The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1499
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus:
Zwolle, Peter van Os 1499. Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - im inneren Seitenrand etwas verstärkt, sonst gut erhalten. | original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - in inner margin strengthened, otherwise in good condition. | Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint! Versand D: 5,00 EUR
Bookseller: Antiquariat Völkel
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus:
Zwolle, Peter van Os 1499. Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - im inneren Seitenrand etwas verstärkt, sonst gut erhalten. | original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - inner margin strengthened, otherwise in good condition. | Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint! Versand D: 5,00 EUR
Bookseller: Antiquariat Völkel
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus:
Zwolle, Peter van Os 1499. Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - etwas fleckig, Außenränder teils verstärkt und hinterlegt, sonst gut erhalten. | original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - some staining, margins partly strengthened and backed, otherwise in good condition. | Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint! Versand D: 5,00 EUR
Bookseller: Antiquariat Völkel
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus:
Zwolle, Peter van Os 1499. Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - im Seitenrand etwas verstärkt, sonst gut erhalten. | original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - side margin strengthened, otherwise in good condition. | Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint! Versand D: 5,00 EUR
Bookseller: Antiquariat Völkel
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus
Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - im Seitenrand etwas verstärkt, sonst gut erhalten. original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - side margin strengthened, otherwise in good condition. Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint!
Bookseller: Antiquariat Steffen Völkel GmbH
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus
Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - im inneren Seitenrand etwas verstärkt, sonst gut erhalten. original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - inner margin strengthened, otherwise in good condition. Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint!
Bookseller: Antiquariat Steffen Völkel GmbH
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus
Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - im Außenrand etwas eingerissen, Außenränder teils verstärkt, sonst gut erhalten. original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - some tearing in margins, margins partly strengthened, otherwise in good condition. Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint!
Bookseller: Antiquariat Steffen Völkel GmbH
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus
Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - teils etwas fleckig, sonst gut erhalten. original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - partly some staining, otherwise in good condition. Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint!
Bookseller: Antiquariat Steffen Völkel GmbH
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus
Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - etwas fleckig, Außenränder verstärkt und teils angerändet, sonst gut erhalten. original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - some staining, margins strengthened and backed, otherwise in good condition. Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint!
Bookseller: Antiquariat Steffen Völkel GmbH
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus:
Zwolle, Peter van Os, 1499. Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - im inneren Seitenrand etwas verstärkt, sonst gut erhalten. | original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - in inner margin strengthened, otherwise in good condition. | Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint! Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550
Bookseller: Antiquariat Steffen Völkel GmbH [Seubersdorf, Germany]
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus
Zwolle, Peter van Os 1499. Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - etwas fleckig, Außenränder teils verstärkt und hinterlegt, sonst gut erhalten. | original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - some staining, margins partly strengthened and backed, otherwise in good condition. | Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint! Versand D: 5,00 EUR
Bookseller: Antiquariat Steffen Völkel GmbH [Germany]
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus:
Zwolle, Peter van Os, 1499. Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - Außenränder teils verstärkt, sonst gut erhalten. | original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - margins partly strengthened, otherwise in good condition. | Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint! Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550
Bookseller: Antiquariat Steffen Völkel GmbH [Seubersdorf, Germany]
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus
Zwolle, Peter van Os 1499. Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - etwas fleckig, Außenränder teils verstärkt und hinterlegt, sonst gut erhalten. | original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - some staining, margins partly strengthened and backed, otherwise in good condition. | Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint! Versand D: 5,00 EUR
Bookseller: Antiquariat Steffen Völkel GmbH [Germany]
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus
Zwolle, Peter van Os 1499. Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - seitlicher Außenrand verstärkt, sonst gut erhalten. | original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - side margin strengthened, otherwise in good condition. | Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint! Versand D: 5,00 EUR
Bookseller: Antiquariat Steffen Völkel GmbH [Germany]
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus:
Zwolle, Peter van Os, 1499. Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - teils etwas fleckig, Außenränder teils verstärkt und hinterlegt, sonst gut erhalten. | original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - some staining, margins partly strengthened and backed, otherwise in good condition. | Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint! Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550
Bookseller: Antiquariat Steffen Völkel GmbH [Seubersdorf, Germany]
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus
Zwolle, Peter van Os 1499. Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - etwas fleckig, Außenränder etwas verstärkt, sonst gut erhalten. | original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - some staining, margins strengthened, otherwise in good condition. | Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint! Versand D: 5,00 EUR
Bookseller: Antiquariat Steffen Völkel GmbH [Germany]
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus
Zwolle, Peter van Os 1499. Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - etwas fleckig und teils etwas knittrig, Außenränder verstärkt und teils angerändert, sonst gut erhalten. | original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - some staining and partly some folds, margins strengthened and backed, otherwise in good condition. | Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint! Versand D: 5,00 EUR
Bookseller: Antiquariat Steffen Völkel GmbH [Germany]
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus:
Zwolle, Peter van Os 1499. Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - etwas fleckig, Außenränder etwas verstärkt, sonst gut erhalten. | original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - some staining, margins strengthened, otherwise in good condition. | Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint! Versand D: 5,00 EUR
Bookseller: Antiquariat Völkel
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus:
Zwolle, Peter van Os 1499. Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - etwas fleckig, Außenränder verstärkt und teils angerändet, sonst gut erhalten. | original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - some staining, margins strengthened and backed, otherwise in good condition. | Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint! Versand D: 5,00 EUR
Bookseller: Antiquariat Völkel
2017-04-21 21:02:23
de Saxonia, Ludolphus:
Zwolle, Peter van Os 1499. Original Blatt aus der sehr seltenen holländischen Inkunabel-Ausgabe der Vita Christi von Ludolphus de Saxonia, gedruckt im Jahre 1499 in Zwolle bei Peter van Os - mit prächtigem ganzseitigem altkolorierten original Holzschnitt - Blattmasse: ca. 19,5 x 27 cm - etwas fleckig und teils etwas knittrig, Außenränder verstärkt und teils angerändert, sonst gut erhalten. | original page out of the very rare Dutch incunable edition of the Vita Christi from Ludolphus de Saxonia printed in 1499 in Zwolle by Peter van Os - with a magnificent old-colored original full page woodcut - size of sheet: circa 7.7 x 10.7 inches - some staining and partly some folds, margins strengthened and backed, otherwise in good condition. | Dies ist ein Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie! -- This is an original! - No copy! - No reprint! Versand D: 5,00 EUR
Bookseller: Antiquariat Völkel
2017-04-21 16:34:38
Colonna, Francesco
Gr.8, o. P. (459 S.), einige Abb. (tlw. a. Taf.), OLwd. m. Goldpräg., Umschlag min. gebrauchsspurig, tadellos. Etwas verkleinerter Reprint der Ausgabe Venedig 1499. - Exemplar des Schweizer Architektur- und Kunsthistorikers Georg Germann (1935 - 2016) (von diesem einige Marginalien in der Titelei).
