viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1760

        Abhandlung von der Materia Medica, oder von der Kenntniss, der Kraft, der Wahl, und dem Gebrauch einfacher Arzneymittel. Aus dem Lateinischen übersetzt. Nebst einer Vorrede Christian Gottlieb Ludwigs. (Ab Band 4: Fortsetzung der Abhandlung von der Materia Medica. Aus dem Französischen übersetzt).

      Leipzig, Carl Ludwig Jacobi (ab Bd. 7: Christian Gottlob Hilscher). 1760-1766.. 8 Teile + Register in 6 Bänden. 8°. Ca. 6300 S. Mit einer gefalteten gestochenen Tabelle. Marmorierte Kalbslederbände der Zeit mit goldgeprägten roten und grünen Rückenschildern und reicher floraler Rückenvergoldung.. Ferchl 178f. - Nicht bei Blake und Wellcome. - Erste und einzige deutsche Ausgabe. - Die erste moderne Arzneimittellehre in Deutschland. Die ersten Bände übersetzt nach der lateinischen Ausgabe, Paris 1741, ab Band 4 nach der französischen Ausgabe, Paris, 1743. Das Werk wurde posthum von Etienne Chardon de Courcelles herausgegeben. Band 1: Von den Fossilien. - Band 2: Von den ausländischen Pflanzen. - Band 3-5: Von den innländischen Pflanzen. - Band 6-8: Von den Thieren. - Etienne Francois Geoffroy (1672-1731) wurde der Familientradition entsprechend Apotheker, studierte Medizin in Montpellier und lehrte ab 1709 am College Royale Chemie und Medizin. 1718 entdeckte er das Prinzip der Affinität in der Chemie und entwickelte eine Affinitätstafel, die im ersten Band abgebildet ist. Die Verwandtschaftstafeln waren Listen, die durch das Sammeln von Beobachtungen beim Mischen von verschiedenen chemischen Substanzen entstanden. Geoffroy bekämpfte viele alchemistische Überzeugungen, wie die Lehre vom "Stein der Weisen", vertrat aber gleichzeitig die Ansicht, dass man Eisen aus pflanzlichen Materialien herstellen könne. - Seit 1977 (Reiss & Auvermann 16, 231) kein Exemplar in einer Auktion in Deutschland und der Schweiz nachweisbar. - Rücken leicht beschabt, ein Kapital mit kleinem Anriss. Papier zeitbedingt durchgehend leicht gebräunt. Vorsätze mit Besitzerstempel des "Cantons-Physicus Dr. Kottmann, Solothurn". - Sonst sehr schönes, äusserst dekorativ gebundenes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ELEMENTA ARTHMETICAE, ALGEBRA ET GEOMETRIE. Institutionibus physicis praemittenda

      Fratres Palearinios, Roma 1760 - 8º, Portada con grabado, XV p., 222 p., 2 estados plegados. Pequeña sombra de humedad en el margen superior de las páginas 1 a 27, sin afectar al texto. Pergamino, tejuelo con letras doradas. Cortes jaspeados. Tratado sobre la aritmética, las operaciones geométricas y la trigonometría, con dos láminas plegadas, que reproduce distintas figuras geométricas. La obra fué traducida muy pronto al castellano y diversas veces publicada, siempre en Valencia, con una primera edición en 1769, que se repitió y continuó hasta la última de 1824. (Palau, 122655-673). Matemáticas. Algeria. Geometría. Ciencias exactas. Mathematics. Alger. Geometry. Exact sciences.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Studio]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Gesamtans, darunter Erklärungen v. 1 - 48 in Latein u. Deutsch, "Colonia. Cöln am Rhein".

      . Kupferstich ( v. 2 Platten ) v. Johann Friedr. Probst n. F.B. Werner b. Jeremias Wolff Erben in Augsburg, um 1760, 31,3 x 99,5. Nicht bei Fauser. Marsch, F.B. Werner, Seite 141 ( Zustand 2 a ). - Prachtvolles Barockpanorama der Stadt Köln von Deuz her gesehen. - Unten mittig mit der Paginierung "38". - Bugfalte unten gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Monumenta Anecdota (1. Band - alles !)

      Lübeck und Altona, Iversen, 1760.. Virorum Post Fata Illustrium Et Clarorum Quibus Varia Rei Literariae, Historiarum, Antiquitatum Et Iuris Germanici Argumenta Illustrantur Et Expenduntur Recensuit, Tabulis Aeneis Et Praefatione Instruxit Io. Carolus Henricus Dreyer. Mit gestochener Titelvignette, 3 gefalteten Kupfertafeln, 478 Seiten, Halblederband der Zeit, 22 x 18 cm,. Einband berieben, innen stockfleckig. Enthält 4 Beiträge zur nordischen Literatur und Geschichte u. a. : "Idea Historiae Literariae Islandorum" und "dat olde wendische- rugianische Land-Recht".

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vindiciae Typographicae

      Apud Joh. Gothofredum Bauer, Bibliopol, Strassburg 1760 - [iv] 42 pp, + [iii "index auctorum"] + [vii "index Rerum"] + 7 folding plates. LATIN TEXT. Inscribed to the sculptor Falconet at the base of the titler page (Falconeto suo Auctor). Also bears a small oval stamp 'ex libris de Cayrol' on the fep and base of the title page. Old (and possibly original) marbled boards rather chipped and dented. Uncut. Contents very good, slight browning. Lovely fold out plates demonstrating different typefaces. Sadly this copy is lacking the dedication leaf. (pp v-vi) 102b [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Stephen Foster - ABA ILAB & ibooknet]
 5.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Palatium regium, unacum Capucinorum et Minoritarum conventu Vratislaviae... Das Königl. Palatium, samt dem Capuciner und Minoritten Closter zu Breslau.

      1760. Kupferstich von Georg Balthasar Probst, ca. 1760, altkoloriert. 26,7 x 40,4 cm. Knapprandig. Fensterflächen ausgeschnitten und als Guckkasten auf buntem Papier montiert.. Reizvoller Guckkastenkupfer. Zeigt das Schloß und das Kapuziner- und Minoritenkloster, im Vordergrund der Klostergarten, in dem Mönche spazieren. Davor Reiter und Fußgänger. Unterhalb der Darstellung erscheint der Titel in lateinischer, französischer, italienischer und deutscher Sprache. Links unten Vermerk "Med:Fol.°N°.64.", in der Mitte Privileg "Cum Gratia et Privilegio Sac: Caes: Majestatis", rechts unten Signatur "Georg Balthasar Probst, excud.AV.". Oberhalb der Darstellung spiegelverkehrte Textzeile "Le Palais Royal a Breslau.". Selten! Gorgeous optical print. Shows the castle and two cloisters, in the foreground the cloister garden with monks. In the front of that troopers and carriages. Below the illustration the title in latin, french, italian and german language. Rare! Narrow margined, window area cut out and mounted as optical print on coloured paper.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vom Ursprunge und Wachsthum der Handlung. Aus dem Französischen ins Deutsche übersetzt. Mit gest. Titelvign. von J. H. Meil. Leipzig, Lankisch, 1762. 8vo. (17,5 x 10,5 cm). 6 Bll., 219 S., (1 S. Anzeigen). Sehr dekorativer Halblederband d. Zt. mit reicher Rückenvergoldung, rotem Lederrückenschild, Marmorpapiervorsätzen u. hellblauem Seide-Lesebändchen.

