The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1754

        Der Königlich Dänischen Missionarien aus Ost - Indien worinnen Das Tage - Register von der andern Hälfte des 1751sten Jahres und einige Briefe aus Tranckenbar, nebst einem Anhange von dem Fortgange der Englischen Mission zu Cudelur in eben demselben Jahre enthalten. Herausgegeben von D. Gotthilf August Francke. Sechs und siebzigsten Fortsetzung des Missions Berichts.

      Halle, Waisenhaus, 1754.. 21 x 19 cm. S 88 -108 und S. 459 - 654. ISBN: Keine. Ganzpergamenteinband neueren Datums mit neuem Vorsatzpapier. No jacket. Schöner Pergamenteinband. Einige Seiten fleckig, fingerfleckig. Letzten -Seiten gebräunt. Insgesamt gesehen ein schönes Exemplar dieses so seltenen Berichtes. Zählung der Seiten ungewöhnlich? Dieser Teilband ist an sich aber vollständige. Siehe Scan Vorrede. 1. Auflage.. * Versandfertig innerhalb von 20 Stunden! Gf3. (MGT).

      [Bookseller: Umbras Kuriositätenkabinett]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Idioticon Hamburgense oder Wörter-Buch Zur Erklärung der eigenen in und um Hamburg gebräuchlichen Nieder-Sächsischen Mund-Art. Jetzo vielfältig vermehret und mit Anmerckungen und Zusätzen Zweener berühmten Männer nebst einem Vierfachen Anhange, ausgefertiget. 5 Bl., LII, 480 S. Mit gestoch Portr., gestoch Titelvign., 1 großen gestoch. Textvignette. Guter Pergamentbd d. Z. mit farb., vergold. Rückentitel.

      Hamburg, Conrad König, 1754.. . Erste vollständige und wesentlich erweiterte Ausgabe des ersten Hamburger Wörterbuchs, das gleichzeitig ein bedeutender Beitrag zur deutschen Sprachgeschichte ist. Die erste Ausgabe war 1743 in erheblich geringerem Umfang (nur etwa 50 Seiten!) erschienen. Richey (1678-1761) war u. a. Begründer der 'Teutschübenden' und der 'Patriotischen Gesellschaft', Freund Brockes' und Mitherausgeber des 'Patrioten'. "Die Leistung des Hamburger Gelehrten ... ist für seine Zeit erstaunlich. Er hat während seiner langjährigen Tätigkeit als Professor der Geschichte ... am Akademischen Gymnasium mit gelehrtem Fleiß sein Material gesammelt, um von der Seite des Dialekts die Entstehung eines deutschen Wörterbuchs, das den Sprachgesellschaften so am Herzen lag, zu fördern" (Kayser). Es gibt vordatierte Exemplare mit der Jahreszahl "1755" auf dem Titel und andere, wie dieses mit der Jahreszahl "1754", wie bei Kayser, Hamburger Bücher, Nr. 71 abgebildet. Der Inhalt ist bei beiden Varianten identisch. - Das Frontispiz ist alt aufgezogen. Schönes, nur leicht gebräuntes Exemplar. - Jöcher-Ad.-Rotermund VI 2048. BST 542. Zaunmüller S. 72. Vgl. Bibl. der Brüder Grimm (nur Ausg. 1742). Nicht bei Faber du Faur, Jantz u. a.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Abhandlungen der Königlichen Parisischen Akademie der Chirurgie. Aus dem Französischen übersetzt (von Johann Ernst Zeiher). 2 Bände (in 1).

      Altenburg, Richter 1754 - 1755. 4°. 24, 748 S., 1 Bl. Errata; 4 Bll., LXXXXII, 548 S., 1 Bl. Errata. Mit 2 Titelvignetten und zus. 42 tls. gefalt. Kupfertafeln. Halblederband der Zeit mit Rückenschildchen und Vergoldung. - Rücken an den Kap. mit Wurmspuren, dadurch die Kapitalbänder beschädigt. Der Einband etwas berieben und bestoßen. Alter Stempel auf dem Titel: Ph. Graf Kolovrat. - Erste und einzige deutsche Ausgabe in einem schönen und vollständigen Exemplar! - Die "Abhandlungen" spiegeln wie kein zweites Werk dieser Zeit die führende Rolle der französischen Chirurgie im 18. Jahrhundert wieder. Herausragend der Beitrag von Jacques Daviel über die von ihm erfundene Staroperation ("Von einer neuen Methode den Staar durch Ausziehung des Krystalls zu heilen") mit den dazugehörigen zwei Tafeln - vgl. dazu die ausführliche Würdigung bei Hirschberg, Gesch. d. Augenheilkunde, 2/3. Buch, S. 470 ff. (mit Abbildung der Tafeln), bzw. bei Münchow, Gesch. d. Augenheilkunde, S. 281 ff. (dort ebenfalls die Tafeln abgebildet). - Weiterhin enthalten die Bände Beiträge über Amputationen, Trepanationen, Schusswunden, Brüche aller Art, "von den fremden in dem Schlunde und in der Luftröhre stecken gebliebenen Körpern", einen Beitrag über eine Hasenschartenoperation von de la Faye, Steinoperationen, Kaiserschnitt etc., oftmals illustriert mit den schönen Tafeln. - In Band 2 anfangs die "Historie der Königl. Akademie der Chirurgie" auf nahezu 100 Seiten..

      [Bookseller: Antiquariat Winfried Scholl]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite des Pierres de Theophraste traduit du Grec; avec des notes physiques & critiques, traduites de l'Anglois de M. Hill. Auquel on a ajoute deux lettres du meme auteur, l'une au Docteur Parsons, sur les couleurs du Saphir & de la Turquoise; & l'autre a M. Folkes, president de la Societe Royale de Londres, sur les effets des differens menstrues sur le cuivre.

      1754. Paris, J.T. Herissant, 1754. Small 8vo (157 x 97mm). pp. xxiv, 287. Contemporary half calf, ornamented spine with red gilt lettered label (spine slightly worn). First French translation. "In Theophrastus' work on stones two facts at once strike the attention of the reader, the first is that it differs entirely in its style and content from any other work upon this subject written in classical times - in fact, no other work at all resembling it appeared until later on in the Middle Ages. It remained for 1800 years a most valuable and authoritative work on minerals, referred to and quoted by all ..." ( Adams p. 18). Sinkankas 6593..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neueröffnete Jäger-Practica, Oder der wohlgeübte und erfahrne Jaeger, darinnen eine vollständige Anweisung zur gantzen Hohen und Niedern Jagd-Wissenschaft in Vier Theilen [...] mit vielen Kupfern und Grund-Rissen. Nebst einer Vorrede des Herrn Cantzlers Freyherrns von Wolf. Die zweyte viel vermehrte und von Druckfehlern der ersten Ausgabe gereinigte Auflage.

      Leipzig, J. S. Heinsius Erben, 1754.. 16 Bll., 148, 264, 184, 108 SS., 32 Bll. Mit 22 meist doppelblattgr. Kupfertafeln u. 1 Textholzschnitt. Folio (35x22 cm). Halblederband der Zeit, auf Bünden, Lederecken, Rückenschild, Rotschnitt.. ** Zweite vermehrte Auflage. Zugleich erste Gesamtausgabe mit vier Teilen. Gegenüber der ersten Ausgabe von 1746 um den 4. Teil "Eine ausführliche Erläuterung der wilden Thiere und Vögel und deren Eigenschaften; verschiedene zum Jagen und Fangen der Raubthiere und Vögel besondere Inventiones [...]" erweitert. (Lindner). Standardwerk der deutschen Jagdliteratur des 18. Jahrhunderts, auf Grundlage der "Notabilia Venatoris" von Göchhausen. Es behandelt die Eigenschaften der jagdbaren Tiere u. Vögel, die Abrichtung von Jagdhunden und Anlegung von Gehegen, Wildbahnen und Fasanerien. Döbel beschäftigt sich ferner mit Parfource-Jagden, Jagdrequisiten, Jagd, Fang von Raubwild und Vögeln mit Hilfe von Netzen, Garnen, Fallen und Gruben. Er beschreibt die Beschaffenheit der Holzungen und Forste, Bepflanzungen, Pflege etc. Mit einem Anhang über die Fischerei.- Die meist doppelblattgroßen Kupfertafeln zeigen u.a. Wildgehege und Gatter, Raubzeug-Fallen, Jagdzubehör, Bau von Jagdschirmen, Vermessung von Waldbeständen etc.- Die beiden Tafeln nach S. 40 in Teil II sind hier noch nicht zusammengesetzt und als zwei Tafeln gezählt. Der Textholzschnitt (Teil 4, S. 10) beschreibt eine besondere Wieselfalle. - v. Knorring 221 - Lindner 11.0519.02 - Schwerdt I, 136 - Souhart 43. * Etwas gebräunt. Wenige Einrisse unterlegt. Gelenke etwas aufgeplatzt. Rückenschild teils abgeblättert. Sauberes Exemplar in einem guten zeitgenössischen Einband.

      [Bookseller: Antiquariat Hans-Jürgen Ketz]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite de la Communaute Entre Mari et Femme.

