzig, 1807, 30 x 34 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. K - P, S. 83. - Zeigt Dänemark mit Fünen und Zeeland sowie Schleswig und Holstein. - Oben rechts Titelkartusche. - Sehr seltene Karte vom Leipziger Drucker, Stecher u. Verleger Johann Elias Lange(n)!

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theil von Holstein

      Kupferstich entstanden unter der Leitung von Friedrich Wilhelm Streit und anderen beim Geographischen Institut Weimar 1807: . Kupferstich entstanden unter der Leitung von Friedrich Wilhelm Streit und anderen beim Geographischen Institut Weimar 1807. 34x45.3 cm. Sect. 7. Maßst. ca. 1:175.000 - Engelmann, Geogr. S. 439 - Lex. Gesch. Kartogr. S. 259 - Tooley 2 IV, S. 225 - Ostholstein mit Lütjenburg, Oldenburg, dem südlichen Teil von Fehmarn, südlich etwas über Neustadt hinaus

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 11.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Taschen-Atlas des Oesterreichischen Erb-Kaiserthums. Herausgegeben von einer Gesellschaft. Wien 1806 - 1807. Kl. 8°. Mit 17 (dplblgr.) grenzkolor. Kupf.- Karten und 1 mont., kolor. Plan von Wien, gestochen von S. Langer und anderen nach G. A. Zürner und anderen. Ppbd. d. Zt. mit Lasche

      . . Dörflinger II, 767 - vgl. Atlantes Austria I.1., 7f (Ausg. Artaria).- Erste Ausgabe; seltener kleiner Postatlas.- "Spätestens im Jahr nach ihrer Vollendung, 1807, gelangten die Platten in den Besitz von Artaria und Comp." (Dörflinger).- Mit einer Übersichtskarte und 16 Postroutenkarten der österr. Kronländer: u.a. mit Postkarten der Steiermark; Kärten Krain u. Görz; Salzburg; Böhmen; Mähren, österr. Schlesien; Ungarn (5); Kroatien; Slavonien; Siebenbürgen; Ost- u. Westgalizien.- Titel in Faksimile, Ebd. etw. fleckig u. mit kl. Läsuren, sonst schönes, kaum fleckiges Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Schmetterlinge von Europa. von Ferdinand Ochsenheimer, Schauspieler bey dem Koenigl. Sächsischen Hoftheater und Mitglied der Gesellschaft naturforschender Freunde in Berlin. Ab Band 5: Friedrich Treitschke.

      Leipzig: bey Gerhard Fleischer dem Jüngeren bzw. Ernst Fleischer., 1807, 1808, 1810, 1816, 1825, 1826, 1827, 1828, 1829, 1830, 1832, 1833, 1834, 1835,.. 17 Bände. Komplett. keine Abbildungen! - 1. Bd., 1. Abt. 323 (Fehldruck 223 nach S. 322). 1. Bd. 2. Abt. XXX, 240. 2. Bd.XXIV, 256. 3. Bd.VIII, 360. 4. Bd. X, 225. 5. Bd. 5a XVI, 414. 5b 417. 5c IV, 419. 6a. Bd. VIII, 444. 6b 319. 7. Bd. VI, 252. 8. Bd. VIII, 312. 9a. Bd. VIII, 272. 9b. Bd. 294. 10a. Bd. XVI, 286. 10b. Bd. 340. 10c. Bd. 302 Seiten. 8° (20,6x12,6cm) original Halbleder mit goldgeprägtem Rückenschmuck. Lesebändchen.. Zustand: Schöne, noch wohlerhaltene Halb-Lederbände, je ein ExLibris auf Vorsatz. Papier alters- und qualitätsbedingt gebräunt. Frakturschrift. Seltene, dezente Anmerkungen mit Bleistift. An den Rändern etwas berieben, etwas stockfleckig. Insgesamt schönes Ex. - Ochsenheimer verstarb am 2. Nov. 1822. Erster Theil. Falter, oder Tagschmetterlinge. Dritter Band: Nachtschmetterlinge. Vierter Band: Entwurf eines Systems der Schmetterlinge von Europa. usw. - Friedrich Treitschke, k.k. Hoftheater-Oekonom in Wien, ord. Mitglied der kaiserl. naturforschenden Gesellschaft in Moskau, Ehrenmitglied der naturforschenden Gesellschaft in Leipzig, und corresp. Mitglied der Gesellschaft für vaterländische Cultur in Breslau (siehe Bd. 10a). Band 10c mit gedruckter Danksagung "Seine Königlichen Hoheit, dem Durchlauchtigsten Fürsten und Herrn, Herrn Friedrich August, Mitregenten und Herzoge von Sachsen"

      [Bookseller: antiquariat-exlibris / Eibelstadt - Eber]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A philosophical and practical grammar of the English language

      New-Haven: printed by Oliver Steele & Co. for Brisban & Brannan, 1807. New-Haven: printed by Oliver Steele & Co. for Brisban & Brannan. 1807. "First edition, 12mo, pp. 250; original full tree calf, gilt panelled spine; edges scuffed, upper joint rather tender, textblock browned and foxed, else good and sound. & & Of this small grammar Webster wrote in an 1805 letter to the American publisher Mathew Carey: ""I am compiling a Grammar upon what appear to be the true idioms & fundamental principles of the Language--which I hope to have ready for the press within a year..."" Webster's goal was to lay out the principles of American English, based on its own structure, thereby discarding previous grammatical systems which served British English. In it he has developed ""the real structure and idiom of our language. I have left Lowth and Johnson, and mounted to the original writers as far back as the first Saxon laws and annals. The result is that many of the principles of grammar as taught in Lowth formerly, and now in Murray (whose book is nothing but Lowth's altered and enlarged), prove to be totally false; and I affirm that those grammars now taught introduce more errors than they correct"" (letter from Webster to Joel Barlow, Nov. 12, 1807). Although this title was not as successful as his series of spellers and readers, Webster considered it one of his two most important works. Twenty years later, in a letter to Lemuel Shattuck (Nov. 18, 1829) Webster writes: ""My Philosophical and Practical Grammar was first published in 1807, and a second edition in 1822. This work has been but little used; but, except for my quarto dictionary, I consider it as altogether the most valuable work I have ever published."" & & Kennedy 6012; Sabin 102375; Shaw & Shoemaker 14192; Skeel 433."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 14.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        THE FREE-MASON'S VOCAL ASSISTANT, AND REGISTER OF THE LODGES OF MASONS IN SOUTH- CAROLINA AND GEORGIA

      Charleston: Brother F.F. Negrin, 1807.. Charleston: Brother F.F. Negrin, 1807.. [8],[13]-121,158-255,[1]pp. (errors in pagination as issued). Lacks engraved music (as usual, likely not issued with all copies). Contemporary sheep, spine gilt, red morocco label. Very good. Provenance: Benjamin Donaldson (early signature on titlepage and ink cross-outs of previous owner's inscriptions). This scarce Charleston imprint contains ninety-one Masonic songs in English and forty- eight Masonic songs in French, all of which are substantially indexed. In some cases melodies are provided. Following the numerous loyalty songs and odes is a complete list of the rules and regulations for the associated lodges of South Carolina. Of all known copies, only one, at the Massachusetts Grand Lodge in Boston, retains the usually missing sheet music. Similar Masonic tracts are quite scarce, even more so when relating to southern lodges. SABIN 87840. DeRENNE I, p.379. LOWEN 336. SHAW & SHOEMAKER 12620. WOLFE, SECULAR MUSIC 2863. WALGREN, FREEMASONRY 959. TURNBULL I:434.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 15.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Neue Feuerbrände. Hrsg. von dem Verfasser der vertrauten Briefe über die innern Verhältnisse am Preußischen Hofe seit dem Tode Friedrichs II. (d. i. G. F. W. F. v. Cölln). Ein Journal in zwanglosen Heften. 18 Hefte (alles Erschienene). Mit 7 (davon 4 gefalt. und 2 altkolor.) Kupfern und allen roten, illustr. Orig.-Umschlägen (berieben, teils etwas knitterig, leichte Gebrauchsspuren).

