The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1713
2014-05-08 15:20:38
BARBOSAE, Augustini
Lugduni, Sump. Anisson & Rosuel, 1713,gran folio pergamino, 4 h.+93 págs+19 h. HISTORIA
Bookseller: Libreria Jimenez [Madrid, Spain]
2014-05-04 20:05:59
. Kupferstich v. Carel Allard b. Pieter van der Aa in Leiden, 1713, 23 x 26,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).
Bookseller: Antiquariat Norbert Haas
Check availability:
2014-04-29 00:00:00
BESLER, Basilius.
Basilicum Indicum Maculatum. 3rd edition, plate:234. 485 x 405 mm. £750
Bookseller: Henry Sotheran Ltd.
2014-04-29 00:00:00
BESLER, Basilius.
Canna Indica Rubra. 3rd edition, plate:332. 480 x 405 mm. £1800
Bookseller: Henry Sotheran Ltd.
2014-04-29 00:00:00
BESLER, Basilius.
Symphijtum Maius Flore Purpureo. 3rd edition, pla. 495 x 405 mm. £1600
Bookseller: Henry Sotheran Ltd.
2014-04-27 08:20:28
Rink, E.G., 1670-1745
Leopolds des Grossen röm.Kaysers Leben, ,. Rink, Eucharius Gottlieb., Leopolds des Grossen Röm. Käysers wunderwürdiges Leben und Thaten: aus geheimen nachrichten eröffnet und in vier theile getheilet aufs neue gedruckt und um vieles vermehrt, Band 1 und 2. Cölln ohne Verlagsangabe, 1713 Orig Kalbsledereinb., dieser berieben und bestossen, Kl. 8°, 17x10 cm., gering gebräunt, gutes Exemplar. V, 882 S., Paginierung springt von S. 672 auf S. 689, die Seiten 673-688 sind hinter S. 704 eingebunden. Mit 17 teils gefalteten Kupfertafeln, Medaillons, Porträts und Plänen. U.a. abgebildet sind: Abb. Leopolds, Schloß Schönbrunn-doppelblattgross-, Abb. v. Prinz Eugen von Savoyen, Prinz Comercy, Prinz Vaudemont, Citta di Valenza, Abb. Ferdinandus Carolus Dux Mantua, Montisferrati, Alessandria della Paglia, Mortara, Sabioneda, Vigevano, usw...
Bookseller: Hammelburger Antiquariat
Check availability:
2014-04-26 20:40:54
Check availability:
2014-04-26 15:15:27
LUDOVICI, Jacob Friedrich,
Halle, Verlag des Waisenhauses, 1713-1718.. Vierte Auflage, so in einigen Stücken verbessert. Quart. (I: Civil-Proceß. 4.A. 1714) Mit gestochenem Portrait von Ludovici, Titelblatt in Rot-Schwarz-Druck, (28), 384 S.; (II: Peinlicher Proceß. 4.A. 1714) Ttlbl., (10), 160 S.; (III: Concurs-Proceß. EA. 1713.) Ttlbl., 103, (9) S.; (IV: Wechsel-Proceß. 2.A. 1713.) Ttlbl. in R/S Druck, (14), 238, (22) S.; (V: Consistorial-Proceß. EA. 1713.) Ttlbl., (14), 182, (16) S.; (VI: Lehns-Proceß. EA. 1718.) Ttlbl. in R/S Druck, (14), 316 S.; (VII: Richtsteig über das Sächsische Land=Recht) 115, (9) S. 7 Teile in einem späteren Halblederband mit unechten Bünden.; 4.
Bookseller: Azo-Antiquariat
Check availability:
2014-04-26 12:37:34
(Härter Simon)
. . Holzmann-B. VI, 7444 (gibt als Druckort Tübingen an).- Mit einer Vorrede des Tübinger Professors der Physik u. Mathematik Johann Kies (1713-1781).- Matthaeus Hiller (1646-1725) handelt das Thema in 7 Kapiteln ab: Von den vier Jahreszeiten; Von dem Reiffe; Von den Winden; Von der Kälte; Von dem Schnee; Von allerhand Gefrierungen und Erscheinungen der Kälte; Von vermischten oder zerschiedenen Vergnügungen des Winters.- Leicht gebräunt, Ebd. etw. berieben.
Bookseller: Antiquariat Johannes Müller
Check availability:
2014-04-23 17:18:06
NOODT, Gerard,
Leiden (Lugduni Batavorum), Apud Johannem van der Linden, Juniorem, 1713.. Quart. Titelblatt in Rot-Schwarz-Druck, (4), 796, (40) S. Sehr gut erhaltener, zeitgenössischer Pergamentband auf fünf Bünden geheftet.. Gerard Noodt (1647 - 1725), berühmter holländischer Jurist, Professor der Rechte in Nijmwegen, Franecker, Utrecht und Leiden, war einer der wichtigsten Vertreter der sog. eleganten Jurisprudenz.Bereits zu Lebzeiten gab er seine Opera heraus, teils mit veröffentlichten, teils mit neuen bislang unveröffentlichten Arbeiten. Vorangestellt ist eine Einleitung von Noodt. Mit ganzseitigem Kupferportrait von Gerard Noodt. 1. Probabilium juris civilis libri IV. 2. De jurisdictione & imperio lib.II. 3. Ad legem Aquiliam liber singularis 4. De foenore & usuris libri III. 5. Julius Paulus, sive de partus exposaitione & nece apud Veters liber singularis. 6. Diocletianus & Maximianus, sive de pactione & transactione criminum liber singularis. 7. Observationum libri II. 8. De forma emendandi doli mali in contrahendis negotiis admissi apud Veteres liber. 9. De usufructu libri II. 10. Ad Edictum praetoris de pactis & transactionibus liber singularis 11. Dissertationes quatuor
Bookseller: Azo-Antiquariat
Check availability:
2014-04-21 18:09:48
Rudolphi/ Fleischmann
. MARSBERG/ Sauerland: Gesamtansicht der oberen und unteren Stadt - um 1713, Kupferstich, koloriert, 18x26 cm.
Bookseller: Antiquariat Murr Bamberg
Check availability:
2014-04-21 18:09:48
Fleischmann/ Rudolphi
. PADERBORN: Gesamtansicht - um 1713, Kupferstich, koloriert, 17x26 cm.
Bookseller: Antiquariat Murr Bamberg
Check availability:
2014-04-21 18:09:48
Rudolphi/ Fleischmann
. MARSBERG/ Sauerland: Gesamtansicht der oberen und unteren Stadt - um 1713, Kupferstich, 18x26 cm.
