The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1805

        Chemisch-technologische Grundsätze der gesammten Ledergerberey; ... zur rationellen Kenntniß und Ausübung der Lohgerberey, der Corduan- und Saffiangerberey, der Juftengerberey, der Weiß- und Sämischgerberey, und der Pergamentfabrik... 2 Bde. (in 1).

      Berlin, Realschulbuchhandlung. 1805 und 1807. Mit drei gefalteten Kupfertafeln im Anhang. Halbleder der Zeit mit Resten von Rückenvergoldung, Buntpapierbezug und dreiseitigem Rotschnitt, XIX, 314, X, 229 S., Tafeln.. Ferchl 230. Poggendorff I, 1082. - Rückenleder brüchig, mit Brandspuren (?), war wohl halb abgelöst und wurde neu verleimt, mit Rissen in den Gelenken und kleinen Fehlstellen. Vorderes Innengelenk angebrochen, ansonsten noch gut erhalten. Innen sauber, mit zwei schmalen Stempeln am unteren Rand des Titels von Teil 1. Tafeln gut, teils mit kleinen Randschäden oder Knickspuren, geringfügig fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Wolfgang Wanzke]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Rede Alexanders I. Kaisers aller Reussen bey seiner Zurückkunft aus Deutschland, gehalten im geheimen Staatsrath den 22. Dezember 1805".

      O. O., um 1805.. Hs. d. Zt. 3½ SS. auf Doppelblatt. Folio.. "Die Freude, mit der Sie meine Herrn mich bey meiner Rückkunft bewillkom[m]ten, war mir ein Beweiß [!] Ihrer erfüllten Pflichten, Mein Dank, und der des ganzen Landes sey Ihr Dank dafür. Welch eine unändliche [!] Reise von geräuschvollen Begebenheiten haben sich während dieses Zeitraumes meiner Abwesenheit auf einander gedrängt [...] Die politische Lage Rußlands, so wie die des ganzen Europas droht sich durch die leidige Krisis Teutoniens zu ändern. Schon ist Oesterreich außer Stand gesetzt, den Platz, welcher ihm eigenthümlich gebührte[,] auszufüllen, schon ist es traurig genug dahingekommen, daß dieses Haus jede Demüthigung, die ihr [!] der Feind zufügen will, sich gefallen lassen muß, seine Vormauern sind in den Händen des Feindes, schwerlich wird es selbe zurückerhalten [...]". Nach einer kurzen Ausführung über Österreichs Verhältnis zu Deutschland und Deutschlands zu Rußland führt der Zar Näheres über Rußland aus: "Wir aber wissen, daß in diesem Raume [d. i. Rußland] 40 Millionen Menschen wohnen, und daß jährlich 1½ Millionen mehr geboren werden als sterben. Wir dürfen aber nicht allein die Menschen nach ihrer Anzahl, sondern vielmehr nach den physisch-moralischen Kräften [...] betrachten. Und welch ein Uibergewicht zeigt sich nicht hier über Europa. Versunken in Sorglosigkeit sehen wir jetzt beinahe die ganze Welt in Ketten schmachten, die sie sich selbst angelegt hat, Luxus heißt die Kette, die zwar eine Art schimmernder Kenntnüße [?!] in Ihrem Gefolge hat, die aber Krebsartig um sich greift, Reiche stürtzet, Natzionen begräbt [...]".

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memoria sobre las disposiciones tomadas por el gobierno para introducir en España el método de fumigar y PURIFICAR LA ATMOSFERA de Guiton de Morveaou. Experimentos hechos con este motivo, y algunas otras noticias que prueban el poder desinfectante. de los ácidos minerales, y las oportunas providencias que ha dado el Excmo. Señor Generalisimo Principe de la Paz, con el fin de evitar los progresos del contagio de la fiebre amarilla, y su reproduccion.

      Madrid, Imprenta Real, 1805 - -16 x 22 cm.- , 234 págs. + 2 láms. y 9 láminas desplegables de gran tamaño. Enc. en pergamino. (Bien impreso sobe buen papel. IMPECABLE.) [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Berceo (Libros Antiguos)]
 3.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Mundi et Cordis: De Rebus Sempiternis et Temporariis: Carmina. Poems and Sonnets

      John Miller. John Miller. First edition.. Edges rubbed; boards a little soiled; remains of the original paper label on the spine; very good copy.. NCBEL III, 558; Miles, Poets and Poetry of the Century, vol. 3. 8vo, original drab boards rebacked with closely matching paper, untrimmed. The most important work by the dramatist turned poet turned journalist, Thomas Wade (1805-1875), whose poetry shows the strong influence of Shelley. See the DNB online and Buxton-Forman's brief biography in Miles. All of Wade's published works are scarce.

      [Bookseller: The Brick Row Book Shop]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Markgrafthum Maehren samt österreich: Schlesien nach den neuesten astronom: und anderen Berechnungen.

      Wien, Mollo, 1805.. Altkolorierte Kupferstichkarte von F. Reisser, Bildausschnitt 52 x 75 cm, Blattgr. 53,5 x 77 cm.. Dörflinger, Österreichische Karten des frühen 19. Jahrhunderts, Mol 13/15; aus dem nur fragmentarisch erschienenen "Neuester und allgemeiner Atlas über alle Teile der Erde für die Jugend in höheren und niedern Schulen"; dekorative großformatige Karte von Mähren und Österreichisch Schlesien mit Titelkartusche oben links und Legende unten rechts; mehrfach gefaltet, teils mit Leinen doubliert, etwas knittrig, selten!

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Aussicht des Chfl: Schulhaus zu S.: Emmeram bey Oberföhring nächst München". Hübsche Ansicht der Schule, links im Hintergrund die Silhouette von München.

      . Kol. Kupferstich, (1805), 21 x 29,5 cm.. Slg. Proebst 869 (anderer Bildtitel); Abb. in "München im Wandel der Jahrhunderte" S. 129. - Sehr seltene Ansicht der Klause von St. Emmeram bei Oberföhring (mit einer von Einsiedlern geleiteten Schule). Links am Bildrand die Bogenhausener St. Georgskirche, rechts oben in den Wolken der heilige Emmeram. - In den Rändern minimal fleckig.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Effigies S. Mariae Lauretanae". Die Muttergottes in einer Nische unter einem gesiegelten schwarzen Schleier, seitlich die Lauretanische Litanei, in gesondert gedruckter, reicher barocker Umrahmung, unten Kartusche mit gedruckter Bestätigung der Berührungen, eigenhändig gez. vom Custode "Giovanni Asdrubale".

