viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1750

        FRANKFURT. "Franckfurt am Mayn, eine Freye Reichs . und weit Berühmte florissante Handel Stadt". Grundrißplan mit Einzeichnung der wichtigsten Gebäude und der Befestigungsanlagen, darunter Gesamtansicht.

      - Altkol. Kupferstich von M. Seutter, um 1750, 50 x 58 cm.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "An original theory or new hypothesis of the universe, founded upon the laws of nature, and solving by mathematical principles the general phaenomena of the visible creation; and particularly the Via Lactea. Compris'd in nine familiar letters from the author to his friend. And illustrated with upwards of thirty graven and mezzotinto plates by the best masters. "London: Printed for the Author, and sold by H. Chapelle, 1750. First edition.

      "Exceptionally fine copy of this extraordinary book, remarkable not only for its prophetic views on cosmology, but also for its mezzotint plates which have an almost surreal beauty not found in any other astronomical work. This is an outstanding copy, free of the foxing that normally affects this book, and in a beautiful, unrestored contemporary binding in almost perfect condition.<br/><br/> Wright claims in the title of the present work to solve the phenomenon of the Milky Way. "... this claim is not at all exaggerated. For the first time in the history of astronomy the view is expressed here that the fixed stars are not distributed at random in space, but mainly concentrated in a flat disc; that the Sun with his planets is situated somewhere not too far from the disc's centre, and that, therefore, for us many more stars are visible in the direction of the disc's plane than in any other. As they are too numerous to be seen separately they appear to the naked eye as a luminous circle on the sky - the Milky Way" (Paneth, p. 74). Wright illustrates this disc, which he imagines as sandwiched between two parallel plane surfaces, in Plate XXIII. He also speculates on the nature of nebulae. "The dawn of extragalactic astronomy can be attributed to the year 1750, in which Thomas Wright speculated that some of the nebulae observed in the sky were not actually part of the Milky Way, but rather independent Milky Ways themselves" (Beckman & Shrader). "These views were more than 150 years ahead of their time and did not become accepted by the scientific community until they were substantiated by observational evidence in the 1920s" (<i>Biographical Dictionary of Scientists</i>). ". Large 4to (275 x 225 mm), pp [i-iii] iv-viii [4:index and subscriber list] [1] 2-84, with 32 plates, of which 23 are engraved (2 folding), and 9 mezzotint, beautiful full English contemporary calf, engraved book plate of James Murray, 2nd Duke of Atholl (1690 - 1764) dated 1737 to front paste down. Entirely untouched and in exceptionally fine condition. Highly rare in such condition

      [Bookseller: Sophia Rare Books]
 2.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Berlin. - Gesamtansicht. - "Berolinum".

      - Historische Ortsansicht. Kupferstich, um 1750. Von Johann Georg Ringlin, nach Friedrich Bernhard Werner. 20,5 x 30,2 cm (Darstellung) / 21,5 x 31,0 cm (Blatt) / 26,0 x 33,5 cm (Blattmass mit Anrändelung). Oben in einer Kartusche betitelt "Berolinum Berlin", ferner nummeriert "84" sowie mit den Künstler- und Verlagsangaben versehen "F. B. Werner del., I. G. Ringlin sc., Mart. Engelbrecht excud. A. V.". Unterhalb mit einer ausführlichen Legende. - Die Ansicht zeigt die Stadt im Panorama aus der Ferne mit dem Verlauf der Spree. Dekoriert mit dem Berliner Löwen, umgeben von reicher Allegoriestaffage. Dargestellt ist u. a. ein interessanter Schiffbauerdamm. Seltene Barockvedute in einem gleichmäßigen Druck auf Bütten des 18. Jahrhunderts mit Wasserzeichen. - Schmalrandig. Allseits angerändert. Insgesamt sehr ordentlich erhalten. Johann Georg Ringlin (um 1691 Augsburg - 1761 ebd.) Deutscher Kupferstecher. Ringlin war bei den Augsburger Verlagen M. Engelbrecht und J. A. Pfeffel sowie bei J. Fr. Probst und G. Rogg tätig. Friedrich Bernhard Werner (1690 Kamenz / Niederschlesien - 1776 Breslau). Bedeutender Ansichtenzeichner und -stecher. Im Auftrag des Augsburger Kunstverlags Jeremias Wolffs Erben bereiste er ab 1720 große Teile Europas und fertigte Vorlagenzeichnungen für Kupferstiche an. 1744 wurde ihm von Friedrich dem Großen der Titel Königlich Preussischer Scenographicus verliehen. 1746 wurde Werner in Breslau Hofgeometer und Königlicher Scenographus und lebte dort bis zu seinem Tode. Von großer historischer Bedeutung ist seine fünfbändige Schlesische Topographie "Silesia in Compendio seu Topographia das ist Praesentatio und Beschreibung des Herzogthums Schlesiens" mit ca. 3000 Manuskriptseiten und mehr als 1400 lavierten Tuschzeichnungen.

      [Bookseller: Graphikantiquariat Koenitz]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Démonstration du principe de l`harmonie servant de base à tout l`art musical théorique et pratique

      Paris : Durand-Pissot, 1750. - xxiii, 112, 85, [2] S. 8vo. Ldr. d. Zt. Bünde. Ecken gering beschabt. Falttafeln. Kanten wasserrandig und Kanten dadurch am Ende etwas geschwächt. Versand D: 4,00 EUR early music, illustration, lit, alte Musik, illustration, lit

      [Bookseller: Musikantiquariat Paul van Kuik]
 4.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Vorlesungen über die Experimental-Natur-Lehre.

      Erfurt Joh Friedr Weber -1776 1750 - 9 Bände (in 4). 8°. 25 Bll., 302 S.; 412 S., 56 Bll.; 5 Bll., 439 S., 480 S., 18 Bll.; 444 (v. 451) S., 4 Bll.; 432 S., 35 Bll.; 16 Bll., 432 S.; 4 Bll., 472 S.; 7 Bll., 452 S., 23 Bll. Mit zus. 169 (gef.). Kupfertafeln. Schmucklose Pappbde. d. Zt. mit handschriftlicher Rückenbeschriftung. (Besitzereintr. a. Vorsatz v. a. Hand, Stempel auf Titel, sonst wohl erhalten). Jean Antoine Nollet (* 19.11.1700 in Pimpré, + 24.4.1770 in Paris), Abt der Diöszese von Noyon (Dép. Oise), Professor für Physik in Turin und Paris. Poggendorf II, 296. Die Gesamtausgabe der deutschen Übersetzung dieses wichtigen frühen und sehr umfangreichen Werkes über Experimentalphysik. Eine Mischauflage mit den jeweils aktualisierten Bänden. Daher stimmen bei zwei Bänden die Seitenzahlen nicht überein. Band 1 mit dem Titel "Vorlesungen der durch Versuche bestätigten Natur-Lehre", 1773 (Aktualisierung der Auflage von 1749); Band 2, 1750; Band 3 mit dem Titel "Vorlesungen der durch Versuche bestätigten Natur-Lehre", 1776 (Aktualisierung der Auflage von 1751); Band 4, 1751; Band 5 mit dem Titel "Physikalische Lehrstunden", (1766); Band 6 mit dem Titel "Physikalische Lehrstunden", 1766; Band 7 mit dem Titel "Physikalische Lehrstunden", 1771; Band 8 mit dem Titel "Physikalische Lehrstunden", 1772; Band 9 mit dem Titel "Physikalische Lehrstunden", 1772. Die Kupferstiche in hervorragender Druckqualität erläutern ausführlich Geräte und Versuche. Buch

      [Bookseller: Aegis Buch- und Kunstantiquariat]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Andachtsübungen. Auf alle Tag des gantzen Jahrs in sich haltende die Auslegung des Geheimnus oder das Leben des Heiligen so auf einen jeden Tag fallet: mit kurzen Anmerckungen über die Epistel,Betrachtung über das evangelium und üblichen Andachten für allerlen Standes-persohnen