      Amsterdam und Cölln, Peter Hammer (d. i. Leipzig, Gräff), 1807-1808.. . Vollständiges Exemplar der vielseitigen, politischen Zeitschrift. "Reichhaltiges, seiner Zeit renommiertes Journal voll interessanter Beiträge zur politischen Literatur- und Culturgeschichte bzw. Chronique scandaleuse" (Hayn/G.). Cölln, einer der verdienstvollsten preußischen Publizisten der Zeit, legte rückhaltlos die Mängel des preuß. Militärs dar, verurteilte dessen Führung usw. (vergl. Kat. Halle 2116). "Einer der mutigsten Künder des neuen Geistes, der seine in feuerrote Umschläge gekleideten 'Neuen Feuerbrände' gegen die Zerfahrenheit des ganzen öffentlichen Lebens schleuderte und die hohen Aufgaben der Publizität, die er 'die Ägide der Wahrheit, die Rächerin des verletzten Gesetzes, der gekränkten Rechte, die Befreierin der gefesselten-Freiheit' nennt und zu neuen Ehren zu bringen suchte" (Schottenloher S. 352). Die bemerkenswerten roten Einbände - mit gelbem Zusatzdruck - sind bei jedem Heft anders illustriert. Häufig sind es Anspielungen auf aktuelle politische Ereignisse, die im Text beschrieben werden; ein frühes, schönes Beispiel der Umschlagillustration bei Zeitschriften. Das Kupfer im 12. Heft von E. T. A. Hoffmann (vgl. Salomon Nr. 7) zeigt zwei polnische Offiziere in französischen Diensten. Auf Seite VIII des Heftes wird das Kupfer von Hoffmann selbst beschrieben. Die übrigen Kupfertafeln zeigen u. a. Szenen von der ersten Begegnung der Deutschen mit den einrückenden französischen Soldaten: Es wird mit erbeuteten Waren Markt gehalten. Ein Heft enthält den Stadtplan von Stralsund, ein anderes eine Ansicht von Gibraltar. Mit allen Band- und Hefttiteln und zahlreichen Beilagen, u. a. die Pränumerationsanzeige des 'Intelligenzblatts zu den Neuen Feuerbränden'. Die meisten Hefte mit umfangreichen Anzeigen bzw. teils gefalt. Beilagen, Pressemeldungen usw., die bei gebundenen Exemplaren häufig wegblieben. Heft 18 mit einer Beilage 'Bericht an die Eltern... über die ganze Verfassung der Tillichschen Erziehungsanstalt in Deßau' (8 Bl.). Ab Heft 16 mit dem Titel "Neue Feuerbrände zum brennen und leuchten". Hefte 6, 10 und 12 mit dem Vermerk "2. Auflage". - Einige Umschläge mit leichten Gebrauchsspuren, meist an den Kapitalen, sonst wenige Läsuren. Teils stockfleckig bzw. gebräunt. Unbeschnitten. Insgesamt gut erhalten. Vollständige Exemplare sind sehr selten! - Diesch 2060. Kirchner 11826. Walther, Peter Hammer, 298. Hayn/G. II 253 und VI 282.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Tour to Sheeraz, by the Route of Kazroon and Feerozabad; with various remarks on the manners, customs, laws, language, and literature of the Persians.

      London, W. Bulmer for T. Cadell & W. Davies, 1807.. Folio. XIII, (3), 329, (1) pp. With engraved frontispiece (Fat'h-Ali Shah Qajar, King of Persia) and engr. portrait plate (Shaknubat, mistress of Kurim Khan), both after Persian originals. Later blue cloth with giltstamped spine title.. First European-printed edition, following an error-ridden edition published at Bombay in 1804. Includes a chapter on Arabian horses, an early account of Muhammad ibn 'Abd al-Wahhab and Wahhabi Islam, and passages on hawk-hunting and pearl fishing in the Arabian Gulf "from the 56th to the 48th degree east longitude", i. e., essentially the Gulf coast from Ras al-Khaimah to Qatar and Bahrain and on to Kuwait. Early attempt at an encompassing description of Persia, by the Bengal civil servant Edward W. H. Scott-Waring (1783-1821). "Very rare" (Allibone). - Bound without the half-title; bookplate and blindstamps of the City of Leeds Public Library. - Diba Collection p. 139. Wilson p. 240. Henze IV, 461. Cf. Weber I, 3. Brunet V, 1416. Graesse VI/2, 420 (1st ed. Bombay, 1804).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nouvelle methode de classer les Hymenopteres et les Dipteres.

      1807. Hymenopteres. Tome premier. Geneve, J.J. Paschoud, 1807. 4to. pp. (4), 319, (1), 4, with 14 (9 handcoloured) engraved plates. Contemporary boards (spine slightly rubbed). Nissen ZBI, 2147. All that has been published of this very scarce work, of which (according to Hagen I, 407 and Graesse III, 500) only 250 copies were issued. A broad-margined uncut copy..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        3 eigenh. Schul- und Lektürebücher.

      O. O., 1807 bis 1824.. Zusammen 186 größtenteils beschr. Bll. Marmorierte Pappbände der Zeit. Kl.-4to.. Die Tochter von Herzog Georg I. von Sachsen-Meiningen und Louise Eleonore von Hohenlohe-Langenburg, am 13. August 1792 als Prinzessin Adelheid von Sachsen-Meiningen geboren, ehelichte am 13. Juli 1818 in Kew Palace, Surrey, William Heinrich von Großbritannien und Herzog von Clarence, der von 1830 an als Wilhelm IV. Großbritannien regierte. Der Ehe entstammen zwei Töchter, Charlotte Augusta (1819-19) und Elizabeth (1820-21). - Ein Buch - das, wenn auch undatiert, so der Handschrift nach doch früheste und wohl auch vor 1807 entstandene - ist der Geschichte vorbehalten und behandelt die Epochen von der "Alten Geschichte" bis hin zur "Geschichte der Deutschen" bis ins 16. Jhdt. Der zweite Band umfaßt "Etwas über die spanische Sprache", "Vocablen [!] spanische u. deutsche" sowie Lektüreexzerpte und wohl auch eigene Gedanken und Reflexionen. Der dritte Band enthält gleichfalls Ausschnitte ihrer Lektüre. Von 1813 bis 1821 gibt es keine Eintragungen, erst dann werden sie auf 26 Seiten bis 1824 fortgesetzt.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bilderbuch für Kinder enthaltend eine angenehme Sammlung von Thieren, Pflanzen, Blumen, Früchten, Mineralien, Trachten und allerhand andern unterrichtenden Gegenständen aus dem Reiche der Natur, der Künste und Wissenschaften.

      Weimar (Landes-Industrie-Comptoir), 1807.. 6. Band. Gr. 8°. ca 500 S. mit 100 (nicht kolorierten) Kupfertafeln und den zugehörigen Erklärungen in deutsch, englisch, italienisch und französisch auf jeweils 2 Bl. und 4 Blätter Inhaltsverzeichnis HLdr der Zeit mit goldgeprägtem Rücken. Ganz vereinzelt stockfleckig, sonst überaschend gut erhalten.. Erste Ausgabe - Brüggemann-Ewers 391 ff. (ausführlich) - Graesse I, 351 - Doderer I, 137 - Wegehaupt I, 133 - Rümann 33 - Gumuchian 611 - Pressler 46 - Slg. Brüggemann 69: "Das ungemein reichhaltige Werk von enzyklopädischem, aber mit Absicht unsystematisch angeordnetem Inhalt nimmt nach Kunze eine Sonderstellung unter den großen Abbildungswerken des 18. und 19. Jahrhunderts, die sich an die Jugend wenden, ein... und ist damit zugleich ein grundlegender Beitrag zur Theorie des Bilder- und Kinderbuches und der Buchpädagogik".

      [Bookseller: Versand-Antiquariat Bebuquin]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Delle barche a vapore e di alquante proposizione per rendere piu' sicura e piu' agevole la navigazione del Tevere e della sua foce in Fiumicino. Mit gefalt. gest. Frontispiz u. 5 gefalt. gest. Tafeln. Rom, Tipografia delle belle arti, 1845. 8vo. (21,8 x 14,5 cm). 3 Bl., 416 S. Orig.-Umschlag.

      . . Einzige Ausgabe. - Alessandro Cialdi (1807-1882) war nach einer Ausbildung an der Marineschule in Genua u. Reisen nach Südamerika Kommandant der päpstlichen Marine geworden. Im Auftrag des Papstes unternahm er 1840/41 eine lange Nilreise, in deren Verlauf er vier große Alabastersäulen - ein Geschenk von Mohammed Ali an Papst Gregor XVI. - nach Rom transportierte. Später war er in führender Position am Bau des Hafens Port Said beteiligt. In vorliegender Arbeit beschäftigt er sich mit dem Bau eines Dampfbaggers zur Fahrrinnenvertiefung sowie der Konstruktion von schwimmenden Barrieren zum Schutz des Hafens von Fiumicino an der nördlichen Tibermündung. - Das Frontispiz zeigt eine Ansicht des Hafens Fiumicino, unter den Tafeln auch zwei mit mehreren Darstellungen des Baggers. Diz. biogr. degli Italiani XXV, S. 103ff. - Umschlag mit leichten Gebrauchsspuren (1 Gelenk restauriert). Gering stockfleckig, 1 längerer Einriss restauriert.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte der Kreuzzüge nach morgenländischen und abendländischen Berichten. 7 Teile in 9 Büchern, KOMPLETT.