Bookseller: antiquariat peter petrej [Switzerland]
2017-04-21 10:26:05
Nürnberg Georg Stuchs 17 September Type 5 6 und 11 1499 - O-Inkunabelblatt in schwarzem und rotem Druck auf festem klanghellem Papier mit 8 Notenzeilen, Liedtext und einer roten Lombarde. Wasserzeichen: Krone mit Pfeil. Blatt mit kleinem Wasserrrand. Blattgröße: 24,8 x 35,3 cm. Incunabula text woodcut leaf. Georg Stuchs stammte aus Sulzbach in der Oberpfalz, lernte den Buchdruck in Nürnberg, wo er ab 1484 als selbstständiger Drucker tätig war. Seit 1490 widmete er sich überwiegend der Liturgica, die von ihm auf hochwertigem Papier sorgfältig gedruckt wurde. Das Hildesheimer Messbuch beinhaltet alle liturgischen Gesänge, Texte und Gebete, die für das Feiern der Heiligen Messe notwendig waren. Georg Stuchs druckte Messbücher für etliche Diözesen. Die verbindlichen Messriten wurden vom Domkapitel, hier für das Bistum Hildesheim festgelegt.
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist
Check availability:
2017-04-21 10:26:05
Nürnberg Georg Stuchs 17 September Type 5 6 und 11, 1499. O-Inkunabelblatt in schwarzem und rotem Druck auf festem klanghellem Papier mit 8 Notenzeilen und Liedtext. Kleiner Deffekt im Rand. Blattgröße: 24,8 x 35,3 cm. Incunabula text woodcut leaf. Georg Stuchs stammte aus Sulzbach in der Oberpfalz, lernte den Buchdruck in Nürnberg, wo er ab 1484 als selbstständiger Drucker tätig war. Seit 1490 widmete er sich überwiegend der Liturgica, die von ihm auf hochwertigem Papier sorgfältig gedruckt wurde. Das Hildesheimer Messbuch beinhaltet alle liturgischen Gesänge, Texte und Gebete, die für das Feiern der Heiligen Messe notwendig waren. Georg Stuchs druckte Messbücher für etliche Diözesen. Die verbindlichen Messriten wurden vom Domkapitel, hier für das Bistum Hildesheim festgelegt.
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
Check availability:
2017-04-21 10:26:05
Nürnberg Georg Stuchs 17 September Type 5 6 und 11 1499 - Zweispaltiges, 31-zeiliges O-Inkunabelblatt in schwarzem und rotem Druck auf festem klanghellem Papier mit einer Holzschnittinitiale 'P' (4,1 x 4,1 cm). Mit ledernem Seitenweiser im Rand und Wasserzeichen: Krone mit Doppelpfeil. Blattgröße: 24,8 x 35,3 cm. Incunabula text woodcut leaf. Georg Stuchs stammte aus Sulzbach in der Oberpfalz, lernte den Buchdruck in Nürnberg, wo er ab 1484 als selbstständiger Drucker tätig war. Seit 1490 widmete er sich überwiegend der Liturgica, die von ihm auf hochwertigem Papier sorgfältig gedruckt wurde. Das Hildesheimer Messbuch beinhaltet alle liturgischen Gesänge, Texte und Gebete, die für das Feiern der Heiligen Messe notwendig waren. Georg Stuchs druckte Messbücher für etliche Diözesen. Die verbindlichen Messriten wurden vom Domkapitel, hier für das Bistum Hildesheim festgelegt.
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist
Check availability:
2017-04-21 10:26:05
Nürnberg Georg Stuchs 17 September Type 5 6 und 11 1499 - O-Inkunabelblatt in schwarzem und rotem Druck auf festem klanghellem Papier mit 8 Notenzeilen, Liedtext und einer roten Lombarde. Wasserzeichen: Krone mit Pfeil. Blatt mit kleinem Wasserrand. Blattgröße: 24,8 x 35,3 cm. Incunabula text woodcut leaf. Georg Stuchs stammte aus Sulzbach in der Oberpfalz, lernte den Buchdruck in Nürnberg, wo er ab 1484 als selbstständiger Drucker tätig war. Seit 1490 widmete er sich überwiegend der Liturgica, die von ihm auf hochwertigem Papier sorgfältig gedruckt wurde. Das Hildesheimer Messbuch beinhaltet alle liturgischen Gesänge, Texte und Gebete, die für das Feiern der Heiligen Messe notwendig waren. Georg Stuchs druckte Messbücher für etliche Diözesen. Die verbindlichen Messriten wurden vom Domkapitel, hier für das Bistum Hildesheim festgelegt.
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist
Check availability:
2017-04-21 10:26:05
Nürnberg Georg Stuchs 17 September Type 5 6 und 11 1499 - Zweispaltiges, 31-zeiliges O-Inkunabelblatt in schwarzem und rotem Druck auf festem klanghellem Papier mit einer Holzschnittinitiale 'O' (4,1 x 4,1 cm). Mit einem ledernem Seitenweiser im Rand. Blattgröße: 24,8 x 35,3 cm. Incunabula text woodcut leaf. - - - Georg Stuchs stammte aus Sulzbach in der Oberpfalz, lernte den Buchdruck in Nürnberg, wo er ab 1484 als selbstständiger Drucker tätig war. Seit 1490 widmete er sich überwiegend der Liturgica, die von ihm auf hochwertigem Papier sorgfältig gedruckt wurde. Das Hildesheimer Messbuch beinhaltet alle liturgischen Gesänge, Texte und Gebete, die für das Feiern der Heiligen Messe notwendig waren. Georg Stuchs druckte Messbücher für etliche Diözesen. Die verbindlichen Messriten wurden vom Domkapitel, hier für das Bistum Hildesheim festgelegt.
