viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1724

        Rocca Contrada

      Arcevia (AN) 1724 - Pianta planimetrico prospettica della città, in calce 36 rimandi mm 415x500

      [Bookseller: Sergio Trippini]
 1.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Historiae Apoplecticorum Observationibus & Scholiis Anatomicis & Medicis Quamplurimis Elaboratae & Illustrate. Una Cum Epistola Johannis Ott,de Scriptis Holderi de Elementis Sermonis, & Morlandi de Stentorophonia...

      Amsterdam Janssonio-Waesbergios 1724. G : in Good condition. Cover soiled. Light dust soiling. Pagination error page 96/97. Ex.-lib. Royal College of Surgeons with minimal marking [First Edition] Vellum cover 170mm x 100mm (7" x 4"). 690pp + index. '. Accesserunt huic Editioni Aliorum Celebrium Medicorum Observationes Historiaeque Varie Circa Apoplexiam. Ut & Bernardi Huete Curatio Maniae Certa & Saepius Instituta.'.

      [Bookseller: Barter Books]
 2.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        Brandenburgischer Atlas oder Geographische Beschreibung der Chur-Marck Brandenburg,

      Potsdam, Neumann, 1724.. und des dasigen Adels. 8 Blatt, 352 Seiten, 70 Seiten, 1 Blatt Pergamentband der Zeit mit goldgeprägtem Wappensupralibro, 17 x 10 cm,. Einband leicht angestaubt, innen papierbedingt etwas gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pommerischer Atlas Oder Geographische Beschreibung, Des Herzogthums Pommern, Und des dasigen Adels Aus Den Landes Urkunden Verfertigt.

      Potsdam. Bartholomäus Neumann.1724.. Erste Auflage. 16 x 10 cm. 4 Bll., 207 S., (52). Original Ledereinband mit reichlich floral. Rvg. u. roten Buchschnitt. Wenig berieb. u. bestoß. Rücken oben und unten mit kleiner Fehlstelle. Hübscher Rücken.. Gundling, Jakob Paul Freiherr von(preußischer Adel u. Freiherr 1724) brandenburgischer Historiker, * 19.8.1673 Hersbruck (Mittelfranken), 11.4.1731 Potsdam. Gundling, der auf verschiedenen deutschen Universitäten, besonders seit 1694 in Halle bei Ch. Thomasius, und auf Reisen ein umfangreiches Wissen und moderne, weltmännische Bildung erworben hatte, wurde 1705 nach Berlin an die neugegründete Ritterakademie zum Professor iuris publici et historiarum und an das königliche Oberheroldsamt als historischer Mitarbeiter berufen. Nach der Aufhebung beider Institutionen machte Friedrich Wilhelm I. den geistvollen, witzigen, anekdotenreichen Gelehrten 1713 zu seinem Zeitungsreferenten, 1718 auch zum Präsidenten der Akademie der Wissenschaften zu Berlin als Nachfolger Leibniz' und überhäufte ihn mit ehrenden Titeln. Ob Gundling am preußischen Hofe wirklich jene immer wieder kolportierte unwürdige Rolle als gelehrter Hofnarr gespielt hat, bedürfte dringend der Überprüfung. Fest steht bisher, daß unsere Kenntnisse hier weitgehend auf den augenscheinlich übertriebenen und verzerrten Darstellungen persönlicher Gegner Gundlings beruhen und daß insbesondere das berüchtigte Begräbnis Gundlings in einem Weinfaß in dieser Form kaum stattgefunden hat. Besondere Beachtung und auch weitgehende Anerkennung fanden in ihrer Zeit neben der postumen Neuausgabe des Pufendorfschen Monzambano (1706) Gundlings Werke zur brandenburgischen Geschichte sowie zur Geographie und Verfassung einzelner preußischer Staatsteile. Die engen Beziehungen Gundlings zum preußischen Hofe ermöglichten hierbei die Benutzung der Archive sowie seine Teilnahme an der offiziellen Bereisung des preußischen Staatsgebietes 1713-15 und Befragungen unterer Behörden. Dagegen waren die aus den Vorlesungen an der Ritterakademie hervorgegangenen mehr kompendiösen Arbeiten über Geschichte und Verfassung des Deutschen Reiches im Mittelalter und die beiden staatsrechtlichen Traktate über das damals viel diskutierte Problem der Rechte des Reiches an Oberitalien weniger bedeutsam. (Biographieportal).; - Papier leicht gebräunt, Titelblatt wenig Randrissig, sonst fast fleckenfreies sauberes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Franz Christoph Khevenhillers / des Ersten zu Aichelberg, Grafens zu Franckenburg, Freyherrns.....Annalium Ferdinandeorum Neunter Theil, Darinnen Königs und Kaysers Ferdinands....Wie auch Alle denckwürdige Geschichte, Geschäffte, Handlungen, Regirengen und Successsionen aller Christlich- und vieler Heydnischen Potentaten in ganzer bekannten Welt erzehlet, Wie nicht weniger Der meisten Oesterreichischen vornehmen Ministern sonderbahre erzeigte Dienste wahrhafftig von Anfang des 1618 bis zu End des 1622 Jahrs beschrieben werden.

      Leipzig, Moritz George Weidmann, 1724,. Einband ohne Bezugsleder auf 5 echten Bünden; Fol., [21], 1848 S. (zweispaltiger Druck u. Pagination), [19] mit zahlreichen Textvignetten, Zierleisten u. 8 doppelseitigen Kupfern, z. B. Ansicht auf Prager Burg - siehe das Bild. Titel gestempelt, leicht beschmutzt. Seiten stellenweise wenig altersfleckig bzw. altersgebräunt. Ansonst gut erhaltenes Exemplar. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten..

