The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1769

        Institutions Newtoniennes. Seconde edition. Mit Titelvignette, Textvignetten u. 6 gefalt. Kupfern im Anhang. Titel mit großem Verlust eingerissen.

      Paris, Claude-Antoine Jombert, 1769,. GLDr.der Zeit, lvi, xlix, [3], 393 S., [3], kl.-8° mit Rückenvergoldung. Gebunden auf 5 Bünde mit rotem Rückenschildchen. Einband gering berieben u. abgegriffen. Kopfkapital, Kanten u. Ecken leicht beschabt. Seltene Altersflecke. Ansonst gut erhaltenes Exemplar. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A SIX WEEKS TOUR THROUGH THE COUNTIES OF ENGLAND AND WALES Describing Particulary, I. The Present State of Agriculture and Manufactures, II. The Different Methods of Cultivating Soil,III. The Success Attending Some Late Experiments on Various Graffes, IV. The Prices of Labour and Provisions, V. The State of the Working Poor in Those Counties, wherein the Riots were Most Remarkable

      Strahan , 1769. Strahan , 1769. Second edition. 8vo. 377 pages. Bound in contemporary full calf. A very good copy, with spine tips rubbed and joints a little worn. With pull out plate illustrating tools of husbandry, plus one woodcut in the text.

      [Bookseller: Jonkers Rare Books]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Einleitung zur Erkenntnis und Gebrauch der Erd- und Himmels-Kugeln. 2 Teile in 1 Band.

      Nürnberg, Monath, 1769.. (20,5 x 17 cm). (6) 104 S; 144 S. Mit gestochenem Frontispiz und 15 kolorierten Kupfertafeln. Halblederband der Zeit.. Zweite Ausgabe, gegenüber der ersten Ausgabe von 1734 um 5 Tafeln erweitert. - Anweisung für den gebildeten Laien zum Gebrauch von Erd- und Himmelsgloben mit einer kleinen Vermessungskunde zum Zeichnen von Landkarten und Angaben zur Herstellung von Sonnenuhren. Die fein kolorierten Kupfer zeigen u.a. Windrosen, astronomische Instrumente, Globen, Sonnenuhren etc. - Durchgehend gering gebräunt bzw. braunfleckig. Frontispiz mit kleinem braunen Fleck. Zwei Tafeln mit Quetschfalten. Eine Tafel etwas fleckig. Ohne vorderen Vorsatz. Einband leicht berieben und bestoßen. Insgesamt wohlerhalten. - Vgl. Poggendorff I, 1117 und Houzeau-Lancaster 9750 (beide EA)

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Greater hoary Stock Gilliflower ( Leucojum insanum majus Coccineum ). Altkolorierter Kupfestich nach J. Edwards.

      1769.. Großformatiges Blatt einer Levkojenart, Blattgröße: 35 x 26 cm ( Höhe x Breite ) unter Passepartout und Glas gerahmt ( Rahmenmaß: 50 x 39,5 cm ). Der Rahmen gering bestoßen, das Blatt gering stockfleckig. ( Bitte beachten: Hier kein Versand weil unter Glas gerahmt - hier bitte nur Selbstabholung ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A DISSERTATION ON THE USE OF SEA WATER IN THE DISEASES OF THE GLANDS; Particularly the Scurvy, Jaundice, King's-Evil, Leprosy, and the Glandular Consumption. Translated from the Latin of Richard Russel, M.D. To which is added, a translation of Dr. Speed's commentary on Sea Water. Also An Account of the Nature, Properties, and Uses Of all the remarkable Mineral Waters in Great Britain; and Of the Foreign Mineral Waters of Pyrmont, Spa, and Seltzer. A New Edition being the Fifth, Corrected and Improved.

      Printed for W. Owen, between the Temple Gates, Fleet-Street., London 1769 - 8vo. 5 x 8 inches. [4] + xii + [8] + 376 pp. Final advertisement leaf not present in this copy. Bound in original calf, gilt; spine in compartments with raised bands, with contrasting maroon title label, gilt. Extremities worn, joints starting to crack. good interior. Armourial bookplate of Sir Thomas Miller Bt. Illustrated by two engraved plates, including frontispiece. A pioneering early treatise on the medical use of sea water, with case studies, letters from other physicians and including a translation of Dr Speed's Commentary on Sea Water. At the end is a comprehensive survey of the mineral springs in England and Wales, including Bristol, Bath, Buxton, Matlock, Scarborough, Tunbridge Wells and Cheltenham, followed by accounts of foreign waters at Spa and Pyrmont and Seltzer in Germany. The physician, Richard Russell (1687-1759) was born and educated in Lewes and at the University of Leiden, where he investigated the action of the glands and from which he graduated MD in 1724, having already practised as a surgeon at home. He had observed that local people in nearby Brighton, which was already attracting visitors, were drinking sea water to help with abdominal complaints and was aware that some London physicians also recommended this practice. Russell developed his own regime of sea water drinking and bathing, describing his theories in De tabe glanduari, sive, De usu aquae marinae. of 1750. When a pirated English translation appeared, Russell issued his own, the first edition of this title being published in 1752. 'In many cases the virtue of Russell's sea water treatments lay not in the water itself, but in the dietetic and hygienic routine and discipline imposed in Brighton's attractive surroundings. Russell's success helped to popularize such treatments and contributed to Brighton's emergence as Britain's first fashionable seaside resort' (DNB). The owner of the book was likely to have been Sir Thomas Miller, 5th Baronet (c.1735-1816), of Lavant, near Chichester and later of Froyle, Hants. He was MP for Lewes, 1774-78 and for Portsmouth, 1808-16 (his son, the 6th Baronet, was also Sir Thomas (1781-1864)). NATURAL HISTORY/SCIENCE MEDICINE MEDICINE MARITIME 18TH CENTURY NATURAL HISTORY/SCIENCE

      [Bookseller: Marrins Bookshop]
 5.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Usage du compas de proportion, et de l'instrument universel...avec un traite de la division des champs.

      Paris : Claude-Antoine Jombert 1769.. nouvelle Editiion XX, 2 Bl., 240 Seiten. 10x17, braunes Halbleder der Zeit mit rotem Rückenschild.. umfangreich ausgestattete Ausgabe mit diversen Tabellen, zahlreichen Vignetten sowie ca 100 Figuren auf 12 KUPFERSTICHTAFELN zum Auskklappen ordentliches Exemplar, lediglich der Einband minimal berieben

      [Bookseller: Antiquariat Im Baldreit]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Scots Magazine (1769)

      Edinburgh: W. Sands, A. Murray & J. Cochran, 1769. Edinburgh: W. Sands, A. Murray & J. Cochran, 1769. 1st Edition. Full Leather. Vg. 8vo. Complete year including appendix 718 pages plus index. A large number of articles on America. volume 31

      [Bookseller: Laguna Book Auctions]
 7.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        La jurisprudence du celebre conseiller et jureconsulte GUY PAPE dans ses décisions avec plusieurs remarques importantes, dans lesquelles sont entr'autres employés plus de mille Arrêts du Parlement de Grenoble.

      - Grenoble, 1769, in-4, tutta pelle coeva, fregi e scritte oro sul dorso, tagli rossi. Stemma inciso sul frontespizio.

      [Bookseller: Libreria Oreste Gozzini snc]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Porträt des Johann Caspar Lavater (1741 Zürich 1801)

      . Punktierstich von Carl Hermann Pfeiffer (1769 Frankfurt am Main - Wien 1829) nach einem Gemälde von Friedrich Oelenhainz. Unterhalb der Darstellung in der Platte signiert und bezeichnet: "Gemahlt von Oelenhainz. Gestochen von C. H. Pfeiffer. Lavater.". Papiermaß: 34,8 x 47,0, Plattenmaß: 28,0 x 38,8 cm. Professionell unter säurefreiem Museumspassepartout montiert.. Johann Caspar Lavater (1741 Zürich 1801). Philosoph und Schriftsteller.

