The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1794

        Die neuesten Arbeiten des Spartacus und Philo in dem Illuminaten-Orden jetzt zum erstenmal gedruckt, und zur Beherzigung bey gegenwärtigen Zeitläufen herausgegeben. Erstausg.

      [München], [Strobl], 1794.. 7 Bll., 200, 90 S., Kl.-8°, Späteres marmoriertes Halbleinen mit Rückentext. Vgl. Wolfstieg 42956; laut Kloss 3270 handelt es sich hier um die EA (Titelrückseite mit Imprimatur 18. Dec. 1793), es erschienen noch zwei weitere Ausg. mit der Angabe 1793 u. 1794 u. etwas abweichender Seitenzählung. - Gegenaufklärerische Enthüllungsschrift, in der das von Knigge ("Philo") entworfene neue Ritual für die Illuminaten dargestellt wird: Priestergrad, Regentengrad gefolgt von der kritischen Geschichte der Illuminaten-Grade. "Spartacus" war Adam Weishaupt, der Gründer des Ordens. Mit dem subversiven Text versucht Grolmann eine erneute Verfolgung der Illuminaten in Gang zu setzen. - Rücken oben berieben; Titel mit kl. handschriftlichen Einträgen u. Logenstempeln ("Zu den III Schwertern" u. "Asträa zur grünenden Raute"); Titelrückseite u. 6 weitere S. mit kl. dunklem Freimaurer-Stempel, der tls. Buchstaben überdeckt; Titel u. erste Blatt leicht fleckig; obere Seitenränder tlw. wasserrandig u. etwa durch die Hälfte des Buchs restauriert, sonst ein gutes Expl.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ausführliche Erklärung der Hogarthschen Kupferstiche, mit verkleinerten aber vollständigen Copien derselben von E. Riepenhausen. 14 Lieferungen (alles) in 4 Bänden und Tafelband mit 88 Abbildungen auf 86 Tafeln. Halblederbde d. Z. (Kanten etwas berieben) mit Blindprägung und Rückentiteln (teils abgerieben) und neuer Halblederbd (Tafeln) mit Rückenschild und Filetenvergoldung in Quer-Folio.

      Göttingen, Dieterich, 1794-1835.. . Vollständiges Exemplar der berühmten Essays, zuvor auf mehrere Jahre verteilt in Lichtenbergs 'Göttinger Taschen Calender' erschienen. "Literarische Anspielungen, satirische Seitenhiebe, Ausflüge in die englische Sozialpsychologie und in die Naturgeschichte des Menschengeschlechts kennzeichnen Lichtenbergs Texte ebenso wie die augenzwinkernde Komplicenschaft des Dichters mit dem Maler ... Die Widmungen an Kant und Goethe verraten den Stolz des Autors auf sein Werk. Und auch wenn Goethe abfällig über die 'Witzeleien' urteilte, ... so wußte doch ein A. W. Schlegel die Finesse dieser Prosa zu rühmen, die sich über ihren temporären Anlaß zu charmanter und gediegener Meisterschaft erhob" (KNLL 409). Mit den Fortsetzungen von Bouterwek und Böttiger und den beiden Ergänzungslieferungen von Lyser und Le Petit, herausgegeben von Karl Gutzkow, die häufig fehlen und erst 17 Jahre nach der 12. Lieferung erschienen. "Mit den Copien unsers Herrn Riepenhausen wird das Publicum, wie ich hoffe, zufrieden sein. Es sind die vollkommensten, die ich wenigstens je gesehen habe" (Lichtenberg in der Vorrede zur ersten Lieferung). Die 'Ausführliche Erklärung' erlebte im 19. Jahrhundert zahlreiche Auflagen, um dann plötzlich, anders als die Aphorismen Lichtenbergs, vergessen zu werden. - Gelegentlich leicht gebräunt. Die Tafeln breitrandig, unten mit Wasserrand (außerhalb der Darstellung), eine Tafel mit kleinem Eckabriss. Gutes Exemplar, vollständig inzwischen selten geworden. - Goed. IV 1, 639, 7. Jung 309 (mit etwas abweichender Kollation und Jahreszahl bei 2 Lieferungen) und 308. Rümann 646. Borst 717.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Hob XV: 18-20] Trois Sonates pour le piano-forte avec accompagnement de violon & violoncello. Composees & deciees a Son Altesse Madame La Princesse Douariere Esterhazy nee Hohenfeldt. Op. 70

      . London : Longman & Broderip, [1794?]. - Stimmen. 36, 13, 9 S. Gr. 4to. Gestochen. Letztes Blatt Vello-Stimme mit 2 Einrissen, Rand frenasig. Rücken fransig.. RISM H/HH 3714. Erstausgabe. Jede Stimme mit verziertem Titel.

      [Bookseller: Musikantiquariat Paul van Kuik]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Botanisches Bilderbuch für die Jugend und Freunde der Pflanzenkunde. Band 1, 2 und 3. In 3 Bde.

      Leipzig, Voss, 1794-95-98,. in-8vo, 3 Titelbl. + 102 handkolor. Blumen- und Pflanzen-Kupfertafeln, Leinenbände, romant. R.-verg., etwas berieben.. Erste Ausgabe der ersten drei Bänden (bis 1801 erschienen noch 2 weitere Bände, ill. mit 50 Kupfern). Die Kupfern mit erläuterndem Text auf deutsch, französisch und englisch; Namen-Register in den 3 Sprachen am Schluss jedes Bandes. Ab Band 3 wurde das Werk von Dreves zus. mit Friedrich Gottlob Hayne herausgegeben, von da ab auch mit gedrucktem Titel "Getreue Abbildungen und Zergliederungen deutscher Gewächse" . Konzipiert in ähnlicher pädagogischer Absicht wie Bertuchs "Bilderbuch für Kinder" (vgl. Vorwort). Die Tafeln stammen von Dreves selbst, von Kühner, tlw. auch Kopien nach Curtis' "Flora Londonensis".First edition of volume 1, 2 and 3, (of 5 published) illustrated with altogether 3 title-pages of which 2 handcoloured, and 102 handcoloured plates withe texts in English, German and French. Cloth binding, spines with gilt title and romantic gilt decoration, some rubbing.154 S. / 176 S. + 1 Bl. Verlagsanzeigen zwischen S. 136 und 137 / VIII einschl. Drucktitel + 188 S., + insg. 3 mit Schnorkeln verzierten gestoch. Titelbl. mit Vignette davon 2 handkoloriert + 102 handkolor. Blumen- und Pflanzen-Kupfertafeln (gestochen van Capieux), Textblätter etwas gebräunt oder stockfleckig, Wurmspur in 2 Blatträndern, unbedeut. leichtbrauner Wasserfleck im äussersten Rand der Tafeln 98 bis 102 und hingehör. Textbl.,Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage. Nissen BBI 528.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Botanisches Bilderbuch für die Jugend und Freunde der Pflanzenkunde. Daraus 158 kolorierte Kupfertafeln.