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist
Check availability:
2017-04-21 10:26:05
Nürnberg Georg Stuchs 17 September Type 5 6 und 11 1499 - Zweispaltiges, 31-zeiliges O-Inkunabelblatt in schwarzem und rotem Druck auf festem klanghellem Papier mit einer Holzschnittinitiale 'S' (4,1 x 4,1 cm). Kleines Wurmloch im Rand. Blattgröße: 24,8 x 35,3 cm. Incunabula text woodcut leaf. Georg Stuchs stammte aus Sulzbach in der Oberpfalz, lernte den Buchdruck in Nürnberg, wo er ab 1484 als selbstständiger Drucker tätig war. Seit 1490 widmete er sich überwiegend der Liturgica, die von ihm auf hochwertigem Papier sorgfältig gedruckt wurde. Das Hildesheimer Messbuch beinhaltet alle liturgischen Gesänge, Texte und Gebete, die für das Feiern der Heiligen Messe notwendig waren. Georg Stuchs druckte Messbücher für etliche Diözesen. Die verbindlichen Messriten wurden vom Domkapitel, hier für das Bistum Hildesheim festgelegt.
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist
Check availability:
2017-04-21 10:26:05
Nürnberg Georg Stuchs 17 September Type 5 6 und 11 1499 - Zweispaltiges, 31-zeiliges O-Inkunabelblatt in schwarzem und rotem Druck auf festem klanghellem Papier mit einer Holzschnittinitiale (4,1 x 4,1 cm). Blattgröße: 24,8 x 35,3 cm. Incunabula text woodcut leaf. Georg Stuchs stammte aus Sulzbach in der Oberpfalz, lernte den Buchdruck in Nürnberg, wo er ab 1484 als selbstständiger Drucker tätig war. Seit 1490 widmete er sich überwiegend der Liturgica, die von ihm auf hochwertigem Papier sorgfältig gedruckt wurde. Das Hildesheimer Messbuch beinhaltet alle liturgischen Gesänge, Texte und Gebete, die für das Feiern der Heiligen Messe notwendig waren. Georg Stuchs druckte Messbücher für etliche Diözesen. Die verbindlichen Messriten wurden vom Domkapitel, hier für das Bistum Hildesheim festgelegt.
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist
Check availability:
2017-04-21 09:14:51
Ludolphus de Saxonia (Ludolf von Sachsen):
Zwolle Peter van Os van Breda 15 März Type 8. Zweispaltiges, 42-zeiliges O-Inkunabelblatt mit einem gaunzseitigen altkoloriertem Holzschnitt (12,7 x 18,1 cm), einer 3-zeiligen roten Lombarde. Wasserzeichen. Blatt etwas gebräunt. Blattgröße: 19 x 25,6 cm. Incunabula text woodcut leaf. Das Hauptwerk des Dominikaners, später Kartäusermönches Leutholf von Sachsen (gestorben 1377 in Straßburg) war die "Vita Jesu Christi". Geschickt und lehrreich stellte er Texte aus den vier Evangelien, den Kirchenvätern und eigene fromme Erwägungen in einer schlichten erbaulichen Sprache zu einem Buch zusammen. Das Werk wurde zu einem der beliebtesten Erbauungsbücher des Mittelalters. Als Zentrum der Handschriften-Produktion und seit 1477 als Druckstadt hat die nordostniederländische Stadt Zwolle, ehemals ein Mitglied des europäischen Hanseverbundes, heute Hauptstadt der Provinz Overijssel, zur Inkunabel- und Frühdruckzeit eine bedeutende Rolle gespielt. Pieter van Os van Breda war nach seiner Einbürgerung 1479 als "Peter Prenter" Verleger und Buchhändler. Er trat in Zwolle auch als öffentlicher Redner und Theaterspieler auf. Seine Offizin befand sich direkt neben den Fraterhäusern, in der auch die Handschriften-Produktion stattfand. Seine engen Geschäftsverbindungen mit Druckern in Gouda und Antwerpen, vor allem mit Gerard Leeu, in dessen Offizin er wohl erste Erfahrungen mit dem Druckhandwerk machte, aber auch mit Werkstätten in Deventer und Hasselt, spiegeln deutlich die auch andernorts bekannten Netzwerkverbindungen im Buchgewerbe um 1500. So war es nicht verwunderlich, dass der Drucker Pie … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-21 09:14:51
Ludolphus de Saxonia (Ludolf von Sachsen):
Zwolle Peter van Os van Breda 15 März Type 8. Zweispaltiges, 42-zeiliges O-Inkunabelblatt mit einem altkoloriertem Holzschnitt (13 x 9,4 cm), einer 3-zeiligen roten Lombarde und rotgestrichenen Versalen. Blatt etwas fleckig. Blattgröße: 19 x 25,5 cm. Incunabula text woodcut leaf. Das Hauptwerk des Dominikaners, später Kartäusermönches Leutholf von Sachsen (gestorben 1377 in Straßburg) war die "Vita Jesu Christi". Geschickt und lehrreich stellte er Texte aus den vier Evangelien, den Kirchenvätern und eigene fromme Erwägungen in einer schlichten erbaulichen Sprache zu einem Buch zusammen. Das Werk wurde zu einem der beliebtesten Erbauungsbücher des Mittelalters. Als Zentrum der Handschriften-Produktion und seit 1477 als Druckstadt hat die nordostniederländische Stadt Zwolle, ehemals ein Mitglied des europäischen Hanseverbundes, heute Hauptstadt der Provinz Overijssel, zur Inkunabel- und Frühdruckzeit eine bedeutende Rolle gespielt. Pieter van Os van Breda war nach seiner Einbürgerung 1479 als "Peter Prenter" Verleger und Buchhändler. Er trat in Zwolle auch als öffentlicher Redner und Theaterspieler auf. Seine Offizin befand sich direkt neben den Fraterhäusern, in der auch die Handschriften-Produktion stattfand. Seine engen Geschäftsverbindungen mit Druckern in Gouda und Antwerpen, vor allem mit Gerard Leeu, in dessen Offizin er wohl erste Erfahrungen mit dem Druckhandwerk machte, aber auch mit Werkstätten in Deventer und Hasselt, spiegeln deutlich die auch andernorts bekannten Netzwerkverbindungen im Buchgewerbe um 1500. So war es nicht verwunderlich, dass der Drucker Pieter … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-21 09:14:51