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte der Könige von Dänemark aus dem Oldenburgischen Stamme, durch Johann Heinrich Schlegel, mit ihren Bildnissen nach den Originalen gestochen von Johann Martin Preisler. Erster und Zweiter Theil (in 2 Bänden).

      Kopenhagen, Nicolaus Möller, 1769 - 1777.. 4 Bl., 286 S., 8 Bl., 160 S. Braune Original-Ganzlederbände im Folioformat 43 x 30 cm. Die Buchrücken wurden fachgerecht mit dunkelbrauner Leinwand restauriert; die originalen Deckel mit hellbraunen Lederintarsien und filigranen Blindprägungen; Buchschnitt in aufwendiger dunkler Marmorierung. Großformatige, opulent gestaltete und reich illustrierte oldenburgisch-dänische Herrscher- und Herrschaftsgeschichte. Mit 8 blattgroßen, in Kupfer gestochenen Herrscherporträts des deutschen Kupferstechers Johan Martin Preisler (1715 - 1794). Das Werk enthält eine Einleitung (Von der Abkunft und Ausbreitung des Oldenburgischen Stammes) und ist dann nach Herrscherpersönlichkeiten gegliedert. Die Kupferporträts zeigen Christian I (1426 - 1481); Johannes (1455 - 1513); Christian II (1489 - 1559); Friedrich I (1471 - 1533); Christian III (1503 - 1559); Friedrich II (1534 - 1588); Erbprinz Friedrich (1753 - 1805); Christian IV (1577 - 1648).. Die fachrecht restaurierten Bände nunmehr in sehr gutem Zustand; Leder allenfalls mit kleinen Beschabungen sowie geringfügigen Randläsionen. Auch innen sehr gute Exemplare; einige Seiten zwar im oberen Eckbereich etwas feuchtigkeitsrandig (dies aber wenig auffällig), Seiten sonst aber sauber und nahezu fleckenfrei sowie ohne nennenswerte Bräunungen. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben).

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon - Fachantiquar]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memorial de la Vida Christiana y Adiciones al Memorial de la Vida Christiana. [Obras del Venerable Padre Maestro Fray Luis de Granada.Tomos Tercero y Quarto].

      Madrid, en la Imprenta de Don Manuel Martin, y a sus expensas, 1769. - Dos volúmenes en 4to. mayor; 12 hs., 864 pp. + 8 hs., 728 pp. Encuadernaciónes en piel de la época, con lomera ornada (III) y en pergamino de la época, con cierres (IV).

      [Bookseller: Hesperia Libros]
 11.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        "Regulament für die Kay(ser)liche Königliche Cavallerie".

      datiert "Wien, 1. 7. 1769".. Deutsche Handschrift auf Papier. Mit 3 gefalteten Tabellen, 1 gefalteter teilkolorierter Plan, 1 Blatt, 690 Seiten, 3 Blatt (Register), Lederband der Zeit, 21,5 x 18 cm,. Einband berieben und bestossen, innen etwas gebräunt, die Tabellen teils mit kleineren Einrissen und Quetschfalten, Vorsatz mit Fehlstelle am Außenrand sowie Tintenklecks (2 Euro). Vorliegend eine handschriftliche Fassung des auf Veranlassung des Generals Franz Moritz Lacy 1769 herausgegebenen "Reglement für die sämmentlich-kaiserlich-königliche Cavallerie" Lacy gilt als herausragender Reformer des österreichischen Heerwesens nach dem Siebenjährigen Kriege, so wurden u. a. allgemeingültige, strukturierte "Reglements" für die verschiedenen Truppenteile herausgegeben.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Commentarius ad pandectas. Tomus primus (-secundus).

      Genf, de Tournes, 1769.. 2 Bde. (16), 792 SS. (4), 978, (160) SS. Mit (wdh.) Holzschnittdruckermarke am Titel. Dreiseitiger Rotschnitt. Geheftet. Folio.. Dritte Genfer Ausgabe. - Einbandloses Exemplar dieses berühmten Pandektenkommentars, erstmals 1698-1704 erschienen. Der niederländische Jurist Jan Voet (1647-1714) lehrte in Utrecht, Heerborn und Leiden. - Sauber, kaum gebräunt und wohlerhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Römisch-Kaiserlich- in Germanien, zu Hungarn, und Böheim Königlich-Apostolischen Majestät, Erzherzogin zu Oesterreich erneuertes Wechsel-Patent, die Wechsel-Ordnung für die Königlich-Böheimische, Nieder- und Innerösterreichische Erbländer in sich begreifend; Dann auch Wechsel-Gerichts-Ordnung erster, anderter, und letzter Instanz, nach welcher es in dem Erzherzogtum Oesterreich unter- und ob der Enns gehalten werden solle.

      Grätz Kaiserl. Königl. priveligierten Buchdruckerey bey den Widmanstätterischen Erben 1769. Nachdruck der Ausgabe Wien, Johann Thomas Trattnern, 1763. 4°, ca. 31 x 19,5 cm, 68 S., blind- und goldgeprägter Originalhalbleinenband. Titelblatt mit Wasserzeichen. L. S. Rudolphus Comes Chotek, Johann Christoph Freyherr von Bartenstein. Ad Mandatum Sac. Caes. Tobias Philipp von Gebler. Buchdeckel gewölbt, Kanten und Ecken bestoßen, Rückendeckel, Vorsatz und Titel etwas fleckig, Sprache: deutsch.

      [Bookseller: Antiquariat Günter Hochgrebe]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Essais historiques sur l'Inde, precede d'un journal de voyages, et d'une description geographique de la cote de Coromandel.

      Paris, Chez Herrissant le Fils 1769.. 8°. 2 n.n. Bl., 360 S., 12 n.n. S. Index und Privileg. Mit 3 gestochenen Tafeln. Portugiesischer Lederband des 20. Jahrhunderts mit schwarzem goldgeprägtem Rückenschild und reicher floraler Rückenvergoldung.. Borba de Moraes 381. - Bericht einer Reise, die über Rio de Janeiro, dessen Bewohner er als rach- und streitsüchtig beschreibt, nach Indien führt. Der vornamenlose Verfasser war Teilnehmer der französischen Flotte unter dem Graf d'Ache und General Lally, deren Ziel es war, die franzöischen Interessen an der Koromandelküste im Südosten Indiens zu verteidigen. Im 18. Jahrhundert kam es wiederholt zu Auseinandersetzungen zwischen den europäischen Kolonialmächten um Exportgüter wie dem im Möbelbau sehr beliebten Schellack. Der Verfasser beschreibt die Geschichte der verschiedenen Kolonialstationen, die Kultur und die Religionen der Inder. Frankreich behielt bis 1954 trotz der Vorherrschaft der Engländer mit Karaikal und Puducherry einige Kolonialstütztpunkte. - Name auf titelblatt. Papier leicht gebräunt. - Vollkommen unbeschnittenes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beschreibung der Gräser nebst ihren Abbildungen nach der Natur. Mit 3 gestochenen Vignetten und 29 (statt 40) kolorierten gestochenen Tafeln.

      Leipzig, Siegfried Leberecht Crusius, 1769.. Gr.-4°, 8 Bll.,154,56 SS.,29 Bll., Halblederband der Zeit mit Rückenschild (etwas berieben und bestoßen). Titel etwas gebräunt und angestaubt, einige Stockflecken, die Tafeln unten mit zeitgenössischer handschriftlicher Bezeichnung. Es fehlt die zweite Hälfte des zweiten Teils. Ordentliches Exemplar. Auf den Tafeln werden neben den Pflanzen auch Einzelheiten wie Wurzeln, Samen und Blütenstände dargestellt..

