The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1725

        Roma sacra, e moderna gia descritta dal Pancirolo ed accresciuta da Francesco Posterla. Con una esatta notizia delle Basiliche, Chiese, Ospedali, Monasteri, Confraternite, Collegi, Librarie, Accademie, Palazzi, Ville, Pitture, Scolture, e Statue piu famose, opere pie, Stazioni, e Reliquie de Santi. Abbellita con nuove figure di rame, & ampliata con varie erudizioni ed istorie ...

      Roma, Stamperia Mainardi, 1725.. 16 x 11 cm. [8], 775 pp. With 16 folded engraved plates and numerous text illustrations in woodcut (complete). Contemporary vellum binding, leather shield on spine.. *A new edition (1725) based on the 1707 edition of Posterla, now revised and enlarged and with more engravings. - In overall fine condition, complete with all 16 folding plates.

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Todten-Tantz, wie derselbe in der löblichen und welt-berühmten Stadt Basel, als ein Spiegel menschlicher Beschaffenheit, gantz künstlich gemahlet und zu sehen ist. Mit beygefügten, aus H. Schrifft und denen alten Kirchen-Lehrern gezogenen Erinnerungen, vom Todt, Aufferstehung, jüngsten Gericht, Verdammnuss der Gottlosen und dem ewigen Leen. Nach dem Original in Kupffer gebracht, von Matth. Merian sel.

      Franckfurt am Mayn, bey Joh. B. Andrea und H. Hort, n.d. (1725),. in-8vo, 198 S. including title with large engraved pictorial border, 42 large death dance engravings in the text, 1 full-page engraving "Memento Mori" (not by Merian), 74 intercalated blanc leaves + 1 non num. engraved picture-puzzle (vexierplate, a combination of portrait of a man and of Death, inversed), browning mainly in the last part of the text leaves, small marg. tear in p. 73, four or five tiny inkstains, without first free flyleaf, owner's name on the title page, later half vellum with corners, marbled paper somewhat rubbed.. Famous death dance of Basle. Excellent prints of the splendid and interesting copperplates after the famous compositions by the Swiss artist Matthias Merian the elder. Rare.Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage. Pfister/Oppermann 1126; Massmann, p. 78, nr. 8.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beytrag Zur Historie Derer Gelehrten

      ben Johann Daniel Taubers seel.Erben, Nurnberg und Altdorff - Norimberga 1725 - Volume in-12° 17x11 cm., cartonato ottocentesco con titoli manoscritti al dorso, 2 frontespizi in rosso e nero e altri 2 front. in nero, 3 tavole fuori testo raffiguranti monete e medaglie,pp.[8]240, buon esemplare con restauro all'angolo della prima tavola. Rara edizione originale con 3 tavole fuori testo, tre parti con diversi frontespizi a numerazione continua, opera storica con cenni biografici di numerosi studiosi ed eruditi. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Calligrammes Libreria Antiquaria]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Enquiry into the Causes of the Frequent Executions at Tyburn: and A Proposal for some Regulations concerning Felons in Prison . . . To which is Added, A Discourse on Transportation, and a Method to render that Punishment more Effectual

      Printed: And Sold by J. Roberts in Warwick-Lane Mandeville's vivid account of the wretched state of public executions in England and its causes, anticipating Henry Fielding, Adam Smith, and Adam Ferguson, as "[m]any of the best minds of the English elite meditated upon it" and solutions to it. Modern gray wraps, stab-sewn as issued, the half-title and last leaf quite dusty, else a very good clean copy; with the press-figure at page four. Printed: And Sold by J. Roberts in Warwick-Lane, London, 1725.

      [Bookseller: Meyer Boswell Books, Inc.]
 4.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        Histoire générale d'Espagne

      1725 - P. Jean de Mariana, de la Compagnie de Jesus. Traduite en françois, avec des notes et des cartes. Par le P. Joseph-Nicolas Chareton, de la même Compagnie. Tome V. Seconde Partie. A Paris, rue S. Jacques, chez Le Mercier, Pere, vis-à-vis S. Yves, à S. Ambroise; Lottin, près S. Yves, à la Verité; Josse le Fils, à la Fleur de Lys d'Or, près de la rue de la Parcheminerie; et Briasson, à la Science, près la Fontaine S. Severin. Avec approbation et priviliege du Roy. 1725. Volume en veau aux armes. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Catel]
 5.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Opera omnia anatomica & chirurgica.

      Leyden, Du Vivié 1725 - 2 volumes in-folio de Frontispice, portrait, (42), 572 pp. / (8), pp. 577 à 1156, (52) pp., 79 planches h-t. Veau, dos à nerfs orné. (Reliure de l'époque.) Très belle édition des oeuvres complètes de Vésale, donnée par Hermann Boerhaave et Bernhard Siegfried Albinus. Elle est illustrée d'un magnifique frontispice, une dissection faite en public par Vésale, de son portrait d'après Le Titien, et de 82 gravures sur cuivre, gravées par Jan Wandelaar, qui est l'illustrateur des atlas d'anatomie d'Albinus, reproduisant les bois des éditions du XVIe siècle. André Vésale avait constaté de nombreuses erreurs dans les descriptions de Galien, médecin de l'Antiquité romaine, dont les textes faisaient alors autorité. Comme la dissection des corps humains était interdite dans la Rome antique, Galien avait disséqué à la place des singes, pensant qu'ils étaient anatomiquement semblables aux humains. Avec Ambroise Paré, Vésale avait été appelé au chevet du roi Henri II, blessé mortellement dans un tournoi, par une lance plantée dans l'oeil. Reliures un peu usées (charnières et coiffes), papier légèrement bruni. Norman library 2143. // Vous pouvez voir tous mes livres sur latude.net // // You can browse all my books on on latude.net

      [Bookseller: Hugues de Latude]
 6.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Joh. Ludewig Petit, Abhandlung von denen Kranckheiten derer Knochen am Menschlichen Leibe, Worin Die zur Heilung dererselben nöthige Instrumente nebst den Handgriffen und Bandagen gründlich beschrieben, und in Kupfer-Tafeln deutlich vorgestellet werden.

      16 n.n. Bl., 312 S., 384 S. - Mit einer kleinen, gestochenen Titelvignette und 19 gefalteten, gestochenen Tafeln. Halbpergamentband der Zeit mit handschriftlichem Rückenschild. 2 Teile in 1 Band. Waller 7320. - Blake 345. - Hirsch-H. IV, 568. - Vgl. Garrison-M. 4300 (für die erste Ausgabe von 1705). - Deutsche Bearbeitung der überarbeiteten Fassung von 1723. "He invented the screw tourniquet, gave the first account of osteomalacia, and was first to open the mastoid process".(Garrison-M.). - Die Anzahl der Tafeln und der Pagination scheint unterschiedlich zu sein. Unser Exemplar entsprechend dem Exemplar bei Waller mit 19 Tafeln mit Abbildungen von Verbänden und Schienen sowie ohne die beiden Register. - Leicht gebräunt. Pergamentbezug am unteren Kapital angerissen.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 7.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        [Suevia universa IX. tabulis delineata, in quibus omnium, non solum..] Blatt 9

