The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1500

        The sky explored celestial cartography 1500-1800.Amsterdam, Theatrum Orbis Terrarum, 1979. 4to. Blue cloth, with dustjacket.

      "A comprehensive, descriptive, and well-illustrated catalog of all flat star maps printed in Europe ...The maps are thus made accessible to scholars and enthusiasts; moreover, the book provides a wide range of cartographic, astronomic, and historic detail about each map, rendering them intelligible to a wide audience" (blurb).very good copy, some minor damage to the dustjacket.

      [Bookseller: ASHER Rare Books (Since 1830)]
 1.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        Framed Display! Operating Staff of Surgeons at the Petersburg Hospital to which the wounded Union soldiers of the Battle of the Crater were brought, many of whom were Colored Troops

      Vintage sepia photograph, 9? x 6.75?. Affixed to 11.75? x 9.5? mat upon which has been penned in an unidentified hand, ?Surgeon Jackson in Charge of the 4th Division 9AC [9th Army Corps] Hospital of the / Army of the Potomac. And the Operating Staff July 30/64 Petersburg Va / There was 1500 Wounded this day at the Burnside Mine Explosion in this Hospital / Hancock Station. Petersburg, Va.? Matted with two epaulets of his major?s uniform and his hand carved insignia. Framed to 23.5? x 17?. Apparently in very good condition.Eben Jackson (seated at the right) was appointed Surgeon, U.S. Colored Troops, on February 3, 1864. On July 30, 1864, in the Battle of the Crater and the day this photograph was taken, the Union Army exploded a mine, blowing a gap in the Confederate defenses of Petersburg,Virginia. Union Maj. Gen. Ambrose Burnside had selected Brig. Gen. Edward Ferrero?s division of United States Colored Troops to lead the assault and had them drilled in the use of ladders an

      [Bookseller: University Archives]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        East of Eden", First edition, signed by Steinbeck

      Signed book: East of Eden. Limited edition first edition of 1500 copies. NY: Viking Press, 1952. Hardcover, 6.25 x 9.25, 602 pages. Signed in blue ink on the limitations page. In fine condition, with light scuffing to the boards, and wear and chipping to the spine label. Steinbeck considered East of Eden to be his best and most significant literary work, and signed copies are highly desirable.

      [Bookseller: University Archives]
 3.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Exceptiones Legum Romanorum cum Tractatu[s] Actionum

      1500. The Revival of Roman Law in Southern France [Roman Law]. Exceptiones Legum Romanorum cum Tractatu[s] Actionum: Earu[n]demq[ue] Longiquitate. [Strassburg: Johann Schott, 4 November, 1500]. Collation: pi4, a-d8/4, e-f8. [iv], 38, [2] ff. Final two leaves are blanks. Complete. Quarto (8" x 6"). Recent period-style calf, blind rules to boards, raised bands to spine. Text printed in 38-line gothic type, wide margins. Light soiling and some edgewear to endleaves and title leaf, light toning to text, faint dampstaining to a few leaves. Early owner annotation to verso of title leaf, interior otherwise clean. Ex-library. Small inkstamp to recto of title leaf. A handsome copy. * First edition, and the only incunable edition. Exceptiones Legum Romanorum is a tract on Roman law drawn from the books of the Corpus Juris Civilis. A practical handbook of everyday legal matters for local magistrates. It was compiled in the eleventh century in Dauphine, France. It is also known as the Exceptiones Petri because it is attributed in some sources to a compiler named "Petrus." It is an important document of the revival of Roman law in southern France. Our imprint is notable as one of the first books printed by Schott. OCLC locates 4 copies in the U.S. at the Newberry, Library of Congress, Morgan Library, and Harvard Law School. Gesamtkatalog der Wiegendrucke 9493. Goff, Incunabula in American Libraries E135.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Illuminated Miniature of St. Matthew

      Paris: circa, 1500. Fine illuminated leaf, 165 x 109 mm., double-sided, with a fine miniature of St Matthew, 42 x 40 mm., with three-quarter ornamental border divided into geometrical compartments, with blue and gold acanthus and coloured flowers and leaves; one 2-line illuminated initial C, 19 lines in a lettre bâtarde; framed. A fine leaf from a late-fifteenth-century Parisian Book of Hours with a delicate miniature of St Matthew, introducing the gospel reading from Matthew (2:1-12), 'Cum natus esset Jesus in Bethleem in diebus Herodis regis, ecce Magi ab Oriente venerunt Hierosolimam…' ('When Jesus was born in Bethlehem in the days of King Herod, behold, there came wise men from the East to Jerusalem…'). The miniature is rendered in a style close to the Master of Philippe de Guelders. The evangelist sits in robes of blue and pink writing his gospel in an open book on his lap, which he copies from a manuscript held up for him by a white-clad, youthful angel (the symbol of Matthew as one of the four evangelists).

      [Bookseller: Hordern House Rare Books]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Arbor Co[n]sanguinitatis. [et]c.

      Iohannem Winterbvrg,, (Vienne, 1500 - (Vienne, Iohannem Winterbvrg, 22. Juni 1500.) 5 n.n. Bll. OBrosch. In latein. Sprache. Mit den beiliegenden Kopien der fehlenden Textseiten und des dritten Holzschnittes: VD 16 J 320. Vgl. Brunet I, 267, [3181]. Vgl. GW 1701; H 1049; BSB-Ink I-309; IG 122; ISTC ia00615000. Siehe Durstmüller I, 23f. - Fingerfleckig, Randläsuren, lose, Gbrsp. - Mit zwei ganzseitigen Holzschnitten, diese wie auch im Text tlw. rubiziert. - Fragment, ohne den dritten Holzschnitt, der als Kopie beigelegt ist. - Extrem seltener Wiener Druck. Lateinisch [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 6.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Illuminated Miniature of St. Matthew

      circa, Paris 1500 - Fine illuminated leaf, 165 x 109 mm., double-sided, with a fine miniature of St Matthew, 42 x 40 mm., with three-quarter ornamental border divided into geometrical compartments, with blue and gold acanthus and coloured flowers and leaves; one 2-line illuminated initial C, 19 lines in a lettre bâtarde; framed. A fine leaf from a late-fifteenth-century Parisian Book of Hours with a delicate miniature of St Matthew, introducing the gospel reading from Matthew (2:1-12), 'Cum natus esset Jesus in Bethleem in diebus Herodis regis, ecce Magi ab Oriente venerunt Hierosolimam?' ('When Jesus was born in Bethlehem in the days of King Herod, behold, there came wise men from the East to Jerusalem?'). The miniature is rendered in a style close to the Master of Philippe de Guelders. The evangelist sits in robes of blue and pink writing his gospel in an open book on his lap, which he copies from a manuscript held up for him by a white-clad, youthful angel (the symbol of Matthew as one of the four evangelists).

      [Bookseller: Hordern House Rare Books]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Illuminated leaf from a Book of Hours

      circa 1480-, Rouen 1500 - Illuminated leaf, 166 x 112 mm., panel border on each side of the leaf composed of blue and gold acanthus, coloured flowers on hair-line stems; 4-line initial in dark red and heightened in grey and white on a liquid gold panel enclosing a coloured flower, three 1-line initials in liquid gold on blue or red grounds; 20 lines of text in an accomplished lettre bâtarde, ruled in red; outer edge of border trimmed, framed. A fine leaf from a French Book of Hours with illumination typical of the Rouen scriptoria of this period. The text of the prayers is in French, indicating that this Book of Hours was produced for the local market and not intended for export. The exquisite 4-line initial 'D', which is intricately worked with white tracery and a red rose, introduces Les Sept Requestes.

      [Bookseller: Hordern House Rare Books]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Beschrijving der stad Gorinchem en de lande van Arkel.

      Leven der doorluchtige Heeren van Arkel ende jaar-beschrijving der stad Gorinchem, Heerlijkheyd, en de lande van Arkel, onder desselfs heeren, ook omder de graven van Holland, tot den jare 1500. Mitsgaders de regeerders derselver stede ende lande van 1588 tot 1655 toe.Gorinchem, by P.Vink, 1656. 474pp.

