The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1668
2014-07-17 12:48:04
Schrevelius, Cornelius
Hack Leiden 1668. Leather (10), 1003 S. Guter Zustand/ Good, Greek text and comments in Latin. Splitted joints (boards loosened but binding else tight), cover, first and last leafes worn. Schweiger, 147a, Sotheby: Select and Valuable Collection of Theological and Classical Books; 1830.. *** Wenn Sie an einem Tag mehr als einen Titel bei uns bestellen, liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ***
Bookseller: Wissenschaftliches Antiquariat Thomas Ha
Check availability:
2014-07-14 10:13:42
CHARLES ESTIENNE and JEAN LIEBAULT.:
Lyon, Jean-Baptiste Gimeaux, 1668.Jauge, ou Diapason. Plus a este adjoute en cette derniere Edition, une instruction pour scavoir en quels temps, Mois, Lune & Saison on doit semer et replanter selon le pays froid, pour faire avancer & retarder les semences, & toutes sortes de graines. REPRINT 1668, approximately 230 x 170 mm, 9 x 6¾ inches, 36 woodcuts in the text, 1 full page, pages: (16), 574 plus 18 index, rebound in modern quarter dark brown calf over marbled boards, gilt title with gilt rules, new endpapers. Title page soiled, slightly creased at lower inner corner, same creasing to following leaf a2, many pages age - browned, some pale staining throughout, affecting text in places but with no loss of legibility at all, small piece missing from 4 lower margins and 1 fore - edge margin, small piece torn off 3 lower corners, small hole in 1 margin with loss of one word of margin heading, a few ink spots on index with loss of a few letters. Bound with La Chasse du Loup by Jean Clarmorgan also published in Lyon by Jean - Baptiste Gimeaux in 1668, 14 large woodcuts, 48 pages, also stained throughout and age - browned. L'Agriculture et Maison Rustique was first published by Charles Estienne in Latin in Paris in 1554, then translated into French and enlarged by Estienne's son - in - law Jean Liebault and published in Paris in 1564. Since 1570 it has always been published with Clamorgan's treatise on wolf - hunting. The work is a thorough - going treatise on agriculture, viticulture, bee - keeping, gardening and orchards, distilling, fishing, all kinds of hunting including fal … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Roger Middleton P.B.F.A.
2014-07-03 12:59:15
Francois Pierre de la Varenne
. Zustand: Muy Bien Einband: Encuadernacion de tapa dura. Libro en frances.Imprenta Chez. Iacques canier. La Varenne prestigioso cocinero frances invento la salsa bechamel.458Pag +7 Pag (index); 15x8. 1668 1a. edicion. extremadamente raro. Contiene: cocina, pasteleria y confiteria, Con "Ex libris"
Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques
Check availability:
2014-06-28 23:32:20
Hendrik Doncker
Amsterdam, 1668. Double page engraved sea chart. 55 x 47 cms. Black and white. Compass roses, scales, rhumb lines,cartouche with figure looking through an astronomical instrument. The chart has been expertly restored to erase the foxing. originally reinforced with double paper leaf. The chart comes from an unrecorded french issue of Doncker´s atlas not mentioned in Koeman. Doncker was a bookseller and printer of sea charts in Amsterdam for over fifty years.The difference of the Doncker´s charts is that were his own work and were noted for the accuracy and imporvement that showed in comparison with other cartographic material that other cartographers copied each other. The stock of Doncker was sold eventually to Johannes Van Keulen
Bookseller: Libreria Pontes [Madrid, Spain]
2014-06-28 23:32:20
Hendrik Doncker
Bookseller: Libreria Pontes [Madrid, Spain]
2014-06-28 16:46:41
STRUVE, Georg Adam (1619-1692),
Jena, Sumptibus & Typis Johannis Nisi, 1668.. Editio quarta, auctior & emendatior. Quart. Ganzseitiges Titelkupfer, Ganzseitiges Kupferportrait von Struve, Titelblatt, (68), 920 S.; (pars altera:) Ttlbl., (4), 1.032 S.; (Index:) Ttlbl., (3), 250ungezählte Blätter. Drei Teile in zwei zeitgenössischen Pergamentbänden. Frühe vierte Auflage des berühmtesten Digestenlehrbuches im 18. Jahrhundert, erstmals mit dem ausführlichen Register!; Frühe vierte Auflage des berühmtesten Digestenlehrbuches im 18. Jahrhundert, erstmals mit dem ausführlichen Register!. Georg Adam STRUVE (1619-1692) schuf mit seinen Einführungswerken zur Jurisprudenz seiner Zeit einen Klassiker des Usus modernus pandectarum. Im Verhältnis zum "kleinen Struve", der das einschlägige Einführungs- und Repetierbuch zum Jus Romano-Germanicum darstellte, ist der "große Struve" ein weiterführendes Lehrbuch zum Ius Romanum im System der Legalordnung der Pandekten. Auch der große Struve basiert wie die beiden berühmten Digestenkommentare von Samuel STRYK und Augustin LEYSER auf akademischen Übungen, Disputationen. Die einzelnen Bücher wurden in diesen Übungen erörtert und aneinander gefügt. Insoweit ist auch der große Struve, die Syntagma Juris Civilis, ein Kettenkommentar, der 50 Disputationen in der Ordnung der 50 Bücher der Digesten aneinanderreiht. Vor dem Text skizziert Struve in einem Schema Tabularum die Systematik der Digesten. Helmut COING Handbuch II,1/538: Erste Ausgabe ungewiss, zwischen 1655 und 1663. Die Widmung stammte aus dem Jahre 1663!, daher 1663 eher gewiss.. weitere Ausgaben: Frankfurt und Jena: 1668 … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Azo-Antiquariat
Check availability:
2014-06-28 13:39:38
Baillard, Edme. [ de Prade, Jean Le Royer, sieur de].
- Paris, Martin Le Prest, 1668. 8:o. Several woodcut initials and headpieces. 29,(blank),125,(blank),(14),(2 blank) pp. With 3 woodcut illustrations of tobacco plants in text. Contempoary full calf. Spine gilt in comparments. Redsprinkled edges. Gilt on edges of boards. Small loss at head and tail of spine. Some cracking in joints at had and tail of spine. 16,5 x 10 cm.*First edition of the first textbook on snuff. About the cultivation of tobacco and about tobacco as medicin.[#\118181] [Attributes: First Edition; Hard Cover]
Bookseller: Antiquaria Bok & Bildantikvariat AB
2014-06-26 13:27:17
Hendrick Doncker
Amsterdam 1668 - Double page engraved sea chart.57x 45 cms. Black and white; compass roses, scales,loxodromical lines, depth marks.Some very light spotting. Double paper leaf.This sea chart comes from a rare variant not recorded by Koeman(french edition dated 1668) The chart covers the Brittany and Normandy shores and southern England.
Bookseller: Libreria Pontes
2014-06-26 12:19:18
Racine, Jean.