      1754. Le Brun, Denis [1640-1706], [Louis Hideux], [Matthieu Augeard (d.1751)] and [Jean-Louis Brunet (1688-1747)]. Traite de la Communaute Entre Mari et Femme, Avec un Triate de Communautes ou Societes Tacites. Ouvrage Posthume, Donne D'Abord au Public par les Soins de Maitre Louis Hideux. Nouvelle Edition, Augmentee Considerablement de Nouvelles Decisions & de Notes Critiques par Me----- & Me-----. Paris: Chez David Pere, 1754. xii, 636, 58, 25, [1] pp. Text printed in double columns. Folio (10" x 15-1/2"). Contemporary calf, cats-paw decoration to boards, lettering piece, raised bands, gilt ornaments to compartments, rouged edges, marbled endpapers, ribbon marker. A few minor scuffs to boards, some wear to corners and joints, minor chipping to spine ends, hinges starting. Attractive woodcut printer device, head-pieces and tail-pieces. Chips to fore-edges of a few leaves with no loss to text. Occasional foxing, light discoloration to a few leaves, text otherwise fresh. An impressive volume. * Reissue of the 1733 revised and augmented edition. With index, side notes and a fascinating appendix containing six lengthy law reports. First published in 1709, this thorough treatise on marriage law and community property went through several printings during the eighteenth century. Le Brun was affected by the Enlightenment. He states in his preface that a marriage should be a "perfect society" in miniature, one that "imitates nature's ability to impose order," "converts passion into genuine affection" and "creates happiness through sympathy and communication" (v). British Museum Catalogue (Compact Edition) 14:1100..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Scherzhafte epische Poesien nebst einigen Oden und Liedern

      . E.A. Im Verlage Ludolf Schröders Erben. Braunschweig. 1754. XVI, 446 S. m. Kupfertafel von A.Beck und 5 Kupfer-Vignetten von Beck, zahlr. Holzschnitt-Vignetten. (etwas braunfleckig, fliegende Vorsätze fehlen). Hld. d. Zt. im Pp.-Schuber.-2)Bild vom Titelblatt..

      [Bookseller: Versandantiquariat Robert A. Mueller Nac]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., über die Elbe, "Vera Urbis Hamburgi Facies ad Albim qua meridiem spectat accurate repraesentata".

      . Kupferstich ( v. 3 Platten ) v. David Johannes Martini a Drazowa, dat. 1754, 40 x 160. Thieme Becker, XXIV, S. 176; Zögner, Flüsse im Herzen Europas, E51 und dpblgr. Abb. auf den Seiten 126/127. - Das schönste Panorama von Hamburg aus dem 18. Jahrhundert. Blick über die Elbe ( von Süden ) zur Stadt vom Grasbrock bis zur Ottenser Mühle. Am hamburger Elbufer befinden sich zahlr. Schiffe. In der Bildmitte ein kleineres Schiff mit dem Künstler, der in einer Legende, die sich unter der Ansicht befindet, das Blatt dem damaligen Bürgermeister Cornelius Poppe widmet. - Bis auf einige kleine Einrisse im Rand in wunderbarer Erhaltung.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dissertatio physica experimentalis de magnete. Lugduni Batavorum anno MDCCXXIX edita nunc vero auditoribus oblata.

      Wien, J.T. Trattner, 1754.. 21x17 cm. 2 Bl., 283 S. Mit 9 gefalt. gestoch. Tafeln, 1 gestoch. mehrfach gefalt. Weltkarte "Tabula Totius Orbis Terrarum" (21x48 cm) und mehreren Tabellen im Text. Späterer schlichter Pp.-Bd.. Giese, 100. - Wheeler Gift, 383. - Seltener Wiener Druck der erstmals 1729 erschienen Dissertation van Musschenbroeks. - Das Werk beschreibt physikalische Experimente u.a. zu den Bereichen: Mechanik starrer Körper, Luftdruck, Wärme, Magnetismus und Elektrizität. Viele dieser Experimente sind heute Klassiker des Physikunterrichts. - 9 Tafeln mit Abbildungen von Versuchaufbauten und Experimenten, bei der 10. Tafel handelt es sich um einen erneuten Abdruck der berühmten "First Accurate Magnetic Chart" des königl. englischen Astronomen Edmund Halley, die er im Jahre 1700 anfertigte. Es ist die erste Karte welche die Variation der Magnetfelder der Erde darstellt. - - (Vortitel u. Titel mit kleinem Bibliothekstempel). - Sonst schönes Exemplar. - Selten. (Sprache: Lateinisch)

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Observations sur notre instinct pour la musique, et sur son principe; Ou les moyens de reconnaitre l'un par l'autre, conduisent a pouvoir se rendre raison avec certitude des differens effets de cet Art. Paris, Prault Fils, Lambert, Duchesne, 1754. 8°. XVI, 125 S., 1 Bl., mit 7 gefalt. Notentafeln, mod. Hldr. mit Rsch. im Stil d. Zt.

      . . RISM B VI, 684 - nicht bei Hirsch u. Wolffheim.- Erste Ausgabe.- Wichtige Schrift Rameaus, der sich darin vor allem mit ästhetischen Fragen beschäftigt, ausgelöst durch Rousseaus Schrift "Lettre sur la Musique Francaise", in der sich Rousseau "zum Richter über die frz. Musik im allgemeinen und über Rameau und dessen Musiktheorie im besonderen zugunsten der melodiebetonten ital. Musik aufgeschwungen hatte." (MGG).- Titel stärker gebräunt, mit Besitzvermerk von alter Hand u. ausgebessertem kl. Ausriss im weißen Rand, Seiten im hinteren Bereich des Buches schwach wasserrandig u. etwas fleckig im weißen Rand.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Land- und Garten-Schatzes Fünfter Theil: Von vieljähriger Nutzung der Aecker ohne Brache und wiederholte Düngung, Wobey zugleich eine Anweisung die Korn- und Hülsen-Früchte, nebst dem Hanfe, Flachse und einigen Klee-Gewächsen zu erbauen. Sechster Theil: Hopfen-Baue wie auch von den vornehmsten Blumen-Gewächsen, dessgleichen von Vertilgung der schädlichen Thiere und Ungeziefer auf den Aeckern und in den Gärten gehandelt worden.

      Erfurt 1754 und 1755. Teile 5 u. 6 (v. 6 Tln. + 2 Supplementen). 8°. (34) 228 (8) S.; (14) 260 (19) S. Mit 2 gest. Frontispiz, 1 gest. Vignette u. 5 (dv. 4 gef.) gest. Tafeln. Halbpergamentbd. d. Zt. mit handschrift. Rückentitel (berieben u. leicht angestaubt).. ADB 21, 297. - Erste Ausgabe des bis 1820 6 mal aufgelegten Werks. Es erschien ursprünglich von 1753-1755 in 6 Bänden, denen 1787 u. 1788 ein Universalregister u. ein Anhang folgten, und gilt als wissenschaftliches Hauptwerk des dt. Ratsmeisters u. Gärtners Christian Reichart (1685-1775), einem Pionier des erwerbsmässigen Gartenbaus. "Christian Reicharts Land- und Garten-Schatz" (...) war lange zeit das Standardwerk der dt. Gartenbauliteratur" (ADB). Die Tafeln zeigen die Esparsette, den Spanischen sowie den Schnecken-Klee u. Tierfallen. - Leicht gebräunt u. stellenweise stärker stockfleckig.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Herbarium Selectum. Sammlung der Gewächse, die zum Arzney-Gebrauch in den Apotheken aufbehalten werden. Verlegt, gemahlet und in Kupfer gestochen von N.F. Eisenberger. Nürnberg, (1750) - 1754. Mit 2 gestochenen Titeln und 147 altkolorierten Kupfertafeln. Fol. Pp. d. Zt.

      1754. . Sammelband aus den beiden ersten, insgesamt 6 Bände mit 616 Tafeln umfassenden Werkes. Die Nürnberger Neuausgabe (ursprünglich London 1737-39 erschienen) beruht auf J.C. Trews Anregung und wurde um Blütenanalysen sowie neue Pflanzen vermehrt. Der Nürnberger Stecher Eisenberg gehörte zu den besten naturwissenschaftlichen Illustratoren seiner Zeit. Wenige Blätter im Rand gebräunt, sonst sauberes Exemplar in einem hübschen Einband.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        in duas partes divisa, quarum prior, materiam medicam... accedunt syllabus medicamentorum compositorum. Editio tertia revisa.

      Stuttgart, Erhard, 1754.. Folio. (34 x 21 cm). 12 Bl., 144, 232 Seiten, 21 Bl., 44 Seiten. - Beigebunden: Taxa seu pretium... juxta Pharmacopoea Wirtenbergica ... Ebendort. 1755. 66 Seiten. Pergamentband der Zeit (fleckig und berieben).. *Blake 350. - Vorliegend die 3. Auflage (inhaltsgleich mit der zweiten). Die Pharmacopoea Wirtembergica ist bei weitem die beste jener Zeit, freilich mehr ein Lehrbuch der pharmazeutischen Wissenschaften wie eine Pharmakopöe. Sie vereinigt große Gelehrsamkeit mit großer praktischer Erfahrung - sie ist eine Musterleistung ersten Ranges" (Tschirch). Sie gehört "zu den umfangreichsten Arzneibüchern und übertrifft sogar die ältesten Ausgaben des Nürnberger Dispensatoriums und der Augustana" (Adlung/Urdang S. 323). - Das schöne Frontispiz mit kleiner Ansicht von Stuttgart in allegorischer Umrahmung. - Titelblatt mit altem Stempel, Frontispiz mit hinterlegtem kleinem Randeinriss, Titelblatt und Buchschnitt etwas fleckig. Insgesamt noch ordentlich.