      . . Erste deutsche Ausgabe von "Les progres du commerce" (Amsterdam 1760). - Im ersten Teil behandelt der Verfasser die Geschichte und Entwicklung des Handels in den verschiedenen Ländern. Im zweiten Teil geht er auf die einzelnen Gewerbezweige ein (Fischfang, Ackerbau, Manufakturen), behandelt einzelne Handelsgegenstände (Wolle, Tapeten, Leinwand, Seide, Zucker, Tabak, Kaffee), beschreibt das Wesen der Konkurrenz, der Zünfte, der Ausbildung, der Privilegien, um mit den engeren Bereichen des Bankwesens wie Wechsel, Kredit, Aktien u. der Beschreibung des Bankwesens in Venedig, Amsterdam, Hamburg, London u. Kopenhagen zu schließen. - Die Titelvignette zeigt eine Handelsszenerie mit Schiffen im Hintergrund. - Lacombe (1725- um 1789) war als Advokat u. Herausgeber in Paris tätig. Holzmann/Bohatta IV, 10577. - Kat. Commerzbibliothek 1864, Sp. 419. - Nicht bei Kress u. Goldsmiths'. - Nur leicht gebräunt u. stockfleckig. Insgesamt sehr schönes Exemplar des seltenen Werkes.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cours d'architecture qui comprend les Orders de Vignole, avec des commentaires, Les figures & les Descriptions de ses plus beaux Batimens, & de ceux de Michel-Ange, des instructions et des preceptes, & plusieurs nouveaux Desssins concernans la destribution & la Decoration, ....

      Paris, Charles-Antoine Jombert, 1760.. Neu. Aufl. 4°. LVI, 447 S. Gest. Titelbl., 80 (davon 58 dpblgr.) Kupfer u. 84 Textkupfer. Leder. Rückenschild, vergold. Rückentitel u. Rückenvergold. Calf. Label gilt title on spine, gilt on spine. Ber. u. best. , Rü.-Gelenk tls. geplatz. Tls. gebr. bzw. fl., Gelenke gelockert. Insgesamt sauberes Expl. Rubbed and bumped. Partly browned or stained, joints loose. Nice copy.. Auf Wunsch senden wir gerne ein Foto des Buches via E-mail

      [Bookseller: Neusser Buch-& Kunst-Antiquariat]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        BRITANNIA DEPICTA OR OGILBY IMPROV'D. BEING A CORRECT COPP'Y OF MR. OGGILBY'S ACTUAL SURVEY OF ALL DIRECT & PRINCIPAL CROSS ROADS IN ENGLAND AND WALES: WHEREIN ARE EXACTLY DELINEATED & ENGRAVEN ALL YE CITIES, TOWNS, VILLAGES, CHURCHES, SEAT &c SCITUATE ON OR NEAR ROADS WITH THEIR RESPECTIVE DISTANCES IN MEASURED AND COMPUTED MILES

      London: Thos. Bowles, 1760. London: Thos. Bowles, 1760. Book. Good+. Hardcover. 8vo - over 7¾ - 9¾" tall. 273pp, plus 1p "Catalogue of some Prints & Maps, Printed & sold by Thos. Bowles at his shop next by Chapter House in St. Pauls Ch-Yard London". The prelims and pages 1-4 inclusive are, sadly, lacking, making it difficult to definitely identify which this is of the several editions published between 1720 and 1764, although it does include the County maps. The maps have not been coloured, the pages appear to be untrimmed, and minor chipping of the edges of a few pages has been professionally repaired. The spine and covers appear to be an early rebinding, with the original (?) tooled leather covers laid on. The end papers are quite new. Overall, a nice collectible copy. Pix and other detail available upon request..

      [Bookseller: Old Authors Bookshop]
 9.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Einleitung in die Erfindungskunst.

      Breßlau [Breslau] u. Leipzig: bey Johann Ernst Meyer 1760.. 478 Seiten plus 16 ungezählte Seiten (Titel, Widmung, Vorrede usw.) plus weitere 56 ungezählte Register-Seiten, Fadenheftung, Format 10,5 x 17,4 cm, alter privater Halblederband.. * Enthält folgende Register: Erstes Register der fremden Wörter / Zweites Register der erklärten merkwürdigsten Sachen. Erhaltung: Buchblock und Einband sind fest zusammen. Die Rückenkanten zeigen im Bereich des oberen Kapitals Einrisse (siehe Foto). Die fliegenden Vorsätze wurden herausgeschnitten (d.h. ein schmaler Streifen blieb stehen), vermutlich um Besitzvermerke zu löschen. Die äußeren Ecken sind angestossen. Sonst keine weiteren Mängel ein gutes Exemplar. +++++++++++++++++++++++++++++++ Eine größere Sammlung "Erfinder u. Erfindungen" wird von uns in den Antiquariats-Bestand eingearbeitet. Sie finden diese Titel innerhalb der Kategorien "Technik" und/oder "Maschinenbau & Fertigungstechnik".

      [Bookseller: Versandantiquariat Gernot Kunze]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mischnah oder der Text des Talmuds. Das ist, Sammlung der Aufsäze der Ältesten, und mündlichen Ueberlieferungen oder Traditionen, als der Grund des heutigen Pharisäischen Judenthums. Aus dem Hebräischen übersetzt, umschrieben und mit Anmerkungen erläutert von Johann Jacob Rabe. 6 Teile in 3 Bänden.

      Onolzbach (Ansbach), Jacob Christoph Posch, 1760-1763,. 4to. Mit mehreren figürlichen Vignetten u. Initialen. 6 Bl., 14 S., 1 Bl., 268 S., 3; 5 Bl., 294 S., 2; 1 Bl., 250 S., 2; 4 Bl., 306 S., 3; 1 Bl., 294 S., 2; 2 Bl., 300 S. Modernes Hldr. auf 3 unechten Bünden m. geprägt. Rückentitel.. Erste deutsche Ausgabe der jüdischen Religionsgesetze. - Das Hauptwerk des Hebraisten Rabe (1710-1798). - Teil 1: Seraim. Von den Rechten und Sazungen dessen was gesäet und gepflanzt wird; Teil 2: Moed. Von den Rechten und Sazungen des Sabbaths, der Feyer- und Fast-Tage; Teil 3: Naschim. Von den Rechten und Sazungen welche die Weiber angehen, ingleichen von Gelübden und Nasiräern; Teil 4: Nesikin. Von den Gerichten und Rechtshändeln, dem bürgerlichen und peinlichen Recht der Juden; Teil 5: Kodaschim. Von Heiligkeiten oder geheiligten Dingen, Opfern und was dahin gehört; Teil 6: Tohoroth. Von den Reinigungen nach den verschiedenen Arten der Unreinigkeit. - Papier leicht gebräunt, wohlerhalten. Vom sechsten Band erschien noch eine 2. Abtheilung (ca. 100 S.), die nicht vorliegt.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mischnah oder der Text des Talmuds. Das ist, Sammlung der Aufsäze der Aeltesten, und mündlichen Ueberlieferungen oder Traditionen, als der Grund des heutigen Pharisäischen Judenthums. Aus dem Hebräischen übersezt, umschrieben und mit Anmerkungen erläutert von Johann Jacob Rabe. 6 Teile cplt. in 6 Teilen, gebunden in 3 Bänden.

