The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1699

        THE HISTORY OF THE BUCANIERS OF AMERICA; FROM THEIR FIRST ORIGINAL DOWN TO THIS TIME; WRITTEN IN SEVERAL LANGUAGES; AND NOW COLLECTED INTO ONE VOLUME

      London. 1699.. London. 1699.. [4],180,[4],180,[12],204pp. plus fourteen plates and numerous in-text maps and illustrations. Contemporary calf, rebacked, spine gilt, leather label. Boards rubbed at extremities. Bookplate on front pastedown. Light soiling, some light tanning. About very good. The best and most extensive account of the British and French pirates of the Caribbean, and the primary source book on the romantic era of freebooting on the Spanish Main. This work has served as the basis for many novels, stories and dramas, as well as establishing the reputations of a number of pirates. A collection of four works, including that of Esquemeling; an account by Basil Ringrose, first published in 1685 as BUCANIERS OF AMERICA; Raveneau de Lussan's JOURNAL OF A VOYAGE; and the fourth part, Montauban's RELATION OF A VOYAGE. EUROPEAN AMERICANA indicates that a separate titlepage appears before part three (Raveneau de Lussan), which is not present here. At least one of those described in the work was not happy with the way he was portrayed: Sir Henry Morgan sued for defamation of character, and was awarded £200 and a public apology. The plates include portraits of some of the buccaneers in the narrative, including Morgan, as well as numerous maps of areas in Latin America. EUROPEAN AMERICANA 699/72. SABIN 23483. MEDINA (BHA) 1714n. WING E3899. JCB (4) 393. ESTC R39523.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 1.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Rituale seu Agenda Romano Pragenis. PARS PRIMA Ritualis seu Agendae Romano-Pragensi. Jussu, et Authoritate Rev. ac. Cel. Principis D. D. Ioannis Josephi, e Comitibus Breuner - Erzbischofs Johann Joseph von Breuner - Dei & Apostolicae Sedis gratia Archi-Episcopi Pragensis Legati Nati, Sacri Romani Imperii Principis, & Regni Bohemiae Primatis etc. etc., Pro Sacramentorum administratione & caeteris Ecclesiae functionibus rite ac uniformiter obeundis, noviter recusi, aucti, & in debitam methodum redacti. PARS SECUNDA Ritualis Romano-Pragensis, continens: Caeremonialia, Benedictiones, Processiones & alia necessaria, quae Parochi praemanibus habere, & observare debent.

      Vetero-Pragea. Typis Archi-Episc. in Colleg. S. Norberti per Georgium Samuelem Beringer.1699, 1700.. 1. Auflage. 2 Teile in 1 Band. Komplett. 22,5 x 18 cm. 4 Blatt + 369 (3) und 436 Seiten sowie 4 Blatt mit Index. Original Ledereinband mit reichlich Rvg.u.Verzierung und farbigen Buchschnitt. Etw.berieb.,bestoß.u.fleck. Hübscher Einband.. Johann Joseph von Breuner (auch: Breiner; tschechisch: Jan Josef Breuner; 20. Juli 1941 in Wien - 20. März 1710) war Erzbischof von Prag. Nach seinem Amtsantritt am 23. Dezember 1694 veranlasste Johann Joseph von Breuner die Visitation des Sprengels durch einen Beauftragten, der einen Bericht über den Klerus zu erstatten hatte. Nach Olmützer Vorbild wurde 1697 eine Dienstanweisung für Pfarrer und Landdekane veröffentlicht, 1701 eine Neuausgabe des " Rituele Romano-Pragense " gedruckt und 1706 Vorschriften zur Führung der Pfarrmatrikeln erlassen.; - Mit 7 ganzseitigen Kupfern, sowie Buchschmuck: Vignette, Bordüren, Initialen etc., Druck in rot/schwarz.; - Teil I mit mehreren fachmännischen Randrestaurierungen und auf Seite 106 mit etwas Textverlust, 1 Seite leicht angerissen, mit angebunden./ Papier leicht gebräunt und stellenweise an den Rändern etw.angest., mit Bibliotheksstempel, sonst sauber. Gut erhaltenes Exemplar. Hübscher Einband.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Gouvernement General De L'Isle De France, Et Pays Circomvoisins. Par le Sr. Sanson d'Abbeville Geogr. du Roy. A Paris Chez l#Auteur, aux Galleries du Louvre Avec Privilege Renouvelle pour Vingt ans. 1699 - Iean Sommer sculpsit':.

      . Altkolorierter Kupferstich v. Jean Somer(s) Pruthenus b. Nicolas Sanson d' Abbeville in Paris, dat. 1699, 39,5 x 52,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. Q - Z, S. 102f. - Zeigt die Region Ile-de-France (heute Ballungsraum Paris). - Mittig Paris. - Am rechten unterem Rand Titelkartusche; darunter Meilenzeiger.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Talmud gadol.- Sammelband] [Beinhaltet:] Ad 1, Massechet Zevachim. Opus in qvo agitur de SACRIFICIIS. Recognitum a Marco Marino Brix. Can. Regul. D. Servatoris, Et ab omnibus iis, quae contra Religionem Christianam sunt, Juxta mentem Concilii Tridentini Expurgatum, Adeo ut non modo citra Impietatem, verum etiam cum fructu legi possit: Ante hac Basileae editum, nunc secundum Editionem Basileensem denuo emissum. Ad 2, Massechet Menachoth. Opus in qvo agitur de OBLATIONIBVS [...]. Ad 3, Massechet Bechoroth. Opus in qvo agitur de PRIMOGENITIS [...]. Ad 4, [Massechet Gadusim ?]

      Berlin - Frankfurt Oder, M. Gottschalck, o. J. [um 1699].. Titel + 120 Bll. + Zwischentitel + 111 Bll. + Zwischentitel + 70 Bll. + 34 Bll. OLd. der Zeit, ohne Schließen.. In hebräischer Sprache, ebenso die Seitenzählung. Titel in Hebräisch und Lateinisch. Es fehlt bei Ad 4, die Seite A 2 der ersten Lage sowie der Titel. - Starke Gbrsp., Wachsspuren, Feuchtigkeitsrandig, Buchblock gelockert, R. gerissen u. m. Fehlstelle, bedarf eines Buchbinders, Ad 1: St. a. T. (Synogoge zu Prag), Titel m. alten Papierrestaurierung am unteren Rand, Fehlstellen fachmännisch stabilisiert m. Japanpapier. Zustand im Preis berücksichtigt. - Marini (1542 - 1594), war ein ital. Orientalist und Zensor der hebr. Sprache in Publikationen für den Vatikan. Er veröffentlichte die erste Publikation des Targum Yerushalmi. (Zitat)

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Copia instrumenti Turcici cum Moscovita.

      O. O. u. Dr., [ca. 1699].. 13, (1) SS., l. w. Bl. Zeitgenöss. Papierheftstreifen am Rücken. 8vo.. Einer von mehreren gleichzeitig erschienenen Drucken dieser Flugschrift zum Frieden von Karlowitz, mit welchem der sog. Große Türkenkrieg endete. Das heutige Sremski Karlovci in der Vojvodina wurde als Verhandlungsort gewählt, weil es zwischen dem habsburgischen Peterwardein und dem osmanischen Belgrad auf neutralem Terrain lag. Die Verhandlungen gingen von Mitte November 1698 bis Januar 1699. Die vorliegende Flugschrift kündet vom Vorfrieden, den Prokopij Wosnitzin für Russland mit dem Osmanischen Reich schloß. Am 26. Januar 1699 wurde der Friede formell zwischen allen Kriegsparteien besiegelt; das Osmanische Reich mußte ganz Ungarn einschließlich Siebenbürgens (aber noch ohne das Banat von Temesvar) sowie den Großteil Kroatiens an Habsburg abtreten. - Erscheinungsjahr erschlossen nach der Datierung am Ende des Textes: "Anno 1698 Mense Decembri Die 25." - Selten. - VD 17, 12:194179A.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammelband mit 8 Schriften (davon 7 anonym): Die Wohl-Erbare/ viel Ehr- und Tugendsame Ethica Oder Sitten-Lehre Mit einer Vorrede Facultatis Philosophicae Der hochlöblichen uralten Unversteht zu Abel. Nebentitel: VII. Polymnia i.e. Ethica In Alkekengi. Die Sitten-Lehre In einer Jüden-Kirsche Oder Propheten-Beere.