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die vornehmsten Wahrheiten der natürlichen Religion in zehn Abhandlungen auf eine begreifliche Art erkläret und gerettet. -

      Hamburg: Bohn 1754,. 8 Bll., 688 Seiten, 28 Bll., goldgeprägter Ldrbd. der Zeit, farbiger Blattschnitt, 17 cm. EA in einer zweiten, unmittelbar vor der zweiten Auflage entstandenen Bindequote. Die Kollation entspricht bis einschließlich des Registers der ersten Auflage. DAnn folgen 31 Seiten "Zusätze und Verbesserungen zur ersten Ausgabe". In dieser Form nicht bei Schmidt-Biggemann (vgl. Seite 58ff. Nummern 42 und 43). Bei Klein nur der Hinweis: "Die erste Auflage der Vornehmsten Wahrheiten [...] war so rasch vergriffen, dass gleich im darauffolgenden Jahr 1755 eine zweite Auflage nötig wurde" (Klein, 2009, 263). - Der Einband sperrig und mit unschönen Ausbrüchen, Einband und Vorsätze mit Minierspuren, die Vorsätze gering fleckig. Sonst ordentliches, innen sehr gutes Exemplar..

      [Bookseller: Antiquariat Tautenhahn]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Deliciae naturae selectae oder auserlesenes Naturalien-Cabinet welches aus den drey Reichen der Natur zeiget, was von curiösen Liebhabern aufbehalten und gesammlet zu werden verdienet [...] fortgesetzt von dessen Erben, beschrieben von Philipp Ludwig Statius Müller und in das Französische übersetzt von Matthäus Verdier de la Blaquiere.

      Nürnberg, (1754-)1766/67.. 2 Bde. in einem. (26), VIII, 132 SS. (4), XX, 144 SS. Mit kol. gest. Titel (dat. 1754), großer gest. Anfangsvignette von Andreas Hoffer nach Gottfried Eichler und 91 (1 gefalt.) kol. und teils farbig gedr. Kupferstichtafeln von Knorr, J. A. Eisenmann, A. Hoffer u. a. Kalbslederband der Zeit mit Rückenschildern und -vergoldung. Gr.-Folio.. Erste Ausgabe des prachtvollen naturgeschichtlichen Werks, eines der aufwendigsten zoologischen Tafelwerke Nürnbergs. Das monumentale, bereits 1751 von Knorr begonnene Werk wurde nach seinem Tod 1761 von seinen Erben fortgesetzt. Es beschreibt Sammlungsstücke aus den großen Naturaliensammlungen u. a. von Trew und Müller. Die prächtig, leuchtend und nuancenreich kolorierten und teilweise in Farben gedruckten Darstellungen zeigen Vögel, exotische Säugetiere, Fische, Muscheln, zahlreiche Korallen, Schmetterlinge und andere Insekten. Nur Nissen erwähnt noch ein gestochenes Portrait. - Stellenweise leichter Wasserrand im breiten weißen Rand des Textes; wenige Tafeln im Rand schwach fingerfleckig. Sehr breitrandiges Exemplar von hervorragender Erhaltung. Auf starkem Papier gedruckt, die Tafeln in guten Abdrucken und sauberem Kolorit. - Nissen 2227. Horn/Schenkling 12038. Hagen I, 426. Dean I, 696. Graesse IV, 35.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L[udwig von]: Rittersaal im Schlosse zu Erbach im Odenwalde; gezeichnet und in aqua tinta geätzt. Mit gest. Titel u. 19 Aquatinta-Tafeln. Offenbach a. M., 1832. Gr.-4to. (30,5 x 23,8 cm). 24 S. Marmorierter Halblederband d. Zt. mit schwarzem Rückenschild u. etwas Rückenvergoldung.

      . . Erste Ausgabe. - Der Textteil mit Titel: Kurze Beschreibung und Abbildungen des Rittersaales im Schlosse zu Erbach im Odenwalde, und der in demselben aufgestellten Rüstungen und Waffen. - Die noch heute bestehende, kulturgeschichtlich sehr bedeutende Sammlung im Erbacher Schloss geht hauptsächlich auf den Grafen Franz I. zu Erbach-Erbach (1754-1823) zurück. Insbesondere während der Zeit der französischen Revolution konnte er aus den Zeughäusern u. a. in Nürnberg wichtige Teile erwerben. Für die Sammlung der Rüstungen ließ er um 1800 im Schloss den Rittersaal einbauen, der mit Glasfenstern aus dem 13. bis 17. Jahrhundert ausgestattet worden ist. Das Schloss beherbergt außerdem die Eginhards-Kapelle, in der der Sarg von Eginhard (auch Einhard), dem Schreiber Karls des Großen, aufbewahrt wird. Die gezeigten Rüstungen stammen u. a. von Conrad von Künsberg, Erasmus Schenk, Kaiser Friedrich III., verschiedenen Grafen von Leiningen, Philipp dem Kühnen von Burgund, Kaiser Maximilian I., Gustav Adolph von Schweden, Albrecht von Wallenstein, Franz von Sickingen u. Götz von Berlichingen. - Außerdem zeigen die Tafeln das Schloss, eine Gesamtansicht des Rittersaales, die Begräbnis- sowie die Eginhards-Kapelle. - Beigeb.: Kurze Beschreibung des Rittersaales in dem Schlosse zu Erbach und der in demselben aufgestellten Rüstungen und Waffen. Erbach, Chr. Franz, 1839. 8vo. (16,0 x 9,3 cm). 33 S. Heftstreifen. - Text identisch mit dem des Hauptwerkes. - Kress (1797-1877) war Schüler von Radl u. Kehrer u. hat auch mehrere landschaftliche Aquatinten für Jügel in Frankfurt gestochen. - Innendeckel mit Besitzeintrag J. von Schenck. - Exlibris der "von Schenck'schen Fidei-Kommiss-Bibliothek". UCBA S. 1020. - Thieme/Becker XXI, S. 503. - Nicht im Kat. der Ornamentstichslg. Berlin. - Ecken etwas bestoßen. Vorderdeckel mit Bibl.-Nr. in Ölfarbe. - Tafeln (meist nur in den breiten Rändern) etwas stockfleckig. Titel verso gestempelt. - Sehr selten.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammlung natürlicher Zauberkünste oder aufrichtige Entdeckung verschiedener bewährter, lustiger und nützlicher Geheimnisse, nebst vielen raren Kunststücken... insbesondere aber denen Wein-Negotianten dienlich sind, bey dieser neuen Auflage.

      Stuttgart, J.B. Metzler, 1754.. Frontispiz, Titel, 6 Blatt, 474 Seiten, 20 Blatt. 2 Teile in 1. Band. Guter restaurierter Halbleder-Band aus der Zeit. Ca. 11 x 18 cm.. Selteneres Zauberbuch, welches im zweiten Teil des öfteren kuriose Dinge um den Wein behandelt. Mit insgesamt ca. 550 Beispielen von Zauberstücken und anderen mehr oder weniger nützlichen Tricks. Vereinzelt leicht fleckig, wenige kleine Eselohren, schwacher Feuchtigkeitsrand. Insgesamt noch gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beschreibung des Morgenlandes und einiger anderer Länder. Egypten. - Palästina, Syrien, Mesopotamien, Zypern und Zandien. - Griechische Inseln des Archipelagus, Kleinasien, Thracien, Griechenland und einige Theile von Europa. Aus dem Englischen übersetzet durch Christian Ernst von Weindheim.

      Erlangen, Im Verlage des Stifthauses, 1754/55.. 3 Teile in 2 Bänden. 3 gestochene Titel, 180 teilweise gefaltete Kupfertafeln (Tafel 33 in Band 1 ist nicht erschienen) Marmorierte Halblederbände im Stil der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel.; 2. Erste deutsche Ausgabe. - Engelmann Bibl. Geogr., 120; Cox I, 224 (2. engl. Ausg.): "Pococke was a great traveller and visited many other places besides the East. Gibbon described his book as 'superior learning and dignity'". - Sehr gut erhalten und sauber.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recueil des Rits et Ceremonies du Pelerinage de la Mecque, auquel on a joint divers Ecrits relatifs A la Religion, aux Sciences & aux Moeurs des Turcs.

      Amsterdam, Desaint & Saillant, 1754.. Pp. VIII, 215. Nice contemporary full calf, original spine neatly re-mounted and neatly restaurated. Very slight spotting to title page, marked browning to the last 4 leaves. Without half title. An attractive copy in a very good state.***Galland gives one of the very few early accounts to contain important news on the pilgrimage to Meccah and on the rituals and sites connected with it, like, e.g., the Kaaba and the Black Stone. The book comprises five essays, three of which are translations from Arabic and Turkish authorities and two eye-witness accounts. The essays are: 1. Recueuil des Rits & Ceremonies du pelerinage de la Mecque. 2. Catechisme Musulman. 3. Dissertation sur les Sciences des Turcs. 4. Relation de L'Isle de Chio. 5. Relation de la marche & des ceremonies du mariage de la Sultane Esma. Gesamte Buchbeschreibung © Antiquariat Ralf Eigl. [SW: Mekka. Mecca. Arabien. Arabia. Middle East. Orient. Geographie, Reisen, Expeditionen, Travel. Exploration. wf.].

      [Bookseller: Versandantiquariat Ralf Eigl]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Principles of the Laws of Scotland: In That Order of Sir George...