      Fr. Chr. Wilh. Vogel, Leipzig. Leder/Hartkarton Solide, Durchaus Ordentlich. Hier 7 Teile in 9 Büchern, VOLLSTÄNDIG. Hartkarton-Einbände mit Lederecken und -rücken, goldgeprägte Rückentiteleien, Rückenschildchen teilweise etwas lädiert, ansonsten jedoch solide und ordentlich trotz Abriebsspuren, alle Bände mit Namenseintragung auf Vorsatzblatt, Papier stockfleckenfrei, Fußnoten zugeordnet, aus jedem Titelblatt ein Kästchen sauber ausgeschnitten, wahrscheinlich um Provenienz zu entfernen, ohne Textverlust, alle Bände bis auf den ersten bei Fr. Chr. Wilh. Vogel in Leipzig erschienen. ERSTER THEIL, 1807: Crusius, Leipzig: Gründung des Königreichs Jerusalem. XX, 424 Seiten + 40 Seiten Beylagen. ZWEYTER THEIL,1813: Das Königreich Jerusalem und die Kämpfe der Christen wider die Ungläubigen bis zu dem Verlust der Grafschaft Odessa und dem Kreuzzuge der Könige Conrad des III. und Ludwig des VII. im Jahre 1146. XLVI, 733 Seiten + 51 Seiten Beylagen. DRITTER THEIL, ERSTE ABTHEILUNG, 1817: Drittes Buch. Der Kreuzzug der Deutschen und Franzosen unter Conrad III. und Ludwig VII. X, 224 Seiten. Nachsatzblätter fehlen. DRITTER THEIL, ZWEYTE ABTHEILUNG, 1819: Die Kämpfe der Christen wider Nureddin und Saladin bis zum Verluste von Jerusalem im Jahr 1187. XII, 318 Seiten + 18 Seiten Beylagen. VIERTER THEIL, 1826: Der Kreuzzug des Kaisers Friedrich des Ersten und der Könige Philipp August von Frankreich und Richard von England. XXII, 620 Seiten + 109 Seiten Beylagen. FÜNFTER THEIL, 1829: Der Kreuzzug des Kaisers Heinrich des Sechsten und die Eroberung von Constantinopel. XXII, 398 Seiten + 43 Seiten Beylagen. SECHSTER THEIL, 1830: Geschichte der Kreuzfahrten nach dem gelobten Lande während der ersten Hälfte des dreyzehnten Jahrhunderts. XXIII, 652 Seiten + 20 Seiten Beylagen (Verordnungen des Königs Phillip August, Privilegien der Kreuzfahrer, Texte aus der Chronik des Abu Schamah, auch in arabischer Schrift). SIEBENTER THEIL, ERSTE ABTHEILUNG, 1832: Die Kreuzzüge des König Ludwig des Heiligen und der Verlust des heiligen Landes. XXIV, 470 Seiten. SIEBENTER THEIL, ZWEYTE ABTHEILUNG, 1832: Die Kreuzzüge des König Ludwig des Heiligen und der Verlust des heiligen Landes. Mit zwei Charten und Registern über das ganze Werk. Seite 471 bis 790 + 175 Seiten Beylagen und Register + saubere, unverletzte Ausfaltkarte des Königreichs Jerusalem und eine weitere der Umgebung Damiette in Tunis am Ende des Buches. --- Friedrich Wilken (1777-1840) war ein deutscher Historiker (Orientalist), Hochschullehrer und Bibliothekar. --- 12,5 x 20,5 Cm. 4,6 Kg.

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Complete Dictionary of Practical Gardening: comprehending all the modern improvements in the art; whether in the raising of the various esculent vegetables, or in the forcing and managing of different sorts of fruits and plants ... from original drawings by Sydenham Edwards.

      1807. London, G. Kearsley, 1807. 2 volumes. 4to (265 x 205mm). With 61 beautifully handcoloured engraved plates and 13 engraved plates of instruments etc. Contemporary black calf, spines with 5 raised bands, gilt ornaments and lettering, gilt edges. Nissen BBI, 479; Great Flower Books, p. 66. A beautifully illustrated work which is rightly famous for its large decorative plates showing flowers only, of which many American. The work was written in fact by R.W. Dickson using McDonald as pseudonym. Sydenham Edwards (1768-1819) one of the most famous of the English botanical artists was trained by William Curtis and became principal artist for the 'Botanical Magazine' until he resigned to found the 'Botanical Register'..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Letter on the Abolition of the Slave Trade; Addressed to the Freeholders and other Inhabitants of Yorkshire

      London: Luke Hansard & Sons for T.Cadell and W.Davies and J.Hatchard, 1807. Octavo, 23.0 x 15.0 cm, uncut in the original sheets, stab holes, pp.(2) +396 + (4), printing flaw on page 276 affecting part of the text on 11 lines, publishers adverts dated December 1806, advert leaves browned, an excellent copy, a remarkable survival in the original sheets, uncut and never bound, preserved in a green cloth box.Printing & the Mind of Man, 232b. Sabin 103953.FIRST EDITION of William Wilberforce?s book of 80,000 words which he completed on the evening of 27th January 1807 and published four days later. It summed up his arguments against the slave trade which he had presented over the previous twenty years. Copies were rushed to the House of Lords as soon as it came off the presses to coincide with the debate and 2nd reading of the Abolition Act that was to take place in the first week of February 1807. The Lords carried the Abolition Bill by 100 votes to 34, and the triumph was repeated in the House of Commons on 23rd February ? 283 votes to 16.

      [Bookseller: Hamish Riley-Smith Rare Books]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        A Voyage performed by the Late Earl of Sandwich, Round the Mediterranean, in the Years 1738 and 1739. Written by Himself... with Memoirs of the Noble Author's Live, by John Cooke. Second Edition.

      London, Lackington, Allen, and Co., 1807,. 4to. Mit 1 gest. Verfasserportrait, 21 schemat. Kupfertaf., 4 gest. Inschriftentaf. u. 1 teilkolor. Faltkarte. VIII, XL, 539 S. Modernes Hldr. auf 5 Bünden m. goldgeprägt. Rückentitel. Farbiger Kopfschnitt.. Die Mittelmeerreise des 4. Earl of Sandwich (1718-1792), Namensgeber für Inseln wie für belegte Brote, erschien erstmals posthum 1799. - Exlibris u. Buchbeschreibung auf Innendeckel. Nr. auf Titel. Prägestempel auf Titel u. vielen weiteren Seiten. Schmutztitel fehlt. Stellenweise schwach stockfleckig, die letzten Bl. etw. stärker.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenhändiger Brief mit Unterschrift