RACINE, Jean. ANDROMAQUE. Tragédie. Paris, Claude Barbin, 1668. In-12 de (6) ff., 93 pp., la dernière chiffrée par erreur 95 et (1) f. de privilège. Maroquin rouge, triple filet à froid encadrant les plats, dos à nerfs orné d’un chiffre répété, double filet or sur les coupes, roulette intérieure dorée, tranches dorées, petite restauration angulaire à 1 f. sans aucune atteinte au texte (page 75 mal calée avec manque de quelques lettres). Reliure signée Trautz-Bauzonnet. 150 X 88 mm. RARE EDITION ORIGINALE DU PREMIER CHEF-D’ŒUVRE DE RACINE. Guibert, pp.28-34 ; Tchemerzine, V, 338 ; Brunet, IV, 1081-1082 ; Graesse, Trésor de livres rares et précieux, VI, 14 ; Rahir, Bibliothèque de l’amateur, 601 ; Catalogue Ruble, n°395. ANDROMAQUE FUT JOUEE POUR LA PREMIERE FOIS LE 17 NOVEMBRE 1667 DANS L’APPARTEMENT DE LA REINE PAR LES COMEDIENS DE L’HOTEL DE BOURGOGNE. LE ROI LOUIS XIV Y ASSISTAIT. Andromaque constitue un tournant décisif dans la carrière de Racine. C’est sa troisième pièce et son premier triomphe. La cour applaudit sans réserve et le public parisien laisse éclater son admiration. Les spectateurs les plus âgés comparent le succès d’Andromaque à celui, énorme, qu’avait remporté Le Cid en 1637. La nouveauté d’Andromaque fut vivement ressentie et la pièce connut un succès considérable : « C'est avec Andromaque que naît véritablement la tragédie racinienne. Qu'elle constitue, par-delà Alexandre, un retour au mythe, est la moindre de ses caractéristiques » (Dictionnaire des Œuvres, Laffont-Bompiani). L’Andromaque est la première pièce sur laquelle on ait fait une comédie critiq … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Librairie Amélie Sourget [paris, France]
2014-06-25 12:35:58
Hendrick Doncker
Amsterdam, 1668. Double page engraved sea chart. 57x45 cms. Black and white.Compass rose, scales, title cartouche in upper left side,rhumb lines. Bottom margin trimmed at central fold.Very light foxing., The chart was originally reinforced with double paper leaf. This chart comes from a rare and unrecorded variant not traced in Koeman (french edition 1668) The area ciovers the Antilles ,Trinidad,Tobago, Barbados and Puerto Rico at the upper right side.Northern paart of nowadays Venezuela is also reDoncker was a bookseller and printer of sea charts in Amsterdam for over fifty years.The difference of the Doncker´s charts is that were his own work and were noted for the accuracy and imporvement that showed in comparison with other cartographic material that other cartographers copied each other. The stock of Doncker was sold eventually to Johannes Van Keulen.
Bookseller: Libreria Pontes [Madrid, Spain]
2014-06-23 16:00:08
NIEUHOFF, J.
Amsterdam Jacobus Meursius 1668. Titelplaat + drukkersvignet + gegraveerd portret van Nieuhof + 34 (van de 35) uitvouwbare kaarten + 109 binnentekstgravures. Perkament. Folio. 184, 172, (8) pp. *kaart Batavia ontbreekt, papier onderzijde in tweede gedeelte (s3-x3) heel licht wormstekig, titelplaat en titelpagina bovenzijde iets vlekkig, platten perkament iets vlekkig*Mooi exemplaar. 'Johannes Nieuhof, reiziger en auteur uit de tweede helft van de 17e eeuw, woonde van 1667-1670 in Batavia'. NNBW, 8, 1216-1217. Met portret, kaart en platen van de Hollandse uitgave van 1665, echter zonder de wapens van Spiegel en Witsen aangezien deze vertaling niet aan hen maar aan de Keurvorst van Keulen is opgedragen. Tiele, 801. 'De leiders van deze eerste Hollandse delegatie waren P. de Goyer en J. de Keyser. Nieuhof nam er deel aan, maar zijn werk werd uitgegeven door broer Hendrik'. Tiele, 800
Bookseller: Antiquariaat ISIS
Check availability:
2014-06-19 17:58:11
DENHAM (Sir John)
Written by the Honourable Sir John Denham, Knight of the Bath. London, Printed for H. Herringman at the Sign of the Blew-Anchor in the Lower-Walk of the New-Exchange, 1668. F’cap 8vo (so watermarked); nothing called for before title-page; fifteen plus eleven entry Errata leaf to both parts, verso blank, followed by Table to first part, bound in at end of first part; separate title leaves to ‘The Destruction of Troy’ and ‘The Sophy’, both dated 1667 and ‘Printed by J.M. for H. Herringman...’, ‘The Sophy’ also being separately paginated and having its own signature sequence; pp.[viii (not paginated)]+186+[iv]; [iv (not paginated)]+44+43 - 97+[i (Epilogue)]; A<SUP>4</SUP>, B - I, K - M<SUP>8</SUP>, N<SUP>7</SUP>; Aa - Ff<SUP>8</SUP>, Gg<SUP>4</SUP>; later reversed calf ruled blind on sides and spine, spine with five raised bands, end-papers faced grey, brown burnished edges. Minute scratch to calf of front cover; some barely visible foxing or embrowning of margins; small tallow mark on blank margin of F2, with offsetting; small paper flaws to blank lower margin of N2; small marks to margin of Aa3 and Bb1, and small ink blot to Ee8 and Ff1, touching but not obscuring two letters of text; otherwise, and in general effect, an excellent copy. The first collective edition of Denham’s poems, published the year before his death. In this copy C4, the title to ‘The Destruction of Troy’, should be signed and is not, and C5 is erroneously signed ‘C4’; F2 - 4 do not appear to be cancels, as in some copies; Dd1 is mis-si … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Robert Temple Booksellers
Check availability:
2014-06-16 13:53:50
Senguerd, Wolferdus:
Lugduni Bat. (Leiden), Gaasbeeck, 1668.. Erste (1.) Auflage. First Edition. Mit einem gestochenen Frontispiz, einer Titelvignette sowie mehreren Vignetten und Initialen im Text, 87 Seiten. 12° (12,5 x 7,5 cm), späterer Halblederband mit goldgeprägtem Rückentitel und marmorierten Deckeln.. Bonnet I, S. 564; Poggendorf 2, Sp. 907. - Eines der frühesten monographischen Werke über die Apulische Tarantel (Lycosa tarentula) aus der Familie der Wolfsspinnen (Lycosidae). Neben der Verbreitung, Anatomie und Biologie dieser Spinne, wird auch besonders ausführlich ihr Gift und das vermeintlich mit dem Biss der Spinne in Verbindung stehende Phänomen der Tanzwut, des sogenannten "Tarantismus" behandelt. Das schöne Kupferstich-Frontispiz zeigt mehrere Spinnen, wobei eine davon fälschlicherweise als Webspinne mit Netz dargestellt wird. - Deckel und Kanten minimal berieben, Rücken und Vorsätze erneuert, durchgehend leicht gebräunt. Gutes bis sehr gutes Exemplar. Sehr selten !