      Augsburg, Seutter, 1725. Altkolorierter Kupferstich nach J. Michal, Bildausschnitt 51 x 54,5 cm, Blattgr. 52 x 55,5 cm.. Kretschmer, Lexikon der Kartographie II, 797. Das südöstliche (neunte) Blatt der monumentalen Wandkarte von Schwaben, zeigt im Grunde genommen Vorarlberg und Liechtenstein, das obere Lechtal bis Reutte sowie Teile des Allgäu bis Wangen, unten rechts Allegorie der schwäbischen Flüsse (Lech, Neckar, Rhein, Donau); etwas knapprandig, geglättete Mittelfalz, sonst von ausgezeichneter Erhaltung

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nouvelle Mecanique ou Statique, Dont le Projet fut Donné en MDCLXXXVII

      Paris: Claude Jombert, 1725. Paris: Claude Jombert, 1725. First Edition. Hardcover (Full Leather). Very Good Condition. First Edition. Hardcover (Full Leather). Two volumes in contemporary gilt leather - hinges splitting but bindings still reasonably tight. Occasional foxing, some offsetting from plates into margins, small dampstain in volume 2, but generally a clean, attractive copy. 64 folding plates. 362pp, 478pp.& & Posthumously published, this, along with the companion volume of 1687, represents Varignons immense contribution to mechanics. Varignon was a friend and colleague of Leibniz, Newton and the Bernoulis, and an ardent supporter of infinitesimal calculus. Size: Quarto. 2-volume set (complete). Text is clean and unmarked. Quantity Available: 1. Shipped Weight: 2 lbs 0 oz. Category: Engineering, Industrial & Trades; France; Mathematics. Inventory No: 038674.

      [Bookseller: Pazzo Books]
 9.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        An Abridgment of the Common Law: Being a Collection of the...

      1725. Nelson, William [b. 1653]. An Abridgment of the Common Law: Being a Collection of the Principal Cases Argued and Adjudged in the Several Courts of Westminster-Hall. The Whole Being Digested in a Clear and Alphabetical Method, Under Proper Heads, With Several Divisions and Numbers Under Each Title, For the More Ready Finding and Judgment or Resolution of the Law Cases. Whereby the Opinion and Judgment of the Courts May be Seen in an Exact Series of Time, And What Alterations Have Been Made in the Law by Subsequent Statutes and Judgments, Brought Down to the Year 1725. [London]: Printed by E. and R. Nutt and R. Gosling, 1725-26. Three volumes. Folio (13-3/4" x 9"). Later three-quarter calf over textured cloth, lettering pieces and rules to spines, endpapers renewed. (Volume 1, bound at a later date, is a very close match, but not exact.) Light rubbing and a few minor scuffs to extremities. Faint dampstaining, dampspotting and early owner annotations and signatures to preliminaries, interiors otherwise fresh. * Only edition. Nelson intended this work to serve the needs of the student and lawyer, but he attempted to abridge cases with such "clearness and perspicuity" that they could be understood by the "common reader" (Preface). He assumed it would be used in conjunction with the abridgments of Brooke and Fitzherbert, so he did not include cases that are in those two works. Nelson was a versatile and gifted legal writer. In addition to his abridgment he published a notable JP Manual, treatises on forest law and evidence and editions of Dalton's Countrey Justice, Blount's Nomo Lexicon and Manwood's Laws of the Forest. Sweet & Maxwell, A Legal Bibliography of the British Commonwealth 1:19 (17)..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Quaestiorum medico-legalium. Tomi tres. Editio nova a variis mendis purgata, passimque interpolata, novis recentiorum Authorum Inventis ac Observationibus aucta, Joannis Danielis Horstii. 3 Bände (in 1, komplett).

      Nürnberg, Johannes Georg Lochner, 1725.. Groß-4°. 36,5 cm. Titelblätter in Rot und Schwarz. Teil 1: Titelblatt, 6 Blatt, 422 Seiten. Teil 2: Titelblatt. Seiten 443-784, 31 Blatt Index. Teil 3: Titelblatt. 254 Seiten. 22 Blatt Index. Halbpergamentband der Zeit. Blindgeprägter Rückentitel.. Editio nova. Graesse, Tresor de livres rares et precieux, 7, 501 (mit Ausgabejahr 1726). Einband leicht fleckig, eine Aussenfalz teils angeplatzt. Mehrere Besitzerstempel, die ersten ca. 50 Blatt mit Eckausriss (ohne Textverlust), diese fachmännisch ergänzt, gering stockfleckig. Gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ansicht von Heydelberg mit Königsstuhl und Geisberg.

      Um 1725.. Kupferstichansicht der Stadt Heidelberg mit Legende. Größe der Ansicht: 16 x 12,2 cm. Blattgröße: 18,2 x 15,9 cm. Blatt wenig gebräunt, mit einer Mittelfalte und mit Teil eines Wasserzeichen. Gerne senden wir Ihnen eine detaillierte Aufnahme zu. Nicht im Schefold: Alte Ansichten aus Baden, verzeichnet.. Seltene Ansicht der Stadt Heidelberg aus der ersten Hälfte des XVIII. Jahrhunderts während der Phase des Wiederaufbaues. Die Stadt, die alte Neckarbrücke und das der Stadt Heidelberg gegenüberliegende Ufer zu Füßen des Heiligenberg sind nach den Zerstörungen des Pfälzischen Erbfolgekrieges (1688-97) nicht mehr wehrtechnisch befestigt. Viele Plätze der Stadt sind noch leer und nicht wieder aufgebaut. Heidelberg wurde zweimal, 1688 und 1693 von französischen Truppen eingenommen und komplett verwüstet. Nur wenige Gebäude wie die Kirchen, das Zeughaus oder das Haus zum Ritter überstanden die Zerstörung. Während das Heidelberger Schloss eine Ruine blieb, ging man nach Kriegsende daran, die Altstadt wiederaufzubauen. Man behielt den alten Grundriss bei und baute auf den Fundamenten der zerstörten Gebäude neue Häuser im Barockstil. Zu den größten städtebaulichen Leistungen der Wiederaufbauzeit gehören die Anlage des Paradeplatzes (1705 heute Universitätsplatz) anstelle des alten Augustinerklosters und der Bau des Jesuiten-Viertels mit der Jesuitenkirche (1712-1723) und dem Jesuitenkolleg (1703-1734) sowie weiterer öffentlicher Bauten wie des Rathauses (1701-1703), der Alten Universität (1712-1735) oder des Seminarium Carolinum (1750-1753). Im Neckar sieht man auf zwei Flößen mehrere Flößer. Die Legende führt 41 Objekte auf: 1.Das Churfürstl. Schloss. 2.Schloss Garten, 3, Carmeliter Closter. 4. Das Obere Thor. 5. Die Herrn Mühl. 6. Die Münch Mühl. 7. Franciscaner Closter. 8. Stadt Rath Hauss. 9. Heilig Geist Kirch. 10. Der Marck. 11. Der Fisch Marck. 12. Berg Statt. 13. Infaliten Casarm. 14. Seminarium S. J. 15. Das Klinger Thor. 16. St. Peters Kirch. 17. Adminstr. Cantzeley. 18. Nonnen Closter. 19. Parat Platz. 20. Die Universitaet. 21 Mütel Thor. 22. Jesuiter Kirch. 23. Marstall. 24. Capuciner Closter. 25. Evangel. Luth Kirch. 26. Dominicaner Closter. 27. Spital. 28. Weiss Nonnen Closter. 29. Schiefs Thor. 30. Speyer Thor. 31. Die Vorstatt. 32. Necker Brück. 33. Burg Weg. 34. Das Inere Oh Thor. 35. Zimmer Platz. 36. Weg auf Mannheim. 37. Weg nach Rorbach. 38. Weg auf den Wolfsbrun. 39. Magazin Hauss. 40. Der Holtz Lauer. 41. Kirchen-Raths Canzeley. Oberhalb des Schlosses ist "das alte Schloss" eingezeichnet.