      [Bookseller: Antiquariat Heinz Tessin]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Des Kayserlichen Hochstift und Fürstenthums Bamberg verfaßtes Land=Recht. Desselben Erster Haupt=Theil von Civil- oder sogenannten Bürgerlichen Sachen handelnd.

      Bamberg, Gedruckt bey Johann Georg Christoph Gertner, Hochfürstl. Hof- und Dom-Capitulischen Buchdruckern, 1769.. Quart. (1) Titelblatt mit Vignette, (12), 466 S.; (2) 496 S. 3 Teile in einem zeitgenössischen Pergamentband, Eines der letzten deutschen Landrechte vor den großen territorialen und nationalen Kodifikationen!. Coing, Handbuch II,2/414. Bereits 903 erstmals urkundlich erwähnt, wurde Bamberg 1007 durch Kaiser Heinrich II. zur Bistumsstadt befördert. Im 30jährigen Krieg durch die schwedischen Truppen stark in Mitleidenschaft gezogen, erlebte die Stadt in der Barockzeit des 17. und frühen 18. Jahrhunderts eine Blütezeit. In der deutschen Gesetzgebungsgeschichte erlangte Bamberg durch die Constitutio Criminalis Bambergensis von 1507 Bedeutung, schließlich war die Bambergensis eine Vorläuferin der peinlichen Halsgerichtsordnung von Kaiser Karl V. Vom Landrecht, das in der Zeit des ausklingenden Barockzeitalters schließlich 1769 erschienen ist, erschien nur der erste Teil, der das Zivilrecht betrifft. Der zweite Teil sollte dem Lehnrecht, der dritte dem Polizeirecht und schließlich der vierte Teil dem Prozeßrecht gewidmet sein. 1: Von der ersten Ehe 2: Von der zweyten Ehe 3: Güterrecht, Hypothekenrecht, Konkursrecht. Angebunden: I.DING= und WÖRTLICHER REGISTER...gefertigt von Georg Heinrich Potschka. Bamberg 1779. II.Johannes Melchior HANAUER, Commentatio sistemica in juris provincialis Bambergensis. Bamberg 1769.

      [Bookseller: Azo-Antiquariat]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Glossarium Suiogothicum, in quo tam hodierno usu frequentata vocabula ... et dialectis cognatis, Moesogothica, Anglo-Saxonica, Alemannica, Islandica Ceterisque Gothicae et Celticae originis illustrantur."

      Upsaliae: Edmannianis, 1769. Upsaliae: Edmannianis. 1769. "First edition, 2 volumes, pp. [2], xlviii, 1185 columns; [2], 2040 columns; engraved vignette title, 2 other engraved vignettes in text plus woodcut head- and tail-pieces; contemporary full speckled calf, red and black morocco labels on gilt-paneled spine; joints rubbed and slightly cracked at the extremities, spines darkened, 2 old bookplates and old library rubberstamps on endpapers, good and sound. & & Compiled with the assistance of Sven Hof and Abraham Sahlstedt, the Glossarium is the first comprehensive etymological dictionary of Swedish. It was highly praised by Jamieson, and Boucher hailed it as ""one of the best dictionaries of any language in Europe ... a masterpiece of criticism and erudition."" & & Ebert 10467; Graesse III, 410; Vancil, p. 117; Zaunmuller, p. 343."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      Limoges, 17. X. 1769.. 2 SS. auf Doppelblatt. 4to.. An "Bonnet de la Chabanne ancien maire a Yssel". Turgot beurteilt in vorliegendem Schreiben einen Fall, bei dem der Empfänger des Briefes zwar keinen öffentlichen Auftrag für die Reparatur einer Kirche in dessen Gemeindebezirk erhalten hätte, die Arbeiten jedoch trotzdem ausführen und dafür auch Personen unter seiner Leitung arbeiten ließ. Turgot meint, er könne sich somit nicht der Zahlungsverantwortung entziehen: "J'ai recu Monsieur la lettre que vous m'avez ecrite le 9 de ce mois suivant cette lettre si vous n'avez pas ete adjudicataire des reparations qui en 1752 etoient a faire a l'Eglise de votre paroisse au moins est-il certain que c'est vous qui avez fait faire ces reparations et que c'est en consequence de vos ordres que les nommes Bourdet, Laubie [?] et [ ] y ont travaille, par ces ordres vous avez ete oblige personnellement envers eux et par consequent je ne vois pas que vous puissiez vous dispenser de payer ce qui reste du deleurs ouvrage a la [..] neansmoins de ce que vous leur avez donne dont vous devez avoir des quittances. quant aux bois que vous pretendez avoir ete gatte par Laubie ce n'est pas aujourd'hui qu'il ne vit plus que vous pouvez etre fonde a en vouloir compenser la valeur avec les 50 que vous avouez etre dues a la veuve d'ailleurs un journalier n'est point vu homme, qui soit dans le cas d'etre garant de son ouvrage ni des materiaux qu'il gaste en voulant le faire. Si vous n'avez pas recu la totalite des 3962 dont l'imposition a ete ordonnee par M. Pajot relativement a l'adjudication passee sous le nom de Savarux [?] vous pouvez agir contre les collecteurs que ont fait le recouvrement de cette imposition pour vous faire remettre ce qu'ils en redoivent, voila ce qui peut vous remplir de ce que vous avez paye et de ce que vous etes dans le cas de payer a cause des reparations que vous avez fait faire en execution de l'adjudication faite sous le nom de Savarux [?] [ ]". - Turgot war seit 1761 und zu der Zeit, aus der unser Brief datiert, Intendant der Provinz Limoges, zu der einige der ärmsten und am höchsten besteuerten Gegenden Frankreichs gehörten. Nach dreizehnjähriger Tätigkeit daselbst wurde er Finanzminister Ludwigs XVI. (1774/1776). Sein Versuch einer grundlegenden Reform scheiterte u. a. an der Verschwendungssucht des Hofes und am Widerstand der privilegierten Stände; als Theoretiker lieferte er wichtige Beiträge zur Arbeitswertlehre (so etwa formulierte er als erster das Gesetz vom abnehmenden Ertragszuwachs).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Nieuwe Kaart van de Heerlykheid Creveld. waar in is aangeweezen de Slag, die 23 Juni 1758, is voorgefallen, tuschen het Geallieerde Leger onder Bevel van den Hertog Ferdinand van Brunswyk; en het Fransche Leger, onder Bevel van den Graave van Clermond. Opgedraagen aan den Heere Fredrik vander Leyen, door zyner Wel Eds. D.W. Dienaar Issak Tirion. - Is. Tirion excudit Amstelodami 1758.':.

      . Altkolorierter Kupferstich aus Nieuwe en Beknopte Hand-Atlas. ... b. Isaac Tirion in Amsterdam, n. 1769, 36 x 42,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Koeman, Atlantes Neerlandici, Vol. III, S. 129 ff., Tir 4, Nr. 25. - Nicht bei Köppen. - Zeigt einen Stadtplan von Krefeld mit Karte der Umgebung zwischen Hüls, Bockum, Fischeln und Willich-Anrath mit Einzeichnungen von Truppenstellungen. Am rechten Rand Erklärungen zur Situation von A - K. - Tadelloser Zustand.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Observationum Ad Antiquitates Septentrionales Pertinetium Specimen , Joh. Erici In Academia Eqvestri Sorana ,

      Hafniae - Apud Heineck Et Faber ,, 1769 ,.. 191 Seiten / Pages , Hardcover/Pappeinband,. ehem. Bibliotheksexem. mit entspr. Markierungen , lichtrandig, stellenweise leicht altersfleckig , insgesamt altergemäß schöner und frischer Zustand ,

      [Bookseller: Antiquariat Peda]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Adelaide ou l'amour et le repentir. Anecdote volee, par M.D.M. [d. i.: M. Savin und Monsieur de Montreilles oder Masson de Morvillier]. Avec frontispice et titre ill. EO.

