The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1776

        Historisch-critische Untersuchung sämmtlicher Nachrichten von der ehemaligen, aud der pommerschen Küste befindlich gewesenen und so hoch berühmten Seestadt Jomsburg.

      Copenhagen, Leipzig. Verlegts Christian Gottlieb Proft.1776.. EA. 22x18,5 cm. 1 Bl., 44 S., 1 Bl. Halblederband mit Lederecken und Resten eines abgelösten Bibliotheksrückenschildes unten. Goldgeprägte Blümchen auf dem Rücken teils abgerieben. Unteres Kapital mit Wurmfraß- und Fehlstellen. Kanten etwas bestoßen. Innen wenig gebräunt, etwas angestaubt aber insgesamt altersbedingt sehr guter Zustand. Einige Wurmfraßlöcher ohne Textverlust. Titelseite gestempelt.. Mit gestochener Titelei, sehr hübscher gest. Verzierung oberhalb der Einleitung sowie einer Schlussvignette. Inhalt: Einleitung: ob das bey den nordischen Scribenten so hochgerühmte Jomsburg mit der ehemaligen Stadt Julin einerley gewesen? I. Abtheilung: Beweis, daß Julin und Jomsburg zwey ganz verschiedene Oerter gewesen. Mit einer 2-fach gefalteten, gestochenen Karte "Conspectus Insulae Wollin cum locis adjacentibus" Millitaria Germanica communia. II. Abtheilung: Bestimmung der Gegend, wo Jomsburg wahrscheinlicherweise befindlich gewesen. Mit einer 2-fach gefalteten, gestochenen Karte "Die Oost See" sowie einer weiteren gefalteten, gestochenen Karte "Mare Balticum" und darauf einer hübschen gestochenen Illustration. III. Abtheilung: Versuch einer zusammenhängenden Geschichte von Jomsburg. Christian Wilhelm Haken wurde am 12. Juli 1723 in Greifswald geboren. Sein Vater war ein Postmeister, seine Mutter war die Tochter eines Pfarrers an der Marienkirche in Belgard, Christian Tornow. Christian Wilhelm Haken wuchs zunächst bei seinem Großvater Christian Tornow in Belgard auf. Nach dessen Tod besuchte er von 1740 bis 1743 das Gröningsche Collegium in Stargard in Pommern. Danach studierte er bis 1747 Theologie an der Universität Königsberg. 1748 wurde er Pfarrer in Jamund bei Köslin. 1771 wurde er zum ersten Pfarrer an der Marienkirche in Stolp gewählt. 1772 wurde er zum Vorsteher der Synode und zum Leiter der Stolper Schulen ernannt. Christian Wilhelm Haken starb in Stolp am 20. Dezember 1791. (Wikipedia)

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Atlas für die Jugend und alle Liebhaber der Geographie nach Büschings Lehrart eingerichtet. Nebst einer Abhandlung von der Erd- und Himmelskugel mit XXIV. (24) illuminierten kleinen Landkarten nach Delisle.

      Augsburg Conrad Heinrich Stage 1776,. (16) S., 442 S., (18) S. Register und (1) S. Nachricht, mit 24 kolorierten, ausklappbaren Kupferstichkarten und einem schwarzweißen Frontispiz, 17 x 10 cm, Ldr., Lederband der Zeit berieben - vorderer Vorsatz herausgetrennt - Seiten papierbedingt leicht gebräunt und fleckig - die Tafel I. fehlt, die Tafeln XII. und XXIV. sind halb herausgetrennt, Tafel XIV. mit Randläsuren, Tafel XVII. mit kleinsten Löchern und die Tafel XXIII. mit Randläsuren und Fehlstellen ohne Bildverlust, sonst - fest in der Bindung und * gutes Exemplar *. Gerne sende ich Ihnen auf Anfrage weitere Bilder des Titel per E-Mail. More pictures of this book are available on request by email.

      [Bookseller: Bernd Karuseit Antiquariat]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De l'Eloquence du Barreau -

      Chez Laporte 1776 -, Paris - 1 In-12 327 pp. Reliure pelin veau du temps. Dos à nerfs orné de caissons dorés. Tranches sanguines. Intérieur frais. Bel exemplaire Passionnant ouvrage sur le métier d'avocat. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie KOEGUI]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Reales Staats-Zeitungs- und Conversations-Lexicon, darinn so wohl die Religionen, die Reiche und Staaten, Meere, Seen, Inseln, Flüsse, Städte, Festungen, Schlösser, Häfen... als auch andere in Zeitungen und täglichem Umgang vorkommende, ingleichen juristische und Kunstwörter beschrieben werden. Neue verbesserte und vermehrte Auflage. Mit gest. Frontispiz von Bernigeroth fil. nach Richter u. 8 gefalt. gest. Tafeln von Leonhard Michael Steinberger. Leipzig, Gleditsch, 1777. 8vo. (22,0 x 13,5 cm). 13 Bl., 2734 (recte 2740) Sp. Lederband d. Zt. mit goldgeprägtem Rückenschild.

      . . Spätere Auflage des bekannten Lexikon. - Mit einem 16 S. umfassenden "Verzeichniß der Bücher, welche auf Kosten Johann Friedrich Gleditschens Buchhandlung in Leipzig gedruckt, oder in starker Anzahl nebst vielen andern zu bekommen sind. 1776." - Sp. 2363-2368 doppelt vergeben. Provenienz: Francisco Carolinum; entwidmeter Stempel auf dem Titel. Seemann 316. - Beschabt, oberes Kapital mit minimaler Fehlstelle. Teilweise stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Curiöses und reales Natur - Kunst - Berg - Gewerk - und Handlungs-Lexicon, darinnen nicht nur die in der Physik, Medicin, Botanik, Chymie, Anatomie, Chirurgie und Apothekerkunst, wie auch in der Mathematik, Astronomie, Musik, Mechanik ... gebräuchliche Kunstwörter beschrieben werden ... Welches als der zweete Theil des realen Staats-Conversations- und Zeitungs-Lexici mit grossem Nutzen zu gebrauchen. Ehemals herausgegeben von D. Georg Heinrich Zinken, jetzt aber aufs neue durchgesehends verbessert und umgearbeitet.

      Leipzig, Johann Friedrich Gleditsch, 1776,. GLDr.der Zeit, [30], 2542 Spalten, 8° mit Rückenschildchen u. Frontispizkupfer. Einband etwas berieben u. Abgegriffen. Kanten u. Ecken beschbat; beide Kapitale mit kleinem Verlust eingerissen. Seiten durchlaufend leicht altersgebräunt, stellenweise wenig fleckig. Besitzerunterschrifte auf Vorsatz. Ansonst gutes u. wohlerhaltenes Exemplar. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Niklas Machiavellis Unterhaltungen über die erste Dekade der römischen Geschichte des T. Livius in drey Büchern. Aus dem Italienischen übersetzt (von Johann Georg Scheffner).

      Danzig, bey Jobst Herrmann Flörke. 1776.. 3 Bände. 8°. 3 n.n. Bl.,320 S.; 239 S.; 288 S. mit gestochenem Frontispiz von F.C. Krüger nach Littret und 3 kleinen Holzschnitt-Titelvignetten. Schöne Halblederbände der Zeit mit grünen und roten goldgeprägten Rückenschildern und wenig Rückenvergoldung.. Bertelli-Innocenti 110. - Dieser Titel nicht bei Goedeke IV/I, 112, 47. - Erste deutsche Ausgabe der " Discorsi sopra la prima deca di Tito Livio" ein intellektueller und politischer Wegweiser für alle, die eine freie Republik begrüßen. Der Übersetzer Johann Georg Scheffner (1736-1820) war engste Freund Immanuel Kants in Königsberg. Bekannt mit Herder, Hippel, Gottsched, Hamann, Lessing u.a. war er begeisterter Freimaurer und der einzige deutsche Autor erotischer Gedichte von Qualität. Seine "Gedichte im Geschmack des Grecourt" gelten als ein Höhepunkt der deutschen erotischen Literatur. - Papier stellenweise gebräunt und leicht stockfleckig. Mit handschriftlichem Besitzvermerk auf dem Vorsatz. Band 2 und 3 mit dem gestochenen Exlibris von Balthasar Anton Dunker für Jo. Freudenberger (Wegmann 2427). Einbanddeckel leicht beschabt. Rückenschild von Band 2 mit kleiner Fehlstelle. Dekoratives Exemplar. - Selten.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geografie, Sammandragen utur De Nyaste och Tilförliteligaste Auctoren. I, II:1-2, III:1-2, IV, V.