Bookseller: Antiquariat Murr Bamberg
Check availability:
2014-04-21 18:09:48
Fleischmann/ Rudolphi
. PADERBORN: Gesamtansicht - um 1713, Kupferstich, 17x26 cm.
Bookseller: Antiquariat Murr Bamberg
Check availability:
2014-04-19 16:41:56
Müller, Johann Joachim
Jena, Johann Felix Bielcken (gedruckt b. Johann David Werther), 1713,. Folio (35 x 22 cm). Mit einigen Holzschn.-Vignetten u. Initialen. Titel in Rot u. Schwarz. 15 Bl., 794 S., 1 Bl., 768, 200 S., 37 Bl., zweispaltig gedruckt. Ldr. d. Zeit auf 6 Bünden m. dekorativer Rückenvergoldung, grünem RSchild. u. blindgeprägt. Stehkanten. Goldgeprägt. Supralibros (2 Türme in Oval unter Krone m. geflügelten Schildhaltern).. Johannes Joachim Müller (1665-1731) war Leiter des Herzoglich-Sächsischen Archivs in Weimar. Von seiner mit zahlreichen Dokumenten versehenen Geschichte der Reichstage erschienen nur drei Abschnitte, darunter der vorliegende, ausführliche über die Zeit von 1440 bis 1493. - Einbände gering berieben, Wurmspuren auf Deckeln. Papier durchgehend etw. gebräunt, stellenweise im Rande fleckig. Dekorative Bände von guter Erhaltung.
Bookseller: Antiquariat Düwal
Check availability:
2014-04-19 15:53:07
SOLLEYSEL de ( Jacques )
A Paris, chez Jean Mariette, 1713. In / 4 reliure plein veau du temps, dos à nerfs à caissons dorés et pièces de titre rouge, 3f., 513 p., 376 p., 6 f., 2 frontispices (un portrait de l?auteur et une planche faite par Soleyssel lui - même), 1 planche dépliante, 27 illustrations in - texte dans la seconde partie de l?ouvrage. Reliure restaurée, pagination fantaisiste, quelques rousseurs. Soleyssel, sieur du Clapier (1617 - 1680), célèbre écuyer et hipiâtre français (1617 - 1680). Fut écuyer ordinaire de la grande écurie du roi, il contribua à la fondation de l'académie que Bernardi son élève fonda à Paris et qui acquit une grande célébrité. Egalement doué pour la musique et le dessin, il est l'auteur du frontispice et des planches de cet ouvrage. Mennessier p. 524. 4 to in contemporary full calf binding, ribbed spine & gilt compartments, red label, [3], 513 p., [5], 376 p., [6], 2 frontispieces - one of which is due to the author - 1 folding plate, 27 illustrations in - texte in the second part of the book. Restaured binding, strange pagination, some foxing. relié Bon état
Bookseller: Livres Anciens Lucas Philippe
2014-03-21 20:11:17
Sturm, L. Chr.
1713. . 'Als auch Baumeistern/ Oeconomis und curieusen Reisenden zuwissen sehr nöthigen Wissenschafft/ Von Häng= oder Sprengwercken/ (...) Sambt einer Vorrede In Form eines Architectonischen Bedenckens/ Was einem Architecto zuthun sey im Fall erbauen soll/ (...)/ Nebst dazugehörigen accuraten Figuren' (Untertitel).- Leonhard Christoph Sturm (1669-1719) war bedeutender deutscher Architekturtheoretiker und Architekt, Professor für Mathematik an der Ritterakademie in Wolfenbüttel, wo er auch Zivil- und Militärbaukunst lehrte, dann an der Universität in Frankfurt an der Oder und 1711-1719 Baudirektor in Schwerin, bedeutender Vertreter des Klassizismus (Vgl. ADB 37, 42-45).- Tafeln teils etwas braunfleckig u. knapprandig, teils schwacher Feuchtrand.- Alter hs. Besitz- und Kaufvermerk auf dem vorderen Spiegel: 'Dis Büchlein Zimmermanns Kunst genant, kost 1 R: 48 kr. Frz. Joseph Klein geometro, et Architectg.'.
Bookseller: Antiquariat Schramm
Check availability:
2014-03-20 19:20:08
(Scheffler, Johannes).
Frankfurt, Joh. Adam Junge, 1713.. . Sehr selten, wie alle Ausgaben des 'Cherubinischen Wandersmanns', der 1657 als sein Erstlingswerk in Wien unter dem Titel 'Geistreiche Sinn- und Schlussrime' erschienen war. In diesen vor seiner Konvertierung entstandenen und unter dem später berühmten Pseudonym 'Angelus Silesius' veröffentlichten Versen "verstand es Scheffler wie kein Dichter zuvor, die mystisch-barocke Weltschau in immer wieder neuen, gedanklich wie sprachlich raffinierten Variationen zum Ausdruck zu bringen" (Dünnhaupt). - Gutes Exemplar. Entspricht der bei Dünnhaupt unter 1.4 verzeichneten Ausgabe von 1701 ("Erstmals mit der Vorrede von Gottfried Arnold"), jedoch mit dem Erscheinungsjahr 1713. Unter diesem Datum gibt Dünnhaupt einen anderen Verleger und kein Frontispiz an und bezeichnet diesen Druck als Titelauflage des Drucks von 1701. - Goed. III 197, 15, 2. Vgl. Dünnhaupt 1.4 und 1.6.
Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein
Check availability:
2014-03-10 12:06:17
Graevii, Jo. Georgii (Johann Georg Graevius)
Hamburg Leipzig Christian Liebezeit 1713. (8 Bl.). 637 S., (1 Bl.); mit 1 gestochenen Porträtfrontispiz; lektoriert u. herausgegeben von Johann Albert Fabricius, unter Mitarbeit von Peter Burmann (der Ältere); 2., verbesserte Aufl.; Schweinsledereinband der Zeit, mit handschriftl. Rückentitel; Einband fleckig, fliegender Vorsatz mit kl. Besitzervermerk; Leder; 16,5 cm;. Befriedigend
Bookseller: Versandantiquariat Rainer Kocherscheidt
Check availability:
2014-03-06 19:45:00
Bertrand Elie
. . Perret 445 - Dreyer 116.- Erste Ausgabe.- Der Thevenon ist ein Höhenrücken des Schweizer Jura im Kanton Waadt; den dortigen Findlingen schreibt der Pfarrer und Naturforscher Elie Bertrand (1713-1797) als erster alpinen Ursprung zu.- La reference aux ,Rreveries du promeneur solitaire' de Rousseau est ici evidente." (Perret).- Tls. leicht braunfleckig, 1 Bl. mit kl. ergänztem Randausriss, Ebd. etw. berieben.# First edition of this important work onn the alpine origins of the erratic blocks of the Jura and the swiss "plateau" normally attributed to H. B. Saussure or J. A: de Luc. But is was actually Bertrand who first recognised and published this fact in this book.