      Ingolstadt und Augustuspurg, Joann Franzz Kav. Crätz Academischen Buchhändlers und Thomas Nummer. 1750 18 cm. 678 seiten. Ledereinband sehr sehr sehr starke gebrauchsspuren, einband an den kanten bestoßen,beschädigt, fleckig, ,vorsatz, titelblatt und nachsatz und seiten teils sehr fleckig, gebrauchsspurig,teisl wurmstichig,. \"FACULTAS * P+ PROVINCIALIS ; CUM PRIVILEGIO C CESAREO. G um DD.Frañc.Craz,Bibliopola Acad. Ingolftadienfis & Thomas Sumer, Bibliop. Áugust. typis iterató vulgare defiderent Exercitia Pietatis Exercittia Pietatis Ex. a.R.P. Joanne Croifet Societatis noftrae gallicè primùm confcripta, ac fubinde ab aliis noftrae Provinciae in vernaculam linguam translata, ego Rudolphus Burckhart S. J. per Germaniam Superiorem Praepositus Provincialis, potestate ad id mihi facta ab Adm. R. P. Noftro Francifco Retz Universae Societatis Praeposito Generali eisdem ad hanc duntaxat editionem facultatem impertió, fimulque communico privilegium Caefareum , quo aliis Bibliopolis , atque Typographis interdicitur, ne dictum librum citra confensum Superiorum recudere ; aut intra fines S. R. Imperii , & haereditarias S. .C:`:Majest. Provincias inferre ` praefumant. In cujus rei fidem has eis manu propria fubieriptas, & confueto officii mei Sigjillo munitas .dedi. Ingolstadii 29.octobr.1748»\"RUDOLPHUS BURCK-HART.verzeichnuß der in dem monath augusto begrifffenen geheimnussen, leben der heiligen und betrachtungen..1.der heil.petri kettenfeyr, das gebett und epistel der h.meß. anmerckungen über die epistel evangelium der h. meß.betrachtung von der widererwartung, 2. der h.stephanus papbst und martyrer, betrachtung von der verlaugnung seiner selbsten. 3. die ersündung des leibs deß h.stephani ersten martyrers. betrachtung von dem mißbrauch der göttlichen guttbaten. 4.der heil.dominicus, beichtiger und stifter deß prediger ordens, betrachtung von dem wort gottes, 5.das fest unser lieben frauen zum schnee, betrachtung von der andacht zu der seligsten jungfrauen, 6.die erklärung jesu christi, betrachtung ihrer dises geheimnus, 7.der h. cajetanus, stüfter der theatiner, betrachtung von dem vertrauen zu gott, 8. die h.h., epriacus, largus und smaragdus martyrer, betrachtung von dem christlichen glauben, 9. der h. romanus martyrer, betrachtung von der höll, 10.der h. laurentius martyrer. betrachtungvon dem glück einer frommen seel,11.der h. tiburtius und h. susanna martyrer, betrachtung wir man die kleinste sachen nit versäumen solle, 12.die h.klara jungfrau, betrachtung von der kleinen zahl der außerwählten, 13. die h. radegundis königin in frankreich, betrachtung von dem weichen leben,14. die vigil der himmelfahrt maria, betrachtung von diesem fest, 15.die himmelfahrt maria, betrachtung von diesem fest, 16.der h.hyacinthus,daß h.dominicaner-orden, betrachtung von der wahren andacht zu der allerseeligsten jungfrauen , 17. der h.rochus,beichtiger,betrachtung daß die wahre andacht zu der allerseeligsten jungfrauen ein zeichen der ewigen gnaden-wahl seye 18.die h.clara von monte-faco, jungfrau,betrachtung von der herrlichen würde der mutter gottes, 19. der h. ludovicus, bischof und beichtiger, betrachtung von dem vertrauen, so man zu der allerseeligsten jungfrauen haben soll. 20. der h.bernardus, beichtiger betrachtung von der liebe, so die allerseeligste jungfrau zu den menschen und besondera zu denen sünden trage, 22. der h.philippus, patriach von constantinopel, betrachtung von den großen gnaden und sonderbaren gutthaten, so uns die wahre andacht gegen den allrsegenhaften jungfrauen zuwege bringt, 23. gedächtnuß der abgestorbenen christglaubigen, betrachtung von dem wahren geheimnuß heilig zu sterben. 24. der h. bartholomeus, apostel, betrachtung von dem beruff zu einem gewissen stand des lebens, 25. der h. ludovicus, könig in frankreich. betrachtung von der wahren großmüthigkeit gegen gott, 26. der h. zophrinus,papst und martyrer, betrachtung von der wichtigkeit des seelen heils, 27. der h. cäsarius, erz-bischoff, betrachtung von den falschen tugenden.28. der h.augustinus, bischoff und kirchenlehrer, betrachtung von der liebe gottes,, 29. die enthauptung deß h. joannis bapt. betrachtung von der würckung der bösen anmuthungen,30. der h. fiacius, beichtiger, betrachtung von der heiligkeit, 31. der h. raymundus-nonnatus, beichtiger betrachtung von dem lands-ergötzlichkeiten..\"auszüge aus dem Buch Versand D: 5,00 EUR [Andachtsübungen august, heilige, betrachtung, jungfrauen, übung, gebet, glaube,seilgiekit, heiligkeit, sünden, vertrauen, liebe, gott, mutter gottes, maria, himmelfahrt, august, jesu christi]

      [Bookseller: Lausitzer Buchversand]
 6.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Nouvelles observations microscopiques, avec des découvertes intéressantes sur la composition & la décomposition des corps organisés. [Suivi de] Description et usage du microscope

      1750 - deux parties en un volume Paris, L.E. Ganeau [de l'Imprimerie d'Houry fils], 1750, , deux parties en un volume grand in-12, XVIII-524-[4]-29 pages, 7-1 planches dépliantes gravées en taille-douce, veau marbré de l'époque, dos à nerfs et fleuronné, pièce de titre grenat, tranches rouges, Première édition de cet ouvrage formé de la traduction de deux livres de Needham, parus en anglais en 1745 (Account of some New Microscopical Discoveries) et en 1749 (Observations upon the general composition and decomposition of animal and vegetable substance). Ami de Buffon, John Tuberville Needham (1713-1781) fut l'un des adversaires de Spallanzani quant à la théorie de la génération spontanée, dont il était l'un des principaux promoteurs. Il passa la plus grande partie des années 1746-1749 entre Londres et Paris à pratiquer ses observations microscopiques qu'il publia dans les Philosophical Transactions. Ses nouvelles observations paraissent ici, pour la première fois, avec le petit supplément, orné de la planche représentant le microscope de Passemant ; les accessoires sont ceux décrits par Cuff. Accroc à un mors, charnières frottées. Bon état intérieur. Nissen 2959. Daumas, p. 218. Hirsch IV, 334. Blake, 320. Poggendorff II, 263. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Alain Brieux]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Dresden. - Gesamtansicht. - Johann Friedrich Probst. - "Dresden".

      - Historische Ortsansicht. Radierung / Kupferstich, um 1750. Von Johann Friedrich Probst. 30,5 x 99,5 cm (Darstellung / Einfassungslinie) / 43,5 x 116,0 cm (Blatt). In einem Schriftband innerhalb der Darstellung betitelt. Verleger: Johann Friedrich Probst in Augsburg. Unterhalb Legende 1-16. - Darstellung der Stadt vom Neustädter Ufer über die Fortifikation hinter Altdresden. - Eines der prächtigsten Dresden-Panoramen, die je gedruckt wurden. - Das von zwei Platten gedruckte Blatt mit zwei fachkundig restaurierten Einrissen im rechten Rand. Mit drei vertikalen Bindefalten. Dem Alter entsprechend guter Zustand. Johann Friedrich Probst (1721 Augsburg - 1781 Augsburg). Deutscher Kupferstecher und Verleger. Enkel des Jeremias Wolf.

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Stiftskirche und der Kleine Markt ('De Hoofd Of Cathedrale Kerk Te Kleef').

      - Kupferstich v. S. Fokke n. Jan de Beyer, dat. 1750, 15 x 20,5 (hochauflösende Bilder auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - high resolution pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Voyage à la Baye de Hudson, fait en 1746 & 1747, par les navires le Dobbs-Galley & la California pour la decouverte d&#145;un Passage au Nord-Ouest, Avec une description éxacte de la Cote; un abrégé de l&#145;histoire naturelle du pays, & un exposé net des Faits & des Argumens, qui servent à prouver la probabilité de trouver dans la suite ce passage. Traduit de l&#145;Anglais & augmenté de quelques remarques.

      Leiden: Luzac 1750. - Edition originale francaise. Brochure intérimaire de l` epoque, traces d`usgae légères. Erste französische Ausgabe. Sabin 22313. Die englische Originalausgabe war 1748 erschienen. Interessanter Bericht über den Versuch der Entdeckung einer Nordwestpassage in den Pazifik. Die gefaltete Karte zeigt Grönland und Kanada, die hübschen Kupfertafeln u.a. mit Abbildungen von Tieren, Eskimos, den Expeditionsschiffen und der Wager Bay. Breitrandiges, unbeschnittenes Exemplar mit nur minimalen Gebrauchsspuren. Sprache: Französisch Gewicht in Gramm: 800 Gr.-8°. XXVII, 413 S. Mit 9 Kupfertafeln und einer Faltkarte , 3 Bl. Verlagsanzeigen. Marmorierte unbeschnittene Interims-Broschur d.Z. mit Rücken-Schild . [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Kunsthandlung Primavera Birgit Stamm]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Amerika America California Florida Virginia USA Homann map Karte Kupferstich

      Amer. - (M 16382) "Totius Americae Septentrionalis et Meridionalis" Original altkolorierte Kupferstich Karte von Homann von ca. 1750 Blatt-Format ca.61 x54 cm mitschmalen Quetschfalten, leicht fleckig, in der oberen Bildumrahmung mit winzigem Löchlein und etwas fleckig sonst gut erhalten Das kostenlose Einstell-Tool. Stellen Sie Ihre Artikel schnell und bequem ein und verwalten Sie Ihre aktiven Angebote. Viele weitere antiquarische Bücher und alte Grafiken in unserem shop! Sprache: Deutsch

      [Bookseller: Antiquariat Steffen Völkel]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dresden. - Gesamtansicht & Stadtplan. - Frankfurter Meß-Relation. - "Dreßden. Alt Dreßden".

      Frankfurt am Main Jäger /51-1802 1750 - Historische Ortsansicht. Kupferstich / Radierung, 1760. 28,7 x 34,9 cm (Darstellung) / 32 x 40,5 cm (Blatt). Aus: Frankfurter Meß-Relation. Das ist: halbjährliche Erzehlungen der neuesten Staats- und Welt-Geschichten (Frankfurt am Main: Jäger 1750/51-1802). - Innerhalb der Darstellung betitelt. Rechts oben in der Platte datiert "1760". Stadtplan mit Legende a-z und 1-21, dazu Windrose. - Gesamtansicht und Stadtplan von Dresden aus der Zeit des Siebenjährigen Krieges. - Dem Alter entsprechend guter Zustand.

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, von 2 Platten gedruckt von I. Rehn, "Charta öfwer Weners Ultlopp med en del of Götha Elf sörbi Trollhättan til Lugnwatnet in emot Äkerström I.Rehn scul 1750".