      Amsterdam - Paris: Changuion - Costard 1769.. 1f. blanc, [2]p., 1 frontispice, 116 p., 1f. blanc. Orig.Ganzlederband der Zeit, 8° [20 x 13 cm]. Einband gering berieben und bestossen, Kapitale mit Fehlstellen, Gelenke brüchig, wenige Seiten gering fleckig, ansonsten sauberes und ordentliches Exemplar. In-8, plein veau brun, pieces de titre, reliure tachee, coiffes arrachees. Brunissures et rousseurs eparses.. Erste Ausgabe. Exemplar aus der legendären Sammlung von August Spatzier, Berlin, mit entsprechendem Blindstempel auf dem Titelblatt. - Querard I, 963 - Gay I, 25 - Lugt 2304 (für Spatzier). Mit einer gestochenen Titelei, einem gestochenen Frontispiz, sowie zwei gestochenen Textvignetten, alle von Fessard nach Meyer. Par Savin, d'apres Barbier qui cite une ed. de 1770. [CG, CLXIV, 59. - Querard]. Rare first edition, charmingly illustrated with copper engravings by Fossard after Meyer. - Contemp. mottled calf (corners bumped), gilt orn. flat spine (def. at head & tail), somewhat spotting othwerwise nice copy.

      [Bookseller: Antiquariat Pennartz]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dictionnaire historique portatif des femmes celebres. Zwei Bände (so vollständig !) [Text Französisch].

      Paris: Chez L. Cellot 1769.. 2 Blatt, 739 Seiten; Titelei, 692 Seiten. Ganzleder der Zeit auf fünf Bünden mit dezenter Rückenvergoldung, allseitig marmoriertem Schnitt und jeweils zwei Rückenschildern sowie Lesebändchen, Oktavo, 17,3 x 11 cm.. (beschabt und bestossen, Deckelbezug vereinzelt mit kleinen Schad- und Fehlstellen, typographisches Exlibris einer Teplitzer Bibliothek, nur wenig gebräunt oder braunfleckig, innen frisch, insgesamt recht gut erhalten) Erste Ausgabe des umfänglichen Lexikons über berühmte bzw. berüchtigte Frauen der Weltgeschichte. Laut Vorwort fanden Frauen Aufnahme, die sich durch "Geburt, natürliche Talente, erworbene Verdienste, durch ihre Tugenden, Laster und Leidenschaften" ausgezeichnet hatten. Dazu gehören biblische Gestalten, Damen aus anderen Mythologien, diverse Königinnen, aber auch Autorinnen wie Marguerite de Valois. Die biographischen Angaben werden in unterschiedlicher Ausführlichkeit gegeben, fast selbstverständlich ist die starke Bevorzugung französischer Frauen. - Barbier I, Sp. 979.

      [Bookseller: Versandantiquariat Bürck]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Corpus juris provincialis Marchionatus Lusatiae superioris, oder Kirchen-, Policey-, Justitz-, Lehns-, Steuer- und Contributions- auch andere ad Statum Publicum gehörige Sachen des Marggraffthums Ober-Lausitz [...]. Bautzen, David Richter 1715. 4°. 5 Bl., 440 S., S. 440a-q, 441-536 S., 6 Bl. Mit gest. Frontispiz. Schöner Pergamentbd. d. Zt. auf 5 durchgezogenen Bünden mit vergoldetem Rückentitel.

      . . Lipenius I, 858. - Nicht in der Bibl. Kammergericht Berlin verzeichnet. - Erste Ausgabe diese Rechtssammlung. - Aus der Bibliothek des preuß. Generals Dietrich von Miltitz (1769-1853) mit dessen eigenh. Namenszug auf dem Vorsatzblatt, datiert 1789. Miltitz studierte in Wittenberg und Leipzig die Rechte, trat in den sächsischen Miltärdienst und begeisterte sich für die Ideale der franz. Revolution. In der Nachfolge desillusioniert zog er sich nach seinem Gut Siebeneichen bei Meißen zurück, hielt aber stets aktiv Teilhabe am kulturellen, politischen und militärischen Leben. Novalis, Kleist, Fichte u. a. Dichter seiner Zeit zählten zum näheren Umgang (cf. Bernhard von Poten in: Allgemeine Deutsche Biographie 21 (1885), S. 759 [Onlinefassung]; URL: http://www.deutsche-biographie.de/pnd104252723.html ). - Titel in Rot und Schwarz gedruckt. - Das Kupfer von und nach (David Ulrich?) Böcklin, Leipzig, in einem kontrastreichen Abzug. - Sehr guter Erhaltungszustand.

      [Bookseller: Antiquariat Halkyone]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("Beaumarchais").

      O. O., 25. V. 1769.. 1 S. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.. An Monsieur Airain in Tours: "J'ay l'honneur vous adresser Monsieur l'extrait de la liberation par laquelle Mde. Sion est mise en l'Etat ou elle a desire d'etre. Je n'ay point recu de nouvelles de la derniere deliberation et de ses effets sur M. Honnet. Je suis toujours inquiet de cette mes intelligence d'autant que par les Etats des mois Envoyes Je ne vois pas que la vente et la recette aillent comme on aurait lieu de l'attendre [...]". - Beaumarchais war der Verfasser einer der meistgespielten französischen Komödien, "La folle journee, ou Le mariage de Figaro" ("Der tolle Tag oder Die Hochzeit des Figaro"), die schon bald nach ihrer Uraufführung 1784 von Da Ponte und Mozart zu der Oper "Le nozze di Figaro" verarbeitet wurde. - Papierbedingt etwas gebräunt und gering fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Instruction pastorale de Monseigneur l'Evêque de Barcelone, en date du 26 mars 1769.

      Barcelona: Thomas Piferrer 1769 - pp. 57 plus final blank leaf, 12mo,[with:] Lettre de . Don Joseph Climent, évêque . de Barcelone, &c. Aux présidens des conférences, et étudiants, des écoles de théologie morale de cette ville. Barcelona: Thomas Piferrer, 1769, first gathering lightly browned, last (blank) leaf slightly soiled on verso, pp. 30 plus final blank leaf, the two entirely uncut, stitched together, very good A remarkable survival, and two very rare pieces. In this pastoral letter Climent, Bishop of Barcelona, attacks the luxury and corruption of the Catholic church - thereby incurring the wrath of both Carlos III and Clemente IV - and argues for a return to the simplicity of the early church, as set out by l'abbé Fleury in his Moeurs des Israëlites et des Chrétiens. A special council was called to examine the work, but Climent was exonerated on the charge of sedition. Climent had been in correspondence with the Jansenist Clement of Auxerre, who wanted to publish the work in French. It seems likely that it was printed for him in France, and hence ‘Se vend à Barcelone’ on the title. The two locations in WorldCat are also suggestive of this.The second Letter is on the choice of books to be studied in Theology. The works of l'abbé Fleury are firm favourites, and in fact Climent had them translated into Spanish and published in Barcelona. (1. Not in Palau, BNE or Rebuin; WorldCat records 2 locations, Utrecht and Paris, Sainte Geneviève. 2. Cf. Palau 55681; same WorldCat locations)

      [Bookseller: Blackwell's Rare Books ABA ILAB BA]
 26.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Beschreibung der Gräser nebst ihren Abbildungen nach der Natur, Erster Theil und zweiter Theil, erste und zweite Lieferung in einem Band. Mit 3 allegorischen Titel- bzw. Widmungskupfern und 29 (von 40) kolorierten Kupfertafeln.