      [Bookseller: Antiquariaat DE VRIES & DE VRIES]
 9.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        Conciones aliquot domesticae, pii patrisfamilias, ad filios & reliquam familia(m). (Magdeburg, M. Lotther 1538). 64 nn. Bll. flex. Prgt.-Manuskriptbd.

      . . VD16 H 1147 - nicht in Adams u. STC.- Der gelehrter Humanist, Theolog und Jurist Christoph Hegendorff (* um 1500 in Leipzig; 8. August 1540 in Lüneburg) war Schüler u. Nachfolger des Petrus Mosellanus für griechische Litteratur. "1537 trat der vielumworbene Mann als Syndikus in den Dienst der Hansestadt Lüneburg, deren Rat ihn 1539 nach Rostock beurlaubte, um die verfallene Universität wiederherzustellen." (NDB VIII, 228).- Etw. gebräunt, durchgehend wasserrandig.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THROUGH THE LOOKING GLASS AND WHAT ALICE FOUND THERE

      N.Y.: The Limited Editions Club. Bound in the original full bright blue calf with gilt decorations front and back.  Spine with gilt  title, author, LEC, decorations and designs.  IN THE ORIGINAL GLASSINE DUST JACKET AND SLIPCASE.  All edge gilt.  8vo.   xii, 211pp +(1).  The illustrations by John Tenniel have been re-engraved by Frederic Warde.  Number 581 of  a  limited edition of 1500 numbered copies by the printing house of William Edwin Rudge.  This copy IS NOT SIGNED.  Binding tight with  front and back retaining the original luster of the blue leather.  Spine ends are moderately worn with some lose.  Contents toned, else clean and tight.  Glassine jacket fragile with top  and bottom  edges chipped.  Slipcase rubbed and worn but without tears or splits. A NEAR  FINE COPY IN  A FAIR GLASSINE JACKET AND GOOD SLIPCASE. (Myrna R. Bishop, An Independent Bookseller, Selling Fine Books for Over 35 Years.)

      [Bookseller: MYRNA R. BISHOP, BOOKSELLER]
 11.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Bronze: Reiterfigur. Afrikanische Plastik.

      . Dekorative Reiterfigur aus Afrika. Höhe 27 cm, Breite 8 cm, Länge 15 cm Die Figur von guter Erhaltung mit altersbedingter Patina. ( Gewicht 1500 Gramm ) ( Provenienz: Alter Privatbesitz - laut Auskunft des Vorbesitzers um 1900 entstanden. ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        English Court Hand

      1500, 1915. 1500, 1915 Book. Very Good. Hardcover. First edition. English Court Hand A. D. 1066 to 1500 illustrated chiefly from the Public Records. Part II: Plates, being a collection of forty-four plates from facsimiles. First edition. A work on palaeography by Charles Johnson and Hilary Jenkinson. Palaeography is the study of ancient writing. Included in the discipline is the practice of deciphering, reading, and dating historical manuscripts, and the cultural context of writing, including the methods with which writing and books were produced, and the history of scriptoria. Condition: In a quarter cloth binding with paper covered boards. Externally, generally smart but with slight wear to extremities and odd marks and slight stainsto boards. Front hinge tender. Internally, firmly bound. Bright and generally clean throughout but with Surrey County Council Records Office ink stamp to front free endpapers. Overall: VERY GOOD.

      [Bookseller: Rooke Books]
 13.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Septipertitu[m] Opus de Contractibus Pro Foro C[on]scientie At[que]

      , 1500. 1500. A Path-Breaking Treatise on Contracts and Usury Summenhart, Konrad [1465-1511]. Septipertitu[m] Opus de Contractibus Pro Foro C[on]scientie Atq[ue] Theologico P[er] Conradu[m] Su[m]menhart de Calwartiu[m] ac Sacre Theologie P[ro]fessorem in Alma Universitate Tubingensi Ordinarie Legentem Co[m]pilatu[m] et per Centum Questiones Digestum ac per Eundem Quo ad Pregnantium Questionum At[que] Difficultatem Habentium Uberiores Articulos Ibidem Disputatum. Haguenau: Heinrich Gran for Johannes Rynman, 13 October 1500. 434 ff. Text in parallel columns. Thumb-tabbed. Collation: AA-BB8, CC6, DD-EE8, a-b8, c-d6, e8, f6, g8, h-i6, k-l8, m6, n-r8, s10, t6, v8, x-z6, aa-bb6, cc4, dd-ff6, gg8, hh-ll6, A-C6, D-H8, I10, K8, L12, M8, N-P6, Q8, R6, S-V8, X-Y6. Folio (11" x 8"). Contemporary quarter blind-tooled pigskin over wooden boards, raised bands and faint later hand-lettered title label to spine, early hand lettered titles to top and fore-edge of text block, clasps (and buckles) lacking. Some wear to extremities, spine ends bumped, joints cracked. Text printed in 51-line Gothic type on wide-margined paper. Moderate toning to text, faint dampspotting in places, one thumb-tab torn away with small loss to margin, lower corners of Signature D trimmed with no loss to text, faint dampstaining to outer margins in a few places. Early annotations to title page and a few other leaves, interior otherwise clean. Ex-library. Bookplate to front pastedown. A appealing copy of a scarce title. * Second edition. First published in 1497, this comprehensive treatise examines the nature of contracts under Roman law, canon law and Catholic doctrine using the methods of casuistic moral theology. It is a landmark work because it was the first work to offer a comprehensive and systematic attack on the prohibition of Usury. "Summenhart's contribution was twofold: first, in enormously widening all the possible exceptions to the usury prohibition, i.e. the census and lucrum cessans; and second, in launching a blistering direct assault on all the time-honoured arguments against whatever usury contracts remained. On the first, Summenhart developed the argument for insured or guaranteed partnerships far more subtly a

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 14.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Large Fragment of a Bohairic Coptic Prayer Book With Arabic Headings [Manuscript on Paper]

      , 1500. 1500. Hardcover (Vellum). Hardcover (Vellum). Undated, ca 15th-16th century manuscript on laid paper (judging from the use of Arabic headings but with no parallel text, it is much more likely to be earlier than this than later), rebound in modern vellum (possibly reclaimed vellum). 10 leaves, apparently continuous and the first leaf with an architectural border with the Greek phrase "with God" possibly representing the beginning of the book. The Coptic is in an unusual hand that is difficult to place with any precision, but it is likely Egypt and the book came with a note that stated that it was from the Wadi Natrun Monasteries. In any case, a very attractively written manuscript with rubrication and initial flourishes. Size: Octavo (8vo). Quantity Available: 1. Shipped Weight: Under 1 kilo. Category: Religion & Theology; Antiquarian & Rare. Inventory No: 043832.

      [Bookseller: Pazzo Books]
 15.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Pflügender Bauer. Ölgemälde auf Malkarton.

      . In erdigen, braun-grau-bläulichen Farben gemaltes Ölgemälde des bekannten Künstlers, das Pflügen unter einem dunkel aufziehenden Himmel zeigend, alt gerahmt. Bildmaß: 42 x 61 cm ( Höhe x Breite ), Gesamtmaß 53 x 72 cm. Unten rechts signiert und datiert " Habl, (19)41 ", verso auf Klebezettel betitelt. Der Rahmen mit kleinen Beschädigungen, das Bild von zeitgemäßer Erhaltung. ( Gewicht 1500 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ) ( Bei Ölgemälden leider nur Selbstabholung oder selbstorganisierter Transport möglich, kein Versand ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ENCICLOPEDIA UNIVERSAL ILUSTRADA EUROPEO AMERICANA ESPASA 100 TOMOS

      - Madrid, 1.973. Editorial Espasa-Calpe. Símil piel editorial con dorados, entre 1000 pp y 1500 aprx. por tomo, 25x17cm. Incluye: 72 tomos ( cuerpo de la obra. El tomo 18 y 28 es doble), 10 apéndices, 19 suplementos y tomo Index. Profusamente ilustrado, con mapas desplegables en color, dibujos, grabados y fotografías en b/n y color. Textos a doble columna. Incluye los siguientes suplementos: 1934, 1935, 1936-39 ( primera parte ), 1936-1939 ( segunda parte ), 1940-1941, 1942-1944, 1945-1948, 1949-1952 ( pequeña falta en esquina inferior de lomera ), 1953-1954, 1955-1956, 1957-1958, 1959-1960, 1961-1962, 1963-1964, 1965-1966, 1967-1968, 1969-1970, 1971-1972, 1973-1974. Muy buen estado general. Enciclopedias

      [Bookseller: Librería Anticuaria Raimundo]
 17.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Weltausstellung im Jahre 1873. Erstattet von der Centralcommission des Deutschen Reiches für die Wiener Weltausstellung. 3 Bände in 21 Heften. Mit 92 Abb. im Text. Braunschweig, F. Vieweg u. Sohn, 1874-1877. Gr.-8vo. (ca. 23,0 x 14,5 cm). I: V, 89 S.; XI, 808 S. II: XII, 912 S. III/1: XIII, 1045; VIII, 526 S. III/2: VIII, 686 S. Orig.-Umschläge.

