The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1752

        Retrato de: Imago Equestris FRANCISCI DE MONCADA Marchionis Aytonae (Francisco de Moncada, Marqués de Aytona). Dedicado a: PII SEXTI Pont. Max. Restitutoris Artium. Nomini Maiestatique Inscribit RAPHAEL MORGUEN. Escudo Heráldico Papal.

      - Cuadro pintado por van Dyck. Dibujado por Stefano Tofanelli (1752-1812) Grabado al Aguafuerte y Buril por Raphael Morghen (1761-1833) en Roma. Año 1793. Medidas de la mancha y texto: 62.5x42 cm. Medidas de la lámina: 65.5x45.5 cm. el grabado tiene un puntito levantado en el hocico del caballo y otro cerca de la cara del personaje, muy pequeños puntitos de óxido del papel, casi imperceptibles y si afectar. El conjunto en muy buen estado. Se acompaña con información de los diferentes cuadros que se conservan del mismo personaje por van Dyck y copias, así como de los diferentes grabados. Este es del cuadro original que se hallaba en Roma. Enmarcado con Paspartú y cristal antiguo soplado. # grabado. Láminas.

      [Bookseller: Torreón de Rueda]
 1.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Progrès des Allemands dans les sciences, les belles-lettres & les arts, particuliérement dans la poësie & l'éloquence

      Amsterdam, Changuion 1752. Amsterdam, Changuion 1752. 14 cm. (2), 411, (1) Seiten Festeinband, Pappband der Zeit mit Rsch. - Barbier III, 1060 e - Jöcher / Adelung I, 1843 - Erstausgabe. Friedrich Jakob von Bielfeld (1717-70), Jugendfreund Friedrichs II. von Preußen, wurde 1740 Legationsrat in Hannover, später in London und Berlin. 1743 wurde er Ehrenmitglied der Berliner Akademie der Wissenschaften. Das vorliegende Werk dürfte das Urteil Friedrichs II. über die deutsche Literatur maßgeblich beeinflußt haben. Es enthält spezielle Kapitel und a. über Opitz, Canitz, Haller, Hagedorn, Gellert, Gleim und über das deutsche Theater. Berieben, auf Titel handschriftlicher Eintrag des Autors; Besitzeintrag "... BAR Baren-Aue 1752" auf dem Titel unten; Vorsatz sowie erste und letzte Blatt Feuchtigkeitsrand oben - Sprache / Language: Französisch / French -

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Die Grafschaft Pyrmont mit den umliegenden Hanoverischen, Braunschw. u. Gr. Lippischen auch Paderbornischen Graenzlaendern".

      . Altkol. Kupferstich bei Homann Erben, 1752, 45,5 x 56,5 cm.. Zeigt die Grafschaft Pyrmont und das Gebiet zwischen Alverdissen, Blomberg, Elbringsen, Bodenwerder und Hameln. Links oben Ansicht von Bad Pyrmont und Umgebung (9,5 x 17 cm). Die Karte ist im Bereich der Grafschaft Pyrmont flächenkoloriert, sonst grenzkoloriert. - Sauberes und schönes Exemplar.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Homann Erben. Maior atlas scholasticus ex triginta sex generalibus et specialibus mappis Homannianis compositus.

      Nürnberg, Homann Erben, 1752 - (1783).. Groß-Folio. Mit 1 gestochenen Titel (einschließlich Inhaltsverzeichnis), 1 gestochenen, doppelblattgroßen Kupferstich bezeichnet "Schematismus geographiae mathematicae" und 36 doppelblattgroßen Kupferkarten mit altem Grenz- und Flächenkolorit. Flexibler Lederband der Zeit mit Blindruck "Atlas scholasticus" und weiterer sparsamer blindgeprägter Verzierung auf dem Vorderdeckel (die spärliche Schmuckverzierung wird auf dem Hinterdeckel fortgesetzt).. "Einer der seltenen Verlagsatlanten aus dem Hause Homann, der sich vollständig und unverändert bis heute erhalten hat" (siehe Diefenbacher S.103) - Phillips 4195 (mit vollständigem Kartenverzeichnis); Tooley II, S. 361 (unter 'Homann Heirs'); vgl. auch Bargow/ Skelton S.505 und Diefenbacher "auserlesene und allerneuste Landkarten". - Das Nürnberger Unternehmen Homann wurde im Jahre 1702 von Johann Baptist Homann (1664 - 1724) gegründet und hatte 146 Jahre Bestand. Zumindest bis weit über die zweite Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts gehörte der Homännische Verlag zu "einem der bedeutendsten und wirtschaftlich stabilsten kartographischen" Unternehmen Europas (siehe Diefenbach S. 37). Ab 1730 firmierte es unter dem Namen "Homann Erben". - Verlagsatlanten zeichnen sich im Gegensatz zu den im achtzehnten Jahrhundert ebenfalls gebräuchlichen Sammelatlanten dadurch aus, daß das zusammengetragene Kartenmaterial nicht den individuellen Kundenwünschen entspricht, sondern sich mit dem beigefügten Inhaltsverzeichnis deckt. Die dabei verwendeten Karten, die gewöhnlich auch einzeln verkauft wurden, entnahm man dem Bestand: da von viele Karten ein großer Vorrat bestand, der zuweilen einige Jahrzehnte vorhielt, ist die Datierung von Atlanten schwierig. Der vorliegende Schulatlas weist im Titelblatt die Jahreszahl '1752' und die Verlagsangabe 'Homann Erben' aus. Dennoch findet sich Kartenmaterial noch aus der Verlegertätigkeit von Johann Baptist Homann. Umgekehrt gibt es viele Karten, die jünger sind als auf dem Titelblatt verzeichnet: dies findet seine Begründung darin, daß man bestrebt war, den Atlanten möglichst aktuelle Karten beizugeben. Es gab also keine festen Auflagen und die einzelnen Exemplare können sich trotz der Vorgaben des Inhaltsverzeichnisses voneinander unterscheiden. - Es gab zwei Möglichkeiten, an Druckvorlagen von Karten zu gelangen: eine sehr teure Möglichkeit war die Ausarbeitung völlig neuer Karten aufgrund bisher unbekannter wissenschaftlicher Ausarbeitungen von Geologen oder auf Grundlage noch unpublizierter Vermessungsergebnisse (siehe Diefenbacher S.78). Sehr viel preiswerter und somit wirtschaftlicher war die Kopie von Karten von Konkurrenten. Beider Vorgehensweisen bediente sich das Verlagshaus Homann. Die Kartusche der Karte des 'Türkischen Reiches' ist ein Beispiel für eine Kopie: die dekorativen Elemente wurden einfach von der entsprechenden Karte des Verlagshauses Nicolas Vischer übernommen. Selber versuchte man sich ab dem Jahr 1729 (mit Unterbrechungen) durch das kaiserliche Privilegium, das auf den Karten vermerkt ist, vor dieser geschäftsschädigenden Praxis zu schützen. In diesem Zusammenhang wurde es zu Zeiten der Homännischen Erben auch zunehmend üblich, in den Kartuschen die verwendeten Quellen bzw. die Kartographen zu nennen, um die Seriosität und Glaubwürdigkeit des eigenen Kartenmaterials hervorzuheben. Die "Autoren der kopierten Karten" wurden von Homann dagegen meist verschwiegen (Diefenbach S.128) - Der Vorläufer des vorliegenden Atlasses war der "Kleine Atlas Scholasticus von achtzehen Charten" aus dem Jahre 1710. Er "gilt weltweit als der erste Atlas, in dessen Titel ausdrücklich auf den Schulgebrauch hingewiesen wird" (Diefenbacher S.35). - Der vorliegende Atlas weist folgendes Kartenmaterial auf: Am Anfang steht der "Schematismus Geographiae Mathematicae" nach Schatz. Er zeigt u.a. Abbildungen des Sonnensystems sowohl nach Kopernikus als auch nach Tycho Brahe, einen Sternenglobus, eine Armillarsphäre, eine Kompassrose sowie zwei kleine Karten von Asien aus unterschiedlichen Projektionen. Dezent koloriert datiert der Kupferstich aus dem Jahre 1753. Es folgt die Weltkarte, die in zwei Hemisphären eingeteilt ist (1746). Nach der Europakarte (1743) folgen die Länderkarten: "Heiliges Römisches Reich (1741) / Böhmische Staaten (1747)/ Oesterreichische Kreyß (1747) / Nieder Rheinische Kreyß/ Ober- Sächsische Kreyß Südlicher Theil (1783)/ Ober-Sächsische Kreyß Nördlicher Theil (1780)/ Fränkische Kreyß/ Bayerische Kreyß/ Schwäbische Kreyß (1743)/ Ober - Rheinische Kreyß/ Westphälische Kreyß (1761)/ Nieder - Sächsische Kreyß/ Die Niederlande od. 17 Prov. (1748)/ Die oi Provinzen darinnen der Burgundische Kreyß enthalten (1747)/ Die Vereinigte Niederlande (1748)/ Schweitz (1751)/ Franckreich (1741)/ Welschland ("Italia" - 1742)/ Sicilien (1742)/ Groß Britannien/ Spanien und Portugal (1782)/ Polen (1773)/ Preußen/ Ungarische Länder/ Griechenland (1741)/ Dännemarck/ Schweden und Norwegen (1776)/ Rußische Reich (1739)/ Turkische Reich (1737)/ Asien (1744)/ Große Tatarey (1730)/ Gelobte Land (1750)/ Africa/ America (1746)" (die Kartennamen folgen der deutschen Übersetzung des Inhaltsverzeichnisses). - Kapitale fehlen; mit Fehlstellen (besonders an den Rändern); stark berieben, bestoßen und fleckig. Buchblock gelockert, vereinzelt gebrochen; fast durchgehend mit Randläsuren (am unteren Rand, bei dem fliegendem Vorsatz und Titelblatt stärker); obere rechte Kante durchgehend geknickt (anfangs stärker); mit Ein- und Ausrissen; Weltkarte am unteren Falz mit längerem Einriss, aber kaum Bildverlust (ebenso folgende Karten: Nieder-Sächsische Kreys/ Frankreich/ Italien/ Ungarn/ Griechenland/ Türkei); besonders im Falz stellenweise knittrig; fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Terrahe & Angelika Osw]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MEMOIRES DE MAXIMILIEN DE BETHUNE DUC DE SULLY...NOUVELLE EDITION REVUE ET CORRIGEE.Memoires de Maximilien de Bethune, duc de Sully, principal ministre de Henry le Grand, Mis en ordre : avec des remarques par M.L.D.L.D.L. (l'abbe de l'Escluse des Loges)