      Leipzig: Siegfried Lebrecht Crusius 1769-1774.. 8 Blatt, 154 Seiten, 1 Zwischentitel, 56 Seiten (mit einem weiteren Zwischentitel), 29 kolorierte Kupfer. Halblederband der Zeit (der Rücken mit Fehlstellen, die Gelenke etwas brüchig, das Überzugspapier mit Fehlstellen, teilweise etwas stockfleckig, sonst gutes und sauberes Exemplar). 2°. fest gebunden. Erste Ausgabe des ersten Teils und der ersten beiden Lieferungen (von 4) des zweiten Teils. - Vgl. Nissen BBI 1807.

      [Bookseller: Antiquariat Kristen (Inhaber Dr. Lorenz ]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MARINE, Plan des Formes Baties a Rochefort pour la Construction des Vaisseaux du Roy.

      1769 1769 - Copper engraving. Uncoloured. Size: 43.5 x 34 cm. (17 x 13½ inches). Fine condition. This beautiful print, engraved from drawings by the French hydrographer, Bellin, shows a dry dock for the building of 'ships of the King' by the Charente River. The print shows in detail the structure of the docks and the mechanics of the locks for flooding and draining the dock. Engraved by Benard.

      [Bookseller: Peter Harrington. ABA member]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        COURS DE PHYSIQUE EXPERIMENTALE ET MATHEMATIQUE. Traduit par M. Sigaud de la Fond

      Paris, chez Pissot, 1769.: . Paris, chez Pissot, 1769.. 3 volumes, complete set, FIRST FRENCH EDITION 1769. 4to, approximately 260 x 190 mm, 10 x 7¾ inches, half-titles to Volumes I and II, folding engraved table to Volume II, 61 of 65 folding engraved plates, plate 64 is a map of the world, LACKING PLATES 1, 22, 23 and 25, pages: xlviii, (4) - Approbation et Privilege du Roi, 472; (4), 510; (2), 503, (1), including index and errata, bound in full contemporary mottled calf, raised bands and gilt decoration to spines, gilt lettered morocco labels, edges red, marbled endpapers. Bindings worn, chipped at head and tail of spines, upper hinge on Volume I cracked, cover still holding, hinges starting to crack on Volumes II and III, upper hinge on Volume III cracked along half its length, corners worn particularly on Volume I, labels missing from spine on Volume I, Royal Meteorological Society bookplate on front pastedowns together with label stating "Sold by order of the R. M. S.", endpapers browned along the edges, rear endpaper lacking in Volume I, front endpaper lacking in Volume III, a few pages lightly age-browned, occasional dark spot, a few brown spots to a couple of pages in Volume III, all still easily legible, 3 small ink spots to 1 margin, a few margins faintly foxed. Text blocks tight and firm, plates bright and clean. A good working copy, lacking 4 plates as noted. Pieter van Musschenbroek (1692-1761) was a Dutch professor of physics, medicine, astronomy, natural history and mathematics who is credited with the invention of the Leyden jar, the first capacitor. He also made contributions in magnetism and cohesion of bodies and invented a pyrometer. He visited England in 1717 and met Isaac Newton whose ideas he then introduced to the Netherlands. He became a professor of natural philosophy and mathematics at the University of Duisburg in 1719. From 1721 he held professorships at the Universities of Duisburg, Utrecht, and Leyden (Leyden from 1740 to 1761). At the University of Leyden he taught natural philosophy (physics). He provided the first approach to scientific study of electrical charge and its properties. In 1729, he used the word "physics" which had never been used before. Musschenbroek was elected a Fellow of the Royal Society of London in 1734, and member of the French Academy of Sciences in the same year. MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE. FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.

      [Bookseller: Roger Middleton]
 29.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Traite des mesures itineraires anciennes et modernes.

      L'Imprimerie Royale Paris 1769. Paperback 195 S. Befriedigender Zustand/ satisfyingly, Unopened leaves., Binding loosened. Spine partly missing. Small parts of front cover and front paper missing. Inner book in good condition, pages clean.. *** Wenn Sie an einem Tag mehr als einen Titel bei uns bestellen, liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ***

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Erstere Versuche mit Schnecken. Regensburg, o.Dr. 1768. 8°. 30S. mit 3 (gef. kol.) Kupfertafeln.- Angeb.: Ders., Nachtrag zu den erstern und fernern Versuchen mit Schnecken. Regensburg, J. Chr. Keyser 1770. 15S. mit 2 (gef., kol.) Kupfertafeln, Pbd. d. Zt.

      . . Nissen ZBI 3639.- Sehr seltene erste Ausgabe.- Ohne die 1769 erschienenen "fernern Versuche".- Schäffer (1718-1790), war Prediger und Superintendent in Regensburg, veröffentlichte eine Fülle von Schriften zur Naturgeschichte.- In dem vorliegenden Werk beschreibt Schäffer eine Anzahl von Experimenten, die er an Schnecken durchgeführt hat, im speziellen über ihre Regenerationskraft. Jedes beschriebene Experiment wird im Anschluß daran vom Autor kommentiert mit möglichen Einwänden und Vorschlägen für die weitere Forschung.- Titel v. 1.) verso gestempelt, von 2.) mithinterlegtem Riss, etw. gebräunt, Tafeln sauber, Ebd. fleckig u. berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Représentations aux Magistrats, contenant l'exposition raisonnée des faits relatifs à la liberté du commerce des grains, &.

      n.pl., n.n. 1769 - One volume in 8vo; title, 7 numbered tables on 4 folded leaves, 504 pp., (4) errata, plus 2 folding tables "Exportations de Marseille", the 2 tables "Importations" have not been bound in; contemporary half calf over marbled boards, some gilding and gilt lettering-piece to spine, skillfully re-backed using the old spine strip, sprinkled edges, top edge soiled, title with a closed tear, one table with contemporary ink annotations, occasional light browning or foxing, else clean and crisp. First edition, rare. P.J.A. Roubaud (1730-1791) was an adherent to the physiocratic school. His book is a well-founded defense of free corn trade. As a journalist (Journal du commerce; Journal d'Agriculture, du Commerce et des Finances) he had worked with Dupont de Nemours. Higgs 4641, INED 3926, Kress 6676 [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Dieter Stecher]
 32.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Herbarium britannicum exhibens plantas britanniae indigenas secundum methodum floralem novam digestas. Cum historia, descriptione, characteribus specificis, viribus et ufis. - Volumen Primum

      Londini, Sumptibus auctoris. Prostant apud Baldwin, Ridley, Nourse, Becket, Davies, Cambell, Elmsly, Bibliopolas., 1769. 92 tabulis aeneis illustratum et tabula systematis floralis. 8°, 136, Leder der Zeit auf 5 Bünden, mit goldgeprägtem Rückentitel, , Kanten berieben; Vorder Aussenfalz durchgerieben, Deckel fest; Titelseite mit einem kleinen Loch; Papier wenig gebräunt und wenig fingerspurig. In mehr als gutem Zustand..

      [Bookseller: Versandantiquariat Werner Eichel]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeines Pommersches Repertorium. In Alphabetischen Anweisungen und Auszügen aus den von ihm gesammleten und durch den Druck bekannt gemachten auch andren Landes-Gesetzen und Constitutionen älterer und neuerer Zeit.

