The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1719

        The French and Protestant Companion, Or a Journey into Europe, Asia, and Africa; the rarities thereof; the solution of the most curious, delightful and hardest questions, both in the temporal and spiritual, with the defence of the Protestant religion, and the death of popery : the whole in English and French

      Printed for the author, and Mr. Marshall; and sold by G. Mortlock at the Phenix in St. Paul's Church-Yard; R. Sare near Gray's-Inn-Gate in Holbourn; D. Brown at the Black-Swan without Temple-Bar; G. Harris next door to the Bagnio in St. Jame's-street, London 1719 - Octavo. [2], 12, [2], 611, [1], 15, [1], 5, [1]pp. Modern full morocco with original title label pasted on spine. Raised bands. All paper edges red. Engraved frontispiece portrait of king George I by David Lockley. Title within double line border. Decorative head-, tailpieces, and initials.Written by the Reverend Michael Malard, a French Protestant refugee and tutor to the daughters of the Prince of Wales (afterwards George II), this work is a curious combination of a grammar, a guide-book, and a satire against the doctrines of the Church of Rome. Splendidly illustrated throughout with five copper plates engraved by David Lockley, this book consists of familiar dialogues in French and English.Previous owner's bookplate on inside of front cover, and stamp at lower margin of page 3 (not affecting lettering). Offsetting to modern fly leaves. interior very clean as the entire book has been entirely washed before rebinding. Text in English and French. Binding in overall very good, interior in good+ to very good condition. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: ERIC CHAIM KLINE, BOOKSELLER (ABAA ILAB)]
 1.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Sammelband: 1. Breviarium Controversiarum cum Remonstrantibus Agitatarum ad modum Schmidianorum Paulloque Fusius Adornatum cum Praefatione Historica. Beigebunden: Samuel Heinrich König: 2. Theologisches Prognosticon, oder Erbauliches Gespräch zwischen Phosphorus und Eusebius, von dem bevorstehenden und von diesem 1717. Jahr an zu erwarten seyenden Untergang des Türckisch-Mahometischen Reichs, und anderen gewiß-künfftigen Dingen, Nach Anleitung der H. Prophetischen Schrifft, sonderlich des XXXI. Capituls Esaiae, auffgesetzt. Büdingen, Regelein 1717. 3. Der in Blut verwandelte Mond, und vertrocknete Türckische Euphrat oder Fortsetzung und Erläuterung des Prognostici Theologici, Darinnen der gantz gewiß bevorstehende, und von nun an beginnende Ab- und Untergang des Ottomanisch-Mahomedischen Reichs. Durch unterschiedliche wichtige, so wohl Theologische als Politische Betrachtungen bekräfftiget, unterschiedliche dargegen gemachte Einwürffe aufgelöset, und alles Gesprächs-weiße vorgestellet wird. Büdingen, Regelein 1718.

      Nürnberg und Altdorf, Tauber, 1719. XXII, 533 S.; 4 unn. Bl., 104 S.; 4 unn. Bl., 120 S. mit Porträtkupferstich als Frontinspiz 18 x 11 cm, Pergament mit handschriftlichem Rückentitel und umlaufendem Farbschnitt Einband berieben, bestoßen und angeschmutzt. Farbschnitt etwas fleckig. Fälze und Vorsätze mit Fraßspuren. Innen sauber und gut. Frontinspiz am Rand etwas knittrig. Die beigebundenen Werke von Samuel Heinrich König sind im KVK nur in einzelnen, wenigen Exemplaren nachweisbar.\"Gustav Georg Zeltner (* 16. September 1672 in Hilpoltstein; † 20. Juli 1738 in Poppenreuth) war ein lutherischer Theologe. Zeltner verfasste zahlreiche theologische und historische Schriften.Zeltner wurde als Sohn eines Predigers geboren. Von 1689 bis 1694 studierte er an der Universität Jena Philosophie und Theologie. 1695 übernahm er das Amt des Inspektors der Alumnen in Altdorf. 1698 wechselte er nach Nürnberg und arbeitete dort als Vikar und als Professor für Metaphysik am Aegidianum. Zwei Jahre später wurde er zum Diaconus an St. Sebald (Nürnberg) ernannt.Während seiner Zeit in Nürnberg promovierte Zeltner im Fach Theologie und kehrte 1706 zurück nach Altdorf, um an der dortigen Universität Theologie und Orientalistik zu lehren. 1730 wurde er als auswärtiges Mitglied in die Königlich Preußische Sozietät der Wissenschaften aufgenommen.Seinen Lebensabend verbrachte Zeltner in Poppenreuth, wo er von 1730 bis zu seinem Tod die Stelle des Pfarrers bekleidete.\" (Wikipedia) \"Samuel Heinrich König (* 17. September 1671 in Gerzensee im Kanton Bern; † 30. Mai 1750 in Bern) war ein reformierter Theologe pietistischer Richtung, zudem Professor der Orientalistik und Mathematik. Er war der Vater des Mathematikers Johann Samuel König.Samuel Heinrich König war der Sohn Samuel Königs, des Pfarrers von Gerzensee im Kanton Bern. Früh schon wurde er als ein Wunder der Gelehrsamkeit, welcher in allem Wissbaren seines Gleichen suche, anerkannt. Seine Bildung erhielt er erst in Bern, wo er bereits eine Vorliebe für das Studium der orientalischen Sprachen an den Tag legte, dann in Zürich und auf einer wissenschaftlichen Reise in die Niederlande und nach England. In England wurde er geprägt durch eine schwärmerische Mystik mit chiliastischen Zügen.Zurück in Bern, wurde er ins Pfarramt aufgenommen und 1693 als Oberspitalprediger an der Heiliggeistkirche angestellt. Zunächst strebte er jedoch – nicht ohne Ehrgeiz – mehr nach wissenschaftlichem Ruhm als nach kirchlichem Wirken, schloss sich aber bald immer enger an pietistische Kreise an und geriet allmählich in einen immer entschiedeneren Gegensatz gegen die in der Lehre streng orthodoxe, aber in ihren Sitten arg verwahrloste Geistlichkeit.Von der kirchlichen Oberbehörde verfolgt, von dem toleranteren Schulrat anfangs in Schutz genommen, wurde König schliesslich auch von der Regierung mit Misstrauen angesehen, 1698 nebst einigen Gesinnungsgenossen von einer eigens eingesetzten Religionscommission verhört, bedroht, seines Amtes erhoben, des Bürgerrechts verlustig erklärt und des Landes verwiesen. Die dadurch entstandenen politischen Unruhen wurden durch die Pflicht eines sogenannten Associations-Eides bekämpft, durch welchen sich alle kirchlichen und staatlichen Beamten feierlich zur Unterdrückung jeder religiösen Neuerung verpflichteten. König begab sich zunächst nach Herborn, wo er wahrscheinlich ein Amt zu finden hoffte, doch als schweizerischer Erzverführer und Erzketzer wurde er auch von dort vertrieben, wandte sich nach Berleburg, Halle und Magdeburg. Zwölf Jahre lang blieb er so ohne Anstellung, bis er 1711 vom Grafen von Isenburg-Büdingen als Pfarrer und Hofprediger aufgenommen wurde. Hier wandte er sich, ruhiger geworden, wieder vermehrt der Wissenschaft zu, schrieb ein griechisch-hebräisches Wörterbuch und einige theologische Schriften. König heiratete am 13. August 1711 Anna Maria Nöthiger. Seine Frau gebar in Büdingen die neun Kinder Johann Samuel (* 31. Juli 1712), Gottlieb Ludwig (* 17. Dezember 1713), Margarethe Salome (* 20. Dezember 1715), Juliana Henriette (* 19. Dezember 1717), Susanna Henriette (* 11. Juni 1719), Henriette (* 24. Juli 1720), Auguste Albertina (* 25. Mai 1722), J. Daniel (* 13. September 1725) und Maria Barbara (* 29. September 1727). König legte 1715 sein Amt nieder, blieb aber in Büdingen wohnen. Von 1720 - 1730 versah er die Gemeinde in Waldensberg (jetzt Wächtersbach).Erst 1730 durfte König nach Bern zurückkehren, wo sich die Stimmung etwas zu seinen Gunsten verändert hatte. Er wurde Professor der orientalischen Sprachen und der Mathematik an der Hohen Schule. Sein geistliches Wirken gab er indessen nicht auf und machte selbst noch grössere Reisen zu diesem Zweck. Im Jahre 1744 musste er erleben, wie zwei seiner Söhne zusammen mit Samuel Henzi wegen Beteiligung an einer politischen, gegen die Oligarchie der Patrizier gerichteten Bewegung gleich ihm das Land verlassen mussten.\" (Wikipedia) Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Göppinger Antiquariat]
 2.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Le Globe Terrestre Representé En Deux Plans-Hemispheres dreßée sur les Observations de Mrs. de l'Academie Royale des Sciences. 1719. A Paris chez Chiquet - 11':.