Ludolphus de Saxonia (Ludolf von Sachsen):
Zwolle Peter van Os van Breda 15 März Type 8. Zweispaltiges, 42-zeiliges O-Inkunabelblatt mit einem altkoloriertem Holzschnitt (10 x 7,6 cm), zwei breiten Holzschnittleisten, einer 2-zeiligen roten Lombarde und rotgestrichenen Versalen auf festem Papier. Blatt im Rand gering fingerfleckig. Blattgröße: 19,5 x 25,7 cm. Incunabula text woodcut leaf. Das Hauptwerk des Dominikaners, später Kartäusermönches Leutholf von Sachsen (gestorben 1377 in Straßburg) war die "Vita Jesu Christi". Geschickt und lehrreich stellte er Texte aus den vier Evangelien, den Kirchenvätern und eigene fromme Erwägungen in einer schlichten erbaulichen Sprache zu einem Buch zusammen. Das Werk wurde zu einem der beliebtesten Erbauungsbücher des Mittelalters. Als Zentrum der Handschriften-Produktion und seit 1477 als Druckstadt hat die nordostniederländische Stadt Zwolle, ehemals ein Mitglied des europäischen Hanseverbundes, heute Hauptstadt der Provinz Overijssel, zur Inkunabel- und Frühdruckzeit eine bedeutende Rolle gespielt. Pieter van Os van Breda war nach seiner Einbürgerung 1479 als "Peter Prenter" Verleger und Buchhändler. Er trat in Zwolle auch als öffentlicher Redner und Theaterspieler auf. Seine Offizin befand sich direkt neben den Fraterhäusern, in der auch die Handschriften-Produktion stattfand. Seine engen Geschäftsverbindungen mit Druckern in Gouda und Antwerpen, vor allem mit Gerard Leeu, in dessen Offizin er wohl erste Erfahrungen mit dem Druckhandwerk machte, aber auch mit Werkstätten in Deventer und Hasselt, spiegeln deutlich die auch andernorts bekannten Netzwerkverbindungen im Buchgewe … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-21 09:14:51
Ludolphus de Saxonia (Ludolf von Sachsen):
Zwolle Peter van Os van Breda 15 März Type 8. Zweispaltiges, 42-zeiliges O-Inkunabelblatt mit einem altkoloriertem Holzschnitt (9,4 x 12,9 cm), einer 3-zeiligen roten Lombarde und rotgestrichenen Versalien. Wasserzeichen "P". Blattgröße: 19 x 25,5 cm. Incunabula text woodcut leaf. Das Hauptwerk des Dominikaners, später Kartäusermönches Leutholf von Sachsen (gestorben 1377 in Straßburg) war die "Vita Jesu Christi". Geschickt und lehrreich stellte er Texte aus den vier Evangelien, den Kirchenvätern und eigene fromme Erwägungen in einer schlichten erbaulichen Sprache zu einem Buch zusammen. Das Werk wurde zu einem der beliebtesten Erbauungsbücher des Mittelalters. Als Zentrum der Handschriften-Produktion und seit 1477 als Druckstadt hat die nordostniederländische Stadt Zwolle, ehemals ein Mitglied des europäischen Hanseverbundes, heute Hauptstadt der Provinz Overijssel, zur Inkunabel- und Frühdruckzeit eine bedeutende Rolle gespielt. Pieter van Os van Breda war nach seiner Einbürgerung 1479 als "Peter Prenter" Verleger und Buchhändler. Er trat in Zwolle auch als öffentlicher Redner und Theaterspieler auf. Seine Offizin befand sich direkt neben den Fraterhäusern, in der auch die Handschriften-Produktion stattfand. Seine engen Geschäftsverbindungen mit Druckern in Gouda und Antwerpen, vor allem mit Gerard Leeu, in dessen Offizin er wohl erste Erfahrungen mit dem Druckhandwerk machte, aber auch mit Werkstätten in Deventer und Hasselt, spiegeln deutlich die auch andernorts bekannten Netzwerkverbindungen im Buchgewerbe um 1500. So war es nicht verwunderlich, dass der Drucker Pieter … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-21 09:14:51
Ludolphus de Saxonia (Ludolf von Sachsen):
Zwolle Peter van Os van Breda 15 März Type 8. Zweispaltiges, 42-zeiliges O-Inkunabelblatt mit einem altkoloriertem Holzschnitt (13 x 9,6 cm) mit dem Spruchband "wat sal ic doen?", einer 3-zeiligen roten Lombarde und rotgestrichenen Versalien auf festem Papier mit dem Wasserzeichen "P mit Blume". Blatt fleckig. Blattgröße: 19,5 x 25,5 cm. Incunabula text woodcut leaf. Das Hauptwerk des Dominikaners, später Kartäusermönches Leutholf von Sachsen (gestorben 1377 in Straßburg) war die "Vita Jesu Christi". Geschickt und lehrreich stellte er Texte aus den vier Evangelien, den Kirchenvätern und eigene fromme Erwägungen in einer schlichten erbaulichen Sprache zu einem Buch zusammen. Das Werk wurde zu einem der beliebtesten Erbauungsbücher des Mittelalters. Als Zentrum der Handschriften-Produktion und seit 1477 als Druckstadt hat die nordostniederländische Stadt Zwolle, ehemals ein Mitglied des europäischen Hanseverbundes, heute Hauptstadt der Provinz Overijssel, zur Inkunabel- und Frühdruckzeit eine bedeutende Rolle gespielt. Pieter van Os van Breda war nach seiner Einbürgerung 1479 als "Peter Prenter" Verleger und Buchhändler. Er trat in Zwolle auch als öffentlicher Redner und Theaterspieler auf. Seine Offizin befand sich direkt neben den Fraterhäusern, in der auch die Handschriften-Produktion stattfand. Seine engen Geschäftsverbindungen mit Druckern in Gouda und Antwerpen, vor allem mit Gerard Leeu, in dessen Offizin er wohl erste Erfahrungen mit dem Druckhandwerk machte, aber auch mit Werkstätten in Deventer und Hasselt, spiegeln deutlich die auch andernorts bekannten Netzwerkver … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-21 09:14:51