      - dat. 1750, 84 x 48,5 (H) Warmholtz, Bibliotheca Historica Sveo - Gothica, Nr. 111. - Extrem seltene Karte des nördlichen Teils des Göta Älv zwischen Vänersborg und Trollhättan. Der Fluß stellte zu dieser Zeit die Verbindung zwischen Vänersee und Kattegat dar. Er verbindet den See Vänern, aus dem er bei Vänersborg austritt, mit dem Kattegat. Er teilt sich bei Kungälv in zwei Arme, die nördlich und südlich der Insel Hisingen ins Kattegat fließen. Der nördliche Arm wird Nordre älv genannt. Der südliche fließt weiter nach Göteborg. - Very rare !

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die sieben Todsünden. Folge von sieben Blättern.

      O. O., ca. 1750.7 kolorierte Kupferstiche mit Applikationen aus verschiedenen Stoffteilen (Satin, Seide, Rips). Sog. "Spickelbilder". Jeweils 29 x 20 cm. Unter Passepartout. Der Stoltz. Der Geitz. Unkeuschheit. Neid. Fraß und Füllerey. Zorn. Trägheit. Darunter jeweils Vers mit 4 Zeilen, beispielsweise für die "Unkeuschheit": "Bedenckt, unkeusche, doch, der Wollust Rosen - Stöcke, verlehen im Gemüt: Das Naschen bringet Ach. Verlast` die schlimme Schar der geilen Höllen - Böcke, und folgt dem reinen Lamm, zu wahren Freuden nach". - Die "Unkeusche" sitzt nackend und mit rosigen Wangen auf einem Bett, dieses bezogen mit verschiedenen Stoffen, zu ihren Füßen kauert ein Bock. - Am Rand stellenw. etwas leimfleckig. Ein Blatt stärker stockfleckig. Die seltene Folge insgesamt sehr gut erhalten! Bitte um Beachtung: Wir sind bis einschließlich 14.01.2016 im Urlaub, der Versand Ihrer Bestellung erfolgt am 15.01. - Please note: Until Jan. 14th we are on holidays, ordered items will be mailed at Jan. 15th. Bücher de

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 14.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        \"Und gab ihrem Manne auch davon, und er aß\". Eva reicht Adam den Apfel, hinter ihnen die Schlange. Umgeben sind sie von Tieren, zwei Pfaue als Sinnbilder des Stolzes und der Selbstgefälligkeit, ein Vielfrass als Bild der Genussucht und Gefräßigkeit, zwei Paradiesvögel fliegen davon, sowie ein Pavian, Katze, Hund, Gürteltier, Hirsch usw. Links groß ein Nashorn.

       Kupferstich sign. \"Joh. Elias Ridinger inv. fec. et excud. Aug. Vind.\", um 1750, 34,5 x 52,5 cm. Thienemann 814; Nagler 6. - \"Gehört also zu den grössten, aber auch ausserdem zu den berühmtesten Arbeiten J.E. Ridinger`s. ... Hier konnte sich sein Genie auch in der Gruppirung der verschiedenartigsten Thiere, in Darstellung der schönsten Baumparthieen und lieblichsten Gegenden recht auffallend zeigen. Sein Lebensbeschreiber nennt die Tafeln sehr reizend und theologisch\" (Thiemann, S. 168). - Im Rand unten zwei restaurierte Einrisse. Versand D: 6,00 EUR Künstlergraphik

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 15.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Allgemeine Historie der Reisen zu Wasser und zu Lande; (HIER BAND 6), oder Sammlung aller Reisebeschreibungen, welche bis itzo in verschiedenen Sprachen von allen Völkern herausgegeben worden, und einen vollständigen Begriff von den neuern Erdbeschreibung und Geschichte machen; Worinnen der wirkliche Zustand aller Nationen vorgestellet, und das Merkwürdigste, Nützlichsten und Wahrhaftigste in Europa, Asia, Africa und America, in Ansehung ihrer verschiedenen Reiche und Länder; deren Lage, Größe, Gränzen, Eintheilungen, Himmelsgegenden, Erdreichs, Früchte, Thiere, Flüsse, Seen, Gebirge, großen und kleinen Städte, Häfen, Gebäuden, u. s. w. wie auch die Sitten und Gebräuche der Einwohner, ihre Religion, Regierungsart, Künste und Wissenschaften, Handlungen und Manufacturen, enthalten ist; Mit nöthigen Landkarten nach den neuesten und richtigsten astronomischen Wahrnehmungen, und mancherley Abbildung der Städte, Küsten, Aussichten, Thiere, Gewächse, Kleidungen und andere dergleichen Merkwürdigkeiten, versehen, Durch eine Gesellschaft gelehrter Männer im Englischen zusammen getragen, und aus dem demselben ins Deutsche übersetzt,

      Leipzig, Arkstee und Merkus, 1750. 1. Auflage, mit herrlichen Kopf- und Schluss-Vignetten und KOMPLETT mit allen 47 , teils mehrfach gefalteten, teils doppelblattgroßen Karten und Kupfern, (4 Bl.), 608 Seiten, 32 Seiten (Geographisches Verzeichniß und Sachregister), (2 Bl.), 19x24, braunes OHLdr der Zeit mit 2 Rückenschildern mit Titel und Bandnummerierung sowie Ganz-Rotschnitt, ORDENTLICHES UND KOMLETTES EXEMPLAR dieser interessanten Reisebeschreibung über China, Korea, der westllichen Tartarey und Tibet; der Einband etwas berieben, aber fachgerecht restauriert Versand D: 5,00 EUR GR 42047, Reisebericht

      [Bookseller: Antiquariat im Baldreit]
 16.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        LI DAI SHAOLIN SHI GIA JEN WU SHI GI. HISTORICAL CHINA MAP. A MAGNIFICENT & LARGE WOODBLOCK MAP SHOWING ALL OF CHINA. THE SHAOLIN TEMPLE WORLD MAP OF PEOPLE AND THINGS IN CHINA. JAPANESE TITLE: REKIDAI JISEKI ZU: HISTORICAL MAP OF CHINA.

      A GRAND SIZE & EARLY WOODBLOCK PRINTED SHAOLIN CHINA MAP Edo 1750, - Suharaya Mohei. Large folding map, 170 x 200 cm.old mended worming, rebacked,pastel colors, Japanese reprintof a map printed in Henan in 1679, folds down to be 21.5 x25.5 cm., woodblock printed, hand color. V E R Y R A R E ! Color scans available for this book on request. Description content 2015Copyright Rare Oriental Books Co.

      [Bookseller: RARE ORIENTAL BOOK CO., ABAA, ILAB]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Ville et Citadelle d'Anvers

      Paris, G. L. le Rouge, um, 1750 - Seltener Plan von Antwerpen von G. L. Le Rouge. Zeigt die Stadt mit Fort und Zitadelle. Rechts oben Plan der Umgebung. Mit Meilenzeiger und Kompassrose. Nach Osten ausgerichtet. Wir konnten nur wenige Exemplare dieser Karte in Bibliotheken weltweit nachweisen. - Sehr gute Erhaltung. - A rare plan of Antwerp by Le Rouge. Showing the fortified city with the citadel. Top right a inset map of the surrounding area. With a mileages scale and a compass rose. Oriented to the East. We only could locate a handful of copies of this plan in libraries worldwide. - Very good conditions.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Amerika America California Florida Virginia USA Homann map Karte Kupferstich

       Amer. Blatt-Format ca. 61 x 54 cm (M 16382) \"Totius Americae Septentrionalis et Meridionalis\" Original altkolorierte Kupferstich Karte von Homann von ca. 1750 Blatt-Format ca. 61 x 54 cm mit schmalen Quetschfalten, leicht fleckig, in der oberen Bildumrahmung mit winzigem Löchlein und etwas fleckig sonst gut erhalten  Das kostenlose Einstell-Tool. Stellen Sie Ihre Artikel schnell und bequem ein und verwalten Sie Ihre aktiven Angebote. Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Völkel]
 19.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Das Neue Testament Unseres Herren und Heylands Jesu Christi. Recht grundlich, nach der griechischen Haubt-Sprach verteutschet, mit jeder Capitalen kurzen Summarien nd dero Abtheilungen, samt nothwendigen Concordanzen. Von neuem mit allem Fleiß übersehen. [Beigebunden:] Die CL. Psalmen Davids, Durch D.A.Lobwasser In Teutsche Reimen gebracht. Zu vier Stimmen außgesetzt, Samt außerlesenen Psalmen, Fäst-und Kirchen-Gesängen. [Beigebunden:] Die Kleine Bibel: Oder Der Psalter Davids. Durch Weyland Herren Rudolff Walthern Grundlich und eigentlich Auß Der Hebräischen Sprache verteutschet, und von neuem mit allem Fleiß übersehen.