      Abel, (bzw. Urbs), Griller [fingierte Druckorte und Verleger, i.e. Halle Johann Gottfried Renger 1699/1701].. 17,5 x 11 cm. [1] Bl., 29 [i.e. 28], 63 S. Mit Kupferstich-Frontispiz. Schmuckloses neues Halbpergament. Pergament-Blattweiser. Mäßig gebräunt. Kaum Gebrauchsspuren, lediglich die Pergament-Blattweiser teils ausgerissen mit entsprechenden Fehlstellen im Papierrand.. (1) VD17 7:644515X. (2)-(7): Bircher, Deutsche Drucke des Barock 5367-5372. (2) Die Hoch-Edle/ Veste Hochgelahrte und Hocherfahrene Physica, Oder Natur-Lehre Nebentitel: VI. Erato i.e. Physica In Ceraso. Die Wachsthumliche/ Oder Natur-Lehre in der Kirsche [20] Bl., 93 S. : Mit Kupferstich-Frontispiz.VD17 3:306039C. Bircher, C 5372. (3) Die WohlEhrwürdige/ Großachtbare und Wohlgelahrte Metaphysica oder Uber-Naturlehre NT: Metaphysica Oder Uber-Natur-Lehre [16] Bl., 111 S. : Mit ganzseitigem Holzschnitt verso Titel. VD17 3:306041Y. (4) Die Hoch-Edle/ Veste und Hoch-Gelahrte Gnostologia, Oder Allwisserey Mit einer Vorrede Rever. P. Fr. Alphonsi de Lana caprina, ... Profess. Publ. auff der hochlöbl. uhralten Unverstet zu Abel. NT: I. Clio i.e. Gnostologia In Bacca Lauri. Die Allwisserey in einer Schaff-Lorber. [16] Bl., 45 S. Mit einem Holzschnitt-Porträt. VD17 3:306045D. (5). S.T. Ihre Praecellentz Die Noologia, Oder Versteherey : Als Archiv-Secretariußin Mit einer Vorrede M. Ortuini Gratii P. Publ. Methaphysices zu Abel in Paphlagonia. NT.: II. Euterpe i.e. Noologia In Grano Papaveris erratici. Die Versteherey in einem Moon-Körngen Von einer Klatschrose. [8] Bl. Mit einem Holzschnitt-Porträt. VD17 3:306047U. (6) Die Wohl-Edle/ Groß-achtbahre und Rechts-Wolgelahrte Fiscologia, Oder Communität-Casse: Als Land-Rentmeisterin/ Ober- und Unter-Einnehmerin/ auch Directorin des Accise-Wesens NT: III. Thalia i.e. Fiscologia, In Auellana Argentea Die Fiscologie im Balsambuechsgen. [24] Bl., 64 S. Mit halbseitigem Holzschnitt. VD17 3:605578A. Zwischengebunden nach der Vorrede: [6a] J. G. Zeidleri Synopsis Fiscologica : Lugduni Batavorum, 1701. [7] Bl., 74 S. : Mit einigen Textholzschnitten. (7): Die Hoch-Ehrwürdige/ Geistreiche und Hochgelarte Pneumatica, Oder Geisterey NT: V. Terpsichore i.e. Pneumatica In Piso. Die Geisterey In der Erbs [16] Bl., 45 S. Mit Kupferstich-Frontispiz. VD17 3:306043P. Sammelband allesamt seltener Schriften von Johann Gottfried Zeidler (auch: Zeitler; *1655 in Fienstedt; 1711 in Halle a.d. Saale). Dieser war evangelischer Theologe und satirischer Schriftsteller und überwiegend in Halle tätig (ausführlich E. Lechner: Pädagogik und Kulturkritik in der deutschen Frühaufklärung: Johann Gottfried Zeidler (1655-1711). Frankfurt a. M., Peter Lang 2007). Vollständige Exemplare mit allen sieben/acht Teilen haben sich lediglich in Berlin und Göttingen erhalten (StaB Sign.: Yy 2861, SUB Sign.: 8 PHIL III, 663.) Da bei beiden Exemplaren - wie bei dem vorliegenden - die nominell in Leiden 1701 erschienene "Synopsis Fiscologica" in die "Rechts-Wolgelahrte Fiscologia" (6) eingebunden wurde, haben wir sie nicht als eigenständigen Titel aufgeführt, sondern gehen vielmehr davon aus, daß es sich um einen fingierten Druck handelt. Schon Zedler mutmaßte hierfür Halle als Druckort (Nr. 7 seiner Literaturliste). Dies mögen jedoch Fachleute entscheiden. Im Übrigen gibt Zedler eine bemerkenswerte Einschätzung zum Autor: "Er war von Statur ein kleiner Mann, hatte aber ein groß Ingenium, das zuweilen überschnappte. Daß er viel gemeine Thorheiten erkannt, und ein grosser Satyricus gewesen, weisen verschiedene seiner Schriften" (Bd. 61, Sp. 673), wozu die hier vorliegenden Titel zweifellos sieben gute Beispiele geben.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lo squadro

      per Alberto Pazzoni e Paolo Monti 1699 Lo squadro. Trattato breve mà d?utile e necessario à profesori di Geometria e d'Architettura d?acque per havere distanze de?siti, dare il suo à pretendenti legitimi nelle alluvioni de?fiumi, repararsi dalle corrosioni fluviali e misurare un?acqua corrente. In Parma, per Alberto Pazzoni e Paolo Monti, 1699. In 8vo; cc. 4n.nn., pp.47. Antiporta figurata, 7 tavole e 3 capilettera figurati. Pergamena coeva. Riccardi I, 33: ?E? un breve trattatello di agrimensura fondato sull?uso dello squadro. L?autore si occupa ancora della divisione delle alluvioni, delle difese dei fiumi e delle misure delle acque, in modo affatto elementare?; Olschki, Choix de livres anciens rares et curieux VI, 7206. Edizione originale assai rara.

      [Bookseller: Studio Bibliografico Casella]
 7.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        "Episcopatus Ratisbonensis dei parae devotus".

      . Kupferstich von J.B. Homann aus Scherer, "Geographia politica", 1699, 23 x 35 cm.. Sehr seltene Oberpfalzkarte. Links oben Titelkartusche, rechts kleine Gesamtansicht von Regensburg, darüber Gnadenbild. Tadellos erhalten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recueil de diverses pieces servant a l'histoire de Henry III. Roy de France et de Pologne. Nouvelle edition reveue & augmentee.

      Cologne, P.Marteau (fingiert), 1699.. 2 Bde. 472 u. 567 S. Ldr.d.Zt. m. RVergold. u. gold. Wappensupralibros von Pierre-Daniel Huet auf beiden Deckeln. (Etw. bestoßen, kl. Fehlstellen am Rücken u. Gelenke leicht angeplatzt, Exlibris d. franz. Historikers Agricol-Joseph Fortia d'Urban (1756 - 1843) auf Tit. v. Bd. 2).. VD 17 3:312989V, erstmals 1660 erschienen, damals erstmals mit dem Verlagspseudonym "Pierre Marteau". - Unsere Ausg. aus der Bibliothek d. franz. Gelehrten P.-D. Huet (1630 - 1721) mit seinem Geschenkvermerk auf d. vord. Innendeckel an die Jesuiten in Paris !

      [Bookseller: Antiquariat Seidel & Richter]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PHAEDRI, AUG. LIBERTI FABULARUM AESOPEARUM LIBRI V

      Amsterdam: Henricum Wetstenium, 1699. Amsterdam: Henricum Wetstenium, 1699. Upper hinge cracked and repaired, good. Small 8vo. [ii], 16 leaves, 155p, [xxxiii]. All text pages ruled in red. Bound in full maroon morocco with marbled endpapers, a.e.g., the spine with gilt panel ornaments and title.

      [Bookseller: First Folio]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        neuem revidirte Hofgerichts-Ordnung, Deß.

      Stuttgart, Rößlin, 1699-1701.. (13,5 x 8 cm). Ca. 750 S. Mit 10 teils wiederholten Wappen-Holzschnitten auf den Titeln. Pergamentband der Zeit.. Der Band enthält neben der Hofgerichts-Ordnung (124 S.) jeweils mit eigenem Titelblatt und eigener Paginierung aber fortlaufender Bogensignatur die folgenden württembergischen Ordnungen: Vorst-Ordnung (Forst-Ordnung) (135 S.); Newe Constitution und Ordnung... (für) Wildbrätschützen (Jagd-Ordnung) (23 S.); Bau-Ordnung (200 S.); Ordnung und Instruction... (zur) Einsammlung der Zehenden und aller anderen theilbarn Früchten (56 S.); Neue reformirte Herbst-Ordnung (27 S.); Umbgelts-Ordnung (für Weinausschank) (36 S.); Ordnung und Instruction... (der) Zoller und Gegenschreiber (Zoll-Ordnung) (78 S.); Erneurte Müller-Ordnung (46 S.) und die Metzger-Ordnung (18 S.). - Titel mit altem Besitzeintrag. Stellenweise leicht gebräunt. Vorderer Vorsatz angestaubt und angerändert, sonst gut erhalten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammelband mit 4 Werken zur Malerei und Zeichenkunst: 1. Anmerckungen der fürtrefflichsten Mahler unserer Zeit... 2. Des menschlichen Leibes Proportionen... 3. ...Anatomie der Mahler, ... 4. Die durch Theorie erfundene Practic... Zeichen-Wercken...

      1. Nürnberg, Sandrart, 1699. 2. Nbg., Sandrart, o. J. (um 1690). 3. Nbg., Preißler, 1780. 4. Nbg., Preißler. 1781-83. 1. Mit 7 Kupfertafeln (davon 1 doppelblattgr.). 2. Mit 26 Kupfertafeln. 3. Mit 16 Kupfertafeln. 4. Drei Teile, mit Frontispiz und weiteren 54 Kupfertafeln. Folio. Halbleder des 19. Jahrhunderts, 1 Bl., 20 S., 1 Bl., 7 Taf.; 4 Bll., 26 Taf.; 2 Bll., 16 Taf.; 5 Bll., 18 Taf., 4 Bll., 18 Taf., 4 Bll., 18 Taf. Jeweils leere Trennblätter zwischen den Werken.. 1. VD 17: 23:301093Z. Vollständiger Titel: "Anmerckungen Der Fürtrefflichsten Mahler / unserer Zeit / über die Zeichen- und Mahlerey-Kunst zusammen getragen / Und in Sechs Tabellen, Von der Delineation, Proportion, Expression, Liecht und Schatten / Ordonanz, und Gebrauch der Farben / gebracht". 2. VD 17: 32:687164B. Vollständiger Titel: "Des Menschlichen Leibes Proportionen, Von denen Vortrefflichsten und allerschönsten Antichen genommen / und mit Fleiß abgemessen". 3. Siebte Auflage. VD 18: 12884820. Vollständiger Titel: "L'Anatomia Deipittori del Signore Carlo Cesio, das ist: deutliche Anweisung und gründliche Vorstellung von der Anatomie der Mahler, wie in den Gliedern des menschlichen Leibs die vornehmste Gebeine und Musculn, nach ihren Nahmen, Stellen, Anfängen und Enden, auch fordersten Verrichtungen, bey ihren unterschiedlichen Bewegungen und Handlungen zu erkennen, anzusehen und vorzustellen seyn";... 4. Kat. Ornamentstichslg. 4628 (nennt andere Aufl.). Vollständiger Titel: "Die durch Theorie erfundene Practic, oder Gründlich-verfasste Reguln, derer man sich als einer Anleitung zu berühmter Künstlere Zeichen-Wercken bestens bedienen kan". - Der Einband berieben und beschabt, am vorderen Gelenks ca. 7 cm aufgeplatzt, Bezugspapier mit kleinen Fehlstellen an den Kanten. 1. Titelblatt mit kleinem Ausschnitt (ca. 6 x 3,5 cm) am unteren Rand (kein Textverlust). Daneben zwei alte Besitzereinträge, davon einer durchgestrichen. Textseiten teils randrissig und (wasser)fleckig. Tafel 3 mit großem Ausschnitt oben (ca. 1/3 Bildverlust), die anderen an den Rändern teils fleckig bzw. fingerfleckig. 2. Titel stockfleckig und am Rand etwas ausgefranst, alter Namenszug unten rechts. Das letzte Textblatt am unteren Rand mit Fehlstellen (außerhalb des Satzspiegels). Tafeln teilweise etwas stock- bzw. fingerfleckig. 3. Tafeln weitgehend sauber und gut erhalten. Die letzten 3 teils flächig gebräunt. 4. Tafeln durchweg gut, stellenweise and den Rändern leicht fingerfleckig. Die Werke 1 und 2 im Breitenformat etwas anders als 3 und 4 (ca. 25 cm bzw. 22,5 cm). Kein gleichmäßiger Kopf- bzw. Fußschnitt. Fliegendes Vorsatzblatt hinten am rechten Rand angeschmutzt und mit Fehlstellen.