      - Altkolorierter Kupferstich aus Le nouveau et curieux Atlas Geographique . b. Jacques Chiquet in Paris, dat. 1719, 16,5 x 22 Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. A - D, S. 264 (Jacques Chiquet, c. 1673-1721; french cartographer, engraver and 'marchand d' estampes, rue St Jacques' in Paris). - Zeigt die Welt in zwei Hemisphären (westliche und östliche Hemisphäre). - Im Kartenhimmel Titelkartusche und Verlegeradresse. - Kalifornien als Insel eingezeichnet (California as an Island). - Zusätzlich liegt der Karte ein beschreibendes Blatt bei. - Seltene Karte! (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammelband: 1. Breviarium Controversiarum cum Remonstrantibus Agitatarum ad modum Schmidianorum Paulloque Fusius Adornatum cum Praefatione Historica. Beigebunden: Samuel Heinrich König: 2. Theologisches Prognosticon, oder Erbauliches Gespräch zwischen Phosphorus und Eusebius, von dem bevorstehenden und von diesem 1717. Jahr an zu erwarten seyenden Untergang des Türckisch-Mahometischen Reichs, und anderen gewiß-künfftigen Dingen, Nach Anleitung der H. Prophetischen Schrifft, sonderlich des XXXI. Capituls Esaiae, auffgesetzt. Büdingen, Regelein 1717. 3. Der in Blut verwandelte Mond, und vertrocknete Türckische Euphrat oder Fortsetzung und Erläuterung des Prognostici Theologici, Darinnen der gantz gewiß bevorstehende, und von nun an beginnende

      Nürnberg und Altdorf, Tauber, 1719 - XXII, 533 S.; 4 unn. Bl., 104 S.; 4 unn. Bl., 120 S. mit Porträtkupferstich als Frontinspiz Einband berieben, bestoßen und angeschmutzt. Farbschnitt etwas fleckig. Fälze und Vorsätze mit Fraßspuren. Innen sauber und gut. Frontinspiz am Rand etwas knittrig. Die beigebundenen Werke von Samuel Heinrich König sind im KVK nur in einzelnen, wenigen Exemplaren nachweisbar. "Gustav Georg Zeltner (* 16. September 1672 in Hilpoltstein; † 20. Juli 1738 in Poppenreuth) war ein lutherischer Theologe. Zeltner verfasste zahlreiche theologische und historische Schriften. Zeltner wurde als Sohn eines Predigers geboren. Von 1689 bis 1694 studierte er an der Universität Jena Philosophie und Theologie. 1695 übernahm er das Amt des Inspektors der Alumnen in Altdorf. 1698 wechselte er nach Nürnberg und arbeitete dort als Vikar und als Professor für Metaphysik am Aegidianum. Zwei Jahre später wurde er zum Diaconus an St. Sebald (Nürnberg) ernannt. Während seiner Zeit in Nürnberg promovierte Zeltner im Fach Theologie und kehrte 1706 zurück nach Altdorf, um an der dortigen Universität Theologie und Orientalistik zu lehren. 1730 wurde er als auswärtiges Mitglied in die Königlich Preußische Sozietät der Wissenschaften aufgenommen. Seinen Lebensabend verbrachte Zeltner in Poppenreuth, wo er von 1730 bis zu seinem Tod die Stelle des Pfarrers bekleidete." (Wikipedia) "Samuel Heinrich König (* 17. September 1671 in Gerzensee im Kanton Bern; † 30. Mai 1750 in Bern) war ein reformierter Theologe pietistischer Richtung, zudem Professor der Orientalistik und Mathematik. Er war der Vater des Mathematikers Johann Samuel König. Samuel Heinrich König war der Sohn Samuel Königs, des Pfarrers von Gerzensee im Kanton Bern. Früh schon wurde er als ein Wunder der Gelehrsamkeit, welcher in allem Wissbaren seines Gleichen suche, anerkannt. Seine Bildung erhielt er erst in Bern, wo er bereits eine Vorliebe für das Studium der orientalischen Sprachen an den Tag legte, dann in Zürich und auf einer wissenschaftlichen Reise in die Niederlande und nach England. In England wurde er geprägt durch eine schwärmerische Mystik mit chiliastischen Zügen. Zurück in Bern, wurde er ins Pfarramt aufgenommen und 1693 als Oberspitalprediger an der Heiliggeistkirche angestellt. Zunächst strebte er jedoch – nicht ohne Ehrgeiz – mehr nach wissenschaftlichem Ruhm als nach kirchlichem Wirken, schloss sich aber bald immer enger an pietistische Kreise an und geriet allmählich in einen immer entschiedeneren Gegensatz gegen die in der Lehre streng orthodoxe, aber in ihren Sitten arg verwahrloste Geistlichkeit. Von der kirchlichen Oberbehörde verfolgt, von dem toleranteren Schulrat anfangs in Schutz genommen, wurde König schliesslich auch von der Regierung mit Misstrauen angesehen, 1698 nebst einigen Gesinnungsgenossen von einer eigens eingesetzten Religionscommission verhört, bedroht, seines Amtes erhoben, des Bürgerrechts verlustig erklärt und des Landes verwiesen. Die dadurch entstandenen politischen Unruhen wurden durch die Pflicht eines sogenannten Associations-Eides bekämpft, durch welchen sich alle kirchlichen und staatlichen Beamten feierlich zur Unterdrückung jeder religiösen Neuerung verpflichteten. König begab sich zunächst nach Herborn, wo er wahrscheinlich ein Amt zu finden hoffte, doch als schweizerischer Erzverführer und Erzketzer wurde er auch von dort vertrieben, wandte sich nach Berleburg, Halle und Magdeburg. Zwölf Jahre lang blieb er so ohne Anstellung, bis er 1711 vom Grafen von Isenburg-Büdingen als Pfarrer und Hofprediger aufgenommen wurde. Hier wandte er sich, ruhiger geworden, wieder vermehrt der Wissenschaft zu, schrieb ein griechisch-hebräisches Wörterbuch und einige theologische Schriften. König heiratete am 13. August 1711 Anna Maria Nöthiger. Seine Frau gebar in Büdingen die neun Kinder Johann Samuel (* 31. Juli 1712), Gottlieb Ludwig (* 17. Dezember 1713), Margarethe Salome (* 20. Dezember 1715), Juliana Henriette (* 19. Dezember 1717), Susanna Henriette (* 11. Juni 1719

      [Bookseller: Göppinger Antiquariat]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht ('La Ville D'Anvers, en Brabant').

      - Kupferstich mit Barockrahmen v. Pieter van der Aa b. Michel Charles Le Ce' Ne in Amsterdam, 1719, 22 x 27,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 5.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Ansicht mit dem kaiserl. Palast ('Keysers hof te Iedo. - Le Palais Imperial de Iedo. - A Leide chez Pierre vander Aa').

      - Kupferstich v. Pieter van der Aa bei Jean-Albert de Mandelslo aus Voyages Celebres & remarquables, Faits de Perse Aux Indes Orientales, . b. Michel Charles Le Ce' Ne in Amsterdam, 1719, 25 x 31,5 Walter, Japan a Cartographic vision. European printed Maps from the Early 16th to the 19th Century, S. 36, Fig. 28. - Zeigt den kaiserlichen Palast in Edo. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dargestellt ist der Zweig eines Jenipapo-Baumes (Genipa americana) mit Früchten. Aus dieser gewinnen die Indianer einen Saft, der in der Sonne schwarz wird und ihnen dann zur Körperbemalung dient. Auf einem Blatt sitzt eine weiße Käferlarve des dunklen Palmkäfers \"Rhynchophorus palmarum\". Oben auf dem Blatt ist ein Hirschbock \"Macrodontia cervicornis\" abgebildet und unter den Früchten ist eine Orchideenbiene der Gattug \"Eulaema\".

       Altkolorierte Radierung von J. Mulder aus \"Metamorphosis Insectorum Surinamensium\", 1719, 40 x 28 cm. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der \"Metamorphosis\" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der \"Metamorphosis\" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 48) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian. Versand D: 6,00 EUR Blumen & Pflanzen, Pflanzen

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 7.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Zweig einer Passionsblume \"Passiflora laurifolia\", mit großer Blüte und Frucht, auf dem zahlreiche Raupen und Käfer herum klettern. Auf einer geschlossenen Blüte ist eine Ansammlung von vielen kleinen Röhrchen aus hohlen Hölzchen zu erkennen. Dabei handelt es sich um die Wohnröhre einer Sackspinnerraupe. Am unteren Teil des Zweiges ist eine Wanze der Art \"Anisoscelis foliacea\" abgebildet.