      1754. [Erskine, John (1695-1768)]. The Principles of the Laws of Scotland: In That Order of Sir George Mackenzie's Institutions of That Law. Edinburgh: Printed by Hamilton, Balfour, and Neill, 1754. [viii], 261, [1]; [2], [265]-509, [29] pp. Two volumes in one book with continuous pagination and individual title pages. Octavo (7-1/2" x 5"). Contemporary calf, raised bands, gilt ornaments and lettering piece to spine, edges rouged. Some rubbing to boards and extremities, corners bumped and lightly worn, hinges cracked but secure, rear free endpaper lacking, tear to leaf Z1 in second volume carefully repaired. Early armorial bookplate (of Hugh McLean of Ardgour) to front pastedown. Offsetting to endleaves, light toning to text, internally clean. * First edition. The Dictionary of National Biography says this is a work "of very great importance. (...) [It] was first published in 1754 as a manual for the use of his class, for whom he had hitherto prescribed Sir George Mackenzie's work. It became at once popular. New editions were published under the author's supervision in 1757 and 1764, and after his death it was edited in succession by Gillon, Professor Schank More, Mr. Guthrie Smith, and Mr. William Guthrie. The seventeenth edition was published in 1886 by Professor Macpherson, by whom 'the book has been restored to its original position as the Scots law manual in the metropolitan university'." OCLC locates 9 copies. Not in COPAC. Dictionary of National Biography VI:849. Sweet & Maxwell, A Legal Bibliography of the British Commonwealth 5:40..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Christliche Sitten-Lehr über die Evangelische Wahrheiten dem Christlichen Volck In Sonn- und Feyertäglichen Predigten auf offentlicher Cantzel vorgetragen [...] in sechs Theil abgetheilet.

      Augsburg und Würzburg, Martin Veith, 1754.. 6 Bände komplett je ca 700 Seiten Quart 4°, 25 - 35 cm, gebunden, Ganzleder, Buchblock fest, Leder etwas brüchig, Gelenke meist etwas eingerissen, bei einigen Bänden Leder oben oder unten am Rücken beschädigt, insgesamt aber noch in gutem Zustand. BR12aF3

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammelband mit 9 Schriften von Johann Christian Steinbart: 1) Der rechte Gebrauch der Gotteshäuser, wurde bey Einweihung der Neuerbauten Kirche bey dem Waysenhause zu Züllichau, aus Psalm 26,6-8. Am 12ten Sonntage nach Trinitatis 1753 einer Volkreichen Versammlung vorgestellet. 2) Jubel- und Gedächtnispredigt, wegen des vor 200 Jahren Anno 1555 durch Göttliche Gnade zu Stande gebrachten Religions-Friedens in der Waysenhaus-Kirche zu Züllichau am 18. Sonnt. nach Trinit 1755 gehalten, und nebst einer kurzen Nachricht Vom Zustande der Christl. Kirche von der Apostel Zeiten an bis zum gedachten Friedensschluß auf Verlangen zum Druck gegeben. 3) Zwo Predigten von der Seligkeit der Kinder Gottes in Ansehung des Gebets, und vom Leichten Christenthum. Anno 1740 und 1744 gehalten und auf Begehren dem Druck übergeben. 4) Unser Herr Jesus, als unser Exempel und Vorbild. Am 23. Sonnt. nach Trinitatis Ao 1748. Aus Matth. 22,15-22. In der St. Jacobi-Kirche zu Prenzlau vorgestellet, und auf Verlangen dem Druck übergeben. 5) Das Inbrünstige Verlangen Gottes nach der Menschen Seligkeit, am 3. Sonntage nach Trinitatis 1744. Aus Luc. 15,1-10. In der St. Nicolai-Kirche zu Potsdam in einer Gast-Predigt vorgestellet, und dem Druck übergeben. 6) Der liebliche und anmuthige Gottes-Acker, wurde bey der Einweihung eines neuen Gottes-Ackers des Waisen-Hauses zu Züllichau, welche bey Beerdigung der ersten Leiche auf Demselben, Johann Gottlieb Petrichs, eines 12 jährigen Waisen-Knabens, am Sonnt. Quinquages. d. 20. Febr. 1735 geschahe, in einer über Jesaia 26, 19.20. gehaltenen Einweihungs- und Leichen-Rede vorgestellt. 7) Drey Evangelische Bewegungs-Gründe zur wahren Busse und Bekehrung aus I Tim. 2,4-7 in einer Buß-Predigt den 7. Sept. 1746 öffentlich vorgestellet und auf Verlangen dem Druck übergeben. 8) Ein Dreyfacher Nutzen zur Lehre, Vermahnung und Trost, ward aus dem Evangelio am 25. Sonntage nach Trinitatis, Matth. 24,15-28. Ao. 1749. In der S. Marien-Kirche zu Stagard in einer Predigt vorgestellet und auf Verlangen dem Druck übergeben. 9) Die Lehre vom Gesetz und Evangelio, wie diese beyde zwar von einanderunterschieden; doch in der Ubung des Christenthums genau mit einander zu verbinden seyn. Aus Galat. 3. V. 15-22 vorgetragen.

      Züllichau: In Verlegung des Waysenhauses, bey Joh, Jac. Dendeler, 1754 / 1755 / 1744 / 1749 / 1744 /o.J / 1746 / 1750 / 1735.. 8°. Brauner Pappband der Zeit mit einem handschriftlichen Rückenschild. 72 / 64 / 80 / 48 / 39 / 55 (+4) / 48 / 32 / 64 Seiten mit einigen Kopf- und Schlußvignetten. Kanten und Gelenke überwiegend abgerieben und etwas bestoßen. Die Seiten sind minimal braunfleckig. Collationiert. Gutes Exemplar.. Johann Christian Steinbart, geboren 1702 und gestorben 1767 in Züllichau war seit 1725 Pfarrer am Waisenhaus im Züllichau. #FL0801

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theatralische Bibliothek. 1-4. Stück.

      Berlin, C. F. Voß 1754-1758.. 8°. (4 Tle. in 2 Bd.) Gest. Frontisp., Titelbl., 6 nn. Bll. (Vorrede, Inhalt), 291(=287) S. (Seitensprung ohne Textverlust v. S. 144-149), 284 S., 1 nn. Bl. (Inhalt); (gest. Frontisp.), 312 S., 2 nn. Bll. (Inhalt), 298 S., 1 nn. Bl. (Inhalt), mit je e. gestochenen Titeblattvignette, Kopfleisten, Initialen u. Vignetten. Lederbände d. Zeit, mit goldgeprägter Rückenbeschriftung u. -zierlinien, sow. dekorativem Vorsatz aus gemustertem Buntpapier, mit e. Lesebändchen im 2. Band, etw. berieben u. bestoßen, mit minimalen Wurmlöchern im 1. Band u. einigen Wurmgängen im Rücken u. in d. Einbanddeckeln d. 2. Bandes. Seiten sehr gut erhalten, nur schwach gebräunt u. kaum fleckig, e. Fehlstelle in Bl. 4 d. Vorrede sorgfältig geklebt. Mit e. Widmung am vorderen Schmutzumschlag verso (an Elisabeth <Höngen>, zur Feier d. 10jähr. Bühnentätigkeit, datiert Dresden, 9. Juli 1943), sow. e. Namenseintrag am vorderen Schmutzumschlag d. 2. Bandes (Elisabeth Höngen,1933-1943).. GV 87,260. Goedeke IV/I,368,60. Seifert: Lessing-Bibliogr. 178,1181. Vergl. Killy 7,241f. - L. (1729-1761), d. "zu Recht als d. große Mann d. Theaters in die Literaturgeschichte eingegangen (ist, führte) durch seine Dramen u. dramaturgischen Schriften das wenig bedeutende deutsche Theater seiner Zeit an den europäischen Standard heran." Mit d. Porträts v. Jacob Thomson u. Philip Nericault d0. Touches. Originalausgabe. - Aus d. Besitz d. bekannten Opernsängerin Elisabeth Höngen, welche 1933 in Wuppertal debütierte, 1940-43 an die Dresdener Staatsoper verpflichtet u. 1943-63 Mitglied d. Wr. Staatsoper war.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theatralische Bibliothek. Erstes bis viertes Stück (so komplett, in zwei Bänden). Mit 2 Porträtkupfern und einem (in jedem Band wiederholten) Titelkupfer.

      Berlin: Voss 1754-1758. Ganzleder der Zeit (erster Band) resp. Pappband der Zeit. (bestossen und beschabt, Rücken rissig, Rückenschilder mit kleinen Fehlstellen, Spuren eines entfernten Exlibris in Band 1, anfangs Einträge von alter Hand und ein kleiner alter Besitzstempel, Druckfehlerverbesserungen in Bleistift, nur wenig gebräunt und) Erste Ausgaben. Band 4 ist abweichend von der Angabe auf dem Titel erst 1959 erschienen. Mit dem handschriftlichen Besitzeintrag "Dr. B. Boisseree, München 13.1.1841". Enthält im ersten Band den Brief von Moses Mendelssohn_über die Besprechung von Lessings Lustspiel 'Die Juden' durch J. D. Michaelis. Die ersten Bögen von Band 1 lt. Muncker im Druck 'b'. Der letzte Band - datiert 1758 - erschien tatsächlich erst zur Oster-(Buch)-Messe 1759. - Redlich p. 692, 694 und 697 (jew. ohne Hinweis auf die Inhaltsverzeichnisse am Ende). - Muncker p. 361f., 363f., 369 und 379 f. - Seifert 1181 (danach stammen die noch von Muncker Lessing zugeschriebenen Übersetzungen von Riccoboni, Trissino und Rucellai wahrscheinlich von J. T.Köhler) - Meyer 382 b (für Mendelssohn).

      [Bookseller: Versandantiquariat Bürck]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Di Tito Lucrezio / Della Natura Delle Cose / Libri Sei / Tradotti dal Latino in Italian / Da Alessandro Marchetti. / Dati nuovamente in luce da Francesco Gerbault Interpetre di S.M. Cma per le lingue Italiana e Spagnola. / In Amsterdamo (Amsterdam = Paris) / a Spese dell'Editore To.Po. / M. DCC. LIV [1754]."