Ludolphus de Saxonia (Ludolf von Sachsen):
Zwolle Peter van Os van Breda 15 März Type 8. Zweispaltiges, 42-zeiliges O-Inkunabelblatt mit einem altkoloriertem Holzschnitt (13 x 9,6 cm), einer 3-zeiligen roten Lombarde und rotgestrichenen Versalen. Blatt etwas fleckig. Blattgröße: 18,7 x 25,5 cm. Incunabula text woodcut leaf. Das Hauptwerk des Dominikaners, später Kartäusermönches Leutholf von Sachsen (gestorben 1377 in Straßburg) war die "Vita Jesu Christi". Geschickt und lehrreich stellte er Texte aus den vier Evangelien, den Kirchenvätern und eigene fromme Erwägungen in einer schlichten erbaulichen Sprache zu einem Buch zusammen. Das Werk wurde zu einem der beliebtesten Erbauungsbücher des Mittelalters. Als Zentrum der Handschriften-Produktion und seit 1477 als Druckstadt hat die nordostniederländische Stadt Zwolle, ehemals ein Mitglied des europäischen Hanseverbundes, heute Hauptstadt der Provinz Overijssel, zur Inkunabel- und Frühdruckzeit eine bedeutende Rolle gespielt. Pieter van Os van Breda war nach seiner Einbürgerung 1479 als "Peter Prenter" Verleger und Buchhändler. Er trat in Zwolle auch als öffentlicher Redner und Theaterspieler auf. Seine Offizin befand sich direkt neben den Fraterhäusern, in der auch die Handschriften-Produktion stattfand. Seine engen Geschäftsverbindungen mit Druckern in Gouda und Antwerpen, vor allem mit Gerard Leeu, in dessen Offizin er wohl erste Erfahrungen mit dem Druckhandwerk machte, aber auch mit Werkstätten in Deventer und Hasselt, spiegeln deutlich die auch andernorts bekannten Netzwerkverbindungen im Buchgewerbe um 1500. So war es nicht verwunderlich, dass der Drucker Piete … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-21 09:14:51
Ludolphus de Saxonia (Ludolf von Sachsen):
Zwolle Peter van Os van Breda 15 März Type 8. Zweispaltiges, 42-zeiliges O-Inkunabelblatt mit einem altkoloriertem Holzschnitt (13 x 9,5 cm), einer 3-zeiligen roten Lombarde und rotgestrichenen Versalen. Blatt etwas fingerfleckig. Blattgröße: 19 x 25,5 cm. Incunabula text woodcut leaf. Das Hauptwerk des Dominikaners, später Kartäusermönches Leutholf von Sachsen (gestorben 1377 in Straßburg) war die "Vita Jesu Christi". Geschickt und lehrreich stellte er Texte aus den vier Evangelien, den Kirchenvätern und eigene fromme Erwägungen in einer schlichten erbaulichen Sprache zu einem Buch zusammen. Das Werk wurde zu einem der beliebtesten Erbauungsbücher des Mittelalters. Als Zentrum der Handschriften-Produktion und seit 1477 als Druckstadt hat die nordostniederländische Stadt Zwolle, ehemals ein Mitglied des europäischen Hanseverbundes, heute Hauptstadt der Provinz Overijssel, zur Inkunabel- und Frühdruckzeit eine bedeutende Rolle gespielt. Pieter van Os van Breda war nach seiner Einbürgerung 1479 als "Peter Prenter" Verleger und Buchhändler. Er trat in Zwolle auch als öffentlicher Redner und Theaterspieler auf. Seine Offizin befand sich direkt neben den Fraterhäusern, in der auch die Handschriften-Produktion stattfand. Seine engen Geschäftsverbindungen mit Druckern in Gouda und Antwerpen, vor allem mit Gerard Leeu, in dessen Offizin er wohl erste Erfahrungen mit dem Druckhandwerk machte, aber auch mit Werkstätten in Deventer und Hasselt, spiegeln deutlich die auch andernorts bekannten Netzwerkverbindungen im Buchgewerbe um 1500. So war es nicht verwunderlich, dass der Drucker P … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-02-23 14:10:38
FRANCK, Sebastian.
, . . Kaczerowsky, Franck A60?; STCN (3 copies); cf. Alden & Landis 595/29; Sabin 25470. Fourth Dutch edition of a description of all lands and peoples of the world and particularly their customs and religious beliefs, with chapter 4 devoted to America and chapter 3 on Asia giving extensive coverage to Syria, Arabia and the Middle East, including a description of Mecca and the Kaaba. Franck (1499-1542/43) studied at Heidelberg, became a priest and in 1527 a Lutheran minister, but was critical of Catholics, Lutherans, Zwinglians and Anabaptists, and found common ground with heretics such as Michael Servetus. His Weltbuch, first published in German in 1534, a remarkable early example of comparative religious studies, came under attack from the established church and he was accused of AnabaptismIt was translated into Dutch in 1560 and proved very popular among Dutch Lutherans and especially Anabaptists, forming a keystone in the thought and writings of Menno Simons and the Mennonites.With some mostly marginal worm holes in the first few pages, occasional browning and water stains (one sheet rather severely browned) and an occasional marginal tear. Binding slightly dirty and wrinkled. A seminal work with a wealth of information about world religions that still speaks to our time.