      Leipzig, Voß, 1794-1803.. Alle Tafeln sind jeweils auf Karton aufgezogen, 28,5 x 22 cm. In Holz-Schatulle aus der Zeit. Die Trägerkartons wellig. Tafelränder angestaubt, einige wenige Tafeln etwas fleckig oder angestaubt. Insgesamt gut erhaltene Sammlung in schönem Kolorit.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Naturgeschichte der Vögel. Band 21

      Wien, F. A. Schrämbl, 1794.. Format 10,5 x 17,3 cm. 1 Bl., 353 S., 6 Bl. (Inhalts- u. Abbildungsverzeichnis), 76 schöne kolorierte Kupfertafeln im Format 8 x 17 cm. Pappband der Zeit m. Rückenschild. Einband geringfügig beschabt u. bestoßen. Seiten minimal eselsohrig, sonst sehr gutes Exemplar.. Nissen ZBi, 713. Deutsche Erstausgabe. Enthält Guckucke (Kuckuck), Bienenfresser und Promerops-Arten mit ausführlichen Beschreibungen. Kolorierte Kupfertafeln zwischen geglättetem Papier zum Herausschlagen im Anhang des Buches. Daher wurden die Farben sehr geschont. Vollständige und sehr gute Kupfertafeln der selteneren kolorierten Ausgabe.

      [Bookseller: Versandantiquariat Elke Rehder]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anton Graf, vor der Staffelei sitzend und im Dreiviertelprofil dem Betrachter zugewandt. Radierung von nach einem Selbstbildnis Anton Graffs (1736 Winterthur - 1813 Dresden).

      Nach 1794.. In der Platte signiert und bezeichnet. Mit der Inschrift "Antoine Graff, Peintre de la Cour Electroale de Sax" sowie mit der Adresse von Frauenholz, Nürnberg. Brillanter Druck auf vollrandigem Bütten (mit Wz.). 34 x 24,8 cm.. J. G. Müller, renommierter Grafiker der Goethezeit, wird in Paris bei J. G. Wille ausgebildet und 1776 nach Stuttgart zum Leiter des neu gegründeten Kupferstecherei-Instituts an der Hohen Carlsschule berufen. Ab 1798 leitet er eine eigene Druckerei, in dieser Zeit entsteht seine, den Dargestellten fokussierende Radierung nach dem Gemälde von Graf, das nach einer Würdigung von Theodor Heuss als "Selbstporträt von Dresden" in die Kunstgeschichte eingegangen ist: "Dresden hat ein Selbstporträt. Da sitzt er vor der grossen Leinwand, wendet den Oberkörper keck und unbefangen zum Beschauer und legt den Arm leicht über die Stuhllehne, wie wenn jemand, während er arbeitete, ins Zimmer getreten sei, dem er sich nun prüfend zukehrt, ohne die Absicht, sich weiter stören zu lassen. ( ) Dies Selbstporträt atmet ein schönes phrasenloses Selbstbewusstsein und Gelassenheit, und begreift man seinen Stil, dann weiss man, dass Graff nicht bloss für den formalen und ästhetisierenden Kunstgeschichtler vorhanden ist, sondern in seinem Werk wie in seinem eigenen menschlichen Wesen eine knappe, scharfe Formel der besten Art seiner Periode darstellt. Er ist so in gewissem Sinn geschichtliches Urkundenmaterial.", zit. nach Wikipedia (Graff). - Mit dem Blindstempel von Frauenholz, Nürnberg (Lugt 944). Verso mit violettem Sammlerstempel "SchK" (Druckbuchstaben, legiert). - Sehr gut erhalten.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Elements and Practice of Rigging and Seamanship

      London, 1794. London, 1794. b/w frontis and 94 b/w plates, many folding, and two volvelles. Two 4to vols. xv, 240; 241-425, 147 pp. First edition of an early and important assemblage of shipbuilding knowledge. Material covered includes mast making, rope making, anchor making, sail making, block making, rigging, naval tactics, damage control and dimensions of standard and running rigging. This work is justly famous for its dozens of plates illustrating fine points of sail making, rigging, ship building and naval tactics. The two large volvelles illustrating naval tactics are clean, intact and operable. See Witt 20 for a detailed description of this book, which he calls Steel’s “most famous and successful publication... probably the best and most detailed work... up to that time.” MacDonald 270. JCB Maritime History Catalog 175. Some offsetting and occasional light foxing to plates, a few outer edges of plates are dusty. A very good set sturdily rebound in quarter calf over marbled boards with raised bands and spine labels.

      [Bookseller: Ten Pound Island Book Co.]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Des Herrn Abt Millots Universalhistorie alter, mittlerer und neuer Zeiten. Mit Zusätzen und Berichtigungen von Wilhelm Ernst Christiani

      Wien, Verlag Franz Haas, 1794. Old., 15 Bände und ein Registerband. Jeder Band (exkl. des Registerbandes) mit einem Titelkupfer. Alle Bände in gutem Zustand, Bindungen vollkommen in Ordnung, Ecken etwas bestoßen und die Schildchen am Buchrücken abgeblättert, der goldene Druck am Buchrücken aber (im Wesentlichen) intakt. Ohne Exlibris, ohne Eigentümervermerk, etc., ohne Markierungen, keine Knicke. Gute Ausgabe..

      [Bookseller: Buchhandlung ERLKÖNIG]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dekorative Halblederausgabe mit Kupferstichen - Universalhistorie alter, mittler und neuer Zeiten. 15 Bände + 1 Registerband in 16 Bänden (Komplett). Aus dem Französischen. Mit Zusätzen und Berichtigungen von Wilhelm Ernst Christiani.

      Wien, Franz Haas, 1794.. 8°. 16 Bände. Mit 15 Kupferstichtafeln von Weinrauch als Frontispize in Bdn 1-15. Halblederbände der Zeit mit 4 Bünden, zweifarb. Lederrückenschildchen, Rückengoldprägung, Lederecken und rotem Rundum-Farbschnitt. - Claude Francois Xavier Millot (1726 in Ornans, - 1785 in Paris) war Kleriker und Historiker. Millot erhielt seine Ausbildung an einer von Jesuiten geleiteten Schule und nach dem obligatem Noviziat trat er der Societas Jesu bei. Später unterrichtete er an mehreren Ordensschulen, u.a. auch in Lyon wo er als Dozent für Beredsamkeit wirkte. 1757 veröffentlichte Millot eine Eloge auf Montesquieu und musste daraufhin seinen Orden verlassen. Mehr Historiker als Kleriker veröffentlichte Millot in den nächsten Jahren einige historische Werke. 1777 ernannte ihn die Academie francaise zum Nachfolger des verstorbenen Schriftstellers Jean-Baptiste Louis Gresset. Anlässlich von Millots Aufnahme in die Academie francaise prägte d'Alembert das Bonmot "Millot hat nichts von einem Priester an sich als das Kleid". Die hier vorliegende deutsche Übersetzung eines seiner Hauptwerke erschien erstmals 1772/83 in Paris (Elements d'histoire generale ancienne et moderne).. Einbände berieben und bestoßen, Kapitale stellw. etwas lädiert und wurmstichig. Kupfertafeln in den weißen Rändern, Vorsätze und Titelblätter etwas stockfleckig.