      Berlin, 7. Januar 1807. Deutsche Handschrift auf Papier (Wasserzeichen: "1801"), ca. 24,9 × 20,4 cm, 2 ½ SS. auf 2 Bll. Altersgebräunt, öffnungsbedingte Einrisse am Rand und in Bogenmitte, kleine Einrisse an Faltstellen.. Gehaltvoller Brief des Bankiers an sein "geliebtes Weib" Emilie Mayer geb. Frege, der einen eindrucksvollen Einblick in das Berliner Kulturleben während der französischen Besetzung bietet. Mayer sekundierte damals seinem Schwiegervater Christian Gottlob Freg(1747-1816) in Berlin. Dieser wirkte nach der Schlacht von Jena und Auerstedt Ende 1806 mit Herzog Karl August von Sachsen-Weimar-Eisenach in Berlin als Unterhändler von Sachsen auf den Friedensschluss mit Frankreich hin, der mit dem Posener Frieden vom Dezember 1806 die Erhebung Sachsens zum Königreich brachte, und bereitete den sächsischen Staatskredit über 1,5 Millionen Taler vor. Mayer rügt seine Gemahlin, ihm nicht öfters zu schreiben und freut sich auf das baldige Wiedersehen mit ihr und den Kindern. Einen vorherigen Brief habe er angesichts der gerade abgehenden Post unvermittelt abbrechen müssen, zumal "sie hier auf dem Postamt sehr scharf sind". Nur en passant, wohl um seine Gattin nicht zu langweilen, geht Mayer auf die Zeit ein, die er "mit Geschäften und Coursen" in Berlin verbringt, obwohl die politischen und finanziellen Verhandlungen Freges und Mayers von größter Bedeutung gewesen sein müssen. Besuche bei Perregaux [Alphonse Perregaux (1785-1841), Sohn des einflussreichen, in Paris wirkenden schweizerischen Bankiers Jean-Frederic Perregaux, 1744-1808] und der Berliner Kaufmannsfamilie Jordan und die Beziehungen zu seinem Geschäftsfreund Reichenbach werden beiläufig erwähnt. Um so interessanter und von hohem kulturgeschichtlichen Wert sind dagegen seine Bemerkungen zum damaligen Berliner Kultur- und Gesellschaftsleben. Besonders bemerkenswert ist ein "Diner beym Herzog von Weimar" [Karl August von Sachsen-Weimar-Eisenach (1757-1828), Reformer, Freimaurer, Illuminat, Freund von Goethe und Patron der Weimarer Klassik (Wieland, Herder, Schiller, Fichte, Hegel, Schelling, Schlegel), preußischer Generalmajor]. Dort traf der Bankier auf zwei illustre Gäste: den Naturforscher Alexander von Humboldt (1769-1859), dessen soeben beendete amerikanische Forschungsreise ihm den Beinamen eines 'zweiten Kolumbus' einbrachte, und den Dramatiker August Wilhelm Iffland (1759-1814), der, seit 1796 Direktor des Berliner Nationaltheaters, Berlin zu einer der führenden Theaterstädte Deutschlands machte: "...enthielt aber zwey interessante Personen, nemlich den Herrn von Humbolt und den Dr. Iffland, ersteren hat ich mir ganz anders vorgestellt, er ist noch ein junger Mensch, der viel und gut spricht , mitunter aber sehr beissend. Dr. Iffland erzählte einige jüdische Geschichten im jüdischen Dialect auf eine sehr comische Art.." Nach dem Abendessen begab sich die illustre Runde ins Theater, um sich eine Aufführung von Mozarts Hochzeit des Figaro anzusehen: "nach einer langen Tafel verfügten wir uns ins Schauspiel, und die Oper Figaro, welche hier so wie alle Opern etwas mittelmäßig gegeben wird...". Mehr angetan war Mayer am Folgetag von der Aufführung von Schillers "Braut von Messina": "...hohlte ich Reichenbach ab um in die Braut von Messina, welches Stück hier von Madame Bethmann und Madame Fleck sehr gut gegeben wird, das Theater war aber leer.." [Friederike Bethmann-Unzelmann (1760-1815), Schauspielerin und Sängerin, gefeierte Mozart-Interpretin, und Louise Fleck (1777-1846), Gattin des nicht weniger berühmten Ferdinand Fleck (1757-1801), waren die wichtigsten Berliner Schauspielerinnen ihrer Zeit, die auf Gastspielreisen in ganz Deutschland große Erfolge feiern konnten und von Goethe und Schiller hochgeschätzt wurden]. Neben der Beleuchtung des Berliner Kulturlebens jener Zeit wirft Mayers Brief auch ein Streiflicht auf die politisch-militärische Situation im damaligen Berlin, das nach dem Sieg Napoleons über Preußen in der Doppelschlacht bei Jena und Auerstedt 1806 von französischen Truppen besetzt war. Kommandant von Berlin wurde der französische General und spätere Gouverneur von Paris, Pierre Augustin Hullin (1758-1841). Die Demonstration der militärischen Überlegenheit Frankreichs, bei denen Truppenaufmärsche eine wichtige Rolle spielten, findet auch in Mayers Brief ihren Niederschlag: "...die Parade von dem Schloß gesehen, welche aus Wurtzburger und Nassau-Usinger bestand und mit hübscher Musik besetzt war, der General Hullin kam mit seinem ganzen Hofstaat herunter, und ließ die Truppen vorbey defilieren..." - Christian Adolph Mayer (1775-1843), Leipziger Kammerrat und Bankier ehelichte 1801 Christiane Emilie Frege (1783-1857), die Tochter des Bankiers Christian Gottlob Frege (1747-1816) und trat damals als Teilhaber in das hochangesehene Leipziger Bankhaus Frege ein. Unter Christian Gottlob Frege entwickelte sich das Bankhaus zum führenden sächsischen Kreditinstitut. Frege selbst war häufig im Auftrag seines Landesherrn tätig und unterhielt beste Beziehungen nach Holland und Frankreich. Welche Bedeutung Frege in Sachsen erlangte, veranschaulichen die Kredite von je 1,5 Millionen Taler, die das Königreich Sachsen 1807 und 1810 von Frege aufnehmen musste. Frege und Mayer waren auch die Bankiers des Dichterfürsten Goethe, der zahlreiche Briefe an die Leipziger Bankherren hinterlassen hat.

      [Bookseller: Versandantiquariat manuscryptum - Dr. In]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Goldau und seine Gegend, wie sie war und was sie geworden, in Zeichnungen und Beschreibungen zur Unterstützung der übriggebliebenen Leidenden in den Druck gegeben.

      Zürich, Gedruckt bey Orell, Füssli und Compagnie 1807.. 8°. XII, 390 SS. Gest. Front. (oval, mit Bildlegende), 1 gest. u. partiell kolorierte Plankarte (hinterlegter kl. Randeinriss bei der Montierung, in der Darstellung kaum sichtbar). HLn. d. 19. Jhs. mit marmorierten Deckeln u. mont. Ldr.-Rückenschild. Erste (Original-) Ausgabe. Erste Lagen marginal braunfleckig (Front. u. Schriftsatz kaum tangiert). Seiten unterschiedlich min. gebräunt u. leicht stockfleckig (wenig störend). Alters- u. Lagerungs-, weniger eigentliche Gebrauchsspuren, hinterer Vorsatz mit 2 mont. Zeitungsausschnitten. Gesamthaft in weiten Teilen recht sauberes, sehr ordentliches Exemplar.. Barth 29632. - Gest. Front. 'Das ehemalige Goldau': Blick von gedeckter Holzbrücke auf die alte Kirche von Goldau mit Dorfbrunnen und umliegenden Häusern; gest. Plankarte 'Die Gegend von Goldau, Röthen, Busingen und Lowertz [Lowerz, Lauerz], im Canton Schwytz. In ihrem Zustande vor dem Schrecken vollen Felsensturz am 2. Sept. 1806, aus genauer Erinnerung, genugsamen Erkundigungen und nach der Natur gezeichnet von Hrn. Alt Pfarrer Zay in Arth, gestochen von J. H. M... Zum Besten der Uebriggebliebenen unglücklichen Einwohner derselben.' - Mit einem 'Namentlichen Verzeichnis aller durch diesen Felsensturz vermissten und gestorbenen Menschen; wie auch derjenigen, die demselben und dem Tode entgangen sind; mit Beisetzung [i.e. Angabe] ihres Standes und Alters', nach Bezirk und Haus/Hof (pp. 352-387). - In der Folge dieser ersten Darstellung erschienen ab 1808 verschiedene Bearbeitungen in deutscher und französischer Sprache (vgl. Barth und SNB), und 1856 wurde von Zays Titel eine 2. Auflage veranstaltet (Barth 29641). Barth fasst diese Themen in Band 3 (1915) unter 'Kultur- und Wirtschaftsgeschichte, 3. Witterung und Naturereignisse: d. Lawinen, Bergstürze, Erdeinbrüche'. - "Der Bergsturz vom 2.9.1806 zerstörte Goldau und seine Umgebung ganz (102 Wohnhäuser und 220 Ställe verschüttet) und forderte 457 Tote. Erste Neubauten 1810, wobei das Pfrundhaus als Mehrzweckgebäude diente (Kapelle, Schulzimmer, Kaplanei-Wohnung)." (A. Meyerhans, 'Goldau', in: HLS; vgl. auch HBLS). -- Karl Zay (Arth 1754-1816 Schwyz), kath., von Arth. Ausbildung am Jesuitenkolleg in Luzern, 1779-1781 Medizinstudium an der Universität Strassburg, von dort aus Vorlesungsbesuche an der Universität Basel, Doktorat. 1779, 1785 und 1786 Gesandter des Standes Schwyz an Vogteisitzungen im Tessin und im Gaster, 1786 Schwyzer Ratsherr, 1798 Mitglied der Kriegskommission, 1798-99 Kantonsrichter im Kt. Waldstätten, 1801-1808 Tagsatzungsgesandter. 1802 Sekretär des ersten Landammanns der Schweiz (Alois Reding) in Bern. Höhepunkt seiner politischen Karriere war die Teilnahme an den Verhandlungen der Consulta in Paris. 1803-1808 Säckelmeister des Kt. Schwyz, gleichzeitig Präsident der Schwyzer Verfassungskommission, 1809-1811 Landesstatthalter. Bekannt ist Zay v.a. wegen seines schriftstellerischen Werks, insbesondere wegen der im Volksmund als 'Schuttbuch' (1807) bekannten Beschreibung des Goldauer Bergsturzes von 1806. Daneben verfasste er Gedichte und Reden. Zay war mit zahlreichen Persönlichkeiten der damaligen Eidgenossenschaft befreundet, mit denen er in regem Briefkontakt stand. Seinen Besuchern zeigte er gerne seine Heimat und führte sie dabei häufig auch auf die Rigi. Zay zeigte sich offen für aufklärerische Postulate in seinem Kanton (Volksbildung, medizinische Versorgung), trat aber keiner Gesellschaft bei." (J. Auf der Maur, in: HLS).