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Paola-St.Francis of Paola, anno 1724, P.Mortier

      Paola-St.Francis of Paola, ,1724. Paola-St.Francis of Paola, anno 1724, P.Mortier, copperengraving, size of the leaf: 54x65 cm., good condition, printed on thick paper..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De rebus gestis Alexandri Magni, Regis Macedonum, Libri Superstites. Cum omnibus Supplementis, Variantibus Lectionibus, Commentariis ac Notis perpetuis Fr. Modii, V. Acidalii, T. Popmae, Joh. Freinshemii, Joh. Schefferi, Christoph. Cellarii, Nic. Heinsii. Selectis & excerptis Ph. Rubenii, J. Rulgersii, C. Barthii [et al.] . . . Itemque Jac. Perizonii Vindiciis, & aliorum Observationibus auctioribusque Indicibus. Curavit & digessit Henricus Snakenburg

      Delphis (Delpht), & Lugd. Bat. (Leiden, Leyden): Apud Adrianum Beman, Samuelem Luchtmans, 1724.. 4to. (10 x 8.5 inches). Unpaginated prelims [72], 824, unpaginated Index [224]. Additional engraved title-page signed 'M van der My inv' and 'F Bleyswyk sculp'. Title page in red and black, with vignette. Folding map, 16 plates including folding. Contemporary vellum gilt, marked, soiled, 3 (of 4) ties lost. Apparently lacks page between Dedicatio and Benevolo Lectori: PRAE- of Praefatio is printed to foot of final page of Dedicatio and there remains the stub of a page (presumably Praefatio [?]). O/w contents clean and bright. Binding firm and square. A Very Good copy. Text in Latin. Very heavy book, requiring much extra postage overseas. First edition thus.

      [Bookseller: John Taylor Books PBFA]
 7.   Check availability:     UKBookworld     Link/Print  


        VIER URALTE GEISTREICHE BUCHLEIN DEREN: I. Die Teutscge Theologia..., II. Von der holdseligen Liebe Gottes, III: Von unserem H. Christl. Glauben..., IV: Die Nachfolge Christi... [WITH] Arnolds, Gottfried. GOTTFRIED ARNOLDS EVANGELISCHER

      Leipzig: Frierdrich Brauns (Arnolds: Stendal und Bardelegen, von Ernst Heinr. Campen), 1724. Leipzig: Frierdrich Brauns (Arnolds: Stendal und Bardelegen, von Ernst Heinr. Campen), 1724. Some surface cracking to cover panels and general minor old wear, but quite sound and attractive condition. Tall 12mo. 178p; 275p. The first work with an emblematic engraved frontispiece and four engraved plates, and with two title pages printed in red and black. Bound in period full calf with marbled endpapers, a.e.g., the spine with red title label gilt and densely gilt panels, the covers with a series of panels each with gilt rolled frames and corner pieces.

      [Bookseller: First Folio]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Argenis, figuris aeneis adillustrata, suffixo clave, hoc est, nominum propriorum explicatione, atque indice locupletissimo.

      Nürnberg, Johann Ernst Adelbulner für Wolfgang Moritz Endter, 1724.. (22), 708, (36) SS. Titel in rot und schwarz. Mit gest. Frontispiz und 36 Kupfern. Pergamentband der Zeit mit hs. Rückenschildchen in rot und schwarz. 8vo.. Spätere lateinische Ausgabe des berühmten Romans des katholischen englischen Satirikers John Barclay (1582-1621). "The Argenis is a political romance; actual figures of Barclay's time play a role in it, such as Queen Elizabeth (Hyanisbe)" (Faber du F. I, 62). Das Werk entfaltete seine außerordentliche Wirkung seit seinem Erscheinen in Barclays Todesjahr bis weit ins 18. Jahrhundert. "Richelieu kannte das Werk, und es scheint, daß er sich in Einzelzügen seiner Politik davon leiten ließ, Crashaw übersetzte Verse daraus, Leibniz soll den Roman auf dem Sterbebett noch gelesen haben, Rousseau schätzte, Cowper und Coleridge priesen die Argenis [...] Noch 1723 empfehlen die einflußreichen 'Discourse der Mahlern' von J. J. Bodmer das Werk" (KLL IV, 1155). Ab den 1730er Jahren sollte der Roman auch als lateinische Schullektüre dienen. - Gelegentlich unbedeutend wasserrandig bzw. minimal gebräunt; im ganzen gutes Exemplar im zeitgenössischen Pergamentband. - Vgl. Goedeke II, 34, 21 21b. Graesse I, 291. Seebaß, NF90.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Giustificazione del praticato sin'ora da' religiosi della Compagnia di Gesu, nelle missioni del Madurey, Mayssur, e Carnate; presentata alla Santa Sede Apostolica.

      Rom, Stamperia della Camera Apostolica, 1724.. (6), 210, 46, (36) SS. Italienischer Pergamentband der Zeit auf 5 Bünden mit hs. Rückentitel. Dreiseitiger gesprenkelter Rotschnitt. Griffregister. Kl.-Folio (205 x 275 mm).. Einzige Ausgabe der Sammlung von Schriften zum sog. Malabarischen Ritenstreit, "[fraglos eines der] unerfreulichen Ereignisse Indiens während der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts" (SCPFMR II, 934). Der Konflikt betraf die von den vor Ort tätigen Jesuiten und Kapuzinern und von den römischen Emissären unterschiedlich beantwortete Frage, bis zu welchem Grad bei der Eingeborenenmission in Indien Zugeständnisse an lokale Riten gemacht werden durften. Das Werk, verfaßt vom Jesuitenmissionar Broglia Antonio Brandolini (1677-1747), umfaßt drei Teile: Im ersten werden die Schwierigkeiten dargelegt, die bei der Ausführung des Dekretes des Prälaten de Tournon zu überwinden sind; der 2. Teil beschäftigt sich mit den Zeremonien der Parias; der 3. Teil enthält 21 Aktenstücke. Im Anhang das Summarium und ausführlicher Index. - Mit Titelstempel der Bibliotheca Missionaria di Propaganda Fide und hs. Verfasserauflösung. Gutes, kaum gebräuntes Exemplar. Außerordentlich selten. - De Backer/Sommervogel II, 86, 1. Streit VI, 267. Sacrae Congregationis de Propaganda Fide Memoria Rerum II (1700-1815), 936, Anm. 7 (dieses Exemplar?).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        C. Valerii Flacci, Setini Balbi Argonautica. Nicolaus Heinsius dan. fil. Ex vetustissimis exemplaribus recensuit & animadversiones adjecit. cum praefatione Petri Burmanni.