      Onolzbach [d.i. Ansbach]: Jacob Christoph Posch 1760-1763.. 6 Blatt, 15 und 268 Seiten, 4 Blatt; 5 Blatt, 294 Seiten, 2 Blatt Register; 1 Blatt, 250 Seiten und 2 Blatt Register; 4 Blatt, 306 Seiten und 3 Blatt Register; 1 Blatt, 294 Seiten und 2 Blatt Register sowie 2 Blatt, 420 (recte 402) Seiten und 4 Blatt. Halblederbände der Zeit auf fünf echten Bünden mit zwei Rückenschildern, Rückenvergoldung und umlaufenden Farbschnitt (das überzugsleder am Rücken teils mit kleinen Fehlstellen, der vordere Buchdeckel des ersten Bandes etwas gelockert, mehrfach gestempelt, im 3. Teil anfangs ein leichter Wasserrand im weißen Rand am Fuß der Seiten, die Seiten 57 bis 64 im 5. Teil doppelt eingebunden, im 6. Teil springt die Paginierung von 396 auf 393 zurück, sonst gute und saubere, gelegentlich etwas stockfleckige Exemplar). 4°. fest gebunden. Erste Ausgabe von Rabes Hauptwerk in einem vollständigen Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Kristen (Inhaber Dr. Lorenz ]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Prospect der Elbe gegen Altona zu Hamburg. Guckkastenkupfer v. G.B. Probst, um 1760. 31,5 x 42 cm. Altkoloriert. Unter Passepartout.

      1760. . Titel in 4 Sprachen (lateinisch, französisch, italienisch und deutsch) unterhalb der Darstellung.- Blick auf den Hafen mit zahlreichen Schiffen.- Außenrand stark angestaubt.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Prospectus, quem Albis Hamburgi exhibet, Altonam versus. Prospect der Elbe gegen Altona zu Hamburg. Altkolorierter Guckkastenkupfer v. G.B. Probst, um 1760. 31,5 x 42 cm. Unter Passepartout.

      1760. . Blick auf den Hafen mit zahlreichen Schiffen.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Dictionary of the English Language: In Which the Words Are Deduced From Their Originals, Explained in Their Different Meanings, and Authorized By the Names of the Writers in Whose Works They Are Found. . . . In Two Volumes

      Printed for J. Knapton; C. Hitch and L. Hawes; et al., 1760. Printed for J. Knapton; C. Hitch and L. Hawes; et al.. LEATHER BOUND. B000UD2LTA 1760 second edition, corrected, J. Knapton; C. Hitch and L. Hawes; A. Millar; W. Strahan; R. and J. Dodsley; and M. and T. Longman (London), two 5 1/8 x 8 1/4 inches tall full leather bound volumes, gilt-ruled boards, five raised bands and gilt-lettered crimson leather labels to spines, unpaginated, but complete. Covers rubbed, bumped, slightly soiled and edgeworn, but the bindings are quite solid. Minor foxing and a few instances of light dampstains to margins; heavier dampstaining to the last pages of Volume 2. Front free-endpapers have quite a bit of edge-chipping along the fore and top edges. Volume 1: Contemporaneous ink owner name, minor margin staining and foxing and a tiny amount of fore-edge chipping to title page. Page edge chipping and loss to the last four leaves, not impacting text. Volume 2: Prior owner bookplate to front pastedown. A few old ink marks, foxing and soiling to title page, with chipping to the lower page tip. Large dampstains to about 100 pages in the middle and 25 pages in the end of the volume. Altogether, despite such flaws, an excellent copy of this scarce second edition set of one of the most important lexicons in the history of the English language. ~KKK~ Samuel Johnson (1709 - 1784), often referred to as Dr. Johnson, was an English writer who made lasting contributions to English literature as a poet, essayist, moralist, literary critic, biographer, editor and lexicographer. Johnson was a devout Anglican and committed Tory, and has been described as 'arguably the most distinguished man of letters in English history.' He is also the subject of 'the most famous single work of biographical art in the whole of literature': James Boswell's Life of Samuel Johnson. After nine years of work, although he had claimed he could finish it in three, Johnson's 'A Dictionary of the English Language' was first published in 1755. Remarkably, he did so single-handedly, with only clerical assistance to copy out the illustrative quotations that he had marked in books. It was a huge scholarly achievement, a more extensive and complex dictionary than any of its predecessors - and the comparable French Dictionnarre had taken 55 years to compile and required the dedication of 40 scholars. Johnson produced several revised editions, starting with this 1760 second 'corrected' edition, during his life. It had a far-reaching effect on Modern English and has been described as 'one of the greatest single achievements of scholarship.' This work brought Johnson popularity and success. Until the completion of the Oxford English Dictionary 150 years later, Johnson's was viewed as the pre-eminent British dictionary. . Good. 1760.

      [Bookseller: Flamingo Books]
 15.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Royaume de Danemarck, qui comprend le Nort-Jutland divisé en ces quatre Dioceses, le Sud-Jutland divisé en ses deux Duchés de Sleswick et de Holstein, et les Isles de Fionie, Selande, Laland, &c. Par le Sr. Robert, Géographe. Kobberstik udgivet i Paris ca. 1760.

      Kobberstik. 50 x 58 cm. Konturkoloreret. Med stor titelkartouche. [Udgivet i Paris ca. 1760]. - Midterfold forstærket på de nederste ca. 14 cm.. Gilles Robert de Vaugondy (1688-1766). Fransk geograf.Han var ud af den i kartografiens historie højt estimerede Sanson familie, og i 1730erne fortsatte han i embedet som Kongelig Geograf efter sin onkel Pierre Moulard Sanson. Et "Atlas Portatif" udkom både i 1748 og i 1762. Sammen med sønnen Didier udsendte han i 1757 et "Atlas Universel".Didier Robert de Vaugondy (1723-1786). Fransk geograf.Han fortsatte familietraditionen og udnævntes i 1760 til Kongelig Geograf. Hans primære indsats blev at foranstalte nye udgaver af faderens forskellige geografiske arbejder, bl.a. "Nouvel Atlas Portatif" i 1784.De udsendte begge deres arbejder under navnet Robert de Vaugondy, så det kan undertiden være svært at afgøre hvem æren tilkommer

      [Bookseller: Finnerups Antikvariat]
 16.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        "La Gassette de Londre". Blick in eine bäuerliche Wirtsstube, ein Mann liest stehend vor aus "The London Gazette". Links hören vier Leute an einem Tisch zu, rechts zwei Leute vor einem offenen Kamin. Unten Inschrift.

      . Schabkunstblatt bei J.J. Haid et fils, Augsburg, um 1760, 25 x 40 cm.. Mit Rändchen um die Plattenkante.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Flos Sanctorum y Historia General en que se escrive la Vida de la Virgen Sacratissima... y las de los Santos antiguos que fueron antes de la venida de Nuestro Salvador al Mundo

      Barcelona, en la Imprenta de Don Juan de Bezàres, dirigida por Ramon Martì Impressor, 1760. Folio; 12 hs., 586 pp. Encuadernación en pergamino, de la época, con cierres.

      [Bookseller: Hesperia Libros]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Histoire generale des conjurations, conspirations, & revolutions celebres, tant anciennes que modernes. 10 Bände.