      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oriental Field Sports; Being a Complete, Detailed, and Accurate Description of the Wild Sports of the East; and Exhibiting, in a Novel and Interesting Manner, the Natural History of the Elephant, ... 2 volume set

      London: Edward Orme, 1807. London: Edward Orme. VG : in very good condition without dust jacket as issued. 20th century Riviere rebind. Spines faded. Some foxing. With heraldic bookplates of Henry Salvin. Original cover plates bound in. 1807. First Quarto Edition. Green hardback half-leather cover with green cloth boards. 350mm x 260mm (14" x 10"). 306pp; 239pp, [xi] + plates. 40 hand-coloured plates plates with tissue guards. The Natural History of the Elephant, the Rhinoceros, the Tiger, the Leopard, the Dear, the Deer, the Buffalo, the Wolf, the Wild Hog, the Jackall, the Wild Dog, the Civet, and Other Domesticated Animals; as Likewise the Different Species of Feathered Game, Fishes, and Serpents. .

      [Bookseller: Barter Books Ltd]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Curso de Hippiatrica o tratado completo de la medicina de los caballos. Traducido del francés al castellano por D. Juan Galisteo y Xiorro.

      - Madrid, José del Collado, 1807, 2 tomos, 21 x 15 cm., pasta española de época algo rozada, retrato del autor dibujado y grabado por Manuel Navarro + XXVIII págs. + 1 lámina plegada + 411 págs. = XII + 380 págs. + 3 láminas plegadas + 2 h. (Obra rara. El catálogo colectivo registra únicamente cuatro ejemplares en Bibliotecas españolas). VETERINARIA

      [Bookseller: Librería Anticuaria Antonio Mateos]
 29.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Versuch über die Bedingung und die Folgen der Volksvermehrung. Aus dem Englischen von F(ranz) H(ermann) Hegewisch.

      Altona, bei J. F. Hammerich, 1807.. XVI 368; VIII 358 (1) S., 2 Bde., HLdr.. | Borst 819. Carpenter; Bestsellers XXXII 5. Humpert 13008. Kress B.5222. - "An Essay On The Principle Of Population." (London 1806). - Erste deutsche Ausgabe.

      [Bookseller: Antiquariat Hohmann, Stuttgart]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        An Essay on the Principle of Population; or, a view of its past and present effects on human happiness; with an inquiry into our prospects respecting the future removal or mitigation of the evils which it might occasion

      London: Printed for J. Johnson in St. Paul's Church Yard, by T. Bensley, 1807. London: Printed for J. Johnson in St. Paul's Church Yard, by T. Bensley, 1807. Fourth edition, with half-title in each volume. 3 vols., 8vo (9 X 5-3/4 inches). . Original blue boards, modern simple tan calf spines, completely uncut. Signed on each front pastedowns Josh. Martin/ 23 Old Buildgs. / Lincoln's Inn/ Decr. 16 1809.". PMM 251 (first edition); Kress 5219 . WITH: Additions to the Fourth and Former editions of An Essay on the Principle of Population, &c. &c. Bound in full mottled calf. Very Good. Kress B.6973; Goldsmith 21762. Issued in conformity with, but separately from, the fifth edition - the penultimate edition before the sixth and final one in his lifetime

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 31.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        H. Pestalozzi's Ansichten, Erfahrungen und Mittel zur Beförderung einer der Menschennatur angemessenen Erziehungsweise, Journal für Erziehung, Ersten Bandes erstes Heft (MEHR NICHT ERSCHIENEN!)

      Leipzig, Heinrich Gräff 1807.. 1. Auflage XXXXIV, 172 Seiten 11x18, braunes HLdr der Zeit. ERSTAUSGABE EA WG² Nr. 18 DIESES SEHR SELTENER UND GESUCHTER TITELS in einem ordentlichen Exemplar mit einem Besitzvermerk von alter Hand, lediglich der Rücken unter Verwendung des Original-Rückenschildes restauriert

      [Bookseller: Antiquariat Im Baldreit]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart, mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der Oberdeutschen. Mit D. W. Soltau's Beyträgen und Berichtigungen. Neueste Ausgabe

      Wien Anton Pichler 1807 f,. 0 S., kl.4°, Hldr. der Zeit mit 5 Bünden, Titel- und Bandbezeichnungsschildchen, ehemals reichlich florale Goldverzierung. Bd.1: A - E, 2008 Spalten. Bd.2: F - L, 2156 Spalten. Bd.3: M - Schw, 1774 Spalten. Bd.4: Seb - Z, 1808 Spalten (1808). Alle Bände mit aus der Zeit aufgeklebten kleinen Alphabetregister. Bei Bd.1. fehlt das grüne Bandbezeichnungsschildchen, bei Bd. 2 ist des Titelschildchen zu 1/3 verlustig. Leder schon etwas trocken und berieben, das Gold der Verzierung ist im Laufe der Jahre da und dort doch abgeblättert. Gesamt eine schöne und authentische Ausgabe.

      [Bookseller: Buchhandlung W. Neugebauer GmbH]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Elemens d'algebre. Traduits de l'Allemand. Nouvelle edition, revue et augmentee de notes par J. G. Garnier. 2 Bände.

      Paris, Bachelier, 1807.. (20,5 x 13 cm). (2) XIV, 563 S./ (4) 485 S. Lederbände der Zeit mit reicher Rückenvergoldung.. Letzte französische Ausgabe, sehr selten. Der deutsche Originaltext war erstmals 1770 erschienen, eine russische Übersetzung bereits 1768. - "The first volume treats of determinate algebra. This contains one of the earliest attempts to place the fundamental processes on a scientific basis. The work also includes the proof of the binomial theorem for an unrestricted index. The second volume treats of indeterminate or Diophantine algebra. This contains of solution of some of the problems proposed by Fermat, which had hitherto remained unsolved" (Sotheran). - Stempel auf Titel. Vereinzelt leicht stockfleckig bzw. gebräunt. Zwanzig Blätter des ersten Bandes mit Tintenfleck im unteren weißen Rand (ohne Textberührung). Einbände etwas bestoßen. Die oberen Kapitale abgestoßen, sonst gut erhalten. - DSB 4, 467; Eneström 387 c5 und 388 c5; vgl. Sotheran 1247 (E.frz.A.)

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A philosophical and practical grammar of the English language

      printed by Oliver Steele & Co. for Brisban & Brannan, New-Haven 1807 - First edition, 12mo, pp. 250; original full tree calf, gilt panelled spine; edges scuffed, upper joint rather tender, textblock browned and foxed, else good and sound. Of this small grammar Webster wrote in an 1805 letter to the American publisher Mathew Carey: "I am compiling a Grammar upon what appear to be the true idioms & fundamental principles of the Language--which I hope to have ready for the press within a year." Webster's goal was to lay out the principles of American English, based on its own structure, thereby discarding previous grammatical systems which served British English. In it he has developed "the real structure and idiom of our language. I have left Lowth and Johnson, and mounted to the original writers as far back as the first Saxon laws and annals. The result is that many of the principles of grammar as taught in Lowth formerly, and now in Murray (whose book is nothing but Lowth's altered and enlarged), prove to be totally false; and I affirm that those grammars now taught introduce more errors than they correct" (letter from Webster to Joel Barlow, Nov. 12, 1807). Although this title was not as successful as his series of spellers and readers, Webster considered it one of his two most important works. Twenty years later, in a letter to Lemuel Shattuck (Nov. 18, 1829) Webster writes: "My Philosophical and Practical Grammar was first published in 1807, and a second edition in 1822. This work has been but little used; but, except for my quarto dictionary, I consider it as altogether the most valuable work I have ever published." Kennedy 6012; Sabin 102375; Shaw & Shoemaker 14192; Skeel 433. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 35.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Histoire De L'anarchie De Pologne et Du Demenagement De Cette Republique, Suivie Des Anecdotes Sur La Revolution De Russie De 1762 Par Le Meme Auteur.4 Bände/ Volumes/ Tomes