      Zürich, Gedruckt in Bürcklischer Truckerey, 1750. 367, 256, 88 S. mit 12 Kupfertafeln Leineneinband mit Goldschnitt in durchbrochener, vergoldeter Metall- bzw. Silbermontur. -Ott2- Die ovalen Medaillons des Metalleinbandes zeigen das Emblem: Lilien aus einem Herzen wachsend (= Sinnbild für die Reinheit des Herzens, vgl. Emblemata Sp.307) sowie Rosenmotive (=Tötende und rettende Kraft der Bibel, vg. Emblemata Sp.302. Zwei vergoldete Schließen mit Falkenmotiv ( = Erneuerung durch Buße, vgl. Emblemata Sp.786). Innendeckel mit Brokatpapier ausgekleidet. Seltener prächtiger Einband (s.Kiefer, Auktion 83, Nr. 306 und 84, Nr. 104, dort werden ähnliche Einbände vermutlich aus der gleichen Werkstatt als vergoldete Silbermontur bzw. Züricher Silbereinband mit Silberschließen beschrieben) ( Metallmontur leicht verzogen, Leineneinband berieben, Vergoldung teilweise abgerieben) -Ott2- [Ambrosius Lobwasser (* 4. April 1515 in Schneeberg; † 27. November 1585 in Königsberg) war ein humanistischer deutscher Schriftsteller und Übersetzer. Sein Hauptwerk zu den Psalmen Davids erschien erstmalig 1573. Das Werk hatte über 100 Auflagen und wurde im deutschen reformierten Gottesdienst bis ins 18. Jahrhundert verwendet. / Rudolf Gwalther (auch Rudolf Gualther oder Rudolf Walther), (1519 - 1586), reformierter Theologe und Reformator, Nachfolger von Heinrich Bullinger als Antistes der Zürcher Kirche.] Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: St. Jürgen Antiquariat]
 20.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        \"Les Agremens De La Campagne, Ou Remarques Particulieres Sur la construction des Maisons de Campagne plus ou moins magnifiques; Des Jardins de Plaisance, & des Plantages, (etc.)\"

      \"Leiden, Samuel Luchtmans u. Söhne; Amsterdam, Meynard Uytwerf 1750.\" 4°. Titelbl., XXIV, 412 S., mit 15 großt.. gef., gest. Tafeln, 20 nn. Bll. (Indices), Titelblatt in rot u. schwarz, mit e. kleinen Titelblattvignette, Initialen mit Blattmotiven, Zierleisten u. e. gestochenen Illustration auf S. 305. Ohne Einband, Buchblock auf 4 Bünde geheftet, mit Resten d. ehemaligen Papierumschlags am Rücken, erste Lage locker. Titelblatt angeschmutzt, Blattkanten staubrandig, Seiten teilw. leicht gebräunt, anfangs wasserrandig. \"BL Integr. Cat. SysNr. 003816420 (elektronische Quelle). Jöcher/Adelung 2,497. Vgl. Muijzenberg, A history of greenhouses. Wageningen 1980, S. 103. Französische Übersetzung dieses grundlegenden Werkes zu Gartengestaltung u. Treibhausbau `Byzondere Aenmerkingen over het aenleggen van pragtige en gemeene Landhuizen, Lusthoven, Plantagien (etc.) Leiden 1737` d. Rechtsgelehrten, Kunstsammlers u. wohlhabenden Textilhändlers L. (1664-1739). Der Autor schuf sich durch die erfolgreiche Kultivierung exotischer Pflanzen, z.B. erstmalig d. Ananas u. durch d. Publikation seiner Erfahrungen, e. d. bedeutendsten Werke d. 18. Jh. zu diesem, damals großes Interesse erweckendes, Thema, ein bleibendes Denkmal. 15 Tafeln mit anschaulichen Darstellungen v. Treibhausobst wie Ananas u. Zitrusfrüchten, sow. Entwürfen zu Glashäusern liegen lose bei und zwar d. gezählten Tafeln A-H u. 8 Tafeln mit d. Figuren 1-10. Gestochen wurden d. Tafeln, die denen d. Originalausgabe v. 1737 entsprechen dürften, v. Amsterdamer Künstler Jan Wandelaar (1690-1759), e. d. besten Kupferstecher für botanische Darstellungen seiner Zeit, v. Francois van Bleyswyck (erw. 1706), Leidener Kupferstecher d. viel f. d. Buchproduktion arbeitete, seinem Schüler Johannes van der Spijk (auch Spyck; erw. 7736-1761) u. v. Jan Caspar Philips (um 1700-um1773). Vgl. dazu Thieme-B. 35,141. 4,116. 31,419. u. 26,554. So komplett mit allen Tafeln selten.\" Versand D: 15,00 EUR Gartenbau, Gartengestaltung, Gartenkunst

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 21.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        MID-18th CENTURY ENGLISH POETRY Ten works in one volume; in mid-to-late 18th century vellum over boards. A fine collection probably assembled in Robert Dodsley shop in the late 1750';s. All but a couple were published by him, and only he would be likely to hold such a stock. PROVENANCE: Early ownership inscription of Egerton Bagot; bookplate of Walter Bagot [friend of the poet Cowper]

      R. and J. Dodsley, et al.: London. Ten works in one volume; in mid-to-late 18th century vellum over boards. A fine collection probably assembled in Robert Dodsley's shop in the late 1750's. All but a couple were published by him, and only he would be likely to hold such a stock~PROVENANCE: Early ownership inscription of Egerton Bagot; bookplate of~Walter Bagot [friend of the poet Cowper].~.

      [Bookseller: Black Swan Books, Inc.]
 22.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gesamtans, "Maynz".

      - Kupferstich ( v. 2 Platten ) b. Ioh. Fried. Probst, um 1750, 31 x 100 Nicht bei Fauser, der unter der Nr. 8350 nur den späteren Zustand aufführt; Marsch, J.B. Werner, S. 143, 2. Zustand ( 2. A. mit Plattennummer 61 ). - Monumentale Ansicht von Osten über den Rhein, mittig der Dom, links die Orangerie, rechts das Schloß. Im Himmel (mittig ) ein flatterndes Band mit dem Titel, rechts und links im Himmel das "Mainzer Rad". Unter der Ansicht Erklärungen von 1 - 40.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Manuscrit touchant les ville et cité d'Arras, et les comtés de Flandres et Artois. Concernant différentes particularités très curieuses touchant les dits paÿs. Copié sur une copie reposante dans la Bibliothèque de la Société littéraire d'Arras.

      1750 - 3 parties en 1 fort vol. in-4 de 404 ff.n.ch., couverts d'une écriture épaisse et lisible (environ 20/25 lignes par page), basane marbrée, dos à nerfs cloisonné et fleuronné, pièce de titre cerise, double filet doré sur les coupes, tranches rouges (reliure de l'époque). Comme l'indique le titre secondaire du f. 2, l'ouvrage, sans doute rédigé à Arras au milieu du XVIIIe siècle, est une compilation faite à partir des données fournies par deux historiens artésiens : 1. Ferri ou Ferréol de Locre (1569-1614), curé de Saint-Nicolas d'Arras, et compositeur du Chronicon Belgicum ab anno CCLVIII ad annum usque MDC pertinuo conductum, qui ne parut qu'en 1616, après sa mort. 2. Guillaume Gazet (1554-1612), curé de Sainte-Marie-Madeleine d'Arras, dont la production historique locale est très abondante et répartie sur une quinzaine de titres. Le propos du compilateur est clair et typique d'une époque où l'étude de l'histoire locale ou régionale ne savait encore se détacher du moule chroniquaire : il s'agit d'affecter des événements signifiants, "remarquables" à chaque année, en remontant le plus haut possible. De fait, les deux premières parties sont structurées de façon strictement chronologique, après une brève introduction à chaque fois, et vont respectivement de 282 à 1491, puis de 1492 à 1600. La troisième partie, quant à elle, contient un "Supplément" dont les données viennent s'insérer dans celles des deux parties précédentes. D'après les indications du titre, l'original copié se trouvait dans la bibliothèque de la Société littéraire d'Arras : fondée en 1737, devenue Académie royale des Belles-Lettres d'Arras en 1773, et transformée en 1816, après l'intermède révolutionnaire, en Académie d'Arras, avait évidemment comme terrain d'études favori les régions artésiennes et flamandes. Coiffe inférieure et coins un peu rognés, mais bon exemplaire.

      [Bookseller: Bonnefoi Livres Anciens]
 24.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Und gab ihrem Manne auch davon, und er aß". Eva reicht Adam den Apfel, hinter ihnen die Schlange. Umgeben sind sie von Tieren, zwei Pfaue als Sinnbilder des Stolzes und der Selbstgefälligkeit, ein Vielfrass als Bild der Genussucht und Gefräßigkeit, zwei Paradiesvögel fliegen davon, sowie ein Pavian, Katze, Hund, Gürteltier, Hirsch usw. Links groß ein Nashorn.

      - Kupferstich sign. "Joh. Elias Ridinger inv. fec. et excud. Aug. Vind.", um 1750, 34,5 x 52,5 cm. Thienemann 814; Nagler 6. - "Gehört also zu den grössten, aber auch ausserdem zu den berühmtesten Arbeiten J.E. Ridinger's. . Hier konnte sich sein Genie auch in der Gruppirung der verschiedenartigsten Thiere, in Darstellung der schönsten Baumparthieen und lieblichsten Gegenden recht auffallend zeigen. Sein Lebensbeschreiber nennt die Tafeln sehr reizend und theologisch" (Thiemann, S. 168). - Im Rand unten zwei restaurierte Einrisse.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lettres siamoises, ou le Siamois en Europe [Ensemble] Nouveau mémoire pour servir a l'histoire des Cacouacs [Ensemble] Ascanius ou le jeune avanturier

      Editions originales de ces trois ouvrages. traduction de l'anglais de l'ouvrage de Burton par d'Intraguel.binding en pleine basane mouchetée d'époque.Moreau était engagé dans la lutte contre les Encyclopédistes qu'il plaisantait sous le nom de 'Cacouacs'. "Il les montre comme un corps organisé, possédant tout l'attirail nécessaire au combat, et marchant délibérément à l'assaut de la morale, de la religion et du gouvernement" (J. Proust, 'Diderot et l'Encyclopédie', p. 109). Présenté sous forme de voyage imaginaire, ce pamphlet eut un retentissement considérable et le sobriquet fit fortune. S.n. ;S.n. ; & Chez Jacquet S.l. ; Amsterdam ; A Lylle(Lille) 1750 - 1757 In-12 (9,5x16,5cm) (2) vj, 158pp. (2bc.) ; (4) 108pp. ; 156pp. relié

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 26.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        Plan der fürnehmsten Finnischen Vestungen

      Nürnberg Homann Heirs 1750 - "Plan der fürnehmsten Finnischen Vestungen aus Russischen u. Schwedischen Urkunden hergenommen. Plan des Fortresses les plus celebres dans la Finnland". Orig. copper-engraving. Published in Nuremberg by Homann Heirs, 1750. Orig. old colouring. With German and French heading titles and 3 ornamental cartouches. 44:56 cm (17 1/4 x 22 inch.). A fortification plan of the city of Uuiskaupunki (in southwest Finland) and a view and a siege plan of Olavinlinna - the Fortress Castle of Savonlinna (a city in southeast Finland). Printed from one plate.