Bookseller: Antiquariat Johannes Müller
Check availability:
2014-03-05 23:41:13
Reineccius, Christian
Leipzig: Lanckisch 1713,. 12 Bll., 968 [recte: 966] Seiten, etwas jüngerer HLdrbd., Buntpapier-Deckel, farbiger Blattschnitt, 35 x 23,5 cm. Fünfsprachige Bibel. Der griechische Bibeltext findet sich links, daneben die hebräische, vulgärgriechische, lateinische und deutsche Fassung des Textes. Erläuterungen finden sich jeweils am unteren Blattrand. - Der gestochene Vortitel von Johann Gottfried Krügner (del. et. sculs.) zeigt zahlreiche miniaturisierte Bibelszenen auf den Frontflächen einer Säulenaltars (u.a. Kreuzigung und Himmelfahrt Christi, Folterszenen aus dem Brief an die Hebräer, etc.). Das Titelblatt ist zweisprachig gedruckt und trägt die typographische Holzschnitt-Druckermarke Lanckischs. - Der vordere Spiegel mit montiertem Bucheignerzeichen des ausgehenden 18. oder beginnenden 19. Jahrhunderts und sechs Zeilen Notizen gleichen Alters. - Berieben und bestoßen, der Rücken mit unschönen Abplatzungen, die Vorsätze im Gelenk rissig. Innen meist gering randfleckig. Sonst und insgesamt ordentliches Exemplar..
Bookseller: Antiquariat Tautenhahn
Check availability:
2014-02-26 15:20:40
Ahlefeldt, Carl von
1713. . Ahlefeldt bittet um Informationen über den Verlauf der 'Contagieüsen Krankcheit(en)' (der Pest) und der Säuberung der Häuser etc. in Rendsburg und Umgebung, damit er einen Bericht an das königliche 'Policei- und Commerce-Collegium zu Copenhagen' schicken kann, und die 'künfftig fahrenden posten ihre route darnach einrichten können'. Unterzeichnet mit 'dienstwilliger Charles C D'Ahlefelt'.- Bezeugt das Ende der letzten Pestepidemie in Schleswig-Holstein 1711-1713.- Siegelbruchstelle und Falze des Adressfeldes säurefrei verstärkt.
Bookseller: Antiquariat Schramm
Check availability:
2014-02-21 08:21:41
MISSON, Maximilian [Francois].
Leipzig, Thomas Fritsch 1713.. 8°. Titelbl. in Rot- und Schwarzdr., 3 Bll. (Vorwort), 1276 S., 22 Bll. (Reg.). Mit 1 Front. u. 74 [v. 76?.] (dav. 28 gef.) Tafeln in Kupferst. u. 4 kl. Textillustr. in Holzschnitt. Pergamentband der Zeit mit abgeschrägten Deckelkanten, Rü.beschriftung v. alter Hand u. umseit. Rotschnitt. Einbd. m. altersbed. Abnutzungserscheinungen, insgesamt aber sehr schön erhaltenes Exemplar, im Text sehr sauber u. beinahe ohne Gebrauchsspuren.. Fromm IV, 17819. Für die Italienrezeption des 18. Jahrhunderts wichtiges Reisehandbuch. Zweite, vermehrte Auflage der deutschen Übersetzung von Missons erstmals 1691 in Den Haag ('Nouveau voyage d'Italie') erschienenen Reisebeschreibung von Italien. Die erste deutsche Ausgabe erschien ebenfalls bei Fritsch 1701 unter dem Titel 'Maximilan Missons Reisen aus Holland durch Deutschland in Italien'. Das in Briefform abgefasste Werk zählt zu den wichtigsten Italienhandbüchern des 18. Jahrhunderts und galt lange Zeit als maßgeblicher Reiseführer für Italien. Die hübschen Kupfertafeln vorwiegend mit Ansichten von antiken Kunstwerken und Gebäuden sowie auch Trachten, Porträts u. mehreren Stadtplänen.
Bookseller: Antiquariat Löcker
Check availability:
2014-02-21 08:04:49
Eleonora Maria Rosalia, Herzogin zu Troppau u. Jägerndorff - Seelig, Georg Adam.
Leipzig, Bey Thomas Fritschen (Fritsch) 1713.. Klein-4°. Titelbl., 539 S., 1 nn. Bl., mit Titelblatt- und Schlussvignette in Holzschnitt, Titelblatt in Rot- und Schwarzdruck. Ledereinband d. Zt., Rücken und Einbanddeckel mit Streicheisenlinien, Buchschnitt blaugesprenkelt. Größere Fehlstellen am Rücken fachgerecht unterlegt, Einbd. berieben, Lederbezug stellenw. schadhaft, Buchblock gut erhalten, Seiten nur schwach gebräunt, bzw. braunfleckig, mit wenigen Wurmgängen.. Vgl. Ferguson I,235. Ferchl 140. Erstausgabe des zweiten Teils zum 'Aufgesprungenen Granatapfel' der Herzogin Eleonore zu Troppau u. Jägerndorff (1647-1704), dessen erster Teil bereits 1685 in Wien bei Voigt erschienen war. Das erfolgreiche Werk erfuhr sogleich mehrere Auflagen, vorl. zweite Teil, der durchgehend medizinische Hausmittel enthält, wurde erst nach dem Tode der Autorin von Georg Adam Seelig (lt Bohatta), dessen Name erst auf späteren Ausgaben genannt wird, herausgegeben (s. dazu Bohatta, Hanns. Fürstin Eleonore von Liechtenstein und ihr Granatapfel. Ein bibliographischer Versuch, S. 128 in: Jahrbuch des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein. Bd. 33,121-132). Obwohl eines der beliebtesten Werke der Volksmedizin des 17. u. frühen 18. Jh., und häufig aufgelegt, sind die einzelnen Ausgaben des 'Granatapfels' selten und jeweils nur in wenigen Bibliotheken nachzuweisen.
Bookseller: Antiquariat Löcker
Check availability:
2014-02-20 09:37:04
Ludewig, Johann Peter.
Frankfurt, Fritschen 1713.. Folio. 18 Bll., 1058 S., 5 Bll. hellbrauner, dekorativ blindgepr. Leder-Einband. im Stil d. Zt. getilgter Besitzeintrag unter Frontispiz auf Vortitel, wenige kl. Wasserränder, insgesamt ordentliches, gutes Expl.!. - Pfeiffer, Fränk. Bibliographie III - 47774.
Bookseller: Antiquariat K. Schöneborn
Check availability:
2014-02-19 20:16:39
Karl VI., röm.-dt. Kaiser (1685-1740).
