The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1619
2017-04-27 14:28:27
Meurs, van Jacob ( 1619/20 - 1680 ) Amsterdam
Artist: Meurs van Jacob ( /20 - 1680 ) Amsterdam; issued in: ; date: ca 1690, 1619. - technic: Copper print; colorit: original colored; - condition: Very good; - size (in cm): 28 x 16,5; - description : Representation of the mountain Pulo Tymon on the island of Timor, on reverse shows the embassy palce in Cambodia; - vita of the artist: Jacob van Meurs ( 1619- 1680) was a dutch book dealer, printer and publisher.
Bookseller: Antique Sommer& Sapunaru KG [München, Germany]
2017-04-27 14:01:06
Daneau, Lambert
apud Io. Baptistam Bidellium, Mediolani, 1619. in 24°, 11 cm, ril. coeva in pergamena, tit. manoscritto al dorso, p. (24), 466, (62), iniziali e decorazioni silografiche, piccola mancanza (tipografica) con perdita di 5 lettere
Bookseller: Studio Bibliografico Orfeo (ALAI - ILAB) [Bologna, BO, Italy]
2017-04-27 10:47:24
Berlaymont, Philippe de.
Köln, B. Wolter, 1619. 2. Auflage. 17,5 x 10,5 cm. 9 unnum. Blatt, 550 Seiten, 17 unnum. Blatt mit gest. kolor. Titelvign. und 1 kolorierten Kupfertafel. Ldr.d.Zt. De Backer-Sommervogel I,1340,1; Jöcher I,1000. - Die Kupfertafel zeigt Jesus als Anführer eines Kinderkreuzzuges. - Rücken oben und unten defekt, ohne die Bindebänder, gebräunt, Titel und die letzten Blätter mit kleinen Randläsuren, StaT, 2 handschriftliche Besitzeinträge der "Bibliotheca montis Calvariae". [Attributes: Hard Cover]
Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat [München, Germany]
2017-04-26 23:13:08
Kepler, Johannes
Linz / Bruxelles, J. Planck für G. Tampach in Frankfurt / Gabriel Lebon, 1619 / 1968 4°, 5 Bl., 255 S., zahlr. Textabb., OLdr. mit Rückenschild, Min. gebrauchsspurig. Nach intensivem Studium der Daten zur Umlaufbahn des Mars entdeckte Kepler (1571-1630) am 15. Mai 1618 das dritte der nach ihm benannten Gesetze. welches er in dem im Jahr 1619 veröffentlichten Werk Harmonices mundi libri V (\"Fünf Bücher zur Harmonik der Welt\") erläuterte. Danach ist das Verhältnis des Quadrats der Umlaufzeit T {\\displaystyle T} T eines Planeten zur dritten Potenz der großen Halbachse d {\\displaystyle d} d seiner Bahnellipse für alle Planeten dasselbe: T 2 / d 3 {\\displaystyle T^{2}/d^{3}} T^2 / d^3 ist für alle Planeten gleich. Dies ist äquivalent zum dritten Keplerschen Gesetz. Kepler sprach in diesem Werk von einem harmonischen Gesetz. Er glaubte. dass es eine musikalische Harmonie enthülle. die der Schöpfer im Sonnensystem verewige. \"Ich fühle mich von einer unaussprechlichen Verzückung ergriffen ob des göttlichen Schauspiels der himmlischen Harmonie. Denn wir sehen hier. wie Gott gleich einem menschlichen Baumeister. der Ordnung und Regel gemäß. an die Grundlegung der Welt herangetreten ist.\" Keplers Anschauungen entsprachen dem. was heute als anthropisches Prinzip bezeichnet wird. In einem weiteren Manuskript beschrieb er eine Zusammenstellung von Übereinstimmungen zwischen der Bibel und wissenschaftlichen Sachverhalten. Wegen des Drucks der Kirche konnte er diesen Aufsatz nicht veröffentlichen. Versand D: 20,00 EUR Alte Drucke - Faksimile NaturwissenschaftNeueingänge - Naturwi … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Peter Petrej
2017-04-25 17:51:29
Ferdinand von Oesterreich, Erzbischof von Toledo und Kardinal (geb. 16. Mai 1609 gest. 9. November 1641):
Montierung und alter, geglätteter Knickfalte.] Schon 1619 erhielt er die beständige Administration des Erzbisthums Toledo, welche er am 5. Mai 1620 antrat; am 29. Juli 1619 wurde er mit dem Kardinalshut geschmückt, auch wurde er bereits 1631 von seinem Bruder, dem König, dazu bestimmt, nach der Infantin Isabella Clara Eugenia die Regierung der Niederlande zu übernehmen.
Bookseller: Kunsthandel & Antiquariat Magister Ruß [Lechbruck, Germany]
2017-04-25 17:28:58
Bellarmino, Roberto (1542-1621):
Coloniae, Gualterus, 1619 - 20 x 15 cm. [8] Bl., 847 Seiten, [10] Bl. Mit Kupfertitel. Pergamentband der Zeit. *VD17 12:119419Y. Eine von vielen Ausgaben von Bellarmins Psalmenkommentar, die seit 1611 publiziert wurden. Roberto Bellarmino (geb. 4. Oktober 1542 in Montepulciano; gest.17. September 1621 in Rom) war Theologe und Jesuit. Er war ein Hauptverfechter des römischen Katholizismus und der päpstlichen Suprematie im 16. Jahrhundert. Bellarmin hatte als Kardinal und Berater des Papstes bei der Vorbereitung des Verfahrens gegen Galilei eine Führungsrolle und war auch derjenige, der Galilei die Haltung des Vatikans deutlich machte. - Eine kleine Wurmspur auf den letzten Seiten. Gelegentlich leicht gebräunt, insgesamt sehr gut erhalten. la Gewicht in Gramm: 1200
Bookseller: Antiquariat Braun
Check availability:
2017-04-25 17:28:58
Bellarmino, Roberto
Coloniae, Bernardi Gualteri 1619. (frontispiece, 14) 847 (20) p. Contemporary Vellum, 4° (early edition from this explanation of the Psalms by Bellarminus, 1542-1621, new endpapers).