      Leiden, Samuel Luchtmans, 1724.. Kl.-8°. Mit gest. Titelvignette. 20 Bll., 412 S., 2 Bll., Ldr. d. Zt. a. 4 Bünden m. Rückenverg., goldgepr. Rückenschild u. dreiseitig gespränkeltem Rotschnitt.. Seltene Ausgabe der Argonautica des Valerius Flaccus, eines Epos' in acht Büchern über die Argonautensage vom Bau der Argo bis zum Raub des Goldenen Vließes. - "The first edition [1702] is called by Harwood a very correct and beautiful little book'; but it is to the second [1724] that the critic and student must look for a clear and accurate illustration of the author. In compiling it, Burman consulted many ancient editions and MMS [...]. This', says Dr. Harwood, is a superb and elaborate edition of Valerius Flaccus [...]" (Dibdin). - "Neue Rec. nach 3 Mss. und alten Ausgg., mit der vollständigsten Auswahl dessen, was aus dem frühern exeget. Apparat brauchbar erschien. In der Vorrede, welche übrigens in der bittersten Stimmung geschrieben ist, ist ein reicher Schatz der interessantesten literar. Notizen niedergelegt [...]" (Ebert). - Einband schwach berieben. Tlw. min. gebräunt bzw. stockfleckig. - Dibdin II, 516; Brunet V, 1046; Graesse VI/II, 242; Ebert 23297.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Chiromantia, metoposcopia et physiognomia curiosa-practica. Oder Kurtze Anweisung, wie man aus denen vier Haupt-Linien in der Hand, wie auch aus den Adern auff der Hand, von des Menschen Gesundheit, Glück und Unglück, muthmaßlich judiciren oder urtheilen kann. Samt einer gantz neuen... Abmessung der Linie Honoris, wie auch Der Adern auff denen Händen... zum vierdtenmal übersehen, u. mit etlichen Capiteln vermehret.

      Frankfurt, Förster, 1724.. 8°. Frontispiz, Kupfertitel, 6 Bll., 208 SS., 24 Kupfertafeln Pappe d. Zt.. Caillet 5403; Graesse, Bibl. mag. 102; Ackermann, Geheime Wiss. IV, 555. Reich illustriertes Werk über das Urteilen und Vorhersagen aus den Linien der Hände, des Gesichtes und Körpers. Hier die stark erweiterte vierte Ausgabe, um einige Kapitel vermehrt und mit 24 (+2) Kupfern (das Verzeichnis nennt nur 23). Die drei Teile umfassen: 1. Chiromantia. 2. Metoposcopia, Von denen Linien vor der Stirn und dem Gesicht. 3. Physiognomia, Von den Theilen des Menschl. Leibes, und absonderlich vom Kopf. - Schönes Exemplar, kaum gebräunt, minimal fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht über die Elbe, im Himmel großes Schriftband und Wappen rechts, am unteren Rand gestochene Erklärungen 1 - 9.

      . Kol. Kupferstich von F.B. Werner bei Jer. Wolff Erben, Augsburg, nach 1724, 30 x 99,5 cm (von zwei Platten gedruckt).. Nicht bei Fauser; lt. Seitz erste und einzige Ausgabe. - Breitrandig mit Faltspuren; Rand unten rechts ergänzt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MEMOIRES POUR SERVIR A L'HISTOIRE DU XVIII SIECLE Contenant les Negociations, Traitez, Resolutions, et autres Documens Authentiques Concernant Les Affaires d'Etat. (vols. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, & 10)

      Henri Scheurleer, La Haye 1724 - 1724-1731. Ten volume set. Titles printed in red and black with woodcut vignettes. Marbled end papers. Contemporary full mottled calf binding; poor with general wear and rubbing, leather chipped, joints cracked and most boards detached, some title labels missing. Contents good and tight, paper toned with occasional spotting, the odd finger mark, a little dust soiling to the top edge of some pages. A good set of the first ten volumes, ideally in need of rebinding. The first edition of the complete work was published in 14 volumes in the Haag 1724-39, concerning the years 1696-1718, collected together by the political writer Guillaume de Lamberty (1660-1742). A later edition was published in Amsterdam 1735-40. 4to (21 x 25cm) [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: LOE BOOKS]
 14.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        History of His own time. 2 Bände.

      London, Ward u. a. 1724-1734.. 8 Blatt, 836 Seiten; 11 Blatt, 765 Seiten. 35 x 23 cfm, Kalblederbände der Zeit mit 2 Rückenschildern, reicher Rückenvergoldung, vergoldeten Stehkanten- und blindgeprägten Innenkantenbordüren.. Lowndes I, 320. - Brunet I, 1410. - I. From the restauration of King Charles II to the settlement of King William and Queen Mary at the revolution. - II. From the revolution to the conclusion of the treaty of peace at Utrecht in the reign of Queen Anne. - Band II endet mit der Lebensbeschreibung des Autors, verfaßt von dessen Sohn und Herausgeber Thomas Burnet. - Auf der Rückseite des Titelblatts von Band II der handschriftliche Vermerk "The original manuscript of both volumes of this history will be deposited in the Cotton library by T. Burnett" (so auch in anderen Exemplaren). - Der schottische Theologe, Schriftsteller und Bischof von Salisbury Gilbert Burnet (1643-1715) schrieb zahlreiche Werke zu historischen Themen. - Die prachtvollen Einbände berieben und etwas beschabt, Band II an der vorderen Deckelkante gering beschädigt. Titelblatt von Band I fleckig, ein Blatt am unteren Steg etwas fleckig. - Sauberes, frisches Exemplar in dekorativen Einbänden.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Epistles, odes, &c. Written on several subjects. With a translation of Longinus's treatise on the sublime

      London: printed for J. Walthoe;, 1724-01-01. London: printed for J. Walthoe;, 1724-01-01. Leather Bound. Acceptable. . Epistles, odes, &c. Written on several subjects. With a translation of Longinus's treatise on the sublime. . . . To which is prefix'd, a dissertation concerning the perfection of the English language, the state of poetry, &c.\r\n\r\nFive raised bands, but only three of the compartments are still complete. The binding is holding, but barely. Full leather. Name of "John Coddington" on the title page. Scattered foxing, not at all severe. Almost 8" tall. 255pp. Bookplate. Pages 125-130 excised. Some minor marginalia. Foxon, p. 677

      [Bookseller: River Enterprises]
 16.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ariadne Evangelica; Oder Christliche Weegweiserin; Das ist Sonntägliche Predigen (Predigten) durch das gantze Jahr. In welchen dem armen Sünder/als einem in dem Irrgarten diser Welt herum schwaiffenden Thefeon vor der göttlichen Vorsichtigkeit als der wahren himmlischen Ariadne durch den von selber ihme behändigten Gnaden-Faden ..... Mit sittlich- und Lehrreichen Materien/Concepten/ und Anmerkungen so wol aus göttlicher Schrifft/als auch denen heiligen Blättern/und andern Comentaristen/sambt einem weitläuffigen Indice verschidener denckwürdigen Historien und Begebenheiten ....