      . Zweifarbiger Kupferstich, von zwei Platten in Rötel bzw. Grün gedruckt, bei Fed. Sartorij, Loreto, dat. 8.1. 1805, 20 x 15,5 bzw. 52 x 38 cm.. Der Custode bestätigt, daß der Schleier am Gründonnerstag und Karfreitag von der Marienstatue getragen und dann an den heiligen Mauern und der heiligen Schüssel in der "Sancta Casa" angerührt wurde. Der Schleier ist auf der Darstellung oben befestigt mit einem papiergedeckten Siegel. Dieses zeigt das heilige Haus von Nazareth, auf dem Dach sitzend Maria mit dem Kinde. - Quer- und Längsfalte, wenige Altersspuren, in der Umrahmung ein Tintenfleck.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        An Inquiry into the Nature and Causes of the Wealth of Nations (in 3 vols. cpl./ 3 Bände KOMPLETT),

      J. & J. Scrymgeour/ Mundell & Son, and Arch. Constable & Co.; 1805 - je Band ca. 400 Seiten/ each vol. about 400 pages; Die hier angebotenen Bände stammen aus einer wissenschaftlichen Bibliothek und tragen die entsprechenden Kennzeichnungen (Rückenschild, Instituts-Stempel.). Schnitt und Einband sind staubschmutzig/ berieben; der Gesamtzustand ist ansonsten dem Alter entsprechend gut; Orig.Halbleder; KOMPLETTPREIS für 3 Bände; bei Versand ins Ausland erfragen Sie bitte zuerst die Versandkosten; ENGLISCH! Sprache: en Gewicht in Gramm: 1800 A new edition comprehending: A life of the author, and a view of the doctrine of Smith, compared with that of the French Economists; [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Petra Gros]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "Das neue Münzgebäude in Berlin". Reich staffagierte Ansicht.

      . Kupferstich von P. Haas nach Franz Ludwig Catel bei G. Weiss, Berlin, um 1805, 17 x 26,5 cm.. Ernst, Bd. 1, S. 215. - Franz Ludwig Catel wurde 1778 in Berlin geboren. Er starb 1856 in Rom. Er schuf eine Folge von 6 Berliner Ansichten, die im Verlag von G. Weiss erschienen. - Seltene Ansicht in einem breitrandigen Exemplar.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Necrology:

      London - Lackington, Allen, and Co., 1805. London - Lackington, Allen, and Co., 1805 Book. Very Good. Hardcover. A second edition of the scarce1805 Necrology, biographies of eminent and extraordinary characters. Bound in half leather and marbled paper-covered boards, with gilt lettering. Scarce. Second Edition, with a Copious Index, and a Chronological and Alphabetical Table. With the armorial nameplates of Robert Washington Oates, Edward Oates, and William Edward Oates, on the front endpapers. This edition of Necrology includes biographies of such figures, amongst others,John Dryden, Mary Wollstonecraft, Lord Jeffery Amherst, Edmund Burke, Catharine II, and the Abbe de Barthelemy. Condition: The binding is tight and firm. There is some mild wear to the extremities, including some mild bumping and rubbing. Internally the pages have some slight browning, with the occasional spotting most prominent to the first and last few pages. There are 'Bibliotheca Oatesiana' institutional ink stamps on the title page and the ninth page of the unpaginated index, and a blindstamp on the titlepage. Overall the condition is very good..

      [Bookseller: Rooke Books]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Synonymous Etymological and Pronouncing English Dictionary

      London - John Walker; Cuthell and Martin; Longman, Hurst, Rees, and Orme, et al, 1805. London - John Walker; Cuthell and Martin; Longman, Hurst, Rees, and Orme, et al, 1805 Book. Very Good. Hardcover. A scarce English dictionary by William Perry from the works of Samuel Johnson. Bound in leather with gilt lettering and decoration. The complete title for this work is: The Synonymous, Etymological and Pronouncing English Dictionary; in which the words are deduced from their originals, Their Part of Speech distinguished, their Pronunciation pointed out, and their Syonyma collected, which are occasionally illustrated in their different significations, by examples from the best writers; Extracted from the Labours of the late Dr. Samuel Johnson; Being an attempt to Synonymise his Folio Dictionary of the EnglishLanguage. To which is prefixedan English Grammar. With a small nameplate and ink inscription to the front free-endpaper, stating Benjamin Haynes, formerly of Coventry. Citizen of the United States of America 1863 - 1885. The address on the nameplate is Paterson, N. J. With articles from newspapers, journals, et al, relating to various political and social matters, including The National Begging Scheme, and Radicalism, Socialism and or Revolution stuck to the free-endpapers and blanks. Little is known about the author, William Perry. Condition: The textblock binding is generally tight and firm. The front board is detached, and the rear hinge is starting. The rear inner hinge is slightly strained. There is wear to the extremities, including rubbing and edge wear with marks and slight loss. The spine is splitbetween the pages Fon-Foo/Fop-For. Internally the pages have some browning and foxing. There is a smallclosed tear to the title page. Overall the condition is fair with a good interior..

      [Bookseller: Rooke Books]
 11.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        A HISTORY OF BRITISH BIRDS (2 VOLS)

      , 1805. 1805. Hardback. Good. Illustrated by Bewick, Thomas. Almost very good condition with no wrapper. Two volumes, full leather covers (maroon), raised bands, gilt titles on black title labels. Newcastle, printed by Edward Walker for R.E. Bewick; sold by him and Longman and Rees, London; and all booksellers. Vol I Land Birds; Vol II Water Birds. Wood engravings by Bewick. Some chipping to spines and cover edges. Scuffing to covers. Bookplates to front pastedowns. Names and dates in ink to prelims. Some foxing and damp marks. Old newspaper cutting stuck to front pastedown of one volume. [S]

      [Bookseller: Stella & Rose's Books]
 12.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Harvest-Home consisting of Supplementary Gleanings; Original Dramas and Poems, Contributions of Literary Friends and Select Re-publications Including Sympathy, a Poem

      London - Richard Phillips, 1805. London - Richard Phillips, 1805 Book. Very Good. Hardcover. Harvest-Home consisting of Supplementary Gleanings; Original Dramas and Poems , Contributions of Literary Friends and Select Re-publications including Sympathy, a Poem by Mr. Pratt with a portrait to frontispiece to volume one. Revised, corrected and enlarge from the eighth edition. In three volumes complete. With a dedication to the Prince of Wales to front of volume one. Samuel Jackson Pratt (1749 - 1814) was a prolific English poet, dramatist and novelist, writing under the pseudonym of Courtney Melmoth as well as under his own name. He authored around forty publications between 1770 and 1810, some of which are still published today, and is probably best remembered as the author of Emma Corbett: or the Miseries of Civil War, (1780) and the poem Sympathy (1788). Although his reputation was tainted by scandal during his lifetime, he is today recognised as an early campaigner for Animal Rights and the first English writer to treat the American Revolution as a legitimate subject for literature. Condition: In half calf bindings with marbled paper covered boards. Externally, generally sound but with some wear to extremities, rubbing and marks to boards and institutional lettering to spines. One board detached, one almost detached, one held by cords only, three starting with loss to some backstrips. Internally, text block generally firmly bound but with first few pages to volume one detached due to joint. Institutional bookplates and ink annotations to front endpapers andblindstamps to pages. Bright but with slight scattered foxing and the odd slight ink annotation. Overall: GOOD ONLY.

      [Bookseller: Rooke Books]
 13.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Prinz Heinrich von Preussen. Kritische Geschichte seiner Feldzüge. Von dem Verfasser des Geistes des neuern Kriegssystems. Zwei Theile in einem Band. 2 Kupfer, 1 Aquatinta und eine Karte.