      H. Nicolle/Desenne, Paris 1807. Premiere Edition, First Edition, 1. Ausg Hartkarton/Leder Einwandfrei. Text Französisch. Vier Bände, solide, dekorativ, komplett. Hartkarton-Bände mit goldgeprägten Lederrücken und montierte Schildchen, normale Gebrauchsspuren, eine sehr angenehme Patina. Band 1, Tome premier: LVIII (Notices sur Rulhiere), 385 Seiten, stockfleckenfrei, Buchschnitt mit kleinen Fleckchen, hin und wieder einige Eselsöhrchen. Band 2, Tome deuxieme: 564 Seiten, völlig einwandfrei. Band 3, Tome troisieme: 517 Seiten, völlig einwandfrei. Band 4, Tome quatrieme: Buchdeckel sehr leicht fleckig, 443 Seiten. Mit "Anecdotes sur la revolution de la Russie en l'annee 1762". Vier Bände in einwandfreiem Zustand, die sehr gut in der Hand liegen. Claude-Carloman de Ruhliere (1735-1791), französischer Historiker und Schriftsteller, Spezialist der Geschichte Russlands und Polens. Un bel ensemble complet de 4 tomes, jolie et solide reliure demi-cuir, fleurons dores, piece de titre. Sans rousseurs. Quelques pages un peu cornees en bas dans le premier volume ainsi qu'une tache sur la tranche (en bas). Contient egalement "Anecdotes sur la revolution de la Russie en l'annee 1762" a la fin du quatrieme tome. Claude-Carloman de Ruhliere (1735-1791), ecrivain francais, historien, apres avoir ses journees en Russie, et assister au detronement de Pierre III. et a l'accession de Catherine II. a St. Petersburg en 1762 il fut charger decrire une histoire de la Pologne. La cour de Russie essaya d'en supprimer la parution du manuscrit et son histoire de l'Anarchie de Pologne fut publie apres sa mort en 1807. Four volumes, contemporary half calf, flat spine divided in 6 compartments with gilt numbering and a green morocco letter piece. No foxing. A beautiful set with minor wear marks. Claude-Carloman de Ruhliere (1735-1791), French writer and historian of Russia and Poland whose histories favoured a return to Franco-Prussian friendship and alliance at the expense of Russia. After his journey as the secretary of the French envoy to Russia - witnessing the dethronement and death of Peter III. and the accession of Catherine II. In St. Petersburg in 1762. He was charged with writing a history of Poland. The Court of Russia, having been informed of his writings made several efforts to suppress the manuscript of the finished chapters, which the author had intended for private circulation. Rulhiere promised the Russians that his work would be published only after the death of Catherine II. His "Histoire de l'Anarchie de Pologne", published for the first time posthumously in 1807 is important because it is one of the few valuable sources not destroyed in the Revolution. It contributed largely to his literary fame." 10 x 17cm. 1,3 Kg.

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite pratique des yeux, ou experiences et observations sur les maladies qui affectent ces organes. Traduit de l'italien par J.B.F. Leveille. Seconde edition, augmentee d'un extrait de l'ouvrage du (James) Ware, intitule: Chirurgical observations relative "To the Eye", etc. London 1805.

      Paris, Arthus Bertrand, 1807.. 8°. 2 n.n. Bl., 351 S.; 2 n.n. Bl., XVI, 388 S. Mit 3 mehrfach gefalteten, gestochenen Tafeln. Halblederbände der Zeit mit reicher Romantiker-Rückenvergoldung.. Vgl. Garrison-M. 5835 (für die erste italienische Ausgabe von 1801). - Waller 8547 (für Titelauflage Paris 1811). - Zweite französische Ausgabe nach 1802 des wichtigen italienischen Ophthalmologen und Anatomen. Die drei Tafeln wurden nach den Vorgaben Scarpas gestochen. - Band eins im Schnitt mit schwächer werdendem Wasserrand. Einbände leicht bestossen und berieben. (Sprache: Französisch / Francais / French)

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dresden mit seinen Prachtgebäuden, Rittner H., 18 Tafeln, 1807

      Dresden mit seinen Prachtgebäuden, ,. Dresden mit seinen Prachtgebäuden, Rittner H., 18 Tafeln, 1807. "Dresden mit seinen Prachtgebäuden und schönsten Umgebungen. Dresde avec ses edifices et plus beaux environs. Gedruckt beim Hofbuchdrucker Carl Christian Meinhold." Verlegt bei Heinrich Rittner in Dresden. Mit 18 Kupfertafeln mit Ansichten und Landschaftsdarstellungen nach G.F.Thormeyer und C.G.Hammer. 26x36 cm., blindgepr.Leineneinband d.Zt., erste Ausgabe, Tafelband ohne den Text. Prachtvolles Ansichtenwerk mit Kupferstichen der bedeutensden Dresdner Künstler Thormeyer und Hammer. Alle Tafeln in kräftigen Abdrucken, breitrandig. An den Blatträndern etwas gebräunt, links oben stärker, selten ins Bild reichend. Letztes Blatt gelockert. GOTTLOB FRIEDRICH THORMEYER Gottlob Friedrich Thormeyer (* 23. Oktober 1775 in Dresden; aEUR 11. Februar 1842 ebenda) war sächsischer Hofbaumeister des Klassizismus. Gottlob Friedrich Thormeyer wurde als eines von sieben Kindern von Gottlob Friedrich Thormeyer und Christiane Regina geb. Starke in Dresden geboren. Thormeyer studierte Malerei an der Dresdner Kunstakademie unter Giovanni Battista Casanova, wechselte aber bald zur Architektur, wo Friedrich August Krubsacius und Gottlob August Hölzer seine Lehrer waren. Im Jahr 1812 wurde er zum Hofbaumeister ernannt. 1814 baute er in Dresden die Freitreppe zur Brühlschen Terrasse, ein Denkmal zu Ehren von Jean-Victor Moreau auf der Räcknitz-Höhe sowie die Torhäuser an der Hauptallee im Großen Garten. Thormeyer gehörte der sogenannten Demolitionskommisson an, die sich um die Entfestigung der Dresdner Befestigungsanlagen kümmerte. Die Entwürfe zu den Bauten des Trinitatisfriedhofs und der Annenkirche stammen von ihm. Nach seinen Entwürfen ließ außerdem der Verein aEUR HarmonieaEURoe einen Saal im Palais Brühl in der Schießgasse 10 einbauen. Große Verdienste erwarb sich Thormeyer um den Wiederaufbau von Bischofswerda nach dem großen Stadtbrand von 1813. Nach Plänen Thormeyers wurde das Grabdenkmal für den Dichter der Freiheitskriege, Theodor Körner, gebaut und am 23. September 1814 auf dem Friedhof in Wöbbelin feierlich eingeweiht. 1827 errichtete er im Auftrag des sächsischen Staates auf der Bastei das erste massive Gebäude im Schweizerhausstil. Für Tharandt und Radeberg entwarf er Badehäuser. Von 1827 bis 1829 schuf Thormeyer zwei Torhäuser am Leipziger Tor an der ehemaligen Stadtbefestigung von Altendresden. Eines dieser im klassizistischen Stil errichteten Gebäude steht heute noch an der nordwestlichen Seite der Palaisplatz. Im Jahr 1825 errichtete er das Haus in der Antonstraße 8. Gottlob Friedrich Thormeyer war Mitglied der Dresdner Freimaurerloge Zu den drei Schwertern und Asträa zur grünenden Raute. Er starb 1842 in Dresden. Sein Grab befindet sich auf dem dortigen Eliasfriedhof. Siehe auch Thieme/Becker (m.w.N), Bd. 33/34. CHRISTIAN GOTTLOB HAMMER Christian Gottlob Hammer (* 18. Juli 1779 in Dresden, Sachsen; aEUR 7. Februar 1864 in Dresden; getauft als Gottlieb) war ein bedeutender deutscher Landschaftsmaler und Kupferstecher. Christian Gottlob Hammer begann 1794 seine Ausbildung an der Dresdner Kunstakademie. Vier Jahre später wurde er Meisterschüler von Johann Phillip Veith, der seinerseits an der gleichen Stätte Landschaftszeichnen und Kupferstechen bei Adrian Zingg gelernt hatte. 1816 wurde Hammer Mitglied der Akademie und reihte sich dort in den berühmten Kreis der aEUR Dresdner RomantikeraEURoe ein, zu denen auch Caspar David Friedrich, Johann Christian Klengel und Jacob Seidelmann gehörten. 1829 wurde er zum außerordentlichen Professor berufen. Das Hammersche Gesamtschaffen ist sehr umfangreich. Es besteht sowohl aus eigenen Zeichnungen in Sepia, Wasser- und Deckfarben, als auch aus Radierungen und Kupferstichen nach eigenen Entwürfen und zahlreichen Gemälden anderer Künstler, wie beispielsweise Caspar David Friedrich, Gottlob Friedrich Thormeyer, Johann Clausen Dahl, Ernst Ferdinand Oehme, Robert Kummer, Georg Heinrich Crola u.a.. Im Wesentlichen schuf er Landschaftsbilder und Stadtansichten, insbesondere aus dem sächsischen Raum und seiner Heimatstadt Dresden und deren Umgebung. So sind mehrere seiner Werke in dem von Heinrich Rittner, einem Dresdner Kunsthändler herausgegebenen Band aEUR Dresden mit seinen Prachtgebäuden und schönsten UmgebungenaEURoe enthalten. Dieser von Hofbuchdrucker Carl Christian Meinhold 1810 gedruckte Prachtband hatte seinerzeit in Dresden große Beachtung gefunden. Ebenso war Hammer in Böhmen (Karlsbad und Teplitz) und Schlesien unterwegs und gehörte zur dritten Generation des sogenannten Malerweges[1] in der Sächsischen Schweiz. Auch war er einer der ersten Maler, die die urwüchsische Wasserwelt im Spreewald entdeckten und so schuf er mehrere hochromantische Bilder dieser in Europa einzigartigen Landschaft. Für den Lübbenauer Schlossherren Hermann Rochus zu Lynar (1797-1878), zeichnete Hammer die noch aus dem Mittelalter stammende Burganlage vor deren Abriss 1818, dokumentierte bis 1820 mehrere Phasen des Neubaues des klassizistischen Schlosses Lübbenau und hielt schließlich verschiedene Ansichten von dessen späteren baulichen Veränderungen in den Jahren um 1840 fest. Weiterhin war Hammer damit beschäftigt, die Motive, die verschiedene Reiseschriftsteller unterwegs gesammelt hatten, zu radieren bzw. zu stechen, damit sie entsprechend vervielfältigt werden konnten. Ein großer Bewunderer des Hammerschen Schaffens war Johann Wolfgang Goethe, der während seines Aufenthaltes in Dresden 1810 den Maler in seinem Atelier besuchte. Heute befinden sich Werke Christian Gottlob Hammers u.a. in Dresden im Kupferstichkabinett und im Stadtmuseum; im Lübbenauer Schloss, in den Staatlichen Museen zu Berlin, in Weimar im Goethe-Nationalmuseum und in vielen Kunsthandlungen innerhalb und außerhalb Deutschlands. In der Wiener Albertina befindet sich eine Reihe von Arbeiten Hammers, die der Herzog Albert von Sachsen-Teschen erworben hatte. Siehe auch: Thieme/Becker (m.w.N.), Bd. 15/16, S. 563.