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Wolfgang Wanzke]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Diversitez Curieuses pour servir de Recreation a l'esprit. Neuvieme Partie et Dixzieme Partie. Suivant la Copie de Paris, Amsterdam 1699.

      Amsterdam, Chez Andre' de Hoogenhuysen, 1699.. Brauner Original-Ganzlederband mit goldgeprägtem Rückentitel auf rotem Lederrückenschild sowie sehr reicher ornamentaler Goldprägung. Marmorierter Buchschnitt. 15 Bl., 480 S. + 16 Bl., 456 S. Die Sammlung erschien ursprünglich in Form einzelner Lieferungen (Hefte) in Paris, die später in den Niederlanden in größeren Zusammenfassungen veröffentlicht wurden. Die vollständige Sammlung ist heute nirgends erhältlich, vielmehr, Angeboten werden lediglich einzelne Teile und auch diese sind äußerst selten. Der vorliegende Band versammelt den neunten und zehnten Teil. Beide Teile jeweils mit umfassendem Register.. Sehr schöner unversehrter Zustand des Prachtbandes, lediglich Buchrücken etwas berieben. Seiten frisch und fleckenfrei. Sehr schöner repräsentativer Band dieses äußerst seltenen Werkes der Kultur- und Geistesgeschichte. Weitere Bilder auf der Homepage des Antiquariats. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats.

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon - Fachantiquar]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Institutions of the Law of Scotland, By Sir George Mackenzie...

      1699. Mackenzie, Sir George [1636-1691]. The Institutions of the Law of Scotland. Corrected, With an Alphabetical Table of Hard Words. Edinburgh: Printed for Thomas Broun, 1699. [viii], 263, [9] pp. Octavo (6" x 3-3/4"). Contemporary speckled calf, raised bands and gilt ornaments to spine. Corners lightly bumped, some rubbing to backstrip, joints starting at ends, hinges cracked but secure. Early annotation to verso of title page, interior notably fresh. Handsome. * Third corrected edition. First published in 1685, Mackenzie's Institutions still "contains much that is valuable and [it] is still consulted and referred to upon certain points." (Black). Mackenzie was Lord Advocate during the reigns of Charles II and James II. Best known for his role in the persecution of Scottish Presbyterians, which earned him the nickname "Bloody MacKenzie," he was in important jurist, scholar and author, and the founder of the Advocates Library, which is now part of the National Library of Scotland. OCLC and the ESTC locate 6 copies, 2 in the USA, neither in a law library. Black, "The Institutional Writers" in An Introductory Survey of the Sources and Literature of Scots Law 66. Sweet & Maxwell, A Legal Bibliography of the British Commonwealth 5:73..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Altenburgi altitudo, Das ist: der weitberühmten Alt-Deutsch-Meißnischen resp Reichs- Chur- und Fürstl. Sächsischen Residentz- und Pleißnischen Haupt-Stadt Altenburg/ Ansehnliche Hoheit/ Samt unterschiedlichen Altenburgischen Alterthums stattlichen Gedächtnißen/ und sonst nutzbaren besehenwerten trefflichen Merckwürdigkeiten/ theils sonderbaren neuen Geschichten und mancherley Begebenheiten [...] an statt einer von vielen verlangten Altenburgischen Chronica kürtzlich entworffen.

      Altenburg, Verlag Johann Ludwig Richter 1699;. EA; ca 21x17 cm; (4) 77 Seiten mit Titel in Schwarz und Rot; neuerer Kartoneinband im Stil d. Zt. (guter, fleckenfreier Zustand); EA;. Früheste Altenburgische Chronik.

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "The royal dictionary, in two parts. First, French and English. Secondly, English and French. The French taken out of the dictionaries of Richelet, Furetiere, Tachart, the great dictionary of the French-Academy, and the remarks of Vaugelas, Menage, and Bouhours. And the English collected chiefly out of the best dictionaries, and the works of the general masters of the English tongue; such as Archbishop Tillotson, Bishop Sprat, Sir Roger L'Estrange, Mr. Dryden, Sir William Temple, &c."

      London: "printed for R. Clavel, H. Mortlock [et al.]", 1699. London: "printed for R. Clavel, H. Mortlock [et al.]". 1699. "First edition, with the oft-missing engraved frontis by Simon Gribelin after P. Berchet, thick 4to, [22] & unpaginated lexicon in triple column; [*4] A-2X4 2Y-2Z2 2A-3N4 [a]4 [A]-4[M]4 4[N]2 4[O]-4[P] 4[Q]2 4[R]-4[S] 4[T]2 4[X]-4[Z] (*a)-(*n)4; 20th-century brown morocco-backed marbled paper-covered boards, dark brown gilt-lettered spine label, new endpapers; some minor rubbing, light dampstaining to bottom edge of preliminaries, else a very good, sound copy.& & DNB wrongly states that the first edition was published in The Hague in 1702, ""ostensibly composed for the Duke of Gloucester, then dead. It was much superior to every previous work of the kind, and has been the basis for very many subsequent French-English dictionaries"" (DNB). For the English-French portion, Boyer claimed the honor of having compiled a more complete English dictionary than any other extant. The work in fact appeared in numerous editions and stayed in print for better than a century and a half, the British Museum Catalogue noting a 41st edition done in Paris, 1860. & & Alston XII, 648; Wing B3917; Kennedy 2843; Brunet 11334 (noting only a London, 1816 edition); Vancil, p. 30."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 16.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Unparteyische Kirchen- und Ketzer-Historie, von Anfang des Neuen Testaments biß auff das Jahr Christi 1688. 4 Teile in 2 Bänden. 11 Bl., 422 S.; 728 (recte 720) S., 26 Bl.; 4 Bl., 284 S.; 848 S., 26 Bl. Folio. Pergamentbde d. Z. (bestoßen, leicht wellig und etwas gedunkelt) mit Rückentitel auf farbigem Grund (eine Filete durchgeprägt).

      Frankfurt/M., Thomas Fritsch, 1699-1700.. . Erste vollständige Ausgabe der beeindruckenden Dokumentation freien Denkens und von Beispielen der Emanzipation von dogmatischen Strukturen. Die Bände 1 und 2 in der in sich selbständigen Erstausgabe von 1699, die Bände 3 und 4, die mit der Neuauflage der Bände 1 und 2, Leipzig 1700, erschienen, hier passend auch im Frankfurter Druck. Zum ersten Mal wird hier der Verlauf der Kirchengeschichte nicht mehr einseitig vom Standpunkt des Siegers aus geschildert, der kurzerhand die Herrschenden als die rechtgläubigen Christen bezeichnet und die Unterlegenen als Ketzer verabscheut. Das Werk ist eine bahnbrechende enzyklopädische Gesamtdarstellung der zahlreichen verachteten und verfolgten christlichen Sekten Europas, der Armenier, Böhmianer, Cartesianer, Jansenisten, Quäker, Rosenkreuzer, Labadisten u.v.a.m. Das Werk wurde von vielen Seiten gelobt, aber noch heftiger angegriffen. Thomasius bezeichnete es als das nützlichste Buch nach der Bibel, aber selbst ein Mann wie Spener weigerte sich, es auch nur aufzuschlagen. Arnold "setzte das Christentum, ohne Unterschied der Religion, in der Liebe; hielt geradezu die sogenannten Orthodoxen für herrschsüchtige Verfolger; dagegen redete er den Ketzern, als unschuldigen und unglücklichen Leuten, oder gar als Zeugen der Wahrheit überall das Wort. Vor seinem Tode wünschte er noch das Buch von der göttlichen Weisheit nicht - und der Kirchen- und Ketzer-Historie mit mehrerer Vorsicht geschrieben zu haben" (Hirsching, Histor.-lit. Handbuch I, 1794). "Das bedeutendste, ja das einzig bedeutende Literaturwerk des deutschen Pietismus, ... eine wohlberechnete Parteischrift. Die Unterdrückten und Verfolgten nahmen es mit Jubel und Begeisterung auf, die angegriffenen Zionswächter der kirchlichen Rechtgläubigkeit mit tobender Wut ... Es bezeichnet einen höchst wichtigen Fortschritt in der Geschichte der deutschen Geschichtsschreibung ... Arnolds Ketzerhistorie ist der Zeit nach das erste deutsche Geschichtswerk. Wie bezeichnend, daß die deutsche Geschichtsschreibung mit der Kirchengeschichte begann und sodann Winckelmann das vollendete Muster der Kunstgeschichte aufstellte, bevor noch die politische Geschichte die leiseste Ahnung ihrer Aufgabe und wissenschaftlichen Behandlung hatte!" (Hettner). Besonders bedeutend ist das Werk bis heute als wertvolle Informationsquelle über zahlreiche Persönlichkeiten, von denen sonst kaum Nachrichten auffindbar sind. So enthält es Aufzeichnungen, Berichte oder Selbstzeugnisse von Peter Moritz, Paul Felgenhauer, Johann Greulich, Anna Vetterin und Quirinus Kuhlmann, Johann Roth, Esaias Stiefel u.v.a. Sie "sind ein beredtes Zeugnis für den tiefen Enthusiasmus jener verlorenen Schafe. Die meisten Selbstzeugnisse dieser Art sind natürlich Verteidigungs- beziehungsweise Rechtfertigungsschriften ... Peter Moritz in Halle verteidigt sich, weil er lange nicht zur Beichte und zum Abendmahl gegangen ist: Es ist dies vielleicht die rührendste unter den vielen Verteidigungsschriften, weil hier ein armer ungebildeter Salzwirker unerschrocken gegen kirchliche und staatliche Gewalt sich verteidigt ... [Es] habe keinen Zweck, gezwungen zum Tische des Herrn zu gehen, weil Gott ein erpreßtes Opfer mißfalle" (Beyer-Fröhlich). Unheimlich sind die Gesichte der prophetischen Anna Vetter, der Frau des Schlosswächters zu Onoldsbach in Band 2. Ihr Lebenslauf ist leidvoll und ihr Gemüt trübe. In der Bitternis ihrer Ehe mit einem rohen Mann, von dem sie viele Kinder hatte, lernte sie heimlich von ihrem Schwager schreiben und "entwickelt eine wunderbare Sprachkraft in ihren mystischen Erlebnissen, die um die Gedanken von Verführung und Schwangerschaft kreisen ..." (Beyer-Fröhlich). Im 2. Band hat Johann Greulich seine inneren Erfahrungen selbst niedergeschrieben. In einer Mischung aus idyllischen Visionen und schauerlichen Gesichten von Hungersnot, Pestilenz, Krieg und Tod breitet sich eine merkwürdige Stimmung aus mystischer Entzückung und Düsternis aus: "Eine wahre Weltuntergangsstimmung herrscht in diesen eigentümlichen, sehr realistischen Schilderungen, eine unheimliche Bedrücktheit und Verzagtheit, eine Buß- und Reuestimmung, die einem manchmal den Atem versetzt. Man ahnt, wie schwer das Leben auf dem Kleinbürgertum jener Tage gelastet haben mag ..." (Mahrholz). - Etwas fleckig und gebräunt. Vorsätze und Titel knitterig. Gutes Exemplar. - VD17 12:116552P. Dünnhaupt 17.1. Faber du Faur 1452-53. Kistner/Seebaß NF 72. Beyer-Fröhlich S. 163 ff. Mahrholz S. 105 (Greulich). Vgl. Goedeke III 204, 28 und Paisey A917.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die durchläuchtige Welt, oder kurtzgefaßte Genealogische, Historische und Politische Beschreibung, meist aller jetztlebenden Durchläuchtigen Hohen Personen, sonderlich in Europa... In Vorstellung dero Nahmen, Geburts-Zeit, Regierung, bedienung, nechsten Vorfahren,... Wapen und deren Ursprung... Im Anhange einer kurtzen Beschreibung der fürnehmsten Ritter-Orden in Europa. Hamburg, B. Schiller 1699. 8°. Dplblgr. Titel, 9 Bll., 258 S., 2 Bll., 166 S., 360 S., 2 Bll., 96 S., 1 w. Bl., mit gest. Frontispiz, 56 Kupferstiche im Text u. 6 Kupfertafeln (4 gef., dav. 2 beidseit. bedr.). Prgt. d. Zt.