Wien, 1. IV. 1713.. 1 S. Qu.-Imp.-Folio (430:608 mm). Mit papiergedecktem Siegel.. Begleitbrief für Wirich Philipp Lorenz Graf von und zu Daun (1669-1741) und Begleitung zu einer Reise nach Neapel. - Dauns Ruhm beruhte auf der Verteidigung von Turin, das seit Mai 1706 vom Herzog de la Feuillade belagert und im September d. J. von Prinz Eugen durch den Sieg über Philipp von Orleans und Marschall Marsin entsetzt wurde. Nach dem Abzug der Franzosen aus Italien im Jahr darauf führte Daun die kaiserlichen Truppen nach Neapel. "Der Widerstand von Gaeta wurde durch den am 30.9. von Daun geleiteten Sturm gebrochen. Das von ihm in Genua gekaufte und vor Gaeta verwendete Kriegsschiff legte den Grund zur österreichischen Kriegsmarine. Als König von Spanien, zu dessen Krone Neapel gehörte, ernannte Erzherzog Karl Daun zum Feldmarschall der spanisch-italienischen Truppen in Neapel, ohne hierzu die Genehmigung Josephs I. einzuholen. Die Rivalität der Brüder spiegelt sich im Gegensatz Dauns zum Vizekönig Martinitz. Daun leitete als dessen Nachfolger (1707/08) die Eroberung Sardiniens ein, die mit der Kapitulation von Cagliari (1708) vollendet wurde. Karl verlieh ihm das der Herzogin Sidonia von Medina konfiszierte Lehen Teano, das er gegen Ablösung zurückstellte. Nachfolger Eugens in Mailand, besetzte er im November 1708 im Konflikt Josephs I. mit Clemens XI. die Legationen. Als Ritter des Goldenen Vließes und Grande von Spanien kehrte er 1713 wieder nach Neapel als Vizekönig zurück" (ADB). - Etwas fleckig und gebräunt sowie mit kleinen Einrissen in den Faltungen.
Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH
Check availability:
2014-02-19 17:11:51
. Kupferstich v. Corvinus n. P. Decker b. Wolff ( Augsb. ), 1713, 32 x 54. Nicht bei Fauser. Entwurf von Paul Decker ( Nürnberg 1667 - 1713 ). - Blick vom Schloßgarten aus aus halber Vogelschau zum Schloß, im Hintergrund die Stadt.
Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck
Check availability:
2014-02-17 21:12:42
Kaerchner, Simon; Karchner, Simon
1713. Kaerchner, Simon [1649-1722]. Tractatus Canonisticus in Librum IV. Decretalium, Judici Utriusque Fori Ecclesiastici Accommodatus, Multumque Utilis, Ac Necessarius, In Quo Universa Materia de Sponsalibus, & Matrimonio, Hujus Impedimentis, Dispensationibus, Istarumque Clausulis Explicatis tam a S. Poenitentiaria, Quam a Romana Dataria Inseri Consuetis Pertractantur. Cum Duplici Indice; Uno Generali Praefixo Operi; Altero Particulari Rerum, Atque Verborum Juxta Numeros Marginales per Totum Opus Continuatos. Augsburg: Impensis Philipi Jacobi Veith, 1713. [xcviii], [i], 931, [1] pp. Folding woodcut table of consanguinity. Octavo (6" x 4"). Contemporary limp vellum, early hand-lettered title to spine, ties lacking. Light rubbing to extremities, vellum beginning to crack through pastedowns, hinges cracked but secure. Woodcut head and tail-pieces. Light toning to text, faint dampstaining to lower corner of first third of text block, some soiling to title page. Small later owner stamps to verso of front free endpaper and foot of title page, interior otherwise clean. * Only edition. A commentary on the 21 chapters of Book IV of the Decretals of Gregory IX that relate to sex, betrothal and marriage. Pp. 920-931 is an appendix of problems. The book has two useful indices. Kaerchner was chancellor of the University of Graz. OCLC locates 1 copy in North America (at the University of Alberta). Not in Backer-Sommervogel or the British Museum Catalogue..
Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.
Check availability:
2014-02-16 00:16:19
DU VIVIE, J.
1713. Leiden, J. Du Vivie, 1713. 4to (200 x 155mm). pp. (xiv, including frontispiece), 286, (10), with engraved frontispiece and 14 engraved plates; a fine copy in contemporary Dutch calf. First edition of this rare Dutch work on fruit trees. The charming frontispiece, by F. Bleiswyk, depicts a lady and gentleman strolling through a formal garden while 11 gardeners attend to their work. The plates illustrate the layout of an orchard and the growth and care of fruit trees, including techniques of pruning and the extermination of insect pests. Arnold Arboretum (supplement) p. 222; Wageningen. Catalogus Speciale Collecties I, 254..
Bookseller: Antiquariaat Junk
Check availability:
2014-02-15 11:01:32
Lasor a Varea nach Giovanni Magini
1713. Kupferstich, Blatt: 22 x 33 cm, Darstellung: 17 x 13 cm. Kopie der Weltkarte nach Giovanni Antonio Magini, zum ersten Mal herausgegeben 1596 in Venedig. Aus 'Universus terrarum orbis Scriptorum calamo delineatus'. Gering gebräunt. Insgesamt gut erhalten. Im Textblatt. Shirley 195. 18th century copy of the map of the world by Giovanni Antonio Magini, first published in Venice in 1596. From 'Universus terrarum orbis Scriptorum calamo delineatus' by Lasor a Varea. In text page. Slightly age-toned, in general in a good condition. Shirley 195.
Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor
Check availability:
2014-02-15 11:01:32
Lasor a Varea nach Giovanni Magini
1713. Kupferstich, Blatt: 23 x 33,5 cm, Darstellung: 17 x 12,5 cm. Kopie der Weltkarte nach Giovanni Antonio Magini, zum ersten Mal herausgegeben 1596. Aus 'Universus terrarum orbis Scriptorum calamo delineatus'. Shirley 196. Kaum gebräunt und fleckig im Rand, insgesamt gut erhalten. Im Text. 18th century copy of the map of the world by Giovanni Antonio Magini, first published in Venice in 1596. From 'Universus terrarum orbis Scriptorum calamo delineatus' by Lasor a Varea. In text page. Slightly age-toned, in general in a good condition. Shirley 196.
Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor
Check availability:
2014-02-14 14:38:21
P. Anselme de Sainte-Marie (Anselm de Guibours (bis 1625.):
Amsterdam (NL): Freres Chatelain, 1713.. Troisieme Edition zahlreiche gestochene Titel-, Text- und Schlußvignetten, zahlreiche Stammtafeln, 6 Bl., 4 Doppelfaltblätter(Stammtafeln), 289 S., 13 Bl. Gr.-Fol., OLedereinband auf 7 Bünden, Goldprägung und goldgeprägter Titel auf Rücken, Einband fleckig, Einbanddeckel mit Fe4hlstellen (Wurmfraß), Rücken am unteren Rand und am Übergang zum hinteren Einbanddeckel eingerissen, Schnitt verstaubt, Exlibris (Hieronymus Münchhausen) auf Innenseite des vorderen Einbanddeckel, Vorsätze, Vortitel, Titel fleckig, innen an den Rändern wasserrandig, 1 hinterlegte und teils knittrige Stammtafel, innen teils etwas braun- und fingerfleckig, ansonsten gut.. Das Buch gehörte zur Bibliothek von Hieronymus Freiherr von Münchhausen.
Bookseller: Altstadt Antiquariat Goslar
Check availability:
2014-02-12 19:54:52
Schudt, Joh. Jacob / Hiller, Matthäus:
zu 1) Frankfurt am Main: Koellner für Knoch & Söhne, erste Ausgabe 1713. / zu 2) Tübingen: Joh. Georg Cotta, erste Ausgabe 1711. / zu 3) Tübingen: Joh. Georg Cotta, einzige Ausgabe 1712. / zu 4) Tübingen: Georg Wilhelm Kühn, erste Ausgabe 1692.. Kl.-8°, 17x9,5 cm. Ganzpergamentband der Zeit mit einem goldgeprägtem Rückentitel, einem goldgeprägten Supralibros der Altenburger Schulbibliothek auf dem Deckel sowie einem roten Dreiseitenschnitt. Titelblatt, 8 Bll., 275 (+5) Seiten / 8 Bll., 724 Seiten, 8 Bll. / 6 Bll., 138 Seiten, 10 Bll., 86 Seiten, 40 Bll. / 7 Bll., 440 Seiten, 36 Bll. mit einigen Vignetten und gestalteten Anfangsbuchstaben. Der Einband ist nur wenig verzogen und sehr schön sauber. Die einzelnen Seiten sind durchgängig minimal gebräunt. Collationiertes, sauberes und wohlerhaltenes Exemplar.. Dieser Sammelband vereint 4 sprachwissenschaftliche Schriften der wohl bedeutensten Hebraisten, die sich in diesen Texten mit der hebräischen Grammatik auseinander gesetzt haben. #M10020
Bookseller: Antiquariat Carl Wegner
Check availability:
2014-02-12 17:30:56
NOODT, Gerard,
Leiden (Lugduni Batavorum), Apud Johannem van der Linden, Juniorem, 1713.. Quart. Titelblatt in Rot-Schwarz-Druck, (4), 796, (40) S. Sehr gut erhaltener, zeitgenössischer Pergamentband auf fünf Bünden geheftet.. Gerard Noodt (1647 - 1725), berühmter holländischer Jurist, Professor der Rechte in Nijmwegen, Franecker, Utrecht und Leiden, war einer der wichtigsten Vertreter der sog. eleganten Jurisprudenz.Bereits zu Lebzeiten gab er seine Opera heraus, teils mit veröffentlichten, teils mit neuen bislang unveröffentlichten Arbeiten. Vorangestellt ist eine Einleitung von Noodt. Mit ganzseitigem Kupferportrait von Gerard Noodt. 1. Probabilium juris civilis libri IV. 2. De jurisdictione & imperio lib.II. 3. Ad legem Aquiliam liber singularis 4. De foenore & usuris libri III. 5. Julius Paulus, sive de partus exposaitione & nece apud Veters liber singularis. 6. Diocletianus & Maximianus, sive de pactione & transactione criminum liber singularis. 7. Observationum libri II. 8. De forma emendandi doli mali in contrahendis negotiis admissi apud Veteres liber. 9. De usufructu libri II. 10. Ad Edictum praetoris de pactis & transactionibus liber singularis 11. Dissertationes quatuor
Bookseller: Azo-Antiquariat
Check availability:
2014-02-12 13:16:07
Davila, Enrico Caterino :
Antwerpen, Verdussen 1713.. . . . que traduxo con singular cuidado, de la lengua Toscana en la Castellana, el M. R. P. Basilio Varen de Soto . . .Nueva impression, enriquescida von lindas figuras y retratos. Mit 24 gestochenen Porträts, 3 doppelblattgroßen Kupfertafeln, 2 Blatt, 555 Seiten, 4 Blatt, 1 Blatt, 170 Seiten, 3 Blatt, Lederband der Zeit, 34 x 22 cm,. Einband teils berieben, innen leicht gebräunt. Spanische Ausgabe dieses klassisches Werkes über die Hugenottenkriege in Frankreich (1562-1598) und der folgenden Jahre bis 1630 des italienischen Historikers Davila (1576-1631), erstmals in Venedig 1630 auf Italienisch erschienen. Die Kupfer zeigen Szenen des Krieges und Porträtmedaillons in allegorisch geschmückten Rahmen.
Bookseller: Antiquariat H. Carlsen
Check availability:
2014-02-12 12:38:00
Luther, Martin:
Phillip Ludwig Stromer, 1713.. 494 , Ledereinband, Hardcover. Format: 26 x 20 x 12.Rarität. diese alte Bibel ist innen sehr gut erhalten, mit zahlreichen Kupferstichen von Joh. Goeree, der Einband ist aus braunem Leder , Vorder- und Rückseite ordentlich erhalten , am oberen Kapital ist das Leder weggerissen am unteren lose, Goldschnitt, 2 Eisenschließen
Bookseller: Bücher Thiede
Check availability:
2014-02-12 07:53:17
[Delsenbach, Johann Adam u. Fischer von Erlach, Joseph Emanuel].