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Kitab Qissat al-'asr wuzara wa-ma gara lahum ma'a ibn al-malik Azad Baht]. Historia decem vezirorum et filii regis Azad Bacht insertis undecim aliis narrationibus.

      Göttingen, Heinrich Dieterich, 1807.. 8vo (182 x 113 mm). (2), 114, (10) pp. Contemp. green boards with giltstamped label to spine.. First edition of the Arabic text. The Swedish scholar Gustaf Knös (1773-1828) studied in Göttingen and (under Silvestre de Sacy) in Paris. He held the Uppsala chair of oriental languages from 1814 until 1828. Apart from his large Syriac chrestomathy, his edition of the "Bakhtiyar Namah", or "History of the Ten Viziers" (an offshoot story of the 1001 Arabian Nights, in which the Arabic version of the tale is sometimes included), was to become his principal work. The present edition, based on a manuscript discovered in Cairo, contains the Arabic text only; a Latin translation with annotations followed (in dissertation form) in 1814. Later, following a spiritial crisis, Knös lost all interest in philology and produced no more works. - Spine somewhat sunned. An excellent, virtually unbrowned copy. - Schnurrer 419. Chauvin VIII, p. 13 (note). Brill, EI1, II, 603. Kayser III, 371. NYPL Arabia coll. 193. OCLC 186765709.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Chrestomathia syriaca, maximam partem e codicibus manu scriptis collecta.

      Göttingen, J. C. Baier / Barmeier for Vandenhoek & Ruprecht, 1807.. 8vo. VIII, 199, (1) pp. Contemp. green boards with giltstamped label to spine.. First edition of Knös's large corpus of Syriac texts, one of his principal works. - The Swedish scholar Gustaf Knös (1773-1828) studied in Göttingen and (under Silvestre de Sacy) in Paris. He held the Uppsala chair of oriental languages from 1814 until 1828. Later, following a spiritial crisis, Knös lost all interest in philology and produced no more works. - Spine somewhat sunned. An excellent, virtually unbrowned copy. - Zenker, BO II, 1683. Cf. Kayser III, 371 (2d ed. 1808).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Antiquities of the city of Westminster, the old palace, St. Stephen's chapel .. ( Tafelband ). 2 Tle. in 1 Bd.

      London, 1807 - 1809.. 100 ( 14 altkoloriert ) Radierungen, z. Tl. in Aquatinta, imperial - folio, neuerer GLdr.- Bd. ( min. besch. ).. Erste Ausgabe. - Lowndes 2426 Thieme / B. 31, 174: ".... eine unschätzbare Urkunde über die kurz vordem entdeckten Malereien im alten Unterhaus, ..... 62 nachträgliche Blätter erschienen 1809 ". - Ursprünglich erschienen 1807 38 Tafeln mit einem Textband von Sidn. Hawkins. 1809 erschien dann unter dem Titel " Sixty-two additional plates " das Supplement mit den übrigen Tafeln.- Die altkolorierten Tafeln zeigen Detaildarstellungen aus dem St. Stephen's Chapel ( Friese, Fenster, Skulpturen, Gemälde ) sowie 2 Wappentafeln mit 35 Abbildungen. 66 Tafeln mit ca. 90 Ansichten zeigen unter anderem Whitehall, Tower, Old Palace, New Palace, Westminster, House of Commons, St. James Park, St. Stephen, Sommerset House und Piccadily. Pläne und Grundrisse entlang der Themse, auch architektonische Details sind auf weiteren 20 Tafeln zu finden. - Die Druckgrafiken enstanden nach Zeichnungen von J. T. Smith, T. Sandby, Gravelt und anderen. - Extrem breitrandiges Exemplar ( 61 x 48 cm Bogengröße ), das im Unterrand leicht wasserrandig ist, ohne jedoch eine Abbildung zu beeinträchtigen. - Minimal stock- bzw. fingerfleckig. - Ein außerordentlich attraktiver Tafelband.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Datos Sobre Algunas Leyes Inglesas que han Contribuido al Poder de...

      1807. British Manipulation of International Trade Laws Severo, Veranio. Datos Sobre Algunas Leyes Inglesas que han Contribuido al Poder de la Gran Bretana en Perjuicio de las Demas Naciones, Con Observaciones Utiles a los que Estudian la Economia Politica. Dedicalas al Espanol Amante de su Patria, Y a los Jovenes que Aprenden a Servirla. Madrid: En la Imprenta de Alban, 1807. x, [2], 257 pp. Octavo (5-3/4" x 3-3/4"). Contemporary tree-sheep, lettering piece and gilt fillets to spine, marbled endpapers. Some rubbing to extremities, corners bumped. Some toning to text, light dampstaining to upper corner of rear quarter of text block, interior otherwise clean. * First edition. This enthusiastically anti-British work details the ways Britain has manipulated international trade laws in its favor, and against the interests of Spain. It sketches the history of British politics as it affected the country's foreign entanglements, and lists some of the tricks used by Britain to win over international opinion. Inspired by Adam Smith, Severo discusses a wide variety of trades and industries, including whaling, herring, fishing, the trade in coal and tobacco, and shipbuilding, describing the shipping routes used by British merchant vessels and British trade with India, the Americas (including South America) and the Baltic. Severo analyses the effect of British trade laws, and the enthusiasm with which the British sing (and mean) Rule Britannia. OCLC locates 2 copies in North America (at Harvard and Yale). Palau, Manual del Librero Hispano-Americano 311227..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire des Republiques Italiennes du Moyen Age. (16 Bde., compl.).