Bookseller: ANTIQUARIAT CASTELLUM Einzelunternehmen
Check availability:
2014-06-06 07:44:04
BROWN, Thomas
(Amsterdam, Blaeu), 1668. ______ Format : In-12. [128 x 70 mm] Collation : frontispice gravé, (22), 360 pp. Reliure : Maroquin vert, dos lisse orné, étiquette rouge, filets d'encadrements dorés sur les plats, tranches dorées. (Reliure de l'époque). ____ Première édition française. Le plus singulier des écrivains du XVIIème siècle, Thomas Brown nous livre une confession conduite selon les plus fugaces associations d'idées. Tour à tour crédule et sceptique, l'auteur y donne son opinion sur les dogmes et la morale chrétienne. Esprit avant tout tolérant, il se déclare prêt à révérer toute autre religion. Sa curiosité s'étend à toutes sortes de choses : des anthropophages, des Esprits, du combustible utilisé en Enfer... Il demande la liberté de se laisser guider par sa seule raison, pour tout les sujets sur lesquels l'enseignement de l'Eglise n'apporte rien. Le livre a été mis à l'Index. Joli frontispice gravé. Papier légèrement bruni, très bel exemplaire en maroquin de l'époque. Signature sur le titre : Duclos. Printing and the Mind of Man N°131. Willems 1784. Brunet 1, 1281. Caillet 1717. *-------*.
Bookseller: Hugues de Latude [FRANCE]
2014-05-31 15:21:59
(Du Verdier, A.) :
Nürnberg, Hofmann, 1668.. Sambt ihren Bildtnüssen nach Boissevins Conterfäten. Mit gestochenem Frontispiz, 66 Kupferstichporträts. 17 Blatt, 372 Seiten, Pergamentband der Zeit, 13,5 x 8,5 cm,. Einband etwas angestaubt, sonst gut.
Bookseller: Antiquariat H. Carlsen
Check availability:
2014-05-30 10:21:09
Baillard, Edme. [ de Prade, Jean Le Royer, sieur de].
Paris, Martin Le Prest, 1668. 8:o. Several woodcut initials and headpieces. 29,(blank),125,(blank),(14),(2 blank) pp. With 3 woodcut illustrations of tobacco plants in text. Contempoary full calf. Spine gilt in comparments. Redsprinkled edges. Gilt on edges of boards. Small loss at head and tail of spine. Some cracking in joints at head and tail of spine. 16,5 x 10 cm. First edition of the first textbook on snuff. About the cultivation of tobacco and about tobacco as medicin.
Bookseller: Antiquaria Bok- & Bildantikvariat AB [SE]
2014-05-29 07:08:47
(Höveln, Conrad von:)
Lübeck: Smalherzens Erben 1668,. 8 Bll., 142 Seiten, 1 Bl., etwas jüngerer Ppbd., farbiger Blattschnitt, 14,5 cm. Geschichte Hamburgs in kraftvoll-derber Barocksprache. "Diesmal habe ich nur einer Stadt oder Geslechts Uhr-alten Ursprung und Bewandnisse ohne Weitläufigkeit in die Kürze gezogen. Denen es nicht lang und gros gnug ist [...] oder Wer etwas Törichts und Langes haben wil, der näme ein grosses Buch, als der Amadis u.d.gl. ist, für sich, da Er ein par Jare mit Zu bringen kan" (Fürbericht). - Auf Seite 97 findet sich ein kurzer Bericht über eine gescheiterte Ballonfahrt: "Zu Altona hat man nicht weniger Augenweide. Alda ware ein Künstler für einigen Jaren ein Luft- oder Windschif zu bereiten im Begriffe, damit in der Luft über Erde und Wasser, Bärg und Thal, Stäte und Dörfer zu faren, alleine Er flog unvermuhtlich davon, und lihsse das Bewägungs Gerüste (Wind-Machina) zum Gedächtnisse nach sich". - Auf dem vorderen Vorsatz findet sich das Exlibris des Hamburger Kaufmanns Henry Presch (Merkur mit Anker und Warenballen, Familienwappen, Bibliothek, vor der Silhouette Hamburgs). - Einband berieben und bestoßen, das vordere fliegende Vorsatzblatt mit unschönem Beschnitt, das Titelblatt mit winzigen Notizen von alter Hand, das Titelblatt verso mit zwei Bibliotheksstempeln und Tauschvermerk von alter Hand. Durchgehend etwas randfleckig, der Innensteg etwas wasserrandig. Sonst und insgesamt ordentliches Exemplar..
Bookseller: Antiquariat Tautenhahn
Check availability:
2014-05-28 11:56:28
(Höveln, Conrad von:)
Smalherzens Erben, 1668. ...Aus-Ländisch en und Reisenden Fremden zur Nachricht entworfen, und auf das Kürzeste ausgefärtigt: Candore, Virtute, Honore. - Geschichte Hamburgs in kraftvoll-derber Barocksprache. "Diesmal habe ich nur einer Stadt oder Geslechts Uhr-alten Ursprung und Bewandnisse ohne Weitläufigkeit in die Kürze gezogen. Denen es nicht lang und gros gnug ist [...] oder Wer etwas Törichts und Langes haben wil, der näme ein grosses Buch, als der Amadis u.d.gl. ist, für sich, da Er ein par Jare mit Zu bringen kan" (Fürbericht). - Auf Seite 97 findet sich ein kurzer Bericht über eine gescheiterte Ballonfahrt: "Zu Altona hat man nicht weniger Augenweide. Alda ware ein Künstler für einigen Jaren ein Luft- oder Windschif zu bereiten im Begriffe, damit in der Luft über Erde und Wasser, Bärg und Thal, Stäte und Dörfer zu faren, alleine Er flog unvermuhtlich davon, und lihsse das Bewägungs Gerüste (Wind-Machina) zum Gedächtnisse nach sich". - Auf dem vorderen Vorsatz findet sich das Exlibris des Hamburger Kaufmanns Henry Presch (Merkur mit Anker und Warenballen, Familienwappen, Bibliothek, vor der Silhouette Hamburgs). - Einband berieben und bestoßen, das vordere fliegende Vorsatzblatt mit unschönem Beschnitt, das Titelblatt mit winzigen Notizen von alter Hand, das Titelblatt verso mit zwei Bibliotheksstempeln und Tauschvermerk von alter Hand. Durchgehend etwas randfleckig, der Innensteg etwas wasserrandig. Sonst und insgesamt ordentliches Exemplar.
Bookseller: Antiquariat Tautenhahn [Germany]
2014-05-25 16:33:37
MATTHIAE Christiano ( Christian Matthias )
Amstelaedami (Amsterdam), apud Danielem Elzevirium 1668 - Nempe Prima, quae est Babyloniorum & Assyriorum ; Secunda, Medorum & Persarum ; Tertia, Graecorum ; Quarta, Romanorum. Omnesque Reges & Impreratores, qui in illis regnarunt, Nova & artificiosa Methodo describuntur, omniaque ad usum Oeconomicum, Politicum & Ecclesiasticum accommodanture. Authore Christiano Matthiae (Christian Matthias). Editio tertia emendata et continuata. Amstelaedami (Amsterdam), apud Danielem Elzevirium (Daniel Elzevier) 1668. Titre, bandeaux, lettrines et culs-de-lampe gravés. Très belle reliure plein maroquin grenat de l'époque, à la Du Seuil. Dos à 5 nerfs orné et doré. Tranches dorées. Armes de Proust de Chambourg (1762) sur les plats et le dos. Imprimé sur 2 colonnes. Pages blanches supplémentaires intercalées dans le texte. Pas de rousseur. Très bon état. Format in-4° (25x19). [Attributes: Hard Cover]
Bookseller: EURL Livres et Collections
2014-05-22 12:48:49
Wahrendorff, Erethur Griephir von / Henry Fletcher.