      Paris, Gay & Gidde (Bde.I - III) bzw. Duchesme (Bd.IV - X), 1760 - 1793.. 8°. Maroquin der Zeit mit reicher Rückenvergoldung und Rückenschildchen, vergoldeten Deckelbordüren und Stehkantenfileten sowie marmoriertem Buchblock.. Darstellung berühmter Verschwörungen und Umwälzungen von der Antike bis zum 18. Jahrhundert. - Vgl. La Grande Encyclopedie XV, 90; NUC 152.383 - Die Bandbreite der geschilderten Ereignisse reicht von reinen Hofintrigen (z.B. die Verschwörung des Sejan gegen Kaiser Tiberius, Bd.I) über gewaltsame Auseinandersetzungen innerhalb einer herrschenden Dynastie (u.a. im Hause der indischen Großmogulen, Bd. IX) bis hin zu von außen bewirkten Staatsumwälzungen (so der Sturz Montezumas durch Cortez, Bd.VIII). - Das Werk wurde erstmals in den Jahren 1754 - 1760 veröffentlicht. Hier liegt eine Mischauflage vor, die teilweise unter dem ursprünglichen Titel ("Histoire des conjurations,...") teilweise mit einem Zusatz "Histoire generale des conjurations..." (so bei den Bänden I - III, IX) herausgegeben wurde. - Francois-Joachim Duport Du Tertre (1715 - 1759) wirkte nach seinem Ausscheiden aus dem Jesuitenorden als Schriftsteller. Die Bände IX und X wurden nach dem Tod Duport Du Tertres von J.-Louis Repault Desormeaux, dem Bibliothekar des Prinzen de Conde, verfasst. Er wird dort auch als Autor auf dem Titel ausgewiesen. - Auffallend ist vor dem Hintergrund der Ereignisse der Französischen Revolution, daß auch in der hier vorliegenden Neuauflage der Bände I - III aus dem Jahr 1793 die Widmung an den Herzog von Orleans aus den früheren Auflagen unverändert beibehalten worden ist. - Rücken von Bd. I mit kleiner Fehlstelle; Vorderdeckel von Bd. V und Hinterdeckel von Bd. VI mit Beschädigungen des Bezugs; stellenweise berieben und bestoßen. Vorderer Vorsatz verso mit handschriftl. Signatur; Titel mit handschriftl. Besitzvermerk; S.405 - 407 von Bd. I mit kleiner Fehlstelle (ohne Textverlust); Titel von Bd. X eingerissen mit kleiner Fehlstelle (ohne Textverlust); stellenweise gebräunt und fleckig. - Trotz der Mängel ein sehr schönes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Terrahe & Angelika Osw]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A general View of the City of Lisbone the capital of the Portugal. Vue general de Lisbone, Ville Capitale du Portugal

      1760. Altkolorierter Kupferstich, Platte: 38,5 x 23,5 cm. Gesamtansicht von Lissabon. Guckkastenbild. Bis zum Plattenrand beschnitten, leicht gebräunt, kleines Loch in der Darstellung. View of Lisbon before the earthquake. Optical view. Slightly age-toned, cut to the plate, small worm hole in the image.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Clementina von Porretta. Ein Trauerspiel. Von dem Verfasser der Lady Johanna Gräy.

      Zürich, Orell und Comp., (1760).. 16x10,5 cm. 3 Bl., 228 S. Pp.-Bd. der Zeit mit neuem Lederrücken.. Wilpert-G. 38. - Erstausgabe. - (Bibliotheksetikett auf Innendeckel. Teils leicht fleckig). - Selten.

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Code de musique pratique ou methodes. Pour apprendre la musique, meme a des aveugles, pour former la voix & l'oreille, pour la position de la main avec une mechanique des doigts sur le clavecin & l'orgue, pour l'accompagnement sur tous les instrumens qui en sont susceptibles, & pour le prelude: Avec de nouvelles reflexions sur le principe sonore.

      Paris, l'Imprimerie Royale, 1760.. 3 Werke in 1 Band. 4°. (1) Bl., XX, 237 S. Mit 33 S. gestochenen Noten. Marmorierter Lederband mit Rückenvergoldung und Rückenschild.. Grässe VI, 20. - MGG (dtv) X, 1902f. - Eitner VIII, 119 - Fetis VII, 175. - Hirsch I, 490. - Seltene erste Ausgabe. Rameaus letztes musiktheoretisches Werk, wo er sich erneut der Obertonreihe zuwendet "... aus der er jetzt, am Ende seines Lebens zum ersten Male überhaupt, im Gegensatz zu allen früheren Feststellungen, alle Töne der Dur-Tonleiter direkt ableitet und nicht mehr vor dem berüchtigten 7. Oberton anhält, sondern bis zu weit höheren Ziffern hinaufgeht, um endlich die Mollharmonie in 'e' zu erhalten. Rameau ist überzeugt, dass er die bisher nicht gefundenen Erklärungen für das Mollgeschlecht und für die Subdominante, ja, dass er alle Geheimnisse der musikalischen Harmonie einzig und allein in der Obertonreihe finden könne. Ebenso leitet er in seinem Alterswerk die dissonanten Akkorde in neuer Weise ab, nämlich aus der Verbindung von Dreiklängen, die durch gemeinsame Töne eng miteinander verbunden sind, womit er M. Hauptmanns Theorie von der Bildung der Septakkorde vorwegnimmt" (MGG). - Vorgebunden: Roussier, Pierre Joseph: Memoire sur la musique des anciens, ou l'on expose le principe des portions authentiques, dites de Pythagore, & de divers systemes de musique chez les grecs, les chinois & les egyptiens & celui des modernes. Paris, Lacombe, 1770. (4), XXIV, 252 S. Mit 1 gest. Frontisp., 1 gef. Tabelle und 2 (sich wiederholende) Textkupfer. - MGG (dtv) XI, 1018. - Seltene musiktheoretische Schrift von Pierre-Joseph Roussier (1716-1790), franz. Geistlicher ohne musikalische Ausbildung. "Rameaus 'Traite de l'harmonie' (Paris 1722) entschied ihn zu seiner Beschäftigung mit theoretischen Fragen der Musik, in der er dem System Rameau weitgehend verbunden blieb ... so gelangte er auch im Bereich der Harmonik zu manchen Verbindungen, die erst später z.T. im 19. Jh. zur praktischen Verwendung gelangten" (MGG). - Balliere de Laisement, Denis: Theorie de la musique. Paris u. Rouen, Didot u. Machuel, 1764. (2), VIII, 177 S., (1) Bl. - Grove II, 602f. - Musiktheoretisches Werk des franz. Opernkomponisten, Musiktheoretikers und Pharmazeuten Denis Balliere de Laisement (1729-1800). Seine Schrift enthält Studien zur Akustik, zum Vibrato, der Intervalle und zur Modulation, diese versuchte er mathematisch zu erklären. Er analysierte u.a. Werke von Descartes, Saveurs, Wallis, Tartini und Rameau. - Papier nur vereinzelt stockfleckig. Einband berieben und bestossen. Lederrücken am Kopf mit kleiner Fehlstelle. (Sprache: Französisch / Francais / French)

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Demonstrationum anatomico-pathologicarum.

      . Liber Primus: Continens brachii humani fabricam et morbos, (6), 22, (2) S. mit 3 Kupfertafeln ( 1 kolor.); Liber Secundus: Continens Pelvis humanae fabrisam et morbos. (4), 22, (2) S. mit 5 (1 kolor.) Kupfertafeln. Imperial-Folio (64x46 cm) Halblederband der Zeit. Amsterdam, Joann Schreuder et Petrus Mortier Junior 1760-62. - - Erste Ausgabe. Wellcome II, 293. Choulant, S. 119; Heirs of Hippocrates 951: "Along with Albinus, Camper did much to influence trends in anatomic illustration toward making the figures lifelike and practical for the use of the surgeons. The beautiful plates in this large volume are almost life-size." "Das einzige grössere Werk Camper's und von vorzüglichem Werthe ... Gezeichnet sind die Abbildungen von Camper selbt, gestochen von Jacob van der Schley. Die Darstellungen sind beinahe in Lebensgrösse und zum praktischen Gebrauch für Wundärzte bestimmt." (Choulant) Vorsatz mit Widmung: "In Manus et Brachios Bibliophilissimi Mauritii Henrici Collis huncque Libellum tradidit Librorum Mercator/ Qui ferit Lapides Via Louvrensis - / Perpetue Circumambulans. /Talis Magnificentia Recognoscentia / Ei Donavit / MAC (?) / Octoginta / Sexto Kalendarum Novembris / Anno / Salitis / Milesimo /Octingentesimo / Quadragesimo / Septimo /Parisiis." - - Einband beschabt, Ecken und Kanten bestoßen, obere rechte Ecke teils angestaubt und mit Knickspuren, einige Tafeln etw. fleckig/gebräunt mit kl. hinterlegten Randläsuren. Ungewöhnlich ist die Kolorierung der Arterien und Venen auf der jeweils ersten Tafel beider Bücher..