      . . VD17 3:002000R - Holzmann-B. IV, 12082.- Umfangreiche heraldisch-historische Darstellung über die damaligen weltlichen und geistlichen Herrscher.- Die Kupfer zeigen meist Wappen.- Nur gering gebräunt u. kaum braunfleckig, eine der Falttafeln mit kl. Randausriß u. Faltungseinriß, insges. gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Arboretum Biblicum.

      Nürnberg. bei Johann Daniel Tauber, 1699.. 2. Auflage, 3 in 1, mit Titelkupfer und weiteren 58 Kupfern, einigen Holzschnitten und Initialen, kl.8°. 17,0 x 11,0 cm. (8) Bll.,621 (3)/(2) 276, Seiten, Einband auf 5 echten Bünden mit durchgezogenen Pergamentstreifen, Hardcover in Pergament,. In gutem Zustand. Einband minimal angestaubt, der Hinterdeckel mit zwei kleinen Fleckchen, der Dreiseitenfarbschnitt teil etwas verblasst, am Vorderschnitt gering braunfleckig, der Buchblock sauber, im 2. und 3. Teil die Stege teils etwas braunfleckig, insgesamt von guter Erhaltung, Ursinus (geboren 1608 in Speyer, gestorben 1667 in Regensburg) war der erste, der den Versuch machte, dem berühmten Hierozoikum des Sam. Bochart etwas Ähnliches über die biblische Botanik an die Seite zu setzen, im Anhang (3) trägt er eine Art hermeneutische Theorie dafür vor. vollständiger Titel: (1) - Arboretum Biblicum, In quo Arbores & Fructices passim in S. Literis occurrentes, ut & Plantae, Herbae ac Aromata, Notis Philologicis, Philosophicis, Theologicis, exponuntur & illustrantur; Nunc Praecipuis Emblematibus & Arboribus, aere incisis, exornatum,a vitiis purgatum, Atque Indicibus utilissimis, Rerum, Dictorum praecipuorum Bibliocorum, Nominumque Ebraeorum & Graecorum, in hoc Libro occurentium adauctum: Adjuncta Theologiae Symbolicae Sylva, Norimbergiae, Apud Johannem Danielem Tauberum, (2) - Joh. Henrici Ursini Arboreti Biblici Continuatio: Historiae Plantarum Biblicae Liberi Tres I. De Sacra Phytologia II. Herbarius Sacer, III. Hortus Aromaticus Una cum Sylva Theologiae Editio Nova, Cui nunc accessere Indices necessarii, Norimbergae, Apud Johannem Danielem Tauberum, Anno 1699, / - (3) - Joh. Henrici Uesini Theologiae Symbolicae Sive Parabolarum Sacrarum Sylva, In qua Ducenta Sacrae Scripturae Dicta totidem Symbolis ex Rerum maxime coelestium & terrestrium inanimatarum natura petitis illustrantur, additisque pulcherrimis variorum Scriptorum Sententiis breviter explicantur. Bono Studiosae Juventutis et quibus erudita Pietzas animi pabulum est Cum Indice Alphabetico Symbolorum, Norimbergae, Apud Johannem Danielem Tauberum, - Seitenzahlen des 3. Teilbandes: 212 S., 46 S.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gottfrid Arnolds Unparteyische Kirchen- und Ketzer-Historie. Erster bis Vierdter Theil [kmpl.]. Gottfrid Arnolds Unparteyische Kirchen- und Ketzer-Historie vom Anfang des Neuen Testaments biß auff das Jahr Christi 1688 [Erster und Andrer Theil, sowie] Gottfrid Arnolds Fortsetzung und Erläuterung Oder Dritter und Vierdter Theil der unpartheyischen Kirchen- und Ketzer-Historie / Bestehend In Beschreibung der noch übrigen Streitigkeiten im XVIIden Jahrhundert. Erstausg.

      Franckfurt am Mayn, bey Thomas Fritsch, 1699, 1700.. 11 Bll., 422, 728 [recte 720] S., 26 Bll. (Register) / 4 Bll., 284, 848 [recte 860], 24, [2] S., 9 Bll. (Register); jew. mit identischem Titelholzschnitt, 4° (343x225mm), Pergament d. Zt. (2 Bde.). Rosenthal 49; Ackermann III/59 "Die seltene erste Ausgabe des wichtigen Werkes über Sekten, Geheimbünde usw. Enth. fast sämtliche Mystiker und Theosophen in ihren Lebensläufen und Werken. A.D.B. I, 587: 'Die Perle unter seinen Schriften, das beste und nützlichste Buch nach der Bibel, wie Thomasius meinte'." - Enthält im 2. Tl. (Buch XVII, Cap.18) auch eine Abhandlung über die Rosenkreuzer, dazu Kloss 2420 "Eine sehr schätzbare, noch nirgends benutzte Beurtheilung der Zwecke, Absichten, Vertheidiger und Anfechter dieses Ordens, nebst Angabe zahlreicher Quellen." - Mit dem zweiten Band (3.-4.Tl.) erschien 1700 auch eine 2. Aufl. des ersten Bandes. Vorliegend beide Bde. in Erstausgabe! - Gottfried Arnold (1660-1714), Theologe, Mystiker u. geistlicher Liederdichter, der sich früh mit dem Geist des Urchristentums beschäftigte. Nach seinem 1698 erschienenen Buch "Erste Liebe" schrieb er in Quedlinburg die vorliegende "Unpartheyische Kirchen- und Ketzer-Historie"; seine darin vertretene These, dass die theologische Wahrheit am ehesten bei den von der Kirche Verfolgten zu finden sei, löste heftige Kontroversen aus. Zunächst in Frankfurt am Main erschienen, musste das Buch später in Schaffhausen gedruckt werden, weil sich kein mutiger Verleger fand. Obwohl Arnold nach seiner Heirat die separatistischen Positionen scheinbar aufgab, wurde er des Landes verwiesen, weil er sich weigerte, die Konkordienformel zu unterschreiben. Diese Strafmaßnahme ließ sich noch verzögern, bis Arnold 1705 ein Pfarramt in Werben erhielt. Sein zweites Hauptwerk "Geheimnis der göttlichen Sophie" ist geprägt durch die Schriften von Jacob Böhme. Trotz ihrer Gegensätzlichkeit werden beide Arbeiten durch den unkonventionellen Glaubensansatz des Autors geprägt. Mit der "Unparteiischen Kirchen- und Ketzerhistorie" hat Arnold die kirchenhistorische Forschung grundlegend beeinflusst. - Die Einbände etwas beschädigt u. fleckig; Vortitel geknittert; Papier tlw. etwas gebräunt oder leicht fleckig, wenige Seiten stärker fleckig; im ersten Teil einige Anstreichungen von alter Hand u. 10 Blatt mit Wurmspuren unter Buchstabenverlust; das Register des ersten Doppelbandes zum Ende mit Randläsuren u. die letzten 2 Blatt (wie auch der Rückendeckel) etwas unschön hinterlegt; im zweiten Doppelband die ersten Blatt im Rand etwas beschädigt u. tls. hinterlegt, angeplatztes u. geklebtes Innengelenk; sonst gute Expl.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Breve Specimen Introductionis in Jurisprudentiam [and] Experimentum.