Wien, o. Dr., [1713-]1719.. Mit gest. Titel, typographischem Privileg und 28 numerierten Kupfertafeln. Mamorierter Interimspappband der Zeit. Qu.-Folio (256:370 mm).. Erste Ausgabe des prächtigen Ansichtenwerkes mit einer Gesamtansicht und 27 Detailansichten (Plätze, Straßen u. Gebäude) von Wien, diese jeweils mit deutscher und französischer Legende. Vollständiges Exemplar im zeitgenössischen Einband aus prominentem Vorbesitz. - Nach Vorzeichnungen Fischer von Erlachs gestochen von J. A. Delsenbach, einem der "erfolgreichsten dt. Stecher des 18. Jh. [und] ein charakteristischer Vertreter des sog. Wiener Reichsstils" (AKL). Das von F. C. Graf Schönborn gezeichnete Druckprivileg der vorliegenden ersten Ausgabe datiert von 1719, mit der Arbeit an den hier veröffentlichten Ansichten wurde lt. AKL bereits 1713 begonnen. Über die vorhandenen Tafeln hinaus "sind entgegen der Ankündigung auf dem Titelblatt keine weiteren mehr erschienen" (Nebehay/Wagner). - In den weißen Rändern teils etwas fingerfleckig, insgesamt schönes Exemplar dieses komplett seltenen Wiener Ansichtenwerkes. - Im vorderen Innendeckel zeitgenössischer hs. Besitzvermerk "Fr. Bräunert", am unteren Titelrand späterer Besitzvermerk "Cf. Günther". Der Erstbesitzer Bräunert notierte auf die Titelrückseite eine hochinteressante, kommentierte Bibliographie aller bis dahin erschienenen Wiener Ansichtenwerke, deren Niederschrift gerade aus der Zeit vor der Fertigstellung der ersten abgeschlossenen Folge der Ansichten Schütz/Zieglers datieren muß, welche 1779 begonnen wurde aber erst 1784 erschienen ist: "Die neuesten und … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH
Check availability:
2014-02-10 11:51:24
Fenelon, Francois de Salignac de la Motte:
La Haga (Den Haag), Adrian Moetjens, 1713.. 2 n.n. + 558 S. Priv. Pp. der Zeit.. Mit einer niederländ. Vorrede. In span. Sprache. Mit der gefalteten Karte (m. franz. Bezeichnungen) und 12 z. gr. Teil altkolorierten Kupferstichen (R. du Val, Fonbonne). Titel in rot und schwarz gedruckt, mit Druckervignette. - Seiten leicht gebräunt, tlw. geringfügig fleckig, Ebd. m. Gbrsp., m. kl. oberflächl. Fehlstelle im Einbandpapier, Karte m. kl. Einriss. - Für seinen fürstlichen Zögling - Duc de Bourgogne, Enkel Ludwig XIV. - schrieb Fenelon (wie schon so häufig Fürstenerzieher vor ihm, z. B. Bossuet) mehrere unterhaltende und zugleich belehrende Werke: zunächst eine Sammlung von Fabeln, sodann die Aventures d'Astinoüs (=die Abenteuer A.s) und die Dialogues de morts (=Totendialoge), vor allem aber den umfänglichen, 1694-96 verfassten Abenteuer-, Reise- und Bildungsroman Les Aventures de Telemaque, fils d'Ulysse (1733 in Deutsch erschienen als Die seltsamen Begebenheiten des Telemach). In diesem pseudo-historischen und zugleich utopischen Roman führt der Autor den jungen Sohn des Odysseus Telemaque und dessen Lehrer Mentor (in dem sich Minerva verbirgt und der sichtlich Sprachrohr Fenelons ist) durch diverse antike Staaten, die meist durch Schuld ihrer von Schmeichlern und falschen Ratgebern umgebenen Herrscher ähnliche Probleme haben wie das in Kriege verstrickte und verarmende Frankreich der 1690er Jahre. Er zeigt aber an einem Paradefall, wie sich diese Probleme dank der Ratschläge Mentors lösen lassen durch friedlichen Ausgleich mit den Nachbarn und durch Wachstum stimulierende Refor … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Weinek
Check availability:
2014-02-10 06:32:40
[Einband - Missale romanum].
Venedig, Nicolo Pezzana, 1713.. (36), 472, XCII SS. Durchgehend in rot und schwarz gedruckt. Mit gest. Titelvignette und 3 ganzs. Textkupfern (Suor Isabella Piccini sc.) sowie zahlreichen Holzschnittinitialen und gedruckten Noten. Goldgepr. Kalbslederband der Zeit über Holzdeckeln. Schließen fehlen. 4 Lesebändchen. Kl.-Folio.. Seltenes, schön illustriertes Missale des Spätbarock mit reizvollen Kupfern der venezianischen Kupferstecherin Isabella Piccina, Tochter und Schülerin des Giacomo Piccini und Nonne im Convento di Sta. Croce in Venedig (vgl. Thieme/B. 26, 581). - 5 Bll. etwas fingerfleckig (dav. 2 stärker) und mit restaurierten Wurmspuren im w. Rand, sonst innen weitestgehend sauber. Der Einband im "a la fanfare"-Stil mit Mosaikbändern ist ein schönes Beispiel für das Wiederaufleben des nach der Mitte des 16. Jahrhunderts geprägten Fanfarestils im 18. Jahrhundert. Kennzeichnend ist neben der symmetrischen Anordnung das Rahmengerüst mit rund und eckig ausgeführten Kartuschen und verschlungenem verbindenden Bandwerk sowie dichtem Füllwerk in der Form von Blattvoluten und Blüten. "Es handelt sich um einen sehr arbeitsaufwendigen Stil, da geometrische Präzision des Entwurfes sowie Formenreichtum und Kleinteiligkeit der Stempel größte Sorgfalt vom Vergolder verlangten" (Kat. Slg. Schäfer, 65). Die Aufwendigkeit des vorliegenden Einbands wird dadurch noch erhöht, daß die Rahmenbänder im Mosaikstil durch Einlegearbeit dunklerer Lederpartien ausgeführt sind. Wie meist wird hier "die Kontur der Intarsie mit einer Filete betont. Die Technik der 'reliures mosaiques' oder 'a compa … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH
Check availability:
2014-02-09 01:07:08
Krafft, Abraham Friedrich.
Nürnberg, Johann Ludwig Buggel, 1713.. 18x11,5 cm. (8) Bl., 630 S., (13) Bl. Index. Mit gest. doppelblattgr. Frontispiz von Reiff und doppelblattgr. Titel. Gesprenkelter Pp.-Bd. der Zeit mit Papierrückenschild.. Horn/Schenkling 12340. - Lindner Bibliographie der deutschen ... Jagdliteratur 11.1171.02. - Steffi Windelen, Mäuse, Maden, Maulwürfe. Zur Thematisierung von Ungeziefer im 18. Jhdt. (Diss. 2010, Online Version). - Ein höchst interessantes Werk, das auch "für die Geschichte der Jagdtechnik wegen der Fülle des zusammengetragenen ... Materials von Interesse ist" (Kurt Lindner). - Im 18 Jhdt. herrschte noch weitgehend die Ansicht vor, dass sich ein jedes Tier irgendwie für den Menschen verwenden liesse. Mit seinem Werk - wovon 1712 noch ein unabhängiger zweiter Teil erschien - versuchte Krafft zwar vorrangig, nützliche Anleitungen zur Bekämpfung von (vermeintlich) schädlichen Tieren zu geben, er vergisst dabei aber nicht, auch an den möglichen Nutzen all der Tiere zu erinnern. Als nützlich gelten Tiere dem Verfasser dann, wenn sich aus ihnen ein wirtschaftlicher Vorteil ziehen lässt. Das hier gegenüber der Erstauflage von 1709 in etwas veränderter zweiter Auflage vorliegende Buch handelt u.a. auch von den Füchsen und Wölfen, beschreibt die Eigenschaften des Dachses, geht auf diverse Raubwildarten ein, beschreibt Biber und Fischotter sowie die Wasser- und Raubvögel und geht auch auf den Tier- und Vogelfang ein. - (Ecken etwas bestossen, Kanten berieben). - Unbeschnitten.
Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi
Check availability:
2014-02-08 17:46:48
SAVARY, JACQUES :
Paris, Michel Guignard et Claude Robustel, 1713 und 1715.. (2) weiße Bl., gest. Portrait, Titelblatt in rot und schwarz, (14) Bl., gest. Frontispiz, 1021 (recte 1005) S. mit 1 gest. Tafel und 2 gest. Kopfvignetten; (2) weiße Bl., wiederholtes Portrait, Vortitel, Titelblatt in rot und schwarz, (22) Bl., wiederholtes Frontispiz, 760 S. und (18) Bl. (Index), wiederholte (!) Tafel und 1 gest. Kopfvignette, identisch gebundene Leder-Bände der Zeit auf fünf unechten Bünden, mit überaus reicher Rückenvergoldung und je zwei roten, goldgeprägten Rückenschildern, marmorierte Vorsätze (Gelenke und Kapitale mit kleineren Fehlstellen), gr. 8vo.. Band 1 in siebter, Band 2 in zweiter Auflage. Band 2 mit dem Reihentitel 'Oeuvres de M. Jacques Savary'. Die erste Textseite des ersten Bandes ist handschriftlich von dem Sohn Savarys, der die Ausgaben überarbeitete, erweiterte und aktualisierte,signiert: 'Savary Desbruslons'. "Man kann ohne Übertreibung sagen, daß kein zweites betriebswirtschaftliches Werk jemals einen solchen Einfluß auf die gesamte Literatur, auch über die Grenzen seiner sprachlichen Heimat hinaus, gehabt hat wie der Parfait Negociant." (Löffelholz, Geschichte der Betriebswirtschaft, S. 229). - Innendeckel mit kl. alten Buchhändleretikett, das erste weiße Blatt mit einer kl. zeitgen. Widmung, Titelblatt mit kl. Besitzvermerk, S. 7 bis 37 von Band 1 und S. 187 bis 243 von Band 2 mit kl. Wurmfraßspur im weißen Rand, eine Lage etwas gebräunt, 2 Seiten mit Einriß, 2 Seiten mit kl. Eckausriß, Sprung in der Paginierung des ersten Bandes von Seite 792 auf 809 und von Seite 991 auf 1 … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Elvira Tasbach
Check availability:
2013-12-01 15:02:54
ERASMUS, DESIDERIUS
Leyden: van der Aa, 1713. Translated from the Latin by Nicolas Gueudeville . Hardcover. 165 x 95 mm (6 1/2 x 3 3/4"). 16 p.l., 312 pp. Translated from the Latin by Nicolas Gueudeville. EXTREMELY ATTRACTIVE 19TH CENTURY FRENCH RED MOROCCO, HANDSOMELY GILT, BY HARDY (stamp-signed on front turn-in), covers with gilt French fillet border, the Villeneuve coat of arms at center, raised bands, spine gilt in compartments with central floral sprig surrounded by small tools and with volute cornerpieces, inner gilt dentelles, marbled endpapers, all edges gilt. Engraved frontispiece portraits of Erasmus, Thomas More, and Holbein, extra engraved allegorical title page, six engraved folding plates, and 75 illustrations in the text, all after Holbein. Front pastedown with red and blue morocco bookplates of Isidoro Fernandez. Vander Haerghen, p. 125; Cohen-de Ricci 348 (citing a 1731 edition with these plates). Probably washed at the time of binding (in keeping with the general preference of serious 19th century bibliophiles), one plate and one leaf with neatly repaired tears, another leaf with restored margin, occasional faint offsetting, other trivial imperfections, but an excellent copy, the text and plates especially clean and smooth, and the lovely binding very lustrous and entirely unworn. This is a beautifully bound copy of a French translation of Erasmus' classic satire "Moriae Encomium" ("In Praise of Folly"), issued originally in 1511. A scathing denunciation of corruption in Erasmus' day, it was probably inspired by Brant's "Ship of Fools," was composed in a week&#39 … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Phillip J. Pirages Fine Books and Mediev
Check availability:
2013-11-27 21:42:46
Joutel, Henri
Paris: chez Estienne Robinot, 1713. First edition, 12mo, pp. xxxiv, 386; engraved folding map (bound in upside down and with a 2-inch tear entering from the stub); full contemporary calf, red morocco label on gilt-decorated spine, sprinkled edges; rubbed and worn, but sound; a good copy; the map is very clean. "Most reliable eye-witness account of La Salle's two-years wanderings in Texas. The map, based on La Salle's Mississippi explorations, was the first accurate delineation of that river" (Howes). Church 855; Howes J-266; Graff 2251; Howes J-266; John Carter Brown I, 177; Sabin 36760. [Attributes: First Edition]
Bookseller: Rulon-Miller Books [United States]
2013-11-27 02:40:50
anonymous [Joseph Jackson]
London - Printed for J. Senex and J. Maxwell, 1713 Book. Very Good. Hardcover. A very scarce copy ofA Discourse Concerning ods Foreknowledge, and Mans Free Agency: Wherein Their Seeming Opposition is reconciled, andreal Consistency demonstrated rom the Holy Scriptures, and Arguments thence deduced by anonymous [Joseph Jackson]. The Fourth edition, Revisd and Corrected. 'In this discourse, which shows awareness of the works of various classical and contemporary writers, Joseph Jackson (who is held to be the author of this anonymous work) considers theapparent discrepancy between Gods prescience and human freewill (and hence human culpability for sin). He criticises those who prefer the Gloworm-light of Corrupt Nature and the works of Heathen Writers in dealing with such issues. . . Both divine foreknowledge and human free-will are asserted in the Bible. . . ' [from the catalogue of D. A. Pailin]From the antiquarian library of Emeritus Professor David Arthur Pailin, with bookplates to front pastedown and a further ink inscription dated December 1975 and with pages on notes on headed paper from the University of Manchester inserted, along with a letter to Pailin also annotated with further notes. Condition: Rebound in a quarter morocco binding with marbled paper covered boards. Externally, generally smart but with slight wear to extremities. Internally, firmly bound. Brightbut with slight scattered spotting and handling marks to pages. Overall: GOOD.