      Augspurg In Verlag Georg Schlüter und Martin Happach 1724,. 0 S., Folio, Original Schweinsleder der Zeit auf Holzdeckel, Blindprägung, 5 Bünden. 2 Teile in einem Band. 6 Bl., 543 Seiten, 6 Bl. Register; 5 Bl., 363 Seiten, 3 Bl. Register. Schließen beschädigt. Unterschiedlich leicht gebräunt, stellenweise leicht stockfleckig. Gramiller (1665 bis 1722) war 1700 bis 1703 Prior in Bettbrunn, 1709 Prediger und Präses der von Augustinern betreuten Bruderschaft in München. Der Autor war "Diffinitor" der bayerischen Ordensprovinz OSA". Ein in keiner uns zugänglichen Bibliographie findbares Werk.

      [Bookseller: Buchhandlung W. Neugebauer GmbH]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Antiquitates Kerstlingerodanae. Oder Alte Kerstlingerödische Denckwürdigkeiten/ Worinnen der Herren von Kerstlingeroda Uhrsprung/ Wachsthum und Abgang/ Des von Ihnen inne gehabten Berichts-Varthen/ Und erbaueten Hauses Rittmarshaussen Beschaffenheit/ und merckwürdige Begebenheiten/ Wie dasselbe von Ihnen auff die Von Hopffgarten/ Feuerschützen/ Hammerstein/ Utzlar/ und die Reichs-Frey-Herrliche Familie derer Von Schlitz/ genannt von Börtz/ transferiret worden; Ingleichen der alten Berg-Schlösser Niedeck/ Bleiche/ Und anderer benachbarten Oerter historische Nachrichten aus dem Letznero, verschiedenen geschriebenen, und gedruckten Chronicken, und denen im Rittmarshäusischen Archiv befindlichen authentiquen Uhrkunden abgefasset sind.

      Frankfurt und Leipzig, Verlag Matthias Groot 1724;. EA; ca 21x17 cm; (12) 306 (richtig: 206; Paginierung springt von Seite 102 auf Seite 203, so korrekt) mit 2 gefaltete Stammbäume, 2 Holschnitten (hier auf 1 Tafel, bei machen Exemplaren auch getrennt auf 2) und 2 Textvignetten in Holzschnitt; neuer Kartoneinband mit handgeschr. Rückenschild (komplettes, wohlerhaltenes und nahezu fleckenfreies Exemplar); EA;.

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Peripateticus Nostri Temporis, Seu Philosophia Sancta, Exemplis SS. Philosophorum Symbolicis, Ad Reformandos Mores Illustrata. Anno M.DCC.XXIV. Mense Augusto. Friburgi Brisgoiae. Cum Licentia Superiorum.

      Friburgi Brisgojae [Freiburg], Typis Francisci Xaverij Schaal, Typogr. &c. 1724.. Quart (19,5 x 15 cm), moderner Pergamentband im Stil der Zeit mit Lederrückenschild, (6), 39, (4), 38 S. und 20 Kupfertafeln. kleinere Wurmspuren im Innenrand der ersten drei Blätter, innen mäßig braun- und fingerfleckig, gegen Ende leicht wasserrandig, eine Tafel mit einem kleinen Einriß, eine Tafel mit einem kleinen Ausriß jeweils im weißen Rand - nicht bei Graesse; zum Verfasser vgl. ADB 33, 238; nur ein Exemplar in online zugänglichen Bibliothekskatalogen vorhanden - seltener Freiburger Druck mit den Kupfern von Johann Melchior Gutwein - Der Jesuit Schwarz (1690-1763) lehrte in Ingolstadt allgemeine Geschichte. - Franz Xaver Schaal druckte zwischen 1725 und 1745 etwa 10 Schriften

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Wolfgang Rieger]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Annales de la Monarchie Francoise, depuis son etablissement jusques a present [...].