Bookseller: Antiquariaat De Roo
Check availability:
2017-04-24 17:01:39
Cluverio
Inc. in rame tratta da "Italia antiqua" di Philippo Cluverio, Leida, 1619, mm.285x185 alla battuta, + marg. bianchi escluso il destro rifilato lungo la linea di inquadramento. Cartiglio contenente tit. e bordura perimetrale, Vascello e mostro marino nel mare; si intravede lembo di Tuscia. Fresca e nitida impressione, ben conservata. Rara.
Bookseller: Taberna Libraria [IT]
2017-04-24 17:01:39
Cluverio
1619. Inc. in rame tratta da "Italia antiqua" di Philippo Cluverio, Leida, 1619, mm.290x370 alla battuta, ampi marg. Veduta della città a volo d'uccello e territorio circostante, cartiglio contenente tit. e bordura, alcuni vascelli nel mare. Fresca e nitida impressione, ottimo stato. Rara.
Bookseller: Taberna Libraria
2017-04-24 17:01:39
Cluverio
Inc. in rame tratta da "Italia antiqua" di Philippo Cluverio, Leida, 1619, mm.290x370 alla battuta, ampi marg. Veduta della città a volo d'uccello e territorio circostante, cartiglio contenente tit. e bordura, alcuni vascelli nel mare. Fresca e nitida impressione, ottimo stato. Rara.
Bookseller: Taberna Libraria [IT]
2017-04-24 17:01:39
Cluverio
1619. Inc. in rame tratta da "Italia antiqua" di Philippo Cluverio, Leida, 1619, mm.285x185 alla battuta, + marg. bianchi escluso il destro rifilato lungo la linea di inquadramento. Cartiglio contenente tit. e bordura perimetrale, Vascello e mostro marino nel mare; si intravede lembo di Tuscia. Fresca e nitida impressione, ben conservata. Rara.
Bookseller: Taberna Libraria
2017-04-24 13:33:09
SALZBURG
Kupferstich aus C. Stengel, Monasteriologia, Augsburg, 1619, 12,5 x 17 cm. Auf der vollen Buchseite mit 4 Seiten lateinischer Beschreibung. Versand D: 6,00 EUR Europa, Österreich
Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat [Eurasburg, Germany]
2017-04-24 10:35:58
Scultetus, Abraham
Heidelberg, Johann Lancellot, 1619 8°, gestochenes Titelblatt, 3 Bl., 1154 S., 1 bl., Schweinslederband der Zeit, blindgeprägt, ohne Schliessen., Deckel fleckig. Auf Vorsatz Marginalien von alter Hand, erste 10 Bl. mit leichten Randläsuren am Steg, Buchblock teilweise wasserrändig - trotzdem gutes Exemplar. Zum Druck verfertiget. Durch Nicolaum Eccium Lemberg. Gedruckt zu Heydelberg.... In verlegung Jonas Rosen von Franckfurt. - Scultetus. Abraham (1566-1624) entstammte einer schlesischen lutherischen Familie. Diese stellte in Schlesien mehrere Schultheißen (Scultetus ist die latinisierte Form) und Mitglieder von Stadträten. Seine Schulausbildung erhielt er in Grünberg. Breslau. Freistadt und Görlitz. Scultetus studierte ab 1588 Theologie in Wittenberg und ab 1590 in Heidelberg und trat 1595 in die Dienste des Kurfürsten der Pfalz. Er war seit 1600 Mitglied des Kirchenrats der Kurpfalz und wurde 1615 der Hofprediger Friedrich des V. (* 1596. reg. 1610- + 1632). Im Jahre 1618 wurde er Professor für Altes Testament in Heidelberg. Durch seine Positionen gewann er großen Einfluss in religiösen und teilweise auch in politischen Fragen am Hofe Friedrichs. Er wirkte zeitgleich am Heidelberger Hof mit dem ebenfalls aus Grünberg/Schlesien stammenden Theologen Bartholomäus Pitiscus. Neben Visitationen in der Oberen und Unteren Pfalz begleitete Scultetus den Kurfürsten auf seiner Hochzeitsreise 1613 nach London und vertrat die Kurpfalz 1618-19 auf der Synode von Dordrecht. Als Friedrich 1619 die Wahl zum böhmischen König annahm. ging Scultetus mit ihm nach Prag. Er wurde seitens de … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Peter Petrej
2017-04-23 21:03:08
Ampsing, Johannes Assuerus:
Rostock, Joh. Pedani, 1619. Artikeldetails De Theriaca Senioris Andromachi Oratio. 2. Auflage. Ampsing, Johannes Assuerus: Rostock, Joh. Pedani, 1619. Kl.-8°. 80 Seiten mit einem Titelholzschnitt. Neuer marmorierter Pappband mit Rückentitel. Sprache: Deutsch Bestell-Nr: 31196 Bemerkungen: *Zum Verf. siehe Hirsch-Hüb. I, 122 und Jöcher I, 356. Amsping (geb. um 1560) war ein holländischer Theologe und Prediger, wandte sich 1591 der Medizin zu und wurde Leibarzt des Fürsten von Ost-Friesland. In seinem bewegten Leben wurde er schließlich Stadtphysikus von Rostock und Leibarzt des Fürsten von Mecklenburg. - Vorliegende Schrift handelt von dem Werk von Andromachus, eines griechischen Arztes aus Kreta. Dieser war Kaiser Neros "Leib-Medicus, und hat sich durch seine Artzeney wider das Gift berühmt gemacht, auch den Theriac erfunden" (Jöcher I, 400). Der Theriak ist ein "Universalgegengift, welches das bis dahin berühmte Gegengift des pontischen Königs Mithradates verdrängte" (Hirsch-Hüb. I, 141).EUR 341,00 (inkl. 7,00% MwSt.) Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands Weitere Abbildungen Aufgenommen mit whBOOK Artikel eingestellt mit dem w+h GmbH eBay-Service Daten und Bilder powered by Buchfreund (2019-03-22).