      Berlin, Himburgische Buchhandlung, 1805. Erstausgabe.. O-Halbledereinband mit Lederrückenschild und Aufdruck auf Deckel "Bibliothek des Regiments Prinz Johann", Einband berieben. Rücken, Ecken und Kanten beschabt. Deckel gering fleckig, Seiten sauber, Marmorpapiervorsätze. Erster Theil: 238 Seiten mit Frontispiz "Heinrich" gestochen von A. Graft und Fr. Bolt 1803. Titelblatt mit Stempel im Rand "Bibliothek des 2. K. S. Husarenregt.N.19". Zweiter Theil: Seite 239-436 mit Frontispiz (Pyramide im Wald) Aquatinta fec. A. Clar, Kupfertafel mit Obelisk L. Serrurier sculpt., sowie eine Faltkarte "Plan von der Schlacht bey Freiberg d: 29. Oct: 1762" C. C. Glassbach sen: sc:, 8°..

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vaterländische Reisen., Erster Theil. Fußreise durch Sachsen und dessen romantische Schweizergegenden; einen Theil der Anhaltschen, Brandenburg und Braunschweigschen Lande, nach Hannover; im Sommer 1804.

      Bremen, bei Carl Seyffert in Comm., 1805 - 287 S. Zustand: Oberes Kapital beschädigt, Außengelenke im oberen Teil angeplatzt. Beriebenes Exemplar, am Rücken stark. - Geschenk - Geschenkidee ? Wir wünschen allen Bücherfreunden sommerliche u. entspannte Lesestunden! Sprache: de Gewicht in Gramm: 300 17x11cm, Halblederband auf vier Bünden.

      [Bookseller: Antiquariat Olaf Drescher]
 15.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        ARTE DA LOUÇA VIDRADA,

      - EXTRAHIDA DO TOMO II A FOLHAS 578. DA ENCICLOPEDIA METHODICA. TRADUZIDO DO FRANCEZ POR ANTONIO VELLOSO XAVIER. LISBOA NA IMPRENSA REGIA. ANNO DCCC V. [1805]. In 8º (de 17x11 cm) com 161 pags. Encadernação da época com lombada em pele e pastas em papel decorativo. Corte das folhas "carminado" a verde. Ilustrado com 10 gravuras desdobráveis abertas em chapa de metal, contendo as seguintes perspectivas: 1ª o exterior dos edifícios de uma fábrica de louça vidrada e as suas obras (produtos); 2ª o interior do edifício de uma fábrica de louça vidrada e as suas obras (produtos); 3ª a louça vidrada, e os utensílios para moer e passar o barro; 4ª a louça vidrada e os utensílios, moldes, bancadas e fornos; 5ª a louça vidrada e os seus utensílios e moldes; 6ª os instrumentos, caixas e arranjos para a cozedura; 7ª as plantas e alturas dos fornos e seus utensílios; 8º idem, as plantas e alturas dos fornos e seus utensílios; 9ª a fábrica de louça que trabalha a pasta à mão e com uma prensa accionada por cavalos; e 10ª vários instrumentos para trabalhar a louça vidrada. Obra de grande raridade. Inocêncio I, 286: ?Antonio Velloso Xavier, de cujas circunstancias pessoais não tenho conhecimento algum. Arte da louça vidrada, traduzida do francez. Extrahida do tomo 2.º da Encyclopedia Methodica. Lisboa, na Imp. Regia 1805. 8º com 10 estampas? The first section is a translation of the article Fayencerie in v. 2 of Arts et me?tiers me?caniques with some of plates from v. 2 Recueil de planches. "Memoria sobre os utensilios da arte de vidrar, ou, Alfahareria, extrahida de Mr. Fourmy"P. 105-156. Location/localizacao: 5-3-E-6

      [Bookseller: Livraria Castro e Silva]
 16.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        DESCRIPTIVE EXCURSIONS THROUGH SOUTH WALES AND MONMOUTHSHIRE

      Published by Rivingtons, 1805. Published by Rivingtons, 1805. 1st edition.. Hardback. Very Good. Very good condition with no wrapper. 2 volumes. Three-quarter brown leather binding. 31 b/w plates. Marbled boards. Book: all plates present, book plate to front pastedown. Very slight scuff to base of spine of Vol II. A few scattered foxspots to contents. [S]

      [Bookseller: Stella & Rose's Books]
 17.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Descriptive Excursions Through South Wales and Monmouthshire in the Year 1804 (2 Vols Complete)

      London: E Donovan, 1805. London: E Donovan, 1805 And the Four Preceding Summers. Embellished with 31 plates of Views, Antiquities, etc In two Volumes. Both volumes uniformly bound in full brown leather, attractive blind tooling at edges, corners and edges bumped and worn slightly. Spines have been relaid, keeping the old, raised bands, attractive gilt tooling, title in gilt to green leather label. Internally, marbled endpapers, hinges strengthened, both volumes have the book plate of John Arden and a book label of Coleg Harlech to the fpds, bookplate of Henry Spurr to verso ffeps, all plates are B&W. Volume 1, frontis with some very light offsetting to title page, (xxvii), [1], 404 pp, 19 pl, margin corner torn at p147/8. Volume 2, (ix), [1], 396 pp, 11/12 pl, printed by Bye & Law, St John's Square, Clerkenwell, lacks the Ty Gwyn plate only (xxix). Some very light sporadic spotting to both as is normal. Becoming uncommon! (Abbey 518. Graesse 426. Brunet 816. Allibone 513)Donovan, natural historian and artist, whose interest in natural history started with the collecting of shells and preservation of insects, probably before 1788. He was a prolific author and skilled artist who etched and engraved the plates for all his works. He became a fellow of the Linnean Society. See ODNB for a full Bio.

      [Bookseller: Madoc Books]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Romantic and Picturesque Scenery of England and Wales

      London: Robert Bowyer, 1805. London: Robert Bowyer, 1805 From drawings made expressly for this undertaking by PJ de Loutherbourg. With Historical and descriptive accounts of the several places of which views are given. Engraved by William Pickett and coloured by John Clark. Second edition, with Branch frontis, plates with imprints and signatures removed, text block edges in gilt, 36 leaves, 2 title pages and 2 leaves of descriptive text for each plate (titles and text in both English and French - the French text in double columns) 18 hand coloured aquatint plates. Contemporary half blue leather with green cloth, couple of small marks, gilt lines, corners and edges a little worn and bumped. Spine has raised bands, gilt tooling and title, edges worn. Complete, and comes with its own green cloth box with title to spine. (Abbey 9. Tooley 305) The beautiful plates in this work depict picturesque scenery in a highly romantic style. Loutherbourg worked as a stage designer under David Garrick, was a member of the Royal Academy and befriended Gainsborough, each painting the others portrait in 1778.

      [Bookseller: Madoc Books]
 19.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Descriptive Excursions Through South Wales and Monmouthshire in the Year 1804 (2 Vols Complete)

      London: E Donovan, 1805 And the Four Preceding Summers. Embellished with 31 plates of Views, Antiquities, etc In two Volumes. Both volumes uniformly bound in full brown leather, attractive blind tooling at edges, corners and edges bumped and worn slightly. Spines have been relaid, keeping the old, raised bands, attractive gilt tooling, title in gilt to green leather label. Internally, marbled endpapers, hinges strengthened, both volumes have the book plate of John Arden and a book label of Coleg Harlech to the fpds, bookplate of Henry Spurr to verso ffeps, all plates are B&W. Volume 1, frontis with some very light offsetting to title page, (xxvii), [1], 404 pp, 19 pl, margin corner torn at p147/8. Volume 2, (ix), [1], 396 pp, 11/12 pl, printed by Bye & Law, St John's Square, Clerkenwell, lacks the Ty Gwyn plate only (xxix). Some very light sporadic spotting to both as is normal. Becoming uncommon! (Abbey 518. Graesse 426. Brunet 816. Allibone 513)Donovan, natural historian and artist, whose interest in natural history started with the collecting of shells and preservation of insects, probably before 1788. He was a prolific author and skilled artist who etched and engraved the plates for all his works. He became a fellow of the Linnean Society. See ODNB for a full Bio.