      Stralsund, gedruckt und verlegt bey Hieronymus Johann Struck der Königlich-hochpreislichen Regierung und des Wohlgebohrnen Raths Buchdrucker.1769.. Folio. 1 w. Bl., 1 Bl., 296 S., 1 Bl., 1 w. Bl. Halblederband mit Lederrückenschild und goldenem Rückentitel und -verzierung. Kl. rundes Rückenschild unten. Rücken und Deckel mit Verlust wegen Wurmfraßes. Deckel mit Papierabschabungen. Fünf Bünde. Ecken gebogen und oben aufgeplatzt. Innen leicht gebräunt sonst in sauberem, guten Zustand. Titelseite und 1. weißes Blatt unten mit Wasserrand und wenig fingerfleckig und knittrig. Roter Seitenschnitt rundum.. Johann Carl Dähnert, Königl. ordenlichen Professors des Schwedischen Staats-Rechts und Bibliothekars auf der Akademie Greifswald. Mit gestochenen Vignetten. Johann Carl Dähnert (geb. 10. November 1719 in Stralsund; gest. 5. Juli 1785 in Greifswald) war ein deutscher Bibliothekar, Rechtswissenschaftler, Sprachforscher und Historiker in der Zeit der Aufklärung. Dähnert's Bemühungen und Verdienste um die Wissenschaften und deren sorgsame Pflege in der Heimath wurden in Stockholm gern bemerkt und ihm in Anerkennung derselben 1748 die ordentliche Professur der Philosophie verliehen, indem er zugleich zum Universitäts-Bibliothekar ernannt wurde. Dieses Amt hat er in musterhafter Weise und zum notorischen Vortheile der ihm anvertrauten Anstalt verwaltet. Als ihm nach hergestellter systematischer Ordnung in der Bibliothek dieser sein Beruf wieder mehr Muße übrig ließ, kehrte er mit erneuertem Eifer zu seiner schriftstellerischen Thätigkeit zurück und ließ seit 1750 zwei periodische Schriften "Die Kritischen Nachrichten" und "Die Pommersche Bibliothek" neben einander erscheinen. Die Universität Greifswald litt damals, gegenüber den beiden anderen Landesuniversitäten Lund und Upsala, an einem Mangel, welcher manches Landeskind von ihr fernhielt; ihr fehlte eine Professur für schwedisches Staatsrecht und Staatsverfassung. Das Vertrauen der schwedischen Regierung berief D., welcher Olof von Dalin's Geschichte des Reichs Schweden zu übersetzen und mit gehaltreichen Zusätzen zu versehen begonnen hatte, 1758 auf diesen neu errichteten Lehrstuhl. 1761 wurde der Aufklärer in die Greifswalder Freimaurerloge aufgenommen. Dähnert trug wesentlich zur Verbreitung der Freimaurerei in Schwedisch-Pommern bei und blieb deren System der "Strikten Observanz" bis zu seinem Tod treu. (Quellen: Müller, Herm., "Dähnert, Johann Karl", in: Allgemeine Deutsche Biographie 4 (1876), S. 700-701 [Onlinefassung] und Wikipedia).

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Prospect, ein Theil der Häusser am Schießgraben gegen Morgen anzusehen. Nebst den Comet, welcher den 9. September Ao. 1769 ... zu sehen gewesen.

      (Nürnberg), Küffner (1769).. Kupferstich mit gestoch. Beitext von P. Küffner. Blattgröße: 18 x 22 cm.. Drugulin II, 4876. - Sehr spätes und außerordentlich seltenes Kometenflugblatt mit malerischer Nachtansicht des Schießgrabens in Nürnberg. Der Komet ist hier nur noch Beigabe, die Nachtstimmung verstärkend. Die wie ein Bilderrahmen plastisch hervortretende Rahmenbordüre verwandelt das Flugblatt, das als Medium in erster Linie der Information diente, nun zum dekorativen Schauobjekt und Erinnerungsstück. Der visionäre Schrecken früherer Zeiten wird von einer beschaulichen Nachtstimmung abgelöst. Nach der 1759 erfolgten Bestätigung der von Halley vorhergesagten Periodizität war der letzte Rest des Glaubens an Kometen als Himmelszeichen ohnehin verloren gegangen. Lichtenberg parodierte die Angst vor Kometen 1778 gar als Aprilscherz (Brüning 1838), allerdings fürchteten sich die Menschen nun vor allem vor Kollisionen von Kometen mit der Erde, nachdem zahlreiche bislang unbekannte Kometen entdeckt worden waren. - Guter, kräftiger Druck. - Bis an die Einfassungslinie beschnitten und auf überstehendes Trägerpapier montiert.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        1- [HOLBACH (Paul Thiry, baron d')]. L'esprit du judaïsme ou Examen raisonné de la Loi de Moyse, & de son influence sur la Religion Chrétienne. Londres, 1770 [i.e. Amsterdam, M.-M. Rey, 1769]. (4), xxii, 201 p. 2- COLLINS (Anthony). Essai sur la nature et la destination de l'Ame Humaine (.). Traduit de l'Anglois, sur la dernière Edition revue & corrigée par l'auteur. Londres [i.e. Amsterdam, Marc-Michel Rey], 1769. (8), 295 p.

      - 2 ouvrages reliés en un volume in-12, plein veau de l'époque, dos à nerfs fleuronné et cloisonné (monogramme dorés en tête), pièces de titre bordeaux et noir, filet d'encadrement à froid sur les plats, tranches mouchetées bleu. 1- Edition originale de cet ouvrage imprimé par M.-M. Rey d'Amsterdam vers la fin de 1769, selon 'D'Holbach et ses amis', n°1552. Dans ce classique du matérialisme au XVIIIe siècle, d’Holbach jette les bases d’une dénonciation radicale des religions révélées. Il démontre que le christianisme conserve l'essentiel de son héritage provenant du judaïsme, dont il a repris et amplifié le pouvoir d'asservissement et d'obscurantisme. (Vercruysse 1770, D1). 2- Première édition française probablement sortie des presses de M.-M. Rey, dans une traduction attribuée à d’Holbach. L’ouvrage contient le recueil des pièces composées par Anthony Collins, libre penseur, élève et ami de Locke, dans la polémique qui s’était engagé entre lui-même, Samuel Clarke et Henry Dodwell, sur l'immatérialité et l'immortalité de l'âme. Selon Bréhier (II, 293) : "Collins montre l’union du matérialisme à la doctrine sensualiste de la connaissance". De très larges extraits de cet ouvrage ont été cités par Naigeon dans "l’Encyclopédie Méthodique". L’ouvrage a été interdit et condamné au feu. (Colon, 'Siècle des Lumières', 69:676. 'Holbach et ses amis', 1553. Peignot, 'Livres condamnés', II, p.214. Vercruysse, p. 32). Provenance: Joseph-Marie Brossays Duperray (1731-1794), avec ex-libris héraldique et monogramme doré au dos. Avocat à la cour en 1759, devenu substitut du Procureur Général du Roi au parlement de Bretagne, puis commissaire des états de Bretagne, il s’illustra lors la révolte du parlement de Bretagne contre la levée d’impôts additionnels et, en 1789, soutint le mouvement révolutionnaire à ses débuts Très bel exemplaire. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 36.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Jacob Boswells, Esq. historisch-geographische Beschreibung von Corsica nebst vielen wichtigen Nachrichten und Anecdoten vom Pascal Paioli dem General der Corsen. Aus dem Englischen nach der zweyten Ausgabe übersetzt und mit einer neuen und vollständigen Landcharte von Corsica erläutert. Verbesserte Ausgabe,

      Leipzig, verlegts, Caspar Fritsch, 1769;, 19,6 cm (8°). (5-fach gefaltete, ausklappbare Kupferstich-Karte (nach Einleitung und vor erstem Capitel eingebunden): 'I. D. Philippin geb Sysangin sc'; ca. 26 (H) x 42 cm), 308 SS, 6 Bll. (davon 5 Bll. Register), Pappband der Zeit... . Einband bestoßen und berieben, Besitzer-Etikette (Aus dem Bestand des Freiherrn vom Gailing Schloss Ebnet bei Freiburg) eingeklebt auf Vorsatz. Papier und Block sehr gut erhalten, nur Faltkarte mit minimalen Stockflecken und mit zwei sehr kleinen Farbmarkierungen

      [Bookseller: Antiquariat Duda]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Explication des proportions geometrales du cheval vu dans ses principaux aspects suivant les principes etablis dans les Ecoles Royales Veterinaires.