Bookseller: Antiquariat Braun [Gengenbach, Germany]
2017-04-23 16:12:37
Berlich, Matthias
Henning Grosse, 1619. ...utilißimarum, & summè necessariarum. (...). Nunc denuo edita, multisq. supremi Parlamenti Dresdensis, judicorum curialium (...) aucta., & locupleta. - Nur Band 1 (von 5)., Mit großem Holzschnittwappen (Wappen des Herzogs Johann Georg I. von Sachsen), ganzseitigem, gest. Portrait., großer Holzschnittdruckermarke auf dem letzten Blatt (Kolophon) und farbiger Wappenmalerei (eiweißgehöhte Tuschezeichnung) auf dem Vordervorsatz. Einband etwas fleckig und gebräunt Rücken mit kleinem Einschnitt bzw. länglichem Loch (wohl ein Pergamentfehler) vorderes Rückengelenk am oberen Kapital ca. 2 cm angeplatzt Vorsätze und Spiegel mit einigen Wurmlöchern (etwas Papierverlust geringer Buchstabenverlust bei der Widmung auf dem Vordervorsatz - Wappenmalerei nicht betroffen) Titel mit 2 kleinen Wurmlöchern (minimaler Buchstabenrandverlust) erste und letzte Bll. mit kleinem Wurmloch (minimaler Buchstabenrandverlust) hinterer Innendeckel stockfleckig etwas stockfleckig und gebräunt letzte Bll. etwas wasserrandig Vordervorsatz und Titel mit schwacher Knickspur in der oberen Ecke hinterer Vorsatz und die letzten 2 Bll. (Kolophon und letztes Blatt des Registers) mit Knickspur in der unteren Ecke häufiger Anstreichungen und Marginalien in schwarzer Tinte von alter Hand Stempel "Fürstl. Reuss. J. L. Schloss-Bibliothek" auf vorderem Innendeckel und Titel. Mit längerer handschriftl. Widmung (in lateinischer Sprache) eines Friedrich Ulrich von Britzkamp (oder ähnlich) an einen Heinrich Töbing, dat. Jena 23. August 1621, auf dem Vordervorsatz innerhalb dieser Widmung mit farbiger … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Aix Libris [Germany]
2017-04-22 15:29:25
Pagges, Joachim.
1619. 1 S. Folio. An Hauptmann Michael Meutinger: "Mein gestrige[r] Zetl wirrt der Herr Von Freydorff außempfangen haben, Über Morgen alß[o] Don[n]erßtag reiß ich Von hi[e]r fort, wirrt also hoffentlich seithero der weeg gemacht sein worden [...]". - Mit kl. Ausschnitten durch Siegelbruch; durchwegs mit Randläsuren und an den Rändern etwas gebräunt.
Bookseller: Antiquariat Inlibris
2017-04-22 13:43:10
Jean d'Artis
Parisiis, apud Petrum Billaine, 1619. ÉDITION ORIGINALE de ce petit traité sur les rapports entre le caractère et la forme du pied. Avec dédicace au cardinal Rupefulcaldius. En latin. In-12 de [5 ff.]-56 pp., orné de bandeaux, de lettrines et d'un titre gravé. Reliure postérieure, cartonnage papier cuve violine, étiquette de titre au dos. Coupure de presse scotchée au contreplat : un article de "L'Aurore" du 14 septembre 1898, alléguant l'influence de cet ouvrage sur le colonel Paty du Clam, qui fit subir "l'épreuve du pied" au capitaine Dreyfus pour étayer l'accusation. Livres [Attributes: First Edition]
Bookseller: Librairie Le Livre Penseur [Paris, France]
2017-04-22 10:26:10
Reprint der Originalausgabe aus dem Jahr 1631 gedruckt bei Hutterer/Frankfurt.
- Das Geschichtswerk, das schon Goethe zum Quellenstudium verwendete! »Historische Chronick Oder Beschreibung Der Merckwürdigsten Geschichte, so sich vom Anfang der Welt bis auf das Jahr 1619. (bis zu Ende des Jahres Christi 1750 zugetragen). Nunmehro in vielen Stücken verbessert.« Die Chronik von Johann Ludwig Gottfried war bis ins 18. Jh. eines der meistgelesenen Geschichtswerke. Gottfrieds Arbeit zeichnete sich neben der Chronik durch Übersetzungen von altsprachlichen Werken, dem Verfassen von Epigrammen, Kompilationen und Paraphrasen aus. Er war lange Jahre ein geschätzter Mitarbeiter von zahlreichen Frankfurter Verlegern wie zum Beispiel auch Matthäus Merian dem Älteren. Im eigentlichen Beruf war Gottfried reformierter Pfarrer einer Gemeinde in Offenbach. Mit vielen Kupferstichen Matthäus Merian d. Ä. und einem vollständigen Register. Die Kupferstiche zeigen historische Szenen, teilweise mit kleinen Stadtansichten im Hintergrund, so von Augsburg, Basel, Bingen, Delft, Frankfurt/M., Magdeburg, den Fenstersturz von Prag, häufig auch Schlachtendarstellungen, Mord- und Hinrichtungsszenen und vieles mehr. 23 x 31 cm, 2.992 Seiten, zahlr. Illustrationen (Stiche), geb., Marmorpapier mit verstärkten Ecken, Titelschild, Leseband.
Bookseller: Frölich und Kaufmann
Check availability:
2017-04-22 10:26:06
CONINCK, Aegidius de (1571-1633).
1619. Amberes: Antverpiae, apud Heredes Martini Nutii, 1619. Folio; portada, 864 pp., 18 hs. Ejemplar falto de la portada de la segunda parte y de siete hojas finales de tabla. Numerosos errores de paginación. Ligerísimos taladros de polilla marginales que puntualmente afectan alguna letra en pocas páginas. Las dos primeras páginas de texto y una de tabla reforzadas en los márgenes. Encuadernación de época en pergamino.
Bookseller: Hesperia Libros
2017-04-22 10:26:06
CONINCK, Aegidius de (1571-1633).
Amberes: Antverpiae, apud Heredes Martini Nutii, 1619. Folio; portada, 864 pp., 18 hs. Ejemplar falto de la portada de la segunda parte y de siete hojas finales de tabla. Numerosos errores de paginación. Ligerísimos taladros de polilla marginales que puntualmente afectan alguna letra en pocas páginas. Las dos primeras páginas de texto y una de tabla reforzadas en los márgenes. Encuadernación de época en pergamino.
Bookseller: Hesperia Libros [Zaragoza, Spain]
2017-04-22 02:04:58
Mercator, Gerard
G. Mercator, Amsterdam, 1619. Copper engraving, uncolored as published. French text edition. Paper minor toned, a strong impression of this antique map. In excellent condition. 362 by 413mm (14¼ by 16¼ inches).