      Zürich (ab Bd. 5: Paris), Henri Gessner (Bde. 5 - 8: Nicolle, ab Bd. 9: Treuttel u. Würtz), 1807 - 1818. 8°, zus. ca. 7'400 S., Kart. d. Zt. m. handschriftl. Rückenschild, Rundum-Rotschnitt, Füsse u- Stehkanten berieben, Name a. Vs., in Bd. 1 einige Marginalien a. Vs., bei Bd. 15 cm Rückenverlust am Fuss, nur sehr vereinzelt stockfl., äusserste Bl. etw. gebräunt. Preis in CHF: 715. Erstausgabe. - Jean-Charles-Leonard Simonde de Sismondi (1773-1842), Schweizer Ökonom und Historiker. Er gilt als einer der ersten bedeutenden Kritiker der klassischen englischen Nationalökonomie.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Chamischa chumsche tora: 'im targum 'Onqelos ve-hamesch megillot u-ferusch Raschi ve-haftarot.

      Wien, A. Schmid o. J. [vor 1807].. 5 Tle. in 1 Bd. kl.-4°. 74; 72; 52; 62; 70 Bll. HLdr. d. Zt. m. Rückengoldpräg. u. Rückenetikett.. Eingebunden: Handschriftl. Instruktionen (mit Papiersiegel) wie die Eidesablegung mit Auflegen der Hand auf die Tora zu erfolgen hatte. Weiters beiliegend: Gefalt. Doppelblatt: Gedruckte Kundmachung in deutsch und tschechisch "...Vorschrift über das Verfahren bei der Eidesablegung der Israeliten sowohl in Civil und Kriminal-, als auch in polizeilichen Verhandlungen in allen Ländern der k. k. österreichischen Monarchie..."

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Versuch einer mineralogischen Geographie von Schweden. Uebersetzt und mit Erläuterungen und Zusätzen versehen von K[arl] A[ugust] Blöde. Mit 1 gefalt. kolor. Kupfer. Freiberg, Craz u. Gerlach, 1819. 8vo. (17,6 x 10,0 cm). XII, 567 S., (1 S.). Schöner grüner Halblederband d. Zt. mit reicher Romantikerrückenvergoldung.

      . . Erste deutsche Ausgabe von "Samling till en Mineralogisk Geografi öfver Sverige" (2. Auflage Stockholm 1807). - Gegenüber der Originalausgabe wesentlich um die neuesten Erkenntnisse vermehrt u. verbessert, wobei Blöde (1773-1820) sich auch der Mithilfe des Verfassers sowie des Mineralogen J. F. L. Hausmann aus Göttingen wie auch von J. J. Berzelius in Stockholm erfreuen konnte. Die Anmerkungen umfassen über 110 S., 2 Anhänge nochmals knapp 80 S. - Hisinger (1766-1852) war Grubenbesitzer in Westmanland u. forschte vor allem über schwedische Mineralien. 1803 entdeckte er zusammen mit Berzelius das Element Cerium. - Mit umfangreichem Sach- u. geographischem Register. - Vorsatz mit Besitzvermerk Th. Lappe. Reichardt I, S. 61. - Schuh: Mineralogy & Crystallography 4 (Online-Version): "Very scarce". - Poggendorff I, Sp. 1112. - DSB VI, S. 436f. - Schönes, meist auf leicht bläulichem Papier gedrucktes, nur etwas stockfleckiges Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Charte von Schweden und Norwegen nebst Finland, Lapland und Nordland. - X.':.

      . Altkol. Kupferstich v. Johann Elias Lange in Leipzig, 1807, 33,5 x 33 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. K - P, S. 83. - Zeigt Schweden, Norwegen, Finnland mit dem dänischen und russischem Lappland sowie der Ostseeküste von Dänemark bis Sankt Petersburg mit Kurland, Estland und Livland. - Oben rechts Titelkartusche. - Sehr seltene Karte vom Leipziger Drucker, Stecher u. Verleger Johann Elias Lange(n)!

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammelalbum mit in Kupfer gestochenen Noten: Trois Sonates pur le Pianoforte, Oeuvre 10 / Deux Sonates pour le Piano-Forte composees par Louis van Beethoven, Oeuvre XIV / Grande Sonate pur le Piano Forte composee et dedicee a Monsieur le Comte de Bronne.

      Leipzig, Breitkopf & Härtel; Peters,. Schönes und frühes Album mit in Kupfer gestochenen Noten von L.v. Beethoven ( Erscheinungszeitraum um 1807 - Juni 1816 ). Enthalten sind: Trois Sonates Pour le Pianoforte composees par L.v.Beethoven, Oeuvre 10 a Leipsic, Pr.1 Rthlr:12gr, Chez Breitkopf&Härtel mit 43 Seiten ( Juni 1816 erschienen ) / Deux Sonates pour le Piano-Forte composees par Louis van Beethoven, Oeuvre XIV, Leipzig, chez C.F. Peters ( Bureau de Musique ), Prix 1 Rtht. mit 23 Seiten ( nach 1814 erschienen ) / Grande Sonate pour le Piano-Forte composee et dedicee a Monsieur le Comte de Bronne Brigadier au Service de S.M.F. de toute la Russie par Louis van Beethoven, Oeuvre XXII, Chez C.F.Peters a Leipsic au Bureau de Musique, Pr.20 gl (?) mit 23 Seiten ( 1807 erschienen ) Goldgeprägter Ohldr mit marmorierten Deckeln, Quer4° ( 33,5 x 25 cm ) Einband stärkerer berieben, Ecken und Kanten bestoßen, oberes Kapital etwas beschädigt. Innen Besitzvermerk, durchgehend leicht stockfleckig ( meist zum Rand hin ), wenige Seiten auch stärker. Insgesamt aber wohlerhalten, die Noten von kräftigem Abdruck. - selten - ( Gewicht 800 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ) ( Für die freundlichen Hinweise zu den Erscheinungsjahren danke ich Dr.Greve, Musikantiquariat, Berlin ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zeitung für die elegante Welt. Siebenter Jahrgang 1807.

      Leipzig, Georg Voß, 1807,. 4to. Mit vielen Titel- u. Kopfvignetten, 12 (statt 14) Musikbeilagen sowie zahlr., teils gef. Kupfertaf., davon einige koloriert. 1670 numer. Spalten u. zahlr. nn. Bl. (Titel, Inhaltsverzeichnisse, Intelligenzblätter etc.). Schlichte Pp. d. Zt. m. RSchild. Farbschnitt.. 7. Jahrgang, vollständig mit den Nummern 1-209. Dabei das "Intelligenzblatt". Es fehlen: 2 Musikbeilagen sowie 2 Kupfer (Triumphbogen in Leipzig, Portrait Prinz Ludw. Ferd. v. Preußen). Jeder Monat mit einem Inhaltsverzeichnis. - Die Kupfer stellen u.a. dar: Goldau nach dem Bergfall, Französische Siegesmedaillen, Grundriß v. Stralsund, kolor. Karte v. Pommern, farbiges Strickmustermodell, Grundriß v. Leiden, Ansicht u. Plan von Konstantinopel, Danzig, Königsberg, kostbare Gefäße, Klopstocks Grab, Silberarbeiten, Ansicht des Sundes, Plan v. Kopenhagen, Portraits v. Mitgliedern der Familie Napoleons etc. - Einband stärker berieben, Vordergelenk angeplatzt, Läsuren im Überzugspapier. Innen bis auf einzelne Fleckchen sauber u. ordentlich.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Atlas pour servir au tableau de l'Espagne moderne

      Paris, Tourneisen fils, 1807. Bourgoing, Jean Francois (1748-1811). "Atlas pour servir au tableau de l'Espagne moderne". Paris: Tourneisen fils, 1807. 4to. (4) pp. and XXVIII copper plates (6 of them folded). Orig. brochure.. Include 28 beautifully engraved illustrations of Spanish buildings, monuments and landscapes, one large folding map of the roads of Spain (395 x 490 mm), one of Madrid (225 x 345 mm) by P.F. Tardieu, 12 plates of bullfights, full-page map of the bay of Cadiz, double-page view of Gibraltar by Tardieu (200 x 310 mm), full-page map of the attack of the naval batteries before Gibraltar and one of the Alhambra, and 2 full-page plans of Spanish architecture.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.