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Aetatis nostrae gestorum eminentium Medulla Historica. Septennium II. Sowie: Appendix Anni M.DC.XIV. Mariae Stuartae, Viventis, ac Morientis. Ab Anno M.DC.VIII. usque ad Annum M.DC.XIV. inclusive.

      Christian Holst, 1725.. Editio Secunda. 1.Teil: Frontispiz, 511 S., 7 Kupferporträts. 2.Teil: Frontispiz (Maria Stuart), 362 S. Kl.-8°, dekorativer Ledereinband, 4 Bünde. Sehr schönes Exemplar in altersentsprechend gutem Zustand. Titelblätter mit Besitzervermerk von 1791.

      [Bookseller: Heiko Wiegand, Antiquitäten & Antiquaria]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        STAMPA RACONISIUM

      A LA HAYE, R. C. ALBERTS, 1725Incisione originale eseguita all'acquaforte su matrice di rame. Entro la linea d'inquadramento, all'angolo inferiore destro, numero romano XLVI. La tavola topografica è tratta dalla penultima edizione, divisa in due parti e articolata in tre tomi, di una monumentale descrizione dei possedimenti sabaudi al di qua e al di là delle Alpi: l'opera fu impressa la prima volta ad Amsterdam, presso gli eredi di I. Blaeu, nel 1682, sotto il titolo di Theatrum Statuum Regiae Celsitudinis Sabaudiae Ducis [...]. L'immagine raffigura una veduta dall'alto della città di Racconigi, nelle vicinanze di Torino, in alto a sinistra si erge il castello costruito nel 1570 dal duca Emanuele Filiberto. All'angolo inferiore sinistro doppio cartiglio circondato da nove putti, nella parte superiore è racchiuso il titolo in quella inferiore legenda con 14 richiami. Esemplare in buono stato conservativo, tracce di piegatura verticale presenti in tutte le prove.

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Il Cartiglio di R. C]
 14.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Force d'Europe - oder Die Merckwürdigst und Fürnehmste meuistentheils auchIhrer Fortification wegen Berühmteste Staette, Vestungen, Seehaefen, Paesse, Camps de Bataille, in Europa ... in 200. Grundrissen ...

      Augsburg , Bodenehr, 1725.. ...( Teil 1: 200 Bll) 200 Bll.. Bodenehr, Gabriel 8.2.1673 Augsburg - 21.8.1765 ebd., Schüler seine Vaters. übernahm 1717 den Verlag Stridbeck (hist. wichtiger Merian-Nachfolger) und brachte dessen topograph. Werke neu heraus. Bereits in den 1680er Jahren wurden bei Johann Georg B. die Arbeiten von Johann I Stridbeck (1641-1716) verlegt, da dieser selbst in Schuldhaft war. Als der Sohn Johann II Stridbeck, der ein eigenes Verlagshaus gegründet hatte, um die Werke seines Vaters vertreiben zu können, starb, übrnahm Bodenehr die Geschäfte. Somit gingen sämtliche Druckplatten in seinen Besitz über, die er, unter Änderung der Signatur, wieder verwendete und auch nach Bedarf die Folgen durch eigene Stiche ergänzte. Der Force d'europa besteht aus 2 Teilen (Teil 1: 200 Bll. , Teil 2: 100 Bll, enttanden zwischen 1720/1727 (Repr. Unterschneidheim 1972) Quelle: Galerie Saxonia Force d'Europe, oder Die Merckwürdigst und Fürnehmste meuistentheils auchIhrer Fortification wegen Berühmteste Staette, Vestungen, Seehaefen, Paesse, Camps de Bataille, in Europa ... in 200. Grundrissen ...( Teil 1: 200 Bll) Augsburg ca. 1720 Nachgebunden (Pergament u. Leinen-Imitat) , Einband kaputt, vorderer Buchdeckel löst sich ab, Pergament brüchig und gerissen, Einband in sehr schlechtem Zustand Karten: Karte Nr 47 fehlt (2. Karte von Danzig) Karte 182 (Turin) 2 mal vorhanden 1x Turin Cittadelle, 1x Turin mit Umgebung, nicht ident mit der digitalisierten Kopie der BSB Karte 191 und 192 sind vertauscht im vergleich zu der digitalisierten Kopie der BSB Paginierung teilw. fehlend, teilw. handschriftlich ergänzt oder geändert Seiten gebräunt, fleckig, verknickt , gerissen, restauriert, manche lösen sich aus der Bindung, manche Seiten mit text- oder Kartenverlusten,

      [Bookseller: Liber Antiqua]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Voyages de Jean Ovington: faits à Surate, et en d'autres lieux de l'Asie et de l'Afrique

      Paris: Etienne Ganeau, 1725. Paris: Etienne Ganeau, 1725. 1st Edition. Hardcover. Very good. "Having joined the East India Company as a chaplain, Ovington was assigned to the Company's vessel Benjamin for a voyage to the East Indies in 1689. Ovington stopped briefly in Bombay and then settled at Surat for two and a half years. His narrative describes Bombay as a sink of debauchery filled with whores and drunkards. Of Surat Ovington commented at length of the Mughal influence, on religious and cultural characteristics of the Hindus and Parsees, and the nature of the fakeer or Mohammedan religious mendicant. In passing Ovington described and defended the drinking of tea for which he was later attacked by Alexander Hamilton. Of the greatest interest, however, is Ovington's outline of the organization and operation of the English factory at Surat. Of the early narratives, Ovington's possesses greater interest and far wittier prose". (Riddick) These two volumes, respectively 323 pp and 318 pp, comprise the first French translation from the original English of 1698. Both volumes retain their original calf bindings with tooled and gilt spines, marbled endpapers, and red-stained text block edges. The bindings show wear and Volume I shows loss at the spine ends, but the bindings are intact and unrestored. The contents are remarkably clean, crisp, and bright with no spotting.

      [Bookseller: Churchill Book Collector]
 16.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Zwey Bücher von der Zufriedenheit. Nach Anleitung der Vernunfft und Glaubens-Gründe verfasset und in dieser dritten Auflage vermehret.

      Hamburg, Theodor Christoph Felginern, 1725.. Small octavo. Pp. (iv) blank, (ii) title (verso blank), (viii), 437, (iv), (iii) blank. Handsome engraved allegorical illustration to title, title printed in red and black, large decorative initials and head-pieces, large tail-piece illustration, shoulder notes. Hardcover, bound in contemporary full calf, gilt ruled sides, gilt ruled raised bands to spine, leather worn and blemished in places. That said, overall a fine copy (free endpapers bit edge brittle, contemporary manuscript inscription to first). ~ Third, enlarged edition. Johann Adolf Hoffmann (1676-1731) studied theology in Hamburg before entering the jewellery trade. Throughout his life he sought to find theological guidance to economics. In his "Zwey Bücher..." he draws extensively on the Old and New Testament. This book brought him to international reputation. Numerous editions followed, and it was translated into various languages. He wrote also "Politische Anmerkungen von der wahren und falschen Staatskunst" (1740); Das Leben des ehemaligen roemischen Buergermeisters Marcus Tullius Cicero (1742); and "Von der menschlichen Pflicht" (1758) in which he continued his exploration of Cicero's thought. Scarce. KVK locates only few copies of this edition i.e. in Union Catalogue of Swedish Libraries, British Library, Det Kongelige Bibliotek, and Union Catalogs Germany. Copies in microform only are located in Union Catalog of Canada and Union Catalog Hesse..