Ohne Ort, 1668 / Nürnberg, Tauber, 1663.. (1) Kupfertitel, Drucktitel, (44) 720 Seiten, 17 Blatt Register. - (2) 519 Seiten, 14 Blatt Register, 1 Blatt Errata. 14 x 7 cm, Pergamentband der Zeit.. (1) Erste Ausgabe. (2) Erste deutsche Ausgabe, Verfasser ermittelt. - Einband angestaubt. Die beiden Titelblätter mitsamt der Vorrede zu (1) vertauscht. Zu (2) fehlt der Kupfertitel. Etwas gebräunt; insgesamt gut erhaltenes Exemplar.
Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun
Check availability:
2014-05-21 19:41:34
Fredro, Andrzej Maksymilian:
Amsterdam, Bibliopolio Forsteriano, 1668.. Quarto (24 x 19 cm). 220 Seiten. Mit Kupfertitel und Drucktitel sowie 2 Kupfertafeln (alles innerhalb der Paginierung). Pergamentband der Zeit (Rücken alt mit Broschurpapier überzogen, Einband altersfleckig, Kanten beschabt. Untere Ecke des Frontdeckels mit kleiner Fehlstelle des Pergamentbezugs).. *Erste Ausgabe. - Fredro (1620-1679) war ein polnischer Politiker, Philosoph, Historiker und Schriftsteller. Er gilt als "Polnischer Tacitus". - In dem vorliegenden Werk beschäftigt er sich grundlegend mit Wesen und Rolle des Militärs für ein Land, jedoch unter einem durchaus modern anmutenden Blickwinkel wirtschaftlicher Fragen und Interessen. Er betrachtet das Militär in einer Gesamtschau mit Politik und Wirtschaft in Hinsicht auf den Merkantilismus, befürwortet die Förderung und Entwicklung von Manufakturen und Handel sowie den Ausbau von Straßen und anderen Handelswegen. - Einband mit Alters- und Gebrauchsspuren, Text sehr sauber.
Bookseller: Antiquariat Braun
Check availability:
2014-05-21 19:41:34
Fredro, Andrzej Maksymilian:
Amsterdam, Bibliopolio Forsteriano, 1668 - Quarto (24 x 19 cm). 220 Seiten. Mit Kupfertitel und Drucktitel sowie 2 Kupfertafeln (alles innerhalb der Paginierung). *Erste Ausgabe. - Fredro (1620-1679) war ein polnischer Politiker, Philosoph, Historiker und Schriftsteller. Er gilt als "Polnischer Tacitus". - In dem vorliegenden Werk beschäftigt er sich grundlegend mit Wesen und Rolle des Militärs für ein Land, jedoch unter einem durchaus modern anmutenden Blickwinkel wirtschaftlicher Fragen und Interessen. Er betrachtet das Militär in einer Gesamtschau mit Politik und Wirtschaft in Hinsicht auf den Merkantilismus, befürwortet die Förderung und Entwicklung von Manufakturen und Handel sowie den Ausbau von Straßen und anderen Handelswegen. - Einband mit Alters- und Gebrauchsspuren, Text sehr sauber. Sprache: la Gewicht in Gramm: 800 Pergamentband der Zeit (Rücken alt mit Broschurpapier überzogen, Einband altersfleckig, Kanten beschabt. Untere Ecke des Frontdeckels mit kleiner Fehlstelle des Pergamentbezugs). [Attributes: First Edition; Hard Cover]
Bookseller: Antiquariat Braun
2014-05-11 21:19:42
Duclose, Marie-Annede Chateauneuf
Bookseller: Golden Legend, Inc. [U.S.A.]
Check availability:
2014-05-02 19:35:27
VIRGILE
A Paris, Chez Denys Thierry et Claude Barbin, 1668 & 1681. 2 volumes petit In - 4, reliure de l?époque en plein veau brun, dos à nerfs orné, tranches mouchetées de rouge, T. I , 1668 - 5 ff. n. ch., 266 pp., 115 pp. ; T. II , 1681 - 2 ff. n. ch., 283 pp., 45 pp. Quelques nerfs avec des usures. Mouillure claire affectant la marge de qq. ff. Ex libris arraché en page de garde. Belle impression, très aérée avec bandeaux et lettrines et culs de lampes. Beau frontispice au tome 1. Traduction par Mr. Segrais. Les 115 dernières pp. du tome 1 contiennent : Lettre de Monsieur Bochart à Monsieur De Segrais. Les 45 dernières pp. du tome 2 : Remarques sur les 6 derniers Livres de L?Enéïde. Quérard, X, p. 244. Offrir à Rome une épopée nationale capable de rivaliser en prestige avec l'Iliade et l?Odyssée, tel est le premier défi que Virgile avait à relever en entreprenant l?Enéide au cours des 11 dernières années de sa vie. Mission réussie, puisque, l??uvre à peine publiée, son auteur fut communément salué comme un alter Homerus, le seul capable de disputer à Homère sa prééminence au Parnasse. 2 volumes in one book in full contemporary brown calf, ribbed spine with gilt panels , red spoted edges, T1 : [5] 266 p., 115 p. - T2 : [2] 283 p., 45 p. Flaws : some back strips worn, waterstain on some sheets. Fine printing, head - pieces, tail - pieces & woodcut initials. Bibliography : Quérard, X, p.244. relié Bon état
Bookseller: Livres Anciens Lucas Philippe
2014-05-01 23:48:17
GLANVILL, Joseph ] "A Member of the Royal Society".
Printed by E.C. for James Collins at the Kings Head in Westminster-Hall, London, 1668. Hardcover. Small octavo. [xvi] + 160pp. Contemporary leather boards with blind to margins, rebacked with a plain leather spine. An extremely scarce early (third) printing of this collection of accounts of witchcraft and supernatural phenomenon - gathered together to give weight to Glanvill's arguments supporting a belief in the validity of the phenomena. The work would eventually become one of the best known English defences of witchcraft under a later title: "Saducismus Triumphatus." The text was first published under the title "A Philosophical Endeavor Towards the Defence of the Being of Witches and Apparitions" in 1666, but according to the DNB most of the copies were destroyed almost immediately thereafter in the Great Fire of London. It was then republished under the title "Some Philosophical Considerations Touching the Being of Witches and Apparitions" in 1667 and then again the following year (1668) under the title "A Blow at Modern Sadducism." It was reissued later that same year with the same title ("A Blow at Modern Sadducism") but in an expanded form and with "The Fourth Edition Corrected and Inlarged" printed on the title-page. It was finally republished, in a new edition, and under the now familiar title "Saducismus Triumphatus" in 1681, and much reprinted thereafter. This is the first of the 1668 printings (thus the "unstated" third edition). The copy starts with a general title-page ("A Blow at Modern Sadducism in some Philosophical Considerations about Witchcraft, [etc] . … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Weiser Antiquarian Books, Inc. [Cape Neddick, ME, U.S.A.]