      1699. A Rare Hungarian Textbook from 1699 Foris Otrokocsi, Ferencz. Breve Specimen Introductionis in Jurisprudentiam Methodicam. Una cum Annexa Suis Locis Succincta Juris Canonici Collatione cum Jure Civili. Huic Subnectitur, Experimentum Reductionis Juris Hungarici ad Suos Fontes in Aliquot Exemplis. Trnava: Typis Academicis, Per Joannem Andream Hormann, 1699. [xii], 53; [11], 44 pp. Two parts, each with title page, index, and individual pagination. 12mo. (4-3/4" x 3"). Contemporary quarter vellum over marbled boards. Rubbing with wear to corners, lower half of backstrip and rear free endpaper lacking. Some toning to text, faint dampstaining to a few leaves, minor worming to rear pastedown and some leaves (with no loss to legibility). Annotations to pastedowns and front free endpaper, faint early signatures to endleaves, interior otherwise clean. A solid copy of a rare title. * Only edition located. This is a two-part elementary textbook on Hungarian law that emphasizes its relation to Civil and Canon law. It was printed in present-day Slovakia. The second part is titled Experimentum Reductionis Juris Hungarici ad Suos Fontes in Aliquot Exemplis. OCLC locates 3 copies, none in North America. Not in the British Museum Catalogue..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Abrege de la vie des Peintres. Avec des reflexions sur leurs Ouvrages, et un Traite du Peintre parfait, de la connoissance des Desseins, & de l'utilite des Estampes.

      Paris, Chez Charles de Sercy, 1699.. Klein-8°. 16,3 cm. Gestochener Titel, Titelblatt, 9 Blatt, 540 Seiten. Halblederband der Zeit. Roger de Piles, Diplomat, Conseiller Honoraire Amateur der Academie Royale geboren 1635 in Clamecy, Nievre, gestorben 1709 in Paris.. Erste Ausgabe. Französischsprachige Ausgabe. Titelblatt knapp beschnitten. Gutes bis sehr gutes Exemplar. First edition. French language edition. Contemporary half leather binding. Title page short trimmed. Nearly fine condition.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Christianus Vapulans, Oder Marter-Chronick/ Das ist/ Eine kurtze/ nützliche/ so wol Historische als Theologische Betrachtung/ Was zu allen Zeiten fromme/ gottselige und unschuldige Christen in dieser argen/ bösen/ verkehrten Welt/ von Gottlosen/ unbarmhertzigen Tyrannen haben leiden und außstehen müssen / Auß unterschiedlichen beglaubten Authoribus, und bewährten Historicis zusammen getragen/ Und mit vielen nützlichen Marter-Regulen/ denckwürdigen Exempeln/ wichtigen/ erbaulichen Fragen und Eindreden ... auff die Praxin, und tägliche Ubung gerichtet.

      Mühlhausen, Eibel 1699.. 3 Bll., 1016 S., 20 Bll. Lederband d. Zt. Kl.-4°.. VD17 12:119070X. - Etwas bestoßen. Leicht fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Puits de la Vérité. Histoire Gauloise.

      Paris, chez Claude Barbin, 1699. - in-12. 4ff. 285pp. 5ff. Pleine basane, dos à nerfs orné (Reliure de l'époque, restaurée). Edition Originale. Charles Rivière Dufresny (1648-1724) était l'arrière petit-fils naturel de Henry IV (son grand-père était le fils de la jardinière d'Anet, l'une des maîtresses du Béarnais). Grâce à cette origine, il jouit de la faveur de Louis XIV, qui en fit son valet de chambre et contrôleur de ses jardins. Auteur de plusieurs pièces et romans qui eurent du succès, Rivière Dufresny eut une vie peu édifiante d'après Larousse: "Il aimait à l'excès la table, les femmes, le jeu et les plaisirs". Le présent volume contient diverses histoires entremêlées de chansons, rondeaux, couplets et vaudevilles. La dernière partie (pp. 216 à 285) est consacrée au Vin, source de vérité. Les différentes histoires qu'elle comporte tournent autour de la vigne et des effets du vin. On y trouve notamment plusieurs pièces en vers, au titre latin mais écrites en français, qui concernent le vin: "In Vino Veritas", "In Vino Foelicitas", "In Vino Libertas", "In Vino Virilitas", etc. Exemplaire de seconde émission, avec le titre à la date de 1699 pour le libraire Barbin (au lieu de la date 1698 pour Michel Brunet). Quelques rousseurs. Trace de mouillure sur le titre. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Librería Comellas]
 24.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        1. Secula IV. a Christo nato priora, Quibus Chronologia, res Romanae, Externae, Ecclesiasticae & Literariae istorum temporum... exhibentur....

      Stettin, Höpffner Wittwe für Plener, 1699.. circa 18 x 13 cm. Kupfertitel, 4 Blatt, XXVII SS., 1 Bl., 429 SS., 25 Bll. Pappe d. Zt.. 1. VD17 3:312870Q. Umfangreiche Sammlung von Dokumenten zur Geschichte der vier Jahrhunderte vor Christi Geburt. Mit einer Vorrede von Johann Fecht und einer "Oratio de C. Corn. Taciti Historia" von Detlev Marcus Friese. - ANGEBUNDEN: 2. Boecler. De scriptoribus graecis et latinis, ab Homero ad initium saec. post Chr. nat. decimi sexti commentatio postuma. Strassburg, Spoor, 1708. Titel in Rot u. Schwarz mit Holzschnitt-Vignette. 6 Bll., 107 S., 10 Bll. Eventuell fehlt ein Vortitel. - 3. Characteres politici in Velleio Paterculo expositione quadam demonstrati. Strassburg, Josias Städel, 1672. 72 Bll. (das letzte weiss). VD 17 1:044088A; ADB 2, 792f.; NDB 2, 372f. Sammelband mit 3 Schriften des Historikers und Philologen Johann Heinrich Boeckler (1611-72) aus Strassburg, der später von der Königin Christine von Schweden zum Hofhistoriographen ernannt und als Professor der Beredsamkeit und Staatswissenschaften nach Uppsala berufen wurde. - Dieses Exemplar stammt aus der Bibliothek des bedeutenden Gelehrten und Schriftstellers Georg August von Breitenbauch (1731-1817; auch: Breitenbuch) der Gerichtsherr auf Bucha war und selbst mehrere Werke zur antiken Geschichte verfasste. Auf dem Vorsatz ist sein gestochenes Wappen-Exlibris. - Gut erhalten, etwas gebräunt, wenig fleckig und beriebne, Rücken mit Spur von entferntem Etikett. Alle drei Werke ganz unbeschnitten.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Adeliche Weydwercke Das ist Ausführliche Beschreibung Vom Jagen

      Prag, Wussin, 1699.. darinnen nach Beschaffenheit und Underschied deß hoch- und kleinen Wildbräts; theils von denen darzu gehörigen Personen, wie die außgerüstet, wie auch den Hunden, welcher gestalt sie auferzogen, abgerichtet und von allerley zufälligen Kranckheiten sollen und können geheylet werden. Theils auch von eines jeglichen Jagbaren thiers, als der Hirsche, wilden Schweine, Haasen, wilden Kilen oder Küniglein, Füchse, Lächse, Wölffe, Rehe, Steinböcke, Gemsen, Bären und Lüchse angebornen Art, Eygenschafften und verschiedenen Gechlechten, wie selbige der Zekt nach an Fahrt, Gefährt, Geloßk, Gewend, Erwunden, Insigel, Geschlagen und andern Spuhren zu erkennen, und alsdann durch die Jagt-, Leyt- und Hetz-Hunde auff dem Geäß und Luder aufzusuchen, zu bestätten, mit Gewalt, oder wer keine Hunde hat, durch Zeug, Garn, Gruben, Fallen und andern Werckzeuge zufangen, umbständlich gehandelt wird. Mit gestochenem Frontispiz, 36 Radierungen im Text, 226 Seiten, 5 Blatt Register, Halblederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung, 19,5 x 16 cm,. Einband leicht berieben, Frontispiz verso mit Stempel, im letzten Drittel einige Blatt mit Abklatsch der gegenüberliegenden Seite. Die vorliegende Ausgabe ist ein wörtlicher Abdruck der Frankfurter Edition von 1661. Die Kupfer sind an Jost Amman orientiert.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recueil de quelques pieces nouvelles et galantes tant en prose qu'en vers.

      Utrecht, chez Antoine Schouten [i.e. Caen, Cavelier ?], 1699.. 2 parties reliees en un volume in-12, plein veau brun mouchete de l'epoque, dos a nerfs orne de caissons fleuronnes, tranches rouges mouchetees (petits accrocs aux coif.), (2), 96 et 65 p. (verso blanc), planche gravee en frontispice. Premiere edition collective de ce recueil de 17 pieces, dont 5 sont attribuees a La Fontaine par Lachevre. Contient egalement le 'Voyage de Chapelle et Bachaumont', des pieces de Du Trousset de Valincour, Francheville, La Monnoye, Montreuil, Pavillon, Regnier-Desmarais, Saint-Gilles et Vergier Dans le catalogue Pixerecourt, Nodier note a propos de cet ouvrage (n°1639): "Ce petit recueil est tres connu, et il merite de l'etre car il se distingue de toutes les collections du meme genre... C'est l'album d'un honnete homme de beaucoup d'esprit, qui avait beaucoup de gout. Je suis porte a croire, sans en avoir aucune preuve, que ce volume, joliment imprime, est sorti cependant d'une industrie particuliere, ou tout du moins d'une imprimerie soumise au bon plaisir de l'editeur, et qui me parait etre celle des Cavelier de Caen. La disposition en est tout a fait bizarre et se ressent plutot d'un caprice d'un bibliophile que de la speculation d'un libraire". Un ouvrage, sous le meme titre, a ete publie en 1667 ; il n'a de commun avec celui- ci que le 'Voyage de Chapelle et Bachaumont'(cf Brunet , IV, 30 qui donne ce recueil comme "rare") (Lachevre, Recueil collectifs, IV, 151-152. Brunet, IV, 1156. Walckenaer, 'La Fontaine', p. 563). Ex-libris a la devise "Ubertas ex foedere et pace" gravee sur cuivre par Picart et datee 1739. Tres bon exemplaire, bien relie a l'epoque..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Abhandlung von der Theoretischen und Practischen Geometrie zum Gebrauch der Künstler Werk- und Baumeister. Aus dem Französischen [von Karl Friedrich Brucker]. - Angebunden: Zugabe und Verbesserung der teutschen Uebersetzung der Geometrie... Durch I. C. B. Ing. et Mathem. 2 Teile in 1 Band. Mit gest. Frontispiz von E. Eichel nach G. Eichler jun. u. 45 ausfaltbaren gest. Tafeln nach Cochin fil. u. Chedel. Augsburg, J. G. Hertel, 1756 u. 1758. 8vo. (19,1 x 11,3 cm). XXXVIII, 272 S.; 19 S. Lederband d. Zt. mit reicher Rückenvergoldung.