      [Bookseller: Librarium of The Hague]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, v. F. de Wit ( b. P. Mortier ), "Archiepiscopatus et Electoratus Moguntini et adjacentium Regionum....".

      . mit altem Flächenkolorit,, um 1725, 49,5 x 58,5. Koemann III, S. 214 ( Nr. 91 ). - Unten links bes. schöne und ausgemalte Wappenkartusche, rechts oben kleiner Kasten mit Erklärungen. Gegenüber der früher erschienenen Karte mit zahlreichen kleinen Änderungen. Gebiet Koblenz-Fulda-Mergentheim - Speyer. - Tadellos erhalten und prachtvoll koloriert. - Ohne Druckprivileg.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Codex Italiae diplomaticus. 2 Bände.

      Frankfurt und Leipzig, Lankisch, 1725-1726.. Gestochenes Frontispiz von J. G. Krügner, 22 Blatt, 2524 Spalten; 25 Blatt, 2524 Spalten, 54 Blatt; Pergamentbände der Zeit, 34 x 21 cm.. Die beiden ersten Bände des Codex, von dem 1732 und 1735 eine zweibändige Erweiterung erschien. Aus einer Adelsbibliothek mit gestochenem Wappen-Exlibris. - Einbände etwas angestaubt und fleckig, innen teils leicht gebräunt. Sehr gut erhaltenes, nahezu fleckenfreies Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Regni Norvegia Nova Tabula in Quinque Praefecturas Generalis Aggerhuiensem, Bergensem Nidrosiensem, Warhusiae et Bahusiae Accurate Divisa cum Subdivisione in Partes Minores Per F. De Witt Amstelodami Cum Privilegio Potentiss. D.D. Ordinum Hollandiae et Westfrisiae - Amstelodami ex Officina I. Covens et C. Mortier.':.

      . Altkolorierter Kupferstich v. Frederick de Wit b. Jean Covens & Corneille Mortier in Amsterdam, um 1725, 59,5 x 51 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Ginsberg, Maps and Mapping of Norway 1602-1855, 6.4e. - Zeigt das Königreich Norwegen. - Unten links Titelkartusche umrahmt von 4 Putten; darüber norwegisches Wappen; rechts Meilenzeiger. - Oben links Insetkarte der norwegischen Nordprovinzen: "Norvegiae Pars Septentrionalis Comprehendens Finmarchiam sive Praefectarum Wardhusiae ac Saltensem". - Am rechten Rand Kartusche mit Erklärungen.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Thesaurus antiquitatum sacro-prophanarum, in quo ex antiquis Graecis ac Latinis scriptoribus, quidquid ad nomina, usum, & abusum oleorum, & unguentorum, ex sacris habetur litteris, dilucide explicatur [...].

      Den Haag, J. Swart, 1725.. Fol. Mit gest. Frontispiz, Titel in Rot u. Schwarz, einer gest. Portraittafel sowie zahlr. Holzschn.-Initialen u. Textkupfern. 10 Bll., 1155 Sp., 39 Bll., Blindgepr. Pgmt. d. Zt. a. 7 Bünden m. goldgepr. Rückenschild.. Einband etw. berieben. Deckeln min. geworfen. Vorsätze mit kl. Läsuren. Tlw. min. fleckig. - Graesse VI/I, 288.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE GENERAL HISTORY OF THE VAST CONTINENT AND ISLANDS OF AMERICA, COMMONLY CALL'D, THE WEST INDIES, FROM THE FIRST DISCOVERY THEREOF...TRANSLATED INTO ENGLISH BY CAPTAIN JOHN STEVENS

      London. 1725-1726.. London. 1725-1726.. Six volumes. Complete with three folding maps and fifteen plates (twelve folding). Contemporary calf, rebacked with original spines laid down; spines gilt, leather labels. Corners repaired, light wear to boards. Minimal foxing and soiling, generally quite clean internally. Overall, very good. The first edition in English of one of the primary accounts of the early Spanish conquest of the New World, originally published in Madrid in 1601-15. Herrera was the official historian to Philip II, and was able to examine many documents which were later destroyed, making his work a primary document in its own right. It is one of the most basic New World histories. "These volumes are important for the history of the conquest, colonization, and progress of the Spaniards in America" - Hill. HILL 804. EUROPEAN AMERICANA 725/195. WAGNER, SPANISH SOUTHWEST 12i. BORBA DE MORAES, p.399. PALAU 114314. SERVIES 295. ESTC N1037.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 22.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        A Complete View of the British Customs. Containing the Rates of...

      1725. Crouch, Henry [d. 1732]. A Complete View of the British Customs. Containing, I. A Perfect and Distinct Account of the Several Particular Branches Whereof that Revenue Consists. II. The Former and Additional Books of the Rates of Merchandizes, From Which Most of Those Branches are Chargeable (...) All Calculated to the Utmost Exactness. Together With the Several Rules, Orders, &c. Annexed to the Book of Rates. III. Directions for, And Examples of, the Method of Computing the Aforesaid Duties to be Paid and Repaid; With the Drawbacks and Bounties on the Exportation of Several British Goods, &c. IV. The Several Ports, Members and Creeks of Great Britain; The Lawful Keys, Wharfs, &c. And the Fees Payable to the Officers of the Customs in the Port of London: with the Duties of Scavage, Package, &c. Payable to the Said City. V. An Index, Wherein is Comprehended the Substance of the Several Laws Now in Force, Relating to the Customs, &c. The Whole Being a Complete System of His Majesty's Revenue of Customs. Continued to the End of Session of Parliament, Anno Noni Georgii. To Which is Now Added, A Supplement, Containing Several Alterations and Additions. And the Rates of Merchandizes Usually Imported, And Not Particularly Rated in the Former Book of Rates. With the Total Net Duties and Drawbacks. Being a Further Continuation to the End of the Session of Parliament, Anno Undecimo Georgii. London: Printed for J. Osborn and T. Longman, 1725. [iv], [2], 439 pp. Octavo (8" x 5"). Contemporary calf, gilt rules enclosing blind fillets to boards, gilt-edged raised bands and lettering piece to spine. Rubbing to extremities with wear to spine ends and corners, a few scuffs to rear board, joints cracked but secure, hinges partially cracked. Toning, annotations in early hand to endleaves, early signature to head of title page. A nice copy. * Second edition. First published in 1724, a time when Great Britain was consolidating its status as the world's leading maritime power, Crouch's handbook is an encyclopedic account of English customs law. As one would expect, it contains a great deal of information relating to colonies. It went through five editions, the final in 1755. Taken together, they are a valuable source of information for students of Atlanti.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Güldenes Kleinod der Kinder Gottes, das ist: Der wahre Weg zum Christenthum.. ..