      [Bookseller: "erlesenes" - Antiqu@riat und Buchhandlu]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Universalhistorie alter, mittler und neuer Zeiten. Aus dem Französischen. Mit Zusätzen und Berichtigungen von Wilhelm Ernst Christiani.

      Wien, Franz Haas, 1794.. 15 Bde. und 1 Registerband in 16 Bdn. Mit 15 gest. Frontispizen (Weinrauch del. & sc.). Halblederbände der Zeit mit goldgepr. Rückenschildchen. Lesebändchen. 8vo.. Wiener Nachdruck der erstmals 1777-87 zu Leipzig erschienenen deutschen Ausgabe von Abbe Millots Universalgeschichte ("Elements de l'histoire generale ancienne"). - Uniform gebundene Gesamtreihe des häufig nur in Einzelbänden vorkommenden Werks. - Wie stets leicht gebräunt bzw. braunfleckig. Einbände etwas berieben bzw. angestaubt; Ecken und Kanten bestoßen. Rückenschildchen des 3. Bands fehlt. Alter hs. Besitzvermerk "Ignaz Kholler" (dat. 1841). Gestempeltes Exemplar aus der Bibliothek des Katholischen Universitätsvereines Salzburg. Dekorative Reihe. - Vgl. Fromm 17726. Graesse IV, 528. Ebert 14064a.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Universalhistorie alter, mittler und neuer Zeiten. Aus dem Französischen. Mit Zusätze und Berichtigungen von W. E. Christiani. 15 Bde. und Register in 16 Bdn..

      Wien, Haas 1794.. 8°, ca., ca. 4.500 SS., 15 gestoch. Frontisp. von Weinrauch, Einheitlich gebundene marmorierte Pappbände der Zeit mit Rückentitel,. Einbände wenig berieben, innen sauber und gut erhalten, Vgl. Fromm 17726. Hoefer XXXV, 546. Graesse IV, 528. Ebert 14064 a (Ausg. 1777 in 13 Bdn.). Die letzten 5 Bände wurden von Christiani allein verfaßt und berichten über den Zeitraum 1748 bis 1786. Kaum fleckig, leicht gebräunt,

      [Bookseller: Antiquariat Werner Steinbeiß]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A New Map of Scotland or North Britain Drawn from the most Approved Surveys and Regulated by Astronomical Observations

      Published by Laurie & Whittle, London 1794 - , folding map of Scotland, hand coloured in outline, with an inset of the islands of Orkney and Shetland, scale of 69 1/2 British miles to a degree or 50 Scotch miles to a degree, mesauring 56 x 50 cm, backed onto cloth, marbled paper on reverse of two parts of map First Edition , map has a few light spots, but overall clean and complete, map in very good condition, case chipped and torn around edges, case in just good condition , original marbled card case with owner's labels 26 x 14.5 cm Hardback ISBN: [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Keoghs Books]
 13.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        THE NATURAL HISTORY OF BRITISH BIRDS; OR, A SELECTION OF THE MOST RARE, BEAUTIFUL, AND INTERESTING BIRDS WHICH INHABIT THIS COUNTRY.

      London. F and C. Rivington /98 and 1815/1819 1794 - 10 volumes bound in 3, octavo. HANDSOMELY LEATHER BOUND in nineteenth century half calf over marble boards with recent leather lettering labels. Titles to volumes 1-5 only and 244 FINE HAND COLOURED PLATES OF BIRDS WITH ACCOMPANYING DESCRIPTIVE TEXT. PLATES COMPLETE- some occasional spotting to the text (as usual). Collation of the text is apparently impenetrable and issue points in exactly dating the edition vary- some of the plates in the first 5 volumes are watermarked 1804-1809 (Bibliography of British Ornithology by Mullens and Swann). VERY PRETTY, CLEAN AND BRIGHTLY HAND COLOURED PLATES AS IN ALL DONOVAN'S WORKS. A good copy of this pretty ornithological work. "His work is artistically good and his plates of birds show originality and are more spirited than those executed by his contemporaries and some of his successors" - from the Bradley Martin Ornithology catalogue. A key nineteenth century hand coloured bird book. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Charles Russell, ABA, ILAB, est 1978]
 14.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Carta n° 14 (senza titolo)

      Campania 1794 - Carta geografica montata su tela a stacchi, comprendente comprendente il Golfo di Napoli e parte di quello di Salerno. Foglio n° 14. Ischia, Napoli, Capri, Salerno, Aversa, Nola, Altavilla, Avellino. mm 520x760

      [Bookseller: Sergio Trippini]
 15.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Sämmtliche Werke.

      Lpz., Göschen 1794-1811.. 39 Bände und 6 Supplementbände. kl.8°. Ppbde. d. Zeit. Rücken etwas nachgedunkelt und an Kopf u. Fuss geringf. berieben, Deckel gelegentlich leicht fleckig, sonst gut erhaltenes Exemplar der ersten Gesamtausgabe..

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Körnig]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Versuche die Feldmäuse zu vertilgen,

      Kiel, Mohr, 1794.. wie sie vom Jahre 1786 bis 1793 in Norderdithmarschen und insonderheit im Kirchenspiele Weslingbuhren angestellet sind. 6 Blatt, 356 Seiten, 3 Blatt (Subskribentenverz.), Pappband der Zeit, 17,5 x 11 cm,. Einband etwas angestaubt.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Systematisches Handbuch der gesammten Chemie. 2. ganz umgearbeitete Auflage. 4 Bände.

      Halle, Waisenhaus, 1794-96.. (20 x 12,5 cm). XXII (6) 560 S./ (8) 638 S./ (8) 760 S./ (4) 352 S. Pappbände der Zeit.. Maßgebliche, auf 4 Bände erweiterte und auf Grundlage der neuen Lavoisierschen Theorie umgearbeitete Auflage; "the most complete and systematical work ever puplished on this science" (Duveen). - Gren (1760-1798), Begründer der Annalen der Physik und Chemie, war eng mit Trommsdorf befreundet und wurde später Professor für Medizin, vor allem aber für Physik und Chemie in Halle. Als Anhänger der Stahlschen Phlogistontheorie verteidigte er diese in der ersten Auflage des vorliegenden Werkes. Erst ein Versuch von Göttling aus dem Jahre 1793 überzeugte ihn von Lavoisiers neuer antiphlogistischer Verbrennungstheorie, die er zur Grundlage seiner Umarbeitungen machte. Er selbst hält die vorliegende Ausgabe "eher für ein ganz neues Werk, als für eine neue Ausgabe des vorigen". - Stempel auf Titel. Vorsatz von Band 1 mit Eckabschnitt. Einbände leicht berieben und bestoßen, sonst sauber und gut erhalten. - Partington III, 575; Ferchl 199; Poggendorff I, 951; Duveen 268 (Anm.)

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Leben und Tod Joh. Paul Marats nebst einer kurzen Geschichte seiner Mörderin Charlotte Corday mit Marats Portrait und einer Karrikatur.