Bookseller: Antiquariat Reinhold Berg eK [Regensburg, Germany]
2017-04-21 10:42:52
C. Cornelii Taciti
Apud Petrum et Iacobum Chouet, Ginevra, 1619. Formato in 8°; 16, 720, 16! ; 580, 28 pagine. Legatura coeva in pergamena con titoli al dorso e segnalibro in stoffa. Frontespizio con marca in cornice ovale Arion con cetra seduto su delfino. Motto: Ars non sinit perire. Senza luogo di stampa,ma Ginevra. Capolettera e finalini incisi. Prime pagine con segni di tarlo. Ossidazioni e bruniture sparse. Testo in Latino. Rara edizione completa delle opere di Tacito.. prima edizione. Rilegato. quasi ottimo/senza sovraccoperta.
Bookseller: Historia, Regnum et Nobilia [BATTIPAGLIA, SA, Italy]
2017-04-21 10:34:18
Toletus, Franciscus:
Venetiis, apud Petrum Mariam Bertanum, 1619. Quarto (22,5 x 17 cm). 4 Blatt, 696; 23 Seiten, 24 Bl. Index. Geprägter Schweinslederband auf 4 Bünden über Holzdeckel mit 2 Schließen (unterer Schließbügel fehlt). *Vielfacher verlegter Text des spanischen Kardinals aus dem Orden der Jesuiten, hier die recht seltene Quartausgabe des venezianischen Drucks von 1619. Enthält das vollständige Grundwerk (Instructio) sowie den Anhang (\"Additio ad summam Toleti, de sacramento ordinis\"). - Schöner Renaissance-Einband. Die letzten 4 Registerblatt mit kleinen unbedeutenden Wurmspuren am weißen Außenrand. Insgesamt gut erhalten und innen sehr sauber. Versand D: 5,00 EUR
Bookseller: Antiquariat Braun
2017-04-21 10:34:18
Toletus, Franciscus:
Venetiis, apud Petrum Mariam Bertanum, 1619. Quarto (22,5 x 17 cm). 4 Blatt, 696; 23 Seiten, 24 Bl. Index. Geprägter Schweinslederband auf 4 Bünden über Holzdeckel, Rücken mit alten Papierschildchen (Schließen defekt). *Vielfacher verlegter Text des spanischen Kardinals aus dem Orden der Jesuiten, hier die recht seltene Quartausgabe des venezianischen Drucks von 1619. Enthält das vollständige Grundwerk (Instructio) sowie den Anhang (\"Additio ad summam Toleti, de sacramento ordinis\"). - Vorderes Vorsatzblatt alt beschriftet und mit zeitgenöss. Besitzvermerk. Schöner Renaissance-Einband. Bis auf die defekten Schließen insgesamt sehr gut erhalten und innen sehr sauber. Versand D: 5,00 EUR
Bookseller: Antiquariat Braun
2017-04-21 10:34:18
Toletus, Franciscus:
Venetiis, apud Petrum Mariam Bertanum, 1619. Artikeldetails Instructio sacerdotum ac poenitentium; in qua omnium absolutissima casuum conscientiae Summa continentur. Accessit hac postrema edition tractatus de sacro ordine a Martino Fornario ... Toletus, Franciscus: Venetiis, apud Petrum Mariam Bertanum, 1619. Quarto (22,5 x 17 cm). 4 Blatt, 696; 23 Seiten, 24 Bl. Index. Geprägter Schweinslederband auf 4 Bünden über Holzdeckel mit 2 Schließen (unterer Schließbügel fehlt). Sprache: Lateinisch Bestell-Nr: 118163 Bemerkungen: *Vielfacher verlegter Text des spanischen Kardinals aus dem Orden der Jesuiten, hier die recht seltene Quartausgabe des venezianischen Drucks von 1619. Enthält das vollständige Grundwerk (Instructio) sowie den Anhang ("Additio ad summam Toleti, de sacramento ordinis"). - Schöner Renaissance-Einband. Die letzten 4 Registerblatt mit kleinen unbedeutenden Wurmspuren am weißen Außenrand. Insgesamt gut erhalten und innen sehr sauber.EUR 372,50 (inkl. 7,00% MwSt.) Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands Aufgenommen mit whBOOK Artikel eingestellt mit dem w+h GmbH eBay-Service Daten und Bilder powered by Buchfreund (2019-03-22).
Bookseller: Antiquariat Braun [Gengenbach, Germany]
2017-04-21 10:34:18
Toletus, Franciscus:
Venetiis, apud Petrum Mariam Bertanum, 1619. Quarto (22,5 x 17 cm). 4 Blatt, 696; 23 Seiten, 24 Bl. Index. Geprägter Schweinslederband auf 4 Bünden über Holzdeckel (Schließen defekt). *Vielfacher verlegter Text des spanischen Kardinals aus dem Orden der Jesuiten, hier die recht seltene Quartausgabe des venezianischen Drucks von 1619. Enthält das vollständige Grundwerk (Instructio) sowie den Anhang (\"Additio ad summam Toleti, de sacramento ordinis\"). - Titelblatt mit zeitgenöss. Besitzvermerk. Bis auf die defekten Schließen insgesamt recht gut erhalten und innen nur gelegentlich leicht gebräunt. Schöner Renaissance-Einband. Versand D: 5,00 EUR
Bookseller: Antiquariat Braun
2017-04-21 10:34:18
Toletus, Franciscus:
Venetiis, apud Petrum Mariam Bertanum, 1619. Artikeldetails Instructio sacerdotum ac poenitentium; in qua omnium absolutissima casuum conscientiae Summa continentur. Accessit hac postrema edition tractatus de sacro ordine a Martino Fornario ... Toletus, Franciscus: Venetiis, apud Petrum Mariam Bertanum, 1619. Quarto (22,5 x 17 cm). 4 Blatt, 696; 23 Seiten, 24 Bl. Index. Geprägter Schweinslederband auf 4 Bünden über Holzdeckel, Rücken mit alten Papierschildchen (Schließen defekt). Sprache: Lateinisch Bestell-Nr: 118739 Bemerkungen: *Vielfacher verlegter Text des spanischen Kardinals aus dem Orden der Jesuiten, hier die recht seltene Quartausgabe des venezianischen Drucks von 1619. Enthält das vollständige Grundwerk (Instructio) sowie den Anhang ("Additio ad summam Toleti, de sacramento ordinis"). - Vorderes Vorsatzblatt alt beschriftet und mit zeitgenöss. Besitzvermerk. Schöner Renaissance-Einband. Bis auf die defekten Schließen insgesamt sehr gut erhalten und innen sehr sauber.EUR 372,50 (inkl. 7,00% MwSt.) Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands Aufgenommen mit whBOOK Artikel eingestellt mit dem w+h GmbH eBay-Service Daten und Bilder powered by Buchfreund (2019-03-23).