      Berlin, Rüdiger, 1725.. (.. Aus dem Englischen ins Teutsche übersetzt, an vielen Orten verbessert, und mit zweyen herrlichen neuen Tractätlein vermehret ... Benebens etlichen nohtwendigen Registern, und einem Bericht Johann Michael Dilherrns, an den Christlichen Leser // angebunden: Das Gespräch des Hertzens oder das eyferige Gebet, welches aus geistlichen Betrachtungen veranlasset im Sinne, sonder Rede, zu Gott geschickt wird // Ein edles Büchlein von der innerlichen geistlichen Hoffart...durch Albertum Dranckmeisterum, Ulcensem ).( Verfasser ermittelt laut *Karlsruher Virtueller Katalog* ) Mit Titelkupfer, Titel, 6 n.n. Blättern, 822 Seiten, 13 n.n. Blätter ( Register ) sowie die angebundenen 2 Teile *Traktate* ebenfalls bei Rüdiger, Berlin, 1725 mit 1 Titelkupfer, 224 Seiten, 7 n.n. Blätter Register. Im Text mit einigen gestochenen Vignetten. Ganzlederband der Zeit, 8°. Der Einband stark berieben, Ecken und Kanten bestoßen, Einbandrücken an den Kapitalen beschädigt, Rückdeckel mit Wurmlöchern im oberen Bereich. Innen das Titelkupfer im oberen Bereich beschädigt (hinterlegt) und wie auch der Titel und die ersten Seiten stärker fleckig bzw. fingerfleckig, sonst die Seiten teils etwas fleckig, fingerfleckig oder stockfleckig. - selten - ( Gewicht 700 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das betrübte Thorn, Oder die Geschichte so sich zu Thorn Von Dem 11. Jul. 1724 biß auf gegenwärtige Zeit zugetragen, aus zuverläßigen Nachrichten ... zusammen getragen, und der Recht- und Wahrheit-liebenden Welt mitgetheilet.

      Berlin, Haude, 1725.. 4°. Gest. Portrait, 3 Bll., 112, 64 SS., mit 2 (1 gefalt.) Kupfertafeln Neuer Leinenband mit Rückenschild. VD18 14740710.; ADB XIII, 526. - Erste Ausgabe. - Seltener Bericht über die Vorgeschichte und Ereignisse des sogenannten Thorner Blutgerichts. Als Verfasser wird sowohl der Berliner Hofprediger und Frühaufklärer Daniel Ernst Jablonski (1660-1741) genannt als auch sein Bruder, der Pädagoge und Lexikograph Johann Theodor J. (1654-1731). - In Thorn entluden sich die Spannungen zwischen protestantischen Bürgern und Jesuiten an Fronleichnam 1724 in gewaltsamen Streitigkeiten zwischen protestantischen Gymnasiasten und Jesuitenzöglingen. Bei den anschließenden Tumulten wurde das Jesuitenklosters erstürmt und verwüstet. Die Jesuiten klagten daraufhin die gesamte Stadt beim Warschauer Hofgericht an und machten den Bürgermeister Johann Gottfried Rösner für den Volksaufstand verantwortlich (vgl. ADB LIII, 501ff.). Das polnische Gericht ahndete den Vorfall mit dem Todesurteil gegen Rösner, der die Bekehrung zum Katholizismus abgelehnt hatte, und neun weitere Bürger. Ihre Hinrichtung erregte in ganz Europa Aufsehen. - Das Frontispiz zeigt das Porträt Rösners, das Faltkupfer den Richtplatz mit den enthaupteten Bürgern. - Leicht berieben, Titel mit zwei kleinen alten Besitzvermerken, Vorblatt mit altem Eintrag zum Verfasser, durchgehend etwas gebräunt und stellenweise gering stockfleckig, Frontispiz und Titel mit sehr kleinen Randläsuren, sonst gutes, sauberes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neue Reit-Kunst, mit Kupfern. Tübingen, J. G. Cotta 1755. 8°. 6 Bll., 164 S., mit 8 (gef.) Kupfertafeln u. 1 (mehrf. gef.) Holzschn.-Tafel.- Angeb.: Garsault (Francois Alexandre Pierre de), Unterricht für Liebhaber der Pferde und Reiter. Aus dem Französischen übersetzt von J. G. Krüniz. Berlin, C. F. Himburg 1770. 2 Bll., 106 S., mit 7 Kupfertafeln, HPrgt. d. Zt.

      . . I) Nicht in Huth u. Mannessier de la Lance.- Erstmals 1725 erschienene Reitschule (alle Ausgaben selten).- W. E. v. Berga war Oberstallmeister des fürstlichen Kollegiums zu Tübingen.- Die Tafeln zeigen u.a. Gebißstangen, Zaumzeug u. Gangarten.- II) Vgl. Mennessier de la Lance I, 527 u. Huth 43 (franz. Ausg. v. selben Jahr) - nicht in Fromm.- Sehr seltene, erste deutsche Ausgabe.- F. A. P. de Garsault (1693-1778) war Leiter des königlichen Gestüts in Frankreich.- Die Tafeln zeigen Pferde, Gebiß, Instrumente u. Reitszene.- Tls. etw. braunfleckig, Tafeln tls. mit kl. Randläsuren, Holzschn.-Tafel mit gebräunt. Einriss u. faltig, Ebd. fleckig u. berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        GIBRALTAR : Das von denen Spaniern in Anno 1727. Belagerte Gibraltar

      ca 1725. Kupferstich, Darstellung: 53 x 44,5 cm. Gesamtansicht vom Meer aus mit Belagerung von G. Bodenehr (14:49,5 cm, darunter gest. Text), eingesetzt in kol. ornament. Bordüre und oben von 2 Puttenpaaren gehaltenes Porträtmedaillon im erhöhten Himmel (jeweils von separaten Platten gedruckt). Portrait in Schabkunstmanier zeigt Georg I. Ludwig, König von Grossbritennien und Irland. Ungewöhniche und sehr seltene Graphik im Stil von "Grand Beaulieu". Leicht gebräunt und fleckig, restaurierter ca 12 cm Riss in der Falte, Falte sehr leicht berieben. View of Gibraltar with a mounted portrait of George I. in a mezzotint technique in a medallion, carried by putti. The view by Bodenehr, upper part and the portait all printed from different plates. Uncommon and rare view in the style of the "Grand Beaulieu" from the beginning of the 18th century. Slightly age-toned and stained, 12 cm restored tear in the fold, fold very slightly scratched, otherwise in a good condition.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geometria repetita, oder: kurz-gefaßte Grund-Lehren welche denen so die der Geometrie gelernet, aber nicht practiziciren haben .. nebst der TRIGONOMETRIA PLANA STEREOMETRIA allen Adelichen Haus Wirthen Forst Bedienten 2 Teile in 1 Band.

      Frankfurt, Leipzig. bey George Marcus Knochen. 1725. 8° (10) + 266 + (22) S. mit 32 teils gefalteten Kupfertafeln. (1 bildl. Darst. im Frontispiz sonst mathem. Figuren) Hpgmt. der Zeit, mit von alter Hand geschr. Rückenschild. Einband berieben. Innen erstaunlich guter Zustand. 11

      [Bookseller: Antiquariat & Bücherstube Eilert]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesellenbrief für den aus Haith in Böhmen stammenden Jacob Zeitler mit einer Gesamtansicht von Wien, den Porträts von Kaiser Karl VI. und seiner Tochter Maria Theresie, einer barocken Gartenanlage sowie dem kaiserlichen Wappen mit Doppeladler.