      . . Der "Amtliche Bericht" umfasste nicht alle Gruppen der Weltausstellung, die einen ihrer Schwerpunkte auf dem Erziehungs- und Bildungswesen gehabt hatte, sondern beschränkte sich vor allem auf die technischen u. gewerblichen Aspekte. Besonders hervorzuheben sind die drei über 1500 S. umfassenden Hefte über die Chemische Industrie, die von August Wilhelm Hofmann in Zusammenarbeit mit vielen namhaften Chemikern der Zeit herausgegeben worden sind. Außerdem erwähnenswert sind die folgenden Beiträger: Anton Springer: Die bildenden Künste der Gegenwart, Carl B. Lorck: Graphische Künste, Rudolf Weber: Papier-Industrie, Johann Wilhelm Schwedler u. Hermann Sternberg: Bau- und Civil-Ingenieurwesen, Oscar Paul: Musikalische Instrumente sowie Justus Brinckmann: Holz-Industrie. Vieweg Verlagskatalog (1986) S. 42f. - Vgl. Kretschmer: Geschichte der Weltausstellungen S. 88ff. - Umschläge angestaubt u. mit Bibl.-Vermerken, vereinzelt leichte Randschäden. Insgesamt gutes, meist nicht aufgeschnittenes Exemplar des umfangreichen Berichtes.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Konvolut von ca. 1500 Diapositiv-Glasplatten, die zwischen 1890 und 1930 aufgenommen wurden.

      . . Die Glasplatten wurden meist in eigenen Holzkisten und Kartons aufbewahrt und dürften Aufnahmen des Großvaters von Cornelius Gurlitt sein. Manche Kartons beschriftet. In der Folge einen Überblick der teilweise farbigen Glasplatten: ein Karton "Dreifach-Platten Nymphenburger Kunstgemälde und Interieur"; ein Karton farbige Dias betitelt "Norwegen, Spitzbergen und Lofoten"; ein Karton "Doppelbilder dreidimensional z. T. Norwegen"; ein Karton "Biologie Entwicklung, Mikroskopie-Bilder"; ein Karton "Landschaftsaufnahmen"; ein Holzschachtel "Biologie und Mikroskopie"; eine Holzschachtel "Nymphenburg"; eine Holzschachtel "Landschaftsaufnahmen Berchtesgaden"; eine Filmrolle "Seetiere - Polypen"; eine Holzschachtel "München und Bayern"; eine Holzschachtel "Capri"; ein Schuhkarton "Bayerisches - Tegernsee"; ein Karton "Südtirol"; ein Karton "Gardasee, Palermo"; ein Karton "Hüllen für Glasplatten" und "Südtirol"; ein Karton "Biologische Aufnahmen - Weltreise eines Wassertropfens"; ein Karton "Amerika, Tierbilder, sächsische Schweiz"; eine Holzkiste "München, Nymphenburg"; eine Holzkiste "Märchenbilder"; ein Karton "Urania, Wien"; eine Holzkiste "Diverses"; ein Karton Albumin-Abzüge. Das Konvolut dürfte aus dem Professorenhaushalt eines Familienzweiges der Gurlitts in Graz stammen und wurde in Oberösterreich erworben. - Eine sehr repräsentative Sammlung eines wissenschaftlich-engagierten Fotografen, mit künstlerischen Ambitionen.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Matchbox-Kollektion. Konvolut von 12 Matchbox-Autos der Serie 1-75 (50er Jahre) und 32 Matchbox-Autos der Serie *Superfast* (meist 70er Jahre). Zusammen 44 Modellautos in einem Original-Sammelkoffer *Matchbox Superfast Collector's Carrying Case*.

      . Von den 12 Matchbox-Autos der Serien 1-75 sind vorhanden: Nr. 9d: Boat+Trailer / 13d: Dodge Wreck Truck / 15: Volkswagen 1500 Saloon / 25d: Ford Cortina / 28d: Mack Dump Truck (zweimal in verschiedener Ausführung) / 30c: 8 Wheel Crane / 32c: Petrol Tanker / 38c: Honda M (Cycle +Trailer ) / 43c: Pony Trailer (mit 2 weißen Pferden) / 49b: Unimog / 51c: 8 Wheel Tipper. Dazu 32 Modellautos der Serie *Superfast* meist um 1969 bis 1975, teils PKW's, teils Nutzfahrzeuge. Vorhanden sind von der Superfast-Serie: Nr. 1-F-1: Mercedes Truck (Lorry: Metallic-gold with orange canopy /Nr. 2-F: Jeep Hot Rod (pink) / Nr. 4-F: Gruesome Twosome (gold with purple windows) / Nr. 6-F: Mercedes Benz 350 SL (metallic orange with black roof) / Nr. 7-D: Refuse Truck Ford / Nr. 12-E: Setra Coach (burgundy with white roof) / 15-E: Volkswagen 1500 Saloon / 18-F: Field Car (yellow) /Nr. 20-D: Lamborghini Marzal (salmon) / 21-E: Foden Concrete Truck / Nr. 22-E: Freeman Inter-City Communicate Coach / Nr. 23-D: Volkswagen Camper / Nr. 29-E: Racing Mini (metallic orange) / Nr.30-E: Beach Buggy (pink with yellow interior) /Nr. 35-C: Merryweather Fire Engine / Nr. 37-E: Dodge Cattle Truck / Nr. 40-D: Vauxhall Guildsman (pinkt) / Nr. 41-E: Siva Spider / Nr. 45-C: Ford Group 6 (purple) / Nr. 46-E: Stretcha Fetcha Ambulance / Nr. 50-D: Ford Kennel Truck (ohne Tiere) / Nr. 50-E: Articulated Truck / Nr. 52-C: Dodge Charger Mk III (metallic green) / Nr. 54-C: Cadillac S&S Ambulance / Nr. 54-D: Ford Capri / Nr. 59-E: Mercury Parklane Fire Chief / Nr. 59-E: Mercury Parklane *Police* / Nr. 62-D: Mercury Cougar / Nr. 63-E: Freeway Gas Tanker *Burmah* /Nr. 66-D: Greyhound Coach /Nr. 66-E: Mazda RX-500. Nr. 74-C: Daimler London Bus (red) / Zusammen in einem Original-Sammelkoffer "Superfast Collector's Carrying Case" mit farbigem Deckelbild. Die insgesamt 44 Autos von unterschiedlicher Erhaltung, aber meist mit teils deutlichen Gebrauchsspuren (Lackschäden, berieben, fleckig, etwas verdreckt, teils beschädigt ). Der seltene Sammelkoffer (25 x 33 x 8 cm mit gelbem Kunststofftragegriff) etwas fleckig und ansgestaubt, die Metallschließe angerostet. In dem Sammelkoffer inliegend 4 blaue Originalkunststoffträger auf denen je 12 Autos Platz finden. ( Gesamtgewicht 2400 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Deutsche Moebel-Industrie. (Einbandtitel des Verkaufskataloges). 45 (statt 46) nicht nummerierte, beidseitig lithographierte (davon 10 in Mehrfarbendruck) Blatt u. 82 numerierte, chromolithographierte Tafeln auf 40 Blatt. Leipzig-Lindenau, (um 1880). Quer-Großfolio (ca. 39,0 x 52,0 cm). Orig.-Halbleinwandband mit geprägtem Titel auf dem Vorderdeckel.