      . . OFFERED WITH NO RESERVE is the famous 1754 Lucretius in Italian, 'Della Natura Delle Cose,' printed at Paris [although the title states Amsterdam in all copies] in two octavo volumes in 1754 on thick Holland paper with wide margins, adorned with 2 full-page engraved frontispieces and 2 engraved titles by Lemire after Eisen, 6 engraved plates after Cochin and Le Lorrain, 7 headpieces after Cochin and Eisen and 5 tailpieces after Cochin, Eisen and Vasse, both volumes bound by Riviere and Son in 19th century brown morocco with very ornate and richly gilt spines, gilt-paneled boards with floral designs, gilt turn-ins and gilt edges, complete in all respects, and housed in a brown cloth and felt-lined slipcase. This remarkable set may be referenced as Brunet III at 1222, Cohen-de-Ricci at 665-66, and Ray at 9. THE FAMOUS ILLUSTRATED LUCRETIUS OF 1754, ONE OF THE FINEST ILLUSTRATED PUBLICATIONS OF THE 18TH CENTURY AND, ACCORDING TO RAY, THE MODEL FOR THE 'SUMPTUOUS ROCOCCO VOLUMES' OF THE 25 YEARS FOLLOWING ITS PUBLICATION. ILLUSTRATED WITH NUMEROUS PLATES AFTER THIS SET IS BEAUTIFULLY BOUND BY RIVIERE AND SON IN RICHLY GILT 19TH CENTURY BROWN MOROCCO. The full title reads as follows: "Di Tito Lucrezio / Della Natura Delle Cose / Libri Sei / Tradotti dalLatino in Italian / Da Alessandro Marchetti. / Dati nuovamente in luce da Francesco Gerbault Interpetre di S.M. Cma per le lingue Italiana e Spagnola. / In Amsterdamo / a Spese dell'Editore To.Po. / M. DCC. LIV [1754]." According to Ray, this book "became the model for the sumptuous rococo volumes of the ensuing twenty-five years. Handsomely printed on large paper with headpieces, and tailpieces by leading artists, it is encountered more often in contemporary bindings of decorated morocco ... than almost any other work of the time." Cohen-de-Ricci states that the illustrations in this book are 'extremely beautiful' ('fort belles'). The text is a translation into Italian by Alessandro Marchetti. Again, the engravings in the two volumes are as follows: 2 full-page engraved frontispieces by Eisen after paintings by Lemire; 2 titles-pages engraved by Eisen after Lemire; 6 full-page plates after Cochin and Le Lorrain, engraved by Aliamet, Lemire, Sornique and Tardieu; 7 headpieces after Cochin and Eisen, engraved by Bacquoy, Chenu, Flipart, Gallimard, Lemire and Sornique; and 5 tailpieces after Cochin, Eisen and Vasse, engraved by Aliamet, Bacquoy, Gallimard and Louise. Lucretius is known to have lived about 44 years, from about 99 BC to about 55 BC. According to the poet's own statements concerning "De Rerum Natura," the work's purpose was to free the mind of superstition and the fear of death. He attempts this by expounding the philosophical system of Epicurus, whom Lucretius apotheosizes as the hero of his epic poem. "De Rerum Natura" ("On the Nature of Things") transmits the ideas of Epicurean physics, including Atomism, and psychology. Lucretius compares his work in "De Rerum Natura" (here in the Italian 'Della Natura Delle Cose') to that of a doctor healing a child: just as the doctor may put honey on the rim of a cup containing bitter wormwood, believed to have healing properties, the patient is "tricked" into accepting something beneficial but difficult to swallow, "but not deceived" by the doctor (Book IV lines 12-19). Stylistically, "De Rerum Natura" is of the first significance to the naturalisation of Greek philosophical ideas and discourse within the Latin language; Lucretius' poem exercised a profound influence on Virgil and other later poets." Cochin must be considered the primary artist whose work is displayed in these volumes. His ideas concerning painting, expressed for the most part in his 'Letters to a Young Painter (c. 1774), tend toward the overthrow of tradition. In his desire to imitate nature, Cochin is entirely opposed to painters who pursue ideal beauty; he considers it much less dangerous for a young artist to learn by copying Caravaggio than Raphael. For Cochin, what distinguishes a great artist is not the choice of subject, nor is it historical exactness, which he considered a secondary concern; rather, it is the ability of the artist to choose the elements of nature in a style 'proper to the artist.' The two volumes are complete in all respects. The set and comprises 4 unnumbered preliminary pages and 244 numbered pages in the first volume, pages 245-544 in the second volume, plus 2 engraved frontispieces, 2 engraved titles, and 6 full-page plates. Each volume measures 22.8 cm by 14.9 cm by 3.0 cm; each leaf measures 221 mm by 141 mm. The bindings are in excellent condition, with strong hinges and strong book-blocks. The richly gilt spines are divided by raised bands into 6 compartments, the date and place of publication are in gilt at the foot of the spine, and the author, title and volume number are in gilt in the second and third compartments from the head of the spine. Each board is paneled in gilt, the turn-ins are gilt and the edges are gilt. Gilt is very fresh in all cases. The volumes have been rejointed, but otherwise show only the most minimal wear at the edges and corners. Indeed, these are remarkably attractive bindings. Each volume is signed 'BOUND BY RIVIERE & SON' at the foot of the front turn-in. Internally, the volumes are also in excellent condition, with clean pages, clear print and wide margins throughout. The plates and engravings are uniformly excellent, crisp impressions. There is only the slightest occasional hint of foxing or toning at the edges of the leaves, and only the very lightest, almost unnoticeable offsetting from some of the engravings. In all, this is a profoundly attractive and highly desirable example of the famous 1754 Lucretius in Italian, 'Della Natura Delle Cose,' printed at Paris [although the title states Amsterdam in all copies] in two octavo volumes in 1754 on thick Holland paper with wide margins, adorned with 2 full-page engraved frontispieces and 2 engraved titles by Lemire after Eisen, 6 engraved plates after Cochin and Le Lorrain, 7 headpieces after Cochin and Eisen and 5 tailpieces after Cochin, Eisen and Vasse, both volumes bound by Riviere and Son in 19th century brown morocco with very ornate and richly gilt spines, gilt-paneled boards with floral designs, gilt turn-ins and gilt edges, complete in all respects, housed in a brown cloth and felt-lined slipcase.

      [Bookseller: Antiquariat an der Universität München]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dionysii Catonis Disticha de moribus ad filium cum notis integris Scaligeri, Barthii, Daumii; scholiis atque animadversionibus selectis Erasmi, Opitii, Wachii; et metaphrasi graeca Planudis et Scaligeri. Quibus accedunt Boxhornii dissertatio, et Henrici Cannegieteri rescripta Boxhornio de Catone; Nec non Joan. Hild. Withofii dissertationes binae de distichorum auctore et vera illorum lectione. Recensuit, suasque adnotationes addidit Otto Arntzenius.

      Amsterdam, ex officina Schouteniana, 1754.. 8°. Frontispiz, Titelbl., LXXVI, 578 S., (36) S. Index. HLdr.-Bd. der Zeit mi Rückenschild und etwas Rückenvergoldung.. Mit Wappensupralibros auf beiden Deckeln und dem Rücken (Wappen von Gouda). - Schönes, breitrandiges Exemplar. (Sprache: Lateinisch)

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Einmal Drey, Dreymal Eins. Von Engeln und Menschen angebettet; Das ist: Beschreibung der Welt-berühmten Wallfart, auch Denk-würdigen Wunder- und Gutthaten, so bey dem uralten Wunderthätigen Gnaden-Bild der Allerheiligsten Dreyfaltigkeit zu Gößweinstein im Kayserlichen Hochstift und Fürstenthum Bamberg, Orts Gebürg geschehen. Mit nachgesezten Andachts-Übungen zu gott und denen , in denen 9. Altären, verehret-werdenden Heiligen Gottes, nebst noch anderen Gebetteren. Zu mehrerer Versehrung zusammengetragen und beschrieben durch Adamum Petrum Vogl, Not. Apost. & Doct. Theol., Candid. Pfarrern zu Gößweinstein. Fränkische Schweiz. Wallfahrt. Heilungen. Wunder, Wunderheilung, Wallfahrtskirche.

      Bamberg, Georg Andr. Gertner , Hochfürstl. Hof- u. Dom.Capitl. Buchdr. Wittib,, 1754.. Zweyte Auflag mit Vermehrung 294 S., 4 Bll., 1 Kupfer Kl.-8°, Pappband,. Kanten leicht bestoßen, Rücken mit einfachem marmoriertem Papier ausgebessert. Im Frontispiz Kupfer von Gößweinstein. Sehr selten.

      [Bookseller: Antiquariat Heubeck]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Palais du silence. Conte Philosophique. (EXEMPLAIRE AUX ARMES DU MARQUIS D'OSMOND).

      Amsterdam [Avignon, Niel], 1754.. 2 volumes in-12, plein veau havane marbre de l'epoque, dos a 5 nerfs guilloches or, ornes de caissons fleuronnes et cloisonnes, pieces de titre et de tomaison de maroquin bordeaux, armes dorees au centre des plats, filet dore sur les coupes, tranches rouges, 229 p. et 270 p. titres compris, une planche gravee d'apres Cochin en frontispice. Edition originale. Le fleuron de titre revele une impression de la famille Niel en Avignon. Conte "philosophique" allegorique librement inspire, selon l'auteur, d'un texte de Cadmus de Milet dans lequel un jeune heros est jete dans de grandes aventures, rencontrant amour et terribles prodiges, sur fond de luttes pour instaurer un gouvernement plus conforme aux "Lumieres" et a la justice. La "Correspondance" de Grimm signalait a l'attention de ses lecteurs un passage de ce conte qui relatait l'histoire de la querelle entre Maupertuis et Voltaire, deguises sous les noms de Pythagore et Xenophane. L'auteur, le chevalier d'Arcq, etait un fils naturel du Comte de Toulouse, fils legitime de Louis XIV. (Dufrenoy, 'Orient romanesque', II, 154. 'France litteraire', I, 84). Une petite epidermure a un plat. Provenances: le marquis d'Osmond (1707-1771), chevalier de l'ordre de Saint Louis et gouverneur d'Argentan, avec ses armes dorees sur les plats (O.H.R., planche 2469) et Frederic Lachevre, avec son ex-libris grave. Bel exemplaire, dans une fine reliure anglaise de l'epoque, imprime sur papier fort, tres frais, grand de marges..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beyträge zu nützlichem und vergnügendem Gebrauch und Verbesserung des Microscopii, in zwey Theylen ... Aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt.