      . Federzeichnung auf Pergament, bez. und dat. Wien, 31. Okt. 1725. 33 x 56,5 cm.. Kalligraphie in Schwarz, verblaßtem Gold und Grün. Ausgestellt vom kaiserlichen Lustgärtner Johann Heinrich Füner. Der Geselle Zeitler diente sieben Monate. - Mit Quer- und Längsfalten, leicht fleckig, ohne Bänder und Siegel.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Der Platz bey dem Zeughaus zu Nürnberg". Ansicht mit Zeug- und Wagenhaus, in der Mitte der Strasse der "Fischbach-Fluß". Mit reicher Personenstaffage.

      . Kupferstich von J.A. Delsenbach, dat. 1725, 21 x 30 cm..

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das doppelte Zeugnueß Gottes an derer Menschen Seelen; I. aus dem Bild und Gleichnueß der Natur; II. aus dem geoffenbahrten Wort Gottes und Evangelio Jesu Christi in erbaulichen Betrachtungen über die Sonn- und Fest - Tags Evangelia

      Verlegts Eberhard Henrich Lammers, 1725.. 976 S. geb.. in Holz gebunden mit Ledereinband versehen, Holzdeckel gebrochen, Leder zum Teil abgerissen, gewellt, fleckig und gebräunt, aussen stark berieben, seitl. Buchschloß beschädigt

      [Bookseller: Bücherhof]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ciencia heroyca reducida a las leyes heraldicas del Blason; ilustrada con exemplares de todas las piezas, Figuras, y Ornamentos, de que puede componerse un Escudo de Armas interior, y exteriormente. Tomo I

      Imprenta de Juan Piferrer, Barcelona 1725 - Pergamino época 1 frontis+ 26 hojas+ 378 pags.+ 15 hojas+ 34 láminas Volumen I

      [Bookseller: LIBRERÍA GULLIVER]
 32.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Große Passionsmusik nach dem Evangelium Matthaei. Partitur. Seiner Königlichen Hoheit dem Kronprinzen von Preussen in tiefster Ehrfurcht zugeeignet. Berlin, Schlesinger [PN 1570] 1830. Kl. Fol. Gest. Titel, 2 Bll. (Subskr.-Verz.), VIII (Text), (5-) 324 S., Hldr. d. Zt. mit Rvg. u. Rtit.

      . . RISM BB 436a - Hoboken 26 - Schmiederer 244 u. S.342 - Hirsch IV, 677.- Erste Ausgabe der Orchesterpartitur der Matthäuspassion, eines der wichtigsten Bach-Werke, sehr selten.- Das Subskripentenverzeichnis nennt 91 Empfänger der Partitur die 135 Exemplare bestellten, wobei allein der Musikhändler Moritz Schlesinger in Paris 25 Exemplare bezog.- Die Matthäus-Passion entstand 1725-29 auf Grundlage der Texte Picanders. Die Uraufführung fand Karfreitag 1729 in der Leipziger Thomaskirche statt, weitere Aufführungen haben wahrscheinlich 1736, 1745 u. um 1747 stattgefunden. Alle Wiederholungen waren von Umarbeitungen begleitet. Die autographe Partitur entstand wohl 1741-45.- Mit der erstmaligen Wiederaufführung der Matthäus-Passion nach Bachs Tod, am 11. März 1829 durch Felix Mendelssohn Bartholdy mit der Sing-Akademie zu Berlin, leitete dieser in Deutschland eine Bach-Renaissance ein, und damit auch die erstmalige Drucklegung.- Etw. stockfleckig (Titel u. Text tls. auch stärker), sonst sehr schönes, dekorativ gebundenes Ex.# First edition of the full score of the Matthäus-Passion, one of the major Bach works, very rare.- The Subskripentenverzeichnis calls only 135 copies.- With the initial revival of the St. Matthew Passion by Bach's death, on 11 March 1829 by Felix Mendelssohn Bartholdy, with the Sing-Akademie zu Berlin, in Germany led the Bach renaissance one, and thus the initial printing.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Paradieß-Gärtlein

      Weinmann Buchhändl. Erfurt, 1725,. 153 S., "D. IOH. ARNDTS, des gottseligen und hocherleuchteten Lehrers Paradieß-Gärtlein Welches voller Christlichen Tugend-Gebete erfüllet, Und mit schönen Kupffern gezieret", chrisliches Gebetsbuch mit Ledereinband und mehreren Kupferstichen, Schnitt goldfarben, geprägte Verzierung am Schnitt, 7,5 x 17,5 cm, gut erhalten (Deckel berieben, Rücken leicht gestoßen, Bindung noch schön fest).

      [Bookseller: Versandhandel für Sammler]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ausführliche Anleitung zu der ganzen CIVIL-BAU-KUNST worinnen nebst denen Lebens-Beschreibungen und den fünff Ordnungen von J. BAR. de VIGNOLA wie auch dessen und des berühmten MICH. ANGELO vornehmsten Gebäuden...

      Augsburg, Jeremias Wolffens, 1725.. 1 Frontispiz, 139 Kupfertafeln, 12 Kupfertafeln im Anhang, (16 Bl.) 402 S. (14 Bl.). Moderner Halblederband mit vergold. Rückentitel. Reihenfolge einiger Tafeln vertauscht. 1 Tafel nachträglich auf Fehldruck montiert.. Dritte deutsche Ausgabe des bedeutenden "Cours d'architecture", der zuerst 1691 erschien und über ein Jhdt. lang als das beste architekturwissenschaftl. Werk Frankreichs galt. - Vgl. Kat. d. Ornamentstichslg. Bln. 2391 (EA 1699) - Die Tafeln zeigen Säulenordnungen, Portale, Gesimse, Sockel, Gartenanlagen, Deckenornamente, Öfen sowie Bauten von Vignola u. Michaelangelo.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Introductiones ad veram physicam et veram astronomiam. Quibus accedunt trigonometria. De viribus centralibus. De legibus attractionis. Mit einer gestochene Titelvignette von "A.D." (d.i.?) und R. Blokhüyte sowie 45 (von 47) gefalteten Kupfern.

      Leiden: Johann und Herman Verbeek 1725.. 2 Blatt, 636 Seiten, 5 Blatt Register, Kupfer. Halbleder der Zeit, Groß-Oktav.. (bestossen und berieben, Rücken restauriert, kleine Fehlstellen im Leder, Exlibris, Bibliotheksstempel und Löschungsvermerke, alte Besitzeinträge, wenig gebräunt und braunfleckig, insgesamt ordentlich erhalten) Exemplar aus der Bibliothek "Thor Ekecrantz", mit hübschem Jugendstil-Exlibris. Sammelausgabe der beiden Hauptwerke von Johannes Keill, die einzeln zuerst 1701 (Physica) und 1718 (Astronomia) erschienen waren, in dieser ersten Sammelausgabe dann 1725. Sie basieren auf seinen Vorlesungen in Oxford. Keil war der bedeutendste Schüler von Isaac Newton und propagierte in seinen Vorlesungen und Schriften eifrig dessen Ideen, er beschuldigte Leibniz Newton plagiiert zu haben. Vorliegendes Exemplar leider ohne die beiden Mondkarten Tafel 18 und 19. - Poggendorf I, 296 - Houzeau/L. 9247.

      [Bookseller: Versandantiquariat Bürck]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hierophyticon, sive commentarius in loca scripturae sacrae quae plantarum faciunt mentionem distinctus in duas partes, quarum prior de arboribus, posterior de herbis dicta complectitur [...].