      Mannheim, Tobias Loeffler, 1794.. 8vo. 134 S., 1 Bl. Mit gestochener Titelvignette, 1 gestochenen Porträt-Tafel und 1 gefalteten Kupfertafel. Marmorierter Pappband der Zeit mit handschriftlichem Rückentitel auf Rückenschildchen; minimal berieben und bestoßen.. Frühe Schilderung der Ermordung von Jean-Paul Marat (1743-1793, Publizist und Mitglied des französischen Nationalkonvents) durch Charlotte Corday d'Armans (1768-1793), der adligen Anhängerin der von Marat befehdeten Girondisten, aus gegenrevolutionärer Sicht des anomymen Autors Eugen Karl Ludwig von Scheler (1764 o. 1770-?, Leutnant und Schriftsteller, zur Person vgl.: Das gelehrte Teutschland, oder Lexikon der jetzt lebenden teutschen ..., Band 7, S. 89 u. Goed. VII, 217, 29). "Von der ganzen Jakobinerrotte betrieb wohl Niemand den Proceß des Königs mit grösserem Eifer und Mut als Marat." (S. 63). Geschildert werden auch die Gefangennahme der Corday sowie ihre erste Vernehmung und ihr Verhalten bei der Urteilsverkündung. Die gefaltete Kupfertafel zeigt die Karikatur 'Marats Triumpf'. - Titelauflage der Ausgabe Stuttgart, Steinkopf, 1793, die unter dem Titel: Interessante Nachrichten von des berüchtigten Johann Paul Marats Leben und Tod: mit einer kurzen Geschichte seiner Mörderin Charlotte Corday (Holzmann-B. III, 6275: gibt 1794 als Erscheinungsjahr an) erschienen war. Loeffler hatte wohl die Restauflage von Steinkopf übernommen, mit neuem Titelblatt versehen und dieses auf einem Papierfalz eingehängt. - Innendeckel vorne mit Namensschildchen sowie montiertem Porträt der Corday auf dem Weg zum Schafott, mit handschriftlichen Einträgen ihrer Lebensdaten; Innendeckel hinten mit montiertem Zeitungsausschnitt von 1899; gering stockfleckig, Titel und Porträt verso mit altem handschriftlichem Besitzvermerk in Tinte, gutes Exemplar dieses seltenen und außergewöhnlichen Zeitdokuments zur Französischen Revolution. - VD18 14805340.

      [Bookseller: Antiquariat C. Rinnelt]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Urkunde mit eigenh. U.

      Wien, 30. III. 1794.. 1 S. auf Doppelblatt. Qu.-Imp.-Folio (380:535 mm). Mit papiergedecktem Siegel.. Urkunde über die Ernennung von Michael Tivadar zum Kanonikus der griechisch-orthodoxen Gemeinde im ungarischen Munkacs (heute Mukatschewe in der Westukraine). - Mitunterzeichnet von Hofkanzler Karoly Palffy und Johannes Barthodeiszky in unbekannter Funktion.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Aussicht vom Prater gegen die Stadt. [Wien]

      Wien, Artaria, 1794. Altkolorierte Umrissradierung von und nach Johann Ziegler. Bildausschnitt 26 x 41,5 cm, Blattgr. 33 x 44 cm.. Nebehay-Wagner 671/17, Paulusch, Ikonografie Österreichs, W 2650, Schwarz 17. 1. Etat von 2, Papier Whatmann 1794, kleine Nr. 30 oben rechts. In dezenten Farben koloriert, alte Montagereste im oberen Rand sowie einige wenige kleine Einrisse, nicht bis in die Darstellung reichend.

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Metropolitankirche zum Heil: Stephan in Wien. L'Eglise cathedrale de Saint Etienne a Vienne... 1792.

      Eien und Maintz, Artaria & Co., Wien um 1794. Kolorierte Umrissradierung, Blatt: 45,5 x 64 cm, Darstellung: 28 x 36,5 cm. Altkolorierte Ansicht zeigt den Stephansdom mit Personnenstaffage vorne. Aus Ansichten der Residenzstadt Wien, der Vorstädte und der umliegenden merkwürdigen Gegenden' von Karl Schütz. Leicht gleckig im Rand, insgesamt gut erhalten. 2. Zustand (von 6). - NW 671, 51. Schwarz, Wiener Straßenbilder des Rokoko, 51.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anfangsgründe der Probierkunst, nach den neuesten Grundsätzen der Chemie bearbeitet von J. F. A. Göttling.

      Leipzig, Heinsius, 1794.. (20 x 11,5 cm). XXX, 662 (24) S. Mit 7 gefalteten Kupfertafeln. Pappband der Zeit.. Letzte deutsche Ausgabe. - Cramer (1710-1777) nahm "in Bezug auf die Scheidekunst und auf die hüttenmännischen Schmelzprocesse unter seinen Zeitgenossen die hervorragendste Stellung ein. Mit seinem (obigen) Werk... brach er neue Bahn in dieser Wissenschaft, indem er sie frei von allen alchymistischen Träumereien, lediglich auf die durch genaue Beobachtung und gründliche Versuche gewonnenen Erfahrungen aufbaute..." (ADB). - Titel mit handschriftlichem Besitzeintrag. Vorsätze etwas stockfleckig, sonst nahezu fleckenfrei. Einband stärker berieben und bestoßen. - Ferguson I, 335; diese Ausgabe nicht bei Darmstaedter Probirbüchlein und Hoover

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ueber mein Schicksal. (Manuskript für Freunde). XVI, 159 S. Broschur aus Marmorpapier d. Z.

      Kiel, Christian Friedrich Mohr, 1794.. . Äußerst seltene erste Ausgabe der wichtigen Rechtfertigungsschrift des Kieler Jakobiners, der den dortigen "Patriotischen Klub" gründete. Cramer hatte eine Übersetzung der gerade erschienenen Reden und Flugschriften des girondistischen Politikers Jerome Petion de Villeneuve angekündigt, den er als "Menschenfreund" und "Märtyrer seiner Rechtschaffenheit" bezeichnete. Daraufhin wurde er wegen monarchiefeindlicher Einstellung durch Resolution des dänischen Königs seines Amtes enthoben und aus Kiel verwiesen. Trotz Ehrenerklärung der Kieler Kollegen und Sympathiekundgebungen der Studenten musste er das Land verlassen. Hier schildert und kommentiert Cramer die Vorgänge aus seiner Sicht und veröffentlicht Aktenstücke dazu. - Goed. IV 1, 1090, 30.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Elements and Practice of Rigging and Seamanship

      London, 1794. b/w frontis and 94 b/w plates, many folding, and two volvelles. Two 4to vols. xv, 240; 241-425, 147 pp. First edition of an early and important assemblage of shipbuilding knowledge. Material covered includes mast making, rope making, anchor making, sail making, block making, rigging, naval tactics, damage control and dimensions of standard and running rigging. This work is justly famous for its dozens of plates illustrating fine points of sail making, rigging, ship building and naval tactics. The two large volvelles illustrating naval tactics are clean, intact and operable. See Witt 20 for a detailed description of this book, which he calls Steel’s “most famous and successful publication... probably the best and most detailed work... up to that time.” MacDonald 270. JCB Maritime History Catalog 175. Some offsetting and occasional light foxing to plates, a few outer edges of plates are dusty. A very good set sturdily rebound in quarter calf over marbled boards with raised bands and spine labels.