2014-04-30 05:52:06
[Hooghe, Romeyn de, 1645-1708].-- HOOGSTRAETEN (Hoogstraten), Frans van
Rotterdam,: Fransois van Hoogstraeten, 1668. Rotterdam,: Fransois van Hoogstraeten,, 1668.. [xvi], 199, [ix] pp. Small 4to (14, 7 x 19 cm.). Contemporary full vellum with a (faded) gilt lettered title label on spine (slightly soiled and some stains; first paste-down with some small loss of paper in the inner corner). With a woodcut title vignette, a fine etched allegorical frontipiece (signed and dated: R. de Hooghe, Parisiis 1668) and 60 very fine half-page emblematic plates, all drawn and etched by Romeyn de Hooghe. ¶ The very rare first edition of the first illustrated book by Romeyn (Romein) de Hooghe, one of the greatest Dutch book illustrators of the late Golden Age, who masterly depicted human expressions, emotions and movements of the body, but also praised for his fine landscapes. Plate 43 is the FIRST and oldest graphic representation of a Mamma amputation. The plates are in first and sharp impression, representing all kinds of vivid scenes of the daily life. i.a. a sick man refusing his meal, a person on the rack, landscapes, fishing, hunting, animals, etc . The work is dedicated to the father of the city of Rotterdam, Johan de Vries, and is preceded by 5 laudatory poems. Landwehr, R. de Hooghe, 3.-- (A few leaves with very small tears in the outer margin; some scattered occasional light foxing; a few leaves with very slight waterstains in the margins, but a very good copy of this very rare piece of Baroque book illustration, and offer here at a correct price).
Bookseller: Sylco bvba livres anciens - antiquarian books [BEL]
Check availability:
2014-04-24 09:04:24
PENA MONTENEGRO
PENA MONTENEGRO. ALONSO DE LA . ITINERARIO PAR PAROCHOS DE INDIOS. EN QUE SE TRATAN LAS MATERIAS MAS PARTICULARES, TOCANTES A ELLOS, PARA SU BUENA ADMINISTRATION. MADRID (JOSEPH FERNANDEZ DE BUENDIA) 1668 IN FOLIO, (29X21.5 CM), 2FF, NC, + 30 PP + 563 PP + 40. RELIE VELIN CONTEMPORAIN AVEC LACETS MOUILLURES CLAIRES A UN COIN DES 30 DERNIERES PAGES, 1 PAGE MAL PAGINE 623 AU LIEU DE 523, DOS MANUSCRIT, PETIT MANQUE DE PAPIER A UNE PAGE N’AFFECTANT PAS LE TEXTE. TEXTE A 2 COLONNES. OUVRAGE FONDAMENTAL SUR LES INDIENS EN EQUATEUR ET LES MISSIONS RARISSIME. PREMIERE EDITION DE CET OUVRAGE. D’APRES SABIN, C’EST UNE DES PLUS INTERESSANTES RELATION DES INDES OCCIDENTALES, LEUR LOIS, PRIVILEGES, RELIGION, ETC. PENA MONTENEGRO 1596-1687 ETAIT EVEQUE DE QUITO UNE FONCTION DE LA PLUS GRANDE IMPORTANCE ET SON INFLUENCE LUI PERMIT L’ACCES A LA POLITIQUE DES ESPAGNOLS, ENVERS LES INDIENS ET LEUR TRAITEMENT. KRAUS AFFIRME QUE CET OUVRAGE EST DE LA PLUS HAUTE IMPORTANCE POUR LA COMPREHENSION DES LOIS ET COUTUMES DES MISSIONS PARMI LA POPULATION INDIENNE. LE LIVRE CONTIENT LES DECRETS, US ET REGULATION POUR LES PRETRES DES PAROISSES COMME MISSIONNAIRES. L’OUVRAGE COMPREND AUSSI D’IMPORTANTES REFERENCES DES MISSIONS ET COUTUMES DES INDIGENES ET RAPPELANT AU CLERGE DE RESPECTER LEUR NATURE ET LEURS COUTUMES. PENA CONDANNE COMME UN PECHE D’ACCEPTER UNE MISSION SANS CONNAITRE LA LANGUE DES INDIENS AU LIEU D’IMPOSER L’ESPAGNOL. PAS A LA B.N.A fundamental source of information on the costumes of the Indians in Ecuador and the Missions, the exceedingly rare first edition. 1668. Madrid. Ioseeph Fern … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Im Perraud [antibes, France]
2014-04-23 14:53:52
Eines Hochw. Rahts der Kayserl. Freyen
Lübeck, Jägers Erben, 1668.. (31,5 x 19,5 cm). 72 nn. Bll. Rückenbroschur in moderner Leinwand-Kassette.. Scharfe gegen das Zunftwesen gerichtete Streitschrift. - Durchgehend leicht gebräunt. Linke obere Ecke stellenweise schwach wasserrandig. Insgesamt wohlerhalten. - VD17 1:020528Q (unvollständig mit nur 32 Blättern).
Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber
Check availability:
2014-03-31 22:13:21
Bassompierre, (Francois de):
Köln, Pierre du Marteau, (1668).. 2 Bde. 16°. 388 u. 316 S. Ldr.d.Zt.a. 5 Bünden m. RVergold. (Einbde. beschabt u. bestoßen, alter Name a. Vors., etw. gebräunt). Erste Ausgabe.. Brunel1,695; Willems 1783. über d. diplomat. Mission d. franz. Mareschals F.de Bassompierre (1579 -1646) in d. Schweiz. Es sind noch 2 Bde. über seine Arbeit in Spanien u. England ersch.- Bassompierre kam m. 20 an d. Hof Heinrich IV, nach dessen Ermordung gewann er d. Gunst d. Königin Maria de Medici.
Bookseller: Antiquariat Seidel & Richter
Check availability:
2014-03-08 06:00:01
Descartes, René
Kl.-4°. 4 n.n. Bl., 383 S.; 4 n.n. Bl. 404 S. Mit ca. 180 Holzschnittillustrationen im Text. Lederbände der Zeit mit Rückenvergoldung. 2 Bände. Willems 1393. - Erste lateinische Ausgabe aus dem Nachlass herausgegeben. Descartes beschreibt gesammelte Experimente, die er als Lehrer während seines fast 20-jährigen Aufenthaltes in Holland verfasste. - Einbände stark beschabt. Rückenvergoldung oxydiert.
Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz
2014-03-08 06:00:01
Welsch, Georg Hieronymus
3 n.n. Bl., 71 S., 9 n.n. S. Index. Mit gestochenem Titel und 3 Kupfertafeln; Titel, 101 S., 27 n.n. S. Index und Tafelverzeichnis. Mit gestochener Titelvignette und 5 gestochenen Tafeln. Pergamentband der Zeit. 2 Teile in einem Band. Krivatsy 12926. - Lindner 11.2204.01 und 2205.01. - Erster Teil in der zweiten Auflage nach 1660, die gleichzeitig mit dem nur in einer Auflage gedruckten zweiten Teil erschien. Berühmtes Traktat über die sogenannten "Gamskugeln" (den Bezoarsteinen), denen man sowohl magische wie medizinische Kräfte nachsagte. Sie waren sowohl als Talisman wie als Heilmittel sehr gefragt. Auch heute werden die Ansichten über den Nutzen der Gamskugel vor allem unter Jägern kontrovers diskutiert. Die Schrift beschreibt die verschiedenen Formen der Kugeln und gibt einen kulturhistorischen Abriss über deren Anwendung in der Heilkunde. Die Tafeln zeigen verschiedene Steine, das Titelkupfer und die Titelvignette jeweils mit einer abweichenden Gamsdarstellung. Stellenweise gebräunt und stockfleckig, Teil zwei stärker. Rücken fleckig.
Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz
2014-03-07 17:58:00
RESPOUR, P. M. de
Paris, Langlois 1668 - In-12 [165 x 103 mm] de (24), 72, 106, 100, (2) Vélin. (Reliure de l'époque.) Première édition, de toute rareté. Caillet n'a jamais vu cette édition et citant les éditions du XVIIIe, il note : "Ouvrage très rare et l'un des plus curieux traitant de la pierre philosophale." Elle était déjà si rare au XVIIIe siècle, que l'ouvrage a été réédité en allemand par Henckel en 1743 et 1772, puis en français en 1777. L'auteur y emploie, probablement pour la première fois, le mot "zinc". La troisième partie est mise sous forme de dialogues entre des alchimistes et Hermès, qui explique la Table d'Emeraude. Il s'achève par trois paraboles sur le Grand Oeuvre. La page de titre porte la mention "tome premier", mais il est complet ainsi, avec trois parties : I. De la nature en général. II. Des agens metaliques. III. Le retour d'Hermès, pour le mesme sujet. Ferguson. Bib. chemica, II, 256 : "The book had become extremely rare when it was translated by Henckel. A good deal of importance seems to have been attached to this book by the metallurgists of the time." Duveen, Alchemica et chemica, p. 503 : "The author employs, probably for the first time, the word "Zinc". Vélin un peu fripé. Bon exemplaire. // Vous pouvez voir tous mes livres sur latude.net // // You can browse all my books on on latude.net
Bookseller: Hugues de Latude
2014-03-01 16:37:30
(Courtilz de Sandras, Gatien de).
Ohne Ort und Druck 1668.. 2 Werke in 1 Band. Kl.-8°. Gestoch. Frontispiz, 7 Bl., 306 S., 1 w. Bl.; Titel, 3 Bl., 292 S. Prgt. d. Zt. mit handschr. Rückentitel.. I. VD 17 3:601589X u. 3:007744G. - Sehr seltene erste deutsche Ausgabe von "Interets et maximes des princes et des estats souverains", Köln 1666. - "Lt. BN, Bd. 154, Sp. 679 wird dieses Werk fälschlicherweise Henri de Rohan (1579-1638) zugeschrieben, wirkl. Verf. soll jedoch Gatien Courtilz de Sandras (1644-1712) sein" (VD 17). Beschreibt die Rechtsansprüche der Kaiser, Könige, Fürsten und des Papstes in ganz Europa sowie Rechtsansprüche des Königs von Armenien, der "Groß-Türcken" an Persien, Meden, Barnagasso, der Araber an Indien, Afrika und Spanien, des Kaisers von China und seinen Nachbarn und das Recht des "Grossen Negus oder Königs der Abyssiner, sonsten Priester Johannis genant". - Das Frontispiz zeigt die Potentaten an einem runden Tisch nach einer Krone greifend. - II. VD 17 1:009530T, 12:193707T u. 3:007740B. - Beschreibt die Staatssysteme der Zeit in ganz Europa sowie in Armenien und Persien. - Einband fleckig, Rücken unten und hinterer Deckel mit größerer Fehlstelle am Bezug, zeitgenöss. Besitzvermerk a. V., N.a.T., gutes Exemplar des seltenen Werkes.
Bookseller: Antiquariat Haufe & Lutz
Check availability:
2014-03-01 09:09:54
Welsch, Georg Hieronymus:
Augsburg, Jacob Kopmeier und Erben Johann Praetorius für Johann Wehe, 1668.. 2 Teile in 1 Band. 3 n.n. Bl., 71 S., 9 n.n. S. Index. Mit gestochenem Titel und 3 Kupfertafeln; Titel, 101 S., 27 n.n. S. Index und Tafelverzeichnis. Mit gestochener Titelvignette und 5 gestochenen Tafeln. Pergamentband der Zeit.. Krivatsy 12926. - Lindner 11.2204.01 und 2205.01. - Erster Teil in der zweiten Auflage nach 1660, die gleichzeitig mit dem nur in einer Auflage gedruckten zweiten Teil erschien. Berühmtes Traktat über die sogenannten "Gamskugeln" (den Bezoarsteinen), denen man sowohl magische wie medizinische Kräfte nachsagte. Sie waren sowohl als Talisman wie als Heilmittel sehr gefragt. Auch heute werden die Ansichten über den Nutzen der Gamskugel vor allem unter Jägern kontrovers diskutiert. Die Schrift beschreibt die verschiedenen Formen der Kugeln und gibt einen kulturhistorischen Abriss über deren Anwendung in der Heilkunde. Die Tafeln zeigen verschiedene Steine, das Titelkupfer und die Titelvignette jeweils mit einer abweichenden Gamsdarstellung. Stellenweise gebräunt und stockfleckig, Teil zwei stärker. Rücken fleckig.
Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein
Check availability:
2014-02-27 09:35:38
Sulpicius Severus.
Berlin, Daniel Reichel, 1668. Format: 12°.. [24], 336; 304, [8] S.. Mit Kupfertitel (in Pag.).. Pergament der Zeit mit hs. Rückentitel sowie spanischen Kanten etwas gewellt und leicht fleckig.. . Mit der Heiligenvita des Martin von Tours*** Seltener Berliner Druck der gesamten Werke des frühmittelalterlichen Schriftstellers Sulpicius Severus (363-420) aus der Offizin des Daniel Reichel (1648-1697), mit zahlreichen Anmerkungen und Kommentaren herausgegeben von dem aus Wesselburen in Ditmarschen stammenden Philologen und Theologen Johannes Vorst (1623-1676), der "1659 als Rector des vor kurzem dorthin übergesiedelten Joachimsthal'schen Gymnasiums nach Berlin berufen [wurde] und zugleich die Anwartschaft auf eine Bibliothekarstelle an der kurfürstlichen Bibliothek [erhielt], die ihm 1662 auch zufiel und seinen umfassenden gelehrten Interessen leichtere Befriedigung gewährte Am 4. August 1676 ist er gestorben" (ADB XL, 308f.). Die hübsche Ausgabe enthält die Chronicorum Libri duo oder Historia sacra, das historische Hauptwerk des aus Aquitanien stammenden Sulpicius Severus, das von der Erschaffung der Welt bis ins Jahr 400 reicht und zu einer der wichtigsten Quellen für den frühen Kirchenstreit um den Arianismus und dem Priscillianismus in Gallien zählt. Neben zahlreichen Dialogen, Briefen und anderen Schriften enthält der kompakte Band auch auf den Seiten 171-216 die erste Biographie des heiligen Martin von Tours, die Sulpicius noch zu Lebzeiten des Heiligen, den er persönlich sehr gut kannte, begonnen hatte und bis zum Tode Martins im Jahr 397 fortführte. Sulpicius hatte dami … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Abaton GmbH
Check availability:
2014-02-19 20:05:45
AESOP.
LONDON, ROYCROFT, 1668. 1668 Due voll. legati assieme in folio grande, pp. (4), 211 - (4), 231 con grande ritratto del traduttore inciso all'antiporta del primo vol. e complessivamente 150 belle tavv. inc. in rame f.t. (molte di Hollar). Leg. coeva in pieno vitello. Dorso a scomparti
Bookseller: Studio Bibliografico Vecchi Libri s.a.s.