      [Bookseller: Antiquariat Bernard Richter]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Franciscus I.D.G. Romanorum" etc. Halbfigur nach viertelrechts im verzierten Oval mit Harnisch und Feldherrnstab, seitlich wachsen Äste mit sieben Kronen, dazu das Wappen, verschiedene Genien, Putten und allegorische Figuren für Herrschaft, Ruhm, Frömmigkeit, Geschichtsschreibung usw., rechts Chronos mit Füllhorn, Sense und Inschriftentafel (Ovidvers), oben das Auge Gottes, unten Inschrift.

      . Kupferstich von J.E. Nilson, Augsburg, um 1760, 22 x 15,5 cm.. Schuster 294; APK 6069. - Der Gemahl der Maria Theresia wurde 1745 zum Kaiser gewählt. - Breitrandig.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wappen aller regiments-fähigen Geschlechter der Stadt Bern. Die Geschlechter-Wappen aller Ewigen Einwohner der Stadt Bern.

      s.d. (mitte 18. Jh., ca. 1760),. kl. in 4to (Einband), 50.5x76 cm (Falttafel), gefalteter handkolorierter Kupferstich bestehend aus 12 Blättern, auf graue Leinwand aufgezogen, mit insgesamt 415 farbigen Wappendarstellungen. Einige Wappen und Namen wurden von einem Zeitgenossen von Hand in brauner Tinte nachgetragen, kl. Wasserfleck unten links, ansonsten sehr guter Zustand, Vorderdeckel.innen: Besitzervermerk aus Basel, Hlwd. des 19. Jh.. Prachtvolle handkolorierte Kupfertafel mit den 330 Wappen der regimentsfähigen Familien, den 72 Wappen der ewigen Einwohner, sowie den 13 Zunftwappen der Stadt Bern. Ebenfalls farbig gefasst die Titelkartusche mit dem Standeswappen und Wappentier, sowie allegorischen Darstellungen. 10 Wappen und einige Namen wurden von Hand in leergelassene Felder nachgetragen, sowie die ausgestorbenen Familien mit einem kleinen Kreuz unter dem Namen gekennzeichnet. Es existieren mindestens 2 verschiedene Fassungen dieses Kupferstiches, dabei wurden gestochene Familienwappen von der einen Gruppe in die andere verlegt, je nach politischer Situation zum Zeitpunkt des Druckes. Der lateinische Titel in der linken unteren Ecke gibt den Zeichner und Stecher mit 'S. Kupfer Delin et Sculptor' an, und das Privileg der Berner Obrigkeit 'C: Grat. & Priv. Magist: Bernens'.Exemplaire colorie a la main de toute fraicheur, 12 segments montes sur toile, avec le privilege des Magistrats de Berne, plie in 4° sous couverture d'epoque en toile. Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A general history of the lives, trials, and executions of all the royal and noble personages,. That have suffered in Great Britain and Ireland for high treason, or other crimes, from the accession of Henry VIII. to the throne of England, down to the present times; With a circumstantial narrative of their behavior during confinement, and at the place of execution. 3 vols.

      London, Printed for J. Burd 1760.. X, 518 (recte 508) S., 1 Bl.; 1 Bl., 490 S. u. 1 Bl., 613 S., 2 Bll. Mit zus. 30 Kupfertafeln. Halbleder der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel.. Erste Ausgabe. Ausgesprochen selten. - Der angekündigte vierte Band ist nicht erschienen. - Sammlung von teils umfangreichen Lebensbeschreibungen, darunter Thomas Moore, Thomas Cromwell, Anne Bullen (auch Boleyn), Maria Stuart, Walter Ralegh, König Charles I. u. Colonel Penruddock. - Einbände etwas beschabt u. bestoßen, bei 2 Bdn Außengelenke leicht angeplatzt, Besitzvermerk u. gestochenes Exlibris auf Vorsatz, stellenweise gering fleckig, einige Blatt mit kleineren Läsuren, die Kupfer teils falsch eingebunden. Ordentliches Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Eckert & Kaun]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Porträt des Verlegers Friedrich Justin Bertuch (1747 Weimar 1822)

      . Schabkunstblatt von Daniel Beyel (1760 Zürich - 1823) nach einem Gemälde von Christoph Gutbier. Unterhalb der Darstellung in der Platte signiert und bezeichnet: "Gutbier pinx. D Beyel sculp. F. I. Bertuch.". Papiermaß: 42,3 x 31,5 cm, Plattenmaß: 35,4 x 26,6 cm. Professionell unter säurefreiem Museumspassepartout montiert.. Friedrich Justin Bertuch (1747 Weimar 1822). Verleger.

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kurtzgefasste Geographie zum Gebrauch der Trivial-Schulen, nebst einem alphabetischen Verzeichnisse der merckwürdigsten Oerter des bewohnten Erdbodens. 2. Auflage.

      Sorau, Gottlob Hebold, 1760,. in-8vo, kolor. Frontispiz (Hemisphären-Karte), 96 S. mit Holzschnitt-Titel-, Initial- u. Endvignetten im Text, 11 Bl., leicht gebräunt, vereinzelt Unterstreichungen u. Marginalien von alter Hand, Original-Pappband, etwas berieb.. Seltenes Schulbuch für den deutschen Geographieunterricht des 18. Jh. aus der Feder von Fürchtegott Thurecht Weber (gest. 1786), Pastor von Penzig in der Oberlausitz (heute: Piensk in Polen). Die feine, kolorierte Weltkarte mit dem Titel "Die Kunst durch die Welt zu springen" zeigt die damals bekannten 4 Kontinente Europa, Afrika, Asien und Amerika, jeweils mit kleinen Figuren, welche von einem Kontinent zum andern springen. Das Werk ist - wie der Autor im Vorwort ausführt - "blos vor Kinder geschrieben / daher ich schon zufrieden seyn will / wenn ich auch nur Kindern gefalle". Es stellt in einfachen kurzen Sätzen die wesentlichen Fakten dar und erlaubt es dem Lehrer auf diesem Wissen auch einen vertieften Unterricht aufzubauen. Insbesondere der Anhang mit einem Verzeichnis der "merkwürdigsten Oerter des bewohnten Erdbodens" dient explizit dem Auswendiglernen durch die Schüler. Der Text charakterisiert Land und Leute, gibt die Religion (christlich, mahometanisch oder heydnisch) und das Regierungssystem an. Darüberhinaus werden die Ausmasse und Distanzen angegeben. So ist beispielsweise China 300 Meilen lang und 260 Meilen breit. Solche Schriften zeugen vom Wissensstand des gemeinen Mannes im 18. Jh. Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage. KVK: nur 1 Ex. gef.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Surgeon's Theatre in the Old Bailey, c 1760.