      [Bookseller: Ten Pound Island Book Co.]
 25.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Zwölf Monatsblätter für Freunde von (...). Für das Jahr 1794. (Einzeltitel:) Lavaters Monatsblat (sic) für Freünde.

      (Zürich, o. Dr. 1794).. 2 Bände. 24°. 4 S. Vorwort, Jan.-Nov. 72 S., Dez. 71 S. Kalbleder der Zeit, reiche Rückenvergoldung mit rotem Titelschild und grünem Bandzahlschildchen, Schnitt grün gefärbt.. Weigelt 403; Wilpert/Gühring 170. - Exemplar für Dorothea Schulthess, die Blumen- und Bildnismaleiren (1776-1853) mit hs. Eintrag auf beiden fliegenden Blättern "Dorothea Schulthess. 6. Febr. 1795". Darunter "Ich habe bekrönt des Empfängers freündliche Liebe. G." und "Seelig ist in Freüden, und seelig in Leiden die Liebe. G.". Wohl nicht Lavaters eigene Schrift.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vaterlehren und Vorsichtsregeln über Keuschheit und Erhaltung derselben nach den Gesetzen der Vernunft und des Christenthums für konfirmierte Töchter durch Beispiele erläutert von Friedrich Rehm, Pfarrer zu Immichenhain in der Grafschaft Ziegenhain.

      Erfurt, Georg Adam Keyser, 1794.. 98 Seiten Halbleder Pappband der Zeit , 16 x 9,5 cm. Gutes Exemplar, Vorsätze etwas braunfleckig, sonst durchgängig sauber. Einband mit nur leichten altersgemäßen Spuren. T3

      [Bookseller: Versandhandel Rosemarie Wassmann]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Politische Meinungen, oder über die Redensart: dieß mag zwar theoretisch wahr sein, ist aber in Praxi nicht anwendbar.

      o. O., o. Vlg., 1794.. 86 S. kl.8°, Pappband d. Zeit. Erste Buchausgabe. Ein Erstdruck erschien 1793 in "Berlinische Monatsschrift". - Zustand: Buchrücken mit 2 kl. Etiketten beschabt, Hinterdeckel mit kleiner Abriebstelle. Exlibris (Bibliothek des Staatsministers Freiherr von Berstett) u. Besitzvermerk im vord. Vorsatz. Innendeckel mit dünnen Einkerbungen. Seiten unterschiedlich gebräunt bzw. braunfleckig, zu Beginn u. am Ende mehr.

      [Bookseller: Antiquariat Basler Tor]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Philosophie chimique, ou vérités fondamentales de la chimie moderne, Disposées dans un nouvel ordre.

      Du Pont., Paris, 1794 - Seconde édition. Paris, Du Pont. 1794. 8°. 174 S. Geflammter Halblederband der Zeit mit rotem goldgeprägtem Rückenschild und etwas Rückenvergoldung. Ferguson 287. - Nahezu unveränderte massgebliche Neuausgabe nach 1792. - Mit der handschriftlichen Signatur des Verfassers auf der Titelrückseite. Die "Philosophie chimique" ist die Verdichtung der chemischen Erkenntnisse seiner Zeit. - Fourcroy (1755-1809), einer der wichtigsten Anhänger Lavoisiers, wurde nach dem Studium der Medizin in Paris und der Chemie an der École vétérinaire d'Alfort von Buffon am Jardin du Roi angestellt. In der Revolutionszeit wirkte er in verschiedenen politischen Ämtern. - Vorsatz mit Besitzerstempel des "Cantons-Physicus Dr. Kottmann, Solothurn". - Schönes, sehr sauberes Exemplar in gutem Einband. Sprache: Französisch Geflammter Halblederband der Zeit mit rotem goldgeprägtem Rückenschild und etwas Rückenvergoldung. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Daniel Thierstein]
 29.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Philosophie chimique, ou verites fondamentales de la chimie moderne, Disposees dans un nouvel ordre.

      Paris, Du Pont. 1794.. Seconde edition. 8°. 174 S. Geflammter Halblederband der Zeit mit rotem goldgeprägtem Rückenschild und etwas Rückenvergoldung.. Ferguson 287. - Nahezu unveränderte massgebliche Neuausgabe nach 1792. - Mit der handschriftlichen Signatur des Verfassers auf der Titelrückseite. Die "Philosophie chimique" ist die Verdichtung der chemischen Erkenntnisse seiner Zeit. - Fourcroy (1755-1809), einer der wichtigsten Anhänger Lavoisiers, wurde nach dem Studium der Medizin in Paris und der Chemie an der Ecole veterinaire d'Alfort von Buffon am Jardin du Roi angestellt. In der Revolutionszeit wirkte er in verschiedenen politischen Ämtern. - Vorsatz mit Besitzerstempel des "Cantons-Physicus Dr. Kottmann, Solothurn". - Schönes, sehr sauberes Exemplar in gutem Einband.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE MYSTERIES OF UDOLPHO

      G.G. & J Robinson , 1794. G.G. & J Robinson , 1794. First edition. Four volumes, bound in recent quarter cloth with gilt titles to spine. All half titles present. A fine set, uncut and unpressed, whose only internal flaws are a marginal repair to B1 in vol. I, and a marginal chip to E1 and tear with no loss to T1 in vol IV. Text generally fresh and clean with a light stain to the early pages of vol II. The author's fourth book and generally regarded as the seminal Gothic novel. Although preceded and influenced by Walpole's The Castle of Otranto and Leyland's Longsword, The Mysteries of Udolpho contributed most significantly in establishing the Gothic genre. "Mrs. Radcliffe's novels will always retain in English literature the important position due to the founder of a school who was also its most eminent representative." (DNB) 'Radcliffean fiction' became a sub-genre of its own and it was reading Udolpho that inspired Mathew Lewis to write The Monk which in turn influenced a host of other gothics. Indeed, direct influence of this book can be seen in Austen's Northanger Abbey (a parody of Udolpho in which the book is mentioned); Bronte's Jane Eyre; Scott's Waverley; Dickens' Little Dorrit; Collins' Woman in White and Du Maurier's Rebecca.

      [Bookseller: Jonkers Rare Books]
 31.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gedanken über einige dem Officier der leichten Reuterrey nothwendige Kenntnisse.

      Riga, Müller, 1794.. Mit 14 Abbildungen auf 13 teils gefalteten Kupfertafeln, 246 Seiten, 1 Blatt, Halblederband der Zeit, 21 x 18,5 cm,. Deckelbezüge etwas berieben, innen an den Rändern leicht gebräunt, auf bläulichem Papier gedruckt.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Practische Beobachtungen über den Betrieb des Grubenbaues auf Flötzgebirgen, besonders der Kupferschiefern. Zum Unterricht der Bergwerks-Eleven zu Rothenburg bestimmt.