Bookseller: ASHER Rare Books [t Goy Houten, Netherlands]
2017-02-23 14:10:38
FRANCK, Sebastian.
, . . Kaczerowsky, Franck A60?; STCN (3 copies); cf. Alden & Landis 595/29; Sabin 25470. Fourth Dutch edition of a description of all lands and peoples of the world and particularly their customs and religious beliefs, with chapter 4 devoted to America and chapter 3 on Asia giving extensive coverage to Syria, Arabia and the Middle East, including a description of Mecca and the Kaaba. Franck (1499-1542/43) studied at Heidelberg, became a priest and in 1527 a Lutheran minister, but was critical of Catholics, Lutherans, Zwinglians and Anabaptists, and found common ground with heretics such as Michael Servetus. His Weltbuch, first published in German in 1534, a remarkable early example of comparative religious studies, came under attack from the established church and he was accused of AnabaptismIt was translated into Dutch in 1560 and proved very popular among Dutch Lutherans and especially Anabaptists, forming a keystone in the thought and writings of Menno Simons and the Mennonites.With some mostly marginal worm holes in the first few pages, occasional browning and water stains (one sheet rather severely browned) and an occasional marginal tear. Binding slightly dirty and wrinkled. A seminal work with a wealth of information about world religions that still speaks to our time.
Bookseller: ASHER Rare Books [t Goy Houten, Netherlands]
2017-02-10 19:11:45
Inkunabel - Paulus Florentinus [Paulus Attavanti],
Memmingen, Albrecht Kunne 1499 - Ca 28 x 20 cm. [4] Bl. Register, CXXIX Bll., 1 weißes Bl. Gotische Type. 2 und 3 spaltig, 50 Zeilen. Mit einigen ausladenen rot eingemalten Initialen, teilweise rubriziert. Blindgeprägter Schweinslederband über Holzdeckel mit reicher Rollenstempelverzierung mongrammiert "WRH" und datiert "1579" auf dem Vorderdeckel, zwei alten Messingschließen (eine locker). Einband etwas fleckig, berieben und bestoßen. Einige Bl. am Anfang und Ende mit kleineren Papierdurchbrüchen, Ein- und Ausrissen, meist alt hinterlegt bzw. angesetzt. Vorsätze, erstes Bl. recto (weiß), Titel und letztes weißes Blatt teilweise mit umfangreichen handschriftlichen Notizen, Besitzeinträgen und Federproben, die oft über die alten Hinterlegungen hinweg gehen. Leicht, am Anfang stärker gebräunt und braunfl., tls. stärker wasserrandig und mit Feuchtigkeitsspuren. Exlibris. GW M30143. ISTC ip00181000. BMC II 607. Polain (B) 3005 (Brugge, BGS). IGI 7191. IBP 4184. Lagenkollation: [4] a10 b-n8 o10 p8 q6 (das Register hier an den Anfang gebunden). Zweite in Deutschland gedruckte Ausgabe. Paolo Attavanti (Florenz 1445 -1499), seit 1462 Diakon, später Priester, Prediger, 1467 Magister der Theologie, sodann 1470 Doktor (Pisa). 1471 inhaftiert („ per motivi non chiari") , danach in Rom. Anschließend als Prediger in der Toskana, Ligurien, Emilia Romagna und der Lombardei unterwegs , seit 1481 dann in SS. Annunziata in Florenz (Dizionario Biografico degli Italiani, vol 4 1962). Insgesamt noch gut erhaltener schöner Druck aus der ersten Offizin von Memmingen. Mit Exlibris "Ex Bibliote … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen
Check availability:
2017-02-06 18:35:02
Johannes de Sancto Geminiano
Lyon: Johann Clein, 1499. 4to (19,7 x 13,5 cm). 208 [of 210] unn lvs. 18th-century calf with gilt-tooled spine with 5 raised bands and 2 morocco labels and 4 gilt-decorated compartments. Marbled endpapers. First print of the Johann Clein-Press. Editio princeps, edited by Jodocus Badius Ascensius. Printed in 2 columns, 53 lines to the page. Minuscules for initials. With Clein's printer's mark (Geldner II, 94; Meyer- Franz. Druckerz. 15e Jht, 29) on last leaf (D6-r), together with the colophon: Impressum est presens opus Lugduni cura et expe(n)sis. M9agistri) Joha(n)nis clein alema(n)no artis i(m)pressoerie diligentissimo Anno nostre salutis M.cccc.xix. die xi. Maij. The work is also known as Sermones de Mortuis and contains 98 funeral sermons, divided into 7 Distinctiones. Partly crossed out ex-libris on leaf a2 of a Dyon-convent in ink (Ex Bibliotheca ....... Divionensium). Title page skilfully restored; some leaves with dampstains; blank leaf a8 and leaf b2 absent, but a facsimile of leaf b2 is joined; otherwise complete; front hinge slightly weak but holding, otherwise a very good copy. For a full description and more images please visit www.zaalbooks.nl .
Bookseller: Zaal Books
Check availability:
2017-01-25 05:35:21
SIBYLLA BARTHOLOMAEUS.
Strasburgo, Johann Gruninger, 19 agosto 1499. In-4ø; 10, 254 carte (con errori di numerazione). Caratteri romani e gotici. Rubricato in rosso. Bella e grande xilografia al recto della prima carta. Legatura del '900 in tutta pergamena con unghie, tassello in marocchino con titolo in oro, titolo manoscritto al taglio esterno. Buon esemplare internamente genuino con solo un segno di tarlo al margine inferiore bianco di buona parte del volume, lontano dal testo. Esemplare di particolare importanza in quanto donato personalmente dal tipografo J. Gruninger nel 1500 a Nicolaus Huss (alias Doliator) tramite il fratello di questi Johannes dell'ordine di S. Giovanni. Di questa vicenda rimane notizia tramite la nota manoscritta autografa di Nicolaus Huss su 6 righe al verso della prima carta. Questa seconda edizione dello "Speculum peregrinarum quaestionum", opera del monaco domenicano del convento di Monopoli in Puglia, Š sicuramente la migliore per la cura tipografica ed editoriale. La mano di Gruninger si riconosce negli eleganti caratteri, nei titoli di testa e dei capitoli, composti con un grande neretto semigotico, e soprattutto nella xilografia a piena pagina al titolo, una delle pi-- riuscite esecuzioni della bottega del celebre tipografo di Strasburgo. L'opera del Sibilla Š divisa in tre decadi. Di particolare interesse la terza, dove si tratta di demonologia, di astrologia, di magia e in generale di esoterismo, appoggiandosi al pensiero di Apuleio, di Ermete Trismegisto e di altri scrittori antichi. Precede il testo una interessante dedica ad Alfonso d'Aragona nella quale si … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Libreria Antiquaria Mediolanum [IT]
2016-12-15 20:31:29
Inkunabel-Sammelband].