      1760. [Engraving]. [Old Bailey]. Cole, Benjamin [fl. 1700-1767], Engraver. The Surgeon's Theatre in the Old Bailey, c. 1760. 8" x 13" copperplate engraving, handsomely matted and glazed, margins trimmed closely, image mounted on board. Negligible light toning to margins, negligible faint crease to right side of image. A nice copy in a handsome frame. * This engraving depicts the front elevation of the original home of the Royal College of Surgeons. From 1752 to 1832 death sentences for murder in Great Britain stipulated that the condemned person's corpse be "dissected and anatomised" for the benefit of medical students shortly after the execution. This is why the Old Bailey had a surgeon's theatre. Hogarth's "The Reward of Cruelty," The Four Stages of Cruelty, Plate 4, is a satirical depiction of a dissection in this building..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Eisgebirge des Schweizerlandes. 3 Teile in 3 Bdn. komplett.

      Bern, Abraham Wagner, Sohn, 1760,. gr. in-8vo, Mit gestoch. Frontispiz, 2 mehrfach gefalt. Kupferkarten und 18 gefalt. Kupfertafeln v. Adrian Zingg, XLI + 3 Bll. + 237 S.; 2 Bll. + IX + 1 Bl. + 224 S.; XIV, 219 S. Stempeln auf d. Vorsätzen und Titelblatt, idem verso Tafeln u. Karten 'S.A.C Basel', Papier-Etikette 'Geschenk von H. Hofman-Merian an den Basler-Alpen-Club', Monogramm Stempel 'E W M', Original H.-Lederband d. Zeit mit Rückenschild und etwas Rückenvergoldung, Kanten gering bestossen, Vordergelenk v. Bd. 1 mit Gelenkeinriss oben, insgesamt schönes Exemplar.. Erste Ausgabe. - "Diese Beschreibung übertrifft alle vorhergehenden an Grösse, an Reichtum neuer Entdeckungen, und an sehr merkwürdigen Beobachtungen..." (Haller I, 1483). - Frühe topographische, geologische und glaziologische Beschreibung der Alpen, "eine Hauptquelle für die Topographie der Schweizer Alpen" (Wäber). - Die schönen Kupfer mit Ansichten der berühmtesten Gletscher und Wasserfälle der Schweiz. - Tafel 13 stellt die erste Panoramaansicht des Mont Blanc dar. Die ersten beiden Bände sind eine historisch-topographische Beschreibung der Alpen; der dritte Band aber beinhaltet die darüber gemachten physikalischen Betrachtungen.Gruners Hauptverdienst lag in der Anregung, die sein Werk für das Studium des Hochgebirges und insbesondere der Gletscher gab. Er schrieb bereits das Wachsen der Gletscher einfach dem Druck zu. "Zugleich war er wohl der erste, welcher die Natur der erratischen Blöcke als Abkömmlinge aus fernen Gegenden richtig erkannte" (ADB 10, 40). Dieses Exemplar ist etwas gebräunt, vereinzelt fleckig, Faltkarten mit wenigen kl. Falzeinrissen, einer hinterliegt. Vorsätze und Titel mit zwei alten Stempeln, Tafeln u. Karten verso je mit altem Stempel.Exemplaire complet de ses 18 planches repl. et les 2 grandes cartes. Planche 13 montre la plus ancienne vue panoramique connue du Mont-Blanc. L'ouvrage contient egalement la relation de Windham qui visita la vallee de Chamonix en 1741, rare et recherche. (Perret). Relie en d.-veau d'epoque, timbres du 'Club Alpin Suisse sect. Bale' sur gardes et titres, egalement au verso des planches, pt. galerie de vers en haut (charniere) du T. 1. Generalement bel exemplaire.Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage. Barth 18025; Haller I, 1483; Wäber 34; Lonchamp 1321; Poggendorff I, 965; Perret 2072 (franz. Übersetzung v. 1770); ADB 10, 40; NDB 7, 229 ff.; Perret, Regards sur les Alpes, page 75. Notice 13.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hamburgum/Hamburg eine Weltberühmte Freye Reichs und Hansee, auch reiche u. Volkreiche Handels Statt an der Elb, nicht weit von der Nord See.

      1760. Kupferstich von M. Seutter bei T.C. Lotter, Augsburg, um 1760, koloriert. 50 x 58 cm. Knapprandig, verso Montagespuren einer alten Rahmung. Oben links ein Wasserfleck, der von vorne jedoch nicht sichtbar ist.. Im oberen Viertel der in leuchtendem Kolorit gehaltene Grundrissplan, darunter der ornamental ausgeschmückte und und reicher allegorischer Kartusche gerahmte Prospekt der Hansestadt, ebenfalls koloriert. Zwischen Ansicht und Plan mit der Verlagsangabe "Anjezo im Verlag bey Tobias Conrad Lotter, Geogr: in Augsburg". Das Blatt ist erstmals ca. 1730 erschienen, ab ca. 1740 wurde es dann mit dem Kaiserlichem Druckprivileg versehen (oben rechts). 1757 übernahm Tobias Conrad Lotter den Verlag von seinem Schwiegervater und setzte einen entsprechenden Verlagsvermerk hinzu. Aus dieser letzten und seltensten Teilauflage stammt auch das vorliegende Blatt.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'ami des hommes, ou Traite de la population. Sixieme partie: Reponse a l'Essai sur les Ponts et Chaussees, la Voirie et les Corvees. - apart -

      1760.. ( Ohne Verfasser- und Verlagsangabe ) Mit 2 n.n. Blättern ( Schmutztitel und Titel ), 228 Seiten, 1 Blatt ( Fautes a corriger ). Neuer Halblederband mit marmorierten Einbanddeckeln, 8°. Einband gering berieben, die auf Büttenpapier gedruckten Seiten teils mit Randläsionen, insgesamt aber gut erhalten. ( Einzelband der in insgesamt 6 Bänden vorliegenden Ausgabe ) - selten - ( Gewicht 250 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Spiegel-Sextant, ein nüzliches (!) Instrument für den Ingenieur. Mit 4 gefalt. Kupfertafeln von [Balthasar Friedrich] Leizelt. Stuttgart, gedrukt bei Chr. Fr. Cotta, 1794. Kl.-4to. (22,5 x 18,3 cm). 3 Bll., 18 S. Schlichter Pappband d. Zt.

      . . Einzige Ausgabe. - Der aus Schwaben stammende Verfasser (ca. 1760-nach 1810) war seinerzeit Russisch-Kaiserlicher Hauptmann u. will mit seiner Abhandlung den Sextanten auch dem (militärischen) Ingenieur nahebringen. In 6 Kapiteln behandelt er die Erfindung, die technische Beschreibung, die mathematische Erklärung, den geometrischen Gebrauch, die Vorzüge vor anderen Instrumenten und den Nutzen für den Ingenieur. - Die Kupfer von dem Augsburger Künstler Leizelt mit 2 Seitenansichten eines Sextanten sowie schematischen Meßbeispielen. - Die Vorrede datiert "Warschau am Grünendonnerstag 1795." - Aus der Fürstl. Bibliothek Donaueschingen (Vorsatz mit Bibl.-Sign. von Joseph von Laßberg). VD18 11416211. - Hamberger/Meusel III, S. 357 u. XIV, S. 149. - Ersch, Literatur der Mathematik... Sp. 101, Nr. 891. - Nicht bei Engelmann, Grewe, Poggendorff, Roller/Goodman u. Gradmann, Gel. Schwaben. - Einband fleckig, verblaßt u. mit Bibl.-Schildern. Rücken erneuert. Kupfer bis zur Einfassungslinie beschnitten u. auf kräftiges Papier montiert.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vue des Environs de Naples.