2014-02-18 14:56:27
. Kupferstich von J.Ch. Winkler nach G. Fischer, 36 x 31,5 cm (Darstellung) bzw. 54 x 34 (mit Schrift).. Die Devise des 1668 von Kaiserinwitwe Eleonora gestifteten Ordens lautet "Salus et Gloria". Unter den verstorbenen Mitgliedern wird Königin Marie Antoinette v. Frankreich hervorgehoben. Zu den 24 neu aufgenommenen Ordensdamen gehören u.a.: Maria Gräfin v. Kinsky, Prag; Maria Henrietta Gräfin v. Eltz, geb. Colloredo-Mansfeld; Theresia Gräfin v. Thun, geb. Wratislaw v. Mitrowitz; Theresia Gräfin v. Esterhazy, geb. v. Zirotin; Maria Crescentia Gräfin v. Kinigl, geb. v. Thurn u. Taxis; Josepha Gräfin v. Khevenhüller, geb. v. Saurau. - Geglättete Längs- und Querfalten, im Schriftbereich drei kleine, hinterlegte Papierdurchbrüche.
Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat
Check availability:
2014-02-17 17:09:52
CERDA, MELCHIORE de la :
Coloniae Agrippinae, (Köln), Sumptibus Ioannis Antonii Kinchii, (Kinck, Johann), 1668.. Vol 1: 8 unpag. Bll., 531 Seiten + Index Rerum: 21 unpag. Seiten. // Vol 2: 532-1019 Seiten + Index: 21 unpag. Seiten; + Mantissa...: 78 Seiten. Zeitgenössischer geprägter schweinsleder Einband (mit Resten von "Schliessbänden". Kl.8vo. (16x10,5 cm). Aussen sauber, innen, untere Hälfte, mit schwachen Feuchtigkeitsspuren". Mit kl. unbed. Ausschnitt a.d.Tbl. / Binding in pigskin in good condition. Parts of the clasps still mounted. Titlepage with small cut out. Sligth waterstains still visible.
Bookseller: Antiquariat Karel Marel
Check availability:
2014-02-16 21:23:06
Weingarten Johann Jacob von
. . VD 17 1:015975Q - Knihopis 16.936 - Zibrt II, 992 - Voit 1049: "Publication on the town privileges in the Kingdom of Bohemia, written by an outstanding Czech lawyer, Knight J.J. Weingarten; the first edition published in 1668".- Vierte Ausgabe dieser Bearbeitung des böhmischen Stadtrechts, verfasst vom bedeutenden böhmischen Juristen Johann Jacob von Weingarten (1629-1701).- Meist etw. stockfleckig oder gebräunt, obere Außenecke tlw. mit Wasserfleck, Ebd. etw. berieben, Kapitale leicht besch., Außengelenk mit kl. Wurmgang.
Bookseller: Antiquariat Johannes Müller
Check availability:
2014-02-15 06:50:21
Descartes, Rene:
Amsterdam, Daniel Elzevier, 1668.. 2 Bände. Klein-4°. 4 n.n. Bl., 383 S.; 4 n.n. Bl. 404 S. Mit ca. 180 Holzschnittillustrationen im Text. Lederbände der Zeit mit Rückenvergoldung.. Willems 1393. - Erste lateinische Ausgabe aus dem Nachlass herausgegeben. - Einbände stark beschabt. Rückenvergoldung oxydiert.
Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein
Check availability:
2014-02-14 11:51:19
Emblemata - Schilling, Florentius:
Wien, Rickhes, 1668.. 4°. Gestoch. Frontispiz, 8 Bll., 314 (recte 312) SS., 4 Bll., mit 1 gestoch. Portrait; 28 Bll., 532 SS., mit 7 (1 gefalt. dopelblattgr.) Textkupfern Pergament d. Zt. mit handschriftl. Rückentitel. I: Gugitz 13866. - Sammlung von Predigten des Barnabiten Florentius Schilling (1602-1670), eines Wiener Predigers in der Zeit vor Abraham a Sancta Clara, auch Initiators der Barockisierung der Wiener Michaelerkirche. - Das gestochene Porträt zeigt den Wiener Erzbischof Ernest von Trautson, dem das Werk gewidmet ist. - II: Catholisch Todten-Gerist. - Jöcher IV, 268. - Erste Ausgabe der umfangreichen Sammlung von Leichenpredigten. - Die gefaltete Kupfertafel zeigt die Wappen der Ahnen Trautsons, die Textkupfer dessen Porträt sowie Embleme. - Einband und Vorsatz etwas fleckig mit einzelnen Wurmspuren, Titel von I mit getilgtem Besitzvermerk, die ersten Blätter mit Wurmspuren, kaum fleckig, sonst innen schönes, sauberes Exemplar.
Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek
Check availability:
2014-02-13 21:52:00
BEHR, Johann von der
Jena (E. Germany),: Urban Spaltholtzen,, 1668.. Jena (E. Germany),: Urban Spaltholtzen,, 1668.. Small quarto, with an engraved title and frontispiece portrait, and 14 full-page engravings (one folding); an excellent copy in contemporary vellum, upper cover with gilt crown and cartouche enclosing the initials "E. F. V. D.", some soiling to covers, labels removed from spine. First edition: a very rare account of the East Indies and Ceylon in the seventeenth century in the unusual format of the travel diary of a VOC soldier.Behr went out to the East in 1641 on a merchant vessel of the East India Company, returning to Europe in 1650. 'Behr had enlisted in the VOC as a soldier, and he served until October 1649 in Batavia, along the Malabar coast with Johan Maetsuycker's fleet, on a voyage to Persia, and for almost four of his six years on Ceylon. His journal was not published until 1668, eighteen years after he had returned home...'.Lach and Van Kley (Asia in the Making of Europe, III, p. 531-2) discuss an issue of plagiarism in Behr's text (he may well have borrowed material from a couple of earlier writers) but point out that 'The events he chose to report are less important, sometimes trivial - clearly the sorts of things most interesting to a not very well-informed soldier. But therein lies the major contribution of Behr's account; it provides... insights into the daily life of a VOC soldier and a view of the Dutch overseas empire from the bottom up...'.Behr does indeed give an unusually intimate view of life on ship, as well as invaluable details of the lives of explorers … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Hordern House Rare Books
Check availability:
2014-02-13 20:43:14
Palmer R., Earl of C.,1634-1705
Crete/Candia, , Kl.. Palmer, R., Earl of Castlemaine, "Warhafft und gründlicher Bericht von dem jetzigen Kriege so zwischen den Venetianern und dem Türcken geführt wird; Beneben dem Zustand der Insul und Stadt Candia. Anitzo auß dem Niederländischen in Hoch-Deutsche übersetzt, anno 1668". Kl. 4to (20 x 17 cm.). First german edition, the original English edition was publ. in 1666. With 2 (of 4) engr. folding plates. Basic source of information on the 20-year battle in Crete. Slight browning, 2 leaves loose, 1 small corner torn off. First plate trimmed close to image, just affecting engraved area at left margin. Recent wrappers, loose..
Bookseller: Hammelburger Antiquariat
Check availability:
2014-02-13 20:43:14
PRAETORIUS, J..