Bookseller: Antiquariat Braun [Gengenbach, Germany]
2017-04-21 10:34:18
Toletus, Franciscus:
Venetiis, apud Petrum Mariam Bertanum, 1619. Artikeldetails Instructio sacerdotum ac poenitentium; in qua omnium absolutissima casuum conscientiae Summa continentur. Accessit hac postrema edition tractatus de sacro ordine a Martino Fornario ... Toletus, Franciscus: Venetiis, apud Petrum Mariam Bertanum, 1619. Quarto (22,5 x 17 cm). 4 Blatt, 696; 23 Seiten, 24 Bl. Index. Geprägter Schweinslederband auf 4 Bünden über Holzdeckel (Schließen defekt). Sprache: Lateinisch Bestell-Nr: 118740 Bemerkungen: *Vielfacher verlegter Text des spanischen Kardinals aus dem Orden der Jesuiten, hier die recht seltene Quartausgabe des venezianischen Drucks von 1619. Enthält das vollständige Grundwerk (Instructio) sowie den Anhang ("Additio ad summam Toleti, de sacramento ordinis"). - Titelblatt mit zeitgenöss. Besitzvermerk. Bis auf die defekten Schließen insgesamt recht gut erhalten und innen nur gelegentlich leicht gebräunt. Schöner Renaissance-Einband.EUR 341,00 (inkl. 7,00% MwSt.) Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands Aufgenommen mit whBOOK Artikel eingestellt mit dem w+h GmbH eBay-Service Daten und Bilder powered by Buchfreund (2019-03-22).
Bookseller: Antiquariat Braun [Gengenbach, Germany]
2017-04-21 08:51:30
(Ovidius Naso, Publius) -
Amsterdam, Guilielmum Ianssonium [Caesius], 1619. Frontispiz + Titel + 260 S. + 2 Leerbll. + Zwischentitel + 272 + Zwischentitel + 304 S. OPgm. der Zeit. In latein. Sprache. Vgl. KW 760 K 41 bzw. KW 1785 E 121. Drei Bände in einem gebunden. - Ausgeschnittenes Papierwappen a. V., ausführliche hds. Notizen a. V., St. a. verso des Frontspiz, Besitzsign. a. Titeln, einige Anm. im T., Gbrsp., R. fachmännisch m. Japanpapier restauriert. - Versand D: 7,00 EUR Alte Literatur
Bookseller: Antiquariat Weinek
2017-04-16 19:17:27
SCACCIA, SIGISMONDO. - [INITIATING 'EXCHANGE TRANSACTIONS' IN LITERATURE]
Romae, Sumptibus A. Brugiotti, 1619. Folio. In a later half calf binding with 4 raised bands, gilt lettering and gilt ornamentation to spine. Light wear to extremities, a fine and clean copy. (8), 755, (124) pp. First edition of Scaccia excleedingly influential and popular work on commercial and exchange law, being one of the very first modern treatises on banking and economic theory to represent the new liberal ideas from the period. From the time of Scaccia's Tractatus Commerciis exchange transactions were an important topic in this literature (Rogers, The civilians and the law of bills in the seventeenth century). The work was reprinted 7 times up until 1738. Scaccia did not conceal his liberal attitude concerning loans and other credit transactions. His standard work [the present] on commercial and exchange law received ecclesiastical approval."He rejected the views of Du Moulin on usury and followed the traditional precepts of canon law. Yet he moderated the theory on the illegality of interest by adapting it to the business practices and economic ideas of his time. Even when there was no 'mora', or delay in repayment of a loan, he wrote, it may be licit to charge interest from the first day of the loan, if the creditor would suffer a loss because of 'damnum emergens' or 'lucrum cessans'. He referred to exchange dealing as an inextricable labyrinth designed to evade the usury laws" (Houkes). He justified profit in exchanges from place to place because of differences in value and price: "The fact that, by reason of the greater scarcity or abundance of money in different … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Lynge & Søn A/S
2017-04-11 14:17:39
Kepler, Johannes
Linz / Bruxelles, J. Planck für G. Tampach in Frankfurt / Gabriel Lebon, / 1968 1619 - 4°, 5 Bl., 255 S., zahlr. Textabb., OLdr. mit Rückenschild, Min. gebrauchsspurig. Nach intensivem Studium der Daten zur Umlaufbahn des Mars entdeckte Kepler (1571-1630) am 15. Mai 1618 das dritte der nach ihm benannten Gesetze, welches er in dem im Jahr 1619 veröffentlichten Werk Harmonices mundi libri V (?Fünf Bücher zur Harmonik der Welt?) erläuterte. Danach ist das Verhältnis des Quadrats der Umlaufzeit T {\displaystyle T} T eines Planeten zur dritten Potenz der großen Halbachse d {\displaystyle d} d seiner Bahnellipse für alle Planeten dasselbe: T 2 / d 3 {\displaystyle T^{2}/d^{3}} T^2 / d^3 ist für alle Planeten gleich. Dies ist äquivalent zum dritten Keplerschen Gesetz.Kepler sprach in diesem Werk von einem harmonischen Gesetz. Er glaubte, dass es eine musikalische Harmonie enthülle, die der Schöpfer im Sonnensystem verewige. ?Ich fühle mich von einer unaussprechlichen Verzückung ergriffen ob des göttlichen Schauspiels der himmlischen Harmonie. Denn wir sehen hier, wie Gott gleich einem menschlichen Baumeister, der Ordnung und Regel gemäß, an die Grundlegung der Welt herangetreten ist.? Keplers Anschauungen entsprachen dem, was heute als anthropisches Prinzip bezeichnet wird. In einem weiteren Manuskript beschrieb er eine Zusammenstellung von Übereinstimmungen zwischen der Bibel und wissenschaftlichen Sachverhalten. Wegen des Drucks der Kirche konnte er diesen Aufsatz nicht veröffentlichen. 1200 gr. Schlagworte: Alte Drucke - FaksimileNaturwissenschaft
Bookseller: antiquariat peter petrej [Switzerland]
Check availability:
2017-04-10 15:27:26
Aristotle; Theodore Goulston
London: Edward Griffon, 1619. Book. Octavo (8vo). [vi] pages, 1-239 pages, [1] blank page, [i] tabulae page, [i] blank, [iv] pages. Original full calf binding, very worn with front board detached. Several pages are dirty/soiled, with a stain to the title page. Previous owner's names. Approximately 8.5 inches (page height). Title within fine woodcut border, and full page woodcut arms on verso of title. Enclosed and protected in an attractive clothbound clamshell box with a printed paper spine label. Edited by Theodore Goulston. Goulston is styled by Ant. a Wood "an excellent Latinist and a noted Grecian, " and according to Dibdin his version of Aristotle's Rhetoric was the most popular of all 17th century vreions. This is the first printing of Aristotle's Rhetoric in Britain. Good+ condition. [Attributes: First Edition; Hard Cover]
Bookseller: Kurt Gippert Bookseller ABAA [Chicago, IL, U.S.A.]