      [Bookseller: Madoc Books]
 20.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        The History of England from The Invasion of Julius Caesar to the Revolution in 1688; With Smollett, T[obias], M.D. The History of England from The Revolution in 1688 to The Death of George II, Designed as a Continuation of Hume .

      J. Wallis, London - 1805. 6 volumes. Together, 16 thick 4to volumes bound in full contemporary brown calf. Spines with raised bands and lettered in compartments with gilt devices in the upper and lower compartments. Covers ruled in gilt and blind. All edges marbled. Illustrated with fine old full-page copperplate engravings and woodcut vignettes. Several volume with partial splits to front hinge as usual, else an unusually bright, clean set. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: The Literary Lion, ABAA]
 21.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Excursions in the Counties of Kent, Gloucester, Hereford, Monmouth and Somerset in the Years 1802, 1803 and 1805

      803 and 1805, 1814. 803 and 1805, 1814 Book. Very Good. Hardcover. A second edition of James Peller Malcolm's fascinating topographical study. 'Illustrated by descriptive sketches of the most interesting places and buildings; particularly the cathedrals of Canterbury, Gloucester, Hereford and Bristol. With definitions of character in different ranks of life'. 'Embellished with twenty-two highly-finished plates. 'James Peller Malcolm (17671815) was an American-English topographer and engraver. The son of a merchant in Philadelphia, he was born there in August 1767. Acting on the advice of Mr. Bembridge, a relative and fellow-student of Benjamin West, he went to London, and pursued artistic studies for two years in the Royal Academy. Finding that history painting and landscape painting were not much in demand, he took to engraving and the compilation of books on topographical and historical subjects, such as this. He was elected a Fellow of the Society of Antiquaries. He died in Gee Street, Clarendon Square, London, on 5 April 1815, leaving his mother and wife unprovided for. With an engraved title showing a picturesque ruin at Bath. Condition: Expertly rebound in a half calf binding with marbled paper covered boards. Externally, very smart. Internally, firmly bound. Generally bright with a few scattered spots and marks. Overall: VERY GOOD.

      [Bookseller: Rooke Books]
 22.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        An Excursion from Sidmouth to Chester, in the summer of 1803. (2 vol bound as 1)

      Paternoster Row, London and Exeter: HD Symonds and S Woolmer, 1805. Paternoster Row, London and Exeter: HD Symonds and S Woolmer, 1805 In a series of letters to a Lady. Including sketches of the Principal Towns and Villages...In modern, to style half speckled leather with green marbled boards, blind tooling. Spine, raised bands, blind tooling, titles in gilt to red and green leather labels. Internally, new cream endpapers, binder stamp at base of fpd (Delrue), Part 1, half title and frontis present, (viii), 232 pp, 1 pl (dated 1806). Part 2, half title present, [2], (iv), 233-462, [1] adverts, printed by C Whittingham, Dean Street, London, text block edges sprinkled red. (Lowndes 332). Butcher, Edmund, Unitarian minister and author, who published two topographical works, A Picture of Sidmouth, which ran to a fourth edition (1830), and An Excursion from Sidmouth to Chester in the Summer of 1803 (2 vols., 1805). His style was described as ‘simple and familiar; the sentences short and sometimes striking’ (Monthly Repository, 309). See ODNB.In the Counties of Devon, Somerset, Gloucester, Monmouth, Hereford, Salop, Derby, Stafford, Warwick and Worcester. Interspersed with biographical anecdotes and incidental remarks, particularly intended for the information and amusement of the rising generation.

      [Bookseller: Madoc Books]
 23.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Harvest-Home: Consisting of Supplementary Gleanings, Original Dramas and Poems, Contributions of Literary Friends, and Select Re-Publications

      London - Richard Phillips, 1805. London - Richard Phillips, 1805 Book. Very Good. Hardcover. The collected works of the prolific English poet, dramatist and novelist, Samuel Jackson Pratt, including the revised edition of his poem Sympathy. Prattauthored around 40 publications between 1770 and 1810, some of which are still published today, and is probably best remembered as the author of Emma Corbett: or the Miseries of Civil War, (1780) and the poem Sympathy (1788). Although his reputation was tainted by scandal during his lifetime, he is today recognised as an early campaigner for Animal Rights and the first English writer to treat the American Revolution as a legitimate subject for literature. Critical reception to Pratt's works was mixed during his lifetime. His scandalous sham marriage and the public furore over his unnatural and shocking novel The Pupil of Pleasure damaged his reputation, giving him a 'dubious moral character' which deterred respectable readers. His poem Sympathy, however, was noted for its 'feeling, energy and beauty. WIth a frontispiece portrait of the author to Volume I. Complete in three volumes. Condition: In half-calf bindings with marbled boards. Externally sound, with some wear to the spines and extremities. Front and rear joints of Volumes I and II starting, but firm. Internally, firmly bound. Armorial bookplate of 'William Edward Armstrong' to front pastedown of each. Neat ink signature to title pages. Pages are bright with just some scattered light spotting, particularly to the first and last few pages. Overall: VERY GOOD..

      [Bookseller: Rooke Books]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Lay of the Last Minstrel

      London - Longman, Hurst, Rees and Orme, 1805. London - Longman, Hurst, Rees and Orme, 1805 Book. Very Good. Hardcover. The second edition of this poem by Sir Walter Scott, which was his first large-scale success. The Lay of the Last Minstrel (1805) is a long narrative poem. In the poem, Lady Margaret Scott of Buccleuch, the Flower of Teviot is beloved by Baron Henry of Cranstown an ally of the Ker Clan, but a deadly feud exists between the two border clans of Scott and Carr/Ker, which has resulted in the recent murder of Lady Margaret's father, Sir Walter Scott of Buccleuch by the Kers on the High Street in Edinburgh. Maragaret's widowed mother Lady Janet hates the Ker clan as a result, and is adamant in refusing her consent to any suggestion of marriage between the lovers. Condition: In a vellum binding. Externally sound, though with some marks. Internally, firmly bound. Ink signature to half-title. Pages are moderatelyfoxed throughout. Overall: GOOD..

      [Bookseller: Rooke Books]
 25.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        THE WORKS OF THE RIGHT HONOURABLE LADY MARY WORTLEY MONTAGU. INCLUDING HER CORRESPONDENCE, POEMS AND ESSAYS. PUBLISHED BY PERMISSION FROM HER GENUINE PAPERS.