      [Bookseller: Antikvariat Krenek]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Table Chronologique de l'Histoire Ancienne Dépuis La Création Du Monde Jusqu' a L'Ere Chrétienne.'.

      - Kupferstich v. Antoine Sandi n. Joseph Bonatti b. Teodore Viero in Venice & Enry Cte. Asquini d'Udine, um 1750, 102 x 73 Zeigt die Geschichte der Erde von ihrer Gründung bis zur christlichen Ära. - In dem vorliegenden Stammbaum sieht man die Entwicklung der verschiedenen Völkerfamilien und ihren Verlauf in der Geschichte von der Gründung des Volkes bis zu ihrem Fall. - Wie auch in der Bibel wird hier der Anfang der Menschheit mit Adam und Eva dargestellt. - Nach dem Sündenfall sind Kain, Abel und Seth der erste Anhaltspunkt der Menschheit auf der Erde. - Nach der Ermordung Abels und Kains Vertreibung gebar Eva Seth. - Seths Nachfahren führen direkt zu Noah. - Mit Noah und seiner Familie (Sem, Cham und Ipahet) wird die Einheit der Menschheit beendet, da jeder Sohn Noahs für eine Menschengruppe steht bzw. jeder Sohn der Ursprung verschiedener Völker ist. - Sem führt beispielsweise zum Volk Israel. - Ham ist Ursprung Babylons, Ägyptens, dem Reich Memphis oder Afrikas bis hin zu Byzanz. - Mit Iaphet haben die Völker der Skythen oder die Meder ihren Ursprung. - Dieser Völkerstrang verläuft weiter zu Athen, Theben, Sparta, Korinth und sogar Rom. - Europa wird hier in der griechischen Region Thessalien situiert. - Die Darstellung basiert auf Grundlage der biblischen Überlieferung und anderer Geschichtstraditionen. - Ein gutes Beispiel dafür ist die Datierung am Rande des Stammbaumes. - Es ist eine Datierung aus der jüdisch-christlichen Tradition. Chronology of Ancient History since the foundation of the world to the Christian era. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Nutzbarkeit und Glückseligkeit der Thoren.

      Frankfurt-Leipzig, ohne Drucker, 1750. Kl.-8°. Mit einigen Holzschn.-Vignetten. 53 S., 1 weißes Bl., Ppbd. d. Zt. m. dreiseitig gespränkeltem Rotschnitt. Erste u. einzige Ausgabe. - „Ich hatte mir einmal vorgenommen, einen Beweis von der Nutzbarkeit und der Glückseligkeit der Thoren oder Narren in der Welt zu verfertigen; Da ich aber wircklich die Feder ansetzen wolte, so kamen mir, ich weiß nicht wie viel Zweifel und Hindernisse in Gedancken, daß ich es gerne unterlassen, wo mich mein eigensinniger Kopf und ein gelehrter Hochmuth nicht von neuem dazu angefrischet hätte. Ich muß es gestehen, die Menge dererjenigen Personen, deren Nutzbarkeit und Glückseligkeit ich hier erweisen will, setzte mich anfangs in einige Furcht. Dachte ich hergegen der Sache etwas weiter nach, so fande ich, daß ich von ihnen nichts zu befürchten habe, weil sie sich in der That viel zu sehr lieben, als daß sie meine Gedancken übel und verkehrt auslegen solten [...]“ (Vorrede). - Einband etw. berieben, bestoßen u. fleckig. Rücken etw. brüchig u. mit Fehlstellen. Schwach wasserrandig (nur die ersten u. letzten Bll. etw. stärker) u. vereinzelt etw. stockfleckig. - Von größter Seltenheit. - Nicht bei Goedeke; Wilpert/G.; Kosch; Hirschberg; Borst usw.; kein Exemplar im Jahrbuch der Auktionspreise. Versand D: 12,00 EUR Hagedorn, Die Nutzbarkeit und Glückseligkeit der Thoren, Tor, Toren, Narr, Narren, Narrenspiegel

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 29.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Carte des Isles de Maiorque, Minorque et d'Yvice

      Augsburg Lotter T C 1750 - Balearic Islands. "Carte des Isles de Maiorque, Minorque et d'Yvice". Copper-engreving by T. C. Lotter, published in Augsburg, ca. 1750. Original colouring. With ornamental title-cartouce with a coat-of-arms held by 2 eagles, wind rose and 2 inset maps ("Plan du Port et la Ville de Mahon du Fort St. Philippe et ses Fortifications", 17,5:43,5 cm; eastern coast of Spain, 9:9 cm). 48,5:56,5 cm (19 x 22 1/4 inch.). Decorative map of Maiorca, Menorca and Ibiza. - Full margins.

      [Bookseller: Antikvariat Krenek]
 30.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Niederlausitz. - Manuskriptkarte. - "Dolne Luzyce".

      - Historische Landkarte. Zeichnung, koloriert, um 1750. 28,7 x 35,2 cm (Darstellung) / 32,7 x 39,7 cm (Blatt). Unbetitelte anonyme Vorzeichnung, wohl für eine Karte von Peter Schenk, vor dem Titel und der Adresse. - Unikate Manuskriptkarte mit feinen Quadratgitter. Zeigt das Zisterzienserstift Neuzelle mit den südlichen Gebieten in dem Gebiet Frankfurt/Oder, Guben, Krossen und Friedland. Zisterzienser sind Mönche und Nonnen, die in der Tradition der Gründer des Klosters Cîteaux ein Leben des Gebets, der Lesung und der Arbeit führen. Der Zisterzienserorden entstand durch Reformen aus der Tradition der Benediktinermönche. Sehr seltene Ordensprovinzkarte der Zisterzienser. Mit Wasserzeichen Posthorn. - Mittige Bugfalte. Im Rand leicht faltspurig. Minimal fleckig. Im Ganzen gut erhalten.

      [Bookseller: Graphikantiquariat Koenitz]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Manuscript. On paper, in Spanish.

      Calahorra Folio (31 cm; 12.25"). [17] ff.. 12 July 1750 Bound with another manuscript: Castildelgado, Spain. Manuscript. On paper, in Spanish. Castildelgado, 22 April 1664. Folio (31 cm; 12.25"). [10] ff. The ecclesiastical cabildo presents for approval its revised statutes as per the bishop's request. The first version had failed to address the question of burials: The new statutes do so. The Castildelgado document is the settling of a dispute with the town of Ybrillos over pasturing rights. Bound in limp vellum with remnants of ties. Written in clear notarial hands. A very little tattering; in very good condition.

      [Bookseller: SessaBks, A Division of the Philadelphia]
 32.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        L'Isola Formosa E Parte Delle Coste Chinesi secondo le Carte ed Osservazioni piu recenti, principalmente de' R.R.P.P. Gesuiti da N.B. Ingege. di Marina. - Pag. 39 - Tom XIX.':.

      - Kupferstich n. Jacques Nicolas Bellin, um 1750, 23 x 28 Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. A - D, S. 116 f. (Jacques Nicolas Bellin the elder, 1703-1772). - Zeigt die Insel Taiwan (Formosa) mit der Inselgruppe Pescadores (Penghu-Inseln/'Isles des Pong-hou') im Westen sowie den Küstenstreifen von China ("China Provinz Fokien"). - Unten links Titelkartusche u. Meilenzeiger. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, b. J. D. Schleuen, "General - Charte der gesamt Königlich Preussischen Länder zu finden bei J.D. Schleuen Kupferstecher in Berlin".

      - mit altem Flächenkolorit, um 1750, 58 x 70 Nicht bei Bott/Holzamer: "Von Danzig bis Riga"; Stopp/Langel, S. 43. - Sehr seltene Einblattdruckkarte von Preußen, die das Staatsgebiet nach dem 1. Schlesischen Krieg zeigt ( Frieden von Breslau 1742, in dem Preussen ganz Schlesien erhielt, mit Ausnahme der Fürstentümer Teschen, Troppau und Jägerndorf ). - Von 2 Platten gedruckte und zusammengesetzte Karte. Am oberen Rand der Titel, gehalten von einem preussischen Adler, links davon Ansicht von Berlin, rechts Ansicht von Breslau. Am unteren Rand prachtvolle Barockkartusche mit figürlichen Allegorien, 3 Wappen, Portrait Friedrich d. Großen und einer Stadtansicht v. Königsberg. Zeigt Norddeutschland, im Südwesten aber auch noch die preussische Exklave Neuchatel. - Alte Faltstellen geglättet und Bugfalte restauriert.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Prato in Toscana.