      Londres, 1752. Eight volumes, with frontispiece portrait (la Grand) and portrait ( De Bethune) in first volume. 12mo. Contemporary calf, spines gilt. Spines very chipped Boards crudely repaired at some corners and edges. 8 volumes; LX-424pp + VIII-567pp + XI-577pp + VI-464pp+ VIII- 493pp + VI-488pp + VI-497pp + VI- 378pp.beaux volumes relies, reliures de l'epoque.. Maximilien de Bethune, first Duke of Sully (13 December 1560 ? 22 December 1641) was the doughty soldier, French minister, staunch Huguenot (Protestant) and faithful right-hand man who assisted king Henry IV of France in the rule of France. Historians emphasize Sully's role in building a strong centralized administrative system in France using coercion and highly effective new administrative techniques. His policies were not original, and most were reversed. Historians have also studied his neo-Stoicism and his ideas about virtue, prudence, and discipline.

      [Bookseller: ERIK TONEN BOOKS]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, n. Reichenberg Variso (1728) b. Homann Erben, "Hohe Heer - Strasse durch das Chur Fürst. Sachsen ..".

      . mit altem Grenzkolorit,, dat. 1752, 47 x 56. Über der Karte Kopftitel, darunter Entfernungsangaben ( von Leipzig aus ) zu den großen Handelsstädten in Stunden. Rechts oben die Titelkartusche, links oben Erklärungen, unterhalb der Karte Legende zur Stadt Leipzig. Straßen- und Reisekarte der Umgebung von Leipzig . Zeigt das Gebiet Berlin, Breslau, Prag, Erfurt.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MEMOIRES DE MAXIMILIEN DE BETHUNE DUC DE SULLY...NOUVELLE EDITION REVUE ET CORRIGEE.Mémoires de Maximilien de Béthune, duc de Sully, principal ministre de Henry le Grand, Mis en ordre : avec des remarques par M.L.D.L.D.L. (l'abbé de l'Escluse des Loges)

      Londres, 1752 . Londres, 1752 . Eight volumes, with frontispiece portrait (la Grand) and portrait ( De Bethune) in first volume. 12mo. Contemporary calf, spines gilt. Spines very chipped Boards crudely repaired at some corners and edges. 8 volumes; LX-424pp + VIII-567pp + XI-577pp + VI-464pp+ VIII- 493pp + VI-488pp + VI-497pp + VI- 378pp.beaux volumes reliés, reliures de l'époque. Maximilien de Béthune, first Duke of Sully (13 December 1560 ? 22 December 1641) was the doughty soldier, French minister, staunch Huguenot (Protestant) and faithful right-hand man who assisted king Henry IV of France in the rule of France. Historians emphasize Sully's role in building a strong centralized administrative system in France using coercion and highly effective new administrative techniques. His policies were not original, and most were reversed. Historians have also studied his neo-Stoicism and his ideas about virtue, prudence, and discipline.

      [Bookseller: ERIK TONEN BOOKSELLER]
 7.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Gentleman's Magazine: and Historical Chronicle. Volume XXII. For the Year MDCCLII

      London: Printed for Edward Cave, at St. John's Gate, 1752. London: Printed for Edward Cave, at St. John's Gate, 1752. First edition. Bound to period style in modern brown speckled calf, five raised bands, red morocco spine labels, gilt titles and rules. Beautifully bound, with new endpapers, numeral added to volume title, institutional ownership stamp to verso of volume title and one other leaf, minor browning along some margins, colored plates bright; overall near fine. 8vo. Illus. with 5 hand colored and 30 b/w plates, 3 of which are folding, 2 plans, + musical scores, and woodcuts. Complete year with twelve monthly issues plus supplement, each issue with its own title page with woodcut, bound as directed with general title page and preface from supplement bound in first. An extremely important volume containing numerous references to Benjamin Franklin's work on electricity including "A New Method of extracting lightening from the clouds, by B. Franklin, which was in his Letter to Peter Collinson dated October 19, 1752 and read to the Royal Society on December 21 1752, and which began: "As frequent mention is made in the newspapers from Europe, of the success of the Philadelphia experiment for drawing the electric fire from clouds by means of pointed rods of iron erected on high buildings, etc, it may be agreeable to inform the curious that the same experiment has succeeded in Philadelphia, tho? made in a different and more easy manner, which is as follows: Make a small cross of two light strips of cedar, the arms... [and ended]... At this key the phial may be charged; and from electric fire thus obtained, spirits may be kindled, and all the other electric experiments be performed, which are usually done by the help of a rubbed glass globe or tube; and thereby the sameness of the electric matter with that of lightning compleatly demonstrated. [signed in print] B.F." The May issued contained "A New Hypothesis for explaining the Phenomena of Thunder, Lightning and Rain, Being an Extract from B. Franklin's Experiments and Observations on Electricity, May 1752. There are two further related items: In June, on pp. 263-264 reference to other scientists' work on Franklin's experiments; in July, on p. 327 "A Cut and Description of a Machine, easily constructed, for making the Experiments by which Franklin's new theory of Thunder is demonstrated" (with diagram), in October, pp. 450-452 "Mr. Franklin's principals of Electricity" and "Proposal for applying Mr. Franklin's electrical invention to the explosions frequent in mines, &c." Plus further articles on natural history, travel, science, history, and literature. Of the few bound copies that have come on the market recently, nearly all have been incomplete.

      [Bookseller: Kaaterskill Books, ABAA/ILAB]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Bibel der Natur, worinnen die Insekten in gewisse Classen vertheilt, sorgfältig beschrieben, zergliedert, in sauberen Kupferstichen vorgestellt, mit vielen Anmerkungen über die Seltenheiten der Natur erleutert

      . Nebst Hermann Boerhave Vorrede von dem Leben des Verfassers. Gleditsch, Lpz. 1752. 4 Bl., XII, 410 S., 8 Bl. mit gest. Titelvign., 2 gest. Textvign. u. 53 gefalt. Kupfertaf. von J. C. G. Fritzsch. Folio. Pergament d. Zt. Etwas fleckig u. berieben. Tafeln etwas knittrig u. an den Rändern teils gering beschäd. 1 Bl. lose. Breitrandig und wohlerhalten. - Nissen 4056. Horn/Schenkling 21797. - Erste deutsche Ausgabe. "Er schliff Scheren und Nadeln so fein zu, daß er damit auch kleine Insekten sezieren und den Bau ihrer Eingeweide studieren konnte. In seiner - Bibel der Natur - sind diese sehr detaillierten Studien auf eindruckvollen, großformatigen Taf. zusammengefaßt. Berühmt sind seine anatomischen Darstellungen der Laus und besonders der Biene. Auch die Stechmücke untersuchte er in allen Einzelheiten ." (Nissen II, 284)..