      Amsterdam, Honore & Chatelain, 1724.. 3 Teile in 1 Band. (10), 335 [recte: 329], (1) SS. (2), 290, (26) SS. (2), 127, (1) SS. Alle drei Titel in rot und schwarz gedruckt. Mit 3 gest. (wdh.) Titelvignetten, 1 gest. Frontispiz (B. Picart inc. & sculp.) und 7 großen, mehrf. gefalt. gest. Stemmata sowie 63 blattgr. Textkupfern im 3. Teil. Lederband der Zeit mit goldgepr. rotem Rückenschildchen, reicher Rückenvergoldung und goldgepr. Deckelsupralibros. Verblaßter dreiseitiger Rotschnitt. Marmorvorsätze. Folio (295:452 mm).. Erste Ausgabe dieses für die französische Historiographie nach dem Tode Ludwigs XIV. herausragenden Werks. Der erste Teil mit Überblick über die Geschichte der französischen Monarchie, der zweite Teil befasst sich mit der Genealogie der frz. Herrschaftshäuser und der dritte Teil mit den verschiedenen Münzen und Medaillen der Monarchen. Die Stammtafeln mit vielen Wappen und Karten; eine Stammtafel mit vier gest. Ansichten von Paris (Bois de Vincennes; Louvre aus drei versch. Perspektiven). Die 63 Textkupfer, jeweils von 10 Medaillen eingefaßt, enthalten in der Mitte durchschnittlich vier, insges. 242 Ansichten von französischen Schlössern und Städten sowie deren Pläne etc. Der niederländische Historiker H.-P. de Limiers (gest. 1725 in Utrecht) "descendait de parents francais, se fit recevoir docteur en droit, devint membre de l'Academie de Bologne" (Hoefer). Das schöne allegorische Frontispiz ("Temple de Memoire") stammt von Bernard Picart (1673-1733), dem "wichtigste[n] Vertreter des von Frankreich beeinflußten holländischen Kupferstichs im 1. Drittel des 18. Jahrh." (Thieme/B. 26, 572). - Teils schwach braunfleckig (2 stärkere Braunflecken im Vorwort); vereinzelt unbedeutend wasserrandig. Vordergelenk und Fehlstelle am oberen Kapital fachmännisch restauriert. Aus der Bibliothek des Pierre-Philibert de Blancheton, seigneur de Chevry, de Vaux, de Meursault et des Auxey (1697-1756), mit seinem goldgepr. Wappenexlibris an beiden Deckeln (abgebildet bei Olivier Pl. 1919, fer no. 2: "lion d'or, tenant entre ses pattes un epi de ble"). Blancheton wurde 1724 Rat im Parlament von Metz und später auch königlicher Rat. "Il mourut sans enfants [...], laissant une tres importante bibliotheque" (Olivier). Später im Besitz des Erzherzogs Franz Josef (1905-75), mit entsprechendem Besitzstempel im Innendeckel. Franz Josef, Sohn des Leopold Salvator von Österreich-Toskana und 1918 mit seiner Familie nach Spanien emigriert, hatte während des 2. Weltkriegs als Innenarchitekt in den USA gelebt und war 1955 nach Österreich zurückgekehrt, wo er als Land- und Forstwirt tätig war (vgl. Hamann, Habsburger, 145). Bis zuletzt im Besitz des österreichischen Erzhauses; direkt erworben von Patricia Federica Maria Valeria Nella von Habsburg-Lothringen. - Cioranescu 40490. BMC XV, 704. Hoefer 31, 239. Jöcher/Adelung III, 1836. Nicht im Kat. der Ornamentstichslg. Berlin.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The History of the Roman or Civil Law. Shewing Its Origin and...

      1724. Ferriere, Claude Joseph de [c.1680-c.1748]. [Beaver, John (f.1724), Translator]. [Duck, Sir Arthur (1580-1648)]. The History of the Roman or Civil Law. Shewing Its Origin and Progress; How, and When the Several parts of It Were First Compil'd; With Some Account of the Principal Writers and Commentators Thereupon; And the Method to be Observ'd in Studying the Same. Written Originally in French. To Which is Added, Dr. Duck's Treatise on the Use and Authority of the Civil Law in England. London: Printed for D. Browne, 1724. [xii], iv, [2], 169, xxxviii pp. [Bound with] [Fleury, Claude (1640-1723), Attributed]. The History of the Origine of the French Laws, Translated from the French by J.B. Esq., With a Preface and Notes Shewing, the Analogy of the Laws of the Antient Gauls and Britons. London: Printed for D. Browne, 1724. [viii], vii, 105, 7 pp. Octavo (7-3/4" x 4-3/4"). Recent period-style quarter calf over marbled boards, raised bands and lettering piece to spine, endpapers renewed. Attractive woodcut head-pieces, tail-pieces and decorated initials. Light toning to text, browning to a few leaves, internally clean. * Only English edition. Through the influence of Doctors' Commons and the universities the civilians played an important role in the development of English law, especially in the fields of commercial, estate and admiralty law. Despite its value, study of the civil law had entered a moribund phase by the eighteenth century. Several student handbooks attempted to correct this deficiency, and Beaver's translation of Ferriere's Histoire du Droit Romain (1718) is among the best. Accompanied by Duck's learned essay that connects the civil law to the common law, the work is among the first in English to establish the confluence of these legal traditions. Ferriere was a well known French jurisconsult, dean of the Faculty of Law in Paris and the author of legal treatises and an important legal dictionary. Though bibliographically distinct, Beaver's translation of The History of the Origine of the French Laws is often bound into copies of this book. First published anonymously in 1703, it is usually attributed to Claude Fleury. (Some sources propose Ferriere or Gabriel Argou.) Ferriere: Sweet & Maxwell, A L.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        So zieht ein Fürst ins Feld versehn mit Hund und Netzen / Die Feinde sind das Wild, so man verfolgt mit Hezen.

      Augsburg. Rugendas Sen.1724.. Schabkunst. 40,7 x 51,7 Plattenrand.. Prachtvolles Blatt der vierteiligen Folge über die Fürstliche Jagd. Lit.: Teuscher 319, Stillfried 415. Das schöne Blatt gut erhalten, leichter Mittelbug und ein kleiner Randeinriss.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Chirurgie, In welcher Alles, was zur Wund-Artzney gehöret. 2. Aufl. 3 Tle. in 1 Bd. Nürnberg, Hoffmann, 1724. 7 Bll., 856 (recte 846) S., 14 Bll. Mit gestoch. Porträt-Frontisp. u. 28 (davon 26 mehrfach gefalteten) Kupfertafeln. 4°. Hldr. d. Zt. m. RSch. (VDeckel lose).

      1724. . 'Nach der neuesten und besten Art gründlich abgehandelt und in vielen Kupffer-Tafeln die neu erfundene und dienlichste Instrumenten, nebst den bequemsten Handgriffen der Chirurgischen Operationen und Bandagen deutlich vorgestellet werden' (Untertitel).- Hirsch/H. III, 141.- Beliebter chirurgisches Handbuch vom 'Begründer der wissenschaftlichen Chirurgie in Deutschland'.- Erste Lage lose, einige Tafeln verso mit Klebestreifen, diese teils etw. durchschlagend.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Collection of All the Statutes Now in Force Relating to Duties...