      - I. Delen. Stockholm 1776 hos Bokhandlaren D. Segerdahl för auctorens räkning. Tryckt hos Lars Wennberg. 8.o. Graverat titelblad,(8),345,(5) s.; Andra Delen. Innefattande Helvetien, Förenta Nederland, Tyskland och Preusiska Herraväldet. Stockholm, J. C. Holmberg 1788. 8:o. (4),432,(2),433- 863,(1) s.; Tredje Delen, Förra Bandet. Innefattande Stor-Brittanien. Stockholm, J. C. Holmberg 1793. 8:o. (4), 624 s.; Tredje Delen, Sednare Bandet. Innefattande Danska Riket. Stockholm, J. C. Holmberg 1794. 8:o. (10), 414 s; 4 Tomen. Innehållande: Asien, Africa, Nord-America, Syd-America och Polynesien. Stockholm, Tryckt hos Anders Zetterberg 1795. 8:o. (8), 671, (1) s.; (V. Delbeteckning på rygg.) Beskrifning Om Frankrike, Efter dels nuvarande Indelning, jämte de eröfrade Länderne i Europa, samt dess Besittningar i de öfrige Verldsdelarne. Stockholm, J. C. Holmberg, 1796. Samtida välbevarade halvskinnband i kalv, ryggar med rik gulddekor. Rödfärgade snitt. Tredje Delen, Förra bandet titelblad och första bladet är 8 mm mindre i nedre kant, avslutas med råkanter från arket. Namnteckning A. G. Berger på främre pärms spegel Del III:2. 18,5 x 11,5 cm. 7 voymer.*Den här betecknade Del V är en nyutgåva av beskrivningen om Frankrike. Här saknas de fyra delarna som beskriver Sverige och Finland samt delen om sydvästra Asien som utkom 1802.[#\36632]

      [Bookseller: Antiquaria Bok & Bildantikvariat AB]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Townbook of Rome, Rossini P., anno 1776, 9 engravings

      Townbook of Rome, ,776. We offer an interesting book, edited by Rossini Pietro, "Il Mercurio errante delle grandezza di Roma, tanto antiche, che moderne. Di Pietro Rossini Antiquario, diviso in due parti,..." Here only part II., 12°, 15,5x9,5 cm., 526 pages, lacking page 457-480, original vellum binding, with 9 copperengravings. Edited anno 1776.

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Opuscoli di fisica animale, e vegetabile

      Modena, Presso la Società Tipografica, 1776. 1776 Edizione originale. 2 voll. in 8°, p. XVI,304; (4)277(5, invece di 3, perché l'Errata del primo vol. è legato alla fine del secondo). 6 tavole ripiegate incise da D. Cagnoni (2 alla fine del primo, 4 alla fine del secondo vol). Esemplare a pieni margini. Leggerissime fioriture. Bella legatura ottocentesca in pelle con nervature, decorazioni e titoli in oro ai dorsi. (Gamba, 2449).

      [Bookseller: Studio Bibliografico Marisa Meroni]
 9.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        An Act to Prohibit all Trade and Intercourse with the Colonies . . . during the Continuance of the Present Rebellion

      London: Charles Eyre and William Strahan, 1776. London: Charles Eyre and William Strahan, 1776. Near Fine. Complete title: "An Act to Prohibit all Trade and Intercourse with the Colonies of New Hampshire, Massachuset's Bay, Rhode Island, Connecticut, New York, New Jersey, Pensylvania, the Three Lower Counties on Delaware, Maryland, Virginia, North Carolina, South Carolina, and Georgia, during the Continuance of the present Rebellion within the said Colonies respectively; for repealing an Act, made in the Fourteenth Year of the Reign of His Present Majesty, to discontinue the Landing and Discharging, Lading or Shipping, of Goods, Wares, and Merchandize, at the Town and within the Harbour of Boston, in the Province of Massachuset's Bay; and also Two Acts, made in the last Session of Parliament, for restraining the Trade and Commerce of the Colonies in the said Acts respectively mentioned; and to enable any Person or Persons, appointed and authorised by His Majesty to grant Pardons, to issue Proclamations, in the Cases, and for the Purposes therein mentioned." [2],215-244 p.; 31 cm. (folio). Disbound. Title page reads "Anno Regni Georgii III. . . . At the Parliament begun and holden at Westminster, the Twenty-ninth Day of November, Anno Domini 1774, in the Fifteenth Year of the Reign of our Sovereign Lord George the Third . . . And from thence continued, by several Prorogations, to the Twenty-sixth Day of October, 1775; Being the Second Session of the Fourteenth Parliament of Great Britain." Woodcut royal coat of arms above the imprint. Woodcut headpiece and historiated initial at the beginning of the act. This act prohibited all trade with the American Colonies in rebellion against Great Britain and specified the distribution of the forfeited ships and cargoes when captured by the British. In Near Fine Condition: disbound; clean and bright.

      [Bookseller: Classic Books and Ephemera]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        NOUVEL ATLAS DES ENFANS, ou Principes Clairs pour Apprendre Facilement et en Fort peu de Tems la Geographie, suivi d'un Traite Methodique de la Sphere... Enrichi de XXIV Cartes Enluminees.

      Amsterdam, Vlam, 1776.. Nouvelle Edition. Revue & Corrigee. XX, 232 S. 24 gefalt. Farbkarten. Avec 24 plans sur cuivre colores et depliants. Schöner zeitgen. Ledereinband mit Rückenvergoldung. Kl.8vo. / Reliure en plein-cuivre. / Leather-binding. 16 x 10 cm.. Very rare childrens atlas. In addition to the geographical section there is in this edition a chapter on the use of the globe and to understand movements of the earth. This atlas has 24 hand-colored folding maps. The frontispiece and the title marque on the back are lost. //..// Schönes Bändchen mit schönen, gefalteten und handkolor. Europa- und Weltkarten sowie farbigen Vor- und Nachsätzen. Das "gestochene Frontispiz" fehlt. Der Register vollständig, aber vom Buchbinder "verbunden". So ist die Seite 223- 226 zwischen den Seiten X und XI gebunden. Seite 227-228 sowie 219/220 vertauscht. Rückenschildchen fehlt. Neme von alter Hand gegenüber des Innentitels. //..// Un atlas tres rare. Le frontispiece manque. Sans marque du titre sur le dos. Papier a l'interieure en tres bon etat. Vieux nom manuscrit en face du titre.

      [Bookseller: Antiquariat Karel Marel]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte der Kunst des Alterthums. Nach dem Tode des Verfassers herausgegeben von der kaiserlichen königlichen Akademie der bildenden Künste. 2 Bände in 3. 6 Bl., LXXII, 618 S.; Titel, S. 619-881, 28 Bl. Register. Mit gestoch. Titel- und 20 großen gestoch. Textvignetten von J.C. Winkler, Mark und Brunet. 4°. Etwas spät. grüne Halblederbde mit 2 Rückenschildern und Filetenvergoldung.

      Wien, Akademischer Verlag, 1776.. . Frisches Exemplar der maßgeblichen 'Wiener Ausgabe' von Winckelmanns Hauptwerk, das sowohl als wissenschaftliche Leistung, als richtungsweisende Ästhetik wie als Sprachkunstwerk die Zeitgenossen von Lessing bis Goethe in hohem Maß beeinflusst hat. Das vollständig umgearbeitete und auf fast den doppelten Umfang erweiterte Manuskript lag bei Winckelmanns gewaltsamem Tod bereits druckfertig vor; der Mörder überraschte ihn gerade bei der Abfassung seiner 'Erinnerungen für den künftigen Herausgeber der Geschichte der Kunst', in denen er genaue Angaben über den Druck, das Register und die Textanordnung gab. "Durch dieses Werk wurde Winckelmann zum Begründer der wissenschaftlichen Archäologie, indem er (hier) die Denkmäler der Antike mit ungewöhnlicher Einfühlung in einen stilgeschichtlichen Zusammenhang ordnete. Von weitester Wirkung auf sein Jahrhundert (Lessing, Goethe); maßgeblich für die Wendung vom galanten Antikebild des Barock und Rokoko zum idealistischen Griechenideal und dem klassizistischen Schönheitsbegriff" (Wilpert). In der umfangreichen Vorrede legt Friedrich Justus Riedel die Grundsätze seiner Textrevision dar; die illustrative Ausstattung besorgte Jacob Schmutzer, der Direktor der Kupferstichakademie. - Exlibris. Gelegentlich leichter Abklatsch der Kupfer. Sonst schönes, frisches, breitrandiges Exemplar auf besserem, starkem Bütten. - Goed. IV 1, 301, 12. Ruppert S. 13. Rümann 1276. Carter-Muir 210. Nicht bei Borst.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sacrorum bibliorum concordantiae juxta exemplar Vulgatae editionis Sixti V. Pontificis Maximi jussu recognitum, et Clementis VIII. authoritate editum. Singulari olim studio et industria theologorum Coloniensium emendatae et locupletatae, postea Bambergae saepius impressae, nunc autem novis curis revisae et a multis erroribus expurgatae.