      N. p., [1769].. 480:680 mm.. Fine handwritten, calligraphic description of a perfect horse's anatomy, explaining its ideal proportions. Located in the center, there is a printed horse-study taken from Bourgelat's "Treatise on the choice and care of horses they require" ("Traite du choix des chevaux et des soins qu'ils exigent", 1769). - The founder of veterinary colleges at Lyon in 1761, Claude Bourgelat, was as an authority on horse management, and often consulted on the matter. - Small defects to edges; some dust-staining on reverse.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Orbis sensualium picti. Pars prima (& pars secunda) Hoc est principalium in mondo rerum ... Der sichtbaren Welt Erster Theil (und Anderer Theil). Das ist: Aller vornehmsten Weltdinge, und menschllichen Handlungen Abbildung und Benahmung. Aufs neue aufgelegt, an unzählichen Orten, nebst einem Titel- und Wörter-Register verbessert; auch mit ganz neuen, schönen und deutlichern Figuren versehen. / Orbis sensualium picti. Pars secunda ... Der Neu-vermehrten Sichtbaren Welt anderer Theil, mit 150 Figuren erläutert, und durchgehends auf das sorgfältigste verbessert ...

      Nürnberg, Bibliopolio Joh. Andr. Endt 1769.. 2 Teile in 1 Bd. 8°. 11 Bll., 315 S. 54 Bll.; 449 S. 30 Bll. Mit 1Titelvign. 300 Textholzschn. u. 1 drehbare Himmelsscheibe. HPgmt. d. Zt. Mit farb. Rückensch. u. reicher, arabeskenhafter Rückengoldpräg. 2 Bll. (Ss. 7-10) d. 2. Teiles fehlen. 1 Eckabriß restaur. In sehr gutem Zustand.. Pilz 214 ff. - Diese Ausgabe nicht bei Wegehaupt, Seebaß etc. Lateinisch-deutsche, erstmals 1658 in Nürnberg erschienene Ausgabe des ersten Bildwörterbuches. Mit astronom. Darstellungen (darunter einer drehbaren Himmelsscheibe), zahlr. Berufsdarstellungen: Winzer, Konditor, Koch, Sammtmacher, Pergamentmacher. Glockengießer, Bierbrauer, Buchbinder, Schachtelmacher u.ausführl. Register. - "Ein Meilenstein in der Geschichte des Unterrichtswesens". (Carter-Muir)

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neue Erdbeschreibung von Asia. Erste Abtheilung, welche die Türkischen Länder in diesem Welt - Theil, Arabien, Mesopotamien, Syrien und das Gelobte Land in sich begreifft.

      Schaffhausen, Benedict Hurter, 1769.. 8°. 10 unpag. S. (Vorrede), 480, XXXVI S. Ganzleder - Einband der Zeit mit 2 RSchildchen. Exlibris. Rücken ob. Kapital etwas ausgefranzt, sonst wohlerhalten. (s. Foto). Büschings Geographie Bd. XI. ger/deu; 1.

      [Bookseller: Antiquariat Silvia Forster]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeines Gärtner-Lexicon, das ist ausführliche Beschreibung der Geschlechter und Gattungen aller und jeder Pflanzen... worinnen zugleich eine Erklärung aller Botanischen Kunstwörter und... practische Anweisung zum Garten, Acker, Wein und Holzbau enthalten ist. 4 Bände.

      Nürnberg, Lochner, 1769-76.. (25 x 21,5 cm). Zus. über 3700 S. Mit gestochenem Frontispiz und 18 gefalteten Kupfertafeln. Pappbände der Zeit.. Zweite deutsche Ausgabe dieses umfangreichen und zu den berühmtesten Gartenbüchern des 18. Jahrhunderts zählenden Werkes. Die vorliegende Ausgabe ist nach der 8. englischen Auflage von G. L. Huth übersetzt, in der erstmals die Linnesche Systematik durchgängig zur Anwendung kommt. "J. Lockes Kernsatz lautet: 'Alle Erkenntnisse beruhen auf Erfahrung durch Beobachtung und Reflexion.' Aus dieser Grundhaltung konnte... (vorliegendes) Gartenbuch erscheinen, das in der Geschichte einmalig dasteht und ein Tor zu einer neuen Epoche aufstößt" (Franz, Geschiche des dt. Gartenbaues). - Stellenweise etwas stockfleckig. Einbände leicht berieben und bestoßen. Rücken von Band 4 sorgfältig restauriert, sonst gut erhalten. - Stafleu-Cowan 6049; Pritzel 6237; Dochnahl 105

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Constitutio criminalis Theresiana oder der Römisch=Kaiserl. zu Hungarn und Böheim etc. etc. Königl. Apost. Majestät Mariä Theresiä Erzherzogin zu Oesterreich, etc. etc. peinliche Gerichtsordnung.

      Wien, Trattner, 1769.. 35 x 24cm, zeitgenöss. Pappband, berieben, kleinere Defekte am Rücken; 8 Bl., 282 S., LVI S. Beilagen incl. 26 ganzseitige Kupfer und 3 doppelblattgroße gef. Kupfertaf.. berühmtes und bedeutendes Dokument der Rechtsgeschichte mit den berüchtigten Tafeln, auf denen Foltermethoden detailliert dargestelt werden. Die "Beylagen" enthalten das Formular, auf dem die Behördern vierteljährlich dem Obergericht Mitteilung machen müsse, dann die Vorschriften für die genaue Klärung der Todesursachen eines Opfers durch einen Wundarzt. In Numerus III und IV mit dem Titel "Abschilder- und Beschreibung der Peinigungsarten, wie selbe in der königl. böhmischen Hauptstadt Prag bey den daselbigen Stadt-Magistraten vorgenommen werden" bzw. "Abschilderung- und Erklärung der Peinigungsarten, wie selbe in der kaiserl. königl. Residenzstadt Wienn (!) bey dem kaiserl. königl. Stadt- und Landgericht vorgenommen zu werden pflegen" folgen die berühmten Kupferstiche. In Numerus V, betitelt "Formularien." wird der sadistische Charakter der Constitutio besonders deutlich, wenn dort bürokratisch penibel festgesetzt wird, wie je nach Verbrechen die Todesstrafe noch verschärft wird durch z.B. "Viertheilen ohne und mit Verschärffung" (hierbei wird dem Verurteilten "sein lebendiges Herz herausgenommen (und) um das Maul geschlagen"

      [Bookseller: Versandantiquariat Am Osning]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Constitutio Criminalis Theresiana oder der Römisch-Kaiserl. zu Hungarn und Böheim etc.,etc., Königl. Apost. Majestät Mariä Theresiä Erzherzogin zu Oesterreich etc. etc. peinliche Gerichtsordnung.

      Wien, gedruckt bey Johann Thomas Edlen von Trattnern. Kaiserl. Königl. Hofdruckern und Buchhändlern, 1769.. 8 ungez. Bll., 282 Seiten + Beilagen, LVI Seiten, inkl. 30 (3 davon doppelblattgroß, gefalt.) Kupfertafeln. Zeitgenössischer Halbledereinband auf 4 echten Bünden. Folio. ( 38x24 cm). Erste Ausgabe des ersten einheitlichen Straf- und Strafprozessrechts in den Ländern Österreichs und Böhmens. Ebenfalls einheitlich geregelt wurden die Foltermethoden, die in der Beilage eingehend geschildert und illustriert werden. - Einband berieben, Halbleder oben und unten an d. Kapitalen mit Fehlstellen, unten größer; innen etwas gebräunt bzw. braun- bzw. fingerfleckig. Kl. Radierspur a.d.Tbl.