      . . Erste deutsche Ausgabe der seit 1699 wiederholt aufgelegten Geometrie des bedeutenden französischen Mathematikers, Ingenieur-Geographen u. Kupferstechers Sebastien Le Clerc (1637-1714). - In dem "Auszug aus dem Leben des Herrn Sebastian Le Clercs" wird die vorliegende Ausgabe zwar als "zweyte" bezeichnet, doch bezieht sich dies auf die "neuen Zierrathen, und verschiednen kleinen unten an jeder Platte angebrachten Kupferstichen", die diejenigen von Le Clerc selbst ersetzen u. erstmals in der Ausgabe von 1744 erschienen sind. Jeweils 22 von ihnen sind nach Ch. N. Cochin fils u. P. Qu. Chedel von Emanuel Eichel radiert, wobei von Cochin reizvolle Personen- u. Genredarstellungen, von Chedel aber Landschaften stammen. - Eichel (1718-1782) war ab 1770 Zeichner am Kollegium bei St. Anna u. hat viel für die Augsburger Verleger Herz, Hertel u. Nilson gearbeitet. Vgl. Cohen/Ricci Sp. 611f. (franz. Ausgaben). - AKL 32, S. 491 (Eichel). - Fromm IV, 14648. - Meusel I, S. 610 (zu Brucker [1733-1771], Diakon in Augsburg). - Etwas beschabt u. bestoßen, oberes Kapital restauriert, Rückenschild etwas beschädigt. Zu Beginn mit kleinem Wurmgang, vereinzelt etwas fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Triodion, si est' tripesnets'.

      Lwow, v' Leto, ot Sozdanie Mira (Presse der Lemberger Dormitio-Bruderschaft), 1699.. (4), 434 (falsch: 436) Bll. Durchgehend in rot und schwarz gedruckt. Mit architektonischer Holzschnitt-Titelbordüre, großer Holzschnittvignette und Holzschnittdruckermarke am Titel verso und 16 Textholzschnitten sowie zahlreichen Zierstücken in Holzschnitt. Lederband der Zeit; der Rücken später mit purpurnem Leinen bezogen. Folio.. Seltener kirchenslawischer Druck aus der Presse der Lemberger Bruderschaft, enthaltend die Liturgie auf die zehn vorösterlichen Wochen (30 Tage Vorfastenzeit und 40 Tage Fastenzeit). Unter den hübschen Illustrationen eine Darstellung der Arche Noah (mit Elefanten, Hirschen, Stieren usw.) und die Heimkehr des Verlorenen Sohnes. - Die Lemberger Bruderschaft hatte die alte Offizin des slawischen Erstdruckers Iwan Fjodorow übernommen und entwickelte eine rege Drucktätigkeit (liturgische Werke sowie pädagogische Schriften für die selbst betriebene Bruderschaftsschule). Die Presse spielte für das intellektuelle Leben der Ukraine und für die Apologie der dortigen orthodoxen Kirche eine wichtige Rolle, und Fjodorows Typen- und Holzschnittmaterial wurde bis ins 19. Jahrhundert weiterverwendet. Die Druckerei wurde 1788 auf Erlaß von Kaiser Joseph II. ins Stauropegion-Institut umgewandelt; ihr Ende kam erst mit der sowjetischen Besatzung 1939. Über OCLC nicht nachgewiesen. - Teils etwas knittrig und (finger-)fleckig, vor allem gegen Ende auch kleinere Wachsflecken. Kleinere Randeinrisse zumeist alt hinterlegt; Titel alt angerändert, mit Papierdurchbrüchen und stärker lappig. Einige zeitgenöss. hs. Marginalien.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Folly and unreasonableness of atheism demonstrated from the advantage and pleasure of a religious life

      London J.H. for H. Mortlock 1699. Small 4to. "Fourth Edition." pp. [4], 280. Complete. With frontispiece engraving of the Hon. Robert Boyle. An extra 19th century plate of the author Richard Bentley is also included after the dedication. Bound in modern half calf with marbled boards. Pages are generally clean; a faded name is written with small letters in an early hand on the title page (upper corner); minor chipping to outer edge of title. All edges gilt. Richard Bentley (1662-1742) English scholar and literary critic. He was made keeper of the Royal Libraries and was later appointed Master of Trinity College, Cambridge. In 1692 he was nominated first Boyle lecturer (named after scientist Robert Boyle). He then delivered a series of sermons trying to refute Thomas Hobbes and atheism. In particular, the lectures tried to show how the recent work in physics by Sir Isaac Newton offered proof of God's existence. Bentley even corresponded with Newton on the subject. Originally the sermons were printed separately - several editions of each being issued. In 1693 the tracts were first collected together under the present title with separate paginations. The so-called "fourth edition" of 1699 is advertised as "corrected" and it displays continuous pagination. [ESTC R21357; Wing B1931]. Hardcover.

      [Bookseller: Robert McDowell Antiquarian Books]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Systema cosmicum. In quo dialogis IV. de duobus maximis mundi systematibus, Ptolemaico et Copernicano, rationibus utrinque propositis indefinite ac solide disseritur. Accessit altera hac editione praeter conciliationem Locorum S. Scripturae cum terrae mobilitate, ejusdem Tractatus de motu, nunc primum ex Italico sermone in Latinum versus. LugduniBatavorum [Leiden], apud Frider. Haaringet Dav. Severinum Bibliopolas 1699, Lashed to: Discursus et demonstrations mathematicae, circa duas novas scientias pertinentes ad Mechanicam et motum localem eximii viri Galilaei Galilaei [...] Quibus accedit Appendix de centro gravitatis quorundam Solidorum. 2 works in one volume.

      Leiden, nak . Frederik Haaringi David Severinus, 1699,. Contemporary whole-leader bound on 4 ligaments; nominal & subject name in the label on the spine; red edge; [12], 494 pp., [26]; [6], 282 pp., [4], lex.-8°. Contains copper-engraving on frontispiece and title from J. Mutder; many vignetts and illustrations in text.Binding slightly scratched, headband on the top partly torn. Number of time stamped and ensured with old owners-comments. Very good condition. Extremely rare. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book..

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Closter Fürstenfeldt". Klosteransicht von Norden aus der Vogelschau, links oben Wappen des Abtes, rechts oben Legende A - S.

      . Kupferstich von Michael Wening, 1699, 52 x 86 cm (von drei Platten gedruckt).. Katalog des Münchner Stadtmuseums Nr. 8, Abb. S. 56; nicht bei Lentner. - Die Darstellung folgt offensichtlich dem ersten Entwurf Viscardis für den Neubau. Die Klostergebäude entsprechen dem damaligen und dem heutigen Zustand. Die Kirche dagegen wurde in dieser Form nicht gebaut. Die alte Kirche wurde erst 1716/17 abgerissen. - Im Ganzen gebräunt und stellenweise berieben. Gerahmt. Sehr rares Kapitalblatt!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Glorwürdiges Sechstes Jubel-Jahr, Oder Sechs-hundert-Jähriger Welt-Hang, Deß Heiligen und befreyten Cistercienser Ordens celebriert in dem Hochlöbl. Gotts-Haus deß gemelten Ordens Raiten-Haßlach, so im Jahr 1698 den 17. Augusti ... angefangen, und durch eine solemne Octav ... mit außerlesenen Lob- und Ehren-Predigen herzlichist geziehret, und den 24. Augusti glücklich beschlossen.

      Salzburg, Johann Baptist Mayr, (1699).. Kl.-4°. Mit Kupfertitel u. 7 tls. gef. Kupfertafeln. 4 Bll., 247 SS., 1 Bl. Hpgt. d. 19. Jhdts. mit goldgepr. Rsch. (nur minimal fleckig).. Sehr seltene in Salzburg gedruckte Festschrift für das Kloster Raitenhaslach zum 600jährigen Gründungsjubiläum des Zisterzienser-Ordens. 1098 gründete der Benediktiner Robert von Molesme der Abtei Molesme das Kloster Citeaux in Frankreich. Mit einer schönen Vogelschau-Ansicht des Klosters, im Hintergrund die Salzach sowie Burghausen. Das Kloster Raitenhaslach ist eine ehemalige Abtei der Zisterzienser, heute im Gemeindegebiet der Stadt Burghausen und der Diözese Passau gelegen. Das Areal für das Kloster Raitenhaslach wurde 1143 durch Graf Wolfher von Wasentegernbach und seiner Frau Hemma gestiftet. Vom ursprünglichen Gründungsort Schützing an der Alz wurde das Kloster schon 1146 nach Raitenhaslach verlegt, das bereits 788 in der Notitia Arnonis als Besitz des Bistums Salzburg zum ersten Mal urkundlich erwähnt worden war. Grund für den Umzug nach Raitenhaslach soll in erster Linie die strategische Klosterpolitik des Bischofs Konrad I. von Salzburg gewesen sein. Das Kloster besaß eine ganze Reihe von abgabenpflichtigen Dörfern im weiten Umkreis, daneben unter anderem ein Weingut im heutigen Niederösterreich und einen großen Teil des heute in Oberösterreich liegenden Weilhartforstes auf der anderen Seite der Salzach. 1803 wurde das Kloster Raitenhaslach im Zuge der Säkularisation aufgelöst. Die Festschrift enthält 8 Jubiläumspredigten von "P. Hyacintho Frants ... in dem ... Closter Fürstenfeld Professo", "... P. Adamo Plaichshirn, deß ... Closter Raitten-Haßlach Professo", "... P. Bertrandus Leffelleuthner, Praefati Ord. in ... Mariae de Alderspach Professus", "... Josepho, Ordinis S. Benedicti, deß Hochlöbl. Stiffts und Closters Michael-Beyrn, Würdigsten Herr Abbten" etc.- Bei 3 Tafeln Einrisse alt hinterlegt. Vorsatzblatt mit hs. Bes.-Vermerk, Titel verso mit Bes.-Stempel. Papier unterschiedlich gebräunt u. tls. braunfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Meindl & Sulzmann OG]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Commentarius In Harmoniam Sive Concordiam Quatuor Evangelistarum. T. 1: Cum praefatione in qua demonstratur veritas Evangelii (in 4 Bücher unterteilt); T. 2: Apparatus Chronologicus Et Geographicus, Ad Commentarium in Harmoniam sive Concordiam quatuor Evangelistarum.