      Berlin. Himburg. 1794.. XVI, 238 S. Dekorativer Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel.. Erste Ausgabe. - Selten. - Hoover 892. - Humpert 4072. - Egelmann, Bibl. mech. - techn. 436. - Dorn 388 (Vignette, dieser Titel nicht aufgeführt). - "In Paragraphen mit jeweils nachfolgenden Erklärungen gegliedertes Lehrbuch über die diversen Aspekte des Grubenbergbaus wie Gebirsgsarten, Schachtzimmerung, Förderung, Wetterführung und Wasserausförderung. Die Titelvignette stammt von Johann Wilhelm Meil, datiert 1780. Dargestellt ist eine Frauenfigur (wohl Göttin Kybele) mit Mauerkrone und Schlüssel vor einem Löwenpaar. Diese Vignette wurde vom Verleger Himburg seit 1781 für mehrere Werke über Mineralien und Bergbau verwendet" (vgl. Antiquariat Koch Berlin, Katalog 314, S. 106 ff.). - Gutes Ex., Text fleckenfrei, Vorsätze leimschattig, Innendeckel mit Fehlstellen des Bezugspapiers.

      [Bookseller: Antiquariat Michael Eschmann]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der teutsche Obstgärtner oder gemeinnütziges Magazin des Obstbaues in Teutschlands sämmtlichen Kreisen; verfasset von einigen practischen Freunden der Obstcultur. Komplett mit 22 Bänden, gebunden in 25 Büchern.

      Weimar, im Verlage des Industrie-Comptoirs. 1794 - 1804.. 8°. 25 Bände (18 braune Pappbände der Zeit mit handschriftlicher Rückennummer und aufgeklebter Rückensignatur; 7 gelbe Halbleinenbände mit hs. Rückentitel). Dreiseitenrotschnitt. 22 gestochene Frontispiz, 22 gest. Titelvignetten, 432 teils gefalteten, gestochenen Tafeln, 387 davon coloriert. Ausgeschiedenes Bibliotheksexemplar mit Stempeln ausschließlich in den vord. Vorsätzen, auf den Titeln und rückseitig der Frontispize. Die Einbände etwas berieben (wohl auch vom Entfernen einer Signatur) und angeschmutzt, Ecken zumeist durchstoßen. Im Innenbereich überwiegend angenehm sauber. Gutes Exemplar. Collationiert.. Im Vorsatz des 1. Bandes eingelegte Collation von alter Hand. Vereinzelt Korrekturen in alter Tinte (z.Bsp. die Fehlpaginierungen), beispielsweise in Band 1 auf 7 Seiten, Bde. 17/18 nur einmal, folgende gar nicht mehr. Genau so auch der Erhaltungszustand zum Ende hin immer besser werdend. Band 4 leicht gewellt. Tf.III, Bd.I / Tf.V, Bd.IV / Tf.IV, Bd.V / Tf.XXIII, Bd.VI / Tf.I, teils mit Fingerflecken, einige auch mit Braunflecken, davon vor allem auf den s/w Tafeln betroffen. #FL3499

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der teutsche Obstgärtner. oder gemeinnütziges Magazin des Obstbaues in Teutschlands sämmtlichen Kreisen; verfasset von einigen Freunden der Obstcultur

      Weimar, Industrie Comptoir, 1794-1797.. Band 1,3-8. 8°. Bd.1, 3-6 Original Franzbände in Schafsleder (Hardcover). Bd 7 und 8 Original Halbleder (Schafsleder). Vollrotschnitt. 2 ggpr. Rs, teils stärker beschabt, bzw. Beschriftung abgeblättert. Gut. Franzbände am Rücken mehr oder weniger ausgetrocknet und teils oberflächlich gespalten, bei Band 3 etwa zur Hälfte ganz gebochen. Kapitale Bd 1,3 und 4 deutlich bestoßen bzw. beschädigtVorsatz und schwach die Titel mit Dunklungen duch den Lederbesatz. Bis auf drei wurden die beigehefteten kolorierten Kupfer sauber entfernt. Vorhanden die nicht-kolorierten, teils gefalteten Kupfer. Diese im kräftigen Druck. Seiten und Tafeln am Fuß teils etwas feuchtigkeitsfleckig. Buchblöcke teils gebrochen, Bd. 1 und 3 teils im Satzspiegel gedunkelt, ansonsten sauber. Insgesamt innen schöne Exemplare der seltenen Reihe.. Jeder Band etwa 330 S. und jeweils ca. XL S. "Anzeiger des teutschen Obstgärtners sowie Inhaltsverzeichnis und Register. Im Band 1 auch das Register des zweiten Bandes. Je 2 Bände bilden einen Jahrgang. Insgesamt erschienen bis 1804 elf Jahrgänge. Jeder Band ist eingeteilt in vier Stücke a 2 Abtheilungen. Die 1. Abteilung ist jeweils der Charakteristik der (Obst)Bäume gewidmet (z.B. "Besondere Naturgeschichte der Geschlechter der Obstbäume") und der detaillierten Besprechung einzelner Sorten. Die 2. (eher praktische) Abt., "Vermischte Abhandlungen" beinhalten neben Korrespondenz, Buchbesprechungen usw. auch Aufsätze wie "Baumschul-Wesen", "Obst-Plantagenwesen" oder "Die Pomologie der Alten" (die sich mit dem Obstbau in der Antike beschäftigt) sowie konkrete Themen, wie Veredeln usw.. Beiträge aller namhaften Pomologen der Zeit, auch Übersetzungen ausländischer Schriften (z.B. Schabol). Dochnahl 115. Noch 28 vorhandene Kupfer: Bd.1 (mit XLIV S. "Anzeiger"): 1 (gef.), 2 (gef.), 3 (gef.), 12 (gef.), 16 (gef.). Bd.3 (mit XII S. "Anzeiger"): 4 (gef.), 8, 12 (gef.), 16. Bd.4: 4, 5 (gef.), 13, 17. Bd.5: 4 (gef.), 8, 12, 16. Bd.6: 23 (gef.), 28. Bd.7: 14 (gef.), 18 (gef.). 22. Bd.8: 4 (gef.), 8, 15 (gef.), 19 (kol.), 20 (kol.), 21 (kol.). Im Vorsatz von Bd. 1 ist noch in neuerem Blei die Zahl von 139 zumeist kol. Stichen angegeben. Also sind die Bücher leider erst in neuerer Zeit einem "Fledderer" in die Hände gekommen. Die pomologische Bedeutung der Bände ist durch die fehlenden Obstdarstellungen nicht eingeschränkt. Zumindest Band 3 sollte wohl neu gebunden werden. Dochnahl 115. Enslin/Engelmann 233, 306. Nissen BBI 2358. - Kirchner I, 2999.