      Augsburg, Matthäus Rieger, 1776.. Fol. Titel in Rot u. Schwarz m. gest. Vignette. 586 nn. Bll., HLdr. d. Zt. m. Rückenverg., goldgepr. Rückenschild, marmor. Deckeln u. dreiseitigem Farbschnitt.. Dreispaltiger Druck. - Einband (bes. Kanten) etw. berieben u. bestoßen. Altes Nummernschildchen a. Vorderdeckel. Kleiner alter Kaufvermerk a. Vorsatzblatt. Durchg. etw. gebräunt u. stockfleckig. -

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gli uccelli di Sardegna.

      1776. Sassari, G. Piattoli, 1776. Small-8vo (145 x 100mm) . pp. (10), 334, (2), with 1 engraved title and 6 engraved plates. Contemporary calf, richly floral gilt spine with 5 raised bands and 2 gilt-lettered labels. This charming and nicely illustrated early monograph of the birds of Sardinia is devided into Land- and Water-Birds. It was also published as the second volume of the author's "Storia Naturale di Sardegna". Francesco Cetti (1726-1778) was a Jesuit priest and was sent to Sardinia to help improve the standard of education on the island. In 1766 he was appointed to the Chair of Mathematics at the University of Sassari. Cetti is commemorated in the name of the Cetti's Warbler 'Cettia cetti'. Some pages with small wormhole (not affecting the letterpress); else a good copy of this scarce ornithological treatise. cf. Nissen IVB, 859; Wood 283..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Komplette Folge von 6 Ansichten "äußere Prospekte der Stadt Frankfurt".

      . 6 Radierungen von Johann Jakob Koller, 1776-77, je ca. 28 bis 29 x 46 bis 48 cm.. Thieme-Becker Bd. XXI, S. 239 (diese Folge erwähnt); Slg. Stiebel I, 22: "berühmte Folge". - Der Zürcher Zeichner und Radierer Koller (1846 - 1806 in Amsterdam) war von 1774 bis 1777 in Frankfurt ansässig. In dem Kaufmann Peter Florus Gerning fand er einen Gönner, der ihm eine reiche künstlerische Entfaltung ermöglichte. Sein bedeutendstes Werk aus dieser Zeit ist die vorliegende Folge. - Das Titelblatt mit reicher floraler und ornamentaler Umrahmung, gestochener Widmung an den Magistrat der Stadt und im unteren Teil mit einer Ansicht den Main entlang; ferner vier Gesamtansichten aus den vier Himmelsrichtung und eine Ansicht "von der Wald-Seite". Alle Blätter mit deutschen und französischen Titeln, Wappen und Datierungen. Im weißen Unterrand jeweils mit kleinem Sammlerstempel (bekrönte Initiale N; nicht bei Lugt). - Mittelfaltspuren; ein Blatt mit hinterlegtem Einriss bzw. Quetschfalte; mit knappen Rändchen. - Alle Blätter in einheitlichen, älteren Holzrahmen mit vergoldeten Fleurons auf den schwarzen Ecken und vergoldetem Perlstab. Sehr repräsentative Folge!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'Iliade. 2 vol. (Ilias in ital. Sprache). Nuovamente tradotta dall'original Greco in versi sciolti e la batracomiomachia in ottave

      Venezia Presso Pietro Savioni in Merceria 1776,. 0 S., gr.8°, OPergament. Gestochenes Frontispiz (Piertro Ant. Novelli inv. e del. Ant. Baratti scol.) Titelvignette in beiden Bänden. Bd. 1: 435 Seiten. Bd. 2: 478 S. Es fehlt bei Band 1 das rote Rückenschildchen, dort ist der Pergamentrücken etwas heller, bei Band 2 ist das Rückenschildchen vorhanden mit goldener Beschriftung und Umrahmung. Handschriftliche Nummer in beiden Bänden am Schmutzblatt oben. Bücher sind in einem gutem Zustand.

      [Bookseller: Buchhandlung W. Neugebauer GmbH]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Aristophanis Comoedia Plutus cum bergleri ac dukeri integris kusteri vero atque hemsterhusii selectis notis et Coluthi Raptus Helenae curavit suasque animadversiones (...)

      Nürnberg [ Norimbergae] In Officina Felseckeriana [ Felsecker ], 1776.. (xii),276 Seiten Halbleder der Zeit. Äusserst rar. Halbleder der Zeit mit Rückengoldprägung und Rückenschild; Kanten bestossen, Deckelbezüge fast komplett abgerieben und mit Wasserrand.- Besitzeintrag von alter Hand (1793) auf Innentitel, hübsche Titelvignette.- Übliche Altersspuren an Block (etwas angestaubt, etwas altersfleckig etc.pp.-[interner vermerk -> -> -> BITTE BEACHTEN: Dieser Titel befindet sich nicht hier im Hause, sondern in meinem auswärtigen Nebenlager. Der Versand von dort erfolgt 1-2mal wöchentlich <- <- <- HAA-13579bec '\m/'

      [Bookseller: Wimbauer Buchversand]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Voyage en Arabie & en d'autres pays circonvoisins. Traduit de l'Allemand. Band 1 (von 2).

      Amsterdam, Utrecht, Baalde; Schoonhoven, 1776.. ( In französischer Sprache ) VIII Seiten., 3 Bll., 409 Seiten. Mit gestochenem Titel u. 72, teils gefalteten Kupfertafeln und -Karten, Broschur der Zeit, 4° ( 27 x 22 cm ). Erste franz. Ausgabe. - Bruun II, 413 - Gay 3589 - Henze III, 611 - Mit den Karten von Jemen und vom Nil-Delta sowie den Ansichten von Gibraltar, Marseille, Raschid, Damiat, Hadie, Taas etc. Ferner mit Hiroglyphen, Trachten, Gerätschaften u.a. - Der broschierte Einband berieben und beschädigt ( Einbandrücken auch stärker ). Innen unbeschnitten, 1 Plan lose, 1 Plan mit Loch. Seiten bzw. Tafeln leicht und vereinzelt etwas gebräunt, gering fleckig. ( Gewicht 1400 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ) // First French edition. - Vol 1 (of 2). With engraved title and 72, some folded, copper engraving maps/ plates. - Contemp brochure (worn). - Uncut, 1 map loose, 1 map with hole, some browning, minor staining..

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Breve compendio di maravigliosi secreti approvati, e praticati con felice successo nell' Indisposizioni Corporali.

      Venedig, Occhi, 1776.. (18,5 x 12 cm). XVI, 223 S. Interims-Pappband unbeschnitten.. Späte Ausgabe des erstmals 1655 erschienenen Werkes über Alchemie, Astrologie und Medizin. - Der Verfasser, ein römischer Mönch, beschreibt hier zahlreiche Geheimmittel sowie verschiedene Arzneimittel, Öle, Farben, Kosmetika, Perlen, Korallen etc. - Sauberes und breitrandiges Exemplar. Einband leicht angestaubt. - Thorndike VII, 595; vgl. Duveen 33; Ferguson, Secrets IV, 24 und Suppl. I, 36 (jeweils andere Ausgaben)

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recherches sur le calcul integral aux differences partielles.

      (Paris, 1776).. (25 x 20 cm). SS. 341-408. Moderne Broschur. (Aus: Memoires de l'academie royale de sciences).. Erste Ausgabe einer seiner seltenen frühen und bedeutenden Arbeiten. Es ist dies eine Überarbeitung der 1771 in den "Acta eruditorum" erschienenen Veröffentlichung. Laplace zeigt hier die virtuose Beherrschung der Infinitesimalrechnung, indem er partielle Differentialgleichungen 2. Ordnung auf ihre Lösungsmöglichkeit untersucht und die Kaskadenmethode entwickelt. - Sauber und breitrandig. - DSB 15, 292; Poggendorff I, 1376 Scarce first edition. - "In any case, he had arrived at a general method (since called the cascade method) for solving linear partial differential equations" (DSB). - Recent wrappers, fine.

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        SEFER HA-ASCHLI RAV RABI. ??? ????? ?????