      [Bookseller: Buchhandlung und Antiquariat Engel u. Co]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        VOYAGE HISTORIQUE DE L?AMERIQUE MERIDIONALE FAIT PAR ORDRE DU ROI D?ESPAGNE

      AMSTERDAM ET LEIPZIG (ARKSTEE & MERKUS) 1752 - ULLOA DON GEORGE JUAN & DON ANTOINE DE ULLOA VOYAGE HISTORIQUE DE L?AMERIQUE MERIDIONALE FAIT PAR ORDRE DU ROI D?ESPAGNE PAR GEORGE JUAN, COMMANDEUR D?ALIAGA DANS L?ORDRE DE MALTHE, ET COMMANDANT DE LA COMPAGNIE DES GENTILS-HOMMES GARDES DE LA MARINE ET PAR DON ANTOINE DE ULLOA LIEUTENANT DE LA MEME COMPAGNIE. TOUS DEUX CAPITAINES DE HAUT-BORD DE L?ARMEE NAVALE DU ROI D?ESPAGNE, MEMBRES DES SOCIETES ROYALES DE LONDRES & DE BERLIN, CORRESPONDANTS DE L?ACADEMIE DES SCIENCES DE PARIS. OUVRAGE ORNE DE FIGURES PLANS ET CARTES, NECESSAIRES, ET QUI CONTIENT UNE HISTOIRE DES YNCAS DU PEROU, ET LES OBSERVATIONS ASTRONOMIQUES & PHYSIQUES, FAITES POUR DETERMINER LA FIGURE & LA GRANDEUR DE LA TERRE. AMSTERDAM ET LEIPZIG (ARKSTEE & MERKUS) 1752 2 VOL. IN-4°, (25 X 21 CM), RELIE PLEIN VEAU EPOQUE, DOS A 5 NERFS, DOS ET COINS REFAITS. XXII FF ? 554 PP. 11 FF ? 316 PP. VI FF ? VIII FF ? 309 PP. III (PAGE 238 NUMEROTEE 338) 1ERE EDITION FRANÇAISE DE L?EXPEDITION. GEORGE JUAN SE CHARGEA DES OBSERVATIONS SCIENTIFIQUES ET ULLOA QUI SE CHARGEA DES ASPECTS HISTORIQUES. CETTE ?UVRE INCLUT LA PREMIERE REFERENCE A L?AURORE AUSTRALIS. CETTE EXPEDITION A LAQUELLE COLLABORA LA CONDAMINE FUT AUTORISEE PAR LE ROI D?ESPAGNE POUR REGLER LA CONTROVERSE ENTRE LES CARTESIENS ET LES NEWTONIENS SUR LA DIMENSION ET LA FORME DE LA TERRE. COMPREND LES PREMIERES VUES DE CARTHAGENE LIMA, QUITO, ETC. ILLUSTRE DE 2 FRONTISPICES, TITRE IMPRIME EN ROUGE & NOIR, 56 PLANCHES H.T. CARTES ET PLANS DONT 41 DEPLIANTS (PLANCHE XIX & XX SUR LA MEME PAGE). CARTE DE LA MER DU SUD (55X37 CM), PACIFIQUE. PAYPAL ACCEPTE UNIQUEMENT POUR L'ETRANGER, MERCI DE VOTRE COMPREHENSION. ULLOA TRAVELS TO SOUTH AMERICA FIRST PRINTED IN SPAIN IN 1748. PARIS 1752, 2 VOL. IN-4°, (25 X 21 CM), TITLES PRINTED IN RED AND BLACK. 2 ENGRAVED FRONTISPIECES, FINE VIGNETTES, ILLUSTRATED WITH 55 ENGRAVED MAPS, PLANS, VIEWS MOSTLY FOLDING INCLUDING MAP OF THE SOUTH SEA (PACIFIC) 55 X 37 CM. COMTEMP CALF BINDING REBACKED. THE EXPEDITION SENT UNDER THE LEADERSHIP OF LA CONDAMINE IN ORDER TO MEASURE THE DIMENSION AND SHAPE OF THE OF EARTH, TO SETTLE THE CONTROVERSY BETWEEN THE CARTESIANS AND NEWTONIANS. JUAN TAKING CHARGE OF THE SCIENTIFIC OBSERVATIONS AND ULLUA THE HISTORICAL ASPECT OF THE EXPEDITION. THE WORK INCLUDES THE EARLIEST RECORDED REFERENCE TO THE AURORA AUSTRALIS AND THE CITY VIEWS OF CARTAGENA, LIMA, QUITO ETC. VERY NICE COPY [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: im perraud]
 10.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        L'Office de la quinzaine de Pasque, latin-francois...

      Paris, Chez D' Houry, 1752,. GLDr.der Zeit, xxxiv, 631 S., [3], 8° mit Frontispizkupfer, Titelvignette, Textvignetten. Schöner Einband mit vergoldetem Supralibros auf beiden Decken, vergoldete Zierbordüre, vergoldete Filetten auf Kanten, floral Verzierung u. Schildchen auf Rücken, dreiseitiger Goldschnitt. Einband gering berieben u. abgegriffen. Innengelenke tlw. gebrochen. Vorsätze altersfleckig, Seiten stellenweise altersgebräunt. Ansonst gut erhaltenes Exemplar. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Straßen-/Postroutenkarte d.Sachsen, Homann Erben, 1752, rar

      Straßen-/Postroutenkarte d.Sachsen, ,. Straßen-/Postroutenkarte d.Sachsen, Homann Erben, 1752, rar. Seltene Postrouten-Straßenkarte von Sachsen, Böhmen, Schlesien. Zeigt die wichtigsten Verbindungswege bis nach Breslau, Prag und Eger Erfurt und Berlin. Stark wasserfleckig, div. Randläsuren, knapp beschnitten. Blattmaß: 49x58 cm...

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Matthaeus [Marcus; Lucas; Joannes], Oder Erklärung der Evangelischen Beschreibung Matthaei [Marci; Lucae; Joannis], Nach den buchstablich- und sittlichen Verstand Einhelliger Auslegung Sowol Griechisch- als Lateinischer Vätter Der Heiligen Christ-Catholischen Römisch-Apostolischen Kirchen; Verfasset, und in denen gewöhnlichen Sonntags-Predigen Des hohen Dom-Stifts der Metropolitan-Kirchen Zu Sanct Stephan in Wien Vorgetragen [.]. 4 Bände.,

      Wien, Leopold Johann Kaliwoda u. Johann Ignaz Heyinger, 1752. - Erstausgabe. - Der Jesuit Franz Peikhart (1684-1752), Sohn des Wiener Bürgermeisters, war 25 Jahre lang Domprediger zu St. Stephan in Wien und besaß einen ausgezeichneten Ruf als Kanzelredner, besonders durch seine vorliegende Auslegung der Evangelien. - Die dekorativen Einbände etw. berieben u. bestoßen. Kapitale tlw. m. kl. Fehlstellen. Vorderdeckeln m. kl. Nummernschildchen. Gebräunt, stockfleckig u. wasserrandig. - De Backer VI, 435f., 46; Welzig 316. Sprache: ge Gewicht in Gramm: 12000 Fol. Titelblätter in Rot u. Schwarz. Mit einigen Holzschn.-Vignetten u. -Initialen. 6 Bll., 1080 S., 12 Bll.; 3 Bll., 859 (1) S., 5 Bll.; 4 Bll., 1126 S., 8 Bll.; 6 Bll., 728 S., 10 Bll., Ldr.-Bde. d. Zt. a. 6 Bünden m. reicher Rückenverg., je 2 goldgepr. Rückenschildern u. dreiseitigem Rotschnitt. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 13.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Diplomata et Statuta Regalis Societatis Londini Pro scientia naturali promovenda Jussu praesidis et concilii edita

      London: Typis Sam. Richardson, 1752. London: Typis Sam. Richardson, 1752. Leather bound. Very good. iv, 115 p. 21 cm. Royal Society's coat of arms as frontispiece. Bound in burgundy quarter leather with marbled boards. New endpapers. Small ink mark top of title page. The statutes of the Royal Society of London. Includes original statutes of 1663 as well as additional statutes since. First section in Latin, followed by English from page 69.

      [Bookseller: Attic Books]
 14.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Handbuch oder ausführliche theoretisch-praktische Anleitung zur nähern Kenntniß des Torfwesens und Vorbereitung der Torfmoore, Behuf der nutzbarsten Anlage und Betrieb einzelner Torfgräbereyen... 2 Bände. Mit 11 mehrfach gefalt. gest. Tafeln (2 von C. L. Barensprung u. 1 von P. H. nach Eiselen) u. 1 gefalt. Tabelle in Bd. 1. Berlin, In Commisssion bey W. Vieweg, 1802, u. Berlin, W. Vieweg, 1811. 8vo. (18,8 x 11,4 cm). 1: 2 Bl., X S., 1 Bl. Verbesserungen, 444 S. 2: 1 Bl., XIII S., 350 S. (die S. 321, 323 u. 325 als gefalt. Tabellen). Pappbände d. Zt. mit handschriftlichem Rückenschild.