      1724. [Taxation]. [Great Britain]. A Collection of All the Statutes Now in Force, Relating to the Duties Upon Candles, Leather, Sope, Paper, Silks, Callicoes, &c. And Upon Starch, And Gilt and Silver Wire, And Wrought Plate. With an Abridgment of the Said Statutes, And a Table of the Rates Upon the Several Commodities, Shewing by What Acts They are Imposed. Edinburgh: Printed by William Brown and John Mosman, 1724. [ii], 562, 114, [7] pp. Octavo (6-1/2" x 4"). Recent period-style calf by Phil Dusel, blind rules to boards, raised bands and lettering piece to spine, endpapers renewed. Early owner signature to head of title page, toning. Occasional light foxing. A nice copy in an unusually handsome binding. * This collection of taxation statutes, many dealing with luxury goods, offers unique insights into the mechanisms of taxation, the state of local industry and trade and contemporary assumptions about social utility and discretionary spending. OCLC locates 1 copy of this imprint (at the National Library of Scotland). English Short-Title Catalogue N027298..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'Amphiteatre de L'Empereur Vespasien

      The Hague, Alberts, Rutgert, 1724. Kolosseum. "L'Amphiteatre de L'Empereur Vespasien". Orig. copper-engraving by G. de Rossi. Published in The Hague by R. Alberts, 1724. A view of the Colosseum in Rome, with above an exterior view as it stood at the time, and a reconstruction of the exterior and interior in elevation and plan in three views below. 48:67,5 cm.. Koeman IV, map 3746, ed. 43:231/3.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Coeleste Palmetum VARIIS OFFICIIS, Litaniis, Precibus, & Psalmis Poenitentialibus, &c.

      Officium Beata Vergine Maria, COLONIAE AGRIPPINAE 1724 - Volume in-12° 160x100 mm., bella legatura in marocchino rosso con fregi in oro al dorso leggermente usurato e tagli dorati, antiporta incisa e numerose figure incise nel testo,pp. [26]-674, buono/ottimo stato di conservazione. Opera illustrata da 18 splendide tavole e 13 vignette incise fuori testo, legatura in marocchino rosso con tagli dorati e fregi in oro al dorso. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Calligrammes Libreria Antiquaria]
 26.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Vollenkommener abgenöthigter Unterricht / Von der Zwischen denen Herren Doctoribus Medicinae practicis, Materialisten, Gewürtz-Krahmern, Destillateurs, nebst anderen / so sich Medicinische Waaren zu verkauffen unterstanden / und denen hiesigen privilegirten Apothequeren ventilirten auch vor diesen decidirten Streit-Sache. Worinnen Die Hinfälligkeit der Beweiß-Gründe, womit die Herren Medici Practici sich die Praeparation der Medicamenten... ungehindert anmassen / Aus denen Politisch- und Staat-Reguln gezeiget / Auch der Gewürtz-Krahmer... ungültig vorgebrachte Raisons untersuchet... Anbey selbigen... die verwegerte Zahlung der abgeforderten Pensions-Gelder... vorgestellet worden. O. O. u. Drucker, Gedruckt im Jahr Christi, 1717. Klein-Folio (31,2 x 20,2 cm). Titel, 31 Bl., 8 S. Halbpergamentband d. Zt. mit farbigem Kleisterpapierbezug u. handschriftl. Rückentitel.

      . . Seltene, erste Ausgabe. - Eine weitere Ausgabe hat Calde um 1724 mit seinen Kollegen Georg Dietrich Oldenburg u. Johann Gottlieb Galleri(e)n herausgegeben. - "K. war ein geschäftstüchtiger A[potheker] von kämpferischer und streitbarer Natur. Zusammen mit seinen Kollegen Oldenburg und Gallerin führte er mit der Stadt verschiedene Auseinandersetzungen, die 1724 zur völligen Niederlassungs- und Gewerbefreiheit führten." (Hein/Schwarz, Erg.-Bd. I, S. 225). - In vorliegendem Werk geht es ihm vor allem um die Konkurrenz mit den Ärzten, die ihre eigene Medizin verabreichten, sowie die der Gewürzkrämer u. anderer Händler. Dabei ging "es den Parteien vorrangig um respektabeln Profit und weniger um ethische Gesichtspunkte" (Kohlhaas-Christ S. 226). - Auf den ersten 18 Blatt legt Calde seine Gründe dar, anschließend folgen Beilagen, darunter auch ein Wiederabdruck der Hamburgischen Apothekerordnung von 1711. Die 8 S. am Schluß enthalten Gutachten der juristischen Fakultäten der Universitäten Giessen, Jena u. Halle. - Calde (ca. 1670 bis nach 1734) war als Nachfolger seines Vaters Josias seit 1697 Besitzer der Hirsch-Apotheke am Burstah in Hamburg. Schröder 1868, 2 (mit genauer Differenzierung der beiden Ausgaben). - Kohlhaas-Christ: Geschichte des Apothekenwesens in Hamburg S. 159ff. u. 225ff. - Schelenz S. 569 u. Adlung/Urdang S. 325 (ungenau). Angebunden: [Johann Havemester]: Verzeichniß der sämtlichen aus der Löblichen Bürgerschaft in Hamburg Zur Cämmerey Verordneten, Wie Dieselben seit Anno 1563. Aus allen Kirchspielen Zu sechs-jähriger Verwaltung erwählet worden: In dreyfacher Ordnung erstlich der Kirchspiele, zweytens der Personen, drittens der Nahmen, vorgestellet, und bis den 8. Octobr. Anno 1733. hinaus geführet. Hamburg, Gedruckt bey Conrad König, 1734. Klein-Folio. 4 Bl., 42 S. - Titel u. Zwischentitel in Schwarz u. Rot gedruckt. Mit einigen handschriftl. Korrekturen u. Ergänzungen bis 1753 (teilw. auf beigebundenen Blättern). - VD 18 10979727. - Schröder 1474, 1. Spiegel restauriert, Gelenke innen angeplatzt. Durchgehend mit kleinem Wurmgang im unteren Bund, nur im "Verzeichniß" stärker werdend. Titel von 1 verso mit altem Besitzvermerk.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        I. Compendieuse physicalische Bibliothek ... Vornehmlich zum Nutzen der Liebhaber der Land- und Feld-Wirtschafft ausgearbeitet. II. Compendieuse Haußhaltungs-Bibliotheck ... Haußhaltung überhaupt, als vom Ackerbau, Viehzucht... 2 Bände in einem.