      Augsburg, . auf Kosten Eberhard Kletts, 1754.. 8°. 10 n.n. Bl., 576 S., 8 n.n. Bl. Mit 17 gestochenen, meist gefalteten Kupfertafeln. Halblederband der Zeit.. Waller 10730. - Wellcome II, 88. - Blake 28. - Nissen ZBI 201. - Erste deutsche Ausgabe. Erfahrungen, die Henry Baker mit einem neuen von John Cuff konstruierten Mikroskop machte. John Baker, der Schwiegersohn von Daniel Defoe beschreibt vor allem die Beobachtungen, die er an organischen wie an anorganischen Materialien machte. Die als Frontispiz eingebundene Tafel 16 mit der schönen Darstellung des von ihm verwendeten Mikroskopes. - Stellenweise leicht stockfleckig. Einband beschabt. Oberes Kapital mit kleiner Fehlstelle.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beyträge zu nützlichem und vergnügendem Gebrauch und Verbesserung des Microscopii. Aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt.

      Augsburg, E. Klett, 1754.. 2 Teile in 1 Bd. 17 Kupfertafeln, (10 Bl.), 576 S., (8 Bl.). Lederband der Zeit mit Rückenschild und Rückenvergoldung.; 1. Erste deutsche Ausgabe eines Klassikers der Mikroskopie. - Blake 28; Wellcome II, 88; Waller 10730; Hirsch/H. I, 294. - Erstmals 1753 in London erschienene Anleitung zum Mikroskopieren, mit ausführlicher Beschreibung der Objekte, darunter Kristallformen, Metallegierungen, Insekten etc. - Die als gefaltetes Frontispiz vorgebundene Tafel 16 mit Gesamt- und Detaildarstellungen eines Mikroskops. "Baker war weder mit dem screw-Barrel Mikroskop Wilsons, noch mit dem Dreifuß-Mikroskop Culpepers zufrieden und hatte deshalb John Cuff beauftragt, eine neues Mikroskop zu konstruieren, das seinen Anforderungen genügte. Cuff wurde dann durch die Veröffentlichung seines Mikroskops in Bakers Buch berühmt" (Martin/M. 99).

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recueil des rits et ceremonies du pelerinage de la Mecque, auquel on a joint divers ecrits relatifs a la religion, aux sciences & aux moeurs des Turcs.

      Amsterdam & Paris, Desaint & Saillant, 1754.. 8vo. VIII, 215, (1) pp. Contemp. French marbled full calf with giltstamped spine title and floral designs to spine compartments. All edges red.. Only edition. "Galland's account of the rituals surrounding the pilgrimage to Mekkah includes enlightening description of many of the important shrines and sites within the city. Extensive footnotes describe the history and physical appearance of such features as the Kaaba, the Black Stone, and Mount Ararat, as well as explaining relevantg Arabic terms and the importance of certain religious figures in the Islamic tradition" (Atabey cat.). "This very interesting work contains five separate essays. The first three are translations from Arabic and Turkish authorities; the last two are eye-witness accounts - one a long description of Chios and the other a description of the marriage of Sultana Esma with Yakub Pasha, governor of Silistria" (Navari). "Galland, 'dragoman' or interpreter in the Levant, nephew of the celebrated orientalist Antoine Galland, translated many works into French, the present work being a collected edition of five Arabic and Turkish pieces" (Blackmer). Also contains a discussion of Ottoman science (the "Traduction d'une dissertation sur les sciences des Turcs, et sur l'ordre qu'ils gardent dans le cours de leurs etudes" by Zaini Efendi, pp. 85-98) and an extensive essay on the Greek island of Chios, ruled by Genoa from 1436 to 1566, when the Ottomans conquered the island (pp. 99-172), as well as an account of the Sultana Esma with Yakub Pasha, governor of Silistria. - Some brownstaining near beginning and end of volume. From the library of Sefik E. Atabey with his collection label on pastedown. Another copy in the same collection, in a contemporary morocco binding for the provost of Paris, fetched 10,158 (Hammer Price with Buyer's Premium). - Macro, Bibliography of the Arabian Peninsula, 996. Atabey 470. Blackmer 643. Aboussouan 369. Gay 3639. Van Hulthem I, 2509. Grenoble 5218. Nyon 21020. OCLC 13232933.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Discours politiques de Monsieur Hume, traduits de l'anglois.

      Amsterdam et Paris, Michel Lambert, 1754.. 2 volumes in-12, plein veau blond de l'epoque, dos lisses ornes de compartiments fleuronnes et cloisonnes, pieces de titre et de tomaison de maroquin (2 coins emousses), lviij, 431 p. et (4), 418 p. Premiere edition francaise des douze "Political Discourses" publies en anglais par Hume en 1752, dans la traduction de l'abbe Jean-Bernard Le Blanc auquel Hume adressa plusieurs lettres de remerciements et de felicitations. L'ouvrage contient egalement 'Reflexions politiques sur l'etat present de l'Angleterre, principalement a l'egard de ses taxes & de ses dettes', traduction de 'Some Reflections On The Present State of the Nation' de Bolingbroke (I, p. 331-429), ainsi qu'une bibliographie de livres d'economie politique. Table en fin de chaque volume. L'adresse d'Amsterdam est fictive, l'ouvrage a ete publie a Paris par Michel Lambert, d'apres la permission tacite qui lui a ete accordee. Il recut un accueil enthousiaste en France. Une autre edition francaise parut cette meme annee 1754, dans une traduction fautive de Mauvillon. (Higgs, 692, Goldsmiths, 8888. Jessop, p. 24-25. J. Fieser, 'A Bibliography of Hume's Writings and Early Responses', p. 23). Tres bon exemplaire, tres frais, bien relie a l'epoque..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        To George Wakeman Esq, Consul for his Majesty the King of Great Britain, in the Island of Cyprus. This Map of the Island of Cyprus, is Dedicated by his Friend & Servant A. Drummond

      London, Willamam Strahan, 1754. 48,5 : 75,0 cm.. Stylianou, A. & J.: The History of the Cartography of Cyprus, No. 177 (fig. 167); Zacharakis 950; Ioannou Collection 76; Bank of Cyprus 53; Papavassilis 95; Navari 129. - Drummonds Zypernkarte Sehr große und seltene Karte von Zypern. Diese sehr detaillierte Karte basiert auf den Erkundungen von Alexander Drummond im Jahr 1745. Drummonds Karte wurde im Jahre 1754 in seinem Reisebericht 'Travels through different cities of Germany, Italy, Greece and several parts of Asia' veröffentlicht. Drummond hat Zypern zweimal bereist, erstmals im Jahre 1745, wo er im Haus des britischen Konsuls George Wakeman in Larnaca weilte, dem auch die vorliegende Karte gewidmet ist. Er hat versucht, die Fehler der früheren Kartographen zu korrigieren. Dennoch erwähnt Navari: "Die Form der Karte ist nur marginal besser als die von Pococke ... Trotzdem ist sie eine der ganz wenigen, die auf persönlichen Beobachtungen während der türkischen Besetzung Zyperns basiert'. Stylianou fügte hinzu: 'Trotz seiner Mängel, ist Drummonds Karte eine Studie wert, vor allem wegen der Ortsnamen. Er nahm diese lediglich dem Gehör nach auf'. Die Karte wurde von J. S. Müller gestochen und ist mit einer Titelkartusche, einem Meilenzeiger und einer Kompassrose ausgeschmückt. - Sehr sauberes und gut erhaltenes Exemplar. Hervorragende Erhaltung. Alte Faltspuren, da in einem etwas kleineren Buchformat veröffentlicht. - Drummond's map of Cyprus A very large and rare map of Cypus. This detailed map is based on the personal survey of Alexander Drummond during the year 1745. Drummond's map was published in 1754 within his travel report 'Travels through different cities of Germany, Italy, Greece and several parts of Asia'. Drummond has been travelled to Cyprus twice, first in 1745, where he stayed at the house of the British consul George Wakeman in Larnaca, to whom the present map is dedicated. He has tried to correct the mistakes of previous cartographers. Nevertheless Navari mentioned: 'The shape of the map is only marginally better than that of Pococke... Nonetheless, (it) is one of very few produced from personal observations during the Turkish occupation of Cyprus'. Stylianou notes to this map: 'In Cyprus, he was the guest of the British Consul in Larnaca to whom he dedicated the map of Cyprus he compiled during his travels in the island: To George Wakeman Esq.r, Consul for his Magesty the King of Great Britain, in the Island of Cyprus, This Map of the Island of Cyprus is Dedicated by his Friend & Servant A. Dru(m)mond. In the bottom right corner, outside the frame of the map, we have the signature of the engraver: J. S. M. Sculp. [J. S. Müller] Drummond went round the island following almost the same route as Pococke, but he did it the other way round, i.e. clock-wise. He also went across the island from Larneca to Nicosia. He also penetrated as far as the Monastery of Kykko which he marks as Madonna di Chekka. From his writings, it appears that he also had in mind old geographers and cartographers, whom he constantly tries to correct according to his geographical system as he expressly states, often with disastrous results. For example, in his account he remarks, Couclia I substitute in the place of Arsinoe upon the ancient charts and on his map he enters it as Covelia olim Cythera. Having done this, he then proceeds to fix old Paphos at the port of Baffo in his text, as well as on the map, as Paphos Antiqua. Paphos Nova in his text is entered as Baffo on his map, in the position of modern Ktima. In this way he is inferior to Pococke. The shape of the map is an advance on that of Pococke, but a retrogression as compared with the maps in the line of development of Iacomo Franco, Ortelius, Blaeu, Janssonius, Coronelli, although Drummond himself does not think so. From what he writes, he considers himself a better geographer and cartographer than his predecessors. As in the positioning of the places, so in the features of the island, he is constantly trying to correct them. Although his latitude setting the island between 34° 34' and 35° 48' is almost correct, his 35th parallel intersects near Paphos, which is the Ptolemaic positioning. It is pointed out (by the compass on the map) that no allowance is made for the variation of the compas. In the account of his itinerary, he says that he corrected the bay of Limassol and he knows he is right, because my account proceeds from an actual survey, and, I believe, most of my predecessors depended upon hear-say... I took the bearings and distances of everything there inserted ... Which of his predecessors he had here in mind we do not know, but he says that the French Consul showed him a very old charte. In spite of its defects, Drummond's account and his map are worth studying, especially his place-names. He recorded these from the mouth of the people as he heard them, sometimes correctly and sometimes as his English ear perceived them (like Pococke). Examples: Carava, Agios Largos (St. Hilarion), Dela Pays, Ag. Bernaba (St. Barnabas), Lathrangomis, Canakarga, Piscopi, Pisouri, Gierosibon, Imba, Theletra, Palopanaioti (Kalopanayiotis), Scourgodisa, Kalosorgo, etc. A new introduction to the map are the Diamond mines in the Paphos area. His Gierosibon is of cource the present Yeroskipos (Hieros Kepos), the ancient Hierokepia connected with Aphrodite. Unaware of what was hiding under the popular version of the name, Drummond, in his text, places Hierokepia at his Lesata or Mandraka, a few miles before his Gierosibon. He, however, rightly differentiates between Olimpus Mons (Troodos) and Monte Croce or Mamilla Montis Olympi. His route is also marked on the map, which appears to reflect in a way the Roman road system. Drummond's map was further exploited in France as it is evident from two manuscript editions now in the Bibl. Nat. Paris.' . - A very clean and well preserved copy. Very good condition. Evidence of folds as published in a smaller folio.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ichthyotheologie, oder: Vernunft- und Schriftmäßiger Versuch die Menschen aus Betrachtung der Fische