4. Blindgepr. Kalbsldr.-Bd. d. Zt. über Holzdeckeln a. 3 Bünden [Köln, Werkstatt Wappen u. Löwe (K 98)]. 1) Albertus Magnus. De muliere forti. Köln, Heinrich Quentell, 7. Mai 1499. 4. Durchg. rubriziert u. mit eingemalten Initialen bzw. Alineazeichen in Rot u. Blau. Am Beginn eine große blaue Lombarde mit roter Maiblumenfüllung und Fleuronnée. 160 nn. Bll. (Rom. Typen, 40-41 Zeilen). - Editio princeps der einzigen Inkunabelausgabe dieses Textes in der seltenen Variante ohne Titelwiederholung auf der letzten Seite. - Enthält: Albertus Magnus. De muliere forti (Laudes ecclesiae describit Salomon in figura mulieris fortis [...]) Orationes super evangelia dominicalia (Cum appropinquasset Mathaeus XXI, Lucas XIX, Marcus XI, Johannes XII, Zacharias IX, Domine Iesu Christe qui pro nobis [...] Langen, Rudolf von. Epitaphium in Albertum Magnum (Hactenus ingressus sacra haec subsiste viator [...]) und Ad urbem Agrippinensem. - Titel m. alten Notationen. Die ersten Bll. etw. wasserrandig. - GW 699 Hain 465* (= 466) Goff A 286 Voulliéme, Köln, 41 Pellechet 302 BMC I, 290 BSB-Ink A-169 Proctor 1355 Oates 778 ISTC ia00286000. - 2) Albertus Magnus. Sermones de eucharistiae sacramento. Köln, [Retro Minores für] Heinrich Quentell, 1498. 4. Mit großem Titelholzschnitt. Eingemalte Lombarden u. Alineazeichen in Rot u. Blau. Am Beginn eine blaue Lombarde mit roter Maiblumenfüllung und Fleuronnée. 46 nn. Bll. (das letzte weiß Got. Typ., 2 Spalten, 46 Zeilen). - Vierte und zugleich letzte Inkunabel-Ausgabe zuerst um 1475 bei Bernhard Richel in Basel erschienen. - Der Titelholzschnitt mit einer s … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes
2016-12-15 20:31:29
John C. Bennett (Autor), Richard P. McLaughlin (Autor)
Der aktuelle Bennett/McLaughlin: Mit Fallbeispielen, nach Zahngruppen geordnet Das didaktisch hervorragend gegliederte Werk enthält systematische Lösungsvorschläge für die in der Praxis auftretenden Probleme und veranschaulicht diese durch umfangreiches klinisches Bildmaterial. Das theoretische Fundament für die gezeigten Behandlungssequenzen ist ausreichend breit und außerordentlich gut verständlich dargestellt. Für die sich häufig erst aus dem Behandlungsverlauf ergebenden Schwierigkeiten werden innerhalb der einzelnen Kapitel für jede Zahngruppe wertvolle Lösungshilfen angeboten. Der aktuelle Bennett/McLaughlinMit Fallbeispielen, nach Zahngruppen geordnet Das didaktisch hervorragend gegliederte Werk enthält systematische Lösungsvorschläge für die in der Praxis auftretenden Probleme und veranschaulicht diese durch umfangreiches klinisches Bildmaterial. Das theoretische Fundament für die gezeigten Behandlungssequenzen ist ausreichend breit und außerordentlich gut verständlich dargestellt. Für die sich häufig erst aus dem Behandlungsverlauf ergebenden Schwierigkeiten werden innerhalb der einzelnen Kapitel für jede Zahngruppe wertvolle Lösungshilfen angeboten. Rezensionen zum Titel"Mit diesem reich bebilderten, voluminösen und prächtigen Buch ist den Autoren erneut ein Meisterwerk gelungen. Deren hohe fachliche Kompetenz in der Kieferorthopädie und die gründliche Darstellung der vielen unterschiedlichen Möglichkeiten der Behandlung lassen dieses Buch immer wieder eine lehrreiche Quelle von Informationen sein." Prof. Dr. Ralf J. Radlanski inDie Quintessenz "Der gute Ruf der e … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Buchservice Lars Lutzer
2016-12-11 15:06:54
Albertus Magnus, Rudolf Von Langen
Colonie. Heinrich Quentel. Rudolf Von Langen. 1499. Millesino quadringentesimo nonagesímonono. Piel con ruedas y dorados, bella encuardenación y muy posiblemente de alguien importante de la época. 21X14. Numeración paginas: 160h = aa8, bb4, c&8, dd4, a8, b4, c8, d4, e8, f4, g8, h4, i8, k4, l8, m4, n8, o4, p8, q4, r8, s4, t8, v4, x8, y ó z4. Libro de la Mujer Fuerte. Raríssimo Incunable con letra gótica y romana la mayor parte romana del Gran e Inteligente Albertus Magnus. Ref 30 Bbilioteca A.
Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques
2016-12-11 14:50:35
365 Bl. (von 368). Mit koloriertem Holzschnitt-Titel, kolorierter Holzschnitt-Initiale und 368 Holzschnitten, davon 12 nahezu oder blattgroß und einer doppelblattgroß. Folio. Neuerer Lederband im Stil der Zeit mit reicher Schwarzprägung, 8 Messing-Eckbeschlägen, 2 zentralen Buckelrosetten und 2 ziselierten Leder-Messing-Schließen. Erste und einzige Ausgabe Druck in gotischer Type, 2 Spalten und 49 Zeilen durchgehend rot rubrizierte Textmajuskeln. Die 2. Titelei (= A, identisch mit der ersten) fehlt am Schluß fehlen 2 leere Blatt die ersten 11 Bl. und die letzten 2 Bl. an den Rändern mit Japanpapier hinterlegt: einige Bl. mit schmalem Wasserrand am Fuß und/oder Bug gering stockfleckig etwas fingerfleckig h4 mit alt hinterlegtem Randeinriss 2 Bl. gegen Ende angerändert einige zeitgenössische Marginalien 5 wohl zeitgenössische Zeichnungen (auf K4, R5, a1v, f6v, q1) verso nn4 (= Kolophon) alte Glosse ii2 - mm6 (= 24 Bl.) ca. 5 mm kleiner, diese Blatt angegraut, etwas fingerfleckig und mit Wurmlöchern am Fuß (geringer Buchstabenverlust) - möglicherweise sind hier bei der Neubindung 2 Exemplare zusammengeführt worden, denn abweichend wurden in diesem Abschnitt 2 Porträts koloriert. Mit dem blindgeprägten Leder-Exlibris eines H. Legel auf dem vorderen Spiegel (Motto: Moriturus te salutat). "Die Herausgabe der "Cronica van der hilliger stat Coellen" war in diesem Jahre i.e. 1499 erfolgt, eines nach Ort und Zeit mit erstaunlichem Freimuth abgefaßten Buches, in welchem die Donner der Reformation schon von ferne heranzurollen scheinen. Diese berühmte und höchst werthvolle Chronik … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat am Moritzberg
2016-12-05 23:32:05
CLEMENTE ALESSANDRINO / HERVETUS Gentianus Aurelius (HERVET Gentian) / POTTER John
1499. Bellissimo esemplare settecentesco, in due volumi, dell'opera omnia di Clemente Alessandrino con commenti e lavori attinenti. CLEMENTE ALESSANDRINO. - Tito Flavio Clemente (n. forse ad Atene tra il 145 e il 150 - m. forse a Cesarea di Cappadocia tra il 211 e il 217); viaggiò in giovinezza, stabilendosi infine ad Alessandria, dove fu (dal 190) presbitero. Durante la persecuzione di Settimio Severo (202), si rifugiò presso il discepolo Alessandro, vescovo di Cesarea. Fu quasi certamente un convertito e si formò in ambiente alessandrino, a contatto con la cultura greco-ellenistica e soprattutto con il gruppo giudeo-cristiano; questa esperienza culturale condiziona i due tratti fondamentali della personalità di C.: la larga utilizzazione della filosofia greca (soprattutto nelle tendenze platonico-stoiche dell'età ellenistica) nella elaborazione di una gnosi cristiana e, insieme, l'allegorismo nell'interpretazione del testo sacro. Scritti di C.: Protreptico ai Greci, critica della religione e della mitologia pagana con argomenti d'intonazione stoica o di origine giudaica; il Pedagogo, in cui si affronta il vero problema della formazione del cristiano che unisce rivelazione e cultura filosofica e che di queste si serve per ascendere alla gnosi (i motivi etici dominanti sono ripresi - attraverso Musonio Rufo - dalla Stoa); gli Stromata, una raccolta miscellanea, contengono alcuni degli elementi più interessanti sia per la valutazione positiva della cultura greca (considerata come una sorta di testamento dato ai Gentili, parallelamente al testamento dato agli Ebrei), sia per … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Libreria Editrice Belriguardo
2016-11-10 15:07:36
Nürnberg Georg Stuchs 17 September Type 5 6 und 11 1499 - Einspaltiges, 16-zeiliges O-Inkunabelblatt in schwarzem und rotem Druck auf festem und sauberem Pergament mit drei zweifarbigen Holzschnittinitialen (4,1 x 4,1 cm). Blatt mit einem ledernen Seitenweiser im Rand. Blattgröße: 25,1 x 35,2 cm. Incunabula text woodcut leaf. - - - Wir bieten aus dem Pergamentkanon des Hildesheimer Messbuches ein zusammengehörendes Doppelblatt zum Preis von 1200,- Euro an. Das Doppelblatt setzt sich aus unserer Artikel-Nr. 9844 und Nr. 9849 zusammen. Die beiden Blätter vermitteln den Eindruck in das aufgeschlagene Hildesheimer Messbuch von 1499. - - - Seltenes Pergamentblatt in außergewöhnlich guter Erhaltung mit einem sehr schön geflochtenen Blattweiser! Rar! - - - Georg Stuchs stammte aus Sulzbach in der Oberpfalz, lernte den Buchdruck in Nürnberg, wo er ab 1484 als selbstständiger Drucker tätig war. Seit 1490 widmete er sich überwiegend der Liturgica, die von ihm auf hochwertigem Papier sorgfältig gedruckt wurde. Lediglich der in jeder Messe verwendete Kanon wurde auf Pergament gedruckt. Bei vielen der weltweit heute noch vorhandenen 25 Missale Hildensemense fehlt dieser Kanon-Teil. Die verbindlichen Messriten wurden vom Domkapitel, hier für das Bistum Hildesheim, festgelegt. - - - Dieses Blatt aus dem Canon Missae, dem eucharistischen Hochgebet des römischen Ritus, beinhaltet den folgenden Text der Wandlung: . ERI TUI JUSTI ABEL, ET SACRIFICIUM PATRIARCHAE NOSTRI ABRAHAE: ET QUOD TIBI OBTULIT SUMMUS SACERDOS TUUS MELCHISEDECH, SANCTUM SACRIFICIUM, IMMACULATAM HOSTIAM. SUPPLICES TE ROGAM … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist
Check availability:
______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     563 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2019 viaLibri™ Limited. All rights reserved.