      Richard Phillips London: 1805 - 16mo. In five volumes, 1; 255 pp. 2; 256 pp. 3; 248 pp. 4; 280 pp. 5; 288 + 8 pp. Illustrated with two engraved portraits, nine facsimile letters, mostly folding. Bound in full blue straight grained crushed morocco, gilt, spine in 6 compartments with elaborate gilt and blind tooling. Boards panelled in gilt, and decorated with blind tooling. A very upmarket binding only very slightly rubbed. A fine example. Lady Mary Wortley Montagu distributed her writings privately and was content not to publish during her lifetime. With the exception of some anonymous articles and a pirated edition of her poetry, her letters, essays and poems were published posthumously. In her works, she advocated higher education for women and, in turn, more political interest and involvement. Fifth collected edition with an extensive selection of her letters from Constantinople, Venice and other foreign parts, a selection of poems, some of the essays, her translation of Epictetus, etc. Anonymously edited, with a memoir by James Dallaway (1763-1834), from materials supplied by her son-in-law, Lord Bute - apparently in exchange for the suppression of other manuscripts held by Richard Phillips, the publisher. With the contemporary ownership inscription of J. Eagle and another later owner G.M. Yaldmyer. LITERATURE 18th CENTURY LITERATURE

      [Bookseller: Marrins Bookshop]
 26.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        An Inquiry into the Nature and Causes of the Wealth of Nations

      London: T. Cadell and W. Davies, 1805.. London: T. Cadell and W. Davies, 1805. Octavo, 3 volumes. Original three quarters leather over marbled boards, with raised bands, gilt titles to the spine, marbled endpapers. In very good condition. An excellent early set of this classic work. Adam Smith's masterpiece, first published in 1776, is the foundation of modern economic thought and remains the single most important account of the rise of, and the principles behind, modern capitalism. "Adam Smith's enormous authority resides, in the end, in the same property that we discover in Marx: not in any ideology, but in an effort to see to the bottom of things" (Robert L. Heilbroner).

      [Bookseller: Raptis Rare Books, ABAA/ ILAB]
 27.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Malerische Reise durch einen grossen Theil der Schweiz vor und nach der Revolution.

      Jena, (Johann Christian Gottfried Göpferdt für) H.W.Ch. Seidler, 1805,. in-8vo, 1 gestoch. Frontispiz (vier Porträts: Steiger, Reding, Affry, Ochs) + 1 gestoch. Titel + XVI + 414 S. + 1 Bl. + 55 Kupfertafeln davon 4 handkolor. Kostüm-Tafeln, 1 gefalt. doppelblattgr. Musiktafel, 1 gefalt. Panorama der Alpenkette (repariert mit Papier-Streifen), 2 Figurtafeln, 1 Porträt, 1 Plan, und 45 Ansichten (die meisten gestochen von Darmstedt), Textbl. papierbedingt gebräunt u. stockfleckig, Tafeln durchaus frisch, Halblederband d. Zeit, Schönes Exemplar.. Erstausgabe einer vor allem kulturhistorisch interessanten Beschreibung der Schweiz, mit u.a. einer ausführlichen Schilderung der Erstbesteigung des Mont-Blanc durch Paccard und Saussure. Reich mit Ansichten-Tafeln und 4 sehr schön handkolor. Kostümtafeln illustriertes Reisewerk, von H.A. Reichard zusammengetragen teils nach den 1792, 1801 und 1802 von einem Geschäftsmann unternommenen drei Reisen. Vollständiges Exemplar.Die hübschen gestoch. Tafeln zeigen Städte und Landschaften der Schweiz, u.a. interessante Alpenansichten: - Der Grosse St. Bernhard im Moment von Bonapartes Uebergang. / Altdorf vor dem Brande / Der Rhone-Gletscher, nebst der Grimsel und Furka / Isola Bella / Sion / Grindelwald Gletscher / Chamouny-Thal und Mont-Blanc, usw.Die kolorierten Kostümtafeln zeigen: - einen Schweizer Soldaten aus dem 16. Jh., und einen Berner Zuzügler aus dem 18. Jh. / einen Zürcher Scharfschützen; einen Zuzügler aus Schwyz. / einen Unterwaldner und eine Unterwaldnerin. / den Gemsenjäger Heitz aus Glaris. "Reichard devotes eighteen pages to the Mont-Blanc region" (Meckly).Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage. Holzmann-B. III/11623 (doch gibt 1806); Weber BSL III/53; Barth 17610; Lonchamp 2425; Meckly 156; de Beer, Travellers p. 564; Perret -.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Poetiske Skrifter.

      . 2 bd. Kbhvn. 1805. XXIV + (4) + 480; 436 s. Helt rent eksemplar trykt pa meget kraftigt papir indbundet helt ubeskaret i bogtrykkerens originale kartonnage med titelfelt trykt pa papir-etiketter. * Et helt enestaende eksemplar, bade hvad angar eksemplarets velbevarethed samt det bibliofile udstyr. Et hovedvaerk i den danske romantiske litteratur. Indeholder bl.a. originaltrykket af "Aladdin" og "Langelandsreisen". Liebenberg I,17. Bibl. Dan. IV, 170. Houghton 54. "Alladdin appeared in this 1805 collection of Poetiske Skrifter. This dramatic poem, loosely based on the Arabian Nights, is one of the first Danish works to show freely the influence of Shakespeare. A blend of Eastern, Shakespearean, and Nordic elements.".

      [Bookseller: Peter Grosell, Antiquarian Bookseller]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Driving Elephants into Keddah. Des Elephants, Conduits dans un Keddah.

      London, Edward Orme 1805. Kolorierte Aquatinta, Darstellung: 44,5 x 33 cm. Wunderschöne altkolorierte Ansicht nach William Samuel Howitt (ca 1765 - 1822) aus 'Orme's Collection of British Field Sports' von Edward Orme, herausgegeben 1807 zeigt das Sammeln der Elephanten. Leicht gebräunt, ansonsten gut erhalten. Decorative originally coloured aquatint from 'Orme's Collection of British Field Sports', "the finest and most important sporting book of the last two centuries" (Schwerdt), published in London in 1807 showing gathering of elephants in an enclosure in India. Slightly age-toned, in general in a good condition.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Topographische Chronik von Breslau. 1. - 9. Quartal (alles erschienene) und angebunden: Geschichte der Belagerung von Breslau, vom 6. Dezember 1806 bis zum 7. Januar 1807. Ein Anhang zur topographischen Chronik von Breslau.

      Breslau, Graß und Barth. 1805 - 1808.. Neuerer Halblederband mit aufgezogenem Original-Lederrücken und mit Verwendung der alten Deckenbezüge und Vorsätze; 24 x 20 cm; (6), 914, (2) Seiten mit einem kolorierten, umschmückten Stadtwappen vor dem Titel, 9 wiederholten Titelvignetten und 9 wiederholten Quartalsvignetten; 18 Kupfertafeln, davon 4 gefaltet. - Anhang (Belagerung): (8), 200 Seiten mit 1 Vignette, 3 Kupfertafeln, davon eines koloriert, 1 gefalteter kolorierter Situationsplan der Stadt Breslau mit Umgebung zur Zeit der Belagerung in den Monaten November - Dezember 1806 und Januar 1807. de; 1. (Die verwendeten Originaldeckelbezüge und der Rücken berieben; Seite 103/104 um eine Seite versetzt eingebunden; in der Chronik wurden 10 Kupfer nicht mit eingebunden; der Anhang (Belagerung) ist sehr selten und komplett; guter Zustand) - *** Mit dem schönen umschmückten Stadtwappen als Frontispiz in tadellosem Kolorit. Das kolorierte Kupfer im Anhang zeigt den Brand der Wutheschen Häuser am 18. November 1806. Ebenfalls im Anhang "Nach der Haus- und Numeration geordnetes Verzeichniß der Unglücksfälle und Beschädigungen, welche während der Belagerung von Breslau Menschen, Häuser und Sachen betroffen haben". Dieses detailliertes Verzeichniß ist quasi gleichzeitig ein Einwohner (mit Berufsbezeichnungen) und Straßenverzeichniß.