       Kolorierte Radierung von J. Mulder aus \"Metamorphosis Insectorum Surinamensium\", 1719, 34 x 25 cm. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der \"Metamorphosis\" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der \"Metamorphosis\" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 21) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian. Versand D: 6,00 EUR Blumen & Pflanzen, Blumen; Granatapfel; Pflanzen

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 8.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Zweig eines \"arboris Papajae\" mit Blüten und Blättern, auf denen zwei Nachtfalter (Phalaena) leben. Sie sind jeweils dargestellt in drei Entwicklungsstufen: als Raupen, als Puppen und als Schmetterlinge, die die Holländer \"Brummer-Uyl\" nennen.

       Kolorierte Radierung aus \"Metamorphosis Insectorum Surinamensium\", 1719, 37,5 x 27 cm. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der \"Metamorphosis\" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der \"Metamorphosis\" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 62) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian. Versand D: 6,00 EUR Blumen & Pflanzen, Blumen; Granatapfel; Pflanzen

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 9.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Zweig des Kakaobaumes \"Theobroma cacao\" mit den länglichen Blättern, Blüten und Früchten, in verschiedenen Alterungsstufen. Eine ist aufgebrochen, so daß man die in Längsreihen angeordneten Samen sehen kann. In einer Astgabel eine einzelne Kakaobohne. Auf den Blättern sitzt eine gestreifte Eulenraupe der Art \"Spodoptera eridania\".

       Altkolorierte Radierung von P. Huyler aus \"Metamorphosis Insectorum Surinamensium\", 1719, 34 x 25 cm. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der \"Metamorphosis\" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der \"Metamorphosis\" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 26) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian. Versand D: 6,00 EUR Blumen & Pflanzen, Blumen; Pflanzen

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 10.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Zweig einer \"Gouave albis\", mit einer Frucht und mit mehreren Blattstengeln. An diesen sind jeweils sieben Blätter sternförmig angeordnet. Darauf leben ein kleiner und ein großer Nachtfalter (Phalaena), jeweils dargestellt in drei Entwicklungsstufen: als Raupen, als Puppen und als Schmetterlinge.

       Kolorierte Radierung aus \"Metamorphosis Insectorum Surinamensium\", 1719, 36,5 x 27 cm. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der \"Metamorphosis\" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der \"Metamorphosis\" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 61) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian. Versand D: 6,00 EUR Blumen & Pflanzen, Blumen; Granatapfel; Pflanzen

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 11.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        The Life, And Strange Surprizing Adventures of Robinson Crusoe, of York, Mariner: Who lived eight and twenty Years all alone in an un-inhabited Island on the Coast of America, near the Mouth of the Great River of Oronoque; Having been cast on Shore Shipwreck, wherein all the Men perished but himself. With an Account how he was at last as strangely deliver'd by Pyrates. Written by Himself. [First and Second Edition with both Maps present / Excellent Provenance with Trackrecord of two important preowners]. The Fourth Edition. To which is added a Map of the World, in which is Delineated the Voyages of Robinson Crusoe. / And: The Farther Adventures of Robinson Crusoe, Being the Second and Last Part of His Life, and Strange Surprizing Accounts o

      Printed for W.Taylor at the Ship in Pater-Noster-Row,, London, 1719 - [Volume I in 4th, Volume II in 2nd Edition]. London, Printed for W.Taylor at the Ship in Pater-Noster-Row, 1719. 8°. Volume I: 364 pages, 2 pp. and 4 pp. / Volume II: 348 pages, 2 pp. Volume I with Frontispiece by Clark & Pine, including the folded map. Volume II with the identical folded map. Original Hardcover. Beautiful calf volumes with subtle blindstamping on all four boards and the original, gilted spinelabels. Professionally repaired spines. Excellent condition with only minor signs of external wear. Provenances: 1. First owner of this wonderful set was 'Dr. John Browne D.D.' (1687-1764) Master of University College, Oxford who also served as Vice-Chancellor of Oxford University and bequeathed his library to the Master of University College and his successors. / 2. One of these successors was possibly a D. D. G. Gibbs, whose name we also find in the copy / 3. Last important owner was the british bibliographer Graham Pollard with Pollard's bookplate 'Liber Bibliothecae Graham Pollard' on the first pastedown of Vol I. Absolutely desirable example of this rare book with an excellent provenance history. [ Grolier English 41 / Hutchins, pp. 52-71, 97-112, 122-8: - ("LIFE,") "Both. issues are rare and are much desired by collectors on account of the appearance of the map."] Sprache: English Excellent condition with only minor signs of external wear. Provenances: 1. First owner of this wonderful set was 'Dr. John Browne D.D.' (1687-1764) Master of University College, Oxford who also served as Vice-Chancellor of Oxford University and bequeathed his library to the Master of University College and his successors. / 2. One of these successors was possibly a D. D. G. Gibbs, whose name we also find in the copy / 3. Last important owner was the british bibliographer Graham Pollard with Pollard's bookplate 'Liber Bibliothecae Graham Pollard' on the first pastedown of Vol I. Absolutely desirable example of this rare book with an excellent provenance history. Original Hardcover. Beautiful calf volumes with subtle blindstamping on all four boards and the original, gilted spinelabels. Professionally repaired spines. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: The Time Traveller's Bookshop Ltd.]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire du Cardinal Alberoni, Depuis sa naissance jusqu'au commencement de l'année 1719. Par Mr. J. R**. Traduit de l'espagnol.

      Chez la veuve d'Adrien Moetjens, A La Haye (Trévoux) 1719 - In-12 de (10)-584 pp. (10) pp. de catalogue, nombreuses erreurs de pagination sans manque, basane marbrée, dos orné à nerfs, pièce de titre en veau rouge, tranches rouges (reliure de l'époque). Tirage différent de l'édition originale, imprimé la même année à Trévoux. Biographie du cardinal italien puis premier ministre espagnol Jules Alberoni (1664-1752) attribuée au journaliste Jean Rousset de Missy (1686-1762). Né d'une famille protestante, Rousset de Missy fut reçu membre de l'église wallonne de La Haye en 1710 ; il ouvrit un pensionnat qu'il dirigea avec succès jusqu'en 1723, année où il renonça à la carrière pédagogique pour s'occuper de la direction de journaux littéraires. En 1739, Rousset fut nommé membre de la Société royale de Berlin. En novembre 1747, il obtint la patente de conseiller historiographe puis fut nommé conseiller de la Chancellerie impériale de toutes les Russies avec le grade de colonel. Il tomba en disgrâce auprès du stathouder en mai 1749 et s'enfuit à Bruxelles où il vécut de sa plume et de services rendus au gouvernement des Pays-Bas autrichiens. De 1752 à sa mort, il habita Maersen, village près d'Utrecht où il conduisit l'imprimerie du libraire réfugié Joly. Bel exemplaire. Titre en rouge et noir ; ex-libris manuscrit à l'encre du temps Stromfelt. Palau, XVIII, 279614 pour le premier tirage ; Sgard, Dictionnaire des journalistes, 715. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Bonnefoi Livres Anciens]
 13.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Merckwürdiges Leben Des Durchlauchtigsten Fürsten u. Herrn, Herrn Moritz Wilhelms, Hertzogs zu Sachsen, Jülich, Cleve u. Berg, auch Engern und Westphalen ... Aus Besondern Nachrichten beschrieben, mit verschiedenen Actis publicis und Documentis erläutert, und mit Kupffern versehen.

       FfM., o. Vlg. 1719. 3 Tle. in 1geb. 8°. 8 Bll., 396; 220 S., 8 Bll.; 2 Bll., 123 S. Mit 1Titelportr. u. 5 weiteren Portrait-Kupfern. Pgmt. d. Zt. In gutem Zustand. Zeigen. Hs. a. d. Innendeckel u. flieg. Vors.Holzm.-Boh. VI, 6360 - Moritz Wilhelm zu Sachsen (1664-1718) erregte durch seine Konfessionswechsel vom Protestantismus zum Katholizismus und wieder zurück erhebliche Aufmerksamkeit. 1715 erfolgte die Konversion zunächst heimlich, 1717 schließlich auch öffentlich in Leipzig. Bereits am 17. Oktober 1718 konvertierte er neuerlich, diesmal wieder zum lutherischen Protestantismus. Er starb am 15. November desselben Jahres. Versand D: 4,00 EUR Geschichte, Biographien, Deutschland

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 14.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Descrizione di Roma Antica, formata nuovamente con le Auttorità di Bartolomeo Marliani, Onofrio Panvinio, Alessandro Donati e Famiano Nardini... - Descrizione di Roma Moderna, formata nuovamente, con le Auttorità del Card. Cesare Baronio, Alfonso Ciaconio, Antonio Bosio e Ottavio Panciroli... Tomo I- (II). 2 Vols.