      Augsburg. Wolff, Jeremias.um 1750. Original Kupferstich. 35 x 99 cm. Bildgröße. Gut erhalten. Prachtvolle Gesamtansicht, gestochen von Johann Georg Ringle nach Piere Giovanni Fabbroni. Schönes breitrandiges Exemplar, in den Rändern etwas Stockfleckig, ein kleiner Riss (nicht sichtbar) hinterlegt. Versand D: 6,00 EUR

      [Bookseller: P.u.P. Hassold OHG]
 35.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        \"Da sprach der Mensch: Das ist doch bein von meinen beinen, und fleisch von meinem fleisch. Man wird sie Männin heissen, darum, daß sie vom Manne genommen ist\". Im Lichtglanze Jehovahs streckt Adam Eva die Hand entgegen. Umgeben von Hunden als Bild der Treue, sowie Affen, einem Pavian, syrische Ziegen, Gazellen (\"die ich sonst in dieser Art nirgends von Ridinger dargestellt finde\", Thiemann), ein Elch (Elenhirsch), Paradiesvögel, Kasuar usw.

       Kupferstich sign. \"Joh. El. Ridinger inv. del. fec. et excud. Aug. Vind.\", um 1750, 34,5 x 51 cm. Thienemann 814; Nagler 6. - \"Gehört also zu den grössten, aber auch ausserdem zu den berühmtesten Arbeiten J.E. Ridinger`s. ... Hier konnte sich sein Genie auch in der Gruppirung der verschiedenartigsten Thiere, in Darstellung der schönsten Baumparthieen und lieblichsten Gegenden recht auffallend zeigen. Sein Lebensbeschreiber nennt die Tafeln sehr reizend und theologisch\" (Thiemann, S. 168). - Vorallem im Randbereich, rechts ein größerer, mit professionell restaurierten und im Plattenbereich kaum sichtbaren Einrissen. Versand D: 6,00 EUR Künstlergraphik

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 36.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        GENUA. "Der schöne Plaz und Pallast mit Statuen an dem Seehafen zu Genua." Blick auf das Hafenbecken mit Schiffen, links prächtige Gebäude, vorne Staffage.

      - Altkol. Kupferstich (Guckkastenblatt) von J.B. Winckler, Augsburg, um 1750, 24,5 x 39 cm. Augsburger Guckkastenblatt in kräftigem Altkolorit und mit breitem Rand.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 37.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        TA., Palazzo Farnese, "Vedute del Palazzo Farnese".

      - Radierung v. Piranesi ( Cavalier Piranesi F ) aus Veduta di Roma, um 1750, 40,5 x 64,5 Hind 107 ( I/ III); Focillion 828; Wilton-Ely Nr.80. - Früher Abzug vor der Nummerierung. Sehr schöner kräftiger und gleichmäßiger Druck auf starkem Papier. Oben rechts ein althinterlegter Einriss ( 1 cm in die Abbildung ), seitlich rechts eine Quetschfalte. - Breitrandiges Exemplar

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Compendium Theologiae Positivae, adiectis notis amplioribus [...] [Vollständiger Titel in der Beschreibung]

      Jo. Frid. Gleditschii Lipsiae [Leipzig] 1750 11x17 cm Halbleder Ausführliche Angabe von Verfasser und Titel: IO: GVILIELMI BAIERI, / S. THEOL. D. ET PROF. PVBLICI, / COMPENDIVM / THEOLOGIAE / POSITIVAE, / ADIECTIS NOTIS AMPLIORIBVS, / QVIBVS / DOCTRINA ORTHODOXA / AD [...] ACADEMICAM / EXPLICATUR, / ATQVE EX SCRIPTVRA SACRA, / EIQVE INNIXIS RATIONIBUS THEO-/ LOGICIS CONFIRMATUR # ## 808 + 40 S. INDEX SECVNDVS RERVUM & VERBORVUM + 16 S. + 64 einseitig bedruckte Blätter: COMPENDIVM / THEOLOGIAE / POSITIVAE / QVOD IN / TABVLIS SYNOPTICIS / REPRAESENTAVIT / JOH. ANTON STRVBBERG / OSNABRVGENSIS. / CUM PRAEFATIONE / QVAE EXHIBET COMPENDII HVIVS HI- / STORIAM / EDITIO TERTIA # Rücken mit Bünden und Rückenschild - Lederecken # Einband berieben und an den Rändern bestoßen - Vorderer Einbanddeckel mit einem Wurmloch,das den Deckel nicht durchdrungen hat - Rücken mit den Resten eines Etiketts - Oberhalb des Rückenschilds mit einer kleinen Fehlstelle - Oberes Kapitel mit einer Fehlstelle - Rücken einseitig im oberen Bereich auf einer Länge von 3 cm aufgeplatzt - Kleine handschriftliche Eintragung auf dem fliegenden Vorsatz - Alle Seiten in gutem Zustand # Versand erfolgt innerhalb Deutschlands versandkostenfrei in versichertem Paket # # # BAIER, Johann Wilhelm, luth. Theologe, * 11.11. 1647 in Nürnberg als Sohn eines Kaufmanns, † 19.10. 1695 in Weimar. - B. bezog 1664 die Universität Altdorf bei Nürnberg und setzte 1669 sein Studium in Jena fort, wo Johannes Musäus, sein späterer Schwiegervater, bestimmenden Einfluß auf ihn gewann. Er wurde 1675 Professor für Kirchengeschichte in Jena und 1694 von dem Kurfürsten Friedrich III. von Brandenburg als Professor und erster Prorektor an die soeben gegründete Universität in Halle berufen. Er konnte sich als Vertreter der lutherischen Orthodoxie mit der pietistischen Richtung seiner beiden Kollegen Joachim Justus Breithaupt und August Hermann Francke so wenig vertragen, daß er schon nach einem Jahr dem Ruf nach Weimar folgte als Hofprediger, Hauptpastor an St. Peter und Paul, Konsistorialrat und Generalsuperintendent. - Bekannt ist B. durch sein Kompendium der altlutherischen Dogmatik, das von Polemik frei ist, aber die Theologie Jenas, die von Wittenberg angefeindet und des Synkretismus verdächtigt wurde, als rechtgläubig verteidigt. (Aus \"Spiegel\"-Lexikon) # ###### JOHN WILLIAM BAIER, born 1647, general superintendent of Weimar and professor at Halle, died 1695. The Compendium Theologiae Positivae (1685), is largely, as its title indicates, a compend of the theology of Musaeus (Baier\'s father-in-law, born 1613, professor at Jena, died 1681), and \"many other orthodox theologians.\" An accurate acquaintance with the history of the controversies of the preceding periods, is a necessary prerequisite to the successful study of this much valued and widely received text-book. Befriedigend Versand D: 1,90 EUR theologie religionswissenschaft religionswissenschaften protestantische evangelische

      [Bookseller: Blumenthaler Versandantiquariat]
 39.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Keller Amts Rechnung bey der Hochgräffl. Wilzeckischen Herrschaft Creuzenstein, und Wilhelmsbrunn. Von ersten January biß lezten Decembris Anno 1750. Ain Jahr. Deutsche Handschrift auf Papier in dunkelbrauner Tinte.

      (Leobendorf), 1750. - Fol. 24 num. Bll. Blattgr. 34,5 : 23 cm. Hpgt. d. Zt. mit marmoriertem Papierbezug und Schließbändern (minimal fleckig). Rechnungsbuch des gräflichen Weinkellers Kreuzenstein und Seebarn (Wilhelmsbrunn), mit Auflistung der Ausgaben für den Neuen Keller, Brauhaus Keller, Schloßkeller, Seebarner Keller, "Rözer Keller" (= Kleinrötzer Keller) u. a. Entgegen dem handschriftlichen Vermerk für "Ain Jahr" 1750 auf dem Vorderdeckel, beginnen die Aufzeichnungen bereits mit 1741 und enden mit Dezember 1750. Am Schluß mit signiertem Prüfungsvermerk und kleinem rotem Lacksiegel.- Dekorative und saubere Handschrift.- Die Burg Kreuzenstein wurde im Dreißigjährigen Krieg von den schwedischen Truppen 1645 zerstört. Freiherr Heinrich Wilhelm Wilczek heiratete am 14. Dezember 1698 die Gräfin Marie Charlotte von St. Hilaire und kam dadurch in den Besitz von der Ruine Kreuzenstein. 1713 wurde er in den Grafenstand erhoben. 1701 erbte seine Frau das Gut und Schloss Seebarn von ihrer Mutter. Ab 1739 war Kreuzenstein im Besitz von Joseph Maria Kaspar Graf von Wilczek. Austriaca - NIEDERÖSTERREICH

      [Bookseller: Antiquariat MEINDL & SULZMANN OG]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Institutiones chirurgicae, in quibus quidquid ad rem chirurgicam pertinet, optima et novissima ratione pertractatur.

      Janson,, Amsterdam, 1750 - 2 in 1 Band. Amsterdam, Janson, 1750, 1747. 4°. 2 Bl., VII, 568 S. 4 n.n. Bl., 8, 1187 S, 53 n.n. S. Mit gestochenem Porträt und 40 gefalteten Kupfertafeln. Pergamentband der Zeit. Hirsch-H. 341. - Waller 4263. - Blake 204. Wellcome III, 237. - Garrison-M. 5576 (für EA von 1718). - Zweite bei Janson gedruckte lateinische Ausgabe nach 1739. Heisters Hauptwerk erschien erstmals 1718 und wurde neben dem Lateinischen in alle wichtigen europäischen Sprachen übersetzt. Die Tafeln sind "of unusal historic interest on account of its instructive illustrations" (Garrison-M.). Die Kupfertafeln zeigen das gesamte damals bekannte Instrumentarium der Chirurgie. - Vorsätze leicht angestaubt und Tafelränder mit kleinen Randeinrissen. Einband fleckig. Sprache: Lateinisch / Latin

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz AG]
 41.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Historische Nachricht von denen Akademischen Gebäuden und Häusern. Bey Gelegenheit des im Jahr MDCCL (1750) den 28sten April einfallenden hohen Geburtstages Sr. Königl. Majestät öffentlich eingeweiheten Collegii Academici zusammen getragen und in Druck gegeben von Augustino von Balthasar.