      [Bookseller: Versandantiquariat Wolfgang Kohlweyer]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Gegend an der Havel bey Potsdam". Weiter Blick über Havellandschaft mit Potsdam im Mittelgrund, vorne ländliche Staffage.

      . Kupferstich von A. Zingg nach J. C. Reinhardt bei Tauchnitz, 1805, 22 x 32 cm.. Thieme-Becker Bd. XXXVI, S. 521 - 523; Drescher/Kroll 680. - Der Schweizer Adrian Zingg (1734 - 1816) ist besonders durch seine sächsischen Ansichten und Landschaften berühmt geworden. Die Folge der "Havelgegenden bei Potsdam" nach Johann Christian Reinhardt erschien 1805 in Leipzig bei Tauchnitz. - Gut erhalten. Gerahmt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        An Analytical Inquiry Into the Principles of Taste

      London: T. Payne, Mews-Gate and J. White, 1805. London: T. Payne, Mews-Gate and J. White, 1805. Book has been rebound in brown cloth with gilt titles on leather label to spine. xxiv + 470 pages. Early work on the preferences of individual taste with sections on Sensation, Smell, Touch, Hearing, Sight, the association of Ideas including Knowledge, Imagination, Judgment, of the Passions, the Ridiculous, and of Novelty. A good clean hardback. Page edges untrimmed. An article from the Glasgow Evening News 24/7/08 has been pasted to the rear endpaper which has darkened the facing page. . Second Edition. Hard Cover. Good/No Jacket. 8vo - over 7¾" - 9¾" tall.

      [Bookseller: YesterYear Books]
 33.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Das Fürstenthum Würzburg",

      1805.. . Großformatige altkolor. Kupferstichkarte mit großem Wappen, einer handgeschriebenen Farblegende, einer umfangreichen Zeichenlegende, einer großen Kompaßrose sowie einer Landschaftsdarstellung mit dem integrierten Titel auf vier Platten nach Georg Carl Adam Joseph von Fackenhofen von Christoph Joseph Stumpf in Würzburg, 1805. 99 x 100 cm. - Nicht zusammengeklebt (4 Teile), ohne Flecken, glatt; einige Randstellen minimal angeknickt, ein Blatt mit einer schwachen Faltspur, das nordwestliche Blatt mit geringem Plattenschmutz. - Die Fackenhofenkarte stellt für das Hochstift Würzburg den Übergang zu einer maßstabsgenauen Kartierung dar und war für die damalige Zeit von größter Bedeutung. Sie war ursprünglich nicht zur Publizierung vorgesehen und besitzt einen großen Seltensheitswert. Ihre Entstehungsgeschichte wird ausführlich mit neu gesichteten Quellen von Herbert Schott beschrieben (Schott, Herbert: Die Entstehung der sog. Fackenhofen-Karte des Hochstifts Würzburg, in: Mainfränkisches Jahrbuch für Geschichte und Kunst, Bd. 58, 2006 S. 129-148). Darin erhält man Einblicke in die Motive ein solches Kartenwerk zu erstellen sowie gleichfalls in die Abläufe Würzburger Hofkammer-Bürokratie. Initiator der Karte war der Würzburger Kriegskommissar Christoph Friedrich Seelmann, der in der Hofkammer seine Erfahrungen mit dem letzten Durchzug kaiserlich-königlicher Truppen vortrug und dabei feststellte, daß das Hochstift kein geeignetes Kartenmaterial für ein Marschkonzept hätte und andere Reichsstände hier voraus wären. Eine exakte Karte mit genauen Abständen zwischen allen Dörfern, einem Verzeichnis über die Einwohnerstärke, Anzahl der Gasthäuser und vor allem ob es sich um hochstiftisches oder fremdherrschaftliches Gebiet handelt erleichtere die Organisation dauernder Truppenbewegungen. Der Fränkische Kreis war im 18. Jahrhundert davon besonders betroffen. Seelmann hatte bei der Planung des letzten Durchmarsches keine komplette Karte des Hochstifts zur Verfügung. In der Würzburger Verwaltung benutzte man immer noch die Homann-Karte vom Beginn des 18. Jahrhunderts, die in einem Protokoll der Hofkammer als "bis zum Ekel fehlerhaft" bezeichnet wurde. Seelmann schlug für diese Aufgabe den Leutnant von Fackenhofen vor, der letztlich im Herbst 1787 von Bischof Erthal beauftragt wurde. Die Kosten wurden von Seelmann zu Beginn mit 500 bis 600 Reichstalern veranschlagt. Schon nach der ersten Kartierungsrunde Fackenhofens im Herbst 1787 in den nördlichen Ämtern wurde klar, daß die Arbeiten umfangreicher ausfallen würden und die Kosten stiegen auf 2000 bis 3000 Reichstaler. Sie sollten sich im Verlauf der folgenden Jahre weiter erhöhen. Fackenhofen wandte sich teils auch selbst an den Bischof um eine Erhöhung seiner Bezüge zu erreichen. Mit dem Verweis auf seine große Familie und darauf, daß er ordentliche Kleider bei seinen Ausflügen benötige, wurde ihm dies auch größtenteils gewährt. Verwehrt blieb ihm allerdings der Wunsch nach einer Puplikation der Karte, an deren Vertrieb er gerne mitverdient hätte. Unter dem Verweis der militärischen Geheimhaltung wurde dies abgelenht, lediglich die Aussicht auf die Veröffentlichung einer abgespeckten Variante im großen Maßstab wurde ihm gewährt, dann allerdings durch einen fürstlichen Vetrieb. 1792 war das Projekt weitgehend abgeschlossen, Fackenhofen sollte nur fortlaufend Verbesserungen einarbeiten. Eine Kabinettsausfertigung für den Fürstbischof befindet sich heute im Staatsarchiv Würzburg. Nach dem Übergang des Hochstifts an Bayern hatte die Karte für die bayerische Verwaltung eine besondere Bedeutung, was an dem Bericht über das Kartenmaterial des bayerischen Gesandten Major Ribaudpierre abzulesen ist, der bereits vor dem Reichsdeputationshauptschluß im militärisch besetzten Hochstift weilte: "Von dem Würzburgischen ist nur die ganz schlechte Homännische bekannt. Eine sehr große und sehr richtig sein sollende Kabinettskarte befindet sich bei dem Major und Hofkriegsrat Schäffer. Sie wird nicht gezeigt." In der bayerischen Zwischenherrschaft schien es letztlich keine Bedenken mehr gegen eine Veröffentlichung der Karte gegeben zu haben, so daß es 1805 zur vorliegenden Publikation kam. Es gibt zwei nahezu identische Ausgaben. Fackenhofen, mittlerweile 2. Major, erlebte dies nicht mehr, er starb am 13.4.1804. - Das Handkolorit zeigt die Gebietszuordungen an (z.B. blau für das purifizierte Churfürstliche Gebiet). Die detaillierte Legende wird erweitert durch eine Statistik, z.B. gibt es drei Festungen, 86 Städtchen, ..., 91 bewohnte und alte Schlösser, 30 einzelne Klöster, ..., 16 freistehende Wirtshäuser und 820 Mühlen. Es folgt eine Liste aller 32 eingezeichneten Flüsse. Das Exemplar weist einen Archivstempel auf.