      Utrecht, J. Broedelet, 1725.. 2 Teile in einem Band. (20), 488, 278, (50) SS. Zeitgenössischer Pergamentband mit hs. Rückentitel, dreiseitiger gesprenkelter Rotschnitt. 4to.. Erste Ausgabe des botanischen Hauptwerks Hillers (1646-1725). Die bis dahin umfangreichste Arbeit zur Bestimmung und Klassifikation der in der Altem und Neuem Testament beschriebenen Fauna (vgl. Catholic Encyclopaedia, s. v. "Plants in the Bible"). Mit zahlreichen Passagen in hebräischer Type, einige Arten- und Gattungsbezeichnungen auch auf deutsch und arabisch. Das Vorwort von Salomon Pfister ist gleichzeitig die Hauptquelle zur Biographie des Tübinger Professors. - Wissenschaftsgeschichtlich bedeutendes Werk; innerhalb der "Landmarks of Science"-Serie 1972 mikroverfilmt und in dieser Form in Bibliotheken verbreitet. Die vorliegende Originalausgabe selten. - Schönes Exemplar. - Pritzel 4079. Blake 212, Röhricht (Palästina) 1307. Fürst I, 393. Heinsius II, 376. Nicht bei Engelmann und Wellcome.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pharmacopee universelle, contenant toutes les compositions de pharmacie qui sont en usage dans la medecine, tant en France que par toute l'europe: leurs vertus, leurs doses, les manieres d'operer les plus simples & les meilleureures. Avec un lexicon pharmaceutique, plusieurs remarques nouvelles, et des raisonnemens sur chaques operation. Seconde edition. Revue, corrigee & augmentee.

      Paris, Laurent d'Houry, 1725.. Klein-4°. 9 n.n. Bl., 1092 S., 21 n.n. Bl. Index. Lederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild und reicher floraler Rückenvergoldung.. Blake 264. - Wellcome III, 488 (für andere Ausgaben). - Titelauflage der zweiten Ausgabe von 1716 beim gleichen Verlag. Erschien erstmals 1698. Lemerys Pharmacopoe war eine der weitverbreitetsten Rezeptsammlungen des 18. Jahrhunderts, wobei die erste Ausgabe von 1698 noch zu Lebzeiten ihres Verfassers gedruckt erschienen war. - Seite 63-67 mit alt geklebten Einrissen. Seite 413-416 mit grösserem Randeinriss ohne Textverlust. Sechs Blätter lose. Papier stellenweise strärker gebräunt. Einband beschabt. Oberes Kapital angerissen.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Genealogische Tabellen. nebst denen darzu gehörigen Genealogischen Fragen, zur Erläuterung der politischen Historie 3 Teile in 2 Bänden

      Leipzig, Gleditsch, 1725 (-1728). 17 Blätter (incl. aller Titel, Vorwort u. Register, Titel teils in Rotdruck), 1014 Tabellen (davon über 1000 ganzseitig). Halbpergament der Zeit mit Buntpapierbezug, Qu.4°. - Vgl. Graesse III, 383, Heydenreich I, 19 u. Dahlmann/W. 838. - Vierte Auflage der 'genealogischen Tabellen' aller bedeutenden regierenden Häuser und Adelsgeschlechter. Vorliegendes Exemplar stammt aus der fürstlichen Thurn und Taxis'schen Hofbibliothek, mit dessen Wappen-Exlibris, Abgabestempel und mit handschriftl. Vermerk: "Geschenk S.D. des Prinzen Karl Theodor von Thurn und Taxis". - Besonders interessnat sind die vielen handschriftlichen nachträglichen genealogischen Vermerke und Ergänzungen, die sämtlich aus dem 18. Jahrhundert stammen und sorgfältig in feiner deutscher Handschrift mit brauner Tinte ausgeführt sind. - Wenig gebräunt oder stockfleckig, einige Lagen im weißen Rand wasserfleckig, sonst guter Zustand.

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Joh. Ludewig Petit, Abhandlung von denen Kranckheiten derer Knochen am Menschlichen Leibe, Worin Die zur Heilung dererselben nöthige Instrumente nebst den Handgriffen und Bandagen gründlich beschrieben, und in Kupfer-Tafeln deutlich vorgestellet werden.

      Berlin, Ambrosius Haude, 1725.. 2 Teile in 1 Band. 8°. 16 n.n. Bl., 312 S., 384 S. Mit einer kleinen, gestochenen Titelvignette und 19 gefalteten, gestochenen Tafeln. Halbpergamentband der Zeit mit handschriftlichem Rückenschild.. Waller 7320. - Blake 345. - Hirsch-H. IV, 568. - Vgl. Garrison-M. 4300 (für die erste Ausgabe von 1705). - Deutsche Bearbeitung der überarbeiteten Fassung von 1723. "He invented the screw tourniquet, gave the first account of osteomalacia, and was first to open the mastoid process".(Garrison-M.). - Die Anzahl der Tafeln und der Pagination scheint unterschiedlich zu sein. Unser Exemplar entsprechend dem Exemplar bei Waller mit 19 Tafeln mit Abbildungen von Verbänden und Schienen sowie ohne die beiden Register. - Leicht gebräunt. Pergamentbezug am unteren Kapital angerissen.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ausführliche Anleitung zu der ganzen Civil-Bau-Kunst / worinnen nebst denen Lebens-Beschreibungen / und den fünff Ordnungen von J. Bar de Vignola wie auch dessen und des berühmten Mich. Angelo vornehmsten Gebäuden / Alles / was in der Baukunst dem Bauzeuge / der Austheilung un der Verzierung nach / so wohl bey der Bildhauer / Mahler / Steinmetze / Maurer und Zimmerleute ; als Dach-Decker / Schlosser / Tischer / Gärtner u.d.gl. Arbeit an allerley Arten der Gebäude vorkommen mag / berühret / an deutlichen Beyspielen erkläret und mit schönen Rissen erläutert wird. Erstlich in französischer Sprache zusammen getragen und heraus gegeben von S. A. C. Daviler, königl. Frantzösis. Baumeister / nachdiesem in das Teutsche übersetzet und mit vielen Anmerckungen auch dazu gehörigen Rissen vermehret von Leonh. Christ. Sturm / damahl. Math. P.P. in Wolffenbüttel. anjetzo aber Nach der neuen mit verschiedenen Zeichnungen / wie nicht weniger dem heutigen Gebrauch nach eingerichteten Regeln versehen Frantzösischen Aufflage abermahls übersehen / und von verschiedenen vorhero eingeschlichenen Fehlern gereiniget / mit einem angehängten vollständigen Register. Cum Gratia & Privilegio Sacr. Caesar. Majestatis.