      Greifswald u. a., Hieronimus Johann Struck,1750. EA. 36x22 cm (Einband) 85 S., 2 Bll, 8 Bll. Zusätze und Verbesserungen. Einband: Privater, älterer Kartonband, Ecken und Kanten aufgestoßen, etwas fleckig, wasserrandig. Rücken oben mit Papierfehlstelle. Umfangreicher Sammelband Reden etc. meist Friedrich I. Innen erste Rede wasserrandig. Sonst leicht gebräunt, stellenweise gilbfleckig und angestaubt. Insgesamt aber sehr gute Erhaltung der einzelnen Reden, meist sauber. Sammelband enthält des Weiteren: - Ad Festa Inaugurationis Sacra Novae Aedis Academicae feliciter exstructae in solemni auditorio maximo anno MDCCL (1750) die XXVII Aprilis qui Friderici Primi..... Omnium Munerum Ordinumque Hospites Ac Cives Academicos... Invitat, Convocat REctor et Senatus Acad. Gryphiswaldensis. (VIII). - Als an dem hohen Geburtsfeste Friederichs des Ersten Ihres theuresten Königes und Herren die Greifswaldische Akademi ihr öffentliches Lehrgebäude zugleich einweihte, führete man nachstehende Cantate musicalisch auf. (2 Blatt). - Rede , bei Gelegenheit des hohen Geburtsfestes ... Friedrichs des Ersten.. der feierlichen Einweihung des neu errichteten Akad. Lehrgebäudes in Greifswald einfiel, im Nahmen der sämtlichen Studierenden gehalten von D. J. Kühl. 16 S. Dazu - Ode im Nahmen der Studirenden von G. Langemack. 2 Blatt. - Ode in welcher bey dem hohen Geburtsfeste Ihres all. Königes Friedrichs des Ersten und der Einweihung des Acad. Lehrgebäudes in Greifswald ihre Freude bezeugten die sämtl. Studirende. 2 Bll. - Musarum Gryphiswaldensium ... nempe Natalia seren. potentissimique Principis ac D. Friderici I.... 2 Bll. - Gefaltetes Blatt: ... Auctoritate Caesarea et auspiciis augustissimi et .... Friderici I. ... annuente celsissimo illustr. domino ac libero barone, Domino Axelio de Loewen... Weiter genannt: DN. Siegfrid Coeso Aeminga; Jacobus Henricus de Balthasar und DN. Gabrielem Timotheum Lütkemann. - Discursus de Vtilitate ex publicis exercitiis disputatoriis capienda quo ad exercitium disputatorium ... Petrus Ahlwardt. 16 S. Dazugehörig aber falsch paginiert: Disputat III. respondente Joh. David Reichenbach, opponentibus Casp. Fried. de Magdeburg, Adolph Fried. de Gentzwo. (S. 17 - S. 24). - Gefaltetes Blatt: ... Auctoritate Caesarea et auspiciis augustissimi et .... Friderici I. ... celsissimi illustr. domino ac libero Barone, Domino Axelio de Loewen... Weiter genannt: DN. Siegfrid Coeso Aeminga; Andreas Mayer. - Oda, cum Spartam publice Physicam docendi, a Sacra Regia Majestate Clementissime sibi demandatam ... Andreas Mayer.. Solemni Oratione in celebri Conventu die XXX. Aprilis 1750 inauguraret modulatu musico proferenda. 2 Bll. - 2x: Gradum Baccalavreatus Philosphici... Dn. Augustini de Balthasar... Filiae ... Annae Christinae Ehrenfried de Balthasar post editum specimen sexu et aetate maius in auditorio maximo, inter solemnia inauguralia ... a viro amplissimo atque excell. D. Andrea Mayer... je 2 Bll. (** siehe Anmerkung unten) - Gefaltetes Blatt: Nondum Atheneae. Pomeranicae. Hilaria. Consummauerunt SVA. ... Fridericium Principem... ad decentius celebranda Novae. Aedis. Parnassiae. Svae. Encaenia...Musae Cives in spem. Patriae. Orbisque Litterati Adolescentes Solemni Panegyri... Weiter genannt: DN. Daniel Joachimus. Kühl. Siegfried. Coeso. Aeminga. - Rede des königl. Preuß. Hofpredigers Herrn von Perard, als Mitgliedes der Gesellschaft. 2 Bll. - Verzeichnis einiger Stipendien und anderer milden Vermächtnisse, Welche bey der königl. Academie zu Greifswald... von gottseligen Herzen gestiftet noch jetzo verhanden sind. 31 S. - Observationes Historico-Theologicae de Libris Normalibus Ecclesiae Pomeranicae... Jac. Henr. de Balthasar... publice defendet Ern. Christ. Georg. Köhler. 18 S. - A. S. N. de Inauguratione seu Baptismo Christi ad Matth. III. v. 13-17...praeses Georgius Guilielmus Overkampf et respndens Immanuel Himmelberg. XII S. - Programma, rector Univ. Gryph. Jonas Boeckman H. T. comes Palatinus Caesareus... de Harmonia Animorum ut optimo Sapientia Fulcro... VIII S. - Disputatio theol. de Isaaco Fidei Coniugalis Exemplo ad Malach. Quam numine summo fauente... Praeside Iohanne Hermanno Becker... publice defendet Leonhard Ludwig Saniter. 1 Bl., 16 S. - Pommersche Bibliothek. Fünftes Stück: I. Gedanken über die adelichen Burg-Gerichte in Pommern. II. Von dem neuen Akad. Gebäude in Greifswald u. d. ersten Feierlichkeiten in demselben. S. 33 - S. 48. - Gefaltetes Blatt: Den in seiner neuen Einrichtung prangenden Akademischen Büchersaal wird... der hochedelgeborne und hochgelahrte Herr Johann Karl Zähnert kgl. ord. Prof. und Biliothekarius in einer Deutschen Rede feyerlich eröffnen. Einladung zur Anhörung derselben. - Gefaltetes Blatt, Ankündigung: Einweihung des Büchersaales, Deutsche Rede von Fräulein Anna Christina Ehrenfried von Balthasar. - Votivae Acclamationes. In Ipsis Solemnibus Natalitii... Friderici nec non Inaugurationi novi Collegii Academici .. ab Anna Christina Ehrenfried de Balthasar. 15 S. Rede, gehalten von der erst 13jährigen auf latein (hier gedruckt auf deutsch und latein) (* siehe Anmerkung) - Handschriftlicher Brief in französischer Sprache des Großvaters mit Beglückwünschung in hohem Maße für Anna Christina zu ihrer auf Latein gehalteten Rede. Datiert auf den 1. Mai 1750. - Handschriftlicher Brief in französischer Sprache von Anna Christian als Antwort für den Großvater und Danksagung ihrerseits für die Glückwünsche und immerwährender Unterstützung ihrer Ausbildung etc. Datiert auf den 4. Mai 1750. - Titelblatt: Reden bey öffentlicher Versammlung der königl. deutschen Gesellschaft in Greifswald gehalten. Rede des Augustinus von Balthasar 8 S. und Rede des köngl. Preuß. Hofpredigers Herrn von Perard S. 9-15. - Titelblatt: Reden bey der Feierlichen Eröffnung der Akademischen Bibliothek in Greifswald. Johann Carl Dähnerts kgl. ordentl. Prof. u. Bibliothekarii Eröffnungs-Rede. 28 S. - Pommersche Bibliothek. Siebentes Stück. Pommersche Neuigkeiten. Greifswald S. 57 - 64. * Auf Initiative ihres Vaters, der Hochschullehrer an der Universität Greifswald war, hielt sie am 28. April 1750, also mit 13 Jahren, bei der feierlichen Einweihung des Universitätsgebäudes eine lateinische Festrede zum Geburtstag des Landesherrn von Schwedisch-Pommern, des Königs Friedrich von Schweden. Am gleichen Tag erhielt sie das akademische Bürgerrecht der Universität Greifswald und wurde formell als Studentin der Philosophischen Fakultät aufgenommen. ** Bereits zwei Tage später, am 30. April 1750, wurde sie durch den Dekan der Philosophischen Fakultät, den Mathematiker Andreas Mayer, zur Baccalaurea der Künste und der Philosophie, Baccalaurea Artium et Philosophiae, promoviert. Versand D: 6,00 EUR Pomeranica; Pommern

      [Bookseller: P.u.P. Hassold OHG]
 42.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        De Morbis Oculorvm Praelectiones Pvblicae Ex Codicibvs Avditorvm Editae. Ed. Gottingensis Altera Qvinta Parte Avctior Et Emendata.