      Leipzig, Lankisch, 1754.. zur Bewunderung, Ehrfurcht und Liebe ihres großen, liebreichen und allein weisen Schöpfers zu führen. Mit 7 Abbildungen auf 6 Kupfertafeln (in anderen Exemplaren auf einer Kupfertafel), 1 gefaltete Tabelle, 16 Blatt, 912 Seiten, 16 Blatt, Lederband der Zeit, 18 x 11,5 cm,. Einband berieben, innen etwas gebräunt, die Tabelle an den Rändern gebräunt und etwas knitterig. Kurioses, physikotheologisches Werk über die Fische, ihr Herkommen u. Vorkommen, deren Verwendung, Schönheit und Nutzen. Enthält Beschreibungen zahlreicher, in der Bibel erwähnter Fische, Abschnitte über Jonas u. den Walfisch, über Meerjungfrauen, Meerungeheuer, Mißgeburten, Meer-wunder, "Mopskarpfen", Austern- und Perlenfischerei usw. Behandelt werden u. a. Stöhr, Welz, Hecht, Zander, Karpfen, Barbe, Aal, Neunauge, Forelle, Lachs, Karausche, Giebel, Maräne, Schmerl, Gründling, Stichlinge, Stinte, Elritzen, Wetterfischlein und der Wal.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ichthyotheologie - oder: Vernunft- und Schriftmäßiger Versuch die Menschen aus Betrachtung der Fische zur Bewunderung, Ehrfurcht und Liebe ihres großen, liebreichen und allein weisen Schöpfers zu führen.

      Leipzig, Friedrich Lankischens Erben, 1754.. 1. Aufl. Titel, 15 nn.Bl., 912 Seiten,16 nn.Bl., mit 1 mehrfach gefalteten Kupfertafeln (die einzelnen Abbildungen sind in manchen Exemplaren als einzelnen Tafeln eingebunden, hier auf einer Tafel, mit der zugehörigen Seitenangabe der einzelnen Abbildungen), 8°, Hardcover/Pappeinband. Einband berieben, das freie Vorsatzblatt mit Abschnitt, Einband und Block (vor allem im letzten Drittel) mit einigen Wurmgängen, leicht fleckig, Wurmgänge im Kupfer mit Tixo überklebt, insgesamt dennoch ansonst guter und sauberer Zustand ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Richter, Geistlicher in Rampitz an der Oder. ---------------------------------------------------------------------- INHALT: I.Buch: Vom Ursprung, Wesen, Namen, Arten und Eigenschaften der Fische. II.Buch: Von dem mannigfaltigen Gebrauche und Nutzen der Fsiche. 3.Buch: Von den göttlichen Absichten bey den Fsichen, von dem, was in der Bibel davongedacht wird, von Fischereirechten, Fischhandel und was da hinein schlägt. IV.Buch: Von fabelhaften, fremden und wunderbaren Fischen und andern Wassergeschöpfen; und wie aus allen Gott zu erkennen und die Pflichten der Menschen zu folgern sind. INHALT des zweeten oder besondern Theils: Umfangreiche Beschreibungen der einzelnen europäischen Fische: Stöhr, Welz, Hecht, Zander, Karpfe, Barbe, Bley, Schley, Aal, Neunauge, Forelle, Lachs, Rapen, Karauße, Giebel, Moräne, Häßling, Schmerl, Gründling, Peithker, Stichlinge, Stinte, Bütterlinge, Elritzen, Wetterfischlein, Aalmutter. Mit einem Ex Libris von Henry A. Sherwin.

      [Bookseller: Antiquariat Deinbacher]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire generale des Voyages.

      Paris. 1754.. Nouvelle collection. Vol. 12. 26,5 x 20 cm. XX, 659 S. Ldr.d.Zt. Leather of the time. Ecken u. Kapitale best. Edges and Capital charmfer.. Enthält die frühen Reisen nach Amerika ( Kolumbus, Diaz de Solis, Cortez ) und Beschreibung Mittelamerikas. Mit Karten von Mexico, Nicaragua und Costa Rica, des nördlichen Südamerika ectr., ferner Ansichten von Mexiko - City ( 2 ) sowie mexikanischen Riten, Kultbauten und Pflanzen. Mit 16 ( 7 gefalteten ) Kupfertafeln und 13 ( 7 gefalteten ) Kupferkarten. Etwas gebräunt und minimal stockfleckig. Schönes Exemplar. The book covers all the early journeys to America (Kolumbus, Diaz de Solis, Cortez) and the instruction of middle America. With maps of Mexico, Nicaracua and Costa Ricaand the north of South America etc. Father views of Mexico-City (2) and also Mexican rites, cultic architecture and plants. With 16 (7 folded) Copperplates and 13 (7 folded) Copper maps. Slightly bronzy and min. foxed.Over all in very good condition.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire Generale des Voyages.

      Chez Didot, Paris 1754 - Tome quarante-septieme, livre cinquieme. Mexico: Composed of "Suite de la conquete du Mexique par Fernand Cortez" and "Description du Mexique ou la Nouvelle Espagne." Original leather binding in fine condition. 4X7 inches. 6 three-fold engravings, two of them double-height. This volume is remarkable in that the brilliant plates and the text are in almost perfect condition; evidently no one has ever read this book. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: JMHunt]
 37.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Algemeine (Allgemeine) Historie von Spanien mit den Zusätzen der französischen Uebersetzung nebst der Fortsetzung bis auf gegenwärtige Zeit. Unter der Aufsicht und mit einer Vorrede D. Siegmund Jacob Baumgartens herausgegeben. 13 Bde.

      Halle, Gebauer, 1754-1772.. 4°. Je. ca. 500-600 SS., mit 1 gest. Frontisp., 13 großen gest. hist. Textvign. und 8 gefalt. Kupferkarten. Ldr. d. Zt. mit Rsch.. Graesse II, 572; Palau 90 646. - Die Bde. 8-11 hrsg. von Johann Salomon Semler. Die Bde. 11-13 fortgesetzt von Philipp Ernst Bertram. - "The scarce and only German edition of the most extensive history of Spain published up to date. With the appendices which are usually missing. The work has been praised in Encycl. Univ. Illustr. (XXIII, 933) as a fore-runner of modern historiography." - Meist sauber und frisch. Bd. 13 gering abweichend gebunden. Einbde. tls. mit kl. Beschädigungen am oberen Kapital. Deckel vereinzelt beschabt und mit kl. Fehlstellen. Insgesamt jedoch gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Lutz-Peter Kreussel]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pyritologia, oder Kieshistorie als des vornehmsten Minerals, nach dessen Namen, Arten, Lagerstätten, Ursprung, Eisen, Kupfer, unmetallischer Erde, Schwefel, Arsenic, Silber, Gold, einfachen Theilgen, Vitriol und Schmelznutzung, aus Sammlung, Grubenbefahrung, Briefwechsel, und chymischer Untersuchung, mit Physikalisch-Chymischen Entdeckungen und Kupfern auch einer Vorrede vom Nutzen des Bergwerks. Neue verbesserte Ausgabe.