      . Kupferstich von P. J. Duret nach J. Vernet, Paris, Imprimerie Lamouroux, um 1760 (Abzug von der Original-Platte Mitte des 19. Jahrhunderts), 49x73 cm.

      [Bookseller: Antiquariat Martin Barbian]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'L'Isola di Minorca - Pianta Del Porto, E Della Citta Di Maone, E De Suoi Forti. - Di N.B':.

      . Kupferstich sign. v. N.B., um 1760, 38 x 28,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). In der oberen Hälfte Karte der Insel Menorca; darunter Einfahrt des Hafens von Mahon. - Beide Karten mit separten Titelkartuschen. - Die Menorca-Karte mit zusätzlicher Meilenzeigerkartusche. - Der Plan von Mahon mit Erklärungen von a - r. - Extrem selten - In keiner Sammlung bekannt! (extremly rare - in no collection known!)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Herzliche Gespräche zwischen Einem Prediger und Zuhörer : Oder Catechetische Haus-Postill, über alle Sonn-Fest- und Feyertags-Evangelia und Episteln ... wie auch ... Nutzanwendungen über die ganze Leidensgeschichte unseres Heylandes Jesu Christi nach d. vier Evangelisten ... Mit 3 nützlichen Registern versehen nebst einer Vorrede. Hrsg.: Klemm, Johann Christian.

      Tübingen., Schramm., 1760.. 504, 175 S. 8 Bl. Titels. rot,schwarz- Druck, Frontispiz (Porträt des Autors). geprägter Schweinsleder-Holzdeckel-Ebd., roter Schnitt -Beide Schließen defekt, Vorsatz, Vortitel und Titelei angestaubt u. grifffleckig sowie mit Eintragungen von alter Feder auf beiden Vorsätzen. Schönes Exemplar, SELTEN..

      [Bookseller: Antiquariat im Schloss]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        in duas partes divisa quarum prior materiam medicam historico-physico-medice descriptam posterior composita et praeparata modum praeparandi et encheireses exhibet. Accedunt syllabus medicamentorum compositorum... Editio nova revisa aucta et emendata. 3 Teile in 1 Band.

      Stuttgart, Erhard, 1760.. (31 x 20 cm). (20) 144, 232 (42) 44 S. Mit gefaltetem gestochenem Frontispiz. - Beigebunden: Taxa seu pretium... juxta Pharmacopoea Wirtenbergica... Ebendort. 1755. (2) 66 S. Mit gestochener Titelvignette. Dekorativer Lederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung.. "Mit der zweiten Ausgabe der Pharmacopoea Wirtembergica, die unter der Federführung J. A. Gesners gegenüber der ersten überarbeitet und erweitert wurde, begründete das Werk... seinen internationalen Ruf. Die folgenden in den Jahren 1754 und 1760 erschienenen Ausgaben sind, entgegen den Angaben auf ihren Titelblättern, mit der Editio secunda inhaltsgleich" (Rothfuß, Die Württemb. Pharmakop. des 18. Jh.). "Die Pharmacopoea Wirtembergica ist bei weitem die beste jener Zeit, freilich mehr ein Lehrbuch der pharmazeutischen Wissenschaften wie eine Pharmakopöe. Sie vereinigt große Gelehrsamkeit mit großer praktischer Erfahrung - sie ist eine Musterleistung ersten Ranges" (Tschirch). - Das hübsche Frontispiz mit einer kleinen Ansicht Stuttgarts in einem monumentalen architektonisch-figürlichen Rahmen. - Stempel auf Titel. Vereinzelt stockfleckig. Einband gering berieben und bestoßen. Insgesamt wohlerhaltenes Exemplar in dekorativem Einband. - Scherer 205

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        in duas partes divisa, quarum prior, materiam medicam ... accedunt syllabus medicamentorum compositorum. Editio tertia revisa.

      Stuttgart, Erhard, 1760.. Folio. (32 x 21 cm). 10 Bl., 144, 232 S., 21 Bl., 44 Seiten. - Beigebunden: Taxa seu pretium ... juxta Pharmacopoea Wirtenbergica ... Ebendort. 1755. 66 Seiten. Lederband der Zeit (Deckel alt mit Bezugspapier, Einband berieben und beschabt).. *Blake 350. - Vgl. Waller 7417. Wellcome IV, 372. Adlung-U. 323. - Vorliegend die 4. Auflage (inhaltsgleich mit der zweiten und dritten Auflage). Die Pharmacopoea Wirtembergica ist bei weitem die beste jener Zeit, freilich mehr ein Lehrbuch der pharmazeutischen Wissenschaften wie eine Pharmakopöe. Sie vereinigt große Gelehrsamkeit mit großer praktischer Erfahrung - sie ist eine Musterleistung ersten Ranges" (Tschirch). Sie gehört "zu den umfangreichsten Arzneibüchern und übertrifft sogar die ältesten Ausgaben des Nürnberger Dispensatoriums und der Augustana" (Adlung/Urdang S. 323). - Das schöne Frontispiz mit kleiner Ansicht von Stuttgart in allegorischer Umrahmung. - Innendeckel und Titelblatt mit altem Stempel, Frontispiz alt hinterlegt, mäßige Altersbräunung.

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Acta sincera Sancti Pauli Thebaei cognomento primi eremitae graeco-latina cum Variantibus Lectionibus & Notisvariorum. Accedunt Dissertatio Praeliminaris de dubiis haec Acta circumstantibus + Vita ex Graeco Ms. Bavarico. Historia S. Pauli Thebaei, & S. Antonii Aegyptii, in interiori eremo commorantium. Zwei Teile in einem Band.

      Neostadii, J. A. Fritsch, 1760,. OGLdr.der Zeit, [30], 112 S.; 287 S., 4° mit- 2 Kupfern: a. "S. Paulus Primus Eremita. Iuxta Exemplar P. Helyot, b. "Typus Exequariam S. Pauli Thebaei, annum cir citer Chr. 884. depictus..."; 2 gefalt Kupfer-Karten: a. "Chorographia particularis mansionum priscorum SS. Patrum in desertis Aegyptiis"; b. "Tabula deserti inferioris Thebaidis Cum Monasteriis SS Patrum Pauli et Antonii. Item cum Exitu Israelitarum de Aegypto. Juxte Exemplar. R. P. Claudii Sicardi e. Soc. J. Quod An 1717. Gran-Cairi delineavit" u. 1 gefalt. Übersichtsplan: "Prospectus Monasterii S. Pauli Theb.; P. Cl. Sicard delin." im Text. Schöner Einband auf 7 Bänder gebunden. Ornamental Rücken mit rotem Sachnameschildchen. Roter Schnitt. Exemplar gering berieben u. bestossen. ; Kanten u. Ecken leicht beschabt. Titelblatt u. manche Seiten im Text restauriert. Hinterdecke etwas fleckig; Rückendeckel (Fusskapital) mit Wurmfrasspuren leicht eingerissen. Ansont in sehr gutem Zustand. Sehr gut erhalten..

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dictionnaire Universel des Drogues Simples, contenant leurs noms, origine, choix, principes, Vertus ...