      . . Bd. 1 als "zweite, sehr vervollständigte Ausgabe". - Bd. 2 in erster Ausgabe u. mit separatem Titel: "Belehrung über die Mittel und Geschirre, zum Wirtschaftlichsten, unter allen Umständen zulässigen Transport des Torfes aus den Mooren bis zum festen Wege...". - Das umfassendste Werk zum Torfwesen aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in der maßgeblichen Ausgabe, die in Bd. 1 um 7 Bogen, 1 Kupfer u. ein ausführliches Register vermehrt worden ist. - Bd. 1 über Moorarten, die notwendigen Geräte u. Arbeiter, das Torfgraben, das Trocknen des Torfes, die Herstellung von Preß- u. Streichtorf, den Nutzen des Torfbaues im Allgemeinen u. für Preussen im Besonderen sowie über die Urbarmachung durch den Buchweizenanbau. - Die Tafeln mit Grundrissen der Torffelder, mit Darstellungen von Werkzeugen, Hohlhaufen u. Grund- u. Aufrissen eines Torfmagazins. - Von großem Interesse sind in Bd. 2 vor allem Abt. 3 u. 4 über auf Schienen fahrende (Pferde)-Wagen zum Torftransport (S. 91-285 u. Taf. 3 u. 4 mit Abb. von zwei Wagen sowie des Schienensystems inkl. einer Drehscheibe). - Der preussische Bergrat Eiselen (1752-1816) "hat sich um die Gewinnung des Torfs und dessen Verwendung zu technischen Zwecken vielfache Verdienste erworben. Seine bezüglichen Schriften fanden als lehrreiche und werthvolle Anleitungen allgemeine Anerkennung. Sie bildeten lange Zeit die besten litterarischen Leistungen auf diesem Gebiete." (ADB V, S, 763). Goldsmiths'-Kress 18443.4 (nur Bd. 1). - Güntz II, S. 261 (nur Bd. 1). - Engelmann: Bibl. oec. S. 70. - Kat. Der reale Nutz (Berlin 2001) V, 11, a (mit ganzseitiger Abb.). - Ecken bestoßen, Rücken verfärbt, Deckel etwas wasserfleckig. Gering stockfleckig. Einige Tafeln mit leichten Randbeschädigungen. Titel mit altem Bibl.-Stempel u. -vermerk. 1 Vorsatz mit kleinem Eintrag mit Kugelschreiber.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Durchlauchtigen Welt zum dreyßigstenmal neu verm. und verbess. Geschichts-, Geschlechts- und Wappen-Calender auf das Jahr. 1752. Nebst historischer Erklärung einer Medaille auf den glücklichen Fortgang der Waffen K. Heinrichs II in Franckreich A. 1552. Auch kurz gefaßten Vorstellung aller jetztregierender Kayser, Könige, Churfürsten, geistlicher und weltlicher Fürsten. des H. R. Reichs., wie auch einiger auswärtiger Fürsten, des Pabstes und der Cardinäle.

      Nbg., Weigel, (1752).. 8°. 1 w. Bl., gest. Frontisp., zweifarb. Titel, 2 Bll. mit Textkupfern (Erklärung der Wappenfarben), 1 Kupfertaf. (Medaille), 6 zweifarb. gedruck. Bll. (Kalendarium), 76 num. Doppelbll. mit 136 Stammtaf. und 119 Wappenkupfern, SS. 77-130 (Aufzählung der regierenden Kaiser, Könige, Fürsten, Erklärung der Wappen) , 2 Bll. Verlagswerbung, 1 w. Bl. Ldr. d. Zt. mit 2 Rsch. und Rverg.. Sauberes Exemplar. Erstes w. Blatt mit altem hs. Besitzvermerk. Einbd. minimal berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Lutz-Peter Kreussel]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Amelia

      London: for A. Millar, 1752. London: for A. Millar,, 1752. In Four Volumes. 4 volumes, duodecimo (166 × 98 mm). Contemporary tree calf, twin red and black morocco labels, raised bands, spines elaborately gilt in compartments, single gilt rule to boards, inner dentelles gilt, marbled endpapers. Housed in a brown morocco box lettered in gilt and with a cloth jacket for each volume. A little rubbing to extremities, few small single wormholes to the spines, toning to endleaves, occasional faint spot and light offsetting. An excellent set. First edition of Fielding's last novel, published 19 December 1751: ostensibly the story of a troubled marriage, Amelia may be considered the first novel of social protest and reform in English. Another theme of the novel is the extortionary practices of prison keepers, and its influence is particularly strong on the great novels of Dickens's middle period, Bleak House and Little Dorrit. Millar ordered William Strahan to print the work on two of his printing presses in order to produce a total of 5,000 copies for the first run of the work. Rothschild claims that there were two impressions, one in December 1751, the second in January 1752, but this seems to be a confusion with the second edition of 3,000 copies which Millar ordered to follow on the heels of the first but subsequently cancelled. Sets in this excellent condition are not common. From the library of American composer of musical theatre and rare book collector Jerome Kern with his book label to each front pastedown.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 17.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        A New and Accurate Map of the Whole Russian Empire as contained both in Europe and Asia

      Complete Atlas, 1752. Complete Atlas, 1752. Copper engraving. Hand coloured. In fine condition Size: 46.5 x 35 cm. (18½ x 14 inches) An attractive Bowen map of northern Asia with the different provinces and kingdoms, some topographical notes on map, decorated cartouche at lower left

      [Bookseller: Peter Harrington]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Besondere Land karte des Herzogth. od. Chvrkreises Sachsen. Welcher aus den Aemtern Annaberg, Beltzig, Bitterfeld, Graefenhainchen, Liebenwerda, Pretsch-Seyda, Schlieben, Schweiniz, Daame, Juterbock, Gommern u. Creis Amt Witemberg zusammen gesezet ist. Nebst den Grafsch. Barby u. Baruth wie auch die Herrsch. Sonnewalde".

      . Altkol. Kupferstich von Homann Erben, dat. 1752, 62,5 x 91,5 cm (von 4 Platten gedruckt).. Sandler S. 138. - Vierteilige, flächenkolorierte Gesamtkarte von Sachsen-Anhalt mit der Elbe von Magdeburg bis Belgern. Zeigt das Gebiet zwischen Saarmund (Norden), Calau, Eilenburg (Süden) und Magdeburg. Links unten altkolorierte Titelkartuschen, mit Kopftitel. - Zusammengesetzte Karte mit Faltspuren.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Dänische Schaubühne. nun in die deutsche Sprache übersetzet (von J.G.L. bzw. J.G.L.v.A. (d.i. J.G. Laube von Augsburg) u. G.A. Detharding). Erster bis fünfter und letzter Band. Zus. 5 Bdn.

      Copenhagen und Leipzig, Gabriel Christian Rothens sel. Wittwe, 1752, 52, 50, 56, 55,. in-8vo, zus. ca. 2500 S. hs. 'Stürler' auf dem Titelbl., Original-Lederbände, Rücken auf fünf Bünden, Titel- , Bandnummer und Goldverzierung auf Rücken, kleiner Wurmgang im Scharnier d. 2. Bandes.. Misch-Exemplar. Erste deutsche Sammelausgabe der zu Lebzeiten d. großen dänischen Dichters, Historikers u. "Volkserziehers" erschienenen dramatischen Dichtungen. Mit d. 1755, also posthum erschienenen 5. Band. Ludvig von Holberg (1684-1754) gilt als d. "Vater des dänischen Lustspiels und der Schöpfer der neuern dänisch-norwegischen Literatur". Die Bände enthalten insgesamt 34 Stücke, darunter d. bekanntesten oder besten wie "Der politische Kannegießer", "Die Wochenstube", "Der Geschäfftige", "Der deutsche Franzose", "Der Wankelmüthige", "Diederich Menschenschröck", "Der verwandelte Bauer", "Erasmus Montanus", "Der geschwätzige Barbier", "Armuth und Hoffart" u. "Ulysses von Ithaca". Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage. Goedeke III, 368. 42.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Cosmopolite ou le Citoyen du monde. Par Monsieur M******

      Paris, Aux depens de l'Auteur, 1752.. Petit in-8, plein veau havane de l'epoque, dos lisse orne de compartiments fleuronnes, piece de titre de maroquin bordeaux, tranches rouges, 165 p. titre compris (quelques notes a la plume en marge). "L'une des meilleures oeuvres de Fougeret. Curieux ouvrage, a la fois autobiographique, recit de voyage, recueil d'histoires galantes, pamphlet politique et litteraire (...). L'ecrivain y revele le sens de la vie, de la couleur, du pittoresque. La critique de Fougeret est aiguisee, parfois venimeuse, souvent exprimee avec une indeniable force corrosive et une causticite toute voltairienne (...). Foncierement asocial, Fougeret est un solitaire naturellement insurge" (R. Trousson, 'Romans libertins du XVIIIe s.'). Le livre est donne comme l'une des sources du 'Candide' de Voltaire. (Gay, I, 740. M. Saillet, p. 235). Bel exemplaire,bien relie a l'epoque..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Carta del P. Provincial Juan Antonio Balthasar, en que dá noticia de la exemplar vida, religiosas virtudes, y apostólicos trabajos del ferverosa Missionero el Venerable P. Francisco Maria Picolo.