      Paris, Anisson 1699. Teil 1: 2 Bl., XVI, 661 S., 24 Bl., mehrere Kupfern, Teil 2: 1 Bl., LXIV, 326 S., 14 Bl., 3 Falttaf., 26 cm, Ledereinband der Zeit leicht berieben, goldgeprägter Rücken leicht eingerissen, Titelblatt mit Bibliotheksstempel, gebräunt, leicht fleckig.. Lamy (1640-1715)

      [Bookseller: Wissenschaftliches Antiquariat Köln]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Eck-Bibel - Ingolstadt 1550] Bibel Alt und new Testament, nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johan Ecken, mit fleiß, auf hochteutsch, verdolmetscht. Von newem, was vormals mangelt, trewlich ersetzt, gemert un gebessert, nach dem exemplar, das ... Johan Eck, selbs ... am text ... verzaichnet hat. Gedruckt in Ingolstadt bei Alexander und Samuel Weißenhorn 1550. Quart, 31 x 20 cm. Blindgeprägtes Pergament über Holzdeckeln auf 6 Bünden. Die beiden Titel mit breiten Bordüren in Holzschnitt. Zweispaltiger Druck mit zahlreichen sehr vereinzelt alt teilkoloriert Holzschnitten (von.??.) im Text. 9 Bl. + 498 num. Blatt (davon die fehlenden Blätter IV und V um 1700 handschriftlich mit Originaltext ergänzt und eingebunden). + 121 num. Blätter + 8 nn. Blätter (die um 1700 handschriftlich mit Originaltext ergänzt und eingebunden wurden. Davon die beiden letzten Blatt lose.) + 7 weisse Blätter. Die letzten (weissen) Blätter tw. mit Randläsuren und Flecken.

      . . Sehr vereinzelt alte hs. Einträge, durchgehend minimal braunfleckig. Schließen fehlen. Handschriftlicher Eintrag (1699) auf Innendeckel. In dieser Zeit wohl auch neu gebunden und ohne Textverluste der Seitenbemerkungen relativ knapp beschnitten. Die beiden ersten, weißen Blätter mit Knickspur, Gelenk innen unten gelockert und mit kleinen Läsuren. Insgesamt außergewöhnlich gut erhaltenes Exemplar. Zweite Auflage der sog. Eck-Bibel (vgl. dazu u.v.a. wikipedia) mit einigen Veränderungen gegenüber der Erstausgabe 1537. Das Werk wurde in zahlreichen Veröffentlichungen gewürdigt, nicht zuletzt wegen der Übersetzung, die erstmals die bairische Sprache als Grundlage hatte. Bei Bestellungen gege offene Rechnung bitte Telefonnummer angeben. Danke!

      [Bookseller: Antiquariat Roland Moser]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        1699 Seltene Brandmüller Bibel mit 247 Textholzschnitten. Biblia, Die Gantze Heilige Schrifft, Alten und Neuen Testaments, Verteutschet durch Doctor Martin Luther. Mit Lehr-reichen Summarien über alle Capitel...

      Gedruckt in Frankfurt von Johann Brandmüller., 1699.. 18 Bl. (von 21), 504 S., 184 S., 116 S., 242 S. Folio 38,5 x 24 cm.. Seitengleicher, 2 spaltiger Druck wie Basel 1699. Das Buch wurde aufwendig restauriert, neues Ledereinband, 5 bündig, die Vorsatzblätter wurden auch erneuert, mit 2 Lesebändchen. Die alten handschriftlichen Einträge wurden auf den vord. u. hinteren inneren Buchdeckel u. dem 1. Vorsatzblatt eingeklebt. Es fehlt das Titelkupfer u. 3 Bl. von 21, sonst sind die Seiten komplett, mit allen 247 spaltenbreiten Textholzschnitten. Das Titelblatt ist an den Rändern hinterlegt, einige wenige Seitenecken sind hinterlegt, jedoch ohne Textverlust, außer die Seiten 6 + 7 des Neuen Testaments. Dort ist jeweils die untere Ecke überarbeitet mit leichten Textverlust (siehe Bilder). Die Seiten 15-22 des Neuen Testaments sind vertauscht bzw. falsch eingebunden, jedoch komplett. Auf dem Titelblatt des Neuen Testaments ist kein Druckort angegeben, jedoch auch das Auflagejahr 1699. Jeweils schöne Vignette auf den beiden Titelblättern.

      [Bookseller: adamsbuch Versand-Antiquariat]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Arcana Pacis Westphalicae. Sive: Plenior & ex secretioribus Actis & Congressibus deprompta Relatio Historica De S. Rom. Imperii Pacificatione Osnabrugo-Monasteriensi, Auctore A. A. Frankfurt am Main, Friedrich Knoch, 1698. - Beigebunden: Fritsch, Ahasver (Ed.). Tabulae Pacis inter Imperatorem Romanum Leopoldum magnum... et Ludovicum XIV, Galliarum Regem...

      Frankfurt u. Leipzig, Gottfried Liebezeit, 1699,. 4to. 4 Bl., 488, 112 S., 13 Bl.; Titel in Rot u. Schwarz, 3 Bl., 392 S. Pgt. d. Zeit m. Resten eines hs. Rückentitels.. VD17 14:017795A und VD17 3:010065N. - Erste Ausgabe. - Adami Adam (1610-1663) war "bei den Friedensverhandlungen in Münster und Osnabrück der Bevollmächtigte der "restituierten Stifts- und Gotteshäuser in Schwaben" und des Fürstabtes Arnold von Korvey, um die kirchlichen Belange zu sichern... Wohl als einziger Friedensunterhändler hat A. einen Rechenschaftsbericht über den Verlauf der Verhandlungen hinterlassen, der in übersichtlicher, auf authentischer Grundlage beruhender, auch gerecht urteilender Weise das Gewebe der Friedensverhandlungen offen darlegt. A. gab ihm den Titel "De Sacri Romani Imperii pacificatione Westphalica libri duo" (Originalmanuskript in Hildesheim, Dombibliothek...), im Druck erschienen ohne Verfassernamen in Frankfurt/Main 1698 mit dem Titel "Arcana pacis Westphalicae" (NDB 1,55f.).- Pgt. etw. fleckig u. berieben. Vorsätze erneuert, vorne an Titelbl. angeklebt, so daß Buchstaben verdeckt sind, die nächsten 3 Bl. m. teils unschön hinterlegten Einrissen. Stempel "Bilbiothek Liebenberg" auf beiden Titelbl. Vereinzelt gering stockfleckig, die letzen Lagen im rechten weißen Rande angefranst. Vereinzelt Marginalien in Bleistift u. Tinte.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        NEW VOYAGE AND DESCRIPTION OF THE ISTHMUS OF AMERICA, GIVING AN ACCOUNT OF THE AUTHOR'S ABODE THERE... THE INDIAN INHABITANTS, THEIR FEATURES, COMPLEXION, ETC. WITH REMARKABLE OCCURRENCES IN THE SOUTH SEAS, AND ELSEWHERE

      London, 1699. First edition. [6],224,[14],[2]pp. Illus., folding map and 3 folding plates, very clean and fresh. 18th century full leather, joints expertly mended, 4 raised bands on spine with a decoration between each. Sabin 100940. Field 1617. Not in Howes , Graff or Streeter Sale. Hill 1796: "This work contains one of the best accounts of the Isthmus of Panama, and the native Indians. Wafer makes a strong appeal to the English government to establish a settlement on the Isthmus; he declares that 'a free passage by land, from the Atlantic to the South Sea, might easily be effected which would be of the greatest consequence to the East India trade.' Wager, an English surgeon, sailed for the West Indies in a trading vessel. He deserted in 1679 and joined with Lynch and Cook, celebrated buccaneers, who brought him into contact with William Dampier. In 1681 while marching with the buccaneers across the Isthmus soon after the taking of Santa Maria, Wafer was injured by a gunpowder explosion. He was left behind among the Darien Indians until he recovered. Returning to the coast, he was taken on board Dampier's sloop at Le Sound's Key. Wafer gained the confidence and esteem of the Indians with his medical skills, and so was able to record much valuable first hand information concerning them.

      [Bookseller: Michael Ginsberg Books]
 38.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Considerations of Drexelius Upon Eternity

      London - Richard Chiswell, Sold by Percivall Gilbourne, 1699 Book. Very Good. Hardcover. A late seventeenth century edition of Winterton's English translation of Jeremias Drexel, in a calf binding. Ralph Winterton, 1601-1636, was an English physician, and translator. His brother Francis was one of six hundred volunteers, commanded by the marquess of Hamilton, who went to serve under Gustavus Adolphus, and his death at Castrin in Silesia in 1631 depressed Winterton so much that he sought relief by translating De aeternitate considerationes (1632), the Considerations of Drexelius upon Eternitie. -DNB. Jeremias Drexel (also known as Drechsel or Drexelius), 15811638, was a Jesuit writer of devotional literature and a professor of the humanities and rhetoric. Condition: In a full calf binding,rebacked with the original boards. Externally, slightly worn. The joints are starting. Internally, generallyfirmly bound, with browning and foxing, with some marks. Onlya small strip of the front free-endpaperremains, with a copperplate ink inscription. Overall: GOOD..