2017-04-10 15:27:26
Aristotle; Theodore Goulston
London: Edward Griffon, 1619. Book. Good+ condition. Hardcover. First Edition. Octavo (8vo). [vi] pages, 1-239 pages, [1] blank page, [i] tabulae page, [i] blank, [iv] pages. Original full calf binding, very worn with front board detached. Several pages are dirty/soiled, with a stain to the title page. Previous owner's names. Approximately 8.5 inches (page height). Title within fine woodcut border, and full page woodcut arms on verso of title. Enclosed and protected in an attractive clothbound clamshell box with a printed paper spine label. Edited by Theodore Goulston. Goulston is styled by Ant. a Wood "an excellent Latinist and a noted Grecian," and according to Dibdin his version of Aristotle's Rhetoric was the most popular of all 17th century vreions. This is the first printing of Aristotle's Rhetoric in Britain..
Bookseller: Kurt Gippert Bookseller (ABAA) [US]
2017-04-05 10:29:03
(Gothofredus, Dionysius [Denis Godefroy]) -
Geneva [Genf], Iohannem Vignon, 1619 - 1620. 30 n.n. Bll. + 144 + 1568 Sp. + Zwischentitel + 7 n.n. Bll. + 736 Sp. + Zwischentitel + 3 n.n. Bll. + 526 Sp. OLd. mit Supra-Exlibris. Editionum collatione nunc emendatiotes prodeunt. In latein. Sprache. Mit allen vier Teilen und dem Kommentar. - Ebd. berieben u. bestossen, Gbrsp., durchgehend etw. wasserrandig, fleckig, R. eingerissen (hinterlegt), kl. Läsuren sind nicht gesondert angeführt. - Gothofredus bzw. Godefroy, (1549 - 1622), studierte in Löwen, Köln und Heidelberg und war dann wahrscheinlich am Pariser Cour de Parlament tätig, mußte Paris aber wegen seines Übertritts zum Calvinismus 1579 verlassen. Er ging nach Genf, wo er zehn Jahre als Prof. römisches Recht lehrte und 1587 in den Rat der Zweihundert aufgenommen wurde. Über Straßburg (1591) kam er 1600 nach Heidelberg, wo er die juristische Lehrmethodik reformierte, übernahm 1618 im Auftrag des Pfalzgrafen Friedrich V. eine Gesandtschaft beim französischen König und mußte 1621 vor den Truppen Tillys aus Heidelberg nach Straßburg fliehen. Seine Bedeutung für die Rechtswissenschaft beruht vor allem auf der Herausgabe des Corpus juris civilis (1583), einer Kompilation aller Werke der Justinianischen Gesetzgebung mit eigenem Kommentar, die in zahlreichen Auflagen bis ins 18.Jh. erschien. (DBE) - Hier eine Ausgabe, die nicht im VD17 verzeichnet ist. Versand D: 7,00 EUR Juridica
Bookseller: Antiquariat Weinek
2017-04-01 19:43:25
Rinuccini, Ottavio.
Florence, Zanobi Pignoni, 1619. - 4to. (24) pp. With printer's woodcut device on title page. Contemporary limp vellum with traces of ties. Stored in custom-made half morocco case with gilt title to spine. An ode composed in celebration of "calcio", the early form of football played by young aristocrats in Florence since the Renaissance. The author Rinuccini (1562-1621) is famous as the librettist of the first Italian opera, "Euridice". The work is dedicated to Matteo Botti (1570-1621), marchese di Campiglia, an influential Medici ambassador to the court of France who had returned to Florence in 1615 and likely was a football enthusiast and himself a former player. The long poem (consisting of no less than 69 six-line verses) is preceded by the printer's dedication to the Grand Duke, Cosimo II de' Medici, and two sonnets to the same, composed for the "Ballo de' Cavalli", a ball held in the Piazza Santa Croce in honour of the ladies of the court during the Carneval of 1615/16 (cf. Solerti). Football matches played an important role in the Florentine Carneval, forming the traditional climax of the season as the youths of the city's noble families would compete in the rough sport on Gioved
Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH
Check availability:
2017-03-14 17:58:22
Juan HUARTE
Later, rare edition. This edition, noted "the latest" (dernière), was published by three different printers at the same time; the first having appeared in 1580. The oldest editions in Spanish are from 1573 and 1575.Modern vellum, speckled edges.The full importance of this book of Spanish medicine has only recently come to be appreciated once more. It is today considered a precursor of psychiatry and psychology. According to Brunet (III, 357): "A well-structured work full of erudition, which nonetheless contains a number of bold and paradoxical ideas." Huarte was in effect the first thinker to bring together psychology and physiology.Chez jacques Villery à Paris 1619 in-12 (7,5x14cm) 607pp. (4) relié
Bookseller: Librairie Le Feu Follet
2017-03-06 19:05:52
VICO, Enea
Paris, Macé Ruette, 1619. ____ Beau recueil de portraits des Impératrices romaines (ou plutôt des épouses, filles et mères des Empereurs). Les portraits, reproduits à partir de pièces de monnaie, sont au centre de fabuleux encadrements architecturaux, agrémentés d'anges, de centaures et autres bêtes fabuleuses. Beau titre gravé "à portique" et 63 planches à pleine page dans le texte. Première édition de Jean-Baptiste Duval de cet ouvrage, qui a été publié pour la première fois en 1557 en Italie. Duval a retravaillé les cuivres originaux et a arrangé les planches différements. Les gravures sont ici d'un très beau tirage contrasté. Elles ont été très encrées ce qui a provoqué ici ou là quelques décharges sur la page en vis à vis. A la fin : "Achevé d'imprimer au mois de janvier 1619 par Fleury Bourriquant". Papier légèrement bruni. Très bel exemplaire. ***** Beautiful collection of portraits of Roman empresses. Portraits, reproduced from coins, are engraved inside fabulous architectural frames, decorated with angels, centaurs and other fabulous animals. New edition, the first by Jean-Baptiste Duval, who reworked the plates and made substitutions and additions. In-4. [232 x 167 mm] Collation : (16), 192, (4) pp., 2 ff. bl. Vélin. (Reliure de l'époque.).