      Augsburg: Jeremias Wolffens seel. Erben, 1725.. Gr.-8°, 23x18 cm. Brauner Lederband der Zeit auf 5 Bünden. 15 Bll., 402 Seiten, 11 Bll. Register (Die letzten beiden Blätter Register in einfacher KOPIE ergänzt) mit insgesamt 151 Tafeln (das sind die Tabellen 1-139, die Nummer 57 doppelt vergeben also 140 sowie Figuren 1-11, die fehlende doppelblattgroße Figur 12 in einfacher KOPIE ergänzt), davon sind 56 Tafeln einfach bzw. mehrfach gefaltet. Der Einband ist leicht aufgebogen, etwas berieben, an den Rändern und Ecken zum Teil durchgerieben. Das vordere Außengelenk ist am unteren Kapital ca. 2 cm gebrochen. Auf den Vorsätzen und der Rückseite der Tafel der Seite 180 befinden sich kleine Zeichnungen mit Tinte bzw. mit Bleistift des Vorbesitzers. Die Tafeln der Seiten 85 und 208 weisen einen Riss von ca. 10 cm auf. Das Frontispiz sowie die Tafel mit der Figur 11 lose. Die mehrfach gefalteten Tafeln weisen zum Teil leichte Randläsionen auf, etwas stärker sind diese bei den Tafeln der Seiten 156 und 196 sowie auf den Seiten 197-202. Die einzelnene Seiten sind schwankend minimal bis leicht braunfleckig. Collationiert.. #M09725

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Seelen-Schatz. Darinn Von der menschlichen Seelen hohen Würde, tieffen und kläglichen Sünden-Fall, Busse und Erneuerung durch Christum, Göttlichen heiligen Leben, vielfältigen Creutz und Trost im Creutz, seligen Abschied aus dem Leibe, triumphirlichen und frölichen Einzug in den Himmel, und ewiger Freude und Seligkeit, erbaulich und tröstlich gehandelt wird;... Nunmehro aber mit richtigen Marginalien... Aufl. 5 Teile (2 Bde.) in 1 Bd.

      Magdeburg und Leipzig, Christoph Seidel, 1725,. Folio. Mit gest. Frontispiz, gest. Verfasserporträt und gest. Titelvignetten und Initialen. 8 Bl., 897 S., 11 Bl. (Register); 3 Bl., 1068 S., 28 Bl. (Register). Ldr. d. Zt. auf Holzdeckeln. 6 Bünde, 2 intakte Messingschließen. Goldschnitt, Buntpapiervorsätze.. Ein Hauptwerk protestantischer Erbauungsliteratur des Luther-kritischen Wegbereiters des Pietismus. Der Seelenschatz, aus überarbeiteten Magdeburger Predigten erwachsen, beschreibt in der Weise Johann Arndts den Heilsweg der christlichen Seele von ihrer ursprünglichen Würde über die Sünde zur Buße, Bekehrung und Vollendung und verweilt besonders bei Kreuz und Leiden. - Einband etw. berieben m. winzigen Fehlstellen im Überzug. Verfasserportrait auf w. Bl. montiert, dieses u. das Titelbl. etw. geknittert u. am Rande braunfleckig. Einige Bl. m. leichtem Wasserrand. Insgesamt ein schöner Band.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Voyage au Levant, Cest-a-dire, dans les Principaux endroits de L'Asie Mineure, Dans les Ifles de Chio, Rhodes,Chypre,&c.. De meme que dans les plus considerables villes D'Egypte, Syrie, & Terre Sainte, Tome Premier, enrichi d'un grand ....

      Rouen. chez Charles Ferrand, 1725.. Nouvelle edition, gr.8°. 24,5 x 19,5 cm. (7) Bl.,(6) Bl.,648 Seiten, auf 6 Bünden mit Goldprägung, Hardcover in Leder, Voyage au Levant Band, 1,; Voyage au Levant Band, 1. In gutem Zustand. der Kalbsledereinband leicht berieben, beide Rückenkapitale mit kleinen Fehlstellen, Rückenschild fehlt bzw. kaum lesbar, Buchblock in gutem Zustand, die Kupfer in schönen Abdrucken. mit 19 Holzschnittvignetten,1 halbseitiges Kupfer, 14 ganseitige Tafelseiten mit 48 Abbildungen, mit Frontispiz des Verfassers, an den Kapitalen Einbandvergoldung teils abgeblättert, Buchblock in gutem Zustand, mit 14 ganzseitigen Tafelseiten in Kupfer mit 48 Abbildungen davon zwei Klapptafeln, eine mit einer Karte, die andere mit 4 Abbildungen, sowie einem halbseitigem Kupfer in der einführenden Widmungs- Epistel, hier nur der Band 1 des fünfbändigen Werkes, französische Übersetzung von "Reizen door de vermaardste deelen van Klein Asia".

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dresden,Saxony,townview,a.1725,Seutter Matthäus

      Dresden, ,. Please see german text.

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Furnival's Inn, Copperplate Engraving, c. 1725

      1725. Sutton, Nicholas. Furnival's Inn, c. 1725. 13" x 18" copperplate engraving, handsomely matted and glazed. Image notably fresh. * This engraving, which has a caption near the top margin, offers a bird's eye view of the courtyard of Furnival's Inn, its buildings and the surrounding neighborhood. The appearance of the Inn and the clothing and vehicles of the figures places the date of this image in the early decades of the eighteenth century. Sutton was highly regarded for his topographical engravings. Many were created for later editions of John Stow's Survey of the Cities of London and Westminster, which is probably the source of this plate. Furnival's Inn was an Inn of Chancery attached to Lincoln's Inn that was founded in 1383. Sir Thomas More was a reader at this Inn; Dickens rented rooms there in 1834 to 1837, the time when he was writing the Pickwick Papers..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Durchläuchtigen Welt neu-vermehrter und verbesserter Curieuser Geschichts-, Geschlechts- und Wappen-Kalender auf das Jahr nach der Heil-bringenden Geburt Jesu Christi 1725. Mit der kurz-verfasten Oesterreichischen Historie fast auf alle Tage.

      Nürnberg, Christoph Weigels. 1725.. Mit 87 Kupferstichtafeln. Oktav. (80) SS., 2 Bl. Halbpergament mit sauberer Rückentitelbeschriftung.. Vereinzelt minimal fleckig, sonst gut erhalten.

      [Bookseller: Biblio Industries Versandantiquariat Ala]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Consilia et negotia politica... accedit epistolarum familiarium ipsius autoris ad viros illustres & amicos scriptarum, collectio. Ex bibliotheca Loeniana.

      Frankfurt, Sande, 1725.. Folio, circa 35 x 22 cm. 5 Bll., 516, 209 SS., mit grosser gestochener Titel- u. Kopfvignette Pergament d. Zt.. ADB XXX, 1; Jöcher III, 2320. Seltene erste Ausgabe, posthum erschienen. Versammelt zahlreiche Schriften zur politischen Rolle Englands bzw. meist zugunsten von Friedrich V., dem sogenannten Winterkönig, in dessen Dienst Rusdorff (1589-1640) bereits als junger Mann trat und dem er sein Leben lang treu ergeben blieb. Insbesondere die hier abgedruckten Briefe und Erklärungen sind eine bedeutende Quelle für die Geschichte der Kurpfalz, der Hochzeit zwischen Friedrich V. und Elizabeth Stuart, dem Streit um die böhmische Krone, dem Ausbruch und Fortgang des Dreissigjährigen Krieges etc. Russdorf war von 1622 bis 1627 Gesandter Friedrichs in England; auch nach dessen Tod 1632 blieb er der Familie treu ergeben. "Wie durch seine diplomatische Rührigkeit, so hat er auch als Publicist bis zu seinem letzten Augenblick darf man sagen für die Sache seines Herrn, d. h. für die politische Wiederherstellung des kurfürstlichen Hauses gekämpft und hohes Ansehen durch diese seine Thätigkeit erworben." (ADB). - Schönes Exemplar, kaum angestaubt, unteres Kapital leicht bestossen, sonst sehr frisch. - Das grosse Titelkupfer mit schöner Ansicht einer Bibliothek.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Die Neuerbaute Egidier Kirche und das Gymnasium auf den Dillinghof, zu Nürnberg".

      . Kupferstich von J.A. Delsenbach, um 1725, 21,5 x 31 cm..

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.