      Mexico 1752 - Accounts of Early Missionaries in Baja California, Including the Accounts of the First Missionaries Killed in Baja California BALTHASAR, Juan Antonio. Carta del P. Provincial Juan Antonio Balthasar, en que dá noticia de la exemplar vida, religiosas virtudes, y apostólicos trabajos del ferverosa Missionero el Venerable P. Francisco Maria Picolo. [Mexico: 1752]. First edition. Small quarto (7 7/8 x 6 7/8 inches; 201 x 149 mm). 88 pp. Caption-title on page 1 of the text. Publishing date printed on final page of text, "Mexico, Diciembre 23, de 1752 años. Comtemporary full limp vellum. Small marginal paper repair to outer margin of leaf A, not affecting text. Two previous owner's bookplates on front pastedown. Internally very clean. Overall a very good copy. Provenance: One bookplate from the collector, bibliographer and historian Joaquian Garcia Icazbalceta, later in the collection of Emilio Valton, the in the collection of the California State Library (with NO MARKINGS) and the other bookplate is of distinguished collector Roberto Salinas Price. "Father Piccolo was a Sicilian Jesuit missionary in Baja California from 1697 until 1729. He made at least one exploring expedition to the north. This book is not only an account of Father Piccolo's missionary labors, as stated in the title page, but in addition there are sketches of Father Lorenzo Carranco and Father Nicolás de Tamaral, titled respectively: "Succinta relacion de la vida, y muerte á manos de los indios, del Padre Lorenzo Carranco, missionero de la Peninsula de las Californias" (p. 75-80) and "Breva noticia de la vida, y muerte á manos de los indios, del Padre Nicolas de Tamaral, missionero de la Peninsula de las Californias" (p. 81-88). Both of these Jesuit missionaries were killed in the uprising of the Percue Indians, near Cape San Lucas, in October of 1734. Father Carranco was a Mexican and Father Tamaral was from Sevilla, Spain. Juan Antonio Balthasar may also have contributed to the writing of the Apostolicos Afanes." (Hill, 50). Father Tamaral and Father Carranco were the first missionaries killed in Baja California. Hill 50. Howes B-80. Medina 4069. Streeter. HBS 66949. $8,500 [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Heritage Book Shop, ABAA]
 22.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Autograph letter signed ("JJRousseau").

      No place, "Sunday morning" [17 December 1752].. 1 page, 8vo, with integral address leaf addressed in his hand; vertical and horizontal closed tears across entire sheet (without loss), backed, inlaid, small hole at center vertical fold from seal, faint scattered staining.. To Mr. Mussard, in French, informing him that Rousseau's play, Narcissus, is to be performed tomorrow and urging him not to tell anyone. "I make good my promise, Sir, in notifying you that we are giving tomorrow, Monday, the first and probably only showing of Narcissus. If you definitely want to see it, I advise you to come here tomorrow, and if you are as indifferent to its fate as I am, I advise you not to come. In any event, I urge you to keep it secret. Messrs. de Gauffecourt, d'Holbach, Grimm, you, and La Noue are alone in my confidence; the others only have suspicions that should not be confirmed [...]" (transl. from the French original). - Rousseau's play "Narcissus: or The Self-Admired" was only performed twice in his lifetime: in Paris, on December 18, 1752, and again on the 20th. - Correspondance complete de Rousseau (ed. Leigh, 1965-90), vol. II.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire Du Monde Sacrée et Profane, Depuis La Creation Du Monde. Pour Servir d' Introduction a l' Histoire Des Juifs Du Docteur Prideaux.

      Cavelier, Paris 1752 - Portada a dos tintas - 35 hojas - 355pp. - 8 hojas y 3 mapas plegados = Portada a dos tintas - 44hojas - 432pp. y 4 hojas = y = Portada a dos tintas - 53pp. - 1h. - 515pp. y 10 hojas. Buen ejemplar encuadernado de época en piel, lomos con nervios y florones. Cortes pintados. =Obra completa. 3 Volúmenes En 8ºmenor [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: BALAGUÉ LLIBRERÍA ANTIQUARIA]
 24.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Commentarii de rebus in Scientia Naturali et Medicina gestis.

      Johann Friedrich Gleditsch, Leipzig, 1752 - Band I-X in 10 (von 37) Bänden. Leipzig, Johann Friedrich Gleditsch 1752-1762. 8°. Jeder Haupttitel mit einer wiederholten gestochenen Titelvignette. Kalbslederbände der Zeit mit roten goldgeprägten Rückenschildern und reicher Rückenvergoldung. Kirchner 3534. - Kopfreihe der bis 1796 erschienenen Zeitschrift mit Berichten über die Neuigkeiten in Naturwissenschaft und Medizin. "Alle einschlägigen bedeutenden Bücher, Dissertationen und Abhandlungen werden in diesem Organ kritisch gewürdigt, aber auch medizinisch und naturwissenschaftlich wertvolle Forschungsergebnisse und sonstige Neuigkeiten von Universitäten und Instituten sowie Personalveränderungen aus der gelehrten Welt mitgeteilt." (Kirchner, Zeitschriftenwesen I, 93). - Einbände schwach berieben. Farbe der Titelschilder ab Band 8 leicht abweichend. Vorsätze mit altem Besitzerstempel. Papier durchgehend stärker stockfleckig. Sprache: Lateinisch Kalbslederbände der Zeit mit roten goldgeprägten Rückenschildern und reicher Rückenvergoldung.

      [Bookseller: Daniel Thierstein]
 25.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        L'isle de France, ou la Nouvelle Colonie de Venus, Precedee d'une epitre a Mr. ***, servant de preface.

      Amsterdam, Arkstee & Merkus [d.i. Paris, Duchesne], 1752.. Kl.8°. Gest. Frontispiz, 122 S. Schlichter Pappband um 1800. ANGEBUNDEN: [Gervaise de Latouche?] Les folles amours des Dames. Avec planches. Cette presente annee. [Holland, um 1760]. 61 S. Titel in Rot gedruckt mit erot. galanter Holzstich-Vignette.. Erste Ausgaben zweier erotischer Schriften. Die "Isle de France, ou la Nouvelle Colonie de Venus" verdankte ihren Erfolg schon allein ihrem Titel: "Cet ouvrage, qui n'est autre qu'un poeme en prose erotique et mythologique, eut du succes, grace a son titre." (Gay-Lem. I, 680). Kryptischer und interessanter verhält es sich dagegen mit dem Titel "Les folles amours des dames". Lediglich bei Gay-Lem. I, 335 findet sich eine kurze bibliographische Erwähnung ohne Angaben zu Größe oder Seitenzahl, allein mit dem Hinweis auf "2 fig. libres", die unser Exemplar oder unsere Ausgabe (?) nicht aufweist. Dass es sich bei dem nicht genannten Verfasser um den veritablen Erotiker Gervaise de Latouche handeln soll, geht auf den Zettelkatalog der ULB Darmstadt (über KVK) zurück, der diesen als Verfasser angibt. Das dortige Exemplar verfügt über dieselbe Seitenzahl und weist 1 Abb. nach, vermutlich den Titelholzstich. Liest man in das kurze Werk hinein, geht es darin durchaus zur Sache. Einband etwas berieben, Ecken und Kanten bestossen. Innen stellenweise ganz leicht braunfleckig, einige Seiten mit leichtem Wasserrand an der unteren Ecke. Insgesamt gutes Exemplar. Gay-Lem. I 335 u. 680. ------------------------ [Marchandie, Abbe]. L'isle de France, ou la Nouvelle Colonie de Venus, Precedee d'une epitre a Mr. ***, servant de preface. Amsterdam, Arkstee & Merkus [i.e. Paris, Duchesne], 1752. Petit in-8. Frontispice grave, 122 pages. Cartonnage muet vers 1800. Relie avec : [Gervaise de Latouche ?] Les folles amours des Dames. Avec planches. Cette presente annee. [Hollande, vers 1760]. 61 pages. Titre imprime en rouge avec une galante gravure sur bois. Editions originales de deux ecrits erotiques. Le premier titre a vu beaucoup de reimpressions ; " cet ouvrage, qui n'est autre qu'un poeme en prose erotique et mythologique, eut du succes, grace a son titre. " (Gay-Lem. I, 680). Le deuxieme se presente plus opaque. Seulement chez Gay-Lem. I, 335 on trouve une courte mention sans details concernant format et pagination, mais avec " 2 fig. libres ", que notre exemplaire ou edition ( ?) ne contient pas. Le langage de cette oeuvre est evidemment erotique. Reliure un peu frottee, bords et coins cognes. A l'interieur taches brunes eparses, qqs. pages legerement mouillees au coin inferieur. Dans l'ensemble, bon exemplaire. Gay-Lem. I 335 et 680. ----------------------- English description available on request.