      Rome, Michel 'Angelo, e Pier Vincenzo Rossi, 1719. 8vo. 2 contemp. hcalf. Spines gilt and titlelabels with gilt lettering. Spines a bit rubbed. 2 engraved frontispieces. (12),643,(4);(4),792 pp., 4 folded engraved maps and plans,184 large textengravings (3/4-page), numerous text-engravings (medals, coins etc.). Some brownspots, mainly in first half of volume one. One map with a repair (no loss), a few tears. Small stamp on foot of title-pages.. Second edition of this celebrated work and seems to be the first with both parts (antique and modern) published

      [Bookseller: Lynge & Søn A/S]
 15.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Mandat mit eigenh. U. ("Patente de governador del Fuerte de la Perla").

      Wien, 10. VI. 1719. - 1½ SS. Gr.-Folio (400 x 313 mm). Mit papiergedecktem Siegel. In spanischer Sprache, an den Marqués de Granada, aggregierter Oberstleutnant des Regiments Ahumada. Ernennungsurkunde zum Befehlshaber der Antwerpener Festung De Perel (Fort La Perle, Fuerte de la Perla): "Por quanto, por hallarse al presente vaco el puesto de governador del Fuerte de la Perla, por muerte de Don Francesco de Avalor, combiene proveerle on persona de valor, pratica, experiencia y suficiencia [.] pueden desearse en de la vos, el Marques de Granada, theniente coronel agregada al regimento de Aumada, teniendo consideracion a v.a calidad y a lo bien que haveis servado los anos, en las partes y en los puestas [.]". - Etwas gebräunt und mit kleinen Randläsuren.

      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
 16.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Zweig einer Kakaopflanze mit Blättern und Früchten. Auf diesen und im Gras darunter leben ein kleiner und eine großer Nachtfalter (Phalaena). Sie sind jeweils dargestellt in drei Entwicklungsstufen: als Raupen, als Puppen und als Schmetterlinge. Die Berührung mit einer stacheligen Raupe verursachte bei Sybilla Merian eine heftige allergische Reaktion, die mit sog. Skorpionöl erfolgreich bekämpft wurde.

       Kolorierte Radierung aus \"Metamorphosis Insectorum Surinamensium\", 1719, 36,5 x 27,5 cm. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der \"Metamorphosis\" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der \"Metamorphosis\" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 63) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian. Versand D: 6,00 EUR Blumen & Pflanzen; Dekorative Graphik, Blumen; Granatapfel; Pflanzen

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 17.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        THE HISTORY OF THE REBELLION AND CIVIL WARS IN ENGLAND, BEGUN IN THE YEAR 1641. WITH THE PRECEDENT PASSAGES AND ACTIONS, THAT CONTRIBUTED THEREUNTO, AND THE HAPPY END, AND CONCLUSION THEREOF BY THE KING';S BLESSED RESTORATION

      Dublin: John Hyde and Robert Owen, 1719. First Dublin Edition. Full Leather. Very Good binding. The first great history of the English Civil War, in which Clarendon pushed his own views of royalist strategy. The first volume published in London in 1701 was a piece of a publishing war between the Roundheads and the Cavaliers. In the late 17th Century Roundhead memoirs from the Whigs enjoyed popularity, only to be countered by Sir Philip Warwick's memoirs and Clarendon's History. This is the First Dublin Edition, printed some 15 years later. Three small folio volumes in contemporary panelled calf, each with the engraved portrait of Clarendon, and the bookplates of William Bellingham, and Bellingham Castle. (ESTC T53944). Very Good binding.

      [Bookseller: Black Swan Books, Inc.]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Bequemer Schul= und Reisen=Atlas aller Zu Erlernung der Alten / Mittlern und Neuen Geographie dienlichen Universal- und Particular-Charten. Nebst Einer im Druck beygefügten kurtzen Geographischen Anleitung Und Etlichen Heraldischen Charten / welche die Wappen aller Königreiche und Länder / davon die Charten in diesen Atlante befindlich / und die sonsten gewöhnlicher massen benenselben pflegen zur Zierde beygestochen zu werden.

      Nürnberg, Johann Ernst Adelbulner für Christoph Weigel, 1719. 37 x 45 cm. Titel, Widmung und 5 (davon 2 gestochene) Texttafeln. Mit gestochenem Titel, gestochener Widmung und 108 (davon 102 altkolorierten) Kupfertafeln (bzw. 83 Landkarten). Halbledereinband der Zeit mit Rückenvergoldung und Farbschnitt. Bauer (Weigel) 40 und Sp. 954 ff.; Thieme-Becker Bd. XXXV, S. 277 und 278. Vgl. Phillips 582. - Zweite Ausgabe. Die erste Ausgabe erschien 1718. - Christoph Weigel der Ältere (1654-1725) arbeitete an seinem bekanntesten Atlas mit dem Historiker und Numismatiker Johann David Köhler (1684-1755) zusammen. - Die \"Auswahl und Anzahl der Karten sind durchwegs in den einzelnen Exemplaren verschieden\" (Bauer). Enthält u.a. 83 (davon 17 historische) Landkarten, 8 Grundrißpläne, 6 Sternkarten, 11 Kupfertafeln (Meilenzeiger, Schiffe (2), Flaggen, Wappen (3) usw.). Besonders ist auf die Zeittafel der König und Kaiser von Europa, mit ihrem drehbaren Zeiger, hinzuweisen. Unter den Landkarten finden sich u.a. die Weltkarte und die vier Erdteile, 2 Polkarten, Sizilien, Sardinien, Malta, Dalmatien, Korfu, Ceylon, 2 Karten der kleinen Antillen und Grundrißpläne von Antwerpen, Belgrad, Nürnberg, Stralsund und Wien, sowie der schöne Plan von Rom. Zusätzlich eingebunden ist eine Karte der \"Kaiserlich-Türkischen Gröntz-Scheidung\" 1699 mit Plänen der wichtigsten Festungen im Ober- und Unterrand. - Der Atlas wurde bereits früh neu, plano, aufgebunden und hat durchgehend geglättete Bugfalten. Der Einband gering berieben. Die gestochene Widmung bis zur Einfassungslinie beschnitten und alt montiert. Alter Besitzvermerk auf dem fliegende Vorsatz (etwas knittrig) und dem Titel gelöscht. Im unteren weißen Rand kleine, teils hinterlegte, Wurmspur. Minimal fingerfleckig. - Eine genaue Aufstellung der enthaltenen Landkarten senden wir Ihnen auf Wunsch gerne zu. - In einem wunderbaren Exemplar wie diesem von größter Seltenheit! Versand D: 6,00 EUR Geographie, Atlanten

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 19.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Biblia, dat is De gantsche H. Schrifture, vervattende ale de Canonijcke Boecken des Ouden en des Nieuwen Testaments. Door Last der Hoogh-Mog: Heeren Staten Generael vande Vereenighde Nederlanden en volgens het Besluyt vande Synode Nationael, gehouden tot Dordrecht inde Jaren 1618 ende 1619. Uyt de Oorspronckelicke talen in onse Nederlandsche tale getrouwelick over-geset. Met nieuwe bygevoeghde Verklaringen op de duystere plaetsen, aenteeckeningen van de gelyck Luydende Texten ende nieuwe Registers over beyde de Testamenten. Ende door gemeene ordre der Nederlandsche Kercken verbetert van Druckfouten en Misstellingen die in den Eersten Druck gevonde worden.

      Dordrecht, Pieter Keur / Amsterdam, Pieter Rotterdam m compagnie 1719/1720 - (gegraveerde titelpagina) 332, 144, 169, 58 folia. Origineel leer met ribben, stempels, 8 hoeken en 2 sloten. Folio, H. 39 x L. 27,5 x D. 12,5 cm. (Rug opnieuw gebonden. Bijbel in Statenvertaling, bevat het Oude en Nieuwe Testament en de Apocryfen. Met de 6 uitvouwbare Keurkaarten, inclusief de wereldkaart en de prentenserie van Dirk Jonkman, bestaande uit 25 genummerde bladen met op elk van deze 6 gravures. Alle 6 de uitvouwbare kaarten zijn -later- handgekleurd. Met originele familieregisters van de families Van Hardenberg en Van Eck) Poortman, W.C. (1983). Bijbel en Prent. Deel I: Boekzaal van de Nederlandse Old and Rare Bibles, p. 172-176 / Poortman, W.C. (1995). Kaarten in Old and Rare Bibles, p. 193-215.