      Fiorda [d. i. Fürth], Chaim ben Tsevi Hirsh 537 [d. i. 1776].. 2°. 704 S. Mit ill. Tit. in Holzschn. HLdr. d. 19. Jhdts. Tit. (m. kl. Fehlstelle) u. mehrere Bll. am Rd. verstärkt, gegen Ende tlw. m. gering. Textverl. Vors. m. Bleist. beschrieb.. Das Werk enthält mehrere Kapitel, die die jüdischen Gesetze (Halacha) aus mehreren Quellen und Epochen kommentieren und interpretieren. Die Ordnung der Texte auf jeder Seite erinnern an die Struktur des Talmuds. Oben, in der Mitte jeder Seite steht ein Text in hebräischer Schrift und um diese Kolumne herum, in Rashi Schrift, drei Kolonnen der Kommentare: ???? ????, ???? ???, ???? ?????. Der illustr. Titel zeigt Moses und Aaron, eine Menorah, die Harfe Davids, Abraham und Isaak u. a. biblische Szenen.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        TRAITE SUR LA CAVALERIE, par M. le Comte Drummond de Melfort, Marechal de Camp es Armees du Roi, & Inspecteur-General des

      Paris, de l'Imprimerie de Guillaume Desprez, 1776.: . Paris, de l&#39;Imprimerie de Guillaume Desprez, 1776.. FIRST EDITION 1776, Volume I only of 2, lacking the volume of plates. French text, folio, approximately 445 x 290 mm, 17½ x 11½ inches, splendid engraved frontispiece, large allegorical engraving to title page, 4 large engraved pictorial headpieces 3 large engraved pictorial tailpieces, some decorative head- and tailpieces, 11 engraved plates of plans on 10 sheets (9 folding), pages: xxii, (2), 505, (2), complete with half-title, Subscriber&#39;s list and directions to the binder. Bound in full contemporary tree calf, raised bands to spine, ornate gilt bands with gilt sunburst ornament in compartments, gilt lettered red morocco label. Upper hinge cracked with crude amateur repairs to cords, upper cover holding firmly, lower hinge starting to crack, small chip to tail of spine, corners very slightly worn, endpapers browned at edges, bookplate of Heneage Finch, 4th Earl of Aylesford on front pastedown, very faint foxing to top margins of prelims and very occasionally to margins throughout, small chip to fore-edge of pages 41 and 153, another to lower corner of first folding plate, no loss, a few very minor marks to margins of final text page. A good clean copy (without atlas of plates as noted). Brunet, II, col. 842. VERY HEAVY BOOK AND WILL REQUIRED EXTRA POSTAGE COSTS. MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE. FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.

      [Bookseller: Roger Middleton]
 22.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        [The Advancement of Arts, Manufactures, and Commerce, or a Description of the useful Machines and Models contained in the Depository of the Society of Arts, Manufacture and Commerce. Illustrated by Designs on 55 Copper Plates]

      [London, printed and sold by the Author, at the Society's Office, 1776]. In-folio, demi-basane, dos a nerfs orne de filets dores, pieces de titre et d'auteur rouges, papier peigne sur les plats, tranches mouchetees, reliure ancienne, atlas seul, sans le texte, comprenant 55 tres belles planches gravees sur cuivre, dont une depliante. Restaurations discretes des coiffes, l'interieur est tres frais, sans rousseurs, bel ex.. Cet ouvrage est rare, il est le premier a etre consacre aux machines agricoles. Notre exemplaire appartient a la seconde edition, la premiere fut publiee en 1772. Un supplement absent ici a ete publie par cet auteur en 1799. Il temoigne de l'essor ptodigieux que connut l'industrie au XVIIIe s. en Anglettere, avec son foisonnement d'inventions plus etonnantes les unes que les autres. Provenance: bibliotheque de Sir George Schuckburgh, avec son ex-libris armorie. .

      [Bookseller: Librairie Le Trait d'Union]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Philanthropinischer Erziehungsplan oder Vollständige Nachricht von dem ersten wirklichen Philanthropin zu Marschlins. 8 Bl., 416 S. Mit gestoch. Frontispiz nach Bernigeroth. Pappbd d. Z. (fleckig, Kanten beschabt) mit rotem Rückenschild.

      Frankfurt, Eichenberg, 1776.. . Seltene erste Ausgabe eines der interessantesten Versuche mit neuen Unterrichtsmethoden im 18. Jahrhundert. Bahrdt wurde auf Empfehlung Basedows Direktor der philanthrop. Schule in Marschlins (Graubünden). Im vorliegenden Werk stellt Bahrdt vor, was für ihn fortschrittliche, aufgeklärte Pädagogik bedeutet. Vieles, was Pestalozzi später vertrat, wird hier vorweggenommen. Die Schule bestand bis 1777, dann ging Bahrdt nach Heidesheim und nahm dort seine letzte Schulgründung vor, ehe er Lehrverbot erhielt und nach Halle floh. In seiner Lebensgeschichte aber (Band 2, S. 366-367) schreibt Bahrdt: "In diesem Buche habe ich so viel gelogen, als noch kein Schriftsteller gelogen hat. Nicht ein Drittel von der schönen Lehrmethode, gymnastischen Übungen u. ä. ist je in Ausübung gekommen, ja nicht einmal dazu bestimmt gewesen. Das Publikum sollte blos ein Ideal von philanthrop. Erziehung erblikken, und - sich einbilden, daß das diejenige sey, die in Marschlins realisiert wurde." - Mit dem umfangreichen Subskriptionsverzeichnis, in dem unter Frankfurt 'Rath Göthe' (d. i. Joh. Caspar Goethe) aufgeführt ist. - Unterschiedlich stockfleckiges Exemplar mit dem meist fehlenden Frontispiz mit der Ansicht des Philanthropins. - Goed. IV 1, 821, 49. Jacob/Majewski 351. Lex. d. Päd. I 338.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Philantropinischer Erziehungsplan oder vollständige Nachricht von dem ersten wirklichen Philanthropin zu Marschlins.

      Frankfurt a. M., Eichenbergische Schriften 1776;. EA; ca 19x12 cm; (16) 416 Seiten mit gest. Frontispiz; Halbledereinband d. Zt. mit Rückentitel (Einband geringfügig bestoßen, kleine Stelle des Bezugspapiers des Einbands mit Folienbeklebung [nicht sichtbar], hübsches, gestochenes Exlibris auf Innendeckel, Stempel auf Vorsatz, letztes Blatt geringfügig stockfleckig; sonst gutes, sehr sauberes Exemplar); EA;.

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Griechische Archäologie, oder Alterthümer Griechenlands. Aus dem Engländischen übersetzt und mit Anmerkungen und Zusätzen vermehrt von Johann Jacob Rambach. 3 Bände.

      Halle, J.J. Gebauer, 1776-1778.. 12 Bl., 1037 S. + XXXVI, 736 S. + XX, 708 Seiten. Mit 31 Kupfertafeln und 5 gestochenen Tabellen auf 4 Tafeln. Marmorierte Pappbände der Zeit mit Rückenschildern.. *Band 1 und 2 bilden die Übersetzung des archäologischen Werkes von Potter in das Deutsche. Der dritte Band beinhaltet gänzlich eigene Zusätze des Herausgeber Rambach mit dem Untertitel "Archäologische Untersuchungen von Johann Jacob Rambach", welche er als notwendige Ergänzung sieht. Dieser Band enthält eine Chronologie der Griechen, ferner umfangreiche Kapitel über griechische Münzen, Gewichte und Maaße, Paläographie, griechische Baukunst, Bildhauerei, Musik und Tanzkunst, sowie die Literatur bzw. Dramatik. - Vollständig mit allen Kupfern, sauber und gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        New Idylles. With a letter to M. Fuslin, on landscape painting, and the two friends of Bourbon, a moral tale by M. Diderot. Transtlated by W. Hooper MD.

      London, S. Hooper Ludgate Hill, 1776.. Gross-8°. (6) 129 S. Mit 1 gest., kol. Titel, 1 gest., kol. Frontispiz von Sparrow nach S. Gessner, 8 gest., kol. Tafeln (dv. 1 v. Chambars nach S. Gessner u. 4 von Sparrow nach S. Gessner) sowie 12 Textkupfern. Marmorierter Lederbd. d. Zt. mit einfacher Rückenvergoldung, Stehkantenvergoldung u. goldgepr., mont. Rückentitel. Einband mit erneuertem Rücken, berieben und bestossen. Vorsätze leimschattig. Durchgehend gebräunt und stellenweise etwas stockfleckig. (Sprache: Englisch / English)

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anthologia Meriana CXV. continens plantarum, florum maxime, egregie sculptas tabulas, addito indice, in quo tum antiquiora illarum, tum etiam Linnaeana occurrunt nomina. Editio nova.