Bookseller: Hugues de Latude
2017-03-04 08:50:18
PLUTARQUE - AMYOT (Jacques) pour la traduction
TRÈS BEL EXEMPLAIRE. PLUTARQUE - AMYOT (Jacques) pour la traduction Les vies des Hommes Illvstres Grecs et Romains. Paris, Claude Morel, 1619 In-Folio (40cm x 28cm) de (20ff.), 778pp. & (14ff.) Plein veau glacé, dos à nerfs soulignés d'une roulette dorée, caissons encadrés d'un double filet doré, titre et auteur frappé or sur une pièce de titre en maroquin marron, date en pied, coiffes et coupes filetés, double filets dorés encadrant les plats, tranches rouges (R.PETIT) Bonne et rare édition de cette classique traduction de Jacques Amyot. Richement illustré de 94 lettrines, 7 bandeaux, 2 culs-de-lampe & 55 portraits. Bel exemplaire, reliure en bel état malgré le dos légèrement passé et quelques griffures sans gravité; très bel état intérieur, frais, piqures sans importance, une ancienne petite mouillure en marge extérieure des 3 derniers feuillets sans atteinte au texte. Cliquez 1 fois sur les images, puis 1 seconde fois pour zoomer Hebergeur d'images - www.photos-encheres.com.
Bookseller: LIBRAIRIE EPPE FRÈRES [PARIS, France]
2017-03-04 00:27:02
PERRIN, Jean Paul
Genève, Pierre et Jacques Chouet, 1619. ____ Rare. Un des meilleurs livres sur le sujet. Il renferme des textes extraits des traités vaudois dans leur langue originale, avec la version française en vis à vis. La seconde partie a sa propre page de titre : "Histoire des chrestiens albigeois. Contenant les longues guerres, persécutions qu'ils ont souffert à cause de la doctrine de l'Evangile. Le tout fidèlement recueilli des historiens qui en ont écrit, et des mémoires qui nous ont esté fournies par personnes dignes de foi, habitées en ladite contrée, et cotés en marge. Genève, Matthieu Berjon, 1618." Provenance : "Bibliothèque de A. H. Dampmartin commencée en 1775." (ex-libris). Restaurations au dos, bon exemplaire. *****. In-12. [161 x 95 mm] Collation : (32), 248 pp./ (8), 333, (1) pp. Veau marbré, dos à nerfs orné, tranches mouchetées. (Reliure de l'époque.).
Bookseller: Hugues de Latude
2017-02-28 18:36:19
Twisck, Pieter Jansz.
Hoorn, Sacharias Cornelissen/Dl.2: Hoorn, Isaac Willemsz. 1619/1620 - 2 delen, (titelprent, 86) 916, (titelprent, 34) 917-1853 (35) p. Origineel half Perkament, 4° (Opnieuw in de banden gezet, vernieuwde marmers, mist pagina 925/926 en de titelpagina van deel 2, in plaats van deze titelpagina is een kopie van de titelprent van deel 1 bijgebonden. Enkele wormgaatjes in beide delen, plaatselijk iets in de tekst. Zeldzame set van dit historische werk over de wereld- en kerkgeschiedenis door de doopsgezinde Pieter Jansz. Twisck, 1565-1636.)
Bookseller: Antiquariaat de Roo
Check availability:
2017-02-10 21:32:57
Zincgref, Julius Wilhelm
(Frankfurt), Johann Theodor de Bry, 1619. 106 (statt 110) Bl. Mit Kupfertitel und 96 (statt 100) emblematischen Textkupfern von Matthäus Merian. 4° (19 x 15,5 cm). Biegsames Manuskriptpergament der Zeit. Erste Ausgabe. - Schönes Emblembuch mit Merian-Kupfern in Medaillonform: "Ungefähr die Hälfte der Darstellungen versah er mit Ortsansichten, von denen mindestens 34 das Abbild einer bestimmten Stadt oder Gegend zeigen. 18 Medaillons nehmen Bezug auf Schloß und Stadt Heidelberg [...] Es ist das erste Werk, in dem Merian als Stecher speziell erwähnt wird" (Wüthrich). Die Medaillons jeweils auf der verso-Seite der Blätter, darunter ein Vierzeiler in französischer Sprache, gegenüber der lateinische Text von Zincgref. - Es fehlt die Lage Bb mit vier Blatt Text und den Emblemen 97-100! - Leicht gebräunt, kaum fleckig, die erste Lage mit den Emblemen in sich verbunden, zwei Blatt mit Eintragungen von alter Hand im unteren Rand (zu den Emblemen XXII und XXVII), der Kupfertitel mit zwei Stempelrasuren im zentralen Textfeld und hinterlegtem Randabriß unten (bis knapp über den Plattenrand reichend, vorderer Vorsatz seitlich etwas ausgefranst. Der Pergamenteinband unter Verwendung eines spätmittelalterlichen Manuskripts (aus dem Abschnitt "De periculo et commodo rei venditae" aus dem "Corpus iuris civilis" von Iustinian) mit wenigen kleinen Randeinrissen, die Bindebänder fehlen. *VD17 14:627325Z. Dünnhaupt 4364, 7.I.1. Wüthrich II, 108, 1. [5 Warenabbildungen bei antiquariat.de]
Bookseller: Antiquariat Christian Strobel [DE]
2017-02-04 17:57:48
CHARAS, MOYSE.