Bookseller: Rooke Books
Check availability:
2013-11-06 14:13:45
FRANCESCO II SFORZA, Duca di Milano
Diploma manoscritto del Duca di Milano con il quale egli assegna lo stemma gentilizio al fratello Giovanni Paolo Sforza, Marchese di Caravaggio, e a tutti i suoi discendenti. Copia autentica estratta dal Regio Archivio di Milano il 3 luglio 1713. Fascicolo coevo In-folio, coperta originale in cartone rustico, contenente 6 pagine manoscritte e le ultime due bianche, all'interno, doppio foglio con grande arma araldica della famiglia Sforza, interamente dipinta in vivaci colori e disposta orizzontalmente con alcune note manoscritte laterali. In allegato documento sciolto di 4 pagine, manoscritto alla prima con i dati dell'estratto, datati 1713. Ottimo esemplare.
Bookseller: Libreria Antiquaria Il Cartiglio di R. C
2013-11-05 21:09:53
[Kennett, White]:
London: Printed for J. Churchill, 1713.. [2],iii,xvi,3-275,[224]pp. Quarto signed in 2s. Expertly bound to style in half russia over period marbled boards, spine gilt, morocco label. Very good. Provenance: New-York Historical Society (inked stamps). The "earliest exclusively American catalogue" (Church): one of only 250 copies printed. "White Kennett, Bishop of Peterborough, gave his extensive collection of Americana to the Society for the Propagation of the Gospel in Foreign Parts in 1712, with the intention that the gift should be accompanied by a printed catalogue of the collection. This wish was thwarted for a while by the decision to have Robert Watts compile what became an extensive and essential index of 223pp. Kennett had in the meantime continued his collecting at a pace which necessitated the inclusion of 55-page appendix and the catalogue was finally published in 1713. The result is the best catalogue of books relating to America extant, [arranged in chronological order], the titles being copied at full length with the greatest exactness, together with the name of the printer, and the number of pages in each volume. It is rich in English tracts relating to New England" - Rich. Pinelo's EPITOME DE LA BIBLIOTECA ORIENTAL I OCCIDENTAL (1629) includes a listing of books of Indian and Asian as well as American interest, but Kennett's is the first printed catalogue devoted exclusively to books relating to America. An account of the library is given in MASSACHUSETTS HISTORICAL SOCIETY PROCEEDINGS, Vol. 20 (1883). Despite Kennett's stated wish that the books … [Click Below for Full Description]
Bookseller: William Reese Company - Americana
Check availability:
2013-11-03 03:38:22
Q. Horatius Flaccus (Horace), Bentleii, Richardi (Bentley, Richard, Ed)
Amstelaedami (Amsterdam): Rod. & Gerh. Wetstenios, 1713. [24], 538, [2], 539-717, [5], 5-239pp. Contemporary full calf, raised bands, spine in six panels, leather author label to second panel. Rubbed to extremities and covers, corners bumped, ink stains to fore-edge. Internally some light browning, with signatures Nnn, Uuu and Xxx browned, occasional light damp staining to top edge, old ownership inscriptions to title. Engraved frontispiece, title in red and black with engraved vignette. Moss II:17 "useful and creditable editions"; Dibdin II:101-105, "Amsterdam editions of 1713 and 1728 are preferable to the Cambridge one of 1711"; Mills College Editions of Horace 430, Dibdin also notes that the "merits of Bentley are highly extolled by Harles and Mitscherlich: 'Priceps Criticorum' is a title frequently bestowed on him" (Dibdin II:101-2). "Bentley, Richard (1662-1742), philologist and classical scholar ... Bentley's Horace took longer still: less than a year for the text, but nearly seven for the textual notes, during part of which he stopped work altogether. In 1713 a second edition was printed in Amsterdam and a small edition in Cambridge with short notes, prepared by his nephew Thomas Bentley, who became a fellow of Trinity in the following year. A few days after its initial publication Thomas Hearne observed, on 29 January 1712, 'Dr Bentley's Horace is much condemn'd for the great Liberty he hath taken in altering the text' (Remarks, 3.273), and pamphlet attacks soon followed. With more than 700 changes from the vulgate, this was indeed ' … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Temple Rare Books
Check availability:
2013-10-25 16:03:20
Álvarez de Toledo, Gabriel.
Imp. José Rodríguez y Escobar., Madrid, 1713. 10 h + 382 págs + 5 h. Muy buen ejemplar, salvo pequeña falta en tapa delantera, y hoja del prólogo remarginada. Holandesa lomo piel, dorados y nervios, encuadernación del siglo XIX. [Attributes: Hard Cover]
Bookseller: LIBRERIA ANTICUARIA LUCES DE BOHEMIA [ZARAGOZA, Spain]
2013-10-12 08:20:30
Müller, Johann Joachim
Johann Felix Bielcken (gedruckt b. Johann David Werther), Jena, 1713. Folio (35 x 22 cm). Mit einigen Holzschn.-Vignetten u. Initialen. Titel in Rot u. Schwarz. 15 Bl., 794 S., 1 Bl., 768, 200 S., 37 Bl., zweispaltig gedruckt. Ldr. d. Zeit auf 6 Bünden m. dekorativer Rückenvergoldung, grünem RSchild. u. blindgeprägt. Stehkanten. Goldgeprägt. Supralibros (2 Türme in Oval unter Krone m. geflügelten Schildhaltern). Johannes Joachim Müller (1665-1731) war Leiter des Herzoglich-Sächsischen Archivs in Weimar. Von seiner mit zahlreichen Dokumenten versehenen Geschichte der Reichstage erschienen nur drei Abschnitte, darunter der vorliegende, ausführliche über die Zeit von 1440 bis 1493. - Einbände gering berieben, Wurmspuren auf Deckeln. Papier durchgehend etw. gebräunt, stellenweise im Rande fleckig. Dekorative Bände von guter Erhaltung. gr. [Attributes: First Edition]
Bookseller: Antiquariat Düwal [Berlin, Germany]
2013-09-19 13:57:46
WELLS Edward 1667-1727
London: James Knapton, 1713 In modern half leather tan calf, with marbled boards. Spine has gilt tooling and title. Internally, new endpapers, 1st ed, title page within double ruled borders, [4], 5-78 pp, 9 plates (folding of 14?). Bound with Young Gentlemans Opticks, London 1713. [4], 83-171 pp, [1] errata, 14 plates (folding), some water staining to last few pages of text. With a booksellers label to epd. (ESTC T140931) no ESTC listing for the Optick part.
Bookseller: Madoc Books
______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     564 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2020 viaLibri™ Limited. All rights reserved.