      1776. Francofurti et Lipsaie, apud Joann. Georg. Fleischer, 1776. Folio (353 x 227mm). pp. 6, with 115 (4 folded) engraved plates. Contemporary vellum, spine with gilt lettering. A well preserved and spotless copy of one of the most beautiful German florilegia illustrating numerous exotic and unusual plants. It is the last edition of de Bry's famous florilegium. The first edition appeared 1612-14 with 87 plates. The florilegium was very popular and considerably expanded in later editions. Johann Theodor de Bry belonged to a noted family of engravers from Frankfurt. "In 1641, twenty-one years after the death of Johann Theodor de Bry, Matthaeus Merian the elder published an amplified version of the 'opus magnus' of his father-in-law 'Florelegium novum', entitling it 'Florilegium renovatum'. Merian was born in Basel in 1593... he settled in Frankfurt, where he married de Bry's daughter. A versatile artist, Merian not only continued the work of his father-in-law as an engraver, he also painted landscapes, portraits and historical scenes. His children, Matthaeus the younger and Maria Sibylla, followed in his footsteps: both became artists." (Tomasi, An Oak Spring Flora p. 74). This last edition has 115 plates portraying the most beautiful plants of the 'Florilegium Renovatum et Auctum' published in 1641 (-1647). Nissen BBI, 276..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        India Orientalis Christiana. Continens Fundationes Ecclesiarum, Seriem Episcoporum, Missiones, Schismata, Persecutiones, Reges, Viros illustres. Rom, Salomonianis, Rome. 1794. Gr. 8°. XXIV, 280 S., mit gest. Porträt im Text, 2 Kupfertafeln u. 1 (mehrf. gef.) Kupferstichkarte, Hldr. d. Zt. mit Rsch. u. Rvg.

      . . Streit VI, 194, 683 - Wurzbach I, 169f.- Erste Ausgabe.- Eines der Hauptwerke Werdins. Der aus Niederösterreich stammende Karmeliter weilte von 1776 - 1789 in Indien. "Hat sich den Ruf eines hervorragenden Orientalisten erworben. Durch seine Schriften sind zahlreiche lunguistische, ethnographische und geschichtliche Werke von Missionaren vor dem Untergang bewahrt worden" (Streit S.187).- Mit einer in deutsch gestochenen Karte "Neueste Karte von Malabar". Der Distrikts Malabar entstand 1792 am Ende des Dritten Mysore-Krieges und bestand bis 1956.- Titel verso gestempelt, tls. leicht fleckig, Ebd. etw. berieben u. bestoßen.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand. Ein Schauspiel. - (Beigebunden) - (derselbe): Erwin und Elmire. Ein Schauspiel mit Gesang. - (Beigebunden) - (derselbe): Stella ein Schauspiel für Liebende. Jn fünf Acten. - (Beigebunden) - (derselbe): Clavigo. Ein Trauerspiel von Göthe. - (Beigebunden) - (derselbe): Götter Helden und Wieland, eine Farce.

      Bern, Beat Ludwig Walthard. 1776.. 5 Werke in 1 Band. 1 Bl., 206 S., 58 S., 1 Bl., 104 S., S. 3-120, 32 S. Mit gestochenem Frontispiz und Titelvignette zum Götz sowie 3 kleinen Titelvignetten und 1 Schlussvignette in Holzschnitt. Halblederband der Zeit mit hellrotem goldgeprägtem Rückenschild, wenig Rückenvergoldung und geprägtem Besitzernamen "Chavannes" auf dem Rücken.. Hagen 48, 116, 125, 74 und 63 (ungenau). - Walthard - Weigelt 27. - Hübsche Berner Nachdruckausgabe. - Erschien in dieser Zusammensetzung als Band 12 und 13 der "Bibliothek für den guten Geschmack" und war sowohl mit dem Reihentitel als auch ohne erhältlich. Hier wie meist ohne Reihentitel. - Kleiner Nummernstempel auf dem Vorsatz. Schnitt leicht fleckig, sonst sehr sauberes Exemplar auf gutem Papier.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Harmonie. Erklärung dieser Idee in drey Büchern und Anwendung derselben auf den Menschen in allen Beziehungen. 3 Bde. in 1 Band. München, Falter und Lindauer 1817. 4°. 1 Bl., VIII, 58 S.; 1 Bl., 79 S.; 1 Bl., 90 S., mit 23 (gefalt.) lithogr. Seiten mit Notenbeispielen u. 8 (gefalt.) lithogr. Tafeln. Ppd. d. Zt. mit Rsch.

      . . Eitner IV, 187 - Fetis III, 436: "Un ouvrage, dont la conception est tres-originale. Ce qu'il voulait, c'etait de faire de l'harmonie musicale un des objets essentiels de la philosophie ainsi que des mathematiques." - Erste Ausgabe, selten (kein komplettes Exemplar im Jahrbuch).- Enth.: I. Harmonie in der Musik (nebst einem Anhange über die musikalische Schrift- Zeichen- und Sprachkunde, wie auch musikalischen mathematischen Figuren und Notenbeyspielen); II. Harmonie in der Zeit und Zeitgeschichte (Versuch einer Chronomathesis und Chronometrie, oder sinnlich anschauliche Darstellung der reinen Zeit durch den reinen Ton, Berechnung und Bemessung derselben); III. Harmonie in der Philosophie (Versuch, die Idee Harmonie als Prinzip und Zweck aller Philosophie geltend zu machen).- Die Tafeln mit mathem. Figuren (u.a. Musikalischer Globus).- Der 1776 in Bernried geborene Martin Anton Gebhard war Konventuale in Benediktbeuern. Nach der Säkularisation wurde er Pfarrer in Steindorf, später in Scheuring (Schwaben). Er starb 1836 in Landsberg. Von ihm stammt die einzige Komposition eines Konventualen, die sich in Benediktbeuern erhalten hat: ein Salve Regina für Sopran, Soloflöte und Streicher. Dieses weist, wie Robert Münster in "Musica bavarica" bemerkt, schon in die Romantik.- Etw. braunfleckig, Ebd. nur leicht berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Compendio della Storia della Republica di Venezia del. sig. Abbate Laugier. Divisio in quattro Parti. Con alcuni discorsi preliminari, ed una Tavola Chronologica in fine della Storia..

      Venezia, Biccolo Pezzana, 1776.. 2 Bände (alles) CXII, 245 S. XXIV, 424 S. 8°, geglättete, glänzende Kalbslederbände der Zeit mit je zwei farbigen goldgeprägten Rückenschildern (Titel rot/ Bandzahl grün und reichlicher Rückenvergoldung). prachtvolle Bände der Geschichte Vernedig.

      [Bookseller: Antiquariat Michael Solder]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Corpus Juris Civilis. Codicibus veteribus manusscriptis et optimis quibusque editionibus collatis. Recensuit Georgius Christianus Gebauer... Curavit Georgius Augustus Spangenberg. 2 Bände (komplett). Im Band 2 beigebunden: Autenticae Sev Novellae Constitutiones dn. Iustiniani sacratissimi principis. Greace et latine...accedit versio latina Ioannis Friederici Hombergk zu Vach. Curante Georgio Augusto Spangenberg.

      Göttingen, Johann Christian Dieterich, 1776/1797.. 4°. 33 x 26 cm. Band 1: Graphische Darstellung: Stammtafel, Titelblatt, 7 Blatt, 78 Seiten, 20 Blatt, 1144 Seiten, 5 Blatt. Band 2: Ttitelblatt, 20 Blatt, 680 Seiten. Titelblatt, 15 Blatt, 814, 48 Seiten. Neue Ganzlederbände im "Antikstil" mit jeweils 2 Messing/Lederschließen (eine Schließe abgerissen).. Erste Ausgabe. Graesse, Tresor de livres rares et precieux, 3, 503. Besitzerstempel auf Innendeckeln, Vorsätzen, Titeln, und auf erster/letzter Seite. Gutes bis sehr gutes Exemplar. First edition. New full leather in "antique style". Few owners marks. Nearly fine condition.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gespräche über das Böse. Aufgezeichnet. Königsberg, August Wilhelm Unzer 1817. Kl.-8°. VIII, 184 S. Einfacher, marmorierter Pappband d. Zt. mit Resten eines handschriftlichen Rückenschildes.