      [Bookseller: Antiquariaat de Roo]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PFLANZEN. - Nachtkerzengewächs. Zweig eines gelb blühenden Nachtkerzengewächs "Ludwigia octovalvis", darauf eine Raupe des Schwärmers "Eumorpha fasciatius". Darüber fliegt ein "Madoryx oiclus" Schwärmer.

      - Altkolorierte Radierung von P. Huyler aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium", 1719, 34 x 25 cm. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der "Metamorphosis" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der "Metamorphosis" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 39) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PFLANZEN. - Gouave albis. Zweig einer "Gouave albis", mit einer Frucht und mit mehreren Blattstengeln. An diesen sind jeweils sieben Blätter sternförmig angeordnet. Darauf leben ein kleiner und ein großer Nachtfalter (Phalaena), jeweils dargestellt in drei Entwicklungsstufen: als Raupen, als Puppen und als Schmetterlinge.

      - Kolorierte Radierung aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium", 1719, 36,5 x 27 cm. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der "Metamorphosis" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der "Metamorphosis" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 61) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht aus der Vogelschau ('Goa Indiae Orientalis Metropolis. - Se vend a Leide, Chez Pierre vander Aa. Avec Privilege.').

      - Kupferstich v. Pierre van der Aa b. Michel Charles Le Ce' Ne in Amsterdam, 1719, 32,3 x 45,5 Zeigt Goa aus der Vogelschau. - Oben mittig Girlande mit Vedutentitel u. Velegeradresse; oben rechts große Kartusche mit Erklärungen in 2 Spalten von A. - t.; oben links u. rechts je 1 Wappen; auf der Reede vor der Stadt zahlreiche Segelschiffe. - Dekorative Vedute in tadelloser Erhaltung. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PFLANZEN. - Terpentinbaum. Dargestellt ist der Zweig eines Terpentinbaums "Bursera simaruba", mit einem kleinen Spinnengelege. Über dem Ast und auf einem Blatt sitzend sind zwei Ansichten eines Eulenfalters der Art "Thysania agrippina", dieser hat mit bis zu 30 cm die größte Flügelspannweite unter den Nachtfaltern. Ebenfalls auf dem Zweig ist ein frühes Raupenstadium der Schwärmerart "Pachylia syces".

      - Altkolorierte Radierung von J. Mulder aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium", 1719, 40 x 28 cm. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der "Metamorphosis" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der "Metamorphosis" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 20) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PFLANZEN. - Papaya. Zweig eines "arboris Papajae" mit großer Frucht, Blüte und Blatt. Auf diesen leben zwei Nachtfalter (Phalaena), dargestellt in drei Entwicklungsstufen: als Raupen, als Puppen und als Schmetterlinge, die die Holländer "Brummer-Uyl" bzw. "Papillon Chevrefeuille" nennen.

      - Kolorierte Radierung aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium", 1719, 37,5 x 27 cm. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der "Metamorphosis" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der "Metamorphosis" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 64) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PFLANZEN. - Kakao. Zweig einer Kakaopflanze mit Blättern und Früchten. Auf diesen und im Gras darunter leben ein kleiner und eine großer Nachtfalter (Phalaena). Sie sind jeweils dargestellt in drei Entwicklungsstufen: als Raupen, als Puppen und als Schmetterlinge. Die Berührung mit einer stacheligen Raupe verursachte bei Sybilla Merian eine heftige allergische Reaktion, die mit sog. Skorpionöl erfolgreich bekämpft wurde.

      - Kolorierte Radierung aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium", 1719, 36,5 x 27,5 cm. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der "Metamorphosis" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der "Metamorphosis" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 63) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PFLANZEN. - Passionsblume. Zweig einer Passionsblume "Passiflora laurifolia", mit großer Blüte und Frucht, auf dem zahlreiche Raupen und Käfer herum klettern. Auf einer geschlossenen Blüte ist eine Ansammlung von vielen kleinen Röhrchen aus hohlen Hölzchen zu erkennen. Dabei handelt es sich um die Wohnröhre einer Sackspinnerraupe. Am unteren Teil des Zweiges ist eine Wanze der Art "Anisoscelis foliacea" abgebildet.

      - Kolorierte Radierung von J. Mulder aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium", 1719, 34 x 25 cm. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der "Metamorphosis" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der "Metamorphosis" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 21) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PFLANZEN. - Papayabaum. Zweig eines "arboris Papajae" mit Blüten und Blättern, auf denen zwei Nachtfalter (Phalaena) leben. Sie sind jeweils dargestellt in drei Entwicklungsstufen: als Raupen, als Puppen und als Schmetterlinge, die die Holländer "Brummer-Uyl" nennen.

      - Kolorierte Radierung aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium", 1719, 37,5 x 27 cm. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der "Metamorphosis" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der "Metamorphosis" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 62) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PATROCINIO DE NUESTRA SEÑORA EN ESPAÑA. Noticias de su Imagen del Rey Casto y Vida del Ilmo. Señor D. Fr. Thomas Reluz, Obispo de Oviedo.

      - Oviedo Imp. Francisco Plaza. Año 1719 (en el Colofón) 29.5x20 cm. portada a dos tintas y grabado al cobre + 10 folios, gran escudo grabado, dedicatoria, licencia, aprobación, censura, tasa +97 págs. + 1 lám. grabada + 392 págs. + 8 folios de Índices. Pleno pergamino época, lacería de cierres, titulo caligráfico en el lomo. Buenos márgenes y limpio. Falta: la lámina grabada del Obispo reproducida en papel de la época. Importante para la historia de la Virgen de Covadonga y Asturias. # Hª España [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Librería Torreón de Rueda]
 29.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Sancti Bernardi Abbatis Primi Clarae-vallensis Opera Omnia cum Gunuina, tum Spuria, dubiaque ( sex tomis in duplici volumine comprehensa/ 2 Bände KOMPLETT) - Vol. I: Genuina Sancti Doctoris Opera - Quatuor prioribus tomis complectens/ Vol. II: Continens Duos Posteriores Tomos V & VI. feu Opera suppositicia & aliena, cum ejus Vita & miraculis.

      Paris; Carolum Robustel; 1719. insgesamt ca. 6000 Seiten; Hardcover-Großformat; Die hier angebotenen Bände stammen aus einer teilaufgelösten Bibliothek und tragen die entsprechenden Kennzeichnungen (Rückenschild, Instituts-Stempel...). Schnitt und Einband sind staubschmutzig; Papier altersbedingt angebräunt/ teilweise stockfleckig; ansonsten dem Alter entsprechend gut; KOMPLETTPREIS für 2 Bände; bei Versand ins Ausland erfragen Sie bitte zuerst die Versandkosten; in LATEINISCHER Sprache!! Versandkostenfreie Lieferung mfb

      [Bookseller: Petra Gros]
 30.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        ARREST DU CONSEIL D'ESTAT DU ROY, POUR LA PRISE DE POSSESSION DE LA FERME DES DOMAINES D'OCCIDENT, PAR LA COMPAGNIE DES INDIES, SOUS LE NOM D'ARMAND PILLAVOINE POUR NEUF ANNEES, QUI COMMENCEMENT AU PREMIER JANVIER 1720. DU 26 OCTOBRE 1719

      Paris, 1719. Quarto, on a folded folio sheet. Very minor tanning. Contemporary inscription. Fine. A French royal decree granting the right to farm taxes for the Compagnie des Indes to Armand Pillavoine for nine years. The "Fermes des Domaines d'Occident" levied dues within the French possessions in North America, including taxes on wine, spirits, and tobacco within Canada and "Nouvelle France." Wroth lists only two copies, at the British Museum and NYPL; OCLC adds only one more, at the Toronto Public Library. Rare. From the library of Cardinal Etienne Charles de Lomenie de Brienne (1727-94), Minister of Louis XVI, Archbishop of Toulouse and of Sens. A friend of Voltaire and a member of the Académie Française, Brienne wielded significant power as head of the Finance Ministry, which earned him many enemies. He died in prison during the French Revolution, despite having renounced Catholicism in 1793 (presumably as an attempt to save his life).

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 31.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        PFLANZEN. - Kakao. Zweig des Kakaobaumes "Theobroma cacao" mit den länglichen Blättern, Blüten und Früchten, in verschiedenen Alterungsstufen. Eine ist aufgebrochen, so daß man die in Längsreihen angeordneten Samen sehen kann. In einer Astgabel eine einzelne Kakaobohne. Auf den Blättern sitzt eine gestreifte Eulenraupe der Art "Spodoptera eridania".