      1760. Paris, d'Houry, 1760. 4to. pp. xxiv, 884, with 25 engraved plates. Contemporary calf, spine with 5 raised bands, richly gilt with red gilt lettered label. Pritzel 5211. "Lemery (1645-1715) war der vorzüglichste Reformator der pharmazeutischen Chemie in Frankreich und hat sich dadurch einen besonderen Verdienst um diese Wissenschaft erworben" (Hirsch III, 665). Lemery's chief contributions to pharmacy were his two complementary works, the 'Pharmacopee universelle' and 'Drogues Simples'. These are alphabetically arranged lists of composites and simples respectively giving the sources, virtues, doses, and therapeutic action of the various medicaments" (D.S.B. VIII, 174). The 25 engraved plates depict 400 figures of plants and some of animals..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gebetbuch. - Deutsche Papierhandschrift des 18. Jahrhunderts.

      Süddeutschland, o.J., um 1760,. in-8vo, 50 Bl., davon 2 Bl. mit repetierendem Farbmuster, 37 Bl. mit deutscher, hs. Kursivschrift und 19 farb. Orig.-Zeichnungen + 11 Kupfertafeln (von G.B. Göz), Zeitgenössicher Ledereinband mit floraler Deckel- und Rückenvergoldung und goldgesprägtem Deckelmonogramm 'K.W.', im Orig.-Steckschuber (Boden des Schubers etwas gespalten).. Schönes illustriertes und liebevoll angelegtes Papiermanuskript in gleichmässiger Handschrift, in brauner Tinte, 13-15 Zeilen pro Seite, Überschriften in Goldtinte (etwas verblasst). Jede Textseite mit Einfassungslinie, die farbigen Illustrationen mit zumeist floralen Motiven. Die Kupfer - tlw. mit lateinischem Text - zeigen u.a. die Heilige Barbara, Katharina, Antonius von Padua und Johannes Nepomuk. Der Kupferstecher Gottfried Bernhard Göz (Goetz), Schüler von J. G. Bergmüller, wurde 1708 im Kloster Welehrad geboren und starb 1771 in Augsburg (vgl. Benezit IV, 326) - tlw, etw. fleckig und gebräunt, wenige Tafeln mit Randläsuren. Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vue d'un cote de la place vis a vis l'eglise Lutherienne a Breslau - Prospectus unius partis Fori, quod est e regione Ecclesiae Evangelicae primariae, cui nomen est a S. Elisabetha, Vratislaviae. Kolorierter Kupferstich von Georg Balthasar Probst nach Friedrich Bernhard Werner.

      Augsburg, um 1760.. Bildgröße 29,5 x 41 cm.. Großformatige Ansicht vom Markttreiben am Großen Ring, dem mittelalterlichen Markplatz in Breslau mit seinen Bürgerhäusern und der Elisabethkirche. - Am Rand leicht stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memoirs of the Court of Augustus. Vols. I-III.

      London A. Millar in the Strand, 1760. Second edition. / Edinburgh Hamilton, Balfour and Neill 1765. / London A. Millar in the Strand 1763.. 4°. Brown original leather with gilden backtitles. 6, 383; 8,456; 6,573,48 pp. 23 plates. Realy good copy. -- Quarto. Braune Originalganzlederbände mit goldgeprägten Rückentiteln auf Rückenschildern. Lesebändchen. In Band I die Seiten 177-184 verbunden, in Band III Seiten 33-40 falsch nummeriert.Mit 23 Porträttafeln. Schönes Exemplar.. #Vitri6

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., darüber Stadtgrundriß m. wichtigen Gebäuden, "Franckfurt am Mayn, eine Freye Reichs zu der Wahl und Crönung der Römischen Kayser Bestimte und weit Berühmte florissante Handel Stadt ..".

      . altkol. Kupferstich v. Seutter b. T.C. Lotter, um 1760, 48,5 x 56,5. Fauser 4115. - Das Blatt hier vorliegend im späteren Zustand ( Ausgabe bei Lotter ). - Im unteren Viertel des Blattes unkol. Gesamtansicht (8 x 35,5), darüber eine Aufsicht auf die Stadt ( altkol.) mit Einzeichnung der wichtigen Gebäude.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Amsterdam, in zyne opkomst, aanwas, geschiedenissen, voovregten, koophandel, gebouwen, keerkenstaat, schoolen, schutterye, gilden en regeeringe. 3 Bde. Mit gest. Frontisp., 3 gest. Titelvignetten (wdh.), 2 gest. Porträts und 78 gest. Tafeln (mit 82 Ansichten und Plänen, davon 29 gefalt. bzw. doppelblattgroß).

      Amsterdam, I. Tirion (Bd. I und II) sowie Yntema und Tieboel (Bd. III) 1760-67.. Rot gefärbte HPgt. d. Zt. Folio. 5 Bll., S. XVII-XXIV, XVI S., 743 S.; 552 S.; 1 Bl., 565 S. - Die schönen Kupfer zeigen überwieg. Ansichten von Gebäuden und Straßenzügen, ferner einige Stadtpläne und 3 Karten. - Ohne die in der Ornamentstichslg. verzeichneten Anhänge. - Tlw. etw. fleckig und leicht gebräunt, 7 Bll. mit Quetschfalte, 2 Bll. (1 hinterl.) mit Randeinriß. Einbd. berieben, Kanten beschabt und bestoßen. Breitrandiger Druck. - With engr. frontispiece, 3 engr. titles vignettes (rep.), 2 engr. portraits and 78 engr. plates (with 82 views and plans, 29 folding or double-page). Contemp. red half vellum. - Partly slightly stained and browned, 7 leaves with creases, 2 leaves (1 backed) with marginal tear. Binding rubbed and bumped. Wide-margined copy..

      [Bookseller: Ketterer Kunst GmbH vorm. F. Dörling Gmb]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Gnomique pratique, ou l'art de tracer les cadrans solaires avec la plus grande precision, par les meilleures methodes, mises a la portee de tout le monde. Avec des Observations sur la maniere de regler les Horloges.

      Paris, Briasson, Despilly u. Hardy 1760.. 8°. Titel, 2 Bll., XXII, 404 S., 1 Bl. (Errata). Mit gest. Frontispiz nach Gazet, 34 mehrfach gef. Kupfertafeln, gest. Titel- und 2 gest. Kopfvignetten von Maniere nach Meunier de Seve sowie 1 mehrfach gef. Karte Frankreichs von Lattre nach Bonne. Marmorierter Lederbd. d.Z. mit floraler Rückenvergoldung und Rückenschild (unt. Kapital leicht lädiert, VDeckel minimal gebräunt, Ecken bestossen, Kanten berieben)., fester Einband. Erste Ausgabe. - Eines der Hauptwerke des Benediktinermönches Dom Bedos de Celles (1709-1779), der heute vorallem noch als Orgelbauer bekannt ist. - Etwas gebräunt, die Tafeln in gutem Zustand, die Karte mit hinterlegtem Einriss im weissen Rand. Die ersten Bll. mit Falz an der unteren Ecke, Titelbl. mit Besitzerstempel. - Poggendorff I, 131. Houzeau/L. 11654. Bankverbindung in Deutschland vorhanden.

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Pitture Antiche d'Ercolano econtorni incise con qualche Spiegazione. Tomo secondo.

      Napoli, Nella Regia Stamperia, 1760,. HLDr.der Zeit mit Lederecken, [7], 339 S., [5], Fol. mit zahlreichen Texvignetten (Textkupfern) u. 60 ganzseitigen Kupfern auf Sondertafeln. Einband lädiert - beide Decken abgemrissen. Seiten stellenweise mäßig beschmutzt. Radierungen unbeschädigt u. frisch. Ansonst gut erhaltenes Exemplar. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.