(Nürnberg?), (Hoffmann?) für den Verfasser, 1668.. gest. Frontisp., Tit., 2 Bll., 214 SS. m. 1 gest. gefalt. Portr., 1 gest mehrf. gefalt. Karte u. 1 gefalt. gest. Plan, 8°, Ppbd. des 19. Jahrh. ( l. fl., ber. u. best.).. Erste Ausgabe. - FdF 759; Hayn, Praetor., 87; Dünnhaupt 37, II: "Chronik der außergewöhnlichen Tagesereignisse des Jahres 1667." - Das Frontispiz zeigt in neun verschiedenen Bildern Himmelerscheinungen, Mißgeburten, Drachen, Magdeburger Gespenst etc. - Die Karte von Flandern mit 2 großen und 10 kleinen Randansichten sowie den dazugehörigen Wappen. Das Porträt zeigt Papst Klemens IX.. Der Plan von Kreta mit einem Grundriss von Iraklion / Heraklion (Candia) und den Stellungen der belagernden Truppen. - Titel gestempelt, Frontispiz am linken Rand bis an die Abbildung beschnitten. Mit schöner Schlussvignette. - Seiten und Schriftspiegel teils mehr, teils weniger gebräunt. - Schöner Teil des seltenen Titels. - Vorsatz mit Siegelmarke, Exlibris auf dem Innendeckel ( Eule auf eienm Totenkopf, darüber Schwingen ).
Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck
Check availability:
2014-02-13 18:10:48
LE PAULMIER, Jacques.
Lugduni Batavorum (Leiden), Abrahami & Adriani Gaasbeck 1668.. kl.-4°. 8 Bll., 819 S., 15 Bll. mit gest. Tit. v. Jan de Visscher. Pgmt. d. Zt. Mit goldgepr. Rückensch. Titelbll. u. Schlußbl. gebräunt..
Bookseller: Antiquariat Burgverlag
Check availability:
2014-02-13 16:16:12
GUISE (Henri Ier de Lorraine, duc de)
Paris, Edme Martin et Sebastien Marbre-Cramoisy, 1668.. In-4, plein veau mouchete brun de l'epoque, dos a nerfs richement orne, titre dore, tranches mouchetees (restaurations anciennes), (1) f., (6), 795, (3) p., grande vignette de titre aux armes des Guise. Edition originale des Memoires du duc de Guise rediges par Philippe Goibaud Du Bois, et publies par Saint-Yon, secretaire du Duc de Guise. Henri II de Guise (1614-1664) etait le second fils de Charles Ier et d'Henriette Catherine de Joyeuse. Il conspira avec Louis de Bourbon contre Richelieu et le combattit lors de la bataille de la Marfee. Condamne a mort pour trahison, refugie en Flandre, il fut pardonne et revint en France en 1643. "Ces Memoires traitent de l'expedition de Naples, ou le duc de Guise essaye de faire accepter les pretentions de la maison de Lorraine sur le royaume des Deux-Siciles et ou sa tentative se termine par une captivite chez les Espagnols" (Sources de l'histoire de France, 785). Ex-libris armorie de la famille de Joubert du Languedoc au XVIIIe siecle (OHR, 422 et 423). Bon exemplaire, grand de marges..
Bookseller: Librairie Hatchuel
Check availability:
2014-02-13 02:31:30
Sbarra, Francesco.
Wien, M. Cosmerovius, 1668.. (16), 105, (3) SS. Mit mehrfach gefaltetem gest. Titel und 23 gefalt., gest. Szenenbildern von Matthäus Küsell nach Ludovico Burnacini. Marmorierter Halblederband um 1900 mit Rückentitel und -vergoldung. Folio.. Die anläßlich der Einweihung des 1667 fertiggestellten Hoftheaters aufgelegte Prachtpublikation bringt das Libretto und die Szenenbilder der gleichnamigen Prunkoper anläßlich der Vermählung Kaiser Leopolds I. mit der Infantin Margareta Theresia von Spanien. Der "Pomo d'oro" gilt als "eine der bedeutendsten Leistungen des Musiktheaters des 17. Jh." (AKL); die "mit blühendster Phantasie" (Thieme/B.) entworfenene Bühnenarchitektur Burnacinis ist allein durch die hier vollständig vorliegende, von Küsell kongenial gestochene Serie von Szenenbildern überliefert. Zwei weitere, nur bei Vinet genannte Tafeln mit Innenansichten des Zuschauerraums sind in den konsultierten Vergleichexemplaren durchwegs nicht nachweisbar; diese sind erst nach Vorliegen der Stichfolge von Küsell entstanden und dürften nur wenigen Exemplaren des Buches nachträglich beigegeben worden sein. Im eingedruckten Tafelverzeichnis (Blatt B1r-B2v) der Prachtpublikation finden sie ebenfalls keine Erwähnung, weswegen das Werk wie hier vorliegend wohl als vollständig anzusehen ist. - Teils etwas gebräunt und stellenweise mit deutlichem Wasserrand, mehrere der Tafeln mit Spuren alter Hinterlegungen, eine Tafel auch mit minimalem, nachträglich retuschiertem Bildverlust im Innenfalz. Gegenüber den in den letzten drei Jahrzehnten auf Auktionen nachweisbaren Exemplaren (5, davon 4 Ex. … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH
Check availability:
2014-02-10 19:39:17
Luther, Martin:
Frankfurt/Main, Theodor Falckeysen, 1668.. Größe 27cm x 40cm, Ledereinband. Orig. wohl etwas später, ca 1750 (?). Mit Übersetzungen niederländischer Kommentare und Auslegungen calvinistischer Tendenz. Ledereinband mit unterer Metallschließe und 4 zeitgenössischen Buckelbeschlägen. Die obere Schließe fehlt, die untere wurde erneuert, die Befestigung ist am hinteren Deckel ca 2cm tief ausgerissen (mit Holzverlust). Einband stärker berieben, Rücken mit 6 echten Bünden, Unter- und Oberkante teils bis auf den Holzdeckel durchgescheuert, am Buchrücken angeplatzt, mit kl. Fehlstelle am Kapital. Titelblatt mit altem Namenseintrag und 1x gelöschtem Eintrag. 1 Titelkupfer, 1 kl. Titelvignette, 6 doppelseitige Kupferkarten (mit Randbeschädigungen/Einrissen, auf den Rückseiten dieser doppelseitigen Karten u.U. auch Textverlust am Rand), 149 ganzseitige Kupfertafeln (davon einige mit leichten Einrissen und kleinen Ausrissen an den Kanten, gegen Ende einige Tafeln leicht wurmlöchrig). Zahlreiche Vignetten im Text. - Altes Testament in 3 Teilen. Teil 1 - 39 n.n Blätter & 486 Seiten, Teil 2 - 526 Seiten, Teil 3 - 127 Seiten. - Neues Testament 22 n.n. Blätter, 404 Seiten (Paginierung: 414 Seiten - Paginierung überspringt ohne Textverlust die Seiten 57-66, benennt Seiten 190/191 falsch), 2 leere Blätter. Seiten altersgebräunt, im hinteren Teil des Buches mit leichten Spuren von Wurmfraß incl. hinterer Deckel, (Seite 262 - 292 mit Wurmloch vom Buchblock ca. 3cm in die Seite hinein). Auf einigen Seiten wurde Risse mit inzwischem nachgedunkelten alten Japan-Papier hinterlegt. Insgesamt trotz al … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Buchhaus Stern-Verlag e.K.
Check availability:
______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     564 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2020 viaLibri™ Limited. All rights reserved.