      [Bookseller: Antiquariat Karel Marel]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Constitutio Criminalis Theresiana oder der Römisch-Kaiserl. zu Hungarn und Böheim etc.etc. Apost. Majestät Mariä Theresiä Erzherzogin zu Oesterreich, etc. etc. peinliche Gerichtsordnung

      Wien, gedr. bey Johann Thomas Edlen von Trattnern, 1769,. GLDr.der Zeit mit Rückenschildchen, 2°, [16], 282 S., Beilagen, lvi davon Beilage xv - xxx, xxxiii -xlii, xlv - xliii auf teils gef. Kupfern, ges. 27 Kupfern; Textvignetten u. Zierleisten. Einband gering berieben, abgegriffen u. gelockert. Seiten durchg. etwas altersgebräunt; stellenweise mit blauem Bunststift unterstreicht. Titel gestempelt, Besitzeranmerkungen auf Vorsatzplatz. Ansonst gut erhaltenes Exemplar. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten..

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Constitutio criminalis Theresiana oder der Römisch-Kaiserl. zu Hungarn und Böheim etc. etc. Königl. Apost. Majestät Mariä Theresiä Erzherzogin zu Oesterreich, etc. etc. peinliche Gerichtsordnung.

      Wien, Johann Thomas Edler v. Trattner, 1769.. (16), 282 SS. LVI SS. Beylagen (einschließlich 30 Kupfer, davon 3 mehrf. gefalt.). Halblederband der Zeit auf 5 Bünden. Folio (250:380 mm).. Erste Ausgabe des ersten einheitlichen Straf- und Strafprozessrechts in den Ländern Österreichs und Böhmens. Ebenfalls einheitlich geregelt wurden die Foltermethoden, die in der Beilage eingehend geschildert und illustriert werden. - Einband berieben; innen etwas gebräunt bzw. braun- und fingerfleckig sowie wasserrandig. Am vorderen Vorsatzblatt hs. vorderösterreichischer Besitzvermerk der Zeit: "Gehört dem Pfarrer Lindauer zu Wangen". - Stubenrauch 651.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        An account of Corsica, the journal of a tour to that island, and memoirs of Pascal Paoli.

      London, Dilly, 1769.. 8°. Gestoch. Frontispiz, 400 SS., mit gestoch. Titelvignette und gefalt. Kupferstichkarte Geglättetes Kalbsleder d. Zt. mit reicher Rückenvergoldung und Rückenschild. Cervoni 89.3. Pine-Coffin 765.3. Cox I, 136. - Third edition corrected. - Dritte Ausgabe dieser Reisebechreibung des schottischen Schriftstellers James Boswell (1740 - 1795), der vor allem als Biograph seines Freundes Samuel Johnson bekannt wurde. - Neben der Landesbeschreibung enthält Boswells erfolgreiches Korsika-Buch wichtige biographische Angaben über den korsischen Nationalhelden Pascal Paoli (1725 - 1807), der gegen das revolutionäre Frankreich für die Unabhängigkeit der Insel kämpfte und zu dessen Umgebung der junge Napoleon gehörte.- Die große Kupferkarte von Thomas Phinn zählt zu den seltenen eigenständigen Karten von Korsika. - Das Frontispiz mit einem schönen gestochenen Portrait des Generals Pascal Paoli von J. Lodge. - Spiegel mit gestoch. Exlibris des Admiral Duff. - Der dekorative Einband leicht berieben, Kapitale mit kleinen Fehlstellen, nur minimal gebräunt. Schönes, sauberes Exemplar. - Nice complete copy of the third, corrected edition with a portrait of Pascal Paoli and a large folding map of Corsica. Armorial bookplate of Admiral Duff on front endpaper. Only minor browning, the decorative binding somewhat rubbed and with small damage to upper spine, otherwise a nice copy.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Von der Teutschen Reichs-Stände Landen, deren Landständen, Unterthanen, Landes-Freyheiten, Beschwerden, Schulden und Zusammenkünfften...

      Frankfurt und Leipzig, 1769.. 4 Blatt, 1531 Seiten, 6 Blatt, Halbpergamentband der Zeit, 22 x 18 cm,. (Neues teutsches Staatsrecht, Band 13). Rücken mit kleinem Loch, sonst gut erhalten und sauber.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Garten-Verschönerungen, oder Entwürfe zu geschmackvollen Gartengebäuden und Zierden, als: Portale, Denkmahle, Tempel, Obelisken, Ruinen, Lusthäuser, Einsiedleyen, Brücken, Lustschiffen, Ruhesitzen u.s.w. Die zwey neuen Plane zu Gartenanlagen im englischen Geschmacke sind von Rosenthal. Wien, H. F. Müller o. J. (1823). Quer 4°. 8 S., mit 14 Kupfertafeln, bedruckter OPbd.

      . . Kat. d. Ornamentstichslg. Berlin 3383 - Dochnahl 54 - Thieme-B. XXVII 86.- Erste Ausgabe.- Schöne Darstellungen von Portalen, Denkmalen, Tempeln, Lusthäusern, Brücken, Lustschiffen u.a., im unteren Teil der Darstellung tlw. die Grundrisse; am Ende 2 Gartenpläne des Wiener Gärtners Konrad Johann Rosenthal (1769-1843).- Finger- u. braunfleckig sowie, meist nur leicht, wasserrandig, Ebd. stärker fleckig, Rücken etw. brüchig.# First edition.- Rare work on garden-architecture with 14 engraved plates and contemporary boards.- Finger-stained and brownspotted, generally also easy waterstained.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Herrn Alexander Blonds neu-eröfnete Gärtner-Akademie oder: die Kunst Pracht- und Lust-Gärten sammt dererselben Auszierungen und Wasserwerken wohl anzulegen. Mit drey- und dreyßig Kupfer-Taffeln versehen, und aus dem Französischen ins Deutsche übersetzet von Franz Anton Danreitter.

      Augsburg, Pfeffel, 1769.. [3.Aufl.] 18 cm. Frontispiz, doppelseitiges Titelbl., (12), 368 S., 4 einseitige, 30 doppelseitige, 1 dreiseitige Kupfertafeln Original Halbleder (Hardcover) Franzband. Gut. Rücken mit Fehlteilen, an den Bünden teils durchgerieben. Einband bestoßen, beschabt und berieben. Seiten teils angefleckt, unten teils mit Feuchtigkeitsfleck, ebenso die Tafeln. Letzte Tafel mit einem Einriss. Ein neuerer Besitzerstempel und ein alter Namenszug im Vorsatz.; 3. Das feine Frontispiz zeigt eine Glorifizierung des Arbeitgeber Danreiters, des Salzburger Fürstbischofs Leopold von Firmian. Widm. Danreiters an den Erzbischof. Übersetzung: Vorbericht. Inhaltsverzeichnis. 1.Teil in VIII Kap. Der andere Teil in IV Kap (die letzte Lage irrtüml. falsch als VI gesetzt) Von der Betrachtung des Gartenwerks. Von der Art, Gärten anzulegen. 3. Teil in VIII Kap. Von der Art, Gärten zu pflanzen. 4.Teil in II Kap. Von Wassern und Brunnen. Titel der französischen Original ausgabe: La Theorie et la Pratique du Jardinage. Le Blond hat jedoch zu dem Werk nur Entwürfe der Kupfertafeln beigetragen. Die Zuschreibung an Dezallier d'Argenville ergibt sich aus der Ersten Auflage von 1709. (nach Wimmer/Lauterbach) Haller II,426 694; Wimmer/Lauterbach 248 (Erste Auflage 1731). Eines der wichtigen Werke des Rokokogartens. [eröffnete]

      [Bookseller: Bibliotheca Botanica]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.