      . . Umfangreicher, etwa 1500 verschiedene Möbel offerierender Katalog, der nicht nur einen "Querschnitt" durch das Möbel- und Wohnverständnis der Gründerjahre, sondern nahezu ein "Gesamtbild" des mitteldeutschen Angebotes um 1880 gibt. Die Firma Paul Hötzsch scheint nur Zwischenhändler gewesen zu sein. Es gibt auch Exemplare mit anderem Einbandtitel. - Auch wenn heute aufgrund des Stilbruchs des frühen 20. Jahrhunderts vieles anders gesehen wird, darf man nicht aus den Augen verlieren, daß die historisierenden Formen und schmückenden Einzelheiten der vorgestellten Möbel, auch heute noch - wenn auch unterschwellig - die Gestaltung größerer Mengen angebotener wie benutzter Möbel mitbestimmen. So gibt der Katalog nicht nur ein Bild seiner Zeit sondern auch eine Vorstellung mancher Wurzel heutigen Lebens. Die nicht numerierten Tafeln enthalten die Positionen 101-996 (davon fehlen die Nummern 817-823 u. 844-850) u. setzen sich wie folgt zusammen: Nr. 101-610 sowie Nr. 824-953: Kiefermöbel in "Nussbaum"-Imitat: Vitrinen, Kommoden, Aufsatz- u. Kleiderschränke, Waschtischchen u. -kommoden, Betten, Garderoben, Schreibtische, Sekretäre, Bücherschränke, Beistelltischchen, Stühle, Ess- u. Spieltische, Podeste, Notenständer, Wandborde, Anrichten, Blumentische, Spiegel, u. a. Nr. 611-816: Polstermöbel bzw. Möbel mit Stoffbezug (farbig gedruckt): Chaiselongues, Sofas, Sessel, Hocker, Polsterstühle, Fußbänke. Nr. 954-996: Möbel aus hellem Holz (in Gelb gedruckt): Waschtische, Küchenschränke, einfache Stühle, Truhen. Die numerierten Tafeln (viel in Braun jedoch auch in anderen Farben gedruckt) mit ähnlichen, teilweise verschwenderisch drapierten Möbeln, hier jedoch nicht verschiedene Modelle zum Vergleichen nebeneinander sondern unterschiedliche Möbel in einen Raumzusammenhang gestellt: Schlafzimmer (1 Gesamtdarstellung), Wohnzimmer, Esszimmer, Damenzimmer, Arbeitszimmer, Küchen. Alle Darstellungen nahezu ausnahmslos mit Maßangaben. Ecken bestoßen, gelockert, etwas angestaubt. Leicht gebräunt, etwas fingerfleckig. 3 Tafeln lose, 1 mit Randeinrissen. Insgesamt noch gut erhaltener interessanter Katalog.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        WAPPEN: Gall zu Gallenstein

      ca 1500. Gold- und silbergehöhte Gouache, Blatt: 14,5 x 17 cm, Darstellung: 10,5 x 10,5 cm. Schönes Wappen (Exlibris?) der Familie. Blatt kaum gebräunt, leicht anoxidiert, verso leicht leimfleckig, insgesamt gut erhalten. Beautiful hand-drawn coat of arms with gold and silver highlights of the family Gall zu Gallenstein from circa 1500. Slightly age-toned with light traces of glue on reverse, gold and silver slightly age-toned. In general in a good condition.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Denkmäler aus Aegypten und Aethiopien nach den Zeichnungen der von Seiner Majestät dem Koenige von Preussen Friedrich Wilhelm IV nach diesen Ländern gesendeten und in den Jahren 1842-1845 ausgeführten wissenschaftlichen Expedition; auf Befehl seiner Majestät herausgegeben und erläutert; Tafelbände 1- 13

      Nicolaische Buchhandlung , später J.C. Hinrichs'sche Buchhandlung, Berlin / Leipzig,. , Mit 1093 Farbigen und getönten Tafeln und mehr als 1500 Hieroglyphen- Abbildungen. Format: Quart / Folio, Schrifttyp: Latein. Verlagsfrischer, bibliophil ausgestatteter Faksimile-Reprint, gedruckt auf einem schönen alterungsbeständigen und säurefreien Werkdruckpapier, das den Originaleindruck am Besten wiedergibt. Gebunden als robuste Bibliotheksversion in Ganzleinen mit Rückengoldprägung. Aus dem Verlag Fines Mundi, Saarbrücken. Ein dem Stil der Zeit entsprechender Umschlag wurde auf dem Vorderdeckel aufgezogen.Please notice: we offer here a facsimile of the original edition, bound in hardcover, printed on an acid free paper, lightly coloured. Coloured plates are printed in colour, maps reduced to 12 x 18 inches. Our bindings are handmade in different styles. Please contact us, if you have further questions..

      [Bookseller: Fines Mundi GmbH]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Noctium atticarum commentarii.

      Kl.-folio. 10 n.n. Bl., CXVII (recte 119) Bl. (A10, B8-P8 und Q6). Späterer flexibler Pergamentband (aus altem Material). Hain 7527. - Proctor 5324. - Klebs 442.10. - BMC Italian Books V, 499. - 10. Inkunabel-Ausgabe (alle in Italien gedruckt) der "Attischen Nächte". Aulus Gellius wirkte als Jurist für längere Zeit in Attika, wo er wohl aus Mangel an anderen Tätigkeiten Notizen über Begegnungen, Gespräche und Bücher anfertigte. In 20 Kapiteln, wovon sich 19 erhalten haben, beschreibt er rechtliche, philosophische, grammatikalische, geometrische und andere Probleme. Gellius erwähnt dabei viele verloren gegangene Texte der Antike. - Papier vereinzelt leicht fleckig und mit schwachem Wasserrand im unteren Innensteg. Mit längerem, zeitgenössischem, handschriftlichem Kommentar auf Titel verso und wenigen Randannotationen von gleicher Hand. - Sehr breitrandiges Exemplar.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 24.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        Der Waldläufer. Mit Steindrucken nach sechsundsechzig Zeichnungen von Max Slevogt. Nach der Übertragung von Julius Hoffmann.,

      Berlin, Propyläen-Verlag, o.J... 1. Auflage limitierte Auflage 359 (1) Seiten 5 Blatt 4°, grüner Halbledereinband mit Kopfgoldschnitt und ornamentaler Rückenvergoldung.. Einband am Rücken lichtschattig und fleckig, Deckel leicht berieben, ansonsten sauber und frisch, Signierte Originalradierung, im Impressum heißt es: Dieses Werk wurde von der Reichsdruckerei in Berlin für den Propyläen-Verlag, Berlin, in einer einmaligen Auflage von 1500 Exemplaren hergestellt, Die Nummern 1-300 enthalten eine handsignierte Originalradierung, die Nummern 301-1500 eine handsignierte Originalithographie. Dieses Exemplar trägt die Nummer 155", abweichend von der Auflage im Halbleinen- bzw. Halbledereinband hier im Grünen Ganzleder-Handeinband von Demeter. Gabriel Ferry (* 29. November 1809 in Grenoble; 5. Januar 1852 beim Untergang des Passagierschiffs Amazone; eigentlich Louis de Bellemare) war ein französischer Schriftsteller und Verfasser von Abenteuerromanen. Gabriel Ferry hielt sich von 1831 bis 1837 vorwiegend in Mexiko auf und kehrte danach in seine französische Heimat zurück. Sein bekanntestes Werk, Der Waldläufer, veröffentlichte er 1850. Er kam beim Untergang des Passagierschiffes Amazone bei einer erneuten Überfahrt nach Amerika ums Leben. Das amerikanische Dampfschiff war auf dem Weg nach Kalifornien als es durch eine Blitzschlag in Brand geriet und im Ärmelkanal sank. das Buch [Le coureur des bois], erschien erstmals 1850 in Brüssel und wurde bereits im folgenden Jahr von Füllner ins Deutsche übersetzt, erlangte aber erst mit der Übersetzung von Julius Hoffmann (1823-1855) aus dem Jahre 1852 andauernde Popularität, Bitte warten Sie nach Ihrer Bestellung unsere Vorausrechnung per E-Mail ab oder zahlen Sie per Paypal an info@signiertebuecher.de.