      - Altkolorierte Radierung von P. Huyler aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium", 1719, 34 x 25 cm. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der "Metamorphosis" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der "Metamorphosis" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 26) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Biblia, dat is De gantsche H. Schrifture, vervattende ale de Canonijcke Boecken des Ouden en des Nieuwen Testaments. Door Last der Hoogh-Mog: Heeren Staten Generael vande Vereenighde Nederlanden en volgens het Besluyt vande Synode Nationael, gehouden tot Dordrecht inde Jaren 1618 ende 1619. Uyt de Oorspronckelicke talen in onse Nederlandsche tale getrouwelick over-geset. Met nieuwe bygevoeghde Verklaringen op de duystere plaetsen, aenteeckeningen van de gelyck Luydende Texten ende nieuwe Registers over beyde de Testamenten. Ende door gemeene ordre der Nederlandsche Kercken verbetert van Druckfouten en Misstellingen die in den Eersten Druck gevonde worden. (Biblia/Bijbel).

      Dordrecht, Pieter Keur / Amsterdam, Pieter Rotterdam m compagnie 1719/1720. (gegraveerde titelpagina) 332, 144, 169, 58 folia. Origineel leer met ribben, stempels, 8 hoeken en 2 sloten. Folio, H. 39 x L. 27,5 x D. 12,5 cm. (Rug opnieuw gebonden. Bijbel in Statenvertaling, bevat het Oude en Nieuwe Testament en de Apocryfen. Met de 6 uitvouwbare Keurkaarten, inclusief de wereldkaart en de prentenserie van Dirk Jonkman, bestaande uit 25 genummerde bladen met op elk van deze 6 gravures. Alle 6 de uitvouwbare kaarten zijn -later- handgekleurd. Met originele familieregisters van de families Van Hardenberg en Van Eck) Poortman, W.C. (1983). Bijbel en Prent. Deel I: Boekzaal van de Nederlandse Bijbels, p. 172-176 / Poortman, W.C. (1995). Kaarten in Bijbels, p. 193-215.

      [Bookseller: Antiquariaat De Roo]
 33.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        Lex Constitutionis: Or, The Gentleman's Law, Being, a Compleat...

      1719. A Legal Guide for "Gentlemen of All Ranks" Jacob, G[iles] [1686-1744]. Lex Constitutionis: Or, The Gentleman's Law. Being, A Compleat Treatise of All the Laws and Statutes Relating to the King, And the Prerogative of the Crown; The Nobility, And House of Lords; House of Commons; Officers of State; The Exchequer and Treasury; Commissioners and Officers of the Customs; Of the Excise; Of the Post-Office; Stamp-Office; Forfeited Estates; Publick Accounts; The Navy-Office; War-Office; Lieutenancy of Counties; Justices of Peace, &c. Wherein Near One Hundred Authors of the Best Reputation, Both Ancient and Modern, On the Subject, Have Been Consulted, And are Referr'd to. And also, An Introduction to the Common Law of England, With Respect to Tenures of Lands, Descents, Marriage-Contracts, Coverture, &c. Of Property, Creation and Forfeiture of Estates; Trials of Offenders, Courts at Westminster, &c. To Which are Added, Under Their Proper Heads, The Manner of Passing Bills in Both Houses of Parliament, the Judicature of the Lords; Variety of Adjudg'd Cases; And some Curious History of Antiquity. [London]: Printed by Eliz. Nutt and R. Gosling, (Assigns of Edward Sayer, Esq;) for B. Lintot, 1719. [ii], [v]-xiv, 360, [12] pp. Octavo (7-1/2" x 4-3/4"). Recent period-style calf, blind panels to boards, raised bands and lettering piece to spine, endpapers renewed. Moderate toning to text, faint dampspotting in places, internally clean. A handsome copy. $1,500. * First edition. In his preface, Jacob indicates that he did not write this treatise on England's Constitution for the landed gentry exclusively, but for "gentlemen of all ranks," that is, the literate general public. This distinction is significant. Jacob, though certainly interested in boosting sales by attracting the widest audience possible, was an idealist who believed that widespread knowledge of the law would help create a more just society. This is also evident in his other publications, such as A Treatise of Laws (1721), The Common Law Common-Placed (1726) and Every Man His Own Lawyer (1736). Another edition of the Lex Constitutionis was published in 1737. Sweet & Maxwell, A Legal Bibliography of the British Commonwealth 1:102 (48). English Short-Title Catalogue T137002.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 34.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        NIEUWE EN ALDEREERSTE AFTEEKENING VAN T'EYLAND ST. THOMAS. MET ALLE DESSEFS HAVANEN, ANKER PLAATSE EN GELEEGONT HEDEN, IS GELEEGEN BEOOSTEN I. PORTO RICO IN WEST INDIE

      [Amsterdam], 1719. Handsomely matted and framed. Old fold lines, some minor wear. Very good. Large and handsome chart of St. Thomas, now in the U.S. Virgin Islands but then a Dutch colony, made by the famed Van Keulen cartography firm. This map was originally published as part of a 1720 edition of Van Keulen's DE GROOTE NIEUWE VERMEERDERDE ZEE-ATLAS..., a significant work containing one hundred maps and charts (see Phillips). The chart shows the entire island on a very large scale, with its topographical features and harbor depths, as well as the forts and settlements. Two insets on the right show a detailed view of the harbor of St. Thomas and the harbor of the neighboring island of St. John. Along the bottom are five profile elevations, showing the island from different angles. The map is one of the handsomest maps of the island made in the colonial period. Johannes van Keulen enrolled in the Dutch booksellers' guild in 1678 and began publishing sea charts and atlases. That same year his son, Gerard (1678-1726), was born, and he would go on to become a skillful engraver and a significant asset to the firm. "This son was endowed with talent. He was a skillful engraver and proficient in mathematics and navigational science. Gerard was responsible for establishing the scientific basis of the firm of Van Keulen" - Koeman. Gerard van Keulen took over the family business in 1704 and would go on to become the hydrographer for the East India Company in 1714, a prestigious and important office. His son, Johannes, took up the family business upon his death in 1726.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 35.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        RECUEIL DES TRAITEZ DE PAIX, DE TREVE, DE NEUTRALITE, DE CONFEDERATION, D'ALLIANCE, ET DE COMMERCE, FAITS PAR LES ROIS DE FRANCE, AVEC TOUS LES PRINCES, ET POTENTATS DE L'EUROPE, ET AUTRES, DEPUIS PRES DE TROIS SIECLES

      Paris, 1719. Quarto. Contemporary calf, spines gilt extra. Moderate rubbing to extremities; head and toe of spines chipped on first, second, and fifth volumes; hinges starting on a few volumes; some minor worming in spine areas. Armorial bookplate in each volume. Else a very good set, internally clean except for only occasional foxing and tanning. A vast collection of all the treaties and commercial agreements entered into by France with other nations from 1435 to 1700, including many treaties relating to America. The NUC entry for this work describes it in six volumes and locates five sets. Sabin states the work consists of six regular volumes plus two additional volumes of twenty-nine treaties with separate titlepages for each. This set includes the first of these additional volumes, but not the second. An important collection of treaties, with much material relating to French possessions in America. Frances Davenport identifies eleven treaties for which the Leonard set gives the first or first French printing between 1556 and 1684, as follows: Davenport 20. Treaty between France and Spain, 1556, by which the French agreed to stay out of Spanish America and the Spanish agreed to leave alone French fisheries off the North American coast. Davenport 22. Treaty between France and Spain, 1585. A similar agreement to keep France out of the Indies. Davenport 26. Treaty between France and England, 1603. This treaty was made while England and Spain were still at war, and arranged for the French and British to take concerted action, with England raising a fleet to attack the Spanish New World dominions. It became a dead letter when James I made peace with Spain the next year. Davenport 29. A defensive alliance between the Netherlands, France and England, in which the latter two agreed not to interfere with Dutch trade in the New World. Davenport 32. Treaty between the Netherlands and France, agreeing not to interfere with each other's trade in the New World. Davenport 34. Treaty between England and France, settling the brief war between the powers of 1627-28. In this war the British had seized much of New France, including Quebec, which was restored with the peace. Davenport 36. Treaty between Great Britain and France (St. Germain-en-laye). This treaty followed up Davenport 34, above, and called for the specific restoration of all of Canada; England gave up Nova Scotia reluctantly, and only in the face of French naval superiority. Davenport 37. Treaty between France and Portugal, 1641. Portugal, having won independence back from Spain, agrees to cooperate with the French and Dutch against Spain in the New World. Davenport 68. Agreement between Spain and the Netherlands, made by Spain in an attempt to defend its New World possessions. Davenport 73. Cessation of hostilities in America between France and Sweden on one hand, and Denmark and Brandenburg on the other, 1679. This war had involved battles between the West Indian possessions of all powers, and restored the status quo while allowing free trade in West Indian ports. Davenport 77. Treaty between Spain and France, 1684 (Ratisbon). This treaty supposedly brought peace between the Spanish and French throughout the world, but was really a screen by Louis XIV for his incursions on Spanish dominions in the New World. Immediately after it he authorized La Salle to start his colony on the Gulf of Mexico, and attempted to seize northern New Spain. A most important collection.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 36.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Bibliotheque historique de la France ; contenant le catalogue de tous les o EDITION ORIGINALE