      Göttingen, Vandenhoeck 1750. Kl.8°. Titelbl., 4 nn. Bll. (Vorwort), 237 S., 1 gef. gest. Taf., mit e. Kopfleiste. Halblederband d. Zeit, mit goldgeprägter Rückenbeschriftung u. schwarzgeprägten Rückenzierlinien, Schnitt buntgesprenkelt, Einband berieben, mäßig bestoßen, Rücken an d. Kapitalen geringfügig eingerissen, Beschriftung abgerieben. Seiten u. Tafeln nur teilw. schwach gebräunt u. stockfleckig. Mit e. alten handschriftlichen Zahl am vorderen Spiegel u. e. Widmung v. alter Hand am vorderen fliegenden Vorsatzblatt. BLC 35,504. GV 18,403. Hirsch-H. 1,597ff. - B. (1668-1738,) wurde v. Albrecht Haller, d. Hrsg. dieser augenheilkundlichen Schrift als \"Magnus ille medicorum universae Europae praeceptor\" bezeichnet. Er war einer der berühmtesten u. beliebtesten Ärzte u. vor allem einer der bedeutendsten Lehrenden seiner Zeit, mit grundlegender Wirkung auf die euopäische Medizin der folgenden Jahrhunderte. Zu seinen Schülern zählten u.a. Van Switen, Haller, De Haen u.a.m. Albrecht Haller (1708-1777), seinerseits einer der bedeutendsten Naturwissenschaftler u. Universalgelehrten d. 18. Jh., der 1736 zum Professor d. Medizin u. Botanik an der neugegründeten Univ. Göttingen ernannt worden war, verfasste auch das Vorwort zur ersten (1746) u. zweiten Auflage dieser Abhandlung. Versand D: 15,00 EUR Medizin, Ophthalmologie, Augenheilkunde, Augenerkrangungen, Latein, Lateinische Sprache

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 43.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        The Rambler

      London: Payne and Bouquet. FIRST EDITION. Contemporary calf. Fine. FIRST EDITION. FIRST EDITIONS, FIRST PRINTINGS, OF ALL 208 ORIGINAL ISSUES of Johnson's famous installments of wit and wisdom. With the very rare first printing of the first part and a first issue title page. In beautiful unrestored contemporary bindings. Issued twice weekly from 20 March 1750 to 17 March 1752, The Rambler contains Johnson's thoughts, reflections, and opinions on an extreme variety of subjects. "Saturated with thought to an extent unexceeded by any other writer of English prose since Francis Bacon" (Walter Jackson Bate), The Rambler remains, among all Johnson's works, the greatest testimony to his versatile and powerful mind. "Johnson's original audience, the purchasers of the 500 copies that appeared twice weekly from March 1750 to March 1752, were supplemented after the first few months of the periodical's existence by readers who saw individual numbers that various newspapers began--piratically--to reprint. Complete sets of the original 208 issues are very rare, but this fact does not mean that the work lacked a serious following. Missing numbers in an eighteenth-century work published in series usually indicate that the work was so popular that it was literally read until the copies fell apart…" (The Cambridge Companion to Samuel Johnson). The first printing of the first issue is particularly rare: An early reprint was made to complete sets that lacked the first issue; this reprint erroneously mentioned "preceding issues" in the colophon. The set being offered has the true first printing of the first issue. With a first issue title page (dated 1751 with no volume number) bound at the beginning of volume II. Title pages were issued later for people who wanted to bind their sets of first printings. Sets are found with title pages in each volume, no title pages, or, as in this case, one title page. A table of contents and list of mottos were issued for later printings only. Ref: Prideaux Courtney; Fleeman. London: Payne & Bouquet, 1750-1752. Original 208 parts bound in two volumes. Small folio, contemporary full calf; elaborately gilt-decorated spines with leather labels; gilt-ruled boards. Light rubbing to joints, corners bumped, chips to Vol 1 spine ends; text clean with very wide margins. Exceedingly rare complete and in beautiful full (unrestored) contemporary bindings. AN EXTRAORDINARY SET.

      [Bookseller: The Manhattan Rare Book Company]
 44.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Vierdter Theil Deren Geographischen Vorstellungen heuriger Campagne, alle von 28sten July biß 14ten Aug. vorgefallene Operationes der Königl. Hung. und Böheim Haupt Armeè in Elsaß unter Comando Sner Durchl. Prinzens Carl v. Lothring, vornehmlich aber die Stadt Hagenau und derselben Linie ingleiche die mit Sturm eroberte Stadt Savernè, und die übrige Gegend zwischen Pfaltzburg und Moltzheim, accurat vorstellend.':.

      - Kupferstich b. Johann Jakob Lidl in Wien im Stern Hof im Schuster Gäßl, um 1750, 30 x 39,5 Bibliographisch nicht nachweisbar! - Zu Lidl vgl. Tooley's Dic. of Mapm., S. 392 (Johann Jacob Lidl); Dörflinger, Österreichische Karten des 18. Jahrhunderts, S. 50 ff. - Sehr seltener österreichischer Einblattdruck des Wiener Kupferstechers und Verlegers Johann Jacob Lidl (1696-1771) der ca. zwischen 1740 u. 1760 in Wien der kartographischen Verlagstätigkeit nachging. - Zeigt den Nieder-Elsaß zwischen Saarbrücken, Moltzheim und Hagenau. - Mittig Phalsbourg (Pfalzburg). - Die größeren Städte mit Befestigungsplänen. - Am rechten Rand ausführliche Legende und Verlegeradresse. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Silkworm: A Poem. In Two Books. Written by Marcus Hieronymus Vida, and Translated into English Verse by The Reverend Samuel Pullein, of Trinity College, Dublin, A. M

      Dublin: Printed by S. Powell, for the Author. 1750. First Irish edition, [4], x, [3], 14-141, [3]pp., with a final leaf of 'Observations', engraved frontispiece, printed on thick paper, new endpapers, recent half calf, marbled paper boards, spine tooled in gilt with red morocco lettering-piece, a nice copy. "Samuel Pullen (1713?-1784?), Church of England clergyman and writer, was born at Dromore, co. Down, Ireland, the son of the Revd William Pullen (c.1655?-1726). He was educated at Newry, then obtained a scholarship at Trinity College, Dublin, in 1730; he graduated BA in 1734 and MA of Trinity in 1738. He translated from the Latin of Marcus Hieronymus Vida, bishop of Alba (d. 1566), 'The Silkworm: a Poem in Two Books' (1750), for which the Royal Dublin Society awarded him the Madden prize of £50 as the best-written book of the year. Pullen's father had been born in Jamaica, and a relative, William Pullen, was governor of Jamaica, which fuelled Pullen's interest in the introduction of silk cultivation into the American colonies."—(ODNB).

      [Bookseller: Forest Books]
 46.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Der listige Reineke Fuchs ; Reineke Fuchs ; das ist: Ein sehr nützliches, Lust- und Sinn-reiches Büchlein, darinn auf verblümte, jedoch löbliche Schreib-Art, unter dem Namen des Löwen, Bären, Fuchses, Wolffes, etc. [das] Hof- wie auch aller Stände der Welt Leben und Wesen . bezeichnet wird. . Zuvor niemals also gedruckt.

      [S.l.] ; [s.n.] oJ. ca. 1750 - 351 S. Titel rot/schwarz m. Titel und Schluß-Vignette u. 40 Textholzschnitten. Siehe: Bibliotheca Reinardiana: Die europäischen Reineke-Fuchs-Drucke bis zum Jahre 1800. II. Hubertus Menke. Hauswedell, 1992.S. 345ff. Zum möglichen Autor siehe J.G.T. Graße, Lehrbuch einer allgemeinen Literärgeschichte aller bekannten Völker der . Dresden 1842, S. 480. Außerdem: Ebert, [allg. bibliographisches Lexikon, 1830] Bd.2, Nr. 18850. Kroker, Bd.2, S. 540. und ADB, Bd.2 S. 67 u. S. 154. Zum möglichen Autor Hermann Barckhusen (* um 1460 in Warburg; &#134; 1528 oder 1529) Es ist nicht sicher, ob er der Herausgeber und Bearbeiter der ersten, 1498 in Lübeck bei Hans van Ghetelen erschienenen, niederdeutschen Ausgabe des &#132;Reynke de vos" ist. Dazu verweist die ADB außerdem auf den bis zu den Nachforschungen von Friedrich Zarncke für den Bearbeiter gehaltenen Nicolaus Baumann, der sich im Vorwort des vorliegenden Bandes als solcher benennt. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 499 17 cm, Halbleder der Zeit, EB stark berieben, Rücken mit kleinen Fehlstellen an den Kapitelen, handschr. Eintrag v. alter Hand (1779) am Vorsatz und Titel. Titel fingerfleckig, sonst nur geringfügig fleckig. 4 Holzschnitte von Kinderhand zart koloriert. Wahrscheinlich die 2. leicht erweiterte Auflage (1. Aufl. 1690 mit 318 S. und 37 Holzschnitten). [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: REDIVIVUS Buchhandlung & Antiquariat]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        London Punch-House trade card

      1750 - ASHLEY, James. London Punch-House trade card. London: Thomas Worlidge, circa 1750. Card measures 6 by 7-1/2 inches, engraved on recto only. $8500.Rare original 18th-century trade card of James Ashley, credited with creating the drink that would become the modern cocktail at the Punch-House in London in the 18th-century, fully engraved with a portrait of Ashley flanked by the Punch-House's iconic iron punch bowls.Drink historian David Wondrich has called Ashley "the world's first celebrity mixologist, the first man to become famous for compounding and selling a mixed drink" (Wondrich, Punch, 171). This original engraved trade card features a portrait of Ashley flanked by the elaborate pedestals topped by iron punch bowls that stood outside the front door of his London Punch-House, with the caption "James Ashley / Who at the London Punch House on Ludgate Hill 1731 / First Reduced the Price of PUNCH & rais'd its Reputation." Perhaps just as important as lowering the price was Ashley's innovation of serving smaller, individual servings, made to order for each customerâ&#128;"the precursor of the modern cocktail. Extensively advertised and promoted by Ashley, the London Punch-House enjoyed clientele such as William Hogarth, James Boswell, Oliver Goldsmith and Benjamin Franklin. This trade card is engraved by Ashley's friend Thomas Worlidge (dubbed "The English Rembrandt"), who also engraved portraits of Ashley's wife and one Mrs. Graywood, the bar-keep at the Punch-House. Only slightest wear and discoloration, impression strong and vivid. Rare.

      [Bookseller: Bauman Rare Books]
 48.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.