      [Bookseller: Bührnheims Literatursalon GmbH]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Originalfotografie. Mädchen unter Strauch im Sand liegend. Silbergelatine-Abzug (um 1950).

      . 29,2 x 23 cm. Verso mit dem Atelier Stempel Tuggeners. Frisches Exemplar. -CHF 1500.00.

      [Bookseller: Antiquariat Fatzer]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Decretales cum summariis suis et textuum divisionibus ac etiam rubricarum concinnationibus. [Mit der Glosse des Bernardus Parmensis und mit Additiones des Hieronymus Clarius].

      Venedig, Baptista de Tortis, 9. IV. 1500.. 303 Bll. (ohne die ersten 4 nicht num. Bll. und das letzte weiße Bl.). Text vom Kommentar umgeben. Gedruckt in rot und schwarz; durchgehend rubriziert. Mit Autorenminiatur, Initiale in gold, grün und grau; zahlr. Initialen in rot oder blau und großer, rotgrundiger Druckermarke am Ende. Goldgepr. Lederband des 18. Jhs. Folio (400 x 285 mm).. Gregor IX. ließ durch Raimund von Penaforte diese bekannte Dekretalensammlung anfertigen und erklärte sie als offizielles Gesetzbuch. In der in blau, violett, rot und ocker eingemalten Miniatur erklärt der thronende Papst Gregor zwei Schülern dieses sein Werk. Durch einen geöffneten Torbogen des zentralperspektivisch dargestellten Raumes ist Venedig in der Ferne zu erblicken. - Die fehlenden ersten 4 nn. Bl. enthalten die Tabula; der eigentliche Text des Werkes einschließlich Titel liegt vollständig vor. Spiegel mit montiertem Katalogausschnitt. Mit kleinen Wurmspuren (geringer Textverlust); gelegentlich Marginalien und interlineare Anmerkungen von alter Hand, etw. fleckig. Einband stärker beschabt und bestoßen, Gelenke etw. eingerissen, Ecken mit kleinen Fehlstellen, Prägung oxydiert. Am vorderen Vorsatz hs. Preisdedikation für Joseph von Droste-Hülshoff (1794-1850, Mediziner und Sohn des Komponisten Maximilian-Friedrich von Droste zu Hülshoff), gewidmet von seinem Lehrer am Gymnasium Paulinum in Münster, Johann Hyacinth Kistemaker (1754-1834), datiert 1813 und mit dem Einband zeitgenössisch. Am Titel Besitzvermerke (in Bleistift und Trockenstempel) des deutschen Juristen und Inkunabelsammlers Detlef Mauss (1943-2009). - Hain 8039. GW 11501. BMC V, 331. BSB G-365. Nicht bei Goff.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lateinische Handschrift auf Pergament.

      Wohl Süddeutschland/Österreich, 15. Jh.. 62 (statt ??) unnum. Bll. (124 beschr. SS.), 2 Vorsatzblätter (Pergamentmakulatur mit dt. und lat. Buchkursive/Bastarda) bei der Neubindung als zweites bzw. vorletztes Blatt eingeheftet (neuere hs. Blattzählung 1-64). Lateinische Textualis. Braune Tinte auf Pergament, rubriziert, Hervorhebungen in rot, Lombardinitialen in blau und rot (häufig mit reichem Federwerk verziert). Späterer brauner Lederband mit Streicheisenlinien und hs. Rückenschildchen. 8vo.. Schönes Beispiel eines kleinformatigen spätmittelalterlichen Stundenbuchs (fehlen alle Bll. mit Illustrationen). Ehemals in der Bibliothek des Wilczek'schen Burg Kreuzenstein mit entspr. Exlibris am vorderen Innendeckel; am Vorsatz und Signaturschildchen am Hinterdeckel die Kreuzensteiner Signatur 27411. Am vorderen Innendeckel und Vorsatz außerdem frühere Signatur "(M) I d 13". Die Wilczek'sche Bibliothek dürfte weit über 1500 Werke, darunter mehr als 200 Handschriften des 10. bis 19. Jhs. umfasst haben; die Sammlungen wurden insbesondere durch die Kriegsereignisse während der Kämpfe im Frühjahr 1945 zerstreut (vgl. Lackner, Handschriften aus der Burg Kreuzenstein, in: Codices manuscripti 27/28 [1999], S. 9f.). - Die ersten 10 Bll. von einem Heiligenkalender eingenommen (vollständig); es folgen die "Horae passionis domini" ("Hic incipiunt septem hore de passione domini" etc.). - Durchgehend etwas fingerfleckig; gegen Ende am Oberrand auch Rauchspuren vom Schlossbrand des 25. April 1915. Zu Beginn und gegen Ende leicht, beide Vorsatzbll. stärker wurmspurig (das hintere datiert "Anno Dni. 1604").

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Christ with the Cross from an Antiphonal

      German: c. 1500. 132 x 155 mm. Matted. An intriguing painting, showing the instruments of the Passion, a crowing cock, the head of Judas, the thirty pieces of silver &c. A somewhat surreal piece, with the head and some of the instruments floating in the air against a rich blue background, Christ standing before a tomb clad in loincloth and red cloak with a blue cloak on the tomb, a ladder and pillar at each side. Some surface wear and damage within the image which is also cropped slightly, but an interesting and unusual painting.

      [Bookseller: John Windle Antiquarian Bookseller]
 29.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Blatt aus einem auf Pergament gedruckten lateinischen Missale.

      (Wohl Frankreich, um 1500).. Recto blattgroßer Holzschnitt, verso zweispaltiger Text in Rot und Schwarz gedruckt. Der Holzschnitt zeigt Gottvater auf dem Thron sitzend, umgeben von den vier Evangelisten und Engeln. Leicht gebräunt, am unteren Rand etwas knittrig, sonst gut erhalten..

      [Bookseller: Antiquariat Büchel-Baur]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Ciel Bleu / Blauer Himmel. Galerie Maeght, (Paris). 1964. Orig.-Farblithographie.

      . 70,3 : 55,4 cm.. 1500 Exemplare. - Chagall Lithograph III, 409. - Sorlier, S. 55. - Tadellos.

      [Bookseller: Gerhard Zähringer Antiquariat und Galeri]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reichsritterschaft in Franken, Bundschuh, anno 1801