      [Bookseller: Bibliotheca Botanica]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der teutsche Obstgärtner oder gemeinnütziges Magazin des Obstbaues in Teutschlands sämmtlichen Kreisen. Neunter Band. Weimar, Industrie-Comptoir 1798. 8°. 454 (recte 404) S., 2 Bll., mit gest. Titelvignette, gest. Titel-Porträt und 19 (18 altkolor.) Kupfertafeln, Ldr. d. Zt. mit 2 Rsch.

      . . Nissen BBI 2358 - Kirchner I, 2999.- Band 3 der bedeutenden pomologischen Zeitschrift, von der zwischen 1794 u. 1804 insges. 22 Bände erschienen sind; mit schönen Kupfern in leuchtendem Kolorit.- Enth. u.a. Pfirsichbaum; Birn- u. Apfelsorten; Benutzung der Mandel aus dem Zwetschkenkernen; Wartung u. Pflege der Obstorangeriebäumchen; Verfügungen gegen den Baumdiebstahl; Kirschen- u. Pflaumensorten.- Text etw. gebräunt u. braunfleckig, Ebd. berieben, 1 Rsch. besch.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("Herder").

      W[eimar], 7. X. 1794.. 2/3 S. auf Doppelblatt. Folio. Mit eh. Adresse (Faltbrief) und Siegel.. An den Amtmann Karl Johann Georg Büttner (1745-1826) in Roßla betreffs einer Verfügung des Oberkonsistoriums über den Seminaristen Schlömilch am Weimarer Landesschullehrerseminar: "Euer HochEdelgeb. ersehen aus beikommendem [...] Ober Consistorial Rescr[ipt], was in Ansehung der Substitution des Seminaristen Slömilchs verfügt worden. Da sich die Einführung nöthig macht, so ist die Präsentation auf den 18. p. Tr. gesetzt, wird seyn 19. Oct. u. wegen der Abkündigung künftigen Sonntags, auch sonst das Nöthige, was mir obliegt, an den Hrn. Pastorem u. den Substituendum erlassen worden. E. H. werden die Güte haben, Ihrerseits das Nöthige zu Gewöhnliche zu veranlassen [...]". - Papierbedingt stärker gebräunt und etwas braunfleckig; Bl. 2 mit kleinem Ausschnitt durch Siegelbruch (dieses zerdrückt). - Nicht in der Briefausgabe.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der teutsche Obstgärtner oder gemeinnütziges Magazin des Obstbaues in Teutschlands sämmtlichen Kreisen. Fünfter Band. Weimar, Industrie-Comptoir 1796. 8°. 394 S., 2 Bll., mit gest. Titelvignette u. 16 (12 altkolor.) Kupfertafeln, Ldr. d. Zt. mit 2 Rsch.

      . . Nissen BBI 2358 - Kirchner I, 2999.- Band 5 der bedeutenden pomologischen Zeitschrift, von der zwischen 1794 u. 1804 insges. 22 Bände erschienen sind; mit schönen Kupfern in leuchtendem Kolorit.- Enth. u.a.: Birn- u. Apfelsorten; Über die Obstkultur in Süder-Dithmarschen; Obstkultur in Schlesien; Beschreibung einer Obst-Kelter (1 Kst. zeigt eine Apfelmühle); Veredeln der Obstbäume, Okuliren.- Es fehlt d. Frontispiz, Text etw. braunfleckig, Ebd. berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anfangsgründe der Chemie. Zum Grundrisse akademischer Vorlesungen nach dem neuen Systeme.

      in der Waltherschen Buchhandlung, Erlangen, 1794 - 3 Bände. Erlangen, in der Waltherschen Buchhandlung 1794. 8°. 6 n.n. Bl., 447 S., 1 S. Verbesserungen; Titel, S. 448-870; S. 871-1194, 2 n.n. Bl. Inhalt. Geflammte Kalbslederbände der Zeit mit roten und grünen goldgeprägten Rückenschildern und Rückenvergoldung. Ferguson 1, 404. - Erste Ausgabe. - Hildebrandt (1764-1816) arbeitete, nach seinen Studien in Göttingen bei Blumenbach, Baldinger und Murray, in Braunschweig als Anatom, 1793 wurde er als Professor der Medizin, Chemie und Physik an die Universität Erlangen berufen. In der Chemie gilt er als einer der ersten Vertreter der neuen Theorien von Lavoisier in Deutschland. - Exlibris und zeitgenössischer Besitzerstempel auf den Vorsätzen. Papier durchgehend, zum Teil stark, gebräunt und stockfleckig. - In sehr schönen Halblederbänden. Sprache: Deutsch Geflammte Kalbslederbände der Zeit mit roten und grünen goldgeprägten Rückenschildern und Rückenvergoldung. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Daniel Thierstein]
 39.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        A New and Correct Map of Scotland or North Britain with all the Post and Military Roads, Divisions, &c

      London: Sayer, 1794 London: Sayer, 1794. unbound. Map, in two sheets. Copper plate engraving with original outline hand color. Each image measures 24.25" x 21.25". This large-scale wall map of Scotland depicts the country in intricate detail. Based on the work of Marcus Armstrong, this two-part map has a particular focus on military and post roads. Hand-colored lines divide and subdivide shires, mountains are depicted pictorially, and bodies of water such as lochs and firths are all labeled. At the upper right is a large inset of the "The Islands of Shetland or Zetland." The upper left corner contains a decorative title cartouche, and the map's lower left contains a key of "Distances of the Principal Stages on the Great Roads Leading from Edinburgh." The map is in good condition with some chips and stains in the margins . Minor offsetting throughout. Robert Laurie (c. 1755 - 1836) and James Whittle (1757-1818) were London-based map and atlas publishers active in the late 18th and early 19th century. Their firm combined Laurie's engraving skills with Whittle's social contacts and print sales experience. Together, they published numerous maps and atlases, often enlisting prominent cartographers such as Kitchin, Faden, Jefferys and others to update and modify their plates. This large map is an impressive example of their work.

      [Bookseller: Argosy Book Store ]
 40.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Prolegomena zu einer jeden künftigen Metaphysik die als Wissenschaft wird auftreten können.

      Frankfurt und Leipzig, 1794.. 222 Seiten Hardcover/Pappeinband. Einband etwas berieben und angestaubt, stockfleckig, ansonst guter und sauberer Zustand. -------------------------------------------------------------------------- Noch zu Lebzeiten Kants (1724-1804) erschienene Nachdruckausgabe. (Ziegenfuss S. 642; Warda: 78: 3 Varianten der EA von 1783).

      [Bookseller: Antiquariat Deinbacher]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Prolegomena zu einer jeden künftigen Metaphysik die als Wissenschaft wird auftreten können, von Immanuel Kant.

      Frankfurt und Leipzig. 1794.. Vermutlich 2. Auflage. 21,5x13 cm. 221 S. Schmuckloser Halbleinenband aus neuerer Zeit. Angestaubt und etwas fleckig. Innen wenig gebräunt, Titelseite, sonst nur Seitenränder und Seitenschnitt etwas stockfleckig. Von unten her auf einigen Seiten dezenter größerer Wasserfleck. Unbeschnitten. Sonst guter Zustand.. 1. Auflage 1783 (Ziegenfuss S. 642; Warda: 78: 3 Varianten der EA von 1783). Mit hübscher gestochener Titelei und kl. Verzierung oberhalb jeder Seite.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Scenen aus der französischen Revolution. [Handschriftlicher Einbandtitel].