      Leipzig, Martini. 1724 und 1716. Jeweils mit gest. Frontispiz, Titel in rot und schwarz. Pergament der Zeit mit handgeschriebenem Rückentitel, 8 Bll., 336 S., 31 Bll., 1 Bl. (w.), 8 Bll., 472 S., 12 Bll.. Beide in erster Ausgabe. - ADB 29, 60 ff. Güntz I, 4 u. 144-46. Humpert 782 u. 4470. Lindner 1717.01. Poggendorff II, 679. - Die kameralistischen Hauptwerke des Verfassers in einem Band. "v. R. bezeichnet selbst neben der Lehre des natürlichen und bürgerlichen Rechts die Hauswirthschaftskunst auf naturwissenschaftlicher Grundlage als die Hauptaufgabe seines Lebens" (ADB). - Einbanddeckel fleckig, sonst aber wohlerhalten. Beide fliegenden Vorsatzblätter mit Rissen. Innen stellenweise leicht stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Wolfgang Wanzke]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Novus Thesaurus Antiquitatum Romanarum, congestus ab Alberto Henrico de Salengre, celsisimorum ... principis arausionensis consiliario. Tomus tertius - cum figuris aeneis. 1 Bd. v. 3 Bdn.

      Den Haag Petrus Gosse, 1724.. gest. Frontisp., gest. tit. m. Vign., 12 Bll. m. 2 gest. Textvign. (Dedic. u. Praefatio), SS. 17 - 1232 (zweispaltig), 1 Bl., SS. 1237 - 1252 (zweisp., 2142 statt 1242, 23 Bll. (Index) mit zahlr. gestoch. Textabb. u. 2 gefalt. Tafeln, folio. GLdr.- Bd. d. Zt. m. Rvg. u. Rsch. (l. fl., ber. u. best.). Brunet V, S.78. - Band 3 der 1. Ausgabe. - Die gestochenen Textabbildungen zeigen u.a. Münzen und einen Arbeitselefanten. - Innen sauber und sehr gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Institutiones Philosophicae ad faciliorem veterum ac recentior. philosophor. lectionem comparatae opera et studio (To. I-IV; to. V:) Exercitationes Scholasticae Philosophiae opera et studio

      Venedig bei Joannes Manfre 1724 in 12mo (16 x 9 cm). 5 vol.. Einschl. Titel: 17 nnff, 516, 455, (1), 502, 476, 364 pp u. dazu - in den ersten 3 tom. - viele Figuren auf insges. 34 Falttaf. (verso: weiß) u. dazu Init. u. Vign. in Holzschn. 5 zeitgen. Pgtbde auf 6 Bünden, Rücken mit Tusche beschriftet, 5 Tit. jew. mit Verl.-Marke u. Vdeckel verso eingeklebtes Exlibris für 'Bibliothecae Petri Buoninsegni Senis MDCCCII'; tadellos. - Seltener kompl. 'Cours' des franz. Polyhistor's u. untadelig-angesehenen Pariser Gelehrten aus über 50 Jahren Lehrtätigkeit, hier erneut übersehen für die Studien in Padua. Über die 5 Bände ist der Stoff wie folgt verteilt: I. Logik u. Metaphysik, II. Elemente der Geometrie u. Allgemeine Physik, III. Spezielle Physik, IV. Ethik od. Moral, V. Scholastische 'Exerzitien', vor allem aristotel. Metaphysik u. Ontologie. Die 34 Falttafeln bringen Geometrie u. die Versuche in Chemie u. Physik u. Darstellung. in Anatomie, in Optik, Wetterkunde, Astronomie, Sonnen- u. Mondfinsternisse, etc. Die 2 letzten Bände sind der Ethik u. Philosophie gewidmet. Der 'Cours' belegt klar, wie vor knapp 300 Jahren die Naturwissenschaften im europ. universitären Bereich Einzug gehalten haben u. das auch in die Lehrkörper der kathol. Kirche! - BSB-AK Bd 37 p 287 ('Pourchot'; jedoch andere Edit. v. 1700 bis 1760) - Re III Nr. 110. - Weiter zum Autor: Iselin Suppl. II (1744) 708 - Moreri I. Suppl. Bd 2 (1735) Buchstabe 'P' pp 103/04..

      [Bookseller: Antiquariat Remigius]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Chirurgie, In welcher Alles, was zur Wund-Artzney gehöret, Nach der neuesten und besten Art/ gründlich abgehandelt/ und In vielen Kupffer-Tafeln die neu-erfundene und dienlichste Instrumenten, Nebst den bequemsten Handgriffen der Chirurgischen Operationen und Bandagen deutlich vorgestellt werden. Zweyte Auflage/ viel vermehrt und verbessert.

      Nürnberg, Hoffmann, 1724.. Oktav. Mit gestochenem Frontispiz(Portraitkupfer Heisters von Roßbach) und 28 (26 gefalteten) Kupferstichtafeln. 7 Blatt, 856 S., 15 Blatt. Pergament der Zeit mit geprägtem Rückenschildchen.. Zweite Auflage, ebenso selten wie die Erstausgabe von 1719. - Blake 203; vgl. Hirsch/H. III 140. - Eines der ersten systematisch-wissenschaftlichen und illustrierten Lehrbücher der Chirurgie in deutscher Sprache. - Lorenz Heister (1683 - 1758) ist als Begründer der wissenschaftlichen Chirurgie in Deutschland anzusehen. Nach seinem Studium in Gießen wurde er Dozent in Amsterdam, das sich damals eines bedeutenden medizinischen Rufes erfreute. Es folgen Berufungen nach Altdorf und Helmstädt, wo er die Professur der Anatomie, Chirurgie, der theoretischen Medizin und Botanik innehatte. Seine Tätigkeit als Feldarzt verschaffte ihm umfangreiche praktische Kenntnisse, die in sein wissenschaftliches Werk Eingang fanden. Heisters Chirurgielehre wurde schon bald zu einem Standardwerk, anhand dessen Generationen von Studenten die Grundlagen ihres Berufes erlernten. Nicht zuletzt besticht das Werk durch die von ihm selbst gefertigten anschaulichen und detailgetreuen Kupfertafeln. Heisters Schaffen hat maßgeblich dazu beigetragen, dem Berufsstand der Chirurgen zur Anerkennung und Reputation zu verhelfen. - Einband fleckig und mit kleineren Fehlstellen im Bezug; Ecken und Kanten berieben und bestoßen; Bindung stellenweise gelockert; zu Beginn und am Schluß mit kleinen Wurmgängen; die letzten Blatt mit Wasserflecken bzw. Wasserrand.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Terrahe & Angelika Osw]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire de la milice francoise, et des changemens qui s'y sont faits depuis l'etablissement de la Monarchie Francoise dans les Gaules, jusqu'a la fin du Regne de Louis le Grand.