      Reichsritterschaft in Franken, ,. Gr. 8°, 287 S., neu gebunden, gebräunt, fleckig, aus der freyherrlich von Schrottenburg Bibliothek. BITTE DEN UNTEREN LINK ANKLICKEN UM DAS KOMPLETTE BUCH DIGITALISIERT ZU LESEN. Auszug aus Wikipedia: "Fränkischer Ritterkreis aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Der Fränkische Ritterkreis war der Zusammenschluss der fränkischen Reichsritterschaft (siehe auch Ministeriale). Familien und Personen sind in der Liste fränkischer Rittergeschlechter aufgeführt. Inhaltsverzeichnis * 1 Fränkischer Ritterkreis und Fränkischer Reichskreis * 2 Gliederung in Kantone * 3 Drei Ritterkreise und 15 Kantone Fränkischer Ritterkreis und Fränkischer Reichskreis Der Fränkische Reichskreis wurde im Jahr 1500 von Kaiser Maximilian I. geschaffen, um den Landfrieden im Heiligen Römischen Reich besser gewährleisten zu können. Bis zum Jahr 1512 entstanden insgesamt zehn solcher Reichskreise. Im Fränkischen Reichskreis waren geistliche und weltliche Fürsten, Grafen und Herren und die Reichsstädte vertreten. Gemeinsame Aufgabe, wie Zölle, die Unterhaltung eines Heeres, stabile Währungen, die ausreichende Versorgung mit Getreide, der Ausbau von Infrastruktur oder die Eindämmung von Epidemien, wurden in ihm erstaunlich gut gelöst, wenngleich der Kreis immer wieder Finanzierungsprobleme hatte und letztlich im Spannungsfeld der noch größeren Territorien Preußen und Bayern zerbrach. Die reichsfreien Ritter, die in dem Reichskreis keine Stimme hatten, organisierten sich im Ritterkreis selbst. Ihre relativ kleinen reichsfreien Territorien durchsetzten dabei die Flächen der anderen Herrschaften. Mit der Gründung des Ritterkreises schuf die Reichsritterschaft zum einen eine gemeinsame Interessenvertretung. Zum anderen entstanden parallele Strukturen, denn in der Regel bedurfte jedes der beiden Organe die Zustimmung des anderen, ging es doch letztlich um eine einzige Region, nämlich Franken. Dabei nahm der Reichskreis allerdings eine Vorreiterrolle ein. Gliederung in Kantone Der Fränkische Ritterkreis gliedert sich nach Regionen in sechs Ritterkantone: * Ritterkanton Altmühl für das Gebiet entlang der Altmühl mit Sitz in Wilhermsdorf * Ritterkanton Baunach für das Gebiet um Baunach (Bamberger Land) mit dortigem Sitz * Ritterkanton Gebürg für das Fichtelgebirge und die Fränkische Schweiz mit Sitz in Bamberg * Ritterkanton Odenwald für den Odenwald mit Sitz in Kochendorf * Ritterkanton Rhön-Werra für das Gebiet entlang von Rhön und Werra mit Sitz in Schweinfurt * Ritterkanton Steigerwald für den Steigerwald mit Sitz in Erlangen Drei Ritterkreise und 15 Kantone Seit der Mitte des 16. Jahrhunderts organisierte sich die Reichsritterschaft in insgesamt 15 Ritterorten, die wiederum, bis auf eine Ausnahme, seit 1577 in drei Ritterkreisen zusammengefasst wurden. Die Ritterorte wurden seit dem 17. Jahrhundert, entsprechend dem Vorbild der Kantone der Schweizer Eidgenossenschaft, Ritterkantone genannt. Die fünf Kantone Donau, Hegau-Allgäu-Bodensee, Neckar-Schwarzwald, Kocher und Kraichgau gehörten dem schwäbischen und die drei Kantone Oberrhein, Mittelrhein und Niederrhein dem rheinischen Ritterkreis an. Der Kanton Niederelsass nahm als 15. Kanton eine Sonderstellung ein.".

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Richard Wagner in Bayreuth. 2. Aufl. Chemnitz, Schmeitzner 1876. 98 S., 1 Bl.- Nachgeb.: Wagner Richard, Parsifal. Ein Bühnenweihfestspiel. Mainz, Schott, 1877. 1 Bl., 81 S., 6 Bll. (Anzeigen).- Vorgeb.: Mensch Ella, Richard Wagners Frauengestalten. 3. Aufl. Stuttgart (1887). 45 S. 1 Bl., Hlwd. d. Zt. mit hs. Rsch.

      . . I) Schaberg 27.- Erste Ausgabe.- Unzeitgemässe Betrachtungen, Stück 4.- Die Angabe "Zweite Auflage" auf dem Titel ist eine Mystifikation. Schmeitzner druckte 1500 Exemplare, von denen er 800 "mit dieser Angabe versah; offensichtlich darauf spekulierend, daß das Kaufpublikum glaubte, einen Bestseller zu erwerben; in Wirklichkeit" verlief der Verkauf äußerst schleppend. Die wirkliche zweite Auflage erschien erst 1886. Zum schlechten Papier vgl. Schaberg S. 48-49.- II) Erste Ausgabe. Klein 53.- Papierbedingt tls. etw. gebräunt, Ebd. Kanten etw. berieben u. bestoßen.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        spirale 8. internationale zeitschrift für konkrete kunst und gestaltung (Fotonummer), November 1960. Mit zahlreichen Fotobeiträgen (Fysiografien [Schwingungsformen], Luminogramme, Oszillogramme etc.).

      . 35 : 35 cm. 44 S. u. (VIII) S. Inseratbeilage + 1 Werbeblatt. Grüner Orig.-Umschlag mit Fotogr. von Peter Keetmann.. Erschienen in 1500 Exemplaren. - Die Fotobeiträge von: Bruno Eymann, Rene Groebli, P.Keetmann, Siegfried Kuhn, Willi Gasche, Renate Bieseli-van Oyen, Marcel Wyss, E.A.Heiniger, Helmut Lederer, A. von Steiger, Rolf Schröter, Otto Steinert, Hans Kläy, Herbert W.Franke, Ben F.Laposky. - Enthält u.a. ferner einen illustrierten Text von Karl Gerstner "Bilder-machen heute?" sowie eine "Kleine Anthologie konkreter Poesie", zusammengestellt von E.Gomringer u.a. - Vorderdeckel des Umschlags mit kleinen Eckknicken, sonst schönes Exemplar.

      [Bookseller: Gerhard Zähringer Antiquariat und Galeri]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        DS ("Henry").

      Tournehem (Pas-de-Calais), 20. II. 1500.. Oblong 8vo (106 x 162 mm). 1 p., address panel to verso.. In French, to the Knights of the Golden Fleece. In 1499 Henry's uncle, count Engelbert II, invited him to the Burgundian Netherlands as his heir. On the death of his uncle in 1504, Henry inherited the Nassau possessions in the Netherlands, including the wealthy lordship of Breda in the duchy of Brabant. He was an important confidant of the young Emperor Charles V, serving as his chamberlain and as ambassador to Francis I. In this short letter Henry acknowledges receipt of a letter from the Knights of the Toison d'Or, via Maistre Laurent du Blioul ("greffier" or registrar of the order), to whom he has rendered a report and he declares himself at their service. The address panel gives "Les ch[eva]l[ie]rs confreres de lordre de la thoison dor." The Order of the Golden Fleece had been founded in 1430 by Philip III, Duke of Burgundy to celebrate his marriage to the Portuguese princess Infanta Isabella of Portugal, daughter of King John I of Portugal. It became one of the most powerful European chivalric orders and exists to this day. Henry of Nassau was elected to the Order in 1505. - Old dampstaining, slight fraying at right-hand margin, just touching one letter, left-hand margin cut close, just affecting flourish of initial "T" and one other letter, neat paper repair/reinforcement to all margins at verso. - Provenance: Charavay, Paris.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Noctium atticarum commentarii.

      Venedig, Phillipo Pincio, 15. Juli 1500.. Klein-Folio. 10 n.n. Bl., CXVII (recte 119) Bl. (A10, B8-P8 und Q6). Späterer flexibler Pergamentband (aus altem Material).. Hain 7527. - Proctor 5324. - Klebs 442.10. - BMC Italian Books V, 499. - 10. Inkunabel-Ausgabe (alle in Italien gedruckt) der "Attischen Nächte". Aulus Gellius wirkte als Jurist für längere Zeit in Attika, wo er wohl aus Mangel an anderen Tätigkeiten Notizen über Begegnungen, Gespräche und Bücher anfertigte. In 20 Kapiteln, wovon sich 19 erhalten haben, beschreibt er rechtliche, philosophische, grammatikalische, geometrische und andere Probleme. Gellius erwähnt dabei viele verloren gegangene Texte der Antike. - Papier vereinzelt leicht fleckig und mit schwachem Wasserrand im unteren Innensteg. Mit längerem, zeitgenössischem, handschriftlichem Kommentar auf Titel verso und wenigen Randannotationen von gleicher Hand. - Sehr breitrandiges Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Decretum. Basel, Johann Amerbach u. Johann Froben 1.7. 1500. 4°. 530 nn.Bll. (11. u. letztes Bl. w.), mit 1 (halbs.) Holzschnitt (auf Bl. 12b) u. 1 eingemalten, rot-blauen Initiale (Bl. 13a), Hldr. um 1830 mit Rsch.