      à Paris: Chez Gabriel Martin, 1719. Fine. Chez Gabriel Martin, à Paris 1719, Grd. In Folio (25x40cm), (24) 1100pp., relié. - First Edition. This bibliography will be continued from 1768 through February of Fondette to extend to all areas (ecclesiastical historie, natural history ...) and not more than one studied by Lelong. Full contemporary calf. Back to nerves ornate. Part of title in red morocco. Caps threadbare. Bits split into head and tail. Corners bumped and bare. Scuffs. Friction. "Despite many serious omissions and inaccuracies, this book is one of the most essential work that" has produced the bibliographic science, and it must be in all major libraries "(Brunet III, 958) This bibliography is particularly cleverly constructed and orderly, and we found it very easily. --- Please note that the translation in english is done automatically, we apologize if the formulas are inaccurate. Contact us for any information! - [FRENCH VERSION FOLLOWS] Edition originale. Cette bibliographie sera à partir de 1768 poursuivie par fevier de Fondette pour s'étendre à tous les domaines (historie ecclésiatique, histoire naturelle...) et non plus à celui seul étudié par Lelong. Reliure en plein veau d'époque. Dos à nerfs richement orné. Pièce de titre en maroquin rouge. Coiffes élimées. Mors fendus en tête et queue. Coins émoussés et dénudés. Epidermures. Frottements. "Malgré de nombreuses omissions et de graves inexactitudes, cet ouvrage est un des travaux les plus essentiels qu"ait produits la science bibliographique, et il doit se trouver dans toutes les grandes bibliothèques" (Brunet III, 958) Cette bibliographie est surtout savamment construite et ordonnée, et on s'y retrouve très aisément.

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 37.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Mappe-Monde pour connoitre les progrés & les conquestes les plus Remarquables des Provinces-Unies, Ainsy que celles des Compagnies d'Orient et d'Occident. Et les Pais quelles possident dans l'un et dans l'autre Hemisphere.':.

      - kolorierter Kupferstich v. Henry Abraham & Zacharias Châtelain aus Atlas Historique b. L' Honoré & Châtelain Libraires in Amsterdam, 1719, 33,5 x 45,5 Koeman Cha 3. - Zeigt die Welt in zwei Hemisphären umgeben von Textblöcken. - Früher Zustand der Karte ohne die Segelschiffe, holländischer Löwe und Gartenanlage mit Löwe und Frau mit Füllhörnern! - Seltener Zustand! 1. state without the decorations and ships. - Rare state! (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Royaume De Siam Avec Les Royaumes Qui Luy Sont Tributaires Et Les Isles De Sumatra Andemaon etc, .':.

      - Kupferstich v. Nicolas Gueudeville aus Atlas Historique, ., Tome V. b. L' Honoré & Châtelain Libraires in Amsterdam, 1719, 36,5 x 42 Koeman, Atlantes Neerlandici, Vol. II, S. 37, Cha 6, 12. - Zeigt die Länder Thailand, die Malakka Halbinsel mit Singapur, Kambodscha, Laos, Vietnam u. Indonesien mit den Inseln Sumatra, Java u. Borneo. - Oben über der Karte Titelkopfleiste in 2 Zeilen; unten links Kartusche mit 3 versch. Meilenzeigern. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Perspectiva. Pes picturae. Das ist: Kurtze und leichte Verfaßung der practicabelsten Regul zur perspectivischen Zeichnungs-Kunst. Erster Theil. Worinnen gezeiget wird, wie man alles, was in der Architectur zu finden ist, auf das geschwindeste in das Perspectiv bringen: und das Haupt-Fundament der edlen Mahlerey, auf das gewisseste erlernen soll. Allen Liebhabern dieser schönen Kunst zum Nutzen, inventirt, gezeichnet und heraus gegeben. EA. Nur Band 1 (von 2).

      Nürnberg, Johann Christoph Weigel, 1719. - 4 Bll., 34(1) (recte 43(1)) S. Mit 25 Kupfertafeln - 22 dieser Kupfer am Schluß als Tafelanhang eingebunden, die restlichen 3 Tafeln sind im Textteil eingebunden. Gross-Folio, Lederband der Zeit auf 6 Bünden. Einband stärker beschabt - einige Bezugsfehlstellen an Deckelkanten, Deckeln und Kapitalen; hinterer Deckel mit winziger Fehlstelle an der Kopfkante; etwas bestoßen; teils etwas stockfleckig und leicht fingerfleckig; im Tafelanhang Rückseiten der Tafeln teils etwas fingerfleckig; einige Bll. und Tafeln mit kleinem, schwachen Wasserfleck im Kopfsteg; alle Tafeln des Tafelanhanges, bedingt durch die Bindung (die Tafeln sind jeweils, um sie ausklappen zu können, an ein weisses Blatt gehängt worden), mit Knickspuren im äußeren seitlichen Rand - teils nur kleinere Knicke im weissen Rand, teils aber auch stärkere Knickspuren, die etwas in den Abbildungsrand hineingehen; Papierstreifen zur Befestigung der Tafeln an den weissen Blättern teils angerändert, gebräunt, fleckig und mit Spuren einer Nachleimung. Graesse VI, 319. DE [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: AixLibris Antiquariat Klaus Schymiczek]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ATLANTEN. - Bequemer Schul= und Reisen=Atlas aller Zu Erlernung der Alten / Mittlern und Neuen Geographie dienlichen Universal- und Particular-Charten. Nebst Einer im Druck beygefügten kurtzen Geographischen Anleitung Und Etlichen Heraldischen Charten / welche die Wappen aller Königreiche und Länder / davon die Charten in diesen Atlante befindlich / und die sonsten gewöhnlicher massen benenselben pflegen zur Zierde beygestochen zu werden.

      Johann Ernst Adelbulner für Christoph Weigel,, Nürnberg, 1719 - 37 x 45 cm. Titel, Widmung und 5 (davon 2 gestochene) Texttafeln. Mit gestochenem Titel, gestochener Widmung und 108 (davon 102 altkolorierten) Kupfertafeln (bzw. 83 Landkarten). Bauer (Weigel) 40 und Sp. 954 ff.; Thieme-Becker Bd. XXXV, S. 277 und 278. Vgl. Phillips 582. - Zweite Ausgabe. Die erste Ausgabe erschien 1718. - Christoph Weigel der Ältere (1654-1725) arbeitete an seinem bekanntesten Atlas mit dem Historiker und Numismatiker Johann David Köhler (1684-1755) zusammen. - Die "Auswahl und Anzahl der Karten sind durchwegs in den einzelnen Exemplaren verschieden" (Bauer). Enthält u.a. 83 (davon 17 historische) Landkarten, 8 Grundrißpläne, 6 Sternkarten, 11 Kupfertafeln (Meilenzeiger, Schiffe (2), Flaggen, Wappen (3) usw.). Besonders ist auf die Zeittafel der König und Kaiser von Europa, mit ihrem drehbaren Zeiger, hinzuweisen. Unter den Landkarten finden sich u.a. die Weltkarte und die vier Erdteile, 2 Polkarten, Sizilien, Sardinien, Malta, Dalmatien, Korfu, Ceylon, 2 Karten der kleinen Antillen und Grundrißpläne von Antwerpen, Belgrad, Nürnberg, Stralsund und Wien, sowie der schöne Plan von Rom. Zusätzlich eingebunden ist eine Karte der "Kaiserlich-Türkischen Gröntz-Scheidung" 1699 mit Plänen der wichtigsten Festungen im Ober- und Unterrand. - Der Atlas wurde bereits früh neu, plano, aufgebunden und hat durchgehend geglättete Bugfalten. Der Einband gering berieben. Die gestochene Widmung bis zur Einfassungslinie beschnitten und alt montiert. Alter Besitzvermerk auf dem fliegende Vorsatz (etwas knittrig) und dem Titel gelöscht. Im unteren weißen Rand kleine, teils hinterlegte, Wurmspur. Minimal fingerfleckig. - Eine genaue Aufstellung der enthaltenen Landkarten senden wir Ihnen auf Wunsch gerne zu. - In einem wunderbaren Exemplar wie diesem von größter Seltenheit! Halbledereinband der Zeit mit Rückenvergoldung und Farbschnitt. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ACTS OF ASSEMBLY, PASSED IN THE PROVINCE OF NEW-YORK, FROM 1691, TO 1718