      [Augsburg], Gebrüder Klauber, [1794].. Quer-Gr.-4to. (27,7 x 35,4 cm). 42 Kupfertafeln. Pappband des 19. Jahrhunderts mit Buntpapier-Bezug und Papier-Deckelschildchen mit handschriftlichem Titel "Scenen aus der französischen Revolution.". Seltener Erstdruck dieser Tafelfolge der pittoresken Bilddokumentation zum Revolutionsgeschehen in Frankreich. Mit den schönen Kupfertafeln von J. Anton Otto und Paul Jakob Laminit nach Veny, Monet, Prieur u. a. in hervorragenden, scharf zeichnenden Abzügen. Tafel 3 signiert und datiert: "P. J. Laminit fec. 1794." Die Druckplatten gingen später in den Besitz des Verlags Ch. Müller in Memmingen über, der die Tafeln 1815 unter dem Titel "Denkbuch der Französischen Revolution vom ersten Aufruhr in der Vorstadt St. Antoine den 28. Apr. 1789 bis zum Todestag Ludwig's XVI. den 21. Jänner 1793 in 42 Kupfern, mit einem erläuternden Texte" mit Text von Franz Eugen Joseph Anton von Seida und Landensberg erneut abdruckte. Müller ließ dazu den hier mittig unterhalb der Darstellungen erscheinenden Verlagsvermerk "Zu finden bey den gebrüder Klauber" aus den Druckplatten auspolieren. In den Jahren 1818-1819 erschien dort auch noch eine erweiterte zweibändige Ausgabe mit 84 neu gestochenen Tafeln. - In den breiten Blatträndern schwach fleckig, die Darstellungen jedoch nicht betroffen, 1 Blatt im Rand mit kleinem Loch. - Vgl. Rümann 1189.

      [Bookseller: Antiquariat C. Rinnelt]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reise nach Maynz (zur Zeit des Bombardements). 2 Bände. 250 S., 2 Bl.; 373 S., 1 Bl. Pappbde d. Z. (fleckig) mit handschriftl. Rückenschild.

      Altona und Leipzig, Kavensche Buchhandlung, 1794.. . Erste Ausgabe. Sehr seltene und frühe Schrift des adeligen Jakobiners Graf Moltke (1765-1843). Moltke, aus dem dänischen Zweig der Familie stammend, widmete sich später ganz der Literatur und den Wissenschaften und war, ohne je ein Staatsamt zu bekleiden, sein Leben lang engagiert, wenn es um Freiheit und eine Verfassung für Schleswig-Holstein ging. Friedrich Perthes erinnerte sich: "Eine herrliche Männergestalt mit edler Stirn und blitzendem Auge, lebte seit dem Anbeginn dieses Jahrhunderts auf Nütschau, einem holsteinischen Gute, welches er als geringen Ersatz für das verlorne Familienlehn auf Seeland erworben hatte. Ueberbrausend an Kraft und reicher Phantasie war er mächtig von den ersten Eindrücken der französischen Revolution ergriffen worden und gehörte Jahrelang zu den feurigsten, aber gewiß auch zu ihren reinsten Anhängern" (aus 'Friedrich Perthes Leben', hrsg. von dessen Sohn). Und die Neue Allgemeine dt. Bibliothek (1795, 17. Bd, S.75 ff.) schrieb: "Von alledem, was man in einer Reisebeschreibung gewöhnlich sucht, ist hier wenig oder nichts zu finden, dafür aber desto mehr Dinge, die niemand hinter diesem Titel erwarten sollte. Politische Cruditäten aller Art, Ausfälle gegen den Adel ... unbedeutende Reisevorfälle in einem unbändigen, launigseynsollenden Wortschwall erzählt, Anekdötchen, Witzeleyen alles in einem Styl und in einer Manier, die alle Aeffereyen des theuren Freundes Cramer (dessen unsterblicher Neseggab fleißig citirt wird) auf das glücklichste und täuschendste nachäfft." - Die bibliographischen Angaben, es seien vier Bände erschienen, sind falsch. Keines der wenigen nachweisbaren Exemplare hat mehr als zwei Bände. Die Angabe bei Goedeke hat ihren Grund wahrscheinlich in der Ankündigung Cramers, Moltke gedenke, die Reise "in vier Theilen zu beschreiben" (Bd l, S. 13). Alle Bibliographen vermitteln auch den Eindruck, das Werk sei unter alternativen Titeln erschienen: wie vorliegend und als 'Buitenspoorigheeden', Erste (u. s. w.) Excursion. Dies sind jedoch nur die - auch hier vorhandenen - Schmutztitel (vgl. Cramers Vorrede, S. 14: "Ich nahm es in die Hand, und sah sogleich auf den äußern Schmutztitel: Buitenspoorigheeden Erste Excursion."). Schließlich sind auch die Angaben "1795" für den zweiten Band falsch; beide Teile sind 1794 erschienen. - Innen frisch. Gestochenes Exlibris des Nürnberger Verlegers Adam Gottlieb Schneider, darüber kleines altes Namensexlibris von Franz Heerdt auf dem Innendeckel. - Goedeke V 431, 8, 1 (nennt irrig vier Bände, dem folgt Kosch X 1270). Kayser, Bücher-Lexicon IV 132 (2 Teile).

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Albrecht der Friedländer. Hochverräther durch Cabale. Halb Geschichte einer mißlungenen Revolution des siebzehnten Jahrhunderts, halb Roman. 4 Bl., 215 S. Halblederbd d. Z. (berieben, oberes Kapital lädiert) mit Rückenschild.

      Leipzig, Wilhelm Heinsius d. J., 1794.. . Erste Ausgabe, äußerst selten. Geschichte eines Emanzipationsversuchs am Beispiel Wallensteins. Rebmann versucht mit diesem historischen Roman auch, den "abscheulichen und schädlichen Geschmack" des breiten Publikums zu heben, das, um den "litterärischen Heishunger zu befriedigen, Geschichten aus den Ritterzeiten (wie) die eckelsten Speisen ... gierig verschlingt" (Vorrede). - Kaum fleckig; nur in fünf deutschen Bibliotheken nachweisbar. Nicht im JAP seit 1950. - Kawa 11. Goed. 547, 6, 5. VD18 10250433.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte der französischen Eroberungen und Revolution am Rheinstrome vorzüglich in Hinsicht auf die Stadt Mainz. Erster (einziger) Theil. 2 Bl., 300 S. und 32 S. Beilagen. Guter Halbpergamentbd d. Z. mit handschriftl. Rückenschild.

      Frankfurt am Main, Andreä, 1794.. . Erste Ausgabe. Die erste wissenschaftliche Darstellung des Custine'schen Feldzugs. - Gutes Exemplar. - Martin/Walter 33907. MNE II 363.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.