      . . Goedeke V, 13, 30, 7. - Erste Ausgabe. - Korrekturexemplar des Autors. Sechs Seiten mit eigenh. Satzanweisungen von Johann Friedrich Herbart ( Philosoph und Pädagoge, 1776-1841): Titel mit Streichungen und Einfügung einer Bandzählung "VI", Vortitel mit Hinweis "bleibt weg.", leere, Seite zu Textbeginn, gegenüber Seite 3 mit typographischen Hinweisen: "Die Namen der Personen werden zu Anfang der Zeile antiqua gesperrt [2 unterstreichen] gesetzt, und so durchaus Zeile an Zeile gerückt. Was sonst gesperrt gedruckt ist, wie gewöhnlich kursiv" (5 Zeilen). Auf den beiden folgenden Seiten jeweils im Text die beschriebenen Änderungen per Linien veranschaulicht. Seite 56 ist eine eckige Klammer eingefügt. S. 70 ein Komma getilgt. Alle mit schwarzer Tinte. - Stellenw. weitere Satzanweisungen mit Farbstift, wahrscheinlich von der Hand des Druckers. - In der Herbart-Bibliographie von Schmitz findet sich bei der Eintragung der EA von 1817 nur der Hinweis auf die Gesamtausgabe: Sämtliche Werke, hrsg. von K. Kehrenbach, O. Flügel u. Th. Fritzsch. 19 Bde. Langensalza 1887-1912. Dort in Band IV. Offenbar wurde der zu Lebzeiten des Autors gefasste Plan einer Werksammlung nicht umgesetzt. - Einbandrücken fehlt nahezu. Bindung gänzlich gelöst, Blätter lose.

      [Bookseller: Antiquariat Halkyone]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire naturelle de la parole ou precis de l'Origine du Langage & de la Grammaire Universelle. Extrait du Monde Primitif.

      Paris, beim Verfasser u. a., 1776.. Gestochenes Frontispiz, 2 mehrfach gefaltete Kupfertafeln, davon eine in Farben gedruckt von Jacques Gautier-D'agoty, (2 Bl.), 400 S. Pergamentbd. d. Zt. mit Rückenschild (gering fleckig).. Erste Ausgabe. - Blake 101; Cohen-De Ricci 261-262: "Jolie figure by Marillier"; Cat. of Early Colour Printing 51, IX. - Bildet einen Auszug aus Bd. 3 der umfangreichen, systematischen Untersuchung zum menschlichen Sprachvermögen, die Court de Gebelin 1773-92 in 9 Bänden unter dem Titel "Le monde primitif" veröffentlichte. Der Farbstich zeigt die Anatomie des menschlichen Stimmbildungsapparates. Er ist ein frühes Beispiel für die von Jacques Gautier d'Agoty für pathologisch-anatomische Darstellung benutzte Technik des Farbstiches (zu Gautier vgl. Goldschmid 67 ff. und Choulant 108 ff.). - Tadellos erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Briefe über verschiedene Gegenstände der Arztneykunst, 2 Bände in 1.

      Langensalza Verlegts Johann Christian Martini 1776,. 0 S., 8°, blauer Pappband der Zeit mit handschiftl. Zahl am Rücken. Bd.1: IX + 8 Seiten Inhalt + 128 Seiten (=28 Briefe). Bd.2: IV + 6 Seiten Inhalt + 204 Seiten (= 26 Briefe). Unbeschnitten. In Briefform wird das Wissen weitergegeben ("Zwo besondere Arten zu heilen, die sehr glücklich ausfallen"; "Von den schädlichen Folgen der Trunkenheit, in Ansehung der Gesundheit"; "Von den Kindern, die im siebenten Monat gebohren ...."; "Von den bräunlichen Flecken, welche sich bey manchen schwangern Weibern ...." etc, etc. Sehr selten.

      [Bookseller: Buchhandlung W. Neugebauer GmbH]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Experimentum nascens de remedio specifico sub signo specifico in mania virorum.

      Wien, Kurzbök, 1776.. 8°, mod. PpBd., RSch., 7 Bl., 157 S., hervorragendes Exemplar!. Auenbrugger (1722-1809) beschreibt die positive Wirkung von Kampfer, welches er erregten und "verrückten" Patienten in solchen Dosen gab, dass epileptische Anfälle auftraten. In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde diese Behandlung wieder aufgegriffen, allerdings bald durch Cardiazol (Meduna), Insulin (Sakel) und Elektroschock (Cerletti) ersetzt. Sehr selten! HUNTER/MACALPINE 332. NORMAN 87: "Campher had long been firmly established in the psychiatric pharmacopeia as it had both excitatory and inhibiting effects, depending on the size of the dose. Auenbrugger availed himself of a primitive type of convulsive therapy by giving his patients enough campher to produce severe and prolonged seizures". Ein Porträt von van Swieten, das manchmal erwähnt wird, fehlt hier; allerdings enthält auch keines der im KVK aufgeführten Exemplare ein solches; es wurde sicher nur einem kleinen Teil der Auflage beigegeben

      [Bookseller: Versandantiquariat Am Osning]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        TRAITE SUR LA CAVALERIE. Marechal de Camp es Armees du Roi, & Inspecteur-General des Troupes-Legeres.

      A Paris De l'Imprimerie de Guillaume Desprez, Imprimeur ordinaire du Roi & du Clerge de France, rue Saint-Jacques., 1776 - MDCCLXXVI. AVEC APPROBATION ET PRIVILEGE DU ROI... Erste Auflage, First Edition, Edition originale. XXII, 2 S. Liste des Souscripteurs., 505 (2) S., mit 9 Kupfern (davon einer ganzseitig als Frontispiz), zusätzlich 11 Aufmarschpläne (planche) auf 9 ausfaltbaren Tafeln. - 505 (2) Pages, avec 9 estampes (dont le frontispice occupant une page entiere), et de surcroit 11 plans de deploiement sur 9 planches depliables au format 2° (47x33 cm), volume cartonne, relie. Gr. 2° (47x33cm), Pappbd., geb.. Zustand: Gut erhaltenes Exemplar mit normalen Gebrauchs- und Altersspuren. Seiten unbeschnitten. Schmuckloser Pappeinband, beschabt und mit kl. Beschädigungen, Ecken und Kapitale bestossen. Innen sauber und ordentlich, Papier teilw. gewellt, alters- und qualitätsbedingt gebräunt und mit alterstypischen Flecken. Zahlreiche Fotos auf Anfrage. Wichtiges und seltenes militärisches Werk für die Kavallerie. - Etat general : Exemplaire bien conserve avec des traces normales d'usure dues a l'age et a l'utilisation. Pages non rognees. Volume cartonne, sans fioritures. Couverture legerement griffee et endommagee, dos et coins ecornes. Interieur en bon etat. Papier en partie ondule, presentant un brunissement du a l'age et a la qualite et des taches de vieillissement typiques. Nombreuses photos disponibles sur demande. Ouvrage militaire important et rare traitant de la cavalerie.

      [Bookseller: antiquariat-exlibris / Eibelstadt - Eber]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reize naar Arabie en andere omliggende landen.

      Amsterdam & Utrecht, (J. J. Besseling for) S. J. Baalde / J. van Schoonhoven & Co. (I) / Bartolome Wild (II), 1776-1780.. 4to (285 x 233 mm). 2 vols. VIII, (6), 484, (2) pp. (16), 455, (1) pp. With engraved vignette by N. van der Meer to each title-page, 94 plates (30 folding, 64 full-page), and 31 maps and plans (7 folding, 24 full-page, of which the folding map of Yemen handcoloured in outline), engraved by C. Philips, Th. and C.H. de Koning, C.J. de Huyser, C.F. Fritsch, O. de Vries and others. 19th-century half calf. Untrimmed.. First Dutch translation of this important and famous account of the Royal Danish Expedition (1761-67) to the Middle East, Egypt, Persia and India, the first scientific expedition to this area. The original German edition was published in Copenhagen in 1744-1778 under the title "Reisebeschreibung nach Arabien und anderen umliegenden Ländern". - ''In volume II, p. 317 he [Niebuhr] begins his description of the journey from Beit el Fakih in the coffee mountains. This is accompanied by three engravings'' (Hünersdorff). There are some 40 other references to coffee in this work, including the journey from Sana'a to Mocha. The plates, the same as used for the first German language edition, include many views of cities, antiquities and statues, natives in traditional dress, hieroglyphs, Arabic script, musical instruments, a reception with the Iman of Sana'a (Yemen) and views of the mosque in Meshed Ali. The 31 maps and plans are of Constantinople, the Nile, Dschidda (Jeddah) in the province of Mecca, Bombay, the palace of Persepolis, Muscat, the Persian Gulf, Baghdad, Mosul, etc. Niebuhr's map of Yemen, the first exact map of the area ever, remained the standard for the next 200 years. - ''The expedition had been proposed by the Hebrew scholar Johann David Michäelis of Göttingen for the purpose of illustrating certain passages of the Old Testament, and initially envisaged only a single traveller, possible an Arabic scholar. However, the idea rapidly blossomed into a fully-fledged scientfiic expedition. The team eventually assembled, for which there was no appointed leader, included Niebuhr as surveyor, along with Friedrich Christian von Haven, Peter Forskall, Christian Carl Kramer, Georg Baurenfeind, and a Swedish ex-soldier named Berggren'' (Howgego). Carsten Niebuhr (1733-1815) was the sole survivor, and his work represents an important contribution to the study of the Middle East. - Bindings used. Large-margined copy of this famous Middle East, Egypt, Persia and India in fine condition. - Howgego, to 1800, N24. Hünersdorff, Coffee, p. 1081. Van Hulthem 15024. Nyon 21018. Tiele, Bibl. 796. Cf. Atabey 873-874. Cox I, pp. 237-238. Gay, Bibl. de l'Afrique et Arabe 3589. Macro, Bibliography of the Arabian Peninsula, 1700. Not in Atabey or Blackmer.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lettres chinoises, indiennes et tartares. A Monsieur Paw, par un Benedictin, avec plusieurs autres Pieces interessantes.