      London: John Baskett, 1719.. xv,[1],292pp. Expertly bound to style in period calf and marbled boards, spine gilt with raised bands, red morocco label. Very good. An important compilation of early English colonial laws of New York, published by the royal printer John Baskett. As with other Baskett editions of colonial laws, this is an elegantly printed volume, and is quite scarce having been published largely for official use. The work comprises all the acts of the New York Assembly from 1691 through 1718, including many laws concerning slaves within the colony. The full text of the laws in force is provided, with the titles only of those laws which had expired or had been repealed. "Probably copied from Bradford's edition [of the same year]...and, according to Trott, was printed by order of the Lords Commissioners of Trade and Plantations" - Rich. SABIN 53467. ESTC T136533. RICH 1:26.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 42.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Acts of Assembly, Passed in the Province of New-York, from 1691, to 1718

      John Baskett, London 1719 - (13 1/2 x 8 inches). xv,[1],292pp. Expertly bound to style in period calf over marbled paper covered boards, spine with raised bands in six compartments, ruled in gilt on either side of each band, red morocco lettering piece in the second compartment Provenance: R. Charles (signature on title) An important compilation of early English colonial laws of New York, published by the royal printer John Baskett. As with other Baskett editions of colonial laws, this is an elegantly printed volume, and is quite scarce having been published largely for official use. The work comprises all the acts of the New York Assembly from 1691 through 1718, including many laws concerning slaves within the colony. The full text of the laws in force are provided, with the titles only of those laws which had expired or had been repealed. "Probably copied from Bradford's edition [of the same year] . and, according to Trott, was printed by order of the Lords Commissioners of Trade and Plantations" (Rich 1:26). Sabin 53467; Tower 609; ESTC T136533. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA)]
 43.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        PFLANZEN. - Jenipapo-Baum. Dargestellt ist der Zweig eines Jenipapo-Baumes (Genipa americana) mit Früchten. Aus dieser gewinnen die Indianer einen Saft, der in der Sonne schwarz wird und ihnen dann zur Körperbemalung dient. Auf einem Blatt sitzt eine weiße Käferlarve des dunklen Palmkäfers "Rhynchophorus palmarum". Oben auf dem Blatt ist ein Hirschbock "Macrodontia cervicornis" abgebildet und unter den Früchten ist eine Orchideenbiene der Gattug "Eulaema".

      - Altkolorierte Radierung von J. Mulder aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium", 1719, 40 x 28 cm. Schmidt-Loske, Maria Sybilla Merian; Wettengl. - 1705 erschienen im Selbstverlag Maria Sybilla Merians eine lateinische und eine holländische Ausgabe der "Metamorphosis" mit 60 Tafeln. Eine geplante deutschsprachige Ausgabe konnte aus Geldmangel nicht realisiert werden. Der Amsterdamer Verleger Johannes Oosterwijk gab 1719 eine zweite Ausgabe der "Metamorphosis" heraus, sie umfasste zwölf zusätzliche Tafeln. - Dekorative Tafel (Nr. 48) aus dem berühmten Werk der Tochter von Matthäus Merian, Maria Sibylla Merian.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The four Gospels, translated from the Greek. With preliminary dissertations, and notes critical and explanatory. By George Campbell.

      Three American "firsts" here, counting that of our caption! For while being additionally the uncommon first printing in America of the Gospels in English in any translation other than the King James or the Douai-Rheims version, this is alsothe first privately accomplished translation of the Gospels printed in America. George Campbell (1719-96) was a minister of the Church of Scotland, theologian, and principal of Marischal College. He wrote a number of theological works, including a defense of miracles in response to David Hume, and was noted for originality of argument as well as charity towards his opponents. This translation of the Gospels was first published in England in 1789; the work consists of a preface and preliminary dissertations, the actual translation, and the notes, with the whole being very scholarly, resorting frequently to the Greek in the dissertations and notes. Provenance: Title-page and contents leaf with early inked inscriptions reading "Jas. Booth."

      [Bookseller: PRB&M/SessaBks (Philadelphia Rare Books ]
 45.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        EDIT DU ROY, PORTANT REUNION DES COMPAGNIES DES INDES ORIENTALES & DE LA CHINE, A LA COMPAGNIE D'OCCIDENT [caption title]

      Paris, 1719. Quarto. Horizontal crease in center of item. Trimmed around the edges. Repairs to top corner of last leaf; last leaf lightly soiled. Contemporary inscription on first page. Possibly lacking a titlepage and preliminary leaf, based on pagination and signatures. Still, very good. A French royal decree merging the Compagnie des Indes Orientales with the Compagnie d'Occident, and granting the "new" Compagnie d'Occident exclusive and extensive trade rights. "Wroth 680 knows of no copy of this decree, which orders the fusion of these two companies, owing to the great success of the latter compared with that of the Compagnie des Indies Orientales, which had been very badly mismanaged...By this decree the Compagnie d'Occident is granted the exclusive right of trading 'depuis le Cap de Bonne-Esperance, jusques dans toutes les Mers des Indies Orientales, Isles de Madagascar, Bourbon & France, Coste de Sofola en Affrique, Mer Rouge, Perse, Mogol, Siam, la Chine & la Japon, mesme depuis le Détroit de Magellan & le Maire dans toutes les Mer du Sud'" - Maggs. No copies on OCLC. Rare. From the library of Cardinal Etienne Charles de Lomenie de Brienne (1727-94), Minister of Louis XVI, Archbishop of Toulouse and of Sens. A friend of Voltaire and a member of the Académie Française, Brienne wielded significant power as head of the Finance Ministry, which earned him many enemies. He died in prison during the French Revolution, despite having renounced Catholicism in 1793 (presumably as an attempt to save his life).

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 46.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        An answer to Isaac Pennington [sic], Esq; his book intituled, Observations on some passages of Lodowick Muggleton's interpretation of the 11th chapter of the Revelations

      London: Pr. by subscription 4to (21.1 cm, 8.25"). [2] ff., 24 pp.. 1719 Lodowicke (or Lodowick) Muggleton (1609?-98) was, along with his cousin John Reeve, the founder of the Muggletonians, a small Christian sect that denied the doctrine of the Trinity, believed that God would no longer interfere in human affairs after the revelation of their founders, and condemned prayer and preaching. In this pamphlet Muggleton attempts to defend himself against the Observations of Isaac Penington the younger (1616?-79), in which Penington criticizes Muggleton's interpretation of the passage in Revelation upon which Muggleton and Reeve based their legitimacy as prophets. The title of this second edition (first edition, 1662) is within a simple border of type ornaments, and the text has two typographical headpieces and a xylographic tailpiece. Recent marbled paper over light boards; front cover with a paper label lettered in black. Spotting, staining, and occasional tears in the margins (repaired with tissue paper) with no loss of text. Pencilled marginalia.

      [Bookseller: SessaBks, A Division of the Philadelphia]
 47.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Theatrum ceremoniale historico-politicum, oder Historisch- und politischer Schau-Platz aller Ceremonien. Bde. I-II (von 3).,

      Leipzig, Weidmann, 1719-1720. - Fol. Mit 6 gestoch. Kopfvignetten, 4 (3 gefalt., 1 doppelblattgr.) Tafeln und einigen Textholzstichen. 25 (statt 26) Bl., 1422 (recte 1420) S; 18 Bl., 1700 (recte 1659) S., 12 Bl. Einzige Ausgabe dieses umfangreichen Kompendiums zum höfischen Zeremoniell im Zeitalter der Aufklärung. - Vollständiges Grundwerk ohne den 1720 erschienen Supplementband, der einen zeremoniellen Briefsteller enthält. - Pütter I, 313, VII (2 Bde.). - Bd. I ohne den Vortitel, Titel im Rand knapp beschnitten und mit geringen Läsuren. Schönes Exemplar einer Adelsbibliothek. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 5000 Pgt. d. Zt. mit handschriftlichem Rtit.

      [Bookseller: Antiquariat Sander]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Chronica. E Codic Antiquo MS

      E Theatro Sheldoniano, Oxford 1719 - In Bibliotheca praenobilis Adolescentis Dni. Edvardi Dering, De Surrenden Dering In Agro Cantiano, Baronetti, Descripsit ediditque Tho, Hearnius, Qui & alia quaedam Opuscula, e Codicibus MSStis. authenticis a seipso itidem descripta, subjecit. Original publisher's boards with modern backstrip, Decorated initial letters and head and tail pieces. Pp lxxx; 334 including index + advertisment leaf. Endpapers have parted but the main binding is firm. Contents are pleasingly bright and crisp. Latin text. Size: Small 4to

      [Bookseller: Jackdaw Books]
 49.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.