      [Bookseller: Antiquariat Ars Amandi]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire des tremblemens (tremblements) de terre arrives a Lima, capitale du Perou, et autres lieux; avec la description du Perou, et des recherches sur les causes phisiques des tremblemens de terre. Deux partie en un tome.

      La Haye, 1752.. Moderner Ganzlederband mit Autor, Titel und Jahr in Golddruck auf Rücken. Ohne Vor- und Nachsatz, Fadenbindung, Premiere partie: Titel und Vorwort mit zwei Wurmlöchern. XVI, wenige Seiten mit kleinen Stockflecken, 4 gefaltete Pläne (4 planches): Plan de Lima, Plan de la ville de Callao, Plan de la rade de Callao, Carte de laudience de Lima au Peru (fachgercht restaurierter Einriss); 221 Seiten; Seconde partie: 3 gefaltete Ansichten (3 planches): Mulatresse paree Creoles en habit de nuit, Dame creole voilee allant a l'eglise avec caleche ou voiture ordinaire du pays, Dame creole chez elle, Seite 222 - 377; Anhang: Seite 378-445 Reflexions physiques sur les causes des tremblements de terre, presentees a la Societe Royale de Londres le 5 avril 1750 et Tremblement de la Jamaique le 3 juillet 1693. 8°.. Traduite de l'anglois. Schönes Exemplar dieses seltenen Werkes über das große Erdbeben von Peru im Jahre 1746 mit den gefalteten und sauberen vier Plänen und drei Ansichten in einem gefälligen Ganzlederband. Französische Übersetzung von: A True and Particular Relation of The Dreadful Earthquake Which happen'd At Lima, the Capital of Peru, and the neighbouring Port of Callao, On the 28th of October, 1746. With an Account likewise of every Thing material that passed there afterwards to the End of November following. Published at Lima by Command of the Viceroy, And translated from the Original Spanish, By a Gentleman who resided Many Years in those Countries. To which is added, A Description of Callao and Lima before their Destruction; and of the Kingdom of Peru in general, with its Inhabitants; setting forth their Manners, Customs, Religion, Government, Commerce, &c. Interspersed with Passages of Natural History and physiological Disquisitions; particularly an Enquiry into the Cause of Earthquakes. The whole illustrated with A Map of the Country about Lima, Plans of the Road and Town of Callao, another of Lima; and several Cuts of the Natives, drawn on the Spot by the Translator. The work is attributed to Pedro Lozano, and translated into English by Henry Johnson and here in a French version by Stephen Hales.

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memoires sur la structure interieure de la terre.

      Zürich, Heidegger, 1752.. (19,5 x 11,5 cm). 152 S. Lederband der Zeit.. Erste Ausgabe seines seltenen Erstlingswerkes. Hier schlägt Bertrand bereits drei verschiedene Klassen von Gestein vor und "Bertrand reached the conclusion that Figured Stones of all kinds were brought into existence at the same time as the rock which enclose them and presents 'in extenso' the arguments in support of this contention" (Adams, Birth of the geological sciences). - Der aus der Schweiz stammende Pfarrer und Naturforscher Bertrand (1713-1797) war Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Gesellschaften. 1766 holte ihn der polnische König, Stanislaus II., als Minister für Industrie, Landwirtschaft und Naturwissenschaft nach Warschau. - Vorsatz mit handschriftlichem Besitzvermerk. Schönes und nahezu fleckenfreies Exemplar. - Poggendorff I, 170

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Abriß einer allgemeinen Historie der Gelehrsamkeit - 1.Band: Von der Gelehrsamkeit und ihrer Historie überhaupt - 2.Band: Von der Historie der Gelehrsamkeit der alten und mittlern Zeit - 3.Band: Von der Historie der Gelehrsamkeit der neuern Zeit.

      Leipzig, Weidmannischen Buchhandlung, 1752-1754.. 1. Aufl. 15 Bl., 944; 3 Bl., 1088, 1 Bl.; 6 Bl., 1148, 52 nn. Seiten, Register, mit einem Frontspizes, Titelkupfern und einigen gestochenen Vignetten, 8°, Oldr.mit feiner Goldprägung am Rücken. Einband etwas berieben und bestossen, alle Titel von alter Hand beschriftet, leicht altersfleckig, ansonst guter und sauberer Zustand

      [Bookseller: Antiquariat Deinbacher]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ordinaciones De La Villa De Calanda, Aprobadas Por El Real, y Supremo Consejo. Don Fernando, Por La Gracia De Dios, Rey De Castilla.

      Zaragoza 1752 - 58 pp. y 2 hojas. Muy conservado ejemplar, aunque papel con arrugas. Correcta encuadernación en cartoné. Folio [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: BALAGUÉ LLIBRERÍA ANTIQUARIA]
 30.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Veduta, nella Via del Corso, del Palazzo dell' Accademia istituita da Luigi XIV. Re di Francia per i Nazionali Francesi studiosi della Pittura, Scultura e Architettura; colla liberal permissione al Pubblieo di esercitarvisi in tali arti per il comodo della esposizione quotidiana del Nudo, e dei Modelli delle piu rare Statue ed altri Segni della Romana Magnificenza, si antichi, che moderni." Via del Corso mit Palazzo Salviati und Blick zur Porto del Popolo

      Kupferstich von Giovanni Battista Piranesi aus der Folge "Vedute di Roma" 1752: . Kupferstich von Giovanni Battista Piranesi aus der Folge "Vedute di Roma" 1752. 40x62 cm. - H. 24 vgl. - Wilton-Ely 177 vgl. - Späterer Abzug von der Originalplatte um 1900, auf kräftigem Kupferdruckpapier. - Der Palazzo Salviati war der Sitz der 1666 von Ludwig XIV. gegründeten französischen Akademie in Rom und beherbergt heute die Banca di Sicilia.

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 31.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Amelia. In Four Volumes.

      London: for A. Millar, 1752 - 4 volumes, duodecimo (166 × 98 mm). Contemporary tree calf, twin red and black morocco labels, raised bands, spines elaborately gilt in compartments, single gilt rule to boards, inner dentelles gilt, marbled endpapers. Housed in a brown morocco box lettered in gilt and with a cloth jacket for each volume. A little rubbing to extremities, few small single wormholes to the spines, toning to endleaves, occasional faint spot and light offsetting. An excellent set. First edition of Fielding's last novel, published 19 December 1751: ostensibly the story of a troubled marriage, Amelia may be considered the first novel of social protest and reform in English. Another theme of the novel is the extortionary practices of prison keepers, and its influence is particularly strong on the great novels of Dickens's middle period, Bleak House and Little Dorrit. Millar ordered William Strahan to print the work on two of his printing presses in order to produce a total of 5,000 copies for the first run of the work. Rothschild claims that there were two impressions, one in December 1751, the second in January 1752, but this seems to be a confusion with the second edition of 3,000 copies which Millar ordered to follow on the heels of the first but subsequently cancelled. Sets in this excellent condition are not common. From the library of American composer of musical theatre and rare book collector Jerome Kern with his book label to each front pastedown. Cross III, p. 321; Rothschild 853. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Peter Harrington. ABA member]
 32.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Marchionatus Lusatiae Superioris felissimo Poloniae Regis, electoris Saxoniae szeptro florens... Unten links dekorative Kartusche.

      Augsburg, (1752).. Altkolorierter Kupferstich. 49x57,5. Mit restaurierten Randeinrissen.. Tobias Conrad Lotter (1717-1777), Kupferstecher.

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bd. 40: Histoire generale des voyages, ou nouvelle Collection de toutes les relations de Voyages par mer et par terre.

      Paris, Didot, 1752.. 2 Bll., 424 SS., 4 Bll. mit 3 mehrf. gefalt. Kst.- Tafeln, 8°, GLdr. d. Zt. auf 5 Bünden m. Rvg.. Bd. 40 der Pariser Oktavausgabe. - Vgl. Cox I, 32; Cioranescu 51288. - Mit einer Karte von Japan ( 21,5 x 32,2 cm ) und zwei Tafeln mit militärischen Emblemen und Ehrenzeichen.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Osservazioni critiche di Gio: Andrea Tria Arcivescovo di Tiro Intorno alla Polizia della Chiesa Che si legge da suoi primi tempi sino al presente ne quattro Tomi della Storia Civile del Regno di Napoli. (5 libri en un tomo).