      Amsterdam, aux depens de la Compagnie, 1724.. 2 Bde. 4°. (16) Bl., 448 S.; (8) Bl., 552 S. Mit 1 kl. gefalt. Kupferstichkarte und 69 (9 gefalt.) Kupfertafeln. Titel in Rot und Schwarz mit gest. Vignette (wiederholt). Halblederbde. der Zeit über 5 erhabenen Bünden, mit Rückenvergoldung und je Rückenschildern.. Jähns III, 1899. - Brunet II, 487. - De Backer/Sommervogel II, 1812, 32. - Hiler 216. - Komplettes Exemplar der recht seltenen Amsterdamer Ausgabe, die insgesamt zweite, der erstmals 1721 in Paris aufgelegten Geschichte des französischen Militärs. Verfasst von dem aus Rouen stammenden Jesuiten und Historiker G. Daniel (1649-1728). "C'est un ouvrage original pour les recherches, et le meilleur qui existe sur l'objet qui s'y trouve traite" (De Backer/Sommervogel). Nebst einer Karte vom Schwarzen Meer zeigen die Kupfer Kostüme, Waffen, Standarten, Schiffe, Truppenaufstellungen usw. "Sein Werk ist von grundlegender Bedeutung; es wurde vorbildlich für die entsprechende ausserfranzösische Literatur ... (und) bleibt von dauerndem Werte" (Jähns). Eine dritte Ausgabe erschien 1728, eine gekürzte vierte 1773 ebenfalls in Paris. Rather scarce Amsterdam edition, the second one of this fundamental early history of the French army, first published in 1721. It is adorned with an engraved map of the Black Sea and sixty-nine attractive copper engraved plates, of which nine are folded. A third edition appeared at Paris in 1728 and an abridged fourth one in 1773. - Contemporary half calf, back on five raised bands, spine gilt with label (corners somewhat worn).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zeugnis der Wahrheit Gegen der sogenannten Curieusen und wohl-erörterten Frage: Ob Comödien unter denen Christen geduldet und ohne Verletzung ihres Gewissens von denenselben besuchet werden können? p. Namfoh, Hamburg, Anno 1722 aus dringender Noth gestellet.

      Augsburg, Paul Küzens seel. Wittib, 1724.. 54 S., 1 w. Bl. Rückenbroschur. Kl.-4°.. Eine von mehreren Entgegnungsschriften, die sich auf die durch die 1701 erschienene Schrift der Theaterprinzipalin und Direktorin einer Wandertruppe, Catharina Elisabeth Velten ausgelöste Diskussion beziehen. Ihre Verteidigung der Komödie löste eine langlebige Debatte zwischen Pietisten und Theaterfreunden aus. Hier antwortet der Augsburger Diakon Ruprecht auf eine 1722 in Hamburg erschienene Verteidigungsschrift eines ehemaligen Ensemblemitglieds der Velten (Namfoh, d. i. Carl Ludwig Hoffmann) und verdammt die Komödie und ihre Darsteller.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'Anatomie D'Heister, avec des Essais de Physique sur l'usage des parties du corps humain. &sur le Mechanisme de leurs mouvemens. Enrichie de Nouvelles Figures en Taille-douce. Par J.B. ** de la Faculte de Montpellier.

      Paris, Jacques Vincent, 1724.. Erste Ausgabe dieser Bearbeitung. 716 S. mit 13 gefalteten Kupfertafeln. 8°, Ganzleder, dekorative Rückenvergoldung, 5 Bünde.. Guter altersentsprechender Zustand.

      [Bookseller: Heiko Wiegand, Antiquitäten & Antiquaria]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Unvorgreiflicher Vorschlag zur Vereinigung der Fest-Zeit auf alle Ostern künfftiger Zeiten gerichtet, nach der Historie, Astronomie, Chronologie... nebst einer Philologisch-Theologischen Untersuchung des darzwischen lauffenden Juden-Geschäffts... wie selbige zu observieren, ingleichen etlichen Briefen von dem Hochberühmten Herrn von Leibniz.

      Frankfurt und Leipzig, Endter, 1724.. (20,5 x 16 cm). (24) 190 S. Mit gestochener Titelvignette und 9 gefalteten Tabellen. Dekorativer moderner Halblederband im Stil der Zeit mit reicher Rückenvergoldung.. Einzige Ausgabe mit zwei Erstdrucken von Leibnizbriefen über das dyadische System (binäres Zahlensystem). - Schulenburg befasste sich hier mit der Geschichte des Kalenderwesens und dessen Reform. Die Ungenauigkeiten in den zyklisch-mathematischen Grundlagen des Julianischen Kalenders erschütterten seine Brauchbarkeit nach Meinung Schulenburgs besonders hinsichtlich der Bestimmung des Osterfestes. - Die besondere Bedeutung des vorliegenden Bandes besteht darin, dass hier die ersten beiden Briefe von Leibniz aus dem Jahr 1698 über sein dyadisches System erstmals abgedruckt sind. Sie sind an Schulenburg gerichtet, und Leibniz beschreibt darin erstmals die Grundzüge seines dyadischen Rechensystems, bereits 7 Jahre vor der berühmten Pariser Abhandlung aus dem Jahr 1705. Mit dem binären Zahlensystem schuf Leibniz die Fundamente der modernen Computerwissenschaft. - Dekoratives Exemplar in guter Erhaltung. - Ravier 369; Houzeau-Lancaster 13157; nicht bei "Origin of Cyberspace". - Sehr selten Scarce first edition of two letters from Leibniz to Schulenburg, explaining the binary system for the first time. - Recent half-calf with rich spine gilding. Fine copy

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.