      [Bookseller: Antiquariat Tobias Müller]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Quinctillian's institutes of eloquence: or, the art of speaking in public, in every character and capacity. Translated into English, after the best Latin editions, with notes critical and explanatory, by W. Guthrie, Esq.

      R. Dutton, W.J. & J. Richardsons [et al.], London 1805 - First edition, 2 vols., 8vo, pp. xxxii, 448; [4], 458, [1] ads; a little wear but generally a very good copy in original blue paper-covered boards, paper labels on spines. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 35.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "Da trink Hauptmann", 1805

      1805. Radierung, Ätzdruck mit Aquatintaton; 7,3 x 8,0 cm (Platte); 9,2 x 11,0 cm (Blatt); bez. unten in der Platte "Da trink Hauptmann"; vom Künstler handschr. mit Bleistift bez. unten links "zu Nürnberg 1805". Professionell unter säurefreiem Museumspassepartout montiert.. Albrecht Adams erste künstlerische Versuche fanden etwa seit dem Jahr 1800 parallel zu seiner Konditorlehre in Nürnberg statt, mit der er den Beruf des Vaters erlernte. Adam übte sich bald nicht nur im Zeichnen, Aquarellieren und in der Ölmalerei, sondern schuf auch erste Radierungen bei Friedrich Campe. Im Jahr 1805 wurde er innerhalb weniger Tage Zeuge, wie der Krieg die freie Reichsstadt erreichte. Die erste Begegnung mit der Welt der Soldaten faszinierte den noch nicht Zwanzigjährigen stark. Vor den Toren der Stadt traf er auf ein bayerisches Regiment, das Einlaß begehrte und dieses Ansinnen auch durchsetzen konnte. Adam streifte mit seinem Zeichengerät umher, um seine Eindrücke festzuhalten. Die Stimmung erlebte er als großartig. Nur wenige Tage später sah der Künstler dann auch die furchtbare Seite des Krieges. Ihm begegneten die zerlumpten Soldatengestalten, die vor der Stadt lagerten, und er mußte mit ansehen, wie ein französischer Dragoner einen feindlichen Soldaten mit dem Säbel tötete. Man könnte meinen, die Szene mit dem Titel "Da trink Hauptmann" gehöre in einen Zusammenhang mit den Erlebnissen dieser zweiten Begegnung: Der genannte Hauptmann liegt auf dem Boden an einen mächtigen Baumstamm gelehnt. Er stützt sich auf, um von der zu ihm heruntergebeugten Figur einen erfrischenden Trunk zu empfangen. Allerdings hat die Szene große Ähnlichkeit mit einem Ausschnitt eines Aquarells von Albrecht Adam, das eine Hirschjagd zeigt und 1806 als Vorlage für eine Serie von frühen Radierungen diente, die der Verleger Campe in Nürnberg herausbrachte. In jedem Falle steht die gezeigte Graphik ganz am Beginn seiner Karriere, als Adam sich die graphischen Techniken gerade anzueignen begann und den vorliegenden Ätzdruck schuf. Der Künstler wurde bald zu einem Meister der Kriegs- und Tiermalerei, nahm unter anderem an Napoleons Feldzug nach Rußland bis zum Brand von Moskau teil. Sein Schaffen legte das Fundament für den Erfolg einer vielköpfigen Künstlerfamilie.

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Blick auf den Nemisee

      . Bleistift mit Weißhöhung auf grünem Papier, verso bezeichnet: "Nemi", 18,1 x 23,7 cm. Der Blick auf den Nemisee gehört zum klassischen Motivrepertoire der Künstler, die Italien seit der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts systematisch nach wahrheitsgetreuen aber doch idealisierbaren Landschaften absuchten. Zusammen mit dem größeren Lago Albano und den Städten Castel Gandolfo, Ariccia und Genzano bildete der Lago di Nemi ein beliebtes Ausflugsziel entlang der Via Appia für alle, die den heißen Tagen in Rom entfliehen wollten. 1805 reiste Johann Georg von Dillis zusammen mit seinem jüngeren Bruder Cantius zum zweiten Mal nach Italien und kehrte nach umfänglichen Reisen erst Anfang 1807 wieder nach München zurück. Bei dieser Gelegenheit hielt er sich auch am Lago di Nemi auf. Zwar ist eine genaue Datierung unseres Blattes aufgrund von Dillis' zahlreichen Italienreisen nur schwer vorzunehmen, doch anhand zweier Vergleiche kann eine Annäherung versucht werden, die das Blatt in diese Italienreise einordnet. So existiert eine Federzeichnung mit dem Blick auf den Lago di Nemi, die Dillis auf das Jahr 1805 datiert hat und eine Ölskizze mit einer ähnlichen Sicht auf den See scheint ebenfalls in diesem Jahr entstanden zu sein. Alle drei Arbeiten eint ein ähnlicher Bildaufbau und eine vergleichbare Perspektive, wenn auch jede der Arbeiten unterschiedliche Akzente setzt. Während unsere Zeichnung den Fokus auf die Vegetation im Mittelgrund und die Steine im Vordergrund legt, zeichnet sich die Ölskizze durch eine panoramatische Sicht auf den See und einen höher gelegenen Standpunkt aus. Trotz der Flüchtigkeit der Ausführung fehlt ihr damit die Unmittelbarkeit, die unsere Zeichnung vermittelt. Der Betrachter wird hier wesentlich näher an den Vordergrund herangerückt und es entsteht der Eindruck, als schaue man selbst gerade durch die Bäume über die Felsen und Gewächse auf die halb verdeckte Landschaft. In der Ölskizze markiert eine winzige Figur das distanzierte Verhältnis von Bildmotiv und Betrachter. Die Federzeichnung reiht sich als Zwischenglied in diese Gruppe ein. Sie vermittelt durch ihre klassische Komposition einen traditionellen Blick, der direkt Erlebtes mit Idealvorstellungen der Landschaft kombiniert. Nimmt man alle drei Ansichten zusammen, so wird deutlich, wie unterschiedlich die Bilder in den Details sind: Immer ist es ein anderer Baum, eine leicht variierte Vegetation oder eine differierende Anordnung der Bildgründe. So muss man jedes der Bilder als die Summe der anderen verstehen, aus denen sich eine halb imaginierte, halb reale Landschaft ergibt.

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beschreibung des Vorgebirgs der guten Hoffnung

      Weimar, Landes-Industrie-Comptoir, 1805/06.. nach seinem ehemaligen und jetzigen Zustande, in historischer, geographischer, topographischer, statistischer und kommerzieller Hinsicht. Aus dem Englischen. Herausgegeben und mit einer Einleitung und Anmerkungen begleitet von T. F. Ehrmann. XXVI, 456 Seiten. Beigebunden: Robert Semple. Schilderungen von dem Vorgebirge der Guten Hoffnung und Spaziergänge und kleine Reisen auf demselben. Aus dem Englischen. Mit einigen Anmerkungen herausgegeben von Theophil Friedrich Ehrmann. VI, 112 Seiten, Halblederband der Zeit, 21 x 13 cm,. (Bibliothek der neuesten u. wichtigsten Reisebeschreibungen 18). Der schöne Einband minimal berieben, innen leicht stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beschreibung des Vorgebirg's [Vorgebirgs] der guten Hoffnung nach seinem ehemaligen und jetzigen Zustande in historischer, geographischer, topographischer, statistischer und kommerzieller Hinsicht. Herausgegeben und mit einer Einleitung und Anmerkungen begleitet von T. F. Ehrmann. ANGEBUNDEN: Robert Semple; Schilderungen von dem Vorgebirge der guten Hoffnung und Spaziergänge und kleine Reisen auf demselben.