      Roma, Giovanni Zempel, 1752.. Rilegatura originale con titulo dorato en el dorso, dorso tarlato, titulo stampa en rosso e nero, XXVIII, 644 latos, gr. 8°.. Pietro Giannone - Ad Ischitella e nato nel 1676 lo storico e giureconsulto Pietro Giannone. Egli fu autore di una monumentale "Istoria civile del regno di Napoli", che gli costo vent'anni di lavoro e che, condannata dal Santo Uffizio come eretica e scismatica, gli procuro la scomunica. Visse alcuni anni in esilio, a Vienna e Ginevra. Fu fatto catturare dai Savoia e mori nel 1748 dopo tre anni di carcere a Torino. Oltre all'opera citata, monumento del giurisdizionalismo e dell'anticurialismo, accesa critica delle usurpazioni ecclesiastiche sui diritti della monarchia e della potesta civile, Giannone lascio importanti scritti di storia a difesa dei suoi principi, fra cui il "Triregno", appassionata requisitoria contro il potere temporale della Chiesa cattolica, ed un'autobiografia.

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hohe Heer-Strasse durch das Chur Fürst. Sachsen Wie selbige aus Polen u. Schlesien in die Lande Thüringen, Sachsen, Meissen, u. so ferner gehen soll; ingl. wie Sie auf unterschiedl. Art zu Wasser und Land umfahren wird. entworfen von J.C.K. Reichenb. Varisco 1728

      Nürnberg, Homann Erben, 1752. Altkolorierte Kupferstichkarte nach Reichenberg Variso, Darstellung 46 x 56,5, Blattgr. 48,5 x 58,5 cm. Reisekarte Sachsens mit Einzeichnung der wichtigsten Straßen in dem Gebiet Magdeburg, Coburg, Prag, Breslau und Berlin, oben rechts Titelkartusche mit Merkur und Männer beim Aufbau von Makierungssteinen, unten rechts dekorative Kartusche mit reisenden Kaufleuten, oben links Anmerkungen zu den einzelnen Straßen, mit zusätzlicher Titelkopfleiste auf Französisch; darunter Entfernungen zu den wichtigsten Handelsstädten von Leipzig aus gemessen (z.B. Augsburg 108 Stunden, Hermannstadt 275 Stunden, Königsberg 196 Stunden, Pressburg 108 Stunden oder Venedig 148 Stunden), daneben die Ankündigung weitere Straßenkarten aufzulegen, sobald man die entsprechenden Daten hat; unter der Karte Legende; mit der üblichen Mittelfalz, geglättete Mittelfalz, insgesamt in gutem Zustand

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Abhandlung von dem Ackerbaue.

      Dresden, Walther, 1752.. Nach den Grundsätzen des Herrn (Jethro) Tull, eines Engelländers, Französisch herausgegeben von Herrn du Hamel du Monceau ... Nunmehr ins Deutsche übersetzet. Mit 11 gefalteten Kupfertafeln, 21 Blatt, 342 Seiten, 11 Blatt, Lederband mit Rückenvergoldung, 18 x 10,5 cm,. Einband etwas berieben, Kapitale teils abgerieben, Vorsätze leimschattig, innen etwas gebräunt. Erste deutsche Ausgabe von "Traite de la culture des terres" des französischen Botanikers Duhamel du Monceau (1700-1782). Eine freie Übersetzung, Bearbeitung und Zusammenfassung von Jethro Tulls "The new horse-houghing husbandry ..." von 1731. Tull (um 1674 - 1741) war ein englischer Agrarwissenschaftler, der u. a. die Saatmaschine einführte und ein gründlicheres Pflügen des Bodens zu Steigerung der Ernteerträge propagierte. Er gilt als einer der Begründer der modernen Landwirtschaft. Enthält außerdem als Anhang: "Erfahrungen und Betrachtungen die sich auf die vorhergehende Abhandlung vom Feldbaue beziehen, gesammelt von Du Hamel du Monceau, und von ihm im vorigen Jahre 1751 besonders herausgegeben ...". Die Tafeln zeigen verschiedene landwirtschaftliche Maschinen.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Collis Paradisi amoenitas, seu Sacri Conventus Assisiensis historiae. Wien, J.T.T. Trattner 1752. Gr. 8°. 4Bll. 324 S., 2 Bll., mit gest Frontispiz u. 12 gef. Kupfertafeln, Prgt. d. Zt. mit hs. Rtit.

      . . Giese, Trattner 50.- Lateinische Ausgabe der Geschichte des Franziskuskonvents in Assisi und der verschiedenen dortigen Kirchenbauten.- Die Kupfer mit Abbildungen der Kirchen, Ansichten von Assisi u. Grundrissen.- Titel in Faksimile, durchgehend etw. stockfleckig, Ebd. stärker fleckig.# With engr . frontispice and 12 (fold.) engr. plates, contemporary vellum with manuscript titling on spine.-Latin edition of the history of the Franciscan convent in Assisi.- Title in facsimile.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeine Geschichte der Länder und Völker von America. Nebst einer Vorrede Siegmund Jacob Baumgartens. Erster Theil: Erste und zweite Abtheilung.

      Halle, Johann Justinus Gebauer, 1752.. O-Ganzledereinband mit 6 Bünden, Titel und Ornamentalverzierung in Golddruck auf Rücken, Einband mit stärkeren Gebrauchsspuren, Marmorpapiervorsätze, Seiten u. Tafeln stellenweise etwas stockfleckig und angestaubt, (50 S.), 688 Seiten mit Eingangskupfer und 37 (von 41) Kupfertafeln. Die vier fehlenden Kupfertafeln (1, 2, 7, 30) wurden wie die fehlende Karte u. ein Textblatt fachgerecht durch Kopien ersetzt, 5 Textblätter und zwei Tafel mit restauriertem Einriss, gr. 8°.. S. J. Baumgarten (1706-1757) schreibt in seiner 1751 unterzeichneten Vorrede zur "Allgemeine(n) Geschichte der Länder und Völker von Amerika", dass diese Geschichte eine Übersetzung des französischen Werkes "Moeurs des Sauvages americains" ist, welches J. F. Lafitau (1681-1746) im Jahr 1723 in Paris herausgab. Die erste Abteilung des Werkes (Seite 1-504) beschreibt die Sitten und Gebräuche der Volksstämme von Kanada, Nord- und Mittelamerika, sowie der Karibik. Die zweite Abteilung (Seite 505-688) beschreibt die Entdeckung der Neuen Welt, den geographischen Raum der Antillen und des Festlandes sowie die Entdeckung und Eroberung von Mexiko. Das Werk des Jesuitenpaters Lafitau wird als die "Geburtsurkunde" der Völkerkunde, Ethnographie und Ethnologie bezeichnet, die im Gegensatz zur physischen Anthropologie die kulturellen und sozialen Sitten thematisiert. Der Autor des Werkes Lafitau trat 1696 in Bordeaux als Novize in die Gesellschaft Jesu ein. 1711 begab er sich via Quebec und Montreal nach der Irokesenmission "Sault St. Louis" in der französischen Kolonie in Kanada. Von hier brachte er bei seiner Rückkehr 1717 die Anregung und das Material zu seinen "Moeurs des Sauvages ameriquains" mit. Seine Informationen verdankte er seiner engen Bekanntschaft zu Pater Julien Garnier, der 1717 dienstältester Priester auf der Station 'Sault St. Louis' war. Nach seiner Rückkehr wurde Lafitau Prokurator für die kanadischen Missionen und besuchte dieselben 1727-1729 erneut. Lafitau veröffentlichte seinen ersten Band unter der Umgehung der französischen Zensur und seiner ordensinterner Kritiker. Lafitaus wissenschaftliche Aufsätze beweisen seine Kenntnisse in der Pflanzenkunde, seine Kompetenz in der Beurteilung indianischer Pflanzen und Heilmittel und seine Wirklichkeitsnähe zu den Schamanen und Medizinmännern. Allgemein lässt sich sagen, dass die jesuitische Akzeptanz indianischer Sichtweisen und Heilmethoden 50 Jahre später als "Einmischung in weltliche Angelegenheiten und Beibehaltung heidnischer Gebräuche in den Missionen" zur Last gelegt wurde und das Verbot des Jesuitenordens nach sich zog (vgl. Helmut Reim, Kommentar zu den Sitten der amerikanischen Wilden).