1 gest. Kupfertafel (Vortitel), 1 Titel, 1 gest. Porträt-Tafel, 4 Bll., 414 Seiten, 1 Titel, 20 Seiten, 423 Seiten (pp. 425-848), 24 Bll., 6 gest. Kupfertafeln, 4 (25,3 x 20 cm), Ganzlederbd. d.Zt. auf 5 Bünden mit vergold. Rückentitel u. reich ornamentaler Rückenvergoldung. Diese Ausgabe nicht bei Wellcome oder Friedmann. - Hirsch-H. I, 885 - Hauptwerk des französischen Pharmazeuten Moyse Charas (1619-1698). - Mit dem schönen allegorischen Kupfer als Vortitel, dem dekorativen ganzs. Porträt, 5 gest. Tafeln mit chemischen und pharmazeutischen Instrumenten und Einrichtungen und der gest. Tabelle. - Gut erhaltenes Exemplar in einem zeitgenöss. Ganzlederband, der Rücken unter Verwendung des Originals später erneuert, das untere Kompartiment ohne die Vergoldung.
Bookseller: Antiquariat Heuberger
2017-01-20 22:12:59
Kupferstich von 2 Platten gedruckt von Lucas Kilian, dat. 1619, 42 x 58,5 cm. Schefold 41223. - Mit geglätteten Faltspuren, einem schmalen Rändchen um die Einfassungslinie, angerändert. - Sehr selten. Versand D: 6,00 EUR BAYERN, Schwaben
Bookseller: Antiquariat Bierl
2017-01-19 04:20:02
SPILBERGEN, Joris van & Jacob LE MAIRE.
Leyden, Nicolaes van Geelkercken, 1619.Oblong 8vo. Modern vellum. With fine engraving on title-page and 25 engraved maps and plates. 192 pp.First edition. - Joris van Spilbergen (Antwerp 1568 - Bergen op Zoom 1620) was appointed in 1614 to head an expedition to the East Indies for the East India Company (VOC) by way of the Strait of Magellan to reassert Dutch claims to access into the Pacific from the east. The first attack on the Spanish was made on Santa Maria in Chili. He went on north to Valparaiso, Acapulco, further along the Mexican coast. In 1616 he reached Guam and Manila and thence to Ternate and Java. Joris van Spilbergen was the second Dutchman to circumnavigate the world. He discovered land along what is now the coast of California. 'Spilbergen had succeeded in establishing the power and reputation of the Dutch East India Company. In Java he took on board the crew of Le Maire and Schouten whose vessels had been confiscated. Le Maire and Schouten had discovered several small islands, Staten Landt, and the Straits of Le Maire, and had been the first to round Cape Horn' (Hill 1619). 'Spilbergen's voyage was the most succesful Dutch circumnavigation to date. The fleet had kept together, there had been little loss of Dutch life, and the expedition had metted a considerable profit for its sponsors' (Howgego S159). A short survey of another of the most important early voyages around the world, by Schouten and Le Maire in the years 1615 to 1617, is added at the end (Australische navigatien). It reports Le Maire's proof that Tierra del Fuego is an island and his discove … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Gert Jan BESTEBREURTJE Rare Books [Netherlands]
Check availability:
2017-01-13 21:57:51
MONCADA, Sancho de.
Madrid: for Luis Sanchez, 1619. Quarto (200 x 148 mm), pp. [xii], ff. 42, 16, [9]-14. Contemporary limp vellum, manuscript title to spine, remains of doeskin ties. Housed in a brown quarter morocco solander box by the Chelsea Bindery. Spine split at foot, rear cover with vertical split at the head, ties defective, front free endpaper removed; lower outer corner of title page soiled and a little worn, intermittent spotting and occasional staining, some early underlining and marginalia in ink, and some more recent pencil marginal notes; withal a very good copy in a well preserved contemporary binding. Woodcut royal coat of arms on title and each of the eight discourses. Very rare first edition; each discourse with a special title-page and continuous pagination and signatures, except for the seventh (in two parts) and eighth which have separate pagination and signatures. Moncada's importance as a political economist was assured by this work, which was probably presented to Philip III in 1618. In it, Moncada, who was strongly influenced by the Italian writer Giovanni Botero (1544-1617), outlines a strong protectionist policy. A rich apparatus of citations, which includes the names of Covarrubias, Vitoria, Soto and Azpilcueta Navarro, accompanies the text. Sancho de Moncada (fl. early seventeenth century) "lectured on theology in the university of Toledo, and published, in 1619, eight Discursos on various economic subjects, which were the uncompromising expression of the prohibitive tendencies then prevalent in Spain, and, consequently, obtained a wide celebrity among his countr … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Peter Harrington. ABA/ ILAB. [London, United Kingdom]
2017-01-13 21:57:51
MONCADA, Sancho de.
Bookseller: Peter Harrington. ABA member [London, United Kingdom]
Check availability:
2017-01-12 21:21:36
DUCHESNE (publié par André).
Paris, Foüet, Buon & Cramoisy, 1619. Fort in-folio, 6 ff. préliminaires, 1104 pages, 8 ff. d'index. Feuillet de titre bruni avec ex-dono de Duchesne en pied, mouillure angulaire, galerie de vers marginale avec atteinte à quelques lettres, quelques feuillets annotés. Bel exemplaire en plein veau glacé, dos à nerfs orné de filets dorés et fers au noir, date dorée en pied, double encadrement au noir sur les plats, fleurons en écoinçons, roulette sur les coupes. Reliure du XIXème, signé Messier. Petit accroc à la coiffe en pied et aux encoches de coiffe, usures au dos, plats tachés. Brunet précise "que des trois volumes que devait avoir cette collection, il n'est paru que celui-ci, lequel est fort recherché et se trouve difficilement". Ce recueil dédié au Clergé, au Parlement et au Peuple de Rouen contient 17 textes, chroniques, annales d'historiens normands rédigés en latin, dont Abbon, Orderic Vital, Dudon de Saint Quentin. Ouvrage incontournable pour ceux qui veulent étudier l'Histoire de Normandie, les conquêtes des Normands en Italie et l'Histoire d'Angleterre sous la dynastie normande. Bon exemplaire agréablement relié au XIXème par Messier. Relieur de l'époque romantique qui exerça 13, rue des Marais-Saint-Germain à Paris, de 1826 à 1842. Brunet II, 856.
Bookseller: Librairie Bertran [France, Rouen]
______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     563 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2019 viaLibri™ Limited. All rights reserved.