      . . GW 11389 - Hain 7918 - Kaufmann-Nabholz II, 878 - BSB-Ink G-288 - Goff G 391 - BMC III 792 - Schreiber 4118 - Schramm XXII, 1106 - Hieronymus, Buchillustration 103.- Schöner zweispaltiger Inkunabel-Druck des kirchenrechtlichen Traktates mit umfließendem Kommentar, in Rot und Schwarz gedruckt, herausgegeben von Sebastian Brant.- Mit der Glossa ordinaria von Johannes Teutonicus in der Bearbeitung von Bartholomaeus Brixiensis, einem Inhaltsverzeichnis sowie einem Gedichten an den Leser und Widmungsbrief an Franciscus de Busleiden, Erzbischof von Besancon.- Holzschnitt vom Meister des Verardus.- "Das Decretum Gratiani ist die wichtigste Sammlung des mittelalterlichen Kirchenrechts und zählt als Ausgangspunkt des europäischen kanonischen Rechts zu den bahnbrechenden Pionierarbeiten der Rechtswissenschaft" (Kleinheyer- S. 165).- Titel mit hs. Besitzvermerk, zu Beginn mit untersch. starkem Braunfleck, sonst sauber, Ebd. etw. berieben.# Rare incunabula edition, text surrounded by commentary, printed in black and red, with one half-page woodcut.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Regimen sanitatis Salernitanum.] Regimen Sanitatis cu[m] expositione magistri Arnaldi de Villa nova Cathellano Noviter Impressus.

      Venedig, Bernardinus Venetus de Vitalibus, [nach 1500/1505].. (82) Bll. (A-T4, V6). 29 Zln., Text teilweise von Kommentar umgeben. Späterer Halbpergamentband. 4to.. Lateinische Ausgabe des berühmten medizinischen Handbuchs, zusammengetragen in Salerno im 12. Jahrhundert, das bereits in der Inkunabelzeit zahlreiche Auflagen erlebte. Das medizinische Lehrgedicht und der begleitende Kommentar, häufig dem in Montpellier lehrenden Alchimisten des 13. Jahrhunderts Arnoldus de Villanova zugeschrieben (vgl. E. Wickersheimer, in: Comptes rendus du XIIIe Congres international d'histoire de la medecine, 1954, S. 226-234 [Aquilon 570]), vermochte seinen außerordentlichen Einfluß in Westeuropa bis ins 19. Jahrhundert zu bewahren. - Lage Q in sich verbunden. Teils etwas braun- bzw. fingerfleckig; im Rand auch gelegentlich gering knittrig. Einige alte hs. Anstreichungen und Marginalien; am Titel späterer hs. Zusatz: "Arnoldinus in Scholam Salernitanam". Sehr selten, nur ein Nachweis in ABPC (Swann, 24. Januar 1980, lot 1792). - CR 5053. Goff R-77. GW M37397. BSB-Ink R-50. Klebs 830.12. Sander 6391. Pellechet 1289. BMC V, 598. Edit 16, CNCE 60481. Vgl. Essling 609f.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sermones dormi secure de tempore et de sanctis.

      [Straßburg, Johann Reinhard Grüninger], 4. XII. und 3. VIII. 1500.. 134, 195 nicht num. Bll. (ohne das l. w. Bl.). Gotische Type, 2 Spalten, 40 Zeilen. Mit wdh. Titelholzschnitt, davon einer leicht ankoloriert. Holzdeckelband der Zeit mit breitem blindgepr. Lederrücken und hs. Rückenschildchen; zwei Leisten vorn monogrammiert "IAV" und "VAL". Eine mittige Messingschließe. 4to.. Kompilation von Sonn- und Feiertagspredigten verschiedener Autoren, die in kaum 100 Jahren nahezu neunzig Auflagen erlebte (auch unter dem Titel "Sermones dominicales cum expositionibus evangeliorum"). Kompilator war ein Franziskanermönch aus Westfalen, der um 1300 lebte. Er sammelte diese Predigten zum Nutzen "fauler und unwissender Prediger" (Jöcher, Ergbd. II, 2306). Häufig wird er mit Johann Faber von Werden verwechselt, der sich auch Johannes der Werdena nannte und um 1440 wirkte. - Der Accipies-Holzschnitt zeigt links einen Lehrer vor einem Pult mit aufgeschlagenem Buch sitzend, auf seiner Schulter ein Vogel, rechts auf kleinen Hockern vier Schüler. - Rücken fachmännisch unter Verwendung des Originalmaterials restauriert; zwei fehlende Schließen alt durch eine einzelne, mittig angebrachte ersetzt. Innen teils leicht gebräunt bzw. fingerfleckig; einige Wurmspuren. Zeitgenöss. hs. Schenkungsvermerk am Schluß des ersten Teiles. Alt rasierter Stempel am Titel; dort und am letzten Blatt alt restaurierte Papierdefekte (geringer Textverlust am letzten Bl. verso). Die Lage Y des zweiten Teils irrtümlich nach Lage u im ersten Teil gebunden. - Ansprechendes Exemplar. - Hain 15966. Goff J-469. Polain 3513. Proctor 494 & 496. BMC I, 115. Schreiber/H., Accipies 54. Stillwell J-420.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Krönung der Maria mit Engeln. Altkolorierter Einblattholzschnitt.

      Straßburg oder Freiburg, um 1500.. 13x10,8 cm. Vor einer halb hohen Steinmauer sitzt die Jungfrau Maria, frontal gesehen, auf einer Steinbank. Sie hat langes lockiges Haar mit einem Reifennimbus und hält in ihrer linken Hand ein Lilienzepter; auf ihrem rechten Knie steht das nackte Kind, dessen Rücken sie stützt und das nach einer Brosche ihres Gewandes greift. Über ihr schwebt ein Engel, der ihr eine Krone mit sehr hohen Zinken auf das Haupt setzt; rechts hinter der Mauer befindet sich ein zweiter Engel, der ein Notenblatt mit der Aufschrift "Maria" hält. Neben dem Steinsitz rechts eine buschige Blattpflanze. - Der Holzschnitt fand Verwendung für ein Notenblatt mit 11 fünflinigen Notenzeilen, die für "Altus, Discantus, Bassus, Tenor" bestimmt sind und mit dem dazugehörigen gedruckten Gedicht (zweizeilige Überschrift und 5 Verse zu je vier Zeilen): "Carmen in laudem et honorem virginis Mariae...". Der Holzschnitt ist eine seitengleiche Kopie eines Ende des 15. Jahrhunderts entstandenen, der jedoch weder Mauer noch den zweiten Engel zeigt (vgl. Schreiber 1116). Dieser Holzschnitt wurde eine Zeit lang dem jungen A. Dürer zugeschrieben, Schoch sieht ihn aber - wie schon Schreiber- eher in der Schongauer-Nachfolge und scheidet ihn aus dem Werk Dürers wieder aus(Schoch/Mende/Scherbaum Bd. III, A 45.1). - Äußerst selten! Nach Schreiber sind nur zwei unkolorierte Exemplare in Eichstätt und Hannover bekannt. An drei Seiten bis zur Einfassungslinie beschnitten, oberhalb des Holzschnittes Fragment einer der 5-linigen Notenzeilen mit Quadratnoten. Randbeschädigungen an den Längsseiten sorgfältig restauriert. Links unten im Abdruck etwas flau (im unkolorierten Eichstätter Exemplar ebenso). In Passepartout. Schreiber (Handbuch) 1115; Weis-Liebersdorf, Inkunabeln des Formschnitts in den Bibliotheken zu Eichstätt, S. 12 + Tafel 10 (mit Abb. des Gesamtblattes)..