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A New & Accurate Map of the Island of Jamaica

      London : , 1752. London , 1752. Copper engraving, 35 x 43 cms, recent hand-colour, blank verso. Map

      [Bookseller: Tim Bryars Ltd]
 40.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Observationes de Aëre et Morbis Epidemicis ab Anno MDCCXXVIII ad Finem Anni MDCCXXXVII, Plymuthi factæ his accedit Opusculum. WITH: Observationum De Aëre et Morbis Epidemicis Volumen Alterum; Ab Anni nimirum Initio 1738 ad Exitum usque 1748

      London: S. Austen; J. Hinto, 1739 & 1752 - First editions of each book. 2 volumes in one vols., 8vo. With 1 engraved folding plate at p. xxvii. [iv], xxx, 161, [i], 38, [vi, Index].; [ii], xix, [i], 208 pp. Contemporay mottled calf, neatly rebacked. Bookplate of William Woolcombe, M.D. and label of Alberti G. Nicholls. GM 2093 (first work) & 1675 (second)

      [Bookseller: James Cummins Bookseller, ABAA]
 41.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Bergbaukarte/Böhmen, anno 1752, Schenk

      Bergbaukarte/Böhmen, ,1752. Kupferkarte, verlegt von Schenk, anno 1752, alt in Segmenten auf Leinwand aufgezogen, gebräunt, fleckig und sehr selten. Blattmaß: 60x52 cm...

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Aspectus A. Collegii, B. Templi et C. Gymnasii Societatis Jesu Manhemii ab Oriente". Jesuitenkirche mit den angrenzenden Gebäuden, darüber Zeichen Jesu, anbetende Jesuiten, rechts und links von Putten gehaltene Karten der Provinzialbezirke Ober- und Niederrhein.

      . Kupferstich von Klauber, Augsburg, 1752, 31,5 x 44,5 cm.. Schefold 30222. - Schön gestaltetes und seltenes Blatt in sehr gutem Zustand, lediglich in der Schrift kleine Wurmlöchlein.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gründlicher Beweis der Wahrheit der Christlichen Religion // Gerichtliches Verhör der Zeugen der Auferstehung Jesu // Pastoral-Schreiben

      David Siegert, Liegnitz [Legnica] 1752 - 3 titles bound together: [14], 296 p.; [14], 221, [5] p.; 29, [3] p.: 2 frontispieces (both signed Boetius); 17 cm. Signatures: )(8 (-)(8) A-S8 T4; )( (-)(8) A-O8 P4; A-B8 (8vo). Contemporary half calf with five spine compartments between raised bands. Dark brown speckled paper over boards. Simple decorations on page edges. Woodcut head- and tail-pieces. Small inscription on front free endpaper dated 1754. Contents: Kortholt, Christian. Gründlicher Beweis der Wahrheit der Christlichen Religion, und der Wichtigsten Lehren, Welche in Selbiger zum Voraus gesetzet werden; mit einer Vorrede Herrn M. Jonathan Krausens (Liegnitz: David Siegert, 1752) Zweyte und viel verbesserte Auflage -- Sherlock, Thomas. Gerichtliches Verhör der Zeugen der Auferstehung Jesu, Worinnen nicht nur des berüchtigten Woolstons Einwürffe, die er in seinem so genanten sechsten Discours angeführet; Sondern auch diejenigen, welche so wohl er, als andere in Schrifften hervor gebracht, gantz unpartheyisch erwogen werden; Aus dem Englischen übersetzet; Nebst einer Vorrede von des Verfassers Leben, und historischer Nachricht von Thomas Woolstons Schicksal, Schriften und Streitigkeiten versehen, von M. Johann Adam Schier (Leipzig: J.G. Lowe, 1748) Dritte und vermehrte Auflage. Former owner's name on p. [1]: Wilhelm Waller -- Sherlock, Thomas. Des Bischofs zu Londen D. Thomas Sherlocks merckwürdiges und vortreffliches Pastoral-Schreiben, darinnen Er den jeziger Zeit verderbten geistlichen Zustand der Einwohner der Stadt Londen umständlich beschreibet, und selbige zu einer wahren Besserung und Busse eifrig und getreulich ermahnet; Aus dem Englischen übersetzt (Leipzig und Onoltzbach: Jacob Christoph Posch, 1750). In Very Good- Condition: binding is rubbed; loss at ends of spine; spine and joints are cracking; stain along fore-edge of Gerichtliches Verhör title page; otherwise clean and tight. The first work, Kortholt's Gründlicher Beweis der Wahrheit der Christlichen Religion, is very scarce. The second and third works are very scarce translations into German of Sherlock's Tryall of the Witnesses of the Resurrection of Jesus, and his Letter to the Clergy and People of London and Westminster on Occasion of the Late Earthquakes.

      [Bookseller: Classic Books and Ephemera, IOBA]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Complete Court-Keeper: Or, Land-Steward's Assistant: Containing...

      1752. Jacob, Giles [1686-1744]. The Complete Court-Keeper: Or, Land-Steward's Assistant: Containing, First, The Nature of Courts Leet and Courts Baron; With a General Introduction to Every Thing Incident to Them, According to Law and Custom. Secondly, The Manner of Holding Courts Leet, Courts Baron, and Courts of Survey, With the Charge to the Juries; And the Forms of Entring Those Courts in the Minute Books and in the Court Rolls; With Precedents... Thirdly, The Manner of Keeping the Court Baron for Trying of Actions; The Nature and Kinds of Actions; And of Pleadings; and Precedents of Declarations and Pleadings... Fourthly, Precedents of Contracts, Conditions, Covenants, Leases for Life, Leases for Years, Assignments, Mortgages, Surrenders of Such Leases... Fifthly, The Power and Authority of the Lord, and of the Steward, and the Privilege of the Tenants, With Variety of Law-Cases and Resolutions Concerning Copyholders... With Large Additions and Amendments from the Best Reporters, Lord Raymond, Comyns, &c. to the Present Time. London: Printed by Henry Lintot, 1752. viii, 518, [25] pp Octavo (4-3/4" x 8-1/4"). Contemporary calf, raised bands, blind frames to boards. Light rubbing and a few tiny scuffs, some wear to joints and spine ends, corners bumped with some wear at tips. Rear hinge just starting, some offsetting to margins of pastedowns and free endpapers, interior notably fresh. A well-preserved unrestored copy. * Fifth edition. This comprehensive treatise on landlord and tenant was one of Jacob's most successful works. First published in 1713, it remained a standard work for many years. (Its final edition, the eighth, was issued in 1819.) A practical book designed mainly for the use of stewards, it reflects the author's experience with court keeping. Holdsworth includes this title among his list of notable works on land law and speaks well of it. See his History of English Law XII: 380-381. Sweet & Maxwell, A Legal Bibliography of the British Commonwealth of Nations I:400. Catalogue of the Library of the Harvard Law School (1909) I:1035..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anmerkungen über verschiedene Theile von Italien, etc. aus dem Englischen übersetzt. 9 Bl., 432 S., 7 Bl. Mit gestoch. Titelvignette von Sysang und Textholzschnitten. Halblederbd d. Z. (Gelenke teils brüchig) mit Rückenschild und reicher Rückenvergoldung.

      Altenburg, Paul Emanuel Richter, 1752.. . Erste deutsche Ausgabe der 'Remarks on Several Parts of Italy' (London 1705 und zahlreiche weitere Auflagen). Schildert die Italienreise des Dichters in den Jahren 1699-1703. Addison vergleicht seine vielfältigen Eindrücke mit denen früherer Italienreisender, macht differenzierte Beobachtungen über Musik und Malerei, über Bildhauerkunst und Baukunst, über Bibliotheken, Raritätenkabinette und Münzsammlungen, beschreibt ihre Veränderungen und rückt vieles in ein neues Licht. Die Rückreise führte über Genf, Bern und Zürich nach Innsbruck. - Titel mit altem Adelsstempel, verso mit Stempel einer Hofbibliothek (schlägt etwas durch). - Engelmann 601. Wäber I 27. Schudt S. 89: " vielleicht eines der liebenswürdigsten Italienbücher der englischen Literatur". Vgl. Cox I 121 (engl. Originalausgabe).

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Adel.

      Ulm, Gaum, 1752.. 8°. Gest. Portrait, 7 Bll., 520 SS., 4 Bll., mit Holzschnitt-Titelvignette Halb-Pergament d. Zt. mit Rückenschild. Goed. III, 349,10. - Erste Ausgabe der frühen aufklärerischen Schrift des Gelehrten und Staatsmannes Johann Michael von Loen (1694 - 1776), der 1752 von Friedrich II. Loen zum Regierungspräsidenten der Grafschaften Lingen und Tecklenburg berufen wurde. Enthält Abhandlungen über den Ursprung des Adels, die verschiedenen Gattungen des Adels, den "Kauffmanns-Adel", die Rechte, Privilegien und Pflichten des Adels, Erlangung und Verlust des Adels sowie "Sonderbare Privilegia". - Mit einem Portrait von J. M. Bernigeroth nach F. J. Eichhorn) und hübscher allegorischer Titelvignette (Volunt sed non possunt). - Etwas berieben und leicht fleckig, gering gebräunt und nur vereinzelt leicht fleckig, sonst sauber. Gutes, schön gebundenes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.