      Paris, [i.e. Geneve, Gabriel Grasset], 1776.. In-8, pleine basane bordeaux maroquinee de l'epoque, dos lisse orne de filets dores, tranches vert amande (piece de titre renouvelee, qqs epidermures), (4), 292 p. Edition originale rare. Les 'lettres chinoises', qui s'arretent a la page 144, sont suivies de onze "pieces interessantes" dont les deux premieres sont precedees d'un faux titre particulier. Cette edition possede, en marge, des sommaires qui ont ete supprimes des editions posterieures. Elle a ete imprimee a Geneve par Gabriel Grasset (cf. Corsini, BCU Lausanne, voltaire-let-chi-76a, fleuron: or0260-5). Le catalogue de la BnF l'attribue, par erreur, a la Societe Typographique de Neuchatel. Cette refutation de Cornelius de Pauw offre a Voltaire, vingt ans apres l' 'Essai sur les moeurs', "l'occasion de reprendre le fil de ses anciennes reflexions sur une Chine a la fois historique - pour la critique du christianisme - et utopique pour l'illustration du deisme naturel" (S. Pujol, 'Inventaire Voltaire, p. 831'). Meister considerait que le dernier paragraphe, 'Dialogue de Maxime de Madaure', pouvait etre regarde comme une synthese de la philosophie religieuse de Voltaire. (Bengesco, n 1859, 1. Conlon, 'Siecle des Lumieres', 76:1622. Voltaire a BN, n°4334). Bon exemplaire, assez grand de marges (192 x 121 mm)..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fables Choisies : mises en vers par J. de La Fontaine

      Bouillon, Aux depens de La Societe Typographique 1776 o.J.. 4 Bde. Ldbde.d.Zt. 8°. Die Einbände mit Lederrückenschildern, reicher Rücken- und etwas Filetenvergoldung auf den Deckeln. Marmorierte Vorsätze- Exemplare mit allseitigem Goldschnitt, z. T. braunfleckig und mit Leimschatten. Minimale Fehlstellen, etwas berieben und bestoßen, dennoch dekorativ. * Wenn Sie Ihre VISA oder EUROCARD/ MASTERCARD zur Zahlung nutzen möchten kontakten Sie uns bitte. *

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bibliotheque Orientale, ou dictionnaire universel, contenant generalement tout ce qui regarde la connoissance des peuples de l'Orient (2 Bände).

      Maestricht, Dufour & Roux, 1776/80.. Supplement par C. Visdelou et A. Galland. Mit 3 gefalteten Tabellen, 2 Blatt, 26 Seiten, 954 Seiten; 2 Blatt, IV, 284 Seiten, Halblederbände mit 2 farbigen Rückenschildern, 42 x 26 cm,. Einbände etwas berieben, innen leicht gebräunt. Neudruck der ersten Ausgabe von 1697 mit dem häufig fehlenden Supplement. Das erste enzyklopädische Werk über den vorderen Orient, ein Vorläufer der heutigen Enzyklopädie des Islams, bereits auf einheimischen Quellen beruhend. Das Supplement vor allem zu Fernost sowie mit einem Neudruck von Gallands arabischen Sprichwörter- und Maximensammlungen. Galland hatte die Erstausgabe der Bibliotheque Orientale nach Herbelots Tod beendet und zum Druck befördert.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historia arcana belli Turcici anni 1737, 38 et 39. Cum animadversionibus criticis [...]. E Gallico sermone in Latinum traduxit Michael Horvath.

      Tyrnau, typis Tyrnaviensibus, 1776.. XX, 324 SS. Mit Holzschnittvignette am Titel. Lederband der Zeit mit goldgepr. Rückenschildchen und hübscher Rückenvergoldung. Dreiseitiger Rotschnitt. Buntpapiervorsätze. Lesebändchen. 8vo.. Zweite lateinische Ausgabe der "Memoires secrets de la guerre de Hongrie" (1771). Bereits 1771 waren die "Memoriae secretae belli hungarici annis 1737, 38, 39" erschienen; 1772 erschien eine deutsche Ausgabe ("Geheime Nachrichten von dem Kriege in Ungarn in denen Feldzügen 1737, 1738 und 1739"). - Der preußische Militär F. W. K. Gf. von Schmettau (1742-1806), der dem engeren militärischen Stab Friedrichs des Großen angehörte, machte sich durch seine topographischen Karten einen Namen. "Wegen seiner kritischen Veröffentlichungen über den Bayerischen Erbfolgekrieg fiel er beim König in Ungnade und nahm 1790 seinen Abschied. 1804 kaufte Schmettau Schloß Köpenick, übernahm nach Ausbruch des Kriegs von 1806 als Generalmajor eine Division und fiel bei Auerstedt" (DBE). Zum Übersetzer, dem Tyrnauer Theologen und Lehrer der Beredsamkeit Michael Horvath (1728-1810), vgl. de Backer/S. IV, 470. - Hübsches Exemplar. - Petrik 1712-1860, III. Vgl. Atabey 1099 (2. frz. Ausg.). Nicht bei Apponyi oder de Backer/Sommervogel. OCLC 80119364.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memoires de Mademoiselle de Montpensier, fille de Mr. Gaston d'Orleans, frere de Louis XIII.

      Maestricht, J. Edme Dufour & Phil. Roux, 1776.. 8 tomes relies en 4 volumes in-12, cartonnage marbre, pieces de titre et de tomaison de veau (rel. ancienne, qqs accrocs, qqs faux titres repares). Bonne edition augmentee des 'Amours de Mademoiselle et de M. de Lauzun', de 'Relation de l'Isle invisible', 'Histoire de la princesse de Paphlagonie', de la clef des personnages cites et de 'Divers portraits'. Les Memoires couvrent la periode 1627 a 1688. "Les renseignements fournis sont tres precieux : la peinture de la cour de France au milieu du XVIIe est faite par une personne qui la connaissait bien pour y avoir passe une grande partie de sa vie" (Sources de l'histoire de France, n° 801). (Brunet, III, 1871). Bon exemplaire..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reize naar Arabie en andere omliggende landen. 2 Teile.