      1754. Leipzig, in der Grossischen Handlung, 1754. 8vo (178 x 110 mm). pp. (28), 29-904, (16), with 1 engraved frontispiece and 12 engraved plates. Contemporary calf, richly gilt spine with 5 raised bands. Second edition. The first edition was published in 1725. Johann Friedrich Henckel (1679-1744) was director of mines at Freiberg; because of his numerous merits he was called 'father of mineral chemistry'. "His work on pyrites and other minerals exerted a strong influence on J.H. Pott, J.G. Lehmann, and others engaged in mineral analysis" (D.S.B. VI, p. 259). The present work is an encyclopedic study of the pyrites. Some slight marginal waterstaining on the plates. An attractive copy. Hoover 406; Duveen 288..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Observations d'histoire naturelle faites avec le microscope. sur un grand nombre d'insectes, et sur les animalcules .... avec la description et les usages des differens microscopes. 2 Bände in einem Buch komplett !

      Paris, chez Briasson, Libraire, rue Saint Jacques, a la Science, 1754.. . 4°, XX, 37 Seiten und 14 teils faltbaren Tafeln/ 124 Seiten und 15 Tafeln / VI, 78 und 27 Textseiten und 24 Tafeln, OHalbledereinband der Zeit - Einband ber. und leicht best., teils ganz leicht braunfl. sonst schöner Zustand - 1754. z72205

      [Bookseller: Antiquariat Ehbrecht]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pinacotheca Fuggerorum S.R.I. comitum ac Baronum in Khierchperg et Weissenhorn.

      Ulm, J.F. Gaum, 1754.. Editio nova multis imaginibus aucta. 30x23 cm. Gestoch. Titelbl., Wappenkupfer, (3) Bl. (Tafelverz.), 139 gestoch. Porträt-Tafeln, (22) Bl. Samteinband mit gesticktem, seidenen Deckelbild und Deckelfiletierung.. Lipperheide Da 9. - Komplette Folge mit 139 Porträt-Tafeln, gestochen von L. und W. Kilian. - (Einband berieben. Samtbezug am Rücken abgerieben. 2 Exlibris auf Innendeckel. Gestoch Titelblatt ausserhalb des Plattenrandes restauriert. 1 Tafel ausserhalb des Plattenrandes eingerissen. Sehr wenige Tafeln schwach fleckig).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pinacotheca Fuggerorum S. R. I. comitum ac baronum in Khierchperg et Weissenhorn. Editio nova multis imaginibus aucta.

      Ulm, Johann Friedrich Gaum. 1754. Mit gest. Titel, Wappenkupfer und 139 Porträt-Kupfertafeln. 4to. Halbleder des 20. Jh. mit Buntpapierbezug und altem, goldgeprägten Rückenschild, 2 Bll., 139 Bll. (Porträts), 26 Bll. (Text).. Vgl. Gier/Janota, Augsburger Buchdruck, S. 276. Lipperheide Da 9. Thieme/Becker XX, 297 u. 303. Welt im Umbruch I, 373. Vermehrte Neuausgabe der bekannten Porträtsammlung im Auftrag der Fuggerfamilie. Die erste Ausgabe erschien 1593 unter dem Titel "Fuggerorum et Fuggerarum... imagines", mit 59 von Dominicus Custos gestochenen Porträts. 1618 wurde bei Aperger in Augsburg eine zweite, von den Stiefsöhnen des Künstlers, Lucas und Wolfgang Kilian, erweiterte Ausgabe mit 127 Bildnissen herausgegeben. Auf das umfangreiche Rahmenwerk der Porträts wurde später verzichtet. Die vorliegende Neuausgabe des 18. Jh. enthält 12 weitere Kupfer. Der neue Titelstich ist von Jakob Andreas Friedrich (d. J.) nach Zeichnung von Gottfried Eichler jun.- Schönes, breitrandiges Exemplar auf kräftigem Büttenpapier in einem einfach gehaltenen, aber qualitativ hochwertigen neuen Einband. Innen sehr sauber, nur vereinzelt leichte Bräunungen oder kleine Flecken. Der Titelstich am oberen Rand mit Abreibung am Zierportal. Blattrand unten mit einigen winzigen Wurmlöchern, ebenso beim Wappenblatt.

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Wolfgang Wanzke]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Imago antiquae Hungariae, repraesentans terras, adventus, et res gestas gentis Hunnicae. 2. Imago novae Hungariae, repraesentans regna, provincias, banatus, et comitatus ditionis Hungaricae. [Und:] Additamentum ad Imagines Antiquae, et novae Hungariae tribus epistolis

      Wien, Trattner 1754.. Wien, Trattner 1754.. 2 Tle. in 1 Bd. kl.-4°. 6 Bll., 231 S., 12 Bll. (Index); 4 Bll., 138 S., 7 Bll. (Index), 37 (3) S. (Additamentum).Mit mehreren gest. Vign. Ldr. d. Zt. Buchdeckel leicht berieb. Mit reicher Rückengoldpräg. u. Rückensch. De Backer-S. VIII, 29, 9; Giese 106; Seemann 261 - Zweite Auflage in größerem Format mit dem Appendix. Die EA war 1733/34 erschienen.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 43.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Oeuvres diverses de Pope.

      Chez Arkstée & Merkus 1754 - - Chez Arkstée & Merkus, A Amsterdam & à Leipzig _1754, 6 tomes en 6 Vol. in 12 (9,5x16,5cm), relié. - Edition originale collective ; illustrée de 1 portrait et 5 figures au tome I, 1 frontispice et 13 figures au tome II, 1 frontispice au tome IV ; le portrait par Syfang, les figures dessinées par Blakey, Wale et Walker et gravées par Fritzsch. Plein veau brun glacé d'époque. Dos lisse orné. Pièce de titre et de tomaison en maroquin rouge. Large manque le long du mors supérieur du tome I ; Manque aux mors en tête du tome II ; épidermures le long des momrs du tome III ; Manques aux mors du tome IV ; Mors fendus en queue du tome V ; épidermures le long du tome VI ; la plupart des coins émoussés. Pope fut à la fois le plus grand poète classique de l'Angleterre durant la première moitié du XVIIIe, universellement admiré et acclamé, et un philosophe reconnu pour son Essai sur l'homme. Sa traduction d'Homère demeura un classique en Angleterre. La réunion de ses oeuvres dans une entreprise éditoriale de qualité eut un succès considérable Europe, et une influence certaine dans le monde des lettres. Livres à Figures [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Philosophical Works of the late Right Hon. Henry St. John, Lord Viscount Bolingbroke. Together with: Letters, Essays, Tracts, and Dissertations. Including a Life of the Author

      London: David Mallet, A. Millar, T. Davies, T. Cadell, 1754-1771.. London: David Mallet, A. Millar, T. Davies, T. Cadell, 1754-1771., 1754. Philosophical Works in 5 volumes; Letters, etc., in 6 volumes; 11 volumes in all; 8vo. Contemporary full speckled calf with red and green title labels with extra decorative gilt tooling to spines. Contemporary ownership inscription to first free end paper of vol. 1 and to first blank of vol. 3; all f.f.e.p&#39;s have a small piece missing at the top of the page, about half an inch by 2 inches, where a name has been cut out. Binding rubbed and bumped, joints cracked; foot of spine of vols. 1 and 10 chipped. Internally sound. A handsome, attractive set if a little worn.

      [Bookseller: Adrian Harrington Rare Books]
 45.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        VIDA DE S. PRUDENCIO obispo de Tarazona, patrono principal, y hijo de la M.N. y M.L. provincia de Álava precedida de un comentario crytico. / su autor. Don Bernardo Ibañez de Echavarri.

      - [34], 570, [6] p. ; 4º Encuadernación pergamino época, rótulo en el lomo. Lugar: Vitoria, Editorial: por Thomas de Robles y Navarro?, Año: [1754?] Notas: La h. de grab. es calc.: Didacus Villanueva in. del. Ginex. f. Val. 1753, representando a S. Prudencio.

      [Bookseller: LIBRERIA MARGARITA DE DIOS]
 46.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Académie universelle des Jeux, avec des instructions faciles pour aprendre à les bien jouer.

      Amsterdam: s.n., 1754 - Nouvelle édition, augmentée et mise en meilleur ordre, 2 tomes reliés en 1 volume in-12; iv], 384p., et, [2p.], 294p. pages de titre imprimées en rouge et noir, petits ornements. Reliure d'époque en basane mouchetée, dos à nerfs orné, pièce de titre en maroquin rouge, tranches rouges. Petits frottis aux plats, trou de vers en bas du mors. Très bon exemplaire, bien frais intérieurement. Le Quadrille, l'Hombre, le Piquet, le Billard, le Trictrac, les Echecs mais aussi la Sizette, la Guinguette, la Guimbarde, la Pamphile, le Commerce ou la Tontine, ainsi que nombre d'autres jeux. Avec un dictionnaire des termes des jeux de Quadrille, Quintille, Hombre et Trictrac. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: LIBRAIRIE DES CARRÉS]
 47.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Praelectiones Academicae in Proprias Institutiones Rei Medicae. [Academic Medicine lectures] 7 volumes in 6

      Neapoli [Naples] Sumptibus Dominici Terres; Ex Typographia Josephi Raymundi 1754. G : in Good condition. Cover rubbed and scuffed. Scattered browning. Contents firm. Ex.-lib. Royal College of Surgeons with minimal marking Editio Prima Neapolitana Leather cover 240mm x 180mm (9" x 7"). 1430pp. Text in Latin. Volumes 4, 5 and 6 published in 1755.

      [Bookseller: Barter Books]
 48.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.