      [Bookseller: Rooke Books]
 39.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Quinti Horatii Flacci Opera Ad optimorum Exemplarium fidem [Works. 1699]

      Cantabrigiae... Jacobi Tonson Bibiopolae, Londin, MDCXCIX [1699]. Quarto; 4 p. l., 479, [1] p.; 28 cm. (*4, A-Ooo4). Wing H2764; Brunet 3: 318. Title continues: recensita. Accesserunt Variis Lectiones quae in Libris MSS. & Eruditorum Commentariis notatu digniores occurrent. Full imprint: Cantabrigiae, Typis Academicis, Imprensis Jacobi Tonson Bibiopolae Londin, MDCXCIX. [Cambridge, University Press, Printed by Jacob Tonson, London, 1699]. Edited by James Talbot (d. 1708), whose name appears on the verso of the title-page. One of the series of sumptuously printed editions of Latin poetry classics published by Cambridge through Tonson. This copy lacks the engraved frontispiece. Bound in contemporary full calf, rebacked by Dragonfly Bindery, George & Pat Sargent. Bookplate of Lionell Copley. stock#OB063.

      [Bookseller: The Owl at the Bridge]
 40.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        Obras de Don Francisco de Quevedo Villegas, Cavallero de la Orden de Santiago, Señor de la Villa de la Torre de Juan Abad , Nueva impression corregida y ilustrada con muchas estampas muy donosas y apropiadas a la materia. TOMO SEGUNDO

      Henrico y Cornelio Verdussen, Amberes 1699 - 2 h + 472 pags., con 5 magnificos grabados a plena pagina. Tiene un agujero de carcoma de unos dos cms. en la parte inferior de las paginas, en el margen, no afectando al texto. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Reus, Paris, Londres]
 41.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Aliento con que respire en su mayor congoja la Española Monarquía. Expressado, si antes en una oracion deprecatoria a la Magestad de Christo Nuestro Dios Sacramentado, y despues en una Ilustre y Real Genealogía, a lo último se concluye con un Real Catálogo de todos los Ascendientes de la Excelsa Casa de Austria, pareados con todos los Héroes que en diferentes siglos han dominado a España desde el tiempo de su fundacion y la dominarán hasta el fin del mundo. Aplicando y explicando los Anuncios que hasta aora han corrido manuscritos, con nombre de Profecias de el Abad de Poblet, de cuyos Vaticinios se discurre y conjetura con certidumbre moral que los Reyes que faltan serán legítimos descendientes de nuestro único católico y siempre Gran Señor Don Carlos II, Monarca de dos Mundos, Emperador de la America y Rey de las Españas. Primera Parte

      Valencia, por Diego de Vega, 1699. 4to.; 46 hojas, 616 pp. Ejemplar sin el retrato de Carlos II. Encuadernación de época en pergamino. Ante el dilema sucesorio de Carlos II este esforzado y heróico texto «refiere muchos anuncios pronósticos y profecías de que la Casa de Austria ha de ocupar el solio de España hasta el fin del mundo». El autor convierte su dedicatoria al Duque de Pastrana, Juan de Silva Mendoza Sandoval y Rojas en una extensa genealogía.

      [Bookseller: Hesperia Libros]
 42.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Historia da Fundação do Real Convento de Santa Mónica da Cidade de Goa, Corte do Estado da índia & do Imperio Lusitano do Oriente

      Officina de Antonio Pedrozo Galram, Lisboa 1699 - Officina de Antonio Pedrozo Galram, Lisboa,1699. De (6 ll.), 819 pp. 22cm. Enc. Primeira e única edição desta importante obra que nos dá conta dos trabalhos e vicisstudes missionárias na fundação do Convento de Santa Mónica em Goa, contributo importante para a história das missões religiosas no oriente. Fr. Agostinho de Santa Maria, de nome de baptismo Manuel Gomes Freire, naseu em Estremoz em 1642, professou a ordem dos Agostinhos Descalços, da qual chegou a ser cronista, falecendo com 86 anos de idade em Lisboa. Muito raro. Encadernação inteira de carneira da época, ligeiramente cansada; cortes das folhas carminado; mancha afectando ligeiramente os últimos fólios [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquário do Chiado]
 43.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Quinte-Curce, De La Vie Et Des Actions D'Alexandre Le Grand. De La Traduction De M. De Vaugelas...Avec Le Latin a Cote, & Les Supplemens De Jean Freinshemius. Tome Premier [-Second]

      A Amsterdam: Chez George Gallet, 1699. 12mo. Two volumes. [22], 528. [10], 431pp. With engraved frontispieces to each volume, and six further engraved plates (two of which loose). Contemporary blind-panelled speckled calf, spine richly gilt in semi-circular devices within compartments. Lightly rubbed, with wear and some cracking to joints, a litle loss to head of spines. Bumping to corners. Edges speckled red. COX MACRO'S COPY, with 'C. Macro, Xti Coll. Cant. 1702' inscribed to FEP of each volume. Occasional marginal loss. A well-presented copy of this Vaugelas bi-lingual edition, with a French translation printed alongside the original Latin of Quintus Curtius Rufus's biography of Alexander the Great. From the library of Cox Macro (bap. 1683, d. 1767), Suffolk antiquary, clergyman and chaplain to King George I, who graduated LL.B (1710) and D.D (1717) from Christ's College Cambridge and studied at Leiden, before obtaining the post of Chaplain to George I. Macro was not only an eminent bibliophile, but also a collector of medals and paintings. His extensive holdings of manuscripts included some which had previously belonged to Henry Spelman, others from the library of Bury Abbey. Macro famously owned a trio of medieval morality plays now housed at the Folger, known as the Macro Text, which include The Castle of Perseverance, the earliest known full length drama in English.

      [Bookseller: Antiquates]
 44.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Novi tractatus de Potu Caphe de chinensium the et de chocolata

      Cramer & Perachon, Geneva 1699 - Geneva, Cramer & Perachon, 1699. 188 p. 15cm. With 1 engraved frontispiece and 3 engraved plates. Full brown leather binding. Second Latin edition. Interesting collection of three treatises dealing with coffee, tea and chocolate, each accompanied by a nice plate depicting the described plant (i.e. Faba Café, Thé Chinensis & Ramus arboris Cacao) and a drinking person. A good copy. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquário do Chiado]
 45.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        An Account of the Breeding of Worms in Human Bodies; Their Nature, and Several Sorts; Their Effects, Symptoms, and Prognostics. With the True means to Avoid Them, and Med'cines to Cure Them. [Includes a Section on the Us

      London H. Rhodes at the Star the corner of Bride-lane, Fleetstreet; and A. Bell at the Cross-Keys and Bible in Cornhill,. Cover rubbed with upper board detached. Feps missing. Page ends darkened throughout. Front dedication and rear index page edges brittle through possible fire impact. Part of Plate I removed. Contents firm. Ex.-lib Royal College of Surgeons with minimal marking First Edition in English Leather cover 200mm x 120mm (8" x 5"). xl, 266pp; + index. 4 fold out plates. ' Done from the French Original, with Figures'. Includes a discussion [pages 218-240 ] on 'Whether the use of tobacco shortens life', a question debated March 26th 1699 in the Physic schools in Paris.

      [Bookseller: Barter Books]
 46.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        VIDA DE SAN INDALECIO, Y ALMERIA ILUSTRADA EN SU ANTIGUEDAD, ORIGEN, Y GRANDEZA.( Tesoro escondido de la perla mas hermosa. Historial discurso de su primer Obispo y Prelado Apostol de Andalucia S. Indalecio. Progresos de su milagrosa vida, Etc )

      Antonio López Hidalgo, Almeria 1699 - 3 tomos en 1 Vol. 16 h, más 182 págs, más2 h, más 292 págs, 2 h, más 168 págs. portada restaurada , 2 sellos semiborrados. CCPB 136091-4. Palau 214324. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Libros Madrid]
 47.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        ARMAS QUE USARON Y USAN LOS INFANZONES HIJOSDALGO DE LA NOBLE FAMILIA DEL RENOMBRE DE ROA, ( Con Su Executoria Vencida En Juicio Contradictorio En La Sal De Hijosdalgo De La Real Chancilleria De Valladolid )

      Madrid 1699 - Manuscrito original, con sello tercero de treinta y quatro maravedis. 2 Hojas en vitela con escudo heraldico miniado con tinta en ambas, más 20 folios en papel con diez firmas al final, más contracubierta con escudo heraldico miniado en color. Algo de oxido. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Libros Madrid]
 48.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Anglia Rediviva; Being a Description of all the Shires, Cities, Principal Towns and Rivers, in England

      London: T. Bennet, et al., 1699. First edition. Hardcover. Very good. First edition. Small 8vo. (8),131,(8)pp plus 4 pp of ads. Bound with 'The Bath and Bristol Guide: Or, The Tradesman's amd Traveller's Pocket-Companion. Bath: Printed by T. Boddely. No date, but probably 1751. Together two volumes bound in one. Bound to style in full calf with a 'Cambridge'-style panel design in blind on the boards; spine in five compartments with raised bands, red leather lettering label, gilt; marbled endpapers. Some staining and darkening of some of the text block, which is cropped closely, but overall the text block is very good in a fine binding. Scarce. Wing D2617. Cox, Travel, III, p. 141. ESTC R17303.

      [Bookseller: Thorn Books]
 49.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Rinaldo and Armida: A Tragedy as it is Acted at the Theatre in Little-Lincoln's-Inn-Fields

      London: Printed for Jacob Tonson 1699. London: Printed for Jacob Tonson, 1699.. First edition.. Some light foxing; very good copy with decent margins.. Wing D-1042; NCBEL II, 1042. 4to, modern blue quarter morocco, blue cloth sides, gilt lettering. Bound without the half-title. ¦ The second play of several by the critic and miscellaneous writer John Dennis (1658-1734), an enemy of Alexander Pope and considered by many to the first professional English literary critic.

      [Bookseller: The Brick Row Book Shop ]
 50.   Check availability:     ABAA     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.