      Amsterdam, J. S. Baalde u. Utrecht, J. van Schoonhoven 1776-80.. 4°. VIII S. (Titelei), 3 Bll. (Inhoud), 484(2) S. u. 7 [v. 8] Bll. (Titelei m. fehlendem Schmutztit.), 448 [v. 455(1)] S. Mit 2 wh. Titelvign. (N. v. d. Meer Jun. fec.), 123 [v. 124] Ansichten u. Karten auf z. Tl. mehrf. gef. Taf. (tls. unsign.) u. 1 mehrf. gef. Karte m. v. Hd. 2-farbig markierter Reiseroute (Th. Koning fec.) in Kupferstich. Neue Halblederbände mit rauhem Schnitt und mont. Rüschi. sowie unter Verwendung von altem Marmorpapier als Deckelbezug; Bd. 1 auch unter Verwendung der alten Vorsätze. Deckelbezüge altersbedingt mit stärkeren Gebrauchsspuren, Schnitt stark angestaubt; Tit. fingerfl. u. m. Sign. v. alter Hd., Tl. 2 m. stärker angeschmutzt. Tit., durchgehenden Wasserfl. sowie 2 Ss. u. 1 Taf. m. Riß; im Text durchgeh. sauber u. kaum abgegriffen.. Vgl. dazu Henze III, 602 ff; Embacher 217 u. Brunet IV, 74. Seltene erste Ausgabe der holländischen Übersetzung von C. Niebuhr's 'Reisebeschreibung nach Arabien u. andern umliegenden Ländern' (1774-78). Der deutsche Mathematiker u. Kartograph Carsten Niebuhr (1733-1815) trat 1760 als Ingenieurleutnant in dänische Dienste und nahm 1 Jahr später an der königlich-dänischen Arabien-Expedition teil, die ihn durch Unter-Ägypten zum Roten Meer, längs der arabischen Küste nach Yemen, weiter nach Bombay, von dort zurück über Maskat in Oman u. durch den Persischen Golf u. Mesopotamien nach Syrien u. Palästina, schließlich durch Klein-Asien nach Konstantinopel führte; von wo aus er (als einziger Überlebender der Expedition) dann 1767 die Heimreise nach Kopenhagen antrat. Niebuhr war der erste, der die Methode der Monddistanzen auf dem Festland zur Bestimmung der geographischen Länge anwandte u. konnte so die erste Kartenskizze des Roten Meeres sowie die erste genaue Karte des Jemen anfertigen. Zudem hatte er umfangreiches Inschriftenmaterial aufgenommen, womit er einen großen Beitrag zur späteren Erforschung der alten Schriften leistete. Als erste literarische Hauptfrucht der langen Reise veröffentlichte er 1772 die 'Beschreibung Arabiens'. 1774 erschien dann schließlich der erste Band der vorliegenden Reisebeschreibung, die lt. Henze "das an gesicherten Daten reichhaltigste und nützlichste Werk asiatischer Forschungsliteratur des 18. Jahrhunderts" darstellt. Ein dritter Schlußband sollte bei der deutschen Originalausgabe erst 1837, 12 Jahre nach N.'s Tod herausgegeben werden. Die fein gestochenen Tafeln zeigen neben zahlreichen Inschriften auch schöne Ansichten u. Panoramen sowie etliche Genre-Szenen u. Typen. - Letzte Lage (Ss.449-455) von Bd. 2 fehlt.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le paysan perverti, ou les Dangers de la ville; Histoire recente, mise au jour d'apres les veritables Lettres des Personnages.

      La Haye et Paris, Chez la veuve Duchene, Dorez, 1776.. 8 parties reliees en 2 volumes in-12, demi-maroquin blond a coins, dos a 5 faux-nerfs ornes de filets dores, pieces de titre et de tomaison de maroquin rouge et bleu nuit, tetes dorees (rel. fin XIXe), viii, 290, 316; 268, 211 p. titres compris. Troisieme edition, publiee l'annee de l'originale, conforme a la description donnee par Rives Childs. Le numerotage des lettres pour les huit parties est identique a celui de la premiere edition. L'indication "chez la Veuve Duchesne" ne figure qu'au tome premier, les autres tomes portent l'indication 'Chez les libraires indiques au commencement.' "C'est en ignorant toute mesure, en bafouant les regles du beau litteraire que Retif revolutionne les lettres. Introduisant un realisme neuf avec 'Le Paysan perverti', il renouvelle a la suite de Rousseau les enjeux du roman, en introduisant dans la fiction de larges pans d'autobiographie" (Robert Paul, 'Ecrivains du XVIIIe'). (Rives Childs, p. 234, n° 3). Bon exemplaire, grand de marges..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Marmora et adfines aliquos lapides coloribus suis/ Afbeelding der Marmer soorten.../ Abbildungen der Marmor-Arten.../ A representation of different sort of marble.../ Representation de marbres...

      1776. Amsterdam, Johann Christian Sepp, 1776. 4to (303 x 243mm). 5 printed titles in Latin, Dutch, German, English and French, 5 introduction leaves in these languages and 50 leaves of text (including 10 subtitles), describing the plates 1-68. With 98 (of 100) beautifully handcoloured engraved plates. Contemporary interim blue boards, with handwritten title on frontcover, spine with recent skilful paper repair. A very fine large and uncut copy of the most beautiful book ever published on marbles. The present copy is one of the most complete copies to appear on the market. The work was first published at Nuremberg in 1775 with the text in German and Latin. In the present Amsterdam edition published by Sepp, the most famous Dutch natural history publisher in the 18th century, French, Dutch and English were added. According to Landwehr 'it is one of the best executed publications of Christian Sepp'. Both editons have the same number of plates. The work was published in issues and copies with more than 70 plates are rare. "Magnificent, outstanding color-plate book of the Mineral Kingdom, depicting an almost infinitely-varied series of marbles and allied ornamental stones from deposits in Germany and nearby countries. Presumably each of the rectangular panels represents the appearance of a polished slab, with most plates depicting six such pieces, but others two, four, and as many as nine. While one is immediately captivated by the richness and depth of the watercoloring, often heightened by the application of opaque white for veinlets, it can be seen that under each painting lies a complex, lightly-incised network of lines, almost like rouletting, over which the colors have been laid" (Sinkankas 7281). The text is by S.C. Schmidel, who had earlier published a colour plate volume on mineral specimens. The plates are by Adam Ludwig Wirsing (1753-1797) who was an publisher, engraver and art dealer in Nuremberg, specializing in natural history. He engraved plates for some of the most lavish German natural history works such as Trew's 'Hortus nitidissimus', Schaeffer's 'Fungorum..' and many others. Landwehr 1; Sinkankas 7282..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Abhandlungen zur Geschichte der Insekten aus dem Französischen übersetzt und mit Anmerkungen herausgegeben von Johann August Ephraim Goeze (ab Band 2: Götze, ab Band 4 wieder Goeze).

      1. Theil: Leipzig, Johann Carl Müller, ab Bd. 2: Nürnberg, Gabriel Nikolaus Raspe, 1776-1783.. 7 Bde. 25,6x22 und Bd. 6 + 7: 24,7x20 cm. Mit 238 (12 kolorierten) Kupfertafeln cplt. Band 1-5: HLn.-Bde. der Zeit mit goldgepr. Rückentiteln und etwas Rückenvergoldung (Rücken verblasst); Band 6-7: HLdr.-Bde. der Zeit, alt überklebt mit Papier und hs. Rückentiteln (Papier stellenweise abgesplittert).. Nissen ZBI 1501.- Horn-Schenkling 4584. - Deutsche Übersetzung von Carl De Geers (1720-1778) Hauptwerk "Memoires pour servir al'histoire des insectes" (Stockholm 1752-1778), in dem er die binäre Nomenklatur von Linne durchgehend anwandte. - Komplett äusserst selten. 1. Theil 1776): XXIV, 152 S.; 124 S.; 100 S.; 146 S., 1 w. Bl. Mit 4 (1 wiederholten) Textvignetten und 37 (11 kolorierten) Kupfertafeln. - (S. 27/28 im Rand sauber verstärkt. S. 93/94 mit Wasserrand. 3 Tafeln ausserhalb des Plattenrandes schwach wasserrandig). 2. Band, 1. Theil (1778): XVI, 450 (recte 452) S., 23 n.n. S. Register, 1 w. S. Mit 1 Textvignette, 1 Textabbildung und 15 Kupfertafeln (No. 1-15). - (S. 435/436 doppelt paginiert. Tafeln leicht gebräunt). 2. Band, 2. Theil (1779): 4 n.n. B l., 384 S., 12 n.n. S. Register, 1 w. Bl. Mit 28 Kupfertafeln (No. 16-43). - (S. 241-248 falsch eingebunden. 14 Tafeln unten wasserrandig). 3. Band (1780): 4 n.n. Bl., 446 (statt 454) S., 18 n.n. S. Register, 1 w. Bl. Mit 44 (1 kolorierten) Kupfertafeln. - (S. 273-280 [Bl. Mm-Mm4] fehlen [=Teil der Heuschrecken]. Teils im Falz verstärkt. S. 55/56 mit restauriertem Eckausriss, der Textverlust von alter HAnd nachgetragen. Seiten- und Tafelränder durchgehend sauber restauriert, ohne Textverlust, letzte 5 Tafeln auch im Plattenrand, letzte Tafel mit Bildverlust [3 Figuren]). 4. und 5. Band (1781): 6 n.n. Bl., 490 S., 17 n.n. S. Register, 1 w. S. Mit 35 Kupfertafeln (No. 1-19 und 1-16). - Sauber. 6. Band (1782): 4 n.n. Bl., 200 S. Mit 30 gefalteten Kupfertafeln. - (Text teils stärker wasserrandig. 5 Tafeln schwach wasserrandig). 7. Band (1783): 2 n.n. Bl., 275 S., 9 n.n. S. Register. Mit 49 (10 gefalteten) Tafeln. - (Text teils stärker wasserrandig. Ca. 25 Tafeln in den unteren rechten Ecke ausserhalg des Plattenrandes wasserrandig, die letzten 3 Tafeln auch leicht in der Platte).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.