      [Bookseller: Antiquariat Büchel-Baur]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Evangeliar Heinrichs des Löwen. Bibliotheks-/Studienausgabe

      Insel-Verlag / Bibliotheka Rara, Helmershausen vor 1188 (Faksimile-Nachdruck neueren Datums).. Limitierte Auflage von 950 Exemplaren. 452 Seiten im Format 34,2 x 25,3 cm mit 50 ganzseitigen Miniaturen. braune Ganzleder-Studien-Ausgabe. sehr gut erhaltene 2. Hand-Edition. Heinrich der Löwe, 1129 (31)-1195, einer der mächtigsten Landesfürsten der Stauferzeit, Herzog von Sachsen und Bayern, hat diese prunkvolle Handschrift in Auftrag gegeben. Der Codex ist nicht nur eine der großen Schöpfungen romanischer Buchkunst in Deutschland. Er ist zugleich ein eindrucksvolles Monument der weltlichen wie geistlichen deutschen Geschichte, einzigartig deshalb, weil er ebenso von mittelalterlicher Frömmigkeit zeugt, wie seine Bilder den weltlich-politischen Anspruch Heinrichs des Löwen kundtun. Die Neuausgabe ist beim Verlag bereits vergriffen und nicht mehr erhältlich. Bei dem vorliegenden Exemplar handelt es sich um eine neuwertige Ausgabe aus zweiter Hand, daher der extrem günstige Prei! Das Evangeliar Heinrichs des Löwen ist vollständig. Die Malereien in Deckfarben, mit Purpur und Gold, sind ungetrübt in ihrer Leuchtkraft. Der Codex umfasst 50 ganzseitige Miniaturen, davon 17 Kanontafeln, 4 Evangelistenbilder, 9 Zierseiten und 20 Bildseiten. Im Text begegnen etwa 1500 kleine und 77 größere sowie 7 große, reicher verzierte Initialen und eine Randsynopse unter farbig verzierten Arkaden. Bl

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Denkmäler aus Aegypten und Aethiopien nach den Zeichnungen der von Seiner Majestät dem Koenige von Preussen Friedrich Wilhelm IV nach diesen Ländern gesendeten und in den Jahren 1842-1845 ausgeführten wissenschaftlichen Expedition; auf Befehl seiner Majestät herausgegeben und erläutert; Tafelbände 1- 13

      Nicolaische Buchhandlung , später J.C. Hinrichs'sche Buchhandlung, Berlin / Leipzig - , Mit 1093 Farbigen und getönten Tafeln und mehr als 1500 Hieroglyphen- Abbildungen. Verlagsfrischer, bibliophil ausgestatteter Faksimile-Reprint, gedruckt auf einem schönen alterungsbeständigen und säurefreien Werkdruckpapier, das den Originaleindruck am Besten wiedergibt. Gebunden als robuste Bibliotheksversion in Ganzleinen mit Rückengoldprägung. Aus dem Verlag Fines Mundi, Saarbrücken. Ein dem Stil der Zeit entsprechender Umschlag wurde auf dem Vorderdeckel aufgezogen.Format: Quart / Folio, Schrifttyp: Latein, Sprache: Deutsch.Please notice: we offer here a facsimile of the original edition, bound in hardcover, printed on an acid free paper, lightly coloured. Coloured plates are printed in colour, maps reduced to 12 x 18 inches. Our bindings are handmade in different styles. Please contact us, if you have further questions.

      [Bookseller: Antiquariat Fines Mundi]
 42.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        50 Photographs

      New York: Dell Sloan & Pearce. New York: Dell Sloan & Pearce. 1st Edition. Hardcover. Very Good/Very Good. FIRST EDITION, one of only 1500 copies initialed by Weston. In the rare original dust jacket in exceptionally good condition. With essays by Robinson Jeffers, Merle Armitage, and Donald Bear. Illustrated with folio reproductions of fifty of Weston's photographs. "Though [50 Photographs] includes all of Weston's genres--landscapes, nudes, still lifes, and portraits--it is an unusual selection, more edgy than iconic...The overall effect...is to make visible the real legacy of Weston's work, the way it influenced so much of what would come after. The 50 photographs are followed by a portrait of Weston himself, taken by his son Cole in Point Lobos in 1946, in which the old man is shown wedged between boulders: alert, watchful, mobile, and as sound as stone" (David Levi-Strauss in The Book of 101 Books). Roth 128. Open Book 150. 
 New York: Duell Sloan & Pearce, 1947. Folio, original cloth, original dust jacket. Neat early owner signature on half-title. Cloth extraordinarily clean; dust jacket with half-inch chip at top of spine, edgewear, and small tape repair on rear. Tiny hole beginning at rear board and extending into last few pages of text, including a barely noticeable pinhole in Weston portrait and photograph #50. (Hole is 2mm diameter at the rear board - its largest point- and shrinks as it enters text.) An excellent copy in the rare dust jacket - one of the finest examples we've seen of the notoriously fragile jacket.

      [Bookseller: The Manhattan Rare Book Company]
 43.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Complete Poems of Robert Frost

      New York: Limited Editions Club. New York: Limited Editions Club. 1st Edition. Hardcover. Fine. Thomas Nason. SIGNED LIMITED EDITION, one of only 1500 copies, signed by Robert Frost, book designer Bruce Rogers, and illustrator Thomas Nason. The classic Frost collection. New York: Limited Editions Club, 1950. Quarto, original blue cloth, original marbled slipcase. Two volumes. Books fine; slipcase with toning to spine and wear to extremities (as usual). With Limited Editions Club newsletter (about Frost) and notice about the volumes laid in. A beautiful copy, rare in such good condition.

      [Bookseller: The Manhattan Rare Book Company]
 44.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Nuovo Lume Libro di Arithmetica

      Quarto, 21.1x15.0cm, grey boards, 129ff + (1) blank, title printed in red and black within elaborate woodcut border containing figures including Archimedes or Euclid pointing with a protractor in his right hand and cherubs holding tablets with arithmetical calculations, woodcut initial on f.3, printed marginilia throughout including arithmetical calculations and some woodcut diagrams, old damp stain on the lower outer corner of the title and on the last leaf, some light browning, a few contemporary marginal annotations in ink in Italian, a very good copy.First edition by the Italian arithmetician Johannes Infortunatus, who was born at Siena in about 1500. Smith, in Rara Arithmetica, writes that "Sfortunati wrote his treatise along the lines followed by Borghi and Feliciano, and in his preface he acknowledges his indebtedness to them and to ?Maestro Luca dal Borgo dell? ordine di fanto Francesco? and to the ?operetta di Filippo Caladri Cittadino Fiorentino?. Like these authors, he was a popular writer, as the seven editions of his book go to prove. His work is fairly complete as to the operations with integers and fractions, and is satisfactory as to the examples illustrating the Italian business life of the 16th century. The treatise closes with some work in practical mensuration and some mercantile tables".Smith, Rara Arithmetica, p.174. Adams, Cambridge Libraries S1039 (1 copy). Riccardi I (2), 453. Not in ICA of London Library, ICA of Scotland Library, Herwood Library. Not in Kress or Goldsmith.

      [Bookseller: Hamish Riley-Smith Rare Books]
 45.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Het Achterhuis [The Secret Annex; Anne Frank: Diary of a Young Girl]

      Amsterdam: Contact. 1st Edition. Hardcover. Very Good. RARE FIRST EDITION, one of only 1500 copies printed, of one of the central works of the twentieth century. Complete with three photographic plates, including the frontispiece portrait of Anne Frank. "The diary written by Anne Frank is probably the single most widely read book to come out of the Holocaust (Anne Frank: The Diary of a Young Girl, 1952; first published as Het Achterhuis, 1947). Millions of readers have read the story of the teenage girl's two years in hiding. It has been translated into more than thirty-five languages and published in as many countries. Her diary was also the foundation for a successful drama performed worldwide (The Diary of Anne Frank, 1956) and a film of the same title (1959). Especially in the last twenty years, many schoolchildren and adults alike have had their first exposure to the effects of Adolf Hitler's war through Anne's writing. Anne's diary so captured the attention of the world that her name has become symbolic of the six million Jewish victims of the Shoah… "To many, Anne Frank has become a symbol of the strength and optimism of the human spirit in the midst of tragedy. In July 1944 Anne wrote what was to become the most famous line of her diary and the one most often used to symbolize her spirit. 'In spite of everything, I still believe that people are really good at heart'… Anne's writing put a human face to the unfathomable statistics of the millions of individuals who suffered and died" (Sarita Cargas, Encyclopedia of Holocaust Literature). Amsterdam: Contact, 1947. Octavo, original paper boards; custom silk box. In the original Dutch. Toning to spine and extreme edges of boards (as usual); text edges a little browned (as always). Without the exceedingly rare dust jacket. A very good copy of a rare and fragile book that is notoriously difficult to find in collectible condition.

      [Bookseller: The Manhattan Rare Book Company]
 46.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.