      Weimar, Landes-Industrie-Comptoir 1805;. EA; 2 Teile in 1 Band; (4) LXXXIV, 456; IV, 112 S.; Pbd d. Zt. mit Rückenschild (Einband leicht fleckig, sonst nur vereinzelt minimal stockfleckig; gutes Exemplar); EA;. Reihe: Bibliothek der neuesten und wichtigsten Reisebeschreibungen, Band 18.

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dr. A.Wienholts Bildungegeschichte als Mensch, Arzt und Christ. Zum Theil von Ihm selbst geschrieben. Bremen 1805, Verlag Carl Seiffert . Mit einem Vorwort von Hr. Achelis ( Arsten)

      Verlag Carl Seiffert, 1805.. XXVI , 468 Seiten , 1 Blatt , Front.sp. Ganzleder. Gutes Exemplar, Block und Gelenke intakt, textsauber, Vorsätze etwas fleckig, gelegentlich im Papier schwach altersfleckig. Ca. 3 Seiten mit kleinem Fleck. Leder berieben und etwas beschabt, Rückentitel beschabt, zerkratzt 110

      [Bookseller: Versandhandel Rosemarie Wassmann]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Klio und Euterpe, ein Taschenbuch auf das Jahr 1806. (herausgegeben) von G.A. Neuhofer.

      Augsburg, im Joh. Georgen Rollwagen'schen Verlage (1805).. 8,5x13 cm. 2 Bl., VII S., 184 S. sowie gestochenes Frontispiz und 8 gestochene Tafeln von P.J. Lamini nach Usteri. Illustrierter Originalpappband.. Köhring 72. - Lanckoronska-Rümann 20. - Goedeke VIII 61,69; -Leeman-van Elck S. 204.. - Klio und Euterpe erschien unter Neuhofer von 1804 bis 1809. - Im vorliegenden Jahrgang wurde unter dem Titel "Der Dankpsalm des Unterwaldners" 8 Tafeln als Gegenstück zum "Vaterunser eines Unterwaldner" von J.M. Usteri in Zürich mit einem Text von Neuhofer, unautorisiert (?) nachgedruckt. - Die Folge war 1803 bei Mechel in Basel seitenverkeht erstmals erschienen. Usteri Protest gegen die Besatzung der Innerschweiz durch dier Napoleonischen Truppen erregte grosses Aufsehen. - Exemplar auf gutem Schreibpapier. Einband leicht berieben. Vorsatz mit längerer Notiz des Vorbesitzer über die Wichtigkeit der Ausgabe.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MORAL APHORISMS, in Arabic and a Persian Commentary in Verse: Translated From the Originals With Specimens of Persian Poetry

      London, printed by S. Rousseau; and sold by T. Payne, 1805.. London, printed by S. Rousseau; and sold by T. Payne, 1805.. Likewise Additions to the Author's Conformity of the Arabic and Persian with the English Language. Arabic title at head of title-page. Text in Arabic and English. 1805, slim 8vo, approximately 225 x 140 mm, 9 x 5½ inches, pages: xxix, 3 blank pages, 126, plus 2 pages index and advert, bound in half leather, gilt lettering to spine and dividing gilt rules to covers, old printed boards with title and price to both boards, yellow endpapers, edges uncut. Spine repaired using old back strip, binding rubbed, old boards stained, corners bumped and worn, title page and following page heavily foxed, some pale foxing throughout, some corners dog-eared, leather bookplate to first pastedown with gilt name (Harold Blundell). Stephen Weston played a major role in the translation of the Rosetta Stone, presenting his work before the Society of Antiquaries in April 1811. He also published travel notes, classical texts and annotations, notes on Shakespeare, scriptural discussions and translations from Arabic, Chinese and Persian. MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE. FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.

      [Bookseller: Roger Middleton]
 42.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "A dictionary of the English language: in which the words are deduced from their originals ... abstracted from the folio edition by the author ... to which are prefixed a grammar of the English language, and the preface to the folio edition."

      Philadelphia: Jacob Johnson & Co., 1805. Philadelphia: Jacob Johnson & Co.. 1805. "First American edition of Johnson's dictionary, here printed in abridged (but not miniature) form, and based on the London octavos; thick 8vo, pp. xl, [2], unpaginated lexicon in double column; full contemporary calf, red morocco label on spine; spine chipped 3/4"" at the top, binding scuffed and rubbed, but sound; a good copy, or better. With the early ownership signatures on the flyleaf of Polly and Anne White, Franklin, 1815. Contains the first appearance in the western hemisphere of Johnson's famous Preface and Grammar. The entries have been abbreviated, but bear considerable resemblance to the originals, and there are also brief etymologies; sources are cited, but citations are not. The first complete American edition did not appear until the 2-volume quarto edition of Philadelphia, 1818. Miniature editions appeared in Boston and Philadelphia in 1804 under Johnson's name, but the definitions bear no resemblance whatsoever to the originals. See Alston V, p. 37-9: ""These [miniature editions] though having Johnson's name on the title-p., really have nothing whatever to do with the full text ... but they have been entered here since they are generally catalogued under Johnson's name."" Shaw & Shoemaker 8705; Vancil, p. 124."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 43.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        La grande bataille d'Austerlitz gagnée par les Français le 2 Decemb: 1805.

      Augsburg Rugendas nach 1805 - Altkolorierte Aquatintaradierung von J.L. Rugendas, Bildausschnitt 37 x 51,5 cm, Blattgr. 40 x 53 cm. Teuscher, Die Künstlerfamilie Rugendas 1666-1858, 897, Thieme-Becker XXIX, p 180. Aus der großen 52 Blatt umfassenden Serie der Napoleonischen Schlachtenbilder; die Entscheidung des dritten Koalitionskrieges, Napoleon Bonaparte schlägt ein Jahr nach seiner Kaiserkrönung ein vereinigtes Herr bestehend aus Russen unter General Michail Kutusow sowie Zar Alexander I. und Österreichern unter Feldmarschall-Lt. Johann Joseph Fürst von Liechtenstein und Kaiser Franz I., die Schlacht ging auch als Dreikaiserschlacht in die Geschichte ein obwohl der Österreichische Kaiser Franz I. nicht selbst an der Schlacht teilgenommen hatte; "Im Hintergrund hügeliges Gelände mit zahlreichen Truppen in verschiedenen Gefechtslagen; im ganzen Bild verteilt Dörfer und Einzelhöfe, zum Teil brennend; im Vordergrund rechts eine hohe Tanne mit Kapelle, daneben Napoleon zu Pferde mit seinem Stab und dem Mamelucken Roustan;"(Teuscher); mit schmalem Rändchen, unterhalb des Titels fehlt der Auszug aus der Proklamation Napoleons an die französische Armee nach der Schlacht bei Austerlitz in französischer Sprache, wenige kleine Einrisse bis knapp in die Darstellung reichend, das prachtvolle Kolorit im Himmel leicht berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.